Die Affäre um die zurückgetretene ARD-Vorsitzende Patricia Schlesinger (l.) hat das Fass zum Überlaufen gebracht.
Die Affäre um die zurückgetretene ARD-Vorsitzende Patricia Schlesinger (l.) hat das Fass zum Überlaufen gebracht.

Die Affäre um die ARD-Vorsitzende Patricia Schlesinger bringt das Fass zum Überlaufen. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk ist völlig außer Kontrolle geraten: Intendanten, die mit über 400.000 Euro im Jahr mehr verdienen als Bundeskanzler und Bundespräsident. Ein Dickicht an dubiosen Beraterverträgen und politischen Abhängigkeiten. Parteienfilz und Vetternwirtschaft. Die Deutschen finanzieren einen total überdimensionierten Medien-Moloch von ARD, ZDF und Deutschlandfunk über Zwangsbeiträge von über 8,4 Milliarden Euro pro Jahr.

Und die öffentlich-rechtlichen Sender wollen noch mehr Geld! Es wird seit Wochen über die nächste Gebührenerhöhung diskutiert, während Millionen Bürger unter den Folgen einer explodierenden Inflation ächzen. Zugleich sinkt die Reichweite von ARD und ZDF dramatisch: Immer mehr Bürger wenden sich ab von den politisch ständig einseitiger werdenden Angeboten der Öffentlich-Rechtlichen und nutzen andere Medien. Immer mehr Menschen misstrauen den staatsnahen Journalisten, die fast ausschließlich einen linken Erziehungsjournalismus praktizieren.

Andere Länder haben bereits harte Reformen wurden bei den Öffentlich-Rechtlichen eingeleitet. So schaffte gerade Frankreich auf Druck der Bürger die Rundfunkgebühren ab. Auch in Großbritannien wird das Ende dieser staatlich eingetriebenen Gebühren bereits seit Monaten heiß diskutiert. Die BBC soll ab 2027 keine Rundfunkgebühren mehr fordern dürfen.

BILD berichtete: Inzwischen verlangen nach einer Umfrage des Instituts INSA 84 Prozent der Deutschen die Abschaffung der Rundfunkgebühr!

Unterstützen Sie jetzt den Appell, den die Junge Freiheit über die eigene neue Plattform „Petition für Demokratie“ gestartet hat:

Wir fordern die Landesregierungen und alle Politiker der in den Parlamenten vertretenen Parteien auf: Schaffen Sie die per Zwang erhobenen Rundfunkbeiträge sofort ab! An die Stelle muss ein neues und vereinfachtes Finanzierungsmodell treten. Reduzieren Sie den Etat von ARD und ZDF auf ein Minimum. Schaffen Sie endlich unsinnige Doppelstrukturen ab. Wir fordern darüber hinaus eine Demokratisierung der öffentlich-rechtlichen Berichterstattung und fairen, unideologischen Journalismus, der endlich alle gesellschaftlichen Gruppen und Parteien repräsentativ berücksichtigt und Schluss macht mit links-grün-roter Indoktrination.

Nach Ablauf der Petition am 31. August 2022 wird die JF alle Namen der Unterzeichner (ohne Anschrift) in einer Liste mit dem Aufruf an die Landesregierungen und die Landtagsfraktionen überreichen, um dem Appell Nachdruck zu verleihen!

+++ Hier geht es zur Petition! +++

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

35 KOMMENTARE

  1. Das ganze System ist marode und ein Selbstbedienungsladen,
    und ausserdem mit der Politik verwoben.
    Da verdient der Intendant,dieser Propagandamaschinerie
    und Lügenmedium,mehr als der,die Kanzlerin.
    Womit wird das begründet?
    Ne danke,für dieses Drittklassige Programm,diesen
    Lügen,und dem von Oben angeordneten Framing,
    sollte man keine müde Penunse zahlen müssen.
    Aber mit der Abschaffung der GEZ würde auch
    eine politische Säule einknicken,
    Keine Plattform mehr für Klabautermann und Co.,
    keine Lobhudeleien ,der Regierung mehr.
    Diese Sendungen würden eingestampft,wenn kaum
    jemand noch zuschaut, das nennt man Wettbewerb.
    ARD und ZDF müssten sich der Konkurrenz der Privaten
    stellen,anstatt von Umweltsäuen singen zu lassen.
    Weg mit der GEZ und das jetzt !

  2. Hab‘ eben unterschrieben – man, das Ding scheint ja regelrecht durch die Decke zu gehen. Ein gutes Gefühl. Wie es aussieht schafft die Petition heute schon 20.000 Unterschriften.

  3. Nur die dümmsten Kälber, suchen sich ihren Schlachter selbst aus.
    Von einem überwiegend linkslastigen Medium wie die öffentlich rechtlichen Sender ARD und ZDF es nun mal sind, kann man nicht von ausgewogener Information ausgehen.
    Der Staatsfunk ist zu eng mit der Politik verwoben….
    er gehört einfach abgeschafft.
    Vor allem wenn ich etwas bestelle, will ich es auch und bezahle dafür.
    Im Falle der GEZ-Zwangsgebühren , sieht das ganz anders aus.
    Lieber unterstütze ich ein Volksbegehren zur Abschaffung….huch, was für ein schöner Traum….

  4. … pahhh! ScheixxÖRR; sozialistisch indoktrinierte Unzufriedene, haltlose Gestalten, opportunistische Nutznießer, konformistische Emporkömmlinge – genau bestimmbare Repräsentanten des ‚BRD‘-Systems.

    Besser, die ‚BRD‘ gehört abgeschafft … Freiheit für Deutschland … ich fordere das Selbstbestimmungsrecht des DEUTSCHEN VOLKES … so wie Carlo Schmid 1948 forderte:

    ‘Die künftige Vollverfassung Deutschlands darf nicht durch Abänderung des Grundgesetzes dieses Staatsfragments entstehen müssen, sondern muss originär entstehen können. Aber das setzt voraus, dass das Grundgesetz eine Bestimmung enthält, wonach es automatisch außer Kraft tritt, wenn ein bestimmtes Ereignis eintreten wird. Nun, ich glaube, über diesen Zeitpunkt kann kein Zweifel bestehen: … an dem Tage, an dem eine

    vom deutschen Volke in freier Selbstbestimmung

    beschlossene Verfassung in Kraft tritt.’

    DAS IST VÖLKERRECHT.

  5. Besonders schnuckig war heute das Geweine von Buhrow (in dessen Rotfunk WDR ungeniert Kopftuchislamweiber und Linksextreme gegen Deutschland und seine Bürger hetzen, ohne dßs das je Konsequenzen hatte, Stichworte „Oma Umweltsau“ und Dihad-Predigerin Nemi El-Hassan)

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article240432419/Patricia-Schlesinger-Tom-Buhrow-fordert-lueckenlose-Aufklaerung-vom-RBB.html

    Muhahahaha! Der Oberfrosch im Schlammigen Tümpel…

    … und das krampfhafte Verschweigen von dpa (steckt bis zum Hals im Anus der Blockparteien) des Namens der NDDR-„Anti-Korruptionsbeauftragten“, kommentarlos von der Welt übernommen:

    Der öffentlich-rechtliche Sender teilte am Freitag auf Anfrage mit, dass die unabhängig arbeitende Anti-Korruptionsbeauftragte des NDR einen Hinweis von außerhalb des Hauses zu dem Drama erhalten habe.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article240438201/Ex-RBB-Intendatin-Die-Schlesinger-Affaere-beschaeftigt-nun-auch-den-NDR.html

    Die Frau heiß Cora Sternsdorff. Und ist zutiefst im korrupten, profitablen Abzocksystem des ÖRR verankert. Hauptsache, der Genderstern samt Schluckauf sitzt:

    *https://www.ndr.de/der_ndr/unternehmen/organisation/Schutz-vor-Korruption-im-NDR-Anti-Korruptionsbeauftragte,antikorruptionsbeauftragter100.html

  6. Bringt nix. Soll Herr Stein doch eine Partei gründen, wenn er Aktivist sein will wie die Staats-„Journalisten“, anstatt immer gegen die AfD zu hetzen.

  7. Es kommen noch mehr Dinge ans Licht. Der ÖRR ist ein einziger Sumpf. Betroffen ist neben dem RBB auch der Bayerische Rundfunk. Dessen Technik-Direktorin, Jahresgehalt 266.000 Euro, hat gleich zwei Dienstwagen und zwei Chauffeure. Einer würde ja nicht reichen. Die beiden Fahrzeuge und Fahrer dürfen selbstverständlich auch für private Zwecke genutzt werden. Es wird immer ekelhafter.

    https://jungefreiheit.de/kultur/medien/2022/neuer-ard-skandal-zwei-dienstwagen-fuer-technik-direktorin/

    Ich wette, bei all den anderen Anstalten des Staatsfernsehens sieht es nicht anders aus.

    Ich weiß nicht warum, aber irgendwie habe ich ständig das Kopfkino mit den Schweinen aus Orwell’s Farm der Tiere im Sinn.

  8. Habe eben unterschrieben, nur es wird wenig bringen.
    Die Akteure sitzen überall in den Ämtern, ich sage einfach nur Ausräuchern, ab in den Steinbruch

  9. Irgendwie sehen diese Schmarotzerinnen
    alle gleich aus: blondiert, ob es zum Teint
    paßt oder nicht, altbackenes grelles Make-up,
    wß. Hemdbluse und auf Rechtsextremistenjagd:

    „ENTLASSUNGEN SIND UNSER

    SCHÄRFSTES SCHWERT“

    03.11.2020
    Behördenchefin Barbara Slowik
    40 Disziplinarverfahren wegen
    Rechtsextremismus in Berliner Polizei

    „Unser schärfstes Schwert“: Bei der
    Hälfte der Rechtsextremismus-Verfahren
    sei es das Ziel, die Betroffenen zu entlassen,
    sagt Polizeipräsidentin Slowik…
    https://www.tagesspiegel.de/berlin/behoerdenchefin-barbara-slowik-40-disziplinarverfahren-wegen-rechtsextremismus-in-berliner-polizei/26584416.html

    06.04.2022, 13:30
    Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) hat den Sicherheitsbehörden für einen „harten Schlag gegen die rechtsextremistische und rechtsterroristische Szene“ gedankt.
    https://image.stern.de/31761502/t/rt/v2/w1440/r1.7778/-/06–nancy-faeser—c715b566f926d76f.jpg

  10. Reaktionen auf Klage
    CSU: Schröder hat jedes Gespür für Anstand verloren
    Altkanzler Schröder will seine Mitarbeiter und sein Büro in Berlin zurück. Er hat angekündigt, den Bundestag auf seine entzogenen Sonderrechte zu verklagen. Die Politik reagiert empört….
    https://www.szlz.de/news/deutschland_artikel,-csu-schroeder-hat-jedes-gespuer-fuer-anstand-verloren-_arid,2760441.html

    Bravo Schroeder, lass Dich nicht verjagen, hol dir dein Büro und dein Amt zurück und schick den Scholz zum Teufel!

  11. Ursprünglich war der öffentl.rechtl.Rundfunk als unabhängiges ,staatsfernes Medium geplant .Spätestens seit Merkel ist er zu einer willfährigen rot-grünen Hofberichterstattung verkommen .Letzteres gilt leider auch für fast alle Printmedien .Zeitungen und Zeitschriften kann man jedoch im Laden liegen lassen bzw. das Abo kündigen. Solange jedoch die ÖRR als Sprachrohr der jew.Regierung fungieren sehe ich für eine Abschaffung der „Demokratieabgabe“ keine Chance. Das korrupte System stabilisiert sich perfekt von selbst.

  12. Selbstverständlich habe ich unterschrieben. Dieser Lügenverein incl. Selbstbedienungsladen gehört schnellstmöglichst abgeschafft.

  13. Eine „Umstrukturierung“ bringt bei den ÖR-Medien ganauso wenig wie der EU.
    Beide gehören ersatzlos abgeschafft – nur das kann die Lösung der Probleme sein.

  14. Mantis 12. August 2022 at 15:53

    Heute Mittag im WDR TV,
    war die Sprecherin doch so was von empört,
    daß Herr Schröder,entgegen jedweder demokratischen
    Rechte, klagt.
    „What a Shame.“
    Das ist Meinungsmacherei dieser GEZ gesponsorten
    Schwurbelbuden umd Regierungströten.
    Meinung wird gemacht,ganz im
    Sinne der Regierung,da wird vorverurteilt und angeprangert.
    Von Neutralität ist schon lange keine Rede mehr.
    Aber vom größten Versager als Bundespräsident,der , wenn
    es gut läuft noch 40-50 Jahre seinen „Ehrensold“,und sein
    Büro,seine Mitarbeiter vom Steuerzahler finanziert bekommt,
    ist natürlich keine Rede.
    Aber er ist Islamaffin,und auf Linie,schmust mit den Imamen und Mullahs,
    überall dort wo es angebracht ist,und wünscht denen alles Gute.
    Nur das Deutsche Volk darf mal wieder schmachtend übern Zaun gucken,
    die müssen aber auch noch erzogen werden,Notfalls mit Hunger,Kälte,und
    Existenzvernichtung .
    Wir bringen euch schon noch bei, daß ein moralischer
    Deutscher, Opfer zu bringen hat !

  15. Hier in den Niederlande seit 2000 keine Zwangsgebuhr mehr.
    Aber,, die Programme sind nicht besser geworden, 99% Schrott und was Politik betrift , schlimmer als Nord- Korea !
    Der rest Schwule, ,Schwule mit Titten, Schwule „‚operiert“, Padophile bis zum abwinken, und naturlich Drogen verharmlosung.
    Corona horig.
    Wahnsinns Asyl flutt , darf mann nicht druber reden, sonnst Nazi !!
    Wahnsinns Kriminaltiat , ? gibt es nicht.
    Wahnsinns Drogen Handel, 20 Miliarden P/A neeeeeeee…..
    Jeden Tag Schiesereien auf offener Strasse (In Rotterdam, Amsteram und Oss 3 x am Tag),neeeeee
    Steuerskandale
    Polizei Skandale
    Justizskandale
    Wohnungsnot Sehr schlimm, (wartezeiten bis 12 Jahre, Asyl Glucksfalle innerhalb 3 Monate)
    Usw Usw.

  16. Ich habe auch diese (wievielte eigentlich?) Peti gezeichnet.
    Die Botschaft versteh’ich wohl – allein mir fehlt der Glaube.

  17. Joppop 17:47

    Ja das ist schlimm. Wenn man jedoch noch unter Zwang für einen „Beleersender‘ (kein Rechtschreibfehler) zahlen soll, wenn man wegen anderer Meinung und Auffassung dann als Rechter oder Nahtsie betituliert wird und trotzdem dafür noch zahlen muss.
    Wenn einem widerstrebende Lebensauffassungen aufgedrängt werden und man das ablehnt und dann noch dafür zahlen soll, dann kocht es in einem hoch.
    Zumindest kann ich das verstehen.
    Mit Tricks und Kniffen haben wir uns davor geschützt, beim Beitragsservice aufzuploppen. 😀 Also noch nie gezahlt.

  18. Gestern bereits habe ich mitunterzeichnet und meinen Nick dazu mit der dazugehörenden Adresse belegt., so daß Interessierte auch für die nächste Zeit noch die Petition von hier aus einsehen und eventuell noch mitzeichnen können. Wünschen dem Ganzen allen nur möglichen Erfolg, die Zahlen nehmen gerade (über 25.000) sehr schnell zu.

  19. An Triker 17:14

    Das sehe ich genau so, wie Sie.
    Diesen kriminellen Idioten darf man keinen Schritt entgegen kommen.
    Der ÖRR Mist darf nicht nur zusammen gestrichen werden, sondern muss ersatzlos beendet werden.
    Und zwar komplett.
    Die Pensionszahlungen der dortigen Mitarbeiter und Ex-Mitarbeiter muss auf durchschnittliches Rentenniveau gekürzt werden.
    Bei Mitarbeitern, die zuvor, oder danach Altersbezüge aus politischer Tätigkeit erhalten, müssen die Altersbezüge für ihre Rundfunktätigkeit komplett und ersatzlos gestrichen bekommen.

  20. Wenig Kommentare – vieler Unterschriften: es müsste dafir gesorgt werde, das diese Petition weiter „wach-gehalten“ wird. Dies geht auch durch wiederholtes Verweisen in anderen Threads an Urlaubs-Rückkehrer und andere Kehrer auf selbige. 😉 Bitte mit-machen. Ob es was bringt, steht heuristisch nicht zur Debatte – ‚DIE‘ müssen mit Petitionen zugeschixxen werden!!! Überall . . .

  21. Ganz wichtig:
    Zum Schluss muss mitgeteilt werden, welche Parteien für Beibehaltung der Zwangsgebühren sind und welche Partei gegen Zwangsgebühren ist.

  22. Kann man gerne unterschreiben und hinschicken

    Dafür stellen die aber dann wieder neue Leute ein, um die Stimmen zu zählen

  23. Die Petition zu unterzeichnen ist so nutzlos wie eine zerdepperte Kaffeetasse. Selbst wenn 100% der Bürger dieses Landes das Ding unterschrieben wird die Regierung nicht auf ihre zwangsfinanzierte Gehirnwaschanlage nicht verzichten. Die Warscheinlichkeit das sich da was ändert ist exakt 0. Es wird sich nichteinmal die Berichtertattung zum positiven ändern. Die Anstalten sind Parkplätze auf denen verdiente Parteisoldaten Speichellecker mit exorbitanten Gehältern einen „Vorruhestand“ genießen können.

  24. @ Micha: Vor lauter Defaitismus die Logik der doppelten Verneinung vergessen . . .

Comments are closed.