Israelhass in MünchenNicht nur in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, Zürich und Bern durften Muslime und Linksfaschisten ihrem Hass auf Israel und die Juden in den letzten Tagen freien Lauf lassen, sondern heute nachmittag auch in Bayerns Hauptstadt München.

Wie unsere Bildergalerie verdeutlicht, dürften einige Transparente den Tatbestand der Volksverhetzung erfüllen. Auf diesem Bild ist der Mitveranstalter, das Münchner Friedensbündnis mit dem Transparent „Krieg = Terror“ zu sehen, direkt dahinter ein Transparent mit „Israel go to hell“. Es kam auch zu Tumulten, als sich am „Platz der Opfer des Nationalsozialismus“ eine kleine Gruppe mit zwei Israel-Fahnen zeigte. Daraufhin stürmte ein rund 20-köpfiger Mob auf die Gruppe zu und es folgten Rangeleien und Schlägereien mit der Polizei, mindestens zwei Palis wurden festgenommen und abgeführt. Wie man auf den Bildern erkennen kann, waren neben Arabern auch viele Türken vertreten (u.a. mit Milli Görüs-Flaggen). Natürlich durften die rotlackierten Nazis von der DKP auch nicht fehlen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

83 KOMMENTARE

  1. Ja, wie toll, wo waren diese Berufsbetroffenen als man in Bombay/Mumbai über 180 Menschen abgeschlachtet hat, wo haben sie da demonstriert? Gegen den Terror? Verlogene Bande!

  2. Das sind wohl die „Segnungen“ der Kulturbereicherung. Wo war eigentlich Claudia Benedikta Roth?

  3. In Paris waren es 20.000 Demonstranten, und gegen 18:30h wurde randaliert als man einen Trupp von etwas 400 Teilnehmern nicht zur israelischen Botschaft ziehen lassen wollte.

  4. Gibts denn auch mal ne Pro-Israel-Demo? In Berlin am besten. Würd ich gern hingehen. Meldet mal eine an. (bitte)

  5. @1 karl-friedrich Genau. Das ist auch eine meiner Fragen, die ich gerne in Foren stelle. Als Antwort kriegt man dann ein hirngewaschenes „das waren ja Einzeltäter, aber der Staatsterror geht von Israel aus.“. Da kann ich nur mit gleicher kaltschnäuzigkeit behaupten: Die Soldaten führen nur Befehle aus. Die Leute in der Regierung sind ja nur Einzeltäter. Bzw. Nicht ganz Israel / die gesamte israelische Armee führt eine Strafaktion im Gaza durch, sondern nur einzelne Soldaten.
    Aber darauf gehen die dann doch nicht weiter ein 😉

  6. #6 heinZelmann (03. Jan 2009 21:04)

    Ja, Ja, das sind immer Einzelfälle, das kennen wir ja auch unserem Alltag, auch Einzeltäter kennen wir, leider sind das Fakten und keine Lapalien.

    Fakt ist, in Mumbai sind Inder, Europäer und Israelis getötet worden, und nicht wie man im Fernsehen erzählt hat, das dies ein Disput zwischen Indien und Pakistan wäre, dann frage ich mich, warum sind die rumgelaufen, und haben Juden und Europäer gesucht.

    Für mich solche Demonstranten verlogene Subjekte.

  7. Auf einem Bild sehe ich ein HK !!
    Kommt dann die Sache in die Statistik über Straftaten der Nazis????

  8. Mein Vorschlag wäre folgender, jeder dieser Demonstranten, sollten von Israel nach Srdot eingeladen werden, dort mal eine Woche zu verweilen.

    Dann wollen wir mal sehen, ob die noch mal, zu so einer Demo, beim nächsten mal hinrennen.

  9. Warum lässt die deutsche Polizei es zu, dass Flaggen einer terroristischen Vereinigung (Hamas) ohne Strafe auf deutschem Boden gezeigt werden können? Auch die Gleichstellung von Israel mit dem Naziregime ist IMHO von Amts wegen zu verfolgen.

  10. Israel startet eine Bodenoffensive. Schaue schon dan ganzen Abend CNN, was eine Wohltat ist im Gegensatz zu den europäischen Dhimmi-Medien.
    Hoffentlich räuchern sie diese stinkenden Ratten der Hamas aus und machen dem Raktenterror ein Ende.

  11. Die Linken und Grünen haben unter dem Deckmantel des Antifaschismus, den Judenhas wieder nach Deutschland gebracht.

  12. Sind einige Plakate nicht über Antirassismusparagraphen zu verfolgen? In Helvetien heisst das „Gröbliche Verharmlosung eines Völkermords“ und ist strafbar….

  13. Einige der Bilder aus München sind skandalös. Und das wird den Mohammedanern immer und immer wieder durchgelassen. Das Hakenkreuz mit dem Davidsstern gleichzusetzen, ist reine Volksverhetzung. Oder den Israelis Völkermord zu unterstellen.. Edathy, übernehmen Sie! Aber da wird wieder nur tiefes Schweigen im walde sein..

    Übrigens – nachher kommt um 22.30 Uhr auf Phönix ein klasse Portrait von Ariel Sharon. Must see!

  14. Bin ja mal gespannt was diese Pali-Deppen sagen, wenn ich demnächst mit meinem Aufkleber „Support Israel Now more then ever“ rumfahre. Eine „Support out troops“ Schleife ist auch schon drauf, und erntet manchmal Kopfschütteln.
    Leute, zeigt Euch, nur so sehen DIE UND WIR, dass wir nicht allein sind ….

  15. Wenn ich diese ganzen Bilder sehe. Wie viele von denen gehen einer Erwerbsmässigen Beschäftigung nach?
    Man kann problemlos die Bilder abzählen und das ganze mal Hartz4 nehmen.

  16. @18 suc Ich schätze mal, da wird einfach dein Auto demoliert… besser Flugblätter in Postkästen werfen.

  17. In München wurde offen und unverhohlen Volksverhetzung betrieben. Die Nachrichtenagenturen tragen diese Bilder in alle Welt. Mancher draußen könnte glauben, Deutschland sei ein Bruderland der Gaza-Terroristen und ein Todfeind Israels.

    Die Münchner Saatsanwaltschaft muß wissen, was nun zu tun ist.

    Die Schande bleibt. Und sie schmerzt.

    pepe.
    flinderstruth@37.com

  18. Man kann denken was man will, doch in Indonesien, eines der radikalst islamischen Länder, hat sich ein massives Erdbeben ereignet.

    Wir hoffen für die Mohammedaner dass sich hier nicht jemand grösseres in Unterstützung für Israel meldet…

    :mrgreen:

  19. Erstaunlich wenn man bedenkt, was gerade heute 50-100 NPD Hansels für Probleme hatten, ihre Demo für Passau anzumelden und dann sogar die Auflage erhielten, nicht auch nur im Entfertestens den Demonstrationsgrund „Manichl“ zu erwähnen und selbst gefährliche Lebkuchenmännchen verboten waren.

    Und der Muselschaum, samt seiner linken Kretins bekommt Freifahrtscheine für übelste Hetze gegen Israel.

  20. Die Terror- Freunde von
    Claudia Fatima Roth und ihre Freunde ! Welch eine Bereicherung !

    Das Demonstrieren FÜR den islamischen Terror erreicht nun
    auch das Land der Bajuwaren !
    Auch hier gilt : Wo waren die Demonstranten als in Indien islamische Terroristen ein Blutbad anrichteten?
    Hat Israel nicht das Recht sich gegen Terroristen zu verteidigen?

    Tote islamische Terroristen
    sind in den Augen der Links-
    faschisten und deren Medien
    ein Verstoß gegen das Menschen-
    recht !
    Opfer muslimischen Terrors
    werden da nicht betrauert
    ( …daß ist das bolschewistische
    Element ihrer Sichtweise ).

    IDF – Go for victory !

    Türken-Louis

  21. Die orientalische Paria hat die Staßen in Deutschland übernommen !

    Deshalb war es nie wichtiger als heute :

    IDF – Go for victory !

    Türken-Louis

  22. #23 Reconquista Germanica (03. Jan 2009 21:33)
    Erstaunlich wenn man bedenkt, was gerade heute 50-100 NPD Hansels für Probleme hatten, ihre Demo für Passau anzumelden und dann sogar die Auflage erhielten, nicht auch nur im Entfertestens den Demonstrationsgrund “Mannichl” zu erwähnen und selbst gefährliche Lebkuchenmännchen verboten waren.

    Lebkuchenmannichls – Lebkuchenmännchen in grüner Uniform – werden bald als Passauer Spezialität auf dem Weihnachtsmarkt gehandelt werden.

  23. Wie ich auf den Beildern sehe, werden auch wieder Hackenkreuze durch die Stadt der Bewegung getragen . Linke -und MuselSA marschiert.
    In München regiert übrigens auch ein besonder gutmenschlicher Gutmensch.

  24. Fehlen eigentlich nur noch Skins, aussenpolitisch marschieren die ja Hand in Hand mit linken und religiösen Extremisten.

    Es ist beschämend, das 60 Jahre nach dem Holocaust wieder Vernichtungsgedanken in Deutschland salonfähig sind. Das Kommunisten und Islamisten gemeinsame Sache gegen Israel machen ist widerlich und pervers. Schade, das man von diesen fremdenfeindlichen Demos nichts in den Medien liest, dafür aber ellenlange Seiten über die Demo der wenigen NPD Mitglieder heute in Passau.

  25. Durch ihre HenkershelferInnen, äähh ich meine HelfershelferInnen von den LinksgrünInnen fühlen sich die MohammedanerInnen inzwischen stark genug, um ihrem Antisemitismus im Land des Dritten Reiches unverhohlen Ausdruck geben zu können!

    Eine Schande für unser Land, dessen Vorfahren 6 Millionen Juden bestialisch vernichtet haben!

    Jeder LinksgrünIn, der nun immer noch Stellung contra Israel und pro Hamas Stellung bezieht, unterscheidet sich in nichts von den NationalsozialistInnen!

    Claudia Fatima Roth wird die Sache inzwischen zu heiss, sie distanziert sich vorsichtig, guckst Du hier:

    http://www.gruene.de/cms/default/dok/263/263655.gruene_fordern_waffenruhe_in_nahost.htm

    Im Wortlaut erklärte Claudia Roth: „Die Gewalt im Gazastreifen und in Israel erfüllt uns mit großer Sorge. Die israelische und die palästinensische Zivilbevölkerung leidet unter einem immer stärker eskalierenden Konflikt.

    Die Hamas hat mit ihren gezielten Angriffen auf den Süden Israels diese neuerliche Eskalation in unverantwortlicher Weise provoziert. Israel hat die Aufgabe, seine eigene Bevölkerung vor den Attacken der Hamas zu schützen.

    Natürlich relativiert sie gleich wieder:

    Doch mit ihren unverhältnismäßigen militärischen Aktionen im Gazastreifen, die zu zahlreichen zivilen Opfern führen, erzeugt sie eine neue Welle der Gegengewalt. Dabei gibt es für den israelisch-palästinensischen Konflikt keine militärische Lösung.

  26. #23 Reconquista Germanica (03. Jan 2009 21:33)

    Erstaunlich wenn man bedenkt, was gerade heute 50-100 NPD Hansels für Probleme hatten, ihre Demo für Passau anzumelden

    Sie hätten sich besser mal den Linken und den anderen Hamas-Freunden angeschlossen, sie wären nicht weiter aufgefallen:

    Sie schwafelten vom nationalen Sozialismus,schwenkten Palästinenserfahnen und eigneten sich Antifa-Symbolik an.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,599320,00.html

    Wenn das das links-rechts-Spektrum unserer Politik ist, brauche ich dringend eine dritte Dimension!

  27. Ich denke, man kann bei der Demo von 1000 gut organisierten Einzelfällen sprechen.

    Im Zweifel mal bei Roth/Beck/Ude nachfragen.

  28. #23 Reconquista Germanica (03. Jan 2009 21:33)

    Erstaunlich wenn man bedenkt, was gerade heute 50-100 NPD Hansels für Probleme hatten, ihre Demo für Passau anzumelden

    Sie hätten sich besser mal den Linken und den anderen Hamas-Freunden angeschlossen, sie wären nicht weiter aufgefallen:

    Sie schwafelten vom nationalen Sozialismus,schwenkten Palästinenserfahnen und eigneten sich Antifa-Symbolik an.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,599320,00.html

    Wenn das das links-rechts-Spektrum unserer Politik ist, brauche ich dringend eine dritte Dimension!

  29. Das Bild in der dritten Reihe links zeigt ein Hakenkreuz !

    DAS aber ist verboten und sollte eine Anzeige gegen den Veranstalter dieser Demo
    (Palästinensische Gemeinde München e.V.)
    rechtfertigen !

    § 86a StGB :
    Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

  30. Eine Bustour mit Friedlichen Islam-Kritikern (Aufzeigen von Fakten) wird also Ende 2008 verboten, aufgrund der eventuell seelisch zu verletzenden Moslems- ABER ernstgemeinte Aufrufe zum Tod (!!!) gegen Israelis sind seelisch und menschlich vertretbar? Verstehe ich nicht wirklich. Moslems passen zuper zum Karnevall: Narrenfreiheit.

    Seltsamer Staat, Mord-Aufrufe von Moslems werden akzeptiert- während Deutsche am Protestieren behindert werden müssen und besonders in ihrer nicht vorhandenen Aggression beobachtet werden müssen :).

  31. #34 klandestina (03. Jan 2009 22:04)

    Man könnte auf die Idee kommen, dass die Klassifizierung der (seit einiger Zeit) selbsternannt „sozialistischen“ NPD als „rechtsextrem“ nicht zuletzt dazu dienen soll, die „anständigen“ Linksextremisten nicht in Verruf zu bringen.
    Die NPD ist in vieler Hinsicht alles andere als „rechtsaußen“, sondern ähnlich links wie PDS und Co.

  32. Ich weiß das pi-news.net Recht hat, aber das meckern im verborgenen bringt keinen weiter. Ihr müsstest mehr Werbung betreiben, das viel mehr Leute diese Seite klicken.
    Die für immer geistig verwirrten Anti-Deutschen und Kommunisten werdet ihr natürlich nie erreichen können.
    Heute ziehen tausende von Muslimen durch die Straßen, nur weil ein Israel kein Bock mehr hat, bombadiert zu werden.
    In 20 Jahren ziehen diese Muslime durch die Straßen, weil sie ihre Gebietsansprüche in Deutschland durchsetzen wollen.

  33. #35 A Prisn (03. Jan 2009 22:06)

    Aber, aber! Das Hakenkreuz ist dünn, aber eben doch durchgestrichen.
    Und dieses Durchstreichen beweist schließlich die Immunität des Trägers dieses Symbols gegenüber allem Bösen.

  34. Jetzt sind diese Faschisten auch schon in München angekommen…bravo…eigentlich dachte ich, dass wir hier Ruhe vor den Spinnern hätten.

  35. Wo war denn die fette Fatima Roth? Sowas auf DEUTSCHEN Strassen. Bin froh das meine Grosseltern das nicht mehr erleben müssen.

  36. Wieso regen sich eigentlich alle auf, die eine Gegen-Demo erwartet haben, oder eine Demo gegen die Aschläge in Mumbai? Wieso stellt ihr denn nichts auf die Beine? Ist euch zu kalt draussen? Zu Hause die Finger wundtippen ist da viel angenehmer, richtig? 😉

  37. Was mich stutzig macht: Leute wie Rüttgers ( Kinder statt Inder), Günter Beckstein, Gerhard Schröder (Kriminelle sofort Abschieben), Schäuble, ja sogar ein Herr Laschet haben früher sehr kritische Töne im Bezug auf Migranten eingeschlagen, von heut auf morgen sind Sie verstummt oder umgeben sich sogar mit Multi Kulti Tönen aus der Linksfraktion.
    Was haben die für statistische Kenntnisse, das Sie wie verwandelt sind ?

  38. Geister die ich rief.

    Viele Funktionäre der Jüdischen Verbände in Deutschland sind nicht müde geworden, von den Deutschen mehr Toleranz gegenüber den „Zuwanderern“ zu fordern. Gleichzeitig sind Zweckbündnisse mit linken Organisationen eingegangen worden. Nach dem Motto „Der Feind meines Feindes („Rechte“) ist mein Freund.

    Diese unheilige Allianz scheint zu zerfallen.

    Ich konnte das nie verstehen. Denn die Linke war schon immer antisemitische. Siehe Hitler, der war schließlich in seiner Ideologie ein nationaler Sozialist, also ein Linker.

  39. #43 BerndK (03. Jan 2009 22:16)

    Die von dir genannten Politfunktionäre haben so weit mir bekannt höchstens mal im Wahlkampf rechts „geblinkt“ und sind nach der Wahl wie gewohnt links abgebogen. Dass einer von denen nicht nur in Phrasen, sondern in Taten migrantenkritisch gewesen wäre, ist mir neu.

  40. Entsetzlich blind!!!
    Die einzigen Faschisten, die es in Deutschland auch in 2009 gibt, sind die „Anti-fa“ und der Islam.
    Und keiner, dessen Pflicht es wäre, tut etwas.
    Abscheulich.
    Das ist der Untergang des Abendlandes.

    Leute, vernetzt euch, solange es noch so einfach möglich ist!

  41. Lustig (Auf Indymedia gefunden):

    Nervös ist das falsche Wort für die Ordner auf der Demonstration heute in Berlin. Die Demonstrationsleitung, Lautsprecherdurchsagen und Ordner(!) waren durch und durch autoritär. Da kamen Lautsprecherdurchsagen wie z.B. „Ihr sollt nur das rufen, was wir Euch über den Lautsprecher vorsagen!“ (sinngemäss) und die Ordner drängten die Menschen regelrecht dazu so zu laufen wie die Ordner es wollten. Die Ordner haben sich selbst zu Hilfspolizisten gemacht, es gab Ordnerketten, die Ordner hakten sich ein, welche Strassen absperrten und die Leute daran hinderten die Demonstration zu verlassen oder so zu demonstrieren wie sie wollten. Es gab Rangeleien zwischen DemonstrantInnen und Ordner. Frauen (und Kinder) mussten getrennt von den Männern demonstrieren und das Demonstrieren wurde „marschieren“ genannt. Ausdrücklich wurde das Mitführen von Nationalfahnen gutgeheissen, jedoch die Parteifahnen (die Linke) abgelehnt. Es waren viele türkische, palestinensische und vereinzelt andere Flaggen von überwiegend moslimischen Staaten präsent.

    Positiv war, dass nicht jüdische Menschen oder der jüdische Glauben verbal angegriffen wurden, sondern ganz klar differenziert wurde. So wurde durch Sprechchöre, Lautsprecherdurchsagen und Plakate Zionismus verbal angegriffen, nicht jedoch Menschen mit jüdischen Glauben oder Menschen mit aus dem westlichen Kulturkreis. Was immer das ist…

    Die Demonstration startete am Neptunbrunnen (Alexanderplatz) bewegte sich über die Strasse Unter den Linden, Französische Strasse bis zum Potsdamer Platz. 5000 Menschen kann schon hinkommen, an der Abschlusskundgebung am Potsdamer Platz waren es aber kaum mehr als 1000 und beim islamischen Gebet waren es weniger als 500 Menschen. Über die ganze Demonstrationsstrecke wurde übrigens „Allahu Akbar“ (Gott ist unvergleichlich gross) gerufen.

    Negativ aufgefallen ist mir auch, dass Fernsehinterviews gestellt wurden. Einen Kind wurden vom arabischen Reporter Anweisungen gegeben, was es sagen und tun sollte.

    Dabei gab es unter den DemonstrantInnen einige „coole“ Leute, die auch radikal hätten sein können und sein wollten. Die Polizei war krass unterbesetzt.

    Mehr dazu von mir erstmal nicht…

    Mutmaßlicher Absender: Roland Bialke. Bialke wurde erst kürzlich auf dem Weg zu einer Demo mit Granatwerfer im Rucksack verhaftet. Siehe hier: http://www.pi-news.net/2008/12/robust-verhaftet-auf-dem-weg-in-den-widerstand/

  42. #7 asmodi (03. Jan 2009 21:05)

    So viel bunte Fähnchen und (Gott sei Dank) kein deutsches dabei.

    Da wird dem Ströbele bestimmt warm um’s Herz.

    Ich glaub der hat schon abgespritzt. :mrgreen:

  43. so, wo sind jetzt die aufrechten kämpfer gegen rechts abgeblieben?
    sind schon gegendemos angemeldet worden?

  44. Kaum zurück nach einer Woche ohne TV und PC muss ich schon im Radio hören: 10000 antiisraelische Demonstranten auf dem Römerberg in FFM, wahrscheinlich hauptsächlich Moslems.

    MEIN VORSCHLAG AN ALLE HESSEN:

    Morgen auf dem Sonntagsspaziergang PI-Sticker
    auf alle WAHLPLAKATE von Roten und Grünen kleben,am besten auf den Mund der Politiker.
    Also einen schönen Sonntagsspaziergang.
    Meiner wird länger ausfallen.

  45. Ich bewundere den Mut der Israelfahnenschwenker, dazu gehört wirklich Mut!

    Ansonsten:

    In Passau findet eine Demonstration von 200 rechten Wirrköpfen statt, von der Presse mit einem Buhei begleitet, als hätten diese gerade den nächsten Reichsparteitag ausgerufen. Hunderte Gegendemonstranten marschieren auf. Auflage für die Demonstranten: keine Lebkuchenmännlein mitzuführen. Hätte jemand also offen ein Lebkuchenmännlein um den Hals getragen, wäre er vermutlich festgesetzt worden…

    Bundesweit finden Demonstrationen Tausender linker und moslemischer Wirrköpfe statt, von der Presse wenig beachtet, oder gar wohlwollend begleitet. Dort wird unverhohlen zur Vernichtung Israels bzw. gar der Juden aufgerufen, es werden verfassungsfeindliche Symbole offen gezeigt, ebenso, wie die terroristischer Vereinigungen. Nichts passiert und (fast) niemand stört sich daran…

    Aha, nun habe ich also wieder mal was gelernt: Lebkuchenmännlein gefährden die öffentliche Sicherheit, terroristische Vereinigungen nicht.

    Willkommen in Absurdistan!

  46. Wo bleiben die Anzeigen wegen Volksverhetzung?! Hier wird offen zu Judenhass zelebriert! Aber Hauptsache der Kampf gegen Rechts(tm) funktioniert!

  47. Eigentlich muß man sich nicht wundern, sind ja irgendwie alte Verbindungen, wenn man bedenkt, das die RAF damals bei der PLO trainiert hat.

  48. Da kommen in ganz Deutschland und in Europa die Mohammedaner aus ihre Löchern und hetzen unverblümt gegen Israel.

    Ich denke, wir müssten sie gar nicht zur Hölle wünschen, wie es die Mohammedaner mit den Israelis tun. Wir sollten den Mohammedanern sagen, dass sie aus diesem Land verschwinden sollen.

    Europas Bevölkerung will keine Mohammedaner in seinen Grenzen beherbergen, die gegen Israel hetzen. Raus mit diesen Mohammedanern aus Europa. Besser heute, als morgen.

  49. Wo immer in der Welt Mohammedaner auftauchen, bringen sie Unfrieden, Terror, Krieg und Tod.
    Das ist so seit 700 Jahren. Islam ist tödlicher Friede für alle Nichtmohammedaner, überall in der Welt.

    1.Die werden Europa zerstören, wie alle Länder, die sie kolonisieren.

    1. Europa. Krieg im Kosovo zwischen Christlichen Serben und moslemischen Albanern

    2. Israel Iraq. Konflikt Israel Arabien

    3. Afrika. Bürgerkrieg zwischen Christen und Moslems im Sudan

    4. Afrika. Krieg zwischen dem Christlichen Äthopien und dem moslemischen Eritrea

    5. Usbekistan. Krieg Tschetschenien und Dagestan

    6. China. Aufstände moslemischer Nationalisten unter den Uiguren in West-China

    7. Indien. Der Krieg zwischen Indien und Pakistan um die Kaschmirregion

    8. Philippinen. Der Kampf auf den Philippinen zwischen Moslems und der christlichen Regierung um die Kontrolle in Mindanao

    9. Indonesien. Krieg zwischen indonesichen Moslems und Christen auf Ost Timor

    Terror:
    USA,
    England,
    Spanien,
    Dänemark,
    Schweden,
    Deutschland,
    Frankreich,
    Schweiz,
    Australien.

    Egal, wo sie sind, Angst, Tod, Schrecken, Mord, Terror.

    http://de.youtube.com/watch?v=xRvIvF9qrkw

  50. Auch in München regiert der blanke Judenhass!

    Es ist eine Schande! Einen solchen faschistischen Abschaum hat unsere Regierung ins Land gelassen!

    Wieder werden auf deutschen Straßen -von einem fanatisierten, aufgehetzten Mob- Haßparolen gegen Juden herausgebrüllt – und die Staatsmacht offenbart durch untätiges Wegschauen entweder eine unglaublich geschichtsvergessene Gleichgültigkeit gegenüber dem aggressiven Antisemitismus – oder möglicherweise sogar insgeheime Sympathie mit einheimischen und eingewanderten Faschisten!

    Was da in unserem Land gerade wieder geschieht, das müßte eigentlich die Alarmglocken im Kanzleramt aufheulen lassen!

    Hallo Bundesregierung! Ich habe ein paar Fragen an Euch: Wann werden wieder die Synagogen in Deutschland brennen -mit Eurer Duldung?
    Wann werden in diesem Land wieder tausende von Juden zu Tode gefoltert -mit Eurer Duldung?

    Was muß noch passieren, damit Ihr endlich aufwacht?

    Wird der nächste Hitler, der wieder von deutschem Boden aus zur Vernichtung der Juden aufruft, womöglich ein Moslem mit Migrationshintergrund sein?

    Warum nur muß sich Geschichte immer wiederholen?

    Warum sind so viele Menschen unfähig dazu, Lehren aus der Geschichte zu ziehen?

    Warum dürfen Faschisten (deutscher und ausländischer Herkunft, d.h. Rechts- und Linksfaschisten und Moslems) ihre mörderische Hetze ungestört betreiben?

    Warum werden diese Verbrecher nicht endlich verhaftet und für ihre Taten bestraft?

    Wo bleibt der Aufstand der Anständigen, die ansonsten ständig vom „nie wieder“ reden? Wo sind sie? Warum schweigen sie, warum sind sie nun, da es wirklich ernst wird, nirgends zu sehen und zu hören? Wo bleibt ihre mutige Zivilcourage gegen (Islam-)Faschisten, die offen und frei auf der Straße den Tod der Juden fordern?

    Baut unsere Gesellschaft nur noch auf Lügen auf?
    Haben wir in der Schule nur Lügen gelernt? Haben wir in den Zeitungen nur Lügen gelesen? Haben wir im Fernsehen und Radio nur Lügen gehört?
    Sprechen unsere politischen und gesellschaftlichen Repräsentanten mit gespaltener Zunge?

    Ist der seit Jahrzehnten gepredigte Antifaschismus in Wirklichkeit nur eine Lüge?

  51. Mahnmal in Berlin mit Hakenkreutze beschmiert,Staatschutz ermittelt.Tja,wer das wohl gewesen sein könnte…Fragen über Fragen…

  52. wieso sieht man diese sozialhilfeempfänger und straftäter nie auf spargelfeldern oder jetzt im wintereinsatz gehwege streuen?

  53. Aber was mich wundert:Der Zentralrat der Juden gibt nicht sein Senf dazu,sind doch sonst immer und überall mit der Nazikeule dabei!

  54. Ich kann nur wiederholen: Wo ist der elende heuchlerische Zentralrat der Juden, um diesen Judenhass zu bekämpfen.
    Achso, verstehe, man bekämpft lieber schwächere Gegner, bei sowas zieht man lieber den Schwanz ein, Frau Knobloch?

  55. #24 Genau das mein ich;ansonsten haben die ja auch ne große Klappe,aber vor den Moslems kuschen die und machen sich vor Angst in die Hose…

  56. Sorry, das ist jetzt off-topic

    aber eben les ich grad das Interview mit Wolfgang Niedecken, einer kölschen Ikone, die schon jeher für Stimmung im Karneval gesorgt hat.

    In seinem Interview mit der „Hallo-Sonntag“ spricht er, dass (OZitat)

    „Das war ein tolles Gefühl mitzukriegen dass diese Stadt in der Lage ist, diese Pro-Köln-Schwachmaten wegzufeiern. Das war toll. Meine größte Freude war, zu merken, dass die Stadt mittlerweile keine handvoll kölsch singender Musikanten mehr braucht wie damals 1992“

    Zitat-Ende

    Ich selbst war ja auf der Veranstaltung. Von Feiern konnte eigentlich keine Rede sein, denn die meisten „Feierer“ hatten Angst. Aber nicht vor Pro-Köln, denn eher vor ihren eigenen Leuten, die sogenannten tükisch-radikalen „Black-Panther“ (die die CDU untegraben) oder durch linke Gewaltsuchende Jugendliche. (Kleiner Hinweis für die Medien: Ich habe den Bericht über Pro-Köln auf dem WDR gesehen! Das bedeutet, dass den ganzen Bericht im Fernsehen gesehen habe: permanent wurden Bilder von total vermummten Links-Autonomen-Schlägern eingeblent. Nur zum Schluss hat man Skinheads mit Hakenkreuzen gesehen, was dem unktitischen Zuschauer suggeriert, dass Schläger immer aus der rechten Szene kommen). Da dem nicht so ist sehe ich die kommende Wahl in Köln gelassen und bin mir sicher, dass Pro-Köln einen beachtlichen Wahlerfolg feiern kann. Ich finde auch die Stilrichtung als die FPÖ Deutschlands ein gelungenes Konzept.

    Ich wünsche Euch für die kommende Wahlperiode viel Erfolg.

  57. Der grösste Staatsfeind in der BRD sind neben den islamischen Kulturbereichern, die Linken und
    die Grünen, so wie linksorientierte SPLer (Ypsilanti-Beck) so wo wie CDUler und CSUler
    Leute mit Gesunden Menschenverstand, werden dies bei den nächsten Wahlen dementsprechen honorieren.Das wird ihnen Stimmenabzug im zweistelligen Bereich kosten.Macht weiter so, ihr demontiert euch selbst. Spätesten jetzt kann man erkennen, wo der islamofaschismus wirklich zu Hause ist.

  58. #71 Undertaker1310 (04. Jan 2009 09:16)

    Aber was mich wundert:Der Zentralrat der Juden gibt nicht sein Senf dazu,sind doch sonst immer und überall mit der Nazikeule dabei!

    —-
    Der ZDJ gehört auch ab 2009 abgewählt – ebenso wie unsere geistlose „Politelite“ (besser Politclowns des Staatszirkus). Diese Leute zeichnen sich nicht durch Verantwortung in unserer Gesellschaft ab und sind damit untragbar!

  59. Haben sich schon Herr Seehofer und Herr Herrmann, die Nazijäger, zu den Vorfällen in München geäußert ?
    Auch Frau Knobloch und der ganze Zentralrat der Juden schweigen beharrlich ?

    Was mag das für einen Grund haben ?

    Man stelle sich nur vor, Leute, die dem rechten Spektrum zuzurechnen sind, wären mit Sprüchen wie „Tod Israel“, Hakenkreuzfahnen und einem Lebkuchenmännlein um den Hals durch München gezogen.

    Der Teufel wär los gewesen !

  60. Warum sagt die Knobloch und ihr Zentralrat nichts dazu?

    Deutsche, Patriotische Lieder auf Youtube werden und wurden gelöscht, weil es der Zentralrat so will.

    Aber wenn die Habichtnasen offen auf der Straße „Tod den Juden“ rufen, sagt der Zentralrat der Juden nix dazu,pf!

    Was fürn ein hirnloser Verein.

  61. Irgendwelche genehmigungsrechtliche Auflagen scheint es hier nicht zu geben. Dagegen war der NPD in Passau u.a. verboten, Lebkuchenmännchen mitzuführen.
    Der Wahnsinn hat Methode.

  62. # 67 wolaufensie

    hatte auch mit Pro München im Stadtrat gerechnet…..
    Hat Ude die Kapitulationsurkunde schon unterzeichnet????

  63. A Prisn schrieb am 03.01.09 22.06 Uhr

    Das Bild in der dritten Reihe links zeigt ein Hakenkreuz !

    DAS aber ist verboten und sollte eine Anzeige gegen den Veranstalter dieser Demo
    (Palästinensische Gemeinde München e.V.)
    rechtfertigen !

    § 86a StGB :
    Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

    und warum zeigen wir nicht alles dies an ?

    http://www.bka.de/

    dafür sind sie da – die bka, wir müssen uns gegen Antisemitismus wehren und zwar konkret.

Comments are closed.