Wer geglaubt hat, die Diskussion um das „Thesenpapier gegen die Islamisierung“ sei so langsam ausgelutscht, sieht sich eines Besseren belehrt: Ein ominöser „Peter Pan“ wurde offensichtlich von irgendjemand „gebeten“, das Papier auf die sich hieraus ergebenden „Gefahren“ für die Partei DIE FREIHEIT zu bewerten. Heraus kam der Artikel „Wahl zum Bundesvorstand-Auswirkungen des Thesenpapiers„, der wieder einmal auf europe news veröffentlicht wurde, wo schon eine ganze Serie von Repliken auf die scheinbar „teuflischen“ und „wirren“ Thesen erschien.

(Von Michael Stürzenberger)

Peter Pan ist bekanntlich eine jungenhafte Märchenfigur, die nicht erwachsen werden will. Was sich der Autor bei der Wahl dieses Pseudonyms nur gedacht haben mag? Nun, dieser Junge kämpfte gegen einen bösen Piraten namens Captain Hook. In der Phantasie dieses im Schutze der Anonymität schreibenden und offensichtlich nicht erwachsen werden wollenden Jungen dürfte also ich der böse Pirat sein, der den guten Menschen ihr schönes Grundgesetz zerfleddern möchte. Wie man es sich auch nur im Märchen erlauben kann, blendet unser Peter Pan völlig die Gefahr aus, vor der der ach so schlimme Captain Hook warnt. Als wenn es keine 1400-jährige Eroberungshistorie einer Machtideologie geben würde, deren blutiger Weg mit geschätzt 270 Millionen Leichen gepflastert wurde.

Insofern muss man die Engländer in Schutz nehmen, die in den 30er Jahren Winston Churchill verjagt haben, als er in Adolf Hitler nicht den Apolegeten des „Friedens“ sah wie damals fast ganz Europa. Es gab damals keine historische Warnung vor dem National-Sozialismus. Churchill war ein analytischer Denker, der „Mein Kampf“ gelesen hatte und die Bedrohung klar vor sich sah, die da auf Europa zurollte. Aber die Engländer hörten lieber auf das Friedensgeschwätz des Appeasers Chamberlain, denn bei dessen Botschaft konnte man sich so richtig schön wohlfühlen. Dass es naive Trottel wie Chamberlain waren, die erst den Boden für die völlige Apokalypse mit einem pulverisierten Europa, 50 Millionen Kriegsopfern und 6 Millionen vergasten Juden bereiten konnten, hat erst die Geschichte erwiesen.

Wir aber wissen ganz genau, mit was wir es zu tun haben. Und es ist bezeichnend, welch Geistes Kind all jene sind, die nun voller Empörung einen Ausblick in jene Zukunft verweigern, die uns droht, wenn wir eine zutiefst intolerante, aggressive und gewaltbereite Ideologie nicht zu entschärfen vermögen. In der Phantasie derjenigen, die diesen Artikel in Auftrag gegeben haben, sitzen im totenkopf-beflaggten Boot des Captain Hook nicht etwa die bärtigen Gesellen, die mit stoischer Beharrlichkeit irgendwann in Deutschland nach der Macht greifen werden, sondern eben der böse Stürzenberger, der offensichtlich nichts anderes im Sinn hat, als mit seinen „teuflischen Thesen“ die Verfassung auszuhebeln.

Man muss in der deutschen Geschichte nur 43 Jahre zurückblicken, um zu sehen, wie eine wehrhafte Demokratie vorgeht, wenn eine ernste Gefahr heraufzieht. Unter dem Eindruck der sich verschlimmernden linksradikalen Zustände und in der mahnenden Erinnerung an die Weimarer Republik, die zwischen den braunen und roten Sozialisten zerrieben wurde, erließ die Große Koalition die Notstandsgesetze, die die Handlungsfähigkeit des Staates in einer Krisensituation wie eines Aufstandes oder Krieges sichern sollen. Hierzu wurde auch eine Notstandsverfassung gestaltet. Damals jaulten aus Protest gegen diese Schutzmaßnahmen gerade jene am lautesten auf, die die Abschaffung der Demokratie und die Errichtung einer linken Diktatur im Sinne hatten. Sie gründeten als Reaktion bekanntlich die sogenannte „außerparlamentarische Opposition“, aus deren Bodensatz die Terror-Organisation RAF entstand.

Deren linkes geistiges Gift hat Deutschland heute auf allen Ebenen infiltriert und sorgte dafür, dass über den politischen Kampfbegriff der „Political Correctness“ viele Denk- und Sprechverbote erlassen wurden. Man darf beispielsweise nicht die Wahrheit über den Islam sagen, schon wird man gnadenlos in die Nazitonne getreten.

Es ist beschämend, dass nun aus einer Partei, die von den Idealisten René Stadtkewitz und Marc Doll im Geist von Geert Wilders gegründet wurde, immer wieder Initiativen gestartet werden, um ähnliche Denk- und Sprechverbote zu erlassen. Viele derer, die jetzt am lautesten die „Entschärfung“ der „gefährlichen Zeitbombe“ Captain Hook fordern, haben sich bisher noch nicht sonderlich engagiert beim Kampf gegen die gefährlichste totalitäre Ideologie gezeigt, die bisher auf diesem Planeten entstand. Aber es ist schließlich einfacher und wesentlich ungefährlicher, auf einen einzelnen mahnenden Rufer einzuprügeln, als es mit den Vertretern einer Ideologie aufzunehmen, die in ihrem Gepäck Gewalt- und Tötungswerkzeuge mit göttlicher Legitimation haben.

Ich habe in meinem Artikel „Die Wehrhaftigkeit der Demokratie“ zu beschreiben versucht, dass sich unsere Demokratie schützen muss, um gegen eine gewaltige Urkraft bestehen zu können, die zutiefst undemokratisch ist und im „göttlichen“ Auftrag danach trachtet, all das abzuschaffen, was sich in Europa in Jahrhunderten an zivilisatorischen Werten entwickelt hat.

Mit einer schier unermüdlichen Energie arbeiten sich nun Mitglieder einer Partei, die eigentlich wegen der dringend notwendigen Islamkritik gegründet wurde, an mir ab. Aber viele dieser Personen (nicht alle) sehen ganz offensichtlich nicht in dieser Ideologie, sondern in meinen wenig kuscheligen Ausblicken in die Zukunft und den daraus überlebensnotwendigen Reaktionen die große Gefahr. Um alle Missverständnisse auszuräumen, dass es sich bei meinem Thesenpapier um die gedankliche Weiterentwicklung einer sich mit ziemlicher Sicherheit eskalierenden Situation und nicht um einen sofortigen politischen Maßnahmenkatalog handelt, habe ich in den Erläuterungen zum Thesenpapier, einem ausführlichen Video-Interview und einer am vergangenen Samstag erfolgten Streichung der letzten Punkte – die ohnehin nur einen Ausblick auf eventuelle zukünftige Szenarien darstellen – eine umfassende Klarstellung vorgenommen.

Aber trotz all dem arbeitete sich dieser „Peter Pan“ vorgestern noch einmal an den Thesen ab. Mit dem offensichtlichen Hintergedanken, dadurch zur Verhinderung meiner Kandidatur für eine Position im Bundesvorstand beizutragen:

Die Gefahr, dass sich die Partei „Die Freiheit“ mit der Wahl des Herrn Stürzenberger zum Bundesvorstand in das politische Abseits stellt, ist eklatant hoch und kann Auswirkungen nach sich ziehen, die derzeit noch nicht vollständig abgeschätzt werden können. Herr Stürzenberger als Mitglied des Bundesvorstandes stellt insoweit ein unkalkulierbares Risiko für die Partei „Die Freiheit“ dar.

Mit dem unerschütterlichen Kampfgeist eines Geert Wilders sind solche Gedankengänge nur schwer in Einklang zu bringen. Sie sind vielmehr ein Ausdruck dessen, was die Engländer spöttisch als „German Angst“ bezeichnen. Der Deutsche mag es eben sicher, nur keine Ungewissheit und kein Risiko eingehen. Der Stürzenberger könnte schließlich von einem extrem linken Agitator vor Gericht gezerrt werden, und das könnte möglicherweise eventuell ein negatives Licht auf die Partei werfen. Ganz besonders Ängstliche sehen schon die Überwachung durch den Verfassungsschutz. Wen zum Teufel juckt es eigentlich in diesem Land, dass DIE LINKE vom Verfassungschutz überwacht wird? Diese Sozialisten hocken unbeirrt im Bundestag und arbeiten unbeugsam an ihrem Ziel der Verwirklichung einer sozialistischen Republik im Stil einer DDR 2.0.

Bei uns dagegen scheinen viele ängstlich wie das Kaninchen vor der Schlange zu sitzen und sogar schon die offizielle Abstempelung als „rechtsradikale“ Partei vor Augen zu haben. Man könnte ja ins „Abseits“ geraten – aber wo steht DIE FREIHEIT mit 0,9% momentan eigentlich sonst als „im Abseits“? Wäre es nicht hochgradig vonnöten, sich endlich einmal aus dem Graue-Maus-Dasein zu lösen und ins Licht der Öffentlichkeit zu kommen? Warum nicht durch das Aussprechen von unangenehmen Wahrheiten, mit denen man in der Bevölkerung ohnehin auf Zustimmung stoßen wird? Was ist denn mit den rund 70% der Deutschen, die beim Islam ein Gefühl der Bedrohung empfinden – warum sollte man sie nicht mit den harten Fakten versorgen, die ihnen noch mehr die Augen öffnen und ihnen zeigt, wie sie von den „Islam bedeutet Frieden“-Apolegeten in Politik und Medien regelrecht verraten werden?

Warum nicht mit hocherhobenem Haupt in den Gerichtssaal gehen, seine Überzeugung selbstbewusst vertreten und das gesamte heuchlerische verlogene Polit-Establishment vorführen? Warum nicht die daraus entstehende mediale Aufmerksamkeit nutzen? Warum hat eine Partei, die sich in den kämpferischen Auftritten eines Geert Wilders und Oskar Freysinger in Berlin sonnte, nicht selbst den Mut und die Kraft, sich mit den politisch Korrekten dieses Landes anzulegen? Warum hat sie nicht die tiefe Überzeugung verinnerlicht, dass sie alle Fakten und Argumente auf ihrer Seite hat und die Gegenseite nur mit gespielter Empörung herumfuchteln kann? Warum sollte man nicht wie Geert Wilders mit einer Spur Provokation auftreten? Irgendwie muss doch der schützende Panzer aufgebrochen werden, der sich um die gefährliche Polit-Ideologie im Gewand einer Religion gelegt hat. Den Angepassten und Braven wird das nicht gelingen.

Und manche „Helden“ scheinen selbst angesichts einer eskalierenden existenbedrohenden Situation lieber mit dem Grundgesetz in der Hand untergehen zu wollen – nicht ohne vorher als Zeichen vorbildlicher interreligiöser Kompetenz die Türme der Münchner Frauenkirche durch Minarette ersetzt zu haben – anstatt sich zu überlegen, wie unsere freie Demokratie, die wir alle so sehr lieben und für die viele unserer Vorfahren leidenschaftlich gekämpft haben – zu verteidigen ist.

Man muss es sich vergegenwärtigen, dass sich Deutschland momentan noch meilenweit vor einer auch nur ansatzweisen Verwirklichung von Punkt 1 dieses Thesenpapiers befindet – der tabulosen und offenen Informations- und Aufklärungskampagne, die in muslimischen Kreisen mit Sicherheit für enorme Unruhe sorgen dürfte. Als ein Berliner Autor von welt online Anfang dieses Jahres einen erstaunlich offenen Artikel über Mohammed veröffentlichte und dabei auch die Massenköpfung der Juden von Medina schonungslos darstellte, hagelte es Morddrohungen, in deren Konsequenz der Artikel zurückgezogen wurde. Das muss man sich einmal vorstellen: Etwa 6% der Bevölkerung verursachen schon jetzt einen solch enormen gesellschaftlichen Druck. Man kann sich ausmalen, wie sehr dieser Druck zunehmen wird, wenn es einmal in Richtung 20% geht. Wobei der prozentuale Anteil in der jungen Generation da schon weitaus höher sein wird, und das ist der aktive Teil der Bevölkerung, der sich in den Schulen und auf den Straßen massiv bemerkbar machen wird, während die zunehmend älter werdende einheimische Bevölkerung wohl ängstlich zuhause sitzen und die Vorhänge zuziehen wird.

Und so können wir uns auch leicht vorstellen, was in den deutschen Gegengesellschaften los sein wird, wenn erst einmal der schriftliche und unbefristete Verzicht von der Scharia in Punkt 3 eingefordert wird. Dies muss mit allem Nachdruck als politische Maßnahme eingefordert werden, solange sich Moslems noch in einer verschwindenden Minderheit befinden. Daher befinden wir uns genau jetzt in einer ganz entscheidenden Phase. Man sollte sich nicht von der scheinbaren Friedlichkeit im Lande täuschen lassen – dies ist mit absoluter Sicherheit die Ruhe vor dem Sturm.

Es gibt wenige Autoren, die den Mut haben, sich öffentlich meinen Gedankengängen anzuschließen. Der Internetblog „Zukunftskinder 2.0“ hat in seinem Artikel „Ist Stürzenberger ein Outlaw“ eine Gegenposition zum medialen und politischen Mainstream aufgezeigt. Dort ist u.a. zu lesen:

In einem Thesenpapier gegen die Islamisierung und einer weiteren Erläuterung hat Michael Stürzenberger dargestellt, welche Forderungen man an die Anhänger des Islam stellen sollte. Im Grunde genommen geht es darum, das blauäugige Appeasement des Staates zu stoppen und an seiner Stelle in eine kritische Auseinandersetzung zu gehen. Am Ende müsste es so etwas wie eine grundsätzliche Übereinkunft bezüglich der Akzeptanz unseres demokratischen Rechtsstaates geben. Islamgläubige müssten – genauso wie alle anderen religiösen Menschen – akzeptieren, dass Religion Privatsache ist und nicht gegen unseren demokratischen Rechtsstaat gerichtet sein darf. Letzte Konsequenz wäre nach diesem Thesenpapier eine Ausweisung all jener ausländischen Kräfte, die unseren demokratischen Rechtsstaat bekämpfen.

Offenbar ist Stürzenberger seiner Zeit damit weit voraus, denn ehemalige PI-Autoren wie Frank Furter und Parteikollegen von der FREIHEIT bekamen kalte Füße bei der Vorstellung, Deutschland würde religiöse Extremisten ausweisen (s. u. Artikel der Mainpost). (..)

Die Thesen von Michael Stürzenberger sind zwar im ersten Moment harter Tobak, aber sie sind durchdacht. Es geht nämlich um die Frage, wie sich die Sache im Laufe der Zeit weiterentwickelt. Für den Fall, dass die Bildungsbemühungen unserer lieben CDU versagen und deren katastrophale Familienpolitik das deutsche Volk weiter ausdünnen und auf der anderen Seite hauptsächlich geburtenstarke Moslems in unser Land einwandern, muss man ein Konzept haben, falls sich die Probleme zuspitzen sollten.

Während bei der Partei DIE FREIHEIT über den Kurs bei der Islamkritik noch gestritten wird, herrscht bei der Bürgerbewegung Pax Europa umso mehr Einigkeit, wie auch die Wahl des Bayerischen Landesvorstandes am vergangenen Sonntag in München zeigte. Aber bei einer Bürgerbewegung, die sich einem gemeinsamen Ziel verschrieben hat, herrschen eben andere Verhältnisse als in einer Partei, in der viele verschiedene Strömungen und Ansichten zu kanalisieren sind. Diese sollten aber nicht zu sehr auseinanderdriften, sonst droht die Gefahr einer Zersplitterung.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

229 KOMMENTARE

  1. Viele derer, die jetzt am lautesten die “Entschärfung” der “gefährlichen Zeitbombe” Captain Hook fordern, haben sich noch nicht sonderlich engagiert bei der Entschärfung der gefährlichsten totalitären Ideologie gezeigt, die bisher auf diesem Planeten entstand. Aber es ist schließlich einfacher und wesentlich ungefährlicher, auf einen einzelnen mahnenden Rufer einzuprügeln, als es mit den Vertretern einer Ideologie aufzunehmen, die in ihrem Gepäck Gewalt- und Tötungswerkzeuge mit göttlicher Legitimation haben.

    Treffer, versenkt, Captain Hook! 😉 Weiter so, Herr Stürzenberger!

  2. Einigkeit ist Angesagt!

    Selbst kleine Regionale Gruppen werden angegriffen!
    In diesem Fall von der SPD-Kontrolierten HAZ/NP Bürgerbewegung Die Hannoveranner
    (Sitzen mit je 2 Abgeordneten in der stadt und dem Regionalparlament)

    Sie werden wegen der Unterstützung durch PI und Rekonquista Europa angegriffen!!!
    Weil beide Webseiten sie Freundlich begleiten!

    PI bitte übernehmen!
    PI bitte übernehmen!

    Hier zu den Zeitungsartikeln:

    http://www.reconquista-europa.com/showthread.php?67419-Unabh%C3%A4ngige-W%C3%A4hlergemeinschaft-Die-Hannoveraner&p=259631#post259631

    Hier zur Webseite:

    http://www.die-hannoveraner.org/

    Gruß Andre

  3. Wegen Ihnen, Herr Stürzenberger, und Marc Doll werde ich die Freiheit wählen. Sollten sich jedoch die Appeaser durchsetzen und einen Vorstandsposten eines Michael Stürzenberger verhindern, bekommt die Freiheit meine Stimme nicht.
    Zahnlose Mainstreamparteien, die die Probleme nikcht anpacken, haben wir genug.

  4. Wenn Herr Stürzenberger in den Bundesvorstand der „Freiheit“ (am besten als Vorsitzender)aufgenommen wird, werde ich dieser Partei beitreten. Wenn nicht, ist der Verein für mich abgehakt. Weiter so, Michi!

  5. Sehr geehrter Herr Stürzenberger,

    hier auf PI finden Sie Ihre »Fans«.

    Verschonen Sie uns doch bitte mit redundanten internen Querelen einer 1%-Partei.

    Auch wenn Ihre Erbitterung gut nachvollziehbar ist: Das macht nach außen den schlechten Eindruck der Zersplitterung.

    Ansonsten: Weiter so!

  6. Der große Fehler der Freiheit ist, das gesagt wurde: egal ob Mitte, rechts oder links, wir alle ziehen am gleichen Strang, nämlich der Freiheit.
    Mit linken gibt es keine Freiheit, mit Ideologen gibt es keine Freiheit. Daran wird die Freiheit zerbrechen, wenn sie sich nicht von einem Flügel trennt, denn die politisch korrekten, die ja auch hier wieder am Wirken sind, bekommen Unterstützung aus Medien und Politik, es ist ein ungleicher Kampf.
    Das war schon damals so, das offenbar niemand bemerkt hat, das es innerhalb der Freiheit genauso zugeht wie in den Medien und außerhalb.

  7. Die Gefahr einer Zersplitterung droht der Partei DieFreiheit leider seit ihrer Gründung!!! „Zersplitterung“ dürfte überhaupt ein deutsches Manko sein – Rechts wie aber auch Gott sei Dank links – siehe Grüne/Linke/Piraten!!!

    Grüße aus Ö

    http://sosheimat.wordpress.com

  8. Heh der Sack mißbraucht meinen Namen! Kann man den verklagen?
    Ohne Stürzenberge ist die Freiheit für mich nicht wählbar, da ansonsten ein lascher Haufen, das sagt der wahre PETERPAN!

  9. Ohne Stürzenberger im Vorstand wäre Die Freiheit eine nutzlose und politisch korrekte Mainstream-Partei wie wir sie schon zu Genüge haben.
    Solche werde ich aber nicht mehr wählen.

  10. Guter Artikel, Herr Stürzenberger, volle Zustimmung!

    Wer die Normen des Feindes verinnerlicht und sich im ersten Schritt rechtfertigt (ala Eva Herman „Hitler war ein bööser Mann, aber …“), der hat das Spiel bereits vor dem Anpfiff verloren.

    Alle Zeichen stehen an der Wand geschrieben, jeden Tag kann man sie lesen.
    Gestern hatte der Biedermann (vertreten durch den Bessermenschen Peter Maffay) in seiner ZDF-Wohnstube Besuch, denn Bushido war zu Gast.

    JEDER mit nur ein bißchen Menschenkenntnis kennt diese Typen, die sich allenfalls für fünf Minuten zusammenreißen und verstellen können, die niemand zu einer privaten Gesellschaft einladen würde. JEDER weiß, daß man solche barbarischen Narzißten unentwegt mit Nutella füttern muß, wenn man vermeiden will, daß sie ausfällig werden.
    An den Grundschulen 2011 lassen sich unzählige Kinder finden, die seelisch ganz genau so strukturiert sind.
    JEDER – wenn er sich nicht gerade rechtsextremistisch verlaufen hat – weiß, daß es jede Menge Deutsche im gleichen Alter wie Bushido gibt, denen jegliche zivile Basis fehlt.
    JEDER müßte sich doch eigentlich wundern, daß es beim Öffentlich-Rechtlichen(??)-Fernsehen „ethnische“ Sonderrichtlinien gibt, wer bei Biedermanns in die gute Stube eingelassen wird.
    JEDER müßte wissen, daß Vorurteile niemals hundertprozentig funktionieren und das es natürlich auch mal diesen Luden oder jenen Hell’s Angel gibt, bei dem man davon ausgehen kann, daß er sich zumindest für einen ganzen Abend ausgezeichnet benehmen kann.
    JEDER Hobbypsychologe muß allerdings erkennen, daß der ehemalige musikalische Haßprediger sich noch NICHT so viel „Frustrationstoleranz“ erarbeitet hat.

    Aber solange wir unseren Rücken nicht wieder gerade machen, vertritt dieser Peter Maffay unser Land, genauso wie es die Käßmann tut oder die Roth, die Zeichen an der Wand sprechen eine deutliche Sprache, lauter läßt es sich gar nicht mehr mitteilen.

  11. Es gibt Leute, die sehen nicht, was in Deutschland passiert,

    Es gibt Leute, die wollen nicht sehen, was in Deutschland passiert,

    und es gibt Leute, die wollen genau das, was in Deutschland passiert.

    Das sind unsere Totengräber

  12. Die von Peter Pan vorgebrachte „Religionsfreiheit“ definiert sich als Glaubens- und Gewissensfreiheit und nicht als das Recht, Moscheen zu bauen und die Scharia einzuführen. Schachtschneider hat das mal sehr erhellend dargestellt.
    Daher halte ich die typisch deutschen Bedenkenträger, die es offensichtlich leider auch bei der FREIHEIT gibt, für feige und die Anzeige eines Herrn Nähers für zwecklos – jedenfalls für ihn. Herr Stürzenberger hat Recht, wenn er die durch ein Gerichtsverfahren entstehende Publicity für die Partei nutzen will. Das wird der Partei nützen und nicht schaden (was kann ihr schaden bei 0,9% ???).
    Lieber Herr Stürzenberger, ich bewundere Sie für Ihren Mut und für Ihren scharfen Verstand. Machen Sie weiter und passen Sie gut auf sich auf!

  13. Interessanterweise bezieht die Freiheit die Möglichkeit das sie wegen Stürzenberger angegriffen wird, nur auf sich.

    Viele die ich kenne, sagten bei Gesprächen über das Thema, ja ja der Stürzenberger von Pax. Wenn ich dann sagte er war Pressesprecher bei Die Freiheit Bayern, sagten sie:Die Freiheit? Was soll das sein?

    Pax stand hinter Stürzenberger.

    Und so wie ich vor meinem Austritt bei Die Freiheit mitbekam, stammten die Angriffe gegen ihn alle aus einer Ecke. Und das war der Grund warum ich ging.

  14. Stürzenberger ist gut, aber monothematisch. Die Islamkritik sollte in einen größeren Kontext der Zuwanderungspolitik eingebunden werden.

    Die Leute hier sind gegen Zuwanderun in das Sozialsystem und für die konsequente Abschiebung Krimineller. Wenn man bei diesen beiden Themen schon zweimal breite Zustimmung erhalten hat, dann ist es auch leichter für die anti-Islamisierungsagenda weitere Zustimmung zu erhalten.

    Die Leute wissen, dass sie bei Erwerbstätigkeit der Zuwanderer und Kriminalität auf täglicher Basis belogen werden. Wer gleich mit dem abstrakten Thema Islam (angeblich Religion) ins Haus fällt, der erntet nicht zuuerst Zustimmung, sondern Ablehnung.

    Dies liegt daran, dass die „Religionskritik“ ein sehr abstraktes Thema ist und eine angebliche Unvereinbarkeit mit unserem herrlichen Grundgesetz sofort als Totschlagargument mißbraucht werden kann. Man hat also argumentativ mangels Vorkenntnisen breiter Bevölkerungsteile kaum den Fuß in der Tür, schon wird einem das GG und die „Menschenrechte“ über den Kopf gehauen.

    Mal abgesehen davon glaubt ja kaum jemeand eine eine bewusste Eroberung Deutschlands, die u.a. durch die Türkei gesteuert wird. Wir werden Fremde im eigenen Land und niemanden scheint es zu stören. Das ist nicht verrückt, das ist für eienen Menschenmit Selbsterhaltungstrieb der blanke Wahnsinn.

  15. Ganz schwach von Michael Stürzenberger. Er beweist wieder einmal, dass er kein Politiker ist sondern einer, der mit dem Kopf durch die Wand will und sich die Birne einstossen wird. Diesen Weg wollen einige bei der Partei „die Freiheit“ offenbar nicht mitgehen, was man ihnen nicht verübeln kann.

    Stürzenberger erkennt noch nicht einmal, dass es gar nicht um das Politkonstrukt Islam geht, über dessen Notwendigkeit der Bekämpfung Konsens besteht, sondern dass man sich nicht ohne Not erstens in die Hände der politischen Gegner begibt und sich zweitens auch nicht freiwillig ausserhalb des Grundgesetzes stellt. Genau das steht nämlich in den Überlegungen des „Peter Pan“ drin.

  16. Die leisen Töne hört in unserer Gesellschaft kaum noch jemand. Es ist daher notwendig, so laut wie möglich die Wahrheit zu sagen, anstatt wie die Katze um den heißen Brei herumzuschleichen. Dass man dabei hohe persönliche Risiken eingeht, ist sowieso klar. Aber anders erreicht man nichts, dies zeigt die Historie tausendfach. Also: Weiter so , Michael!

  17. All diese Operationen schlagen auf die Partei „Die Freiheit“ zurück.

    Trotz meines Nicks (der sich auf den Wert der Freiheit selbst, nicht auf die gleichnamige Partei bezieht) wird es für mich immer fragwürdiger, ob diese Partei wirklich ein Dach für die Islamkritik und – noch wichtiger – einen Weg zur Verhinderung der Islamisierun bieten kann.

  18. Das ist ja ein lustiger Versuch von Heckenschützen in der FREIHEIT, Michael Stürzenberger im Vorstand zu verhindern.

    Peter Pan, das ewige Kind, führte die „verlorenen Jungs“ an, welche in Neverland lebten.

    Da wird auf lächerliche Weise die Arbeit des Verfassungsschutzes beschrieben. Nach vielen Plattitüden kommt dann endlich das Ergebnis:
    Michael Stürzenberger sei ein „unkalkulierbares Risiko“.

    Besonders schön ist die Stelle:

    Darüber hinaus kann der Verfassungsschutz durch seine Mitarbeiter öffentliche Veranstaltungen besuchen oder Personen befragen, die sachdienliche Hinweise zu einem bestimmten (fragwürdigen) Sachverhalt geben können.

    Der informelle Mitarbeiter Peter Pan hat bestimmt stets ein paar „sachdienliche Hinweise“ parat; hätte er auch ggü. Staatssicherheit oder Gestapo gehabt.

    Herr Stürzenberger gehört zu den engagiertesten und bekanntesten Islamkritikern. Er wird immer viele Sympathisanten auf seiner Seite haben und als Captain Hook die kleine Fachkraft Peter Pan ins Neverland zurückführen.

  19. Ich kann mich nur wiederholen: Die FREIHEIT begeht aus Angst vor dem Tode Selbstmord.

    Wenn sich die Partei weiter so darstellt wie im Berliner Wahlkampf und jetzt bei diesem Theater um das Thesenpapier von Herrn Stürzenberger habe ich sie in Berlin das erste und letzte Mal gewählt.

  20. Herr Stürzenberger!Sie sind in der Tat der Zeit weit voraus,wo andere es sich in ihrer Komfortzone gemütlich machen.Sie sind kein Hasenfuß.Sie reden Tacheles,aber immer noch regiert die Feigheit in diesem Land.Ich unterschreibe jeden Satz ihres Artikels.Welch ein Gegensatz zu den jämmerlichen,rückgradlosen Gestalten bei Illner,Will,Plasberg und,und,und…Ich denk da besonders an den von Steuergeldern gemästeten Gabriel,den intelligenzfreien Özdemir und so weiter.

  21. Die Gefahr, dass sich die Partei „Die Freiheit“ mit der Wahl des Herrn Stürzenberger zum Bundesvorstand in das politische Abseits stellt, ist eklatant hoch und kann Auswirkungen nach sich ziehen, die derzeit noch nicht vollständig abgeschätzt werden können. Herr Stürzenberger als Mitglied des Bundesvorstandes stellt insoweit ein unkalkulierbares Risiko für die Partei „Die Freiheit“ dar.

    Jaja, das berühmt berüchtigte „politische Abseits“. Jedes Mal wenn ich von oder über diese sich selbst fesselnde selbsternannte Freiheit lese, kriege ich das blanke Kotzen.

    Und wer meint, der Saustall sei wegen Michael Stürzenberger wählbar, der glaubt auch, eine Schwalbe mache den Sommer.

    Ich frage mich, wie man sich in einen solchen Verein überhaupt – und dann noch unentgeltlich – einbringen kann. Dazu noch auf jedes Pamphlet solcher Spammer einzugehen.

    Niemand sollte die von Frank Furter abgezogene Nummer vergessen, der sich hier Fans erschrieben hat, diese dann mit seiner DF-Werbung zum guten Teil verspielte und urplötzlich pi-technisch in der Versenkung verschwand. Das sagt alles über dieses Klübchen, das letztenendes auch nur an die Schweinetröge gelangen will.

    Michael, dann würde ich es doch beim Original versuche, nämlich bei PAX!

  22. Es ist schon schlimm, daß sich Stürzenberger immer noch und wieder rechtfertigen muß. Leider ist das Verwerfliche an seinen „Gegnern“ auch, daß sie sich mit Klarstellungen nicht zufrieden geben; sie wollen die Person treffen. Es kommt der Verdacht auf, daß es in der FREIHEIT Würmchen gibt, die Stürzenberger mit seiner intellektuellen Kraft und überzeugenden Weitssicht als Konkurrenten ausschalten wollen.

    Diese Gegner handeln aber dumm und unverantwortlich, weil sie – evtl. auch aus taktischen Überlegungen – nicht sehen wollen, daß es bei den von Stürzenberger vorgebrachten und vollkommen zutreffenden Thesen und Erläuterungen um nicht mehr und weniger als um unsere Existenz und um unser Überleben geht.

  23. ***RICHTIGSTELLUNG***

    Lieber Michael,

    meine Repliken auf Deine teuflischen Thesen sind nicht bei Europenews, sondern in meiner Kolumne auf CITIZENTIMES erschienen (http://www.citizentimes.eu/category/meinung/frank-furter-schnauze/). Europenews hat die Texte lediglich – wie dort üblich – wieder-veröffentlicht.

    Wo dieser aktuelle Text herkommt, weiß ich nicht. Aber ich denke, Du solltest einfach froh sein, dass der Autor ganz offensichtlich kein Spezialist in Sachen Verfassungsrecht ist. Sonst wäre das Urteil wesentlich verheerender ausgefallen.

    In Bezug auf Deinen obigen Text muss ich Dir sagen: selten so einen Käse von Dir gelesen. SORRY. Aber langsam wird es echt peinlich.

    So gut und kompetent Du in Sachen Islamkritik sein magst, so beschränkt scheint doch Dein Wissen über das deutsche Recht. So erklärt es sich wohl auch, dass Du bis heute jede Auseinandersetzung mit meinen Argumenten (und denen anderer) schuldig bleibst. Alles, was von Dir kommt ist: wer Dich kritisiert, hat halt „den Islam“ nicht verstanden oder „die Bedrohung“ nicht erkannt. Das ist ungefähr so, als wenn jemand warnt: „Iss nicht so viel Zucker, das ist ungesund“. Und die Gegenseite antwortet: „Ich benutze doch gar kein Shampoo! Hast Du nicht verstanden, wie gefährlich Shampoo ist?“

    lol

    Ich kann’s nicht mehr hören, echt. Die Debatte artet in puren Slapstick aus. Und dann immer wieder diese Hitler-Churchill-Nummer. Das müsste doch langsam selbst auf PI die Leute nerven.

    However, ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass es nicht zur Anklage kommt und Du Dich nicht vor Gericht wieder findest. Denn Dein Vergleich mit Wilders oder Freysinger ist geradezu naiv. Die beiden Herren hätten nämlich niemals so einen Stuss von sich gegeben wie Du in Deinem Thesenpapier. Im Gegensatz zu Dir wählen Wilders und Freysinger ihre Worte bedacht, kennen das Recht, äußern sich stets verfassungskonform, beachten gewisse Linien, die man in der Politik nicht übertreten darf (während Du geradezu manisch dadrüber trampelst) und gegeben somit ihren politischen Gegnern niemals irgendwelche Steilvorlagen. Aber auch das, lieber Michael, hast Du offenbar nicht einmal verstanden.

    Und genau deswegen bist Du als Bundesvorstand einer Partei ungeeignet, ja sogar: eine Gefahr. Daher tätest Du gut daran, Dich auf BPE und PI zu konzentrieren. Da kannst Du sowas machen und der Schaden bleibt überschaubar. Für ein politisches Amt in einer Partei hast Du Dich jedoch wirklich disqualifiziert.

    Ich finde das sehr schade, und hätte mir noch vor Monaten einen Bundesvorstand Stürzenberger gewünscht. Aber mit Deinen weltfremden „Thesen“ und allem, was danach kam, hast Du Dich leider selbst ins Abseits gestellt (und der Partei immens geschadet).

    Das ist leider die Wahrheit. Auch wenn man das hier auf PI nicht gerne hören bzw lesen wird und mich dafür einmal mehr beschimpfen wird.

    MFG Marco

  24. #26 La ola (25. Nov 2011 09:17)

    Er wird immer viele Sympathisanten auf seiner Seite haben und als Captain Hook die kleine Fachkraft Peter Pan ins Neverland zurückführen.

    „Flachkraft“ dürfte wohl eher zutreffen. Vor nicht absehbaren Auswirkungen macht sich der Kleine schon ins Höschen, ohne auch nur mit einer Wendung zu begründen, was Auslöser solcher unabsehbaren Auswirkungen sein könnte.

    DF? Niemals!!!

  25. Was soll das interne Splitter-Partei-Geweine hier?

    dF ist tot, toter als bei der sich von jedem distanzierenden Geburt.

    Mag sein, daß der Autor dort in den BV will. Das soll er aber dort ausfechten – nicht hier bei PI. Zum Glück ist PI nicht mehr der Propaganda-Blog von dF.

  26. Ich finde richtig was Peter Pan schreibt. Stürzenberger hat so daneben gegriffen,
    das seine Rehabilitation nicht mehr möglich ist,
    egal wie engagiert der Mann in der Sache sein mag.

  27. #31 Frank Furter (25. Nov 2011 09:35)

    Was soll denn bei Michaels Thesen für eine „Anklage“ reichen?! Wer hier rechtsunkundig ist, liegt doch wohl offen auf der Hand!

  28. #33 woggl (25. Nov 2011 09:42)

    Eine Behauptung in den Raum stellen kann jeder Depp. Die Kunst liegt darin, sie zu begründen – bin ganz Auge!

  29. Ich war bei den ersten Treffen in NRW dabei, und mein Eindruck war, die wissen nicht genau, was sie wollen. Bei den Vorstellrunden haben die Teilnehmer erzählt, wie sie zur Islamkritik gekommen sind, und jetzt soll die Islamkritik nicht mehr Teil des Programms sein?
    Es wurde auch Programm diskutiert, aber wenn einer der Hauptpunkte (wurde zumindest damals gesagt) die Einführung der Direkten Demokratie ist, wieso soll man sich da mit so und so viel Details beschäftigen, die nach einer Volksabstimmung u.U. schon wegen des Ergebnisses irrelevant sind?
    Dann wurde die Haltung zu EU/Europa/Euro diskutiert, aber wenn nach einer VA sowohl der Austritt aus der EU als auch das Ende des Euro in D beschlossen werden, geht es nur noch um die Umsetzung des Austritts und um keine Strategien mehr, ob und wie man die EU reformieren kann…

    Diese Ungereimtheiten haben meine Frau und mich dann am Ende abgehalten, in die Partei einzutreten, ein Entschluß, der, wie sich jetzt herausstellt, sehr vernünftig war. In der jetzigen Form und Verfassung ist DF tot.

    Fraglich, ob ein MS im Bundesvorstand DF noch mal Leben einhauchen könnte, zumal die Islamdebatte eine zwar dringend gebotene, aber nicht die einzige Diskussion ist, die Deutschland braucht angesichts des drohenden Fiskalunion, die nur eine Vorstufe auf dem Weg der pol. Union ist. Wenn die pol. Union erstmal da ist, ist es für DF eh zu spät, deshalb muß zuerst die Entscheidungsfähigkeit in Deutschland behalten werden, bevor man die Islamthesen umsetzen kann.
    Deshalb muß die volle Souveränität Deutschlands wieder hergestellt werden, ohne SHAEF-Gesetze und ohne Vorgaben aus Brüssel. Alles andere ist zweitrangig, wenn auch, wie gesagt, notwendig.

  30. @ #30 Frank Furter (25. Nov 2011 09:35):

    Sie waren (leider muß ich die Vergangenheitsform wählen) immer einer der Besten Schreiber hier auf PI. Ihre Artikel fehlen hier.

    Ich für meinen Teil werde Sie also nicht beschimpfen.

    Vielleicht könnten Sie mir aber die Frage beantworten was die Partei die FREIHEIT ohne Herrn Stürzenberger wäre?

    Ich kann mir keinen Reim auf die Freiheit machen. Was ist da jetzt eigentlich Substanz, wenn nicht Stürzenbergers Marschrichtung?

    Würde mich wirklich interessieren das mal in Frank Furters Manier erklärt zu bekommen.

    Viele Grüße
    Peter Blum

  31. Mir ist bekannt, das es sehr viele Mitglieder in der Partei gibt, die ernsthaft den Austritt nach dem Bundesparteitag am 10.12.2011 erwägen, sofern es zu einem Richtungswechsel hin zur allgemeinen Beliebigkeit und PC geben wird.

    Die Leute sind nicht trotz der Islamkritik, sondern eben wegen der Islamkritik eingetreten. Das haben wohl einige Mitglieder völlig vergessen. Die Freiheit würde sich dann in ihrer Beliebigkeit in nichts mehr von anderen Parteien unterscheiden.

  32. Michael meine Stimme hast Du, würde es auch begrüßen, wenn Marco (FF) auch zur Wahl antritt, dann wären wir noch stärker besetzt an der Parteispitze. Also kandidiert doch beide für einen Beisitzerposten…

  33. #41 ernuwieder

    Vor meinem Austritt habe ich mit einigen Parteimitgliedern geredet. Die waren für Stürzenberger, wollten aber nicht für ihn offen eintreten.

    Also ging ich. Nun warte ich auf die „Stürzenberger-Partei“.

    Das Frank Furter so geifert, ist mir unerklärlich.Das kann nicht nur damit zusammenhängen, das er die Stürzenberger Thesen verteufelt.

  34. Im Gegensatz zu Dir wählen Wilders und Freysinger ihre Worte bedacht, kennen das Recht, äußern sich stets verfassungskonform, beachten gewisse Linien, die man in der Politik nicht übertreten darf (während Du geradezu manisch dadrüber trampelst) und gegeben somit ihren politischen Gegnern niemals irgendwelche Steilvorlagen ….

    Touché !

  35. Michael Stürzenberger fragt sich und andere:

    Was ist denn mit den rund 70% der Deutschen, die beim Islam ein Gefühl der Bedrohung empfinden – …“

    Woher die Zahl kommt, weiß ich nicht. Sie scheint mir, so schön es auch wäre, wenn sie stimmen würde, zu hoch gegriffen. Ich wäre schon sehr zufrieden, wenn >50% der Deutschen zu den bekennenden Islamktritikern, oder besser gesagt Islamgegnern, zu zählen wären. Aus diesem Potential müsste doch wenigstens eine 25%-Wählerschaft für deutlich islamgegnerische Parteien abfallen?

    Warum hängt aber dann „die Freiheit“ bei lächerlichen 0,9%?
    Einige der hier veröffentlichten Kommentare
    geben die Antwort: Mit Stürzenberger JA, ohne Stürzenberger NEIN. Mir geht es nun nicht darum, den wackeren Michael Stürzenberger mit der alles entscheidenden Rolle zu belasten. Vielmehr steht er schlicht stellvertretend für das klare und ehrliche Bekenntnis, welches der „Freiheit“ fehlt.

    Seit dem Beginn der Eroberungen und Islamisierung der afrikanisch-europäischen Welt hat es der Islam schon immer geschickt verstanden, Meinungsverschiedenheiten, Verrat und Konflikte innerhalb der christlich fundierten Kulturen zum eigenen Vorteil und zur Ausbreitung seiner Macht zu nutzen.
    Dieser Prozess ist ebensowenig abgeschlossen, wie alle anderen der Geschichte. Im Gegenteil führt der erzwungene Verzicht auf den „Krummsäbel“ dazu, dass verstärkt die „Diplomatie“ bemüht wird, sprich, die Lüge, die Vernebelung, die Korruption, die Angst, die Feigheit und die Dummheit der anderen.

    Da ich den Zögerern, Verweigerern und Gegnern weder Korruption noch Feigheit unterstellen will, bleibt als Erklärung für deren Verhalten eigentlich nur die DUMMHEIT, Dummheit nicht im Sinne von schwachem IQ, sondern im Sinne von fehlender Information.

    Ich kann einfach nicht glauben, das denkende Menschen, nachdem sie den Koran und vielleicht auch die einschlägige Literatur von Sarrazin bis hin zu Bat Ye`or gelesen haben, sich nicht den Gedanken der Islamkritik anschließen müssen.
    Ich gebe zu, dass auch mir erst Sarrazin die Augen geöffnet hat und mich veranlasste mich umfangreich aus der einschlägigen Literatur zu versorgen. Vorher war ich „dumm“ im obigen Sinne.
    Ich behaupte, dass die Politiker, von Gabriel bis Merkel und die „Medienstars“ von Prantl bis Jörges, Meinungen vor sich hertragen, ohne die verfügbare Literatur bemüht zu haben. Deren „Dummheit“ wäre sonst nicht erklärbar.

  36. „Mit einer schier unermüdlichen Energie arbeiten sich nun Mitglieder einer Partei, die eigentlich wegen der dringend notwendigen Islamkritik gegründet wurde, an mir ab.“

    Ich hoffe,das diese Leute (wie Aaron König) nach und nach diese Partei verlassen. Andernfalls eben ich.
    Diese Leute streben eine politische Karriere an (zwecks Absicherung etc.) und sehen diese durch allzuviel Kritik an irgendwas (Sie könnten auch anderen Mainstream kritisieren,wäre es das gleiche) in Gefahr. Das sind Leute wie Lindner,Söder,Profalla usw..
    Die Partei DieFreiheit MUß auf solche Leute verzichtem,um eine echte konservative Alternative für die Mehrheit der deutschen Bürger zu werden. Gerade dieserart Leute formen eine Politik der Beliebigkeit und ohne Rückgrat,trojanische Pferde bzw. Verräter an der deutschen Gesellschaft.
    Ich verachte solche Typen und hoffe,der Parteitag am 10.Dezember wird der Partei DieFreiheit die richtige,zukunftsfähige Richtung geben. Im Sinn des Denkens von H.Stürzenberger.
    Allerdings darf sich das Engagement von DieFreiheit nicht einzig auf berechtigte Islamkritik konzentrieren,sondern muß sich in der Denkweise von H.Stürzenberger auf alle gesellschaftlichen Themen beziehen. EU,Euro,Bundeswehr,Bildung,Forschung,soziale Sicherungssysteme,Rentenversicherung,Krankenversicherung usw.. Den das sind die lebensnotwendigen Grundlagen einer Gesellschaft in der wir leben! Diese Grundlagen müßen zukunftssicher gestaltet werden und nicht populistisch oder profitorientiert sowie auf die deutsche Gesellschaft fokusiert sein. Bzw. auf diejenigen,die das alles erarbeiten,wozu übrigens jeder Bürger seinen Beitrag bringen MUß!

  37. DIE ANGST GEHT UM IN DEUTSCHLAND seitdem der kult des mohammed zu DEUTSCHLAND gehört. denn er beherrscht unser leben. drängt sich uns auf. quillt aus jeder nachrichtendendung, aus jeder tageszeitung, aus jedem magazin. TERROR! DEUTSCHENHASS! HASSPREDIGER! PRUNKMOSCHEEN! EHRENMORD! SCHÄCHTEN !VIELWEIBEREI! MÄRTYRER! RÄUBERISCHE ERPRESSUNG! AUSBEUTUNG DER SOZIALSYSTEME! KINDBRÄUTE! FRAUENHANDEL! GANZKÖRPERVERLIESS SCHADOR! GESICHTSVERMUMMUNG NIKAP! VERBRECHER MIT MIGRATIONSHINTERGRUND! NO GO AREAS für nichtmoslem TÄTER MIT SÜDLÄNDISCHEM AUSSEHEN! KOPFTUCHZWANG! INTEGRATIONSVERWEIGERUNG! S`HARIAGERICHTSHOF in BERLIN! VERGEWALTIGUNG UNGLÄUBIGER FRAUEN AUS RELIGIÖSEN GRÜNDEN! DU DEUTSCHE ein schlimmes schimpfwort! MASSENVERGEWALTIGUNG LESBISCHER ODER KOPFTUCHVERWEIGERNDER FRAUEN! 3000 KÖPFIGE FAMILIENCLANS BEIM SOZIALAMT! MASSENEINWANDERUNG! AUSSCHREITUNGEN GEGEN JUDEN auch das wieder! usw. usf. diese nachrichten werden uns um die ohren gehauen tag für tag, rauben uns den schlaf und wir sollen dazu schweigen, alles finanzieren, es sogar noch gut finden das unter uns in DEUTSCHLAND sklaverei, frauenkauf, mädchenhandel und verweigerung jeglicher menschenrechte hunderttausendfach stattfindet! wo bleibt der einsatz der frauenrechtlerinnen und emanzen? beschränkt sich deren engagement auf fordrung nach vorstandsposten? sind die weltweit unterdrückten moslemfrauen nichts wert? DIE ANGST GEHT UM IN DEUTSCHLAND in u-bahnen, gerichtsälen, schulhöfen und auf den strassen vor racheakten und übergriffen der fanatischen anbeter des grausamen kultes der S`HARIA denn der islam beherrscht DEUTSCHLAND!

  38. Lieber Herr Stürzenberger,

    mit diesem Artikel zeigen sie wieder einmal all Ihre Stärken!

    Die ruhige Logik mit der Sie das Thema entwickeln, die Vergleiche die Ihnen gelingen wie kaum einem Zweiten. Und aus all diesen Zeilen spricht der Mut eines Mannes der auch in stürmischen Zeiten seinen Weg unbeirrt und mit offenem Visier geht.

    Heute gratuliere ich Ihnen zur Wahl als Landesvorstand von BPE Bayern, und ich bin mir Sicher das Ich Ihnen bald zu einer, wenn nicht der führenden Rolle in der Partei Ihrer Wahl gratulieren darf.

    Sollte die Freiheit – die ja bereits als „Rechtspopulistisch“ betitelt wird – Ihnen den nötigen Rückhalt aus Angst vor Ihrer Gradlinigkeit verweigern wünsche ich mir inständig das Sie dies nicht zum Anlass nehmen Ihr herausragendes Engagement für Freiheit und Grundgesetz zu beenden.

    Sie sind in Ihrer Arbeit ein Vorbild für Viele, meines auf jeden Fall.

    Viele Grüße
    Peter Blum

  39. #44 Ralf Uhlemann

    Ein Heuchler sind Leute wie Sie. Schön Augen und Ohren verschließen. Aber bitte mal kurz aufmachen und „Biedermann und die Brandstifter“ lesen und mal auf allgemein und in Bezug das eigene Verhalten projezieren.
    Ich hoffe,Sie sind kein Mitglied bei DieFreiheit.
    Ohne „Provozierung“ andersdenkender werden Sie nirgends Erfolg haben. Wie wollen Sie ernsthaft etwas kontäres vertreten ohne Ansatzpunkte für Kritik zu geben? Lächerlich,Leute wie Sie sind für die aktuellen gesellschaftlichen Verhältnisse persönlich verantwortlich (ähnlich Chamberlain).

  40. #6 Jim Panse

    Sehe ich ähnlich, warum reibt sich Stürzenberger mit dieser Splitterpartei so auf? Vergebene Liebesmüh, kostet nur Kraft und Energie, die man in Sinnvolleres stecken kann.

  41. Also Wilders würde so was nicht machen…

    Ich hab grad mal gegoogelt.

    Hier meine Ergebnisse:

    “ Es gibt zu vielen Menschen muslimischer Herkunft in Europa und es wird von denen noch mehr geben, weil sie sich so schnell fortpflanzen. Muslime (und ihre in Europa geborene Kinder) sind mit einer „kriminellen Ideologie“ (Islam) geimpft worden. Leider sind sie nicht integrierbar und als Ganzes permanente Unterwanderung „unserer“ Werte. Deshalb gäbe es so viele Kriminelle unter ihnen. Die Jungen sollten unmittelbar in die Herkunftsländer ihrer Eltern abgeschoben werden. Aber das ist nicht genug: Jeder Muslim „der anfängt zu an Sharia und Jihad zu denken“ oder an das „Kalifat“, sollte ebenfalls abgeschoben werden.“

    …Damit geht er einen Schritt weiter als vorhin. Man darf nicht nur nicht mehr seine Meinung sagen, nein, man darf eben nicht mehr an etwas denken!! Die logische Folge ist klar: Weil man nun einmal nie wissen kann, was einer denkt, ist jeder Muslim oder Kind eines Muslims, ein potentieller Gefahr. Oder umgekehrt: Wenn jemand Muslim ist, ist es unmöglich dass er nicht über Umma, Jihad und Sharia nachdenkt. Und somit ist er/sie Kandidat für die wilders‘sche Abschiebung. Die selbstverständlich anfängt mit Inhaftierung in … Was denken Sie? Gut geraten! In einem Lager, wo sie ‚konzentriert‘ werden.

    Quelle: http://huibslog.huibs.net/journal/2009/6/16/ethnische-sauberung-europas-wilders-fordert-abschiebung-von.html

    „Damit wird der harte Assimilationskurs, den Wilders anfangs noch vertrat – gegen den Islam, aber nicht gegen Muslime –, immer mehr zu einem Kurs der totalen Ablehnung beziehungsweise einer totalen Marginalisierung von Muslimen, denen ja aufgrund des „Takkiya-Dogmas“ per definitionem nicht zu trauen sei. Konkrete Vorschläge hierzu hat Wilders nie gemacht, obwohl die von ihm geforderte Kopftuchsteuer und die Anspielungen auf die Ausweisung von Millionen von Muslimen aus Europa, die die westlichen Werte nicht in ausreichender Weise befürworten, wohl als Schritte in diese Richtung interpretiert werden könnten.“
    Quelle: http://www.uni-muenster.de/NiederlandeNet/nl-wissen/politik/vertiefung/wilders/seit2006.html

    Es gibt zahlreiche Artikel, die aufzeigen das Wilders wesentlich härtere Formulierungen nutzt. Und Forderungen aufstellt.

    Wilders fordert keine „Volksabstimmung“….Er sagt, es muss sein, um Europa zu retten.

    Womit er recht hat.

  42. #37 Ausgewanderter

    Bitte sehr: Stein des Anstoßes ist dieser Arikel
    vom 19.10.11 http://www.pi-news.net/2011/10/thesenpapier-gegen-die-islamisierung/

    Leider ist dieser in dem Punkt „Abschwören oder Abreisen“ schon geändert, das war ne Art Deportationsentwurf. Schade das man Orginal geändert hat, so verwischt dann die Realtät etwas und am Ende weiß keiner mehr worum es geht.

    Jedenfalls war das ein derartiges No-Go, das Herr Stürzenberger leider zur Person Non-Grata gerät und die Freihet derzeit in den Abgrund zieht. Es gibt Dinge in unserem Schuld-phobisiertem Land, die kannst Du nicht aussprechen, egal was ist. Er hat nun mal ein Stigma das wird er nicht mehr los.

  43. #32 Frank Furter

    Peinlich sind einzig Personen wie die Ihre,mehr noch,verachtenswert!
    Mehr gibt es zu Ihnen nicht zu sagen.
    Was für ein Blödsinn,in Bezug auf Islam mit Religionsfreiheit zu argumentieren!
    Die werden Ihnen schlicht und einfach früher oder später die Kehle durchschneiden,denn das schreibt diese „Religion“,die Sie um jeden Preis schützen wollen,vor! Ganz simpel!
    Erkennen Sie das einfältig verrückte in Ihrer Argumentation?

  44. Zu­erst igno­rie­ren sie dich, dann la­chen sie über dich, dann be­kämp­fen sie dich und dann ge­winnst du.

  45. Womit genau soll Herr Stürzenberger sich denn dermaßen ins Abseits gebracht haben? Auch die Richtigkeit der Inhalte der Verfassung darf man durchaus zur Debatte stellen. Ich habe jedenfalls die Nase von all den Leisetretern und unsinnigen Taktierern in Deutschland gehörig voll. Nur weil politisch unkorrekte sich ständig gegenseitig in denRücken fallen, geht es so langsam voran. Wir erinnern uns an die Debatte um Thilo Sarrazin. 90 – 95 % korrekte Aussagen, aber worüber hat man gesprochen? Die Deutschen Sarrazin im Stich gelassen und jetzt lasst ihr Stürzenberger im Stich, nur weil er vielleicht über das Ziel hinausgeschossen ist. Ihr seid konditionierte, nützliche Idioten des Systems. Die Lehre aus Sarrazin und Stürzenberger kann nicht sein, dass man nur diejenigen unterstützt, die zu 100% korrekt formulieren und niemandem eine Angriffsfläche bieten. Die Lehre muss sein, dass man sich gegenseitig unterstützt, solange überwiegend in die richtige Richtung gedacht und gearbeitet wird. Da kann man von den Linken lernen, die jedes noch so große Arschloch aus ihren Reihen allerhöchstens mit Salonkritik belegen und Straßenfaschisten der Antifa sogar noch Orden verleihen. In diesen Tagen tobt wieder der Linksterrorismus um die Castortransporte. Kein Wort linker Selbstkritik, wenn dabei wieder Polizisten verletzt werden, obwohl der Atomausstieg längst beschlossene Sache ist. Aber ihr, ihr feigen kleinen Schreibtischtäter, ihr könnt selbstgerecht immer noch den Stab über einem Stürzenberger brechen, der schon mit seinem Gesicht und seinem Klarnamen den Kampf in den Fußgängerzonen aufgenommen hatte, als ihr noch nicht von linken Kriminellen enttarnt wart. Wer euch als Unterstützer hat, der braucht keine Gegner mehr!

  46. Danke Marco Pino, Danke Peter Pan!
    Die FREIHEIT ist nun endgültig mausetot; man muss den Berliner Wählern im Nachhinein mehr Verstand attestieren, als man ihn jenen im September zugetraut hätte.

    Das Allerbeste ist jedoch: für den Mainstream – inklusive Antifa und BILD-Wagner – seid ihr nach wie vor „auszurottende“ Nazis. Egal, was wer wo wann im Detail in diversen Blogs, die kaum ein Mensch zur Kenntnis nimmt, absondert. Die Antifa ignoriert solche Feinheiten – auf die Fresse gibt´s trotzdem.

  47. #31 Frank Furter (25. Nov 2011 09:35)

    Was soll denn bei Michaels Thesen für eine “Anklage” reichen?! Wer hier rechtsunkundig ist, liegt doch wohl offen auf der Hand!

    In Bezug auf das Thesenpapier sind rechtlich zwei Linien zu beachten: das eine ist die verfassungsrechtliche, mit der Michael sich selbst, aber auch PI, BPE und DF geschadet hat. Dazu ist in meinen Augen genug gesagt und geschrieben worden.

    In der Debatte völlig unbeleuchtet blieb bislang – ZUM GLÜCK! – die zweite Linie: die strafrechtliche. Stichwort: Volksverhetzung (§130 StGB). Hierauf lautet auch die Anzeige vom „linksgrünversifften“ Politblogger (in diesem Fall ist Kewils Lieblingswort mal wirklich zutreffend).

    Ich habe es vermieden, in meinen bisherigen Stellungnahmen zu diesem Thema die zweite Linie überhaupt zu touchieren, im übrigen aus Rücksicht auf Michael und das möglicherweise anstehende Verfahren.

    Dass Michael nun selbst dieses Fass aufmacht, indem er gar behauptet, ein entsprechendes Verfahren sei der Partei dienlich, macht mich ehrlich gesagt fassungslos. So zwingt er mich und andere schlimmstenfalls, auch hierzu Stellung zu beziehen, sollte sich eine Fraktion bilden, die ihm auf dieses argumentative Glatteis folgt.

    Allerdings muss man irgendwann auch mal sagen: wenn der jenige in diesem Maße beratungsresistent ist und ohne Rücksicht auf Verluste mit dem Kopf durch die Wand will, ist er halt auch selber schuld, wenn er sich dabei seinen Holzkopf blutig haut.

    MFG

  48. #45 Yanqing

    „Warum hängt aber dann “die Freiheit” bei lächerlichen 0,9%?“

    Einzig und allein den Medien geschuldet!!!
    Falsche und mangelnde Information der Masse. Woher soll „der Bürger“ überhaupt wissen,das es z.B. DieFreiheit überhaupt gibr,geschweige denn,was Sie tut/vorhat? Nicht jeder surft im Internet und sucht gezielt. Vor allem nicht die Masse,die den ganzen Tag arbeitet und abends ihre Ruhe will(heißt jetzt nicht,das alle Leute,die im Internet Information suchen,nicht arbeiten).

    Ansonsten stimme ich Ihrem Beitrag zu.

  49. #17 Don Quichote (25. Nov 2011 08:39)

    Es gibt Leute, die sehen nicht, was in Deutschland passiert,

    Es gibt Leute, die wollen nicht sehen, was in Deutschland passiert,

    und es gibt Leute, die wollen genau das, was in Deutschland passiert.

    Das sind unsere Totengräber

    ————————————–

    Dieser Satz bringt es wieder auf den Punkt.
    Du solltest ihn – so er von dir ist – als Zitat schützen lassen.

  50. #57 Frank Furter

    „So zwingt er mich und andere schlimmstenfalls, auch hierzu Stellung zu beziehen, sollte sich eine Fraktion bilden, die ihm auf dieses argumentative Glatteis folgt.“

    Soll davor jemand Angst haben? Lächerlich!

    Die „zweite Schiene“,Volksverhetzung,können Sie am besten am Koran anwenden. Oder was ist das,wenn darin offen zum Hass,zum Töten usw. aufgerufen wird?
    Was für ein bodenloser Unsinn,Ihre Argumentation!

    Beratungsresistent sind wohl eher Sie. Glauben mit „Diplomatie“ könnte man dem Islam begegnen. Gleich Westerwelle. Wenn der Islam die demokratische Mehrheit erlangt hat,und das wird er bei Ihrer ungeschätzten Vorgehensweise,wird genau der Westerwelle aufgrund Homosexualität korangerecht am Baukran hängen.
    Im Gegensatz zu Ihnen vertreten Moslems Ihre Überzeugungen,und zwar kompromisslos!

  51. Ich musste mich erst einmal auf den aktuellen Stand bringen. Und habe die „teuflischen“ Thesen von Marco Pino alias Frank Furter gelesen.

    Hat da jemand den Text nachträglich manipuliert oder steht da tatsächlich:

    „Ich sage Dir, und ich brülle es in die Welt hinaus: „NEIN!“ Wenn das der einzige Weg ist, dann mögen sie aus den Türmen des Kölner Doms, der Münchner Frauenkirche und des Hamburger Michels Minarette machen! Dann mögen Deutschland und Europa untergehen. Denn dann, lieber Michael: hätten wir es nicht besser verdient.“

    Das glaub ich jetzt nicht wirklich was ich da sehe.

    Nun zu dem Gutachten von Peter Pan. Das scheint im Original auf europnews.dk erschienen zu sein. Die Blogs, auf denen ich es noch gefunden habe, haben den Artikel später eingestellt, oder es als RSS Feed erhalten.

    Wer aus der Partei Die Freiheit agiert da so fleißig gegen Stürzenberger?

    Ist es Neid, ist es Feigheit?

  52. #32 Frank Furter (25. Nov 2011 09:35)

    So gut und kompetent Du in Sachen Islamkritik sein magst, so beschränkt scheint doch Dein Wissen über das deutsche Recht.

    … meint Frank Furter (Marco) zu Michael Stürzenberger.

    Hierzu wiederhole ich meine Feststellung aus meinem obigem Kommentar #45 Yanqing:

    Seit dem Beginn der Eroberungen und Islamisierung der afrikanisch-europäischen Welt hat es der Islam schon immer geschickt verstanden, Meinungsverschiedenheiten, Verrat und Konflikte innerhalb der christlich fundierten Kulturen zum eigenen Vorteil und zur Ausbreitung seiner Macht zu nutzen.

    Im vorliegendem Fall ist zweifellos nicht „Dummheit“ sondern VERRAT an Stürzenberger und an der Sache im Spiel. Stürzenberger mag politisch naiv sein und seine Thesen mögen eher schädlich als nützlich und zudem rechtlich gefährlich sein.
    Das ist nicht gut für die Sache auch wenn es zum Thema „politically incorrect“ gut passt.

    Es kann aber keine Grund sein, einen aufrechten und ehrlichen Mitkämpfer für die Sache, welcher für diese mit seinem vollen Namen eintritt, derartig vorzuführen, wie Frank Furter dies hier tut.
    Seine Beteuerung However, ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass es nicht zur Anklage kommt und Du Dich nicht vor Gericht wieder findest. klingt vor dem Hintergrund dieser Schmähschrift geradezu widerlich!

    Ich mag Michael Stürzenberger und wünsche ihm viel Erfolg.

  53. Diese krankhaft faschistoide Entwicklung Europas, welche unter dem Vorwand des
    vereinten Europa, zur Ansteckung mit dem Bazillus Islam, vorbereitet worden war,
    ist bereit den gesamten Organismus zu durchsetzen, mit den Krankheitsfolgen, welche wir aus der Geschichte der vom Islam eroberten Staaten ausgiebig kennen und ebenfalls aus der
    geschichtlichen Entwicklung der letzten großen faschistischen Bewegung in Europa und deren Folgen kennen.
    Es wird von den maßgebenden Politikern mittels verlogener Ausreden und unter Vorwand falscher
    Argumente diese Dekadenz weiterhin gut geheißen, indem europäische Grundsätze missachtet und übergangen werden.

    Erstens wurde das europäische Recht auf freie Glaubenswahl nicht geschaffen dass hier mittels
    Religionsimport der durch dieses Gesetz ermöglichte Religionsfriede, gestört wird.
    Denn unsere so genannte Religionsfreiheit ist nicht Narrenfreiheit, wie es diese
    Religionsnarren für sich in Anspruch nehmen, sondern ein subalternes Recht der allgmeinen
    persönlichen Freiheit in EUropa und da steht immerhin noch die Äußerungsfreiheit gegen eine solche Kulturstörung, über diesem Gesetz, denn dieser hegemone Religionsimport kennt eine solche Religionsfreiheit gar nicht, sondern übt den Religionszwang, wozu nun unsere Religionsfreiheit deren Vehikel sein soll, diesen Zwang auch bei uns durchzusetzen.
    Das ist damit die Pervertierung unseres Gesetzes für Religionsfreiheit, weil damit auch das Adjunkt „Freiheit“, wörtlich in Verbindung steht.
    Einer Zwangsreligion wäre der Gebrauch des Wortes Religionsfreiheit eigentlich garnicht zu gestatten und deren Berufung auf dieses Gesetz ist somit nichtig.

    Zweitens ist diese nunmehr absehbare Dekadenz als Folge der gesetzwidrigen Anerkennung einer
    fremden Macht als staatseigen, in verbrecherischer Handlungsweise erfolgt und steht keinesfalls im Einklang mit unserem Recht.
    Vollkommen offensichtlich wurde der Wortlaut zum Aufruf strafbarer Handlungen und zu
    Verhetzung gegen Kultur und Menschen im Lande, als gesetzeskonform hingenommen, obwohl ausdrücklich das Gegenteilige daraus ersichtlich geschrieben steht und auch deren
    Gesetzeswesen, genannt Scharia, zu unserem Gesetz im Widerspruch steht und nun sogar nebst unserem Gesetzeswerk bereits praktische Anwendung findet, eine als staatsverräterische Handlungsweise erkennbar.
    Als Hochverrat ist solches Handeln zu bezeichnet.

    Drittens, ist vom alteingesessenen Klerus eine Akzeptanz dieser Entwicklung erschreckend,
    welche sich der Illusion hingeben, mittels „Dialogisieren“, sich den angeknabberten
    Kuchen gemeinsam aufteilen zu können, denn ebenfalls die Geschichte lehrt im Umgang mit
    dem Islam, lediglich konsequentes Handeln zielführend ist, aber nicht ein Dialog, welcher mit Mördern sehr schnell zum „Monolog“ reduziert wird.
    In einer solchen Erwartungshaltung ist seitens des Islam bestenfalls Schwäche erkannt
    das als Bereitschft zum Dienen für islame Zwecke und als Dhimmi, aufgefasst wird.

  54. #58 Stefan Cel Mare

    „Das Allerbeste ist jedoch: für den Mainstream – inklusive Antifa und BILD-Wagner – seid ihr nach wie vor “auszurottende” Nazis.“

    Und Sie glauben,in deren Augen kein Nazi zu sein?
    Ich selbst habe überhaupt kein Problem,wenn mich Leute diffamierend aufgrund meiner Meinung als Nazi bezeichnen. Kommt nämlich immer darauf an,wer das sagt.
    Übrigens könnte ich dazu auch den Paragraph „Volksverhetzung“ heranziehen,denn ich würde in dem Fall mit dem Stichwort „Nazi“ unberechtigt negativ beurteilt.

    Nur weiter so,mit Ihnen bzw. durch Sie und gleiche schafft sich Deutschland ab!

  55. #65 Yanqing

    Stimme Ihnen nahezu 100% zu!

    Warum schreibt FrankFurter nicht unter seinem richtigen Namen?

  56. #66 spiegel66 (25. Nov 2011 10:36)

    In den Augen des tobenden Mainstreams sind wir ALLE Nazis. Das sollte doch wohl klar sein; das war die Intention meiner Aussage.

    Genauer lesen, das nächste mal.

  57. #65 Yanqing

    Stimme Ihnen nahezu 100% zu!

    Warum schreibt FrankFurter nicht unter seinem richtigen Namen?

    Nicht ganz richtig: Es muss heisen: Warum schreibt Frank Furter erst seit eine Zeitung seine Identität aufgedeckt hat unter Klarnamen und hat sich nach ein paar Artikeln von Pi abgewandt?

    Und relativiert nun auf anderen Blogs seine Meinung und führt einen „Kreuzzug“ gegen Stürzenberger und konsequenten Islamkritiker?

    Natürlich das er weiterhin den Islam ablehnt?

    Das sind Fragen, die geklärt werden sollten…innerhalb der Partei.

    Konsequente Islamkritiker sollten langsam daran denken, eine eigenen Partei zu gründen. Oder sich irgendwelchen Islamkritischen Vereinen anzuschließen, damit wir endlich organisiert Leute zusammenbringen.

  58. ALLES was aus dem Mundes eines unbescholtenten Buergers stammt und darauf abziehlt den Menschenfeind in die Schranken zu weissen ist vom hoechsten Werte.

    Heuchlerische Kritiker hingegen, die wie ueblich den Wald hinter den vielen Baeumen verstecken wollen, haben sich zu entscheiden auf welcher Seite sie stehen, ob es ihne passt oder nicht, denn die Uhr zeigt auf

    5VOR[20]12 !!!
    ANNO DOMINI 2011
    OGMIOS biblical Spirit of Truth

  59. # 44 Ralf Uhlemann:

    Toché? Und was hältst Du von folgenden Formulierungen von Geert Wilders, lieber Ralf:

    Es gibt zu vielen Menschen muslimischer Herkunft in Europa und es wird von denen noch mehr geben, weil sie sich so schnell fortpflanzen. Muslime sind mit einer „kriminellen Ideologie“ geimpft worden. Leider sind sie nicht integrierbar und als Ganzes permanente Unterwanderung „unserer“ Werte. Deshalb gäbe es so viele Kriminelle unter ihnen. Die Jungen sollten unmittelbar in die Herkunftsländer ihrer Eltern abgeschoben werden. Aber das ist nicht genug: Jeder Muslim „der anfängt zu an Sharia und Jihad zu denken“ oder an das „Kalifat“, sollte ebenfalls abgeschoben werden.

    http://huibslog.huibs.net/journal/2009/6/16/ethnische-sauberung-europas-wilders-fordert-abschiebung-von.html

  60. #68 Stefan Cel Mare

    „In den Augen des tobenden Mainstreams sind wir ALLE Nazis.“

    So ist es.

    Das Spiel ist dermaßen verrückt. Manchmal passiert es einem im Urlaub, man hat viel Zeit, studiert die Zeitungen und das Tagesgeschehen nicht, liest dafür am Strand einen Roman und dann plötzlich der Gedanke, daß es ja, jenseits der ewigen Beschwörungen im Additainment von AntiFa bis ZDF, die NAtionalsoZIalisten 33 bis 45 TATSÄCHLICH gab.

    Schnäuz im täglichen Kasperlatheater der einschlägigen Kreise und AH bis 45 – der eine hat mit dem anderen NICHTS zu tun.

  61. #32 Frank Furter

    Bei allem Respekt, den ich immer vor Dir und Deinen Artikeln hatte:

    Peinlich sind hauptsächlich Deine Entgegnungen womit Du den Slapstick tatsächlich beförderst.
    Wenn Du Dich so gut im deutschen Recht auskennst, dann kannst Du uns sicherlich erläutern, wo Du denn in den Thesen und Einlassungen von Michael Stürzenberger justiziable Punkte gefunden zu haben meinst. Auch wenn ein Prozess natürlich immer unangenehm ist, teile ich 100% Michaels Meinung, dass er diesem gelassen mit einem breiten Kreuz entgegensehen könnte.

    Und Geert Wilders scheinst Du nicht gut zu kennen, denn auch er spricht durchaus in starken Worten, um die Sache zu verdeutlichen.

    Kostproben:

    Der Kern des Problems ist der faschistische Islam, die kranke Ideologie von Allah und Mohammed, wie sie in dem islamistischen ‚Mein Kampf‘ niedergelegt ist.

    Ich habe genug von dem Koran: Verbietet das faschistische Buch. Genug ist genug.

    Wenn Mohammed heute noch leben würde, könnte ich mir vorstellen, dass ich ihn als Extremisten geteert und gefedert aus dem Land jagen würde.

    Der 10 Punkte Plan von Geert Wilders, der schon seit Jahren existiert, scheint Dir auch nicht geläufig zu sein. Man könnte Michael höchstens vorwerfen, dass er sich daran sehr angelehnt hat. Aber warum, richtig bleibt nunmal richtig. Ich kann Deine Aufregung daher in keinster Weise nachvollziehen. Hier nochmal die Thesen von Geert Wilders zu Deiner Erinnerung:

    1. Lasst uns mit dem Kultur-Relativismus aufhören. Wir brauchen einen Artikel in unseren Verfassungen, in dem unsere jüdisch-christliche, humanistische Kultur festgeschrieben wird.

    2. Lasst uns die politisch korrekte, aber falsche Vorstellung aufgeben, dass der Islam eine Religion sei. Islam ist keine Religion, sondern eine totalitäre Ideologie. Mit anderen Worten: Das Recht auf Religionsfreiheit sollte nicht mehr auf den Islam angewendet werden.

    3. Lasst uns endlich Al-Hijra stoppen, die moderne islamische Eroberungsstrategie durch Massen- einwanderung und Bevölkerungsvermehrung.

    4. Lasst uns für eine freiwillige Rückführung von Muslimem in ihre Heimatländer einsetzen.

    5. Wir müssen kriminelle Ausländer und Kriminelle mit doppelter Staatsbürgerschaft ausweisen, ihnen unsere Staatsbürgerschaft entziehen und in ihre arabischen Heimatländer zurückschicken. Das sollte auch für diejenigen gelten, die zum gewaltsamen Jihad aufrufen.

    6. Wir brauchen eine Gesetzesänderung, die die Interessen und Werte der europäischen Völker benennt und die Meinungsfreiheit stärkt.

    7. Alle, die einer nicht-westlichen Minorität angehören, sollten einen rechtlich bindenden Vertrag unterschreiben müssen, der sie zur vollständigen Integration im Sinne von Assimiliation (kultureller Anpassung) verpflichtet.

    8. In allen westlichen Ländern müssen wir einen bindenden Treue-Eid einführen.

    9. Stoppt den Bau neuer Moscheen. Solange keine Kirchen oder Synagogen in Ländern wie Saudi-Arabien gebaut werden dürfen, werden wir nicht eine einzige neue Moschee in unseren westlichen Ländern genehmigen. Schließt alle Moscheen, in denen zu Gewalt aufgerufen wird. Schließt alle islamischen Schulen, denn sie sind nichts anderes als faschistische Institutionen. Kleine Kinder sollten nicht mit einer Ideologie von Hass und Gewalt aufwachsen.

    10. Stürzt all die schwachen Politiker, von denen wir uns momentan regieren lassen. Wir haben das Recht, in einer Demokratie zu leben. Lasst uns dieses Privileg nutzen und Feiglinge durch Politiker mit Mut und Rückgrat ersetzen.

    Und: Der FREIHEIT kann man im Moment gar nicht mehr schaden als sie es selber schon ganz alleine macht.

    Es ist schmerzlich für mich, gegen ein so renommierten PI-Autor anschreiben zu müssen. Aber: Wenn Dir das nun alles zu viel ist oder Du Angst vor der eigenen ´Courage bekommen hast, dann tu‘ doch Dir und uns künftig einen Gefallen und lass es gut sein.

  62. #74 terminator

    Du warst mit dem 10 Punkte Programm von Wilders schneller.

    Ja, der Wilders redet Klartext. Und seltsamerweise steht er einer Partei vor, die über zwanzig % bei Wahlen erreicht.

  63. Frank Furter hat eine sehr sympathische Art und hier viele herausragende Beiträge geschrieben; auch sein neues Blog ist stark.

    Herr Stürzenberger leistet ebenfalls eine hervorragende Arbeit und ist – im Gegensatz zu den reinen Schreiberlingen – ein Mann der Tat, der auch mal dahin geht, wo es weh tut. Die Forderung eines „Islamverbots“ ist natürlich starker Tobak, aber man sollte von den Linken lernen, die ja auch immer wesentlich mehr fordern als im Moment möglich ist, um sich so Schritt für Schritt voranzuarbeiten.

    Mir scheint, dass sich einige „Islamkritiker“ nun ins Höschen machen, wenn es wirklich ans Eingemachte geht. Irgendein Linker verklagt Herrn Stürzenberger und schon distanziert man sich von ihm. Angst essen Seele auf. So wird das nix. Ich kann mir vor diesem Hintergrund denken, wie es mit „Der Freiheit“ weitergehen wird: man wird irgendwelche weichgespülten Rhetoriker an die Spitze wählen, die schon nach kurzer Zeit komplette Nullreden wie Merkel & Komplizen halten werden. Da wird dann jedes Wort auf die Goldwaage gelegt und wehe, es verstößt gegen das Gutsprech. Dazu noch etwas Bankenschelte und die politkorrekte Ökoschwuchtelei, die schon jetzt im Programm „Der Freiheit“ zu finden ist, und fertig ist die neue Sozi-Partei.

  64. #75 Freikorps (25. Nov 2011 11:03)

    Ja, der Wilders redet Klartext. Und seltsamerweise steht er einer Partei vor, die über zwanzig % bei Wahlen erreicht.

    …im Pappnasen-Verein DF hätte man ihn auch schon längst wegen Parteischädlichkeit™ rausgeschmissen! 🙂

  65. @ #32 Frank Furter

    Das ist leider die Wahrheit. Auch wenn man das hier auf PI nicht gerne hören bzw lesen wird und mich dafür einmal mehr beschimpfen wird.

    Das werde ich nicht tun, ich habe Respekt vor deinen bisherigen Leistungen.
    Ich betrachte die Sache, nicht die Personen.

    Und da sage ich ganz entspannt:

    noch weiteres Appeasement, Kuschen o.ä. vor der Mordideologie, die sehr erfolgreich dabei ist, die Welt zu erobern und in eine Hölle zu verwandeln – dann werden Ein -und Austritte bei der FREIHEIT die Linie vorgeben.

    Meine Reaktion wird der Austritt sein.

  66. #76 Fluchbegleiter (25. Nov 2011 11:12)

    aber man sollte von den Linken lernen, die ja auch immer wesentlich mehr fordern als im Moment möglich ist, um sich so Schritt für Schritt voranzuarbeiten.

    Die Linke ist doch das richtige Stichwort. Man kann sich 100% sicher sein, dass auf der linken Seite des Bundestags mit Fernziel Sozialismus durch die Bank Verfassungsfeinde sitzen. Aber die sind schlau genug, nicht alles in die Welt zu posaunen, was sie denken. Sie fordern vielleicht mehr, als durchsetzbar ist, halten sich aber mit ihren Äusserungen im verfassungsrechtlichen Rahmen.

    Nichts anderes kann man und muss man sogar von einem Politiker der Partei „Die Freiheit“ verlangen dürfen. Hinzu kommt, dass die politischen Ziele der Partei sich im verfassungsrechtlichen Rahmen bewegen müssen, ansonsten wird sie von breiteren Massen nicht gewählt.

    Das zweite Dilemma, das hat Frank Furter bereits angesprochen, liegt darin, dass Stürzenberger, sollte er in den Vorstand gewählt werden, seine Kollegen dazu zwingen wird, sich ständig und überall von ihm zu distanzieren, um überhaut erst einmal mit der politischen Arbeit im Alltag beginnen zu können. Das ist natürlich ein Dilemma, welches unter allen Umständen von vornherein hätte vermieden werden müssen. Deswegen waren „Stürzenberger-Thesen“ tödlich.

  67. #70 Ex-Linker (25. Nov 2011 10:44)

    Nicht ganz richtig: Es muss heisen: Warum schreibt Frank Furter erst seit eine Zeitung seine Identität aufgedeckt hat unter Klarnamen und hat sich nach ein paar Artikeln von Pi abgewandt?
    Und relativiert nun auf anderen Blogs seine Meinung und führt einen “Kreuzzug” gegen Stürzenberger und konsequenten Islamkritiker

    #74 terminator

    Wenn Dir das nun alles zu viel ist oder Du Angst vor der eigenen ´Courage bekommen hast, dann tu’ doch Dir und uns künftig einen Gefallen und lass es gut sein.

    Tia, über die Gründe des Gesinnungswandels von „Frank Furter“ kann man endlos spekulieren. Aber das bringt nichts. Es gibt sie halt, die Menschen, welcher mein Kommentar #45 Yanqing beschreibt.
    Meinungsfreiheit ist gut und muss verteidigt werden. Frank Furter soll seine abweichende Meinung ruhig formulieren dürfen. Aber was er macht, ist der infame Versuch der politischen Vernichtung von Stürzenberger.
    Der gehirngewaschene Frank Furter soll verschwinden. Er findet sicher anderswo, wohin er neuerdings besser passt, eine Heimat.

  68. # Frank Furter

    lieber M.P. so wird das nie was!!!

    Manchmal ist ein müdes Lächeln oder/ und ich bin einfach anderer Meinung und zwar dieser… angebrachter, als die dauernde “Betroffenheits-Nummer” und “Andersdenk-Angst-Vereinnahmung”.

    Positive Ansätze begrüßen und weiter ausbauen ist für alle gewinnbringender als festbeißen an unglücklichen oder unlieben Formulierungen oder gar Vorstellungen. Was einem nicht gefällt, da sagt man: Nööö! Und dann widmet man sich dem gemeinsamen Zielführenden und baut diese Punkte dann aus! Doch das geht nun vollkommen unter!

    Und es kann hier keiner behaupten, es wären im M.S.-Thesenpapier nicht wichtige und unterstützenswerte Ansätze!!! Doch die werden durch diese zu tiefste Links-Liberalen-Rhetorik von Verteufelung und Konzentration auf ein, zwei herausgehobenen Punkte insgesamt abgeschmettert! Und wieder wurde eine wichtige Diskussion (über alle anderen Punkten) gutmenschlich abgewiegelt…

    Und so was ärgert mich wirklich!

    Ihr Anteil daran ist dabei alles andere als rühmlich, sondern liberal-exemplarisch für das Zustandekommen der verfahrenen Ist-Situation. Ihre Alternativen bestehen lediglich auf das konsequente anwenden der vorhandenen Gesetzgebung, was nun nicht falsch ist, aber sich als derzeit wirkungslos erweist und bei aller Träumerei auch weiterhin wohl erweisen wird. Das Grundgesetz wurde nicht im Hinblick auf einer islamischen Gefahrenabwehr zusammengeschustert, sondern lediglich Gefahren bekannter Sozialismen wurden im Gesetzeswerk beachtet und entsprechend berücksichtigt!

    Auch wurde die Gefahr des Liberalismus nicht ausreichend gewürdigt, die aus unserer Sicht sogar noch viel bedrohlicher ist, da jedes freie Denken im Toleranz-Beschneidungs-Wahn abgewürgt wird. Unser Grundgesetz ist aber nicht vom Himmel gefallen und Gottes Wort auf ewig, sondern ein Text des Konsens und Grundlage unseres Zusammenlebens und selbstverständlich kann es und muss sogar jederzeit die Möglichkeit bestehen, es neuen Herausforderungen und Fehlentwicklungen anzupassen.

    Nun widerspreche ich nicht Ihrer Forderung nach einem stärkeren und nachhaltigem Anwenden unserer vorhanden Gesetzen, aber ich widerspreche Ihnen im Verbot von Änderungen unserer „Geschäftsgrundlage“, natürlich nur im „Personal“-Konsens und der Ermöglichung einer Rückgewinnung der Souveränität, sonst hat es eh alles keinen Sinn!

    Noch eins, Ihre Stärke war nie die Islamkritik, dessen sollten Sie sich immer bewusst sein. Schreiben Sie lieber mal einen Artikel über Gewaltenteilung und wie man zukünftig verhindert das oberste Richter und Polizeipräsidenten von Parteien ernannt werden und stattdessen vom Volk gewählt werden. Aber Vorsicht! Auch hier kommen Sie nicht drum herum Gesetze zu ändern bzw. neu zu schaffen, aber so ist es halt mit Menschen-Gesetzen…

    Gruß WSD

  69. Mal ganz einfach gesagt:

    Die rassistisch strukturierte, koranisch klar manifestierte Hassideologie Mohammeds, gepaart mit den menschenverachtenden Allmacht-Zielen des gewalttätigen Islam-Faschismus ist wie eine Eisschicht, die mittels pc-Wunschdenken, Schönreden und Appeasementhandeln weder geschmolzen noch durchbrochen werden kann.
    Im Gegenteil, jeder Islamkritiker, der in der Teilnahme am islamischen Dialüg eine Chance sieht das Islamisierungs-Eis aufzuschmelzen, hat sich damit breits dem Islamprimat unterworfen. Und er bewirkt zwangsläufig, dass die Islamisierungs-Eisschicht dick und dicker, mithin ständig tragfähiger wird.

    Nur, wer den Mut aufbringt, sich dieser elementaren Wahrheit geistig zu stellen, kann das Islamisierungseis brechen.
    Stürzenberger ist ein solcher Eisbrecher.
    Stürzenberger liegt mit seinen, konsequent durchdachten Folgerungen daher, im Grundsätzlichen, völlig richtig.

  70. #52 woggl
    „Abschwören oder abreisen“ ist zugespitzt formuliert exakt das, worauf wir bestehen müssen. Das hat mit Deportation nichts zu tun. Es heißt lediglich: Respektiere unsere Werte (sprich: halte Dich ans Gesetz) oder such Dir ein Land, wo Deine Werte Gesetzt sind.

    Daran ist nichts rassistisches oder radikales. Wer das nicht begreift …. das ist doch nicht so schwer.

  71. #52 woggl (25. Nov 2011 10:18)

    #37 Ausgewanderter

    Leider ist dieser in dem Punkt “Abschwören oder Abreisen” schon geändert, das war ne Art Deportationsentwurf. Schade das man Orginal geändert hat, so verwischt dann die Realtät etwas und am Ende weiß keiner mehr worum es geht.

    Ich kenne das Original. „Abschwören oder Abreisen“, was soll daran bedenklich sein? Ich schrieb es unlängst bereits: Deutschland ist unser Land, mit unserer Grundortnung, über die nur und ausschließlich der Souverän zu bestimmen hat, kein, ich wiederhole: kein Ausländer. Wir haben keinen von denen zum Kommen eingeladen, sie kamen aus freien Stücken. Selbst wenn nicht, sind sie politische Nullnummern und haben die Freiheit zu gehen, wenn ihnen etwas nicht paßt.

    In diesem Zusammenhang ganz gezielt nazionalsozialistische Termini zu verwenden, ist unseriös. Ihnen wird zunächst die Möglichkeit eingeräumt, in ein müslimanisches Land ihrer Wahl zu gehen, wenn es ihnen in unserer Rechtsordnung nicht gefällt. Und sollte dann unmittelbarer Zwang angewendet werden müssen, so spricht unser Ausländerrecht von Ausweisung bzw. Abschiebung.

    Zur Erinnerung: Deportiert wurden seinerzeit Einheimische, keine Ausländer!

    Und der Ausländer, der aus Deutschland einen Trümmerhaufen gemacht hat, sollte eigentlich Warnung genug sein, überhaupt noch einmal Ausländer über das Wohl und Wehe unseres Landes zu bestimmen oder mitzubestimmen!

    #59 Frank Furter (25. Nov 2011 10:25)

    In Bezug auf das Thesenpapier sind rechtlich zwei Linien zu beachten: das eine ist die verfassungsrechtliche, mit der Michael sich selbst, aber auch PI, BPE und DF geschadet hat. Dazu ist in meinen Augen genug gesagt und geschrieben worden.

    Viele Worte um nichts, sondern ein einfacher Hinweis auf eine „verfassungsrechtliche“ Linie, übersehend, daß Deutschland keine Verfassung hat und dann den strafrechtlichen Hinweis auf Volksverhetzung wegen eines „linksversifften“ Politblogger. Blamabel: In Bezug auf den wäre allenfalls Beleidigung oder üble Nachrede tatbestandlich. Volksverhetzung greift hier überhaupt nicht, ich würde mir an Deiner Stelle mal eine Kommentierung zu § 130 StGB zu Gemüte führen, bevor solcher Stumpfsinn in die Welt gesetzt wird.

    Ich habe es vermieden, in meinen bisherigen Stellungnahmen zu diesem Thema die zweite Linie überhaupt zu touchieren, im übrigen aus Rücksicht auf Michael und das möglicherweise anstehende Verfahren.

    Auch das ist jetzt ja Größenwahn in Reinkultur! Meinst Du ernsthaft, die Staatsanwälte könnten nicht selbst lesen und wären auf Deine Expertisen angewiesen? Mit nichten, im Gegenteil, die wissen im Gegensatz zu Dir auch das Recht anzuwenden!

    Einfach nur peinlich, wenn sich Rechtslaien zum Rechtsanwender aufschwingen wollen.

  72. Es ist wie im Märchen „des Kaisers neue Kleider“. (Fast) alle kennen die Wahrheit, aber es wagt sich niemand aus der Deckung, weil die Wächter unserer geplanten Unterwerfung nichts dem Zufall überlassen und jeden abschießen, der das versucht.

    Erst wenn die Hemmschwelle dafür gebrochen ist wie 1989, als plötzlich alle riefen „Wir sind das Volk“, bricht diese Strategie zusammen.

    Davor haben unsere Volksverräter eine mörderische Angst. Deshalb versuchen sie, uns Angst zu machen. Doch wir wollen nichts weiter, als unsere Verfassung retten! Wir wollen niemand diskriminieren und planen auch keinen Djihad gegen Moslems! Nein!

    Aber wir lassen keinen Djihad gegen Nichtmuslime zu! Niemals! Wir sind freie Menschen und wollen es bleiben!

  73. #85 WahrerSozialDemokrat

    Karl Albrecht Schachtschneider heißt der Mann.
    Seine Meinung würde mich in dem Zusammenhang auch interessieren.

    ich versuche, das Interview zu finden …

  74. #76 Fluchbegleiter (25. Nov 2011 11:12)

    Die Forderung eines “Islamverbots” ist natürlich starker Tobak, aber man sollte von den Linken lernen, die ja auch immer wesentlich mehr fordern als im Moment möglich ist, um sich so Schritt für Schritt voranzuarbeiten.

    Warum soll ein solches Verbot harter Tobak sein?

    Da oben rechts kann man Prof. Schachtschneider zum Thema Bekenntnisfreiheit anklicken, ein interessantes und schlüssiges pdf. Und, was soll ich sagen, nichts anderes als Schachtschneider verlangt auch Michael. Wie kimmts?

  75. #10 1Eternia

    Peter Pan? Ist das Herr Pino?

    Wohl eher ein kleiner Winkeladvokat aus dem hessischen LV von der DF, der für Investmentgesellschaft im Rhein-Main-Gebiet den Ausputzer spielt.

  76. #79 103

    Zum einen behalten die „Linken“ im Bundestag ihre verfassungsfeindliche Meinung NICHT für sich, siehe nur z.B. die Lätzsch (richtig geschrieben?),zum anderen will ich als Mitglied von DF NICHT hinterlistig und falsch die Leute belügen. Gerade DAS sollte der Unterschied zum momentanen Politikstil sein!

  77. #89 islaminfo

    Nein, das glaube ich nicht. Denn wenn wir den selben Anwalt meinen, der Mitglied bei DF Hessen ist, hat er zwar sachlich und juristisch die Thesen auseinandergenommen und plädiert, die vorhandenen Gesetze konsequent anzuwenden, aber er hat ebensoklar geschrieben, das Stürzenberger kein Verfassungsfeind ist.

    „Peter Pans“ Gutachten hat er übrigens „zerissen“.

    Wenn es dieser Anwalt wäre, hätter er unter seinem Namen geschrieben. Nicht jeder hat es nötig, sich hinter Pseudos zu verstecken.

    (Ich gehe davon aus, das jedem mein Name bekannt ist)

  78. #85 WahrerSozialDemokrat

    Mich würde viel mehr interessieren was ein Herr Schatzschneider zu dem Thesenpapier meint, als was ein Frank Furter oder Peter Pan darüber schwätzen…

    Zunächst: der Name eines so wichtigen Mannes sollte schon richtig geschrieben werden, denn er hat uns die juristische Grundlage für das gegeben, was dann versucht wurde, durch die Thesen in praktische Politik umzusetzen.

    Prof. Dr. jur. Schachtschneider.

    Und er hat auch nachgewiesen, daß das BVG mit seinem Urteil, dem Islam eine unbeschränkte Religionsfreiheit zu gewähren, selbst verfassungsfeindlich gehandelt hat, weil unsere Verfassung dieses nicht leistet!

    Das heißt: dieses verfassungsfeindliche Gesetz, das dem Islam uneingeschränkte Religionsfreiheit gewährt, muß gekippt werden!

    Und wie oft muß es denn noch wiederholt werden:

    Die „2. Welt“ (also die Welt der Religionen) darf nicht in die „1. Welt“ (unserer Verfassung) hineinregieren. Mit anderen Worten: die 1. Welt besitzt die unanfechtbare Priorität über die 2. Welt! Punkt!

    Schlußfolgerung: die nachgewiesenermaßen zu unserer Verfassung inkompatible Scharia (ohne die aber die Ummah nachgewiesenermaßen nirgends auf dieser Welt leben will und kann) gehört zu 2. Welt und darf bei uns keine Rechtkraft entfalten! Verfassungsrecht bricht Schariarecht! Das ist ein kategorischer Imperativ! Wer das bestreitet, erklärt allen Nichtmuslimen hierzulande den Krieg!

    Da es aber nicht so aussieht, als ob hierzulande dauerhaft auf die Scharia verzichtet würde, was sich am deutlichsten an Versuachen zeigt, sie zu verharmlosen und in kleinen Schritten, sozusgen schleichend, doch einzuführen bzw. zuzulassen, sind wir aufgefordert, gemäß GG 20, Abs. 4, aktiv etwas dagegen zu tun.

    Die Thesen sind dazu ein Schritt in die richtige Richtung.

    Die Ummah verfolgt gemäß ihrer hl. Schriften eindeutig das Ziel unserer Unterwerfung, sobald sie sich dazu stark genug fühlt.

    Allen, denen unsere Verfassung (die gläubige Muslime [korangemäß] ablehnen, wenn sie mal nicht „Taqiyya“ reden) etwas bedeutet, sind jetzt aufgerufen zum Widerstand, gegen alle, die diese Entwicklung verharmlosen und dadurch unsere Verfassung aufs höchste gefährden!

    Ein solcher Widerstand ist grundgesetzkonform!

    Falls die Ummah hierzulande darauf verzichtet, unsere Verfassung durch die Scharia zu ersetzen, so soll sie dies rechtskräftig durch einen unanfechtbaren Vertrag bestätigen, der auch eine Klausel enthalten muß, die Sanktionen für den Fall eines Bruches dieses Vertrages durch die Ummah festlegt!

  79. #84 Ausgewanderter (25. Nov 2011 12:01)

    …Größenwahn in Reinkultur!…

    Und bekanntlich geht Grössenwahn immer Hand in Hand mit totalen Realitätsverlust…

    So erinnert DF an eine Kneipenmannschaft, die sich bereits im Endspiel gegen Bayern München oder Borussia Dortmund sieht & vorbereitet, aber gänzlich verdrängt, sich noch nicht mal für die Bezirksliga qualifiziert zu haben!

    Damit nicht genug, die Kneipenmannschaft DF bildet sich auch noch ein, dass diejenige Mannschaft den Pokal holt, deren Spieler die saubersten Trikots an haben und am besten das DFB-Regelwerk auswendig vortragen können, während die Zahl der geschossenen Tore offenbar nur eine völlig untergeordnete Rolle zu spielen scheint… 🙂

  80. #94 spiegel66 (25. Nov 2011 12:28)

    Gesine Lötzsch hat sehr viel Gegenwind von Politik und Presse bekommen, als sie öffentlich von der Wiedererrichtung des Arbeiter- und Bauerstaates träumte. Das darf sie, wie alle Linken, hinter verschlossenen Türen tun und mit ihren Parlamentskollegen besprechen, wie die Linke das Ziel erreichen kann. Aber nicht öffentlich. Da heisst das Ziel „demokratischer Sozialismus“, welches mit einer Politik der kleinen Schritte verfolgt wird. Dass das gelogen ist, wissen wir alle. Trotzdem ist die Linke mit dieser Taktik unangreifbar(er).

    Ein ähnlich taktisches Vorgehen muss man von Politikern der Freiheit verlangen können.

    Abgesehen davon weiss ich auch gar nicht, wo das Problem liegt, Die Zeit arbeit allein aus demografischen Gründen doch für Islamkritiker und nicht gegen sie. Insofern sollte es möglich sein, sich Politikstrategien und -taktiken zu überlegen, zu planen und zur Anwendung zu bringen. Mit der Tür ins Haus fallen zählt in der Regel nicht dazu.

  81. Für ein politisches Amt in einer Partei hast Du Dich jedoch wirklich disqualifiziert.

    Das haben Sie wirklich, Herr Stürzenberger. ABER: Sie sollten darauf stolz sein. Und sie hätten sich nie wohl gefühlt in dem Verein.

    Man kann derzeit als alternativer Journalist etwas erreichen. Dieses alberne „Wir-gründen-eine-Partei“-Spielchen bringt nichts. Außer natürlich Geld und Prestige für diejenigen, die sich an die Spielregeln halten. Die Spielregeln besagen aber: Die Partei darf Stimmen und Geld in einem vorgegebenen Rahmen abfischen, aber keine Kursänderung bewirken. Wilders macht es doch vor.

    Sie könnten sich – in eine Partei wie diese so genannte „Freiheit“ eingebunden – niemals geistig weiterentwickeln, niemals neue Erkenntnisse finden… da wäre immer dieses Korsett. Seien Sie dankbar, dass Sie es recht früh gemerkt haben.

  82. Falls MS guten Rechtsbeistand benötigt, wohin kann ich meine Spende dafür schicken?
    Wenn dann noch alle Dokumente dieses Verfahrens im Internet veröffentlicht werden, incl. der persönlichen Daten aller Zeugen, ist mir das einhundert EURO monatlich für die gesamte Verfahrensdauer wert.
    dara2007

  83. #99 103:

    Quatsch!

    Sorry, ich möchte anders fragen: Würden Sie Geert Wilders unterstützen, ja oder nein?

    Oder anders formuliert: Wenn der Deutsche eine Demo auf einem Bahnsteig abhalten möchte, kauft er sich vorher einen Fahrschein.

  84. #99 103

    „Die Zeit arbeit allein aus demografischen Gründen doch für Islamkritiker und nicht gegen sie.“

    Bitte??? Wenn es so weiterläuft,haben die Moslems in 10 Jahren die demokratische Mehrheit. Und dann?
    Das soll für Islamkritiker laufen???

  85. #97 unrein #98 terminator und wie sie heißen von Pro

    Einfach besser machen bei Pro und die Kindergartenkritik sein lassen!

  86. Der Hit bei dem ganzen ist, dass der bayrische Landesvorsitzende der DF, schöner Parteifreund (razz), den Ball ins Rollen brachte, indem er die Thesen von M. Stürzenberger auf der DF-Homepage falsch darstellte, wertete und letztendlich den Auschluß forderte.

    Der *gelöscht**gelöscht**gelöscht* NÄHER greift den Mist auf und erstattet eine sinnlose Strafanzeige. Nun kommen die nächsten „Parteifreunde“ und warnen, dass Herr Stürzenberger wg. dieser Honk-Anzeige eine Zelle in der JVA Stadelheim so gut wie sicher habe.

    Das ganze ist untergrottig und das mindeste an Solidarität in einer Partei wäre es, dem Näher den Marsch zu blasen, anstatt diesem klammheimlich Erfolg zu wünschen.

    Die zehn Thesen sind pointiert und machen mit „…abschwören oder abreisen“ hervorragend an der richtigen Stelle einen Zwischenstopp. 😉

    Ich habe hier schon gesagt, dass dies völlig unangreifbar ist.
    Ab hier sind die Gedanken frei und dass ausgerechnet „Parteifreunde“ ad hoc mit Unterstellungen Amok liefen, ist bezeichnend.

    Herr Stürzenberger könnte den Ermittlern übrigens schon die erste Nuss aufgeben, indem er beantragt, darauf hinzuwirken, dass ihm schon jetzt im Vorverfahren gem. § 141 III StPO ein Pflichtverteidiger nach seiner Wahl beigeordnet wird, da ihm der § 130 StGB wenig verständlich erscheint.

  87. Der Satz muss wiederholt werden:

    Irgendwie muss doch der schützende Panzer aufgebrochen werden, der sich um die gefährliche Polit-Ideologie im Gewand einer Religion gelegt hat. Den Angepassten und Braven wird das nicht gelingen.

    denn er ist das A und O, das Alpha und Omega!
    um

    5VOR[20]12 !!!
    ANNO DOMINI 2011

  88. Als ersten wichtigen Schritt erachte ich es, dass man als rechtsliberale Partei einen guten Draht zu den Polizeigewerkschaften aufbaut. Das ist eigentlich so mit die wichtigste Lobby-Gruppe, die man noch erreichen kann und deren Wort gesellschaftlich hohe Relevanz besitzt.

  89. Die FREIHEIT zerlegt sich weiter.

    Nachdem Stefan König von Bord gegangen ist, und wir vor einigen Tagen vom Rücktritt des Landesvorsitzenden in Baden Württemberg erfahren haben („Themen waren auch der Rücktritt des Landesvorsitzenden Joachim Reymann,… http://www.diefreiheit.org/treffen-der-stadtgruppe-karlsruhe-mit-einem-neuen-gesicht/), wird die nächste Runde im Grabenkampf zweier Splitterfraktionen innerhalb der Splitterpartei DIE FREIHEIT eingeleitet.

    Stürzenberger rechtfertigt mal wieder sein Thesenpapier, während der verlorene Sohn Frank Furter alias Maco Pino in die Kommentarspalten von PI zurückkehrt, und wild gegen Stürzenberger pöbelt. Herrlich!!! Da kann man sich ja wirklich schon auf den Parteitag freuen, das wird ein fröhliches Gemetzel werden.

    Liebe FREIHEITsapologeten. Es ist vorbei. Die FREIHEIT schafft sich selbst ab. Im Schlund der Geschichte ist Platz für alle. Und die FREIHEIT wird dort demnächst ihren wohlverdienten Platz finden.

  90. Mein lieber Marco Frank Furter.

    Mit Scheinargumenten wie „Weltfremdheit“ hat man die Gegner der Hitler-Appeasementpolitik niedergetreten. WER war nun „weltfremd“ ??? WER ???

    Wenn ihnen das Geld ihrers Jobs wichtiger ist als dessen Inhalte, kann ihren ‚Job‘ jeder Dahergelaufene genausogut uebernehmen.

    Ein Mensch mit Prinzipien und Charakter ist faehig aussergewoehlichen Entwicklungen und heraufziehenden Gefahren mit aussergewoehnlichen Forderungen und Massnahmen zu entgegnen und diese auch mit der noetigen Entschlossenheit durchzuziehen, um sich nicht selbt zum Handlanger zu machen.

    Wer gegenueber dem Islam zoegert und nachgibt ist schon abgeschrieben. Vergeben, vergessen, geschenkt und unbrauchbar geworden.
    Sie werden ihre Ansichten sehr bald revidieren. Doch Herrn Stuerzenberger werden SIE in ihren Leben nicht mehr ueberholen.

    5VOR[20]12 !!!
    ANNO DOMINI 2011
    OGMIOS -biblical Spirit of Truth – the Living Wort of CHRIST

  91. Mein lieber Marco Frank Furter.

    Wenn sie sich auf das deutsche Gesetz berufen um dem Islam eine Existenzberechtigung zuzuschreiben, spielen sie das Spiel der islamischen Funktionaere die sich selbst auf die gesetzesmaessig garantierte Religionsfreiheit berufen, obwohl islam seine eigenen Gesetze die Scharia hat die mit dem deutschen Grundgesetz absolut unvereinbar ist, vielmehr zu dessen Abschaffung fuehren muss.

    Das Maerchen eines Islam ohne Scharia erzaehlen sie meinetwegen ihrer Oma, nicht uns.

    Ja auf welcher Seite sind sie denn nun ???

    5VOR[20]12 !!!
    ANNO DOMINI 2011!

  92. #102 terminator (25. Nov 2011 13:33)

    Sorry, ich möchte anders fragen: Würden Sie Geert Wilders unterstützen, ja oder nein?

    Als Niederländer würde ich vermutlich Wilders wählen. Wilders ist als vehementer Verfechter liberaler westlicher Freiheitswerte automatisch Islamisierungsgegner. Nicht ungekehrt.

    #103 spiegel66 (25. Nov 2011 13:35)

    Bitte??? Wenn es so weiterläuft,haben die Moslems in 10 Jahren die demokratische Mehrheit. Und dann?
    Das soll für Islamkritiker laufen???

    10 Jahre ist masslos übertrieben, aber die Probleme mit der Integration werden mit der Zeit rapide zunehmen und immer stärker in den Fokus rücken. Damit läuft die Zeit also unweigerlich für die Islamkritik.

  93. #112 103

    Ok, und welches Problem haben Sie dann jetzt mit den Thesen von Michael Stürzenberger?

    Sehen Sie sich bitte vor einer Antwort komplett mein Posting #74 hier an.

    In 10-20 Jahren werden die Kinder „mit Migrationshintergrund“, die nun schon 40% aller Kinder in D ausmachen, erwachsen sein. Die meisten von ihnen werden Moslems sein.

    Und das soll dann für die Islamkritik laufen?

  94. Wow!
    Hier ist – nebst vielen guten Beiträgen (was nicht automatisch heißt, sie seien contra-stürzi!) – so viel Käse zusammen gekommen, da reicht meine werte Zeit gar nicht, alles in der gebotenen Ausführlichkeit zu beantworten. Daher das wesentliche:

    – Wilders
    Danke für das Einstellen der Texte. Möge jeder sie ein zweites mal lesen, und auf die spitzfindig konstruierten, im Grunde unangreifbaren Formulierungen achten. Abseits der Tatsache, dass die Niederlande ohnehin ein anderes (=liberaleres) Rechtssystem haben, kann man davon ausgehen, dass Wilders dergleichen nicht in den medialen Äther haut, ohne drei Anwälte drüber schauen zu lassen. Es bringt ihm nämlich überhaupt nichts, wenn irgendwo in den Weiten der islamkritischen Bloggosphäre ein paar tausend Leute applaudieren. Wer etwas erreichen will, muss an den Rest der Menschheit ran.

    – KA Schachtschneider
    Auch danke für DEN Hinweis. Auch Schachtschneider unterscheidet (DIFFERENZIERT!!!) zwischen der Religionsfreiheit des Individuums (Art4,GG) und der Ausübung von Religionen, gleichwohl der Organisation in Verbänden / Vereinen. Aber: ich bin müde, dieses Thema erneut zu diskutieren. Manche kapierens halt einfach nicht. Mögen sie sich weiter am Dreisatz ergötzen: Islam = verfassungsfeindlich = kann man verbieten. (By the way, versprochen: wenn Schachtschneider das Thesenpapier unterzeichnet, überdenke ich meine Haltung. LOL)

    – PI-Austritt, Gesinnungswandel, Verrat
    PI Austritt? Was ich diesbezüglich lesen muss, lässt mich wirklich schaudern ob der beschränkten Weltanschauung des ein oder anderen hier. Man kommt sich als „PI-Aussteiger“ ja bald vor wie ein Ex-Muslim. Hat eigentlich schon wer von Euch ne Fatwa gegen mich erlassen?? LOL
    Hört mal, Freunde: ich habe hier sehr lange Zeit mit viel Herzblut geschrieben und mich irgendwann entschieden, was neues zu machen. Klar, manche Dinge hier haben mich auch gestört. Ich habe aber andernorts bereits klargemacht, dass ich zu jeder Silbe stehe, die ich hier geschrieben habe. Und ich bin froh, auch weiter mit jedem hier (und den Machern) einen guten Kontakt zu wahren. Einen Streit hat es übrigens auch nicht gegeben. Und man kann nun auch nicht behaupten, dass ich jetzt auf CitizenTimes PI-bashing betreiben würde. Wenn dort etwas kritisches kam, galt es Michael und seinen unhaltbaren FORDERUNGEN (man kann noch so dick THESEN drüber schreiben, das hilft gar nichts, wenn daraufhin im Stakkato die Imperative folgen!!!).

    Genauso habe ich stets zum Ausdruck gebracht (und tue das auch heute noch!), dass ich Michael für seine Verdienste, insbesondere als Islamkritiker, sehr schätze. Nichts desto trotz kann ich sein Thesenpapier in keinster Weise gutheissen (nebst all dem Zeug, das drinne steht: was hat es bislang bezweckt, ausser, dass es unsere Partei spaltet?? Und das im übrigen schon lange bevor ich dazu überhaupt öffentlich Stellung bezogen habe!).

    Verrat? Was ist das ist bitte schön für eine kranke Sch***, die bei manch einem hier im Schädel vor sich geht, die scheinbar dazu führt, jedem, der es wagt, in dieser Sache anderer Meinung zu sein, Verrat vorzuwerfen? Das tut interessanterweise auch nur die eine Seite. Man könnte Michael ja genauso Verrat vorwerfen, zB an dem Konsens, den es doch zu geben schien (und der auch in den PI-Leitlinien steht), dass die Bekämpfung der Islamisierung auf dem Boden der Verfassung (und unser Grundgestz IST gegenwärtig unsere Verfassung, an den Mr. Spitzfindig hier) zu geschehen hat. Nur: ich fände es grundsätzlich lächerlich, hier mit solchen Begriffen wie Verrat um mich zu werfen. Also lasse ich es. Sollten andere auch tun!
    Ürbigens: ich habe, wie viele andere auch, versucht dies mit Michael und außerhalb der Öffentlichkeit zu klären. Er war es, der hier erst ohne Rücksicht auf die Partei das Thesenpapier veröffentlicht hat und dann auf PI dreimal nachgelegt hat, während im DF-Forum die Hütte brannte und die ersten Leute deswegen ausgetreten sind!! Mir (oder anderen) jetzt vorzuwerfen, dass sie irgendwann mit ihrer Sichtweise auch an die Öffentlichkeit gegangen sind, setzt dem diesbezüglich hier konglomerierten Realitätsverlust noch die Krone auf!

    Sinneswandel? Ahja. Ganz im Kewil’schen Sinne. Wartet, Moment, ich geh mal eben in mich. Und was seh ich da? Claudia Fatima Roth höchstpersönlich ist in mich reingekrochen und hat Kontrolle über den „Frank Furter“ erlangt. Jaaaa, ich bin jetzt für Islam und Multikulti. Yippie!

    lol

    Himmel hilf. Diese Schwarz-Weiss-Malerei, wenn Du nicht für mich bist, bist du gegen mich… eieieiei… das hilft doch keinem weiter.

    Es kann jeder auf CT nachlesen, dass sich an meinen Ansichten überhaupt gar nichts geändert hat.

    In dem Sinne, ich bin raus.

    Schönes WE allerseits.

  95. PS: ich vergass, zu erwähnen: Ich mach jetzt super gute Börek und steh auf Sonne, Mond und Sterne.

    Helau.

  96. #114 Frank Furter (25. Nov 2011 14:34)

    „Man könnte Michael ja genauso Verrat vorwerfen, zB an dem Konsens, den es doch zu geben schien (und der auch in den PI-Leitlinien steht), dass die Bekämpfung der Islamisierung auf dem Boden der Verfassung (und unser Grundgestz IST gegenwärtig unsere Verfassung, an den Mr. Spitzfindig hier) zu geschehen hat.“

    Nein, könnte man eben nicht, da in den Thesen von M.S. eben nichts steht, was „dem Boden der Verfassung“ widerspricht. Das wurde nur einfach mal so behauptet, ohne fundierte Verifizierung! Und wenn es wider erwartend von einem Gericht so entschieden werden sollte, dann ist unser Problem noch viel größer als ich annahm!

  97. Frank Furter

    „In dem Sinne, ich bin raus.“

    Aus der Partei Die Freiheit?

    Dann könnte ich mir ja direkt überlegen, wieder einzutreten.

  98. #114 Frank Furter

    „so viel Käse zusammen gekommen, da reicht meine werte Zeit gar nicht“

    Dann lass es bitte und bleib auf Deinem neuen Blog. ganz einfach. Die Mehrheit hier ist auf jeden Fall etwas anderer Meinung als ein FrankFurter!
    (Von Deinem „Käse“ übrigens ganz zu schweigen)

  99. Ist da zum Jammern, wenn einige den riesigen Wald vor lauter Bäume nicht sehen können.
    Weitblich ist ein Intelligenzproblem, so wie auch die Überwindung des Glaubens durch Wissen.

  100. #107 unrein

    Na,dann nochmal meine Frage,auch an #109 Thundergod:
    Was gedenken Sie zu tun oder schlagen Sie vor? Bisher kam außer Pöbeleien ja nix groß! Oder irre ich mich gar?

  101. #123 WahrerSozialDemokrat

    Kann schon sein,aber die Kommentare FrankFurter gehen über Gegenpositionen schon ein bißchen hinaus und verfolgen den Zweck der Diffamierung von H.Stürzenberger.
    Schon die größenwahnsinnige (gut getroffen) Formulierung der „zweiten Schiene Strafverfolgung“,also bitte! Der?
    Der soll auf seinem neuen Blog schreiben,aber weil den keiner liest,versucht er wieder hier sein Glück.
    Ein einmaliges Auf Wiedersehen und gut ist. Hat er ja hier bereits versprochen.

  102. #114 Frank Furter:

    Nochmal: Sie behaupten hier einfach nur, dass die Thesen von Michael Stürzenberger unter den §130 StGB fallen würden und operieren anschließend mit dieser Behauptung bzw. Vermutung Ihrerseits als Tatsache. Niemand dürfte hier Verfassungsrechtler sein, also sollten wir das auch diesen überlassen wenn nötig.

    Dieser eigentlichen und durchaus normalen Unkenntnis geschuldet, die ja völlig ok wäre wenn Sie sich nicht als Ankläger und Richter aufführen würden, scheuen Sie natürlich den Vergleich mit den Thesen von Geert Wilders und weichen hier aus, weil NIEMAND von uns mit letzter Sicherheit sagen kann, was nun wirklich justiziabel sein könnte und was nicht.

    Da uns diese Unkenntnis allesamt miteinander verbindet, ist daraus zwingend logisch abzuleiten, dass Ihre wiederholte Kritik, um nicht zu sagen Schmähschriften, an den Thesen von Herrn Stürzenberger nicht auf Wissen sondern auf Vermutung und politischem Wollen basiert.

    Und das ist dann, wie sagt „unsere“ Kanzlerin, „nicht hilfreich!“ sondern nur kontraproduktiv und spalterisch.

    Unterlassen Sie bitte diese abgehobene Attitüde ala dass Herr Michael Stürzenberger sich mit seinen Thesen „disqualifiziert“ hätte. Diese Disqualifikation sehe ich da eher bei ihnen, da Sie ja (nun?) offenbar auch bereit sind, eher mit dem GG in der Hand unseren Staat, unsere Werte und unsere Kultur zu übergeben – um nur JA NICHT die Religionsfreiheit verletzen (, die Sie damit auch falsch verstanden haben. Aber immerhin befinden Sie sich ja damit in „bester Gesellschaft“ bei unserer politischen Kaste.). Sie schrieben ja selbst, dass Sie dann selbst Minarette für Kirchtürme befürworten würden.

    Wenn Sie Ihre Meinung modifiziert oder geändert haben, weil Ihr wirklicher Name offenbart wurde: Kein Problem, dafür hätte ich vollstes Verständnis. Nicht jeder hat solche Drahtseil-Nerven wie Michael. Aber dann stehen Sie bitte auch dazu und werfen Ihren (ehemaligen?) Mitstreitern nicht noch Knüppel zwischen die Beine. Das können wir bei diesem eh mehr als schwierigen Kampf nun schon gar nicht gebrauchen.

    Nein, rausschmeissen will Sie hier sicher niemand. Aber ich für meinen Teil (und damit bin ich sicher nicht allein) möchte wieder gute Artikel von Ihnen lesen – und nicht dieses klein-klein Gehacke in überheblicher und vorverurteilender Manie.

    Sorry, aber so sieht’s aus und das musste mal gesagt werden.

    P.S.:

    Der gekünstelte Humor am Ende macht die Sache nun auch nicht besser.

    P.P.S.:

    Wenn wegen der Thesen von Herrn Stürzenberger Personen aus der FREIHEIT ausgetreten sind, dann waren diese wohl eh in der falschen Partei. Sollte jedoch die FREIHEIT zu dem Schluss kommen, dass diese Thesen, die denen von Geert Wilders doch frappierend ähneln, nicht in ihre Partei gehören und deswegen schon „die Hütte brennt“, DANN ist das wohl keine Partei für fundierte Islamkritik und sicher keine Partei, der ich nochmal meine Stimme geben werde.

  103. #121 WahrerSozialDemokrat (25. Nov 2011 14:54)

    #118 Frank Furter (25. Nov 2011 14:51)

    P.S. Beim Bierchen bin ich immer dabei! 🙂

    Sie sind aber nicht wählerisch, mit wem Sie ein „Bierchen“ trinken gehen…..

  104. #114 Frank Furter (25. Nov 2011 14:34)

    Abseits der Tatsache, dass die Niederlande ohnehin ein anderes (=liberaleres) Rechtssystem haben, kann man davon ausgehen, dass Wilders dergleichen nicht in den medialen Äther haut, ohne drei Anwälte drüber schauen zu lassen.

    wie bitte? Geert Wilders hat sogar die Änderung des ersten(!) Artikels der niederländischen Verfassung („Antidiskriminierungsartikel“) gefordert – heftiger kann man ja wohl kaum mehr auf den Putz hauen! 😉

  105. Merkwürdig !!!

    „Die Deutschen Sarrazin im Stich gelassen und jetzt lasst ihr Stürzenberger im Stich, nur weil er vielleicht über das Ziel hinausgeschossen ist. Ihr seid konditionierte, nützliche Idioten des Systems.“

    Das ist bei uns (Rechten)normal das jeder aber auch jeder der etwas taugt von Idioten
    abgesägt wird.
    Das fing schon bei „Hermann dem Cherusker“ an
    Nach seinen Erfolgen über die Römer wurde er
    ermordet.
    Ich habe bei einer Rheintur (Rhein in Flammen) erlebt wie einige Schönhuber aus dem damaligen
    Vorstand (REP) ihn im Gespräch madig machten.
    Z.B. „Rotweinfreund“ „Frauen-gern-seher“ uvm.
    Alle hielten sich für besser und sie haben es
    auch irgendwannn geschafft ihn „abzuschießen“.
    Der „bessere“ Nachfolger hat dann die Karre
    wie jeder weiß gegen die Wand gefahren.
    Auf Grund meiner Erfahrungen kann ich nun sagen das M. Stürzenberger der bessere Mann
    sein muß (weil sich das Kroppzeug an ihm abreagiert).
    Ich bin ganz auf der Seite von M. Stürzenberger.
    (Vielleicht kommt er ja doch noch zu PRO)

  106. Zitat

    Etwa 6% der Bevölkerung verursachen schon jetzt einen solch enormen gesellschaftlichen Druck. Man kann sich ausmalen, wie sehr dieser Druck zunehmen wird, wenn es einmal in Richtung 20% geht.

    Dem muss ich entschieden widersprechen!
    Es sind nicht 6% die den Druck ausüben, sondern ein kleiner Teil Radikaler, die versuchen den Rest der Gesellschaft mit Drohungen einzuschüchtern. Da sollte man schon mit dem Floret fechten und nicht mit dem Schmiedehammer argumentieren…

  107. #131 Dhimitri

    Es ist nicht nur ein kleiner Teil Radikaler. Die Radikalen sind die Speerspitze, aber die muslimische Masse im Hintergrund steht viel zu oft hinter ihnen.

    Da gibt es ja reichlich Studien wieviel Muslime den Koran über das GG stellen, Gewalt für den Glauben einsetzen würden usw., die ich hier auf PI einfach mal als bekannt voraussetze. Da wurden Werte bis zu 40% erreicht.

    Also bitte nicht diesen Spruch über einen „kleinen Teil Radikale“ …

  108. Was soll eigentlich das dauernde Gelabere über die Verfassung? Vielleicht ist ja mal einer so nett und zeigt mir, wo genau die hinterlegt ist?
    Im übrigen (ceteru…) würde gerade eine Antiislampartei durch Herrn Stürzenberger an Profil gewinnen.
    Was die Freiheit angeht und auch Frank Furter, die ich auch sehr geschätzt habe, ist mir dieses Abgleiten in Wischiwaschi mehr als suspekt. Nach der linken auch die rechte Wange hinzuhalten, mag menschlich korrekt, aber politisch eher destruktiv sein. Parteien, die jedem, so er denn laut genug ruft oder seine Betroffenheit kund tut, haben wir schon viel zu viele…
    Eine Mitgliedschaft kommt daher für mich nicht mehr in Frage.

  109. #72 Michael Stürzenberger

    Lieber Michael,

    ich konnte in dem Interview und anderen Äußerungen von Geert Wilders nichts bezüglich „Islamverbot“ und „Deportation nach Abschwörverweigerung“ finden ?

    Hab ich etwas übersehen ?

  110. #109 Thundergod

    Der Untergang der Freiheit wäre für euch Pro’ler doch der Super Gau

    Dann habt ihr gar kein Thema mehr lol !

  111. Eine politische Partei ist nicht die geeignete Organisationsform, etwas gegen die bedrohlichen Probleme zu unternehmen, vor denen wir stehen.

    Ist diese Diskussion hier nicht der beste Beweis dafür?

  112. @136 Herr Uhlemann

    Ich habe in einem vorhergehenden Post Links geschickt, die zeigen, das er Massenausweisungen befürwortet.

    Ein anderer hat gepostet, das Wilders die holländische Verfassung entsprechend ändern will.

    Gehen Sie am besten zurück zu ihren links/grünen Spießgesellen und trinken mit Fatima Roth türkischen Rotwein zum selbstgemachten Börek… Und by the way…nehmen Sie diesen seltsamem Frank Furter gleich mit..jemand der schwadroniert, das er lieber die Türme des Kölner Doms als Minaette sehen will, ist hier eh falsch.

    Aber vielleicht wachen Sie auch auf, Herr Uhlmann. Die Lektüre der gesammelten Werke von Marx und Stalin können da hilfreich sein…

    Und noch ein paar Zitate, die zeigen das Wilders nicht weichgespült wurde:

    „Der Kern des Problems ist der faschistische Islam, die kranke Ideologie von Allah und Mohammed, wie sie in dem islamistischen ‚Mein Kampf‘ niedergelegt ist. […] Ich habe genug von dem Koran: Verbietet das faschistische Buch. Genug ist genug.“ – in einem Brief an die niederländische Zeitung „de Volkskrant“, zitiert in: „Rechtspopulist fordert Koran-Verbot“ Spiegel.de, 8. August 2007

    „Gemäßigter Islam? Das ist ein Widerspruch.“ – Spiegel.de 31. März 2008

    (Original engl.: „Moderate Islam? That’s a contradiction.“)

    „Wenn Mohammed heute noch leben würde, könnte ich mir vorstellen, dass ich ihn als Extremisten geteert und gefedert aus dem Land jagen würde.“ – „Saudis toben über Koranschändung“, 20 Minuten TV, 18. Februar 2007

  113. #139 Ex-Linker

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil, darum nochmals fett:

    ich konnte in dem Interview und anderen Äußerungen von Geert Wilders nichts bezüglich “Islamverbot” und “Deportation nach Abschwörverweigerung” finden

    und lassen Sie Ihre Beschimpfungen Sie anonymer Tastaturheld.

  114. #141 spiegel66

    Wo und was habe ich übersehen ?

    Es geht um „Islamverbot“ und „Deportation nach Abschwörverweigerung“

  115. #143 Ralf Uhlemann

    Na, z.B. einfach mal #139 Ex-Linker lesen oder weiter oben oder selber nachlesen oder oder….

  116. #142 Ralf Uhlemann

    Na, dann müßen Sie halt mehr lesen. Geert Wilders hat mehr als ein Interview und ein paar Äußerungen von sich gegeben.
    Was wollen Sie,#139 Ex-Linker hat im sachlichen Teil z.B. eine sehr gute Antwort gegeben usw…?

  117. #145 Michael Stürzenberger

    Stimmt Michael, du hast es hübscher mit (Zwangs)Abreise bei Nichtabschwören umschrieben. Das Wort Deportation hast du nicht erwähnt.

    Mea culpa.

  118. #146 spiegel66

    Was wollen Sie,#139 Ex-Linker hat im sachlichen Teil z.B. eine sehr gute Antwort gegeben usw…?

    lol, ok der Unterhaltungswert der kompletten Diskussion ist jetzt Ihnen zuzuschreiben

  119. Nun gabs hier gestern nicht das Thema das linke keinen Humor haben? Als Ex-Linker hab ich ihn zurückbekommen.

    Und das Herr Uhlemann als offensichtlich linker keinen hat, und auch nur das liest, was er will,ist eine Nebewirkung der linken kollektivistischen Erziehung.

  120. #150 WahrerSozialDemokrat

    Ich stehe selbst für erheblich mehr Abschiebungen von Gewalttätern, Verfassungsfeinden wie Hasspredigern ….. etc.

    Allerdings stehe ich keinesfalls für Abschiebungen bei Abschwörverweigerung

  121. Frankfurter:</b)

    Wer erzählt denn hier so einen Scheiß von wegen Verfassungsfeindlichkeit der Thesen von M.S.?

    Soll man hier etwa linksgrünfaschistische Hetze ernst nehmen?

    Und nun nochmal zum Mitmeißeln!

    Unsere Verfassung erlaubt keine ungebremste Religionsausübung!!!!!!!!!!!!!

    Man müßte eben lesen können! Etwa, was Prof. Schachtschneider dazu sagt!

    Religion gehört zur 2. Welt, und die ist der 1. Welt (unsere Verfassung) untergeordnet, d. h. im Konfliktfall hört die Religionsfreiheit sofort auf!!!!!

    Da führende Vertreter der Ummah in Übereinstimmung mit dem Koran immer wieder erklären, daß Muslime nur nach der Scharia, nicht aber nach menschengemachten Gesetzen (also unserer Verfassung) leben dürfen und daß die Scharia zwingend einzuführen ist, sobald die Ummah die Macht dazu besitzt, folgt daraus, daß die verfassungsfeindliche Scharia verboten werden muß, was nach eigener Aussage der führenden Islamvertreter nichts anderes bedeutet, als daß mit der Scharia zugleich der Islam verboten würde!

    Ein nicht reformierter Islam, dessen Verfassungsfeindlichkeit von Schachtschneider bereits hinreichend bewiesen wurde, kann aber gar nicht anders, als schariagemäß in die 1. Welt hineinzuregieren. Damit ist bewiesen, daß die Priorität der 1. Welt über die 2. Welt notwendigerweise eine Beschränkung der Religionsfreiheit des Islam zur Folge haben muß!

    Wenn das BVG etwas anderes beschlossen hat, so war das eine verfassungsfeindliche Handlung, die umgehend revidiert gehört.

    Ein solches Gesetz kann auch nicht Bestandteil des GG sein, denn über Verfassungsänderungen muß der Souverän entscheiden, und der wurde hierzu überhaupt nicht befragt!

    Also verletzen die Thesen von M.S. nicht das Grundgesetz!

    Das ist einfach nur unwiderlegbare Logik!

    Was soll dann also die linksgrünfaschistische Schmutzkampagne, M.S. als Verfassungsfeind zu brandmarken?

    Denken müßte man können! Oder gehirngesteuert argumentieren!

  122. #137 Ralf Uhlemann (25. Nov 2011 16:05)

    Der Untergang der Freiheit wäre…

    Warum reden DF-Parteisoldaten vom Untergang eigentlich immer im Konjunktiv…? Ihr habt ihn doch bereits hinter euch

    Im übrigen, das Kostbarste was eine Partei überhaupt ausmacht, hattet ihr eh nie:

    WÄHLER!

    und die wenigen, die ihr mal hattet sind euch grösstenteils auch schon wieder abhanden gekommen – zurecht!

    Aber mittlerweile verstehe ich ja die DF-Strategie: das oberste Ziel dieser Spaß-Partei, nämlich die Nicht-Angreifbarkeit™ durch den pol. Gegner 🙂 , erreicht man tatsächlich am besten in der totalen Bedeutungslosigkeit, irgendwo zw. 0,1 – 0,01%, so als aalförmige Mikro-FDP…

  123. #152 free_man_2

    Ich kenne das Schachtschneider Gutachten. Wo können Sie dort herauslesen, dass ein Islamverbot oder eine Ausweisung bei Abschschwörverweigerung machbar ist ?

    Streiten wir vielleicht um die falschen Aussagen oder berufen Sie sich gar nicht auf die Bekenntnisfreiheit und Ausübungsfreiheit ?

  124. #154 unrein

    Im übrigen, das Kostbarste was eine Partei überhaupt ausmacht, hattet ihr eh nie: WÄHLER !

    Ihr Pro’ler seit ja diesbezüglich die Letzten von denen man etwas lernen kann.

  125. #145 Michael Stürzenberger (25. Nov 2011 16:48)

    Lieber Ralf, wo findet sich in meinen Texten der Begriff “Deportation”?

    Das hat er sicherlich von einer taz-nahen Schülerzeitung aufgeschnappt und prompt die df-typische Panikattacke geschoben, die eine sofortige Distanzierung zwingend erforderlich machte… ,-)

  126. Zur Abschwörverweigerung:

    Es wird doch immer wieder verlangt, zu differenzieren, in „Islamisten“ und „moderate Muslime“. Ohne danach zu fragen, ob es so etwas wie einen „moderaten Islam“ überhaupt gibt. Erdogan hält eine solche Behauptung zum Beispiel für eine Beleidigung seines Glaubens! Also differenzieren wir!

    Die Aleviten beispielsweise ignorieren alle Gewalt-Suren, die sich gegen Nichtmuslime richten. Dafür werden sie allerdings bisweilen grausam verfolgt wegen „Apostasie“.

    Aber es geht. Man kann der Gewaltanwendung gegen Nichtmuslime abschwören und trotzdem Muslim sein!

    Wenn das möglich ist, ist es auch möglich, der Scharia abzuschwören.

    Wer das nicht will, erklärt damit zugleich, daß er sich das Recht herausnimmt, schariagerecht Nichtmuslime im Djihad ohne Grund zu töten. Damit ist er ein Gefährder. Und Gefährder in Massen gefährden den Frieden im Land und beschwören Bürgerkriege herauf. Das muß ein Land mit freiheitlich- demokratischer Grundordnung nicht hinnehmen.

    Einzig möglicher Ausweg: Ausweisung der Gefährder. Auch so kann also eine „Differenzierung“ in der Praxis aussehen!

    Das ist nichts anderes als Logik!

  127. #157 unrein

    lol ! Pro’ler klebt das Bärtchen an und geht die Fahnen schwingen, dann geht es bestimmt wieder besser mit dem Gemüt. Diese Verbissenheit ist ja furchtbar.

  128. #156 Ralf Uhlemann (25. Nov 2011 17:16)

    nächste Frage: was orientiert ihr euch bitte an Pro? ausserhalb eures Kindergartens interessiert das keinen! Parteilose, erwachsene Wähler schonmal überhaupt nicht!

    Wie wärs wenn euer toller Parteivorsitzende mal seinen grossen Freund aus Holland dazu befragen würde? oder reden die nur über Fussball, Frauen & Autos…?

  129. #158 free_man_2

    Niemand muss irgendwas abschwören. Alle haben sich an Recht und Gesetz zu halten. Gäste die sich nicht an Recht und Gesetz halten müssen sich eine andere Bleibe suchen. Ist das so schwer ?

  130. #151 Ralf Uhlemann (25. Nov 2011 17:08)

    „Allerdings stehe ich keinesfalls für Abschiebungen bei Abschwörverweigerung“

    Diese „Abschwörverweigerer“ sind dann doch die, die nicht von Scharia und Vorbild Mohammed ablassen wollen und nicht unser Grundgesetz anerkennen wollen! Oder? Und das nach einem langen Prozess der Aufklärung nach M.S.

    Und wie wollen Sie dann das Problem lösen? Also Islam verbieten geht nicht, Abschiebung geht nicht, Reformierung des Islams geht nicht, Geburtenkontrolle geht nicht…

    Also wie? Versuchen solange „Abschwörverweigerer“ noch nicht die Wahlmehrheit sind, halbwegs gut über die Runde zu kommen?

    Und warum sollte ein souveräner demokratischer Staat nicht die Möglichkeit besitzen, „Staatsfeinde“ als unerwünschte Personen im Land zu betrachten und diese rechtstaatlich eindringlich bitten das Land zu verlassen? Ich verstehe schon die Problematik dabei, aber nicht die verfassungskonforme Unmöglichkeit!

  131. Also nur mal so zur Kenntnisnahme, die Mitglieder der FREIHEIT sind kein lascher Haufen. Es gibt auch sehr viele Unterstützer, mich mit einbegriffen, für Michael.
    Es gibt wie in jeder Partei Flügel und die bilden sich zur Zeit halt aus und der konservative Flügel ist nicht klein. Wir werden nicht zulassen, das die Idee der FREIHEIT zu einer liberalen, bloß nicht anecken FDP 2.0 verkommt.
    Es muß jetzt auch mal krachen im Gebälk, und wie ich auch schon im Netzwerk geschrieben habe. Es kommt die Zeit an der man Farbe bekennen muß, seine Ausrüstung aufnehmen, sich für eine Seite entscheiden um dann so tapfer su kämpfen wie möglich, ohne Rücksicht auf Befindlichkeiten und Verluste.
    Das sind wir unseren Kindern und Enkeln schuldig!
    Es lebe Deutschland, es lebe das Vaterland!

  132. Wäre es nicht sinnvoller, sich über die Durchführbarkeit der Abschwör-und-Abschiebethese zu unterhalten anstatt über die Grundgesetzkonformität?

    Was machschdu Alda?

    Isch geh schnell Abschwöramt, Abschwörzettel unterschreibe.

    Was bringt uns das???

    Es besteht doch keine Gefahr, dass diese dummen Prolls hier die politische Macht übernehmen und die Scharia einführen.

    Und die gucken auch nicht in den Koran, bevor sie unsere Töchter belästigen, unsere Söhne mit dem Messer bedrohen und unsere Omas ausrauben!

    Und wenn sie die Mehrheit stellen, ist das Abschwöramt auch ganz schnell wieder zugemacht.

    Davon abgesehen wird gar niemand abgeschoben, so lange die NATO „Schurkenstaaten“ in Schutt und Asche bomben kann. Serbien schon vergessen? Es besteht nicht der geringste Grund, dass sie das nicht mit jedem Land macht, das den globalistischen Tyrannen in die Suppe spuckt.

  133. „#125 spiegel66 (25. Nov 2011 15:02)
    Thundergod:
    Was gedenken Sie zu tun oder schlagen Sie vor? Bisher kam außer Pöbeleien ja nix groß! Oder irre ich mich gar?“

    Nun ja, wie man es besser macht, führt euch die rechtsdemokratische Konkurrenz ja regelmäßig vor Augen. Die tragen nämlich nicht in aller Öffentlichkeit ihre Grabenkämpfe aus, sondern beschäftigen sich mit dem politischen Gegener, so wie dies aktuell wieder der Herr Uckermann tut:
    http://www.youtube.com/watch?v=4Z6nUky7J_g&feature=player_embedded

    @#137 Ralf Uhlemann (25. Nov 2011 16:05)
    „Der Untergang der Freiheit wäre für euch Pro’ler doch der Super Gau
    Dann habt ihr gar kein Thema mehr lol !“

    Eure öffentlich ausgetragenen Grabenkämpfe haben in der Tat einen gewissen Unterhaltungswert. Abgesehen davon ist euer wild zusammengewürfelter Haufen allerdings völlig überflüssig.

  134. #163 WahrerSozialDemokrat

    Ganz einfach:

    1.) Gäste die sich nicht GG konform verhalten müssen abgeschoben werden. Völlig legitim.

    2.) Die Ausübungsfreiheit von diversen Suren, Scharia und Dschihad muss auf GG Konformität geprüft werden.

    3.) Das Ergebnis der Prüfung aus Punkt 2.) muss überwacht werden.
    Anschließend tritt wieder Punkt 1.) auf den Plan.

  135. #166 Ralf Uhlemann

    Sie überaschen mich.

    Das trifft aber zehntausende,hunderttausende….

    Manche würden das „Deportation“ nennen.

  136. #169 Wahrer Sozial Demokrat

    Pst…nicht so laut sagen. Nicht das Herr Uhlemann noch ein Aha Erlebniss hat…

    Mir fällt die ganze Zeit schon auf, das Leute wie Frank Furter und Herr Uhlemann Stürzenberger verteufeln, seine Thesen als Verfassungsfeindlich deklarieren, aber..man höre und staune, in der letzten konsequenz die „Deportation“ von zehntausenden fordern. Nur das sie dem „Kind“ einen anderen Namen geben.

  137. #169 WahrerSozialDemokrat

    Entspricht doch letztendlich dem Thesenpapier!

    Keinesfalls, jeder darf denken was er will und kann sich bekennen zu was er will, aber man kann nicht ausüben was nicht gesetzeskonform ist.

    Jeder hat sich an die Gesetzgebung zu halten. Ausnahmen für Glaubensrituale oder Glaubensvorschriften gibt es nicht.

  138. #170 Ex-Linker

    Die potentielle Einführung der „Gedankenpolizei“ oder der „Abschwörbehörde“ sollte eine AHA Erlebnis für alle sein.

  139. #173 Skuld

    Danke für den Hinweis. Ich finde auch man sollte die „Abschwörbehörde“ mit „Gedankenleseapparaten“ ausstatten.

  140. #166 Ralf Uhlemann
    richtig!

    Obwohl es jetzt spannend wird, weil wir endlich auf das Wesentliche kommen, muß ich mich jetzt wegen eines wichtigen Termins austakten. Vielleicht kann ich mich später noch mal einloggen.

    Nur noch das:
    #158 free_man_2

    Niemand muss irgendwas abschwören. Alle haben sich an Recht und Gesetz zu halten. Gäste die sich nicht an Recht und Gesetz halten müssen sich eine andere Bleibe suchen. Ist das so schwer ?

    Nein, es ist sogar logisch. Aber wir müssen die Argumente unserer Feinde abwehren, Und da geht es vor allem ums Grundgesetz.

    Ich verweise nochmal auf Schachtschneider.

    1.)Das GG gibt keine pauschale „Religionsfreiheit“

    2.)Wer aus der 2. Welt in die 1. hineinregieren will, verwirkt damit seine Religionsfreiheit!

    Der Staat muß wissen, wer sich weigert, die Menschenrechte zu achten, indem er auf der Scharia besteht. Das ist sein Recht.

    Gefährder in Massen kann kein Staat verkraften. Daraus ergibt sich das Recht zur Abschiebung.

  141. Es ist beschämend, dass nun aus einer Partei, die von den Idealisten René Stadtkewitz und Marc Doll im Geist von Geert Wilders gegründet wurde, immer wieder Initiativen gestartet werden, um ähnliche Denk- und Sprechverbote zu erlassen.

    Genau schaut es aus, mein Dank an Herrn Stürzenberger ind an sein Rückgrat.

    Eine weitere Denk- und Sprechverbots-Partei brauche ich (wir alle!) ganz bestimmt nicht.

    Was soll es denn bringen, wenn man sich über das strittige Thesenpapier aufregt und diese Diskussionsanstösse verteufelt anstatt sich damit konstruktiv auseinanderzusetzen?
    Na?

    Natürlich muss es das Ziel sein, den Islam in seiner Ausbreitung in Deutschland und Europa ganz zu stoppen.
    Wie das geschehen soll und kann, muss man als Partei ausdiskutieren und nicht irgendwelchen, von den Islamisierern vorgegebenen, Denk- und Sprechverboten folgen.

    Was bringt eine Verlangsamung der Islamisierung unterm Strich?
    Nichts, null, nada, nothing, njente!
    Bei einer Verlangsamung dauert es halt nur länger bis zu deren angestrebten Endsieg.

    Eine Partei, deren Führung diese logische Folgerung nicht nachvollziehen kann bzw. sich weigert, die logischen Schlussfolgerungen zu ziehen, ist genau so nutzlos im Kampf gegen den Mohammedanismus wie die „Grünen“ und unwählbar!

    Tja, hätte sich der alte Luther Martin auch mal lieber brav die damaligen Denk- und Sprechverbote halten sollen, weil „der Mainstream“ es so wollte?

    Ohne klare, unbequeme und „revolutionäre“ Thesen keine Veränderung.

    Ganz einfach, sich den Pelz waschen zu lassen, ohne nass zu werden geht halt nicht.

    Der Gott, der Eisen wachsen liess
    der wollte keine Knechte,
    drum gab er Säbel, Schwert und Spieß
    dem Mann in seine Rechte;
    drum gab er ihm den kühnen Mut
    den Zorn der freien Rede
    ,
    daß er bestände bis aufs Blut
    bis in den Tod die Fehde

    E. M. Arndt

    http://www.youtube.com/watch?v=Gl9I5eXET5A

    😀

  142. #151 Ralf Uhlemann

    „Ich stehe selbst für erheblich mehr Abschiebungen von Gewalttätern, Verfassungsfeinden wie Hasspredigern ….. etc.

    Allerdings stehe ich keinesfalls für Abschiebungen bei Abschwörverweigerung“

    Also,wenn jetzt einer zur Unterhaltung beiträgt,dann ja wohl Sie.
    Wo ist in Ihrer Aussage bitte der Unterschied?
    Jeder gläubige Moslem ist/muß ein Hassprediger sein. Schonmal im Koran etc. geblättert? Also muß er sich vom Koran lossagen,ansonsten Abschiebung. Zu meiner/Ihrer Sicherheit.
    Es lohnt sich nicht,mit Ignoranten wie Ihnen zu diskutieren. Punkt!
    Auf Wiedersehen.

  143. #114 Frank Furter

    … so viel Käse zusammen gekommen, da reicht meine werte Zeit gar nicht, …

    … Wenn dort etwas kritisches kam, galt es Michael und seinen unhaltbaren FORDERUNGEN …

    Manche kapierens halt einfach nicht.

    … lässt mich wirklich schaudern ob der beschränkten Weltanschauung des ein oder anderen hier …

    … Verrat? Was ist das ist bitte schön für eine kranke Sch***, die bei manch einem hier im Schädel vor sich geht, …

    … Nichts desto trotz kann ich sein Thesenpapier in keinster Weise gutheissen (nebst all dem Zeug, das drinne steht …

    Das sind die Worte von einem, der als einer der wenigen weiß, was richtig und was falsch ist und welcher fatalerweise von einer nicht gerade kleinen Zahl von „Käse-Schwätzern, welche in ihrer „beschränkten Weltanschauung“ „nichts kapieren“, weil sie „lauter SCH *** in ihrem Schädel haben“, umgeben ist.

    Mit dem kapieren ist das so eine Sache, mein werter Herr. Haben SIE denn nicht kapiert, dass keine Einziger hier behauptet, dass Stürzenbergers Thesen „haltbare Forderungen“ darstellen würden, im Sinne der praktischen Durchführbarkeit in der gegebenen Situation. Doch sind sie, auch in ihrer ungekürzten Form, die logische Konsequenz aus den Anweisungen des Koran, der Geschichte der islamischen Eroberungs- und Beutezüge und der gelebten Wirklichkeit der Sprecher des Islam.
    Auch sind sie, bei aller Härte, bei selektiver Anwendung geeignet, einen ansonsten drohenden Bürgerkrieg zu verhindern.

    Bei so einigen Verbalexcessen von Kewil meinte ich schon auch mal, dass diese „wenig hilfreich“ im Sinne der Zielerreichung wären und ein wenig mehr listige Schlauheit in diesem Sinne allemal effektiver sein würde.
    Auch kein einziger Kommentator hier findet es toll und zeitgerecht, was Michael Stürzenberger da veröffentlicht hat, im Sinne „na also gehn wirs an“. Aber keiner, der die Sache des Thesenpapiers kritisch sehen mag, ist von so einem massiven charakterlichen Defekt geschlagen, dass er deshalb so wie sie, versucht hätte, diesen verdienstvollen Mann der Lächerlichkeit preiszugeben und öffentlich als Person zu verunglimpfen.

    Wenn Sie bei Ihren Versuchen „dies mit Michael und außerhalb der Öffentlichkeit zu klären“ gescheitert sind, dann hätten Sie sich halt damit getröstet, dass er offenbar unbelehrbar sei und hätten sie ansonsten geschwiegen. Wenn Sie aber Ihren Drang sich in Szene zu setzen, partout nicht beherrschen hätten können, dann hätten Sie sich wenigstens mit sachlicher Kritik an die Sache gehalten, ohne Michael Stürzenberger als Person zu diskreditieren.

    Wie Sie aus zahlreichen unabgesprochenen Kommentaren hier entnehmen können, ist die Ihnen entgegengeschlagene Empörung auf Ihren charakterlich bedenklichen Umgang mit einer integren Person zurückzuführen und nicht auf Ihren, teils verständlichen Bedenken hinsichtlich der Sache „Thesenpapier“.

  144. #154 unrein

    Darf ich Sie wiederholt fragen,was Sie tun bzw. wen Sie wählen?
    Bisher nörgeln Sie nur auf kindischem Niveau.

  145. #178 Ralf Uhlemann (25. Nov 2011 18:16)

    Grundgesetz und völlig in Ordnung.

    Das Thesenpapier auch! Feinheiten und Versreime können dann in Ihrer „Ausübungs-Überwachungs-Kommission“ differenziert werden.

  146. #166 Thundergod

    Na ja,Herr Thundergod,Sie haben zwar viel geschrieben,aber nix gesagt.
    Darum nochmal die relativ einfache Frage,was gedenken Sie den zu tun oder zu wählen?

  147. #182 WahrerSozialDemokrat

    Das Thesenpapier auch! Feinheiten und Versreime können dann in Ihrer “Ausübungs-Überwachungs-Kommission” differenziert werden.

    Das Leben wird scheinbar von feinen Unterschieden und nicht von groben Klötzen geprägt.

  148. #182 WahrerSozialDemokrat

    Das Thesenpapier auch! Feinheiten und Versreime können dann in Ihrer “Ausübungs-Überwachungs-Kommission” differenziert werden.

    Bevor ich es vergesse, die „Ausübungs-Überwachungs-Kommission“ nennt man seit etwa 1950 „Landesämter für Verfassungsschutz“. Das komplette Equipment und Personal ist also bereits vorhanden.
    In diesem Sinn !

  149. #184 spiegel66 (25. Nov 2011 18:33)
    „Na ja,Herr Thundergod,Sie haben zwar viel geschrieben,aber nix gesagt.“

    Umgekehrt wird ein Schuh draus. Ich habe wenig geschrieben,dabei aber genug gesagt. Also, einfach noch mal (z.T. zwischen den Zeilen) lesen, und dann werden Sie merken, dass ich Ihre Fragen durchaus beantwortet habe.

  150. #187 Ralf Uhlemann (25. Nov 2011 18:41)

    Sag ich ja, es geht lediglich um Wertigkeiten und nicht um Verfassungskonformität. Natürlich müssen dazu noch wirksame Strafmaßnahmen (wie Abschiebung) und deren Umsetzungsmöglichkeiten durchdacht und abgeglichen werden.

  151. #189 WahrerSozialDemokrat

    Sag ich ja, es geht lediglich um Wertigkeiten und nicht um Verfassungskonformität.

    Welche Wertigkeiten meinen Sie ? Ich verstehe die Antwort nicht ganz.

  152. Ohne jetzt auf diverse Zankereien einzugehen, möchte ich nur mal darauf hinweisen, dass es mit Sicherheit genügend Leute gibt, denen sehr daran gelegen ist, dass ein Michael Stürzenberger nicht „groß“ wird. Denn er hat bisher schon soviel Stärke gezeigt, dass er für den Islam genauso gefährlich werden kann wie ein Geert Wilders. M.S. hat nämlich das Zeug zu einem der ganz großen Islamkritiker. Und leider arbeiten einige in verheerender Weise durch unverschämte Kommentare mit, Stürzenberger zu demontieren. Wie dumm!

    Natürlich sind noch mehr von diesen islamkritischen Stürzenberger/Wilders in Europa nicht erwünscht. Schließlich soll Europa ja islamisch werden, wenn die Türkei dann endlich Einzug in die EU hält. Die Moscheen für den kulturellen europäischen Umbau sind ja schon in der Mache. Und alle Begleitszenarien samt IntegrationsBambi für einen frauenfeindlichen und gewaltaffinen Mohammedaner sind schon darauf eingestellt, dass der Islam bald kommen kann.

    Wir brauchen dringend einen Islamkritiker, der den Mut hat, den Mohammedanern und auch den Politikern die Stirn zu bieten. Ich sehe da im Moment nur Michael Stürzenberger, der sich nicht einmal hinter einem Pseudonym verstecken muss. Wir brauchen M.S.

  153. #190 AtticusFinch

    Da es sich bei der Partei DIE FREIHEIT nicht um eine Führerpartei handelt, gibt es auch Gezänk.

    Der Thread wurde durch Michael Stürzenberger bei PI eröffnet und ich schreibe hier als Freiheits Mitglied.

  154. 1.) Gäste die sich nicht GG konform verhalten müssen abgeschoben werden.

    Man KANN sich als Pivatmensch gar nicht GG konform bzw. nonkonform verhalten. Deshalb gibt es im GG auch keine Strafvorschriften der Art:“ Wer Würde des Menschen antastet, wird mit Gefängnis nicht unter 10 Jahren bestraft.“

    Wenn bei Oma und Opa Schmidtchen er grundsätzlich die Steuer macht und sie die Wäsche – verstoßen sie dann gegen den Gleichberechtigungsartikel? Nein, natürlich nicht. Und genausowenig tun das Opa Mehmet und Oma Ayse.

    Wenn ich Demonstranten aus meinem Vorgarten verjage, verstoße ich dann gegen das Recht auf Demonstrationsfreiheit? Nein!

    Wenn Opa Mehmet Oma Ayse eine reinhaut oder wenn ich die Demonstranten mit der Schrotflinte aus meinem Vorgarten verjage, verstoßen wir dann gegen das Grundgesetz? Nein! Wir verstoßen damit gegen das Strafgesetzbuch.

    Und für den Fall haben wir bereits Maßnahmen. Und es besteht auch die Möglichkeit, straffällige Ausländer auszuweisen.

    Es wäre übrigens auch überhaupt nicht gegen das Grundgesetz, ALLE Ausländer auszuweisen. Da ist kein Artikel, der fordert, dass wir irgendjemandem eine Aufenthaltserlaubnis geben oder verlängern müssen, und erst recht keiner, der fordert, dass wir irgendjemandem die BRD-Staatsbürgerschaft geben müssen.

    Das Grundgesetz kann nur von staatlichen Stellen gebrochen werden. (ist m.E. mit der Unterzeichnung des Lissabon-Vertrages bereits passiert) Dasselbe gilt für die Freiheitlich Demokratische Grundordnung.

  155. #191 Ralf Uhlemann (25. Nov 2011 19:05)

    Welche Wertigkeiten meinen Sie ? Ich verstehe die Antwort nicht ganz.

    Danke für die Nachfrage und der Möglichkeit es klarer auszudrücken. Der ganze Satz ist von mir unglücklich formuliert!

    „…es geht lediglich um Wertigkeiten und nicht um Verfassungskonformität.“

    Mit Wertigkeit meinte ich, das rechte Maß an Bedeutung und Eindringlichkeit der Dabatte Islam (Scharia) vs. Grundgesetz zu geben. Das sind auch die ersten Punkte von M.S.

    Bzgl. „nicht um Verfassungskonformität“ meinte ich die fehlerhafte Debatte um das Thesenpapier bzgl. Verfassung und nicht das Verfassungskonformität nicht wichtig sei.

    War wirklich zuvor blöde von mir geschrieben.

  156. #193 Ralf Uhlemann

    Schade,das solche „Kniefiesler“ wie Sie Mitglied bei DieFreiheit sind.
    Wollen Sie nicht Aaron König nachfolgen?

  157. #188 Thundergod

    Wieso sollte ich „zwischen den Zeilen“ lesen.
    Fällt mir nicht im Traum ein.
    Können Sie sich nicht klar ausdrücken?

  158. #194 WahrerSozialDemokrat

    zur Wertigkeit: Nach meiner bescheidenen Meinung stellt sich die Frage nicht. Nicht die Scharia noch der Dschihad haben in unserem Land einen Anspruch. Weder heute noch in Zukunft. Außerdem gibt es Koransuren die ebenfalls nicht akzeptabel sind. Für die angesprochenen Punkte muss ein konkretes Ausübungsverbot herausgestellt werden also ein GG-Urteil angestrebt werden.

    zur Verfassungskonformität:
    die Debatte um das Thesenpapier war fruchtbar. Fehlerhafte und verhängnisvolle Argumentationsketten wurden diskutiert und verworfen. Ein schmerzhafter Lernprozess aber eben fruchtbar.

    @Michael Stürzenberger

    du hast deine Meinung (Thesen) ohne interne Parteidiskussion und Rücksprache rausgehauen und musst die Folgen halt auch ausbaden. Mein Mitleid hält sich da in engen Grenzen. Ich werde dich trotzdem am 10.12. auf ein Bier einladen, obwohl du hier wieder ein Fass aufgemacht hast 🙂

  159. Lieber Marco P.,

    natürlich hat „Die Freiheit“ ein großes Problem, wenn man sie auf eine politische Position festlegen könnte, in der „Die Freiheit“ für ein Verbot eines „Glaubens“ eintritt.

    Denn Kritiker werden sagen: dass eine „Unfreiheit“ von der Partei „Die Freiheit“ gefordert werden würde!

    Aber damit wird nur und überdeutlich (endlich) klar, dass der Name der Partei „Die Freiheit“ als programmatische Marke einen großen Mangel darstellt! Freiheit ist eine Kategorie, die auch Hitler, Stalin, Allah und viele andere möglich machte. Freiheit ist weder „gut“ noch „schlecht“ – Freiheit macht Gutes und Schlechtes möglich.

    Jene programmatische Beliebigkeit, die in dem Namen „Die Freiheit“ zum Ausdruck kommt, jene pupertäre, politische Omnipotenz, Freiheit für Alle, ist den „Piraten“ sehr ähnlich.

    Nur: Der Islam führt einen Krieg gegen unsere Kultur und „der Islam“ verletzt und tötet jeden Tag Menschen in Deutschland, wie „das Straßensystem“ in Deutschland jeden Tag Menschen verletzt und tötet, obwohl es doch mit dem GG zu vereinbaren ist.

    Eine Partei aber, die sich „Die Freiheit“ nennt, und aus parteitaktischen, guten Gründen, unserem Feind, dem Islam, die „Freiheit“ lassen will, unsere Kinder und Frauen und Rentner und alle anderen Schwachen und Wehrlosen verletzen und töten zu können, eine solche Partei hat ihre moralische Unschuld verloren und kann auf der Hinterbank der FDP Platz nehmen …

    Stürzenberger ist ein modernen Held!

    Marco P. ist ein genial schreibender Hasenfuß, der als Pressereferent bei Stürzenbergers Stabstellle später gut aufgehoben sein wird 🙂

  160. Eine Partei aber, die sich “Die Freiheit” nennt, und aus parteitaktischen, guten Gründen, unserem Feind, dem Islam, die “Freiheit” lassen will, unsere Kinder und Frauen und Rentner und alle anderen Schwachen und Wehrlosen verletzen und töten zu können, eine solche Partei hat ihre moralische Unschuld verloren und kann auf der Hinterbank der FDP Platz nehmen …

    Dieses fundamentale mutige und öffentliche Bekenntnis hat mir die Trauertränen in die Augen gedrückt. Ich entschuldige mich hiermit untertänigst für alle Parteimitglieder in der gebotenen Form und ich hoffe wir können in naher Zukunft Ihre Erwartungen besser erfüllen.

    Mit der Stabsstelle sieht es allerdings weniger gut aus.

  161. #200 Glauben_ist_nicht_Wissen (25. Nov 2011 19:50)

    Eine Partei aber, die sich “Die Freiheit” nennt, und aus parteitaktischen, guten Gründen, unserem Feind, dem Islam, die “Freiheit” lassen will, unsere Kinder und Frauen und Rentner und alle anderen Schwachen und Wehrlosen verletzen und töten zu können, eine solche Partei hat ihre moralische Unschuld verloren und kann auf der Hinterbank der FDP Platz nehmen …

    #201 Ralf Uhlemann (25. Nov 2011 20:05)

    Dieses fundamentale mutige und öffentliche Bekenntnis hat mir die Trauertränen in die Augen gedrückt. Ich entschuldige mich hiermit untertänigst für alle Parteimitglieder in der gebotenen Form und ich hoffe wir können in naher Zukunft Ihre Erwartungen besser erfüllen.

    Mit der Stabsstelle sieht es allerdings weniger gut aus.

    „Ihre Erwartungen“???
    „Trauertränen in die Augen gedrückt“???

    Wenn das der offizielle Zynismus der Partei „Die Freiheit“ ist gegenüber hunderttausende Opfer in Deutschland, dann Gute Nacht!!!

    Ihnen zu wünschen, sich für Ihre Worte zu schämen, dürfte hoffnungslos sein. Oder Marco?

  162. #201 Ralf Uhlemann

    Ralf Uhlemann gibt es ja wirklich, wie ich soeben via Google erfahren durfte!!! Schön zu wissen, wie ein Mensch ausschaut, dem „unsere Kinder und Frauen und Rentner und alle anderen Schwachen und Wehrlosen“ in Deutschland, die verletzt werden oder zu Tode kommen via Islam, lediglich einen zynischen Kommentar als Bekenntnis wert sind…

  163. #202 Glauben_ist_nicht_Wissen

    bin ich Marco und wenn ja wieviele ?

    Nein, Sie sind einzigartig weniger intelligent, um schliessen zu können, dass es auch eine andere Interpretation gibt, nämlich z.B.: „Oder Marco“ sich fremdschämt für Sie.

  164. #201 Ralf Uhlemann

    Selbstverständlich Herr oder Frau Glauben_ist_nicht_Wissen gibt es mich.

    Ob Sie es nun glauben oder nicht, ich sorge für Kinder, Frauen und Rentner, Schwache und Wehrlose. Aber ich schreibe keine missverständlichen Texte darüber und vor allem benutze ich diese Gruppe Menschen nicht für meine Zwecke.

  165. #206 Ralf Uhlemann (25. Nov 2011 20:57)

    Selbstverständlich Herr oder Frau Glauben_ist_nicht_Wissen gibt es mich.

    Ob Sie es nun glauben oder nicht, ich sorge für Kinder, Frauen und Rentner, Schwache und Wehrlose. Aber ich schreibe keine missverständlichen Texte darüber und vor allem benutze ich diese Gruppe Menschen nicht für meine Zwecke.

    Selbstverständlich ist Ihre physikalische Existenz von Ihrerm Namen zu trennen, aber ich möchte sie nicht verwirren…

    Ihre Unterstellung, dass o.g. Gruppen von mir „benutzt“ werden, ist ein weiterer Hinweis darauf, wie die Partei „Die Freiheit“ in Bayern aufgestellt ist. Vielen Dank für Ihre Ehrlichkeit.

    Das Wahldebakel für „Die Freiheit“ bekommt langsam viele Gesichter.

    PS: „Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ wäre eine sinnvolle Ergänzung für Ihr wohl linkes Gesinnungsvokabular.

  166. #207 Glauben_ist_nicht_Wissen

    Selbstverständlich ist Ihre physikalische Existenz von Ihrerm Namen zu trennen, aber ich möchte sie nicht verwirren…

    Danke, dass Sie einem bekennenden Katholiken das Eigenleben lassen.

    Ihre Unterstellung, dass o.g. Gruppen von mir “benutzt” werden, ist ein weiterer Hinweis darauf, wie die Partei “Die Freiheit” in Bayern aufgestellt ist. Vielen Dank für Ihre Ehrlichkeit.

    Sie haben diese Leute für Ihre anonyme Stellungnahme vorgeschoben.

    Das Wahldebakel für “Die Freiheit” bekommt langsam viele Gesichter.

    PS: “Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit” wäre eine sinnvolle Ergänzung für Ihr wohl linkes Gesinnungsvokabular.

    Wahldebakel sagen die Einen, erster Wahlerfolg sagen die Anderen.
    Das haben wir im Griff, danke für Ihre Fürsorge.

    Sie sollten, auch wenn Sie anonym aus dem Hinterhalt schreiben, Ihre Tonart mäßigen.

  167. #32 Frank Furter

    Ihre Kritik greift die Person an, nur am Rande die Inhalte. Sie benehmen sich gerade wie ein Kind.

    Das Schwelgen in Idealen hat nichts mit Lösungen gegen die Islamisierung zu tun.

    Ganz im Gegensatz zu Herrn Stürzenberger haben Sie nicht erkannt, wie der Islam „funktioniert“.
    Der Erkenntnis nämlich, muß das Einleiten von deutlichen Maßnahmen folgen, sofern die Demokratie wirklich, also nicht nur auf Ihrem Papier, geschützt werden soll.

  168. Wenn alle Menschen in Deutschland so aufrecht

    und mutig wären wie Michael Stürzenberger,
    würde unser Land nicht untergehen.

    Michael ist für mich ein Vorbild,wie

    Geert Wilders!!!

  169. #199 Ralf Uhlemann

    Muß man Sie persönlich kennen um mit Ihnen kommunizieren zu dürfen?

    Im übrigen kommen Sie den von Ihnen zu Anfang widersprochenen Ansichten von Kommentar zu Kommentar näher und näher,siehe #198

  170. Sehr geehrter Herr Stürzenberger. Ich sende Ihnen meine besten Grüßen und möchte Ihnen meinen Riesen-Respekt für Ihre Arbeit aussprechen.

    Zur Sache:
    Diese „dumme“ und „kurzsichtige“ Hetzjagt auf einige Inhalte von Herrn Stürzenbergers Thesen
    gleichen der Hetze auf Herrn Dr. Thilo Sarazzin Buch.
    Es ist ein Skandal das man sich nicht geschlossen hinter diese Thesen stellt.
    Es ist ein Skandal das man diese Thesen nicht ständig „gebetsmühlenartig“ und öffentlich wiederholt. Hier ist eine gute Karte, eine Chance etwas zu bewegen verspielt worden.

    Der Aufschrei der MSM-Medien wäre die denkbar beste Werbung die man sich vorstellen kann.
    Wenn man dafür im Vorfeld eine operative Ebene entwickelt.

  171. #211 spiegel66

    Ich stehe öffentlich, und googlebar, mit meinem Namen für meine Überzeugung und für meine Meinung. Das sollten Sie auch tun.

  172. #211 spiegel66

    Eventuell habe ich Sie falsch verstanden :(. Sie können mich auch unter Ralf Uhlemann diefreiheit.org erreichen.

    Beschimpfungsmails werden alle entsprechend beantwortet.

  173. #213 Ralf Uhlemann

    Ich glaube,zu dem Thema ist von allen alles gesagt worden,neues kommt da nicht mehr,deshalb gehe ich jetzt einfach mal schlafen.

  174. Ohne Offensivkraft und Reibung keine zielführende Islamkritik. Resultate bei 0,0.
    Wenn ein Iman die Reaktionen hier auf die Thesen ließt, lehnt er sich entspannt zurück und weiß, dass er alles richtig gemacht hat.
    Schreibend und träumend gingen Sie in den Analen der Geschichte verloren…allahu akbar.

  175. #197 spiegel66 (25. Nov 2011 19:39)

    #188 Thundergod
    „Wieso sollte ich “zwischen den Zeilen” lesen.
    Fällt mir nicht im Traum ein.“

    Na dann lassen Sie es halt bleiben. Nicht mein Problem. 😉

  176. #113 terminator (25. Nov 2011 14:34)

    Ok, und welches Problem haben Sie dann jetzt mit den Thesen von Michael Stürzenberger?

    Sehen Sie sich bitte vor einer Antwort komplett mein Posting #74 hier an.

    Nun, das lässt sich schnell beantworten. Ich weiss nicht, wofür Stürzenberger steht, ich halte ihn für sehr begrenzt. Klingt schlimmer als es den Anschein haben mag, aber sagen wir es mal so, nur ein Abklatsch von Wilders funktioniert in Deutschland nicht. Soviel politische Klugheit, das zu erkennen, ist nicht zu viel verlangt.

  177. #219 103

    Soviel politische Klugheit, das zu erkennen, ist nicht zu viel verlangt.

    Von einem Pro’ler ? lol !

  178. 100%ige Zustimmung. Ich werde meine weitere Mitgliedschaft vom künftigen Kurs und Ihrem Verbleib innerhalb der Freiheit abhängig machen.
    Wenn die „Peter Pans“ nicht in der Lage sind die offensichtlichen Gefahren einer Islamisierung zu erkennen und angemessene (grundgesetzkonforme!) Gegenmaßnahmen zu entwickeln und/oder mitzutragen, wären sie wohl bei einer beliebigen anderen Partei besser aufgehoben.
    Ich stimme Ihrem mutigen Thesenpapier in allen Punkten zu.

  179. Das Schlimme finde ich: Es ist heute schon VÖLLIG KLAR, auf was wir zusteuern in Deutschland und anderen Ländern Europas. Es ist ja nicht so, dass man irgendwie ein besonderes Gespür braucht, um das vorherzusehen. Unsere Nachkommen werden den Kopf schütteln über die derzeitige Realitätsverweigerung.

  180. Sehr geehrter Herr Stürzenberger,

    unter Würdigung aller Umstände und bei einer Gesamtbetrachtung der Thematik und Problematik in Sachen Islam und Islamisierung Deutschlands und Europas kann ich Ihrem Strategie- / Thesenpapier zu 100 % zustimmen.

    Ich verstehe Ihr Strategie- / Thesenpapier als Sofort-, Mittel- und Langfristprogramm, das sowohl einen Weg und eine Perspektive für ein Heraus aus der derzeitigen Agonie und Lethargie der Schön-Wetter-Islamkritik eröffnet und aufzeigt als auch – in Abhängigkeit von den sich verändernden Verhältnissen – zu gegebener Zeit modifiziert und weiterentwickelt werden kann.

    Der frühere UN-Generalsekretär U-Thant hat einmal gesagt:

    Entscheidungen haben sich nicht mehr nach vorhandenen Mitteln zu richten, sondern die Mittel werden durch Entscheidungen geschaffen.

    Sie sind mutig. Machen Sie bitte weiter.

    Die Softies, die Bedenkenträger, die Frank Furters, die Peter Pans, sie alle haben recht. Sie haben recht aus ihrer Sicht. Insgesamt betrachtet muss man aber leider sagen: Sie liegen falsch.

    Sie dröhnen uns mit der Pan-Flöte die Ohren zu, bis wir Kopfschmerzen bekommen.

    Deren Argumentation ist letztlich keine Argumentation, die den Realitäten stand hält, sondern lediglich der Versuch einer persönlichen Rechtfertigung. Das ist – zu Ende gedacht – Angst und Feigheit, beschönigt unter den Überschriften „Vorsicht vor dem Verfassungsschutz“, „Achtung, Grundgesetz“, „das haben wir noch nie gemacht“, „strafrechtlich relevant“ und „Oj, oj, oj“.

    Ich verurteile das nicht.

    Wenige Menschen haben in der heutigen Zeit wie Sie den Mut, Klartext zu reden und öffentlich dafür mit ihrem guten Namen einzutreten.

    Viele verschanzen sich, genau wie ich, anonym hinter dem PC.

    Verurteilenswert ist allerdings die Tatsache, dass die vergleichsweise geringe Energie, die – insbesondere bei der in Starre befindlichen Partei DIE FREIHEIT – noch vorhanden ist, sich gegen Vordenker und Aktivisten wie Sie richtet.

    Wenn Sie – wie zu erhoffen – auf dem BPT dieser Partei in eine Führungsposition gewählt werden, so hat diese kleine junge Partei eine neue, realistische Pespektive. Ich werde dann mit Herzblut dabei sein.

    Ansonsten? Good bye, my love, good bye.

    DIE FREIHEIT wird anderenfalls zu einem Brieffreundschafts-Kränzchen werden, das sich im internen Internet-Blog – wie zur Zeit – unter Ausschluss der Öffentlichkeit wunderschöne Botschaften schreibt.

    PS: Ich würde mich freuen, wenn ich Ihnen – wie auf der Wilders-Veranstaltung in Berlin – bald mal wieder die Hand geben dürfte.

    Herzliche Grüße

    Lacon

  181. #198

    Ralf, nicht ich habe das Fass aufgemacht, sondern diejenigen, die einen gewissen „Peter Pan“ gebeten haben, noch einmal mein Papier bei europe news zu thematisieren. Es ist doch klar, dass ich darauf reagiere..

  182. #223 Lacon:

    Ich verstehe Ihr Strategie- / Thesenpapier als Sofort-, Mittel- und Langfristprogramm, das sowohl einen Weg und eine Perspektive für ein Heraus aus der derzeitigen Agonie und Lethargie der Schön-Wetter-Islamkritik eröffnet und aufzeigt als auch – in Abhängigkeit von den sich verändernden Verhältnissen – zu gegebener Zeit modifiziert und weiterentwickelt werden kann.

    Exakt so war es auch gemeint, Lacon. Aber die Kritiker dieses Papiers weigern sich einfach, die langfristigen Entwicklungen gedanklich durchzuspielen. Sie können es überhaupt nicht nachvollziehen, welche gravierenden Veränderungen wir im Laufe einer sich zuspitzenden Islamisierung erleben werden. Dabei bieten all die Länder, in denen sich diese schlimme Entwicklung bereits abgespielt hat, ausreichend Anschauungsunterricht.

  183. #198 Ralf Uhlemann (25. Nov 2011 19:46)

    „zur Wertigkeit: Nach meiner bescheidenen Meinung stellt sich die Frage nicht. Nicht die Scharia noch der Dschihad…“

    Ist das nun Böswilligkeit oder Ignoranz?

    #195 WSD „Mit Wertigkeit meinte ich, das rechte Maß an Bedeutung und Eindringlichkeit der Debatte…“

    Sie Antworten auf etwas oder nehmen einen Standpunkt gegen mich ein über den ich überhaupt nicht sprach!!! Um dann Ihre Argumentation fortzuführen!

    Sorry, aber das gehört sich nicht!!! So etwas ist unredlich!

    Und haben Sie meiner Meinung nach auch überhaupt nicht nötig!

  184. #224 Michael Stürzenberger (26. Nov 2011 01:58)

    Aktio und Reaktio, hat Ralf gemeint! Leider hat er verkannt das jede Reaktio eine neue Aktio beinhaltet, falls nicht auf Ursprungs-Aktio eingegangen, sondern Neu-Aktio zur Argumentation als Aktio der Reaktio herangezogen wird!

    Ich hoffe, jemand außer mir kann es nachvollziehen?

  185. Irgendwann, irgendwo und irgendwie habe ich mal die Grundlagen einer vernünftigen Diskussion erlernt! ABC nannte sich diese:

    A: Ich benenne mit deiner Sprache mein Problempunkt explizit genau!

    B: Ich erkläre mit meiner Sprache warum, wieso und was mich bedrückt an meinem Problem mit deiner Aussage!

    C: Ich entwickle eine „alternative“ gemeinsame Vorstellung des Problems von du und ich in ein wir! Um dann wirklich über das Problem reden zu können…

    Wir kommen alle (mich eingeschlossen) über A nicht hinaus!

  186. #147 Ralf Uhlemann (25. Nov 2011 16:52)

    #145 Michael Stürzenberger

    Stimmt Michael, du hast es hübscher mit (Zwangs)Abreise bei Nichtabschwören umschrieben. Das Wort Deportation hast du nicht erwähnt.

    Mr. Wichtig, ich habe oben bereits beschrieben was „Deportationen“ sind und wie das deutsche Ausländerrecht solche Sachverhalte nennt: Abschiebung! Was soll also dieser linke Phransendresch?!

    In einem Punkt gratuliere ich aber Frank Furzer und dir: Ihr habt die Freizeit jetzt entgültig demaskiert, will sagen, unwählbar gemacht. Wenn die nur ein bißchen Hirn haben, schließen sie euch wegen parteischädigenden Verhaltens aus.

    #105 La ola (25. Nov 2011 13:45)

    Herr Stürzenberger könnte den Ermittlern übrigens schon die erste Nuss aufgeben, indem er beantragt, darauf hinzuwirken, dass ihm schon jetzt im Vorverfahren gem. § 141 III StPO ein Pflichtverteidiger nach seiner Wahl beigeordnet wird, da ihm der § 130 StGB wenig verständlich erscheint.

    Ich gehe ja in vielen Punkten mit Dir konform, aber was sollen ständig solche Lächerlichkeiten?

    Was meint ihr eigentlich? Wer Jura studiert ist nur zu dämlich, das schafft ihr alles auch ohne Studium?

    Vor § 141 StPO steht der § 140 StPO (Notwendige Verteidigung), der genau definiert, wann ein solcher Fall vorliegt. Wünsche viel Vergnügen bei der Lektüre, am besten einer Kommentierung.

    Was daraus aber nicht hervorgeht, ist eine Entscheidung die ich damals herbeigeführt habe: Das Revisionen grundsätzlich ein Fall der notwendigen Verteidigung sind, ich habe damals einfach Sarstedt („Die Revision in Strafsachen“, Einleitung) zitiert, der feststellte, die Revision sei kein volkstümliches Rechtsmittel, selbst Verteidiger wüßten oft nicht zwischen Tat- und Rechtsfrage zu scheiden.

Comments are closed.