uniklinik_bonnWenn die „black is beautiful“-Armee (oder: die schwarze Fraktion) demnächst Deutschland übernimmt, sollte sich der aussterbende Weiße unbedingt mit den Religionen der Afrikaner vertraut machen, denn nicht alle sind Muslime. Schon mal was von der Yoruba-Religion gehört, die hauptsächlich in Teilen Nigerias und Benins praktiziert wird und auch der Ursprung einer Reihe von afroamerikanischen Traditionen ist, zu denen Voodo und noch weitere gehören. Manche sprechen aufgrund der weiten Verbreitung vor allem unter den Schwarzen vieler Länder sogar von einer „Yoruba-Weltreligion“. Einer der hohen Vertreter des Glaubens verklagt nun die Bonner Universitätsklinik.

(Von Verena B., Bonn)

Ein 51-jähriger Nigerianer und Hoher Yoruba-Priester fühlte sich jetzt durch die Behandlung in der Bonner Uni-Klinik zutiefst in seinem Schamgefühl verletzt, während der sein wahrscheinlich prachtvolles Genital zu Seite geschoben wurde. Jetzt hat er Angst um seine verletzte Seele und verklagt daher die kulturunsensible Klinik auf Schadenersatz in Höhe von 12.000 Euro. Das bestätigte gestern Gerichtssprecher Bastian Szcech und teilte mit, dass die multikulturell gedrillte und ansonsten radikal moslemfreundliche Klinik der Forderung mit Nachdruck widerspreche. Was war Furchtbares geschehen?

Der Express berichtet über eine fremde Religion:

[..] Der Nigerianer, Priester der Yoruba-Religion, klagt gegen die Uni-Klinik – weil Ärzte ihm das Leben retten wollten.

Rückblick: Am 7. Juni 2013 wurde der Afrikaner als Notfall auf dem Venusberg eingeliefert: Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck – Verdacht auf Herzinfarkt! Die Ärzte fackelten nicht lange, führten eine Katheter-Untersuchung durch. Dass dafür ein Einstich in die Leiste gesetzt und für die Platzierung der Instrumente sein Genital beiseitegeschoben werden musste, sind die Kernpunkte, warum der Priester die Klinik jetzt auf 12 000 Euro Schmerzensgeld verklagt (AZ 9 O 505/14).

Der Hintergrund liegt in John L.s Religion, die eine Mischung aus christlicher Religion und dem Glauben an Naturgötter ist. Das Yoruba-Volk glaubt, Verletzungen, die ihnen zu Lebzeiten beigebracht werden, bestünden auch im Leben nach dem Tod fort.

Zudem fühle er sich durch die „Sortierung“ der Genitalien in seinem Schamgefühl verletzt – und er sei über die Art der Untersuchung nicht aufgeklärt worden.

Die Uni-Klinik bestreitet das. Zwei englischsprachige Ärztinnen hätten L. über die geplante Untersuchung informiert und er sei einverstanden gewesen.

Außerdem sei es nicht so, wie L. behauptet, dass man zunächst auch minimal-invasive Untersuchungen wie Ultraschall und MRT hätte machen können. Vielmehr drängte die Zeit – innerhalb von zwei Stunden muss die Katheter-Untersuchung, die einen eventuellen Infarkt feststellt, durch sein.

Der Hohe Yoruba-Priester sollte auf seinem Recht bestehen, denn er hat gute Aussichten, seinen Prozess zu gewinnen. Da religiöse Minderheiten, wie zum Beispiel der Islam, in unserem Land unter besonderem Schutz stehen und viele Sonderrechte genießen, muss das Schmerzensgeld gezahlt werden. Außerdem sollten die Vertreter der Yoruba-Religion Aufnahme im Rat der Religionen beantragen. Da die Juden wegen der für sie typischen antisemitischen Äußerungen der Muslime aus diesem Rat der Weltreligionen ausgetreten sind, könnte man die Yoruba-Religion ja vielleicht aufnehmen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

105 KOMMENTARE

  1. Und ich hatte einmal Akif Pirinccis Buchtitel „Deutschland von Sinnen“ für übertrieben gehalten.

    Aber das ist schon lange her.

  2. Die gehören in Afrika in die Savanne, und nicht nach Deutschland ins Krankenhaus.

    Ich habe das „bunte Deutschland“ satt bis Oberkante Unterlippe.

    DAS! ENDE! DER! GEDULD!

  3. Na, da hat die Klinik ja noch Glück gehabt. Gar nicht auszudenken, wie teuer das Setzen eines Blasen-Katheters geworden wäre, bei anderer Anamnese…

  4. Als nächstes klagen Kannibalen, weil Sie die sterblichen Überreste Ihrer Verwandten nicht verspeisen dürfen.

    Alles in diesen Irrenhaus ist erlaubt, bis auf Christentum und deutsche Traditionen.

  5. Zwei englischsprachige Ärztinnen hätten L. über die geplante Untersuchung informiert und er sei einverstanden gewesen.

    Erst bekommt er von zwei Ärztinnen das Genital fachgerecht sortiert und dann will Freitag nicht nur die Zeche prellen, sondern sogar noch dafür bezahlt werden. Scheint eine feine Religion zu sein. Brauchen die noch Leute?

  6. Was macht der Yoruba Priester in D?
    Asylkritiker usw verfluchen ….loooool
    Hoffentlich kriegt der Depp kein Geld.
    Sonst haben wir `nen Tag später 10 oder noch mehr von denen hier.
    Primitiv bis zum geht nicht mehr aber hier in D den großen Maxen spielen…. So Leute habe ich gefressen!

  7. Da müssen sich die Ärzte, Krankenhäuser, Pflegepersonal aber vorsichtig verhalten, immerhin haben wir dieses Jahr, knapp 3.000 Asylsuchende aus Nigeria dieses Jahr dazu bekommen.

    Ansonsten: Feine neue Abzock-Masche? Warum ist der eigentlich wieder zurück nach Nigeria?

  8. Dieser Pimmel-Kult in Schwarzafrika ist so dermaßen bizarr, daß man sich manchmal auf dem Planet der Irren fühlt: Denen hängt ihr Rüssel friedlich zwischen den Beinen – und trotzdem schaffen sie es mühelos zu glauben, daß ihnen ein Vodoo-Macker das Ding weggehext hat.

    Gibt deshalb immer wieder Mord und Totschlag:

    http://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/genitalraub-im-kongo

  9. Jo und alles wird dann vom Steuerzahler im Rahmen der Prozesskostenhilfe bezahlt…
    Solche Klagen dürften erst gar nicht angenommen werden,was erlauben sich diese Invasoren eigentlich alles noch…
    Aber für 12 tsd. kann man ja die nächsten Schleusungen bezahlen…
    Manchmal muss ich meine ganze Willenskraft aufbringen um nicht mit dem Kopf gegen die Wand zu stoßen.

  10. Dem Ne…. ah, der Fachkraft hat jemand gesteckt: du in Buntland klagen, du viel Geld von Dummdeutschen kriegen!
    Das ist doch sonnenklar. Mit wird schon jetzt schlecht, wenn ich mir die watteweiche, natürlich-für-alles-Verständnis-habende Replik der Klinik vorstelle.

  11. OT

    Erschießung geplant

    Gericht verurteilt Gaddafi-Sohn Saif al-Islam zum Tode

    besser wäre den Gaddafi Sohn wieder einzusetzen und die alten Strukturen wieder herzustellen….schon wärde die Welt deutlich friedlicher und das Scheinasyslantenproblem extrem eingedämmt. Wie die dortige Gesellschaft mit „Freiheit“ umgeht, sehen wir aktuell, in jedem, durch die USA destabilisierten Land !!!

    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_74863096/gericht-in-libyen-verurteilt-gaddafi-sohn-saif-al-islam-zum-tode.html

  12. Nicht schlecht: Einmal Penis sortieren = 12.000€
    Schadensersatz.

    Wenn er damit durchkommt, lassen sich alle Neger Afrikas in Deutschland Ihre Prügel checken und Eier durchsortieren.

    Und danach zum casting als Pornodarsteller (Traumjob Nr.1 von Asylnegern).

  13. Mehr von den Pimmeln aus Nigeria und dem Yoruba-Hex-Hex. Läuft unter Wissenschaftlern als „Genitalienklau-Psychose“. Zum Brüllen, wenn diese mordbereiten Irren aus dem Urwald nicht inzwischen zu Hunderttausenden in Deutschland rumliefen. Artikel von 1980:

    Bei den Polizeistationen in Lagos gehen unzählige Strafanzeigen nigerianischer Männer ein, die behaupten, man habe ihnen die Genitalien fortgezaubert. Schlimmer noch: „Viele Männer laufen in der Stadt herum und halten dabei ihre Männlichkeit mit den Händen fest, aus Furcht, ein Genitaliendieb könne sie ihnen stehlen“, beobachtete „Lagos Weekend“.

    Die von der Hauptstadtpresse mit Schlagzeilen („Genitalien lösen sich in dünne Luft auf“) angeheizte Massenhysterie hat bereits mehrere Tote und ungezählte Verletzte gefordert. Denn wo immer die Hexer gefaßt werden, übt der Mob spontan Selbstjustiz. (…)

    Und wenn man die Irren überprüft, kommt das dabei raus:

    Freimachen“, schnauzte der Polizei-Konstabler. „Sie sollen sich ausziehen, haben Sie verstanden?“ Der Beschwerdeführer sah sich unsicher nach allen Seiten um. Dann löste er seinen Gürtel und ließ die Hosen herunter.

    Was der Konstabler dort sah, stand hinterher wie folgt im Polizeibericht: „Zwischen seinen Schenkeln befand sich das männliche Organ — kühl, ruhig und intakt. Wir waren erstaunt.“

    Um den eigenen Augenschein zu erhärten, ordnete der Dienststellenleiter die Einlieferung des Mannes ins Hospital von Ikeja an. Tags darauf bestätigte der ärztliche Befund: Alles noch dran. Die Polizei hatte sich nicht geirrt. Für den Beschwerdeführer hat der Fall ein gerichtliches Nachspiel. Er muß sich jetzt vor Gericht wegen falscher Anschuldigung und Anstiftung zur Körperverletzung verantworten.

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14316041.html

  14. „Jetzt hat er Angst um seine verletzte Seele und verklagt daher die kulturunsensible Klinik auf Schadenersatz in Höhe von 12.000 Euro“.

    Ahhh, interessant, und mit 12.000 Euro ist seine verletzte Seele wieder hergestellt? Also ist die Seele käuflich? Ich wüsste wie ich ihm seine Seele verarzte, aber das kann ich hier nicht sagen. Vielleicht können sich es einige denken.

    Wer ist eigentlich für die Behandlungskosten aufgekommen?

  15. Lügenpresse?

    „Bürgermeister, 28, schikaniert Roma in seiner Stadt

    Der ultrarechte Bürgermeister David Janiczak würde Roma gerne komplett vertreiben, auf jeden Fall aus seiner Stadt Ózd. Deshalb müssen sie extrem hart arbeiten. Selbst kürzeste Pausen sind verboten.

    Seit in der nordungarischen Stadt Ozd die Jobbik-Partei den Bürgermeister stellt, werden die Roma dort systematisch schikaniert. Vor allem bei vielen jungen Ungarn haben die Rechtsextremen Zulauf.

    Sie stehen mitten in der Nacht auf und gehen kilometerweit zu Fuß, damit sie um sechs Uhr morgens an ihrem Arbeitsplatz sind. Stundenlang hacken und harken sie, es gibt kaum eine Chance, sich mal wenigstens kurz auszuruhen. Und bald dürfte es noch härter werden: Dann sollen Überwachungskameras jede Bewegung von ihnen beobachten. Die Arbeiter – Männer und Frauen – sind überwiegend Roma, und ihr Chef ist der neue Bürgermeister von Ózd, David Janiczak.“

    Dazu ein Kommentar:

    freeWilly10 • vor 2 Stunden

    „Mehr Stunden Arbeit heißt jetzt genau? Wieviele Stunden pro Tag?
    Weniger Pausen heißt jetzt genau? Wieviele Stunden pro Tag? So, wie bei uns? Einmal 45 Minuten in einer 8 Stunden Schicht, oder weniger?
    Pro Stunden 5 Minuten „ausruhen“ kommt auch schon auf eine 40 minütige Pause in einer 8 Stunden Schicht. Also was ist daran so grausam?
    Schon mal etwas von Schichtarbeit in Deutschland gehört?
    Es wäre hilfreich, wenn konkrete Angaben dazu in dem Artikel gemacht würden.
    Zum besseren Verständnis.“

    http://www.welt.de/politik/ausland/article144524401/Buergermeister-28-schikaniert-Roma-in-seiner-Stadt.html

  16. „Und ich hatte einmal Akif Pirinccis Buchtitel „Deutschland von Sinnen“ für übertrieben gehalten.“

    LOL!

  17. OT,-…Meldung vom 28.07.15 – 13:35 Uhr

    Meinungsfreiheit: Özdemir und Roth (Grüne) drohen Zeitung wegen kritischem Kommentar

    Rhett Butler Cem Özdemir und Scarlett O’Hara Claudia Roth vom Winde verweht BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN drohen der Zeitung „Deutsch Türkischen Zeitung“ (DTZ) wegen einem kritischen Kommentar mit Konsequenzen.

    „Roth und Özdemir, die tagtäglich Meinungsfreiheit in der Türkei predigen, hetzten wegen eines kritischen Berichtes ein Anwaltsbüro auf ein Nachrichtenportal. , so Avni Bilgin, der Verfasser des kritischen Meinungsbeitrages. So sei von Özdemir und Roth mit einer von ihnen bestimmten Vertragsstrafe gedroht worden, sollte die Zeitung nicht auf die Veröffentlichung von Überschrift und Titelbild des Kommentars „Özdemir und Roth tragen Mitschuld für Tod von türkischen Terroropfern!“ verzichten.
    http://www.shortnews.de/id/1165396/meinungsfreiheit-oezdemir-und-roth-gruene-drohen-zeitung-wegen-kritischem-kommentar

  18. Dagegen hilft nur noch eine Lösung:

    Tschechei: Illegale Einwanderung

    Präsident fordert Armeeeinsatz an der Grenze

    Als Maßnahme gegen die anbrandende Immigrationswelle hat der tschechische Präsident Milos Zeman den Einsatz der Armee zur Grenzsicherung vorgeschlagen. Die Abwehr von Gefahren sei die Aufgabe einer jeden Armee. Zum wiederholen Male wies das Staatsoberhaupt auf die Terrorgefahr durch die Aufnahme von Immigranten aus muslimischen Ländern hin.
    …. …

    http://www.blu-news.org/2015/07/28/tschechien-armeeeinsatz-an-der-grenze/

  19. Die Klinik, bzw. die Ärzte sind sowieso die geleimten: Hätten die nix gemacht und der Kerl hätte den Löffel abgegeben, wären es böswillige Rassisten gewesen, die einen Neger haben sterben lassen. So haben sie was gemacht und das passt auch nicht, weil man den Lümmel unerlaubterweise wegsortiert hat…

  20. Ich glaube ich brauch dringend mal wieder eine PI und sonstige Wahrheitsseiten-Pause. In mir steigt schon wieder so eine unbändige Wut auf, die mir und meiner Umwelt nicht gut tut 🙁

  21. Es gibt offenkundig zahlreiche Männer, die viel Geld bezahlen, damit ihnen der Penis „sortiert“ wird.
    Da macht es der Neger offenbar schlauer.
    😉

  22. Bindet allen Nigerianern ein

    Schleif`chen ums Pfeif`chen !

    Dann ist Ruhe.

    Ihre Pfeife ist dann verdeckt.

  23. Ich bin ja vielleicht naiv, aber: Was ist jetzt genau mit „beiseitegeschoben“ gemeint?

  24. Der größte Witz überhaupt ist ja, daß die Klage durchgelassen wurde. Bei Stürzi werden die Beschwerden immer abgeschmettert von der Staatsanwaltschaft, während gleichzeitig beim Mmumba die lächerlichsten Anzeigen durchgewunken werden.

    Und wenn dann der Libanesenclan ganze Stadtviertel terrorisiert, sind plötzlich die Kapazitäten in der Justiz erschöpft weil alle Richter mit den kulturellen Problemen der Mmumbas dieser Repuplik beschäftigt sind.

    Verrücktes Deutschland.

  25. Dieser „Strenggläubige“ wäre bei mir „ganz ohne“ aufgewacht (so’n Kleinkram sortieren, in einer „Notsituation“ käme nicht in Frage)

    „Der Herr hat es gegeben, der Herr hat es genommen“. … PUNKT

    😉

  26. #29 Gast100100

    Und gleichzeitig erzählen die verlogenen PolitikerInnen aus Berlin jedem und überall auf der Welt wie „tolerant“, „multikulturell“ und „weltoffen“ Berlin doch angeblich ist. Dabei ist es längst in weiten Teilen Berlins ein intolerantes, monokulturelles Scharia-Gebiet.

  27. Nothelfer zu verklagen, nun ja muss jeder Selbst entscheiden ob er nach einem Herz Infarkt den Arzt verklagt.
    Sicher ist das die Grün lastige Justiz bei der Erwähnung einer Natur Religion, dem Neger die 12000 € zuspricht, da Schulmedizin Schlecht,
    Voodoo gut, frag mal die Richter Ehefrauen…

  28. Und sowas lassen wir hier rein ! Das paßt zu den linken, grünen Linksfaschisten. PFUI.

  29. Das dumm – dreiste Verhalten dieser nigerianischen Menschenattrappe wird nur noch durch die fundamentale Blödheit der deutschen Politiker getoppt. Aber immer her mit denen, einfach wegen unserer „speziellen Geschichte“.

  30. OT

    Hamburg

    Junger Afghane greift 72jährigen Rentner an.
    Der alte Herr hatte gerade Geld von der Bank abgehoben.
    Couragierte Zeugen konnten den Täter fassen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3082467

    Man stelle sich vor, der alte Mann hätte sich gewehrt und den Afghanen verletzt, die Hamburger Presse hätte ihre übliche Jauche über den Mann ausgegossen.

  31. Wir brauchen sofort einen Yoruba-Gipfel!
    PS: Wenn dem Neger die religionskonforme Lagerung seines Pimmels wichtiger ist, als sein schlagendes Herz, na, dann…
    Und im Übrigen hätte er sich ja auch statt an den deutschen Notarzt an einen Medizinmann seines Vertrauens wenden können.

    Don Andres

  32. OT (hätte PI eigentlich schon gestern aufgreifen können)

    Angrtiff auf leichtbekleidete Sonnenanbeterin in Reims. Man schreibt allerdings noch um die wahren Hintergründe herum, aber der im Focus angeführte Link zum Independent bringt etwas mehr. Die friedlichste aller Religionen will ihre „Moral“-Vorstellungen mit Gewalt durchsetzen.

    focus

  33. #50 UPS (28. Jul 2015 15:03)

    Ja, es ist leider pervers.
    Aber die Menschheit soll es wissen, vor allem unsere
    68er Halal-Fanatiker.

    Ich selbst schau auch nur 10 Sekunden rein.

  34. OT

    GÜTERSLOH
    28.07.2015
    „“Unterkunft in GT-Spexard öffnet erst morgen

    Stadt bleibt auf Asyl-Kosten in Millionenhöhe sitzen

    Die für heute geplante Inbetriebnahme der Notunterkunft für Flüchtlinge in Spexard wird um einen Tag verschoben, und zwar auf Mittwoch Nachmittag. „Vorher ist das einfach nicht zu schaffen“, sagte Sozialdezernent(Leiter des Geschäftsbereichs Bildung, Jugend, Familie und Soziales) Joachim Martensmeier(mit seiner Frau, einer Lehrerin 5 Kinder) gestern auf Anfrage…

    Auf die Frage, ob es wegen der Zeitverzögerung Probleme mit der Bezirksregierung gebe könnte, meinte Martensmeier: „Dann müssen die herkommen und hier selbst Hand anlegen.“…

    Wie viele anderen Kommunen machen auch der Stadt Gütersloh die steigenden Ausgaben für die Flüchtlingsunterbringung zu schaffen. Zwar wird der Aufwand für die Notunterkünfte 1:1 von Düsseldorf erstattet, da es sich um eine reine Landesaufgabe handelt.

    Jedoch zeichnet sich bei der Unterbringung der regulären Flüchtlinge eine drastische finanzielle Unterdeckung ab.

    Laut Martensmeier sind für diesen Zweck im laufenden Haushalt 2,9 Millionen Euro an Ausgaben veranschlagt. Jedoch fließen vom Land lediglich 1,6 Millionen Euro zurück. Das entspricht einer Quote von 55,6 Prozent.

    „Und wir wissen nicht, wie sich die Sache entwickelt.““
    http://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/guetersloh/guetersloh/20524791_Unterkunft-in-Spexard-oeffnet-erst-morgen.html

    Das IZG bekam von Bundesinnenminister Friedrich 2 x 20000 Euro dafür, daß es seine Halbstarken noch nicht auf uns hetzt:

    „Salafisten-Prediger schießt Eigentor

    Stadt verbietet Fußballturnier des Islamischen Zentrums nach Hinweis vom Staatsschutz…“
    http://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/guetersloh/guetersloh/8282880_Salafisten-Prediger-schiesst-Eigentor.html

  35. Also wenn Yoruba ein Schwanzkult ist – nicht, dass sich der Islam hier in seinem Alleinvertretungsanspruch auf diesem Gebiet gekränkt sieht….

  36. #1 Bonn (28. Jul 2015 13:35)
    Toll! Satanskulte sollen einen gerichtlichen Segen erhalten.
    —————————————————-

    Passt ja: Der ganze „Asyl“-Wahnsinn hat sich ja in DE zu einer Art „Satanskult“ entwickelt! Anders kann man diese hirnrissige Enwicklung nicht mehr beschreiben!

  37. Er macht es sicher so:

    -Er nutzt die medizinische Behandlung in Deutschland um Asyl zu beantragen

    – er beantragt „Prozesskostenhilfe“ und einigt sich auf einen lukrativen Vergleich mit dem Klinikum (Angst wegen Rassismus-Verdacht)

    -er bekommt sofort Asyl wegen der brutalen Yoruba-Verfolgung in seinem Herkunftsland

    – er gründet eine Initiative gegen Yoruba-phobie, erhält viele Preise und Fördergelder und wird vom Bundespräsident Joachim Gauck geehrt für sein vorbildliches Engagement

    – er holt im Rahmen des Familiennachzugs seine 4 Ehefrauen und 47 Kindern aus Afrika nach Deutschland

    – seine Kinder gründen den Zentralrat der Yoruba in Deutschland und fordern politische Teilhabe

    – Angela Merkel organisiert persönlich eine Mahnwache für die durch Penis-Sortierung diskriminierten Yoruba am Brandenburger Tor

    – 2025: Die Yoruba-Quote wird gesetzlich verankert!

    Es leben die Yoruba!

  38. #52 Anusuk
    #50 UPS

    Die Gutmenschen/68er sollten das mit den Videos vom IS und Boko vergleichen. Aber ich bezweifle dass sie daraus schlauer werden und die richtigen Maßnahmen ergreifen. Die Tschechen haben es da besser, siehe #31 BePe.

  39. jetzt ist dringendst eine yoruba-konferenz von nöten, mit rundem dialog, tisch auf augenhöhe, jede menge räspäckt und geld für den kampf gegen dödelschieberbanden in operationssälen.
    yorubapriester erhalten außerdem auf krankenkassenkosten rutschfeste op-unterwäsche.

  40. #57 Kunter Bunt

    Früher hätte ich über eine solch skurrile und absurde Geschichte gelacht da ich sie als Satire angesehen hätte, heute nicht mehr, denn es ist keine Satire, sondern beschreibt nur die Realität.

  41. O Gott, da werden wieder viele alte, dicke Wessi-Klunten mit Torten-Kisten (RTL-Format) vor Neid vergehen, daß sie nicht den Katheter plazieren durften….

  42. Gehört der zu den (angeblich) dringend gesuchten Fachkräften? Fachkraft für was …? Ich verkneife mir jetzt die Antwort …!

  43. Es baumelt am Edlen Wilden dran,
    sein schrumpeliger Talismann!
    Da er stets viel gegessen hat,
    er nur noch winzige Eier hat.
    Unter der Wampe muß man suchen;
    dafür hat er einen Fettbusen.

    YORUBA HABEN AUCH WAS MIT ISLAM ZU TUN:

    „“Der KÖNIG VON BENIN, Seine Majestät, EL HADJ SHERIFF ISSA NASSIROU BOURAIMA-KÖNIG ODU DUA du Benin, der „König der Yoruba“, im „Signs of Fame“ Deutschland

    Auf Grund seines Engagements für die Kinder Benins sowie für seinen Eintritt für den Frieden in der afrikanischen Welt wird der KÖNIG VON BENIN, Seine Majestät, Hadj Sheriff Issa Nassirou Bouraima-König Odu Dua du Benin, der „König der Yoruba“, mit einer besonderen Ehrung bedacht und in den „Signs of Fame“ des multikulturellen und völkerverbindenden Friedensprojekts „Fernwehpark Deutschland“ aufgenommen…““
    http://www.fernweh-park.de/deu/stars/signs/koenig-benin.htm

  44. #37 Stefan Cel Mare (28. Jul 2015 14:21)
    Der Schnitt für die Kathederuntersuchung musste in der Leistengegend gemacht werden und der Bibbel lag im Weg. Die Ärzte haben den dann etwas auf die Seite gelegt damit nichts passiert.. Die Ärzte haben also noch aufgepasst das der Bibbel nicht verletzt wird und der will nun die Ärzte verklagen.

  45. was denn nu

    Bisher mein Totschlag Argument, IQ:
    . Deutsche 100
    . Mohammedaner 80
    . Neger 75

    Es scheint, ich täuschte mich.
    TOP Yoruba, vom Feinsten!

  46. Es gibt keine Religionsfreiheit, sondern nur eine Bekenntnisfreiheit!!!

    Das sollte sich dieser unzivilisierte Wilde mal ins Bewusstsein hämmern, bevor er wegen so einem Schwachsinn klagt.

    So steht es nämlich auch nur im GG!

    Und das heißt lediglich dass mir aus meinem Bekenntnis zu was auch immer keine Nachteile entstehen dürfen! Das ist aber eben nun mal KEIN Freibrief für die „Auslebungs-Praxis“ diverser Ideologien oder Religionen!!!

    Auch deren Lebenspraxis darf nicht über den Grundrechten des GG stehen bzw.andere Personen in ihren Grundrechten verletzen oder einschränken!

    Dieses Grundrecht auf Freiheit des Bekenntnisses ist kein „Grundrecht de luxe“ (Verfassungsrichter Udo di Fabio)

  47. #67 Hans R. Brecher (28. Jul 2015 15:35)
    #63 op trt gewesen sein (28. Jul 2015 15:25)

    Und so befreit man sich in Afrika von Kopfschmerzen
    Garantiert natürlich 🙂

    https://m.youtube.com/watch?v=lE-swYPbfBE
    ——
    Huah ha ha! Selten so gelacht! Afrikanische Chemielaboranten bei der Arbeit!

    —-

    Das sind also die von uns gesuchten Facharbeiter.
    Kann sich ja mal in der Hirnchirurgie bewerben

    Als Spezialist für unsere Politiker

  48. # 67 Hans R. Brecher

    Ich glaube nicht, dass das ein Chemielaborant ist.
    M.M nach ist das schon ein Neurochirurg. 🙂

  49. Es gibt jetzt zwei Riesenprobleme in Europa:

    Die Auswüchse und die Gewalt der Anhänger des Islams und deren Einwanderung sowie die Massen von eindringenden Horden von unzivilisierten Wilden aus Afrika.

  50. Beides wird die Kultur vernichten—gebilligt von den Polit-Idioten in Brüssel und den Regierungen. Der Widerstand in Tschechien, Polen und Ungarn (auch gegen den Euro) ist lobenswert—wie wird die EU-Kommissaren-Bande in Brüssel darauf wohl reagieren?

  51. Es geht diesen feinenen Nigerianer (was macht er überhaupt hier) um Kohle und mit ein wenig Glück finder er auch einen Gutmenschen Richter, der ihm eine noch höhere Summe zuspricht.

  52. Dass diese komischen „Religionen“ immer ein Problem mit ihren Genitalien haben….
    Man koennte meinen das innere sei in einer Religion wichtig, aber da wird man schon bei den Moslems belehrt dass innerlich alles Schwarz wie Kaaba sein darf, aber auesserlich alles gewaschen und rein sein muss.
    Das Spaghettimonster laesst gruessen…

  53. #6 Demokrat007 (28. Jul 2015 13:45)
    #7 Earl of Duke (28. Jul 2015 13:46)
    #32 DonCativo (28. Jul 2015 14:16)
    #52 Don Andres (28. Jul 2015 15:04)
    #68 Maria-Bernhardine (28. Jul 2015 15:36)

    Also bitte auch einmal Lob! Wir sind zwar keine Engländer, aber für das alles, was die Teilnehmer hier fabriziert haben, ALLE ACHTUNG! Wir Deutschen haben doch HUMOR!

    Ich habe selten so gelacht. Worüber kann man denn überhaupt noch lachen in diesen traurigen Zeiten?

    Sorry, ich konnte nicht alle Beiträge konkret benennen.

    Gut so!

  54. #20 Babieca (28. Jul 2015 13:59)

    Mehr von den Pimmeln aus Nigeria und dem Yoruba-Hex-Hex. Läuft unter Wissenschaftlern als „Genitalienklau-Psychose“. Zum Brüllen, wenn diese mordbereiten Irren aus dem Urwald nicht inzwischen zu Hunderttausenden in Deutschland rumliefen.
    ————————————————
    In Anbetracht der Bevölkerungsexplosion in diesen Ländern, wäre das Wegzaubern des Großteils dieser Rammelstengel nicht das Schlechteste. Leider ist das nur in der Phantasie dieser Bananenpflückfachkräfte möglich.

  55. In meinem Kommentar zum Kopftuchurteil hatte ich das, was also jetzt eingetreten ist, so ausgedrückt:
    Das BVG präsentiert sich — ohne Not, wie Heinz Buschkowsky sagt — als Ministrant der Islamisierung. An keiner Stelle wird auch nur angedeutet, daß der Staat die Rechte durchsetzen darf und muß, die sich aus der geschichtlichen Prägung der deutschen Zivilisation durch das progressive Erbe der Antike, das Christentum und die Aufklärung ergeben. So heißt es in typischer Weicheimanier dieser hochgelehrten Flachköpfe:

    » … [das] obliegt dem demokratischen Gesetzgeber, der im öffentlichen Willensbildungsprozeß einen für alle zumutbaren Kompromiß zu suchen hat.«

    Also ein »zumutbarer Kompromiß« in Lebensfragen des deutschen Volkes! Man fragt sich, ob wir noch im laizistischen Deutschland oder schon in der Islamischen Republik Alamanya leben. Nächstens kommen also die Hindus und fordern die Freigabe der Witwenverbrennung »aus religiösen Gründen«, denn ihre Religion, ihr Gott Buddha gebiete das.

  56. Es kann nicht mehr um Abgrenzungen und Distanzierungen gehen.Ich habe kein Problem mehr,mit Hools,Skins,NPDlern,etc in einem „Schildwall“ zu stehen.Es geht um das Überleben dieses Landes!Wer das nicht begreift,wird im kommenden Bürgerkrieg untergehen!Einheitsfront zur Rettung Deutschlands,JETZT!!!

  57. Komisch, als Muslim kann man fordern, was man will, und wird immer ernst genommen und respektiert. Warum gilt dies nicht auch fuer Yoruba?

    In einem Krankenhaus in Norwegen wurde kuerzlich eine Kinderzeichnung die ein Schwein enthielt, von einer Krankenhaustuer auf der Kinderstation entfernt, weil Muslime sich gestossen fuehlten (die anderen Kinder, die sich an normalen Kinderzeichnungen erfreuen, waren nicht so wichtig wie die Muslime) und das ist ganz ernst und positiv in den politisch einwandfreien Medien berichtet worden.
    Was machen die Yoruba nur falsch? Enthaupten die nicht oft genug?

  58. #82 Flosshilde (28. Jul 2015 16:38)

    Buddha ist nicht der Gott der Hindus, er ist überhaupt kein Gott und Witwenverbrennung gibt es im Buddhismus nun mal überhaupt nicht.
    Würde hier von Staatswegen der Buddhismus eingeführt, wäre ich sofort dafür. Er versucht wenigsten friedlich zu sein.

  59. #74 katharer (28. Jul 2015 16:08)
    #67 Hans R. Brecher (28. Jul 2015 15:35)
    #63 op trt gewesen sein (28. Jul 2015 15:25)

    Und so befreit man sich in Afrika von Kopfschmerzen
    Garantiert natürlich 🙂

    https://m.youtube.com/watch?v=lE-swYPbfBE

    Da kann er ja noch froh sein, dass er nur Kopfschmerzen hatte. Man stelle sich vor, die Nüsse hätten im weh getan….

  60. Buddha ist der letzte,der „Witwenverbrennungen“ sanktioniert hätte!Buddha hat nix mit Hinduismus zu tun!Buddha ist KEIN Gott!Buddhismus JA IMMER!!! Islam NIEMALS!!!

  61. Die hätten dem sein Drecksteil abschneiden sollen und in sein blödes Maul schieben und dann ab in die Wüste!!

  62. #75 bayuware (28. Jul 2015 16:10)

    # 67 Hans R. Brecher

    Ich glaube nicht, dass das ein Chemielaborant ist.
    M.M nach ist das schon ein Neurochirurg.
    ——–
    Aber nein, es ist ein Anesthäsist. Sobald der Patient keine Reaktion mehr auf die Schläge zeigt, wird ihn Dr. Lumumba (rechts) mit dem Brotmesser aufschneiden.

  63. #70 der dumme August

    Die Deutschen haben immer noch gut 106-108 Punkte, wir werden nur runtergezogen weil alle in der BRD in die Wertung einfließen. Gleiches gilt für Holland.

  64. Ich denke, daß ist einer dieser Momente, in denen ich besser nicht schreibe, was ich spontan über dieses kulturunsensible Verbrechen, zu dem zumindest eine noch Eingabe an die Vereinten Nationen oder Amnesty International, gehört, denke.

  65. Nigerianischer Yoruba-Priester verklagt Bonner Universitätsklinik wegen Penis- Sortierung
    ……………………………………………………………………………………………..

    Hilfe, Hilfe SORTIERUNG !!!

    Hilfe Naaatsiiiiieh !

    Sortierung, das hört sich ja schon fast nach Selektion & Rampe an, Hiiiiilfeeeee !

    Doischelan ist bünt….

    😯

  66. #34 Ottonormalines (28. Jul 2015 14:16)
    Ich glaube ich brauch dringend mal wieder eine PI und sonstige Wahrheitsseiten-Pause. In mir steigt schon wieder so eine unbändige Wut auf, die mir und meiner Umwelt nicht gut tut 🙁
    ***********************
    Geht mir genauso…Manchmal denke ich, dass die, die nichts wissen, irgendwie zufriedener leben können..

  67. #92 christrose (28. Jul 2015 17:44)

    Die hätten dem sein Drecksteil abschneiden sollen und in sein blödes Maul schieben und dann ab in die Wüste!!

    ————————————————
    Oh,oh! So ein scöner Nick und so derbe Worte.
    🙂

  68. 94 BePe „Die Deutschen werden runter gezogen“

    ja, so ist das

    Die Leistungsfähigkeit eines Volkes, einer Kultur,
    eines Landes wird vom Durchschnitt bestimmt.

    Aber auch bei ethnischen Deutschen sinkt der IQ.
    108, das war mal.

    Die traurigen Fakten
    . Analphabetismus 1910_0,9% 2010_12 %
    . Durchschnitts-IQ 1990_106 2000_103 2010_97

  69. @ Verena B., Bonn

    Vielleicht ist der umsortierte Pimmel ja ein islamischer Yoruba! Die Prozeßhanselei läßt dies vermuten.

    „“Die Yoruba (Yorùbá) sind ein westafrikanisches Volk, das vor allem im Südwesten Nigerias lebt. Dort stellen sie 21 % der Bevölkerung. Sie leben hauptsächlich in den südwestlichen Bundesstaaten Oyo, Ogun, Lagos, Ondo, Osun, Ekiti und Kwara, aber auch in den Nachbarstaaten Benin, Ghana und Togo. Das Siedlungsgebiet ist noch heute das dicht besiedelte Kerngebiet Nigerias. 22 der 50 größten Städte des Staates liegen dort.

    (…)

    Die religiöse Tradition der Yoruba ist heute weitgehend vom ISLAM und vom Christentum überlagert. Sie ist der Ursprung einer Reihe religiöser Traditionen, die man heute in verschiedenen Ländern Amerikas vorfindet. Hierzu gehören Vodoun (Voodoo), Santería, Umbanda, Candomblé, Macumba und noch einige weitere, wobei die Grenzen sowohl untereinander als auch zum Christentum oft fließend sind.

    Die überwiegend von Yoruba bewohnten Bundesstaaten Oyo, Ogun und Osun haben ISLAMISCHE Mehrheiten.““
    https://de.wikipedia.org/wiki/Yoruba_%28Ethnie%29

  70. 12.000 EURO Schmerenzgeld dafür, dass man jemandem kunstgerecht untersucht und möglicherweise das Leben rettet? Falls das die Gerichte durchwinken, muss wohl auch von deren endgültiger Gleichschaltung ausgegangen werden. In der verklagten Klinik denken sie jetzt bestimmt sie stehen im Wald, im Urwald.

  71. Das ist noch eine Bestätigung der Tatsache, dass Edler Wilde in Europa unglücklich ist.

    Schickt ihn zurück in seinen Dschungel!

  72. Nun endlich kommt zusammen, was zusammengehoert,

    Steinzeit aus Afrika und verbloedete Mehrheit der Buntlaender,

    wo das hinfuehrt, kann sich jeder am kleinen Finger ausrechnen.

  73. Hab gehört, in den USA haben Satanisten gerade die erste Teufels-Statue errichtet. Ein Land wie unseres, das dem Islam seit Jahren in den Hintern kriecht, jetzt wohl auch vor Zwergenkulten wie den Yoruba einknickt, wird dann wohl irgendwann alles anerkennen. Das „fliegende Spaghettimonster“, den Teufelskult, … Jeder bekommt so viele Tabuzonen zugestellt, dass unser öffentlicher, sozialer Diskurs nur noch aus Fettnäpfchen besteht, in die JEDER unweigerlich hineintritt. Was für eine besch…eidene Zukunft für unsere Kinder und Enkel.

  74. Philips Boa and the Peniscult:

    „Ene mene Zauberei,
    Pimmel weg, und Geld herbei – hex, hex!“

Comments are closed.