Deutschland fällt immer stärker auseinander. Nicht nur ideologisch, vor allem sozial. Das lässt die Gewinner der Krise obszön aussehen. (Weiter im Video von Markus Gärtner)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

148 KOMMENTARE

  1. Nix bricht. Das Framing sitzt fest wie Dreiwetter-Taft in Berliner Luft.
    Bei der nächsten Wahl wird auch wieder eine Breitedemokratischemehrheit™ für mehr Bunt und Vielfalt statt Sicherheit und Wohlstand stimmen.

  2. „Schutz des migrantischen Berliner Gewerbes. Gegen die Nutzung des Begriffes der Clan-Kriminalität“ – das ist die Überschrift des Antrags 31/I/2020. Gestellt durch die Arbeitsgruppe AG Migration und Vielfalt LDK der Berliner SPD. Ziel des Antrags sei es, dass „die migrantischen Gewerbetreibenden und ihre Kund*innen genauso behandelt werden wie alle anderen Berliner Gewerbe“. So soll „zu einem gleichberechtigten Teilhabe und diskriminierungsfreien Klima beigetragen“.

    https://www.berliner-zeitung.de/news/arbeitsgruppe-der-berliner-spd-will-den-begriff-clan-kriminalitaet-abschaffen-li.123331

  3. Und Södolf södert mal wieder, daß man Södbrennen bekommt:

    Er äußerte sein Unverständnis darüber, dass in der Öffentlichkeit zu wenig über das Thema gesprochen werde.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article221682620/CSU-Chef-Soeder-Das-ist-eine-ethische-Kapitulation.html

    Wir werden Tag und Nacht auf allen Sendern, Kanälen, Medien, Regierungspropaganda mit einem gigantischen Corona-Popanz-Horror zugedröhnt. (Strategiepapier: „Wir müssen Schocken“; hier nachzulesen
    https://fragdenstaat.de/dokumente/4123-wie-wir-covid-19-unter-kontrolle-bekommen/ ).

    Und der bayerische Despot will noch mehr davon, um die Bürger endgültig für Jahre ein- und wegzusperren, also in ihren Wohnungen lebendig zu begraben.

    Schrecklich.

  4. Man merkt es schon an Produkten, die aus Asien oder USA über die Grenze nach DE reinkommen, vieles wird teurer. In Deutschland 5,5 % Rezession in 2020 + x % Zunahme an nicht wertschöpfender Wirtschaft (Corona-Testapparat, Asylindustrie usw.); abnehmend haben wir wertgeschöpfte Gegenleistung für zu importierende Waren und Rohstoffe zu bieten.

    Es ist nicht so wie mancher Grünling meint, dass es uns in DE gut geht, wenn jeweils 5 von uns als Betreuer, Psychologe, Richter, Security usw. um einen Merkel-Gast herum wirtschaften und damit Vollbeschäftigung entsteht. Das wird noch ein wilder Verteilungskampf im verarmenden Deutschland.

  5. Als der von mir geschätzte Markus Gärtner im Frühjahr meinte, das Merkelkriegsrecht würde bis weit in das Jahr 2021 andauern, da hielt ich das für sehr übertrieben, dachte, naja, vielleicht bis zu den Sommerferien, es gab ja auch erste „Lockerungen“.

    Aber nun ist Dezember, die Weihnachtsmärkte fallen aus, die Weihnachtsfeiern in den Betrieben, der Skiurlaub und die Massenvergewaltigungen zu Silvester in Köln und mancher Hochbetagte wird übers Fest einsam in seiner Wohnung sterben, allerdings nicht an der Wuhangrippe.

    Und dann wartet das „Superwahljahr“ mit vielen Landtags- und Kommunalwahlen und Ende September dann der Inthronisierung von Merkel V.

    Oder glaubt noch jemand, dass es in der nationalmasochistischen CDU eine andere Kandidatenkür geben wird?

    Jetzt wird durchregiert!

  6. Der Michel in Dodo-Schland glotzt blöde über seiner unter der Nase hängenden Maske hervor und glaubt immer noch, dass es ihn nicht treffen wird.

    Genau wie bei der Agenda 2010, als er zusah, wie ehrliche Arbeiter plötzlich in sogenannte prekäre Arbeitsverhältnisse abgedrängt wurden. Bis dann auch die Logistik in seinem Betrieb einem Outsourcing zum Opfer fiel und er sich beinahe einen Zweit-Job hätte suchen müssen. Ist ja noch mal gut gegangen.

    Natürlich weiss er, dass die laufende De-Industrialisierung unsere Volkswirtschaft ruinieren wird. Aber er hofft, wieder nicht betroffen zu sein.

    Vor dem Urlaub werden Oma und Opa in der Kurzzeitpflege abgegeben. Bei der Rückkehr hat vielleicht Corona schon den Weg frei gemacht und es kann endlich geerbt werden.

    Keine Bildung, keine Solidarität, kein Glaube, keine Liebe. Hierin ist Dodo-Schland dann doch wieder erstaunlich geeint.

    🖤 🖤 🖤

  7. Man beachte die Wortwahl:
    Meldung von heute:

    “Das Robert-Koch-Institut (RKI) schließt sich Warnungen des Virologen Christian Drosten vor dem Mers-Virus nicht uneingeschränkt an. “Ich vermag nicht zu sagen, was das nächste pandemische Virus sein wird”, sagte RKI-Chef Lothar Wieler am Donnerstag der dts Nachrichtenagentur. Drosten hatte dem Magazin “Capital” gesagt, Mers sei der nächste Pandemie-Kandidat, deswegen wolle er seine Forschung als nächstes darauf konzentrieren. “Was sicher kommt, das ist die Grippe”, sagte Wieler weiter. (…)”

    Als wenn „der nächste Pandemie-Kandidat“, der nächste Panik-Kandidat regelrecht gesucht würde…

  8. Mir stellt sich nur die Frage, wie die glauben das so stabil halten zu können, dass sie nicht gelyncht werden. Es wird sicher einzelne Explosionen geben. Aber die werden natürlich, da man an die Verantwortlichen nicht ran kommt unter den Bürgern ausgetragen werden. Aber es kann natürlich Infrastruktur beschädigt werden. Ob das dann immer nur unter den Bürgen bleibt, ist abzuwarten. Und die Polizei ist in Leipzig zurückgewichen. Also als sicher seh ich die Sache für die Kamarilla nicht an. Es existieren jetzt schon Zusammenschlüsse und wenn sich die Verzweifelten anschließen ,,….

  9. Hans R. Brecher 3. Dezember 2020 at 16:53

    AUSGANGSBESCHRÄNKUNGEN IN BADEN-WÜRTTEMBERGER HOTSPOTS
    Bürger sollen nachts zuhause bleiben

    Früher hieß das noch Ausgangssperre. Bevorzugt unter Kriegsrecht verhängt. Und was sind die „Corona-Hotspts“ in BaWü? Genau. Mannheim, Pforzheim, Heilbronn.

    https://www.welt.de/vermischtes/live221095606/Corona-live-Naechtliche-Ausgangsbeschraenkungen-in-Baden-Wuerttemberg.html

    Drei Städte, die inzwischen in großen Teilen mehrheitlich von den üblichen wilden Völkern aus Islamien besiedelt werden.

    1. Werden die sich einen feuchten Kehrricht um Ausgangssperren scheren.
    2. Müßte es inzwischen laut Politpanikorchester ein Ausländer-Massensterben an Corona geben, so oft die das Zeug haben. Passiert aber nicht. Die sind putzmunter.

  10. Wer hier auseinanderbricht, das ist nicht das Land, dessen Mehrheit der Bürger für Angela Merkel ist und bleibt, sondern das sind viele einzelne Menschen, allein oder in Familien, die den Terror physisch und psychisch nicht mehr aushalten, die um Gesundheit und Lebenszeit betrogen werden.

  11. „Corona – das Land bricht auseinander“

    Schon vor Corona stand die Frage im Raum:
    Wer flickt dieses Land noch zusammen!? 😉

  12. Jeder Deutsche wird von diesem Staat aufgrund eines nichtssagenden und hochgradig fehlerbehafteten PCR Verfahren um elementare grundgesetzlich verbriefte Rechtsgüter betrogen und Tag für Tag wird von dieser Verbrecherregierung Lebensqualität und Existenzbzerstört.

    Jeder Deutsche ist Opfer dieses PCR Betruges und hat Anspruch auf finanzielle Entschädigung für jeden Tag dieses verbrecherischen Lockdowns.

    Entsprechend den Opfern anderer Diktaturen fordern wir Opferentschädigung für jeden Tag an dem wir diese Schikane und Tyrannei auf Basis der Drostenlügen ertragen müssen.

    Opfergeld jetzt, sofort!

  13. Wir hier im Landkreis Bautzen sind ja jetzt DER Hotspot Deutschlands.
    Aber: Keine Leichen auf den Straßen, Sterbefälle ab 60 Jahre aufwärts vor allem in Alten- u. Pflegeheimen, dort auch die meisten „Infizierten“, also positiv Getesteten.
    Die Geschäftsleute haben alle die Schnauze voll, mal sehen, wann der erste durchdreht.
    Ich kenne auch Leute, die ihre Kinder in der Schule nicht dem Maulkorbzwang unterwerfen (ab 7.Klasse) bzw. nicht unterwerfen lassen würden (Grundschule). Die Schulen reagieren erstaunlich locker.
    Und laut Klinik-Monitor (heute 17.15 Uhr) ist momentan keine einzige Klinik im Landkreis Bautzen ausgelastet, im Landkreis Görlitz nur eine (Ebersbach).

  14. @Babieca, 3. Dezember 2020 at 17:06:
    „Drei Städte, die inzwischen in großen Teilen mehrheitlich von den üblichen wilden Völkern aus Islamien besiedelt werden.
    1. Werden die sich einen feuchten Kehrricht um Ausgangssperren scheren.
    2. Müßte es inzwischen laut Politpanikorchester ein Ausländer-Massensterben an Corona geben, so oft die das Zeug haben. Passiert aber nicht. Die sind putzmunter.“
    – – – – –
    Die sind halt vielfach jünger als der Bevölkerungsschnitt; zu gefährdende alte Verwandte sind auch oft nicht hier. Die Corona Sterblichkeit bei Leuten im Alter zwischen 25 und 35 Jahren liegt irgendwo bei 0,0004%, aber in der Altersgruppe über 80 Jahre erwischt es dann jeden 6. an oder mit Corona.

  15. Die Zeugen Coronas kommen. Klingerling, „Wir kommen von den Zeugen Coronas und würden gerne mit Ihnen über Corona sprechen.“

    „… dass Vertrauenspersonen in großer Zahl von Tür zu Tür gehen und unter anderem über Regeln aufklären, Hilfe anbieten, Tests oder Masken organisieren. ‚Mitwirkung gelingt nicht nur durch Appelle sondern auch durch Angebote‘, so [Virologe] Schmidt-Chanasit. Damit können Wege gefunden werden, um bestimmte Bevölkerungsgruppen wie etwa Jugendliche besser zu erreichen.“

    Oma darf man nicht besuchen, aber Fremde sollen Fremden scharenweise an der Tür klingeln, um zu prüfen, ob die Bekehrung für die Church of Virology noch erfolgen muss.

  16. Ja, ich möchte,dass dieses Land auseinanderbricht,
    und sich dann wieder zusammenschweist,in dem
    Bewusstsein, wohin diese Obrigkeitshörigkeit,
    die Buntheit,und das dämliche Geschwafel von
    völlig unfähigen Politikern führt.
    Es sollte ein Ruck durch dieses Land gehen,und
    ein groß Reinemachen beginnen,und als erstes muss
    mit diesen Träumereien von einer besseren Welt,völlig
    losgelöst von Befähigung und Leistungsbereitschaft,
    zu unsren Lasten ein Ende gesetzt werden.
    Niemals hat der,im Moment angestrebte Sozialismus,zu
    Reichtum geführt,und es kann und darf nicht sein, daß
    die ganze Welt hier Willkommen geheissen wird,und wir
    nur noch für deren Unterstützung zu arbeiten haben.
    So ist es doch zur Zeit, 25 Milliarden für diese Heuschrecken,
    und nichts für die Pflege,oder das Auskommen,von alten Menschen,
    und dem Niedriglohnsektor,die demnächst noch mehr über die
    zu erwartende Steuererhöhungen und Steuerlast zu leiden haben werden.
    Gemans first,das ist das Gebot der Stunde,alles andere ist politische Augenwischerei
    und spiegelt die ganze Unverantwortlichkeit,der Grünen Khmer und dem
    Rest des Altparteienkartells ,gegenüber der angestammten
    Bevölkerung wieder !

  17. Der große Gewinner dieser Krise ist doch vor allem China. Die bauen ihre Vormachtstellung im Windschatten all unserer Verwerfungen mit ihrem absoluten Willen zur (Welt)Macht stoisch aus und es dürfte sie hocherfreuen und vor allem bestätigen, dass der dekadente Westen sich über Maske(n) und andere Maßnahmen streitet anstatt dem Virus diszipliniert die Stirn zu bieten.

    Merkel hat China mit ihrer ganz eigenen Schreckensherrschaft den Weg geebnet, indem sie und ihre stets willfährige Regierung es zuließ unsere technologischen Vormachtstellungen zu verscherbeln, um ad hoc ein paar Mercedes mehr verhökern zu können. Was es bedeutet, wenn China anstelle der USA der Welt ihre „Kultur“ aufzwingt, das können sich viele bestimmt noch nicht vorstellen. Merkel dürfte dies egal (wenn nicht gar willkommen) sein, sie diente mE eh noch nie dem deutschen Volk.

    Niemand traut sich in D, dem gelben Drachen die Verantwortung mit allen Konsequenzen für die Viruspandemie zuzuordnen, allen voran neulich Kekule, der bei Lanz herumposaunt hat, dass es eine Variante des „Chinavirus“ sei, das in Italien mutierte und seither die Welt in Schach hält. Logisch, dass der chinesische Staatsapparat dies unverzüglich aufgeschnappt hat und seither als Propaganda gegen uns einsetzt, sich zum Opfer stilisiert.

    Ich glaube, in all dem Kampf um „unsere Freiheit“, welche hierzulande tobt, wird gar nicht bemerkt, wie sich die ganz große Unfreiheit von hinten anpirscht. Wenn wir als Westen uns nicht geballt und intelligent gegen die Weltherrschaftsansprüche der Chinesen stellen, dann werden unsere Sorgen bald ganz andere sein. Der ganze Zirkus dieser „Querdenker“ und aller, die glauben das Virus will nur spielen und Impfungen würden uns bedrohen ist einfach nur lächerlich und strunzdumm.

  18. Bravo! Eins hat der mir hochverehrte M.Gärtner im Sinne eines Fazits vergessen zu erwähnen:
    Die angesprochene Staatsquote, die ständig mit dem Geld der letzten Leute, die noch morgens wackeln gehen, ständig weiter aufgeblasen wird, hat für Merkel & Konsorten den genialen Neben- (oder Haupt-)Effekt, daß das genau DIE sind, die nichts an diesem für sie genialen Schweinesystem ändern wollen und wieder dieses wählen. Wir gehen auf 50 % Staatsquote mit Siebenmeilenstiefeln entgegen. Also auch 50 % Wahlberechtigte. Schon, wenn von denen nur 40% Merkel und Grün wählen, wirds ganz düster. Kommen noch dazu die verblödeten Erstwähler, Handgesteuerte aus den Altersheimen und die Türken etc.pp. Reicht doch! Leute, wir sind im Arsch!

  19. Tittytainment. 80 % beziehen Transferleistungen, 20% sind in Dienstleistung und Produktion eingebunden. Die Menschheit hat es weit gebracht.

  20. @ Selberdenker

    Dieses sogenannte Covid 19 ist wahrscheinlich von Anfang an das Kameltreibervirus MERS.

    Die verarschen uns nur deshalb, damit niemand auf die Idee kommt die Merkelasylanten in den Focus zu rücken, die uns diesen ominösen Virus schon 2015 als Geschenk über die Balkanroute mitbrachten.

    Diese Virussymptome tauchten sehr wahrscheinlich schon ab 2016 auf, aber niemand kam auf die Idee das der Asyltsunamie uns massenhaft MERS ins Land gespült hat.

    Die Wuhan-Story könnte eine reine Nebelkerze von Angela Merkel sein, sie wollte möglicherweise von Anfang an geheimgehaltene Erkenntnisse des RKI vertuschen.

    Es könnte ja jemand auf die Idee kommen zu behaupten, dass Merkel uns mit ihrer unkontrollierten Masseninvasion uns die Arabische MERS – Pest importiert hat.

    Covid 19,= MERS!!!

    Das ist auch der Grund weshalb man uns keine Rasterelektronenmikroskopaufnahmen dieses Virus zeigt, obwohl man doch zig tausende positive Rachenabstriche hat!

    Die verarschen uns brutal!

  21. Eilt! Asylanten beziehen Millionärsvilla

    Bürgermeister weiß von nichts!

    Während ganze deutsche Familien aufgrund Merkels Lockdownwahn und Wirtschaftsruin in die Obdachlosigkeit fallen ziehen in Ebersberg bei München die Goldstücke gerade in eine feudale Residenz ein.

    Auf Kosten des dt. Steuerzahlers versteht sich.

  22. Kirpal 3. Dezember 2020 at 17:24

    Der große Gewinner dieser Krise ist doch vor allem China.

    Und warum ist das so?

    Wegen der unsolidarischen Querdenker, so hat es die Große Lotsende gestern verkündet!

  23. Wenn Lügen-Spahn seine Hand ausstreckt und dabei seine Corona-Gosch aufreißt, geschähen Zeichen und Wunder …

  24. INGRES 3. Dezember 2020 at 17:31

    Wir habe ja sicher auch Foristen aus Bayern hier dabei. @uli12us meine ih sowieso und @pro-afd_fan meine ich auch.
    Ich bitte diese um Entschuldigung, dass ich die bayerische Passage eventuell falsch geschrieben habe. Ich war ja 6 Jahre in München und habe da auch bayerisch gelernt. Ich habe es aber nie gesprochen und nie die korrekte Orthographie gelernt. I
    Ich kann bayerisch (es ist recht einfach zu lernen), aber ich kanns nicht ohne weiteres schreiben.

  25. Corona vernichtet, Krieg schafft Arbeitsplätze.
    Ich glaube nicht mehr, daß wir daran vorbeikommen.

  26. Und wenn sich das Pack nicht impfen lässt, wird es halt ausgehungert: Aldi zu, REWE zu, Lidl zu … und der Dumme bist DU !

  27. Passend zum Thema: das Land bricht auseinander: Merkels Springer-Drecksblatt WELT lässt heute eine „Gesundheitsökonomen“, was auch immer das sein soll, zu Wort kommen, der sagt, dass eine „Zweiklassen-Gesellschaft“, nämlich „Geimpfte und Ungeimpfte“ „unvermeidbar“ sei.
    Denn der Geimpfte bekäme mehr „Privilegien“ als der Ungeimpfte.
    So ein A….
    PRIVILEGIEN? Wer „gibt“ mir hier „Privilegien“? Oder nimmt mir dieselben? Ich genieße ALLE Privilegien, die mir das Grundgesetz gibt! Und diese Zonen-Altlast hat kein Recht, mir irgendwelche „Privilegien“ wegzunhemen.
    Dass der WELT die Vorstellung von der Spaltung in Geimpfte und Ungeimpfte tierisch gefällt, ist klar. Denn sie wirbt ja aggresiv für die börsenorientierten Pharma-Mafia. Und wie das auf dem (Presse)-Strich üblich ist: es wird alles gemacht, was der Kunde (also der Pharma-Mafiosi) will.
    Der Begriff „Privilegien“ wird üblicherweise in der Gefängnissprache benutzt. Man kann ja nienamden mit der Peitsche zur Zwangsarbeit prügeln.
    Aber wenn der Knacki nicht bereit ist, für einen lächerlichen Lohn irgendwelche stumpfsinnigen Arbeiten zu machen, streicht man eben seine „Privilegien“.
    Sind wir hier alle im Knast?! Dann doch lieber nur eine Stasi-Altlast einknasten und das Volk wieder freilassen.

  28. @Kirpal 3. Dezember 2020 at 17:24

    Chinesen haben ihr Wirtschaft und Kultur nicht zerstört. Das hat nur Merkel. Aber die macht es mit voller Absicht. Irgendwann gibt es keine Firmen mehr. Was dann?

  29. schwarzrotsenf 3. Dezember 2020 at 17:25

    Bravo! Eins hat der mir hochverehrte M.Gärtner im Sinne eines Fazits vergessen zu erwähnen:
    Die angesprochene Staatsquote, die ständig mit dem Geld der letzten Leute, die noch morgens wackeln gehen, ständig weiter aufgeblasen wird, hat für Merkel & Konsorten den genialen Neben- (oder Haupt-)Effekt, daß das genau DIE sind, die nichts an diesem für sie genialen Schweinesystem ändern wollen und wieder dieses wählen. Wir gehen auf 50 % Staatsquote mit Siebenmeilenstiefeln entgegen. Also auch 50 % Wahlberechtigte. Schon, wenn von denen nur 40% Merkel und Grün wählen, wirds ganz düster. Kommen noch dazu die verblödeten Erstwähler, Handgesteuerte aus den Altersheimen und die Türken etc.pp. Reicht doch! Leute, wir sind im Arsch!
    ——————————————

    Warum wohl fordern die Grünen die Absenkung des Wahlalters auf 14 Jahre?
    Doch nur deswegen weil die genau wissen dass unsere Jugend durch linksgrüne Lehrer massiv indoktriniert worden ist. Die jungen Leute glauben diesen ganzen linksgrünen Mist und werden dementsprechend auch diese selbsternannten Heilsbringer wählen.
    Diesem Land kann, wenn überhaupt, nur noch ein heilsamer Schock helfen.
    Mal schauen wenn es nächstes Jahr zu Massenarbeitslosigkeit kommt ob die Leute sich immer noch mit Pseudo- und Luxusproblem beschäftigen werden.

  30. Der boese Wolf 3. Dezember 2020 at 17:48

    eule54 3. Dezember 2020 at 17:22

    „Har har har,
    Frankreich geht gegen Merkels Lieblingsinvasoren vor:

    https://www.welt.de/politik/ausland/article221706332/Frankreich-Innenminister-laesst-76-Moscheen-kontrollieren.html„

    Selbstbetrug … ein Bisschen was, um dem Wähler vorzugauckeln, sie täten etwas.
    ———————————————————————–
    Das sehe ich auch so.
    Das ist hilfloser Aktionismus.
    Der Drops ist in Frankreich längst gelutscht.

  31. Die Zeugen Coronas kommen. Klingeling, „Wir kommen von den Zeugen Coronas und würden gerne mit Ihnen über Corona sprechen.“

    „… dass Vertrauenspersonen in großer Zahl von Tür zu Tür gehen und unter anderem über Regeln aufklären, Hilfe anbieten, Tests oder Masken organisieren. ‚Mitwirkung gelingt nicht nur durch Appelle sondern auch durch Angebote‘, so [Virologe] Schmidt-Chanasit. Damit können Wege gefunden werden, um bestimmte Bevölkerungsgruppen wie etwa Jugendliche besser zu erreichen.“
    https://www.mopo.de/hamburg/-ich-halte-das-fuer-nicht-realistisch–hamburger-virologe-bezweifelt-lockdown-wirkung-37774180

    Oma darf man nicht besuchen, aber Fremde sollen Fremden scharenweise an der Tür klingeln, um zu prüfen, ob die Bekehrung für die Church of Virology noch erfolgen muss.

  32. Die Frage ist für mich, wie die Menschheit nach dieser Lüge weite leben will. Es kann eigentlich logisch nur so sein, dass man in der ewigen Lüge weiter lebt und die Wahrheit nie erfährt, das heißt sie wird von den Zeitzeugen nicht bewiesen werden und von den Nachkommen auch nicht. In der Geschichtsschreibung wird etwas von einer schlimmen Seuche stehen, die usw. Vielleicht ist es dasselbe wie mit den beiden Kriegen. Wer wei0 was da die Wahrheit ist. Es ist ja verboten sie zu erforschen. Und wer weiß was früher alles abgelaufen ist.

  33. @ INGRES 3. Dezember 2020 at 18:32

    Das geht mir auch so. Wenn man so eine gigantische Manipulation quasi live miterlebt, was soll man noch von allen möglichen anderen Dingen halten, an die man früher geglaubt hat. In der Geschichte, aber auch in der Wissenschaft. Selbst im privaten Umfeld. Ein Bsp.: Ich kannte eine junge Frau, die in schlechten Verhältnissen aufwachsen mußte (Vater Alkoholiker) und relativ früh MS entwickelte. Sie konnte bis zum Lebensende nicht selbständig leben. Es gab auch noch andere Geschwister, die an anderen schweren Krankheiten erkrankt sind (Diabetes, Psychose). Ich bin mir sicher, daß in allen Fällen die Alkoholkrankheit und die damit verbundenen Ausfälle des Vaters die Ursache waren. Aber kein Arzt hat sich die Familie angesehen, die haben an den Krankheiten der Kinder herumgedoktert. Die Verbindung zu Corona ist: Es hätte all diese dramatischen Krankheiten nicht gegeben, wenn die Mutter nicht die Simulation „heile Familie“ vorgespielt hätte.

  34. INGRES 3. Dezember 2020 at 18:39

    Übrigens, damit man nicht meit ich wäre der Böse der en armen @Kirpal usw.. Ich hab das überflogen, lesen tu ich den Scheiß nicht. E geht nicht darum, das China der Profiteur ist. Das ist ja u.a. so wobei nicht geklärt ist, wie das vorher abgesprochen wurde.
    Nein die geistige Scheiße steckt darin, dass die, die sich den Bären Corona nicht aufbinden lassen die sind, die es China ermöglichen der Profiteur zu sein.

  35. Wenn der Winter richtig los geht Naß Kalt Schnee -Regen also richtig fieses Wetter dann glaube ich
    bekommen wir mindestens 10 mal mehr infizierte pro Tag wie jetzt. Lockerungen gibt es vom 1 Mai bis 1 August.
    aber nur wenn der Sommer richtig Heiß wird. dann wird das Virus schwächer, aber ist der Sommer kühl und Naß was wir nur zu gut kennen in Deutschland. dann heißt es Pech gehabt,keine Lockerungen. aber Wir schaffen das, da Deutschland ja so reich ist wie man immer hört u sogar Italien und Spanien mit Geld versorgt. da sollte doch für die eigene Bevölkerung genug Geld da sein das keiner Pleite geht, und sich keiner sorgen machen muß.
    Der Finanzminister prahlt doch immer das Geld genug da sei für Alle; ob das stimmt????

  36. Also, ich habe ja heute bereits berichtet, das ich mit Tante Lucie mein erstes Corona-Opfer persönlich kennen gelernt habe. Nach 180 Jahren am 20.6. wegen Corona dicht gemacht. Wunderschönes Ausflugslokal in Wassenberg.
    Auch stehen jetzt die Hunde und Katzen vor der Keulung, während bei den Menschen die 81,8-jährigen wegen Corona länger leben als im Durchschnitt. Und die Hunde werden sie nicht keulen, sie wollen ja nur, dass die Leute noch mehr Maßnahmen akzeptieren, damit sich Hunde-Corona nicht auf den Menschen ausbreitet.

    Der Hammer in Verbindung mit der Tatsache, dass der PCR keine Infektion erkennt und Symptomlose nicht ansteckend sind ist aber folgendes:

    Das RKI meint: auf Bevölkerungsebene gibt es keine Pandemie (das Geschehen ist unterhalb des Radars, weshalb man aber deren Entwicklung mit einem PCR-Test beobachten müsse.

    Das bedeutet im Prinzip folgendes. Im Sentinel werden ja die symptomatischen Fälle erfaßt (d,h. die Leute da gehen mit Husten zum Arzt) und da gibt es kein COVID oder wenig. Da kann man ja nur die wenigen testen die dort hingehen. Das deckt sich damit, dass ja angeblich viele symptomlos sein sollen und zwar die, die gesund zum PCR gehen oder gesund getestet werden.

    Nochmal zum Mitschreiben: es gibt so gut wie keine COVID-Kranken die mit COVID zum Arzt gehen. Fast sämtliche angeblich COVID Infizierten werden nur per PCR ermittelt. D.h. Kranke mit COVID gibt es kaum (wenn überhaupt) Es gibt fast nur anlaßlos Getestete Gesunde. Ja da legst di nierder. Es ist die Testpandmie der Gesunden. Die Sache geschieht gezielt, was Schlimmstes bedeutet.
    Gänzlich neu ist das nicht, das habe ich schon vor Monaten geschrieben. Neu ist nur, dass das RKI jetzt den Widerspruch begründet, so wie ich das beschrieben habe.

    Hier die Darstellung des RKI, wenn man nicht den ganzen Artikel auf achgut nicht aufrufen will: (Das hier aber muß man lesen. Bei Fragen stehe ich zur Verfügung.

    Im aktuellen Influenza-Wochenbericht zu Kalenderwoche 47 geht das RKI nun tatsächlich auf diese offenkundige Diskrepanz zwischen den Meldesystemen ein:

    Da es zwischenzeitlich Fragen zur Zahl der Nachweise von SARS-CoV-2 im AGI-Sentinel und den Meldedaten nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG) gab, möchten wir an dieser Stelle auf eine FAQ („Wieso unterscheiden sich die Nachweise mit SARS-CoV-2 aus dem AGI-Sentinel und den Meldedaten nach IfSG?“) auf den RKI-Seiten zu COVID-19 hinweisen.

    Auf der verlinkten Seite finden sich spannende Begründungen:

    GrippeWeb gehört zu den syndromischen Überwachungssystemen. […] Die „Covid-19-Wellen“ (im März/April 2020 sowie im September/Oktober 2020) bilden sich bei GrippeWeb in den ARE- und ILI-Raten bisher nicht ab, da sich die COVID-19-Fallzahlen noch in einer Größenordnung bewegen, die noch unterhalb des „syndromischen Radars“ liegt. […] Es gibt am RKI verschiedene Überwachungssysteme, die sich gegenseitig ergänzen. Wenn eine Erkrankung wie COVID-19 so häufig auftritt, dass sie auf Bevölkerungsebene wahrnehmbar ist, dann sind die Überwachungssysteme wie GrippeWeb (und auch die Arbeitsgemeinschaft Influenza) wichtig, um ihren Verlauf zu verfolgen. In der gegenwärtigen Lage ist aber zur Beobachtung der COVID-19-Erkrankungen das [IfSG/PCR-] Meldesystem am besten geeignet.

    Damit gibt das RKI offiziell zu, dass das 2020 erstmalig etablierte rechtlich aufs IfSG und technisch auf PCR-Massentestung gestützte epidemiologische „Meldesystem“ samt Verstärker aus Politik und Medien mit der Lupe extrem vergrößert, was „unterhalb des syndromischen Radars liegt“ und „auf Bevölkerungsebene“ nicht wahrnehmbar ist.

    gez. Inges

  37. Letzter Versuch

    Also, ich habe ja heute bereits berichtet, das ich mit Tante Lucie mein erstes Corona-Opfer persönlich kennen gelernt habe. Nach 180 Jahren am 20.6. wegen Corona dicht gemacht. Wunderschönes Ausflugslokal in Wassenberg.
    Auch stehen jetzt die Hunde und Katzen vor der Keulung, während bei den Menschen die 81,8-jährigen wegen Corona länger leben als im Durchschnitt. Und die Hunde werden sie nicht keulen, sie wollen ja nur, dass die Leute noch mehr Maßnahmen akzeptieren, damit sich Hunde-Corona nicht auf den Menschen ausbreitet.

    Der Hammer in Verbindung mit der Tatsache, dass der PCR keine Infektion erkennt und Symptomlose nicht ansteckend sind ist aber folgendes:

    Das RKI meint: auf Bevölkerungsebene gibt es keine Pandemie (das Geschehen ist unterhalb des Radars, weshalb man aber deren Entwicklung mit einem PCR-Test beobachten müsse.

    Das bedeutet im Prinzip folgendes. Im Sentinel werden ja die symptomatischen Fälle erfaßt (d,h. die Leute da gehen mit Husten zum Arzt) und da gibt es kein COVID oder wenig. Da kann man ja nur die wenigen testen die dort hingehen. Das deckt sich damit, dass ja angeblich viele symptomlos sein sollen und zwar die, die gesund zum PCR gehen oder gesund getestet werden.

    Nochmal zum Mitschreiben: es gibt so gut wie keine COVID-Kranken die mit COVID zum Arzt gehen. Fast sämtliche angeblich COVID Infizierten werden nur per PCR ermittelt. D.h. Kranke mit COVID gibt es kaum (wenn überhaupt) Es gibt fast nur anlaßlos Getestete Gesunde. Ja da legst di nierder. Es ist die Testpandemie der Gesunden. Die Sache geschieht gezielt, was Schlimmstes bedeutet.
    Gänzlich neu ist das nicht, das habe ich schon vor Monaten geschrieben. Neu ist nur, dass das RKI jetzt den Widerspruch begründet, so wie ich das beschrieben habe.

  38. @ INGRES

    Ich habe das sehr wohl verstanden, Rufer in der Wüste. Lesen Sie doch bitte kurz, was ich Ihnen um 18:45 geantwortet habe. Es gäbe nicht, wenn man nicht… eine Riesenschweinerei verdecken wollte. Wie im Großen, so im Kleinen.

  39. @ Eurabier 3. Dezember 2020 at 17:40

    Kirpal 3. Dezember 2020 at 17:24

    Der große Gewinner dieser Krise ist doch vor allem China.

    ————

    Und warum ist das so?

    Wegen der unsolidarischen Querdenker, so hat es die Große Lotsende gestern verkündet!

    Das scheint ja auch in etwa die absurde Theorie des Meuthen- und Merkel-konformen Users „Kirpal“ zu sein, dessen Mainstreamgeschwafel ich nur noch schwer ertrage, eben weil es so verlogen und ignorant ist, angereichert mit einem guten Schuss Hysterie. OK, ich würde normal bei ihm meine Klappe halten und ihn einfach ignorieren. Da er aber wieder die Querdenker und damit Millionen kritischer, intelligenter Menschen verunglimpft hat, denen ich mich verbunden fühle, werde ich dazu auch nochmal drei Sätze schreiben.

  40. @ Kirpal 3. Dezember 2020 at 17:24

    Wenn wir als Westen uns nicht geballt und intelligent gegen die Weltherrschaftsansprüche der Chinesen stellen, dann werden unsere Sorgen bald ganz andere sein. Der ganze Zirkus dieser „Querdenker“ und aller, die glauben das Virus will nur spielen und Impfungen würden uns bedrohen ist einfach nur lächerlich und strunzdumm.

    Ich mache es mal relativ kurz, bevor ich wieder in Rage schreibe: Sie führen keine Belege an, was Sie von sich geben ist reine mainstreamkonforme Haltungs-Schreiberei, gewürzt mit Ihrer typischen Corona-Panik. Argumente: Fehlanzeige. Mit solch unergiebigem Geschwurbel würden Sie vielleicht noch die Aufmerksamkeit eines Jörg Meuthen finden, der sich für alle Zeiten als AfD-Bunddessprecher selbst diskreditiert hat, aber nicht die denkender Menschen, die jede freie Minute nutzen, um sich über die tatsächlichen Hintergründe der staatlicherseits bis zur Ekstase geschürten Corona-Hysterie zu informieren.

    Wenn Sie aber schon nichts von Substanz beizusteuern haben, sollten Sie bitte darauf verzichten, sehr, sehr viele sehr, sehr gut informierte Menschen mit Schmutz zu bewerfen – so viel geballte wissenschaftliche Kompetenz wie bei den Querdenkern und in ihrem Umfeld ist mir zuvor nie begegnet – auch nicht während des Studiums. Wenn Sie die Querdenker pauschal als „strunzdumm“ abqualifizieren, muss man das doch zwangsläufig zurückgeben. Wie soll man dann Ihre Kompetenz beschreiben, wenn diese wohlinformierten Menschen „strunzdumm“ sind?

    Hier haben Sie mal was aktuelles zur Lektüre – es stammt aus der Feder einer absolut untadeligen Frau, nämlich der Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld, die anschaulich erklärt, worum es hier wirklich geht – ganz gewiss nicht um Ihren China-Stuss:

    https://vera-lengsfeld.de/2020/12/03/die-offenbarung-des-klaus-schwab-covid-19-the-great-reset/?utm_source=mailpoet&utm_medium=email&utm_campaign=NL-Post-Notifications

  41. Wer kann, sollte sich gerade mal Samuel Eckert auf seinem D-LIVE-Kanal anschauen. Sonst ist Eckert immer so lieb, heute aber richtig geladen angesichts der dummen Phrasen von RKI, Correctiv u.ä. Stümpern und Gehirnwäschern. Er widerlegt den ganze faulen Zauber völlig schlüssig. Er nennt z.B. den Correctiv-Mist „absolute Volksverblödung“. So scharf hat er noch nie gesprochen. Große Klasse – und alles vorzüglich belegt bzw. den Mainstream widerlegt.

    Wenn Ihr es jetzt nicht schafft, dann schaut es Euch nachher als Replay-Video an. Es ist wirklich mehr als sehenswert:

    https://dlive.tv/samueleckert

  42. Corona – das Land bricht auseinander
    ————-
    Und warum nennt man das Ergebnis dann Zusammenbruch? 😉

  43. INGRES 3. Dezember 2020 at 21:22

    Fpr alle denen das zu lang ist will ich das kürzer erläutern.

    1. Es ist seit Monaten bekannt, aus einer Arbeitsgruppe des RKI, dass im sog, Sentinel kein (oder kaum) SARS-COV2 gefunden wird. Das Sentinel erfaßt die Personen die z.B. mit Husten zum Arzt gehen und dort jetzt auch auf COVID getestet werden. Dort wird kein SARS-COV2 nachgewiesen. Merkwürdig nicht? Die Kranken haben jedenfalls kein COVID

    2. Andererseits gibt es über 1 000 000 Infizierte, per PCR bestimmt. D.h. das sind überwiegend Gesunde.

    Fazit: Die Gesunden sind also zu einer Million krank getestet. Die Kranken haben jedenfall kein SARS-COV2. (sind diesbezüglich gesund)

    Wie gesagt das ist seit Monaten bekannt. Ich habe das hier auch häufiger geschrieben.
    Neu ist lediglich, das das RKI nun unter Druck geraten dieses Mysterium erklärt.
    Und zwar meint das RKI, dass die Zahlen der Kranken (im Sentinel) noch weit unter dem Radar einer Pandemie liegen, es gibt also keine Pandemie. Aber weil es die Pandemie ja geben kann muß sie mit dem PCR an Gesunden überwacht werden. Und die Gesunden sind dann krank, obwohl die Pandemie der echt Kranken unter dem Radar liegt.

    Ich kann nur sagen: entweder man läßt sich den Stuss andrehen oder wie ich halt nicht. Ich hoffe nur, dass Gerichte anders entscheiden, obwohl es dann zu spät sein wird. Ansonsten weiß nicht, ob ich noch unbedingt viel sagen soll.

  44. INGRES 3. Dezember 2020 at 22:52

    Man kann es prägnanter auch so erläutern: Nach herkömmlichen Kriterien gibt es laut RKI keine Pandemie. Nach dem neuem Infektionsschutzgesetz schon, denn da beruht die Pandemie ja auf dem positiven Test Gesunder.

    Und da ist es jetzt so, dass die Kranken gesund sind und die Gesunden krank. Das würde zwar voll zu 1984 passen. Aber ich meine das hat Orwell sich damals noch nicht ausgedacht.

  45. @Wuehlmaus 3. Dezember 2020 at 22:09
    Immer wieder erstaunlich, welche Gefühle ich mit meinen Kommentaren bei Ihnen auslöse. Mich wundert gerade aber nur, weshalb Sie an mich gerichtet auf „The Great Reset“ von Schwab hinweisen, da ich schon seit geraumer Zeit auf dieses Buch bzw. auf Merkels Ankündigung einer notwendigen großen „Transformationen“ hinweise. Wir ziehen hieraus nur jeweils andere Rückschlüsse. Und wen oder was ich für dumm oder gar strunzdumm erachte, das müssen Sie schon mir überlassen und fühlen Sie sich bitte frei dies genauso zu handhaben. Da Sie trotz vergangener Versuche bislang noch nie mit Argumenten erreichbar waren (so wie auch ich von Ihrer Perspektive aus nicht), spare ich mir weitere inhaltliche Ausführungen (hinsichtlich China und seiner Bedeutung für uns).

    Vielleicht ist auch nur der im Vorteil, der seine Meinungsblase hin und wieder oder gar rege verlässt und auch noch vielfältige Kontakte zu Menschen mit anderen Meinungen pflegt.

  46. @Wuehlmaus 3. Dezember 2020 at 22:09
    Immer wieder erstaunlich, welche Gefühle ich mit meinen Kommentaren bei Ihnen auslöse. Mich wundert gerade aber nur, weshalb Sie an mich gerichtet auf „The Great Reset“ von Schwab hinweisen, da ich schon seit geraumer Zeit auf dieses Buch bzw. auf Merkels Ankündigung einer notwendigen großen „Transformationen“ hinweise. Wir ziehen hieraus nur jeweils andere Rückschlüsse. Und wen oder was ich für dumm oder gar strunzdumm erachte, das müssen Sie schon mir überlassen und fühlen Sie sich bitte frei dies genauso zu handhaben. Da Sie trotz vergangener Versuche bislang noch nie mit Argumenten erreichbar waren (so wie auch ich von Ihrer Perspektive aus nicht), spare ich mir weitere inhaltliche Ausführungen (hinsichtlich China und seiner Bedeutung für uns).

    Vielleicht ist auch nur der im Vorteil, der seine Meinungsblase hin und wieder oder gar rege verlässt und auch noch vielfältige Kontakte zu Menschen mit anderen Meinungen pflegt.

  47. Ob das Land wirklich auseinanderbricht?
    Ich denke, die Mehrheit der Wähler wird durch die GEZ-Zwangsmedien auf das System getrimmt und bejaht die teils unnötigen Corona-Zwangsmaßnahmen.

    Die Opposition ist – jedenfalls was die AfD betrifft – in einer Einbahnstraße!

    Sah mir die erste Halbzeit der heutigen ZDF-Sendung (mit Maybritt Illner) an. Themen waren Corona, Demos, Querdenker und AfD-Streit.

    Gesprächsteilnehmer waren Illner, Reul, Wagenknecht und Mascollo als Anti-AfD-Geschwader sowie der AfD-Vorstandssprecher Tino Chrupalla.

    Erwartungsgemäß wurde in Bild und Ton einseitig gegen Querdenker und AfD gehetzt. Besonders hervorgetan haben sich als Hetzer Innenminister Reul und Georg Mascollo, bekannter AfD-Feind, der sich Investigativ-Jounalist nennt.

    Sehr gut die Vertreterin der LINKEN, Sahra Wagenknecht. Sie hielt der aufgeblähten Corona-Hysterie das entlarvende Faktum entgegen (was ich hier bei PI-News bereits zehnmal seit April 2020 beschrieb):
    Multiresistente Keime (sog. Krankenhauskeime, vorwiegend aus der Massentierhaltung) sind zigmal gefährlicher (Stichwort: Sepsis) und fordern jährlich in Deutschland wenigstens 20.000 bis 30.000 Tote, aber niemand unternimmt seitens der Regierung aktuell etwas dagegen, obwohl es möglich wäre.

    Warum hatte Tino Chrupalla dieses starke Argument nicht zuerst drauf? Will die AfD etwa Massentierhaltungen schützen? Egal, darauf kommt es vermutlich auch nicht mehr an.

    Wagenknecht nahm sogar die AfD in Schutz! Sie sagte, dass man die Gründe für Demos doch nicht der AfD zuschreiben dürfe, sondern den Verursachern der Zwangsmaßnahmen (= Merkel).

    Tino Chrupalla hat sich redlich bemüht, zu antworten, zu entgegnen, aber leider die gebotene Chance zur Selbstdarstellung der AfD total versemmelt. Er hätte die Hetze in Bild und Ton gehörig auseinandernehmen müssen. Aber sein Auftreten glich mehr (ich schreibe das nur ungern) dem eines abgewatschen Schuljungen

    Ich konnte es nicht mehr ertragen und schaltete den Spuk aus, denn als Selbstständiger hat man abends noch Besseres zu tun, als sich über solche Sendungen zu ärgern.

    In summa:
    Wenn die Öffentlichkeitsarbeit der AfD weiter so desolat samtpfotig und wenig argumentativ abläuft, dann kann – mir tut es wirklich leid – die AfD einpacken!

  48. INGRES 3. Dezember 2020 at 00:05
    Hier wie immer kurz vor Mitternacht die Corona- Prognose für die zu erwartenden Todesfälle der nächsten 17 Tage.

    Die Prognose reicht derzeit vom 1 Nov. bis zum 19. Dezember. sie nähert sich unbarmherzig Weihnachten.
    Die 2. Spalte gibt jeweils die tatsächlich gemeldeten Todesfälle an.
    Zu erwartende Tote am 20 Dez: 233 Anmerkung: das ist ein Sonntag, sonst wären regulär 543 Tote zu erwarten. Es können auch 300 werden wenn die wieder Samstag und Sonntag vertauschen.

    Ich werde morgen ergründen wieso es die Abweichungen zwischen Schätzung und Meldung gegeben hat. Es war heute wide keine Ziet, weil es zu viele technisch Probleme mit PI gab.

    geschätzt gemeldet
    ———————————————————————–
    1. Nov 90 39
    2. Nov 95 112
    3. Nov 114 149
    4. Nov 111 145
    5. Nov 136 162
    6. Nov 225 174
    7. Nov 239 71
    8. Nov 123 70
    9 .Nov 366 152
    10. Nov 373 203
    11. Nov 360 222
    12. Nov 282 194
    13. Nov 213 227
    14. Nov 76 116
    15. Nov 145 73
    16. Nov 472 199
    17. Nov 506 357
    18. Nov 372 244
    19. Nov 392 296
    20. Nov 279 288
    21. Nov 90 160
    22. Nov 203 104
    23. Nov 497 240
    24. Nov 475 382
    25. Nov 298 416
    26. Nov 333 386
    27 .Nov 218 405
    28. Nov 66 205
    29. Nov 127 156
    30. Nov 320 329
    01. Dez 297 497
    02. Dez 263 453
    03. Dez 223 448
    04. Dez 162
    05. Dez 52
    06. Dez 97
    07. Dez 258
    08. Dez 274
    09. Dez 251
    10. Dez 198
    11. Dez 136
    12. Dez 55
    13. Dez 122
    14. Dez 425
    15. Dez 457
    16. Dez 499
    17. Dez 421
    18. Dez 341
    19. Dez 107
    30. Dez 233

  49. Jetzt nimmt es richtig Fahrt auf:

    „Die WHO arbeitet an einem ELEKTRONISCHEN, weltweit gültigen Impfpass. Das Zertifikat soll zum Standard im internationalen Reiseverkehr werden.“

    Gerade gelesen in der Schweizer „Blick“ (Endung .ch natürlich) – eisiges Schweigen bei den dt. Mainstreammedien…

    und weiter: „Ein solcher elektronischer, auf dem Handy abrufbarer IMPFAUSWEIS soll zu unserem STÄNDIGEN BEGLEITER werden.“ Ach, ich dachte, das sei bereits die „Alltagsmaske“? Oder doch nicht…na, und das mit der Corona-App hat ja auch super geklappt, daher:

    „Die“ sind doch erst zufrieden, wenn wir endlich alle „gechipped“ sind…

  50. @ Kirpal 3. Dezember 2020 at 23:21

    @Wuehlmaus 3. Dezember 2020 at 22:09
    Immer wieder erstaunlich, welche Gefühle ich mit meinen Kommentaren bei Ihnen auslöse. Mich wundert gerade aber nur, weshalb Sie an mich gerichtet auf „The Great Reset“ von Schwab hinweisen, da ich schon seit geraumer Zeit auf dieses Buch bzw. auf Merkels Ankündigung einer notwendigen großen „Transformationen“ hinweise. Wir ziehen hieraus nur jeweils andere Rückschlüsse. Und wen oder was ich für dumm oder gar strunzdumm erachte, das müssen Sie schon mir überlassen und fühlen Sie sich bitte frei dies genauso zu handhaben. Da Sie trotz vergangener Versuche bislang noch nie mit Argumenten erreichbar waren (so wie auch ich von Ihrer Perspektive aus nicht), spare ich mir weitere inhaltliche Ausführungen (hinsichtlich China und seiner Bedeutung für uns).

    Vielleicht ist auch nur der im Vorteil, der seine Meinungsblase hin und wieder oder gar rege verlässt und auch noch vielfältige Kontakte zu Menschen mit anderen Meinungen pflegt.

    Ich sage Ihnen etwas, mich können Sie beschimpfen und beleidigen – das ist mir gelinde gesagt scheißegal. Aber wenn Sie – ohne irgendeine Grundlage, zwei bis drei Millionen Menschen in Deutschland (mit rapide wachsender Tendenz) als Deppen beleidigen, Menschen, die in Wahrheit so viel besser und intensiver informiert sind als Sie, werde ich mich immer wieder für diese großartigen Menschen stark machen. Mein Gerechtigkeitssinn lässt es nicht zu, dass Regierungs-Nachplapperer ohne Fundament die größte außerparlamentarische Opposition, die je in Deutschland existiert hat, in den Schmutz zieht. Ich verteidige „meine Leute“, da ich – im Gegensatz zu vielen sogenannt Konservativen – kein von Weltschmerz aufgezehrter Eigenbrötler bin, sondern eine Kämpfernatur, die Solidarität für immens wichtig hält, um ein passables menschliches Zusammenleben zu ermöglichen. Und mit den Querdenkern bin ich absolut solidarisch, denn die wissenschaftliche Wahrheit ist absolut auf ihrer Seite. Absolut. Und deswegen verachte ich auch Jörg Meuthen, der sich ohne die geringste Sachkompetenz in Hinblick auf Corona zu verstiegen hat, diese Menschen von oben herab in den Schmutz zu stoßen. Und dafür wird er bezahlen, dafür muss er weg. Wenn es nach mir geht, wird er auch keine weitere Legislaturperiode mehr in Brüssel sitzen, der Mann kann meinetwegen mit einer Handvoll Getreuer eine neue Partei gründen, die dann bei einem, maximal anderthalb Prozent herumdümpelt, weil man gegen das Markenzeichen „AfD“ keine Chance hat. Ich werde diesen Mann – mit meinen sehr bescheidenen Möglichkeiten – in der AfD bekämpfen, bis er verschwindet. Und wenn ich es nur schaffe, zwei oder drei nordhessische Delegierte gegen ihn zu drehen, die bisher noch unentschlossen sind, hat sich alles gelohnt.

    Wer dieses grundehrliche Interview von Servus TV mit Prof. Sucharit Bhakdi anschaut/anhört und danach immer noch nicht begriffen hat, was los ist und wie hier eine große Portion Nichts mit dem Stellenwert einer mittelschweren Grippewelle von interessierter Seite zur Todesseuche hochgerjazzt wird, dem kann man nicht mehr helfen:

    https://www.youtube.com/watch?v=_Hc-kyU4M0I

    Wenn Sie so etwas kennen und verstehen würden, statt den ARD- und ZDF-Stuss nachzubeten, dann könnten wir uns überhaupt erst auf einer Ebene begegnen. Ich bin auf PI-NEWS, um von dieser total verlogenen Mainstream-Scheiße verschont zu bleiben. Und dann treten hier – gerade in letzter Zeit – immer wieder Foristen auf, die genau diese Lügen von ARD/ZDF, WELT, FOCUS , SPIEGEL, ZEIT oder des Sadisten Markus Söder sowie des Paranoikers Karl Lauterbach unablässig von sich geben. Was ist an solchen Denkweisen bitte politisch unkorrekt? Es ist der pure Mainstream. Angela Merkel, Bill Gates und der abgefeimte Betrüger Christian Dosten wären stolz auf Sie.

  51. @ A. von Steinberg 3. Dezember 2020 at 23:48


    Ich denke, die Mehrheit der Wähler wird durch die GEZ-Zwangsmedien auf das System getrimmt und bejaht die teils unnötigen Corona-Zwangsmaßnahmen.

    Stimmt, Chrupalla war schwach, ich halte den Mann ohnehin für eine Fehlbesetzung, ihm fehlt die intellektuelle Schärfe, um sich auf einer solchen Ebene zu behaupten. Das, was etwa einen Dr. Christoph Berndt auszeichnet. Bei Meuthen ist es Absicht, bei Chrupalla kein böser Wille, doch der Mann ist halt zu einfach gestrickt. Nur eine kleine Korrektur zu Ihrem Statement: Ich halte die Corona-Zwangsmaßnahmen der Regierung(en) nicht für „teils unnötig“, sondern für komplett unnötig. Ich will mein altes Leben zurück und gemeinsam mit vielen Menschen wieder meinen Beruf ausüben können, was mir im Zeichen des idiotischen Lockdowns verwehrt ist. Weswegen? Wegen genau nichts!

    Der großartige Professor Bhakdi stellt in diesem Interview mit Servus TV alles vom Kopf auf die Füße und rechnet auch mit den Politikern ab, auch mit Kurz in Österreich, für mich ist Bhakdi einer der letzten großen Humanisten unserer Tage. Und der unsägliche Meuthen hat auch Menschen wie ihn beleidigt, der der Querdenken-Bewegung sehr, sehr nahe steht. Wo ist bitte die Expertise eines Meuthen in medizinischen und virologische Fragen, um seine Klappe so dreist aufzureißen?!

    https://www.youtube.com/watch?v=_Hc-kyU4M0I

  52. Ich möchte zur Causa Chrupalla folgendes sagen: Früher war es bekannt, dass Quantenphysiker i.a. bessere Gehirne haben als Malermeister. Dieses Wissen ist auch in der AfD und auch in politisch inkorrekten Zirkeln unter dem allgemeinen Zeitgeist in Vergessenheit geraten. Insofern muß man nicht mehr weiter diskutieren. Dieses Wissen muß sich nach dem Untergang neu bilden. Und da müssen sich auch wieder natürliche Hierarchien bilden.

    PS: Nicht jeder Quantenphysiker ist intellektuell vielleicht der bessere Politiker. Aber Curio hatte es ja unter Beweis gestellt. Aber der Zeitgeist geht wohl auch in der AfD davon aus, dass jeder gleich ist.

  53. INGRES 4. Dezember 2020 at 06:44

    im übrigen habe auch ich drum rum geredet. Auch Chrupalla ist das Ende der AfD. Und er war es vom ersten Moment an. Ich habe lediglich immer Angst gehabt, wenn er irgendwo auftritt. Aber ich bekomme das ja nicht mehr mit, da ich kein TV einschalte.
    Es ist eben nicht egal „ob des ä Mätzge ist odä …“ (frei nach Norbert Blüm vor 50 Jahren.

  54. Es fragt sich auch wie Chrupalla überhaupt auf den Posten kommen konnte. Wer hat ihn protegiert? Das war doch Sabotage an der AfD. Wer ihn protegiert oder gewählt hat kann doch nicht alle Tassen im Schrank haben. Egal ob das jetzt Gauland oder Meuthen war. Es kann doch bei der AfD nicht wie bei den Grünen oder der CDU alles egal sein.

  55. Danke Markus G. wieder mal aussagekräftige Zahlen und Zusammenhänge aus kompetentem Munde.
    Mir scheint, Merkel will zum Ende ihres Horrorfilms in dem sie die Hauptrolle spielt, leere Kassen hinterlassen. Die CDU hat unter Merkel die SPD vollends geschluckt.
    Die konzertiert geschürte weltweite Coronapanik wird noch Folgen offenbaren, die im Moment kaum jemandem bewusst sind. Allein die Vollbremsung der Wirtschaft wird uns Jahre zurückwerfen. Man greife sich nur irgendeinen Wirtschaftszweig heraus, und spiele die Folgen der Schliessung durch. Beispiel Tourismus, ob Flugverkehr oder zur See. Das geht bis zum Piloten, dem zum Erhalt seiner entsprechenden Fliegerlizenz die operativen Stunden fehlen.
    Was wir brauchen ist eine Art Kriegsverbrechertribunal für Verbrechen an der Weltwirtschaft. Hauptangeklagte wird aus Merkelreich kommen.

  56. Blimpi 3. Dezember 2020 at 17:24
    Ja, ich möchte,dass dieses Land auseinanderbricht,
    und sich dann wieder zusammenschweist,in dem
    Bewusstsein, wohin diese Obrigkeitshörigkeit,
    die Buntheit,und das dämliche Geschwafel von
    völlig unfähigen Politikern führt.
    Es sollte ein Ruck durch dieses Land gehen,und
    ein groß Reinemachen beginnen,und als erstes muss
    mit diesen Träumereien von einer besseren Welt,völlig
    losgelöst von Befähigung und Leistungsbereitschaft,
    zu unsren Lasten ein Ende gesetzt werden.“
    **************
    Auch Deutschland braucht einen“ drain the swamp „Typen. Dringend!
    Deswegen scheint ZB ein Meuthen idavon Lichtjahre entfernt.

  57. ZU:
    Wuehlmaus 4. Dezember 2020 at 04:05
    ZITAT:
    „….Stimmt, Chrupalla war schwach, ich halte den Mann ohnehin für eine Fehlbesetzung, ihm fehlt die intellektuelle Schärfe, um sich auf einer solchen Ebene zu behaupten. Das, was etwa einen Dr. Christoph Berndt auszeichnet. Bei Meuthen ist es Absicht, bei Chrupalla kein böser Wille, doch der Mann ist halt zu einfach gestrickt….“
    ZITAT ENDE.

    Ja, ich bin auch irritiert, wie Herr Chrupalla überhaupt in diese Fubktion gekommen sein mag. Mir ist er eigentlich als Person sehr sympathisch, aber er ist kein „Kämpfertyp“ und kann Atgumente nicht bündeln und sozusagen „abfeueren“. Mag auch sein, dass er nicht über die nötige Breite an Wissen verfügt. Ein Dilemma.

    ZUM KOMPLEX Impfungen gegen Corona:

    Es wird insofern eine Zwei-Klassengesellschaft geben, also die Bevölkerung wird gespalten in Geimpfte und Nicht-Geimpfte – mit noch unabsehbaren Rechts-Folgen.

    Vertieft beschäftigte ich mich mit den DNA-Wirkstoffen. Bisher ist völlig unklar, inwieweit diese eine Erbgutveränderung beim Geimpften hervorrufen könnten. Die Auswirkungen sehe ich als möglicherweise extrem krankmachend an. Z. B. wäre nicht auszuschließen, dass dadurch sog. Autoimmunkrankheiten gefördert werden (z. B. rheumatoide Arthritis, Parkinson).

    Leider wird dazu und auch zu Haftungsfragen wenig bis gar nichts veröffentlicht.

  58. @INGRES 3. Dezember 2020 at 18:32

    Die Frage ist für mich, wie die Menschheit nach dieser Lüge weite leben will. Es kann eigentlich logisch nur so sein, dass man in der ewigen Lüge weiter lebt und die Wahrheit nie erfährt.

    Das stelle ich mir gar nicht schwierig vor und das ist mit absoluter Sicherheit nicht die erste Lüge, mit der die Menschheit lustig weiterlebt, und auch nicht die größte, wobei die Größen natürlich nicht exakt messbar ist, sondern der persönlichen Gewichtung unterliegt.

    Ich habe hier zuweilen schon gelesen, dass sich Leute fragen, wie wohl zukünftige Historiker unsere Zeit einschätzen. Das ist ganz einfach: Geschichte wird live geschrieben und ein Blick in die Mainstream-Medien oder Wikipedia gibt Aufschluss. Nur sind die zukünftigen Geschichtsbücher voraussichtlich noch krasser verlogen, weil man GAR KEINE Rücksichten mehr auf Lebende nehmen muss, die es beurteilen können. Die Vorstellung, dass Historiker früher oder später die Wahrheit ans Licht bringen und Dinge „aufarbeiten“, ist naiv. Selbst der dümmste Gutmensch, der heute lebt, kann weniger leicht hinters Licht geführt werden als ein Geschichtsprofessor aus dem Jahr 2120. Lügen werden nicht mit der Zeit aufgedeckt, sie verfestigen sich und werden noch fantasievoll ausgeschmückt. Wir alle leben mit solchen gigantischen Lügen, manche lassen sich erkennen, manche lassen sich vermuten, aber komplett befreien davon kann man sich eigentlich nur, wenn man sich sagt: „Ich glaube gar nichts.“ Es gibt unorthodoxe Historiker, die Thesen vertreten, 300 Jahre des Mittelalters wären erfunden (die Zeit, in die Karl der Große und auch Mohammed fallen), wer weiß? Ich weiß es nicht. Andere behaupten sogar, die gesamte Antike sei erfunden. Und die vorherrschende Frühgeschichte ist sowieso Fiktion, die durch zahlreiche archäologische Funde widerlegt ist. Die Evolutionstheorie? Man muss nur mal genauer hinsehen. Und und und …

    Letztlich liegt Weisheit immer noch im „Ich weiß, dass ich nichts weiß.“

    Ob Corona ein großes Ereignis ist, das Geschichtsstudenten einst lernen, oder eine Bagatelle, die bald niemanden mehr interessiert, wissen wir noch nicht. Ich vermute aber, es wird eher bleiben. Vielleicht empfinden unsere Nachkommen die Vorstellung, dass Leute irgendwann mal ohne Masken aus dem Haus gegangen sind, als abartig, eklig und leichtsinnig und wundern sich, warum wir nicht alle gestorben sind. Dann lernen sie vielleicht, dass große Geister im Jahr 2020 hier Bahnbrechendes geleistet haben und mit großem Widerstand der Unvernünftigen konfrontiert waren, aber schließlich gottseidank doch gesiegt haben.

    Es sei denn….

    die Apokalypse kommt. Das Wort wirkt auf viele beängstigend, das ist aber unbegründet, es heißt nur Offenbarung. Dass das für die Lügenerfinder beängstigend ist, leuchtet mir ein, aber es besteht kein Grund, sich von ihnen da mit hineinziehen zu lassen. Es ist sicher nicht möglich, historische Details aufzudecken (wenn man nicht von einer religiösen Gestalt ausgeht, die das tut), aber die Illusionswelt als Ganzes platzen zu lassen, das ist schon möglich. Hoffen wir darauf und tragen wir unser winziges Scherflein dazu bei.

  59. @Wuehlmaus 4. Dezember 2020 at 03:51

    Den Verdacht bzw. den Vorwurf der zunehmenden Radikalisierung Ihrer Bewegungsausrichtung kann man anhand Ihrer Statements paradebeispielhaft studieren.

  60. @Kirpal:

    Ich stimme ihnen NICHT zu, was das Corona-Virus angeht. Das ist meiner sicheren Überzeugung nach nichts als heiße Luft, womit sich auch die Frage nach der Herkunft erledigt. Es war schon immer da, man hat nur nicht getestet.

    Aber dass China als neues Zentrum der Weltfinanz aufgebaut wird und parallel dazu die USA und ihre Satelliten – also auch – wir abgewrackt werden, habe ich schon vor Jahren beobachtet, und ich war nicht allein mit dieser Einschätzung. Beweise im eigentlichen Sinn habe ich nicht, und die Indizien, die dafür sprechen, sind nicht vermittelbar, wenn man nicht ganz tief in den Kaninchenbau vorgedrungen ist.

    Aber es ist gut, wenn sich jetzt auch andere damit beschäftigen und vielleicht neue Indizien finden.

  61. Das Virus ist mehr als heisse Luft und war auch nicht schon immer da.
    Über Lockdown kann man streiten, es wäre schon hilfreich, wenn Alle Masken trügen.

  62. @ Nuada

    „Die Evolutionstheorie? Man muss nur mal genauer hinsehen.“
    _______________________

    Würde mich interessieren, wie Sie das gemeint haben.

  63. @Nuada 4. Dezember 2020 at 10:16

    Ich stimme ihnen NICHT zu, was das Corona-Virus angeht. Das ist meiner sicheren Überzeugung nach nichts als heiße Luft, …
    +++

    Und woran sterben Menschen dann, bei denen die „heiße Luft“ nachgewiesen wurde? Und was sagen Sie den Menschen, die mit schweren Verläufen an „heißer Luft“ litten oder leiden? Dass sie sich das alles nur einbilden? Dass sie den falschen Leuten glauben? Oder glauben Sie, dass wir hier alle einer großen Verschwörung anheim fallen, dass es ein inszeniertes Schauspiel ist (an dem weltweit Ärzte, Krankenhauspersonal und Darsteller von Kranken teilnehmen), welches auf der Weltbühne unter Regie irgendwelcher „Eliten“ aufgeführt wird?

    Ich verspreche Ihnen, Nuada, dass ich mich mit allen Argumenten auseinandersetzen werde, sofern Sie mir auf jede dieser Fragen eines liefern!

    Und zu China: Der gelbe Drache posaunt völlig transparent und unumwunden seit Jahren heraus, dass er beabsichtige, bis 2050 DIE Weltmacht anstelle der USA zu sein. Und es darf, so denke ich, davon ausgegangen werden, dass die diesen Plan in stoisch kleinen oder großen Schritten akribisch planen und verfolgen. Dass seit Jahren unsere Schlüsseltechnologien an die Chinesen verramscht werden sollte uns zutiefst besorgen und ängstigen und aufschreien lassen.

    Solche großen „Transformationen“ sind es, die MICH beschäftigen, denn die (kleine, akute) Freiheit (um das Maskentragen und andere Maßnahmen zur Coronabekämpfung), um die sich die Querdenkerbewegung sorgt, ist ein Witz gegen das, was übergeordnet kausal damit zusammen hängt, und in der Frage mündet, wie sich langzeitlich betrachtet die chinesische Kultur der (angestrebten) Totalüberwachung abwenden lässt, denn, machen wir uns doch nichts vor, es ist doch ohne diese Erkenntnis und einer entsprechenden Gegenwehr nur eine Frage der Zeit, bis auch wir diese Unterjochung einer chinesischen Kultur zu spüren bekommen, wenn China hier den Takt der westlichen Welt vorgibt: Technologien die uns mit künstlicher Intelligenz dominieren sind dann unsere Zukunft.

    Dass die Maßnahmen unserer Regierung hinsichtlich „Coronabekämpfung“ rauf und runter diskutiert werden müssen, dagegen habe ich doch gar nichts, ganz im Gegenteil: Merkel und ihre Gefolgschaft sind amS idR ein Garant für jedweden Murks. Diese Regierung war es doch, die dem Virus Tür und Tor geöffnet hat, sie war es, die keinerlei Vorkehrungen getroffen hat hinsichtlich eines bereits durchdachten Szenarios… hat unsere Schutzausrüstung verschenkt und keinen an Einreisen gehindert, so dass das Virus sich erst mal so richtig ausbreiten konnte. (She. z.B. Taiwan oder Südkorea, die gezeigt haben wie man hätte gerade das abwenden kann.)

    Man möge mir also bitte verzeihen, wenn ich die Bewegung der „Querdenker“ und all ihrer Mitläufer als oberflächliche Lächerlichkeit empfinde, hinsichtlich der wahren Bedrohung für uns in der (einst freien) westlichen Welt.

  64. @AKW 4. Dezember 2020 at 10:44

    Würde mich interessieren, wie Sie das gemeint haben.

    Einfach mal die Argumente der Wissenschaftler ansehen, die diesbezüglich ihre Zweifel haben. Ich habe das getan und bin sehr ins Grübeln gekommen, genauer gesagt: Ich glaube das nicht mehr, möchte aber diesbezüglich kein Fass aufmachen. (Mikroevolution innerhalb einer Art gibt es schon, das bestreitet auch keiner. Und man muss nicht zwangsläufig eine alternative Theorie glauben, schon gar nicht wenn die Richtung biblisch wird.)

  65. ZU:
    Nuada 4. Dezember 2020 at 09:44
    ——————————————-
    ZITAT:
    „……..das ist mit absoluter Sicherheit nicht die erste Lüge, mit der die Menschheit lustig weiterlebt, und auch nicht die größte …..“
    ZITAT ENDE.

    Sehr richtig. Die Menschheit ist geradezu süchtig nach Lügen.

    Die größten und gefährlichsten Lügen, die seitens der Menschheit selbst aufgetischt und aufgesogen wurden und werden sind die Religionslügen. Beginnend bei sog. Naturreligionen bis zu Offenbarungsreligionen. Alles von Menschen (nur von Männern!) erdacht und von belogenen Massen geglaubt und nach Handlungsanweisungen ausgeführt bis zur Bekämpfung Nichtgläubiger oder Andersgläubiger.

    Eine der gewaltigsten neuzeitlichen Lügen ist die Klimalüge.

    Während sich die Religionslügen von der Urzeit an nur langsam verbreiteten und letztlich erst im Mittelalter nach Erfindung des Buchdrucks größere Verbreitung beim normalen Volk fanden, sind in Zeiten der Globalisierung und des Internets die Lügen quasi in Echtzeit weltweit unterwegs.

    Es ist nicht verwunderlich, dass die Corona-Hysterie weltweit innerhalb kurzer Zeit grassierte – mit den entsprechenden Folgen wie Freiheitsbeschränkungen usw.

    Die nächste weltweite Lüge ist die „Impflüge“,
    worunter ich verstehe, dass jetzt die Politiker quasi messiasartig industriemäßig blitzschnell herbeigezauberte Impfstoffe präsentieren, um sich als Heilsbringer feiern zu lassen.

    Dabei werden die enormen Gefahren bezüglich unerforschter Langzeitwirkungen nicht etwa übersehen, aber vorsätzlich kleingeredet – und jeder wird niedergemacht, der wissenschaftlich seriös warnt. Man kennt diese Vorgehensweise aus dem Bereich der Klimalüge. Alle Widersprüche werden vernebelt.

    Ich nenne zum Thema „Impflüge“ als Beleg und Beispiel:

    DNA-basierte Corona-Impfstoffe sind Billigware und schnell zusammengestellt und produziert. Die möglichen Gesundheitsprobleme aus unerwünschten Wirkungen (Nebenwirkungen) sind u. a. Tumorerkrankungen und sog. Autoimmunerkrankungen (z. B. rheumatoide Arthritis oder Parkinson u. Ä.).
    Das Risiko trägt der Geimpfte, weil es schwierig sein kann, z. B. Autoimmunkrankheiten, die üblicherweise nicht sofort nach dem Impfen auftreten, sondern sich entwickeln, später ursächlich mit der jeweiligen Impfung in Verbindung zu bringen.
    Die Folge ist, dass die Haftung des Impfstoffherstellers nicht greift und der Geimpfte seine Ansprüche nicht beweisen/nicht durchsetzen kann.
    Das Risiko für den Hersteller, haften zu müssen, ist demnach relativ gering. Zudem ist er abgesichert, wenn die Behörden im Schnellverfahren nun Impfstoffe genehmigen – es haftet dann auch der Staat, aber man muss einen Impfschaden als solchen konkret nachweisen. Und diese Nachweispflicht obliegt dem Geschädigten, die er nicht erbringen kann.

    Die Lüge fordert ihren Preis!

  66. @ Nuada

    Freut mich, daß nicht jeder charmant präsentierten Theorien hinterherläuft. Das machen komischerweise am begeistertsten diejenigen, die sich gar nicht damit beschäftigen. Einen Schritt weiter, und man kann mit dem völlig schwachsinnigen Sozialdarwinismus sogar sein eigenes Schweineverhalten vergolden, dazu braucht man nur „fittest“ als den „Stärksten“ zu übersetzen, womit die Theorie doppelt falsch ist.

    Ganz tolldreist wird es auch bei Tierdokumentationen, wenn das Verhalten der Tiere mit dem Darwinismus erklärt wird, als wären Tiere quasi nach dieser Theorie programmiert. Der Löwe tut dies und das, weil er seine Gene weitergeben möchte….ja, daran denkt ein Löwe ganz bestimmt, an seine Gene.

  67. Kirpal 4. Dezember 2020 at 11:04

    Und woran sterben Menschen dann, bei denen die „heiße Luft“ nachgewiesen wurde?

    An einem Virus. Meine geliebte Patentante ist 2003 gestorben. Sie war 82, schwer krebskrank und so schwach, dass sie kaum noch gesprochen hat, aber stabil. Dann kam eine Erkältung hinzu, wurde trotz Behandlung schnell zur Lungenentzündung, und sie starb. Der Arzt hat uns damals gesagt, dass das häufig vorkommt. Ob das Corona oder ein anderer Virus oder bakteriell war, wissen wir nicht. Niemand hat das getestet. Heute tut man das. Das ist der Unterschied.

    Aber ich unterhalte mich lieber über Themen, bei denen ein grundsätzlicher Konsens vorliegt und man sich gegenseitig bei der Erkenntnis weiterbringen kann, als mit dem Ziel zu „diskutieren“, den anderen von der eigenen Meinung zu überzeugen. Erfahrungsgemäß funktioniert das nicht und laugt nur seelisch aus. Menschen ändern ihre Weltsicht durch Gespräche nur minimal, nicht radikal.

    Also zur großen Transformation nach China. Das wird nicht davon abhängen, ob in Deutschland Querdenker auf die Straße gehen oder nicht. Aber es ist durchaus möglich, dass diese Transformation, die natürlich nicht vom chinesischen Volk ausgeht, jetzt offener gemacht und eine Erklärung benötigt wird. Ich unterscheide bei Nachrichten immer zwischen Fakten und Erklärungen. Aktuelle Fakten sind meistens richtig (nicht immer, aber das kann man fast vernachlässigen), Erklärungen sind immer falsch und häufig gibt es sogar mehrere für verschiedene Zielgruppen, die alle falsch sind. Beispiel: Fakt ist, dass zahlreiche Menschen aus dem Orient und aus Afrika nach Europa strömen. Das ist zweifellos richtig. Erklärungen dafür sind, das wären arme Flüchtlinge (für Gutmenschen) oder Fachkräfte und Rentenzahler (für konservative und wirtschaftsliberale Angsthasen).

    Frau Merkel hat erst kürzlich erklärt, die Wirtschaft würde sich nach Asien verlagern, weil die Leute dort bereitwilliger Masken tragen und keine Querdenker-Demos veranstalten. Sie verlagert sich wirklich (Fakt), aber die Erklärung ist Blödsinn. Die Querdenker behindern doch die Wirtschaft nicht, außerdem läuft dieser Prozess ja schon viel länger.

  68. Heidelbergerin 4. Dezember 2020 at 02:06

    Wieso ist das denn eine Überraschung. Das war doch alles klar. Die Frage ist doch nur können sie das Einkaufen im Supermarkt verbieten. Einen Stern und eine verpflichtende Maske beim Einkauf werde ich mit Stolz tragen.
    Wenn das alle so machen würden, die sich nicht impfen lassen hätte man endlich ein Merkmal an dem man sich in der Öffentlichkeit erkennen könnte. Mitläufer sind geimpft. Widerständler tragen einen gelben Stern und eine Maske.
    Also liebe Pi-ler und vor allem Patríoten verweigert die Impfung und nehmt Stern und Maske, dann erkennen wir uns in der Öffentlichkeit.

  69. Heidelbergerin 4. Dezember 2020 at 02:06

    Jetzt nimmt es richtig Fahrt auf:

    „Die WHO arbeitet an einem ELEKTRONISCHEN, weltweit gültigen Impfpass. Das Zertifikat soll zum Standard im internationalen Reiseverkehr werden.“

    Gerade gelesen in der Schweizer „Blick“ (Endung .ch natürlich) – eisiges Schweigen bei den dt. Mainstreammedien…
    _____________________-

    Nein, nur etwas später dran, aber an vorderster Stelle ein Artikel in der Welt:

    https://www.welt.de/wirtschaft/plus221695260/Fliegen-nur-mit-Impfung-Wird-der-Impfausweis-zum-neuen-Reisepass.html

  70. @ AKW 4. Dezember 2020 at 11:28:

    Ich freue mich auch. Ich hatte schon Sorge, ich hätte mit meinem Beispiel einen Evolutionsgläubigen aufgebracht 🙂
    Es stimmt, wenn erst einmal der zwanghafte Glaube weg ist, trifft man häufig auf vollkommen irrsinnige Erklärungsversuche. Und bezeichnenderweise wird die Evolutionstheorie auch ziemlich aggressiv verbreitet und Skeptiker werden als Vollidioten abgestempelt, die an Adam und Eva glauben.

  71. Kirpal 4. Dezember 2020 at 11:04
    @Nuada 4. Dezember 2020 at 10:16

    Und woran sterben Menschen dann, bei denen die „heiße Luft“ nachgewiesen wurde? Und was sagen Sie den Menschen, die mit schweren Verläufen an „heißer Luft“ litten oder leiden? Dass sie sich das alles nur einbilden? Dass sie den falschen Leuten glauben? Oder glauben Sie, dass wir hier alle einer großen Verschwörung anheim fallen, dass es ein inszeniertes Schauspiel ist (an dem weltweit Ärzte, Krankenhauspersonal und Darsteller von Kranken teilnehmen), welches auf der Weltbühne unter Regie irgendwelcher „Eliten“ aufgeführt wird?

    Ich verspreche Ihnen, Nuada, dass ich mich mit allen Argumenten auseinandersetzen werde, sofern Sie mir auf jede dieser Fragen eines liefern!

    ————————
    Nun die erste Frage hat @Nuada beantwortet Die ,die momentan an einer Lungenentzündung sterben, sterben an einem Virus wie immer. Das sagt die Erfahrung und das wußte ich 1972 schon. Welcher das ist wird auch aktuell nie nachgewiesen. Er wird lediglich als COVID bezeichnet.

    Die anderen Fragen sind Luft-Fragen, sie haben mit den fachlichen Fragen zu Krankheit und Epidemie nichts zu tun. Man hat (hätte) sich an die medizinischen und epidemiologischen Fakten zu halten. Und die sagen eindeutig es gibt medizinisch keine neue Krankheit von epidemischen Ausmaß. Die Epidemie wird lediglich herbeigetestet, was sich darin niederschlägt, dass das Virus bei Krankheit ambulant nicht gefunden wird, sondern lediglich bei Gesunden per PCR nachgewiesen wird, wovon keiner einziger Fall damit tatsächlich nachgewiesen ist.

    Ich habs doch beschrieben. Warum setzen Sie sich damit nicht auseinander und stellen Luft-Fragen die man nur spekulativ beantworten kann. Was sagen Sie hierzu: INGRES 3. Dezember 2020 at 21:22
    Wenn Sie etwas nicht verstehen, dann erkläre ich ihnen das.

    Wieso stellen Sie die Frage danach was und warum die Russen machen (das kann ich nicht wissen), statt sich anzusehen was beim RKI tatsächlich geschieht (das weiß ich und habe es dargestellt).

  72. @ Nuada

    Sie haben es oben ganz gut beschrieben: Wissen entlarvt sich zunehmend als Glauben. Corona ist ein ganz herbes Beispiel, aber in diesem Sinne hat es sogar etwas Gutes, zumindest für ein paar Wenige. Ich habe gestern abend schon anhand eines tragischen familiären Beispiels versucht, Ähnliches darzustellen: Wahr ist, was als wahr gespielt wird. Und diese Wahrheit wird dann Wirklichkeit. Das ist aber nicht zwangsläufig so, sondern erst, wenn man sich in einer Art Rollenspiel darauf geeinigt hat, was wahr ist bzw. sein soll.

  73. @Nuada 4. Dezember 2020 at 11:33

    Eine Diskussion macht wahrlich nur dann Sinn, wenn die Bereitschaft besteht die Meinung des anderen aufzunehmen, sich damit auseinanderzusetzen, zu reflektieren, das würde deshalb aber auch bedeuten, kurzfristig,-zeitig auch mal die Kontrolle über das eigene, „festgezurrte“ Denken aufzugeben, sich auf etwas Unbekanntes einlassen… und das macht den meisten Menschen Angst und in der Folge entstehen idR Abwehrmechanismen, die Entwertung des anderen, der dies quasi bedrohlich abverlangt. Obendrein sind diese Prozesse unbewusst. Nutzt also nichts drüber zu sprechen, wenn die Erkenntnisfähigkeit hierzu fehlt.

    Sie glauben also, dass es „das Virus“ schon immer gab und ggf. auch ihre Tante bereits hätte daran verstorben sein können. Klar, es ist angenehmer sich mit Leuten zu beschäftigen, die das so oder ähnlich sehen und weitere Nachforschungen für sich abhaken können und alles weitere ignorieren.

    Die Wirtschaft geht immer dort hin wo es für sie am besten ist. Von daher sind die Querdenker nur ein weiterer (zugegeben nur sehr sehr kleiner) Sargnagel in der Geschichte der Dekadenz dieses Landes.

  74. INGRES 3. Dezember 2020 at 19:25
    INGRES 3. Dezember 2020 at 18:39

    Man muß sich den Irrsinn mal klar machen und sieht dann wie perfekt die Volksverhetzung durch das Regime funktioniert.
    China ist ganz offensichtlich der Profiteur. Dafür sollen aber nicht die Maßnahmen in der BRD gegen das Virus verantwortlich sein, sondern das Virus und die, die das Virus in Frage stellen. Damit wird gegen die gehetzt, die das was die Regierung sagt, in Frage stellen. Und es fällt auch hier im Blog auf manchen fruchtbaren Boden.

    Man läßt sich gegen die aufhetzen, die den Aussagen der Regierung widersprechen. Perfekte Volksverhetzung. In einem anderen Zusammenhang würden sich die, die sich aufhetzen lassen, eventuell das Spiel erkennen, weil sie an das Virus glauben in diesem Fall halt nicht.

    Am Ende soll es so sein, dass China gestärkt ist (warum weiß ich nicht) und im Bewußtsein der Menschen die kritisch Denkenden daran schuld waren nicht etwa Merkel) und für die Zeit nach Corona geächtet sind. Perfekt. Ich durchschau nur nicht den Gesamtzusammenhang. Merkel jedenfalls wird nicht Schuld daran sein, wenn es uns schlechter geht, sondern die Querdenker. Ehrlich gesagt, ich habe lange genug gelebt und es ist gut im Kampf anzutreten.

  75. Reicht der Impfstoff von Pfizer und Biontech für die erste Impfwelle doch nicht aus? Müssen wir noch länger darauf warten, das Coronavirus zu besiegen?
    Ich glaub es gibt garkeinen Impfstoff wie soll das gehen, will man bei minus -70°C den I-Stoff Spritzen,
    oder wird er erst wieder erwärmt wo er dann zerfällt!?
    Fragen ueber Fragen

  76. INGRES 4. Dezember 2020 at 00:01

    Übrigens es ist jetzt klar wieso ich seit dem 30. Nov/1.Dez. nicht mehr über-sondern unterschätze. Die Todesrate hat sich einfach in der Realität fast verdoppelt.

    Die Todesrate ist der Anteil der Toten an den positiven Fällen für ein bestimmtes Intervall.
    Ich habe eine Veränderung der Todesrate durchaus in der Formel drin. Nur ich berechne diese Rate halt jeden Tag neu aus den aktuellen Fall- und Todeszahlen der letzten 34 Tage. Ich bekomm also die Veränderungen anhand der angegeben Daten mit.

    Die Veränderung der Todesrate ist die

    Veränderung der Todesfälle / Veränderung der Fallzahlen

    für die jeweiligen Intervalle. Steigen die Todesfälle relativ stärker als die Fallzahlen, dann multipliziere ich die zu erwartende Toten mit diesem Faktor, der dann größer als 1 ist. Umgekehrt genau so. Außerdem multipliziere ich noch mit dem Quotienten der Fallzahlen der letzten 17 Tage. Ist der größer als 1, sind auch mehr Tote zu erwarten.
    Also die Formel ist in Ordnung, wenn auch verbesserungsfähig.

    Was ich nicht mitbekomme ist, wenn sich in der Realität eine Veränderung jenseits der angegebenen Daten vollzieht. Ich weiß noch nicht, ob das auf Manipulation beruht. Müßte eigentllch, denn die Daten auf denen ich rechne sind ja bekannt.
    Wahrend des Vorhersagezeitraums infiziert sich ja niemand mehr, der in diesem Zeitraum sterben könnte. Der fällt in die Zeit danach, Also kann die Zahl der Toten im Vorhersagezeitraum nicht mehr beeinflußt sein.
    Natürlich kann es Abweichungen geben, aber eine sprunghafte Verdoppelung der Todesrate doch nicht. Aber muß ich weiter prüfen.

  77. INGRES 4. Dezember 2020 at 13:26

    Im übrigen berechne ich ja die Veränderung der Todesrate täglich. Wenn sie sich verdoppeln, würde ich das mitbekommen. Das müßte sich ja in den angegeben Fall- und Todeszahlen nieder schlagen. Die Formel verarbeitet diese Zahlen ja.
    Ich meine es muß vom 30 Nov auf den 1. Dez zu eine Manipulation gekommen sein die seitdem anhält.

  78. @ Kirpal 4. Dezember 2020 at 12:19

    Sie glauben also, dass es „das Virus“ schon immer gab und ggf. auch ihre Tante bereits hätte daran verstorben sein können.

    Ja, könnte sein. Aber ich weiß es nicht. Ich weiß nicht einmal, ob auf dem Totenschein Krebs oder Atemwegsinfekt stand und wie sie letztendlich in die Sterbestatistik eingegangen ist. Es war ein natürlicher Tod und für mich ist sie an Krebs gestorben, ich habe ihren Leidensweg miterlebt.

    Wenn geschwächte Menschen – damals oder heute – an einem Atemwegsinfekt sterben, können auch mehrere Viren beteiligt sein, und oft kommt noch eine bakterielle Superinfektion dazu. Bakterielle Infekte verlaufen i.A. dramatischer als virale. Deshalb geben Ärzte auch bei positiv Corona-Getesteten Antibiotika, obwohl sie wissen, dass die gegen Viren wirkungslos sind. Krankenhauskeime dürften für viele der so genannten Corona-Toten die eigentlichen Übeltäter sein., vor allem in Italien sind die sehr verbreitet. Aber ich will nicht ausschließen, dass es hin und wieder auch nur ein Virus sein kann.

    Klar, es ist angenehmer sich mit Leuten zu beschäftigen, die das so oder ähnlich sehen und weitere Nachforschungen für sich abhaken können und alles weitere ignorieren.

    Es ist nicht nur angenehmer, es ist auch sinnvoller. Mir geht es nicht darum, möglichst viele Leute von meiner Meinung zu überzeugen. Mir geht es darum, Erkenntnis zu gewinnen und anderen bei diesem Bestreben zu helfen, wo mir das möglich ist. Man müsste allerdings schon im Koma liegen, um es zu schaffen, die Corona-Propaganda zu ignorieren. Selbst unter YouTube-Videos zu dem Thema wird eine Meldung eingeblendet, man solle sich bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung informieren. Fehlt nur noch:

    „Glauben Sie keinen Gerüchten. Glauben Sie nur den offiziellen Mitteilungen“ (Zitat Angela Merkel)

    Fast originalgetreu nach George W. Bush: „Let us never tolerate outrageous conspiracy theories regarding the attacks of September 11.“

  79. INGRES 4. Dezember 2020 at 13:33

    Es gibt allerdings doch die Möglichkeit, dass sich im vor dem Schätztermin liegenden Zeitraum nur noch Gefährdete angesteckt haben. Das bekomm ich ja auch nicht mit; denn den Anteil der Gefährdeten berücksichtige ich nicht der wird ja auch nicht angegeben. Den müßte man aus der Intensivbelegung ermitteln. Oder Robert Cool würde ihn angeben.
    D.h. also. In den letzten 3 Novemberwochen müßten sich fast nur noch Gefährdete angesteckt haben. Bis dahin nicht.

    Anmerkung; ich muß schreiben, als ob irgend was real wäre, weil ich halt auf den angegebenen Zahlen rechne. Aber es ist vermutlich keine einzige Zahl real. Es geht nur um die Frage: sind die Zahlen konsistent.

  80. @Nuada 4. Dezember 2020 at 13:36

    Was die „Informationslage“ zum Coronavirus Covid-19 betrifft, so versuche ich hier mich an den frei zugänglichen Daten von Amboss (einer Medizinerplattform) schlau zu machen so gut es eben geht. Für medizinische Laien (wie mich) ist es aber schwer über diese Fakten zu urteilen und ich verstehe deshalb aber auch nicht, wie das Hinz und Kunz kann oder was dann die alternativen Kenntnisse von Ärzten sind, die amS keinerlei Widerlegungen zu (z.B.) Amboss kund tun, sondern im Grunde genommen lediglich einen anderen Umgang mit dem Virus fordern. Hierüber kann, sollte und muss man diskutieren. Das Virus aber als „Fake“ oder als ungefährliches Hirngespinst abzutun, oder es gar gänzlich zu leugnen, entbehrt amS jeder Vernunft und jeder Form von höheren Intelligenz.

    Merkel inszeniert sich hier amS überaus geschickt als Retterin einer Katastrophe, für die sie mMn selbst zur Rechenschaft gezogen werden müsste, da sie mitsamt ihrer Regierung es doch erst war, die der Verbreitung des Virus einen roten Teppich ausrollte.

    Wie auch immer man hier Merkels Funktion einordnet… ich sehe in dieser Person und in ihrer (grünen) Gefolgschaft stets nur etwas pathologisch Perfides, etwas, das für Macht und ihrem Plan (she. „aus Illegalität Legalität machen“) über Leichen geht.

  81. INGRES 4. Dezember 2020 at 13:50

    Aber es bliebt das Problem, das sich die Todesrate sprunghaft ändert. Dann müßten sich die Gefährdeten alle am selben Tag plötzlich angesteckt haben, ansonsten müßte es sich über 3 Wochen verteilen.

  82. @ Kirpal 4. Dezember 2020 at 13:53:

    Merkel inszeniert sich hier amS überaus geschickt als Retterin einer Katastrophe, für die sie mMn selbst zur Rechenschaft gezogen werden müsste, da sie mitsamt ihrer Regierung es doch erst war, die der Verbreitung des Virus einen roten Teppich ausrollte.

    Ich kenne (online) Corona-Gläubige, die ehrlich überzeugt von sich geben, wir könnten uns froh und glücklich schätzen, dass die Bundesregierung so „besonnen und vernünftig auf diese Pandemie reagiert“ und dass man hier nur deswegen keine Katstrophenlage hat.

    Bei solchen Naivchen können Sie den Samen des Misstrauens säen und sehr viel zum Start des Erkenntnisprozesses beitragen. Ich kann das nicht! Bei meinen Äußerungen würden diese Leute in Ohnmacht fallen und sofort dicht machen. Ich bringe es vor allem auch nicht über mich, Merkel die Schuld für eine Pandemie anzulasten, die ich für nicht existent halte. Das wäre von MEINER Sicht aus verlogen. Aber von IHRER Sicht aus wäre das nicht verlogen, Sie können das tun, weil Sie ähnliche Ansichten und damit eine Grundlage haben.

    Es ist auch nicht schlimm, wenn das nicht stimmt, Hauptsache, die naive Gutgläubigkeit bekommt Risse. Ich bewege mich seit rund 15 Jahren auf dem Gebiet der so genannten Verschwörungstheorien, zeitweise sehr intensiv. Das, was mich ursprünglich auf diesen Weg gebracht hat und was ich in den ersten Jahre geglaubt habe, halte ich größtenteils heute für Blödsinn. Das macht aber nichts, es war notwendiger Blödsinn, denn er hat mein Vertrauen erschüttert und mich dazu gebracht, mir die Dinge näher anzusehen.

  83. Bei diesem ganzen -Tohuwabohu- der allgemeinen DESINFORMATIONS-Lage bin ich auf ein -Stichwort- gestoßen, was es möglicherweise in sich hat ..
    — S Y N C Y T I N – 1 — !!!!?

    DAS nämlich soll es sein, was diese Impfungen in Wahrheit in sich tragen, wenn die Aussagen eines ehemaligen Forschungsleiters bei Pfizer zutreffen .. bislang wohl nur in EN !!

    https://healthandmoneynews.wordpress.com/2020/12/02/head-of-pfizer-research-covid-vaccine-is-female-sterilization/
    Kurzer Excerpt zum Nachdenken ..
    – The vaccine contains a spike protein called SYNCYTIN-1, vital for the formation of human placenta in women. If the vaccine works so that we form an immune response AGAINST the spike protein, we are also training the female body to attack Syncytin-1, which could lead to infertility in women of an unspecified duration.
    ( -> Schwangerschafts-Start ist NUR MIT diesem Protein möglich – bei körperinternem Angriff durch die –Impf-trainierten Antikörper– wird es VERHINDERT !! )

    Und für die Freunde des SciFi kam da noch ein Fundstück dazu, was ebenfalls nachdenklich machen sollte, nun auch schon wieder fast 20 Jahre her ..
    https://healthandmoneynews.wordpress.com/2020/12/02/stargate-tv-series-warned-us-about-the-vaccination-disaster-facing-us/

    SO schnell kann dann aus –Phantasie– ??? Realität werden .. oder doch nicht ?

  84. @Kirpal

    Es interessier Sie also nicht, was man beim RKI lesen kann (INGRES 3. Dezember 2020 at 21:22)
    Das RKI ist also die göttliche Autorität.
    Nehmen Sie doch Stellung zu dem was da steht. Das ist der letzte Versuch, danach geh ich auf die Metaebene.

  85. @INGRES 4. Dezember 2020 at 14:33
    Ja, das ist richtig, ich beschäftige mich nicht -sonderlich- mit dem was das RKI von sich gibt. Dass dieser PCR Test nicht das gelbe vom Ei ist, ist mir dennoch klar.

    Was mich an diesem Virus „interessiert“ sind die Vorgänge drum herum, das zum einen. Und zum anderen die Erkrankten. Und ich kenne im Gegensatz zu vielen hier offensichtlich mehr als mir lieb ist. Gerade wieder von einer jungen Frau HÖCHSTPERSÖNLICH erfahren, dass sie schwer an Covid-19 erkrankt war. Und ich setze lediglich an der Stelle an, dh. ich warne vor der möglichen Schwere einer Erkrankung mit Covid und halte deshalb Maßnahmen zur Eindämmung für relevant.

    Was ist daran denn nun das Problem? Für mich sind Leute, die sich NICHT an der Eindämmung des Virus beteiligen einfach gefährlich und sie scheinen sich einen Dreck um die Gesundheit anderer zu scheren.

    So, und nun können Sie gerne wieder auf Ihre „Metaebene“ gehen, aber kommen Sie bloß nicht in Kontakt zur Realität des Virus 🙂

  86. Ich mache folgenden Vorschlag.
    Ich hab ja hier vor kurzem eine Liste mit Argumenten gemacht, die dagegen sprechen, dass COVID so existiert wie es uns dargestellt wird. Die habe ich anschließend in einer Diskussion mit @Bergwerk verteidigen müssen.
    Ich fordere jetzt die Gegenseite z. B Kirpal, aber auch alle die ansonsten meinen, mit COVID habe es schon seine Richtigkeit auf, dafür ebenfalls alle Argumente zusammen zu tragen.
    Dann kann man ja die Argumente der Prüfung unterziehen. Ich bin gespannt welche Argumente kommen, aber ich will nicht vorgreifen.

  87. @Old Tuxman 4. Dezember 2020 at 14:26 zu

    „Der Impfstoff enthält ein Spike-Protein namens SYNCYTIN-1, das für die Bildung der menschlichen Plazenta bei Frauen von entscheidender Bedeutung ist. Wenn der Impfstoff so wirkt, dass wir eine Immunantwort GEGEN das Spike-Protein bilden, trainieren wir auch den weiblichen Körper, um Syncytin-1 anzugreifen, was bei Frauen von unbestimmter Dauer zu Unfruchtbarkeit führen kann.“

    +++
    Das ist ja mal ein interessanter Aspekt. Wird wahrscheinlich dann bald als pure VT abgetan. Dabei hatte ich schon mal – vor Jahren – hier auf PI einen Artikel eingestellt, bei dem es genau darum ging, um „Impfstoffe“, die eine Unfruchtbarkeit hervorrufen sollen… was allerdings nicht funktioniert hat. Ich müsste suchen, ob das nochmal zu finden ist. War ein wissenschaftlicher Text… und über die Jahre ist so vieles gelöscht oder einfach unauffindbar geworden in den Weiten des http://www... . Seit dem Netzwerkdurchsetzungsgesetz scheint mir, das bei „googlesuchen“ eh nur noch das auftaucht, was von der Regierung erwünscht ist.

    Ich muss immer an den „lustigen Spruch“ vom englischen Prinzen Philipp denken, der vor ein paar Jahren mal sagte, er würde nach seinem Tod als tödliches Virus wiedergeborene werden wollen…

  88. INGRES 4. Dezember 2020 at 15:01

    Ich hätte übrigens meine Argumente gegen jeden Wissenschaftler der Welt verteidigt. Wenn der die besseren Argumente gehabt hätte, hätte ich halt verloren.
    Ich bin kein Arzt, aber ich weiß ja nun, dass nur eine Obduktion Aufschluß gibt. Wenn also keine ordentlichen Obduktionen gemacht werden, dann muß ich kein Arzt sein, um zu wissen dass das nicht in Ordnung ist, jedenfalls nicht, wenn dafür die Gaststätten geschlossen werden.

    #Also kann ich hinsichtlich eines solchen Arguments mit jedem Arzt der Welt diskutieren, vorausgesetzt er diskutiert. Ich muß nur logisch denken können.

  89. @INGRES 4. Dezember 2020 at 15:01
    Ich mache folgenden Vorschlag.
    Ich hab ja hier vor kurzem eine Liste mit Argumenten gemacht, die dagegen sprechen, dass COVID so existiert wie es uns dargestellt wird.
    +++
    Die habe ich nicht gelesen, tut mir leid.

    Andere Frage: Kennen Sie die Medizinerseite „Amboss“? Wenn Sie den Begriff mit der Kombination „Covid-19“ googeln, sollten Sie die frei zugängliche Seite aufrufen können und sich darüber informieren, welche Informationen für Ärzte zur Verfügung stehen. Wenn Sie dort etwas finden sollen, was Sie wiederlegen können (anhand von anderen Quellen), dann bitte… nur zu.

    Ich glaube allerdings, dass Ärzte und anderes Gesundheitspersonal, die den Klinikalltag mit Coronakranken meistern müssen und auf den Intensivstationen sogar um deren Überleben kämpfen, auf Wortklaubereien oder kluge Ratschläge aus der „das Virus existiert doch gar nicht so, wie uns weisgemacht werden soll“, sicherlich getrost verzichten können.

    Es ist einfach ein himmelhoher Unterschied zwischen Thesen in den Kommentarspalten eines Blogs oder der Wirklichkeit da draußen an Krankenbetten.

  90. @Nuada 4. Dezember 2020 at 14:24
    Ja, das mache ich, so gut es mir eben gelingt.
    Nur über Zweifel fangen die Menschen an sich Fragen zu stellen und wie ich ja schon öfter mal schrieb: „Ein Schlafender erwacht, wenn er sich im Zustand des Schlafes über sein Schlafen bewusst wird.“ (Also eher selten 🙂

    Und ansonsten schreibe ich hier meine Meinung gerade auch deshalb, weil ich dies auch als „Signal nach draußen“ betrachte mit der Botschaft, dass eben nicht jeder, der hier kommentiert und sich politisch als „rechts-konservativ“ einstuft, gleichbedeutend mit „Coronaleugner“ ist, denn in diese Ecke werden „wir“ ja durchaus gerne und erfolgreich gedrängt.

    Und wie Sie selber offensichtlich auch wahrnehmen, erhält Merkel gerade so viel Zuspruch, dass ich an manchen Tagen fast befürchte, sie beißt sich nochmal 4 Jahre an ihrer Macht fest. Gott bewahre!

  91. Kirpal 4. Dezember 2020 at 15:13
    @INGRES 4. Dezember 2020 at 15:01
    Ich mache folgenden Vorschlag.
    Ich hab ja hier vor kurzem eine Liste mit Argumenten gemacht, die dagegen sprechen, dass COVID so existiert wie es uns dargestellt wird.
    +++
    Die habe ich nicht gelesen, tut mir leid.
    ——————————–
    Ach, weil sie die nicht gelesen haben gibt es Corona. Interessantes Argument. Und weil sie die nicht gelesen haben müssen sie auch keine Liste eigener Argumente aufstellen. Interessant.
    Mal sehen was sie für ein Argument bringen. Eines wäre ja ein Anfang. Wieso bringen Sie hier nicht die Argumente von Amboss. Ich bringe alles immer in eigenen Worten. Wenn Sie Amboss verstanden haben, warum legen sie nicht deren Argumente hier dar. Ich meine ich kann mir Amboss ansehen, wäre aber noch für eine kurze Antwort ihrerseits dankbar, warum Sie die Argumente hier nicht bringen.

  92. Kirpal 4. Dezember 2020 at 15:13

    Ihr Text enthält kein einziges Argument. Haben die Ärzte und Schwestern in den Kliniken Obduktionen durchgeführt und diese und wo veröffentlicht?

  93. INGRES 3. Dezember 2020 at 18:32
    Die Frage ist für mich, wie die Menschheit nach dieser Lüge weite leben will. Es kann eigentlich logisch nur so sein, dass man in der ewigen Lüge weiter lebt und die Wahrheit nie erfährt, das heißt sie wird von den Zeitzeugen nicht bewiesen werden und von den Nachkommen auch nicht. In der Geschichtsschreibung wird etwas von einer schlimmen Seuche stehen, die usw. Vielleicht ist es dasselbe wie mit den beiden Kriegen. Wer wei0 was da die Wahrheit ist. Es ist ja verboten sie zu erforschen. Und wer weiß was früher alles abgelaufen ist.

    Mittlerweile glaube ich, daß Menschen schon über diese Lügen zumindest kurz nachdenken. Dann aber passiert etwas, wovon sich nur Wenige freisprechen können: Sie wählen den für sie bequemeren Weg, leben weiter mit den Lügen und bescheissen sich somit ihr Leben lang selber. Viele wittern Wahrheiten, aber wollen sie nicht sehen, weil es für sie (bis heute) bequemer ist.

  94. @INGRES 4. Dezember 2020 at 15:43

    Von welchen Argumenten reden Sie denn? Und worüber könnten wir beide denn diskutieren, wenn wir die (meine erwünschte) Betrachtung des Virus unter folgendem Aspekten (Auszug Amboss) heranziehen:

    „Viraler Lebenszyklus von SARS-CoV-2 [93][89][90][94]
    Invasion der Wirtszelle durch Endozytose oder Membranfusion, geschieht mithilfe von ACE2 und TMPRSS2
    Adsorption
    ACE2 dient als Rezeptor für das Andocken von SARS-CoV-2 (bei Menschen und Tieren) [81][95][96][97]
    SARS-CoV-2 bindet an ACE2 mithilfe seines Spike-Proteins
    Penetration (Eindringen in die Wirtszelle)
    Bei der Membranfusion: TMPRSS2 vermittelt sog. S-Protein-Priming ? Verschmelzen der viralen Membran mit der Zellmembran des Wirts mithilfe des Spike-Proteins ? Aufnahme des Virus in die Zelle
    Bei der rezeptorvermittelten Endozytose: Clathrin-abhängige oder -unabhängige Aufnahme des Virus in die Zelle ? Verschmelzen der Membranen (u.a. mithilfe von Cathepsin L)
    Vermehrungszyklus
    Uncoating: Freisetzung der Nukleinsäure aus dem Endosom ins Zytoplasma
    Translation (virale Genexpression)
    Genomische mRNA wird an freien Ribosomen in virale Proteine übersetzt
    U.a. entsteht eine RNA-abhängige RNA-Polymerase
    Replikation und Transkription: Replikase-Transkriptase-Komplex vermehrt Nukleinsäure/Virusproteine und bildet mRNA ? Entstehung von Virusbestandteilen
    Assembly: Zusammenbau der einzelnen Viruskomponenten
    Exozytose: Freisetzung neu gebildeter Viren, die anschließend weitere Zellen infizieren“

    Wenn ich Sie richtig verstehe, dann sagen Sie doch, dass es für das Virus keine Beweise gibt.

    Also belassen wir es doch einfach bei unseren unterschiedlichen Perspektiven. Ich will Sie übrigens von gar nichts überzeugen, ich habe nur eine andere Überzeugung als Sie 🙂

  95. @Kirpal
    Ihre persönlichen Erfahrungen kann ich nicht prüfen. Wo sind diese Erfahrungen intersubjektiv (d.h. auch für mich) prüfbar nieder gelegt?
    D.h. wo ist das Obduktionsergebnis dokumentiert.

  96. Nachschlag –BAUCHSCHMERZEN– ..

    Diese 43 Seiten haben auf der Seite-5, unter Punkt Römisch-10 == -X-, einen hochinteressanten Aspekt .. dieses maritime -mNeonGreen- !???
    https://2020news.de/wp-content/uploads/2020/12/Wodarg_Yeadon_EMA_Petition_Pfizer_Trial_FINAL_01DEC2020_EN_unsigned_with_Exhibits.pdf

    Dazu war auf der Fund-Seite eine Vermutung, daß es in der Tat zum sogenannten -Temperatur-messen-bei-Geimpften- verwendet werden dürfte, vorgeblich.
    In Wahrheit wohl mehr dem AUSLEUCHTEN der hochzuhaltenden Hand bei den -Scheinwerfer-Thermometern- dienend, schon gesichtet in fernen Landen, mit dem entsprechenden UV-Spektrum.
    Wo man sich schon vor Monaten fragte, wieso eigentlich die Hände .. die sind doch IMMER KÄLTER als der Rest ??

    Die simpel gehaltene Bevölkerung dort scheint inzwischen schon gut -trainiert- worden zu sein, was Supermarktzugänge angeht. Ohne zu ahnen, was da WIRKLICH kommen soll ..

    Ist das nun nicht schon wieder mal massive VT, auch wenn der Text ja vorliegt, wieder mal von dieser PF ?
    Die gerade eine Not-Impf-Erlaubnis bekommen haben ??!

  97. @all Zeugen Coronas

    Bin fast 71 Jahre alt. Noch immer aktiver internat. Fernfahrer. Kurve also kreuz und quer durch Europa.
    Trage seit Monaten mein Befreiungsattest (hört hört, wegen möglicher Panikattacken) laminiert am Schlüsselband um den Hals. Nix Maske seit Monaten.
    Bis auf altersbedingte Zipperlein geht es mir gesundheitlich hervorragend. Und ich werde mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht an Corona sterben.
    Übrigens war ich nie ein Kostverächter. Ich meine, schon immer kreuz und quer durch Europa. Habe in meinem ganzen Leben zweimal
    (in Zahlen: 2 x) ein Kondom benutzt. Einmal hatte ich Besuch von kleinen Untermietern. Ansosnten: NICHTS. Auch kein AIDS.
    Ach ja. Als Kind wurde ich wohl geimpft. Dann noch die Schluckimpfung. Vor über zwanzig Jahren gabs auch mal eine Tetanusspritze.Das wars. Impfen – nicht mit mir. Zum Arzt auch nur, falls der Kopf unterm Arm getragebn wird.

    Aber mir gehts blendend. Ist doch komisch, oder?

  98. @ Kirpal 4. Dezember 2020 at 15:13

    Ich glaube allerdings, dass Ärzte und anderes Gesundheitspersonal, die den Klinikalltag mit Coronakranken meistern müssen, und auf den Intensivstationen sogar um deren Überleben kämpfen, auf Wortklaubereien oder kluge Ratschläge aus der „das Virus existiert doch gar nicht so, wie uns weisgemacht werden soll“, sicherlich getrost verzichten können.
    Es ist einfach ein himmelhoher Unterschied zwischen Thesen in den Kommentarspalten eines Blogs oder der Wirklichkeit da draußen an Krankenbetten.

    Klingt plausibel, ist es aber nicht. Zu ulkig nämlich, dass inzwischen rund 10.000 Ärzte, die der Ihnen so verhassten Querdenken-Bewegung in Deutschland, Österreich und der Schweiz angehören, zumindest aber nahestehen und Reden auf den Events halten, genau dies völlig anders sehen. Und ebenso ein riesiges Heer an Krankenschwestern und Krankenpflegern ebendort. Das sind auch Leute aus der Praxis und dämlich sind die gewiss nicht. Die Ärzteschaft und die Krankenhausmitarbeiter sind total gespalten – ein Eindruck, den Sie permanent, in welcher Absicht auch immer, zu verwischen suchen. Das ist unredlich. Ebenso unredlich, wie wenn ein Meuthen ohne die geringste medizinische Expertise sich das Recht nimmt, diese hohe Kompetenz im Lager der größten deutschen Bürgerbewegung unter Spinnerei und Idiotismus zu verbuchen.

  99. Kirpal 4. Dezember 2020 at 15:53

    Wenn ich Sie richtig verstehe, dann sagen Sie doch, dass es für das Virus keine Beweise gibt.

    ————————————–
    Das habe ich noch nie gesagt. Ich habe gesagt, dass es das Virus nicht in der Weise gibt, in der es uns dargestellt wird. Und damit meine ich nicht Amboss, sondern die Öffentlichkeit, also die Politik und die Medien.
    Was Amboss über irgendein Virus schreibt kann ich nicht prüfen was Politik und Medien und das RKI und Drosten sagen ist mir allerdings zugänglich und damit habe ich mich befaßt.
    Mich interessiert wie nachgewiesen wird, wer mit diesem Virus infiziert ist und wie beweisen wird, wie er daran verstorben ist. Nicht wie das Virus funktioniert. Wie ein Virus funktioniert ist uninteressant. wenn es nicht nachweisbar im Umlauf ist. Also weisen sie mir bitte nach, dass das Virus nachgewiesen im Umlauf ist. Bitte bringe sie ihre Argumente dafür, dass das Virus in Deutschland im Umlauf ist. Mehr will ich nicht.

  100. INGRES 4. Dezember 2020 at 16:45

    Also ich hatte mich gefragt, was bei Amboss eigentlich stehen soll. Ok, jetzt ist es ja klar. Nun, damit kann man als Laie tatsächlich nichts anfangen. Deshalb mach ich so was ja auch nicht.

    Aber es muß ihnen doch klar sein, dass die Funktionsweise eines Virus nicht identisch ist mit seiner epidemischen Verbreitung.
    Die Funktionsweise von Ebola ist sicher auch bekannt, aber es ist momentan nicht epidemisch verbreitet.
    Bringen sie mir bitte Argumente für die epidemische Verbreitung von SARS-COV2 in Deutschland.

  101. Kirpal 4. Dezember 2020 at 15:53

    Wenn ich Sie richtig verstehe, dann sagen Sie doch, dass es für das Virus keine Beweise gibt.

    —————————————
    Übrigens, sogar in diesem Strang habe ich gesagt und Sie haben es sogar zitiert:… „dass COVID so existiert wie es uns dargestellt wird“

    Kirpal 4. Dezember 2020 at 15:13
    @INGRES 4. Dezember 2020 at 15:01
    Ich mache folgenden Vorschlag.
    Ich hab ja hier vor kurzem eine Liste mit Argumenten gemacht, die dagegen sprechen, dass COVID so existiert wie es uns dargestellt wird.

  102. @INGRES 4. Dezember 2020 at 16:45

    Wenn ich Sie richtig verstehe, dann sagen Sie doch, dass es für das Virus keine Beweise gibt.

    ————————————–
    Das habe ich noch nie gesagt. Ich habe gesagt, dass es das Virus nicht in der Weise gibt, in der es uns dargestellt wird.

    +++
    Wo wird uns denn etwas anderes dargestellt, als dies auf Seiten wie Amboss geschrieben wird? Dort steht doch auch, wie der Verlauf ist (mit Angaben in %), was die Besonderheiten sind… und sicherlich lassen sich so auch die mikroskopische Beschaffenheit des Virus nachlesen. Wer stellt denn hierzu abweichend etwas dar? Ja, das Virus scheint für die meisten ungefährlich zu sein, für einen gewissen Anteil aber nicht und hieran misst man die Kapazität der Kliniken. Wo ist denn hier irgendetwas so dargestellt, dass Sie hieraus eine Lüge konstatieren???? Klar, vieles weiß man noch nicht über Covid-19, aber deshalb kann man doch nicht resümieren, dass es harmlos sei und dass es keine Maßnahmen dagegen braucht. Und natürlich kann man über die Sinnhaftigkeit von den (derzeit geltenden) Maßnahmen diskutieren.
    ****

    Also weisen sie mir bitte nach, dass das Virus nachgewiesen im Umlauf ist. Bitte bringe sie ihre Argumente dafür, dass das Virus in Deutschland im Umlauf ist. Mehr will ich nicht.

    +++

    Wie soll ich Ihnen denn beweisen, dass es das Virus gibt?!?! Ich vertraue hierauf eben auf Seiten wie Amboss, die – deshalb habe ich es kopiert – ja z.B. darlegen, wie das Covid-19-Virus die körpereigenen Zellen angreift, was hier für das Virus spezifisch ist. Was fehlt Ihnen denn konkret als Beweis für einen Nachweis, dass das Virus im Umlauf ist, wie Sie schreiben? Ich verstehe Sie hier offensichtlich nicht und mein Eindruck ist gar der:

    Ist es nicht eher so, dass Sie es sind, die nachweisen müssten, dass das, was auf Amboss steht barer Unsinn ist?!?!

  103. @Kirpal

    Übrigens ich will Sie persönlich und niemand sonst hier von etwas überzeugen. Ich weiß dass das nicht geht(wenn auch bei mir schon). Ich will nur demonstrieren, wie sauberes Denken funktioniert. Dabei habe ich die Hoffnung, dass mancher das bemerkt.

  104. @Wuehlmaus 4. Dezember 2020 at 16:30

    Ich kenne keine Ärzte oder anderes Fachpersonal, die/das auf Querdenkerbewegungen*** gehen. Was ich aber z.B. von Ärzten aus dem Umfeld weiß ist, dass die tw. deutliche Umsatzeinbußen hinnehmen müssen, weil viele aus Sorge um ihre Gesundheit nicht mehr zum Arzt oder Zahnarzt gehen. Das scheint für Praxen als auch für Kliniken zu gelten: Mitunter gähnende Leere. Vielleicht sind es gerade auch solch betroffene Mediziner, die bei den Querdenkern anzutreffen sind? Gibt es ergo auch demonstrierende Teilnehmer der Ärzteschaft, die die Verantwortung auf den Intensivstationen tragen, welche um ihre Kapazitäten bangen???

    Hierzu, also über das Verhalten von Menschen hinsichtlich ihrer Gesundheitsvorsorge, stelle ich mir zunächst einmal ganz andere Fragen: Sind/waren die ganzen Arztbesuche der Vergangenheit also zu einem üppigen Anteil gar nicht notwendig? (Statistisch betrachtet rennt kaum jemand mehr zum Arzt als der Deutsche… und lebt dabei aber tendenziell kürzer als andere europäische Völker, die nicht so docafin sind…) Wird hierzulanden vielleicht generell zu viel operiert und therapiert???

    ***Ich bin mit einer Querdenkerteilnehmerin sogar befreundet. Das tut unserer Freundschaft keinen Abbruch. Wir diskutieren lebhaft und tolerieren uns gegenseitig. Nur zu Besuch lade ich sie – derzeit – nicht mehr 🙂

  105. Kirpal 4. Dezember 2020 at 17:26

    Sie sollen mir nicht beweisen, dass es das Virus gibt sondern das es im Umlauf und in welchen Ausmaß es im Umlauf ist.

    Ich habe keinen Beweis dafür, dass es im Umlauf ist und schon gar nicht, in welchem Ausmaß es im Umlauf ist. Bringen Sie mir in ihren eigenen Worten dafür Argumente.
    Also indem Sie z.B nachweisen in wie vielen Fällen das Virus amtlich bestätigt bei Obduktionen gefunden wurde.
    Bringen sie in eigenen Worten eine Schilderung wie das Virus nachgewiesen wird. Ich weiß es und zweifle diesen Nachweis an (i eigenen Worten).

  106. INGRES 4. Dezember 2020 at 17:48
    @Kirpal

    Ich will einen Hinweis geben: es eichen 2 ganz einfache Sätze.

    Der erste würde Aussagen auf welche Art wie viele Infektionen festgestellt wurden.
    Der zweite würde sagen bei wie vielen Todesfällen erstens die typische Symptomatik von COVID festgestellt wurde und das Virus amtlich bestätigt ursächlich zum Tod geführt hat.

    Nur diese beiden Angaben benötige ich. Und die Quellen, dann kann ich darauf erwidern.

  107. @INGRES at 11:45:

    Werde mich auch einreihen in die Widerständler… eigentlich eine schöne Idee, so ein Sternchen, wobei ich eine andere Farbe besser fände… sonst ist man gleich wieder N*zi oder so. Vielleicht einfach einen kleinen Anstecker an die Maske machen?

    @AKW at 11:55
    Allerdings Bezahlschranke… habe im Laufe des Tages auch nichts weiter gefunden, wobei das ja mindestens schon seit August aktuell ist, siehe „WEF“ und „The Commons Project . org“/ Commonpass. Und natürlich die ID 2020. Das unglaubliche ist ja, wenn man nicht ausschließlich ARD und ZDF schaut, kann man es finden – es steht alles offen zum Nachlesen im Netz.

    Der Chip ist übrigens schon seit Jahrzehnten ein „running gag“ in meiner Familie… hätte nie gedacht, daß wir jetzt doch so nah dran sind…

  108. @Kirpal

    Ich lege ihnen hier eine Aussage des RKI vor, das täglich den Pandemie-Status herausgibt. Das ist eine Aussage zum Ausmaß der Epidemie. Die Funkonweise des Virus ist dafür uninteressant.

    Im aktuellen Influenza-Wochenbericht zu Kalenderwoche 47 geht das RKI nun tatsächlich auf diese offenkundige Diskrepanz zwischen den Meldesystemen ein:

    Da es zwischenzeitlich Fragen zur <<Zahl der Nachweise von SARS-CoV-2 im AGI-Sentinel und den Meldedate<n nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG) gab, möchten wir an dieser Stelle auf eine FAQ („Wieso unterscheiden sich die Nachweise mit SARS-CoV-2 aus dem AGI-Sentinel und den Meldedaten nach IfSG?“) auf den RKI-Seiten zu COVID-19 hinweisen.

    Auf der verlinkten Seite finden sich spannende Begründungen:

    GrippeWeb gehört zu den syndromischen Überwachungssystemen. […] Die „Covid-19-Wellen“ (im März/April 2020 sowie im September/Oktober 2020) bilden sich bei GrippeWeb in den ARE- und ILI-Raten bisher nicht ab, da sich die COVID-19-Fallzahlen noch in einer Größenordnung bewegen, die noch unterhalb des „syndromischen Radars“ liegt. […] Es gibt am RKI verschiedene Überwachungssysteme, die sich gegenseitig ergänzen. Wenn eine Erkrankung wie COVID-19 so häufig auftritt, dass sie auf Bevölkerungsebene wahrnehmbar ist, dann sind die Überwachungssysteme wie GrippeWeb (und auch die Arbeitsgemeinschaft Influenza) wichtig, um ihren Verlauf zu verfolgen. In der gegenwärtigen Lage ist aber zur Beobachtung der COVID-19-Erkrankungen das [IfSG/PCR-] Meldesystem am besten geeignet.

    Damit gibt das RKI offiziell zu, dass das 2020 erstmalig etablierte rechtlich aufs IfSG und technisch auf PCR-Massentestung gestützte epidemiologische „Meldesystem“ samt Verstärker aus Politik und Medien mit der Lupe extrem vergrößert, was „unterhalb des syndromischen Radars liegt“ und „auf Bevölkerungsebene“ nicht wahrnehmbar ist.

  109. @ MOXX

    Machen Sie mal einen PCR-Test, ein CT und ein Kernspin-Tomogramm. Dazu ein volles Blutbild, sämtliche Schleimhautabstriche, Hautuntersuchung mit der Lupe, und Ihre – pardon, sicher immer noch sportliche – Prostata nicht vergessen. Dann werden Sie schon sehen, wie krank sie eigentlich sind. 🙂

  110. INGRES 4. Dezember 2020 at 19:19

    Ich will die Basisausagen des RKI für jeden sichtbar noch einmal gesondert anführen.

    Es gibt am RKI verschiedene Überwachungssysteme, die sich gegenseitig ergänzen. Wenn eine Erkrankung wie COVID-19 so häufig auftritt, dass sie auf Bevölkerungsebene wahrnehmbar ist, dann sind die Überwachungssysteme wie GrippeWeb (und auch die Arbeitsgemeinschaft Influenza) wichtig, um ihren Verlauf zu verfolgen. In der gegenwärtigen Lage ist aber zur Beobachtung der COVID-19-Erkrankungen das [IfSG/PCR-] Meldesystem am besten geeignet.

    D.h. das RKi schreibt, dass COVID19 auf Bevölkerungsebene (also bei den Ärzten) nicht wahrnehmbar ist. Und deshalb mit dem PCR-Test beobachtet werden muß. D. h. da COVID auf Bevölkerungsebene irrelevant ist muß es speziell durch einen PCR als Gefahr beobachtet werden. Es gibt also COVID derzeit i.w. immer noch nur als Positiv-Test. Und das nah 1 Jahr.

  111. @INGRES 4. Dezember 2020 at 18:27

    Da ich Ihnen diese Frage schon oft beantwortet habe, offensichtlich ohne jeglichen Erfolg, empfehle ich Ihnen sich mit jemanden in Verbindung zu setzen, der eine Erkrankung erlebt und überstanden hat. Glauben Sie mir, Sie werden fündig, wenn Sie nur zu suchen beginnen. Solange Sie aber in Ihrer sich selbst erklärenden Blase bleiben, werden Sie keine neuen Erkenntnisse gewinnen.

  112. Kirpal 4. Dezember 2020 at 20:12

    Welche Frage haben Sie mir beantwortet? Ich kann mich nicht entsinnen. Ich kann die Antwort auch nicht suchen.
    Ich bitte Sie die Antwort zu wiederholen.
    Meine Frage war: auf welche Art werden wie viele Infektionen festgestellt?
    Sie könnten z.B. sagen: Mittels der Methode A wurden bisher 1 000 000 Infektionen festgestellt. Dann kann ich antworten. Ich benötige nur diesen einen Satz von Ihnen.
    Ich bitte Sie diese Frage zu beantworten.

  113. Irgendwie war heute am Vormittag die Übertragungsfunktion für Kommentare bei PI-News gestört. Mein Beitrag von 11.26 Uhr wurde erst abends oben sichtbar. Möglicherweise ist diese Info für manchen nützlich. Da ich meine Warnung vor DNA-Impfstoffen für sehr wichtig halte, wiederhole ich sie hier.
    —————————————————————————————————–

    Die nächste weltweite Lüge ist die „Impflüge“,
    worunter ich verstehe, dass jetzt die Politiker quasi „messiasartig“ industriemäßig blitzschnell herbeigezauberte Impfstoffe präsentieren, um sich als Heilsbringer feiern zu lassen.

    Dabei werden die enormen Gefahren bezüglich unerforschter Langzeitwirkungen nicht etwa übersehen, aber vorsätzlich kleingeredet – und jeder wird niedergemacht, der wissenschaftlich seriös warnt. Man kennt diese Vorgehensweise aus dem Bereich der Klimalüge. Alle Widersprüche werden vernebelt.

    Ich nenne zum Thema „Impflüge“ als Beleg und Beispiel:

    DNA-basierte Corona-Impfstoffe sind Billigware und schnell zusammengestellt und produziert. Die möglichen Gesundheitsprobleme aus unerwünschten Wirkungen (Nebenwirkungen) sind u. a. Tumorerkrankungen und sog. Autoimmunerkrankungen (z. B. rheumatoide Arthritis oder Parkinson u. Ä.).
    Das Risiko trägt der Geimpfte, weil es schwierig sein kann, z. B. Autoimmunkrankheiten, die üblicherweise nicht sofort nach dem Impfen auftreten, sondern sich entwickeln, später ursächlich mit der jeweiligen Impfung in Verbindung zu bringen.
    Die Folge ist, dass die Haftung des Impfstoffherstellers nicht greift und der Geimpfte seine Ansprüche nicht beweisen/nicht durchsetzen kann.
    Das Risiko für den Hersteller, haften zu müssen, ist demnach relativ gering. Zudem ist er abgesichert, wenn die Behörden im Schnellverfahren nun Impfstoffe genehmigen – es haftet dann auch der Staat, aber man muss einen Impfschaden als solchen konkret nachweisen. Und diese Nachweispflicht obliegt dem Geschädigten, die er nicht erbringen kann.

    Rate jedem, der sich mit solchen Impfstoffen impfen lässt, den Impfarzt konkret nach diesen speziellen Risiken zu fragen und sich auch die zu unterschreibende Impferlaubnis genau durchzulesen.
    Jedem steht es sicherlich frei, sich impfen zu lassen. Möchte da niemanden bevormunden, aber offiziell wird so gut wie nicht gewarnt.

  114. INGRES 4. Dezember 2020 at 20:25
    @Kirpal

    Ich will Ihnen auch sagen, warum die Antwort auf die Frage so wichtig, ist. Es könnte ja sein dass ich die Methode zur Erkennung einer COVID-Infektion noch nicht kenne. Es wäre also wichtig für mich zu wissen wie COVID19 epidemisch erkannt wird.
    Es wäre auch wichtig, wenn mir jemand Anderes das sagen könnte.

  115. INGRES 4. Dezember 2020 at 15:01

    Ich hatte hier den Vorschlag gemacht, dass man mal die Argumente dafür zusammen trägt, warum COVID so existieren sollte wie Merkel oder auch das RKI oder Söder oder Lauterbach es erzählen.
    Bisher hat lediglich @Kirpal geantwortet aber am Thema vorbei. Damit bekam man beim Schulaufsatz höchstens noch ein 4 (aber ich hatte auch fast immer nur eine 4 in Deutsch, einmal eine 3, aber das galt schon viel).
    Da sonst niemand antwortet muß ich annehmen, dass niemand die Frage beantworten kann. Aber das überrascht mich nicht. Ich kann es auch nicht.
    Ich habe hier vor kurzem eine Liste mit Argumenten gemacht, die dagegen sprechen, dass COVID so existiert wie es uns dargestellt wird. Die habe ich anschließend in einer Diskussion mit @Bergwerk verteidigen müssen. Diesmal würde ich ganz allein versuchen die Argumente „pro Corona“ anzugreifen. Aber ich müßte sie erstmal kennen.

  116. @ INGRES

    Das liegt vielleicht an Ihrer leicht autistischen Wahrnehmung, denn ich habe Ihnen auch vergeblich geantwortet. Aber Sie kommen nicht aus Ihren Zahlen heraus, sonst verstünden Sie irgendwann einmal, daß „wirklich“ ist, was zuvor für „wahr“ erklärt wird. Viel mehr ist nicht dahinter, ähnlich wie beim Braunbären in höheren Lagen, der für einen Yeti gehalten wird.

  117. ZU:
    INGRES 4. Dezember 2020 at 22:16
    ———————————————–
    Das Virus existiert – unabhängig davon, was Merkel & Co. dazu sagen oder nicht sagen. Die Verlautbarungen von Merkel & Co. sind m. E. eher unbeachtlich.

    Nachgewiesen ist, dass dieses Virus bei Menschen völlig unterschiedliche Symptome verursacht – in Abhängigkeit von zahlreichen (nicht abschließend erforschten!) Voraussetzungen.

    Coronaviren sind seit Jahrzehnten bekannt. Bereits Mitte der 1960er Jahre wurden erste Coronaviren identifiziert. Die aktuell grassierende Coronavirus-Art dagegen ist neu. Die WHO bezeichnete diese Virus-Art zunächst mit „nCov“. Die Abkürzung steht für „novel coronavirus“ (deutsch: „neues Coronavirus“). Seit dem 11. Februar 2020 heißt es Sars-CoV-2.

    Das Virus ist verwandt mit dem Sars-Erreger – daher der Name. Die durch das neue Coronavirus verursachte Lungenkrankheit heißt Covid-19.

    Coronaviren sind eine große Virusfamilie. Viele der ersten Fälle der Infektionen wurden im Dezember 2019 auf den Huanan-Markt in der Metropole Wuhan in Zentralchina zurückgeführt. Festzustehen scheint, dass sich dieses Virus bereits bei Tieren ausgebreitet hatte.

    Dazu muss man wissen, dass im Bereich der Tiere noch etwa (geschätzt) eine Million bisher nicht genau identifizierte Erreger „lauern“. Diese können u. U. – so wie sie sind oder aber mutiert – als Zoonose auf den Menschen „überspringen“.
    Je mehr die Globalisierung mit vielfältiger Reisetätigkeit zunimmt und je mehr in manchen exotischen Ländern alles mögliche aus dem Tierreich „gefressen“ wird (z. B. in Afrika Fledermäuse en masse auf Märkten), desto wahrscheinlicher ist, dass es zukünftig weitere Pandemien geben wird.

    Aber nicht nur der Mensch ist gefährdet, auch Wild- und Haustiere – wie man beispielhaft an der sich wieder verbreitenden Afrikanischen Schweinepest sieht. Zur Zeit wird bereits getestet, inwieweit diese Erreger auch Rinder infizieren können. Erste Ergebnisse zeigen, dass Rinder dadurch infizierbar sind, allerdings (versuchsweise) keine Symptome zeigen.

  118. A. von Steinberg 4. Dezember 2020 at 23:09

    In dem von Ihnen geschilderte Sinn mag das Virus existieren aber ich hatte ja gefragt, ob es so existiert, wie Merkel es uns sagt.

  119. INGRES 3. Dezember 2020 at 21:22

    Ich möchte die Originalpassage des RKI noch einer etwas genaueren syntaktischen Analyse unterziehen. Obwohl es handelt sich meine ich nicht direkt um Syntax (oder doch, also ich war in Grammatik nicht gut, aber ich konnte sie gefühlsmäßig, auch die Englische) aber ich will mich halt wichtig ausdrücken) Aber ich schweife schon wieder ab.

    Nein das will ich sagen:

    Man beachte auch den manipulativen Satzbau.
    „Wenn eine Erkrankung wie COVID-19 so häufig“ (Ah, COVID ist Häufig!!) „auftritt, dass sie auf Bevölkerungsebene wahrnehmbar ist,“ (Ah, es ist in der Bevölkerung wahrnehmbar!) „sind die Überwachungssysteme wie GrippeWeb (und auch die Arbeitsgemeinschaft Influenza) wichtig, um ihren Verlauf zu verfolgen.“

    Aha. nur dann, wenn es häufig wäre.
    Aber nur dann, aber zunächst meint man, es sei häufig und in der Bevölkerung wahrnehmbar. Nun dann!

  120. INGRES 5. Dezember 2020 at 06:35

    Übrigens, es ist jedenfalls in der deutschen Sprache möglich den Sinn einer Aussage erst am eines Satzes zu sagen. Das ist meine ich im englischen so nicht möglich. Kann ich im Moment nicht so bestätigen, ist mir aber mit Sicherheit mal so unter gekommen.
    Ich meine es gibt eben Fälle, in denen das im Deutschen so möglich ist. Es muß so sein, weil ich erinner es. Insofern könnte die deutsche Sprache vielleicht manipulativer sein als die Englische. Mit Sicherheit, denn in den angelsächsischen Länder spricht man viel klarer.
    Weshalb ich mich immer gewundert habe, dass die sogar versuchen Kant zu analysieren, aber ich meine da kommen sie eben nicht zu Potte.

    Aber noch eine Illustration, wie man im Deutschen die Sache ans Ende eines Satzes verschieben kann (nach Walser wäre ja auch Merkel dafür ein Beispiel):

    Heinz Erhardt – Der Berg
    ( https://www.youtube.com/watch?v=3ge0Wrf-cfI)

    Der Berg

    Hätte man sämtliche Berge der ganzen Welt,
    zusammengetragen und übereinandergestellt
    und wäre zu Füßen dieses Massivs,
    ein riesiges Meer, ein breites und tiefs.
    Und stürzte nun, unter Donnern und Blitzen
    der Berg in dieses Meer – na das würd‘ spritzen!

    Ja, das war mal Deutschland als ich Kind war. Untergekommen ist mir das erst als ich 17 war und das „Große Heinz Erhardt Buch“ gekauft habe.
    Das war die Zeit als er Club of Rome wohl mit den „Grenzen des Wachstums“ den Startschuß für den „Great Reset“
    So hängt hal alles mit allem zusammen.

  121. INGRES 5. Dezember 2020 at 06:55

    Weil die Angelsachsen klarer sprechen (man vgl. Locke, Hume und demgegenüber Kant, obwohl bei Kant muß man schon auch den Inhalt kennen) hatte ich immer gedacht, sie würden nicht so versinken wie Deutschland und uns irgendwann helfen. Ein wenig ist es ja so, aber nicht so viel, dass man Hoffnung haben könnte. Bei Covid leider auch nicht. Da sind sie sogar noch schlimmer.
    Es ist schon erstaunlich, dass sich die ganze Welt im Wahn befindet (China nicht). Kann das mit rechten Dingen zugehen?

  122. INGRES 4. Dezember 2020 at 06:44

    Allerdings gab es auch schon Lastwagenfahrer die nicht nur „The King“ geworden sind, sondern auch Astrophysiker. Also, es stimmt schon, man kann es nicht wissen. Jeder kann doch gleich sein, aber nicht alle.

  123. Nuada 4. Dezember 2020 at 09:44

    Also grundsätzlich war meine Frage ja eigentlich tautologisch gelöst. Denn der größte Teil glaubt ja das Corona-Märchen. Ich fälschlich an die gedacht, die es nicht glauben. Aber die werden ja immer in der Minderheit sein und u.U. wird Corona-Leugnung ja irgendwann unter Strafe stehen.

    Aber ich hatte eigentlich die Welt früher als real erlebt. Sicher war mir klar, dass in Hinterzimmer was ausgekungelt wird und das Politik immer lügt. Aber die Lügen konnte ich ja erkennen. Erstaunlich freilich, dass die meisten die Lügen nicht erkennen. Mein Vater war jedenfalls nachdenklich als ich ihm mal sagte, dass Müntefering wohl auch nicht die Interessen des Arbeiters vertrete.
    Aber dass Politik grundsätzlich lügt, das habe ich als normal angesehen. Aber warum eigentlich. Und wenn die grundsätzlich lügen, was soll dann eigentlich wahr sein?
    Das kann man eigentlich nur danach unterscheiden, welche L+ge man sich persönlich vorstellen kann.
    Aber warum lügen sie überhaupt? Nun, weil sie subjektive interessem haben das Volk auszusaugen?, auf Kosten des Volks zu leben? Oder sind es objektive Faktoren, die sie, insbesondere mit etwas so Großem wie Corona dazu zwingen Spielball zu sein?

    Sie sind doch Menschen. Wie können sie als Menschen anderen Menschen so etwas antun? Und dann steht bei mir von Kind an ja immer schon die Überlegung, dass daher jeder Mensch anderen Menschen so was antun würde (bis auf die wenigen Anständigen), wenn er halt die Gelegenheit hat. Wenn er als Maurer eben so kreishen könnte wie Claudia Roth.

    Ist dann nicht alles ewig aussichtslos, bis auf die wunderbare Zeit, die ich von 1952-1972 hatte und eigentlich dann bis zu Sarrazin noch (auch wenn ich vor Sarrazin schon einiges wahrgenommen habe).

  124. INGRES 5. Dezember 2020 at 08:19
    INGRES 4. Dezember 2020 at 06:44

    Aber der Chrupalla wird kein Astrophysiker. Ich bete immer, dass er einigermaßen heil aus einem Gespräch herauskommen möge. Denn er ist ja auf der richtigen Seite und zumindest mutig.

  125. INGRES 5. Dezember 2020 at 08:51

    Nachtrag:
    aru eigentlich ist i.w. die Politik so verlogen (ich mein, Pharmazie, Medizin usw, auch, Physik und Mathematik allerdinsg nicht).
    Weite Teile des menschlichen Dasein sind doch ehrlich und großartig.

    Die Beatles waren doch real und ehrlich (sicher sie wurden gemanagt, aber die Musik als solche war doch ehrlich, (nicht nur die Beatles, alle Musik in den 60-ern) und sie konnte in einer verlogenen politischen Welt entstehen, was eigentlich großartig ist.
    Das elementar menschliche hat man noch nie vollständig zerstören können und es bringt immer wieder Neues hervir. Das ist doch erstaunlich! Allerdings versucht man es immer wieder. Aber wieso. es sind doch alles Menschen dir das zerstören.
    Auch die Formel von Google (Page-Rank die Milliarden wert war) ist sicher großartig, wiewohl ich von Anfang an bei Google skeptisch war, da sie als Motto hatten „Do no evil“. Ich dachte, wenn das einer sag, dann wird er wohl das Gegenteil meinen. Aber warum wollen das Evil?

  126. ZU:
    INGRES 5. Dezember 2020 at 00:25

    A. von Steinberg 4. Dezember 2020 at 23:09

    In dem von Ihnen geschilderte Sinn mag das Virus existieren aber ich hatte ja gefragt, ob es so existiert, wie Merkel es uns sagt.
    ————————————————————————————————————————-
    Vielen Dank für die Rückmeldung. Ihre Frage im Hinblick auf das, was Frau Merkel sagt, beantwortet ein Blick in die aktuelle Realität der Zwangsmaßnahmen: Es wird m. E. alles dilettantisch maßregelnd übertrieben. Was Frau Merkel & Co. publizieren, das halte ich für übertriebene „Schaumschlägerei“.

    Als normal denkender Mensch ist Eigenverantwortung gefragt – und nicht das, was Frau Merkel meint, (aus ihrer arg begrenzten totalitär geprägten Sicht der Dinge) jedem Menschen vorschreiben zu müssen. Das steht dieser (von mir persönlich in keiner Beziehung respektierten) Dame nicht zu!

    Also, da ist ein Krankheitserreger, vor dem ich mich (wie vor anderen auch!) – soweit möglich – schützen möchte. Kenne ich die Übertragungswege (z. B. Aerosole durch Atemluft eines bereits Infizierten), so meide i c h selbst als freies Individuum (auch ohne staatliche Bevormundung) diese Infektionen auf unterschiedliche Art und Weise (Abstand, in besonderen Fällen Mund-/Nasenschutz).

    Das gesamte Leben, die Wirtschaft, die Freizeitaktivitäten ganz oder teilweise streng staatlich verordnet lahmzulegen mit rigorosen Polizeistaatsmethoden, das halte ich für unangemessen und letztlich für menschenunwürdig.

Comments are closed.