Willkommen in Germoney!
Willkommen in Germoney!

Von MANFRED W. BLACK | Vor allem mit A400M-Flugzeugen der Bundesluftwaffe flogen deutsche Soldaten viele Menschen von Afghanistan nach Deutschland. Nun ist bekannt geworden: Unter den „geretteten“ Afghanen „waren kaum Ortskräfte“ (Bild-Zeitung).

Nach eigenen Angaben hat die Bundeswehr seit dem Fall von Kabul mehr als 4000 afghanische Staatsangehörige ausgeflogen. Jetzt hat die Bild-Zeitung erfahren, dass davon nur ein Bruchteil tatsächlich „Ortskräfte“ sind, die für die Bundeswehr und andere Organe der Deutschen tätig waren und seit dem Siegeszug der Taliban wohl in Gefahr schweben, weil fanatische „Kämpfer“ des IS und der Taliban solchen „Kollaborateuren“ womöglich nach dem Leben trachten.

Bild schreibt, sie habe aus einer Schaltkonferenz zwischen Innenministerium, Auswärtigem Amt und weiteren Behörden erfahren, dass bis zum Donnerstag von knapp 3600 Afghanen, die seit dem 17. August ausgeflogen worden sind, nur rund 100 Personen echte Ortskräfte gewesen seien, die rund 370 Familienangehörige mit auf den Flug genommen hätten.

Lügt die Bundesregierung?

Eine brisante Nachricht. Denn noch am Mittwoch hatte das Auswärtige Amt erklärt, unter den ausgeflogenen Afghanen befände sich „eine beträchtliche Anzahl ehemaliger Ortskräfte“.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte ebenfalls verkündet, die Regierung wolle dafür Sorge tragen, dass „vor allem“ afghanische Ortskräfte nach Deutschland gebracht werden.

„Dieses Vorhaben ist gescheitert“. Nach Informationen der Bild-Zeitung haben bisher insgesamt über 13.000 Ortskräfte und ihre Familienangehörige eine Aufnahmezusage der Bundesregierung erhalten. In den vergangenen Monaten sind nur rund 3000 von ihnen bei der Evakuierungsmission der Bundeswehr nach Deutschland gebracht werden.

Aus diesen Hinweisen kann man schließen, dass jetzt auch wieder aus Afghanistan massenhaft „Flüchtlinge“ nach Westeuropa kommen, die – wie gewohnt – in der großen Mehrheit zwar mit modernen Handys reisen, aber ohne gültige Papiere.

Aus gewöhnlich gut informierten Kreisen heißt es, dass die Afghanen, die es auf dem Flugplatz von Kabul bis an die Transportmaschinen der Bundesluftwaffe geschafft hatten, grundsätzlich nicht genau auf ihre Identität kontrolliert worden sind. Repräsentanten der Bundesregierung ließen verlautbaren, solche präzisen Überprüfungen erfolgten erst nach der Landung in Deutschland.

Abgelehnte „Asylbewerber“ werden in aller Regel nicht abgeschoben

Anders formuliert: Auch bei diesen vielen „Geflüchteten“ könnte zwar vielfach festgestellt werden, dass es keinen echten Asylgrund gibt. Aber erst nach Ankunft in der Bundesrepublik.

Doch in diesen Fällen greift die offizielle Regelung, dass „abgelehnte Asylbewerber“ durchweg hier „geduldet“ werden. Damit ist der Zugang ebenfalls von afghanischen Wirtschaftsflüchtlingen in den deutschen Sozialstaat praktisch unbegrenzt „gesichert“.

In manchen Zeitungen war zu lesen, dass sich nach dem Siegeszug der Taliban bereits etwa 100.000 Afghanen auf den Weg nach Westeuropa gemacht haben. Bevorzugtes Ziel ist Deutschland, das mit den höchsten Soziallleistungen – einschließlich von Gratis-Wohnungen und –Häusern winkt.

Bisher ist noch keine Stimme aus Kreisen der Bundesregierung zu hören gewesen, die gesagt hätte, dass die muslimischen „Flüchtenden“ doch am besten aufgehoben wären in einem anderen muslimisch geprägten Land, das weder von den Taliban noch vom IS regiert wird. Bis heute hat auch noch kein deutscher Minister ernsthaft erklärt, dass die zu erwartenden, neuerlichen Massen-„Flüchtlings“-Wellen aus dem Orient zumindest gerecht auf die 27 Staaten der EU aufgeteilt werden sollten.

Vielmehr ist zu befürchten, dass das Gros der „Schutzsuchenden“ den Weg in die Bundesrepublik finden wird und dass der Steuerzahler hierzulande auch diese riesigen Kosten auf Dauer klaglos zu schultern hat.

Ferner ist wohl auch davon auszugehen, dass viele der hier gelandeten „Geflüchteten“ nach einiger Zeit daran arbeiten werden, über den sogenannten „Familiennachzug“ noch weitere Zehntausende ihrer Stammesbrüder nach Deutschland zu holen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

138 KOMMENTARE

  1. Wie sollte es auch anders sein.
    Nur die Schnellsten und die dreistesten Vordrängler kamen auf die Flüge!

  2. Handy ist unverzichtbar und Papiere sind pillepalle.

    Glücklicherweise ist der Zugriff auf das Handy streng verboten und niemand darf die Kontaktliste und die Telefonliste einsehen, die jedes Mal offensichtlich auf eine völlig andere Person hinweisen.

    Schließlich geht Daten Schutz vor und die geretteten werden sowieso lebenslänglich voll versorgt. Mit ihren Traumata kann man niemandem zumuten, auch nur noch eine Sekunde zu arbeiten.

  3. Man kann die Lügen des Merkelsystems und dessen Altparteien schon gar nicht mehr zählen. Egal wo man hinfasst, an jedem Zipfelchen Politik klebt sofort eine Große Lüge.

    Verrottet, endgültig verrottet in 16 Jahren Merkel. Und im Bundestag drückten sich die großen „Widerspenstigen“ FDP-Kubicki und SED-Wagenknecht vor der Merkel weg. Und gerade da, wo es um etwas wirklich wichtiges ging.

    Diesem Gesamtsystem ist keinerlei Vertrauen mehr entgegenzubringen. Wenn die A sagen, meinen die B und betrügen bis Z.

  4. passend zum Thema . . . TV – Tipp heute So. 29.8.2021 – ab 12.03 Uhr im ARD / Phönix

    der internationale Frühschoppen ( Live ) Rederunde zum Thema :

    Debakel in Afghanistan – warum ist der Westen gescheitert?

    Es ist eine traurige Bilanz: Am Ende des 20-jährigen Einsatzes in Afghanistan stehen unzählige zivile Opfer, tausende getötete Soldaten und Militärausgaben in Billionen-Höhe. Die Machtübernahme der Taliban konnte nicht verhindert werden. Am Flughafen in Kabul herrscht Chaos. Am Donnerstag dann passierte das, wovor gewarnt wurde: Durch einen Selbstmordanschlag des IS und einer weiteren Explosion wurden zahlreiche Menschen getötet, darunter 13 US-Soldaten. Zeitgleich haben viele westliche Staaten, darunter auch Deutschland, ihren Evakuierungseinsatz beendet. Den . . . TAUSENDEN . . . Ortskräften, die sich noch im Land befinden, läuft indessen die Zeit davon: US-Präsident Joe Biden hält am 31. August als Rückzugstermin fest. . . .u.s.w. haben Sie als aufgeklärter PI,- Freund von Welt eine politisch inkorrekte Frage ?, dann fragen Sie doch ab 12.45 Uhr im “ internationalen frühschoppen nachgefragt “ unter … Tel. 0800 – 5678 555 … dann sind Sie Live im TV auf Phönix od. WDR 5. für jeden mit Ihrer inkorrekten Frage zu hören ! https://www.phoenix.de/sendungen/gespraeche/internationaler-fruehschoppen/debakel-in-afghanistan–warum-ist-der-westen-gescheitert-a-2270445.html

    und von wegen . . . TAUSEND Ortskräfte . . . , die sich noch im Land befinden klick !

  5. Terroristen können ohne Identitätsfeststellung einen A400Migrant der Bundesluftbrücke besteigen und für den Besuch eines Biergartens in Merkelschland benötigt man einen Impfpass….

    Aktuell werden 90 CDU/CSU-Hinterbänklernde in einem Monat ihr Mandat verlieren, falls die Bundestagsqualen nicht noch auf unbestimmte Zeit verschoben werden wie die Volkskammerwahlen in der Demokratischen Volksrepublik Thüringen.

  6. Interessant wäre noch zu erfahren, wieviele davon tatsächlich durch die AKK-Travelling-Airline ausgeflogen wurden und wieviele durch andere Fluggesellschaften bzw. andere Staaten.

  7. An diesem naßkalten Rheumawetter im August sind eindeutig die Sozen, CDU und die Grünen Schuld!

    Ich werde gleich mit meinem 3 ltr. Diesel etwas rausfahren (im 2. Gang) und hoffe, dass es dann etwas wärmer wird!

  8. Da haben sich wohl wie schon 2015 die üblichen Schmarotzer von Angela Merkels Gnaden, Vergewaltiger und anderes Verbrechergesindel in die Flieger geschlichen, die im Kabuler Chaos für sich die Gunst der Stunde erkannt hatten.

  9. Durch das selbst verursachte Chaos wegen Fehleinschätzung ist es nicht verwunderlich, vor allem, wenn Tausende die Rollbahn und die Flugzeuge stürmen.

    Ich „durfte“ ähnliches bei einem stop-over in Doha erleben. Ein hereingekommener Flug aus Pakistan erzeugte bei der Paßkontrolle Wirbel, weil viele sich nicht anstellten, sondern alle Mann zur Paßkontrolle „stürmten“. Die Sicherheitsbeamten hatten alle Hände voll zu tun. „Yallah, yallah“ riefen sie und drängten die Meute zurück. Sobald man ihnen den Rücken kehrte, wieder dasselbe Spiel. Dazu der Geruch nach Ziege, Staub und verschwitzter Baumwolle…(war wirklich so)

  10. Miene Waziri, Afghanende der Grünen Khmer:

    „Ich wünschte, Deutschland wäre im Zweiten Weltkrieg vollständig zerbombt worden. Dieses Land verdient keine Existenzberechtigung!“

  11. .
    .
    Die verlogene dt. Politik: „2015 darf sich nicht wiederholen!“
    .
    NEIN LÜGE… 2015 hatte NIE aufgehört!

    .
    .
    Die Sicherheit und Unversehrtheit deutscher Frauen und Kinder ist diesem Merkel-Regime völlig egal..
    .
    Köln ist immer und überall!
    .

    Merkels Gast und afghanische BESTIE Hussein K.:
    .
    „Es war doch nur eine Frau“

    .
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Resettlement-Programm
    .
    EU fordert konkrete Angebote für Aufnahme von Flüchtlingen

    ,
    Die EU-Innenminister beraten in wenigen Tagen über die Lage in Afghanistan und in diesem Zusammenhang über das Thema Migration nach Europa. Brüssel hat genaue Vorstellungen, doch die Stimmung ist bereits jetzt gereizt. Nicht alle Länder möchten Flüchtlinge aufnehmen.

    ,
    Die Europäische Kommission hat die Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) aufgerufen, bereits in den kommenden Wochen konkrete Angebote für die Aufnahme von Flüchtlingen für das nächste Jahr zu machen. „Die EU bezahlt den Mitgliedstaaten 10.000 Euro pro Person im Rahmen der Resettlement-Programme“, sagte der zuständige Sprecher der EU-Kommission für Innen- und Migrationspolitik, Christian Wigand, WELT AM SONNTAG wenige Tage vor dem geplanten Sondertreffen der EU-Innenminister in Brüssel am Dienstag.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article233419485/Afghanistan-EU-fordert-konkrete-Angebote-fuer-Aufnahme-von-Fluechtlingen.html
    .
    Deutschland und Europa sollen massiv islamisiert werden bis zum eigenen Untergang!

    .
    Koste es was es wolle.. Deutschland bezahlt immer!

    .

  12. Na also, kaum „Ortskräfte“, dafür jede Menge
    „unerwünschte Mitesser“, dazu muselmanisch gewaltaffin,
    die auch noch ihre gesamte Großsippe mit in unser Land
    schleppen, damit wir Steuerzahler nach Strich und Faden
    ausgeplündert werden.
    Siehe auch Sure 48, Vers 20:

    “ Allah hat euch viel Beute verheißen, die ihr machen
    werdet,…………“

    Wie blöd sind eigentlich mittlerweile unsere Politiker
    und, sind wir Steuerzahler die Arbeitssklaven dieser
    Primitivethnien????????

  13. Wird die Maria-Ladenburger-Stiftung Hussein-K.-Stipendien für besonders gewalttätige Afghanende vergeben?

    Wiki

    Hussein K. wurde am 8. Januar 2013[21] in Tyros (Arkadien, Griechenland) als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling registriert.[22]

    Am 26. Mai 2013[23] verübte er auf Korfu einen Raubüberfall auf eine Studentin und warf sie über ein Geländer eine Klippe hinunter; sie überlebte den zehn Meter tiefen Sturz schwer verletzt.[24][25] Nach der Tat soll er keine Reue gezeigt haben. Ein bei seiner Vernehmung beteiligter Polizist sagte, er habe bei den Vernehmungen gefragt: „Was soll das denn alles, es war doch nur eine Frau.“[26] Wegen Diebstahls und versuchten Totschlags wurde er am 12. Februar 2014[23] zu einer Jugendhaftstrafe von 10 Jahren verurteilt und in einem Gefängnis für Jugendliche in Volos inhaftiert.[23][27] Sein Asylgesuch lehnten die griechischen Behörden im Mai 2014 ab.[22] Am 31. Oktober 2015 kam er durch ein Amnestiegesetz der Regierung Tsipras[28] gegen Meldeauflagen auf Bewährung frei.[29] Als er seiner Meldepflicht nicht nachkam, widerrief das Justizministerium die Bewährung und schrieb am 31. Dezember 2015 eine nationale – jedoch keine internationale – Fahndung aus.[30]

    Asylantrag in Deutschland und Datenaustausch
    Zu diesem Zeitpunkt war Hussein K. bereits in Deutschland. Er war Anfang November über Österreich[31] illegal eingereist[32] und hatte am 12. November 2015[33] ohne Vorlage von Personaldokumenten bei der Polizei in Freiburg einen Asylantrag gestellt. Dieser ging Mitte Februar 2016 beim zuständigen Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ein, wurde dort aber monatelang nicht bearbeitet. Nach Angabe des überlasteten BAMF hätte Hussein K. „demnächst“ einen Termin bekommen sollen – das bedeutet mit Stand Dezember 2016 nach 10 Monaten.[33]

  14. Die Ortskräfte haben uns geholfen…

    „Ortskräfte“, was für eine seltsame und absolut schwammige Wortschöpfung. Und die haben also der Bundeswehr geholfen.
    Das klingt ja so, als sei die Bundeswehr absolut hilflos und in eine Bredouille geraten, die der Hilfe von Ortskräften bedurfte.
    Es ist aber genau umgekehrt. Die Bundeswehr hat Brunnen gebaut, für die Einrichtung von sicheren Mädchenschulen und die militärische Ausbildung, welcher Kräfte auch immer, gesorgt. Und das alles kostenlos unter Einbringung von Milliarden und Abermilliarden von deutschen Steuergeldern und dem Einsatz des eigenen Lebens.

    Die Bundeswehr hat also den Afghanen geholfen, nicht umgekehrt, und diese haben der Bundeswehr zugearbeitet.

    Und das sicher nicht aus selbstlosen oder patriotischen Gründen. Sie haben mit Sicherheit gute Gehälter bezogen, was in Afghanistan ein Privileg sein dürfte, und das Versprechen bekommen, nach beendeter Tätigkeit samt ihren riesigen Familien nach Deutschland ausgeflogen zu werden, um dort leistungslos bis zum Tode bestens versorgt zu werden.

    Deshalb kann ich das Gejammer um die armen Ortskräfte nicht mehr hören. Sie haben niemandem geholfen, sondern einfach eine gutbezahlte Tätigkeit ausgeübt und sind das damit verbundene Risiko bewußt eingegangen. Ja, diesen wenigen Afghanen muß geholfen werden, der Rest geht uns nichts an.

    Die Bundeswehr war mit ca. 5000 Soldaten in Afghanistan. Daher dürfte die
    Zahl der „Ortskräfte“auf gar keinen Fall über 5000 liegen, denn es stand sicher
    nicht jedem einzelnen Soldaten eine Ortskraft zur Verfügung.
    Wie viele es tatsächlich sind, kann sich jeder mit gesundem Menschenverstand selbst ausrechnen.

  15. Das Ziel des verbrecherischen BRD-Regimes ist die Ausrottung des Deutschen Volkes. Da kommt ihnen jeder Taliban und jeder ISlamist gerade recht. Es würde nicht verwundern, wenn das Gepäck der „geretteten“ Afghanen nicht einmal nach Sprengstoffen oder Waffen durchsucht worden wäre.
    Zur Zeit richtet der deutschfeindliche BRD-Staat neue Schlepperrouten aus den Nachbarländern, z.B. Usbekistan und Pakistan heraus nach Deutschland ein, um unbegrenzt hochgefährliche ISlamfanatiker einschleusen zu können.

    Die Altparteienverbrecher haben uns Deutschen den Krieg erklärt. Begreift das endlich!

  16. Hauptsache Annekröts Chakra-Holzperlen und Kraftsteine sitzen. Habt ihr das gesehen? Guckt euch mal ihr Armband an, als sie sich dem Brigadegeneral Arlt an den Hals wirft:

    https://cdn.prod.www.spiegel.de/images/bef5ffd4-6a45-4725-ba7f-5afa4fd13a27_w948_r1.778_fpx68.67_fpy45.jpg

    Das ist dieses hier, man sieht auf dem AKK-Foto grade noch den roten Onyx und den gelben Bernstein:

    https://www.auszeit-webshop.de/Kraftvolles-Chakra-Armband-mit-Halbedel/Steinen-mit-Holzperle

    Und diese Eso-Tante ist IBUK. Zum Heulen. Karma ist, wenn sie demnächst ihren Job los ist.

  17. .
    Das wird wieder verschwiegen.
    .
    Viele „Ortskräfte“ waren Verräter und Mörder!

    .
    Sie haben viele NATO/DE-Soldaten an die Taliban verraten und in den Tod gelockt. Und dafür sollen sie jetzt belohnt werden?
    .
    Warum ist der Westen/DE so naiv dämlich?
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Ex-Bundeswehr-Oberst über afghanische Ortskräfte
    .
    „Selbstlosigkeit war das Letzte, was diese Leute angetrieben hat“

    .
    Ein ehemaliger Oberst der Bundeswehr urteilt in einem Leserbrief abschätzig über die afghanischen Ortskräfte. Sie locke der „Wohlstandsmagnet Deutschland“.
    .
    Am Ende seines Briefes kommt der Oberst dann zu dem Schluss: „Innerlich verachten uns diese Menschen, was sie aus nachzuvollziehenden Gründen natürlich nie zugeben werden. Sie wollen ja etwas erreichen: den Wohlstandsmagneten Deutschland.“ Es mag Ausnahmen geben, räumt er immerhin ein. Doch: „Mir sind sie nicht begegnet.“

    .
    Der frühere Oberst unterstellt den Ortskräften, sich aus Berechnung in die Dienste der Bundeswehr gestellt zu haben. „Selbstlosigkeit war das Letzte, was diese Leute angetrieben hat, um für uns zu arbeiten. Diese romantisch-idealisierenden Vorstellungen sind dort unbekannt beziehungsweise stoßen auf völliges Unverständnis“, schreibt Sarholz. „Unsere Ortskräfte wurden für afghanische Verhältnisse fürstlich entlohnt, gut behandelt und nahmen wie selbstverständlich an unserer ausgezeichneten Mittagsverpflegung teil.“ Sie seien auch mit Kleidung und Schuhen beschenkt worden.
    .
    „Es hat sich also gelohnt, für uns zu arbeiten“, schreibt der Oberst weiter über die Ortskräfte. Auch ihre Familien, Clans oder Stämme hätten davon profitiert.
    .
    Nach Darstellung von Sarholz begingen Ortskräfte auch Verrat. „Gehörten sie zu schwächeren Gruppen, waren Schutzgeldzahlungen fällig, um nicht umgebracht zu werden. Darüber hinaus waren Informationen zu liefern“, schreibt er.
    .
    „Die Taliban oder ähnliche Gruppierungen waren somit bis ins Detail über unsere Zahl, Ausrüstung, gegebenenfalls sogar über unsere Absichten informiert“ so der Oberst weiter. Seine Soldaten habe er daher zur Vorsicht bei der Informationsweitergabe ermahnt.
    .

    https://www.tagesspiegel.de/politik/ex-bundeswehr-oberst-ueber-afghanische-ortskraefte-selbstlosigkeit-war-das-letzte-was-diese-leute-angetrieben-hat/27556252.html

  18. Babieca
    29. August 2021 at 10:43

    „Und diese Eso-Tante ist IBUK. Zum Heulen. Karma ist, wenn sie demnächst ihren Job los ist.“

    Die Fähigkeit von Annegret Kramp-Karrenbauer sind legendär. Frau Dr Merkel hat sehr sorgfältig gesucht, bis wie eine absolute Vollidiotin gefunden hat, die bereit war, die Nachfolge von Uschi zu übernehmen.

    Dass sie im Saarland völlig versagt hat, war nur eine der Voraussetzungen. Viel wichtiger war, dass sie sich nicht zu Tode schämt, wenn sie denn Volltrottel gibt.

    Ein Land, dass diese Verteidigungsministerin hat, ist zu beneiden. Es kann keine anderen Sorgen haben!

  19. ghazawat 29. August 2021 at 10:51
    Babieca
    29. August 2021 at 10:43

    Hätten die Saarländer 1957 gegen den „Anschluss“ gestimmt, hätte AKK nun die Force de Frappe abgeschafft und die Legion Etrangère ausschließlich mit Taliban besetzt.

  20. Drohnenpilot 29. August 2021 at 10:49

    Hier sind ein paar Kommentare aus der Truppe zum dem Leserbrief des Obersts a.D. in der FAZ. Alle von Soldaten, die auch in Afg waren:

    1.
    „Ich war 2009 und 2010 in der Nähe von MES und in KUNDUZ. Ich teile die Aussagen mit Masse. Nach meinen Erfahrungen trifft das auf ca. 70 – 80% der angesprochenen Kräfte zu. Und diese haben einen uns diametral laufenden Wertekanon im Vergleich zu uns. Schade, dass die Meinung des Oberst a.D. aus der Pension kommt – das Kujat Prinzip…“

    2.
    „Habe mehr als 1000 Einsatztage und kann dieser Aussage des Oberst a.D. zu 99% zustimmen. Wie loyal die Afghanische Bevölkerung hinter „dem Neuanfang“ stehen/gestanden sind/hat zeigt ja der Untergang der Afghanischen Armee/Sicherheitskräfte. Warum sollten Ortskräfte dort ein anderes Mindsetting haben? Am Ende geht/ging es immer nur um die Dollars… Es gibt zwar in homöopathischen Dosen Ausnahmen, aber die grundsätzliche Aussage ist in Stein gemeißelt.“

    3.
    „Aussage des Obersts a.D.: „Die Ortskräfte kommen aus wirtschaftlichen Gründen nach D, weil sie während der fürstlichen Entlohnung und Behandlung durch die BW gemerkt haben was es hier zu holen gibt. Die Ziele der Mission haben sie nie geteilt und außerdem für die Taliban spioniert.“
    Ein Sachverhalt, der in der sehr emotional geführten Debatte über die Ortskräfte, zumindest aus meiner Sicht, völlig untergeht. Sicher kann man hier nicht pauschalisieren, aber grundsätzlich halte ich die Aussagen des Oberst a.D., zumindest für einen Teil der Ortskräfte, für nicht abwegig. So hat z. Bsp. während meines Einsatzes ein Übersetzter im Jahre 2011, je nach Einsatzdauer und Verwendung, im Monat zwischen 2000$ und 3000$ „verdient“. Das entspricht, n.m.K., ca. dem zweifachen des durchschnittlichen Jahreseinkommens in AFG (2011). Ergaben sich „Verdachtsmomente“ gegen Ortskräfte hat es nach meiner Wahrnehmung nicht lange gedauert, bis diese ausgetauscht waren. Der Grund, warum ein Beschäftigungsverhältnis mit der Bundeswehr aufgelöst wurde, spielt in der o.g. Debatte (wer ist berechtigt?, seit wann?, etc) wohl keine Rolle.“

  21. @ Babieca 29. August 2021 at 10:34
    Barackler 29. August 2021 at 10:20

    Soweit ich das verstanden habe, bezogen sich diese Zahlen – von Bild kommuniziert – ausschließlich auf Merkel-Air …

    ************************

    Das Ramstein-Thema mit Qatar Airways kenne ich. Aber Merkel-Air startet ja in Taschkent. Ich meine, mitbekommen zu haben, dass wir auch über Spanien und Italien weiteren Nachschub an Gästen erhalten haben.

    Deshalb vermute ich, dass die tatsächliche Zahl der durch die BW Ausgeflogenen nochmal deutlich niedriger liegt. Das beziehe ich auch auf deutsche Besatzer-Soldaten.

    Kann mich aber täuschen.

  22. Eurabier
    29. August 2021 at 10:53

    „Hätten die Saarländer 1957 gegen den „Anschluss“ gestimmt, hätte AKK nun die Force de Frappe abgeschafft und die Legion Etrangère ausschließlich mit Taliban besetzt.“

    Sie überschätzen die intellektuellen Fähigkeiten von Frau Annegret Kramp-Karrenbauer dramatisch. Sie weiß weder, was die Legion ist, noch was Force de frappe bedeutet und Taliban hält sie für einen Mandelgebäck.

    Sie ist von einer atemberaubenden Dummheit, aber genau deswegen von Frau Dr Merkel auserwählt worden.

    Sie dürfen getrost davon ausgehen, dass Frau Annegret Kramp-Karrenbauer bereits Schwierigkeit hat, sich die Schuhe zu zubinden.

  23. Never mind! Alle ,auch die andere sind wertvoller als Gold! die werden bei euch den Inzucht erfolgreich bekaempfen! fragt doch mal euren Rollstuhlfahrer!

  24. Ich kann Frau Kramp-Karrenbauer ganz gut einschätzen. Ich habe ihre absolute Dummheit im Saarland erlebt. Nein ich wohne nicht im Saarland, aber ich interessiere mich für die Politik.

    Es dürfte wenige geben, die ihre völlige Unfähigkeit so deutlich gemacht haben

  25. Wichtiges OT

    2 G zum Scheitern verurteilt!

    Jeder Gastronom, jedes Fitness Studio etc. kann selbst entscheiden, wen er einlässt!

    ANIMAP ist ein diskriminierungsfreies Branchenportal, in dem sich bis jetzt schon an die 20.000 Unternehmer (Gastronomen etc.) eingetragen haben, auf Corona-Kontrollen zu verzichten.

    (Viele Pizzerien haben sich auch schon eingetragen.)

    https://animap.info/

    Die Kontrollen in Gaststätten etc. sind ein zweischneidiges Schwert, denn rechtlich sind Gastronomen und alle, die über keinerlei medizinische Kenntnisse verfügen, aus datenschutzrechtlichen Gründen gar nicht berechtigt, medizinische Kontrollen durchzuführen.

    Weder der Polizei, den Gastronomen oder den Schulleitern etc. muss man seine medizinischen Daten offenbaren.

    In den GEZ MEDIEN werden stets nur zwei Figuren gezeigt:

    Herr 2 G Gastronom Stefan Fehrenbach mit seiner Laundrette Waschsalon „Disco“
    Und
    Der 2 G Hotelier Wolf in Garmisch, der nur für Geimpfte geöffnet hat.

    Diese beiden, sind die einzigen, die bisher die Ungeimpften diskriminieren wollen, und werden als einzige immer wieder im TV vorgeführt.

    Beide bekommen tonnenweise Drohmails und Beleidigungen. Der Fehrenbach lies die TV Zuschauer lesen:
    „Dreckfaschist, Nazi, Hurensohn…….“

    JEDER sollte in seine Lieblingspizzeria gehen und von dem Portal ANIMAP unterrichten, damit sich die Wirte dort einschreiben können!!

  26. Eigentlich war das doch von Anfang an klar, dass „Ortsrkräfte“ nur der neueste Marketing-Begriff ist. Ich würde mich nicht einmal wundern, wenn er von einer eigens dafür beuaftragten und bezahlten Werbeagentur geprägt worden wäre. Auf jeden Fall gibt es den Wikipedia-Eintrag dazu erst seit 2015, wer sich den Begriff ausgedacht hat, steht nicht dabei. In die breite Öffentlichkeit getragen wurde er aber erst in allerjüngster Zeit, die Versionsgeschichte des Wikipedia-Artikels weist entsprechend seit 19. August 2021 zahlreiche Veränderungen auf. Es ist manchmal ganz aufschlussreich, sich das anzusehen. Interessant ist auch, dass es keinen Verweis zu Wikipedia-Artikeln in anderen Sprachen gibt. Die US Army und andere Armeen, die dort unterwegs waren, hatten doch garantiert auch einheimische Hilfskräfte, aber irgendwie scheinen die keinen Namen zu haben, der einen Wikipedia-Artikel wert ist.

    Ich habe nie damit gerechnet, dass da ausschließlich afghanische Hilfsarbeiter der Bundeswehr kommen, sondern vielmehr damit, dass eine neuerliche etwas größere Invasionswelle anläuft, die wahrscheinlich prozentual mehr Afghanen enthält als bisher, und die mit der Marketingstrategie „Evakuierung von Ortskräften“ begleitet wird.

    2015 war die Marketing-Strategie „Kriegsflüchlinge aus Syrien“ und es sind mit Sicherheit tatsächlich auch (prozentual und absolut) mehr Syrer gekommen als sonst, aber keineswegs ausschließlich. Ich meine mich zu erinnern, dass nur ca. 20 Prozent der „syrischen Kriegsflüchlinge“, die damals kamen, überhaupt Syrer waren, aber ich bin mir nicht mehr sicher. Auf jeden Fall waren damals auch sehr viele dabei, denen auch der dümmste Antirassist am Erscheinungsbild angesehen hat, dass sie keine Araber sind. Deshalb würde es mich nicht wundern, wenn im Rahmen der angeblichen „Evakuierung von Ortsrkäften“ nicht nur Afghanen kommen, die nie einen Bundeswehrsoldaten gesehen haben, sondern auch tiefschwarze Menschen.

    Nicht, dass ich jetzt unterscheiden möchte, ob die einen schlimmer sind als die anderen, es geht nur darum, dass es sich bei solchen Begriffen um Marketing für die Umvolkung handelt, nicht um irgendwelche Aktionen. Dass tatsächlich ein paar Hilfskräfte der Bundeswehr dabei sind, spricht ja nicht dagegen.

  27. Kaum „Ortskräfte“ unter den geretteten Afghanen

    Dann gehe ich doch davon aus, dass man die schleunigst zurück nach Kabul bringt.

  28. Ich kenne Frau Doktor Merkels Auswahlkriterien für Spitzenpersonal.

    Vollidiot und geistig behindert reicht nicht. Sie müssen auch noch stolz darauf sein, nicht rechnen und lesen zu können.

    Erst dnn fängt Frau Dr Merkels Interesse an, weil sie nur glänzen kann, wenn die Umgebung aus Kretins besteht.

    Man muss nur das Gesicht von Frau Dr Merkel sehen, wie sie Greta bewundert, dass diese Kind alles über Klima Physik weiß, was man nur wissen kann. Für Frau Dr Merkel ist die ist das unendliche Wissen fassungsloser Neid pur.

  29. Babieca 29. August 2021 at 10:57
    Drohnenpilot 29. August 2021 at 10:49
    Hier sind ein paar Kommentare aus der Truppe zum dem Leserbrief des Obersts a.D. in der FAZ. Alle von Soldaten, die auch in Afg waren:
    ——————————-

    Besonders Punkt 3, die wirtschaftlichen Gründe mit den fürstlichen Entlohnungen, spielten für die sog. Ortskräfte die Hauptrolle. Zusätzlich haben sie ständig Geschenke bekommen für die ganze Familie, und täglich warmes Essen dazu. Die lebten wie die Maden im Speck und jetzt wollen sie noch mehr, die sog. Ortskräfte, das Füllhorn soll nie mehr versiegen…

  30. Nuada 29. August 2021 at 11:06
    Eigentlich war das doch von Anfang an klar, dass „Ortsrkräfte“ nur der neueste Marketing-Begriff ist.
    […]

    Mit Inkrafttreten der Niederlassungsfreiheit innerhalb der EU hieß es im ÖRR, dass die „Preussen des Balkans“ zu uns kommen werden, die für ihren Fleiß und ihre Disziplin bekannt sind.
    Und es kamen Zigeuner.
    Was auch den ersten Schritt in Richtung Brexit bedeutete, als der damalige britische Premierminister Cameron zusah, sich die Zigeuner wieder vom Hals zu schaffen.
    „Fachkräfte“ scheint allerdings ein Evergreen zu sein.

  31. Barackler 29. August 2021 at 10:58

    Deshalb vermute ich, dass die tatsächliche Zahl der durch die BW Ausgeflogenen nochmal deutlich niedriger liegt. Das beziehe ich auch auf deutsche Besatzer-Soldaten.

    Ja, das kann sein. Neben den Bild-Zahlen kenne ich allerdings nur die des Verteidigungsministeriums (auf die sich Bild auch bezieht). Und die wurden per Twitter von AKKs Netz-Truppe in die Welt gesetzt:

    Verteidigungsministerium @BMVg_Bundeswehr·
    27. Aug.
    #Afghanistan:
    5347 Menschen haben unsere Soldatinnen und Soldaten aus #Kabul seit dem 16. August evakuiert – darunter mehr als 4000 afghanische Staatsangehörige.

    https://twitter.com/BMVg_Bundeswehr/status/1431173483757723648

    26. August:

    https://twitter.com/BMVg_Bundeswehr/status/1430850892232904705

  32. jeanette 29. August 2021 at 11:12
    Babieca 29. August 2021 at 10:57
    Drohnenpilot 29. August 2021 at 10:49
    Hier sind ein paar Kommentare aus der Truppe zum dem Leserbrief des Obersts a.D. in der FAZ. Alle von Soldaten, die auch in Afg waren:
    ——————————-

    Besonders Punkt 3, die wirtschaftlichen Gründe mit den fürstlichen Entlohnungen, spielten für die sog. Ortskräfte die Hauptrolle. Zusätzlich haben sie ständig Geschenke bekommen für die ganze Familie, und täglich warmes Essen dazu. Die lebten wie die Maden im Speck und jetzt wollen sie noch mehr, die sog. Ortskräfte, das Füllhorn soll nie mehr versiegen…
    — Ja, so verdirbt ihr- Westler die Eingeborene mit eurem Spielgeld,und zur Kolaborateuren und Verraetern macht…. Ist nicht schoen. Gar nicht.

  33. Frau Kramp-Karrenbauer, unsere A400 wäre jetzt startklar. Aber wir haben hier so gut wie keine ausgewiesenen Ortskräfte, von Soldaten ganz zu schweigen.

    Egal, Frau Dr. Merkel wünscht jetzt Stückzahlen. Laden Sie alles ein, was Sie bekommen können, auch Hunde und Katzen.

    Etwa auch Putzfrauen?

    Jetzt mit schneidender Stimme: Haben Sie vielleicht etwas gegen Putzfrauen?

    Nein, schon gut, wird gemacht.

    🖤

  34. Die strunzdämlichen Wähler wollen betrogen und belogen werden … oder warum erreicht eine Partei die z.Zt . In der Groko tätig ist 23% und die andere Partei 22% ?? Also es werden exakt die wieder gewählt , die Ihnen das eingebrockt haben ..vom Verstand her ist das für mich nicht zu erklären . Ich denke , die Gehirnwäsche der Linken funktioniert oder aber es wird auf allen Ebenen gelogen und betrogen als gäbe es keinen Rechtsstaat mehr ; einschließlich der Wahlen !
    Die AfD sollte diesbezüglichen Anfrage im BT zu dieser Angelegenheit stellen und das im Wahlkampf öffentlich diskutieren !!

  35. @ Drohnenpilot
    ___________________
    Danke für den Beitrag.

    Die Leute waren ein Fremdkörper und werden
    auch in Germoney ein Fremdkörper bleiben.
    Diese sozialromantischen Vorstellungen von der „guten“ Ortskraft
    sind ein Witz.
    Die verkaufen sich an jeden, der nur ein paar Dollar mehr bezahlt.
    Kein Wunder, daß die Amerikaner die Leute in Ruanda ablädt.
    Die Amis wollen auch keine toxische Zuwanderung.

  36. Ist das Gleiche, wie damals mit den „Syrern“. Da waren auch sehr viele „Kassyrer“ mit darunter.

  37. .
    .
    steigende Krankenkassenbeiträge!
    .
    Jetzt wißt ihr warum unserer Krankenhäuser so voller Asylanten/Ausländer sind und unsere Krankenkassenbeiträge bald exorbitant steigen werden.
    .
    Am deutschen Wesen soll die Welt genesen!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Tausende afghanische Flüchtlinge kommen zur Behandlung nach Deutschland

    .
    Rammstein, einer der größten Flugbetriebe der Geschichte, hat sich zu einer Drehscheibe für die Evakuierung und Abfertigung von Evakuierten aus Deutschland und Afghanistan entwickelt. Nach Angaben der US-Luftwaffe wird die überwiegende Mehrheit der Menschen, die Afghanistan verlassen, über Rammstein kommen, und bis heute Morgen hat das Gelände bereits mindestens 15.000 Menschen aufgenommen.
    .
    http://kreuznacher-rundschau.de/tausende-afghanische-fluechtlinge-kommen-zur-behandlung-nach-deutschland/
    .
    Glaubt ihr wirklich, dass die USA alle zehntausenden illegalen Afghanen in Rammstein in die USA fliegen werden? NEIN… sie werden sich nur die wenigen Besten und Qualifiziertesten raus suchen und die unqualifizierten rückständigen Analphabeten bleiben wie immer in Germoney für eine lebenslange Vollversorgung auf kostenden dt. Steuerknechts!

  38. Nuada 29. August 2021 at 11:06
    […]
    Ich habe nie damit gerechnet, dass da ausschließlich afghanische Hilfsarbeiter der Bundeswehr kommen, sondern vielmehr damit, dass eine neuerliche etwas größere Invasionswelle anläuft, die wahrscheinlich prozentual mehr Afghanen enthält als bisher, und die mit der Marketingstrategie „Evakuierung von Ortskräften“ begleitet wird.
    […]

    Grundsätzlich ist auch einem Afghanen das Hemd näher als die Hose und die Entscheidung, in einem westeuropäischen Wohlfahrtssystem mit zentralbeheizter Comfortwohnung, Geld für Nichtstun und mit einer nachgiebigen Strafjustiz zu leben, dürfte auch einem analphabetischen Afghanen nicht besonders schwerfallen.
    Dafür nimmt man schon mal Gedränge auf dem Rollfeld und einen holprigen Flug in einem Militärtransporter in Kauf.

  39. Das_Sanfte_Lamm 29. August 2021 at 11:16
    Nuada 29. August 2021 at 11:06
    Eigentlich war das doch von Anfang an klar, dass „Ortsrkräfte“ nur der neueste Marketing-Begriff ist.
    […]

    Mit Inkrafttreten der Niederlassungsfreiheit innerhalb der EU hieß es im ÖRR, dass die „Preussen des Balkans“ zu uns kommen werden, die für ihren Fleiß und ihre Disziplin bekannt sind.
    Und es kamen Zigeuner.
    — Und wem sonst habt Ihr erwartet!? keiner der beim Sinnen ist und zur Selbststaendigem Leben faehig, wird BRD wie den Pest meiden!
    Ein Territorium, der Ueberbesiedelt, skalpiert und zubetonniert ist, wo alles und fuer alle huderttausende von Gesetzen gibt, Wo man so unfrei ausharren muss…. Und alle die perversitaeten und Superdekadenz noch dazu!Ich bete an Gott da nicht gehen zu muessen.

  40. Das kennt man ja: Aus den Griechischen Lagern werden angeblich Kinder und bevorzugt Mädchen ausgeflogen, und dann steigen in Frankfurt erwachsene Männer mit Vollbart aus dem Flugzeug. Wahrscheinlich haben es mehr bereits abgeschobene Afghanen (meist Schwerkriminelle und Terroristen) und Taliban in die Bundeswehrmaschinen geschafft als diese sog. Ortskräfte.

    Auch sehr interessant: Ex-Bundeswehr-Oberst packt aus:

    „Innerlich verachten uns diese Menschen“ [die Ortskräfte]

    Sie locke der „Wohlstandsmagnet Deutschland“

    Nach Darstellung von Sarholz begingen Ortskräfte auch Verrat [an den NATO-Truppen].

    https://www.tagesspiegel.de/politik/ex-bundeswehr-oberst-schmaeht-afghanische-ortskraefte-innerlich-verachten-uns-diese-menschen/27556252.html

    Übrigens sprach die Regierung 2018 von einer Zahl von 500 – 600 Ortskräften, die für die Bundeswehr arbeiten. Und jetzt sollen es plötzlich 4.500 sein?

    Und ähnlich wie bei den „Syrern“ 2015 brauchen die 5 Millionen zu erwartenden Afghanen wahrscheinlich im Asylantrag nur anzukreuzen, dass sie Ortskräfte waren und schon haben sie das große Los gezogen.

  41. Drohnenpilot 29. August 2021 at 11:21
    Glaubt ihr wirklich, dass die USA alle zehntausenden illegalen Afghanen in Rammstein in die USA fliegen werden? NEIN… sie werden sich nur die wenigen Besten und Qualifiziertesten raus suchen und die unqualifizierten rückständigen Analphabeten bleiben wie immer in Germoney für eine lebenslange Vollversorgung auf kostenden dt. Steuerknechts!
    —— die werden in besaetztem Territorium begrenzten Souverenitaets- BRD entlassen.

  42. Barackler 29. August 2021 at 10:20

    Interessant wäre noch zu erfahren, wieviele davon tatsächlich durch die AKK-Travelling-Airline ausgeflogen wurden und wieviele durch andere Fluggesellschaften bzw. andere Staaten.

    ?

    Die Buntenwehr-Lufttaxis sind ja nicht die ganze Strecke Kabul-Buntland und zurück geflogen, sondern nur bis ins benachbarte Usbekistan.

    Dort hat Buntland für viel Geld einen Flughafen gemietet. Von dort wurden die Versorgungsschutzsuchenden dann mit der staatlichen usbekischen Fluggesellschaft auch wieder gegen viel Geld nach Buntland weitertransportiert.

    Nach kurzem Auftankstopp flog Air-Buntland dann wieder zurück nach Kabul um neue Fluggäste zu holen.

    Na ja, ein Gutes hat die Sache. Nach der Ankunft so vieler Rentensicherer dürften unsere Renten wohl wieder auf Jahrzehnte hinaus gesichert sein und eine Verlängerung des Renteneintrittsalters ist wohl endgültig vom Tisch.

  43. Super Predigt von Pastor Jakob Tscharntke heute!
    „Die Stunde des Siegers“
    https://youtu.be/oIzqMFOjUdE
    Hörenswert!
    Ab ca.Min. 48.30 wird er auch politisch!
    Unsere Kanzlerin erwähnt er auch in seiner Predigt ca.Min.28
    Hier im Blog wurde über den mutigen Pastor bereits berichtet!

  44. lol
    Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis die Taliban Berlün übernehmen.
    Genug von den Moslemisten sitzen ja bereits im Berlüner Führerbunker..

  45. Drohnenpilot
    29. August 2021 at 11:21

    .L

    „NEIN… sie werden sich nur die wenigen Besten und Qualifiziertesten raus suchen und die unqualifizierten rückständigen Analphabeten bleiben wie immer in Germoney “

    Die amerikanische Armee hat seit vielen Jahren ihre Intelligenztests verfeinert. Schon seit Jahren werden bei der amerikanischen Air Force die Arbeitsgruppen nach gleichem Intelligenz Quotienten zusammengestellt.

    Die Gruppen arbeiten effektiver, machen weniger Fehler und die Topform mit höherer Intelligenz werden bei der Instandhaltung zusammengestellt, und die Neger beim Aufräumen und Waschen der Flugzeuge.

    Damit ist nichts negatives gesagt, auch der Hallenboden muss gefegt werden und die Flugzeuge gewaschen werden. An die Bord Elektronik kommen allerdings nur Leute, die etwas vom Thema verstehen.

    In Deutschland wäre das wichtigste Auswahlkriterium transgender lesbisch Negerin und Behinderung. Genau so sieht auch die Bundeswehr aus.

  46. Die Lügen der Bundesregierung müssen unbedingt nummeriert werden, so wie die“Delta Variante“.
    Also die gegenwärtige dürfte Epsilon4703 sein, nach meiner vorsichtigen Schätzung.

    Es darf wirklich niemand als die CDU an die Regierung kommen. Eine andere Regierung würde sonst bei Einsicht in die „Unterlagen“ sofort mit Schockstarre und schwersten Nebenwirkungen auf die abgebauten Intensivbetten verlegt werden müssen.

  47. War zu erwarten.
    Welche Propaganda unserer ach so tollen Regierung und ihrer Hilfstruppen hat jemals einer genaueren Betrachtung standgehalten?
    Mir fällt da wenig bis nichts ein.

  48. Johannisbeersorbet 29. August 2021 at 11:27
    […]
    Die Buntenwehr-Lufttaxis sind ja nicht die ganze Strecke Kabul-Buntland und zurück geflogen, sondern nur bis ins benachbarte Usbekistan.

    Dort hat Buntland für viel Geld einen Flughafen gemietet. Von dort wurden die Versorgungsschutzsuchenden dann mit der staatlichen usbekischen Fluggesellschaft auch wieder gegen viel Geld nach Buntland weitertransportiert.
    […]

    Und die usbekische Regierung hatte auch prompt verkündet, keine Afghanen im Land haben zu wollen und die, die (wider Erwarten) bleiben sollen, achtkantig rauszuwerfen.

  49. In einem anderen Zusammenhang hatte ich bereits die Frage gesetllt, warum man öffentlich überhaupt nicht diskutiert, was denn definitiv eine „Ortskraft“ der Bundeswehr in Afghanistan sein soll bzw. gewesen sein sollte. Ist jeder Afghane, der einem BW-Soldaten die Hand schüttelte und/oder ihm beim Brunnenbau half, eine Ortskraft gewesen. Wohl kaum!

    Wenn man die ursprünglich veröffentlichten Zahlen durchcheckt, was so alles als Ortskraft genannt wird, so kommt man zum Ergebnis, dass dann nahezu jeder dritte BW-Soldat eine „Ortskraft“ als Begleiter hätte haben müssen. Bei näherer Betrachtung eine völlig lächerliche, maßlos überhöhte Zahl. Offensichtlich soll damit das tausenfache Hereinschleusen „normaler“ Asylforderer übertüncht werden.

    Im Hinblick auf die tatsächliche Zahl der afghanischen Ortskräfte (wozu insbesondere afghanische Verbindungsleute zählen, die vorwiegend als Übersetzer für die BW tätig waren) ist (nach meiner Kenntnis) lediglich aus dem vergangenen Jahr von 200 Personen auszugehen.
    Dazu kommen Entlassene aus den Vorjahren.

    Diese Leute wurden alle mit Gehältern im Bereich des Zehnfachen eines normalen afghanischen Jahreseinkommens entlohnt. Ihnen wurde keinerlei Sicherheitszusage gemacht, es gibt keinen Anspruch auf Alimentierung in Deutschland! Es steht zudem infrage, ob der Taliban überhaupt diese tatsächlichen oder vermeintlichen Ortskräfte „massakrieren“ will – jedenfalls hat der Taliban Amnestie verkündet und bisher wurde niemand der sog. Orstkräfte nachweislich massakriert.

    Es wird hier in Deutschland m. E. eine „Luftnummer“ zelebriert mit Ortskräfte-Zahlen, die m. E. Lug und Trug widerspiegeln.

  50. ghazawat 29. August 2021 at 11:31


    In Deutschland wäre das wichtigste Auswahlkriterium transgender lesbisch Negerin und Behinderung, plus schwanger oder zumindest menstruierend.

  51. ghazawat
    In Deutschland wäre das wichtigste Auswahlkriterium transgender lesbisch Negerin und Behinderung. Genau so sieht auch die Bundeswehr aus.“
    *********************
    Der Satz tut soooo gut! Divers mit Mihigru wäre vielleicht noch angebracht.

  52. Gerade den Wetterbericht gesehen.

    Interessant, dass eine Tageshöchsttemperatur im Süden mit 11 Grad nicht einmal einen Kommentar erfordert.

    Hätten wir 30°, dann wäre 10 Minuten über die Sahara Peitsche und über die absolute Notwendigkeit geredet worden, endlich die CO2-Bepreisung zu erhöhen.

    Meine Meinung über die wissenschaftlichen Fähigkeiten von Frau Dr Merkel erspare ich mir aus Höflichkeit.

  53. OT , . Netzfund Video . . . Damit man sich das vor Augen hält,

    Corona Demo in Berlin am 28.8.2021, . . . der AfD Hasser und Nazi-Jäger Olaf Sundermeyer wird trotz Maske bei der Corona demo erkannt und fühlt sich von Fragen zu seiner Foto und Filmarbeit bei der Demo belästigt und fleht die Berliner Polizei … „Hallo bitte helfen Sie mir“ siehe 1.58 Min. Netzfund Video vom 28.8.2021 … klick ! zweiter Link … klick !

  54. Ortskräfte ist ein guter Begriff.

    Ich habe noch die Bilder vor Augen, was in Frankreich mit den Kollaborateuren passierte. Interessanterweise war das in der deutschen Presse nie ein Thema.

  55. Kaum „Ortskräfte“ unter den geretteten Afghanen.
    ++++

    Gott sei Dank!
    Die sollen bleiben, wo der Schlafmohn wächst!

    Jeder Afghane in Deutschland ist einer zuviel!

    Raus mit denen!

    Gleichzeitig mit den ganzen Negern, Zigeunern und übrigen Islamisten!

  56. Indem man „Ortskräfte“ (starker Kandidat für Unwort des Jahres) ausfliegt , weil man Angst haben muß, daß …., setzt das ein verheerendes Signal für alle Zeiten und wir sollten es konsequent eigentlich umgekehrt ähnlich machen. Wer den Taliban je die Hand gereicht hat ….

    Alles im Überblick: was sich gerade in letzter Konsequenz abspielt verdanken wir einer „Religion“!

  57. Was 2015 die „Fachkräfte“ waren, sind 2021 die „Ortskräfte“.

    Am Ende sind es aber immer nur Sozialhilfeempfänger.

  58. ghazawat
    Interessant, dass eine Tageshöchsttemperatur im Süden mit 11 Grad nicht einmal einen Kommentar erfordert.“
    **********************
    Wir müssen Druck aufs Tempo machen. Wir haben nur noch wenig Zeit. Die Eisbären, die Gletscher!

  59. Waldorf und Statler 29. August 2021 at 09:47

    OT,- …TV – Tipp heute So. 29.8.2021 – ab 12.03 Uhr im ARD / Phönix

    der internationale Frühschoppen ( Live ) Rederunde zum Thema :

    Debakel in Afghanistan – warum ist der Westen gescheitert?.

    .
    ‚Woran‘
    würde besser
    passen. Also woran
    — an sich selber. Oder
    anders gesagt — an seiner
    idiologischen Verblendung. Und
    damit an einer verhängnisvollen
    Fremdsteuerung. Was dann auch
    der Hauptgrund ist für all die
    Pfeifen, die heute ja quasi
    überall oben sind bzw.
    vorne stehen. Denn
    das sind nun mal
    die Abschaffer,
    die den Job
    machen,
    gelle.
    .

  60. hhr
    29. August 2021 at 11:47

    „Wir müssen Druck aufs Tempo machen. Wir haben nur noch wenig Zeit. Die Eisbären, die Gletscher“

    Wir haben nur noch wenig Zeit, bis dasbBarrier Reef, die Pinguine und die Antarktis verschwunden ist.
    Katastrophe jeder Art und in zwölf Jahren ist die Welt unrettbar verloren. Der Kölner Dom unter Wasser und das Kabinett von Tuvalu tagt mit Sauerstoffmasken

  61. Heisenberg73 29. August 2021 at 11:45

    Was 2015 die „Fachkräfte“ waren, sind 2021 die „Ortskräfte“.

    Am Ende sind es aber immer nur Sozialhilfeempfänger.“
    *****************
    Eben kräftige Sozialhilfeempfänger. Sonst stirbt das beste Deutschland, das wir je hatten, aus.
    Wertvoller als Gold!

    (Sammelt eigentlich jemand die Stilblüten?)

  62. @ Das_Sanfte_Lamm 29. August 2021 at 11:16

    Mit Inkrafttreten der Niederlassungsfreiheit innerhalb der EU hieß es im ÖRR, dass die „Preussen des Balkans“ zu uns kommen werden, die für ihren Fleiß und ihre Disziplin bekannt sind.
    Und es kamen Zigeuner.

    „Preußen des Balkans“ LOL. Das ist wirklich kreativ und hätte viel mehr Aufmerksamkeit verdient. Aber offensichtlich hat dieser Slogan nicht so übermäßig gezündet – mir ist das entgangen – sehr bedauerlich für den fantasievollen Erfinder. Gut, dass Sie sich noch erinnern.

    Eine Zeitlang kam übrigens auch ein richtiger Schub von Türken aus Bulgarien. Das hat mir jemand erzählt, der Internetverträge verkauft. Ständig war der Laden voll mit Leuten, die türkisch sprachen und bulgarische Pässe hatten. Bis dahin hatte ich gar nicht gewusst, dass es die gibt.

    „Fachkräfte“ scheint allerdings ein Evergreen zu sein.

    Japp. „Fachkräfte“ richtet sich vor allem an die Zielgruppe der CDU- und FDP-affinen Heinis, die mit „Wir müssen diesen armen Menschen helfen“ nicht so leicht erreichbar sind linke und grüne Menschheitsretter, sondern mehr Wert darauf legen, dass dem System Steuern in den Rachen wirft. Diese Leute, die gern den Begriff „Wirtsdhaftsstandort Deutschland“ im Mund führen, sind allerdings genauso identitätslos und genauso wenig heimatverbunden wie die „Refugees-Welcome“-Truppe, aber eben mit anderen Werbestrategien ansprechbar. Aber das stellt ja kein Problem dar, es geht locker beides parallel.

    Noch zu meiner Erwähnung von Wikipedia oben: Ich möchte damit natürlich nicht audrücken, dass die Inhalte für politisch-weltanschauliche Themen zuverlässige Quellen sind. Aber die Versionsgeschichte gibt zuweilen sehr gute Einblicke in die Propagandatätigkeit, wenn man nachverfolgt, wie ein bislang völlig unbekanntes Wort in die Öffentlichkeit getragen wurde und schlagartig in aller Munde ist, als ob es das schon immer gegeben hätte. Ich habe das mal vor Jahren ausführlich mit dem IS gemacht, der Vorläuferbegriff ISIS ist ja auch über Nacht aufgetaucht. Das war ganz interessant.

  63. ghazawat
    Interessant, dass eine Tageshöchsttemperatur im Süden mit 11 Grad nicht einmal einen Kommentar erfordert.“
    *****************
    Vielleicht hat ein Philantrop bereits die Sonne verdunkelt und will aus lauter Bescheidenheit nicht dafür gelobt werden.

  64. .
    .

    Mini-Maas fliegt in Fünf Länder um Afghanistan und verballert wieder großzügig in Mrd. unser dt. Steuergeld…
    .
    Der dt. Steuerzahler kann gar nicht so schnell arbeiten und Steuern zahlen wie Merkel und Maas das dt. Steuergeld verballern..
    .
    Deshalb Steuer-Boykott !
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Außenminister
    .
    Fünf Länder: Maas bricht zu Afghanistan-Mission auf

    .
    Mehr als 5000 Menschen hat die Bundeswehr aus Afghanistan herausgeholt. Mehr als 10.000 stehen noch auf der Ausreiseliste. Die Rettungsbemühungen gehen in eine neue Phase.

    Berlin – Außenminister Heiko Maas bricht am Sonntag zu einer viertägigen Reise in fünf Länder auf, die alle eine wichtige Rolle bei den weiteren Bemühungen um die Ausreise Schutzsuchender aus Afghanistan spielen.
    .
    https://www.merkur.de/politik/fuenf-laender-maas-bricht-zu-afghanistan-mission-auf-zr-90947851.html
    .
    NIE wieder Altparteien!
    NIE wieder Altparteien!
    NIE wieder Altparteien!
    NIE wieder Altparteien!
    NIE wieder Altparteien!

  65. Das war doch zu erwarten. Alles drängte sich am Flughafen, jeder war plötzlich irgendwie eine „Ortskraft,“ Hauptsache, rein in den nächsten Flieger und ab ins gelobte Land. Und ein Ende ist nicht abzusehen. Es muss sich also niemand sorgen, dass uns in naher Zukunft die Sozialschmarotzer, Mörder, Vergewaltiger, Terroristen und Gebärmaschinen ausgehen werden.

  66. Natürlich kommen wieder die Kriminellen und Terroristen nach Deutschland. Aus den vielen Straftaten wie Vergewaltigung und Mord hat keiner gelernt.

  67. Nuada
    wenn man nachverfolgt, wie ein bislang völlig unbekanntes Wort in die Öffentlichkeit getragen wurde und schlagartig in aller Munde ist, als ob es das schon immer gegeben hätte.“
    ******************
    Ja, das ist fast ein Impfdurchbruch.

  68. TV – Tipp jetzt gleich – ab 12.03 Uhr im ARD / Phönix der internationale Frühschoppen ( Live ) Rederunde zum

    hema : Debakel in Afghanistan – warum ist der Westen gescheitert?

    Es ist eine traurige Bilanz: Am Ende des 20-jährigen Einsatzes in Afghanistan stehen unzählige zivile Opfer, tausende getötete Soldaten und Militärausgaben in Billionen-Höhe. Die Machtübernahme der Taliban konnte nicht verhindert werden. Am Flughafen in Kabul herrscht Chaos. Am Donnerstag dann passierte das, wovor gewarnt wurde: Durch einen Selbstmordanschlag des IS und einer weiteren Explosion wurden zahlreiche Menschen getötet, darunter 13 US-Soldaten. Zeitgleich haben viele westliche Staaten, darunter auch Deutschland, ihren Evakuierungseinsatz beendet. Den . . . TAUSENDEN . . . Ortskräften, die sich noch im Land befinden, läuft indessen die Zeit davon: US-Präsident Joe Biden hält am 31. August als Rückzugstermin fest. . . .u.s.w. haben Sie als aufgeklärter PI,- Freund von Welt eine politisch inkorrekte Frage ?, dann fragen Sie doch ab 12.45 Uhr im “ internationalen frühschoppen nachgefragt “ unter … Tel. 0800 – 5678 555 … dann sind Sie Live im TV auf Phönix od. WDR 5. für jeden mit Ihrer inkorrekten Frage zu hören ! hier der direkte Link zum Phönix TV … klick !

    und von wegen . . TAUSENDE Ortskräfte . . die sich noch im Land befinden klick !

  69. Mehr, mehr, immer noch mehr Neger, Afghanen, Zigeuner, Türken und Islamisten nach Doitscheland!

    Wegen der Renten!

    Und wegen Steuersenkungen!

    *kranklach*

  70. Das_Sanfte_Lamm 29. August 2021 at 11:21

    […]

    Grundsätzlich ist auch einem Afghanen das Hemd näher als die Hose und die Entscheidung, in einem westeuropäischen Wohlfahrtssystem mit zentralbeheizter Comfortwohnung, Geld für Nichtstun und mit einer nachgiebigen Strafjustiz zu leben, dürfte auch einem analphabetischen Afghanen nicht besonders schwerfallen.
    Dafür nimmt man schon mal Gedränge auf dem Rollfeld und einen holprigen Flug in einem Militärtransporter in Kauf.

    In der Niedriglohn-, Lumpen- und Rentenkürzerrepublik Deutzlandistan muss ein Lohnsklave jahrzehntelang buckeln und Steuern und Abgaben zahlen, muß leiden, sparen und Opfer bringen und steht am Ende schlechter da als manche Orkskraft aus Kassyrien.

  71. .
    .
    Das nächste Debakel: Mali…!
    .
    In Mali gibt’s für die Buntenwehr von den Moslem-Terroristen wieder eins
    in die Fresse.
    .
    Wie viele „Ortskräfte“ werden dann kommen?
    .
    Halb Mali, Halb Afrika?
    .
    .

  72. „Ortskräfte“ deutscher Dienststellen im Ausland gem. § 91 Abs. 1 Nr. 1 Personalvertretungsgesetz (BPersVG) gelten nicht als Beschäftigte im Sinne des § 4 BPersVG. Dem Gesetz nach muss man die ziehen lassen und zwar nicht nach Deutschland.

    Von den 99% „Örtchenkräfte“ bzw. „Wir-wollen-auch-nach-Germoney-Kräfte“ gar nicht erst zu schreiben.

  73. In Tausenden von Jahren, in der gesamten Weltgeschichte, durch alle Kriege und Weltkriege hindurch auf der ganzen Welt hat man bisher noch niemals den Begriff

    „ORTSKRÄFTE“

    gehabt und erlebt.

    Der Weltuntergang ist sicher nicht fern.

  74. Nuada 29. August 2021 at 11:53
    […]. Ich habe das mal vor Jahren ausführlich mit dem IS gemacht, der Vorläuferbegriff ISIS ist ja auch über Nacht aufgetaucht. Das war ganz interessant.

    Mit „Isis“ verbindet sich für die etwas Gebildeteren die sexuelle Freizügigkeit im prä-mohammedanischen Ägypten, was nur sehr schwer mit einer radikalmohammedanischen Gewalttruppe in Einklang zu bringen ist.

  75. „Lügt die Bundesregierung?“
    ———————————

    Ja, Merkel LÜgt, alle LÜGEN! Bunderbürger werden wieder mal nach Strich und Faden BELOGEN. Dazu noch steuerlich ausgebeutet bis auf die Knochen. Und alles wird sang-und-klanglos apathisch hingenommen, und die da oben wissen das.

  76. DFens 29. August 2021 at 12:05

    „Ortskräfte“ deutscher Dienststellen im Ausland gem. § 91 Abs. 1 Nr. 1 Personalvertretungsgesetz (BPersVG) gelten nicht als Beschäftigte im Sinne des § 4 BPersVG. Dem Gesetz nach muss man die ziehen lassen und zwar nicht nach Deutschland.

    Von den 99% „Örtchenkräfte“ bzw. „Wir-wollen-auch-nach-Germoney-Kräfte“ gar nicht erst zu schreiben.

    ————————————–

    Die sog. ORTSKRÄFTE sollte man alle in AHRWEILER abladen, um Ahrweiler aufzubauen!

    dort könnten sie an Ort und Stelle Hand anlegen, sich als ORTSKRAFT ihren Unterhalt in D verdienen!

  77. Penner 29. August 2021 at 11:20
    „Die strunzdämlichen Wähler wollen betrogen und belogen werden …
    Die AfD sollte diesbezüglichen Anfrage im BT zu dieser Angelegenheit stellen und das im Wahlkampf öffentlich diskutieren !!“
    ————————————————————————————-

    Vergessen Sie die AfD! Sie ist nurmehr eine quälende Erinnerung.

  78. Fünf Länder: Maas bricht zu Afghanistan-Mission auf“
    **********************
    Schade, daß ich kein Film Regisseur oder Film Produzent bin. Das gibt doch Stoff für unzählige Comedies!
    Da wird „verhandelt“! Knallhart! Er droht den 5 Staaten mit deutschem Geld, Integrationsbeauftragten, Gleichstellungsbeauftragten, einem Runden Tisch, CSD oder eben Lockdown.

  79. Frank Castle 29. August 2021 at 11:39

    Ortskräfte sind schon angekommen – Messerstecherei mitten in der City am Wochenende:https://www.wz.de/nrw/wuppertal/streit-in-elberfeld-eskaliert-mehrere-personen-leicht-verletzt_aid-62428119
    ——————————

    Das ist Mist, dass der ins Krankenhaus kam, hoffentlich nicht auf INTENSIV, sonst wird er wieder zu den CORONAFällen dazugezählt.

    Alles was nicht bei Drei aus dem Intensivbett hüpft kommt auf die Coronaliste.

  80. jeannete
    Die sog. ORTSKRÄFTE sollte man alle in AHRWEILER abladen, um Ahrweiler aufzubauen!

    dort könnten sie an Ort und Stelle Hand anlegen, sich als ORTSKRAFT ihren Unterhalt in D verdienen!“
    *******************
    Das wäre ja so etwas von faschistorassistisch. Da sehe ich schon Anton Hofreiter und CFR ihre Gesichtsfarbe ändern und nach Blutdrucksenkern schreien.

  81. @Nuada 29. August 2021 at 11:53
    „Preußen des Balkan“ ist schon lange ein gängig gewesener Begriff für die Kroaten. Es dürfte sich um einen – evtl. sogar berechtigten – Slogan aus der Zeit des Ersten Weltkriegs handeln.

  82. ridgleylisp
    Und alles wird sang-und-klanglos apathisch hingenommen, und die da oben wissen das.“
    **********************
    Es ist ja noch genug Bier im Kühlschrank fürs Homeoffice und die Bundesliga laäuft auch wieder. Alles gut.

  83. Wir sollten rückwirkend eine Asylsteuer einführen. Die Zahlen alle jene, welche nicht genug davon bekommen können.

  84. Drohnenpilot 29. August 2021 at 12:04

    .
    .
    Das nächste Debakel: Mali…!
    .
    In Mali gibt’s für die Buntenwehr von den Moslem-Terroristen wieder eins
    in die Fresse.
    .
    Wie viele „Ortskräfte“ werden dann kommen?
    .
    Halb Mali, Halb Afrika?“
    **************************
    Auch für die Malinesen gilt ja sicher der Migrationspakt. Das wird uns dann schon Habeck und Co beibringen.

  85. hhr 29. August 2021 at 12:09
    Fünf Länder: Maas bricht zu Afghanistan-Mission auf“
    **********************
    Schade, daß ich kein Film Regisseur oder Film Produzent bin. Das gibt doch Stoff für unzählige Comedies!
    Da wird „verhandelt“! Knallhart! Er droht den 5 Staaten mit deutschem Geld, Integrationsbeauftragten, Gleichstellungsbeauftragten, einem Runden Tisch, CSD oder eben Lockdown.
    ———————————–

    Machen Sie doch! Haben Sie nicht noch eine alte Super 8 irgendwo?
    Eine Serie produzieren:

    Heiko Langstrumpf
    Heiko will nicht groß werden
    Heiko arrangiert einen Ausflug
    Heiko geht an Bord
    Heiko in Taka Tuka Land

    Heiko wird Sachensucher und gerät in eine Prügelei
    Heiko spielt Fangen mit Polizisten
    Heiko geht in den Zirkus
    Heiko wird von Dieben besucht
    Heiko geht zum Kaffeekränzchen
    Heiko tritt als Lebensretter auf
    Heiko erleidet einen Schiffbruch

    Heiko bekommt feinen Besuch
    Heiko bekommt einen Brief
    Heiko gibt ein Abschiedsfest
    Heiko verlässt Taka Tuka Land

  86. Nuada 29. August 2021 at 11:53

    Eine Zeitlang kam übrigens auch ein richtiger Schub von Türken aus Bulgarien. Das hat mir jemand erzählt, der Internetverträge verkauft. Ständig war der Laden voll mit Leuten, die türkisch sprachen und bulgarische Pässe hatten. Bis dahin hatte ich gar nicht gewusst, dass es die gibt.

    Die bulgarischen Türken – und die vielen anderen, oft, aber nicht nur türkisch sprechenden Mohammedaner des Balkans sind das Erbe des Osmanischen Reiches, des letzten weltweit anerkannten islamischen Kalifats. Als das zusammenbrach (als offizielles Ende gilt das Jahr 1922, in den Köpfen der mohammedanischen Türken hat es nie aufgehört zu existieren), blieben seine ganzen islamischen und islamisierten Völker und Neuansiedler einfach „da“. Auf dem Balkan. Mit dem Erbe kloppen wir uns heute in deutschen Innenstädten und selbst auf dem deutschen platten Land herum. Dank der EU (Personenfreizügigkeit für Bulgarien); dank der NATO und dem deutschen Einsatz (die ersten – nicht nur- islamischen Flüchtlingsmassen nach Deutschland), der bei der Zerschlagung Jugoslawiens half und dafür sorgte, daß der erste islamische Staat auf dem Balkan entstand (Bosnien-Herzegovina). Später dann als zweiter islamischer Staat Kosovo.

    Nichts als Ärger.

  87. Nachdem der Nachschub aus Syristan nur noch tröpfelt und die Schlepper nocht zu wenig N. ankarren brauchte der Asyl/Sozialindustrielle Komplex halt dringend Nachschub damit die Euroquellen wieder üppigst sprudeln. Die Ortskräfteaktion war das Abschiedsgeschenk von Merkel und ihrer Versagerriege an ihre bewährtesten Deutschlandzerstörer.

  88. Das_Sanfte_Lamm 29. August 2021 at 12:06

    Nuada 29. August 2021 at 11:53
    […]. Ich habe das mal vor Jahren ausführlich mit dem IS gemacht, der Vorläuferbegriff ISIS ist ja auch über Nacht aufgetaucht. Das war ganz interessant.

    Mit „Isis“ verbindet sich für die etwas Gebildeteren die sexuelle Freizügigkeit im prä-mohammedanischen Ägypten, was nur sehr schwer mit einer radikalmohammedanischen Gewalttruppe in Einklang zu bringen ist.

    Robert Allen Zimmerman hat auch schon früh dahingehend Reklame gemacht:

    https://www.youtube.com/watch?v=INilAY6aJTc

  89. ridgleylisp
    29. August 2021 at 12:07

    „Ja, Merkel LÜgt, alle LÜGEN! Bunderbürger werden wieder mal nach Strich und Faden BELOGEN.“

    Ich sehe das anders. Um zu lügen, muss man die Wahrheit kennen.
    Frau Dr Merkel kann es nicht. Sie lügt nicht, sie weiß es einfach nicht besser .

  90. Lügt die Bundesregierung?

    Klare Antwort: Ja und das mit Vorsatz. Auch die Zahl der sog. Ortskräfte ist wohl deutlich zu hoch angegeben. Jedenfalls kann sie nicht so exorbitant in Richtung Tausender oder noch mehr gestiegen sein, wie sich dies aus nachfolgender Information zwangsläufig ergeben müßte:

    „In der Drucksache 19/5454 des Bundestages vom 2. 11. 2018 auf eine Anfrage der Grünen, wird die Zahl der Ortskräfte mit 576 angegeben.“

    https://pbs.twimg.com/media/E9nx9ZlWQAMcZ_U.jpg

    Wahlplakat der AfD von diesem Jahr zur Kampagne „Deutschland. Aber normal“.

  91. völlig irre, dass muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen

    genau diese deutsche Bundesregierung die sich gegen jegliche Zusammenarbeit mit der AfD ausgesprochen hat, . . . . verhandelt jetzt mit den Taliban … klick !

  92. Nuada 29. August 2021 at 11:53
    Das_Sanfte_Lamm 29. August 2021 at 12:06

    – Isis –

    In Wedel steht direkt am Willkommhöft eine Fischbude, die von einem Türken namens Ismail Dagbaslilar betrieben wird (ist ein beliebtes Biker-Ausflugsziel). Der hat, als er seine Bude vor etwa 14 Jahren aufmachte, das Ding mit Deppenapostroph „Isi’s Fischspezialitäten“ genannt. Und hat über die Jahre, als plötzlich ISIS auftauchte, den Spott („na du Kopfabschneider?“) gutmütig und niemals beleidigt ertragen.

  93. Kollaborateure , Hilfswillige , Ortskräfte wie sich die blumigen Bezeichnungen immer mehr ändern. Eines Tages sind es Blumenmädchen.

  94. @ hhr 29. August 2021 at 12:01

    wenn man nachverfolgt, wie ein bislang völlig unbekanntes Wort in die Öffentlichkeit getragen wurde und schlagartig in aller Munde ist, als ob es das schon immer gegeben hätte.“
    ******************
    Ja, das ist fast ein Impfdurchbruch.

    Was für ein Stichwort! Ich habe gleich nachgesehen. Der älteste Eintrag ist von 2016 und vollkommen allgemein gehalten.

    Ab Juli 2021 gibt es sage und schreibe 19 Veränderungen und bei der aktuellen Version beziehen sich der erklärende Text sowie die darin angegeben Links zu Tests, Erregern und Impfstoffen ausschließlich auf Corona.

  95. Tom62 29. August 2021 at 12:39

    Danke für den Link!

    Was sind denn die anderen Personen, die unter „Ortskräfte“ firmieren?

    Hoffentlich nicht das, was mir da als Reimwort auf „Ortskräfte“ einfällt!!!

  96. Abgelehnte „Asylbewerber“ werden in aller Regel nicht abgeschoben
    Und genau das weiß der Schafhirte im letzten Bergdorf des Hindukusch über die asozialen Medien und macht sich auf den Weg nach Germoney! Und wenn man zu blöd ist, die Papiere vor Abflug zu kontrollieren, weil angeblich keine Zeit dazu ist, dann hat man aus 2015 nichts gelernt. Aber lernbehindert sind ja alle Politiker der Kartellparteien. Hauptsache die Diäten sind pünktlich auf dem Konto. Wäre der politische Wille vorhanden, wirklich nur Ortskräfte ins Land zu holen, hätte man in Taschkent vor dem Weiterflug die Identität prüfen können. Wenn man aber nur mit hohen Evakuierungszahlen glänzen will, dann kommen sogar ehemals abgeschobene Straftäter wieder zurück nach Deutschland und können den nächsten Asylantrag stellen. Jetzt können sie ja nicht mehr abgeschoben werden. Wie abgrundtief dämlich und deutschenfeindlich ist eigentlich diese unfähige Regierung. Seit 16 Jahren funktioniert in diesem Land nichts mehr. Solange Deutschland nicht die Versorgung der Flüchtilanten auf reine Sachleistungen umstellt, wird sich der gesamte biologische Schrott der Welt in diesem ehemals schönen Land versammeln. Die Innenstädte sehen jetzt schon aus wie Bagdad.

  97. Waldorf und Statler 29. August 2021 at 12:39

    völlig irre, dass muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen

    genau diese deutsche Bundesregierung die sich gegen jegliche Zusammenarbeit mit der AfD ausgesprochen hat, . . . . verhandelt jetzt mit den Taliban … klick !
    ————————————-
    Natürlich; das soll suggerieren: Die AfD ist viiiiel schlimmer als die Talisbahn.

  98. @ jeanette 29. August 2021 at 12:24
    Bei unserem kleinen Dressman aus Saarlouis kann ich mir die knallharten Verhandlungen sehr gut vorstellen. „Wenn Ihr jetzt nicht 10.000 Ortskräfte ausreisen lasst, dann werfe ich Euch 5 Milliarden Euro an den Kopf. Dann werdet Ihr sehen, wie weh das tut. Ach, für 10 Milliarden Euro bekomme ich 20.000 Afghanen? DEAL!“

  99. Eurabier 29. August 2021 at 10:26

    Miene Waziri, Afghanende der Grünen Khmer:

    „Ich wünschte, Deutschland wäre im Zweiten Weltkrieg vollständig zerbombt worden. Dieses Land verdient keine Existenzberechtigung!“
    ————————
    Laut Ostholsteiner-Anzeiger vom 30/04/2020 (Bezahlartikel)
    wollte Miene und ihre Sippe uns erzählen, dass Millionen Affghanen wegen der Coronakrise vom Hungertod bedroht sind und deswegen Spenden, Spenden, Spenden.

    Experin in Taquiya halt, wie uns die Bilder aus Kabul beweisen.

  100. Verehrte PI Damen und PI Herren:

    Ich empfehle die mentale Vorbereitung auf Breaking News Stimmung auch hier bei PI NEWS. Vom Standpunkt des Status aus betrachtet: Jedes mal, wenn in den vergangenen Jahren innerhalb der Umma irgendwo auf der Welt der Islam im Jihad-Aktivmodus wütete und siegreich agierte, folgten in Europa – besser Westeuropa mörderische Anschlagwellen und Großterror. Sorry, ich werde recht behalten. Ich und meinen Bekannten (Infonetzwerk weltweit) sind im Stand-by. Es wird geschehen!

  101. Babieca 29. August 2021 at 11:25
    Hier ist – von Reuters, also Vorsicht – eine Übersicht, welche Länder wieviele eigene Leute und Afghanen ausgeflogen haben (das Problem mit doppelten Staatsbürgerschaften wird nicht berücksichtigt). Ganz interessant, das mal durchzustöbern, weil da auch klar wird, warum Deutschland Leute aus „45 Nationen“ ausgeflogen hat:
    https://www.reuters.com/world/evacuations-afghanistan-by-country-2021-08-26/
    —————–

    Danke, für den interessanten Link.

    22 Nationen haben sich in Afghanistan getummelt.

    Beachtenswert ist, dass Deutschland von seinen 10.000 Bedürftigen ganze 5.347 gerettet hat, sich in der Rettung äußerst zurück gehalten hat.

    Knapp 41. MIO Afghanen haben nun wertvolle 113.500 helfende Hände verloren.

  102. Wer hätte das denn gedacht?
    Die mohammedanischen Völker im nahen Osten sind doch dafür bekannt, Alten, Frauen und Kindern den Vortritt zu lassen, ganz abgesehen von dem üblichen, überaus gesitteten und rücksichtsvollen Sozialverhalten.
    Die drängeln sich auch in Gefahrenlagen doch nie unter dem Einsatz von Ellenbogen, Fäusten, Füssen und Messerklingen vor und sie sind angefüllt mit Ähre und würden nie Lügen erzählen und sich nie von jemandem, den sie wegen seiner Lebensweise nicht mögen und verachten, helfen lassen oder ein Geschenk annehmen.

    Oder so ähnlich ging doch die Mär vom Edlen Wilden aus dem Morgenland?
    :mrgreen:

    ————————————-

    Waldorf und Statler 29. August 2021 at 10:16

    passend zum Thema . . . TV – Tipp heute So. 29.8.2021 – ab 12.03 Uhr im ARD / Phönix

    der internationale Frühschoppen ( Live ) Rederunde zum Thema :

    Debakel in Afghanistan – warum ist der Westen gescheitert?

    Weil die Zersetzer in den eigenen Reihen „Dem Westen“ einreden, dass „er“ gscheitert sei.
    Heil Schuldkult!

    Wir sind nicht gescheitert, „wir“ haben den Afghanen jede nur erdenkliche Hilfestellung gegeben, dass sie sich einen funktionalen Staat einrichten können.

    Die Afghanen, Regierung, Armee und „Zivilgesellschaft“ sind es, die gescheitert sind.

    Jedenfalls dann, wenn man das Aufpfropfen einer anderen Gesellschaftsform als wünschenswert empfindet.
    Und die „Gutmenschen“ sind bei dem Versuch, Barbaren in die Moderne zu führen und ihnen eine undefinierbare „Multikültür“ aufzupfropfen, gescheitert.

    Es soll dann doch noch Völker geben, die das Anbeten von Minderheiten, das Ausrichten des gesamten gesellschaftlichen Lebens auf die „Bedürfnisse“ von „Minderheiten“ und das Abschaffen der eigenen Kultur als ziemlich dämlich erachten.

    Und nein, ich rede nicht der afghanischen Minuskültür das Wort, sondern der Volkssouveränität und der Eigenverantwortung.
    Wenn die in ihrer Kültür verhaftet bleiben wolle, bitte, sollen sie.
    Aber dann halt weit weg von uns.

  103. Babieca 29. August 2021 at 11:25

    Wie erwartet.

    Irgendwelche NGOs, die sich auf unsere Kosten in Afghanistan einen lustigen Lebensunterhaltserwerb verschaffen unnütz wichtig machen, „lösen“ auch ihr ideologiebedingt eingebildetes hypermoralisches „Problem“, afghanischen Hilfswilligen eine „faire Teilhabe“ zukommen zu lassen, auf die althergebrachte Art und Weise:
    Staatsknete, die Deutsche gefälligst für sie erarbeiten sollen.

  104. Zur neuen Führung in AFG:
    Die wichtigsten Fragen im Westen werden komischerweise ausgeblendet: Weiß man schon, welches Geschlecht sich die als Männer gelesenen Taliban aussuchen, ob sie vegan leben, ob sie das Pariser Abkommen zur Klimarettung unterzeichnen, ob sie am Freitag Schulstreiks der Klimajugend unterstützen und ob sie vor dem Sport knien?

  105. Ben Shalom 29. August 2021 at 10:14

    Man kann die Lügen des Merkelsystems und dessen Altparteien schon gar nicht mehr zählen. Egal wo man hinfasst, an jedem Zipfelchen Politik klebt sofort eine Große Lüge.

    Verrottet, endgültig verrottet in 16 Jahren Merkel. Und im Bundestag drückten sich die großen „Widerspenstigen“ FDP-Kubicki und SED-Wagenknecht vor der Merkel weg. Und gerade da, wo es um etwas wirklich wichtiges ging.

    Diesem Gesamtsystem ist keinerlei Vertrauen mehr entgegenzubringen. Wenn die A sagen, meinen die B und betrügen bis Z.

    Das chinesische Alphabet, das Gesamte, nicht das Vereinfachte, hätte nicht genug Zeichen um jeder Lüge unserer Regierung einen eigenen Buchstaben zu verpassen.

  106. Das kaum Ortskräfte unter den „Geretteten“ sind wundert das wirklich jemanden?

    20 Jahre in Afghanistan, viele Tote, Unmengen von Geld verplempert, Unfrieden gestiftet …. das ist die traurige Bilanz.

    Zugelassen wurden riesige Mengen an Kriegsmaterial mit denen jetzt weiter Unheil gestiftet wird.

    Die Welt ähnelt immer mehr einer Freiluftirrenanstalt.

  107. buntstift 29. August 2021 at 12:54

    Da drängt sich einem die Frage auf, wer wohl im Flugzeug gesessen haben mag.

    zum Beispiel saßen da der „Deutsche“ Asib Malekzada* aus Kassel der als SPD Mitglied seine Verlobte Mehria aus Kabul abgeholt hat, in solchen Fliegern. Dieser tritt öffentlich durchaus Landestypisch auf: https://www.facebook.com/search/top/?q=asib%20malekzada

    * Zur Person

    Asib Malekzada (32) wurde in Kabul geboren und floh als Säugling mit seinen Eltern aus Afghanistan. Er lebt seit 1999 in Deutschland, hat die deutsche Staatsangehörigkeit. Er arbeitet als Projektmanager in Kassel. Seit 2005 ist er SPD-Mitglied. Malekzada ist zudem stellvertretender Vorsitzender des Kasseler Ortsvereins Altkassel-Bettenhausen. Malekzada ist ehrenamtlich engagiert: als Schöffe vor Gericht, Bewährungshelfer und in der Flüchtlings- und Migrationshilfe.

    Asib Malekzada wurde in Afghanistan geboren und ist als sogenanntes Fluchtkind nach Deutschland gekommen. Meine Eltern sind Ende der 1980er-Jahre, als ich noch ein Säugling war, aus dem Land geflüchtet. Wir sind damals zuerst nach Moskau und dann 1999 nach Deutschland gekommen. Seitdem lebe ich in Kassel und habe auch die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen.

    Vor zwei Wochen bin ich nach Kabul gereist, um meine Verlobte Mehria aus Afghanistan abzuholen.

    https://www.hna.de/kassel/kasseler-in-kabul-ich-werde-hier-im-stich-gelassen-90927718.html

    Finde die vielen Fehler.

  108. @Waldorf und Statler 29. August 2021 at 10:16:

    der internationale Frühschoppen ( Live ) Rederunde zum Thema :

    Debakel in Afghanistan – warum ist der Westen gescheitert?

    Das ist wahrscheinlich ein Paradebeispiel für etwas, das man als Matrix-Diskussion bezeichnen könnte und das ein sehr wirkungsvolles Mittel ist, um gewünschte Propagandainhalte UNBEMERKT unter die Leute zu bringen.

    Bei dieser Runde wurde garantiert kontrovers diskutiert. Einer meint, der Westen sei aus einem ganz bestimmten Grund gescheitert, ein anderer hält dagegen, nein, nein, das habe ganz andere Ursachen gehabt und ein dritter gibt zu bedenken, dass man auch diesen oder jenen Grund nicht außer Acht lassen dürfe. So etwas kann unter Umständen sogar aggressiv werden, das macht es vermutlich sogar noch viel wirksamer, weil die Zuschauer emotional werden und sich dadurch umso mehr auf eine Einschätzung über den Grund versteifen.

    Die eigentliche Propagandabotschaft ist aber eine ganz andere, nämlich diejenige, die gar nicht in Frage gestellt wird, sondern sozusagen den Rahmen oder die Matrix bildet, innerhalb der die Streiterei stattfindet. Im vorliegenden Fall, die Tatsache, DASS der Westen gescheitert ist.

    Ich nehme das keineswegs als gegeben hin. Wir wissen doch gar nicht mit Gewissheit, was das eigentliche Ziel dieses Einsatzes war. Es ist gut möglich, dass dieses Kriegsziel erreicht wurde. Aber durch die hitzige Debatte über die Gründe eines postulierten Scheiterns geht das vollkommen unter.

    Diese Art Matrix-Diskussionen gibt es auch zu anderen Themen, zum Beispiel zu Corona und Migration. Es ist daher immer eine gute Idee nach dem Rahmen oder der Matrix zu fahnden, innerhalb der sie stattfinden:“In welchem Punkt sind sich die Streithähne einig, ohne dass er jemals erwähnt wird?“

  109. DFens 29. August 2021 at 13:18

    Jedes mal, wenn in den vergangenen Jahren innerhalb der Umma irgendwo auf der Welt der Islam im Jihad-Aktivmodus wütete und siegreich agierte, folgten in Europa – besser Westeuropa mörderische Anschlagwellen und Großterror.

    Genau darauf bin ich auch schon eingestellt. Die Umma fühlt sich mal wieder durch den „Sieg des Islams“ ermutigt.

  110. Es wurde schon gesagt, man kann es nicht oft genug wiederhohlen: WIR WERDEN VON IDIOTEN REGIERT, und die deutschen Blödfrauen und Blödmänner merken es nicht mal.

  111. „Bundeswehr: Kaum „Ortskräfte“ unter den geretteten Afghanen“

    bobbycar: Nicht eine „Ortskraft“ unter keinem geretteten Afghanen. Man kann nur noch mit einer anderen Denkensweise Menschen retten; man muß die Menschheit dezimiert sehen und dann wartet! eine gesündere und dezimierte Menschheit.
    Ich warte lange, habe viel Zeit…
    Das ist die Hilfe, dich ich noch anbieten kann. Mehr ist nicht drin.

  112. @ PAKA 29. August 2021 at 15:36

    Es wurde schon gesagt, man kann es nicht oft genug wiederhohlen: WIR WERDEN VON IDIOTEN REGIERT

    Und egal, wie oft das auch noch wiederholt wird – es ist nicht wahr. Leider! Wir werden von Menschen mit einer satanischen Hochintelligenz regiert, die sich ein normaler Mensch so ohne Weiteres so ohne Weiteres nicht einmal im Albtraum vorstellen kann. (Damit meine ich nicht unbedingt die Figuren, die man wählen kann, die dürften durchschnittlich bis leicht überdurchschnittlich intelligent sein).

    Ich würde Idioten an der Regierung vorziehen.

  113. Bei ü8mrd Menschen bleibt kein Knall aus. Es ist eigentlich nur noch die Frage, ob es ab jetzt langsam vonstatten geht oder schnell.

    Mein Bauchgefühl sagt mir, genau auf dem Höhepunkt der Menschheit dazuzugehören.
    Lass noch von mir aus 15 Jahre vergehen und man wird sehen wer Recht hatte.

  114. jeanette 29. August 2021 at 12:24

    hhr 29. August 2021 at 12:09
    Fünf Länder: Maas bricht zu Afghanistan-Mission auf“
    **********************
    Schade, daß ich kein Film Regisseur oder Film Produzent bin. Das gibt doch Stoff für unzählige Comedies!
    Da wird „verhandelt“! Knallhart! Er droht den 5 Staaten mit deutschem Geld, Integrationsbeauftragten, Gleichstellungsbeauftragten, einem Runden Tisch, CSD oder eben Lockdown.
    ———————————–

    Machen Sie doch! Haben Sie nicht noch eine alte Super 8 irgendwo?
    Eine Serie produzieren:
    ***************
    Reizen würde es mich schon. Super 8 wird nicht reichen. Aber das Problem sind eher die Schauspieler. Wären Sie bereit Heikos Liebchen zu spielen? Wer soll Heiko spielen, wer bringt den schauspielerischen Ausdruck zustande? Wer wäre dazu bereit für die Rolle seine Schauspiel Zukunft zu opfern? Die Komik kommt ja von selbst.

  115. PAKA
    29. August 2021 at 15:36
    Es wurde schon gesagt, man kann es nicht oft genug wiederhohlen: WIR WERDEN VON IDIOTEN REGIERT, und die deutschen Blödfrauen und Blödmänner merken es nicht mal.
    ++++

    Blöd wählt halt blöd! 🙁

  116. Man hätte sich doch jeden Einsatz der Bundeswehr, den Verlust von Menschenleben und den Aufwand von vielen vielen Milliarden erparen können, wenn man die mittlerweile sehr bewährten Damen Merkel, Urschel von den Laien und AKK nach Affgarnixkann geschickt hätte.

    Sie haben doch immerhin bewiesen, daß sie in kurzer Zeit langjährig bewährte Strukturen nachhaltig zerstören können, die Wehrkraftzersetzung perfektioniert und die „Gläubigen“ gegeneinander aufgehetzt haben.

    Taliban, Al Qaida, ISIS, Drogenbarone und Warlords würden sich gegenseitig in die Dschehenna schicken.

    Die 500 Mio. T€uros, welche jetzt an die gelehrigen Schüler Mohammels (des Kinder-, Leichen- und Ziegen fickenden Karawanenräubers) geschickt werden sollen, wären bei den Flutopfern besser und nachhaltiger aufgehoben.

  117. 99% dieser Ortskräfte sind so oder so nicht gefährdet. Die haben die Toiletten geputzt und sonstige Hilfsarbeiten. Von denen ist keiner verfolgt. Ich schätze die Anzahl, welche wirklich gefährdet sind, vielleicht auf Zweidutzend. Aber die Taliban müssen zuerst einmal davon Wind bekommen. Wenn man natürlich so dämlich ist wie Biden und Listen mit Namen schickt, dann finden die Taliban natürlich diese Leute.

  118. Die Amerikaner sind halt schlauer. Damit sie nicht so viele aufnehmen müssen, haben sie die Namenslisten an die Taliban übergeben. So wird der US-Steuerzahler entlastet. Der Rest kommt nach Deutschland.

Comments are closed.