Wenn Kanzler Scholz sich jetzt von Selenskyjs bewussten Demütigung des formalen deutschen Staatsoberhaupts Steinmeier nur „irritiert“ zeigt, statt wütend und entschlossen Gegenmaßnahmen zu beschließen, dann gleicht diese Reaktion einer bedingungslosen Kapitulation.

Von WOLFGANG HÜBNER | Manfred Kleine-Hartlages jüngstes Buch „Systemfrage“ (PI-NEWS berichtete) kommt zu dem analytischen Schluss, dass die Berliner Republik zum Scheitern verurteilt ist. Dies ist das harte, ja vernichtende Urteil eines Autors, der sich keinen Illusionen mehr hingibt. Und jeder Tag seit Merkels Abgang und der Koalitionsregierung von Kanzler Olaf Scholz bestätigt Kleine-Hartlages düstere Prophezeiung aufs Neue. Es ist nicht nur die katastrophale Auswahl des politischen Spitzenpersonals, die das Herzland Europas schädigt und blamiert. Weit bedeutungsvoller ist der Einsturz des deutschen politischen Kartenhauses durch den Krieg in der Ukraine.

Wenn ein Staat und die (noch) stärkste Ökonomie in Europa völlig abhängig ist vom guten Willen Russlands und dessen Öl- und Gaslieferungen, Russlands Kriegsgegner Ukraine aber nun gerade aus Deutschland schwere Waffen erhalten soll, dann ist das nicht nur höchst absurd. Diese Absurdität zeigt auch brutal, in welchen gefährlichen Abgrund der deutsche Verzicht auf Selbstbestimmung und Souveränität führt. In dieser Situation kann Deutschland sogar fast beliebig von Litauen, Polen und Kiew vorgeführt werden, allesamt Staaten unter großem Einfluss des in Washington herrschenden Biden-Machtzentrums, aber finanziert von deutschem Geld.

Man muss kein rechter oder linker Patriot, sondern nur bei unabhängigem Verstand sein, um zu verstehen: Deutschland soll, mit tatkräftiger Hilfe der Grünen und einheimischen Transatlantikern jeder Couleur, vollkommen dem Diktat der Biden-USA ausgeliefert werden. Es reicht den in Washington derzeit maßgeblichen Kreisen nicht mehr, in Deutschland einen sicheren Stützpunkt in Europa zu haben. Sie wollen nun auch einen bedingungslos gehorsamen und abhängigen Vasallen. Und zwar so gehorsam und abhängig, wie das noch nicht einmal in den langen Besatzungsjahren von Adenauer bis Kohl der Fall war. Um es deutlich zu sagen: Der wirkliche Feind elementarer deutscher Interesse sitzt keineswegs in Moskau, sondern in Washington!

Die höchstwahrscheinlich von Washington und Kiew verabredete Ausladung des Bundespräsidenten ist eine bewusste Machtdemonstration gegenüber Berlin. Wenn Kanzler Scholz sich jetzt von der bewussten Demütigung seines Parteifreundes und formalen deutschen Staatsoberhaupts nur „irritiert“ statt wütend und entschlossen zu Gegenmaßnahmen zeigt, dann ist diese Reaktion das Eingeständnis völliger Hilflosigkeit. Ja, es ist eine bedingungslose Kapitulation.

Dass diese auch noch in Deutschland verschiedentlich schöngeredet und noch feixend gebilligt wird, ist das zwar erschreckende, aber logische Ergebnis einer nun im Galopp scheiternden Republik. Der Weg nach ganz unten wird immer kürzer. Und daran sind nicht Putin oder Biden schuld, sondern es sind die Deutschen selbst.


Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite und seinen neuen Telegram-Kanal erreichbar.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

69 KOMMENTARE

  1. „Die höchstwahrscheinlich von Washington und Kiew verabredete Ausladung des Bundespräsidenten ist eine bewusste Machtdemonstration gegenüber Berlin…“.

    Anstatt den Affront entschieden zu beantworten, läuft man weiter den vermeintlichen Partnern hinterher!

  2. Herr Hübner, wie immer analytisch perfekt. Einen Zusatz erlaube ich mir noch: durch die bevorstehende Lieferung von Panzerhaubitzen an die Ukraine durch die „BRD“ wird ein weiterer moralischer Tiefpunkt erreicht: Systembedingt sind diese Geräte wunderbar für das weitere Beschießen der Donezk- und Lugansk-Republiken und damit das Töten primär von Zivilisten geeignet (Kampfentfernung bis zu 20 km). Wir liefern also das Zubehör für einen fortdauernden Völkermord.

  3. Na endlich hat man den deutschen Politdarstellern mal gezeigt,
    wo ihr Platz ist.
    Die Kassen sind leer, und mit Merkel ist die Scheckbuchpolitik
    auch verschwunden, die sie einst mächtig erscheinen liess.
    Der Deutsche wurde immer schon gehasst,er wollte sich Freunde kaufen,
    und nun wird er am Nasenring durch die Arena gezogen.
    Und das war nicht das letzte Mal!

  4. BIDEN hatte uns ganz öffentlich gedroht:
    „Es wird kein Nordstream II geben.“
    Als ein Reporter nachfragte, versicherte er seine Aussage.

  5. Steinmeier ist wegen seiner hochproblematischen Nähe zum linken Schlägerbandenmilieu als Grüßaugust ohnehin politisch untragbar.

  6. Mit Waffenlieferungen wird der Krieg verlängert bzw. verschlimmert. Doch das ist der falsche Weg. Ein schneller Frieden ist unser Ziel. Nur so kann die Region wieder normal leben.

  7. Sogar die FDP ist für die Lieferung von schweren Waffen. Was für eine Schande. Kriegstreiber bleiben Grüne, Selenski und Amerika.

  8. Habe es neulich schon mal geschrieben,
    hier jetzt eine andere Zeitung:

    Ukraines Präsident Selensky liess vor dem Parlament Griechenlands per Video zwei Mitglieder der rechtsextremen Kampfeinheit Asow auftreten. © N1
    Protest in Griechenland: Selensky liess Rechtsextreme reden

    Red. / 13.04.2022 Per Video provozierte Selensky mit zwei Asow-Vertretern Griechenlands Parlament. Grosse Medien unterdrückten diese Information.

    upg. Der Video-Auftritt zweier Vertreter des rechtsextremen Asow-Regiments hat bei der griechischen Opposition und in griechischen Medien zu heftigen Reaktionen geführt. Selenskys Provokation mit diesen Asow-Kämpfern spielt Putin in die Hände, der die Ukraine «entnazifizieren» will. Wahrscheinlich deshalb verschwiegen die meisten grossen Medien diesen Vorfall vom 7. April. Das schadet der Glaubwürdigkeit. Infosperber springt in die Bresche und übernimmt ungekürzt eine Stellungnahme von Yanis Varoufakis, Mitglied der parlamentarischen Opposition und früher Finanzminister, die «der Freitag» am 8. April auf Deutsch veröffentlichte.

    Selensky beleidigt das griechische Parlament…
    https://www.infosperber.ch/politik/protest-in-griechenland-selensky-liess-rechtsextreme-reden/

  9. Dem ist nichts hinzuzufügen. Da die Berliner Republik auf jedem Politikfeld durch Profiteure, Hasardeure, Scharlatane und andere Fremdgesteuerte aus allen Altpartien zielgerichtet sabotiert wird, die vorhandene Opposition aber zu schwach und zu sehr gespalten ist, um das schier Unvermeidliche aufzuhalten, wird sie auch auf jedem Politikfeld scheitern. Und je höher man in Berlin die Nase trägt, um anderen, wie man meint, „die Leviten lesen“ zu dürfen, desto schwerer und tiefer wird dieser Fall sein. Ob es danach noch einen „Phönix“ geben wird, der sich „aus der Asche erheben“ kann, steht in den Sternen.

    Nach all dem, was sich diese Leute geleistet haben, die nun wiederum Völkermördern das notwendige Werkzeug für die weitere Vernichtung des russischen Bevölkerungsteils in der Ukraine liefern und (wie bereits Merkel) finanzieren, wird ein Neuanfang, ohne die hierfür Verantwortlichen vor ein ordentliches und unabhängiges Gericht zu stellen, jedenfalls nicht möglich sein.

    An den mitlesenden fälschlich so genannten Verfassungsschutz: Zuhören, nicht Abhören ist das Gebot der Stunde!

  10. Das ist eine verbrecherische
    >> Friedensverhinderungs- und Atomkriegsvorbereitungs-Strategie.
    Im Kern und in den Auswirkungen kommt dies einem Angriffskrieg gleich, zwar nicht juristisch, aber am Ende in praxi.
    Diese Atomkriegsvorbereitungs-Strategie der Scholz-Ampel ist m. E. strafrechtlich relevant, man ist offenbar bereit, das deutsche Volk zu opfern. Denn Putin hat berechenbar – für jeden, der denken kann, angedroht und zu verstehen gegeben, dass er eine weitere Einmischung der NATO beantworten wird mit „bisher noch nie gekannten Auswirkungen“.
    Nun wird Putin weiter provoziert, koste es, was es wolle!
    Glaubt denn irgendjemand, der seinen Verstand noch gebrauchen kann, dass Russland nun „klein beigibt?“. Das wäre eine absurde Erwartung, denn noch hat Russland nur ein geringes Kampfpotential gezeigt. Weiter in die Enge getrieben, da wird seitens der Russen in absehbarer Zeit die erste Nuklear-Granate abgefeuert und danach rappelt es gewaltig. Biden/USA wird sich raushalten – auch dies kann man ausrechnen.

  11. @ Das_Sanfte_Lamm 14. April 2022 at 12:32

    Aber es geht das Ausland nichts an.
    Die Miststücke Selenski u. Melnik
    sind Ausländer u. haben bei uns
    nichts zu sagen. Ob wir Steinmeier
    besch-eiden finden oder nicht. Ich
    verbitte mir aufs schärfste, Einmischung
    in unsere inneren Angelegenheiten, wer
    unser Grüßaugust sein dürfe u. wer nicht.

  12. GRUNDGESET – Art. 26

    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind unter Strafe zu stellen.

    ————————————————————————————————————————–

    Ich bin der Auffassung, dass die Handlungen der Scholz-Ampel im Endergebnis geeignet sind, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören – weil die Handlungen im Ziel nicht Frieden, sondern Krieg zum Inhalt haben.

    Hier wären sog. Verfassungsschutz und Staatsanwaltschaft gefordert, wenn wir denn noch einem rechtsstaat leben sollten.

  13. Das mit den schweren Waffen ist doch nur Sprüchmacherei. Siehe das Angebot, ihm einige 1000 Stahlhelme zu liefern. Recht viel mehr Kriegsmaterial ist doch gar nicht mehr verfügbar. Wenigstens wenn man den vielen Artikeln in der Presse während der letzten paar Jahre halbwegs glauben darf. Gewehre,die zwar von den Truppen bevorzugt werden, die man aber aus irgendwelchen absurden Gründen nicht kaufen darf, dafür aber komplett untaugliches Zeugs ausm Ausland. Vom (f)liegenden bzw fahrenden Material soll so gut wie nichts einsatzfähig sein. Vielleich twurde das Rheinmetall Angebot deshalb abgelehnt, weil man nicht annähernd soviel funktionsfähiges Material hat, was die nachliefern wollten.

  14. .
    Denke mal,
    diese strange
    selection kann nur
    durch einen seltsamen
    Attraktor bedingt sein. Denn
    schlumpfige Bußkriecher
    hätten sonst keine
    Chance so hoch
    zu steigen.
    .

  15. Die Ausladung von Steinmeier durch Selensky war eine Demütigung. Dass der dauergrinsende Deoroller sich lediglich irritiert zeigt, die Steigerung. Die maximale Demütigung jedoch war, dass die restlichen EU-Staatsoberhäupter den Bundespräsidenten für problemlos entbehrlich hielten und das Treffen trotzdem stattfand, so als sei nichts geschehen.

    So viel zum Thema Westliche Wertegemeinschaft.

    Damit ich nicht falsch verstanden werde: Ich empfinde deshalb weder einen Funken Sympathie noch Mitleid für diesen Schand-Präsidenten.

    🖤

  16. Richtig, es sind die Deutschen selbst. Sie wollen den Weg nach unten, denn sie wählen ihn schon seit langem. Immer bei Wahlen in der Wahlkabine. Sie sind zu dämlich zu merken, was sie da tun.
    Schuld sind aber auch die Medien, die die Deutschen dorthin lenken, wo sie sie haben wollen.

    Das war auch schon so, als es noch keine Fernseher gab. Da hat man halt den Rundfunkt gehört. Und Feindsender durfte man ja nicht hören. So ähnlich ist es auch jetzt, vielen, die anders denken, gibt man kein Gehör. – Ist das jetzt ein Nazi-Vergleich? Wenn ja, dann trifft er auch zu.

  17. Maria-Bernhardine 14. April 2022 at 12:43

    Aber es geht das Ausland nichts an.
    Die Miststücke Selenski u. Melnik
    sind Ausländer u. haben bei uns
    nichts zu sagen. Ob wir Steinmeier
    besch-eiden finden oder nicht. Ich
    verbitte mir aufs schärfste, Einmischung
    in unsere inneren Angelegenheiten, wer
    unser Grüßaugust sein dürfe u. wer nicht.

    Man hat im Ausland registriert, dass die Zeiten eines v. Weizsäcker und seinem Scheckbuch vorbei sind und Steinmeier nichts weiterer als ein zahnloser Bettvorleger ist, der ausser mehr oder weniger schöne Reden zu schwingen, politisch nichts zu melden hat. Da richtet man die (dreisten) Forderungen lieber direkt an den Kanzler.

  18. Doofheit wird bestraft.
    Erst lügt man den Deutschen (und anderen Europäern) wegen Corona die Hucke voll und füllt sich die Taschen. Jetzt funzt das nicht mehr so richtig, und schon wird die Ukraine aus dem Hut gezaubert, mit noch mehr dreisten Lügen, und will D. in einen großen Krieg zerren. Der Wirtschaftskrieg geht hauptsächlich zu Lasten der kleinen Leute, und wird ebenso mit dreisten Lügen befördert. Alles, was man Russland vorwirft, ist man in erster Linie selber: Völkermörder, Expansionist usw usw.
    Wir haben kein Bündnis mit der Ukraine, überhaupt keinerlei Verpflichtungen dem Land gegenüber. Ist das im Mainstream schon mal von jemand erwähnt worden? Neee, die große Kriegstrommel muss herhalten. Und die idiotischen und aufgehetzen Deutsche hängen ihre gelb-blauen Fähnchen raus. Es ist unfassbar.

  19. Die Sesselpupser des „Spiegel“

    Debatte über Steinmeier-Abfuhr
    Die deutsche Mäkelei ist beschämend
    Ein Kommentar von Rotzbengel
    Maximilian Popp 1986 in Passau geb.,
    studierte Politikwissenschaften in Istanbul…
    Statt die ukrainische Führung zu maßregeln, sollte sich die Bundesregierung fragen, woher das Misstrauen Kiews kommt – und wie sich der Ukraine helfen lässt.
    14.04.2022, 06.22 Uhr Spiegel-Kaufartikel
    https://www.spiegel.de/impressum/autor-46cccfac-0001-0003-0000-000000009179

    Für Deutschland wäre jetzt ein günstiger
    Zeitpunkt aus dem Ukrainekrieg auszusteigen,
    aber nein, Habicht schleimt sich an:

    »Ich muss es leider so sagen: Die ukrainische Seite hat einen diplomatischen Fehler gemacht.« Mit diesen Worten hat Vizekanzler Robert Habeck (Grüne) die Absage der Ukraine an einen Besuch von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier kommentiert. »Der Bundespräsident ist Deutschland. Und deswegen ist seine Ausladung durch Präsident Selenskyi eine Ausladung Deutschlands«, sagte Habeck den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

    »Jetzt sollten wir alle schnell zusehen, dass wir das Problem lösen und nicht eskalieren. Dafür wurden Telefone ja erfunden.«
    https://www.spiegel.de/politik/robert-habeck-zu-ukraine-und-frank-walter-steinmeier-die-ukrainische-seite-hat-einen-diplomatischen-fehler-gemacht-a-dc4f5cf6-a200-42bc-bd03-dbb482abe5f9

  20. Im Übrigen werden die immer deutlicher…jetzt schreibt schon der ukrainische Außenminister im Spiegel:
    „Die Ukraine und Europa brauchen die deutsche Führungsinitiative jetzt – und nicht erst in einigen Jahren“

    aha! Die wissen schon, was die Deutschen können und was nicht. Nur leider können das die durchschnittlichen Deutschen nicht mehr. Denen sind die Qualitäten abtrainiert worden, die können jetzt aber ihren Namen tanzen. Im Grunde handelt es sich hier um die skandalölse ukrainische Einladung an ein unbeteiligtes Land, in ihren Krieg einzusteigen, auf Gefahr eines eskalierenden großen, möglicherweise eine Weltkriegs.
    Merke:
    Es folgt immer eine noch größere Schweinerei…wir haben das Ende noch nicht gesehen.

  21. Der mehrheitlich wieder gewählte Herr Schleimmeier wollte doch nur Vergangenes einmal mehr aufwärmen und sich für großes Unrecht, das weder er noch das deutsche Volk zu verantworten hat, entschuldigen. Dafür muss jeder Verständnis haben und sich auch in jeder Lage die erforderliche Zeit nehmen.

  22. Leider ist D zu schwach aufgestellt. Militärisch und demnächst auch wirtschaftlich da offensichtlich alle Rohstoffe irgendwie aus der Ukraine/Russland und China kommen. Von Kali als Dünger für die Landwirtschaft bis zum Stahlnagel. Nur „Helfen“, immer mehr Politiker/Verwalter, NGO’s, Asylanten: Das funktioniert noch.
    Deshalb müssen wir den USA in den NATO-Arxxx kriechen. Alleine zu Haus wären wir noch schlechter dran.
    Hinzu kommt daß die sog. politischen „Eliten“, spätestens seit Merkel 2015, nichts mehr gebacken kriegen weil diese keine Lebenserfahrung, kein abgeschlossenes Studium haben bzw. nie im Großraumbüro geackert oder an der Werkbank gesessen haben.
    Jetzt wird ein Krieg in der Ukraine provoziert was überhaupt nicht unsere Angelegenheit ist.
    Ein widerlicher ukrainischer Botschafter „fordert“, noch schlimmer als jeder Türke, Waffen und Geld dabei hilft Deutschland schon wo es nur kann.

  23. OT

    „Grüne“
    Neue ultralinke Familienministerin steht fest
    https://de.wikipedia.org/wiki/Lisa_Paus
    Lisa Paus (53) aus reichem Haus*
    (Karger Sozialismus für die Armen,
    für die Bonzen fette Extrawürste, gell!)
    https://deutschlandkurier.de/2022/04/gruene-neue-ultralinke-familienministerin-steht-fest/

    +++++++++

    *Hermann Paus Maschinenfabrik

    Die Hermann Paus Maschinenfabrik GmbH mit Sitz in Emsbüren (Deutschland) produziert Sondermaschinen und Fahrzeuge für den Berg- und Tunnelbau sowie Fahrzeuge aus dem Bereich Lifttechnik und Baumaschinen. Die Maschinen werden weltweit exportiert und eingesetzt.
    Umsatz 66 Millionen € (2021)
    (WIKI)

  24. Sollte es mir vergönnt sein, eines Tages Kanzler dieses bunten und bankrotten Siedlungsgebietes sein zu dürfen, wäre Folgendes abzuarbeiten.
    – Aufbau einer wirksamen Landesverteidigung
    -Abschaffung des Abiturs für alle, Straffung des Bildungssystems und Abschaffung der Quatschwissenschaften
    – das Eindampfen einer überbordenen Bürokratie
    -Aufbau einer leistungsfähigen und bezahlbaren Energieversorgung
    Raus aus NATO und EU

    usw. Leider ist nichts mehr da, um all das zu bezahlen

  25. Maria-Bernhardine 14. April 2022 at 13:04; Das ist doch ganz einfach, wenn dieser schlechte Schauspieler und seine 2 Schläger mit irgendwelchen Forderungen kommen, dann sagt man denen, Du hast unseren bunten Uhu nicht wollen, also willst du auch unsere Hilfen nicht. Jeder Grundschüler reagiert da wohl besser, wie unsere politisierenden. Man tausche Uhu gegen Völkerball und Hilfen gegen Lutscher. Oder was halt aktuell bei den kleinen angesagt ist.

  26. Die „schau-SPIELER“ da oben:

    Sie passen zueinander wie ihre Fäuste auf ihre Augen.

  27. „Man muss kein rechter oder linker Patriot, sondern nur bei unabhängigem Verstand sein, um zu verstehen: Deutschland soll, mit tatkräftiger Hilfe der Grünen und einheimischen Transatlantikern jeder Couleur, vollkommen dem Diktat der Biden-USA ausgeliefert werden. Es reicht den in Washington derzeit maßgeblichen Kreisen nicht mehr, in Deutschland einen sicheren Stützpunkt in Europa zu haben. Sie wollen nun auch einen bedingungslos gehorsamen und abhängigen Vasallen. Und zwar so gehorsam und abhängig, wie das noch nicht einmal in den langen Besatzungsjahren von Adenauer bis Kohl der Fall war. Um es deutlich zu sagen: Der wirkliche Feind elementarer deutscher Interesse sitzt keineswegs in Moskau, sondern in Washington!“

    Perfekt auf den Punkt gebracht von Herrn Hübner! Gegen diese Willkür müssen wir uns wehren.

  28. wernergerman:
    Die BRD ist wohl eine GmbH, also eine Art „Limited“. Das ist wohl irgendwo in den USA so eingetragen. Das bedeutet, die Haftung der Manager beschränkt sich auf das Firmenvermögen. Es bedeutet wohl auch ferner, dass es keine Staatsbürgerschaften gibt, nur Personal. Früher habe ich solche Aussagen belächelt, aber nach all dem, was neuerdings so serviert wird, halte ich jede (noch so kuriose) Schurkerei für möglich.

  29. Es war schon erschreckend zu sehen, wie die Polen, die Ukrainer und die Balten jetzt gemeinsam Buntland wie einen alten nutzlosen Köter von der Weltbühne wegscheuchen.

    Die wissen, daß die Quelle bald versiegt und das „reiche“ bunte Land bald pleite geht.

    Jetzt, wo nichts mehr zu holen ist, zeigt man sein wahres Gesicht und tritt dem einst hofierten „Freund“ brutal in den Allerwertesten.

  30. @ Marie-Berhardine
    »Ich muss es leider so sagen: Die ukrainische Seite hat einen diplomatischen Fehler gemacht.« Mit diesen Worten hat Vizekanzler Robert Habeck (Grüne) die Absage der Ukraine an einen Besuch von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier kommentiert.

    ….
    Die ukrainische Seite kann Herrn Scholz doch aus 200 m Höhe ins Frühstück scheißen und ihn ein Arschloch nennen, das nimmt der hin, wenn so geheißen. Die kennen doch weder Scham noch Stolz noch Ehre, die kennen nur ihre eigenen Interessen im Rahmen ihres eigenen korrupten Marionettenspiels.

  31. Chrmenn 14. April 2022 at 13:32
    wernergerman:
    Die BRD ist wohl eine GmbH, also eine Art „Limited“. Das ist wohl irgendwo in den USA so eingetragen. Das bedeutet, die Haftung der Manager beschränkt sich auf das Firmenvermögen. Es bedeutet wohl auch ferner, dass es keine Staatsbürgerschaften gibt, nur Personal. Früher habe ich solche Aussagen belächelt, aber nach all dem, was neuerdings so serviert wird, halte ich jede (noch so kuriose) Schurkerei für möglich.

    Ich als Deutscher weiss noch nicht einmal genau, wie die amtliche Bezeichnung für dieses Verwaltungskonstrukt ist, ob man es offiziell „Bundesrepublik Deutschland“ oder einfach nur „Deutschland“ nennt.
    Und um ehrlich zu sein:
    Ich habe zu diesem transatlantischen multikulturellen Kunstgebilde nicht den geringsten emotionalen oder volksseelischen Bezug.

  32. „Die höchstwahrscheinlich von Washington und Kiew verabredete Ausladung des Bundespräsidenten ist eine bewusste Machtdemonstration gegenüber Berlin. Wenn Kanzler Scholz sich jetzt von der bewussten Demütigung seines Parteifreundes und formalen deutschen Staatsoberhaupts nur „irritiert“ statt wütend und entschlossen zu Gegenmaßnahmen zeigt, dann ist diese Reaktion das Eingeständnis völliger Hilflosigkeit. Ja, es ist eine bedingungslose Kapitulation.“

    Ich vermute, Herr Scholz wird nun zu einem noch demütigerenden, devoten Canossagang gezwungen sein. Er wird „auf Knien“ nach Kiew reisen und einen Riesensack mit Milliardengeschenken und bedingungslosen Waffenlieferungen im Gepäck haben.

    Alles andere als totale Unterwürfigkeit gegenüber Polen, Balten, Ukrainern und dem Hegemon und „Besatzer der Herzen“ USA wäre ein Wunder.

  33. Johannisbeersorbet 14. April 2022 at 13:32
    Es war schon erschreckend zu sehen, wie die Polen, die Ukrainer und die Balten jetzt gemeinsam Buntland wie einen alten nutzlosen Köter von der Weltbühne wegscheuchen.

    Die wissen, daß die Quelle bald versiegt und das „reiche“ bunte Land bald pleite geht.

    Jetzt, wo nichts mehr zu holen ist, zeigt man sein wahres Gesicht und tritt dem einst hofierten „Freund“ brutal in den Allerwertesten.

    Die Frage ist, was „danach“ kommt:
    hauen unsere Millionen Dauergäste aus dem Morgenland endlich wieder ab oder übernehmen die es offiziell in ihren Besitz und rufen das Kalifat aus?

  34. Ich muß immer noch ein wenig schmunzeln und werde ein Stück weit von „klammheimlicher Freude“ durchseelt, wenn ich mir vorstelle wie der Herr Steinmeier schon vor dem Spiegel seinen großen Auftritt in Kiew geprobt hat.

    Allein der Gedanke, wie er im Geiste seine grandiose Salbader-, Schuld- und Unterwerfungssuada geübt hat läßt mich grinsen und schallendes Gelächter bricht aus, wenn ich mir sein bedröppeltes Gesicht vorstelle als die Ausladung: „wir müssen leider draußenbleiben!“ kommt.

  35. Das_Sanfte_Lamm 14. April 2022 at 13:44

    Johannisbeersorbet 14. April 2022 at 13:32

    Die Frage ist, was „danach“ kommt:
    hauen unsere Millionen Dauergäste aus dem Morgenland endlich wieder ab oder übernehmen die es offiziell in ihren Besitz und rufen das Kalifat aus?

    Ich fürchte da werden dann schon ein paar rustikal vorgetragene Teilhabeansinnen und ein nicht ganz zimperliches Aushandeln der Regeln des täglichen Zusammenlebens kommen.

  36. Johannisbeersorbet 14. April 2022 at 13:32

    Es war schon erschreckend zu sehen, wie die Polen, die Ukrainer und die Balten jetzt gemeinsam Buntland wie einen alten nutzlosen Köter von der Weltbühne wegscheuchen.

    Die wissen, daß die Quelle bald versiegt und das „reiche“ bunte Land bald pleite geht.

    Jetzt, wo nichts mehr zu holen ist, zeigt man sein wahres Gesicht und tritt dem einst hofierten „Freund“ brutal in den Allerwertesten.

    ————————————–

    Das war ja schon bei den letzten
    Grand Prix Eurovision ersichtlich.

  37. @ das Sanfte Lamm

    es gibt nun zwei Möglichkeiten:
    1. Entweder sie hauen gleich ab, weils und wenns nichts mehr abzusahnen gibt, oder
    2. Sie übernehmen, spielen sich auf, richten das Land vollends zugrunde, so wie ihre eigenen Länder, und ziehen dann Leine…
    Je nach Art der parasitären Mentalität…also Heuschrecke oder Zecke…
    Ich tippe auf ein Zwischending

  38. „Deutsche Politik, ganz unten“

    Da, wo diese Politik mit ihrer bevormunden Traumtänzerei schon immer war, jenseits aller Klugheit. Hat man bloß bisher nicht so bemerkt. Jetzt, wo es ernst wird, bleibt natürlich nur noch Asche von all dieser Politik. Keine Rohstoffe, weniger Einnahmen, bald weniger Nahrung, schließlich kaum noch Energie. Da kommt eine Abwärtsspirale auf uns zu. Das Besserwisser-Volk wird sich noch viel, viel mehr wundern und sich am Ende gegenseitig an den Hals springen.

  39. Und selbstverständlich ist Washington der wirkliche Feind. Der Ukraine-Krieg wurde mittels des dort angedrohten NATO-Beitritts den Russen ab-provosziert. Schwächen tut dieser Krieg indes vor allem Europa und allen voran Deutschland, wie der Artikel richtig beschreibt. Dass Russland sich durch diesen Krieg ebenfalls schwächt, passt daneben ebenfalls vorzüglich in den Plan. Sich dumm und dusselig damit verdienen tuen indes derzeit die Amis, von denen man wenig hört und die ab und zu paar Hundert Millionen Dollar in das Feuer dieses Krieges gleich einem Holzscheit werfen, um ihn am laufen zu halten. Völlig verblödet und desorientiert zu allem der Musterknabe Deutschland, der nicht mal all die Waffen selber hat, die die Ukraine verlangt. Mal schauen, wann die Deutschen realisieren wie, allein sie im Grund dastehen. Vor Jahr und Tag der Wortführer in Sachen Klima, Menschenrechte und so weiter, wird den Deutschen gerade die Luft rausgelassen.

  40. Bodo Schiffmann angeklagt.
    Ich bin ihm sehr dankbar, durch seine Aufklärungsvideos vor 2 Jahren hatte ich nie Angst vor Corona und wusste gleich, dass Masken nichts nützen.
    Bis heute glauben 99 Prozent den Quatsch, sind entsetzt, dass Lauterbach entführt werden sollte, rennen immer noch mit FFP2 im Gesicht herum, desinfizieren sich die Hände vor dem Einkauf und bei YouTube wünscht man Schiffmann eine hohe Haftstrafe.

  41. Die gewaltigen Fehler und Fehlentscheidungen , nichts anderes als der absolute Wahnsinn einer Staatsführung spätestens angefangen von Merkel, reiht sich seitdem wie eine Perlenschnur bzw. umgefallene Dominosteine aneinander!
    Dies ist nicht mehr mein Land. Dieses Deutschland ist durch linke Ideologie in allen Facetten stümperhaft und gewollt kaputtregiert worden. Manfred Kleine Hartlage hat Recht. Habe das Buch „Systemfrage“ schon länger zuhause und mich intensiv damit befasst.
    Einen direkten Bezug dazu (schon mal auf PI darauf hingewiesen!) gibts auch mit dem sehr interessanten, aufschlussreichen Interview :
    https://gloria.tv/post/Qh8bKUqCTMwy4xYc2SHLyGhah

  42. Wie viele entsprechende Anstalten man wohl braucht, um diesen ganzen Politiker-Müll und zugehörige Nutznießer entsprechend versorgen zu können, in Anbetracht der Tatsache, daß sie lebenslänglich dort bleiben müssen?

  43. @ Kulturhistoriker 14. April 2022 at 15:21

    Wenn ein Steinbruch angeschlossen ist, worin sie tägl.
    12 Std. arbeiten müssen u. nur veganes Essen, also
    ohne Eier oder Milch, dann werden sie nicht so alt…

  44. @ uli12us 14. April 2022 at 13:30

    So sind unsere Regierungspolitiker:
    gegenüber dem eigenen Volk den
    Sadisten raushängen lassen
    (Gender-, Klima- & Coronaterror),
    bei Fremdvölkern den Masochisten geben.

  45. Von mir aus. Bereits unter Kohl begann der Ausverkauf des Landes. Seine Nachfolger, besonders Merkel, hat den Ruin eines hochentwickelten Industriestandortes fertig gebracht und das in 16 Jahren, was 200 Jahre und mehr aufgebaut wurde. Diese Hampeltruppe vollendet das Werk und das ist gut so.

  46. Schon merkwürdig diese Kommentare von manchen hier. Es scheint, manche wünschen sich russische Verhältnisse in Deutschland. Erst wenn auch der letzte Russensoldat die Ukraine verlsassen, in welchem Zustand auch immer, wird es wieder Frieden in Europa geben.
    Nun werden auch Finnland und vielleicht auch Schweden der NATO beitreten aus Furch von dem Putinregime. Das ergibt für Russland zusätzlich eine Grenze zur NATO von 1.200 km. Es ist die Folge des Überfalls auf die Ukraine, mit dem Putin sicher nicht gerechnet hat. Er wollte die NATO von seinen Grenten fern halten, erreicht hat er das Gegegnetil. Wie ich schon oft schrieb – Putin ist ein guter Taktiker, aber ein miserabler Stratege. Er ist unfähig, eine Sache vom Ende er zu denken. Genaqu daran wird er am Ende scheitern.
    Unabhängig von deutschen Lieferungen erhält die Ukraine von vielen Seiten her Waffen, jetzt auch schwere.
    Und noch etwas – Erst kommt Väterchen Frost, dann kommt Mütterchen Schlamm. Das musste schon die deutsche Wehrmacht erfahren. Ein Teil des vorgesehenen Grossangriffs wird im Schlamm stecken bleiben und dann ein leichtes Ziel sein. Nun ist auch noch die Mokau, das Vorzeigeschiff der Russen, ausser Gefecht gesetzt. Gut so und weiter so.

  47. Ich kann Eure Fresse nicht mehr sehen

    frei nach Pofalla an Bosbach: „Ich kann deine Fresse nicht mehr sehen.“ Sept. 2011

  48. Der Ehrlose würde sogar noch im Büßerhemd über die Karpaten in die Ukraine wandern, um nach einer Woche frierend vor dem Palast des dortigen Korrumpinski vielleicht doch noch eingelassen zu werden.

  49. @A. von Steinberg 12:51h

    Nein nein, das war schon richtig: GRUNDGESET !

    Das Z ist doch jetst verboten!!

  50. @chrmenn 13:32h

    Und das Personal hat, wie es sich gehört, einen Personalausweis. Noch Fragen?

  51. „…“ Ja was was hat man den erwartet, wenn man dieses „TRIO Infernale“ mit unseren Interessen betraut?
    Scholz in „cum-ex“ tief verstrickt, Habeck, Vizekanzler und Wirtschaftsminister, weil Doktor für literarische Ästhetik und dann der Hammer, Baerbock, die vom „Völkerrecht“ kommt, wie sie behauptet; nicht zu vergessen die gelbe Blendgranate Lindner, seines Zeichens fulminanter Dampfplauderer und Pleitier!
    Mit so ei9ner „Staatsführung“

  52. „…“ Ja was was hat man den erwartet, wenn man dieses „TRIO Infernale“ mit unseren Interessen betraut?
    Scholz in „cum-ex“ tief verstrickt, Habeck, Vizekanzler und Wirtschaftsminister, weil Doktor für literarische Ästhetik und dann der Hammer, Baerbock, die vom „Völkerrecht“ kommt, wie sie behauptet; nicht zu vergessen die gelbe Blendgranate Lindner, seines Zeichens fulminanter Dampfplauderer und Pleitier!
    Mit so einer „Staatsführung“, die vor ukrainischen Nazis „rumschleimt“ braucht man sich vor gar nichts mehr zu fürchten – schlimmer kann es nämlich kaum noch kommen!

  53. Selenskyj kritisiert Deutschland scharf wegen russischer Ölkäufe ++
    Ohne Gas u Öl, kein Geld, mit Gas +Oel Geld da auch für Ukraine,

  54. Deutschland ist offensichtlich genau das miese Stück Scheiße geworden, das sich Claudia Roth wohl gewünscht hat, als sie einem Schild mit dieser Aufschrift hinterherlief.

  55. Naja, auf diplomatischer Mission muss man halt auch mal mit den Wölfen heulen, das hiesse bei Putin vermutlich sowas wie auf die Jagd gehen und abends ein paar Zahnputzbecher Wodka leeren und bei Selenski heisst das, dass nach dem Saufen ein bisschen hitlerheilen gespielt wird, bevor die Mädels drankommen.

    Ganz klar, dass Selenski da keinen Spielverderber zur Party einlädt und Scholz muss eine versöhnliche Miene aufsetzen, damit diese „lustige Eigenart“ seiner neuen Freunde in Deutschland nicht zum Thema wird.

  56. Selesnky will mit Leuten reden. die wirklich etwas zu sagen haben – die entscheiden können, ob sie schwere Waffen liefern oder nicht. Insofern hat Steinmeier eben nichts zu sagen und Selensky sollte sich nicht unnötiges schönes Gesäusel anhören müssen. Das kann man von ihm nicht verlangen.

  57. Die Haltung von Scholz, keine schweren Waffen zu liefern ist durchaus nachvollziehbar,
    denn D hat einmal gegen Russland den Krieg verlieren, zu anderen sind wir von Energielieferungen abhaengig, das wichtigste, schwere Waffen koennten zu unrealistischen Phantasien von Selenski und seinen tapferen Soldaten d.h. falschen Schritten verleiten, denn gegen Russland ist dieser Krieg mit dieser Ausgangslage der Ukraine incl. nachtraeglichen Waffenlieferungen die lange Einweisungszeiten und Training erfordern, nicht zu gewinnen.

  58. @ klimbt 14. April 2022 at 16:11

    Nun werden auch Finnland und vielleicht auch Schweden der NATO beitreten aus Furch von dem Putinregime. Das ergibt für Russland zusätzlich eine Grenze zur NATO von 1.200 km. Es ist die Folge des Überfalls auf die Ukraine, mit dem Putin sicher nicht gerechnet hat. Er wollte die NATO von seinen Grenten fern halten, erreicht hat er das Gegegnetil. Wie ich schon oft schrieb – Putin ist ein guter Taktiker, aber ein miserabler Stratege. Er ist unfähig, eine Sache vom Ende er zu denken. Genaqu daran wird er am Ende scheitern.

    Das ist Unfug. Finnland war zu keiner Zeit bedroht, noch gehörte es zum Bestand der früheren Sowjetunion; der „Winterkrieg“ von 1940, bei dem es 10 % vor allem Kareliens verlor, ist lange schon Geschichte. Die Grenzen zum heutigen Rußland waren bisher – Stichwort „kleiner und grenzüberschreitender Handel“ – weithin offen. Das wird nun nicht mehr so bleiben können. „Der Interessierte mag sich hierbei fragen, was hatte Finnland in den Jahrzehnten des Kalten Krieges eigentlich nicht dazu bewogen, einen Nato-Beitritt an zu streben? Die1.300 km lange Grenze war die Gleiche, die Gefahr durch die Sowjets omnipräsent und dennoch gab es keine Beitrittstendenzen.“ (Compact) Man sollte darüber nachdenken.

    Die Saami, als die eigentlichen finnischen Ureinwohner, sollen bereits ihren Unmut geäußert haben. Es werden die finnischen EUrokraten gewesen sein, die das losgetreten haben. Was aber geschieht, ist die Einführung einer weiteren Eskalationsstufe, die die Angelegenheit kaum befrieden wird. Rußland hat bereits die Installation diverser Waffensysteme „für den Fall“ angekündigt. Daß einige offenbar unfähig sind, einfachste Zusammenhänge zu erkennen, sollten sie nun nicht anderen anlasten.

    Und noch etwas – Erst kommt Väterchen Frost, dann kommt Mütterchen Schlamm. Das musste schon die deutsche Wehrmacht erfahren. Ein Teil des vorgesehenen Grossangriffs wird im Schlamm stecken bleiben und dann ein leichtes Ziel sein. Nun ist auch noch die Mokau, das Vorzeigeschiff der Russen, ausser Gefecht gesetzt. Gut so und weiter so.

    Einig bin ich mit Ihnen zwar darin, daß die Russen das Ganze sehr wahrscheinlich unterschätzt haben werden; wer siegt und wer nicht, bestimmt damit aber noch lange nicht über Recht oder Unrecht, über Lüge oder Wahrheit. Es waren Ihre Freunde, für die Sie Sich hier als deren Mittäter so wortreich echauffieren, die das Ganze über viele Jahre hinweg so lange auf die Spitze getrieben haben, bis es endlich knallen mußte und dieser unselige Stellvertreterkrieg seinen Anfang nahm, während Ihresgleichen sich die Hände in Unschuld wusch – es waren ja die Russen, die den ersten Schuß abgegeben haben.

    Putin hat genau das lange genug angekündigt. An Ende stand er mit dem Rücken zur Wand. Wer wie ihr ständig zündelt, bekommt Feuer. Wer zündelt, deswegen Feuer bekommt und dann darüber jammert, um seine Rolle daran anderen in die Schuhe zu schieben, ist ein Lügner und ein Heuchler. Wer mit dem Finger auf andere zeigt, auf den zeigen drei andere zurück. Auch ihr gehört zu denen, die Blut an den Händen haben – sowohl ukrainisches als auch russisches. Und das von Anfang an.

  59. Die „reiche“ BRD ist seit 30 Jahren Geschichte. Die lebt nur noch in der Phantasie vieler Buntesbürger und Lügenmedien fort.
    Der deutsche „Reichtum“ wurde auf dem Altar des Euro, der EU, des „Klimas“, der illegalen Migration, von Corona und der Ukraine geopfert.

  60. Man kann es nicht oft genug sagen, dass wir der Ukraine nichts schuldig sind. Folglich haben Selenskyj und Konsorten auch nichts zu fordern. Obwohl Buntland die meisten finanziellen Hilfen gibt, werden wir nur beleidigt und respektlos behandelt. Völlig inakzeptabel!

  61. Heisenberg73 15. April 2022 at 15:12

    Die „reiche“ BRD ist seit 30 Jahren Geschichte. Die lebt nur noch in der Phantasie vieler Buntesbürger und Lügenmedien fort.
    Der deutsche „Reichtum“ wurde auf dem Altar des Euro, der EU, des „Klimas“, der illegalen Migration, von Corona und der Ukraine geopfert.

    Genau so ist es – und leider wird es noch viel schlimmer werden.

Comments are closed.