„Hallo liebe Zuschauer, schön, dass ihr wieder da seid. Heute Morgen habe ich mal wieder beim Rasieren den Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk gehört und darauf gewartet, die neuen Inzidenzwerte zu erfahren. Doch welche Überraschung: Diesmal gings gar nicht um die Inzidenzen, sondern um andere Steigerungen. Jaja, berichtet der Öffentlich-Rechtliche Rundfunk, dass der Aldi die Preise erhöhen will. Ab Montag solls los gehen. Besonders davon betroffen sind Molkereierzeugnisse, Fleisch und Wurst. Die Butter soll 30 Prozent im Preis steigen, da sollen 250 Gramm Butter ab Montag über zwei Euro kosten. Somit wurde der Butterpreis an den Dieselpreis gekoppelt…“ (Fortsetzung im Video von „HallMack, dem Gorilla aus der Pfalz“. Wer seine neuesten Satire-Clips nicht verpassen will, sollte HallMacks Youtube– und Telegram-Kanal abonnieren)

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

68 KOMMENTARE

  1. Beim Einkaufen gestern hat eine alte Frau, die offensichtlich Dank Arbeiterverrätern eine miese Rente hat laut im Laden gesagt: „Bei uns wird alles teuerer und die fressen auf unsere Kosten nur das Beste…“

    Gut, die Zeitungen überschlagen sich mit Meldungen welche Wohltaten man Geflüchteten noch alles antun kann was man noch alles für die spenden soll. An den Tafeln wird derweil die Ware knapp.

    Verständlich, daß sich da einige Deutsche zurückgesetzt fühlen bei dem ganzen Rummel und Hype über Flüchtlinge, hier .- Flüchtlinge da. Früher hieß es wir haben kein Geld – heute sprudeln alle Quellen.

    Ob das auf Dauer gutgeht?

  2. Gestern, beim Bäcker, von 14 Brotsorten sind noch ganze 3 übrig geblieben. Begründung: „Wir können doch nicht die horrenden Preissteigerungen an unsere Kunden weiter geben, das sind die billigsten Sorten.“ –
    Dann: „Zwei Mohnbrötchen bitte.“ „Die gebe ich Ihnen heute noch so mit, aber demnächst müssen Sie sowas vorbestellen, wir können es uns nicht mehr leisten, abends Ware wegzuschmeißen.“
    Und zu schlechter Letzt: Ein Cappuccino, aus dem Pappbecher, kostet jetzt statt 2,40 Euro ganze 3,70 Euro.
    Also galoppierende Inflation?!

  3. Die Ursachen für Inflation/Preiserhöhungen finden sich in der
    > globalen Wirtschaftspolitik und Politik der Notenbanken,
    > in der Corona-Hysterie und der
    > Kriegstreiberei samt Sanktionen.

    Wenn man nach Schuldigen sucht:
    >> Zahlreiche unkundige Politiker und Notenbank-„Lenker“.

    Allein der Blick in die Scholz-Ampel genügt:
    Wirtschaftsminister ist ein Grüner mit sehr bescheidenen Fähigkeiten und Null-Kenntnissen.
    Finanzminister ist ein Pseudo-Liberaler mit hohem Selbstdarstellungsdrang und Null-Kenntnissen.

    > Während der Corona-Pandemie haben einige Länder wieder mehr im Inland produziert – zu höheren Lohnkosten. Manche Experten sagen nun: Sollte diese Entwicklung der De-Globalisierung weitergehen, würden Preise weiter ansteigen. Und diese Entwicklung geht weiter voran – ich schätze, dass wir 10 % Infaltion bekommen.
    > Einige Ökonomen sagen, dass die EZB von ihrer langjährigen Nullzinspolitik kaum abrücken kann, wenn sie den Zusammenhalt der Eurozone und den Euro als gemeinsame Währung sichern wolle. Die Rückendeckung der EZB hatte 2012 unter anderem eine Staatspleite Griechenlands verhindert. Der „neue Normalzustand“ könne eine höhere Inflation sein.

  4. Marie-Belen 2. April 2022 at 10:43
    Korrektur
    Die Rentner kommen aus dem STAUNEN nicht mehr heraus.

  5. Marie-Belen
    2. April 2022 at 10:43

    Johannisbeersorbet 2. April 2022 at 10:33

    „Ja, da kommen viele Rentner, wenn sie das mit dem, was ihnen monatlich überwiesen wird, vergleichen aus dem Steinen nicht mehr heraus.“

    Eine geflüchtete Bekannte erzählte mir gestern, dass sie zwei Äpfel gekauft hat. Der Apfel kostete 1 € das Stück.

    Ich habe zurückgeschrieben, dass ich in meinem Leben noch nie so einen teuren Apfel gekauft habe, sie erzählte mir, dass er dafür besonders gut geschmeckt hat.

    Und sie hatte eine wunderbar riechende Seife gefunden, die aber 20 € kostet und das wäre ihr zu viel Geld gewesen.

    Wer zu Hause 100 € Rente im Monat bekommt und jeden Arztbesuch bar bezahlen muss kann sich den Luxus in Deutschland nicht vorstellen.

    Von denen fährt kein einziger mehr in die Ukraine zurück.

  6. ghazawat 2. April 2022 at 10:50

    Von denen fährt kein einziger mehr in die Ukraine zurück.
    ******

    So ist es.

  7. Hallo liebe Marie Belen,

    ich bin gerade in Luxemburg (Vianden) und werde mich auf die Spuren eines unserer Freunde begeben.

    Komm mit mit mir auf eine Reise bei wunderschönem Wetter, wenn der Horror in H. zu bunt und zu groß werden sollte.

    https://youtu.be/Vx2Ac7kn1-E

  8. Das Spiel der deutschen Politiker mit dem „Wohlstand“ und den Ersparnissen der Bürger:

    Die wirtschaftliche Misere würde sich bei einem Energieembargo (Stop der Lieferungen aus Russland) noch deutlich verschärfen – wobei der Krieg dadurch nicht (entgegen der Propaganda) beendet würde.

    Energieverknappung und noch höhere Preise würden die Inflation gegen 20 % anheben, Arbeitsplätze vernichten, Lieferketten zu 60 % torpedieren und insbesondere auch die Miet-Nebenkosten drastisch erhöhen.

    Wer z. B. als Notrücklage 30.000 € auf der hohen Kante hat, würde durch Dummheit, Borniertheit und Prinzipienreiterei der Ampel dann ein Fünftel (= 6.000 €) im Jahr verlieren.

  9. Marie-Belen
    2. April 2022 at 10:52

    „So ist es.“

    Wir haben auch im Forum viele Ukraine Kenner. Allerdings kennt kein einziger die Verhältnisse in der Ukraine. Der Armut ist unvorstellbar!

    Aber es gibt auch einen legendären Reichtum. Aus einem mir nicht bekannten Grund werden die ukrainischen Oligarchen und der Multimillionär Selensky verschont und als Helden betrachtet.

    Allein die Uhren Sammlung von Selensky ist ein Vermögen wert.

  10. .

    EZB betreibt verbotene Staatsfinanziereung (Club Med): Nullzins, Schrottanleihekauf,

    .

    anstatt sich um Geldwert-Stabiliät zu kümmern = ihre originäre Aufgabe
    _________________________________________________________________________

    .

    1.) Seit 2005 Waren- u. Dienstleistungsmenge in Euro-Zone verdoppelt (2x),

    2.) Geldmenge verachtfacht (8x)

    3.) Damit Italien, Spanien, Griechenland und Co. weiter prassen können: Rente zum Teil mit 58 J. mit 70-90% der letzten Nettobezüge.

    4.) Deutschland bezahlt seine Exporte selber (Target 2) und gibt zwischen 70 – 140 Mrd. Euro (je nachdem wie man rechnet) für wildfremde Ausländer aus. Jedes Jahr aufs Neue.

    5.) Das überschüssige Geld muß wieder eingefangen werden = „Sterilisation“, das ist der Fach-Terminus (Geldpolitik), durch EZB, Leitzinserhöhung, Stopp der Anleihekäufe.

    .

    Friedel

    .

  11. na, was ein Glück dass unsere Bundestagsleute nebst Rautenmerkel und Gasgerd ab April je Monat ihre um 300E Erhöhung bekommen, damit die ihre bei Vollmond geerntete Biobutter vom Alnatura weiter dick aufs Brot hauen können.

    Dafür geh ich doch gern als Steuermichel 5 bis 6 Tage morgens zum schaffen aus dem Haus ..

  12. Ich sehe gerade einen Bericht, dass die MariupolerBevölkerung verzweifelt darauf wartet, evakuiert zu werden.

    Aus irgendeinem Grund wird nicht erklärt, wieso das nicht funktioniert. Die asowschen Regimenter zu erwähnen, ist sowieso tabu.

    Und das Mariupol aus einer Gegend zerschossen wird, in der keine Russen sind, interessiert auch niemand.

    Fragen zu dem Thema sind tabu!

  13. Mariupol kann nur erklärt werden, wann man weiß, dass Selensky auf westliche Gelder wartet. Das Schicksal der Bevölkerung interessiert den Helden der Ukraine einen feuchten Dreck.

    Dafür darf er ungewaschen und unrasiert im Unterhemd im Fernsehen auftreten und bekomme Standing Ovations.

  14. Hat Europa „deutschland“ überhaupt noch etwas hergestellt? Billig billig einkaufen rächt sich jetzt.

    Macht weiter so, jetzt ist China dran. China muss sich äußern. Die Souveränität wird einfach ignoriert.

    Öl und Flüssig Gas aus den Vereinigten Arabischen Emirate importieren, da spielen Menschenrechte keine Rolle. Oder Flüssiggas aus den „usa“ liefern lassen, Umweltaspekte spielen ebenfalls keine Rolle. Wie verblötet ist die Z-Generation.

  15. Aber es kommt noch schlimmer, lieber Leser:

    Bananen-Bauern in Ecuador gehen pleite. Putin ist schuld. Russen essen kaum noch Bananen.

    Eisdielen weltweit gehen pleite. Putin ist schuld. H-Vollmilch aus Ukraine fehlt.

    Fish & Chips Stände der Brits gehen pleite. Putin ist schuld. Frittier-Öl fehlt aus Ukraine.

    Rabas-Bars in Spanien gehen pleite. Putin ist schuld. Frittier-Öl fehlt aus Ukraine.

    Tourismus in Türkei geht pleite. Putin ist schuld. Russen bleiben zu Hause.

    Speditionen in EU gehen pleite. Putin ist schuld. Diesel zu teuer.

    Privathaushalte in EU gehen pleite. Putin ist schuld. Erdgas zu teuer.

    Afrikaner verhungern. Putin ist schuld. Getreide für Brot und Viehfutter fehlt aus Ukraine.

    Afghanen verhungern. Putin ist schuld. Getreide für Brot und Viehfutter fehlt aus Ukraine.

    Auto-Industrie in EU geht pleite. Putin ist schuld. Rohstoffe fehlen von Russen.

    Dodos frieren und hungern. Putin ist schuld. Selensky braucht noch mehr Geld für Waffen.

    … to be continued …

    🦤

  16. Man kann der Preisspirale jetzt nicht mehr entgegenzusteuern. Außer kurzfristig mit dem Erzeugen und Verteilen von Fiatgeld, was die Inflation aber weiter anfeuert. Ist wie im Alltag. Wenn man in Bedrängnis gerät, führen Panikhandlungen dazu, daß man noch mehr in Bedrängnis gerät. Dasgleiche mit der Energie. Wenn die Versorgung ins Wanken kommt, noch schnell ein paar Windrädchen planen. Schade um die abegholzten Wälder.

    „„Bei allem was wir tun, achten wir sehr genau darauf, keinen unbedachten Schritt zu gehen, der Deutschland zum Angriffsziel von Russland machen könnte“, … Es gehe um ein „großes Erneuerbaren-Paket“, das helfe, „Unabhängigkeit und Energiesicherheit tatsächlich zu realisieren… (sagt Habeck).“

    https://www.welt.de/politik/ausland/article237936985/Ukraine-Krieg-Deutschland-darf-laut-Habeck-nicht-zum-Angriffsziel-von-Russland-werden.html

  17. Dunkeldeutschland
    2. April 2022 at 11:15

    “ Hat Europa „deutschland“ überhaupt noch etwas hergestellt? Billig billig einkaufen rächt sich jetzt. “

    Man mag es kaum glauben. Früher gab es einmal Grundig, Blaupunkt, Telefunken, von Leica, Metz und anderen Firmen ganz abgesehen.

    Ja und Siemens hat tatsächlich einmal Computer gebaut.

  18. Dafür ist heute Deutschland wahnsinnig woke und hat die dritte Behinderte Verteidigungsministerin in Folge.

    Nein der Wirtschaftsminister versteht von seinem Fach auch nichts und die Außenministerin, die feministische Außenpolitik machen will, soll angeblich vom Völkerrecht kommen.

    Es ist so absurd!

  19. So gerade zurück von der Aldi-Einkaufsfront. Ganze Muselclans – dazwischen auch noch Neger – haben die Aldis, Lidls, REWEs und Edekas bereits um 8 Uhr gestürmt. Überall sind Speiseöl, Mehl, Nudeln, Reis und Klopapier ausverkauft. Deutschland 2022. Es ist Krieg. Im Supermarkt.

  20. Aber das ist immer noch nicht alles, lieber Leser:

    EU-China-Gipfel endet ohne gemeinsame Erklärung. Abspritz-Uschi warnt und droht Xi. Der lächelt sehr chinesisch und fordert, die legitimen Sicherheitsinteressen auch von Russland zu berücksichtigen, anstatt ständig mehr Öl ins Feuer zu giessen.

    🇨🇳 🇪🇺

  21. Markenbutter vor einigen Monaten noch für 1,39€ im Angebot. Heute für noch 1.69, bzw. teils schon 1,79 €. Bin auf Rama mit Butter umgestiegen. Und der Vortagsbäcker wird demnächst wohl auch häufiger besucht. 🙁

  22. ghazawat 2. April 2022 at 11:09
    Selenskyj geht es nur um Macht und Geld. Die Leute interessieren ihn nicht, viele fallen auf diesen Blender herein.

    Die Corona-Party muss bezahlt werden. Letztes Jahr hiess es ja schon von Seiten der Politik, dass die Unternehmen einfach die Preise erhöhen sollen. Das passiert gerade. Putin muss als Sündenbock herhalten.

  23. Die gute Seite: Corona, Maske, Juchtenkäfer, Hypermoral, CO2, Klima, Willkommenskultur, neustes I-phone, feministische Außenpolitik, Black Lives Knattern, Cancel Culture, LGTB, … das ist alles bald vorbei. Wenn morgens in der kalten Stube nichts zu beißen da ist, und draußen der Mob tobt, überlegt man nicht mehr so lange, in welchem Geschlecht man gerade aufgewacht ist.

  24. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 2. April 2022 at 10:53

    Liebe Erbsensuppe!

    Ich komme gern mit und werde mir heute beim Cappuccino extra Zeit dafür nehmen.

    Trier und die Südeifel, das ist meine Heimat.
    Dabei möchte ich auch noch besonders das Ferschweiler Plateau empfehlen!
    https://www.google.de/search?q=ferschweiler+plateau&hl=de&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwixt_7bo_f2AhXsR_EDHdr7DL0Q_AUoAnoECAIQBA&biw=1240&bih=610&dpr=1.5
    Ich komme gerade vom Einkaufen und muß mich zuerst um das Mittagessen kümmern.

    Ich wünsche weiterhin eine wunderschöne Zeit! 🙂

    Liebe Grüße
    Marie-Belen

  25. Es wird in BRD kein Hunger geben. wenigstens nicht einer in Afrikanischem Sinne. Aber- die Meisten von BRDler werden nicht in der Lage sein Lebensmittel zu bezahlen. Und Energie auch nicht!
    Die Gruene Ziele der Nachhaltigkeit werden endlich erreicht!
    Bedankt Eure Fuerung, auch die der EU. Ist auch eure im Grunde…..

  26. Barackler 2. April 2022 at 11:31
    Aber das ist immer noch nicht alles, lieber Leser:

    EU-China-Gipfel endet ohne gemeinsame Erklärung. Abspritz-Uschi warnt und droht Xi. Der lächelt sehr chinesisch und fordert, die legitimen Sicherheitsinteressen auch von Russland zu berücksichtigen, anstatt ständig mehr Öl ins Feuer zu giessen.

    —- noch lustiger- Xi weigert gar den Begriff “Krieg“ zu nutzen! Er nennt es Krise in Ukraine……
    Lachnummer EU droht und warnt…. Ich kriege Lachkraempfe!

  27. MiaSanMia 2. April 2022 at 11:30
    So gerade zurück von der Aldi-Einkaufsfront. Ganze Muselclans – dazwischen auch noch Neger – haben die Aldis, Lidls, REWEs und Edekas bereits um 8 Uhr gestürmt. Überall sind Speiseöl, Mehl, Nudeln, Reis und Klopapier ausverkauft. Deutschland 2022. Es ist Krieg. Im Supermarkt.
    —-Das koennte gar nicht anders werden! war mir von 2015 an schon klar, Aber, waffnet Euch mit Gedult- es wird noch schlimmer! viiiel Sclimmer. die werden nicht nur Laeden besuchen, Die werden auch Euch da Heim afsuchen!

  28. Barackler 2. April 2022 at 11:18
    Aber es kommt noch schlimmer, lieber Leser:

    Bananen-Bauern in Ecuador gehen pleite. Putin ist schuld. Russen essen kaum noch Bananen.

    Eisdielen weltweit gehen pleite. Putin ist schuld. H-Vollmilch aus Ukraine fehlt.

    Fish & Chips Stände der Brits gehen pleite. Putin ist schuld. Frittier-Öl fehlt aus Ukraine.

    Rabas-Bars in Spanien gehen pleite. Putin ist schuld. Frittier-Öl fehlt aus Ukraine.

    Tourismus in Türkei geht pleite. Putin ist schuld. Russen bleiben zu Hause.

    Speditionen in EU gehen pleite. Putin ist schuld. Diesel zu teuer.

    Privathaushalte in EU gehen pleite. Putin ist schuld. Erdgas zu teuer.

    Afrikaner verhungern. Putin ist schuld. Getreide für Brot und Viehfutter fehlt aus Ukraine.

    Afghanen verhungern. Putin ist schuld. Getreide für Brot und Viehfutter fehlt aus Ukraine.

    Auto-Industrie in EU geht pleite. Putin ist schuld. Rohstoffe fehlen von Russen.

    Dodos frieren und hungern. Putin ist schuld. Selensky braucht noch mehr Geld für Waffen.

    … to be continued …
    —- Nicht Putin ist schuld. Schuld ist der von Westen gefuerte Wirtschaftskrieg gegen Russland. Hoffe der Verurscher geht kaputt. Endlich ist der Kollektive Westen am Ende.

  29. Maria Koenig 2. April 2022 at 12:48
    Werner, Sie machen mir Angst.

    Maria, es war nicht meine Absicht. Es ist die Realitaet . Denken Sie nach- es kann gar nicht anders werden! Diese Leute, die zur Euch gekommen sind, haben in deren Leben das alles schon erlebt. Mehrmals. Die wissen was zu tun ist um zu ueberleben , die sind mit allen Gewaessern gewaschen. Ihr- BRDler- nicht…..

  30. ghazawat 2. April 2022 at 11:09
    Mariupol kann nur erklärt werden, wann man weiß, dass Selensky auf westliche Gelder wartet. Das Schicksal der Bevölkerung interessiert den Helden der Ukraine einen feuchten Dreck.

    Dafür darf er ungewaschen und unrasiert im Unterhemd im Fernsehen auftreten und bekomme Standing Ovations.

    Wird auch wohl damit zu tun haben, dass Mariupol russischsprachig ist:

    https://en.wikipedia.org/wiki/Mariupol#Demographics

    Der Stadt wird leicht zu russifizieren sein, wie der ganze Donbass, und vielleicht sogar darüber hinaus.

    Wird wahrscheinlich die beste Lösung sein für das zutiefst tragisches Land, Aufspaltung nach Sympathien:

    https://wiiw.ac.at/files/news/images/374-1430.jpg

    Ukraine, ein Irrtum der Geschichte.

  31. Maria Koenig 2. April 2022 at 13:15
    Werner, mir graust vor der Zukunft.
    —- Ging mir genau so. Allerdings vor 22 Jahren schon. Dann bin ich auch aus BRD abgehauen. Die Meisten koennte gar nich begreiffen wie ein aus vermeintlichem Paradies- BRD ins ein Armenhaus Europas gehen kann. Heute tun das wesentlich mehr Deutsche.
    Es ist hier wirtschaftlich bedauernswert. Aber das Leben ist schoen! und sicher. Bloss, nicht Teil nehmen an Offizielle Wirtschaft! Nicht Teil nehmen an staatliche Propaganda, an staatliche “Kultur“, Kinder nicht in deren Schulen schicken. Dann ist alles bestens. Allerdings auf Mittelalterniveau.

  32. Tomaat 2. April 2022 at 13:23
    Ukraine, ein Irrtum der Geschichte.

    —Ich wurde sogar weiter gehen und sagen- ein Imaginaerer, ausgedachter Staat. Ein Territorium mit einem Gemich von Voelker, der immer in Geschichte zur Spielball fuer richtige Staaten gewesen ist. Solche haben keine Zukunft. Aus einfachem Grund- die haben keine Nationale Elite. Und solch ist Ukraine nicht alleine auf die Karte Europas heute….

  33. Maria Koenig 2. April 2022 at 12:36
    Marie-Belen, bin auch Triererin.

    ******
    Wie schön! 🙂

  34. wernergerman 2. April 2022 at 12:35
    MiaSanMia 2. April 2022 at 11:30
    So gerade zurück von der Aldi-Einkaufsfront. Ganze Muselclans – dazwischen auch noch Neger – haben die Aldis, Lidls, REWEs und Edekas bereits um 8 Uhr gestürmt. Überall sind Speiseöl, Mehl, Nudeln, Reis und Klopapier ausverkauft. Deutschland 2022. Es ist Krieg. Im Supermarkt.
    —-Das koennte gar nicht anders werden! war mir von 2015 an schon klar, Aber, waffnet Euch mit Gedult- es wird noch schlimmer! viiiel Sclimmer. die werden nicht nur Laeden besuchen, Die werden auch Euch da Heim afsuchen!

    Ja, die schöne Zeiten sind vorbei, weil die Globalisierung vorbei ist.
    Die Globalisierung, die ganze Welt eine Fabrik, hatte als Vorteil enorme, nie dagewesene Wohlstand.
    Der Nachteil: sehr einfachen Massentransport, mit riesiger Bedrohung der lokalen Identitäten, der Grund für den Aufstieg der Populisten. Für die Populisten ist diese Entwicklung nicht nur schlecht. Das kalte, nasse, verarmte Europa wird nicht mehr so sehr als Magnet wirken wie früher.

    Wir können uns gefasst machen auf eine kalte, armutige Zukunft, mit wenig Mobilität. Ballermann, das war einmal. Privatbesitz Auto? Diese Selbstverständlichkeit gilt nicht länger. Thermostat von 21 C zurück auf 17 C plus warme Kleidung. Schrebergarten wird der neue Trend (in Russland haben fast alle eine). Das Ende der Tanz um das goldene Kalb und ein einfacheres Leben, könnte heilsam wirken für die Familie.

    Was sehr positiv ist, dass das linke Establishment nicht länger mehr auf ihren wirtschaftlichen Erfolg weisen kann. Starker noch, die politische Rechte kann darauf hinweisen, dass eine Verbesserung der Beziehungen zu Russland (nach dem Krieg natürlich) einen Ausweg bietet aus der Misere und dass es die NATO und USA waren, die uns dieses Desaster eingebrockt haben.

    Tomaat-NL

  35. Lauterbach hofft noch immer auf die Impfpflicht. Hat der das nicht begriffen? Die allgemeine Impfpflicht ist gegen Art. 1 und 2 des GG. Was muß denn noch passieren? Bei den Impfschäden sind die meisten Fälle nicht erfaßt worden.

  36. Die Preiserhöhungen sind schon länger geplant und haben nichts mit der Ukraine zu tun. Für viele ist Putin immer schuld. Doch da eben nicht. Ohne extreme Steuern würden wir viel besser leben. Doch die Regierung verschleudert gerne Geld im Ausland oder für Ausländer.

  37. Haremhab 2. April 2022 at 13:54

    Die Preiserhöhungen sind schon länger geplant und haben nichts mit der Ukraine zu tun. Für viele ist Putin immer schuld. Doch da eben nicht. Ohne extreme Steuern würden wir viel besser leben. Doch die Regierung verschleudert gerne Geld im Ausland oder für Ausländer.

    Durch den Verfall des Schund- und Betrügergeldes Euro werden Viele bald ihre Ersparnisse und ihre Häuschen verlieren.

    So ganz ohne Auswirkungen auf die Systemganoven werden die damit einhergehenden Verwerfungen auch nicht bleiben.

    So dumm sich alles nehmen zu lassen und dazu noch zu jubeln, sind nicht mal die Schafsmichel.

  38. Morgen koche ich Gulasch.
    Brauchte noch Tomaten.
    Bei REWE gabs nur noch Bio-Kacktomaten für 7,38! €/kg.

    Ist mir zu teuer, deshalb jetzt nehme ich jetzt Tomaten aus der Dose.

    Nicht dass ich mir die teuren Tomaten nicht leisten könnte (bin Millionär :-)), aber ich wehre mich aus Prinzip gegen Wucher!

  39. Haremhab 2. April 2022 at 13:52
    Der irre Karl bekommt Druck von der Pharma-Mafia. Die möchte schliesslich weiterhin ihren Reibach machen.

  40. Marie-Belen, mitten raus, aus Barbeln. Mei Mann aus Mattheis, jetzt leven mir am Pittersberg, unser Quest in der Näh, en schön Stadt. Muss noch e bissi Corona auskurieren, e Schnuppen, en Husten halt. Wenn dat rum iss ,fohre mer no Belgien.

  41. Tomaat 2. April 2022 at 13:40
    — Ich stimme Ihnen zu- nicht nur das Auto ist unerreichbar geworden, und wird noch unerreichbarer, auch das eigene Hauschen wird abgenommen. Wisst Ihr was eine Kommunalka ist? Das ist ein groessere Wohnung/ Haus wo in jeden Zimmer eine Familie wohnt. Kueche, Bad ist gemeinsam. Das steht Euch in Westeuropa noch vor! Russen kennen es schon .Von Vergangenheit. Schrebergarten wird auch fuer viele ein Traum bleiben- weil BRD und Benilux Laender, Schweiz sind ueberbevoelkert. Und es wird nicht genug Boden fuer Schrebergaerten geben. Die Mittelschicht verschwindet und wird zur neuen Armen. Die sind nicht mit Sozial Media zu verwalten und Gerichten mit deren Strafen- Die Neue Arme werden kein Geld haben um diese Strafen zu bezahlen .Es werden ganz andere Verwaltungsformen in Westeuropa eingefuehrt, Nicht neue – gut vergessene allte- Totalitaere- Faschistische .Maerkt das schon heute nicht? Und Ihr werded Geistig vergewaltigt- guckt diese Jahre, insbesondere die letztere 8 in Ukraine an- da wurden diese Euch vorgesehene Verwaltungsformen und Umgang mit Sozium approbiert….

  42. @ ghazawat 2. April 2022 at 11:21

    Dunkeldeutschland
    2. April 2022 at 11:15

    Stimmt teilweise. Siemens hatte sich bei Heinz Nixdorf eingekauft. Was herauskam nannten wir damals schon Siemens-Wichsdorf. Amen. nuff said.

  43. @wernergerman 2. April 2022 at 12:52
    @Maria Koenig 2. April 2022 at 12:48

    Habe in Deutschland noch keine Eskalation im Supermarkt oder sonst wo erlebt, doch vor einigen Monaten war es mal kurz davor. Die Stimmung war gereizt. Menschen hatten die Beutegier in den Augen. Wie die Tiere! Da war eine Gruppe Typen, Migranten und Deutsche, die wollten einer alten Frau das letzte Klopapier aus dem Einkaufswagen klauen. Sie griffen schon danach. Habe sie direkt angeguckt und mit dem Kopf geschüttelt. Sie sind grinsend abgezogen. Konnte selbst noch eine Packung Küchenrollen erwerben. Habe dann den Einkaufswagen weggebracht. Als ich zum Auto zurück kam, hatte mir das Pack die Rollen direkt aus dem Auto geklaut. Die mußten darauf gelauert haben. Das waren nur Küchenrollen! Was wird passieren, wenn es mal wirklich knapp wird?

    Wir haben sehr viel Abschaum in der Gesellschaft. Darunter sind auch Deutsche. Viele bringen den Zivilisationsbruch aber aus den eigenen kaputten Ländern auch direkt mit nach Deutschland. Die wissen, wie es geht! Wenn diese Sorte Mensch eine Gelegenheit wittert und die Ordnung auch nur leichte Risse bekommt, schlagen sie zu. Dann wird Anstand zum Nachteil. Dann tobt der Mob.

    Die Decke der Zivilisation wird auch in Deutschland dünner. Die Weichen hat schon Merkel gestellt. Unter ihr wurde die Gesellschaft gespalten und zersetzt. Jetzt gibt diese unmögliche deutsche Sozialisten-Regierung bei der Zerstörung Deutschlands noch mal richtig Gas! Man sollte auf kleinere oder größere Eskalationen vorbereitet sein, jedoch selbst unbedingt ein Mensch bleiben und stets die eigene Birne benutzen. Mache mir auch Sorgen um die Zukunft, wie wahrscheinlich sehr viele Leute.

  44. Die linksextremistische Nennsie plagen dagegen ganz andere Sorgen :
    Nancy Faeser
    @NancyFaeser
    ·
    6 stunde
    Liebe Musliminnen und Muslime, ich wünsche Ihnen allen zum heute beginnenden #Ramadan eine gesegnete Zeit des Gebets und der Besinnung, des Innehaltens, der Freude und der Nächstenliebe! Und, dass Sie Zuversicht und Kraft aus Ihrem Glauben schöpfen können.

  45. Kalle 66 2. April 2022 at 10:34
    Gestern, beim Bäcker, von 14 Brotsorten sind noch ganze 3 übrig geblieben. Begründung: „Wir können doch nicht die horrenden Preissteigerungen an unsere Kunden weiter geben, das sind die billigsten Sorten.“ –
    Dann: „Zwei Mohnbrötchen bitte.“ „Die gebe ich Ihnen heute noch so mit, aber demnächst müssen Sie sowas vorbestellen, wir können es uns nicht mehr leisten, abends Ware wegzuschmeißen.“
    —-Der Baecker hat recht! Mit Brot wirft man nicht rum! Das was bis jetzt da in BRD statt fand im Umgang mit Lebensmitteln war Perversitaet! Habe es gesehen. Koennte nie begreiffen. Ich bin erzogen , dass Brot heilig ist. Da steckt so viel Arbeit, Liebe und Muehe drin. Ich schmeisse nichts weg. nie. Wenn ein Stueck Brot aus der Hand fellt, man hebt dem auf, kuesst und verspeist. Habe da Eure- BRD und Daenische Kinder auf eine Faere beobachtet. vor 25 Jahren- die haben mit Brot umgeworfen, gespielt, waren Teenagers…. Perverse.

  46. @Johannisbeersorbet 2. April 2022 at 14:04

    >So dumm sich alles nehmen zu lassen und dazu noch zu jubeln, sind nicht mal die Schafsmichel.

    Ich fürchte doch. Die Leute lassen sich alles gefallen. Klaus Schwab: “Dir wird nichts gehören und Du wirst glücklich sein“.

  47. @wernergerman 2. April 2022 at 15:08

    Früher haben wir vieles gelernt. Mit Lebensmitteln spielt man nicht. Auch das gehörte dazu. Nunja in der DDR wurde Brot und Haferflocken (für Hühner) an Tiere verfüttert. Bereits damals wurden Fehler gemacht.

  48. Haremhab 2. April 2022 at 15:32
    @wernergerman 2. April 2022 at 15:08

    Früher haben wir vieles gelernt. Mit Lebensmitteln spielt man nicht. Auch das gehörte dazu. Nunja in der DDR wurde Brot und Haferflocken (für Hühner) an Tiere verfüttert. Bereits damals wurden Fehler gemacht.

    — Bei uns ,unter Sowjets, auch. Aber das ist was anderes- das wird verfuttert um Fleisch, was nicht immer zu kaufen , dadurch entspraechend teuer war, zu gewinnen.Das war kein spiel .Brot war billig, wurde von Staat subsidiert. Aber im Ernst- Damalige unsere Staaten waren nicht so schlimm wie die Heutigen! Viel mensclicher.Nicht wahr?

  49. Ich gehe davon aus, dass die rd. 90 % Kartell-Parteien-Wähler erst dann ins Grübeln kommen, wenn zwei Preiskategorien sich in wirklich schwindelnde Lüfte ausbreiten:
    a) Spritpreis je Liter 3,00 €
    b) Brotpreis je Laib: 10,00 €

    Das wissen auch die Kartell-Parteien sehr gut, weshalb man darauf wetten könnte, dass bereits jetzt ein Lügengebäude als Argumentation in den zuständigen Ministerien vorbereitet wird. Deutsche Politiker sind selbstverständlich nie die Schuldigen.

    Obwohl:
    Es werden in der BRD auf drei Millionen Hektar Mais-Monokulturen angebaut. Das ist rd. sechsmal soviel wie die Fläche des Saarlandes. Dieser Mais wird nur zu einem geringen Teil als Lebensmitte/Futtermittel eingesetzt – die Masse der Ernte wird in Gift-Gas-Anlagen zum Gären versenkt, um Methangas zu erzeugen und damit Turbinen für die Stromerzeugung anzutreiben.
    Diese „erneuerbare Energie“ schädigt die Umwelt enorm, nimmt Fläche in Anspruch, die besser zur Weizenproduktion dienen sollte – damit der Brotpreis niedrig bleibt.

    Aber dies alles ist für Özedemir und Co. ein Brief mit sieben Siegeln! Sie wolen ihr Klimamärchen brachial – koste es, was es wolle – diktatorisch umsetzen.

    Das wäre mal ein Punkt, den die AfD im Bundestag richtig anfeuern sollte.
    Aber – so fürchte ich – dieses Anfeuern wird ein lächerliches Zündeln sein, wenn überhaupt.
    Man kennt das von der angekündigten „Jagd“ – daraus wurde eine Schnitzeljagd – wie beim Kindergeburtstag – natürlich mit Applaus!

  50. Das läuft doch alles nach dem Great Reset Plan. Abzocke und Enteignungen und am Ende gibt es arme entrechtete Sklaven.

  51. Ich schrieb ja bereits, daß ich in einer komfortablen Lage mit meinem Bauernhof bin. Doch auch in einer Neubauwohnung kann man sich mit etwas Geschick und etwas Geld Kräuter, Tees, ja sogar Tomaten und Gurken ziehen. Es gibt Pflanzenlampen (leider nicht allzu billig), die den Pflänzchen das nötige Licht zum Wachsen geben. Fensterbänke kann man verbreitern, um darauf ein Minigewächshaus zur Pflanzenanzucht zu stellen. Ja und dann kann man sich wenige Wochen später nicht nur an einer echten Bio-Tomate und einer echten Bio-Gurke erfreuen. Im Internet gibt es die Marie – mal suchen und diese gibt viele Tips zum Gärtnern!
    Helft Euch selbst, um durch diese Zeit zu kommen.

  52. Das sollte doch klar sein, wenn Energie (der Sprit) teurer wird, wird alles teurer.

    Der Aldi-Lkw braucht Sprit für mehr Geld, die „Firmenwägen“ brauchen mehr Geld, die Landwirtschaftlichen Maschinen brauchen mehr Geld, die Beleuchtung im Kuhstall wird teurer.
    Da „Sprit“ als Lebensmittel zählt (für mich) sollte man den Märchensteursatz auf 7% reduzieren.

  53. Und alles gerät in´s schwanken, nur weil die Amis ihre Atomraketen in die Ukraine stellen wollen.

    (konzentrierter kann ich´s nicht zusammenfassen)

  54. Marie-Belen, 16:o3, Ehrik, da wurde eine unserer Enkelinnen geboren, leider ist das Ehranger Krankenhaus immer noch geschlossen.

  55. MiaSanMia 2. April 2022 at 11:30
    .
    So gerade zurück von der Aldi-Einkaufsfront. Ganze Muselclans – dazwischen auch noch Neger – haben die Aldis, Lidls, REWEs und Edekas bereits um 8 Uhr gestürmt. Überall sind Speiseöl, Mehl, Nudeln, Reis und Klopapier ausverkauft. Deutschland 2022. Es ist Krieg. Im Supermarkt.
    ——–

    Meine Erfahrung, bis einschließlich heute: Samstags abends in die Supermärkte. Da haben die alle Regale frisch aufgefüllt, einschließlich schon die Sonderangebote, die ab montags gelten.

  56. .

    Hilfe, Prof. Hamer,

    .

    1.) schreiben Sie schnell Artikel zu Wegen aus (Inflations-) Krise.

    2.) Sonst taugen unsere Euro-Noten nur noch als „nationale WC-Papier-Reserve“.

    .

    Friedel

    .

  57. .

    Ärgernis „Verwahrentgelt“ = Negativzins bei Hausbank für höhere Guthaben

    .

    1.) Wenn Dt. Bank, Coba und Co. es nicht schaffen, bei Nullzins von EZB oder 0,5% Negativzins, trotzdem Rendite auf den Finanzmärkten zu erwirtschaften (auch mit hohen Kundenvermögen),

    2.) dann sind es wirklich „Nieten in Nadelstreifen“, die Bankster.

    3.) Wie wär’s denn mal mit Anleihekäufen von Unternehmen, die in letzten Jahrzehnten IMMER jährlich Rendite gezahlt haben; da gibt es einige in der Eurozone.

    4.) Das als kleine Anregung von mir, nur so.

    .

    Friedel

    .

  58. @friedel_1830 3. April 2022 at 01:08

    Hätten sie mal Rheinmetall gekauft, wär was hängen geblieben.

  59. Ich hatte vor 14 Tagen bereits Rhenmetall empfohlen. Kaufte ein ganzes Bündel in Frankfurt – Stück für 175,00 €. Jetzt ist der Kurs 192,80 €. Denke, dass da noch was drins ein wird. Utopisten sprechen von 250,00 € als Tendenz, was ich für nicht real halte.

Comments are closed.