News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte

Archiv für den Oktober, 2008:

Der für ausgeprägtes Dhimmitum bekannte Islamrechtler Mathias Rohe (Foto) gehört mit zu den Islamverstehern, die westliches Recht und Scharia für vereinbar halten. Es verwundert daher nicht weiter, dass ausgerechnet er dem designierten bayerischen Integrationsbeauftragten Georg Barfuß (FDP), dessen Nominierung nicht mehr sicher zu sein scheint, zu Hilfe eilt. Die Scharia sei in Deutschland doch längst […]

Gegen die anhaltende Gewalt im Nahverkehr gewaltbereite “Jugendliche” forderten die Busfahrer gestern auf einer Personalversammlung ein entschiedenes Vorgehen der Politik. Die Politik müsse endlich reagieren, damit sich an ihrer unerträglichen Situation etwas ändert. Sie fordern eine Null-Toleranz-Politik gegenüber Straftätern und hohe Strafen.

Einige Schulkantinen verzichten in Frankfurt ihren Moslems zuliebe bereits auf Schweinefleisch, damit die rechtgläubigen Schüler nicht versehentlich ein Schweineschnitzel bestellen. Freiwillige Selbstverpflichtung ist das Ganze selbstverständlich. Es gibt angeblich keine derartige Anweisung der Schulbehörde.

„Ein uneingeschränkter Erfolg“, so vermeldete gestern die FAZ und viele andere Qualitätsmedien. Aktuelle Umfragen scheinen die Ansicht von Familienministerin Ursula von der Leyen (CDU) und der Qualitätsmedien zu stützen.

Ralf Witthohn von der Financial Times Deutschland scheint nicht viel vom demokratischen Prinzip, dass der nächste US-Präsident erst am 4. November vom amerikanischen Volk gewählt wird, zu halten und verkündet in der Überschrift einer FTD-Bilderserie schon einmal Barack Obama als nächsten Bewohner des Weißen Hauses und stellt seine neuen (linksgesinnten) Nachbarn vor. » Beschwerde-Emails an […]

Der belgische Islamkritiker Bart Debie, der gestern wieder aus dem Gefängnis entlassen wurde (wir berichteten), hat sich im vergangenen Jahr an der Anti-Moschee-Demo von Pro Köln in Köln-Ehrenfeld beteiligt. Wir zeigen nachfolgend eine kurze Interview-Sequenz mit ihm von damals.

Vielleicht müssen sich als ungefährlich gelten wollende Bürger bald dem Antifa- oder Muslim-Dresscode unterwerfen. Als tabu und rechtsradikal gilt neu nämlich nicht allein die Marke Thor Steinar (PI berichtete), sondern generell alles, was irgendwie “patriotisch” oder “nordisch” aussieht. Ganz gefährlich sind insbesondere Norwegerflaggen, aber auch isländische und dänische Fahnen. Jeder moderne Kämpfer gegen Rechts™ weiß […]

Über Halloween mag man sich geteilter Meinung sein. Den einen ist es zu heidnisch, den anderen zu kommerziell. Doch auch für Halloween-kritische unter uns hat das Fest einen Pluspunkt: Halloween ist absolut haram, und fromme Muslime können das Spuk-Kürbis-Fest nicht ausstehen, nicht nur weil es heidnisch, sondern weil es eben doch zu christlich sei.

Gestern berichteten wir über Yesim Fadia (Foto), die sich beim Diakonischen Werk ohne die geforderte Ausbildung um den Job einer “Integrationslotsin” beworben hatte und auf die Ablehnung ihrer Bewerbung mit Klage wegen Diskriminierung reagierte. Unser Leser Eurabier kam spontan auf die Idee, sich um einen Job als Pilot oder Herzchirurg zu bewerben und bei Nichtberücksichtigung […]

Mit der Errichtung der “Merkez Camii” (Zentralmoschee) in Duisburg-Marxloh wird eine Entwicklung gefördert, die die bestehende Segregation des sunnitisch-türkischen Bevölkerungsanteiles in der Stadt von der Mehrheitsbevölkerung weiter vertiefen wird. (Gastbeitrag von Dr. Thomas Tartsch)

In der Schweiz gibt die Polizei bereits Tipps, wie potentielle Opfer sich vor Migrantengewalt prügelnden Teenies schützen können. Die SP ist von dem Vorhaben begeistert und findet es gut, wenn die Opfer sich anpassen um “Gewalt am eigenen Leib verhindern können”. Rechte Politiker fordern dagegen härtere Strafen und mehr Polizeipräsenz statt “Opfererziehung”.

Den ersten Passagierflughafen der Welt konnten weder Nazis noch Kommunisten erledigen – doch jetzt hat es zur Freude von Berlins eigenem Bürgermeister doch noch geklappt, sehr zum Unmut der Bevölkerung, die lieber den Flughafen als den Bürgermeister behalten würde (siehe Foto). Berlins (w)armer Wowi musste bei der VIP-Abschiedsparty gestern Abend von Leibwächtern beschützt werden, während […]

Nach Auffassung des Islams gibt es drei Klassen von Menschen: 1. “Gläubige” d.h. Muslims. Nur diese sind vollwertige Menschen und besitzen alle Rechte. 2. “Schriftbesitzer” (d.h. Juden, Christen, Zoroastrier und die Sabier). Diese dürfen unter dem Islam leben, besitzen eingeschränkte Rechte und müssen eine Schutzsteuer entrichten. Sie sind Menschen zweiter Klasse. “Schriftbesitzer”, die sich nicht […]

Mit läppischen 3.900,- € gibt sie sich nicht zufrieden. Eine türkischstämmige Frau fühlt sich von ihrem Arbeitgeber diskriminiert, weil sie nach Ablauf des Mutterschutzes auf eine schlechter bezahlte Stelle gesetzt wurde. Die Frau erlebt, was leider viele Tausend Mütter erleben gerade auch bei großen, sich familienfreundlich gebärdenden Arbeitgebern erleben und klagt, wenn dem so ist, […]

Gestern berichteten wir, wie das Vlaams Belang-Mitglied Bart Debie (Foto), ein ehemaliger Top-Ermittler der belgischen Polizei, wegen dubioser Vorwürfe für ein Jahr ins Gefängnis einziehen sollte. Über acht Stunden lang erlebte er hautnah die belgische Gefängnis-Hölle mit, bis man ihn heute um 18.30 Uhr von dort entließ. In Kürze erwartet ihn der Besuch eines belgischen […]

Mit seinen Äußerungen zur Scharia, die PI vor zwei Tagen aufdeckte, hat sich Georg Barfuß selbst ins vorläufige Aus manövriert. Der FDP-Politiker, der sich bereits als sicherer Amtsinhaber für den Posten des ersten bayrischen Integrationsbeauftragten gefeiert hatte, ist für die CSU untragbar geworden. Barfuß hatte erst im taz-Interview erklärt, dass es ihn nicht interessiere, was […]

Die heutige Sitzung des Wiener Gemeinderates musste wegen eines Streits unterbrochen werden, der im Rahmen einer Diskussion zu Integrationsfragen ausgebrochen war. Johann Gudenus von der FPÖ zitierte in der Sitzung Ignazio Silone (1900-1978): “Der Faschismus von heute sagt, ich bin der Anti-Faschismus”, sehr zum Missfallen der links-grünen Fraktion. Interessant, denn Silone war ein echter Sozialist, […]

Die Bürgerbewegung Pro Köln startet am 8. November ihre vor zwei Wochen angekündigte Demoserie gegen die geplante Großmoschee in Köln-Ehrenfeld. Unter dem Leitspruch “Nein zur Kölner Großmoschee” wird bis zur Kommunalwahl im Juni 2009 einmal im Monat (jeweils am 2. Samstag) direkt vor dem DITIB-Gelände eine Mahnwache gegen die geplante Großmoschee durchgeführt werden.

Die Vizepräsidentschaftskandidatin der US-Republikaner, Sarah Palin, fasst im Fall eines negativen Wahlausgangs für die Republikaner am Dienstag, eine eigene Präsidentschaftskandidatur für 2012 ins Auge. Dies signalisierte die Gouverneurin von Alaska heute in einem Interview mit dem US-Fernsehsender ABC News. Sie werde vor den Demokraten keine weiße Fahne schwenken: „Ich mache das nicht umsonst“.

Der Kölner Richter Hans-Werner Riehe ist PI-Lesern kein Unbekannter. Schon mehrfach haben wir über die Urteile berichtet, die er “im Namen des Volkes” zu verkünden vorgibt. Jetzt hat das Sensibelchen beschlossen, sich für den nächsten Prozess gegen den Komaschläger von Köln für befangen erklären zu lassen.

Vor einer Woche berichteten wir über die Zeltstadt der kurdischen Terrororganisation PKK auf dem Kölner Neumarkt, die mitten im Herzen der Domstadt für ihre mehr als zweifelhaften Anliegen demonstrieren darf. Mittlerweile haben es sich die Öcalan-Aktivisten auf dem größten freien Platz in der Kölner Innenstadt schon recht gemütlich gemacht, wie nachfolgendes Video von vorgestern Abend […]

Nichts im Kochtopf aber bis an die Zähne bewaffnet: Am Ehrenkodex der Muslime hat sich seit den Reiseerzählungen Karl Mays nichts geändert. Die islamische Atommacht Pakistan steht vor dem finanziellen Kollaps. Nicht wegen der Erdbebenkatastrophe und auch nicht wegen der Finanzkrise. Schuld scheint eher die hier als Demokratisierung gefeierte Machtübernahme eines korrupten Scharlatans von einem […]

Fünf mit Baseballschlägern, Macheten, einem Samurai-Schwert und Eisenstangen bewaffnete Muslime töteten im März einen ebenfalls muslimischen, somalischen Jugendlichen, den 17-jährigen Ahmed Mohammed Ibrahim (Foto). Der Grund: Er soll Alkohol getrunken und damit gegen die Regeln des Islams verstoßen haben. Jetzt stehen die Täter vor Gericht und streiten selbstverständlich alles ab.

Dreist bewarb sich die 45-jährige deutsch-türkische Muslimin Yesim Fadia (Foto) um eine Stelle beim Diakonischen Werk, obwohl sie in keiner Weise die geforderten Anforderungen erfüllte. Die Muslima konnte weder das für die Stelle als Integrationslotsin vorausgesetzte Sozialpädagogik-Studium nachweisen, noch hatte sie überhaupt Abitur.

In einem Buch, das sich ausführlich mit der Freiheit befasst, darf zwangsläufig das Thema Islam nicht fehlen. Ulrike Ackermann widmet dem Thema gar neun Seiten, in der sie es versteht – so Gudrun Eussner in ihrer Rezension – “die wesentlichen Aspekte des Problems vorzustellen, das der westlichen Gesellschaft durch den Islam droht, durch die Religion, […]

In unverantwortlicher Weise hat das Bundesverfassungsgericht die Rechte gefährlicher Sexualstraftäter gestärkt, für die nach Verbüßung der regulären Strafe wegen anhaltender Gefährlichkeit nachträgliche Sicherungsverwahrung angeordnet werden soll. Entscheidens ist nämlich, ob “erhebliche Übergriffe” und zwar kurzfristig zu erwarten sind. Ist erst mittel- oder langfristig, beispielsweise in in einem Jahr, mit leichten Kindesvergewaltigung zu rechnen, gehen die […]

Die Äußerungen des designierten Integrationsbeauftragten von Bayern, Georg Barfuß (“Wo die Scharia kompatibel ist, kann man sie anwenden”, “Wir brauchen so viele Moscheen, wie die Muslime wollen” und “Was in der Scharia steht, ist mir egal”) haben die Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) zu einem offenen Brief an den FDP-Politiker bewogen. Welche Teile der Scharia hält […]

Ausgehend von meinem längeren Kommentar zu Ralph Giordanos Sprunghaftigkeit und angeregt durch einige Mitdiskutanten, versuche ich einmal ein Essay über den Kampf der Begriffe und ihre Wirksamkeit bei unseren Zielen des Aufbrechens der PC und dem damit verbundenen Wiederzutagetretens der WAHRHEIT.

weiter »
Suche...


Die Kyoto-Uhr
Seit Inkrafttreten am 16. Februar 2005, kostete das Kyoto-Protokoll etwa
womit eine potenzielle Verminderung des Temperaturanstiegs bis zum Jahr 2050 von oC
erreicht werden soll. Man beachte: die Temperatur ändert sich im Milliardstel-Bereich, was offensichtlich in einem weltweiten Massstab nicht messbar ist. Mehr Informationen gibt es bei Junk Science.

Kategorien