Das Foto zeigt den Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble während der Bundestagsdebatte am Montag über das griechische Rettungspaket im Umfang von 130 Milliarden Euro. Er spielt Sudoku im Parlament. Was will er uns damit sagen? Quatscht doch, was ihr wollt, in dieser Quasselbude, das Paket geht durch! Demokratie im Bundestag? Lächerlich! Wir leben in der EUdSSR, da bestimme ich und Mutti! Irgend so etwas denkt er – täglich! Und 90 Prozent der „Volksvertreter“ genauso. Wir sind denen doch so was von egal!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

81 KOMMENTARE

  1. Für alle die, die mit der Zahl 130 Milliarden nichts anfangen können:

    Der gesamte Bundeshaushalt, mit z.B. Soziales, Verteidigung, Schuldentilgung, usw. beträgt nur ca. 300 Milliarden Euro! Und wir sind das reichste Land und haben den größten Haushalt in Europa!

    Und Deutschland bezahlt weit aus mehr als die von unseren Gutmenschen genannten 30 Milliarden. Da ja auch Pleiteländer wie Portugal, Spanien, Italiten, und selbst Griechenland uws. für den Rettungsschirm aufkommen und wir aber auch für diese Länder bürgen bezahlt Deutschland real weit mehr als 80 Prozent der Schulden der anderen!

  2. Würde er doch nur den ganzen Tag Sudoku spielen und nichts anderes machen. Das gilt auch für Merkel.

  3. hahaha!
    aber ihr wollt aus der CDU unbedingt eine Volkspartei machen!
    das sind Volksverräter, genau wie die SPD, die Grünen und die FDP!

  4. Der Euro ist für jeden sichtbar gescheitert!

    Um diesen ganzen Schwachsinn zu bezahlen geht der deutsche Arbeitnehmer als letzter in ganz Europa in Rente! Aber so lange die Arbeitnehmer in Deutschland die gleichgeschalteten Gutmenschen-Parteien wählen, so lange werden sie von unseren Gutmenschen von den Früchte ihrer Arbeit beraubt!

  5. Ein Angestellter wird entlassen, wenn er

    – einen Pfandbon über ein paar Cent einlöst
    – einen angefaulten Apfel isst
    – seine privaten Emails während der Arbeitszeit liest
    -…..

    „Volksvetreter“ die dem Volk schaden, erhalten bei ihrem unehrenhaften Abgang einen hohen „Ehrensold“ bis ans Lebensende.

    Das können sie nur, weil sie wissen, das keiner sich traut gegen die etablierten Parteien anzutreten.

    Wer traut sich schon, bei DIE FREIHEIT, oder Pro mitzumachen?

    Wichtig ist es,Parteien zu unterstützen, bei denen sich keine Überläufer aus den Altparteien befinden (ich weis das Stadtkewitz und Doll bei der CDU waren).

    Denn solche Überläufer neigen dazu, zu versuchen den alten Trott in ihrer neuen Partei einzuführen.

    Wir brauchen „Bürgerparteien“- Bürger für Bürger in den Parlamenten!

    http://hessen.diefreiheit.info/home/

  6. Wir Deutschen sind von unseren Politikern gegen unseren Willen in die EUDSSR und vor allem in den Euro gezwungen worden.

    So sollte Deutschland in einem „friedlichen“ Europa unter Kontrolle stehen. Ok, schöne Idee!

    Diese „Europäische Idee“ hat leider das Gegenteil bewirkt.

    Weiteres katastrophales Gezänk ist vorprogrammiert. Und an allem Ungemach sind wir wieder schuld. Gute Nacht Europa !!

  7. Ja er nimmt ja auch seine eigene Koalition nicht ernst, genau wie Kanzlerin. Es kam keine Kanzlermehrheit zustande, was bedeutete, dass das Gesetz nur Dank der Opposition durchkam. Wenn aber weite Teile der Opposition schon von vornherein ankündigen, das Gesetz durchzuwinken, weil sie unbedingt uns noch tiefer in den griechischen und generell europäischen Sumpf ziehen wollen (sogar mit Eurobonds!)dann kann er sich das offenbar erlauben. Denn diese Regierung macht zwar bei der Euro-Rettung so unglaublich viel falsch; die bisherige Opposition würde es allerdings nach meinem dafürhalten noch viel schlimmer machen. Es wird daher endlich Zeit für eine Partei, die klar Stellung bezieht und den Willen der Bürger ernst nimmt, und die kann nur noch außerhalb der CDU/CSU liegen.

  8. Betrifft geregelte Zuwanderung.
    Bitte voten!

    https://www.dialog-ueber-deutschland.de/ql?cms_idIdea=1713

    Leute, Entschuldigt bitte das ich und einige Gleichgesinnte hier des öfteren werben. Aber wie wir gesehen und auch gehört haben, wird die Reihenfolge was vorne liegt, von anderen bestimmt.
    Also sollten, nein, müssen wir mehrere Positionen, die unsere Interessen vertreten, ganz vorne haben.
    Wir würden uns auch um weitere Unterstützung sehr freuen.
    Danke für euer Verständnis.

    Mit freundlichen Grüßen
    Daddy

  9. #3 GTA (29. Feb 2012 09:16)
    Für alle die, die mit der Zahl 130 Milliarden nichts anfangen können: …

    Und dann noch eins: Griechenland hat zehn Millionen Einwohner, das sind also 13.000 Euro pro Einwohner. Also für jede Familie mit zwei Kindern 52.000 Euro. Wann hat denn hier schon einmal eine Familie 52.000 Euro für nichts bekommen? Und es ist abzusehen, dass Griechenland in kurzer Zeit wieder anklopft um mehr zu bekommen.

    Der Witz an der Sache: Die Griechen verfluchen nicht ihre Politiker die sie zusammen mit den Banken in den Schlamassel rein gefahren haben, sie verfluchen die Deutschen die auf Kosten ihrer Kinder helfen.

    Es wird Zeit, dass Merkel und Co. zusammen mit der Journaille und den Abzockerbanken zum Teufel gejagt werden.

    Und für die Schlaumeier, die jetzt gleich wieder geistigen Dünnschiss von wegen Banken absondern werden, die nur ihr Geld wieder haben wollen: Das Rating für Griechenland war immer auf Risiko und dafür gab es mehr Zinsen. Wer die Zinsen einsackt, muss auch mit dem dazugehörigen Risiko leben. Und wer dann eben zu viel Schrottpapiere kauft, muss mit Bankrott rechnen. So einfach ist die Wirtschaft.

    Wir können aber nicht akzeptieren, dass immer wieder die Gewinne privatisiert und die Verluste sozialisiert werden. Und das hat mit Kommunismus nichts zu tun. Die Kommunisten würden übrigens gerne unser ganzes Vermögen verschenken, egal an wen, auch an Griechenland.

  10. Das Gequatsche im Parlament war schon immer eine Farce, oder hat je ein Redner geglaubt, durch seine Ausführungen jemand von der Gegenpartei überzeugen oder gar umstimmen zu können?

  11. Was denkt sich „Herr Schräuble“ eigentlich unser ganzes Vermögen zu verzocken und dann in Pension gehen und nichts getan zu haben?

    Dann war wieder keiner Schuld gewesen!

    Auf der einen Seite werden wir vom Ausland schon beschimpft, auf der anderen Seite werden uns die Arbeitsplätze genommen.

    Die ganze EUDSSR ist nichts anderes als den Deutschen Steuerzahlern das Geld aus der Tasche zu ziehen.

    Die Verlierer sind nur die Deutschen!

    Durch die Zuwanderung dieser Länder, werden die Arbeitslosenzahlen wieder steigen, und wir werden da hin kommen wo Griechenland heute ist.

    Kein Geld den Griechen oder anderen Ländern!

    Schräuble muss endlich zurücktreten.
    Soll er doch dort hingehen wo er herkommt, Gengenbach unsicher machen, aber nicht ganz Deutschland.

  12. Sudoku wird bei Alzheimer empfohlen… 😉

    Leider hat das aber ab einem bestimmten Dienstgrad keine Konsequenzen mehr.

  13. Volksverräter-das sind sie. Und die Rechnung kommt. Leider gibt es noch genug Naive, die denken, dass diese Rechnung das Wahlergebnis sein kann. Doch das ist denen doch egal. Die Interessen der entsprechenden Lobbys und Hinterzimmertreffen setzen sich immer durch. Dabei helfen die Medien und die Gutmätigkeit eines deutschen Volks, das längst einen kompromisslosen bundesweiten Volksentscheid fordern sollte und zwar in Massen. Aber unsere Bequemlichkeit und unsere Überforderung mit den vielen Anforderungen des modernen Alltags sorgen dafür, dass diese Diäten-Abgreifer weiterhin über die Zukunft von etwas abstimmen dürfen, wovon sie nichts verstehen: Dem eigenen Volk.

  14. Oh, Leute, hört doch auf, auf „den Griechen“ herumzuhacken!

    Ihr wiederholt hier einfach nur die Parolen, die täglich über die Bild und die andren Medien auf Euch reinprasseln. Macht denn das nicht stutzig, daß die Systempresse auf einmal so klar die „Schuldigen“ benennt, obwohl da IMMER um den heißen Brei herumgeredet wird?

    Das Geld ist ganz woanders.

  15. War es nicht auch Schäuble, der eine 100.000 DM Spende „vergessen“ hatte? Da kann ein bisschen Sudoku nicht schaden dem Gehirn wieder etwas auf die Sprünge zu helfen.

    Der eine vergisst 100.000 DM in der Schublade und der andere lässt sich seine Sylt-Urlaube von der Schwiegermutter bezahlen. Jeder weiß, dass es gelogen ist und trotzdem passiert nichts. Die lachen sich kaputt…

  16. Kewil, wie recht Du hast.
    Hier schreibt einer “ Schäuble“ muss zurücktreten. Wohl wahr. Nur wie soll das geschehen. Denkt euch mal die Roten und die Grünen kommen an die Macht!? Und dann? Wird es anders?
    Nein es geht schneller Bergab.
    Wir haben keine Demokratei mehr. Es geht denen bei der Politik alles am Arsch vorbei was wie wollen und denken.
    Solange alle satt sind wird sich nichts, aber auch gar nichts ändern.
    Was sagen uns die Wahlen im Schwabenland oder Rheinland Pfalz?
    Die Wähler wollen es so.

  17. > Wir sind denen doch so was von egal!

    Ja, wir sollen sein: Eilfertige Dienstbarkeiten für die Vollstrecker der Grossen Notwendigkeit – „alternativlos“.

    Dieses Politikverständnis muss gebrochen werden. Wirklichkeit ist auf Freiheit gebaut.

  18. #13 felixhenn (29. Feb 2012 09:33)

    Meines Wissens nach bekommt der kleine Grieche gar nix, der Zaster ist für die Bedienung der Kreditzinsen bestimmt. Beim Griechen kommt davon gar nix an.

  19. #22 Cedrick Winkleburger

    Bei den Griechen selbst kommt gar nichts an, denen wird es auch weiterhin schlecht gehen. Aber das spielt bei Leuten wie Schäuble keine Rolle, ebenso wenig wie das Wohl von uns Bürgern, denen mit diesen Rettungspaketen das Vermögen und die Zukunft geklaut wird und die wir nun teilweise unsere eigenen Exporte finanzieren müssen. Der weiß, dass die Banken auf das Geld warten, er steht ebenso wie Merkel unter dem Diktat der Finanzindustrie, der er sich zu Füßen gelegt hat.

  20. Wenn man die Grundregeln von Volks- und betriebswirtschaft ausser Kraft setzt, geht das in die Hose. Die Geschichte kennt dafür genügend Beispiele.
    Offensichtlich sind unsere Politiker nicht lernfähig und machen immer die gleichen Fehler.
    Mit dem Rettungsschirm werden Grundregeln der Marktwirtschaft ausgehebelt. Das kann nicht funktionieren und wird im Desaster enden. Der dritte und vierte Rettungsschirm für G. ist nur eine Frage der Zeit, wie man an den Zahlen leicht nachweisen kann.

  21. Es ist einfach nur zum Kotzen, was sich diese
    Typen da leistern.

    Das ist ein Spiegelbild der „Kohl’schen“
    Spassgesellschaft
    . Die Älteren im Forum erinnern sich bestimmt.

  22. Es interessiert diese Polit-Verbrecher einen Dreck, um wieviel Milliarden Euro die Zukunft unserer Kinder vernichtet wird.

    Verschwindet endlich aus unseren Parlamenten, Ihr Ganoven…

  23. #19 ueberblicker (29. Feb 2012 09:43)

    Alles Hochverräter!!!
    ——————
    Die Michels lassen ihn doch spielen, sogar mit ihrem Eigentumd, ihren Ersparnissen!

    Wer ist nun schuld?
    Woanders werden Revolutionen bejubelt, hier schläft alles tief und fest.

  24. Ich habe mir die Debatten unmittelbar vor der Abstimmung angesehen – da haben es die Vertreter der Verbrechervereine (etablierte Parteien) doch glatt gewagt, die Reden der Opposition mit Privatgesprächen, Handy-Spielereien und offenkundig auch mit Sudoku zu überbrücken.
    Welch eine Mißachtung von Vernunft und Wählerwillen!
    Diese Betonköpfe gehören zwangsenteignet (restlos) und dann nach ab nach Stuttgart-Stammheim (laßt es stehen – brauchen wir noch).
    Jeder, der je noch einmal den etablierten Parteien CDU, CSU, SPD, Grüne und FDP seine Stimme gibt, der soll sich nie wieder über die Zustände in Deutschland beschweren dürfen.
    Wer das Verhalten der etablierten Parteien nicht als Verbrechen übelster Kategorie erkennt, ist politisch völlig ungebildet oder an Deutschlands Untergang interessiert.
    Die Partei „Die Linke“ sollte ebenso im Auge behalten werden (nein, nicht vom Verfassungsschutz – von uns Bürgern) und nur als Oppositonspartei Verwendung finden.
    Was eine deutsche Tragödie:
    In den Zeiten der schlimmsten Finanzkatastrophe erwächst uns lediglich ein Wirtschaftsminister, der noch den Baron von Münchhausen in den Schatten stellt, ein Finanzminister, der zweifelsohne einen Kopfschuß hat (bedauerlicherweise voll in die Charakterzone getroffen!) und nun bekommen wir zudem einen Stasi-Liebling als Präsidenten.
    Und das während wir überaus exquisite Fachleute an der Hand hätten, die aber nicht wollen, weil sie es ablehnen, mit dem menschlichen Abfall in den Parteien zusammen zu arbeiten.
    Spitzenkönner auf ihren Gebieten, und jeder kann sich davon überzeugen:
    Prof. von Arnim
    Prof. Schachtschneider
    Prof. Max Otte
    Prof. Thomas Rebe
    Prof. Thomas Ramb
    Ich möchte als Bürger von einem Kommittee von Spitzenleuten regiert werden, die alles im Interesse jeweils des Großteils der Bevölkerung entscheiden und jeweils die optimale Entscheidung treffen!
    Es wäre schön wenn, aber zur Not müssten die nicht einmal demokratisch gewählt sein.
    Aber ich kann diese unsägliche Zersetzungspolitik, dieses Immer-nur-falsch, dieses Deutschland-Kaputt-Regieren, dieses Geschleime von etablierten Partei-Zöglingen, mithin Universal-Dilettanten, menschlich kaum noch ertragen!!!

  25. Leider nimmt der Durchschnittseuropäer, besonders die Deutschen, jede Betise, Demokratiebekämpfung, Islamisierung, Geldvernichtung – jegliche sichtbare Zerstörung der Demokratie, der kulturellen und finanziellen, wirtschaftlichen Vernichtung durch ein unfähiges Klüngel in Berlin & Brüssel (B&B sozusagen) schon widerspruchslos, ja ergeben – hin.
    Wo bleibt der Bund der „Deutschen Steuerzahler“ bei dieser unerträglichen Schmierenkommödie?
    Warum erhebt sich da nirgends ein Protest?
    Wie nutzlos, vor allem für die Griechen ! diese unsinnige Papiertranferierung von Milliarden sein wird, zeigt allein, dass der Grossteil dieser „Hilfe“ auf ein Sperrkonto zu Rückzahlung der Schulden – dient. Und der Rest „kontrolliert“ eingesetzt wird!!
    Na Bravo! Statt einem „Marshallplan, der Griechenland wieder auf die Beine brächte, und die kleinen Gewerbe- und Geschäftsbetreiber unterstützt, ist – für die Griechen- der ganze „Transfer“ wertlos. Und werden den deutschen, EU-Steuerzahler die Milliarden sinnlos verbrannt!
    Warum dies? Aus demselben Grund, dieser unsinnigen, schmierigen „Weihefeier“ für nicht bewiesen „Dönermorde“, Pandemien, Umwelt“gefahren“, Atommeilerskandalisierung, etc.
    Alles, alles, nur um zu vertuschen, dass die Islamisierung Europas täglich weiter voranschreitet, und Europa zerstören wird.
    Da ragt Österreich ja als einsame Spitze offener Worte im Parlament hervor. Traut sich doch glatt ein Abgeordneter, den türk.Botschafter namentlich zu nennen, und als Heuchler zu bezeichnen, der öster.. Widerstand gegen die galoppisierende Islamisierung – als „Rassismus“ anprangert.
    Abgeordneter Stadler wies den türk. Botschaftler namentlich darauf hin, dass in der Türkei christ. Prister abgeschlachtet wurden, ohne Bedauern der türk. Regierung.
    Während in Österreich Imame und dergleichen ohne Polizeischutz leben können, ohne dass ihnen ein Haar gekrümmt wird.
    Wird man Ähnliches einmal im deutschen Bundestag hören?
    Wohl kaum. Die verordnete P.C (Political Correctness) befiehlt den politischen Selbstmord der Demokratie in Europa!
    Und Merkel wird als Totengräber der Demokratie, der Freiheit in die Skandalgeschichte des 21. Jhdts eingehen!

  26. Ein im Internet kursierendes, vermutlich heimlich gedrehtes, Video einer informellen Absprache Finanzministers Schäuble mit seinem portugiesischen Kollegen zeigt:

    Schäuble ist offenbar bereit, das Rettungspaket auch für Portugal auszudehnen. Also, alles gelassen angehen und ein bisschen Sudoku spielen, nach Griechenland kommt eh Portugal dran und dann vielleicht Italien usw. usw. Sind ja nicht seine Steuergelder, die da in alle Welt verteilt werden.

  27. Tja, wieder mal ein Paradebeispiel dafür, daß unseren obersten Politikern der Bürger am Allerwertesten vorbeigeht.

    Der Großteil der Wahlberechtigten würde diese Tatsache nicht mal bemerken, wenn ihm das versammelte Parlament offen den Stinkefinger entgegenreckte.

  28. OT:
    Versicherungen reagieren offenbar auf die Gewalt der jüngsten Zeit in öffentlichen Verkehrsmitteln. Es gibt jetzt Versicherer die eine zusätzliche Todesfallleistung beim Sterben in eben diesen leisten…

    http://www.freier-berater.com/Versicherungsberater24/Versicherungsblog/2012/02/unfallversicherung-zusatzleistung-bei-tod-in-offentlichen-verkehrsmitteln/

    Was es nicht alles gibt inzwischen. Früher waren die „Öffentlichen“ mal sicher. An die Zeiten kann ich mich sogar noch erinnern.

  29. Was bei der Griechenland Debatte hier und anderswo völlig untergeht:

    Es ist nicht das Volk der Griechen. Es ist seine Regierung.

    Ich habe das Gefühl, Griechenland ist das Testfeld für die Zukunft Europas.

    Der Test, wie weit ein Volk sich entrechten, knechten und ausbeuten lässt.

    Oder glaubt hier jemand, das nicht bald in Deutschland ebenfalls die Löhne und Gehälter gekürzt werden müssen, die Arbeitszeit raufgesetzt werden muss, Sondersteuern, Zwangshypotheken auf Immobilien kommen?

    Nein? Träumt weiter.

    Ich sage, das Griechische Volk hat unsere Solidarität verdient. Wir sollten für die Griechen auf die Straße gehen.

    Aber leider fallen die meisten wieder darauf herein. Die „Griechen“ werden uns als die „bösen“ dargestellt. Und „unser“ Zorn entlädt sich auf ihnen. Nicht auf ihrer Regierung, nicht auf unserer Regierung.

    Ist jemand aufgefallen, das in Italien, Griechenland Funkionäre der EUDSSR das Ruder übernommen haben!?

    Leute, lasst euch nicht verarschen! Schaut hinter die Kulissen. Zumindest PI Lesern sollte, müssen die Zusammenhänge vertraut sein!

    http://hessen.diefreiheit.info/home/

  30. Was soll man in dieser Quasselbude sonst machen außer Sudoku spielen?
    Etwa Blödsinn reden wie die anderen es machen? Ist doch alles nur Show.Die Entscheidungen sind doch schon in der Eckkneipe am Abend vorher gefallen.

  31. Wenn jemand hochverschuldet ist und kurz vor dem Offenbarungseid steht, ein Freund ihm mit der Tilgung seiner Schulden aushilft, kann er sich doch nicht beschweren, daß er persönlich von dem Geld des Freundes nichts bekommt.
    Mittlerweile ist es vollkommen egal, wer auf der Regierungsbank sitzt, es wird immer zu Ungunsten Deutschlands entschieden. Eher wird die SED ein neues Stasi-Archiv anlegen als sich der Wähler für die Etablierung einer rechts-konservativen Partei entscheidet. Der Michel läßt gern denken und die Verheißung eines rundumsorglos Paketes mit der Klausel Fr…. halten, würde auf einen Schlag mindestens 95% der bundesdeutschen Bürger überzeugen.

  32. Der Michel und GEZ-Zahler soll Schäuble’s Game gar nicht mitbekommen:

    Doch diese Indiskretion des Kameramanns hat für die ARD ein Nachspiel!

    Nach BILD-Informationen meldete sich das Bundestagspräsidium beim Sender und verwies auf die Hausordnung. Darin heißt es: „Die unautorisierte Ablichtung persönlicher Unterlagen in der Weise, dass diese lesbar sind, ist untersagt.“

    Der Sender stimmte zu, die Szene nicht mehr zu zeigen und löschte sie sogar von seiner Internet-Seite.

    http://www.bild.de/politik/inland/wolfgang-schaeuble/sudoku-szene-hat-nachspiel-fuer-ard-22894628.bild.html

    Blöder Haufen, alle. Echt.

  33. unsere tägliche Korruption gib uns heute…

    Herrn Schäuble zum Finanzminister zu machen, das ist wie mit dem Bock zum Gärtner….
    ich denke da an die 100.000 im Koffer, CDU Parteispenden, gestern erst Herrn v.Brauchitsch ( Flick)
    im TV gesehen, die tausender Bündel an H.Kohl zu geben war damals ( 70er) ganz normal
    ( o.k., die anderen haben auch bekommen)

    und die Geschichte wiederholt sich, wenn auch im kleinen: Hausdurchsuchung bei Hamburgs Ex Bgm Alhaus ( CDU):
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,818280,00.html

    hier geht es um Maklergebühren, unklar ist nach meiner Meinung aber vor allem, wo er überhaupt das Geld her hat, im teuersten Viertel Hamburgs sich eine solche Villa zu kaufen, er entstammt keiner der reichen Hamburger Familien, sondern ist ein Import aus Bawü, und hat als Anwalt gearbeitet, wenn man in keiner TOP Kanzlei ist, wohl auch eher eine brotlose Kunst

  34. In einer Demokratie bestimmt der Wähler die Politik bzw. deren Richtung.
    Im aktuellen Fall wurde (und wird mit Sicherheit wieder) die CDU (zu der halt dummerweise maßgebend ein Schäuble, IM Erika, Wulff usw. gehören) von der Mehrheit der Wähler gewählt. Nicht wenige auch bei PI haben das getan und werden es wieder tun. Denn andere Parteien, die die eigene Meinung national vertreten, sind blöderweise rechts und ziemlich klein. Kann man natürlich deshalb überhaupt nicht wählen (das war Sarkasmus).
    wer sollte also mal anfangen zu denken und muß sich nicht über die im Voraus bekannten Ergebnisse aufregen?
    Richtig, der deutsche Wähler, der Souverän in einer Demokratie.
    Wenn ich geradeaus oder links mit 120 km/h gegen eine für mich erkenntliche Wand fahre, rechts die/eine Lücke ist, sollte ich mal überlegen, ob ich vielleicht und eventuell nach rechts lenke um nicht an der Wand zu zerschellen.

  35. #38 norbert.gehrig (29. Feb 2012 10:46)

    Ich habe das Gefühl, Griechenland ist das Testfeld für die Zukunft Europas.
    Der Test, wie weit ein Volk sich entrechten, knechten und ausbeuten lässt.

    Der Test fand bereits im Rahmen der ökofaschistischen EU-Nichtrauchergesetzgebung statt.
    Ergebnis: Alle Werte im grünen Bereich.

  36. #23 Cedrick Winkleburger (29. Feb 2012 09:56)
    #13 felixhenn (29. Feb 2012 09:33)

    Meines Wissens nach bekommt der kleine Grieche gar nix, der Zaster ist für die Bedienung der Kreditzinsen bestimmt. Beim Griechen kommt davon gar nix an.

    Das weiß ich auch, dass das Geld nahezu komplett zu den Banken geht. Damit werden aber Schulden bedient die Griechen verursacht haben. Dann lassen wir uns doch einfach ein paar Straßen auf Pump bauen und die EU die Zinsen für die Finanzierung begleichen, mal sehen was dann gesagt wird.

    Griechenland hat zusammen mit Goldman Sachs von Anfang an den Euro-Raum betrogen um an billige Kredite zu kommen. Und merkwürdigerweise wird die Obergrenze für Staatsverschuldung gerade so hoch gehalten wie Banken die Kuh noch melken können ohne, dass die stirbt.

    Politiker können das Spiel nicht mehr gewinnen, das geht nur noch mit einer Revolution und dem Pöbel auf der Straße.

  37. #30 klappt alles nicht (29. Feb 2012 10:26)

    Aber ich kann diese unsägliche Zersetzungspolitik, dieses Immer-nur-falsch, dieses Deutschland-Kaputt-Regieren, dieses Geschleime von etablierten Partei-Zöglingen, mithin Universal-Dilettanten, menschlich kaum noch ertragen!!!
    ……………………………………

    Ich auch nicht mehr!
    Wie entsetzlich und unmenschlich war Schäubles Grinsen damals bei der Pressekonferenz, als er seinen Sekretär vor der Öffentlichkeit fertig machte, weil der die Unterlagen nicht rechtzeitig an die Presse gegeben hatte.
    Was sind das für Chefs, die sich so aufführen?

    Ja, und wie war es jetzt bei der Abstimmung über den 2. Rettungsschirm bezüglich der über 700-seitigen Unterlagen für die Abgeordneten? Soviel ich weiß, wurden die Unterlagen viel zu spät verteilt, und die Zeit für die Abgeordneten war viel zu kurz, um die Unterlagen zu studieren, was doch bei einer Abstimmung über immerhin 130.000.000.000 Euro erwartet werden darf.
    Nein, sie wissen nicht, worüber sie abstimmen. Und so wollen es ja auch die Entscheider in Brüssel.

    Es ist auffallend, dass die wichtigen Brüsseler Entscheidungen immer übernächtigte Entscheidungen sind, die dann am frühen Morgen um 5 Uhr vor der Presse verkündet werden.
    Ja, wenn man übermüdet ist und endlich zu Bett gehen möchte, dann sagt man schließlich zu allem Ja und Amen, nur, damit man endlich seine Ruhe hat.
    Nur so – mit leckerem Essen und leckerem Wein und viel Psychologie können DIE DA OBEN – so scheint es – überhaupt noch zu Entscheidungen kommen.

    Und wenn ich Christine Lagarde neben Schäubles Rollstuhl sitzen sehe, wie sie ihn immer schön anlächelt und er zurücklächelt, und wie sie ihn sichtlich um den Finger wickelt, damit er schön weiter mit macht in diesem Affentheater.

    Ja, ich hab das auch alles so satt.

  38. das Plenarprotokoll der 111. Sitzung vom 12.02.2001

    Im Rückblick ist das die allerfeinste Realsatire…

    Finanzminister Eichel (SPD)

    Die Bundesregierung hat […]dem Beitritt Griechenlands zur Euro-Zone zum 1. Januar 2001 zugestimmt…Dazu kann man Griechenland nur gratulieren…Sie sehen daran übrigens, welche Stabilitätsgemeinschaft
    die Euro-Zone inzwischen ist. Vor zehn Jahren
    hätte sich niemand vorstellen können, dass Griechenland und viele andere Länder in so kurzer Zeit von hohen Inflationsraten und hohen Zinsen herunterkommen und das Staatsdefizit ganz konsequent begrenzen. Deswegen sage ich: Wir haben allen Grund, Griechenland zu diesem Erfolg zu gratulieren.

    Abgeordneter Müller (CSU)

    Herr Eichel, die Aufnahme Griechenlands in den Eurokreis zum jetzigen Zeitpunkt war ein schwerer Fehler…Bei der Inflationsbekämpfung wurde manipuliert. Sie haben die Kriterien einfach einmal mit links hinweggeschoben….

  39. Ach ja lieber Wahlmichel,

    bei der nächsten Wahl nicht vergessen, dass Kreuzchen brav und mediengesteuert bei C*DU/C*SU/SPD/Grüne/innen/Piraten und Linksfaschisten zu setzen.

    Bis dahin gutmenscheln und auch mal maulen (aber immer politisch korrekt, verstanden – sonst Nazi!) aber das Buckeln vor allem nicht vergessen und am Tag nach der Wahl wieder weiterbuckeln…

  40. Irgendwas versteht ihr hier falsch:
    Nicht der Herr Schäuble kriegt ein paar zwischen die Hörner, warum auch, der ist multikulturell und multitasking, sondern – 3 mal darf man raten – die ARD!

    „Doch diese Indiskretion des Kameramanns hat für die ARD ein Nachspiel!

    Nach BILD-Informationen meldete sich das Bundestagspräsidium beim Sender und verwies auf die Hausordnung. Darin heißt es: „Die unautorisierte Ablichtung persönlicher Unterlagen in der Weise, dass diese lesbar sind, ist untersagt.“
    Das ist die Welt doch wider in Ordnung. Der ist ernsthaft dort als Privater, wo er eigentlich auch längst hingehört…

  41. „Die unautorisierte Ablichtung persönlicher Unterlagen in der Weise, dass diese lesbar sind, ist untersagt.“

    Hohoho, Onlinespiele sind ja auch wirklich streng geheim, Du dummer Wahlmichel…

  42. Es wird nicht mehr national gepokert in D.
    sondern international.
    Das Volk ist unseren „Represäntanten“ schnurzegal.
    Viele sind auch schlichtweg strunzdumm.
    Die verstehen weniger von Wirtschaft als ich als kleiner Selbstständiger.
    Wie man für einen 6stelligen Betrag (zb.Schäuble)
    sein Land verraten kann erschließt sich mir nicht.

  43. Wie peinlich ist denn das ??? Schäuble beim Sudoku spielen während Millarden in ein Fass ohne Boden geschmissen werden… nun, da hat der Schäuble ja noch Glück gehabt, dass er nicht auf anderen „Seiten“ gesurft hat……

    Übrigens, bei PI wird man ja unterdessen wissen, dass manche griechischen Familien ihre Kinder in SOS-Kinderdörfern „abgeben“ müssen, weil sie es sich nicht mehr leisten können, sie zu ernähren.

    Und der Schäuble spielt Sudoku :mrgreen:

  44. Schäubles Teilnahmslosigkeit lässt darauf schliessen, dass Schäuble entweder kein Interesse oder keinen Einfluss darauf hat, was abläuft.

    Wir erinnern uns mal an Merkels Spruch, dass „Deutschland Regierungskompetenzen an die EU abgeben müsse“.

    Und wer weiss denn schon, in welchem Umfang das bereits geschehen ist?

    Die Politik wird uns kaum die Wahrheit darüber sagen, wieviel Regierungsgewalt bereits ans Brüsseler Zentralkomitee abgegeben wurde.

  45. Ob der Schäuble da sitzt oder nicht oder Sudoku spielt oder was auch immer er treibt, wird auch nichts mehr retten. Ich dachte auch nie, dass die Politik uns in den Abgrund führen könnte, wenn denn die Politik wirklich dafür maßgeblich war oder es überhaupt hätte verhindern können.

    Ich habe die Politik seit 30 Jahren eigentlich nicht mehr ernst genommen und es hat mich auch nicht interessiert wenn die Abgeordneten nicht im Bundestag anwesend waren, worüber mancher schon mal schimpfte. Wenn die Politik inhaltlich uninteressant was, sollen einen da die Äußerlichkeiten interessieren

    Ich war immer der Ansicht nur die wirtschaftliche Situation zählt. Und die Politik könne die Wirtschaft nicht positiv beeinflussen und auch ansonsten nichts Positives leisten. Es muss halt rein formal nun mal Politik geben.
    Was ich nicht bedacht habe war, wie viel Politik zerstören kann.

  46. Was mosert hier jeder über Schäuble??
    Er ist der ehrlichste Politiker in diesem ganzen Sauhaufen. Es hört ihm bloß keiner zu!!
    1. Er gibt zu das wir sei 1945 ein Volk von Sklaven waren und immer noch sind! Deutschland ist so souverän wie ein Kettenhund.
    2. Er redet mit einem portugiesischen Minister ganz offen darüber wie er tricksen will damit auch die Geld bekommen.
    3. Er vertreibt sich die Zeit wenn „demokratisch“ gewählte Abgeordnete ein feststehendes Ergebnis bestätigen.

    Dem Typ ist es doch scheißegal was mit uns Deutschen passiert! Wir reagieren nicht, er lacht sich bestimmt abends kaputt über die blöden deutschen Sklaven.
    Genau wie dieser ehemalige „Grüßaugust“. Er bekommt jetzt 200000 € jährlich, plus Spesen und Dienstwagen. Wahrscheinlich stuft man den Typen auch noch als gefährdet ein und stellt ihm Personenschutz.
    Jeder ehrliche Rentner muss sich doch jetzt fürchterlich veräppelt vorkommen, wenn er mit seiner kümmerlichen Rente auskommen muss.

  47. #27 Jean_Bodin   (29. Feb 2012 10:16)
     
    Es ist einfach nur zum Kotzen, was sich diese
    Typen da leistern.

    *****************

    Es ist mir fast peinlich und geht leider in die gleiche Richtung:

    Ich lese soeben in der NZZ, dass der zurückgetretene Bundespräsident tatsächlich einen „Ehrensold“ bekommen soll! Dieses ehrlich und redlich erworbene Taschengeld soll ihm bis zum ruhigen Lebensabend ausbezahlt werden?

    http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/international/wulff_bekommt_ehrensold_1.15347889.html

    Ich kann es nicht fassen: „Ehrensold“ (!) für solche „Leistungen“… Wenn der Bogen jetzt nicht überspannt worden ist, weiss ich auch nicht, was noch passieren muss, bis der deutsche Steuerzahler endlich reagiert! Eine Flut von Briefen und Emails an den werten Herrn und die ebenso werten Leute im Präsidialamt muss sich jetzt ergiessen.

    Aus dem Land des Wilhelm Tell rufe ich euch zu: Lasst euch das doch nicht mehr bieten!

  48. #70 Watchdog39   (29. Feb 2012 16:10)
     
    Dem Typ ist es doch scheißegal was mit uns Deutschen passiert! Wir reagieren nicht,

    **************
    Warum reagiert ihr nicht? Wer selber nicht schreiben will oder kann, soll bei einer Aktion mit Protestkarten oder -briefen mitmachen, wo man nur zu unterschreiben braucht. Bei uns können sich die Medien ab einer gewissen Anzahl eingegangener Unterschriften nicht darum herumdrücken, den Protest publik zu machen.
    Glaubt mir, auch „die da oben“ können sich nicht lange darum foutieren, wenn das „Volk“ seine Meinung kundtut – wollen sie doch einmal wiedergewählt werden… Wenn aber keine Reaktion kommt, machen sie einfach weiter…

  49. #71 1. Advent 2009 (29. Feb 2012 16:42)

    Ich kann es nicht fassen

    *************

    http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/international/wulff_bekommt_ehrensold_1.15347889.html

    Dazu gleich zwei Leserkommentare, die ins gleiche Horn stossen:

    H.-R. L. (29. Februar 2012, 15:51)
    Schlaraffenland…
    Super… Deutschland, du uebertriffst dich jeden Tag von Neuem}!

    D.S. (29. Februar 2012, 15:25)
    Unehrlichkeit währt wirklich am längsten!
    Mit 52 in Pension und ein „Ehrensold“ von 200’000 Euro pro Jahr, bezahlt mit Steuergeldern, da steigt ja wirklich die Galle hoch. Hoffe das sich das deutsche Volk dagegen auflehnt, und die Wellen so hoch schlagen, dass Herr Wulff, seine Helfershelfer und Symphatisanten in der Politik so weit wie möglich weggespült werden……

  50. Wie lange wollen wir solches Verhalten unserer Politiker noch TOLERIEREN?
    Ist der Rubikon noch immer nicht überschritten?
    Eine Ohrfeige hätte Schäuble jetzt auf jeden Fall verdient, oder?

  51. #10 Wilhelmine (29. Feb 2012 09:30)

    Wir Deutschen sind von unseren Politikern gegen unseren Willen in die EUDSSR und vor allem in den Euro gezwungen worden.

    So ein Unsinn….es gibt keine EUdSSR. Und „gezwungen“ wurde niemand, Deutschland und Frankreich waren immer der Motor der Integration – seit Adenauer.

    So sollte Deutschland in einem “friedlichen” Europa unter Kontrolle stehen. Ok, schöne Idee!

    Dafür ist wohl eher die NATO zuständig. Und dass wir in Westeuropa die längste Friedensperiode der europ. Geschichte erleben durften, wäre ohne europ. Integration unmöglich gewesen, wie auch die deutsche Einheit nur im Rahmen der europäischen Einheit durgesetzt werden konnte. Das haben Kohl und Genscher richtig erkannt.

    Diese “Europäische Idee” hat leider das Gegenteil bewirkt.

    Nein, hat sie nicht – es gab keinen Krieg, es gibt den gemeinsamen Markt und die gemeinsame Währung. Ein historischer Wendepunkt, selbst wenn GR. ausscheiden sollten (aus dem Euro, nicht der EU).

    Weiteres katastrophales Gezänk ist vorprogrammiert. Und an allem Ungemach sind wir wieder schuld. Gute Nacht Europa !!

    Soll man wegen kindischem „Gezänk“ das Kind mit dem Bade ausschütten? Das wäre sehr unklug. Dass die Bundesregierung durch ihr Zögern die Krise hat eskalieren lassen, steht leider fest. Dass aus Berlin Spardiktate und böse Töne („Pleitegriechen“), sowir eine große Portion Überheblichkeit („Schmeißt die Griechen aus der Eurozone“) kommen – aber JETZT erst über Investitonsprogramme nachgedacht wird, ist ebenfalls Fakt. So macht man sich keine Freunde. Dabei könnte man aus der eigenen Geschichte lernen, dass sparen allein nichts bringt sondern eine Volkswirtschaft ruiniert: Siehe Brüning. Aber wegen Fehler einzelner Politiker gleich das ganze Projekt zerstören zu wollen, ist töricht. Wir profitieren politisch und wirtschaftlich mehr von der EU, als alle PIIGS zusammen! Dazu H. Kohl (weder links, noch „Gutmensch“):

    Nicht den Bedenkenträgern gehört die Zukunft, sondern denen, die mit einem klaren Ziel vor Augen die Dinge bewegen. Auf diesem Fundament, das wir geschaffen haben, lässt sich das Haus Europa hervorragend weiterbauen und festigen. Die aktuelle Diskussion in Europa und die krisenhafte Lage in Griechenland dürfen jetzt nicht dazu führen, dass wir das Ziel des geeinten Europas aus den Augen verlieren oder gar infrage stellen und zurückweichen. Das Gegenteil ist richtig: Wir müssen die Krise als Chance nutzen. Wir brauchen – gerade jetzt – mehr und nicht weniger Europa.

    Europa ist unsere Zukunft. Es gibt zu Europa keine Alternative. Wir haben allen Grund zu Optimismus, dass wir, dass unser Europa auch aus der gegenwärtigen Krise gestärkt hervorgeht – wenn wir es nur wollen. Lassen wir uns nicht beirren.“

    http://www.bild.de/politik/inland/helmut-kohl/wie-soll-europa-in-zukunft-aussehen-22864952.bild.html
    Die „Bedenkenträger“ und Hysteriker sind in der Tat das größte Übel dieser Tage. Kleingeister ohne Vision und vor allem ohne seriöse Alternative. Ihr Weg führt in den Untergang Europas, davon bin ich zu 100% überzeugt!

  52. Schäuble spielt Sudoku. Weiß man denn schon, ob er das Rätsel überhaupt gelöst hat? Dafür soll ja eine gewisse Intelligenz nötig sein.

  53. Auch das nimmt die Bevölkerung nicht wirklich wahr. Was kommt da noch alles auf uns zu?:

    17.02.2012
    Sparplan
    Schäuble will Neuverschuldung im Eiltempo kappen

    Wolfgang Schäuble wird zum Sparminister: Während Griechenland mit aller Kraft gegen die Pleite kämpft, soll Deutschland schon 2014 ohne neue Schulden auskommen. Nach SPIEGEL-Informationen plant der CDU-Mann dafür ein Sparpaket in Höhe von zehn Milliarden Euro.
    […]
    *Er will den Bundeszuschuss zum Gesundheitsfonds der Krankenkassen um zwei Milliarden Euro kürzen.

    *In der gleichen Größenordnung will er auch den Zuschuss des Bundes zur Rentenversicherung kappen. Beide Kürzungen sollen von Dauer sein, nicht nur einmalig.

    *Bei der Arbeitslosenversicherung sehen die Überlegungen des Finanzministeriums Einsparungen im Umfang von einigen hundert Millionen Euro vor. Das Elterngeld soll gedeckelt werden.
    […]

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,815961,00.html

  54. Was will er uns damit sagen?

    ganz einfach: der Lakai der FDJ Tusse aus dem Osten abkübeln in den freien Markt ohne Anspruch auf Hartz IV!

  55. Was will er uns damit sagen?

    NICHTS.
    Schäuble kann nichts mehr sagen – er hat fertig.
    Die Griechenland-Rettung ist gescheitert.
    Der Mann weiß nicht mehr weiter.

    Jemand muss die geordnete Insolvenz Griechenlands organisieren, aber es wird vermutlich nicht er sein – Merkel wird ihn wahrscheinlich zum Bauernopfer machen.

    Ihm bleibt nichts außer Spielen.

  56. #82 Lepanto (29. Feb 2012 22:20)
    …Schäuble kann nichts mehr sagen – er hat fertig…

    Ihm bleibt nichts außer Spielen.
    ———————–

    Das Spiel ist aus. Und wir haben verloren.
    Na ja, vielleicht gewinnen wir bei der nächsten Fußball-EM. Dann ist alles wieder gut und der Mob jubelt.

Comments are closed.