Nahe der Stadt Potiskum im Nordosten Nigerias sind in der vergangenen Nacht bei einem Angriff auf ein Internat 29 Kinder und ein Lehrer ermordet worden. Augenzeugen zufolge kamen die Angreifer mit Benzinkanistern und setzten das Verwaltungsgebäude sowie einen Schlafsaal in Brand. Viele Kinder flohen in Panik in den nahegelegenen Urwald. Laut SPIEGEL war die Region in den vergangenen Jahren immer wieder „von blutigen Unruhen zwischen Christen und Muslimen“ erschüttert worden. Schon interessant, welche Formulierungen SPIEGEL-Redakteure wählen, wenn radikale Muslime systematisch Christen abschlachten. (ph)

image_pdfimage_print

 

32 KOMMENTARE

  1. Das war doch eine Sekte. Das hat mit dem Islam nichts zu tun. Islam heißt Frieden.

  2. Boko Haram, fromme Muslims 9:5 „Tötet die Ungläubigen (in der EINheit von Allah, mushrikun orig. Christen) wo immer ihr sie findet“ (Tafsir 9:5 Ibn Kathir „meine auf Erden, generell“) + 9:29 „Kämpft gegen jene die nicht an Allah glauben“ = 9:111 „töten und getötet werden“ für das versprochene Paradies „das ist die HÖCHSTE Erfüllung“

    Burn Christian children, according to Allah, 4:56 “Those who reject our Signs (i.e. Quran), We shall soon cast into the Fire: as often as their skins are roasted through, We shall change them for fresh skins, that they may taste the penalty: for Allah is Exalted in Power, Wise.”

    23:103,104 “… The Fire will burn their (unbelievers) faces” Das Feuer wird ihre (Ungläubite) Gesichter verbrennen

    http://schnellmann.org/counterjihad.html

  3. Das Blut der getöteten Christen klebt auch an den Fingern jener Journalisten, die die Christenverfolgung verharmlosen! Diese ideologischen Schreiberlinge vertuschen die Wahrheit. Es ist eine Schande, wie SPIEGEL & Co tötende Moslems stets als „Islamisten“ hinstellen, oder so tun als hätten Christen die Gewalt provoziert.

    Zeitungen wie der SPIEGEL unterstützen indirekt den Völkermord. Die hier mitlesenden Staatsdiener sollten der Frage nachgehen, ob diese Berichterstattung den Völkermord an Christen fördert, bzw. durch Verdrehung der Tatsachen unterstützt!

  4. #3 Aktiver Patriot

    Richtig erkannt! Aber vielleicht werden die strunzblöden Spiegel-Vollpfosten dann wach, wenn in Hamburg ihr Tempel brennt oder einige von ihnen von Islamisten in Jenseits befördert werden.

    Glücklicherweise sind das dann ja aber alles EINZELFÄLLE.

  5. An PI, schaut euch mal diesen Beitrag/Video auf Syriareport an. Er zeigt was passiert, wenn Islamisten (Al-Qaida) ein paar junge Aktivisten in die Finger bekommen. Das ganze hat sich in der Stadt Alexandria abgespielt.

    http://syriareport.net/al-qaeda-inspired-group-established-in-egypt/

    Alles weitere steht auch im Bericht der Seite.

    Vielleicht könnt ihr darüber berichten. Syriareport ist auch eine gute Quelle für die Berichterstattung aus Syrien.

    Viele Grüße,

    Karl-Friedrich

  6. Genauso interessant ist, was dem „Ökumenischen Bericht“ zu Nigeria eingefallen ist: Letztes Jahr soll Boko Haram in Nigeria 900 Christen ermordet haben, im EKD/DBK-Bericht wird aber erstmal lange rumgeschwafelt, dann wird das „offensive Werben von Pfingstkirchen“ erwähnt, das in Nigeria „zur Polarisierung“ beitrage, es gebe „Erfahrungen mit Diskriminierung am Arbeitsplatz wegen des Tragens eines Kopftuchs im Süden des Landes“, heißt es, und erst im letzten Absatz wird ein einziges Mal überhaupt Boko Haram erwähnt, wobei aber wohl eher die Behörden die Schuldigen sind, die so „schleppend“ auf Überfälle der „Boko-Haram-Fundamentalisten“ reagierten.

    Eine Schande ist das, die Schande heißt Dr. Theodor Rathgeber, Universität Kassel. „Ökumenischer Bericht zur Religionsfreiheit von Christen weltweit“, Seite 43:

    http://www.ekd.de/download/religionsfreiheit_christen_weltweit_2013_07_01.pdf

  7. Scheiß auf Nigeria, Hauptsache die Bessermenschen bei uns sind fett, gut drauf und moralisch nicht herausgefordert

  8. „Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, daß du es sagen darfst.“

    „Freiheit ist immer Freiheit des Andersdenkenden.“

  9. Ich habe Freunde aus Nigeria, unsere Familien sind schon seit den 80ern bekannt. Jedesmal wenn wir uns sehen und die Sprache auf aktuelle Ereignisse kommt, ist eine Traurigkeit in den Gesichtern, daß man selbst am liebsten sofort tot umfallen möchte. Es ist einfach nur Wahnsinn, was dieser Islam für eine abgrundtiefe Menschenverachtung erzeugt.

  10. Wenn solche Artikel vom Spargel stammen würden, wäre das zwar schlimm, aber schlimmer ist es, wenn solche Artikel von internationalen Gross-Agenturen wie Reuters weltweit zum Meinungsdesign zum Einsatz kommen.

    jok/AP/Reuters

  11. Das Töten von Ungläubigen (z. B. Christen) gehört zum Islam, wie das Weihwasser zur Kirche.

  12. @ #8 Olaf Wimmer (06. Jul 2013 19:52):

    Und haben einen guten Roten im Glas!

    Waren ja auch keine Mohammedaner die da gestorben wurden, nur Christen….

    Afrika ist ja auch weit weg, absolut unwarscheinlich, das diese religiös/rassistischen Auseinandersetzungen ihren Weg nach Europa oder Deutschland finden. Mein Freund ist Asylbewerber, Peace!

    Wo hab ich nur mein Palituch?

    😉

    semper PI!

  13. OT

    Ägypten: ElBaradei zum Regierungschef ernannt

    Der Friedensnobelpreisträger Mohammed ElBaradei ist zum neuen Regierungschef in Ägypten ernannt worden.

    Mohammed ElBaradei mag alles sein, aber bestimmt kein Extremist. Jetzt sehen alle Politexperten alt aus, die den Putsch des Militärs gegen die Mulimbrüder verdammt haben.

    Ich wünsche den Ägyptern nun Frieden und Ordnung!

  14. OT

    1) „Nach Recherchen der F.A.S. sind die amerikanischen Geheimdienste dazu berechtigt, Ausspähaktionen in Deutschland durchzuführen. Alte Rechte sind weiterhin in Kraft“.
    (Leserkommentare)

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/geheimdienst-affaere-amerika-darf-deutsche-abhoeren-12273496.html

    2) Dazu noch ein sehr lesenswerter Kommentar von Roland Tichy zum Thema Internet und Privatsphäre.
    Zitat: „Der hierzulande so überschwänglich geliebte US-Präsident Barack Obama hat uns unseren Stellenwert verdeutlicht …..
    Die Deutschen sind nur geduldete und verdächtige Satrapen“.

    http://blog.wiwo.de/chefsache/2013/07/06/digitaler-vollzug/

  15. Eine „Schändung“ des Koran würde in Deutschland einen Aufschrei der „Empörung“ verursachen, Bundesgauckler nach der Tagesschau in Sondersendungen den Islam kuscheln und liebkosen, das Merkel und Schwesterwelle in Sack und Asche gehen.

    So etwas wie diese schändliche Tat in Nigeria lässt diese Regierung kalt.

  16. “ Laut SPIEGEL war die Region in den vergangenen Jahren immer wieder “von blutigen Unruhen zwischen Christen und Muslimen” erschüttert worden.“
    ——————————————————–
    Hallo SPIEGEL: 99,9 % dieser „Unruhen“ bestehen doch aus islamischen Morden an Christen! Was ist das bloß für eine verlogene Wiedergabe der Tatsachen!

    Also wenn Christen sich ausnahmsweise mal wehren wird das als ausgeglicher Konflikt bewertet. So perfide argumentieren unsere politkorrekten linken Qualitätsmedien!

  17. Ich kann meine Fassungslosigkeit und Entsetzen kaum in Worte fassen über diese unglaubliche Tat und die Einzelheiten. Wird dies zu einem Umdenken führen, werden deutsche Politiker ihren Willkommens-Kurs gegenüber solch gepolten Leuten überdenken, wird es bei Anne Will, Maischberger und Jauch Sondersendungen dazu geben, in denen auch einmal entschiedene Christen (keine Alibi-Christen wie Käsmann und EKD-Gedöns oder Ökumene-Hansel) wie Sabatina James eingeladen werden? Wird es zu Empörung und Themathisierung der Moslems in den Moscheen bei uns in Deutschland kommen nächsten Freitag… Die Antwort wissen Sie leider alle…

  18. #20 Smile (06. Jul 2013 21:44)

    Menschenleben sind dieser Regierung NICHTS wert.

    „Gefühlte, schlimme Sachen“ wie „Beleidigungen“ des Islams oder das in Frage stellen ob der Islam überhaupt konform geht mit Menschenrechten
    sind es „Wert“ Islamkritiker zu verleumden und zu brandmarken.

    Das ist die Schande die sich dieses Land aufhäuft.

  19. Was ist das für eine armselige Religion, die unschuldige Kinder in einem Schlafsaal zusammentreiben und dann ermorden muss, um sich zu behaupten?

    Bei solchen Taten müssten doch die Massen der friedlichen Moslems in Deutschland aus dem Islam austreten, und ihm für immer den Rücken kehren, indem sie sich voller Abscheu von ihm anwenden.

  20. Der Islam war, ist und bleibt die „Religion“ der Ungebildeten!
    Kein gebildeter und intelligenter Mensch käme je auf die Idee, sich mit einem Sprengstoffgürtel selbst in die Luft zu sprengen und dabei soviel wie möglich unschuldige Menschen mit in den Tod zu reißen, weil ihm im Jenseits angeblich ein Haarem von Jungfrauen erwartet.
    Wie abartig!!!

  21. Auch diese Christenschlachterei im Namen des Islam*!

    *Islam (dt. Schul- & Hochschulfach)

  22. #23 zille1952
    Stimmt. Ein gebildeter Muslim macht das nicht mit dem Sprengstoffgürtel – er benutzt ein Flugzeug.

  23. Leider ist die Zahl der Getöteten noch viel höher.

    42 Menschen in Nigeria getötet

    Islamisten greifen Internat an

    http://www.bild.de/politik/ausland/nigeria/islamisten-angriff-auf-internat-tote-31160934.bild.html

    Wenn die Armee nicht langsam radikal gegen diese Kindermörder vorgeht, sehe ich schwarz für Nigeria! Vielleicht wäre es auch sinnvoll, den Koran zu verbieten! Noch dringender als in Europa, eigentlich sofort.

    Die Religion des Todes lässt sich sonst kaum noch stoppen.

  24. #25 Wirtswechsel

    Oder ein englisches Küchenmesser…

    Diese Leute glauben ernsthaft, daß sie ins Paradies kommen, wenn sie Schulkinder töten?

    Aber laut Koran eigentlich legitimiert, denn es waren keine unschuldigen Kinder, sondern ungläubige Kinder.

  25. Gerade diese schreckliche Nachricht, die im SPON mal wieder stark verbrämt herüberkommt wie üblich, als hätten Christen in Nigeria Mohammedaner angegriffen, lässt mich zur Spuckschale greifen.

    Ich kann einfach nicht glauben, dass klardenkende Menschen, Deutsche sich für diese Mörderideologie im fadenscheinigen Gewand einer Religion daherkommend, einsetzen.
    Die Politik ist auf allen Ebenen extrem verkommen.

    Ich werde die Afd wählen, letzte Chance.

  26. Genau so pervers wie die „Berichterstattung“ damals aus Ägypten, wo es hieß “ Auseinandersetzungen zwischen Christen und Moslems“, in Wirklichkeit wurden nur Christen abgeschlachtet.

    Was PI nicht berichtet ist das die nigerianische Regierung neuerdings wohl bescheidene Anstrengungen an den Tag legt die Bolko Haram Terroristen tatsächlich zu bekämpfen. Letzte Woche wurden einige führer verhaftet.

  27. OT
    Hier mal ein aktueller Bericht aus der deutschen urlauberregion Lübecker Bucht.
    Gestern eine Zigeuner Gros Familie im Bereich scharbeutz haffkrug gesichtet, außerdem sehr wenige türkisch aussehende Menschen, eine Kopftuch Frau und ein paar Nordafrikaner.

    Letztes Jahr in meck. Pomm. An der Ostsee Küste keinerlei Sichtungen dieser Art.

    Wer also seinen Augen mal eine kurze Ruhepause gönnen will ist dort sicher am besten aufgehoben.

  28. Die Sprache dieser Zeilenschinder ist entlarvend: Da steht immer dass es irendwelchen Ärger „zwischen Christen und Muslimen gab“. Nie liest man „zwischen Muslimen und Christen“. Weil: Wer zuerst genannt wird, so das Empfinden des Lesers, der hat auch ANGEFANGEN. Die zuletzt genannten VERTEIDIGEN sich nur.

  29. und jetzt zeigt Euronews-channel über ermordete Kinder, die von Magometaner massakiert wurden! Man zeigt diese Nachricht ganz am Ende den Nachrichten, als ob es nicht so wichtig ist..

Comments are closed.