Ein weiteres Beispiel der täglichen linken Gesinnungsdiktatur: In München sollte der Posten des Referenten für Umwelt und Gesundheit neu besetzt werden. Vorschlagsrecht hatte die CSU. Der Zweite Bürgermeister Josef Schmid (Foto links) versprach, den Bewerber nicht nach Parteibuch auszusuchen, und so fiel die Wahl auf Markus Hollemann (rechts), Mitglied der ÖDP und momentan Bürgermeister im südbadischen Denzlingen. Am Montag wurde er der Presse vorgestellt und am Mittwoch hätte er in der Vollversammlung des Münchner Stadtrates gewählt werden sollen. Offensichtlich begannen dann aber besonders fleißige Journalisten das Schnüffeln und fanden dabei auf seiner Internetseite einen Link zur islamkritischen „Christian Solidarity International“ (CSI) und zur Organisation „Aktion Lebensrecht für Alle“, die Schwangerschaftsabbruch ablehnt. Das reichte, um einen Eklat auszulösen.

(Von Michael Stürzenberger)

Nachdem sich die CSI zur Islamkritik bekennt, gingen im islamophilen Rathaus sofort sämtliche roten Warnlampen an. Die Abendzeitung berichtet:

Nach der Vorstellung Hollemanns sind einige höchst umstrittene Vereinsmitgliedschaften bekannt geworden. So unterstützt der 42-Jährige etwa die „Aktion Lebensrecht für Alle“, eine Gruppe radikaler Abreibungsgegner. Und auch bei dem Hilfswerk „Christian Solidarity International“ (CSI) ist er Mitglied. Dessen Geschäftsführer Gunnar Wiebalck hat sich schon des öfteren auf die Seite des rechten Islamhassers Michael Stürzenberger geschlagen. Im Stadtrat, wo Hollemann eigentlich hätte gewählt werden sollen, sorgte die Personalie gestern für entsprechenden Wirbel. „Holen wir uns da etwa einen Referenten ins Haus, der jeden Montag auf der falschen Seite demonstriert?“, wollte Michael Mattar (FDP) besorgt wissen.

Wer sich also gegen Asylmissbrauch, unkontrollierte Zuwanderung, gefährliche Islamisierung und EU-Ausbeutung wendet, befindet sich „auf der falschen Seite“. Da weiß man, wie man als Bürger das Personal im Rathaus einzuordnen hat. In einem weiteren AZ-Artikel unter der Überschrift „Abtreibungsgegner und Islamhasser“ wird die vom linken gleichgeschalteten Mainstream abweichende Einstellung des Markus Hollemann durchleuchtet:

Die einen setzen Abtreibungen gleich mit Euthanasie, die anderen kooperieren mit islamfeindlichen Gruppierungen wie der Stürzenberger-Partei ,,Die Freiheit“ und der ,,Bürgerbewegung Pax Europa“, die vom Verfassungsschutz beobachtet wird: die Organisationen ,,Aktion Lebensrecht für Alle“ (Alfa) und ,,Christian Solidarity International“ (CSI), die der ÖDP-Politiker Markus Hollemann bis jetzt unterstützt hat.

Nachdem Hollemann als Referent für Umwelt und Gesundheit auch für die Schwangerenberatung zuständig ist, sollte wohl umbedingt verhindert werden, dass ein Freund des ungeborenen Lebens und Gegner des Schwangerschaftsabbruchs Verantwortung übernimmt. Und Islamkritik geht in München ohnehin überhaupt nicht. Gleichgeschaltet hat man im Rathaus „bunt“ zu sein, den Islam als „Bereicherung“ anzusehen, islamischen Religionsunterricht zu befürworten, den Skandal-Imam, Lügner und Titelschwindler Imam Idriz als „moderat“ und „aufgeschlossen“ anzusehen sowie dessen geplante Islam-Kaserne, finanziert von einem terrorunterstützenden islamischen Sklavenhalterstaat, kompromisslos zu unterstützen. Da wird natürlich kein Nestbeschmutzer geduldet, der sich zu dieser faschistischen Ideologie seinen gesunden Menschenverstand bewahrt hat. Die Mitgliedschaft in einer christlichen islamkritischen Organisation löste unter den Islambücklingen im Münchner Rathaus eine kollektive Schockwelle aus:

CSI trat in Deutschland erstmals 2006 in Erscheinung, als die Organisation an kirchliche Stellen kostenlos ein Buch versandte: ,,lslam und Terrorismus. Was der Koran wirklich über Christentum, Gewalt und die Zieie des Djihad“ lehrt.
Laut Axel Seegers, zuständig für Weltanschauungsfragen in der Erzdiözese München, wird darin der Islam in ,,einseitiger,
vereinfachender und undifferenzierter Weise ais klares Feindbild“ dargestellt.

Der Verfasser des genannten Buches ist Mark Gabriel, früher Moslem und Professor an der wichtigsten islamischen Universität Al-Azhar in Kairo, bevor er wegen der ihm widerstrebenden Gewalt aus dem Islam ausstieg und zum Christentum konvertierte. Als früherer Islam-Gelehrter weiß er ganz genau, wovon er spricht. Ganz im Gegensatz zu dem zitierten Weltanschauungs-Angestellten der Erzdiözese München, der nur vorgefertigte politisch korrekte Sprachschablonen nachplappert. Diese Scheinheiligen in Freising sollten sich besser um die Verhinderung des jährlichen 100.000-fachen Massenmordes an Christen in islamischen Ländern bemühen, als den Islam permanent faktenwidrig zu verharmlosen. Weiter bei den Gesinnungswächtern der AZ:

In der Vergangenheit hat CSI oft gemeinsame Sache mit der islamfeindlichen ,,Bürgerbewegung Pax Europa“ unter Bayern-Chef Michael Stürzenberger und dessen ebenso rechtspopulistischer Partei ,,Die Freiheit“ gemacht – etwa bei Info- Veranstaltungen zur geplanten Moschee in Sendling. In einem Brief an die AZ lobte Wiebalck Stürzenberger, dieser warne ,,kenntnisreich und sachlich vor den Gefahren, die der politische Islam für unseren freiheitlichen Rechtsstaat mit sich bringt“. Michael Stürzenberger gehört zu den Strippenziehern der Bagida-Kundgebungen. Jeden Montag marschiert er Seite an Seite mit stadtbekannten Neonazis durch München. Und Gunnar Wiebalck? Der CSI-Chef hat bei Facebook pegida mit ,,gefällt mir“ markiert.

So wird das Volk mit linksverdrehter Propaganda behämmert. In dem Absatz sind gleich zwei gravierende faktische Fehler: Erstens bin ich seit 1. Januar dieses Jahres nicht mehr „Bayern-Chef“ von Pax Europa. Zweitens marschiere ich nicht „Seite an Seite“ mit „Neonazis“, sondern habe erst kürzlich sehr deutlich die anti-jüdische sowie anti-israelische Weltanschauung von NPD- und BIA-Parteimitgliedern „ihrer anti-jüdischen sowie anti-israelischen Weltanschauung“ verurteilt. Das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit erlaubt es aber nicht, solche Demonstrationsteilnehmer auszuschließen, also dürfen sie mitlaufen. Aber eben nicht „Seite an Seite“.

Hier die beiden AZ-Artikel „Total-Debakel für die CSU“ und „Abtreibungsgegner und Islamhasser„. ÖDP-Mann Markus Hollemann versuchte seine Positionen zu relativieren und zu verteidigen. Beim BR ist zu lesen:

Hollemann bekräftigte, er verurteile jede Art von Diskriminierung sowie Homosexuellenfeindlichkeit aufs Schärfste. Auch islamfeindliches Denken sei ihm fremd. Gerade als öffentliche Person sei es normal, viele Organisationen und Vereine zu unterstützen, ohne sich in jedes Detail der Programmatik einarbeiten zu können.

„Um es ganz klar zu sagen: Ich habe keine Sympathie für radikale Abtreibungsgegner. Ich weise diesen Vorwurf weit von mir. Ich bin aber auch kein dogmatischer Abtreibungsbefürworter.“

Es nutzte nichts. Die Wahl wurde am Mittwoch morgen zunächst um einige Stunden verschoben und dann nach hektischen Gesprächen ganz abgesagt. Hollemann musste auf seine Kandidatur verzichten. Die Reaktionen auf den Skandal sind bezeichnend: So äußern sich der SPD-Oberbürgermeister Dieter Reiter und der zweite CSU-Bürgermeister Josef Schmid gleichgeschaltet beim BR:

OB Reiter nannte die Entscheidung Hollemanns „nicht überraschend“. Mitarbeiter müssten sich stets so positionieren, dass einer weltoffenen, liberalen und modernen Stadtpolitik der Weg geebnet werde, und keiner nach hinten gewandten Politik. Auch CSU-Bürgermeister Josef Schmid bezeichnete es als Fehler, sich die Mitgliedschaften Hollemanns nicht genau genug angeschaut zu haben. Eine Aufrechterhaltung der Kandidatur hätte laut Schmid eine Spaltung der Stadtgesellschaft nach sich gezogen. Das sei „das Gegenteil von dem, was wir wollen.“

Die ÖDP München spricht in ihrer Pressemitteilung von einer „GRÜNEN Schmutzkampagne“:

Ganz egal, wie man zu dem Verein Aktion Lebensrecht für Alle e.V. (ALfA) steht, der sich unter anderem für Inklusion, gegen Euthanasie und Eugenik sowie für den Schutz allen Lebens einsetzt, halten wir die Anschuldigungen, insbesondere die Dimension der Anschuldigungen, für reichlich konstruiert. Dass eine passive Mitgliedschaft in einem Verein, den einige auch amtierende Bundes- und Landtagsabgeordnete aus CDU/CSU und SPD über Jahre hinweg geleitet haben, mit dem Amt eines Umweltreferenten in München unvereinbar ist, halten wir für geheuchelt.

Für uns ist es auch völlig unverständlich, dass die Gesprächsangebote Markus Hollemanns zu dem Thema Stellung zu nehmen von rot-grün nicht aufgegriffen wurden. Wir sehen darin ein weiteres Indiz, dass ein Umweltreferent mit ÖDP-Mitgliedschaft aus parteipolitischen Gründen verhindert werden sollte.

Somit haben die GRÜNEN in einer gnadenlosen Diffamierungskampagne ihre eigenen Ziele verraten und die Chance auf eine ökologische Wende hier in München verhindert.

Das heiße Eisen Islamkritik traut sich die ÖDP allerdings nicht anzufassen. Dem unchristlichen CSU-Bürgermeister Schmid kann man seine Meinung in sachlicher Form ans Münchner Rathaus schicken:

» buero.bm2@muenchen.de

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

40 KOMMENTARE

  1. Die Linken kennen ihre eigenen Grundlagen nicht mehr. So sagte Karl Marx z.B. über den Islam: „Der Koran teilt die Welt in Gläubige und Ungläubige. Der Ungläubige ist „harby“, d. h. der Feind. Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter Feindschaft zwischen Muslimen und Ungläubigen.”
    Wer heute so eine Meinung äußert, gilt seltsamerweise als rechts!
    Viel besser können sich die Linken sicher mit dieser Aussage identifizieren:„Ich muss sagen, ich habe gegen den Islam gar nichts…“ Heinrich Himmler, Reichsführer SS

    Merken die denn gar nichts mehr? Wie hat es nach nur 70 Jahren ausgerechnet in Deutschland wieder so weit kommen können?

  2. Das alles ist, mit Verlaub, nur für die westdeutschen Mitbürger neu.
    Gut an den ganzen Zuständen ist, diese politische Lebenserfahrung auch zu machen.
    Schlecht für den Ossi, den ganzen Scheiß nochmal mitzumachen.
    Aber wir sind dann endlich auf einem Erfahrungsniveau und können uns besser wehren.

    Vielleicht dämmerts dann in weiten Teilen der westdeutschen Bundesländer so langsam. daß der Staat nicht lieb ist. Und die Demokratie eine Lüge.

  3. Ein Referent wird abgelehnt, weil er sich für Menschenrechte stark macht.

    Ein Pastor wird von seinem Bischof entlassen, weil er in Duisburg zu den DEMONSTRANTEN von PEGIDA spricht.

    Eine Ruderin wird aus der Olymiamannschaft (Nadja Drygalla) geschmissen, da ihr Freund Funktionär der NPD ist

    Organisatoren von PEGIDA und DEREN KLEINE KINDER werden massiv bedroht, daß sie sich zurückziehen.

    Patrioten werden von rotlackierten, faschistoiden Subjekten terrorisiert und angegriffen, die wiederum von Parteien und Gewerkschaften finanziert werden.

    Hooligan- und Rockergruppen werden zu kriminellen Vereinigungen erklärt, während gegen Antifaverbrecherkliquen , arabische Familienclans und Salafisten nicht derart vorgegangen wird.

    Und zudem wird all das von den zwangsfinanzierten GEZ – Sendeirrenanstalten und der sonstigen Lügenpresse bejubelt.

    ARTIKEL 20 Abs. 4 des GG bezieht dazu eindeutig Stellung. In einem Video auf youtube wird dies von Prof. Schachtschneider eindeutig erwähnt.
    Dieser Staat und seine Handlanger haben das Grundgesetz konsequent und schleichend ausgehöhlt. Indem sie sagten „Der Islam gehört zu Deutschland“ sagten sie damit auch aus, daß das Grundgesetz nicht mehr zu Deutschland gehört.

    Das ist die momentane Situation. Und wir alle hier dürfen es nicht zulassen, daß unsere Kinder später buchstäblich zur Schlachtbank geführt werden !

    Ein jeder von uns ist aufgerufen nicht nachzulassen in seinem Tun für die Wiederaufrichtung unseres deutschen Vaterlandes !

    Ihr, die ihr zu unseren Demonstrationen kommt,
    Ihr, die ihr den roten Terror nicht scheut,
    ihr, die ihr die euch entgegengeifernden Beschimpfungen als Ehrerbietungen auffaßt,

    IHR ALLE SEID DIE ZUKÜNFTIGEN HELDEN, DIE DIE FACKEL IN DIE FINSTERE NACHT HINAUSTRAGEN, UM DORT DAS LEUCHTFEUER FÜR DAS KOMMENDE DEUTSCHLAND ZU ENTZÜNDEN !

    EHRE UND RUHM DEM VATERLANDE DURCH EURE TATEN !

    AHU – AHU – AHU ! ! !

  4. Seit die Gesinnungsterroristen der Politischen Korrektheit das Fötentöten als Massnahme einer sog. „Reproduktiven Gesundheit“ bezeichnen, muss ein Gesundheitspolitiker das Abmurksen von unschuldigen Kindern im Mutterleib natürlich kräftig befürworten. Je mehr Kinder vor der Geburt geschlachtet werden, umso gesünder ist ein Volk. Am gesündesten ist es, wenn es in ihm gar nicht erst zu Zeugungen kommt. Merke: Reproduktive Gesundheit erreicht ihr Ziel, wenn die Reproduktionsrate gegen Null tendiert. Und tatsächlich: Wenn ein Volk endlich zur Gänze vernichtet ist, kann von „Krankheit“ gar keine Rede mehr sein!

  5. Es ist unglaublich, wie besonders von den Grünen und der SPD die Atmosphäre vergiftet wird. Und zwar flächendeckend !!!

    So entsetzlich das auch sein mag; es hat auch sein „Gutes“.
    Inzwischen ist so gut wie jeder von der „Bereicherung“ und den Auswirkungen der Politik betroffen; sei es über die Frühsexualisierung, Einbrüche, Straftaten gegen Leib und Leben, usw., usw……
    Was hat sich nicht alles getan seit Ende Oktober!!!
    Wir können mit ganz viel Hoffnung in die Zukunft schauen!!!

  6. Im III. Reich kam es auf das Parteibuch an!!!

    In der DDR kam es auf das Parteibuch an,
    nichtmal Pfarrerestöchter durften ohne Parteibuch studieren!!!

    Im IV. Reich und in der EU kommt es eben auch auf das Parteibuch an, darüber wacht auch die Lügenpresse!!!

  7. Ich weiss noch nicht genau, wo die AfD steht, in München gehört sie sicherlich zur Groko CSUSPDGrÜ und was weiss ich!

    Wen oder was sollen wir wählen, damit dieses Desaster endlich zu Ende geht?

  8. ÖDP geht in München ja gar nicht, die sind zwar grün im eigentlichen Sinn, aber halt nicht links sondern eher CSU nah. Klar dass sowas mit fadenscheinigen Behauptungen verhindert werden muss. Um das letzten Endes beurteilen zu können, fehlt mir zwar der Einblick in die ganze Geschichte, aber wenn die CSU den Posten besetzen darf, dann haben sich die anderen Parteien gefälligst rauszuhalten.

  9. #6 Don Quichote (30. Jan 2015 09:50)

    Ich weiss noch nicht genau, wo die AfD steht, in München gehört sie sicherlich zur Groko CSUSPDGrÜ und was weiss ich!

    Wen oder was sollen wir wählen, damit dieses Desaster endlich zu Ende geht?

    Gute Frage 🙁
    Momentan gibt es keine.

  10. Ich schlage für das Amt Hassan Dabbagh vor.
    Spielt ja eh langsam keine Rolle mehr, WER
    welches Amt belegt.
    Hauptsache, der Bewerber ist unchristlich!

  11. Zum „schn´üffeln“ der Journagogen passt ganz gut eine Meldung vorhin im DLF (Demagogischer Lügenfunk), nachdem das Fratzenbuch von seinen Mitgliedern noch erheblcih mehr Daten erhebnen will, als bisher, um diese nutzen zu können. Ein Widerspruch gegen diese Datensammelwut ist nicht möglich, d. h. andernfalls darf man halt nicht mitmachen1 Ein weiterer Ansatzpunkt also, für „Schnüffeljournagogen“ ihnen missliebige Personen noch genaeuer auszuspähen, um sie gesellschaftlich zu ruinieren!
    was für ein Dreckspack, das sich mehrheitlich noch als „Gutmensch“ fühlt!
    Es wird Zeit, dass hier gründlich ausgemistet wird!

  12. Man kann nur noch staunen über die Anmaßung sogenannter Christen und bewundern, wie schnell es der Islam geschafft hat, aus einst klar denkenden Mitmenschen sich gegenseitig zerfleischende Monster zu machen.
    Hab heute morgen in der staatlichen Lügenschleuder (DeutscherLügenFunk) auch eine besonders widerliche Rede gehört, bei der ich mich regelrecht vor dem Giftgeifer dieses Kirchenvertreters in Sicherheit bringen wollte.

    „Wer diese Musik singt, kann Legida nicht auf dem Leim gehen“

    http://www.deutschlandfunk.de/thomaner-chor-wer-diese-musik-singt-kann-legida-nicht-auf.694.de.html?dram:article_id=310132

    Das sollte man kopieren für später und sich mal anhören. Daran erkennt man die Gefährlichkeit der islamischen Indoktrination. Das will ein Pastor sein, der nie etwas von Hochmut gehört hat und unbekannte Christen in aller Öffentlichkeit aufs Widerwärtigste beschimpft.

  13. Es wird Zeit, dass die CDU und die CSU ihr „christlich“ aus dem Parteinamen streichen. Sie haben sich alle davon abgewandt. Einen passenden Ersatz hätte ich anzubieten: IDU und ISU unter der Führung von Aisela Mohammerkel.

  14. #10 Marie-Belen (30. Jan 2015 10:03)

    OT Grauenhaftes Verbrechen in Dänemark
    Iraker verbrennt Ehefrau in der Badewanne

    Wie ist es möglich, daß man derarige
    Schreckensmeldungen am laufenden Band von diesen Moslems geliefert bekommt?
    Diese Männer sind, um es mal ganz deutlich auszudrücken, auf den Schw**z reduziert.

  15. … Hollemanns sind einige höchst umstrittene Vereinsmitgliedschaften ….
    So unterstützt der 42-Jährige etwa die „Aktion Lebensrecht für Alle“, eine Gruppe radikaler Abreibungsgegner. Und auch bei dem Hilfswerk „Christian Solidarity International“ (CSI) ist er Mitglied.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ja, das geht gar nicht, bei CSI Mitglied zu sein in einem internationalen christlichen Hilfswerk, das sich weltweit für verfolgte Christen einsetzt.

    Klar, dass er als Christ dann auch Abtreibungsgegner ist.
    Wer sich die Geschichte von PRO FAMILIA ansieht, der erkennt sofort, dass sich diese Organisation nur GEGEN Familie richtet.

    Organisiert und finanziert von u. a. den Rockefellers zur „Geburtenkontrolle“.

    Ausgerechnet das deutsche Volk braucht „Geburtenkontrolle“, wo doch durch die Kriege im letzten Jh. Millionen Menschen umkamen.

    Es geht an unsere Substanz!

    Es soll Platz geschaffen werden für die neuen Herrenmenschen!

    Ach, und das alles wieder im angeblich so katholischen Bayern….

  16. Inzwischen sollte man eigentlich wissen, daß heftiges Zurückrudern, Entschuldigen und Verleugnen überhaupt nichts bringt. Eher im Gegenteil, die Meute wittert Schwäche und geht erst recht zum Angriff über. Herr Hollemanns öffentliche Selbstkritik hat ihm nichts eingebracht, außer diejenigen zu verärgern, die tatsächlich zu ihm gestanden hätten.

  17. Wie tief ist dieses Land eigentlich gesunken? Welch widerlicher Faschismus breitet sich aus?

    Wenn wir soweit sind, dass Schützer des menschlichen Lebens zum Feind erklärt werden, dann sind wir im perversesten Faschismus angekommen!

    Sich für ungeborene Kinder einzusetzen ist in diesem Staat inzwischen genauso verachtet, wie wenn man sich im Dritten Reich für Juden, Kommunisten oder Schwule engagiert hätte!

    Menschenverächter wie Reiter sind nur noch zum Erbrechen!

  18. #15 gegendenstrom (30. Jan 2015 10:11)

    #10 Marie-Belen (30. Jan 2015 10:03)

    OT Grauenhaftes Verbrechen in Dänemark
    Iraker verbrennt Ehefrau in der Badewanne

    Wie ist es möglich, daß man derarige
    Schreckensmeldungen am laufenden Band von diesen Moslems geliefert bekommt?
    Diese Männer sind, um es mal ganz deutlich auszudrücken, auf den Schw**z reduziert.

    Und wie ist es möglich das TROTZDEM und rund um die Uhr von „Der Islam gehört zu Deutschland“ gefaselt wird??? Wer ist denn da nicht ganz dicht in der Birne? 🙄

  19. „Mitarbeiter müssten sich stets so positionieren, dass einer weltoffenen, liberalen und modernen Stadtpolitik der Weg geebnet werde, und keiner nach hinten gewandten Politik.“
    ——————————-

    Mit offenen Augen in den Abgrund!

  20. hie ein interessantes zitat vom bundespräsidenten Joachim Gauk:

    „Wir brauchen beispielsweise Menschen, die Nein sagen zur Kultur des Todes …“, so Gauck. Christen sollten die Politik nicht als etwas „Schmutziges“ betrachten, in das sie sich nicht einbringen wollten, mahnte er: „Verachten Sie die Welt des Politischen nicht.“

    hier wollen sich christen in die politik einbringen werden aber wegen ihre einsatzes für das leben, daran gehindert….

  21. #5 Marie-Belen (30. Jan 2015 09:42)

    (..)Wir können mit ganz viel Hoffnung in die Zukunft schauen!!!(..)

    ———————————

    So sehe ich das auch, Marie-Belen. Alles was wir hinter uns haben, das kennen wir. Die Masken fallen in einem Ausmaß, dass es keinem Demokraten mehr verborgen bleiben kann.

  22. #10 Marie-Belen (30. Jan 2015 10:03)
    OT Grauenhaftes Verbrechen in Dänemark
    Iraker verbrennt Ehefrau in der Badewanne

    https://deutschepatriotenseite.wordpress.com/2015/01/28/danemark-iraker-27-verbrennt-seine-ehefrau-29-bei-lebendigem-leib-in-der-badewanne/
    ***********************************************
    Es ist einfach nur noch pervers, was man sich mit diesem MOSLEMS hier JEDEN TAG an bestialischen Wissen aneignen muss!!!
    Abgestochen, zerstückelt, erwürgt, lebendig verbrannt..
    Ich bekomme hier langsam aber sicher Depressionen.
    Das sind keine Menschen.
    Die Angst umklammert einen bei dem Wissen, dass hundert tausende dieser Klientel hier ins Land gelassen werden. Jeden Tag strömen sie hier rein.
    Dann diese Verräterin Oertel & Anhänger..
    Wie soll man mit diesem ganzen Dreck nur noch zurechtkommen???
    Wer in diesem Land noch wahre christliche Werte vertritt, wird ausgegrenzt und fertig gemacht.
    Wer in diesem Land noch Heimat und Vaterland für UNSERE Nation bewahren will, ist eindeutig ein Nazi.
    Ich frage mal in die Runde:
    Wenn es den Systemzusammenbruch gibt – und der wird kommen – und es wird aber dieses mal so richtig aufgeräumt (!!!!!), haben wir soviel Platz für all diese Deutschen/Christen Hasser?? Von Bürlün bis ins letzte Kuh Dorf ist doch alles rotz-links-grün verseucht.
    Wo sollen die alle hin????Gibt es so viele Gefängnisse???
    Ich falte immer wieder die Hände, der Blick geht nach oben zu „ihm“ und ich bete für einen Lotto Gewinn oder irgend etwas was es uns ermöglichen würde, dieses Land, welches mir immer fremder wird, verlassen zu können obwohl ich es doch eigentlich so sehr liebe. Man wird noch verrückt. Dabei bin ich nicht einmal getauft als ehemaliges DDR Kind.
    Schnief….

  23. @#26 FanvonMichaelS. Es sind Mohammedaner die getreulich Mohammed und seiner Gang folgen!An ihren Taten könnt ihr sie erkennen!

  24. #26 FanvonMichaelS.

    Es ist einfach nur noch pervers, was man sich mit diesem MOSLEMS hier JEDEN TAG an bestialischen Wissen aneignen muss!!!
    Abgestochen, zerstückelt, erwürgt, lebendig verbrannt..
    Ich bekomme hier langsam aber sicher Depressionen.
    Das sind keine Menschen.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Gestern in NDR-PANORAMA hat die Deutschenhasserin Reschke Bilder zusammengeschnitten von PEGIDA und Rostock 1992!

    Der Gipfel: Es war von einer Hitler-Affäre bei PEGIDA die Rede!

    Mein Beitrag dazu ist in einem anderen Strang verschwunden.

  25. Die Oligarchie in Gestalt des Münchner Parteien-und Politfilzes hat wieder einmal zugeschlagen!Diese Freunde des islamischen Sklavismus sind die wahren Feinde der freiheitlichen Grundordnung und letztlich ganz Europas!

    -Berufsverbot für Lebenschützer und normale Biodeutsche!

    -Berufsgebot(!) für Anhänger des Massenmörders und Versklavers Mohammed und seiner Gang!!!?

  26. #28 lorbas (30. Jan 2015 12:10)
    Trauriger OT

    Zustand von Raif Badawi schlecht Ehefrau sorgt sich um saudi-arabischen Blogger

    https://www.google.de/search?q=badawi&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=U2LLVJu-O8eTPPb7gZgJ
    *************************************************
    Genau DAS meine ich! Nur schreckliche, Menschen verachtende Dinge erfährt man über diesen ISLAM.
    Ich hoffe so sehr, dass Raif Badawi das überlebt.
    Gab es eigentlich irgendwann mal etwas ERFREULICHES über diese mörderische Satanssekte „ISLAM“ zu berichten?? Etwas, wo einem das Herz aufgeht??
    GAB ES DAS MAL????

  27. „Holen wir uns da etwa einen Referenten ins Haus, der jeden Montag auf der falschen Seite demonstriert?“, wollte Michael Mattar (FDP) besorgt wissen.

    Für mich der Satz des Artikels. Für unsere Vorzeigedemokraten gibt es keine eigene Meinung und Meinungen von Andersdenkenden mehr, sondern es gibt nur noch richtig™ und falsch™. Wer auf der falschen™ Seite steht, gehört vernichtet!

  28. Abtreibungsgegner als Umweltreferent???
    Wohl wahnsinnig geworden!

    Jeder dieser Nichtgeborenen Rotznasen verschmutzt die Umwelt alleine schon mit seinem Atem, dann noch die Puperei und Scheisserei mit den ganzen Windeln. Nee nee nee!

    Sarkasmus off!

  29. #33 Rabenatz (30. Jan 2015 13:34)

    Die wollen keinen religiösen Fundie unter sich, der das Recht auf Abtreibung ablehnt? Wie schrecklich!

    Dass Sie hier eher zur „linken Fraktion“unter den Schreibenden gehören, ist mir schon mehrmals aufgefallen! Schön – wir wollen hier diskutieren!
    Aber Ihre Häme gegenüber Leuten, die den Schwangerschaftsabbruch aus Gewissensgründen ablehen, ist unangemessen. Wir leben nicht mehr im Mittelalter, als es wohl keine medizinisch unbedenklichen Möglichkeiten gab, Schwangerschaften zu vermeiden – außer „es“ nicht zu tun! Heutzutage gibt es vielerlei Möglichkeiten, Schwangerschaften trotz „Verkehrs“ zu verhindern1 Der Abbruch kann und darf hier nur das allerletzte Mittel sein – sollte dann aber auch begründet werden! Eine zu verschiebende Urlaubsreise oder zunächst nicht möglicher Kauf eines Flachbildschirms ist keine moralisch anerkennenswerte Begründung!
    Zwar kenne ich den Verein bisher nicht, dem der besagte Herr Hollemann angehört, aber ich denke, dass es hierbei um Vorsorge zur Vermeidung von Abbrüchen geht – weniger um Kriminalisierung der Taten. Abgesehen davon, hat Herr Hollemann – gleichgültig in welcher Funktion er tätig sein sollte – keinerlei Befugnisse, irgend jemandem einen gesetzlich zulässigen Schwangerschaftsabbruch zu verbieten! Aber er kann – und das ist sein gutes Recht als mündiger Bürger und Funktionsträger – versuchen, darauf hin zu wirken, dass es zu möglichst wenigen Abbrüchen kommt! Bei Leuten wie Ihnen habe ich aber – angesichts der aggressiven und sarkastischen Wortwahl – den Eindruck, dass Sie Schwangerschaftsabbruch in etwa so sehen, als ginge es um eine Blinddarmoperation! Auch keimt in mir der Verdacht auf, dass auch Sie den massenweisen Schwangerschaftsabbruch bei deutschen Frauen als Mittel der beschleunigten Ausrottung des deutschen Volkes sehen und daher begrüßen!
    Ich mag mich täuschen – daher sagen Sie vielleicht am besten selbst etwas dazu, ehe sich dieser Eindruck als mögliches „Vorurteil'“ bei mir (vielleicht auch anderen) verfestigt!

  30. Noch vor 30 Jahren wäre es genau umgekehrt gewesen, da wäre ein Abtreibungsbefürworter seines Postens enthoben worden.
    Auf welchem moralischen Abgrund steuert unser Land zu ?
    Was ist aus Deutschland geworden ?
    Was ist aus dem Schutzbedürfnis und der Achtung menschlichen Lebens geworden ?
    Was in diesem Land tagtäglich passiert ist nur noch pervers und abscheulich !
    Kann eine Nation moralisch noch tiefer sinken indem sie ihre christlich abendländischen Werte über Bord wirft ?

  31. # 18
    Diesen bestialischen Mord sofort melden bei:
    Claudia F. Roth – Maria Böhmer – Cem Özdemir – dem BuPrä Gauck – Frau Merkel – und noch so ein paar Islamverstehern!!!

    Der Mord an der 19-jährigen Maria (ebenfalls bei lebendigem Leibe verbrannt von dem lieben „Türkenvater“ gehört auch erwähnt, genauso wie der Mord an der 19-jährigen Pakistanerin, die von ihren Eltern und Verwandten erwürgt und am Bahndamm „entsorgt“ wurde.
    Alles im Namen „Allahs / Mohammeds“ !!!

    Denn was sagt diese oben genannte „Mischpoke“ unisono ???
    Islam ist Frieden. Islam verabscheut Mord. Islam ist barmherzig.

    # 19
    Genau wie Sie sagen:
    wir brauchen viel Platz für die testosterongesteuerten „Flüchtlinge“ und Moslems, damit die ihrem Trieb zu jeder Tages-und Nachtzeit ungehindert nachgehen können.

    Und noch eine Anmerkung:
    Wenn ich eine minderjährige Tochter hätte, würde sie von mir zwangsweise die Pille ab ihrem 12. Lebensjahr verabreicht bekommen und zwar aus reiner Vorsichtsmaßnahme für den Fall einer kultursensiblen „Vergewaltigung“, aus der unerwünschter Nachwuchs entstehen könnte. Kein Moslemkind in meiner Familie !!! Alles andere gern, nur das nicht ….

    ES LEBE DER ISLAM, DER JA BEKANNTLICH ZU DEUTSCHLAND GEHÖRT !!!

  32. Die Generalsekretärin des Islamischen Zentralrats der Schweiz, Ferah Ulucay, droht mit einer Radikalisierung von Muslimen, im Falle eines Burkaverbotes: http://www.solothurnerzeitung.ch/schweiz/izrs-generalsekretaerin-vergleicht-wobmanns-komitee-mit-is-128780240

    Bei den Muslimen ist die Meinungsfreiheit eine Provokation zur Gewalt und ein Burkaverbot der Persilschein für eine Radikalisierung.

    Wie lange wollen wir uns das noch bieten lassen? Es wird höchste Zeit für gesetzliche Maßnahmen des Rechtsstaates gegen diese Demokratiefeinde.

  33. Schweine
    Priester
    Deutschlands

    Gehen gerne mit der krininellen Vereinigung Antifa auf die Straße, wollen gemeinsam mit den Grünen kleine Kinder an Sex heran führen und haben für die große Koalition den Volksentscheid aufgegeben! Wer die wählt, hat doch geistige Probleme, oder?

  34. #9 uli12us (30. Jan 2015 09:52)

    aber wenn die CSU den Posten besetzen darf, dann haben sich die anderen Parteien gefälligst rauszuhalten.

    Nein die CDU(26 Sitze) darf nur vorschlagen wen der Stadtrat (80 Sitze)wähen kann.

  35. Wie gesagt, mir fehlt der Einblick in die Angelegenheit. Wenn der vorgeschlagene abgelehnt wird, dann hat die CSU folglich so lange das Vorschlagsrecht, bis der vorgeschlagene gewählt wird.
    Oder vielleicht wählt man erstmal in geheimer Wahl und sieht dann, obs reicht?

    Sonst kann man sowas wie ein Vorschlagsrecht ja gleich begraben, wenn eh die SPD bestimmt, wer drankommt. Es ist ja dann klar, dass es nur jemand werden kann der links bis ultralinks ist.

Comments are closed.