In diesem brandneuen Video befasst sich der niederländische PVV-Vorsitzende Geert Wilders mit den letzten Terroranschlägen in Paris, Brüssel und am Mittwoch in Istanbul. Obwohl für jeden mehr als offensichtlich ist, dass der Islam die Haupttriebfeder der Täter ist, versuchen viele Medien und Politiker diese immer noch als Religion des Friedens darzustellen. Wilders appeliert an den Westen, endlich aufzuwachen und unsere Werte offensiv zu verteidigen. (Video in englischer Sprache, gefunden auf TheRebelMedia)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

39 KOMMENTARE

  1. Wir werden unsere Länder und Europa vor den politischen Aasgeiern zu retten haben, und das schon sehr bald. Denn in großen Teilen des deutschen Volkes ist schon lange der Ekel und die Abscheu vor kruden Politikern und der gesamten LÜGENPRESSE weit verbreitet – es grassiert sozusagen. Und es werden täglich mehr, die sich erheben 🙂

    http://www.focus.de/politik/deutschland/vermuellt-und-ueberfuellt-nrw-staatssekretaer-besucht-roma-slums-in-duisburg_id_5667398.html

  2. Wilders hat mit jedem Wort Recht: Gerade deshalb ist er DIE Hassfigur der Invasions-Moslems sowie der sich anbiedernden, unterwürfigen, kriecherischen und suizidalen Gutmenschenfraktion und deren Mainstream-Medien.

  3. Danke Herr Wilders. Ich verehre ihren Mut und ihren Einsatz für die europäischen Ideen von Freiheit und Wahrhaftigkeit.

  4. Die nächste Lüge fällt: Weder Hass- noch Rassismuswelle nach dem Brexit.

    Die Meldung, die in die Köpfe der Leser gehämmert werden soll, ist deutlich: Der BREXIT geht auf eine nationalistische, chauvinistische und rassistische Kampagne zurück, die von entsprechenden Nationalisten und Rassisten losgetreten wurde und jetzt machen Briten Jagd auf Polen, wie die Morgenpost titel. Die Saat der Hetze, so frohlockt die hetzende Zeitung, sie geht in Großbritannien auf, denn der BREXIT, er ist das Ergebnis von Hetze.

    Dabei folgen alle Berichte dem selben Muster. Ein Einzelfall wird berichtet und auf Großbritannien übertragen. Die Inderin am Postschalter (es gibt im UK kaum mehr „Postschalter“) sie ist ein beliebtes Opfer deutscher Medien, sie steht stellvertretend für den Hass im Land, in dem Jagd auf Polen gemacht wird, wie die Morgenpost behauptet. Außer ein paar Anekdoten haben alle Berichte jedoch überhaupt nichts zu bieten. Da wird in einem Supermarkt angeblich jemand angeschrien und ein elfjähriger Junge hat Angst. Die Beleg dafür, dass ganz Großbritannien in einem Meer von Hass und Rassismus versinkt, sie sind mehr als dürftig.

    Und einmal mehr und wie so oft, wenn die Medien Kampagnen starten, um die Verderbtheit derer, gegen die sich ihre Kampagnen richten, zu zeigen, stellen sich die Kampagnen bei genauerem Hinsehen, als Lügenkampagnen heraus. Spätestens seit das National Police Chefs‘ Council die folgende Pressemeldung veröffentlich hat, ist die Kampagne als Lügenkampagne entlarvt:

    The vast majority of people are continuing to go about their lives in safety and security and there have been no major spikes in tensions reported but we are monitoring an increase in reports to our online reporting website.

    Die Realität des Vereinigten Königreiches, sie weicht erheblich von dem ab, was deutsche Medien behaupten: Keine Hass- und Rassismuswelle, keine Hetzjagden auf Polen, lediglich eine Zunahme der Meldungen über eine Online-Seite. Ob die Meldungen auch tatsächliche Kriminalität darstellen, das weiß derzeit niemand. Was man weiß ist, dass die Zunahme von Meldungen über Online-Seiten nach nationalen Ereignissen normal ist:

    “However, we are seeing an increase in reports of hate crime incidents to True Vision, the police online hate crime reporting site. This is similar to the trends following other major national or international events. In previous instances, crime levels returned to normal relatively quickly but we are monitoring the situation closely.

    Und schließlich:

    “There has been an of 57% increase in reporting to True Vision since Friday compared to this time last month (85 reports between Thursday 23 –Sunday 26 June compared with 54 reports the corresponding 4 days four weeks ago.) … This should not be read as a national increase in hate crime of 57% but an increase in reporting through one mechanism.”

    Es gibt demnach keinerlei Anhaltspunkte, die es erlauben würden, von einer Welle des Hasses oder des Rassismus zu schreiben (und 85 Anzeigen über eine Webseite stellen kaum eine rassistische Welle dar). Entsprechende Berichte in den deutschen Medien basieren auf reiner Erfindung und der Phantasie derer, die sie zu verantworten haben, und entsprechend muss man fragen, welche kranken Gehirne Spaß daran haben können, sich Hass- und Rassismuswellen vorzustellen, die über ein Land „schwappen“, dessen Bürger es gewagt haben, die nationale Freiheit der europäischen Zwangsunion vorzuziehen.

  5. die wollen doch alle nur spielen!

    Ich will aber nicht mit denen spielen und ich will nicht, dass das, was meine Vorfahren erarbeitet und sich vom Munde abgespart haben, Parasiten zu Gute kommt!

  6. Bin gestern gegen 21.40 Uhr von der Spätschicht gekommen, als mich sieben Kinder im Alter zwischen 4 und 11 Jahre rennend überholten. Die Mutter, natürlich vollständig vermummt, kam etwas langsamer hinterher gewackelt. Der Älteste der Kids blieb dann kurz stehen und rief ein recht stilsicheres und lautes Allahu Akbar. War wahrscheinlich nicht so ganz ernst gemeint, aber seine Geschwister waren schlagartig ruhig.
    Das Ziel derer, war ein ehemaliges Geschäft und nun Moschee, wo man beim vorbeigehen in der Dämmerung, ca 100 Moslems an den Töpfen stehen sah, welche auf dem Beginn des Fastenbrechens warteten.

    War ein irgendwie beunruhigender Anblick und mir wurde bewusst, wie gut sich diese Leute bereits von uns abgenabelt und organisiert haben. Auf meinem weiteren Heimweg überlegte ich noch, wie wehrlos, hilflos und kraftlos doch die meisten Michels dagegen sind. Kann mir überhaupt nicht mehr vorstellen, dass wir je wieder die Deutungshoheit über unser Land bekommen. Es erscheint so aussichtslos…

  7. Die beste und überzeugendste Islamkritikerin ist die Realität.

    Wenn sie durch die Medien nicht zu Wort kommt, klopft sie früher oder später bei jedem persönlich an die Tür!

  8. Die Islamisierung schreitet voran, nun auch im (Scharia)-Gericht in Germoney:

    Sorry OT, aber was soll ich machen….?

    http://www.bild.de/regional/muenchen/kopftuch/kopftuch-verbot-juristin-46573126.bild.html

    Ablegen des Kopftuchs, auch nur kurz, sei ihr VERBOTEN!!!
    Ja von wem denn? Von einem weltlichen Gericht, von ihrem Papa oder etwas von Allah persönlich?

    Deutschland hat sich abgeschafft, und der Richter lächelt noch verblödet im Hintergrund!

    Herr, lass endlich Hirn regnen bzw. einen Impfstoff, der dieses Selbstzerstörungsvirus, das offenbar grassiert, endlich besiegt!

  9. #5 UAW244 (30. Jun 2016 14:28)

    Bin gestern gegen 21.40 Uhr von der Spätschicht gekommen, als mich sieben Kinder im Alter zwischen 4 und 11 Jahre rennend überholten. Die Mutter, natürlich vollständig vermummt, kam etwas langsamer hinterher gewackelt. Der Älteste der Kids blieb dann kurz stehen und rief ein recht stilsicheres und lautes Allahu Akbar. War wahrscheinlich nicht so ganz ernst gemeint….

    ________________________________________

    Ich hatte gestern, fast zur gleichen Uhrzeit ein solches Erlebnis auf dem Parkplatz eines Supermarktes. Als ich die Einkäufe ins Auto legte, hörte ich ein Auto recht schnell vorbeifahren, schaute nach oben und sah den Beifahrer, der 2 mal lauthals „Allahu Akbar“ aus dem Fenster Richtung Parkplatz kreischte.
    Nicht so ernst gemeint?
    Das glauben Sie. Selbst die Kleinsten wissen schon, dass sie diesen Krieg gewonnen haben. 7 Kinder sagen Sie?
    Das hat diese eine „Frau“ alleine hinbekommen. Statistisch brauchte man dafür mehr als 5 deutsche Frauen.
    Rechnen Sie es aus, es ist vorbei!
    Ja, ich gebe Ihnen Recht. Wenn es nicht schnell einen Bürgerkrieg gibt, den wir ggf. noch geradeso gewinnen, wird es nie wieder so sein, dass wir die Deutungshoheit über dieses Land und die Kultur gewinnen.
    Der Geburtendschihad hat leider schon gewonnen, es wird in einigen Jahren, wenn aus den 7 Kindern, junge Erwachsene geworden sind, die dann ihre arabische Cousine ehelichen und genauso weitermachen mit dem Kinder werfen, jedem letzten Idioten klar!

  10. Er spricht mir wirklich aus dem Herzen.

    Mir ist es auch egal ob jemand Muslim ist wenn er unsere Werte akzeptiert und sich an unsere Regeln und Gesetze hält. Wenn er das nicht will muss er Europa verlassen und sich ein Land suchen in das er besser passt. So einfach ist das.

  11. Zu Wilders: DANKE, GEERT! Endlich einer, der das deutliche Wort nicht scheut. Messerscharfe Formulierungen, anders als der Pudding, den Pudding-Gesicht Merkel immer absondert. In der Sache absolut richtig: der Islam ist ein uns feindlich gesinntes, inkompartibles Wertesystem. Es passt nicht. Welche Konsequenz sollte man ziehen? Das Selbstverständliche aussprechen und sichn trennen, das ist nur pragmatisch und logisch.

    Zu Mark Aber, Nr. 8
    „…hörte ich ein Auto recht schnell vorbeifahren, schaute nach oben und sah den Beifahrer, der 2 mal lauthals „Allahu Akbar“ aus dem Fenster Richtung Parkplatz kreischte.“

    Ich denke auch dass das beabsichtigt ist und die sich ihrer Sache sicher sind. Letztens hatte ich in einer Gegend, die vor Merkels Verfassungsbruch noch nicht bereichert war, ein Ehepaar im Zug sitzen, dass sich das islamische Glaubensbekenntnis (also das, was da immer vom Minartett gejodelt wird) sehr laut anhörte. Ich bin ausgeflippt, sagte sehr laut, dass wir offensichtlich schon sehr weit unten seien wenn wir uns das anhören müssten, dass es auch Kopfhörer gebe und dass wir hier nicht im Orientexpress sondern in einem deutschen Zug seien.
    Die haben wahrscheinlich den Wortlaut nicht verstanden, haben den Sch… dann aber abgestellt, da ich sehr überzeugend sein kann, wenn ich wütend werde…

  12. Der Islam muss aus dem öffentlichen Raum verdrängt werden. Im Privaten und ohne Aussenwirkung kann der Mohamedaner seinem Hobby frönen, wie es im beliebt.,

  13. Zu den Anschlägen in Istanbul erklärt der stellvertretende AfD-Vorsitzende Alexander Gauland:

    „Die grausamen Anschläge von Istanbul sind furchtbar und durch nichts zu rechtfertigen. Auch Deutschland sollte bei der Aufklärung dieser Verbrechen einen Beitrag leisten.

    Die Botschaft der Terroristen ist sonnenklar: Niemand in der Türkei und in Europa ist mehr sicher. Für uns in Deutschland bedeutet es, dass die Einschläge näher kommen und sich häufen werden. Offene Grenzen, an denen Frau Merkel immer noch festhält, sind da extrem kontraproduktiv und brandgefährlich. Die Bekämpfung des sogenannten IS muss Hand in Hand mit der Kontrolle der Migrantenströme und gesicherter Grenzen einhergehen. Erst vor kurzem warnten Verfassungsschutz und Polizei vor dem Einsickern von IS-Terroristen in deutsche Asylbewerberheime.

    Die Kanzlerin ist spätestens jetzt vor der unmittelbaren Gefahr durch den IS in Europa und Deutschland eindringlich gewarnt. Sollte sie jetzt nicht handeln, muss sie sich mindestens den Vorwurf der groben Fahrlässigkeit gefallen lassen.“

  14. Schon wieder Bombenstimmung durch die Religion des Friedens – in Kabul. Viele Tote.

  15. #21 eagle (30. Jun 2016 15:56)

    Ich fasse es nicht:
    Merkel knickt voraussichtlich im Visa-Streit mit der Türkei wieder ein.

    Deshalb weg vom PC und auf die Straße und laut werden! A 30. Juli wieder in Bärlin, wenn es heisst:

    Merkel muss weg!

    Auch ihr Dummschwätzer, die sonst keinen Mut haben, ausser ihre Frust, ihre Beleidigungen und ihren Schwachsinn ins Internet zu posten!

    Also bewegt euren Ar..h, sonst ist Deutschland verloren

    b.t.w.: ein paar Kameraden, ehemalige, gediente/dienende und ungediente Patrioten, wir haben Dummschwätzer lieber >50 m vor der Phalanx, als mitten unter uns oder hinter uns

    Wir werden euch lieber, die ihr keine Traute habt, den Muslimen zum Fraß vorwerfen, als unsere Energie zu verschwenden! Schild und Schwert sind schwer!

  16. Ich habe mir in der ARD Mediathek diese sehr interessante und aktuelle Doku angesehen, welche, man glaubt es kaum im WDR gelaufen ist. Ausnahmslos alle europäischen Behörden hinken den islamischen Terroristen immer hinterher, und wenn es nur 1 Schritt ist. Es gibt Vorgaben wie „Datenschutz“ die ursächlich sind, dass z.B. Die Paris-Attentäter drei Strassenkonrollen ohne Festnahmen passieren konnten. Oder „es fehlen die Mittel“, um beschlagnahmte Daten auszuwerten. Die Schülergruppe L.Kaddor aus Dinslaken findet viel Aufmerksamkeit, ohne die Lehrerin nur einmal zu erwähnen. Für Deutschland sucht der IS übrigens dringend Freiwillige zum 72-Jungfrauen Ficki-Ficki im Paradies.

    http://www.ardmediathek.de/tv/die-story/Der-lange-Arm-des-IS-wie-der-Terror-na/WDR-Fernsehen/Video?bcastId=7486242&documentId=36135472

  17. #18 Widukindserbe (30. Jun 2016 15:11)

    „Auch Deutschland sollte bei der Aufklärung dieser Verbrechen einen Beitrag leisten.“

    Wenn das Gauland tatsächlich gesagt haben sollte, hat er sich ebenfalls der Systemelite zugewandt.

    Mitgehangen mitgefangen, sag` ich nur!

    Und was, oder wer zum Teufel ist „Deutschland“?

    Der Menschenrechtsimperialismus lässt grüßen!

  18. Geert Wilders wie immer brilliant und überzeugend…

    leider werden Blinde nicht sehen und Taube nicht zuhören und die Stimme vieler „Sehenden“ unter dem Druck der Dummheit und Hilflosigkeit verstummen…

    Es liegt an jedem einzelnen von uns, diesen bösen und verhängnisvollen Fluch zu bannen…

    http://www.welt.de/videos/article156706392/Gericht-erklaert-Kopftuchverbot-fuer-unzulaessig.html

    Mich persönlich wird nur einer richten und ich werde mich niemals von einer Kopftuchtrulla in meinem Land richten lassen….

    SUUM CUIQUE

    et

    SAPERE AUDE

  19. Hier in den Niederlande wollen 68% der bevolkerung ein referendum ubder ein Nexit.

    Aber Merkel speichellecker Rutte (pinokkio genannt hier) verweiegrt sich.
    Aber, in nachsten jahr haben wir wahlen und kan ist dieser mutterficker weg!

    Und wenn Niederlande raus geht ist die Lobbyisten
    diebes bande in Brussel am ende!!

  20. Ach ja, Brussel versucht unsere rentenkasse (pensioen) von 148 miljarden sich unter die schmutzige nagel zu reissen!

  21. Das Interessanteste an der ganzen Geschichte ist doch immer wieder, wie die verkommene Lügenmaulpresse versucht aus „Aufrechten“ einen „Rechten“ zu machen.

    Wie die verkommene Lügenmaulpresse immer und immer wieder den Menschen des 3 Reichs die Mitschuld unterjubelte: „Weil sie hätte ja alles wissen müssen, stand ja alles in „Mein Kampf“!“.
    Letztendlich stand in „Mein Kampf“ gar nichts von dem für das die Sippenschuld bis heute gilt!

    Jetzt hält man genau dieser Lügenbonzenverbrecherschmierenpresse das Machwerk einer Verbrechersekte unter die Nase, in der explizit die genaue unuminterpretierbare Anleitung zum Massenmord steht….und was machen die daraus???: „Das ist Liebe und Frieden“!!!???

    Man packt sich nur an Kopp…..

  22. Die Konflikte in der Türkei sind wahrhaft reizvoll

    Vor Jahren sorgte die rote Fatima von den Grünlingen noch für reichlich Verwunderung als sie erklärte, daß sie nicht nur die Türkei, sondern auch deren Konflikte lieben würde – und dies nicht nur, weil normalerweise niemand die Konflikte der Länder mag, die man gern hat (wer beispielsweise Belgien liebt, der wünscht sich sehnlichst, daß sich die Flamen und Wallonen doch vertragen mögen), sondern auch, weil die Konflikte in der Türkei nicht sonderlich viel hermachten. Nachdem nun aber der neue Großtürke die aufsässigen Kurden erbarmungslos knechten läßt und auch Isis ein wenig mitmischt, kann man der roten Fatima mit Goethes Faust zustimmen: „Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei, wenn hinten, weit, in der Türkei, die Völker aufeinander schlagen. Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten; dann kehrt man abends froh nach Haus, und segnet Fried und Friedenszeiten.“

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  23. Unverständlich, daß Wilders in den Niederlanden nicht noch mehr Stimmen erhält.

  24. Einer der größten, mutigsten und zielstrebigsten Widerstandskämpfer gegen den IS-lam.
    Einst, wenn das zerstörte Europa aus den rauchenden Trümmern wieder erwacht, die der is-lamische Faschismus zu verantworten haben wird, dann wird der Name Geert Wilders ein leuchtendes Beispiel sein.
    Ein Beispiel für Leute in verantwortlichen Positionen, die den Feind erkannt, benannt und bekämpft haben.
    Wilder ist ein Held, den kann man gar nicht hoch genug einschätzen.

  25. Die Medien betreiben immer noch dreiste Verdummung und Manipulation.

    Das der Islam überhaupt nichts in Deutschland zu suchen hat, ist in inzwischen mehr als nachgewiesen.

    Machen und Handeln statt nur zu „drohen“.

    Es wird höchste Zeit, das der Bürger sein grundgesetzlich verankertes Widerstandsrecht wahrnimmt.

    Möglichkeiten wären zum Beispiel:
    KEIN Geld oder Arbeitsleistung oder Hilfe mehr für Diejenigen, die Beihilfe zum illegalen Aufenthalt leisten und/oder von diesem illegalen Aufenthalt profitieren.

    Kein Geld mehr für die Medien. Die Zeitung ist ein Werk. Ist dieses Werk wiederholt mangelhaft, rechtfertig dies die fristlose Kündigung des Abos. Bereits häufige Rechtschreibfehler oder Satzfehler stellen einen Mangel dar.

    Sand ins Getriebe, Verwaltungsaufwand in die Höhe treiben. Bezahlung von nichtvermeidbarem (Beiträge, GEZ, Strom, Steuer etc.) in mehreren krummen Teilbeträgen. Dann muss manuell verbucht werden. usw.

    Möge jeder für sich selbst entscheiden, ob und welche Möglichkeiten dieses zivilen Ungehorsams er wahrnimmt.


    Was viele nicht wissen, vermutlich weil rechnen so schwierig ist, ist der „Lohn“ eines Hartz-4 „Arbeiters“:
    „Stundenlohn“ Hartz-4 Bezüge: 9,58 Euro je Stunde
    Mindestlohn: 8,50 Euro je Stunde

    Also bei 10,- Euro Bruttostundenlohn hat man knapp 60,- mehr in der Tasche als ein Hartz-4ler.

    Gezwungen ist man zu den Sklavenjobs nicht. Offenbar ist es aber bequemer sich versklaven zu lassen, als sich mit Bürokratie auseinanderzusetzen.

    Wenn alle solchen Sklavenlöhner auf Hartz-4 umstellen würden, würde das bisherige System so nicht mehr funktionieren. Und der Einzelne hätte trotzdem nicht weniger Geld zur Verfügung.

Comments are closed.