Marcel Knust, Islamkonvertit und "Muslim-Rocker"

Von OLIVER FLESCH | Dass Muslime Rockerklubs wie die Hells Angels unterwandern, ist nix Neues. Neu ist dagegen, dass Salafisten einen eigenen Klub gegründet haben. Er nennt sich „Germanys Muslims“. Was wie Satire auf Englisch klingt, ist ernst gemeint. Eine Bürgerwehr: „Wir wollen unsere „Brüder und Schwestern vor immer größer werdendem Islam-Hass schützen“.

Organisiert ist der Klub wie seine Vorbilder. Es gibt einen „Presidenten“ und einen „Sergeanten“. Auch äußerlich präsentieren sich die Moslem-Rocker fast wie die Originale, einziger Unterschied: Statt Jeans oder Leder werden sogenannte „Schnellschuss“-Hosen von Adidas getragen. Und während die Hells Angels die Zahl „81“ im Logo haben, was für H (ells) und A (ngels) im Alphabet steht, „schmückt“ das Logo der Muselrocker eine 713 für G (ermans) und M (uslims).

Wie groß der Klub bereits ist, lässt sich schwer sagen. Aber das „Gründungs-Chapter „Germanys Muslims Mönchengladbach“ hat auf Facebook bereits 650 Fans und plant wohl eine Art die Weltübernahme: Die Fanseiten „Germanys Muslims Stuttgart“ und „Germanys Muslims Münster“ wurden bereits eingerichtet.

Motorrad fahren Allahs Söhnchen von „Germanys Muslims“ allerdings nicht. Dafür müssten sie erst mal den Führerschein machen. Geht bekanntlich längst gratis. Und ein „Mopped“ von Moslem-Merkel bestimmt auch bald: Weiterbildung …

Auf einer Facebook-Seite gibt sich der Klub trotz Anfeindungen zahm: „Wir stehen für ein friedliches Zusammenleben zwischen Muslimen und Nichtmuslime (sic!)“. Kratz die Kommentatoren nicht, die Kommentare lesen sich zu 98 Prozent negativ, so wie dieser von „Mark Ho“: „Eine Gruppe Salafisten spielt Bürgerwehr? Hatten wir doch schon mal mit eurer Scharia-Polizei und eurem Freund Sven, der alten Heulsuse! Macht was Positives und besorgt ihm Gleitgel.“

Präsident ist deutscher Konvertit

Hinlänglich bekannt, sind deutschen Konvertiten oft fundamentalistischer als ihre arabischen „Brüder“. Der Präsident der „Germanys Muslims“ ist so ein Klappspaten. In einem, inzwischen wieder gelöschtem, Video jammert er: „Könnt ihr die Moschee schützen, wenn mit Steinen geworfen wird?“ Er und seine Bande wollen für „den Fall der Fälle bereit sein. Die Menschen sollten keine Angst vor ihnen haben, aber Respekt.“
Respekt? Ich fürchte, da friert eher die Hölle zu!

„Die Facebookseite ist uns bekannt. Es hat auch schon ein Gespräch mit dem Gründer gegeben“, so eine Polizeisprecherin am Vormittag in Mönchengladbach. „Wir haben dem Gründer erläutert, dass wir eine Bürgerwehr in Mönchengladbach nicht dulden und ihn auf das staatliche Gewaltmonopol hingewiesen.“

Na, nach diesem Hinweis wird der Gründer bestimmt schwer beeindruckt sein! Kuschelgepräche bringen natürlich nichts, das weiß auch der Verfassungsschutz, der seine Lauscher längst aufgestellt hat, denn: Der „Sergeant“, der friedliebenden Musel-Rocker, ist ein „Gefährder“, der, als die Tour de France durch Mönchengladbach führte, aus Sicherheitsgründen für mehrere Stunden festgesetzt wurde.

Das letzte Wort hat natürlich der große deutsche Musel-Präsident. So viel „Räschpekt“ muss sein: „Ihr werdet euch an meine Worte erinnern, wenn’s draußen knallt.“

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

117 KOMMENTARE

  1. Für eine richtigen Rocker ist die einzige Göttin seine Harley-Davidson.

    Davon abgesehen hat dieser vor Narzissmus nur so strotzende „Präsident“ (ein Konvertit) massivst einen an der Klatsche. Typische Sommerloch-Geschichte ohne viel Substanz.

  2. Die harten Moslems.
    Steine gegen die Moschee, immer größer werdender Islam Hass, Opfaaa…
    Heult doch und tragt bei der nächsten Fahrradtour Bikerboots !

  3. In Affghanistan wird die Demokratie beschützt,und in deutschland der Islam was ist daran so ungewöhnlich?
    Ehe für Alle,gleiches Recht für Alle,gleiche Rente für Alle.Niemand sollte bevorzugt werden.
    Wenn Mohamad aus Marokko kommt muss er die gleichen Rechte haben wie Hans Friedrich der hier seit 60 Jahren arbeitet.
    In soeinem Land (haha)sollte einem nichts mehr wundern.
    Die Obersten haben das so beschlossen und basta!
    Wenn Deutsche(Christen)dieses Land regieren würden dann wäre dem nicht so.
    Es sind aber alles nur Heuchler,genau wie in den anderen Ländern das sieht man an ihren Goldmann Sachs Vertretern-Macron-Zipras-Tsakalotos-Baroso- Donald Tusk-Mario Draghi und alle anderen Drecksgesockse.
    Ihr einziges Ziel ist die Zerstörung der konservativen Werte und der ethinischen Kulturen damit sie über die voll Verblödeten Übriggebliebenen leicht herrschen können. Viele hier wissen es,die würden auch Panzer gegen Patrioten einsetzen mit der Begründung die Demokratie zu beschützen.

  4. Wie üblich kopieren Musels alles vom Westen, allerdings immer in pervertierter Form. Aus der Bibel wird der Koran, aus der Kirche eine Moschee, aus den Hells Angels die Allah Angels. Man könnte jetzt noch hunderttausend andere Dinge aufzählen. 😉

  5. Syrien hat gezeigt, daß diese Pfeifen sich nur an Wehrlosen vergreifen können. Sobald Gegendruck kommt, sieht man nur übel stinkende Unterwäsche am Straßenrand.Da ist ja das Elend, wenn hier alle wollten wären die Probleme mit diesen Steinzeitlern schon lange Vergangenheit.

  6. Kerlchen, wie dieser, sind so hohl, dass die paar kB Speicher schnell wieder überschrieben zu sein scheinen. Als ich ihn reden hörte, wusste ich nicht bestimmt, wo er herkommt. Und dass er „Bio-deutsch“ is, hätte ich gar nicht gedacht.
    Im Grunde redet er im gleichen Beknackten-Stil seiner zugewanderten Glaubensbrüderchen. Und mit dem Lau oder dem Vogel ist das so ähnlich.

  7. Der Zeigefinger auf eurem kindlichen Logo symbolisiert, wie schön ihr euch den gegenseitig einführt. So, und jetzt ins Bett Mr. President. Es ist schon 8 Uhr und Winnie Puuh wartet schon.

  8. Bei der online Ausgabe der österreichischen Kronenzeitung ist ein Bericht über die Aktion der Identitären Bewegung in Mittelmeer und die Unterstützung durch die FPÖ mit der Möglichkeit der Bewertung der Leserbriefe.

    .
    http://www.krone.at/oesterreich/hilfe-von-fpoe-website-fuer-ultrarechte-identitaere-nach-fall-huebner-story-580554

    .
    Wäre doch nicht ganz so schlecht, wenn die Meinungen, die das Recht auf eigenständige Länder in Europa ohne Bereicherung vertreten ein paar >Daumen rauf< zusätzlich bekommen würden.

  9. OT

    Nigerianische Rauschgifthändler festgenommen

    27.07.2017 – 12:18
    Kiloweise Marihuana sichergestellt: In der Immelmann-Kaserne und weiteren Asylbewerberunterkünften rückte heute früh die Polizei an – Drei Nigerianer sollen Mitglieder einer kriminellen Organisation in Nigeria sein

    (ty) Beamte Kriminalpolizei haben – unterstützt von zwei Spezialeinheiten – heute in den frühen Morgenstunden drei Haftbefehle und Durchsuchungsbeschlüsse für mehrere Objekte im Landkreis Pfaffenhofen und Donau-Ries vollzogen. Unter anderem in der Immelmann-Kaserne bei Ingolstadt. Hintergrund sind monatelange Ermittlungen wegen gemeinschaftlichen Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge.

    Die drei Beschuldigten – nigerianische Staatsangehörige im Alter von 29, 30 und 37 Jahren – sind aus Sicht der Ermittler dringend tatverdächtig, einen schwunghaften Handel mit größeren Mengen von Marihuana betrieben zu haben.

    Im Mai dieses Jahres stellten Bundespolizei und das Zollfahndungsamt München bei der Einreisekontrolle eines Fernbusses aus Rom bei Kiefersfelden im Koffer zweier Drogenkuriere rund acht Kilogramm Marihuana sicher. Das Betäubungsmittel war für die drei nun Verhafteten bestimmt. Zur geplanten Übernahme in München kam es nicht mehr. Die Kuriere aus Nigeria wurden festgenommen.

    Offensichtlich überrascht konnten heute Morgen alle drei Beschuldigten in ihren zugewiesenen Asylunterkünften südlich von Ingolstadt und östlich von Nördlingen widerstandslos festgenommen werden. Rund 70 Polizeibeamte waren an drei Objekten eingesetzt. Insgesamt drei Kilogramm Marihuana, mehrere Mobiltelefone und Tablets wurden sichergestellt. Die Verhafteten wurden zunächst zur erkennungsdienstlichen Behandlung zur Kripo nach Augsburg gebracht, wo sie im Laufe des Tages dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

    Die Beschuldigten, die sich als Asylbewerber bereits längere Zeit in Italien aufhielten, stehen im Verdacht, Angehörige einer kriminellen Organisation in Nigeria zu sein, die ihren Aktionsraum nach Europa ausdehnte.

    Quelle:
    http://ingolstadt-today.de/lesen–nigerianische-rauschgifthaendler-festgenommen%5B38986%5D.html

    p-town

  10. P.S. Der Konvertit sollte eigentlich wissen, das er ein SCHWÄCHLING ist. Sicher in Islamo-Kulti aufgwachsen, hat er sich, schwach wie er ist, der Islamo-Gruppendynamik gebeugt und wurde Moslem.

  11. Motorrad fahren sie nicht,die fliegen mit dem Teppich oder Mutti fährt sie zum treffen.

  12. Als ich 10 oder 11 war, da hatten wir auch so „Banden“ gebildet (kennt noch wer „Die Vorstadtkrokodile“ ?) und wir hatten uns „Lager“ gebaut in irgendwelchen Waldstücken oder Gebüschen. Die Sprenggläubigen sind halt auch jetzt noch auf dieser Entwicklungsstufe stehengeblieben. Soll’s geben…..

  13. Für alle Verbrecher dieser Welt ist der Islam die Heils-Religion und die Scharia der Freibrief!

    Mich wundert eigentlich nur, dass noch nicht alle Politiker_Innen konvertiert sind…

  14. Immer wenn ich Mohammedaner im TV mit dieser Fingergeste sehe, denke ich reflexhaft an Excalibur.

  15. ein roter Landwal entschuldigt sich nicht und tritt auch nicht zurück. Rücktritte sind so 1990.

  16. Das lief mit den zwei eigentlich ganz normal. Mir ist Sven Lau und auch Pierre Vogel diversemale in Rheydt begegnet, also auf der Strasse vorbei gelaufen. Das ist auch mehr Rheydt als Mönchengladbach. Auf der Viersener Str. 102 habe ich mal als Agenturassistent für die Vereinte Krankenversicherung gearbeitet. Ein Kleines Ecckbüro, schön gelegen, gegnüber dem alten Wasserturm, das dann vom Verein ( ich glaub EZB ) gekauft wurde und dann als Hadj-Reisebüro genutzt wurde und vieleicht mehr. Gibt auch ein Video auf YT….wo sie ihr neues Büro vorstellen. Ich denke dann immer, oh mann, da hab ich mal richtig gearbeitet. Egal. Dann wurde in Rheydt gegenüber der Volksbank ein alter Kiosk zum Halal-Dönerladen umgebaut. Da habe ich auch Sven Lau arbeiten sehen. Der Kiosk ist wirklich schön gemacht, aber wer ging da schon hin…Halbes Jahr später geschlossen.

    Die Bande hat also systematisch versucht in die Infrastruktur von Rheydt einzugreifen.

    Wer aus Rheydt kommt wird die Dinge kennen, so gegen 2006-2008.

  17. LoL
    Sommerloch hin oder her, endlich mal wieder was zum Lachen.
    Dieses Modell eignet sich im übrigen hervorragend, um noch einen Fuchsschwanz anzubinden und für die Gebetsmurmeln ist auch noch ein Plätzchen da. Da kann man auch noch prima die widerspenstige Kopftuchgattin mit einem Seil hinten anbinden und so richtig in die Pedalen treten.

  18. Was sind das denn wieder für Spinner?
    Jeden Tag neuer Islam Schwachsinn muss man zur Kenntnis nehmen. Haut ab nach Pakistan oder sonstwo nach Islamistan….

  19. Statt Mönchen ( Gladbach) hat der Drecksack nur ein M- Gladbach auf dem schmierigen Fummel. Angst vor Mönchen ?

  20. Die waren bekannt…sind häufig überschwenglich begrüsst worden, von so anderen Bartträgern. Es ist allerdings falsch, zu behaupten, die hätten leichtes Spiel gehabt. Ich erinnere mich an eine Einladung/Veranstaltung in Eicken, da haben sie viel Gegenwind bekommen.

    Dennoch, kannte jeder Moslem die zwei. Wobei mehr Piere Vogel. Die Tochter meiner damaligen Freundin, hatte auch so einen moslemischen Schönling als Freund, der kanne die. Ende vom Lied…der nette Freund hat in einem Wutanfall unsere Bude kleingelegt, incl. die PsP des kleinen Bruders der Tochter meiner damaligen Freundin. Ergo….Hab ihn rausgeschmissen, Tochter böse, Frau inkompetent. Beziehung Game Over. Was solls. ?

  21. wenn man das hochrechnet dürfte die AfD in NRW um die Hälfte ihrer Stimmen betrogen worden sein.

  22. Also ich bin gebürtiger Mönchenladbacher, lange in Rheydt gelebt und ich denke ich spreche für den überwiegenden Teil der Mönchengladbacher und Rheydter, wenn ich sage….

    Gott sei Dank, oder Inshallah ist Sven verknackt worden.

  23. Das war doch auch schon bei der Rocker-Abteilung des (glaube ich) Miri-Moslem-Clans so:

    für einen Führerschein waren die zu dämlich.
    Einer hatte es wohl trotzdem probiert zu biken.
    Und sich gleich tot gefahren.

    Merkillstan sollte denen Kamele zur Verfügung stellen.
    Na wenigstens eines, für den Oberprimaten.

  24. Da die Muselacken-Rocker zu blöde zum Harleyfahren sind, würde ich ein paar Ziegen zum Reiten empfehlen.
    🙂

  25. Das Business sogenannter Motorcycle-Outlaw-Gangs sind Drogengeschäfte, Schutzgelderpressung und Prostitution. Rockerähnliche Gruppierungen wie Black Jackets oder United Tribuns, die zu 95% aus Kana… bestehen, drängen ebenfalls auf den konkurierenden Markt. Stellt sich die Frage, ob die Motorrad-losen“Musel-Rocker“ auch mitmischen möchten?

  26. Türken und Araber fahren nie Motorrad! In deren Ländern fahren nur loser Zweiräder–das ist der Grund. Noch schlimmer: Fahrräder.
    Auch Klein- und Mittelklassewagen sind verpönt.

    Diese kriminellen neuen „Clubs“ müssen wie Eiterbeulen sofort! ausgedrückt werden–ehe sie streuen.

  27. naja..die islamistischen Rocker reiten in Zukunft wohl mit einem Kamel durch unsere Städte..

    Denen ist ja alles zuzutrauen!

  28. Da werden die Ziegen dann bestimmt nicht als Fortbewegungsmittel dienen, eher als Fortpflanzungsmittel.

    p-town

  29. Ein weitere interessante Info zu diesem Thema ist, dass der Vater vom Obersalafisten Pierre Vogel Mitglied bei den Hells Angels in Mönchengladbach ist.

  30. Ein ungewaschener Dönerhintern auf einer Harley Davidson
    wäre in der Tat Gotteslästerung!

  31. Ja, das waren noch Zeiten. Muß so etwa in der Gegend 1975 gewesen sein, als Die Vorstadtkrokodile zum ersten Mal gezeigt wurde. Mit dabei waren auch schon Eberhard Feik (Thanner) und Martin Semmelrogge.
    Da war noch alles besser, zu der Zeit gab es hier noch kein Ausländer Problem.

  32. ich nehme mal an,dass alle Studien manipuliert werden,die von den Regierenden in Auftrag gegeben werden.

    Ob es die Bertelsmann-Stiftung ist,oder diese manipulierte Studie der Ostbeauftragten..
    Auch die Studien über sogenannte Flüchtlinge sind ja allesamt manipuliert..Das fängt schon damit an,dass man zwischen wirklichen Flüchtlingen und illegalen Einwanderern nicht mehr differenziert!

    Bei der Ostbeauftragten,die die Studie bei der Uni-Göttingen in Auftrag gegeben hatte,ist es halt aufgefallen,da diese Studie ja erheblich manipuliert wurde .
    Man fragte fast nur Linke,man gab als Quellen Stadträte an,die es nicht gibt,usw..

    Dies sollte also von vornherein eine gefällige Studie werden..
    Was will man von einer SPD-Ostbeauftragen auch erwarten,die den Auftrag für diese Strudie an die total linke Uni Göttingen vergab,?
    Das Ergebnis der Studie stand also vorher schon fest..
    Und diese manipulierte Werk kostet dem Steuerzahler auch noch 130.000 Euro..
    Eigentlich sollte man hier mal eine Strafanzeige erstellen!

  33. Das beweist einmal mehr: die Verhaltensforschung hat recht.

    Auch Kriminalität wird vererbt….

  34. Vermutlich liegts am fehlenden Ö auf der Krakelschrifttastatur des muselmanischen Logo-Designers.
    Vielleicht soll es aber auch „Mohammed-Gladbach“ heißen. Man weiß es nicht genau.
    😉

  35. In jedem Moslem steckt ein Amerikaner, den wir auch nicht brauchen. HOSIANNA !!!

  36. https://www.welt.de/politik/ausland/article167080756/Wie-Muslime-unter-Trump-leiden.html

    Demnach sagen heute drei Viertel der Befragten, nämlich 75 Prozent, dass es „viel Diskriminierung von Muslimen in den USA“ gibt, und 62 Prozent von ihnen glauben, dass ihre Mitbürger den Islam nicht als Teil der Mainstream-Gesellschaft sehen.

    Etwa die Hälfte gibt auch an, dass das Leben von Muslimen in den USA in den vergangenen Jahren schwieriger geworden sei und dass sie persönlich Formen von Diskriminierung erlebt haben.

    <<<Wie werden wir leiden, wenn sich die Verhältnisse umgekehrt haben.<<<

    <<<Hat sich vielleicht mal jemand Gedanken darüber gemacht, wie sich die ehemals freien und glücklichen Menschen des Westens mit der seit 2001 allgegenwärtigen Bedrohung ihrer Sicherheit und den nach Zählung einer amerikanischen Organisation über 36.000 Anschlägen auf ihre körperliche Unversehrtheit und ihren westlichen Lebensstil fühlen und wie sie leiden? Bei jeder Veranstaltung, die man besuchen möchte, bei jedem Gang in die Fußgängerzone oder auf einen Weihnachtsmarkt schwingt immer eine latente Bedrohung mit und ich als jemand, der all das in seiner Kinheit und Jugend nicht kannte, leider man durchaus unter der schlechten Sicherheitslage. Und mal abgesehen davon würde eine Umfrage bei uns trotz der permanenten Pamperung wohl zu identischen Ergebnissen und Sachen beleidigt sein und jammern führen.<<<

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/meinungsfreiheit-hier-kein-bier-fuer-fremde-kolumne-jan-fleischhauer-a-1159946.html

    Wohlgemerkt: Der Wirt des Casa Mia ist nicht durch rechte Äußerungen aufgefallen. Er hat keine Plakate in seinen Schankraum gehängt und keine Flugblätter verteilt, in denen er gegen Flüchtlinge hetzt oder zum Sturz der Bundeskanzlerin aufruft.

    Er hat auch keine solchen Flugblätter oder Losungen geduldet. Er hat sich einfach geweigert, Gäste des Lokals zu verweisen, weil sie Meinungen vertreten, die "nicht zu unserer weltoffenen und toleranten Stadtgesellschaft" passen, wie es in dem Schreiben des Oberbürgermeisters an die Münchner Gastronomie heißt.

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article167097030/Deutlich-weniger-Fluechtlinge-kommen-nach-NRW.html

    Nach Angaben der zuständigen Bezirksregierung Arnsberg sank die Zahl von etwa 44.000 im ersten Halbjahr 2016 auf gut 14.000 im Vergleichszeitraum 2017.

    Von den Asylsuchenden haben laut NRW-Ministerium für Flüchtlinge und Integration 760 die türkische Staatsangehörigkeit.

  37. Die mazedonische Polizei hat erneut eine kriminelle Muselbande zerschlagen und eingeknastet, die in Skopje einen Aufstand planen wollten. Hoffentlich halten die slawischen Mazedonier gegen die 33% Albaner und Türken in Mazedonien auch in Zukunft stand! Mazedonien darf niemals fallen, denn wenn Mazedonien an die Musels fällt, könnte von dort aus ganz Europa attackiert werden, über die Balkanroute!

  38. Im Augenblich wird auf Phönix verzweifelt versucht, die AfD madig zu machen. Es ist lustig!

  39. Jedes Wort, daß über die kleine kriminelle Schlampe verloren wird,
    ist ein Wort zuviel.
    Die passende Reaktion kann nur lauten:
    ABERKENNUNG DER STAATSBÜRGERSCHAFT!!

  40. Wer schmeißt denn in Deutschland Steine auf Moscheen?
    Die meisten Moscheen werden durch Moslems zerstört!

    Übrigens:
    Die Münchner Moschee steht auf dem zukünftigen „Michael-Stürzenberger-Platz“.

  41. @ Clint.

    Alle Achtung….Da spricht Feuer aus der Seele. Ich muss das 2 mal lesen und verifizieren, dann geb ich nen Kommentar ab.

  42. Die Liste der eingeschleppten brandgefährlichen Krankheiten
    wird immer länger!
    Bitte lesen Sie sich schlau und schützen sich und Ihre Familie.

  43. Wenn die sich „Respekt“ verschaffen wollen, dann sollten sie wenigstens den Namen ihres respektablen Clubs richtig schreiben: GERMANY’S wie sich das gehört mit Apostroph! Aber selbst zwei Wörter richtig zu schreiben dafür sind sie zu blöd!

    Da möchte man jetzt schon wissen, wann wieder Sonntag nachmittags in den Straßencafés den Gästen die Kugeln (oder die Säbel) um die Ohren fliegen werden und es die nächsten Toten gibt, Szenarien wie jüngst in Frankfurt am Main, dies als Sonntagskino, Reality-CInema Eintritt frei ,mitten auf der Gasse!

  44. Vor 2 Jahren hat der Subhumane mit seinem Kanakslang noch auf YT rumgejammert und die Legalisierung von Kanabis gefordert. Er scheint ein weiterer lebender Beweis, dass Kiffen doch irgendwie zu geistiger Behinderung führt, bzw. eine bereits vorhandene noch weitaus verschlimmert.

  45. Als ich 16 wahr fuhr ich eine Zündapp KS 50 Sport. Mitglied war ich bei den „Densis“. Rocko, Süd-Italiener und Choleriker hielt uns zusammen. Die „Sharps“ waren unsere Gegner. Der Sharp-Chef, den Namen habe ich nach 40 Jahren vergessen, hat mich wegen einer „Beziehungskiste“ mal so verprügelt, dass ich zwei Tage im Bett lag. Etwa ein Jahr später haben wir uns auf einer Fete gemeinsam besoffen und der „Jungfrau“ nachgetrauert.
    Ach, drei oder vier Densis und drei oder vier Sharps, so wie wir früher drauf waren, die bräuchte ich heute. Die Keeway Superlight ist vorhanden, wird auch gerne gefahren.
    Aber, … vor etwa zwei Jahren, als die nächtlichen Flieger aus Südland nach Köln Bonn starteten, da habe ich außer Dharma nur meinen alten Freund Mario gefunden, die mit Kontrolle gefahren sind. (nächtliche Berichte damals auf PI erschienen).
    —-
    Wir haben schon Anfang des Jahres das Arbeiten aufgegeben, verkaufen unsere Häuser und werden, anders als der Dativ, nicht von Goa aus beobachten (Dharma Fernandes stammt aus Goa), sondern von einem der Visegrad-Staaten aus agieren.
    —-
    PS
    Herzleistung von 31 auf 52 pro Cent. Wasser abgebaut, Infektion (bulgarische Grenzsicherung) im Griff.
    Nun, bevor die Merle nicht an der Erle klebt, vorher kratze ich nicht ab!

  46. Das ist nichts anderes wie die erste islamische Miliz, die seinerzeit im Libanon und auch im Kosovo die islamische Angriffsverteidigung begannen.

  47. Konsequenterweise müssten echte Muselmänner auf die sündhaften westlichen Hilfsmittel wie Motorrad,
    Auto, Telefon, Internet, alles was mit Strom funktioniert usw. verzichten. Klar ist ja auch, dass sie bis heute nicht wüssten, was sie mit ihrem Öl anfangen sollten auf dem sie sitzen…

  48. Also Harley geht schon mal gar nicht. War doch ein Ferkel in den Anfangsjahren das Maskottchen des Rennteams weshalb sich auch heute noch Besitzer solcher Eisenschweine selber als „HOGs“ bezeichnen. 😉

  49. Wer bestellt zahlt !!
    Wer hat die GSG9 geweckt und hinbestellt ?
    Wer hat das SEK aus der Bereitschaft von ihreren Familien gerissen ?
    Wer ist verantwortlich 4 Dutzend Spezialkräfte zusammenzuziehen ?
    Schätze mal ein Einsatz der an die 100.000 reicht .. ?

    Wer bestellt , – der zahlt ! , bzw. wer bestelltes nicht Frisst! – zahlt trotzdem, weil geliefert wurde.

    Schweinestaat.

  50. Igitt, der Kerl hat ja einen besonders grossen…Bückbeterfleck auf der Stirn, der knallt seinen Schädel besonders heilig-fest auf den Boden.

    Islam tötet, und wenn es nur Gehirnzellen sind.

  51. Die bekommen sicher bald zusätzlich zu ihrer Sozialhilfe noch reichlich frisch gewaschenes Steuergeld aus einem der zahlreichen ‚Töpfe gegen Rechts‘

  52. Die wollen halt ihr unterentwickeltes Selbstbewusstsein, mit ihrer anerzogenen Herrenmenschenattitüde ein wenig versöhnen………..;-)……………..ob das mit den – Adidas-Schnellschusshosen – funktioniert, noch dazu ohne Knatter-Harley, wird sich zeigen….

    Darüber hinaus locken natürlich die – von den Musel-Rocker-Salafisten – erhofften Einnahmequellen, zwecks Terrorfinanzierung…………….(sollte man nicht unterschätzen)……..zu nennen wären hier Zuhälterei, Schutzgelderpressung, etc…….kann man doch nicht alles einfach „ignorieren“…..ne…….

    Irgendwie muss der offiziell kassierte Hartz 4- Satz ja aufgepeppt werden, um bestimmte Luxusgüter erschwinglich werden zu lassen………..

    Außerdem kann man den „Schutz“ von Moscheen als Rekrutierungsmaschine nutzen……….und dies sogar vortrefflich……..

    Also Scblapphütchen…………….ein scharfes Augen ist hier – bestimmt – nicht verkehrt.

  53. OT- OT – OT- OT
    LANDAU in der Pfalz:

    ….sechsköpfigen männlichen Personengruppe ….dunkelhäutiger…. traktierte der Täter sein Opfer mit Faustschlägen. Daraufhin schlugen noch weitere Angreifer auf ihn ein……abgebrochenen Bierflasche angegriffen….. Tatverdächtigen handelt es sich um einen 22-jährigen Asylbewerber aus Eritrea.
    ——————————–
    Merkels illegale Islam-Invasionen sofort stoppen!
    Merkel abwählen!

    AfD wählen!
    ———————————-
    KOMMENTIEREN!
    http://www.pfalz-express.de/landau-zwei-junge-maenner-ueberfallen-geschlagen-und-beraubt

  54. Nehmt es als Vermächtnis von Ralf Jäger, daß sich die Salafisten- und Moslem-Szene hier so stark fühlt.

  55. Etwas OT

    Kampf gegen Andersdenkende
    Hier kein Bier für Fremde

    Ein Wirt bedient die falschen Gäste, jetzt ist sein Lokal dicht. Wo passiert so etwas, bei den Nazis in Ostdeutschland? ➡ Nein, im SPD-regierten München.

    Anfang der Woche war in der „Neuen Zürcher Zeitung“ ein Bericht über eine Teufelsaustreibung in München zu lesen. Es ging um einen Wirt im Stadtteil Sendling, der dort seit Jahren ein italienisches Restaurant betreibt. Vor einigen Monaten hatte er von einem Abgesandten des Bezirksausschusses Besuch erhalten. Dem Ausschuss war zu Ohren gekommen, dass in der Casa Mia auch Menschen bedient wurden, die sich als Anhänger der Pegida-Bewegung zu erkennen gegeben hatten.

    Der Rechtsextremismusbeauftragte des Gremiums, ein aufrechter Sozialdemokrat, forderte den Wirt auf, den Gästen künftig den Zutritt zu verweigern. Er händigte ihm dazu zwei Schreiben aus, eines vom Ausschussvorsitzenden, eines vom Oberbürgermeister der Stadt München. München sei bunt, hieß es darin an alle Gastwirte der Stadt, deshalb dürfe es für braun keinen Platz geben.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/meinungsfreiheit-hier-kein-bier-fuer-fremde-kolumne-jan-fleischhauer-a-1159946.html

  56. Wenn ich solche Islam-Faschisten wie Marcel Knust (Mahmud Salam) sehe
    bezweifel ich den gesunden Menschenverstand ❗ Wie kann man nur so bekloppt sein an den Stuss vom blutigen Mohamed zu glauben. Dort wo der Dreck herrscht, herrscht das Elend wie jeder weiß ❗

  57. Das Islam bildungsferne Polizei-Frauchen sollte mal lieber den Koran lesen
    hat eine große Lippe für eine Muslima.
    Sure 4
    34:Die Männer stehen in Verantwortung für die Frauen wegen dessen, womit Allah die einen von ihnen vor den anderen ausgezeichnet hat und weil sie von ihrem Besitz (für sie) ausgeben. Darum sind die rechtschaffenen Frauen (Allah) demütig ergeben und hüten das zu Verbergende, weil Allah (es) hütet. Und diejenigen, deren Widersetzlichkeit ihr befürchtet, – ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie. Wenn sie euch aber gehorchen, dann sucht kein Mittel gegen sie. Allah ist Erhaben und Groß.

  58. @ p-town:
    Die festgenommenen nigerianischen Rauschmittelhändler sind wohl nur die Spitze eines kriminellen Eisbergs, der schon lange in Europa abschmilzt. Das hat den Präsidenten des Landes vor einiger Zeit schon vor seinen Landsleuten warnen lassen. Der TELEGRAPH am 23. April 2017:

    „Nigerians‘ reputation for crime has made them unwelcome in Britain, says country’s president“.

    http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/africaandindianocean/nigeria/12143510/Nigerians-reputation-for-crime-has-made-them-unwelcome-in-Britain-says-countrys-president.html

    Und er fügt hinzu: „…they shouldn’t try to claim asylum“

    Die Botschaft ist in Deutschland offenbar noch nicht angekommen…

  59. Dringende Lese- bzw. Kaufempfehlung: Die Druckausgabe von Tichys Einblick August. Ich habe die Euros gerne investiert, um diesen Beitrag von Tichy auch buchstäblich in den Händen zu halten. Er fasst im Grunde alles zusammen, was mit der Massenzuwanderung auf Deutschland zukommt. Eine Art finis germania. Ich hoffe allerdings, dass Tichy sich nicht das Leben nimmt…..

    Die neue Ausgabe 08/2017 von ‚Tichys Einblick‘ jetzt im Handel erhältlich.
    Themen der aktuellen Ausgabe:

    Wunschtraum Integration …
    Im mentalen Schnellwaschgang sollen Millionen Zuwanderer aus archaischen Gesellschaften fit gemacht werden für die Hochleistungsgesellschaft Deutschland. Kann das klappen? Und was passiert, wenn nicht? (….)

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/die-neue-ausgabe-tichys-einblick-082017-ist-da/

  60. Das solche Motherfucker eigene Clubs gründen ist an sich schon bizarr genug. Das aber Clubs wie die Helle Angela es zulassen das Moslems Mitglied werden können, das ist traurig.

  61. Ein klarer Fall für den Merkel Fan Club! Am besten noch ein staatlich subventionierter Stuhl kreis von den Grünen dazu und wir haben die von Lügen Kleber dramatisch inszenierte perfekte Integration auf SED2 live im TV! Ansonsten nur Applaus von der Links versifften Welt bis zum Pleite Spiegel. BRD 2017 der Untergang naht und Murks Merkle gewinnt im Auftrag Honeckers die Wahl. Perfekt!

  62. Mann muss das positiv sehen, ist alles ein Schritt Richtung Krieg der unvermeidlich ist und dann final den Islam vom Erdboden tilgen wird… und Merkel… es dauert halt noch ein bisschen… Kopf hoch!!!!

  63. Grüß Gott,
    die Jacke des Mohamedaners sieht mehr nach Jogginganzug als nach Lederjacke aus:)…
    Super jetzt sind die Moscheen im von pösen Deutschen besetzten Deutschland wieder sicher….
    Man diese islamischen Schlümpfe haben echt den Arsch offen!

  64. Typisch! Auch hier wieder schlüpfen die Moslems in ihre ach so beliebte und bestens bewährte Opferrolle, um ihr eigentliches Ziel zu verschleiern, nämlich die deutsche Bevölkerung durch islamische Drohgebärden einzuschüchtern!

  65. Zeigefinger? Ach so, bisher hatte ich immer gedacht, dass die Geste symbolisieren soll, wie Mohammeds Esel Buraq den Schwanz hebt, kurz bevor er… Aber lassen wir das.

  66. Vielleicht steht diesen Pack irgendwann mal einer Abteilung der KSK, oder eine kampferprobte Milliz, welche aus Partioten aus ganz Europa besteht gegenüber…………………

    Ich glaube nicht, das wir in 5 oder 10 Jahren in der BRD-GmbH noch Frieden haben.

    Grüße an alle Patrioten

  67. Diese Versager und Ungläubigen merken, dass es ihnen eines Tages ans Fell gehen wird…….
    Vorher wird das Tal des Jammerns durchlaufen, Opfer sein, fordern, fordern jammern. Aber …….

  68. „Klappspaten“ ist genau der richtige Ausdruck für diese Gehirnazubi ( (c) Oliver Kalkofe ), denn sie sind sogar so dumm, daß sie nicht einmal richitg englisch können, sonst hätten sie gewußt, daß man ganz korrekt „Gemanies Muslims“ schreibt, mit viel Wohlwollen vielleicht noch „Germany’s Muslims“, aber „Germanys Muslims“ ist so etwas von falsch… Aber man wollte wohl ein „Denglish“ bilden, im Deutschen gibt es kein “ ‚ “ als Besitzanzeiger. Voll kray, ey Digga, was geht ab? Sicher klingt es zuhause dann so http://www.radiozentrale.de/fileadmin/mnt_downloads/DL_Aktuell/Kampagne_Pro_Radio/Yalla_38.mp3

  69. Wenn man diesen Irren-Kult nicht leiden kann ist das keine Geisteskrankheit,sondern gesunder Menschenverstand! Haut diesen Abschaum mitsamt linker Unterstützer zurrück in das stinkende Wüstenloch,aus dem sie gekrochen kamen!

  70. Soso, da werden wir tagtäglich und nachtnächtlich durch moslemgesocks
    bereichert und jetzt lärmen auch noch musel-rocker los ?

    Passend dazu (Rechtslage, „Sicherheitslage“ und so..):
    http://www.mmnews.de/index.php/politik/120854-maasacker-bei-facebook1

    Das verstehe ich als die ersten Zeilen eines unausgesprochenen Freibriefs.
    Und zwar für uns ! Jeder Vorfall komplettiert diesen Freibrief weiter.

    Ich empfinde meine Heimat als verseucht !

    Nur um es mal klar zu sagen: Ich bin zu allem bereit. Und das feine ist,
    so etwas höre ich auch von anderen.

    Der Multikulti-Albtraum könnte ultimativ ausgeträumt sein.

    Nebenbei: Multikulti wurde nicht von Bio-Europäern versaut. Und auch nicht
    von echten Asiaten (Koreaner, Japaner, Chinesen) ! Verpestet und verdorben
    wurde das von einer ganz anderen Klientel. Und das bereits vor der Flutung.
    Darum spricht man, wenn es um Probleme geht, ja auch nicht von „Ausländern“.
    Sondern es gibt in unserem schönen Land dafür das Wort, das mit „K“ beginnt
    und mit „N“ endet.

    Bitte macht den Leuten in eurem Umfeld diese Situation klar. Das moslem-teile
    ganz offen den K*ieg erklären.

    Ich hoffe, mein Beitrag ist noch im Rahmen des Erlaubten.

    P.S. Mir fällt gerade auf, das ich „moslem“ mehrfach klein schrieb. Ich albere
    jetzt nicht herum. Aber ich habe wohl eine Aversion entwickelt, für dieses
    Unwort extra die Shift-Taste zu betätigen.

  71. die beste Nachricht des Tages! Aber wo bleibt der Beitrag bei PI dazu? Ein Bericht mit den Vorkommnissen und Hintergrund. BITTE macht was dazu!

  72. man stelle sich einen Moslem auf dem Rastplatz vor, der neben seiner Harey oder auch Goldwing der Teppich gen Mekka ausrichtet…Haha…

Comments are closed.