Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Guido Reils Videokommentar zum beeindruckenden Wahlerfolg seiner Partei und zum einzigen Wermutstropfen, dem Verrat durch Petry und Pretzell, ist äußerst aussagekräftig und lässt tief in die Seele der Partei blicken. Der Essener AfD-Ratsherr bezeichnet das fahnenflüchtende Ehepaar als „Bonnie & Clyde“, denen es hauptsächlich um Geld, Macht, persönliche Eitelkeit und Posten gehe. Die beiden seien Opportunisten, Egomanen und keine Teamplayer. P & P sei es überhaupt nicht um patriotische Politik für Deutschland gegangen und daher hätten sie mit ihrem Abgang der Partei einen riesen Gefallen getan. Jetzt könne die AfD ohne diese Quertreiber zusammenwachsen.

Dem Steiger im letzten Bergwerk Nordrhein-Westfalens nimmt man ab, was er sagt, denn ihm liegt das Herz auf der Zunge. Reil ist eine grundehrliche Haut und betreibt Politik aus der vollsten Überzeugung heraus, dass in unserem Land vieles massiv falsch läuft. Da die SPD keine Antworten auf all diese Fehlentwicklungen liefert, stieg er vergangenes Jahr nach 26 Jahren Mitgliedschaft dort aus und wechselte in die AfD. Nachdem er denen, die sich dort schon jahrelang einsetzen, keinen aussichtsreichen Listenplatz wegnehmen wollte, reihte er sich zunächst bescheiden auf dem hinteren Platz 26 ein.

Guido Reil hat Charakter, Anstand, Ausstrahlung und Persönlichkeit. Der 47-jährige verkörpert all das, weswegen man die AfD als eine wahre Volkspartei bezeichnen kann, der eine große Zukunft bevorsteht. Im Wahlkampf unterstützte er seine Partei uneigennützig im gesamten Bundesgebiet und nahm nur wenige Termine in seinem Direktwahlkreis wahr, in dem er trotzdem gute 15,8 % erhielt. In seinem Stadtteil Essen-Karnap wählten die AfD sogar 24%, was wohl sehr auf ihn zurückzuführen ist.

Reil wäre eine wichtige Ergänzung sowohl für den Landesvorstand in Nordrhein-Westfalen als auch für den Bundesvorstand, was er auch offen anstrebt. Einen bezahlten Job im Bundestagsapparat der AfD will er hingegen nicht, denn dann würde er sich nicht von den Pöstchenjägern der SPD unterscheiden, die er kritisierte und wegen denen er unter anderem die Roten verließ. Diesem engagierten Patrioten, der sein Ohr an der arbeitenden Bevölkerung hat, kann man nur viel Erfolg für seinen Weg wünschen.

image_pdfimage_print

 

113 KOMMENTARE

  1. BRD/DDR – Du bist am Ende…

    Sitzung der Blockparteien am 10. Dezember 1982. Rechts in der Mitte Erich Honecker

    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/1e/Bundesarchiv_Bild_183-1982-1210-404%2C_Berlin%2C_Sitzung_der_Vorsitzenden_der_Blockparteien.jpg

    Du bist am Ende – was du bist.
    Setz dir Perücken auf von Millionen Locken,
    Setz deinen Fuß auf ellenhohe Socken,
    Du bleibst doch immer, was du bist.

    Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832), gilt als einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung

  2. Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. Ich hoffe, mit diesem Artikel wird das PP-Drama nun begraben und alles andere außer der unmittelbaren Zukunft unwichtig. Sowohl Lucke als auch Petry hatten — auf unterschiedliche Weisen und jeweils für eine begrenzte Zeitlan — eine wichtige und positive dabei gespielt, diese Alternative überhaupt auf den Weg zu bringen. Es sei ihnen gedankt, auch wenn sie es nicht schafften, über ihren eigenen Horizont hinauszuwachsen, als Veränderungen anstanden. Es gibt keine Garantie dafür, daß das nicht wieder passieren kann, auch wenn das nächste Zugpferd noch so aufrichtig erscheint. Ich wünsche allen das Beste.

  3. … als „Bonnie & Clyde“, denen es hauptsächlich um Geld, Macht, persönliche Eitelkeit und Posten gehe Die beiden seien Opportunisten, Egomanen und keine Teamplayer. P & P sei es überhaupt nicht um patriotische Politik für Deutschland gegangen. …

    Ohne Begründung/Referenzen würde ich so etwas NICHT behaupten!

  4. Wir müssen uns um NRW (Politik) kümmern!

    Warum? In NRW, leben fast soviele Leute wie in ganz Ostdeutschland.
    Schröder hat gewonnen & die Wahl auch; Schulz hat verloren & die Wahl auch

    Kennen Sie das NRW Wahlergebnisse?
    Sowohl Bundes-& Landeswahl nur um die 7-8 %! schlechtestes Ergebnis einer Landeswahl (aussser das kleine rote Saarland)
    Hier sehe ich viel Potential- in Vielen Städe muss aufgebaut werden.

  5. Wäre die AfD bei der Landtagswahl in NRW mit Guido Weil, statt diesem Prezell angetreten,hätten sie da wahrscheinlich 15% geholt. Danach hat man den zweiten Fehler begangen und ihm keinen sicheren Listenplatz zur Bundestagswahl gegeben. Im Bundestag hätte er sehr überzeugend besonders der SPD „in die Fresse hauen“ können, welche jetzt als Oppositionspartei wieder einen auf Arbeiterversteher machen wird.

  6. Dem Guido gönne ich einen BT-Posten mit 10 Riesen im Monat und Rentenanspruch. Mal ganz ehrlich, wer sich für das Land/uns echt einsetzt der kann auch großzügig bezahlt werden, da sollte man nicht mit Neid
    reagieren……………leider haben die da schon länger sitzenden keinen Cent verdient, da sie sich gegen die eigenen Landsleute verschworen haben. Also Guido KEINE Zurückhaltung, voll einsteigen und oben mitreden, deine Ansichten sind bei den Leuten populär .

  7. Bonnie&Clyde=Lucke Light!

    Die werden im Nirvana eines Lucke niemals wieder gesehen, wer gibt sich denn mit solchen Möchtegern-Kaisern ab, jederzeit im Bewußtsein, das sie denen irgendwann genauso in den Rücken fallen!!

    Die sind durch und können sich auf dem Amt melden….

  8. Zuerst bekam ich einen Schock: Lässt sich Guido Reil etwa einen Salafistenbart stehen ?!?!

    Aber nein – es war nur der „Puschel“ vom Mikrofon!

  9. Frauke Petry und ihr Ehemann Marcus Pretzell haben im Bundestagswahlkampf für die AfD geworben. Auf Plakaten, in Reden, in Interviews. Nun wollen sie die AfD verlassen. Es ist ein Vorgang, der auch in anderen Parteien vorkommt. Jüngst erst wechselte die Landtagsabgeordnete Elke Twesten von den Grünen zur CDU – und löste Neuwahlen in Niedersachsen aus.

    Rechtlich ist das alles zulässig. In Deutschland gilt das „freie Mandat“, das in Artikel 38 des Grundgesetzes geregelt ist. Die Abgeordneten des Bundestags, heißt es dort, seien „Vertreter des ganzen Volkes, an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen“.

    Petry und Pretzell haben ihren Wählern vorgegaukelt, AfD-Politik auch parlamentarisch vertreten zu wollen. Offenbar hegte das Ehepaar schon seit Längerem neue Pläne. Am Mittwoch räumte die Noch-AfD-Chefin ein, bereits Anfang Juli eine Domain „dieBlauen.de“ registriert zu haben – angeblich nicht, um eine neue Partei zu gründen. Näheres werde demnächst bekannt gegeben, so Petry. Ihr Mann skizzierte erste Linien – eine Art „bundesweite CSU“ schwebt dem Paar vor, eine Bewegung, wie sie Frankreichs Präsident Macron mit seinem Projekt „En Marche“ in Gang setzte.

    Wohin auch immer die politische Reise des Paares geht: Beide wollen ihre Mandate – Petry im sächsischen Landtag und im Bundestag, Pretzell im NRW-Landes- und im Europaparlament – offenbar behalten. Das machten sie jetzt in der rechten Wochenzeitung „Junge Freiheit“ deutlich.

    Juristisch steht das Ehepaar auf sicherem Grund. Doppelmandate seien grundsätzlich mit dem geltenden Recht vereinbar, stellte erst im Juni 2017 ein Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags fest. Doch ist es das auch politisch-moralisch bei Abgeordneten, die noch bis vor Kurzem die „Altparteien“ vehement attackierten?

    Immerhin schreibt die AfD in ihrem aktuellen Wahlprogramm, das auch das Ehepaar mittrug: „Die ungebrochene Tendenz zum Berufspolitikertum hat der Monopolisierung der Macht Vorschub geleistet. Vetternwirtschaft, Filz, korruptionsfördernde Strukturen und Lobbyismus waren und sind die Folge.“

    Was aber bekommen Petry und Pretzell, wenn sie ihre Mandate behalten? Im Fall von Petry geht es um erhebliche Summen. Im Einzelnen:

    Im sächsischen Landtag beträgt die sogenannte Grundentschädigung für Abgeordnete 5.668,16 Euro. Diese wird mit den Bezügen im Bundestag zu 100 Prozent verrechnet. Da die Summe im Bundestag höher ist – monatlich 9541,74 Euro -, bekommt Petry die sächsische Entschädigung also nicht ausgezahlt.
    Aber: In Sachsen gibt es eine steuerfreie Kostenpauschale zwischen 3.163,28 und 4.135,97 Euro, je nach Wohnort. Diese bekommt Petry, kann darüber frei verfügen. Dafür gibt es keine Vorgaben.
    Hinzu kommt: Im Bundestag bekäme sie monatlich eine steuerfreie Kostenpauschale von 4318,38 Euro. Sie wird für Kosten für Mitarbeiter in den Wahlkreisbüros oder für einen möglichen Zweitwohnsitz in Berlin ausgegeben. Beide Pauschalen in Sachsen und im Bundestag werden nicht miteinander verrechnet.
    Zusätzlich kann Petry auch noch 20.870 Euro monatlich für Mitarbeiter in ihrem Bundestagsbüro ausgeben. Hinzu kommen noch jährliche Mittel in Höhe von 12.000 Euro für Büroeinrichtungen inklusive Telefone, Laptops. Auch stehen ihr Dienstfahrzeuge zu, ebenso Freifahrten bei der Deutschen Bahn und vom Bundestag bezahlte Inlandsflüge, die im Zusammenhang mit der Arbeit ihres Mandats stehen.

    Auch Ehemann Pretzell ist abgesichert:

    Als EU-Parlamentarier erhält er eine monatliche Diät von rund 9.500 Euro, als Landtagsabgeordneter inklusive des Zuschusses zur Altersvorsorge monatlich 10.700 Euro. Nach dem NRW-Abgeordnetengesetz werden von dieser Summe bei einem Doppelmandat 71,5 Prozent abgezogen – ein Restteil wird also nicht angerechnet.
    Bei den Pauschalen sieht es so aus: Sie werden nicht miteinander verrechnet. Pretzell könne im EU-Parlament daher auf eine steuerfreie Kostenpauschale von 4.342 Euro monatlich zurückgreifen, zudem auf 24.164 Euro monatlich zur Beschäftigung von Mitarbeitern, so die CDU-Europaabgeordnete Ingeborg Gräßle, zugleich Vorsitzende des Haushalts-Kontrollausschusses im EU-Parlament.

    Kaum Doppelmandate noch im Bundestag

    Doppelmandate im Bundestag und in Landesparlamenten sind mittlerweile äußerst selten. Unter anderem wegen der Arbeitsbelastung. Zwischen 1990 und 2012 habe die Zahl zwischen Null und drei Abgeordneten gelegen, für eine Dauer von „meist deutlich unter einem Jahr“, schrieb der Wissenschaftliche Dienst des Bundestags im Juni 2017.

    Quelle:
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-frauke-petry-und-marcus-pretzell-wollen-ihre-doppelmandate-behalten-a-1170214.html

  10. Wer kann mir den Ersatztermin für Pegida Dresden nennen ?

    Kommender Montag – das soll ja ausfallen….

  11. Die kommen aus Kriegsgebieten.
    Da kommt ein irres Gewaltpotential rüber…

    Das stört ein irres Regime doch nicht.

  12. Renner & Reil für NRW! Der eine spricht den Kopf, der andere den Bauch an. Mit den beiden wird die AFD bald zweistellig im Kalifat.

  13. P&P wollten als Spaltpilze die Partei aufmischen, aber keiner sonst mischt mit. Nennt man wohl verzockt.

  14. Nun, die Etablierten und die Dummpresse lernen nichts dazu, anstatt mit der AFD zu reden wird über sie geredet und die Hetze geht weiter. Der grösste der Fehler aller AFD-Feinde war doch das sich keiner sachlich, politisch und inhaltlich mit der AFD auseinandergesetzt hat dafür gab es mächtig Prügel von den AFD-Wählern, schein haben die Dummköpfe von Presse, Funk, Fernsehen und Politik noch nicht genug.
    ca. 6 Mio. Bürger haben demokratisch eine Politikwende gewählt, wann wird das endlich akzeptiert und vor allem kapiert.

  15. GENUG NABELSCHAU WEGEN P & P!!!

    ➡ Jetzt sollte man endlich krachend gegen
    VOLKSVERRÄTERIN MERKELOWA kämpfen!

    Ich hörte heute einen schlimmen pro EU-Kommentar,
    der uns die Augen öffnen sollte:
    DAS Traumpaar MERKEL-MACRON aller EUdSSR-Betreiber!

    :::Deutschland hat gewählt
    © Reuters
    VideoVideo
    Der Ausgang der Bundestagswahl ist international mit gemischten Gefühlen aufgenommen worden. Zahlreiche europäische Regierungen sehen im Wahlsieg von CDU/CSU einen Garanten für Stabilität in der Europäischen Union. Die Türkei setzt auf Tauwetter in den eisigen Beziehungen zu Berlin. Russland und die USA reagierten abwartend auf den Wahlausgang. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker bezeichnete Merkels vierten Wahlsieg als „historisch“. Freude herrscht bei Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu. Er nannte die Kanzlerin „eine wahre Freundin Israels“. Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron hob ebenfalls Merkels Rolle in Europa hervor. „Wir werden unsere Zusammenarbeit, die unentbehrlich für Europa und unsere Länder ist, entschlossen fortführen“, schrieb er auf Twitter. Wir sprechen mit Nils Minkmar: Der Historiker, Publizist, „Spiegel“-Autor und Frankreich-Kenner hat die Wahl und auch Macrons Rede zu Europa genau beobachtet:::
    http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=69026

  16. Da der fette Syrer in der „Welt“ mal wieder gegen die AfD hetzt, erinnert ihn daran,daß er bei Einzug der AfD in den Bundestag,alle Mohamedaner auffordern wollte,daß Land zu verlassen.

    Hier seine e-mail : a.mazyek@zentralrat.de

    Ich habe es jedenfalls getan und ihn als „Ehrenmann“ dazu aufgefordert,zu seinem Wort zu stehen.

  17. #Meik…Air-Berlin hätte doch sicher auch ein paar Flieger übrig um als Muselbomber die eingefallenen Goldstücke nach Hause zu fliegen, aber bitte nur volle Maschinen incl. Frachtraum..

  18. Stimmt was er sagt. Das eine falsch besetzte Person eine ganze Partei vernichten kann, das wissen wir spätestens seit Merkel und Rösler. Es ist gut, dass diese Spaltpilze raus sind. Das sage ich, obwohl ich Petry sehr mochte.

  19. anstatt sich nun wie kleine kinder über eine geschichte herzuziehen sollten wir an die LT wahl in NS denken.

    wollt Ihr etwa das die fdp, grünen und linken noch mehr dazu gewinnen?

    bilderberger und privatpleitier lindener als finanzminister, cem als AM, göre eckard als innenministerin?

    Wollt Ihr das?

    Und die SPD ist hier schon auf den wochenmärkten mit wahlständen unterwegs um die bürger einzulullen

    die schulklasse in berlin mit 0 deutschen schülern ist auch schon in anderen städten vorhanden!

  20. Oh.Tee

    Vornehm

    Der Preis für Rücknahme-Abkommen mit Afrika-Staaten

    Sie (Eh Uh) will legale Wege in die EU ausbauen und nennt nun die Zahl von mindestens 50.000 Menschen die in den nächsten zwei Jahren vornehmlich aus Afrika nach Europa geholt werden sollen.

    Man kann im hauptsächlich für Afrikaner vorgesehenen Kontingent von 50.000 Umsiedlungen eine humanitäre Geste sehen, aber zur Wahrheit gehört mehr. Es ist der Preis, den die EU in Verhandlungen mit afrikanischen Staaten für Durchreisesperren und Rücknahme-Abkommen zahlt.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Die-Grenzen-der-Polit-Mechanik

  21. Guido Teil ist der richtige Mann für die „Links“ liegen Gelassenen in der ehemaligen Herzkammer Deutschlands.

    Glück auf Guido !

    Glück auf AFD !!!!!

  22. Guido hat – natürlich – wie immer Recht (!)…….Wir sollten uns allerdings nicht mehr als nötig mit dem krankhaft-narzisstischen RAFFZAHN-DUETT PP beschäftigen.

    Viel (über-) lebenswichtiger ist es, sich um die GEWALT-Radikalisierung der linken SA-Schläger zu kümmern, deren politischer Arm (in Gestalt von Finanzierern, Unterstützern, Protektionisten) – leider – immer noch im BT sitzt, darüber hinaus MUSS der Blick aber auch auf die „christlichen“ Kirchen (!) gerichtet werden, die zunehmendem Maße offen zutage offen ihre BÜRGERFEINDLICHKEIT und -VERACHTUNG zum Ausdruck bringen.

    Die S(E)PD hat jetzt – das sollte uns zuversichtlich stimmen – das Projekt 4,9 % gestartet.

    1. Andrea Nahles (Ex-Juso-LinksUnten-Linke) wurde zur Fraktionschefin gewählt. TOLL (!)

    2. Nahles macht sofort klar, was das Ziel der von ihr angeführten Fraktion(skampftruppen) sein wird: IN DIE FRESSE (!)

    3. S(E)PD-Profi-Hate-Speecher K A H R S, auch als ENTSORGUNGS-EXPERTE bekannt, bezeichnet AfD-Abgeordnete im Poenix-Interview als R E C H T S R A D I K A L E A R S C H L Ö C H E R .

    4. Die S(E)PD-verbundene linksextremistische Hate-Speech-Kampfpostille DER SPIEGEL fordert – öffentlich zur – AUCH KÖRPERLICHEN (!) – GEWALT gegen AfDler auf (!)

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/afd-im-bundestag-antifaschismus-muss-jetzt-alltag-werden-kolumne-a-1169921.html

    5. Hohe „christliche“ Kirchenfunktionäre (!!) erklären die AfD-Wähler in Sachsen für SCHLIMMER ALS ATOMMÜLL (!), und bieten diese deshalb den Tschechen (!) als Tauschobjekt für deren Atommüll an.

    http://www.express.de/koeln/sachsen-gegen-atommuell-tauschen-koelns-bistums-sprecher-sorgt-mit-tweet-fuer-aufregung-28494534

    Das ist das Land, „in dem wir gut und gerne leben“ sollen (?), wollen (?), müssen (?)

    Diese LINKEN bürgerfeindlichen und – verachtenden SA- Gewaltfürsprecher MÜSSEN dringend und schleunigst – möglichst rückstandfrei – ENTSORGT werden.

  23. ein mensch aus dem volk…
    gibt es ihn in den verkommenen altparteien?

    irgendjemand dem man die sorgen und nöte des pöbels vertritt?

    in den reihen der einstigen partei des werteproduzierenden packs?

    falls es sie in der spd geben sollte,nennt mir deren namen.

  24. Um Macht, Geld und persönliche Eitelkeitsbefriedigung geht es allen anderen AfD Aktiven zum Glück gar nicht. Sondern ausschließlich um Deutschland.
    Puh.
    Was bin ich froh, dass wir das jetzt wissen.
    Mal ehrlich…..
    Von Kommentatoren eines Internetblogs kann man erwarten, dass die frei Schnauze drauflos schreiben.
    Von den Reils Deutschlands erwarte ich zwar Menschbleiben, aber schon auch eine gewisse Zügelung.

  25. oh Mann !

    Guido „Reil“
    (hoffentlich bleibt das so stehen)

    Ps.
    Kann mir bitte jemand von den Digitalspezis sagen, wie man diese bescheuerte „WORDPRESS“- Autokorrektur „entsorgen“ kann ?

    FCK Microsoft !!!!!!!

  26. @ Pedo Muhammad 28. September 2017 at 11:27

    Zitat:“
    denen es hauptsächlich um Geld, Macht, persönliche Eitelkeit und Posten gehe Die beiden seien Opportunisten, Egomanen und keine Teamplayer. P & P sei es überhaupt nicht um patriotische Politik für Deutschland gegangen. …

    Ohne Begründung/Referenzen würde ich so etwas NICHT behaupten!“

    Interessant, dass Du hier Erklärungsbedarf hast.

    Eitelkeit, Opportunismus: Was bitte schön soll der Auftritt in der Bundespressekonferenz sonst gewesen sein?

    Geld: Wie sich ja nun herausstellt, wollen P&P auch nicht auf ihre AfD-Mandate im sächsischen Landtag und im EU-Parlament verzichten, wollen also mehrfach kassieren und Nachrücker verhindern. Petry kündigt obendrein ihren Parteiaustritt an, vollzieht ihn aber nicht. Vermutlich möchte sie bis zu ihrer Abwahl auch noch die Aufwandsentschädigung als Parteivorsitzende absahnen.

    Betrug: Wer sich in einem Wahlkampf personell und materiell von einer Partei unterstützen lässt, obwohl man bereits den Entschluss gefasst hat, diese nach der Wahl zu verlassen, handelt unlauter und in betrügerischer Absicht.

    Bony & Clyde trifft als Charakterisierung für P&P also durchaus zu und trifft ziemlich genau meine Einschätzung, die ich von diesem Gaunerpärchen ohnehin schon hatte.

  27. zu Ansgar Mayer:

    Es ist vollkommen egal wie man zur AfD steht und die AfD oder die Partei der Hasenzüchter oder die Partei der Hosenträger stehen hier nicht zur Debatte! Ganz nebenbei hat die freiheitliche Demokratie eindeutig und rechtstsaatlich beschlossen, das die AfD trotz all der marxistisch-leninistisch ideologischen Hetze gegen sie eben NICHT wegen Verfassungsfeindlichkeit beobachtet oder gar verboten werden sollte oder soll. Wer also gegen die AfD wegen derer politischen Ansichten oder Äußerungen selbst unsachlich und rechtswidrig hetzt, setzt sich selbst damit mit undemokratischen Mitteln über die Demokratie hinweg und kann eben selbst kein Demokrat sein! Ich kann nicht eine AfD beschimpfen,diffamieren und stigmatisieren, während der bundesdeutsche freiheitlich demokratische Rechtstaat bestimmt, das meine Hetze gegen die AfD unsachlich sein muß, weil er diese Partei als dem demokratischen Spektrum voll zugehörig beurteilt! Dieser logische Fehler eine AfD permanent als rechtsradikale Nazis zu betiteln, die, wären sie dies tatsächlich, sie als demokratische Partei gar nicht hätten zur Wahl antreten dürfen, ist nicht ewig argumentierbar sondern offenbart die ideologische Grundlage der Bekämpfung Andersdenkender mit undemokratischen Mitteln! Es sind keine Nazis, Rassisten oder Fremdenfeinde, nur weil einige sich unchristlich moralisch über andere Menschen erhebende dies so empfinden und festlegen, die freiheitlich-demokratischen Strukturen jedoch, auf die diese sich so gern in ihren Hetzen berufen dieses Urteil und Empfinden nicht bestätigen! Da ist nicht die AfD gefragt, Wahlergebnisse und Demokratie anzuerkennen sondern die in ihrer Massivität der AfD Kritik bis hin zu nicht nur verbaler Gewalt versteigenden sich selbst außerhalb jeder moralischen und freiheitlich-demokratischen Berechtigung stellenden ideologischen Krakeler!
    Zu Ansgar: mit seiner Art der Meinungsäußerung und natürlich einhergehender in seiner Position nicht vom Arbeitgeber zu trennenden Meinungsbildung durch Meinungskundgebung muß ihm die überhaupt denkbar schlechteste Eignung als gläubiger Christ attestiert sein. Er ist eben nicht der Hausmeister oder Gärtner des kircheneigenen Kindergartens sondern immerhin „Kommunikationsexperte“ der sich über genau diesen darstellenden Kirche! Wer das relativieren will und behauptet, dieser dürfe privat genau das tun, was er anderen vorwirft, zeigt seine Doppelmoral aus ideologischer Verstrickung. Richten darüber wird ohnehin jemand anderes, nämlich der Hauptarbeitgeber seines Hauptarbeitgebers. Das diese Äußerungen das Gegenteil von dem sind, was die sich auf den Schöpfer berufende christliche Kirche eigentlich vermitteln wollen sollte, steht außer Frage und im weltlichen hätte der Hauptarbeitgebers seines hauptarbeitgebers diesen wegen grober Rufschädigung, Störung des betriebsfriedens und Illoyalität zu Recht fristlos gekündigt! Wer das nicht erkennt und diesen religiösen oder nach seiner opportunistischen relativierenden Maßgabe meinetwegen privaten unsachlichen Hetzer verteidigt, zeigt seine gleichwertige Unreife und Unfähigkeit, freiheitlicher Demokrat zu sein, geschweige denn gläubiger Christ! Demuth,Vergebung,Friede und Offenheit gegenüber JEDEM und ALLEM außer AfD? DAS ist nichts Christliches und wer das predigt ist statt Christ Hetzer und Brandstifter, genau das, was er an anderen kritisiert!

  28. „Guido Reil hat Charakter, Anstand, Ausstrahlung und Persönlichkeit. Der 47-jährige verkörpert all das, weswegen man die AfD als eine wahre Volkspartei bezeichnen kann…“
    http://static3.fr.de/storage/image/5/9/3/3/953395_608x342_1p6voX_QGA4lR.jpg

    UND ER SCHEINT FAST NORMAL.
    SEINE FRAU IST RUSSIN.
    http://www.rp-online.de/nrw/panorama/guido-reil-aus-essen-erst-spd-jetzt-afd-ein-portrait-ueber-den-seitenwechsler-aid-1.6247168

    http://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/angriff-auf-haus-von-afd-politiker-essen-100.html
    Guido Reil und seine Frau waren zur Tatzeit nicht zu Hause. Der AfD-Politiker macht derzeit Wahlkampf in Bayern. „Ich hatte gehofft, dass es nach der Landtagswahl ruhiger wird“, sagte Reil zu dem Steinwurf auf sein Haus.
    https://www.waz.de/staedte/essen/neuer-anschlag-auf-haus-von-guido-reil-id210979791.html

    Kein Mandat – Guido Reil will nun in den AfD-Bundesvorstand | WAZ.de
    waz.de › Städte › Essen
    vor 3 Tagen – Andere AfD’ler treten ihr Bundestagsmandat in Berlin an, Guido Reil muss diese Woche nach einem langen, unbezahlten Wahlkampf-Urlaub …
    https://www.waz.de/staedte/essen/kein-mandat-guido-reil-will-nun-in-den-afd-bundesvorstand-id212045449.html

  29. Neues von unserer gelebten Demokratie in Berlin. Während alle Parlamentarier nur wenige Schritte zum Plenarsaal laufen müssen, lagert man die AfD unter dem Vorwand „sie sei neu im Bundestag“, in 4 km entfernte Liegenschaften aus, was ein effektives Arbeiten quasi unmöglich macht, ganz abgesehen davon, dass die in Berlin wohl kaum 4 km weit ohne Polizeischutz kommen werden. Dass die FDP ebenfalls „neu“ im Bundestag sitzt und zudem nur viertstärkste Partei geworden ist, scheint unsere Demokraten wenig zu kümmern.

  30. 28. September 2017 at 12:29

    Ablegen unter

    Negel mit Köpfen machen bzw. Unterste Untergrenze

    Worttrennung:

    Nä·gel mit Kö·p·fen ma·chen

    Aussprache:

    IPA: […]
    Hörbeispiele: Lautsprecherbild Nägel mit Köpfen machen (Info)

    Bedeutungen:

    [1] etwas konsequent durchführen[1]; sich nicht mit Halbheiten begnügen[1]; ein Projekt professionell bearbeiten

  31. Recht hat er, der Guido!

    Petry und Bretzel sind Deutschlandverräter!

    Wäre es ihnen wirklich um die Zukunft unseres Landes gegangen, hätten sie die AFD als wirklich letzte Chance erkannt, die Deutschland retten kann!

    Diese beiden Egomanen gehören dahin wo der Pfeffer wächst. Unglaublich, haben selbst vier Kinder…. Wie sieht denn deren Zukunft aus in einem afro- islamisierten Deutschland?

  32. Deutschland hätte keine Probleme, wenn Volksvertreter eine ähnliche Vita hätten wie Guido Reil.
    Um überhaupt Abgeordneter zu werden sollten man folgende Punkte zu Grundvoraussetzungen erklären:
    1.) abgeschlossene Berufsausbildung/ Studium (schlechte Nachrichten für die Grünen)
    2.) mindestens 7 Jahre in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen
    3.) Kinder
    4.) soziales Engagement in seiner Gemeinde
    5.) keine Vorstrafen

    Ich habe die Schnauze voll von Parteisoldaten wie Andrea Nahles die nie in ihrem Leben etwas geleistet haben. Vom Kreissaal in den Hörsaal und dann in den Plenarsaal. Keinen Cent in die Sozialversicherungssysteme eingezahlt aber vom sicherern Elfenbeinturm über Rente, Krankenversicherung und Zuwanderung bestimmen.
    Oder diese wertschöpfungsfreien Grünen! Ekelhalftes Gesocks das immer nur vom Geld der anderen gelebt hat.
    Guido Reil steht mitten im Leben und genau solche Leute braucht es im Parlament, keine Schönschwätzer und Parasiten.

  33. Von MICHAEL STÜRZENBERGER
    Guido Reils Videokommentar zum beeindruckenden Wahlerfolg seiner Partei und zum einzigen Wermutstropfen, dem Verrat durch Petry und Pretzell, ist äußerst aussagekräftig und lässt tief in die Seele der Partei blicken.
    ———————–

    Was für ein Unsinn!
    Seit wann sind zwei Verräter die Seele von rd. 29.000 Mitgliedern, die von fast 6 Millionen Deutschen gewählt wurde?

    Auch in anderen Parteien sind die Chefs oft ganz andere Interessenvertreter als ihre ehrlichen Mitglieder.

    Paradebeispiele gibt es genügend allein in der NPD.

  34. Warum wurde bisher gegen den negativen Bescheid zur Wahl – Neu – Auszählung in NRW nicht Klage erhoben?

  35. ChrisC4 28. September 2017 at 13:03
    Deutschland hätte keine Probleme, wenn Volksvertreter eine ähnliche Vita hätten wie Guido Reil.
    —————————————–

    Sieht mann sich die „Karriere“ von A NAHLes ansieht; Langzeitstudium, keinen Tag versicherungspflichtig gearbeitet und direkt auf die Parlamentsbank.

    MusterSSozi_in !

  36. Das Potential der AFD liegt in etwa so wie es die FPÖ am 15.10.bei der Nationalratswahl in Österreich abrufen wird,bei 25%.Die FPÖ gibt es aber im Unterschied zur AFD schon seit den 1950 Jahren.Damals VDU.Verein der Unabhängigen.Die Linie war immer deutschnational,der Anschluß an Deutschland ist aber überhaupt nie Thema gewesen.Ein kritische Haltung zur Kirche.Nach dem Krieg war auch Antisemitismus vorhanden.

  37. susiquattro 28. September 2017 at 12:42

    Dieser logische Fehler eine AfD permanent als rechtsradikale Nazis zu betiteln,

    Wann haben wir eine schlüssige Definition über den Begriff „rechtsradikal“?

    „Wir“ haben eine: Für Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, im krassen Gegensatz zu links, gegen jeglichen Faschismus. Was ist daran auszusetzen?

  38. susiquattro 28. September 2017 at 12:42

    Noch was vergessen – was sind „rechtsradikale Nazis“? Nazis sind ausnahmslos links.
    Auch wenn die Propagandapresse seit Jahrzehnten das Gegenteil propagiert, wird die Lüge dennoch nicht wahr.

  39. Guido Reil ist mir einer der liebsten und mit Herz dabei. Hoffentlich sehen wir ihn auch bald in höheren Positionen in der Partei.

    Guido Reil ist eine Bereicherung für die AfD, weil er den nicht konservativen Flügel abdeckt und zeigt, dass sich ein breites Spektrum von Menschen in der AfD neu politisch organisiert.

    Guido Reil ist aber auch das Sinnbild für den Niedergang der SPD. Was ist los mit einer Partei, die solche Menschen als Mitglieder und Mandatsträger verliert oder gehen lässt?

    Die Nazikeule, mit der die SPD und ihre willfährigen Gefährten aus Gewerkschaften, Kirchen, Linksradikalen (Grüne, Linke, Antifa, RAF) das politische Klima in Deutschland vergiften und auf der Hand liegende Sachlösungen bei drängenden Fragen über Parteigrenzen hinweg verhindern, wird nicht nur nach außen angewandt. Bereits in den 80er Jahren durfte ich selbst erleben, wie auch innerhalb der SPD stalinistische Krawallmacher und Karrieristen damit ihren politischen Kurs durchgesetzt haben. Man durfte mit den zu Rechten erklärten SPDlern am besten weder sprechen, noch ihnen zuhören oder sie gar bei Reden beklatschen.

    Große Teile der bürgerlichen SPD oder auch aus dem nicht marxismustreuen Arbeitermilieu wurden an den Rand gedrängt, ihre Sorgen wurden nicht mehr ernst genommen, sie wurden verhöhnt oder beschimpft. Zwischendrinn surften Karrieristen, wie jetzt Gabriel & Konsorten herum, und biederten sich mehrheitsfähigen Meinungen an.

    So hatte die SPD auf der Höhe ihres Mitlgiederstandes 1976 immerhin stolze 1.022.191 Mitglieder. Aktuell sind es noch 430.000 Mitglieder und davon viele Karteileichen oder in innerer Emigration befindliche Altgenossen.

    Wenn die SPD zu etwas gut ist, dann allenfalls als mahnendes Beispiel, wo solch ein Parteipolitik hinführt. Wer also von den Mandatsträgern der SPD eine wie auch immer geartete Politik für Deutschland erwartet, hat wirklich auf Sand gebaut.

  40. Ich kann kaum in Worte fassen wie glücklich ich über Ihre Mitgliedschaft von Herrn Reil bei der AfD bin.
    Er ist ein wahrer Mann des Volkes der vor allem weiß von was er redet.
    Immer wieder zeigt er, dass er ein grundehrlicher Mensch ist.
    Wer würde schon auf Mandate, oder Posten verzichten nur weil er noch nicht so lange dabei ist und denen den Vortritt lässt die schon länger dabei sind. Das zeigt aber was für ein ehrlicher und fairer er ist!

    Hierbei möchte ich anmerken das ich es besser finde wenn die Besten eine Führungsposition einnehmen und nicht die die schon länger dabei sind!
    Leider vergessen viele Politiker, wenn sie erstmal in Landtagen, oder Parlamenten sitzen, warum sie mal in die Politik gegangen sind. Siehe „Bonnie & Clyde“. ?
    Die Sorge habe ich bei ihm nicht.
    Er ist der richtige Mann für uns und unser Deutschland!

  41. Ich kann kaum in Worte fassen wie glücklich ich über die Mitgliedschaft von Herrn Reil bei der AfD bin.
    Er ist ein wahrer Mann des Volkes der vor allem weiß von was er redet.
    Immer wieder zeigt er, dass er ein grundehrlicher Mensch ist.
    Wer würde schon auf Mandate, oder Posten verzichten nur weil er noch nicht so lange dabei ist und denen den Vortritt lässt die schon länger dabei sind. Das zeigt aber was für ein ehrlicher und fairer er ist!

    Hierbei möchte ich anmerken das ich es besser fände wenn die Besten eine Führungsposition einnehmen und nicht die die schon länger dabei sind!
    Leider vergessen viele Politiker, wenn sie erstmal in Landtagen, oder Parlamenten sitzen, warum sie mal in die Politik gegangen sind. Siehe „Bonnie & Clyde“. ?
    Die Sorge habe ich bei ihm nicht.
    Er ist der richtige Mann für uns und unser Deutschland!

  42. Ich liebe Guido Reil seit seinem Auftritt bei Hab. Extrem sympathisch und einer von der seltenen Art der man sein Hab und Gut ohne bedenken anvertrauen könnte. Einfach klasse der Mann (auch wenn ich Petri nicht so kritisch sehe).

  43. Frauke P. wurde zum Bernd L.

    „Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, daß er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.“ Diese Warnung Nietzsches mißachtete Frauke P. und daher hat sie Bernd L. als Anführer der angeblichen Alternative für Deutschland nur gestürzt, um selbst dessen verderbliche Rolle zu spielen. Das Bestreben des Bernd L. bestand nämlich seit jeher darin aus der angeblichen Alternative für Deutschland eine sogenannte Alternative zu machen. Dazu ließ er jedwede vaterländische Regung verfolgen und viele wackere Leute aus der Partei werfen und eben darin folgt ihm nun auch die Frauke P. und schickt sich dabei an ihn sogar zu übertreffen. Ein verdienter Mann wie der wackere Björn soll ausgeschlossen und der Anti- beziehungsweise Amifantismus in der Parteisatzung verankert werden und obendrein küsst Frauke P. neuerdings öffentlich das Hinterteil des Levanteengels. Wird diese nun nicht gestürzt, dann war es das für die Alternative.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  44. @ossi46 28. September 2017 at 13:07
    „“Von MICHAEL STÜRZENBERGER
    Guido Reils Videokommentar zum beeindruckenden Wahlerfolg seiner Partei und zum einzigen Wermutstropfen, dem Verrat durch Petry und Pretzell, ist äußerst aussagekräftig und lässt tief in die Seele der Partei blicken.“
    ———————–
    Was für ein Unsinn!
    Seit wann sind zwei Verräter die Seele von rd. 29.000 Mitgliedern, die von fast 6 Millionen Deutschen gewählt wurde?““

    „Irgendwie“ scheinst du da etwas verwechselt,
    „in den falschen Hals“ bekommen zu haben.

    Wären sie seiner Meinung nach die Seele,
    wie könnten sie dann „Verräter“ sein?

  45. https://www.youtube.com/watch?v=AQzaAq5xrQs
    Darin: Ulrich Reitz ab Minute 20: 00: „Am besten hat mir die Dame gefallen, die gesagt hat, man müsste den Politikern auf den Füssen stehen, du kommst hier nicht eher weg, bis du sagst, wie du das verwirklichst, wie du es angekündigt hast.“
    Ob Herr Ulrich Reitz versteht, dass es viele Deutsche gibt deren regionale Identität es widerspricht sich so zu verhalten und er fordert eigentlich damit derer Identitätsaufgabe und ziehen sich noch weiter zurück aus dem politischen Geschehen bei einem Teil der Bevölkerung z. B. wahrnehme? In solchen Regionen ist nun mal die Realität, dass alle anderen respektieren, dass Einer oder eine kleine Gruppe sagt was alle bewegt, weil sie zwar alle miteinander offen reden, jedoch nicht alle Kommunikationsgenies sind und das überhaupt nichts mit dieser Obrigkeitshörigkeit zu tun hat, die andere da vermuten, sondern mit Respekt vor dem Bestvortragenden?

    Ich kann es eigentlich nicht richtig erklären, doch es ist ungefähr so:

    Die Spaltung der deutschen Gesellschaft ist auch mit ein Versagen der deutschen Soziologen, die mit ihrem ‚alle müssen offen sein körperlich, geistig und seelisch‘, denn wir sind als Soziologen alle offen an den anderen bedrohlich agieren, weil es eben so ist, dass es auch ein Überleben von Menschen die nicht offen sind geben muss, weil daran überhaupt nix Böses ist, sondern eben einfach anders wie diese Offen-Soziologen?

    Die Gesellschaft bekriegt sich gerade zwischen offen und ganz dicht und die Soziologen unterlassen ihre fundamentale Hausaufgabe Beidem eine Existenzberechtigung zu zuordnen und wenn die nicht mal in die Pötte kommen, dann gibt es nur noch ganz Offene und ganz Dichte und die Brückenfunktion der Soziologen fällt zusammen, weil sie versagt haben?

  46. Ach, Guido, ich liebe ihn.

    „Ich hab ja meine Deutschland-Tour gemacht, weil et mir wichtig war, deutlich zu machen, wie sich das Ruhrgebiet in den letzten Jahren entwickelt hat. Dat brauch ich in Essen, in Gelsenkirchen und Duisburg kein‘ zu erzählen, die kenn‘ dat schon.“ (ab 1:35)

    Wunderbar!

  47. OT

    Nicolaus Fest, ein angehender Politiker, der nicht sagt, wer er ist.
    Wer ist seine Frau, seine Kinder, hat er welche, will er welche?
    Welche Religion hat er? Ist er Atheist? Was macht er, außer Jogging?

    ➡ Menschen wollen Menschen wählen u. keine seelenlose Roboter.
    Wenn es P & P auch mit ihrem Flirt mit den Medien übertreiben,
    aber immerhin verstecken sie nicht völlig ihr Privatleben.
    Die Dosis macht´s!
    Presseball 2015 – War dies (schon) nötig?
    http://www4.pictures.zimbio.com/gi/Frauke+Petry+Bundespresseball+2015+up1X_ZpSc_Rl.jpg
    (Uncharmant von oben herab fotografiert!)

    Z.B. ist der fette Altmaier auch deshalb ein Unsympath, weil er nichts über sein Privatleben sagt. Geht er mit Männern, gar an Kinder oder zu Dominas? Er bleibt undurchsichtig u. von Merkels Gnaden.

    Während es der eifersüchtige überkorrekte Maas
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-04/heiko-maas-geschlechterdiskriminierende-werbung-verbot-vorschlag
    mit Haß auf „sexistische Werbung“
    http://www.abendzeitung-muenchen.de/media.media.b1451148-7d16-4b18-837a-c6afbb90a3f0.original1024.jpg
    mit seiner gesponserten Homemöbelstory u. seiner halbseidenen Kebse aus dem Tingeltangelgewerbe übertreibt.
    https://1.bp.blogspot.com/-ytenMNs0HSU/WTUrKnVCFgI/AAAAAAAAzCU/QNvGWG5nqRIs6cdPVgEkVFVd_0IXkdzyQCLcB/s1600/maas%2Bw%25C3%25B6rner%2Bm%25C3%25B6bel%2Bwetswing.jpg

  48. TV-Tipp für Guido-Reil-Fans
    n-tv
    jetzt gleich 14:30 und Wdh. 16:30

    News Special Kampf um die Macht

    Sendung enthält Interview mit zugeschaltetem Guido-Reil

  49. Nichts für ungut Herr Reil und Ihre Bescheidenheit in allen Ehren, aber ich hätte es fantastisch gefunden, sie im Bundestag reden zu hören. Was für ein Kontrast und welches Signal wäre es gewesen, Reil, einen echten Menschen, neben den ganzen Berufspolitikern zu sehen.

  50. Grüße aus Berlin an Herrn Reil…Top!

    Ich werde hier in Berlin, Hern Fest unterstützen..und mich viel mehr für die AfD einbringen.

  51. Petry:
    Bundestag: € 9541,74 pro Monat
    plus Kostenpauschale sächsischer Landtag min.: 3163,28, max.: 4135,97€ pro Monat
    plus € 20870.- pro Monat für Mitarbeiter
    plus €1000.- pro Monat für Büroeinrichtungen
    plus Fahrbereitschaft
    plus Ticket Deutsche Bahn
    plus Inlandfreiflüge im Zusammenhang mit dem Mandat

    Pretzell:
    sächsischer Landtag 10700€ x (1-0,715) = 3049,50€
    plus € 9500.- (EU-Parlament)
    plus € 4342.- (Kostenpauschale EU)
    (Kostenpauschale sächsischer Landtag ist nicht aufgeführt)
    plus € 24164.- (abgreifbar zur Beschäftigung von Mitarbeitern)

    Vielleicht gibt es noch die eine oder andere Regeluneng neben den Pauschalen,
    die mir nicht bekannt sind,
    etwa 75 Cent oder einszehn für einen Kugelschreiber oder Ähnliches.

  52. Mensch Guido, ein Hemd mit solchen Aufdrucken geht gar nicht!

    Kauf Dir ein paar Menschen OHNE Aufdruck. Oder mit AfD-Logo!

    Sonst: Weitermachen!

    Guido Reil sollte unbedingt in den Vorstand wenigstens, wenn er schon nicht im Moment Mandatsträger ist.

  53. int 28. September 2017 at 14:34
    Vielleicht gibt es noch die eine oder andere Regeluneng neben den Pauschalen,
    die mir nicht bekannt sind,
    etwa 75 Cent oder einszehn für einen Kugelschreiber oder Ähnliches.
    __________________
    Politiker-Pensionen

    Abgeordnete des Deutschen Bundestages
    Sie erhalten ein Übergangsgeld, wenn sie aus dem Parlament ausscheiden.
    Dieses entspricht der Abgeordnetenentschädigung – also 7.009 Euro monatlich.
    Für jedes Jahr Mitgliedschaft im Bundestag gibt es einen Monat Übergangsgeld;
    das Ganze maximal 18 Monate.
    Außerdem haben die Abgeordneten Anspruch auf eine Altersentschädigung, wenn sie mindestens acht Jahre im Bundestag saßen.
    Bei achtjähriger Mitgliedschaft beträgt die Pension ab dem 65. Lebensjahr 1.682 Euro.
    Sie erhöht sich aber, wenn der Abgeordnete länger im Bundestag saß:
    Bei 23 Jahren Mitgliedschaft immerhin auf 4.836 Euro monatlich – und das auch schon ab dem 55 Lebensjahr.

    Bundesminister
    Sie bekommen für jeden Monat im Amt einen Monat Übergangsgeld – und zwar mindestens ein halbes Jahr und höchstens drei Jahre lang.
    Bei den aktuellen Amtsbezügen würde sich für einen verheirateten Minister ohne Kinder folgendes Übergangsgeld ergeben:
    drei Monate lang 12.820 Euro und dann 33 Monate lang 6.410 Euro – insgesamt also rund 250.000 Euro.

    Minister bekommen außerdem eine Altersversorgung, wenn sie zwei Jahre im Amt waren.

    Diese steigt mit jedem Amtsjahr.
    Ein Minister, der eine Legislaturperiode tätig war, erhält ab dem 55. Lebensjahr 3.720 Euro.
    Die höchste Ministerpension von 9.615 Euro monatlich gibt es nach 22,4 Dienstjahren.
    Zusätzlich gibt es außerdem noch Weihnachtsgeld.
    Für beide Zahlungen gibt es allerdings Einschränkungen.
    So werden Altersversorgung und Übergangsgeld stark gekürzt beziehungsweise fallen ganz weg, wenn ein ehemaliger Minister weiter im Bundestag sitzt.

  54. Die Hetze von manchen hier gegen P&P ist nicht anders wie die Hetze der Etablierten gegen die AfD.
    In Berlin in den Bezirksparlamenten hat jeder zweite der AfD schon Mühe, drei zusammenhänmgende Sätze zu sagen und viele von iohnen sind durch Seilschaften in ihren politischen Job gekommen. In diesem Punkt unterscheidet sich die AfD leider mittlerweile nicht mehr von den Altparteien.

    Einer Politikerin machtgeilheit vorzuwerfen, ist einfach nur dumm. Jeder tritt zur Wahl an, um in Macht zu kommen, wozu auch sonst.

    Es ist der Umgangston von AfD-Anhängern, der hier erschreckt. Ich kann nur hoffen, dass dieser Ton nicht zum Standard in der AfD wird. Damit gewinnt man keine Stammwähler.

  55. @mavaho: und „ab heute kriegen die eins in die Fresse“ ist wohl kultivierter ??

    Es geht nicht ums Schönreden sondern um glaubhafte Politik !!

  56. bringt doch bitte mal etwas mehr über den „Macron vom Rhein“ der eine „BlueMarche“ gründen will links von der CSU und rechts von der CDU

  57. RechtsGut 28. September 2017 at 14:57
    Mensch Guido, ein Hemd mit solchen Aufdrucken geht gar nicht!

    Finde ich auch, aber vielleicht will er Ossi-Firmen unterstützen? ;-))

    Spätestens seit der Entertainer Dieter Bohlen es trägt und der Boxer Arthur Abraham darin kämpft, dürfte das Modelabel „Camp David“ den meisten ein Begriff sein. Dass hinter der Marke, die mittlerweile allein in Berlin in zehn eigenen Läden zu haben ist, ein Brandenburger Unternehmen steckt, dürften dagegen die wenigsten wissen.

    http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/mode-aus-brandenburg-camp-david-macht-sich-schick/7882908.html

    Oder hat Guido etwa einen Werbevertrag mit denen wie Dieter Bohlen?
    http://www.mz-web.de/panorama/dieter-bohlen-so-reich-ist-der-pop-titan-wirklich-25176746

    ***http://www.focus.de/kultur/medien/dieter-bohlen-camp-david-prolo-hemd-und-jeans_aid_560895.html

  58. @aba 28. September 2017 at 15:03
    Für stramme Lobbyisten mögen das noch Peanuts sein.
    Das „System“ beschreitet seine Endphase,
    die Gemolkenen, entrückgrateten, Mundtoten, Endmündigten, ausgebluteten „gehen ein“
    mangels Lebensenergie.

    Schlecht?
    Das ist Ansichtssache,
    Sache des Betroffenseins.
    Was für den einen eine Katastrophe ist,
    mag für den anderen eine Erlösung sein.
    Überlebenswille,
    der „Wert des Lebens“ ist für das Individuum verknüpft mit den Lebensumständen.

  59. Entrückgrateten,…Ausgebluteten…

    …„gehen ein“…

    …wie in der Oper:
    „Ich sterbe!“
    „Nein!“
    „Doch!“

    Elend

  60. P+P, sind,ohne großen Schaden anzurichten,weg.
    Die berühmten 3 Kreuze drauf und die Decke der Geschichte drüber.
    Es hätte viel schlimmer kommen können.
    Ihre Karrieren sind vorbei und es muß auch niemand,innerhalb der AfD mehr nach treten,
    soviel Aufmerksamkeit haben die auch nicht verdient.
    Wer in der Stunde des größten Erfolges für die AfD,sich so benimmt wie Frau Petry,
    muß nicht noch entlarvt werden,das hat sie perfekt,selbst gemacht.
    Man sollte schnellstens wieder zur Tagesordnung übergehen,es gibt viel wichtigeres…

  61. „Die berühmten 3 Kreuze drauf und die Decke der Geschichte drüber.“

    „Keine Sorge ,P&P werden bohren, schleimen, intrigieren, „Fäden ziehen“,
    versuchen abzuwerben, Frontenwechsler zu generieren, wir werden noch viel ddavon hören,
    mehr, als uns lieb ist, lieb sein kann“,
    meint der Bürzel.
    Der Bauch auch.

    Ich denke, sie könnten damit nicht so ganz unrecht haben.

  62. „So so. War es Reil nicht, der peinliche Werbespots mit P. produzierte?“

    Möglich.
    Das muss in einer Zeit gewesen sein (wenn es so war),
    als er noch nicht hinter die Maske schauen konnte.
    Der Guido ist ja schließlich kein Übermensch.
    Manche Menschen geben anderen einen Vertrauensvorschuss,
    das ist ja furchtbar!

  63. Klasse Mann, hoffentlich wird er in den Vorstand NRW gewählt….ein durch und durch ehrlicher Mensvh quasi der Anti-Bretzel

  64. Vor einigen Monaten wurde Reil hier bei PI noch als Verräter beschimpft.

    Ein Mal Verräter immer Verräter ging hier das Lied.

    Bei der letzten NRW Landtagswahl vor ein paar Monaten parkte die AfD Reil auf einem aussichtslosen Listenplatz, 16 AfD-Kandidaten schafften den Sprung, Reil wurde von seiner Partei damals nur auf dem aussichtslosen Platz 26 geparkt. Wer den damals veröffentlichten NRW AfD chat las, der wußte warum. Reil sei ein Verräter hieß es, da wüßte man nie. Dabei räumte Reil im Gegensatz zu seinen Kollegen (Listenplatz 1-16) richtig ab.

    Danach wollte Reil in den Bundestag. Der Naive nahm extra unbezahlten Urlaub. „Guido Reil der größte Verlierer der AfD bei der Bundestagswahl 2017“ titelte „Der Westen“. 24% holte Reil in Essen-Karnap.

    Er selbst hat aber – mal wieder – nichts davon. Denn in den Bundestag zieht Reil nicht ein. Ein guter Listenplatz hätte Reil dennoch einen Sitz im Bundestag sichern können: Doch Reil stand nur auf Platz 26 der AfD-Landesliste.

    Vielleicht fragt er sich nach dieser Wahl allmählich, warum er zwar in Talkshows sprechen und den Rechtspopulisten jede Menge Stimmen bescheren darf, selbst aber der Ewige Zweite bleiben muss.

    Für mich wir Reil von der AfD veräppelt.

    Die WAZ schreibt:

    Mit seinem eigentlichen Arbeitgeber, der RAG, hat Reil seit geraumer Zeit Ärger, der zeitlich mit Beginn seines AfD-Engagement zusammenfiel. Er sieht sich weitgehend kaltgestellt, ist zwar offiziell weiterhin Steiger, darf aber seine alte Abteilung nicht mehr führen.

    Ob der Grund zumindest inoffiziell in der politischen Tätigkeit zu suchen ist, muss offenbleiben. Die RAG teilte auf Anfrage bereits vor längerer Zeit mit, man nehme grundsätzlich zu Personalangelegenheiten öffentlich keine Stellung. Weil Reil seinen alten Job zurückhaben will, soll es demnächst einen Termin beim Arbeitsgericht geben.

  65. Kern 28. September 2017 at 14:16

    Nichts für ungut Herr Reil und Ihre Bescheidenheit in allen Ehren, aber ich hätte es fantastisch gefunden, sie im Bundestag reden zu hören. Was für ein Kontrast und welches Signal wäre es gewesen, Reil, einen echten Menschen, neben den ganzen Berufspolitikern zu sehen.
    ========================
    Das sehe ich ebenso.

    Hallo Guido,
    Ich bin nicht bei Facebook und you tube.
    Deshalb auf diesem Wege.
    Wenn ich zehn AfD Mitglieder nennen müsste, du wärst dabei.
    Du bist seit Jahren im Essener Rat und weißt wie der Hase läuft.
    So ähnlich wird das auch im Bundestag ablaufen.
    Dort wärst du für X-Millionen DIE Seele schlechthin.
    Auch wenn ich anders sozialisiert bin
    so sag ich mal
    „Glück auf“
    Sei wirklich nicht ZU bescheiden.

  66. Der Reil ist ein super Sympatieträger, der reichlich Wählerstimmen holen kann.
    Ich hoffe er kommt zukünftig auf wichtige Posten in der AFD.

  67. Knabberwasser 28. September 2017 at 17:47

    Vor einigen Monaten wurde Reil hier bei PI noch als Verräter beschimpft.
    ————————-

    Ja, so ist das im Forum, das nur einen „Feind“ kennt.

  68. @ Pedo Muhammad 28. September 2017 at 11:27

    … als „Bonnie & Clyde“, denen es hauptsächlich um Geld, Macht, persönliche Eitelkeit und Posten gehe Die beiden seien Opportunisten, Egomanen und keine Teamplayer. P & P sei es überhaupt nicht um patriotische Politik für Deutschland gegangen. …

    Ohne Begründung/Referenzen würde ich so etwas NICHT behaupten!

    Weshalb muss er das begründen oder Quellen anführen? Guido Reil hat diese Leute persönlich kennengelernt und gibt hier seinen persönlichen Eindruck wieder. Ich kenne sie nicht persönlich und bin zum selben Urteil gelangt. Aber sein Urteil hat natürlich mehr Gewicht, weil er mittendrin im Geschehen um die AfD war und ist.

  69. @ Knabberwasser 28. September 2017 at 17:47

    Bei der letzten NRW Landtagswahl vor ein paar Monaten parkte die AfD Reil auf einem aussichtslosen Listenplatz, 16 AfD-Kandidaten schafften den Sprung, Reil wurde von seiner Partei damals nur auf dem aussichtslosen Platz 26 geparkt. Wer den damals veröffentlichten NRW AfD chat las, der wußte warum. Reil sei ein Verräter hieß es, da wüßte man nie. Dabei räumte Reil im Gegensatz zu seinen Kollegen (Listenplatz 1-16) richtig ab.

    Danach wollte Reil in den Bundestag. Der Naive nahm extra unbezahlten Urlaub. „Guido Reil der größte Verlierer der AfD bei der Bundestagswahl 2017“ titelte „Der Westen“. 24% holte Reil in Essen-Karnap.

    Er selbst hat aber – mal wieder – nichts davon. Denn in den Bundestag zieht Reil nicht ein. Ein guter Listenplatz hätte Reil dennoch einen Sitz im Bundestag sichern können: Doch Reil stand nur auf Platz 26 der AfD-Landesliste.
    Vielleicht fragt er sich nach dieser Wahl allmählich, warum er zwar in Talkshows sprechen und den Rechtspopulisten jede Menge Stimmen bescheren darf, selbst aber der Ewige Zweite bleiben muss.

    Für mich wir Reil von der AfD veräppelt.

    Guido Reil wurde nicht von „der AfD“ veräppelt, sondern von Pretzell & Co., die dafür gesorgt haben, dass er nicht besser auf der Landesliste platziert wurde. In NRW hat der unsägliche Her Pretzell doch von Anfang an eine eiskalte Machtpolitik betrieben und mit seinen handverlesenen Leuten bestimrt, wer und was gefördert oder kaltgestellt wird. Gottseidank kann sich die NRW-AfD jetzt neu ordnen und ich hoffe sehr, dass Guido Reil Landesvorsitzender wird. So wie er spricht keiner sonst die Sprache dieses Bundeslandes, speziell des „Potts“. In der nun von den Gierhälsen P&P befreiten AfD werden gute Leute wie Reil nun hoffentlich auch die Positionen erhalten, für die sie qualifiziert sind.

  70. Kurz vor Ende des Videos kam endlich die entscheidende Message.
    Guido wirft seinen Hut in den Ring.
    Landesvorstand oder Bundesvorstand.

    Glück auf…oder wie sagt man im Ruhrgebiet?

  71. Ottonormalines 28. September 2017 at 11:17 „Guido Reil ist der Höcke des Westens! BEIDE unverzichtbar für eine Partei rechts der Mitte!“

    Mit dem Unterschied, dass Guido Reil nicht (wie der Geschichtslehrer Höcke) soften revisionistischen Stuss wie Schultze-Rhonhof lobt.

Comments are closed.