Print Friendly, PDF & Email

Deutschland im Fadenkreuz“ – unter diesem Titel findet am 18. März von 9 – 17 Uhr in Berlin ein Kongress der AfD statt, der die aktuell akute Gefahr für Deutschland durch Extremismus thematisiert. Die Bedrohung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung durch Extremisten, egal ob links-, rechts- oder „religiös“-motiviert, hat ein Ausmaß angenommen, das neuer Denkansätze bedarf. Experten wie Uwe Kemmesies (BKA), der Politikwissenschaftler Werner Patzelt, der Rechtswissenschaftler Dietrich Murswiek, der dänische Psychologe Nicolai Sennels („Islam bedeutet Einschüchterung und Gewalt„) und andere werden Reden halten und Diskussionen führen. Die Veranstaltung wird auf der Facebookseite der AfD live übertragen.

24 KOMMENTARE

  1. Sehr gute Aktion. Sehr gute Konferenz. Sehr gutes Thema. Eine super Aktion der AfD! Mein vollstes Lob!
    Ich hoffe, dass auch genügend auf den Linksextremismus eingegangen wird.

  2. Die einzige Extremistin in Deutschland heißt:

    „MERKEL“

    Terrorfürstin, mit einer eigen zusammengestellten Armee aus dem islamischen Ausland, bestehend aus hunderttausenden jungen Männern auf deutschen Boden, jederzeit bereit die deutsche Bevölkerung anzugreifen !

  3. Es in an der Zeit das die AFD sich jetzt wieder zusammenrauft und gemeinsam in den Wahlkampf zieht in den Bundesländern und im Bund und zwar mit einem Björn Höcke und Themen die den Menschen unter den Nägel brennen.
    Die öffentlichen Streitereien müssen aufhören!

    Die Aussagen der AFD sollten deutlicher werden nur so kann die AFD die Nichtwähler an die Urnen bekommen.

    Aufklären Aufklären und nochmals Aufklären das muß jetzt kommen von der AFD über diesen Schulz, Merkel und wie sie alle heißen die Volksverräter am Deutschen Volk.

  4. Die heutige AfD ist tot.
    Solange die sich um ihre Eigennen Interessen kümmern, an den grossen Futtertrog der Steuerzahlerdeppen zu kommen wird das nichts mehr.
    Das Ziel kann nur sein ein kompetentes, Deutschland loyales Team zusammen zu stellen die sich nicht selber in die Fresse hauen.
    Da muss mit dem grossen Besen ausgekehrt werden und alle Störer beseitigt werden.

    Sollten sie dann noch zur Vernunft kommen und sich um die Anliegen der Deutschen Bürger und
    um das Wohlergehen von deren Heimatland Deutschland kümmern,
    klappt es auch wieder mit den Wählerstimmen.

  5. Aufatmen. Der Gaukler ist weg. Der war ja eine echte Zumutung und Belastung für Deutschland.
    Leider rückt der nächste Scharlatan schon bald an.

  6. #2 Zentralrat_der_Oesterreicher (17. Mrz 2017 19:49)

    Sie meinen jene Friedenstruppe, die jeden Polizisten als legitimes Angriffsziel sieht, die also angeblich ein Recht hat, Gewalt gegen Polizisten und natürlich gegen alle, die gewaltfrei leben wollen, zu richten?

    Schwerter zu Pflugscharen war einmal – jetzt kommt die Antifa.

  7. Die Rednerliste verspricht hohe Qualität. So muß das sein. Prima!
    Nicht so gut, das Bretzel in der Presse: ,,Man könne aber auch dem Bsp. Ruttes in den NL folgen und aus Opportunismus einen AfD-light Weg einschlagen.“ Das ist für mich der Beweis, daß es diesem Karrieristen und seiner Frau nicht um Veränderung geht. Die müssen wirklich unschädlich gemacht werden. AfD-light, gehts noch???

  8. Toll!! Nicolais Sennels („Der Islam macht aus Menschen Monster“) macht allein schon den Besuch wert.

  9. Endlich kommt mal wieder was von der AfD! Mal gucken wie demokratisch die Linken darauf reagieren.

  10. #4 Demokrat007   (17. Mrz 2017 19:54)
     
    „Die einzige Extremistin in Deutschland heißt:
    “MERKEL”
    Terrorfürstin, mit einer eigen zusammengestellten Armee aus dem islamischen Ausland, bestehend aus hunderttausenden jungen Männern auf deutschen Boden, jederzeit bereit die deutsche Bevölkerung anzugreifen !“

    ***********************************************

    Ja. Nee. Is‘ klar.

    Müßte Merkel ganz plötzlich wegen schwerer Erkrankung aus der Politik ausscheiden, fände hier ein radikaler Wechsel statt, die Nachfolger setzten sich dann zum Wohle unseres deutschen Volkes ein.

  11. #16 Vielfaltspinsel (17. Mrz 2017 21:39)

    #4 Demokrat007 (17. Mrz 2017 19:54)

    Da muß ich Ihnen recht geben #Vielfaltspinsel.

  12. @#2 Zentralrat_der_Oesterreicher

    Ob auch eine Delegation der ANTIFA kommt?

    gewiss nicht. Der totalitäre Abschaum wird nur aktiv, wenn sichergestellt ist, dass sich niemand wehren kann.

  13. Helfen kann nur Einer.

    Der Gott der Bibel ist nicht derselbe Gott, wie der Gott des Koran, des Islam.

    Warum nicht?

    Deshalb:
    Nach der Bibel ist Gott als Mensch geboren;
    Immanuel = Gott mit uns; Gott, der Mensch wurde,
    um alle Menschen durch Seinen Opfertod
    vor ewigem Tod und Verdammnis zu retten.

    „Und es soll geschehen, wer des HERRN Namen (JHWH) anrufen wird, der soll errettet werden.“
    Prophet Joel, Kapitel 2

    „Und es soll geschehen, wer den Namen des Herrn anrufen wird, der soll errettet werden.“
    Apostelgeschichte, Kapitel 2

    Denn „wer den Namen des HERRN anrufen wird, soll errettet werden.“
    Römerbrief, Kapitel 10

    Jesus, auf Hebräisch ist sein Name Yeschuah — die Rettung Gottes.

    Aber im Islam gibt es keinen Erlöser!

    Im Islam gibt es keinen Retter!

    Im Islam gibt es nur die Hoffnung auf Selbsterlösung
    und Selbstgerechtigkeit durch den Dschihad!

    Yeshua HaMaschiach
    Jesus Christus ist unser Erlöser
    der Heilige Israels
    Er ist der HERR und König
    und unser Schutz und Retter
    https://www.youtube.com/watch?v=z-j_1e13qlE

  14. Und natürlich musste man da wieder eine Unterwerfungsgeste machen und den nicht existenten rechten Extremismus dazu schreiben, damit der politische Gegner zufrieden ist. Sollen unter dem Themenpunkt die von Geheimdiensten gelenkten unund liquidierten V-Leute Mundlos und Bönhard thematisiert werden, die für alles verantwortlich sind, aber ganz sicher nicht für Schutzgeld-Liquidation von zehn ausländischen Kioskbetreibern? Ein investigativer Film dazu lief sogar gerade im ZDF, die Lügengeschichte war nicht mehr unterm Deckel zu halten.

  15. #20 Schall-und-Rauch (18. Mrz 2017 05:11)

    Danke für Ihre Mühe.

    Diese Religionskriegs-Kaskade sollte endlich beendet werden.

    „Gott mit uns“ ist ja noch in Ordnung, doch schließt in Ihrer Aussage „Gott der Mensch“ an. Demnach ist Gott ein Mensch oder vielleicht alle?
    Ein Gottmensch hat sich geopfert und die die Jehova, und bitte nur diesen anrufen, vor ewigem Tod und Verdammnis zu retten. So die eine Aussage, in einem von Zweibeinern verfasstem Buch.

    Wichtig zu wissen, die Anbetung an Jesus wird von den Rabbinern offiziell und laut als Götzenglaube eingeordnet, daß kann jeder nachprüfen.
    Vom koran sollte nur so viel bekannt hier in Europa,
    daß dieser Zum morden, versklaven, hintergehen und täuschen zur Unterdrückung aller Kuffar befiehlt.

    Zumindest diese oben genannten Religionen sind unvereinbar,
    der offene Haß des islam allen Anderen gegenüber ist klar und deutlich zu erkennen.

    Also nicht die Religiosität ist friedlich, sondern der reine Frieden und nur der.

    Die in Büchern verfassten Glaubensrichtungen beanspruchen alleiniges Geltungsrecht.
    Also kann keine Demokratie unter den Religiösen Mordbrennern gelebt werden, ganz speziell nicht unter dem koran, weil nicht das Volk bestimmt sondern der Inhalt eines Buches.

    Diese Mitteilung ist ausschließlich und nur als Ergänzung gedacht, mit der Bitte um Verständnis.

  16. In Nürnberg haben die eine Plakataktion gestartet.
    iNNer Frnaken-Prawda wird von angeblich vielen Anrufern gemotzt, dass die solche unwichtigen Sachen wie Genitalverstümmelung und ähnliches
    publik machen.
    Der eigentliche Skandal ist aber, dass von den genehmigten und teuer bezahlten 40 Plakaten schon eine ganze Menge abgerissen wurden.

Comments are closed.