Print Friendly, PDF & Email

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Nachdem Monheims Bürgermeister Daniel Zimmermann (Foto) die Bürgerbewegung Pax Europa wegen angeblicher „Volksverhetzung“ in einem Flyer angezeigt hatte, schickte ihm Journalistenwatch eine Presse-Anfrage. Seine Antwort auf die sachbezogenen acht Fragen ist absolut unverschämt und zeugt von einer erheblich linksgestörten Weltanschauung, die auch seine Grundstücksschenkung im Wert von 845.000 Euro an zwei mohammedanische Organisationen zum Koranbunker-Bau erklärt:

Ihre E-Mail habe ich bekommen, allerdings kann ich nicht ganz nachvollziehen, warum Sie sich als „Presse“ bezeichnen. Den Texten Ihrer Internetseite entnehme ich, dass Ihr Portal lediglich der Verbreitung rechtsextremistischer Weltanschauungen dient. Aus diesem Grund stehe ich für die Beantwortung Ihrer Anfrage nicht zur Verfügung.

Möglicherweise wollte der islam-kollaborierende Gemeindevorsteher durch diese dreiste Behauptung auch der Beantwortung der detaillierten Fragen von Journalistenwatch, die von Journalisten mit langjähriger Erfahrung und selbstverständlich auch mit Presseausweis ausgestattet formuliert wurden, aus dem Wege gehen.

Dieser Bürgermeister ist in der 43.000 Einwohner zählenden Gemeinde Monheim am Rhein offensichtlich beliebt, da er durch die drastische Senkung des Gewerbesteuersatzes, der seit 2014 der niedrigste in ganz Nordrhein-Westfalen ist, zahlreiche Unternehmen nach Monheim lockte. Das spülte alleine im Jahr 2014 200 Millionen Euro in die Gemeindekasse, so dass der Ort mittlerweile eine reiche Kommune ist. Dieser Alleingang ging freilich zu Lasten der Nachbargemeinden, die auch eine Klage vor dem Verfassungsgerichtshof in Münster eingereicht haben, den die Opposition im Monheimer Rat mitträgt.

Zimmermann hatte 1998 als Gymnasiast die Jugendpartei „Peto“ gegründet, was lateinisch ist und „ich fordere“ bedeutet. Sie ist mit 415 Mitgliedern die stärkste Partei im Ort und schaffte es, diese eigenwillige Schenkung der beiden Grundstücke an die DITIB und die arabisch-islamische Gemeinde gegen den Widerstand von SPD, CDU, Grüne (!) und FDP durchzusetzen, da Peto im Gemeinderat mit 26 von 40 Sitzen die absolute Mehrheit hat. SPD und CDU wollten sogar einen Bürgerentscheid zu der umstrittenen Entscheidung, was Peto ablehnte. Soviel zum Demokratieverständnis von Zimmermann & Co.

Wie völlig ahnungslos dieser 35-jährige Jungpolitiker über den Islam ist, zeigt ein Interview mit dem Focus, in dem er stolz erzählt, dass Moslems in seinem Ort gleichberechtigt mit Christen behandelt werden. Er fordert allen Ernstes, dass die Ditib-Vereine finanzielle Unterstützungen vom Staat erhalten sollten, damit sie nicht mehr von der Türkei abhängig wären. Als ob sich dadurch die islam-fundamentalistische Einstellung der bei uns lebenden Türken, die zum überwiegenden Teil den Islamfaschisten Erdogan wählten, ändern würde. Zimmermann scheint auch hochgradig naiv zu sein, dass er den Islamgemeinden ihre vertraglich zugesicherte „gesellschaftliche Integration“ und „Verfassungstreue“ glaubt. Er hat offensichtlich noch nie etwas von der Taqiyya gehört, die Moslems das Täuschen der „Ungläubigen“ gestattet. Islamische Verträge mit den als „Kuffar“ diffamierten Andersgläubigen gelten nur für die Zeiten in der Minderheit und sind bei Erreichen von Mehrheitsverhältnissen null und nichtig.

Zimmermännchen beklagte sich, dass er nach der Schenkung an die Mohammedaner „rund 300 E-Mails von Lesern einschlägiger rechtsradikaler Webseiten aus dem ganzen Bundesgebiet“ erhalten habe. Dies ist sicherlich noch zu toppen. In unserem Fall kommen die emails dann, genauso wie bei Journalistenwatch, auch nicht von einer „rechtsradikalen“, sondern einer wertkonservativen Seite, die sich den Fakten und dem gesunden Menschenverstand verpflichtet sieht. Trotz der verständlichen Verärgerung über diesen verantwortungslosen Islam-Kollaborateur und den, zumindest in Bezug auf den Islam linksverdrehten politischen Amokläufer, bitte möglichst sachlich schreiben und nicht persönlich beleidigen.

Kontakt:

» zimmermann@peto.de


Michael Stürzenberger.
Michael Stürzenberger.
PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger ist seit 35 Jahren selbstständiger Journalist, u.a. für das Bayern-Journal auf RTL und SAT.1-Bayern. 2003/2004 arbeitete er als Pressesprecher der CSU-München mit der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier zusammen. Von 2014 bis 2016 war er Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine Videos bei Youtube haben bisher über 19 Millionen Zugriffe. Zu erreichen ist er über seine Facebookseite.

106 KOMMENTARE

  1. An den 87%-Rest: Ich habe getan, was mir als Bürger möglich war, ich habe gewählt. Ihr auch. Aber wohl eine der Parteien, die unser Land in den Abgrund führen. Falls es jetzt vor eurer Haustür brennen sollte, müsst ihr selber die Kastanien aus dem Feuer holen. Für euch lege ich keinen Finger krumm. Mal sehen, wann es bei euch anfängt zu zucken, wie lange ihr gewillt seid, die sich verschlimmernden Zustände hinzunehmen. Ich schaue mir das Spektakel von zuhause aus an.

  2. Diesem intellektuellen Trottel ist der Erfolg zu Kopf gestiegen.
    Seine Wähler scheinen von dem gleichen geistigen Schwachsinn befallen zu sein.

    Auch Monheim wird in nicht allzu ferner Zukunft mit den Realitäten konfrontiert werden!

    .
    „Im August 2009 wurde er zum Bürgermeister der Stadt Monheim am Rhein gewählt. In dieser Funktion war er der jüngste hauptamtliche Bürgermeister Nordrhein-Westfalens. Bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 wurde Daniel Zimmermann mit 94,6 Prozent der Stimmen für weitere sechs Jahre im Amt bestätigt. Er erreichte damit das prozentual höchste Ergebnis aller Bürgermeister in NRW.“
    Ein Kommentar:
    „Heinz Laukamp
    Großes Kino! Herzliche Glückwünsche und reichen Segen für die Fortsetzung der Arbeit! habe grade den Spiegel-online-Artikel gelesen und hoffe, dass Sie viel Erfolg haben in der Zusammenarbeit mit den Gemeinden und die Moscheen wirklich kulturell wertvoll und prägend sein werden – hoffentlich gemeinsam mit den Kirchen und ggf. der Synagoge am Ort.“

    http://www.zimmermann-monheim.de/startseite.php?kategorie=Lebenslauf

  3. Peto ist Latein und bedeutet „Ich verblöde“. Scheint eine verkappte Piratenpartei 2.0 zu sein.

  4. Zimmermännchen ist so linksradikal, dass der „Rechtsextremist“ (und Sozialist) Hitler mit ihm seine „Freude“ gehabt hätte. Immerhin war Hitler einer der Ersten der den Islam ganz besonders massiv in Deutschland förderte.

  5. Wie lauteten den die 8 Fragen von journalistenwatch?

    Solange solche verblendeten Jung-Naivlinge an den Hebeln der Macht sitzen wird es nix mit der Aufklärung über den Islam. Mit solchen Politikern stürzen wir sehenden Auges in den islamischen Abgrund.

  6. Was mich freut: Dieser Daniel Zimmermann ist ja noch recht jung, so wird er noch das ganze Unheil, das er in Deutschland mit angerichtet hat, zu spüren bekommen.

    Und es werden viele Leute sein, die ihm dann wieder Fragen stellen werden und ihn zur Rechenschaft ziehen werden.

    Mein Gott, wie kann man nur so blöd sein!

  7. Dem Bürgermeister sind die Fragen zu gefährlich geworden, da hat er erstmal mit der Nazikeule geantwortet.
    Typisch. Ich glaube auch, dem sind keine Antworten eingefallen, die irgendwie Sinn machen würden. So ist das bei den Linksextremisten eben.

  8. Heisenberg73 17. November 2017 at 13:00

    Peto ist Latein und bedeutet „Ich verblöde“.
    ************************************

    Sehr frei übersetzt! Macht aber Sinn! 🙂

    (peto: ich frage)

  9. Hat schon mal jemand dessen Geisteszustand untersucht? Ist der „Herr Bürgermeister“ überhaupt „dienstfähig“?

    Eine – keineswegs – „unwesentliche Frage (!)

  10. Dieser Mensch ist mit seiner Überheblichkeit nicht zu überbieten. Meine Großmutter sagte immer „Hochmut kommt vor dem Fall!“ … na dann fallen sie mal schön Herr Bürgerverräter.

  11. Die „Schenkung“ der – stadteigenen – Grundstücke an die Mohammedaner, sollte – sofern sie bereits rechtswirksam vollzogen ist -, strafrechtlich wegen des Verdachts auf Untreue (§ 266 StGB) zum Nachteil der Stadt Monheim und deren Bürger geprüft werden (!)

  12. Deutsche Justiz…. islamhörig und Judenfeindlich!

    +++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Man stelle sich vor:
    .
    Die israelische Fluglinie nimmt keine Moslems mehr mir!
    .
    Man stelle sich weiter vor:
    .
    Fluglinien der Visegard Staaten nehmen keine Moslems mehr mit oder Moslems dürften das Hoheitsgebiet dieser Staaten nicht überfliegen.

    .
    Was wäre das für ein Aufschrei!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++
    .
    Deutsches Urteil

    Kuwaitische Fluglinie darf Israelis abweisen

    Die Fluggesellschaft Kuwait Airways muss in Deutschland keine israelischen Staatsangehörigen befördern. Das entschied ein deutsches Gericht am Donnerstag. Die Richter am Landgericht Frankfurt wiesen damit die Klage eines Passagiers gegen Kuwait Airways auf Beförderung und Entschädigung wegen Diskriminierung zurück. Das Urteil sei ein Skandal, der umso schlimmer sei, weil der deutsche Richter sich dabei auch noch der Sprache der Nürnberger Rassengesetze bediene, hagelte es teils heftige Kritik an dem Richterspruch.

    http://www.krone.at/599059

  13. Der Bursche kennt nur die Lügen-und Systempresse. Der kann sich in seiner kleinen Welt in der erlebt gar nicht vorstellen, dass es auch noch kritische Medien gibt.
    Willkommen in der Realität, Du Zipfelmann!

  14. Der Kerl verschenkt hier unseren DEUTSCHEN GRUND UND BODEN AN FREMDE/ MOHAMEDANER und dann reißt er das Maul noch auf!!!

    Mit dem Wort RASSISTEN kann man gewöhnlich jede unerwünschte Diskussion ersticken und den anderen als schuldig deklarieren! Aber nicht mehr lange.

    Dieser Bürgermeister , wohl im Größenwahn, glaubt offenbar:
    NICHTS IST PRESSE WAS NICHT GEHT DURCH MICH!!!

    Wenn Zimmermann etwas verschenken will, dann soll er SEIN EIGENES KONTO PLÜNDERN UND DEN MOHAMEDANERN ZUR VERFÜGUNG STELLUNG.

    MIT EIGENTUM ANDERER GROSSZÜGIG UMZUGEHEN, DAS IST DAS HAUPTMERKMAL DIESER LINKEN IM KOMMUNISTENWAHN BENEBELTEN! ZUM WOHLTÄTER WERDEN HIER MIT ANDERER LEUTE GELD UND GRUND UND BODEN!!!

    ZIMMERMANN LEIDET WOHL AN DER UNHEILBAREN ROBIN-HOOD-KRANKHEIT!

  15. Die Bürger in Monheim bekommen doch nur, was sie verdienen. Ansonsten sind ja irgendwann mal wieder Kommunalwahlen und dann kann man den Typen ja abwählen, falls von dem Dorf da dann noch übrig ist.

  16. Diese Bürgermeisterfratze ist ein hochgradig skrupelloser, gefährlicher Extremist. Ob nur aus abgrundtiefer Dummheit oder Fanatismus, ist letztlich irrelevant.

    Unverständlich ist mir aber auch das Verhalten der Mohnheimer. Dieser Typ senkt irgendeine Steuer, man kann ordentlich abgreifen, anschließend darf dieser schlimme Kerl sich alles erlauben. Und ist „beliebt“.

    Meine Güte, was ist mit diesem Land und einem Großteil seiner Bürger los. Idiotentum und Nihilismus pur. Man fasst es einfach nicht.

    Eines Tages kommt die fette Rechnung. Gut so! So wie jetzt ist es nur noch absolut unerträglich.

  17. bitte möglichst sachlich schreiben und nicht persönlich beleidigen. Zitatende! Was soll das denn in meinem Wortschatz habe ich gar keine Begriffe um diesen Mann und seine „Organisation“ zu beleidigen! Und ich glaube auch nicht, dass er ein Argument von einer Beleidigung zu unterscheiden vermag. Schönen Freitag

  18. Feiglinge brauchen Ausreden – eine sehr beliebte ist: “ Du bist ja rechts! Also rede ich nicht mit Dir!“

  19. UNFASSBAR!
    .
    IRRE!
    .
    WAHNSINN!

    .
    England!
    .
    Moslem geht mit großem Benzinkanister in eine Bank und steckt sich dann an..
    .
    In deutschen Medien hört man darüber nichts!!!
    .

    https://www.facebook.com/DanishBikersUnitedAgainstJihad/videos/1580855655269823/?hc_ref=ARSgLkBeofb5RW_C3OtP-gA4p2Yxt9DcjGIymoFukuA3ZJYv-Eh2oqxZpm5_SxHso2o&fref=gs&hc_location=group
    .
    Nehmt euch vor diesen Moslems in acht..
    .
    Habt immer ein Auge auf sie und traut keinem!
    .
    Es geht um euer Leben.
    .
    Es ist jetzt durch Merkills Terror-Gäste täglich bedroht!

    .
    Das nennt die Politik Vielfalt und Bereicherung!

  20. Zur Demokratie gehört eben auch, daß manchmal krasse Ausreißer (man denke nur an die unsägliche Grüne Roth) in Ämter gelangen, für die sie völlig ungeeignet sind. Wenn man sie schon keiner Straftaten überführen kann mit der Hoffnung auf eine Amtsenthebung, braucht man sie zumindest nicht mehr wiederzuwählen. Richtig übel wird es erst, wenn man zwar wählen gehen kann, aber trotzdem nicht die Wahl hat, weil als Kandidaten parteiübergreifend nur Gesockse aufgestellt wird. Und wenn es bislang dazu vielleicht noch nicht gekommen ist, sind wir zumindest auf dem besten Weg dahin – und das ist das Malheur.

  21. Ich hoffe, daß er und die anderen Experten noch wegen Untreue rangekriegt werden.

    Vielleicht hätte er sich im Internet besser mal eine normale „Extremismus“-Definition anschauen sollen, damit er nicht so einen Unsinn verzapft.

    Bei jemandem, der derart unsouverän auftritt, kann ich nicht verstehen, warum er sich als Bürgermeister bezeichnet.

  22. Man sollte auf jeden Fall den Blick auch auf die Kommunalwähler in Monheim richten (!)
    Beides (!!) gehört bekanntlich zusammen. Das Eine kommt nicht ohne das Andere.

    Im Grunde verhält es sich dort nicht anders, als auf Bundesebene: Jedes „Volk“ bekommt die „Regierung“ die es verdient (und wählt).

    Ganz gleich, wie man dieses „Wahlverhalten“ analysieren mag ! Ganz gleich also, ob es Ignoranz, Gleichgültigkeit, Geistesgestörtheit, spätrömische Dekadenz, linksgrüne Ideologieversifftheit, pure Dummheit und Totalverblödung, moralische Überhöhung, oder was auch immer für ein „Leiden“ sein mag……..

    Das Ergebnis spricht für sich. Inschallah.

  23. @ Drohnenpilot 17. November 2017 at 13:30

    Irre! Wobei ich gar nicht mal glaube, dass der sich selbst auch anzünden wollte. Der war nur zu doof, das Benzin aus gewisser Entfernung zu zünden ungefähr so, wie die Idioten, die ihren Grill mit Spiritus übergießen und sich dann mit einem Streichholz darüber beugen, anstatt das brennende Streichholz mit Abstand in den Grill zu werfen.

    Dass unsere Medien darüber nicht berichten, ist natürlich Ehrensache und dient vermutlich dem Täterschutz.

  24. Marie-Belen 17. November 2017 at 12:59

    Diesem intellektuellen Trottel ist der Erfolg zu Kopf gestiegen.
    Seine Wähler scheinen von dem gleichen geistigen Schwachsinn befallen zu sein.
    ***************
    Wenn man seine Nachbarn mit Preisdamping schädigt, hat das nichts mit Intelligenz zu tun. Eigentlich müsste jede Gemeinde die eine Moschee baut gleich 1000 Neubürger mit eingebürgert bekommen. Dann wäre dem Schlaumaier seine Herrlichkeit sofort am Ende.

  25. Drohnenpilot 17. November 2017 at 13:30

    UNFASSBAR!
    .
    IRRE!
    .
    WAHNSINN!

    ______________________________________

    Unglaublich, was für Horrorwesen….(Burn, mother….er, burn)

  26. fred Forster 17. November 2017 at 13:31

    Zur Demokratie gehört eben auch, daß manchmal krasse Ausreißer (man denke nur an die unsägliche Grüne Roth) …

    —————-

    Als ich Fatima Nichtsnutzia gestern hetzend und fauchend zufällig im Fernsehen gesehen habe, hatte sie einen ganz irren Blick. Hat mich zu der Überzeugung gebracht, dass sie wohl psychische Problem hat. Im Ernst jetzt. Bisher habe ich sie nur im übertragenen Sinne für „verrückt“ gehalten aber da stimmt wohl inzwischen richtig was nicht mehr.

  27. Meine Mail an den Imam, äh, Bürgermeister:

    Herr Zimmermann,

    ich habe die ganze Posse bezüglich Ihrer lächerlichen Anzeige gegen BPE und Ihre Verweigerungshaltung gegenüber alternativen Medien, welche einige Fragen an Sie gerichtet haben mit der Aussage, das entsprechende Portal sei ja rechtsextrem, mitbekommen.

    Sie, und das meine ich nicht als Beleidigung, sondern als Feststellung, sind ein Feigling. Sie benutzen die Ausrede “ DU BIST JA RECHTSEXTREM!“, um sich nicht rechtfertigen zu müssen. Es ist traurig, wie Menschen wie Sie dazu beitragen, unsere Kultur und unsere Werte zu begraben – und Sie haben nicht einmal den Anstand, sich dazu der Öffentlichkeit zu stellen. Stattdessen unterstützen Sie lieber den Islam, eine totalitäre und faschistoide Ideologie. Jaja, zeigen Sie mich ruhig auch noch an! Dieses hinterhältige Verhalten scheint ja Ihr Ding mehr zu sein als eine offene Debatte!

    S.Nobile

  28. Ich habe mich jetzt noch einmal ganz genau informiert; da muß ich sagen, da trifft Heisenbergs „Ich fordere“ den Kern.
    So könnte sich auch eine Mohammedaner-Partei nennen!

    .
    peto Verb konsonantische Konjugation 1. Person Singular Präsens Indikativ Aktiv

    ich greife an
    ich bitte
    ich gehe hin
    ich verlange
    ich ziele
    ich bereise
    ich bewerbe
    ich erbitte
    ich ergreife
    ich beanspruche
    ich begehre
    ich entnehme
    ich erstrebe
    ich ersuche
    ich gehe los
    ich gebe nach
    ich schlage
    ich strebe

  29. Der Typ outet sich immer mehr als gewaltiger Hohlkörper mit Schlüpfchen. Was für Pfeifen haben diesen Edelignoranten und Islamkuschler eigentlich gewählt?

  30. @ Drohnenpilot 17. November 2017 at 13:30

    Der Brandanschlag scheint gemäß Videoeinblendung von 2016 zu sein.

    Trotzdem heftige Bilder.
    Der Attentäter steht ja gut in Flammen, dürfte er nicht überlebt haben.

  31. Das Modell dieser dubiosen Figur, welcher ergaunerte Steuergelder an Moslems verteilt, ist eine Konstruktion zulasten Dritter.
    Den Nachbargemeinden wird Steueraufkommen durch Steuerdumping entzogen. Sozusagen eine Modifikation der Panama- und Paradise-Paper-Mechanismus auf Monheim-Verhältnisse heruntergebrochen.

    Adressat ist nicht der Provinz-Hansel in Monheim, sondern Merkel-Intimus Laschet, in dessen Bundesland solche bizarren Ausprägungen möglich sind.

  32. Degeneration und Dekadenz der selbsternannten „Eliten“!
    .
    Das war in der Geschichte schon immer so.. Wenn es einer Klasse oder Schicht zu gut geht, dann setzt einen Dekadenz oder Degeneration ein bis hin zur Selbstzerstörung!
    .
    Monheim geht’s wohl ganz gut wie man hört und somit ist das das Anfangsstadium der Dekadenz.
    .
    Zimmermann kann es kaum erwarten bis in Monheim die Scharia herrscht und die moslemischen Baukräne ihre Arbeit aufnehmen.
    .
    .
    So funktioniert Islamisierung:
    .
    „Wenn das Kamel erstmal seine Nase in das Zelt gesteckt hat,
    wird sein Körper bald folgen……

    .
    (arabisches Sprichwort)

  33. Das Verbreiten faktisch wahrer Meldungen ist also inzwischen rechtsextremistische Weltanschauung? Das kann ja nur die Verbreitung von nachweislichen Lügen die linksextremistischer Weltanschauungen sein!

  34. § 266 StGB (Untreue)

    (1) Wer die ihm durch Gesetz, behördlichen Auftrag oder Rechtsgeschäft eingeräumte Befugnis, über fremdes Vermögen zu verfügen oder einen anderen zu verpflichten, mißbraucht oder die ihm kraft Gesetzes, behördlichen Auftrags, Rechtsgeschäfts oder eines Treueverhältnisses obliegende Pflicht, fremde Vermögensinteressen wahrzunehmen, verletzt und dadurch dem, dessen Vermögensinteressen er zu betreuen hat, Nachteil zufügt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

  35. Es wird dringend Zeit für einen Polit-Eignungsschein (Führerschein klingt irgendwie ….)
    Wenn ich unfähig bin, ein Kfz. zu führen, darf ich auch nicht fahren. Und in der Politik geht es um das Schiksal eines ganzen Volkes (in diesem Fall, um die Bevölkerung einer Stadt)

  36. Marie-Belen 17. November 2017 at 13:48

    Donar von Asgard 17. November 2017 at 13:40
    Wie furchtbar! Was sind das für Wesen!

    Wesen? Das sind in Menschenform gebrachte Fäkalien. Die würde man sogar in der Hölle durch die Kanalisation entsorgen.

  37. Marie-Belen 17. November 2017 at 13:09

    Was mich freut: Dieser Daniel Zimmermann ist ja noch recht jung, so wird er noch das ganze Unheil, das er in Deutschland mit angerichtet hat, zu spüren bekommen.

    Und es werden viele Leute sein, die ihm dann wieder Fragen stellen werden und ihn zur Rechenschaft ziehen werden.

    Mein Gott, wie kann man nur so blöd sein!
    ———————
    Ich verstehe die Menschen 87% auch nicht. Ich bin kein Moslemhasser, im Gegenteil, verstehe mich mit einigen Türken sehr gut. Mache sogar zum Teil Geschäfte mit denen. Alles gut, alles OK. Ob die Erdogan wählen ist mir auch egal, solange der Anteil dieser Religion nicht die 5% Marke übersteigt. Eines darf man jedoch nicht übersehen und da muss es eine rote Linie geben. Es dürfen nicht zu viele werden, denn dann kommen die Forderungen an uns. Es stimmt auch nicht was Herr Gauland sagt, wenn die, die Mehrheit bekommen…. Mehrheit? 20% Anteil reicht aus das unsere Städte dann mit 50% in fremder Hand wären, was sich auch in ländliche Regionen hinein negativ auswirken würde. Es sind ja nicht alle Türken. Was Abseits der Türkei kommt ist noch viel viel unberechenbarer für uns.

  38. #Dortmunder Bürger

    Dieser TATSACHE bin ich mehr als bewusst. Gerade DESHALB ist es wichtig, die Verbrecher mit Hilfe des StGB zu ENTSORGEN………..;-)

  39. Man muss nur seine Augen ansehen! Das sagt doch schon alles über seinen offensichtlich verwirrten Zustand!

  40. @ Metaspawn 17. November 2017 at 13:43
    fred Forster 17. November 2017 at 13:31
    Zur Demokratie gehört eben auch, daß manchmal krasse Ausreißer (man denke nur an die unsägliche Grüne Roth) …
    —————-
    Als ich Fatima Nichtsnutzia gestern hetzend und fauchend zufällig im Fernsehen gesehen habe, hatte sie einen ganz irren Blick. Hat mich zu der Überzeugung gebracht, dass sie wohl psychische Problem hat. Im Ernst jetzt. Bisher habe ich sie nur im übertragenen Sinne für „verrückt“ gehalten aber da stimmt wohl inzwischen richtig was nicht mehr.
    * * * * *
    Das sind die Drogen. Als ich sehr jung noch als Nebenjob Türsteher war, lernte ich von den Älteren wie man Problempersonal erkennt. Ich kann sofort sagen, ob jemand high ist oder nur besoffen.
    Zu 99% hatte ich bisher Recht. CFR ist voll drauf – Schätze aber eher ans Heroin-Schnüffeln – sehr beliebt bei Promis.

  41. @ Drohnenpilot 17. November 2017 at 13:50
    Sie haben völlig Recht. Wir haben es mit einer Dekadenz und einem völlig wohlstandsverwahrlosten Land zu tuen.
    Es ist wahrlich erschreckend wie ruhig diese (Ur-)Bevölkerung (also die Bio-Deutschen) ihre Enteignung, ihre Entmachtung, ihre Bevormundung und die Preisgabe als Opferlamm hinnimmt.
    Unsere Politiker haben unser Land bereits hoffnungslos verzockt und verspielt.
    Der normale Arbeitnehmer ist nicht mehr in der Lage vernünftige Vorsorge zu treffen!
    Riester-Verträge setzen wirklich allem die Krone auf was man als Enteignung bezeichnen könnte.
    Die Leute begreifen einfach nicht was sich hinter diesen Verträgen verbirgt und welche Daten an die Zentralstelle übermittelt werden!!!!
    Über Lebensversicherungen braucht man an dieser Stelle ja wohl nichts mehr zu sagen.
    Als vor ca. 8 Jahren mein Anbieter das dritte Mal in Folge die Überschussbeteiligung und Verzinsung für meinen Vertrag gesenkt hat, habe ich meine Verträge noch zu einem guten Preis verkauft (nicht gekündigt sondern verkauft!).
    Das war das beste was man zu diesem Zeitpunkt machen konnte, so bekam man wenigsten noch was für seinen Vertrag.
    Das kann man mittlerweile echt vergessen.
    Wenn ich dieses Schauspiel zu den Jamaika-Verhandlungen betrachte, muss ich echt fragen „gehts noch“? Wir gehen jetzt in die Verlängerung der Verlängerung und verlängern dann nochmal??
    Alle unsere Politiker wollen nur eines: sich selbst die Taschen voll stopfen so lange es geht, schön lange am Futtertrog der Steuern sich mästen, schön auf Steuerzahlerskosten mit dem gepanzerten Wagen rum fahren, den Steuermichel noch schön lange verarschen und melken………..
    Ich kann jedem einzelnen nur raten Vorsorge zu treffen. Hiermit ist nicht gemeint schnell noch ne Versicherung abschließen oder das Geld unter die Matratze zu stecken. Ich meine Vorräte bunkern, Sicherheitsvorkehrungen treffen, mit Gleichgesinnten Absprachen treffen, fit halten und trainieren usw.
    Wir gehen auf ganz üble Zeiten zu und unsere Politiker wollen es so!! Angeblich würden beim Familiennachzug nur 50000 Menschen kommen (Aussage der Grünen jetzt aktuell in den Verhandlungen). Spürt hier eigentlich der Schlafmichel noch was? Vor ca. 2Monaten hat das Ferkel offiziell bei einer Tagung der EU nebenbei fallen gelassen, dass in Deutschland 390000 Syrer Anspruch auf Familiennachzug hätten!!!!! Hallo, bitte den letzten Satz nochmal lesen: 390000 Syrer!!! Rechnet man nun 390000 Syrer mit Anspruch mal 5 sind das fast 2Mio syrische Nachzügler!!!! Und bitte beachten: ich habe nur mit 5 Personen gerechnet aber mancher Syrer hat alleine so viele Frauen. Kinder usw. noch nicht mitgerechnet. Und aufpassen: wir haben jetzt nur von Syrern geredet, d. h. wieviele Nafris usw. haben dann ebenfalls Anspruch????? Hier in Deutschland wird es bereits jetzt eng. Wo sollen wir also mit weiteren 5Mio „Neu“-Bürgern hin????
    Die Grünen wollen ums Verrecken den ungebremsten und unbeschränkten Familiennachzug!!
    Aufwachen Leute!! Diese 8%-Partei mit ihren Forderungen (2030 striktes Verbot für alle Verbrennungsmotoren, Abschaltung aller Kohlekraftwerke, unbeschränkter Familiennachzug und(!) ungebremste weitere Aufnahme sogenannter Flüchtlinge, usw. usw.) schafft Deutschland in weniger als der kommenden Legislaturperiode ab!!
    Sorry Leute aber das musste ich mal loswerden……..

  42. Polit222UN 17. November 2017 at 14:18
    Gerade DESHALB ist es wichtig, die Verbrecher mit Hilfe des StGB zu ENTSORGEN………..;-)

    Dann wünsche ich viel Erfolg bei der Suche nach gesetzestreuen Staatsanwälten und Richtern. 😉

  43. Wer heute sich erdreistet, unangenehmen Journalisten den Journalistenstatus abzuerkennen,
    der erdreistet sich morgen, unangenehmen Menschen die Menschenwürde abzuerkennen.

    Die LinksGrünen sind die Menschenfeinde des 21. Jahrhunderts.

  44. SgH Zimmermann,

    ist Ihnen bekannt, dass die Islamfunktionäre in Deutschland die Freihtl.-Demokrat. Grundordnung abschaffen wollen, dass sich die rechtsfaschistischen GRAUEN WÖLFE in den Moscheen hierzulande Waffenlager schaffen? Die werden auch bei uns bald Jeden, der nicht nach Moslem ausschaut, abknallen, wie 2008 in Mumbay. Und wussten Sie auch, dass es im Islam heißt: „Die Vergewaltigung einer Nichtmuslima ist erlaubt“ (Beweis sind die Silvesternächte), dass ein Grundstück durch einen Moscheenbau zu islamischem Gebiet, das wir Deutsche nicht mehr betreten dürfen, wird? (ARD-Doku über die Kölner Moschee) Mit noch mehr Islam wird dann auch Deutschland zu einem Terrorstaat wie der Iran und Libyen! Selbst die Berliner Schulaufsicht erklärte: „Wir müssen uns langsam überlegen, wie wir die dt. Kinder vor den Türken+Arabern schützen (Buschkowsky). Moslems brüllten uns schon hasserfüllt zu: „Scheiß Deutsche, wir hängen euch alle auf, wenn wir an der Macht sind!“ und „In zehn Jahren werden wir Deutschland übernehmen!“ Mütter berichteten uns, dass ihre acht-jährigen Kinder wg. des Deutschen-feindlichen Terrors ihrer moslem. Mitschüler in Psychotherapie seien! Fallen Sie also nicht auf das Demokratie-und-Toleranz-Säuseln der Funktionäre hinein; die Moslems dürfen uns Nichtmoslems gemäß Koran nämlich über ihre wahren Absichten täuschen; an Verträge mit uns sind sie sogar nur zehn Jahre gebunden: Ein Penzberger SPD-Stadtrat rief nach Allem, das sie mit dem dortigen Moscheenbau und dem Chef-Verhandler, Imam Idriz, erlebt hatten, aus: „Der hat uns be-lo-gen!“ Selbst der CSU-Minister Herrmann konstatierte: „Imam Idriz lügt!“ Und genauso werden aktuell auch die Monheimer Politiker von den Moslems getäuscht! Ein ehemaliger LMU-Jura-Professor urteilte sogar: „Der Islam ist verfassungswidrig und erfüllt alle Merkmale einer kriminellen, terroristischen Vereinigung!“ Ich bitte Sie daher inständig: Begraben Sie dieses Projekt und verhindern Sie unter allen Umständen die weitere Ausbreitung des Islams! Mit dem Moscheenbau begeben Sie sich in eine Frieden und Sicherheit sowie Existenz bedrohende Gefahr!“ Glauben Sie uns, wir Islamgeger sind keine fremdenfeindlichen Hetzer, sondern wir stießen auf Quellen, die von Staat und Medien nur totgeschwiegen werden. Und: Etwas ist nicht Lüge und Erfindung, nur weil man davon noch Nix hörte und es Einem unglaublich vorkommt!

    MfG

  45. #Dortmunder Buerger

    Es gibt rechtstreue Staatsanwälte und Richter in diesem Land (!) Nicht alle, aber manche……..

    Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.

    Es gibt keine (!) Alternative zum Kampf (!)

  46. Der Jung-Bürgermeister hat seinen Ort voran gebracht, indem er seinen
    Nachbargemeinden die Betriebe durch Vergünstigungen abgeworben hat.
    Wenn er jetzt eine Moschee baut, wirbt er den Nachbarn auch noch die „Goldstücke“ ab.
    Da werden die aber sehr traurig sein.

    Die Monheimer werden bei der nächsten Wahl entscheiden, ob sie das gut finden.
    Also abwarten.

  47. Ich wünsche diesem Idioten eine baldige „Bereicherung“ durch die Anhänger der „Friedensreligion (TM).

  48. #non smoking

    Bei der nächsten „Wahl“ sind längst vollendete Tatsachen geschaffen……inklusive „Geschenk-Moschee“…….

  49. Diese totalitäre Jungwurst hat die Institution der Presse in einer freiheitlichen Demokratie NICHT verstanden (wie übrigens auch ein Großteil der aktuellen Journalunken nicht). „Presse“ findet nicht von Muftis oder Politbüros oder Großmauls oder Fürstens Gnaden statt, sondern kann sich frei konstituieren und schreiben. Für „Presse“ ist auch kein „Presseausweis“ erforderlich, auch wenn er helfen kann. Ihre rechtlichen Schranken bestehen zunächst in den Pressegesetzen der Länder, dann in einer möglichen möglichen Verfassungswidrigkeit, über die aber (NOCH!) nicht ein Fuzzi aus Monheim, sondern das Bundesverfassungsgericht zu befinden hat. Der Typ hat mit der FDGO erhebliche Probleme. Ihm zu Seite stehen die zunehmende Hysterisierung des Landes (u.a. Nahtziwahn und Gender- und Diskriminierungs- und Politgrößenwahn) sowie freiwilliges „Nach-dem-Maul-reden“ von großen Verlagshäusern, die sämtliche Errungenschaften, einst „Pressefreiheit“ genannt, inzwischen unterwandern.

  50. Geht denn der Knabe schon aufs Töpfchen, oder hat der noch die Pampers an?

    Ein eben solch Schlauer, wie die Schneppe in Meck-Pomm, welche die Geschlechter nennen sollte. Und sowas will den Älteren in der Masse lehren, wie das Leben nach seinen parteipolitischen Vorstellungen zu laufen habe.
    Schienbein dick bis an den Hals kommt auch noch, verlaß dich drauf, Bubi!

  51. @ Polit222UN 17. November 2017 at 15:12

    Das ist dann Pech für die Monheimer, aber es sind Wahlberechtigte Bürger,
    die, auf dieser Basisebene, selbst über ihr Wohnumfeld entscheiden.
    Wenn sie dabei unnötige Fehler machen, müssen sie es ja auch ausbaden, oder wegziehen.

    Wenn’s dem Esel zu wohl wird,….

  52. Was für ein geistiger Dünnschiss, Jahrgang 1982, was für ein beschiss…. Jahr aber auch!!!
    Wer nichts wird wird Wirt, hieß es früher mal.
    Gehen zwei Typen nachts eine schmale Gasse entlang, bleiben sie stehen ,sagt der eine: „Kuck mal. Was ist das denn?“ und nimmt den Finger und probiert. Daraufhin meint er: „Das ist SCHEIßE!“ Probiert der andre und sagt: „Jo, hast recht, das ist Scheiße! Nur gut das wir nicht rein getreten sind.“

  53. Das ist fast so ähnlich wie in Hagen:

    Die städtische Immobiliengesellschaft hat Waldgrundstücke
    an die Caritas verschleudert (ca. 0,30 € je qm), damit in dem
    städtischen Wald eine Erweiterung der Drogenklinik für Junkies
    gebaut werden kann.
    Sobald der Flächennutzungsplan geändert wurde und aus den
    Waldgrundstücken Bauland wird, gibt es einen Junkie-Knast
    mit 5 m hohen Glaswänden mittem im Wald in Hagen.

    Manche Lokalpolitiker und Verwaltungs-Sesselpupser (auch
    Systemhuren genannt) gehören geteert und gefedert für
    solche Aktionen.

  54. Mit diesem Menschen zu diskutieren oder zu sprechen hat keinen Zweck weil der ein Gehirn eines einjährigen Kindes hat. Weltfremd und absolut nicht therapierbar. Denn würde ich jagen das er die Schlappen verliert.
    Und die Monheimer werden von so einem Jüngling verarscht auf Teufel kommt raus. He, merkt ihr noch was ?

  55. Marie-Belen 17. November 2017 at 13:13

    Heisenberg73 17. November 2017 at 13:00

    Peto ist Latein und bedeutet „Ich verblöde“.
    ************************************

    Sehr frei übersetzt! Macht aber Sinn! ?

    (peto: ich frage)

    “““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““‘

    = ich beanspruche, ich begehre, u.ä.

  56. „Hat der Bürgermeister von Monheim seinen Verstand verloren?“

    Ist die Frage, ob er je welchen besaß. Ich würde beträchtliche Zweifel daran anmelden.

  57. Das ist eine seltsame Antwort des Bürgermeisters, der selbst eine rechtsextremistische Ideologie unterstützt. Der Hellste scheint er entweder nicht zu sein, oder die Schenkungen sind das Resultat von Drohungen gegen ihn.

  58. In den Ämtern läuft eigentlich nicht mehr viel. Die Strukturen sind längst da und es wird nur noch vor sich hin verwaltet.
    Wer etwas drauf hat, geht in die Industrie und bleibt dort. Der umgekehrte Weg scheitert ja meistens recht spektakulär.
    In die Amtsstuben verirren sich dann ganz merkwürdige Gestalten, wie übrigens in die Politik generell, wenn man aktuell die Jamaika-Sondierer mit ihren abstrusen Forderungen (z.B. Familiennachzug trotz Wohnungsnotstand) so sieht.
    Bei den Sondierungen werden schwerpunktmäßig Themen weit über die kommende Legislaturperiode hinaus behandelt, was wohl nur zur Ablenkung dient, denn später wird man die aktuellen Möchtegern-Weichensteller hoffentlich schnell vergessen haben, wenn der Schaden nicht allzu groß ausfällt.

  59. Bravo Christian (Islam go home)
    am liebsten würde man dem BM so richtig die Hosen verbal runterlassen, das juckt geradezu in den Fingern.
    Aber sachlich zu bleiben und schlicht die Fakten zu schreiben ist immer noch das allerbeste.
    Man darf zwar nicht davon ausgehen, dass der BM damit eine Kehrtwende macht, aber jede Mail, die ohne Beleidigung auskommt, stattdessen mit Tatsachen punktet, könnte unbewusst selbst dieses Spatzenhirn zum Nachdenken zwingen.
    So eine Mail wird zwar kopfschüttelnd verworfen, aber sie wirkt unbewusst.
    Vor dem Einwchlafen wird diese Mail in seinem Kopf rumspuken, sie wird ihn quälen, jedenfalls ist die Chance recht hoch.

    Habe vor Jahren mal Bischof Schöneborn eine solche Mail geschrieben und dachte, das käme eh nie an.
    Aber vielleicht doch.
    Der Bischof hat sich jedenfalls später m.W. islamkritisch geäußert.

  60. OT
    gestern Statement Ferkel
    (habe sie ausnahmsweise zwei Sätze sagen lassen, bevor ich aus schaltete)

    Sie meinte, es sei ein weit verbreitetes Gerücht, dass sich die Parteien kaum unterscheiden.(!!!)
    Dass um Jamaika heiß gestritten würde, sei ein Zeichen dafür, dass das nicht stimmt.

  61. naja, der Typ muss es ja wissen. Heutzutage wird von den dämlichsten Schwachköpfen bestimmt was gut ist und was nicht.

  62. Auch die Stadt Kaufbeuren im Allgäu vergibt ein 5.000 m² großes Grundstück an eine islamische Gemeinde zum Bau einer Moschee.
    Nicht ganz umsonst, jedoch auf Erbpacht, was bedeutet, dass die islamische Gemeinde in einem Zeitraum von 50 bis 99 Jahren lediglich eine kleine Pacht in Höhe von 3 und 5 % des Grundstückswerts bezahlen muss.
    Im Klartext bedeutet dies, dass das Grundstück der islamischen Gemeinde geschenkt wird, denn in 50 Jahren haben die Moslems dieses Land eh schon lange übernommen.
    https://www.youtube.com/watch?v=IK-844xdTC4

  63. Ansonsten, einfach mal anrufen oder auf Band sprechen:

    https://www.monheim.de/service-verwaltung/rathaus/rat-verwaltung/

    Bürgertelefon

    Telefon 02173 951-115

    Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr (sonst Anrufbeantworter)

    Bürgersprechstunde

    Die Bürgersprechstunde des Bürgermeisters finden jeden Donnerstag nach vorheriger Terminvereinbarung in der Zeit von 15 bis 17 Uhr in Raum 142 im Monheimer Rathaus statt.

    Bitte melden Sie sich vorab telefonisch unter der Nummer 02173 951-800 an.

  64. Dieser Linke verkommene Bürgermeister Zimmermann muß eine Anzeige für derart ungeheuerliche Beschuldigungen erhalten und hat sich vor einem Gericht zu verantworten, denn er vertritt faschistische Ideologien.

  65. Menschen wie dieser Zimmermann haben kein Gewissen, warum sollte also eine sachliche Anfrage ihm schlaflose Nächte bereiten? Ganz im Gegenteil, solche Leute sollten genau so unsachlich angegriffen werden, wie er es selbst mit Andersdenkenden tut, denn eine andere Sprache verstehen Linke geistig Behinderte wie er nicht.

  66. Das Monheimer „Bürschlein“ schreibt:

    Den Texten Ihrer Internetseite entnehme ich, dass Ihr Portal lediglich der Verbreitung rechtsextremistischer Weltanschauungen dient.

    Falsch. Nicht „Jouwatch“ ist extremistisch, sondern ohne Zweifel eine Politik, die Volksvermögen solchen Vereinen wie der türkischen DITIB nachwirft, die von Ankara aus gesteuert werden und nicht nur darum ganze Seiten der Verfassungsschutzberichte zieren. Das extremistische „Bürschlein“, das sich trotz seiner offensichtlichen Unreife zum Bürgermeister hat wählen lassen, möge daher zurücktreten und anderen den Platz freimachen, die begriffen haben, das genau das, was er hier tut, in einem Rechtsstaat, der etwas anderes sein will als nur eine Schimäre, nicht getan werden darf.

    Im Übrigen hat alles das mit einem Gewähren von „Religionsfreiheit“ nichts zu tun, zumal eine uneingeschränkte, „absolute“(d. h. über allen anderen Rechten und Pflichten stehende) vermeintliche „Religionsfreiheit“ im GG nirgendwo postuliert wird. Der Mann ist also auch noch rechtlich gesehen vollkommen unterbelichtet.

  67. Was müssen sich die Ditib Musels über die Grundstückschenkung doch ins Fäustchen lachen. Nun wissen sie was für ein Depp der Typ ist.

  68. Mal abgesehen von Linksverdreht: er wurde mit absoluter Mehrheit gewählt. Ist nun mal Demokratie.
    Die Bürger kriegen halt das, was sie wählen.
    Genau so, wie die 87% Systemparteien-Wähler.
    Bis in den Untergang laufen die Lemminge dem Leittier hinterher.

  69. Tom62 17. November 2017 at 19:22

    Das Monheimer „Bürschlein“ schreibt (…) zumal eine uneingeschränkte, „absolute“(d. h. über allen anderen Rechten und Pflichten stehende) vermeintliche „Religionsfreiheit“ im GG nirgendwo postuliert wird. Der Mann ist also auch noch rechtlich gesehen vollkommen unterbelichtet.

    Genau. Stichwort Schranken des GG, zu denen es ausdrücklich und ausschließlich NUR zum Religionsbegriff zu Art. 4 GG Teile aus der Weimarer Reichsverfassung (die ganz und gar nicht „versagt“ hat, sondern genauso rabulistisch ignoriert wurde wie heute das GG) mit aufgenommen hat. Sie stehen im Anhang, sind Art. 136 – 141.

  70. Und was rechtsextrem ist, bestimmt der Bürgermeister?

    In einem Rechtsstaat ist das die Sache einer unanabhängigen Justiz.

    Ach so, Rechtsstaat…
    Der ist ja irgendwie auch rechtsextrem, gell, Herr Bürgermeister?

  71. Der Sinn des Bürgermeisters ist auf seine Wiederwahl unter Berücksichtigung tatsächlicher oder erwarteter demokrafischer Entwiklung, der Besoldungsgruppe B6 sowie der Eiwohnerzahl größer 40000 gerichtet, denke ich.

  72. Das Beste an JOUWATCH waren die ALEPPO BILDER!!!
    PARTY SCENE IN ALEPPO!!! Wer hätte das gedacht!
    Die feiern da in den Straßencafés! So wie in Kuba im Urlaub!
    DANKE YOUWACH!

    YOUWACH macht wach!
    YOUWACH übernimmt die Wahrheit während die ALTMEDIEN die Mär vom Syrien Krieg
    aufrechterhalten und andere Märchen verbreiten!

    Kein Wunder, dass der Bürgermeister Zimmermann rotiert!
    Jetzt hat Herr Zimmermann seine Orientierung verloren!
    Die Realität trifft ihn wie ein Schlag!

  73. Monheim ist so eine Gutmenschenverseuchte Gemeide, Unglaublich.
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/langenfeld/fachvortraege-zur-fluechtlingshilfe-aid-1.7208331

    „Traumatische Erfahrungen verstehen lernen – im Kontext von Krieg, Flucht und Vertreibung. Die Diplom-Psychologin Gisela Zurek vermittelt Informationen, um traumatische Erfahrungen von Menschen zu verstehen, die Krieg, Flucht und Vertreibung erlitten haben. Ein Einblick in Interventionsstrategien und stabilisierende Techniken ergänzen die Fortbildung. Fragen und Diskussion sind erwünscht.

  74. jeanette 17. November 2017 at 21:39

    „Das Beste an JOUWATCH waren die ALEPPO BILDER!!!
    PARTY SCENE IN ALEPPO!!! Wer hätte das gedacht!
    Die feiern da in den Straßencafés! So wie in Kuba im Urlaub!
    DANKE YOUWACH!“
    Ja und 2 Tage später gibt es wieder Meldungen aus Aleppo das wieder ein Markt bombadiert wurde.

  75. ich2 18. November 2017 at 00:09

    jeanette 17. November 2017 at 21:39

    „Das Beste an JOUWATCH waren die ALEPPO BILDER!!!
    PARTY SCENE IN ALEPPO!!! Wer hätte das gedacht!
    Die feiern da in den Straßencafés! So wie in Kuba im Urlaub!
    DANKE YOUWACH!“
    Ja und 2 Tage später gibt es wieder Meldungen aus Aleppo das wieder ein Markt bombadiert wurde.
    —————————–

    Markt bombardiert? Hier unser Markt wurde auch „bombardiert“ zu Weihnachten in Berlin.
    Da darf hier aber niemand von Krieg reden!
    Syrien ist groß! Nicht überall wird bombardiert!

    Vielleicht haben sie diese Filme auch auf Lager. Wer weiß schon ob das wirklich stimmt mit dem Bombardement. Keiner von uns kann das nachprüfen!

  76. jeanette 18. November 2017 at 00:29

    „Markt bombardiert? Hier unser Markt wurde auch „bombardiert“ zu Weihnachten in Berlin.“
    Ist aber schon lännger her das dort Flugzeuge sprengmittel haben fallen lassen.
    “ Syrien ist groß! Nicht überall wird bombardiert!“
    Nur in den Vororten von Aleppo ist ja so sicher!
    „Vielleicht haben sie diese Filme auch auf Lager. Wer weiß schon ob das wirklich stimmt mit dem Bombardement. Keiner von uns kann das nachprüfen!“
    Ist genau so wie die Meldung von Journalistenwatch, Wer als Pressesprecher einer Partei gearbeitet hat ist meiner Meinung als Journalist verbrannt.

  77. Wenn Herr Zimmermann die Gewerbesteuer drastisch senkt, dann werden sich natürlich viele Firmen in Monheim angesiedelt haben. Die MASSE wird die notwendigen Einnahmen bringen. Aber, was ist mit den anderen Städten? Dort dürfte es an allen Ecken und Enden fehlen? Interessiert das Herrn Zimmermann? Offenkundig nicht! Würden nun alle Städte im Umfeld von Monheim diese Steuer ebenfalls drastisch senken und gar unterbieten, dann wäre Herr Zimmermann schnell in den A…… gekniffen. Der Wettbewerb „wer verlangt die niedrigsten Steuern“ geht nie gut aus. Man schaue in die EU.
    Weiter stellt sich die Frage, wie kann ein Bürgermeister 845.000 Steuergelder verschenken? Geht´s noch? Wäre ich Bürger dieser Stadt, ich würde den anzeigen!

  78. Solche heldenhaft systemkonformen Typen wie Bürgermeister Daniel Zimmermann bildeten und bilden das Rückgrat totalitärer Systeme.

  79. Super Geschäftsmodell

    Die Bürgermeister saugt durch NULL-Gewerbesteuern die ganzen Firmen aus der Umgebung an (umliegenden Gemeinden gehen Pleite)
    Dann siedelt er von dem Geld die Islamischen an, welche ihn dann wiederum wählen.

    Das Problem: Was sollen die NRW-Bürger denn wählen?
    SPD?
    FDP?
    Pretzell-AfD?
    Wasserstraßen-CDU?
    oder gar die Öko-Nazis?

Comments are closed.