Moishe und die deutsche Gründlichkeit

Moishe und die deutsche Gründlichkeit

Moishe und die deutsche Gründlichkeit
© 2009 by Daniel Haw

Daniel HawDaniel Haw ist Dramatiker, Maler, Komponist, Regisseur und Leiter des jüdischen Theaters Schachars in Hamburg. Nach einer graphischen und künstlerischen Ausbildung studierte der 49-Jährige in Kalifornien Schauspiel und Regie. Haw, Vater der jüdischen Comicfigur Moishe Hundesohn, veröffentlicht seine Cartoons jeden Freitag exklusiv auf PI.

» Alle Moishe-Cartoons auf PI

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

15 KOMMENTARE

  1. So in der Art sollte man es doch eigentlich machen! Dann würde sich die ganze Problematik in Luft auflösen!

  2. Orolon: So sollte man das machen, aber es wird so nicht gemacht. Unsere Gutis lieben die Taliban und ihre grausamen Verbrechen.

  3. KOMMENTAR des Muselkollaborateurs EBERHARD SEIDEL bei der TAZ:

    Seit nunmehr fünf Jahren wird das Lied der gescheiterten Integration gesungen. Ralph Giordano, Seyran Ates, Necla Kelek und Henryk M. Broder trällern es, ebenso die FAZ und die taz.

    http://www.taz.de/1/debatte/kommentar/artikel/1/verfall-der-oeffentlichkeit/

    Jetzt ist also auch schon die TAZ zu rechts – weil sie über Ehrenmord und Zwangsheirat berichtet! :mrgreen: 😈 😆

    Richtig liegt Eberhard Seidel allerdings mit folgender Aussage:

    Weniger Verständnis haben viele Deutsche für die Gleichbehandlung von Migranten, Homosexuellen oder Andersgläubigen. Maßnahmen auf politischer und insbesondere auf gesetzlicher Ebene werden abgelehnt.

    Wichtig: Die Multikulti-Verbrecher verstehen unter dem Begriff „Gleichbehandlung“ nicht Gleichbehandlung, sondern Privilegierung.
    Und Privilegierung von „Migranten“ (also Musels), Homosexuellen und Andersgläubigen (gemeint sind auch hier Musels) lehne ich strikt ab.

  4. …ach ja,
    – schön wär´s , – aber ….

    Steinmeier zufolge deutet nichts darauf hin, dass die Frau ermordet worden ist. Sie sei vielmehr an den Strapazen des Provinzratens gestorben .
    Kabul spricht von Herzinfarkt…

    🙄

  5. Supper Moishe!

    Unsere Soldaten allerdings machen sich nur lächerlich da unten! Selbst das Werfen von Wattebäuschen ist streng untersagt, da Kriegsverbrechen.

  6. Eine Anklage gegen Volksvertreter und Parteien, die in ihrer Naivität fahrlässig Menschenleben aufs Spiel setzen, indem sie Schwäche und Toleranz gegenüber einer intoleranten Ideologie zeigen.

    Heute Satire, morgen droht europäischen Gegnern des Islam Verfolgung und Schlimmeres. Die Hatz, in Form verlogener rechts-radikaler Anschuldigungen, gegen das bürgerliche Lager in Deutschland, ist ein Versuch die Meinungsfreiheit zu ersticken.

    Die Welt hat Hitler und die Nazis überstanden, sie wird auch den Islam überstehen !!!

  7. Der spontane Kommentar meiner unpolitischen Freundin:

    Der Mann (Daniel Haw) ist gut !

  8. Ist es nicht herrlich… die Freiheit in der wir uns heute befinden, jüdische Schriftsteller und Künstler können alles zeigen, alles machen… Ich glaube wir bei PI sind so weit von der braunen Ecke entfernt wie es nur geht.

    Ein Broder oder Giordano beide Juden, haben mein Leben und Denken verändert. Aus tiefster Überzeugung verurteile ich die Nazi verbrechen, nicht aus denselben Gründen wie linke Ideologen. Diese verwenden die traurige Geschichte nur zur eigenen Image pflege, oberflächlich und stümperhaft ist zumeist das Wissen dass diese besitzen.

    Mein Großvater kämpfte auch an der russischen Front, ich kann nur erahnen welches Elend sich dort abgespielt hat… er war immer ein guter Mensch, ein junger Bursche der schwer verwundet und traumatisiert wurde. Doch auch wenn er ein SS-Mann im KZ gewesen wäre so würde ich mich nicht schuldig fühlen. Denn man kann die Jugend nicht für die Verbrechen von damals verantwortlich machen, doch linke Parteien und Ideologen tun dies trotzdem.

    Deutschland würde gut daran tun sein Erbe endlich voll und ganz zu akzeptieren. Ohne schlechtes Gewissen für die Jugend und mit geschärften Blick für das Unrecht in der Gegenwart. Wir müssen nicht für die ganze Welt Moralhüter spielen. Es reicht wenn wir die sichtbaren Missstände in Schulen und Parallelgesellschaften beheben.

    Zum Cartoon, freue mich immer wieder wenn ich ihn nach einer harten Woche lese.

  9. Hundesohn, Staatssekretär in der deutschen Hundehütte mit einem weißhaarigen Rehpinscher als Resident.

    Moishele, einfach toll wie immer.

    Gründlicher geht´s nicht. Das sitzt.

Comments are closed.