hinterhofEs ist ein Fall, der selbst hart gesottene Polizisten erschaudern lässt. In Harburg ist ein 14 Jahre altes Mädchen in einer Wohnung missbraucht und anschließend nur leicht bekleidet bei eisiger Kälte auf einen Hinterhof geworfen worden. Die Jugendliche ist fast erfroren. Drei der Beteiligten sitzen in Untersuchungshaft. Einer ist erst 14 Jahre alt. Ihnen wird unter anderem versuchter Mord vorgeworfen.

Die Tat hat sich bereits am 11. Fe­bruar ereignet. Nach Informationen des Abendblatts lebt die 14-Jährige in der Obhut der Behörde in einer Jugendwohnung. Am Tag der Tat war sie von einer angeblichen Freundin, 16, mit vier jungen Männern in einer Wohnung an der Bornemannstraße zusammengebracht worden. Dort wurde Alkohol getrunken. Am Ende soll das 14 Jahre alte Mädchen so betrunken gewesen sein, dass es besinnungslos war.

Was dann passierte, ist mit einer Handykamera festgehalten worden. Drei der vier aus Serbien stammenden Männer fielen über die hilflose Jugendliche her und vergingen sich an ihr. Der Missbrauch wurde, so hieß es, von der Bekannten des Opfers gefilmt. Dann wurde die immer noch besinnungslose 14-Jährige auf den Hinterhof gebracht und dort abgelegt. Zu der Zeit, so zeigt es die Temperaturkurve für den Februar an, herrschten den ganzen Tag über Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt. Das Mädchen wurde rechtzeitig gefunden und kam mit Unterkühlung ins Krankenhaus. Ihr Zustand soll lebensbedrohlich gewesen sein.

(Quelle: Hamburger Abendblatt / Foto: Symbolbild)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

133 KOMMENTARE

  1. aus Serbien stammend?….nette Umschreibung für „über Serbien eingereist“!

    Verheimlicher- und Lückenmedien wissen läängst, wer diese Bereicherer sind!

    Bitte alle Opfer der Bereicherer vor dem Wohnhaus der Bereicherungs- und Schleuserkönigin einfinden, da deren Gäste nichts haben, wird sie Euch Euer Schmerzensgeld zahlen!

  2. Geheimdienst warnt:

    „Österreich wird zur riesigen Asyl-Wartezone“
    „Im Sommer könnten 500.000 Flüchtlinge hier festsitzen“

    Und aufgrund der bisherigen Erfahrung mit der tatsächlichen Zuwanderungspraktik der deutschen Nachbarn wird in den Krisenstäben befürchtet: „Auch wenn Kanzlerin Angela Merkel sagt, dass sie alle Asylwerber nimmt, lässt Bayern meist nur 3000 pro Tag durch. Das heißt, dass im Sommer dann bis zu 500.000 Flüchtlinge gleichzeitig bei uns in Österreich festsitzen würden, wenn sich ihre Kolonnen nach Deutschland stauen. Das wäre nicht zu schaffen.“

    http://www.krone.at/Oesterreich/Oesterreich_wird_zur_riesigen_Asyl-Wartezone-Geheimdienst_warnt_-Story-498461

  3. 3000 Mensche jeden Tag- man stelle sich dass mal vor und dann das “ nur“ davor.- und dass es nur die sind, die über Bayern einreisen.

  4. Aus Serbien? Is schon klar…
    Wenn’s da drum geht, gehört das Kosovo noch zu Serbien und wenn es um politische Sachen geht ist es natürlich ein unabhängiger Staat.

    Warum schreibt die Presse nicht: Kosovo-Albaner vergewaltigen….
    Könnte der etwas über dem Dumfschnitt intelligente Deutsche da vielleicht rauslesen, dass Kosovo-Albaner mehrheitlich muslimisch sind?

  5. Und wieder hielt Merkel den Steigbügel um diese Täter über das Mädchen herfallen zu lassen.
    Aber wer Wolfgang Eggert gelesen hat, „Erst Manhattan – Dann Berlin“, der weiß um die Gründe dieses ganzen Mist’s.
    Eggest, der von den Evangelikalen als Helfer der radikalen Chabadder schreibt, läßt gar keinen anderen Schluß zu, als das wir etliche dieser Subjekte an der Macht haben.
    Gauck, Merkel, von der Leyen, De Misere, alles Evangelikale die sich diesem (Aber) glauben der Chabadter verpflichtet fühlen.
    Lest sein Buch online. Da kostet es nichts. Ihr stößt wirklich so ins Zentrum allen Übels.
    Logischer geht’s nicht.

  6. Ist immer gut, das es noch Online-Portale gibt, die sich nicht scheuen genauere Angaben über die Täter zu machen, danke PI. In gmx wurde das Verschweigen der Nationalitäten mit der Begründung „Verweis auf den Persönlichkeitsschutz“ erklärt. Alle Versuche der restlichen Medien näheres über die Täter zu verschweigen wird nur nix nützen und das ist auch gut. Jeder Bürger, der interessiert alles verfolgt hat was in Deutschland seit Sommer 2015 so abläuft, weiß auch wo er sich wahrheitsgetreue Informationen holen kann – sicher nicht bei den üblichen Medien. Auch wenn die Politiker versuchen, das Volk weiter für dumm zu verkaufen, gelingen wird es ihnen nicht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese, den Einheimischen gegenüber menschenverachtende Politik noch lange Bestand haben wird. Langsam wacht auch der blauäugigste und gutgläubigste Bürger auf. Die einzige Alternative ist wählen gehen und das Kreuzchen bei der AfD machen. Danke PI – macht weiter so

  7. #3 Eurabier (01. Mrz 2016 12:49)
    Wie viele Teddybärenwinker*innen werden dieses Jahr noch zu mobilisieren sein?

    Es werden genug sein, um diesen Wahnsinn fortzusetzen.
    Es passiert immer noch zu wenig, damit es der letzte Deutsche begreift. Ich habe echt keine Hoffnung mehr, dass heißt aber nicht das ich aufgebe.

    http://www.focus.de/politik/videos/soll-deutschland-grenzen-schliessen-frauke-petry-startet-twitter-umfrage-und-bekommt-eindeutige-antwort_id_5324895.html

  8. Solche Meldungen werden wohl in Zukunft täglich zunehmen. Wenn sie wüssten, wen sie da in unser schönes Deutschland ungefiltert und unerkannt eingelassen haben …….. ? Ich meine, wie kann man nur so dämlich sein, und nicht erkennt, welche Entwicklung sich für unseren sozialen Frieden hier mit Horden von sozialunverträglichen Invasoren anbahnt, die mit Sicherheit nichts Gutes im Schilde führen (woher denn auch: Sie haben uns doch nichts zu bieten, sie sprechen nicht einmal Deutsch und ihre eigene Schrift können sie wahrscheinlich ebenso schlecht lesen.).

  9. Hamburg…
    wird wohl eine Fette Bewährungsstrafe rauskommen
    3 monate auf Bewährung und zur Resosalisierung 3 Wochen Segeltörn….
    Alles im Namen des Volkes?

    Das Opfer…Nebensache!!!

  10. Wer heutzutage aus oder über Serbien hierherkommt, ist häufig ein Mohammedaner…

    Daß wir spekulieren müssen, liegt an der vertuschenden Politik, Polizei, Justiz u. devoten Presse.

  11. „Ziemlich beste Freundinnen“ – die eine wird von 4 Kuffnucken vergewaltigt derweil die andere filmt und Regie führt. Aus was für ’nem miesen Stall kamen die beiden denn – das waren doch ganantiert Chantal und Chloé mit ohne Hauptschulabschluss aber umso mehr Lebenserfahrung aus einem total prekären Wohnnlock.

  12. Ich gehe auch davon aus, dass es Moslems waren – nichtsdestotrotz, auch wenn es keine Moslems waren:

    Hamburg? Ist das diese Stadt, in der die lieben Mesnchen (also linken) überwiegen und diese lieber solche Faschos aus dem Islam und von anderswo zu sich lassen, als darüber nachzudenken, dass sie selbst verhungern, wenn wir bösen Menschen (also diejenigen, welche arbeiten gehen) nicht mehr für sie arbeiten gehen?
    Das arme Mädchen wurde durch ganz Hamburg mitvergewaltigt, weil man uns dort als Nazis beschimpft, anstatt Verbrecher zu jagen und Faschos außer Landes zu schaffen.

    Wer den Islam und ähnliche Ideologien hofiert, darf sich nicht Antifaschist nennen.

    Übrigens: ich bin ein Nazi. Die deutsche Logik von heute: Wer Faschismus kritisiert, ist ein Nazi.

    Gute Besserung dem geschändeten Mädchen und ihrer Seele.

  13. Serben? Merkwürding. (Da die bunte Presse immer gern mehr verschweigt als sagt, liegt der muslimische Hund wohl irgendwo dort in der serbischen Wahrheit begraben.)

  14. Mein Tipp:

    Bosniaken – die Tschetschenen des Balkans

    Ungebildet, islamisch verseucht und hochgradig vertiert.

  15. Vier junge Männer… berichtet das Abendblatt. Warum dürfen Männer ständig erwähnt und damit diskriminiert werden? Ich würde politisch korrekt vorschlagen, um Menschen grundsätzlich nicht zu diskriminieren: Vier Lebewesen haben einem vierzehnjährigen Lebewesen Schaden zugefügt.

  16. Obiges Symbolbild ist echt blöde gewählt!

    Heutzutage stehen große Müllcontainer in Hinterhöfen…, man kann schon froh sein, daß das Mädchen nicht in einen solchen geworfen wurde.

    🙁

  17. Das wird eine ganz, ganz Harte Strafe nach sich ziehen.
    Da wird der deutsche Richter mal ganz hart durchgreifen.
    10 Sozialstunden im Altersheim werden es mindestens sein, da kann man sicher sein.

  18. Was ist aus diesem Land geworden?

    Wenn man dann noch den Hass in den Gesichtern der Gluecksritter sieht, die sich den Weg zu unserem Geld mit aller Gewalt freibeissen wollen, die Gewissenlosigkeit, mit der sie Kinder instrumentalisieren um uns weichzukochen

    – da kriegt man furchtbare Angst vor dem was jetzt kommt und einen heiligen Zorn auf die Futtertrog-Bonzen die so etwas zulassen.

  19. @Franco de Silva: Nee, das glaub ich nicht. Die werden beim Bau der nächsten Moschee mithelfen müssen ODER im Kindergarten – je nach Lust und Laune des Trichters und der Maasanwaltschaft.

  20. Frau Merkel wegen Beihilfe zu Mord anklagen !!!!!!

    Leute wacht auf !!! wehrt euch ; alle die jetzt die Möglichkeit haben zu wählen, .. erteilt den Blockparteien einen Denkzettel … ich möchte es krachen sehen am 13.3 !!!!

  21. # 8 schrottmacher

    So ist es. Von einer Serbin weiß ich, dass Kosovo bis vor kurzem jedem Dahergelaufenen einen serbischen (!) Pass ausstellte, weil das Kosovo ja bis vor kurzem noch zu Serbien gehörte. Das haben Tausende Albaner fleißig genutzt. Mittlerweile hat Serbien seine eigenen Pässe geändert und mit biometrischen Merkmalen versehen. DIESE Tür nach Europa ist also zu.

  22. Eine 14 Jährige in der Obhut des Jugendamtes lässt sich so volllaufen
    Auch wenn das überall passieren könnte, ist das ja auch ein Zeichen das die Jugendämter und Erzieher überfordert sind.
    Zu den Deutschen, hilfsbedürftigen Kindern kommen 10.000ende Mufls
    Die sind heillos überfordert

    Die Kaltblütigkeit der Rapefugees zeigt alles
    Die deutsche Frau wird wie ein Stück Vieh benutzt und weggeworfen

    Ich möchte darauf wetten das es Muffl waren die auch betreut wurden

  23. Wenn das Opfer zur Tatzeit bewustlos war, wird es schwer werden, die Täter zu verurteilen; aber vielleicht wir das Handyvideo als Beweismittel zugelassen.

  24. Diese Meldungen sind dank Merkel mittlerweile genauso normal wie Ladendiebstähle oder Auffahrunfälle.

  25. Serben?
    Ne ist klar. Ich lach mich tot!

    Serben werden immer betont. Das erstaunt mich schon seit dem Jugoslawienkrieg.
    Vielleicht Albaner oder Zigeuner mit serbischen Pass.
    Naja, das kommt dabei raus, wenn man Hinz und Kunz einfach die Staatsangehörigkeit gibt.

  26. Wann holen wir unser Land zurueck!

    Solange wir auf POlitiker hoeren wird sich nichts veraendern sondern sich alles nur noch verschlimmern.

    Wir haben Hunderttausende ILLEGALE im Land und die muessen weg, man muss es ihnen so unbequem wie nur moeglich machen!

  27. #23 alles-so-schoen-bunt-hier   (01. Mrz 2016 13:09)  
    # 8 schrottmacher

    So ist es. Von einer Serbin weiß ich, dass Kosovo bis vor kurzem jedem Dahergelaufenen einen serbischen (!) Pass ausstellte, weil das Kosovo ja bis vor kurzem noch zu Serbien gehörte. Das haben Tausende Albaner fleißig genutzt. Mittlerweile hat Serbien seine eigenen Pässe geändert und mit biometrischen Merkmalen versehen. DIESE Tür nach Europa ist also zu.

    Genauso ist es
    Kann ich bestatigen

  28. Da hab ich kein Mitleid!!!!

    DEUTSCHE FRAU BLEIB WEG VON MUSLIM UND „SCHUTZSUCHENDE“

  29. #28 op trt gewesen sein (01. Mrz 2016 13:18)

    Alle Exyugos haben im Schnitt 2 Pässe + manche auch Deutsche

  30. #10 Teufelsbraten (01. Mrz 2016 12:55)
    In gmx wurde das Verschweigen der Nationalitäten mit der Begründung „Verweis auf den Persönlichkeitsschutz“ erklärt.
    ,

    da ich eins meiner MAIL-fächer bei diesem Anbieter habe(n muß) ist mir das ganze vor kurzem genauso aufgefallen.

    Bei NICHTNENNUNG von Straftäter-angaben dort weiß man automatisch= Importkriminalität.

    GMX ist in seinen Nachrichten-Meldungen ausgesprochen links-korrekt.

    Neben den – geschönten- Fakten bekommt man immer einen ordentlichen Meinungsmache-Brei aus den Küchen von PRO-Asyl/klimaschutz/“gegen Nazis/PEGIDA/AFD „(und was sie dafür halten) mitgeliefert.

  31. DANKE, FRAU MERKEL!

    Die werden in der deutschen MIGRANTENBONUS-SCHEISSJUSTiZ höchstwahrscheinlich nur Bewährung bekommen!

  32. „Wir können nicht mehr Ausländer verdauen, daß
    gibt Mord und Totschlag!!“

    Helmut Schmidt auf einer DGBVeranstaltung 1981

  33. Was regt man sich da überhaupt noch auf.
    Massenvergewaltigungen sind doch kein neuzeitliches Phänomen..meist waren die Opfer zumal in allen jemals geführten Kriegen noch
    jünger.
    Hier wurde eine 14j.,die meinte erwachsen genug zu sein,um mit Fremden zu saufen,eines besseren belehrt.
    Auch das,ist nichts neues.
    Diese Erfahrung,werden noch viele machen..leider.
    Es gibt nur ein Mittel dagegen:Kopf einschalten und den Schwanz aus,wenn man mit
    Mädel bzw.Frauen in Freundschaft leben bzw.
    feiern will.
    Gelingt aber auch nur selten

  34. Von den Verbrechern aus Kosovo-Albanien bzw. Bosnistan (vermute ich mal) mal abgesehen liegt hier ein klares Versagen der Jugendbehörde vor, unter dessen Obhut das Mädchen steht.
    Da hat die Aufsichtspflicht versagt, wenn eine 14jährige betrunken um die Häuser zieht.

    Vermutlich kann man das der Behörde kaum vorwerfen: Die sind ja 25 Stunden am Tag mit der Rundumbetreuung der Muffeln beschäftigt…

    Ach was, keine Entschuldigung, in Hamburg hat mal wieder die Jugend- und Sozialbehörde völlig versagt, und die macht, was im Senat verbockt wurde. Es ist eine Drecksstadt, welche mal eine anständige Sturmflut erleben sollte, zwecks Durchspülung und Besinnung auf Tugenden.

  35. Muetter und Vaeter, grossmuetter und Grossvaeter, die immer noch Altparteien waehlen versuendigen sich an ihrem eigen Fleisch und Blut.

    Auf diese Kinder kommt die Hoelle zu wenn die Entwicklung zur bunten Slumgesellschaft nicht sofort gestoppt wird.

  36. Nun weiss ich auch warum die Politiker alle in die Moscheen rennen und irgendwelche Versprechungen machen ….
    Ich schätze mal es sind 2 Millionen Türken in Deutschland die den Deutschen Pass haben ,davon haben 70% die Schnauze genau so voll wie die Deutschen und wollen deshalb die AFD wählen.
    Die Türken mit Deutschem Pass sollen blos nicht abwandern und AFD wählen ,darum buhlen nun alle Parteien.
    Was da für ein Potenzial ist, die Wahlen zu fälschen steht wohl ausser Frage!
    Die ganzen Türkischen „Nichtwähler“ könnten unerkannt zu den Wahlzettel gemischt werden ,
    ohne das die Türken es wissen…
    Ebenso könnte es mit Deutschen Nichtwähler gemacht werden !
    Mit dem Potenzial könnte jede Wahl so manipuliert werden ,daß immer die Partei gewinnt die gewinnen soll , ebenso kann auch gesteuert werden wer mit regieren kann !!

    In dem Sektor liegt in meinen Augen der größte Batzen die Wahlen zu fälschen , das in den Wahllokalen sind dagegen Penuts !
    ca.45 % der Wahlberechtigten sind Nichtwähler,wenn da 10% von beigemischt werden ist die Wahl “ immer “ vorher schon entschieden!
    Na klingelts ?

  37. Rapefugees missbrauchen 14-Jährige
    ———————————-
    Das ist in Hamburg von linkrn in Bürgerschaft und Senat ausdrücklich erlaubt! Fremde im eroberten Land dürfen, was die ehemaligen Einheimischen nicht dürfen. Ist doch klar, oder?
    Das war nach jeder gelungenen Invasion nicht anders. Warum sollte es euren Töchtern anders ergehn als euren Großmüttern?, fragen da die Linken jeglicher Ausprägung.

  38. #9 sportjunkie (01. Mrz 2016 12:55)

    Ich habe das Buch gelesen und mir auch ein Interview mit Wolfgang Eggert auf Youtube zu diesem Thema angesehen.

    Es öffnet die Augen für andere Perspektiven. Diese messianistisch geprägten Strippenzieher agieren im Hintergrund, briefen wichtige Persönlichkeiten fürs politische Tagesgeschäft und haben so Einfluss auf die Geschehnisse in dieser Welt.

  39. WO IST MEIN KOMMENTAR??
    #2

    Warum wird solange gefackelt?
    Kimme, Korn, Schuß, ferig!

  40. Neues aus der Rubrik: „Sie werden für uns Häuser bauen“: Haramburg kann von Ficki-Fickis gar nicht genug bekommen. Afterwissenschaftler sind begeistert:

    Der rot-grüne Senat will mit Hilfe eines wissenschaftlichen Stadtmodells Flächen für Flüchtlingsunterkünfte finden und so der Volksinitative den Wind aus den Segeln nehmen. Wissenschaftlich fundiert werde mit diesem Projekt versucht, eine objektive und sachliche Diskussion auf Grund von Daten zu befördern, heißt es in einer Mitteilung der Hafencity-Universität.

    http://www.abendblatt.de/hamburg/article207108159/Hamburg-sucht-Bauland-fuer-40-000-Fluechtlinge.html

    Das ist reinstes Marxismus-Leninismus-Geschwätz, der als Doktrin ebenfalls betonköpfig zementiert hatte, daß der ML auf wissenschaftlicher Notwendigkeit und „wissenschaftlichen Gesetzmäßigkeiten und Daten“ beruhe. Ließ leider außer Acht, daß sich Menschen in der Realität ganz anders verhalten.

  41. #46 Babieca (01. Mrz 2016 13:42)

    Der Sozialismus ist wahr, weil wissenschaftlich! 🙂

  42. ECFR was established with the support of Open Society Foundations.

    Open Society Foundations (OSF), formerly the Open Society Institute, is an international grantmaking network founded by progressive-liberal business magnate George Soros.

  43. #25 sge

    Ladendiebstähle und Verkehrsunfälle sind nicht so häufig, da die Fluch-linge kaum am Straßenverkehr teilnehmen, Ladendiebstähle durch Flüchtige kaum verfolgt werden.

    Sexuelle Übergriffe sind fast täglich in den Meldungen, vor zwei, drei Jahren ganz selten.

    Mad Mama hat’s geschafft.

  44. Würde man endlich die Menschen, die aus sicheren Herkunftsstaaten kommen konsequent in Abschiebegefängnissen unterbringen, wäre dem Mädchen dieser Horror erspart geblieben. Frau Merkel, sie haben mitvergewaltigt!!!!

  45. Ich war gestern im Leipziger Einkaufstempel „Höfe am Brühl“ und habe dort am hellerlichten Tage eine Vielzahl von Sackhaarfrisuren wandeln sehen. Könnte mir vorstellen, dass die Deutschen seit einem Jahr mehr online kaufen. Ist sicher sicherer.

  46. Polizei jagt brutale Täter
    Schillerstraße: Fünf Männer prügeln auf Disco-Besucher ein

    München – Auf dem Heimweg von einem Disco-Besuch wird ein 20-Jähriger brutal niedergeschlagen. Als er wieder zu sich kommt, fehlen ihm nicht nur ein paar Minuten.

    Wie die Polizei berichtet, war ein 20-jähriger Münchner am vergangenen Samstag nach dem Feiern in einem Club gegen 2 Uhr Morgens gerade auf dem Heimweg, als ihn fünf Männer in der Schillerstraße anpöbelten.

    Einer der fünf Männer kam völlig unvermittelt auf ihn zu und schlug ihm mit der Faust direkt ins Gesicht. Der 20-Jährige ging zu Boden, wo er benommen liegen blieb. Die Gruppe zog weiter. Als der Münchner die Polizei rufen wollte, merkte er beim Griff in die Hosentasche, dass sein Handy wohl geklaut worden war. Passanten organisierten Hilfe, der Rettungsdienst brachte den 20-Jährigen in Krankenhaus, um die Platzwunde an der Lippe zu behandeln.

    Die Münchner Polizei sucht nach fünf jungen Männern laut Beschreibung um die 20 Jahre und von nordafrikanischer oder arabischer Herkunft. Unter der Telefonnummer 089/2910-0 nimmt die Polizei Zeugenhinweise entgegen.

    http://www.merkur.de/lokales/muenchen/zentrum/schillerstrasse-fuenf-maenner-pruegeln-disco-besucher-6170143.html?cmp=defrss

  47. #57 Mjølner (01. Mrz 2016 13:49)

    Ulrike Guérot ist eine der Tentakeln von Soros. Sie verdient ihren Judaslohn u.a. bei Soros‘ „Open Society Initiative for Europe“, wo sie als Senior Associate for Germany rumspringt. Soros unterstützt mit seinen diversen Stiftungen bekanntlich gezielt alles, was westliche Gesellschaften untergräbt.

    https://www.opensocietyfoundations.org/about

  48. Übrigens sind das alles keine Flüchtlinge somdern Invasoren mit dem Auftrag, Europa zu erobern!

  49. #63 Babieca (01. Mrz 2016 13:56)

    Gut zu wissen, war mir bisher nicht bekannt.

    Diese Frau nervt aber schon allein durch Schnellsprechen, was mir jedes Mal den Blutdruck hochjagt. Fürchterlich. Sie hat dafür offenbar sogar eine Atemtechnik entwickelt, da man sie nie Luft holen sieht oder hört……

  50. Aus Serbien stammend. Klar, das waren ganz böse, orthodoxe Christen. Ich wette meinen A… darauf, dass das genau so viel oder so wenig „Serben“ waren wie Senal (türkisch muslimische Form) äh pc Sanel (kroatisch christliche Form) M. aus dem Sandschak, Anhänger der in dieser Region zu 90% vertretenen mondgötzenanbeterischen kosovarischen Minderheit. Die stolzen echten Serben werden es wieder aufklären.

  51. Die deutsche Justiz wird wieder mit gewohnter Härte zuschlagen und die armen verirrten traumatisierten Schäflein auf ein paar Monate Bewährungsstrafe verurteilen. Denn sie wissen nicht, was sie tun und wie man sich hier zu verhalten hat. Ist ja nicht viel passiert, das Mädchen lebt doch noch. Ironie off!

  52. #68 buntstift:
    Und selbst wenn man ihr den Kopf abgeschlagen hätte und als Trophäe durch Hamburg getragen hätte, wie gestern in Moskau geschehen, dann wäre es doch auch nur die bedauerliche Einzeltat eines Drogensüchtigen mit psychotischen Tendenzen, vermutlich schuldunfähig.

    Und wenn sie sie bei lebendigem Leibe verbrannt hätten, dann hätten sie von der Höchststrafe für Jugendliche, noch ohne Erklärung weshalb, ein ganzes Jahr abgezogen bekommen. Alles im Namen des Volkes, versteht sich.

    WAS muss eigentlich passieren, damit so einen Drecksack bzw. so eine Dreckssäckin wirklich mal die volle Härte, aber die volle, des Gesetzes trifft? Das muss so etwas unvorstellbares sein, dass selbst Satan es nicht träumen kann…

  53. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/fluechtlinge-wie-experten-die-kosten-berechnen-a-1079811.html

    So gut wie keine belastbaren Daten

    Denn die Ergebnisse vieler Studien sind stark gespreizt. So sagen die Forscher des IfW Kiel nicht etwa exakt 55 Milliarden Euro an Kosten für das Jahr 2022 voraus, sondern eine Spanne von 19,7 bis 55 Milliarden Euro.

    Auch bei anderen Studien sind die Spannen teils sehr groß.

    Ein Teil der staatlichen Ausgaben fließt also auch jetzt schon in Form von Steuern und Abgaben an den Staat zurück und macht die Nettobelastung für ihn kleiner, als es die Studien nahelegen.

    Dieser Effekt wird umso stärker, je mehr Flüchtlinge eine Arbeit finden. 😆

    .

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/schleswig-holstein-cdu-fuer-schweinefleisch-in-oeffentlichen-kantinen-a-1080002.html

    „Toleranz bedeutet in einer pluralistischen Gesellschaft auch die Anerkennung und Duldung anderer Esskulturen und Lebensweisen“, schreibt die CDU im Antrag, über den zunächst die „Lübecker Nachrichten“ berichtet hatten.

    In den sozialen Medien sorgte die Meldung über eine angebliche Schweinefleisch-Pflicht für Aufsehen. <<

    omg…………..

    http://www.spiegel.de/kultur/kino/oscars-asiatenwitz-von-chris-rock-erntet-kritik-a-1079973.html

    Nun wird ihm selbst Rassismus vorgeworfen.

    have a nice day.

  54. #29 Herschel Krustofski (01. Mrz 2016 13:12)
    Wenn das Opfer zur Tatzeit bewustlos war, wird es schwer werden, die Täter zu verurteilen; aber vielleicht wir das Handyvideo als Beweismittel zugelassen.
    *****
    Was soll diese Laviererei?
    An die Wand mit denen! Fertig!

  55. #35 hansdampf   (01. Mrz 2016 13:20)  
    #28 op trt gewesen sein (01. Mrz 2016 13:18)

    Alle Exyugos haben im Schnitt 2 Pässe + manche auch Deutsche

    Deutsche Pässe, weil Serbien eine Entlassung aus Der serbischen Staatsbürgerschaft nicht erlaubt, deswegen beide Pässe. Das stimmt.

  56. *lol*

    Mal im Ernst, ich bin mir nicht sicher, ob es Gott und den Teufel gibt, aber wenn es sie gibt, dann weiß ich, wer der Teufel, der Gegenspieler, der Antichrist ist: Allah mit seinem Mohamed. Das personifizierte, im Propheten fleischgewordene Böse.

  57. #67 Baerbelchen   (01. Mrz 2016 13:59)  
    Aus Serbien stammend. Klar, das waren ganz böse, orthodoxe Christen. Ich wette meinen A… darauf, dass das genau so viel oder so wenig „Serben“ waren wie Senal (türkisch muslimische Form) äh pc Sanel (kroatisch christliche Form) M. aus dem Sandschak, Anhänger der in dieser Region zu 90% vertretenen mondgötzenanbeterischen kosovarischen Minderheit. Die stolzen echten Serben werden es wieder aufklären.

    Dann sollten die dazu die Namen nennen
    Aber auch dann wüssten nur Insider Bescheid
    Ich kenne keinen serb oder kroat Moslem ,der Z.B. Kristijan heisst 🙂

  58. Was nützt eine ohnehin schon äußerst unwahrscheinliche Namensnennung, wenn sowieso schon erwiesen ist, dass Namen auch schon mal zweckdienlich gefälscht werden? 😉

  59. Die peinliche Halsgerichtsordnung Kaiser Karls V. muß wahrhaft wieder eingeführt werden!

    Damit sich die Sittenstrolche aus aller Welt in unserem deutscher Rumpfstaat genannten Vergewaltigungsfreizeitpark bei der Puffmutter Ferkel auch so richtig wohl fühlen, muß umgehend die peinliche Halsgerichtsordnung Kaiser Karls V. wieder in Kraft gesetzt werden: „So jemand einer unverleumdeten Ehefrau, Witwe oder Jungfrau, mit Gewalt und wider ihren willen, ihre jungfräuliche oder frauliche Ehre nehme, so hat der selbig Übeltäter das Leben verwirkt, und soll auf Anklage der Genötigten in Ausführung der Missetat, einem Räuber gleich mit dem Schwert vom Leben zum Tot gerichtet werden.“ Man merkt wie wenig die deutschen Frauen und Mädchen durch den Sturz des alten Reiches und die Aufrichtung der VS-amerikanischen Fremdherrschaft von den Landfeinden befreit worden sind und welch große Wohltat und Schutz ihnen die vaterländischen Gesetze ehedem gewesen sind. Belegen doch die alten Stammesrechte selbst das Ziehen am Haar einer freien Frau aus Geilheit mit hohen Geldstrafen!

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  60. Um die Täter zu schützen, waren ja kein Deutschen, hat man den Fall erst jetzt öffentlich gemacht. Zwei Kinderschänder haben sich nach Serbien abgesetzt.

  61. Hätten wir wie ich mir wünsche gute Beziehungen zu Rußland, könnten solche Kriminelle für den Rest ihres kümmerlichen Daseins in dieser Dimension in einem Gulag in Sibirien verschwinden.
    Bei Obama auf Guantanamo geht es ja nicht. Er will das Lager seit mindestens 8 Jahren schließen…

  62. Asoziale Lampedusaneger-Asylanten rauben Frau mit Kinderwagen aus. Der irren Kanzlerin sei Dank!

    22-jährige Mutter mit Kinderwagen von Unbekannten attackiert

    Bei einem Spaziergang mit dem Kinderwagen ist eine junge Frau in Eschbach bei Freiburg von zwei Unbekannten angegriffen und beraubt worden.

    Einer der beiden Männer griff nach dem Baby im Kinderwagen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Als die Frau dazwischenging, wurde sie von dem Mann zu Boden gestoßen und mit einem spitzen Gegenstand attackiert. Anschließend stahlen die zwei Männer das Geld aus der Handtasche der Frau. Die 22-Jährige erlitt Schnittverletzungen, das Kind blieb unverletzt. Die beiden Männer konnten den Angaben zufolge erkannt fliehen.

    Die Täter werden wie folgt beschrieben: Haupttäter – Männlich, ca. 1,80 – 1,85 Meter groß, Anfang bis Mitte 30, dunkelhäutig (Schwarzafrikaner), schlanke Statur, Glatze, trug blaue Jeans und schwarze Jacke.

    Mittäter, der sich eher passiv verhalten hat – Männlich, etwa 1,70 Meter groß, ebenfalls Anfang bis Mitte 30, dunkelhäutig (Schwarzafrikaner), schlanke Statur, trug schwarze Wollmütze auf dem Kopf sowie darüber die Kapuze seines schwarzen Pullovers und dunkelblaue Jeans.

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-22-jaehrige-Mutter-mit-Kinderwagen-von-Unbekannten-attackiert-_arid,1082071.html

    🙂

  63. Gegen ein Attentat auf Angela Merkel, hätte ich nichts einzuwenden.

    sic semper tyrannis

  64. Afghanische Freizeit-Bad-Ficki-Fickis vom Sonntag erst mal im Knast. Mal sehen, wie lange.blockquote>

    Da machen sich diese Paviane nix draus. Im doitsche Luxusknast ist das komfortabler als im Hotel bei denen daheim. Warm, fernsehen, es gibt halal. Und onanieren dürfen sie auch.

  65. Nur mal so zum Vergleich:

    Es wurde mal in der Türkei ein 17-Jähriger ein Dreivierteljahr eingesperrt, weil er Petting mit einem nicht-volljährigen Mädchen hatte.

    Das sind die Gesetze im Moslem-Land Türkei.

    (Marco W. wir erinnern uns mit schaudern an dieses Unrechtsurteil)

  66. NICHT DIE ERSTE SEX-ATTACKE

    Tatort Erlebnisbad „Arriba“

    Norderstedt: Immer wieder Arriba

    Es war nicht die erste Sex-Attacke in dem dem Hallenbad in Schleswig-Holstein. Zum zweiten Mal ermittelt die Polizei, weil Mädchen sexuell belästigt wurden.

    Erst im Juni 2014 gab es eine schlimme Sex-Attacke im „Arriba“.

    Eine Gruppe Südländer (17–32) stoppte in einer dunklen Kurve auf der Reifen-Rutsche „Magic Eye“ fünf Schülerinnen (15–17).

    „Wir haben extra eine Gruppe Typen vorgelassen, die uns schon die ganze Zeit angestarrt hatten“, sagte eine der Schülerinnen damals. Doch die Männer hatten einen perfiden Plan. In der Rutsche bremsten sie ihre Reifen, warteten in einer dunklen Kurve auf die Mädchen.

    Die sieben Täter griffen den Mädchen an die Brüste und zwischen die Beine. Eine von ihnen verlor dabei das Bikini-Oberteil.

    Die Rutsche ist überwacht, Kameras zeichneten das Geschehen auf.

    Als die Beamten die Personalien aller Beteiligten aufnahmen und sich die Rutschen-Videos geben ließen, mussten sich die Mädchen von den Tätern aufs Übelste beschimpfen lassen und wurden sogar bedroht.

    http://www.bild.de/regional/hamburg/sexualstraftat/tatort-erlebnisbad-arriba-44760330.bild.html, Bild, 01.03.2016 – 12:52 Uhr

  67. Wenn es dazu dient, Herkunft und Religion der Täter zu verschleiern, gehört das Kosovo für die Lügenmedien immer noch felsenfest zu Serbien. Im Jahr 1999 klatschten dieselben Zeilenschinder noch Beifall, als den Serben von NATO-Flugzeugen die Demokratie auf die Dächer abgeworfen wirde, um jene Provinz von Serbien abzuspalten.

  68. Ja,wer so eine Freundin hat der braucht keine Feindin mehr.
    Die Männer waren eben Notgeil gewesen und finden bestimmt verständnisvolle Richter und Rechtsanwälte die alles genau erklären können. Am besten erst einmal damit vor Gericht beginnen das man eine schwere Jugend hatte und dann sagen man kann sich an nichts mehr erinnern weil man selber Besoffen gewesen war. Billiger wäre es gleich die Abschiebung nach Sibirien und das erspart uns die Rechtsanwalt Kosten.

  69. Zu: #31 op trt gewesen sein (13:14) „Serben?
    Ne ist klar. Ich lach mich tot! 2006 haben alle Menschen zunächst einmal einen serbischen passe bekommen.“

    Ich teile Ihre Zweifel, 2006 wars mit Titos Jugoslawien* zuende. Und alle waren Pass-Serben: auch Bosniaken, Albaner, Roma, Türken u.a., soweit die im Land wohnten. Auch die ungarische Minderheit, aber irgendwie schliesse ich die letzteren für die Tat in Hamburg aus.


    PS: über Tito denke ich inzwischen auch anders als früher, ich glaube solch ein Ethnien-Mix kann man nur als Diktator friedlich halten.

  70. Norderstedt, Am Hallenbad / Festnahme nach sexueller Nötigung/ Vergewaltigung
    29.02.2016 – 16:26

    Bad Segeberg (ots) – Am späten Sonntagnachmittag, den 28.02.16, kam es in Norderstedt zu einer sexuellen Nötigung/ Vergewaltigung in einem Erlebnisbad in der Straße „Am Hallenbad.“ Zwei weibliche Jugendliche (14 und 18 Jahre) aus dem Kreis Bad Segeberg wurden gegen 17.30 Uhr im Rutschbereich von einem Jugendlichen und einem Mann sexuell genötigt. Die Geschädigten wandten sich an das Sicherheitspersonal im Erlebnisbad, die daraufhin die beiden Beschuldigten festhielten und dann die Polizei informierte. Die Polizei nahm die beiden Täter, zwei Flüchtlinge aus Afghanistan im Alter von 14 und 34 Jahren, dann beim Eintreffen im Erlebnisbad vorläufig fest und brachte sie ins Polizeigewahrsam. Nach Abschluss der polizeilichen Erstmaßnahmen werden die beiden Afghanen heute am späten Nachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel dem Haftrichter des Amtsgerichtes Norderstedt vorgeführt. Das Ergebnis wird nachberichet.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/3264445

    Norderstedt, Am Hallenbad / Nachmeldung zu: Festnahme nach sexueller Nötigung/ Vergewaltigung
    29.02.2016 – 20:29

    Bad Segeberg (ots) – Das Ergebnis der Vorführung liegt jetzt vor. Das Amtsgericht Norderstedt hat gegen beide Beschuldigte Haftbefehl wegen des Verdachts der Vergewaltigung (hier dem Beischlaf ähnliche sexuelle Handlungen) erlassen. Der dringende Tatverdacht wurde festgestellt. Haftgründe sind Flucht- und subsidiär Wiederholungsgefahr. Der 14-Jährige wurde bereits der JVA Schleswig, der 34-Jährige wird gleich der JVA Neumünster zugeführt.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/3264553

  71. Danke Frau Merkel! Wieder ein Leben zerstört!

    Aber unser Problem ist ja die „Schande von Clausnitz“, wofür wir uns alle bis ans Lebensende schämen müssen, denn wir Deutsche sind die „Nazis“.

    Wieso sind die Deutschen so doof, dass sie Politiker wählen, die nicht alles dafür tun, dass die Bevölkerung geschützt wird. Weil sie Angst davor haben eine „deutschfreundliche = rechte = Nazi-“ Partei wie die AFD zu wählen.

    Wer jetzt nicht handelt, macht sich schuldig!

  72. Kirchheim (ES): Frau wurde im Teckcenter belästigt (Zeugenaufruf)

    Eine 21-jährige Frau ist am Montagnachmittag im Teckcenter mehrfach von einem stark betrunkenen Mann belästigt worden, der daraufhin die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen musste. Die Heranwachsende befand sich kurz nach 17 Uhr an der Kasse eines Einkaufsladens im Teckcenter, als sie von dem 29-Jährigen körperlich bedrängt wurde. Zudem tippte der aus Sri Lanka stammende Mann der Frau mit dem Finger auf die Schulter und streichelte sie. Sie entzog sich der Bedrängung und ging in ein Tabakgeschäft. Der 29-Jährige folgte ihr jedoch und suchte erneut den Kontakt. Er stellte sich vor sie und rieb sich auffällig am Glied. Durch die kurz danach eintreffenden Beamten des Polizeireviers Kirchheim wurde der Aufdringling festgenommen. Da er sich äußerst aggressiv ihnen gegenüber verhielt und eine bedrohende Haltung einnahm, musste er geschlossen werden. Während des Transports zur Dienststelle versuchte er zudem mehrfach nach den Beamten zu treten und beleidigte die Polizisten.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3265071

  73. Aachen – Einen 64-jährigen aus Polen stammenden Mann konnte die Polizei am Freitagabend gegen 21.15 Uhr in der Pontstraße kurzzeitig festnehmen. Er steht im Verdacht, etwa drei Stunden zuvor eine 65- jährige Frau in einem Geschäft am Kapuzinergraben unsittlich berührt zu haben. Zur Verhinderung weiterer Straftaten blieb er erst einmal im Polizeigewahrsam. Gegen ihn wird nun wegen Beleidigung auf sexueller Basis ermittelt. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11559/3263305

  74. Bocholt – Schülerin sexuell belästigt. Am Samstag war eine 17-jährige Schülerin aus Bocholt gegen 16.30 Uhr mit ihrem Fahrrad auf dem Mussumer Höfgraben unterwegs, als sie durch einen am Straßenrand stehenden Mann angesprochen und um Feuer gebeten wurde. Im weiteren Verlauf, so die 17-Jährige, habe der Mann sie in ein Gespräch verwickelt und sich nach dem Weg zu einer Firma im Industriegebiet erkundigt, bei der er sich angeblich bewerben wollte. Als sie in ihrem Smartphone nach dem Weg suchte, habe sich ihr der Mann von hinten genähert und sie unsittlich berührt. Sie habe ihn daraufhin aufgefordert, dies zu unterlassen. Als der Täter sich ihr erneut nähern wollte, sei sie in Richtung Bocholt davon gefahren. Der Mann sei auf sein Fahrrad gestiegen und ihr noch ein Stück gefolgt. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Ca. 20 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlank, kurze schwarze Haare, verlängerte Koteletten, auffällig kleiner Kopf, Höcker auf der Nase. Er hat ein südländisches äußeres Erscheinungsbild, sprach deutsch ohne Akzent und war bekleidet mit einer hellen Blue-Jeans und einer cremefarbenen hellen Jacke. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/24843/3264406

  75. Itzehoe – Am Sonntagabend hat ein junger Mann in Itzehoe ein Mädchen gegen seinen Willen berührt und zu küssen versucht und ist schließlich unerkannt geflohen. Die Ermittlungen zur Identität des Beschuldigten dauern an. Kurz nach 20.30 Uhr befand sich die Schülerin in der Fehrsstraße in Höhe des Finanzamtes, wo sie auf einen jungen Mann traf, der ihr über ein soziales Netzwerk flüchtig bekannt war. Dieser hat sie plötzlich umarmt, im Brustbereich berührt und zu küssen versucht, worauf die Betroffene sich von ihm abwandte und ihren volljährigen Freund per Telefon zu Hilfe rief. Der 18-Jährige kam sofort mit einem Kumpel zum Ort und nahm die Verfolgung des Täters auf, der zu Fuß über den Gravensteiner Weg und die Nordschleswiger Straße in die Oelixdorfer Straße in Richtung des Fitnesscenters lief. Hier verloren die jungen Männer den Flüchtenden aus den Augen, auch eine Suche der Polizei verlief negativ. Laut Angaben der aus dem Itzehoer Umland stammenden Geschädigten hat es sich bei dem Beschuldigten um einen Anfang 20-jährigen Syrer mit schwarzen Haaren und dunklem, mittellangen Bart gehandelt. Er besaß ein breites Gesicht und trug eine Jacke mit Fellkragen. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52209/3264149

  76. Köln – Sonntagnachmittag kam es zu einem sexuellen Übergriff im Kölner Hauptbahnhof. Eine junge Reisende wurde zunächst durch einen Unbekannten festgehalten, im Gesicht berührt und danach unsittlich angefasst. Er hielt sie im Nacken fest, strich ihr durchs Gesicht und fasste an ihre Brüste. Völlig schockiert rief die Frau die Bundespolizei zur Hilfe,der Tatverdächtige wurde festgenommen. Die eingesetzten Beamten nahmen den 39-jährigen Rumänen fest. Er hatte einen Atemalkoholwert von 2 Promille und bestritt bei der Vernehmung die Tat. Der polizeilich bekannte Mann wird am heutigen Tag dem Haftrichter vorgeführt. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/3264510

  77. Norderstedt – Am späten Sonntagnachmittag, den 28.02.16, kam es in Norderstedt zu einer sexuellen Nötigung/ Vergewaltigung in einem Erlebnisbad in der Straße „Am Hallenbad.“ Zwei weibliche Jugendliche (14 und 18 Jahre) aus dem Kreis Bad Segeberg wurden gegen 17.30 Uhr im Rutschbereich von einem Jugendlichen und einem Mann sexuell genötigt. (…) Die Polizei nahm die beiden Täter, zwei Flüchtlinge aus Afghanistan im Alter von 14 und 34 Jahren, dann beim Eintreffen im Erlebnisbad vorläufig fest und brachte sie ins Polizeigewahrsam. (…) http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/3264445

  78. Schwäbisch Hall: Zwei junge Frauen sexuell belästigt – Als am Sonntagmittag gegen 12.30 Uhr zwei junge Frauen im Alter von 20 und 22 Jahren in der Schenkenseestraße zu Fuß unterwegs gewesen waren, näherte sich ihnen ein auffällig langsam fahrender dunkler Pkw. Der ca. 40-45 jährige Fahrer suchte Blinkkontakt zu den beiden Frauen und fuhr langsam an ihnen vorbei. Dabei konnte erkannt werden, dass der Mann seine Hose heruntergelassen hatte und an seinem Geschlechtsteil manipulierte. Die Polizei Schwäbisch Hall bittet nun unter Tel. 0791/4000 um Hinweise auf den Autofahrer, der ein südländisches Aussehen hatte und mit einem Peugeot Kombi mit Crailsheimer Zulassung unterwegs gewesen war. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/3263454

  79. Vechta – Am 28.02.2016; 02:07 Uhr, kam es in einer Gaststätte in Vechta zu einem sexuellen Übergriff. Eine 24-jährige Frau aus Vechta wurde innerhalb der Gaststätte aus einer Gruppe von mehreren Männern heraus festgehalten und unsittlich berührt. Die junge Frau konnte sich aus eigener Kraft befreien und informierte das Sicherheitspersonal. Mit Eintreffen der eingesetzten Polizeibeamten konnte einer der Verdächtigen festgenommen werden. Hierbei handelt es sich um einen 42-jährigen Ausländer aus Vechta, der seit mehreren Jahren in Vechta aufhältig ist. Im Zuge der sofort aufgenommen Ermittlungen konnten die Identitäten der drei weiteren Tatverdächtigten festgestellt werden. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70090/3263195

  80. Wenn „Verbrechen“ von rechts geschehen, gibt es sofort Lichterketten, Kundgebungen usw.

    Wenn Deutsche Opfer werden passiert nichts (oder wie in Köln im Januar geht die Polizei gegen friedliche Demonstranten hart an).

    Der Bombenanschlag in der Türkei mit deutschen Todesopfern bekam nur kurz Aufmerksamkeit in der Presse, Clausnitz dagegen wird noch in Wochen erwähnt werden.

    Als Frau habe ich Angst. Kaum ins Auto eingestiegen verriegel ich es, Geld abholen erledige ich nur noch tagsüber, wenn ich zu Fuß/mit dem Fahrrad unterwegs bin beobachte ich mein Umfeld aufmerksam.

    Auch hier im Norden werden die Mengen der Invasoren mehr, sie treten immer in Gruppen auf. Gut genährt, gut gekleidet, sehr selbstbeusst.

  81. Und wenn schon einmal einer öffentlich davor warnt :

    „Nach Kritik an seinen Äußerungen über Muslime hat sich der Vorsitzende des Philologenverbandes Sachsen-Anhalt entschuldigt. Er habe niemals die Absicht gehabt, „Menschen anderer Religionen, Nationen und Kulturen zu diffamieren, Ängste zu schüren, nationalistische Klischees zu bedienen oder zu pauschalisieren“, erklärt Verbandschef Jürgen Mannke auf der Webseite des Landesverbandes. „Die Wortwahl einiger Passagen sehe ich im Nachhinein als unglücklich und missverständlich gewählt.“ Dafür wolle er sich entschuldigen.
    Hintergrund ist ein von Mannke unterzeichneter Artikel in der aktuellen Verbandszeitschrift, in dem deutsche Mädchen vor Sex mit muslimischen Männern gewarnt werden. Diese kämen „nicht immer mit den ehrlichsten Absichten“, heißt es in dem Text. Dabei wird auf Berichte „in Gesprächen mit Bekannten“ über eine Zunahme sexueller Belästigungen verwiesen. In dem Verband organisierte Lehrer werden weiter aufgefordert, Mädchen vor einem „oberflächlichen sexuellen Abenteuer“ mit muslimischen Männern zu warnen. “

    , muss der sich ganz schnell dafür entschuldigen.Bedauerlich für die Kinder !

  82. (VS-Villingen) Exhibitionist – Polizei sucht Zeugen

    Gegenüber einer 18-jährigen Fußgängerin hat sich ein Exhibitionist am Montag, kurz vor 13 Uhr, in der Friedrichstraße entblößt und an seinem Geschlechtsteil manipuliert. Bei dem Täter soll es sich um einen circa 25-28 Jahre alten, circa 170-175 cm großen Mann mit dunklem Teint und kurzen dunkelbraunen Haaren handeln. Vermutlich trug er eine schwarze Jogginghose und war auch sonst sportlich und dunkel gekleidet. Der junge Mann entfernte sich anschließend in Richtung Hauptbahnhof.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110978/3265510

  83. (Donaueschingen) Zwei Verletzte Personen nach Auseinandersetzung in der Flüchtlingsunterkunft

    In der Flüchtlingsunterkunft sind am Montagabend, gegen 19 Uhr, zwei Personen verletzt worden und mussten mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden. In der Cafeteria kam es zunächst zu Beleidigungen unter mehreren Bewohnern, die in einem handfesten Gemenge endeten. Während der tätlichen Auseinandersetzung der 5-köpfigen Personengruppe, wurde einer Schwangeren ein Fausthieb in den Bauch versetzt. Sie musste zur Beobachtung ins Krankenhaus verbracht werden. Einer der männlichen Kontrahenten musste mit Blutergüssen und Kratzwunden im Krankenhaus ärztlich behandelt werden. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen der begangenen Körperverletzungen eingeleitet.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110978/3265510

  84. Auf fast allen Nachrichtenportalen wird die Identität der Täter verschwiegen.
    LÜGENPRESSE!!

  85. Servus@alle,
    was für A-löcher!
    Bei meinem ersten Versuch das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg zu machen „veranstaltete“ ich 2005 hier wo ich wohne eine kleine spontane Feier mit meinen Mitschülern.
    Eine Klassenkameradin war sehr schnell hacken dicht und hat sich auf mein Bett gelegt zum schlafen,wißt ihr was ich gemacht habe als die Feier vorbei war und alle Gäste bis auf „sie“ gegangen waren?
    Ich habe sie aufgeweckt und nachhause gefahren!
    Warum?
    Weil ich kein so verdammtes A-loch bin wie dieses ISlamIS Pack!
    Mein Verhalten ist ganz normal gewesen,daß was dieser Abschaum gemacht hat gehört betraft……aber nicht durch Sozialstunden…..!

  86. Bundespolizei-Chef Dieter Romann sagte „Bild“: „Die Bundespolizei könnte nicht einreiseberechtigte Drittstaatsangehörige trotz Asylgesuch an der Grenze zu Österreich in diesen sichereren Mitgliedstaat der EU zurückweisen. Eine solche rein politische Entscheidung wäre rechtlich auch nicht zu beanstanden.“

    und:

    „Dass die Bundespolizei das tatsächlich auch könnte, haben wir zuletzt Mitte 2015 gezeigt anlässlich der wochenlangen Grenzkontrollen beim G7-Gipfel in Elmau. Auch hier wurden nicht einreiseberechtigte Drittstaatsangehörige trotz Asylgesuch nach Österreich zurückgewiesen. Im Übrigen sogar mit Zustimmung Österreichs auf der Grundlage entsprechender völkerrechtlicher Verträge.“

    Das ist genau das, was die ??AfD? seit Langem fordert: Rückkehr zu Sicherheit, Ordnung und unserem Rechtsstaat!

    Es ist Zeit für Veränderungen! Zeit für die AfD! Wählen Sie am 13.3.2016 die AfD!

  87. Kann mir nicht vorstellen, dass die Aktivitäten der Rapefugees noch lange widerstndslos hingenommen werden.

    Schon die alten Germanen verteidigten ihre Siedlungen und natürlich auch ihre Frauen vor räuberischen Invasoren und eindringenden Kämpfern.

    Es wird Zeit das die von linksgrünen deformierte Jugend sich wieder gerade biegt und mit Haltung und widerstandswillen einschreitet, wenn Frauen solch schreckliches Unheil droht.

    Wo bleibt unser Staat mit seinem Gewaltmonopol, wenn es darum geht ein abschreckendes Signal an diese Rapefugee-Horden zu setzen?

    Das kann doch nicht zum Alltag werden, nur weil wir von einer realitätsentückten Kanzelrin „regiert“ werden, die all diese Leute in unser Land hinein lässt.

  88. Nicht schlimm so was aus Sicht er Medien, denn Bedauern hört man keins. Schlimm ist Clausnitz. Da wird dann Tag und Nacht berichtet, wenn sich die Einwohner dort gegen genau solche Menschen, – wir erinnern und an den ebenfalls jugendlichen Invasor, der noch im Bus sitzend die Clausnitzer durch seine Provokationen erst so richtig in Fahrt gebracht hat -, einfach nur wehren. Harburg zeigt jetzt, wie es weitergeht. Vermutlich auch bald in Clausnitz. Also passt auf die jungen Mädchen auf Cluasnitzer. Im Übrigen habt ihr alles richtig gemacht.

  89. Die Lügenpresse machte aus dieser von Ausländern verübten Mehrfach- Vergewaltigung eine Teenagervergewaltigung!

    Ganz nach dem Motto – sind ja junge Leute und geistig wohl noch nicht gereift!

  90. Bei solchen Schwerverbrechen gibt es keine Propaganda-Kampagne wie beim „Reisegenuss“. Die Medien sind verkommene Komplizen der islamischen Schwerverbrecher.

  91. Erlebnisbad „Arriba“Norderstedt: Zwei Flüchtlinge sollen Mädchen vergewaltigt haben
    „In Norderstedt bei Hamburg haben Männer ein 14-jähriges und ein 18-jähriges Mädchen in einem Erlebnisbad belästigt. Die Polizei ermittelt jetzt wegen sexueller Nötigung und Vergewaltigung gegen einen 14-Jährigen und einen 34-Jährigen. Die Polizei nahm die beiden Täter noch im Schwimmbad fest und ermittelt nun wegen Vergewaltigung. Die beiden Männer im Alter von 14 und 34 Jahren sind laut Polizeiangaben zwei Flüchtlinge aus Afghanistan.“
    http://www.focus.de/regional/schleswig-holstein/erlebnisbad-arriba-norderstedt-fluechtlinge-sollen-maedchen-vergewaltigt-haben_id_5323929.html

  92. Habe den Bericht über die Vergewaltigung des Kindes gerade auf web.de gelesen. Dort steht kein Wort über die Herkunft der Täter, sondern nur ein Interview mit einer Psychotherapeutin für Jugendliche mit Erklärungssuche: „Was macht Kinder und Jugendliche zu Straftätern?“ Gründe um diese Tat runterzuspielen und zu relativieren findet die Frau reichlich: schlechtes Elternhaus, schlechte Bildung, Gruppenzwang, natürlich auch Alkohol und selbst ein ungenügend ausgebildetes Gehirn wird als Erklärung genannt. Und dass das Mädchen nach der Tat leicht bekleidet bei niedrigen Temperaturen im Hinterhof „entsorgt “ wurde, sei vermutlich eine „Panikreaktion“ der Täter gewesen. Unfassbar sowas zu lesen.

    http://web.de/magazine/wissen/vergewaltigung-hamburg-treibt-jugendliche-kinder-straftat-31388856

  93. Es geht wieder los:
    Hier eingedrungene “ Bereicherer“ vergewaltigen ein
    deutsches Mädchen auf das Bestialischste und unsere
    „Politicall correctness- Medien“, hier RTL um 18.45 h, verheimlichen bei ihren Meldungen im TV die Herkunft dieser Schweine.
    Köln liegt ja auch schon so lange zurück!

  94. Der Rhein muß wie immer unbedingt von uns Deutschen verteidigt werden!

    Wahrlich nicht grundlos handelt eines unserer drei Vaterlandslieder von der Wacht am Rhein oder um es mit unserem großem vaterländischen Dichter Ernst Moritz Arndt zu sagen: „ihr sehet das Land, das euch an die herrlichsten Arbeiten und Kämpfe eurer Väter mahnet ihr sehet die Ursprünge und Anfange eures Volkes, die ältesten und heiligsten Erinnerungen des Reichs der Deutschen, die Wiege eurer Bildung, die Städte, wo eure Kaiser gewählt, gekrönt, und gesalbt wurden, die Grüfte, wo eure Kaiser, eure Erzkanzler, eure Erzbischöfe schlafen, die Denkmäler eures Ruhms und eurer Große, wohin ihr blicket, wohin ihr tretet, und ihr könntet den Gedanken ertragen, daß dieses Älteste, dieses Ehrwürdigste“. Das Land zwischen Rhein und Elbe ist nämlich das alte Herzland unserer deutschen Nation und sollten wir Deutschen dies nun an die mohammedanischen Kolonisten verlieren, wird es uns nichts nützen, sollten wir uns etwa in Mitteldeutschland behaupten können. Daher mit Schiller: „Schlacht und Kampf!“

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  95. Eigenartig das ich auf GMX nichts von Serben gelesen habe und auch nicht davon, dass sie fast gestorben wäre!

  96. Da kann die katrin und claudi mal mitlesen. Mit dem volker gehe ich heute abend zum italiener.

  97. Wie sollen die heißen? Soll hier ein denglischer Begriff für vermeintliche „Flüchtlinge“ verwendet werden?
    Invasoren. Punkt. Sie verhalten sich schlicht und ergreifend ihrer ureigensten Wesensart gemäß. Die 14-jährige hat es nicht verdient, die gehirngewaschenen Dumm-Michels sehr wohl.
    Gewollt übrigens von der Politkaste.

  98. #1 susiquattro (01. Mrz 2016 12:39)
    aus Serbien stammend?….nette Umschreibung für „über Serbien eingereist“!
    #8 schrottmacher (01. Mrz 2016 12:54)
    Aus Serbien? Is schon klar…
    Warum schreibt die Presse nicht: Kosovo-Albaner vergewaltigen….
    #18 Weisser Esel (01. Mrz 2016 13:03)
    Serben? Merkwürdig
    #27 alles-so-schoen-bunt-hier (01. Mrz 2016 13:09)
    #31 op trt gewesen sein (01. Mrz 2016 13:14)

    und Co. 🙂

    ++++++

    Danke ! im Namen der hier nicht anwesenden christlichen Serben….

    Der unsterbliche Surda (Vruc Vetar)
    https://www.youtube.com/watch?v=p081KALvqcM
    Lipe cvatu (Bielo Dugme)
    https://www.youtube.com/watch?v=8qHd7UkRETY

  99. #92 NahC (01. Mrz 2016 15:42)

    Ich teile Ihre Zweifel, …. Und alle waren Pass-Serben: auch Bosniaken, Albaner, Roma, Türken u.a., soweit die im Land wohnten.

    Auch die ungarische Minderheit, aber irgendwie schliesse ich die letzteren für die Tat in Hamburg aus.
    +++++

    das ist aber nett…
    Vajdaság/Süd-Ungarn/ wurde in Versailles beim „Entstehen“ von YSl denen zugesprochen und komischerweise, auch nach dem Zerfall von YSL konnte Ungarn dieses Gebiet nicht zurückbekommen…. ????


    PS: über Tito denke ich inzwischen auch anders als früher, ich glaube solch ein Ethnien-Mix kann man nur als Diktator friedlich halten.
    ++++++

    soisses… die ehemalige Yugoslawien war eine Art kleine Sowjetunion…
    doch für den „Ost-Block“ damals sehr liberal „westlich“ und daher die (kleine) Nostalgie…. 🙂

  100. @ #16 Ingo Cnito:

    Die 14-jährige soll (warum auch immer…!?) die Tat nicht bewußt erlebt haben.

    Man munkelt, ihr selbst sei diese im Nachhinein angeblich EGAL (!!!) gewesen, als ihr der Film ihrer eigenen, schwersten Mißhandlung präsentiert worden sein soll. Sie hätte in jener Nacht sterben können!! Offenbar geistig noch ziemlich unreif, was die Tat natürlich vor dem Gesetz NOCH schlimmer machen würde.

    Keine gesicherten Informationen, aber wenn das zutreffen sollte, vermute ich dasselbe wie Sie.

    Nichtsdestotrotz tut das der perversen, mörderischen, menschenverachtenden und zutiefst verabscheuungswürdigen Tat keinerlei Abbruch.

    Nach allem, was man so mitbekommt und sich ausrechnen darf, sind wir bei den sexuellen Gewalttaten gegen Einheimische (und andere Menschen) deutschlandweit wohl seit dem 01.01.2016 längst im vierstelligen Bereich.

    Danke, Angela!!

    Und das ist hier erst der Anfang…

  101. Was für perverse Schweine sind das denn?
    Sorry, drei der vier Serben dürften, wenn ich das Sagen hätte,postwendend zurück nach Serbien und vorher gibt‘ noch gratis eine chemische Kastration!

    Danke, Merkel. Du hast unser Land in einen Saustall verwandelt.
    Ich warte noch die Wahlen ab und zwar als Indikator, wie die Chose hier weiter geht.
    Falls die Mehrheit den schwarz-rot-grünen Einheitsbrei weiterfressen, dann bitte demnächst ohne mich. Dann sag‘ ich Tschüssi.

    AN ALLE: BITTE GEHT WÄHLEN UND WÄHLT DIE RICHTIGE ALTERNATIVE!!!
    UND VERGESST DEN KUGELSCHREIBER NICHT!

  102. Aus Serbien stammend? 10000000 pro waren das Albaner…
    Um meinen aus Serbien stammenden Stiefopa zu zitieten „Scheiss-Albaner“

  103. Schön dass sie da sind. Wichtig ist jetzt, dass die Willkommenskultur weiter ausgebaut wird. Dieser Einzelfall darf darauf keinen Einfluss haben.

  104. Die Heftigkeit der Einwanderer- und Asylkrise und das „alternativlose“ Dogma der deutschen Spitzenpolitik, alles bedingungslos zu akzeptieren, und eine vage Interpretation, vermeintliche Menschlichkeit über Vernunft, Pragmatik, Realismus und gesunde Vorsicht zu stellen, legen nahe, daß es sich bei der Migrationswelle nach Deutschland nicht um einen Zufall handelt. Andersherum betrachtet gibt es sogar eine wissenschaftlich untersuchte Militärstrategie namens „Migrationswaffe“, die von der us-amerikanischen Politikwissenschaftlerin Prof. Dr. Kelly Greenhill ausführlich beschrieben und erklärt wurde. Ob der Einwandererstrom nach Deutschland eine solche (in den vergangenen Jahrzehnten häufig eingesetzte) Migrationswaffe darstellt.

    Die Migrationswaffe, so Kelly Greenhill, ist eine gezielte Vertreibung von Menschen aus Ländern in andere Länder, um die Zielländer ebenso wie die „Geberländer“ zu destabilisieren. Dies kann als Androhung für eine Erpressung der Zielländer, für eine Veränderung oder gar für deren Vernichtung eingesetzt werden. Dabei scheint es den Strategen egal, daß dabei sowohl die Migranten als auch die Bevölkerung des Ziellandes das Recht auf Heimat verlieren.

    Um die Menschen zu Migranten zu machen, ist allerdings, so Gerhard Wisnewski, zunächst eine Destabilisierung von Heimatländern notwendig. Dies hat die USA seit Jahrzehnten und besonders seit 2001 massiv betrieben. US-Kriege und gesteuerte Revolutionen in Nordafrika und im Nahen und Mittleren Osten haben ein stabiles Gesellschafts- und Ländergefüge mit einigen sozial sehr modernen, sozial vorbildlichen Nationen wie Libyen ins absolute Chaos zurück gebombt und in große Unruhe in der kompletten Region gebracht. Die Infrastruktur und der wirtschaftliche Motor wurden genauso in Libyen zerstört, wie sie jetzt in Syrien zerstört werden sollen. Dabei war gerade Libyen gleichzeitig ein Bollwerk für Europa und ein Flüchtlingshafen für Afrikaner.

    In Syrien soll nun von den USA das gleiche Spiel wie in Libyen durchgeführt werden. Zuerst wird der Herrscher von der westlichen Presse und Politik zum Diktator erklärt, um dadurch eine militärische Operation populär, ja zwingend erscheinen zu lassen. Dann sollte eine Flugverbotszone eingerichtet werden, in der nur noch die ausländische Luftwaffe (also die Aggressoren), nicht aber die inländische fliegen darf. So wurde Libyen zerstört.

    Nur die Einmischung Rußlands verhinderte diese Strategie in Syrien. So kam der IS ins Spiel, der nachweislich von den USA und einigen NATO-Partnern finanziert, ausgebildet, versorgt und vor allem mit Waffen ausgerüstet wurde und wird. Dieser ist ein kontrollierbarer und us-gesteuerter „Feind“ des Westens, der nun als Vorwand für die Bombardierung Syriens benutzt werden kann.
    Kelly M. Greenhill (* 1970) ist eine US-amerikanische Politikwissenschaftlerin an der Tufts University in Boston und Buchautorin. Sie forscht in den Bereichen internationale Sicherheit, militärische Gewalt, Bürgerkriege, Interventionen und Aufstände sowie über internationale Migration. In Europa wurde sie durch die Veröffentlichung ihres Buches Weapons of Mass Migration: Forced Displacement, Coercion, and Foreign Policy bekannt, welches sich mit der Thematik gesteuerter Flüchtlingsströme und deren Auswirkungen beschäftigt.

  105. DIE EUROGENDFOR (EGF)wurde klammheimlich gegründet, um Aufstände in den EU-Staaten nieder zu schlagen.
    Mit der Gründung der europäischen Gendarmerietruppe Eurogendfor (EGF) sichert sich Europa eine schlagkräftige Truppe aus Militärs und Polizei. Gegründet wurde die EGF von Frankreich, Italien, Spanien, Portugal und den Niederlanden. Die EGF war von Anfang an dazu gedacht, alle möglichen Arten des Krisenmanagements abzudecken, sei es nun als Teil einer Militäreinheit oder unter dem Kommando von zivilen Kräften. Auch hat die Truppe die Aufgabe, lokale Polizeieinheiten zu ersetzen oder zu verstärken.

    Mit einer solchen Eingreiftruppe können Krisen und Konflikte in Europa in kürzester Zeit niedergeschlagen werden. Warum, wenn nicht für den Einsatz dieser Truppe gegen die Bevölkerung, ist diese gegründet worden? Die Bevölkerung Europas wurde über diese Truppe nicht in Kenntnis gesetzt um den Widerstand gegen eine solche Einrichtung zu verhindern.

    Wenn die deutsche Bundeskanzlerin sich eigenmächtig über Gesetze hinweg setzt, Kritiker kriminalisiert werden und die Presse dazu genutzt wird die Bürger falsch zu infomieren, ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich gewalttätige Gruppen formieren und den Widerstand radikalisieren werden. Genau solche Aktionen sind es, die die Deutschen und ganz Europa auf die Straße treibt. Pegida oder auch HoGeSa sind Kinder dieser Politik in Deutschland. Wenn Regierungen bereit sind, Waffen gegen das eigene Volk einzusetzen, wird es Zeit, die Politik neu zu organisieren.

Comments are closed.