Die Bundesvereinigung „Juden in der AfD“ (JAfD) ist jetzt seit Kurzem auch auf Youtube (bitte Kanal abonnieren!) vertreten. Den Auftakt machte der stellvertretende Vorsitzende Artur Abramovych mit einem Antwortvideo auf die von Linken gekaperte und steuerfinanzierte Anne-Frank-Bildungsstätte.

Diese forderte kürzlich, der AfD-nahen Desiderius-Erasmus-Stiftung sämtliche ihr zustehenden Zuschüsse auch nach dem Wiedereinzug der AfD in den Bundestag vorzuenthalten.

Artur Abramovych hat sich jetzt mal genauer angesehen, wer sich da so im Dunstkreis der Anne-Frank-Bildungsstätte bewegt (Spoiler: Linksradikale und radikale Moslems) und was diese Einrichtung überhaupt mit Anne Frank zu tun hat. (Spoiler: Nur sehr wenig!)

Trotz des eigentlichen traurigen Themas sind Lachflashs garantiert, denn Abramovych zerpflückt die linksmuslimischen Betbrüder und -schwestern nach allen Regeln der Kunst!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

56 KOMMENTARE

  1. Kriminelle Moslems und Islamisten bomben und morden unser Land immer weiter in Richtung Mittelalter, aber angekommen sind wir dort noch nicht. Sonst wäre den irren Weibern in diesem Video die thermische Entsorgung durch die katholische Inquisition sicher.

  2. Linke (Nationalsozialisten) und Moslems als Todfeinde der Juden unterstellen der einzigen Partei, die ohne wenn und aber auf Seiten der Juden steht, Antisemitismus.
    Zum Lachen, wenns nicht so traurig wäre! Auch der ZDJ ist eine gekaufte Vereinigung von Witzfiguren, die nichts anderes tut, als gegen die AfD zu hetzen und die Probleme mit Moslems und Linken zu verschweigen.

    Auch der widerliche Hetzer Stegner hat heute wieder der AfD eine Schuld an den Hanau-Morden anzuhängen versucht.

  3. OMAS GEGEN RECHTS – unterstützen Kampagne der Bildungsstätte Anne-Frank
    Der Stiftungstrick der AfD

    Vorsicht, völkische Bildung!Millionen aus Steuermitteln, fast ohne öffentliche Kontrolle: Für die AfD-nahe Desiderius-Erasmus-Stiftung geht nach der Bundestagwahl im Herbst ein Traum in Erfüllung. Seit ihrer Gründung hat die Stiftung die Funktion, der AfD ein bürgerliches, intellektuelles Antlitz zu geben; auch soll sie in Räume vordringen, in denen die AfD schon längst keinen Zugang mehr hat.
    ———–
    diese Omas sterben hoffentlich bald aus.

  4. obelix57 18. Februar 2021 at 13:57

    Kriminelle Moslems und Islamisten bomben und morden unser Land immer weiter in Richtung Mittelalter, aber angekommen sind wir dort noch nicht. Sonst wäre den irren Weibern in diesem Video die thermische Entsorgung durch die katholische Inquisition sicher.

    Die (wenigstens teilweise) Rückkehr zur mittelalterlichen Rechtsordnung wäre das Beste, was uns heuer passieren könnte.

  5. Huch – na so etwas!

    Bislang sind noch nicht einmal
    1 ‰ (Promille) der Bevölkerung in über 1 Jahr an Corona verstorben.

    1 ‰ der Bevölkerung in Deutschland sind ca. 83.000!

    Von den ca. 60.000 Verstorbenen waren
    ca. 75 % über 80 Jahre alt.

    Und von diesen ca. 60.000 Verstorbenen hatten 99 % z. T. schwere Vorerkrankungen wie Krebs, Diabetis usw..

    Ist das nicht schröcklich? 🙁

    Und dafür der ganze Zirkus mit dem Lockdown!
    Bescheuerter geht es nicht!

    https://www.ndr.de/nachrichten/info/Corona-News-Ticker-Laborunfall-in-Wuhan-als-Ursprung-des-Virus,coronaliveticker846.html

  6. Gute Aufklärarbeit – klasse gemacht.
    „Fräulein Rakete“?! Das wird wohl eine Diskriminierungsklage nach sich ziehen.
    Vielleicht bin ich als Frau zu kritisch, aber ein Fräulein ist da nur schwer zu erkennen.
    Ich denke dieses Wesen fühlt sich im „d*-Bereich“ wohler.

  7. Gut gemacht, Hut ab! Lohnt das Anschauen wirklich.

    Auch wenn man ertragen muss, dass plötzlich ein Polenz ins Bild platzt.

    Oder dieses klerikale Popsternchen, also die mit dem Promillelevel oberhalb des IQs …

  8. Was die Figuren alle gemeinsam haben, die die arme Anne Frank da mit einer gewissen Heuchelei vor ihren politischen Karren gespannt haben, ist ihre Verbissenheit und ihre schlechte Laune.
    Das unterscheidet sie deutlich von Herrn Abramovych, der sie alle auch argumentativ in der Pfeife raucht.

    Dass sie diese ganzen Figuren versammelt haben, zeugt von der Angst, die sie vor der Desiderius-Erasmus-Stiftung haben müssen. Gut so!

    Zugang zum Steuertopf dürfen in der Welt dieser linken Profiteure eben nur Linke erhalten.
    Anne-Frank benutzen sie selbst als anmaßendes Zugangsmittel zu diesem Steuertopf und als künstliche moralische Selbsterhöhung. Doch diese Höhe steht ihnen nicht zu.

  9. Interessanter und eloquenter Typ, hat mir sehr gut gefallen.

    Solche Leute gehören in die erste Reihe der AfD! Genau wie den ein oder anderen, gut assimilierten Griechen, Portugiesen, Kroaten oder Polen, denen Deutschland längst Heimat geworden ist und welche diese eben nicht an den Orient abschenken möchten.
    Die AfD muss sich diesbezüglich öffnen, ansonsten wird sie nicht überleben. Da reicht ein Blick in die Demographie der Grundschulklassen um zu sehen, wohin die Reise in den nächsten zehn Jahren gehen wird.

  10. Juden in Deutschland sind von Verrätern umstellt- angefangen mit den widerlichen Kreaturen vom ZdJ und aufgehört mit der Antisemitin Merkel
    ( die trotzdem eine jüdische Auszeichnung erhält, warum auch immer ). Dazwischen die üblichen linken ( also alle Altparteien ) und moslemischen Antisemiten und die islamisierte christliche Kirche. Ein Skandal!

  11. Mehrere hässliche Köter: „Kläff kläff! Warum soll der Hundesohn aus seinem Fressnapf fressen dürfen!“

  12. Guter Vortrag mit logischem Inhalt. Nur der Ausrduck AFD-Juden ist problematisch, weil er an Schindlerjuden anklingt.
    Im Kampf gegen die weitere Ausbreitung des Islam scheinen mir die Nationaljuden die besten Verbündeten. Ihre Feinde sind auch unsere Feinde.

  13. Wozu braucht eine demokratische, auf dem Boden des GG stehende und geschichtsbewusste Partei eine JAFD?

  14. Heisenberg73 18. Februar 2021 at 13:57

    Linke (Nationalsozialisten) und Moslems als Todfeinde der Juden unterstellen der einzigen Partei, die ohne wenn und aber auf Seiten der Juden steht, Antisemitismus.
    Zum Lachen, wenns nicht so traurig wäre! Auch der ZDJ ist eine gekaufte Vereinigung von Witzfiguren, die nichts anderes tut, als gegen die AfD zu hetzen und die Probleme mit Moslems und Linken zu verschweigen.

    Auch der widerliche Hetzer Stegner hat heute wieder der AfD eine Schuld an den Hanau-Morden anzuhängen versucht.
    ————————————————————————————————-
    …sie dürfen nicht vergessen, das Hackfresse Stegner immer schon
    in der zweiten Reihe hinter der fünften Reihe gestanden hat und deshalb
    nie irgend einen wichtigen Posten bekleiden wird. Aber wer nichts wird, kann
    immer noch Säufer werden, eine vielversprechende Alternative
    in der Loserpartei die bald bei 3% angekommen ist.
    Kann also weg. Seit dem lustigen Telefonstreich, weiß man warum
    die meisten Anwanzer in der Politik in der SSPD sind.

  15. Ich finde den Herrn Abramovych super sympathisch, er wirkt auf mich intelligent, rhetorisch virtuos – ein Hoffnungsträger.

  16. Chapeau, Artur Abramovych, vom Feinsten! Mit viel Witz und Sachkenntnis haben Sie diesen linken Agitpropmüll in seine atomaren Bestandteile zerlegt!

    Mir tut es im Herzen weh, wie solche abstoßenden Kahane-Marionetten und Islam-Propagandisten samt einzelner naiver Vorzeigejuden das Andenken dieses feinen Mädchens mit dem schlimmen Schicksal für ihre ekligen Narrative kapern. Und wie ein Micha Brumlik hier gemeinsame Sache machen kann mit denen, die – wie diese Frau Kübelgemüse oder so ähnlich und die anderen Bekopftuchten – am liebsten den Staat Israel und alle Juden mit einer Atombombe wegradieren würden. Mich wundert nur, dass man nicht noch Merkels halbsenile Hofjüdin Knobloch für diese hässliche Propagandashow aktiviert hat. Jedenfalls eine „feine“ und „saubere“ Gesellschaft! Und Artur Abramovych hat diesen Leuten die passende Antwort gegeben.

  17. @ Haremhab 18. Februar 2021 at 15:14

    Anne Frank hätte dieses linksextreme Gesindel verachtet.

    ——————–

    Dazu kann es unter vernunftbegabten Menschen keine zwei Meinungen geben.

  18. @ Wuehlmaus 18. Februar 2021 at 15:27

    Mir tut es im Herzen weh, wie solche abstoßenden Kahane-Marionetten und Islam-Propagandisten samt einzelner naiver Vorzeigejuden das Andenken dieses feinen Mädchens mit dem schlimmen Schicksal für ihre ekligen Narrative kapern. Und wie ein Micha Brumlik hier gemeinsame Sache machen kann mit denen, die – wie diese Frau Kübelgemüse oder so ähnlich und die anderen Bekopftuchten – am liebsten den Staat Israel und alle Juden mit einer Atombombe wegradieren würden. Mich wundert nur, dass man nicht noch Merkels halbsenile Hofjüdin Knobloch für diese hässliche Propagandashow aktiviert hat. Jedenfalls eine „feine“ und „saubere“ Gesellschaft!

    ——————————-

    Was ich vergessen hatte: Dass auch die saufselige salonmarxistische Bischöfin mit von der Partie ist, rundet die Geisterbahn-Runde, die sich hier mit propagandistischem Feuereifer auf den Schultern der unglücklichen Anne Frank austobt, noch ab. Diese Frau gibt dem „breiten Bündnis“ der Allerallerbesten noch einen zusätzlichen Charme und eine Geruchsnote, nämlich nach teuerstem Fusel, die eine Kübra Gümüsay schon aus religiösen Gründen entschieden ablehnen müsste.

  19. Obiges Video von Artur Abramovych (j-afd.org) ist sehr empfehlenswert.
    Wem die 18min zu lang sind: einfach mal anfangen!

  20. Sea-Watch 4, vorwiegend Corona-Positive

    Was mir mehr Sorgen bereitet: Covid-622
    Coran
    mOhammed
    Vergewaltiger
    Islamist
    Dschihadist
    -622 n. Christi Geburt, Anfang von dieser Verehrung vom Vergewaltiger, Islamisten und Dschihadisten Mohammed (Hidschra).

  21. T.Acheles 18. Februar 2021 at 15:49 Genauer:
    Was mir mehr Sorgen bereitet ist die von „unserer“ linksextremen Regierung vorsätzliche Umvolkung von Covid-622-Positiven in unser Land.

  22. „Kommunisten sind rotlackierte Faschisten.“
    (Kurt Schumacher, 1946)
    Selten hatte ein SPD-Politiker so Recht.

  23. @ Haremhab 18. Februar 2021 at 15:48

    Die laute Minderheit: Ärzte gegen Corona-Maßnahmen

    https://www.mdr.de/nachrichten/politik/gesellschaft/thueringen-sachsen-arzt-corona-leugner-100.html

    —————————————————————————————–
    Was soll das? Sinnlose Maßnahmen der Regierung kritisieren ist nicht verboten.

    ———————–

    Nach allem, was ich in den letzten Wochen gesehen und gelesen habe, bin ich mir gar nicht so sicher, dass es sich wirklich um eine Minderheit handelt. Sehr, sehr viele halten einfach ihr Maul und denken sich ihr Teil, weil man sie entsprechend eingeschüchtert hat – nur deshalb übriges die Haussuchungen des Merkel-Regimes bei verantwortungsbewussten Ärzten wie Dr. Schiffmann, Dr. Kron oder Dr. Jarvid-Kistel u.v.m.

  24. „Auschwitz werden uns die Deutschen niemals verzeihen!“ (Zvi Rex, österreichisch-israelischer Arzt und Autor).
    Dieses Zitat ging mir durch den Kopf, als ich die perversen Linken in dem Video sah.
    Danke an die JAFD!
    Ihr habt meine vollste Unterstützung.
    Danke dass es Euch und Eure Stiftungen gibt!

  25. @Wuehlmaus 15:37

    Für Ihre Einschätzung dieser unsäglichen „saufseligen salonmarxistischen Bischöfin“ meine volle Zustimmung.
    Wer ist nicht einmal mit zuviel Promille gefahren (evtl. als Student)?
    Was aber an der religiösen Heuchlerin Käsmann so verachtenswert ist, ist ihre maßlose Selbstgerechtigkeit und total verkümmerte Fähigkeit zur Selbstkritik für ihre eigene Verfehlung.
    …erinnert sehr an das „Herrenmenschentum“ der Mohamedaner.

  26. Ganz große Klasse! Danke, Artur Abramovych

    MannOMann, ist Micha Brumlik alt geworden!

    Auf dem Foto seht Ihr ihn mit Israelhasser Abi Melzer gemeinsam am 60. Geburtstag Israels. Die beiden trauern mit schwarzen Luftballons um die armen Araber: Frankfurt, 14. Mai 2008. Gedenken an die Nakba. Das Foto gab es bei Honestly Concerned.

    1. DEZEMBER 2016
    Abi Melzer und Micha Brumlik gratulieren Israel zum 60. Geburtstag
    https://eussner.blogspot.com/2016/12/abi-melzer-und-micha-brumlik.html

    Charlotte Knobloch darf, seit dem 21.11.2016, Abi Melzer keinen Antisemiten mehr nennen, sonst kriegt sie Strafe bis zu 250 000 € für die Ordnungswidrigkeit.
    http://der-semit.de/wp-content/uploads/2016/11/LG-M%C3%BCnchen-I-Urteil-30.11.2016.pdf

    Das ist die deutsche Gerichtsbarkeit, wie wir sie kennen und lieben. 🙂

  27. „ruprecht polenz“ israel palästinenser netanyahu
    https://tinyurl.com/2fn58bm2

    Haltung des CDU-Ehrenvorsitzenden zu Israel
    Jüdisches Magazin greift Ruprecht Polenz an. 9.8.2016
    https://www.wn.de/Muenster/2016/08/2487538-Haltung-des-CDU-Ehrenvorsitzenden-zu-Israel-Juedisches-Magazin-greift-Ruprecht-Polenz-an

    Und so kann man jeden einzelnen der von Artur Abramovych vorgeführten Clowns entlarven. Wenn ich bedenke, welche Mühe ich vor Erfindung des Internets hatte, mich zu informieren und diesen Judenhassern und Israelfeinden Paroli zu bieten!

  28. Artur Abramovych, danke für die klaren Einblicke in diesen links-muslimischen Sumpf! Es ist eine Schande, was aus dem Andenken von Anne Frank gemacht wird. Die neuen Feinde werden als Freunde verkauft und die Partei, die am meisten im Bundestag für Israel tut, wird dämonisiert und ihrer Stiftung sollen die Gelder gestrichen werden. Der Koran ist total judenfeindllich, warum wird das von Frau Käsmann und den „neuen Juden“ (Muslimen) nicht mal thematisiert?

  29. Da kann man glaube ich nicht viel machen…
    Nazis sind immer diejenigen, die nicht an links-grüne Politik glauben.

  30. Man muß auch immer berücksichtigen, daß der ganze Zirkus von Merkel und ihrer linksverschobenen CDU/CSU zu verantworten ist.

    Käßmann :))))

  31. Also nochmal: Die Regierung bezahlt teure Propaganda, um ihrer parteipolitischen Konkurrenz die Finanzierung abzuschneiden?

    Das ist stark. Wow!
    Welche eine Demokratie

  32. Die Mitarbeiter von der Anne-Frank-Mord-Recycling-Stiftung sind offensichtlich begeistert von sich selber.

  33. Bravo Herr Abramovich ! Sie habennmir hiermit eine Welt eröffnet , die ich bisher nicht kannte und auch wohl für nicht möglich erachtete . Was für eine illustre Gesellschaft , die hier ein Opfer missbraucht um durch den Staat Staatsknete abzuschöpfen … und der ZRdJ sieht diesem schändlichen Treiben nicht nur zu , sondern unterstützt diese fast unglaubliche Gruppe .
    Vielen Dank für Ihr aufklärendes Statement !!

  34. gute Veroeffentlichungen, guter Sprecher,

    Herr Abramowitsch weiter machen und laut und deutlich die Wahrheit verbreiten, Sie duerften sicher sein, nicht durch die D Abwehr angreifbar sein.

  35. Er heißt Artur Abramovych!
    So viel Zeit muß sein, sich die Mühe zu machen, den Namen einer Persönlichkeit korrekt zu schreiben!

  36. In den 90ern war ich im Anne Frank Museum in Amsterdam und habe auch noch Fotos, obwohl man nicht fotografieren durfte. Ich habe ihre traurige Geschichte bis an ihr Ende verfolgt, habe alles über sie gesehen.
    Wenn ich damals Hulk gewesen wäre, hätte ich alles zerstört was diesem Mädchen mit ihrem Tagebuch auch nur ein Haar gekrümmt hätte.

    Und jetzt sehe ich Kopftücher aus fremden Ländern, Menschen, die mehr Ü´s in ihrem Namen haben als sonstwas, die, die den Völkermord an den Armeniern bis heute leugnen und will nur noch weinen.

    Kein Jude in Deutschland glaubt noch an einen Biodeutschen in Naziuniform.
    Sie haben zurecht Schiss vor einer Invasion, die in den Medien nicht die Rede wert ist.

  37. @ bobbycar 18. Februar 2021 at 22:18

    „Kein Jude in Deutschland glaubt noch an einen Biodeutschen in Naziuniform.
    Sie haben zurecht Schiss vor einer Invasion, die in den Medien nicht die Rede wert ist.“

    Nun ja, Frau Anetta Kahane von der Amadeu-Antonio-Stiftung findet es schon bedrohlich, daß es in Mitteldeutschland so viele Weiße gibt.
    „Eine Drohkulisse könnte man niederreißen, doch das haben Staat und Politik nicht gewollt. Aus diesem Grund gibt es im Osten des Landes noch immer weniger als 1% sichtbare Minoritäten und somit kann man sagen, dass dieser Teil des Landes weiß geblieben ist. Nicht nur “ausländerfrei”, sondern weiß. Bis heute ist es anstrengend, schwierig, mühsam bis unmöglich die lokalen Autoritäten davon zu überzeugen, dass dieser Zustand ein Problem ist, gegen das sie aktiv werden sollten.“
    Anetta Kahane (Amadeo-Antonio-Stiftung)
    http://www.publikative.org/2012/08/02/der-brand-der-nie-geloscht-wurde/comment-page-1/#comment-94857

  38. Für Anne Frank habe ich mich angemeldet und diesen Kanal abonniert.
    Das und das Wählen der AfD, viel mehr kann ich nicht tun.

  39. @ Barackler 18. Februar 2021 at 15:10

    „Wozu braucht eine demokratische, auf dem Boden des GG stehende und geschichtsbewusste Partei eine JAFD?“

    Diese Frage stelle ich mir auch. Wäre schön, wenn ein AfD-Vertreter mal darauf antwortete.

  40. Danke, Herr Abramovych, dass Sie den kenntnisreichen Beweis erbringen, dass die immer wunderlicher werdende und immer peinlicher agitierende Charlotte Knobloch eben NICHT für alle Juden spricht.

  41. darf Herr Abramovych seine Ausführungen auch einmal in ARD/ZDF/DLF vorbringen oder wäre „daff nicht „hilffreiff“?

  42. Vielfaltspinsel 18. Februar 2021 at 22:43
    @ Barackler 18. Februar 2021 at 15:10

    „Wozu braucht eine demokratische, auf dem Boden des GG stehende und geschichtsbewusste Partei eine JAFD?“

    Diese Frage stelle ich mir auch. Wäre schön, wenn ein AfD-Vertreter mal darauf antwortete.
    ———-
    Du meinst, weil es „Christen in der CDU“ nicht gibt? Das würde ich darauf zurückführen, daß es in der CDU keine Christen mehr gibt. 🙂

  43. Sehr schönes Video von und mit Artur Abramovych: Wenn die AfD in Polen oder Israel anträte (Länder mit starken rechten Mehrheiten!), hätte sie dreimal so viele Stimmen!
    Oder (sinngemäß): Die Käßmännin als protestantische Pfarrerin ist das beste Beispiel dafür, warum es im Judentum keine Frauen als Priester gibt! Und – noch! – in der katholischen Kirche, möchte ich anmerken!

    Dass ausgerechnet in einer Stiftung, die nach Anne Frank benannt ist, muslimische Hetze mit heuchlerischem „Antirassismus“ beherbergt ist (ich verweise nur auf 1.400 Jahrhunderte arabisch-ISlamischen Sklavenhandel mit Sklavenrazzien und Massenmord in Afrika, von der Zeit des Propheten bis heute), ist kennzeichnend für die linksgrüne Anarchotyrannei im Land, die aus dem Holocaust zynisch schlussfolgert, immer mehr Angehörige des größten zeitgenössischen Judenhasserkollektivs auszuwildern und anzusiedeln, dessen Sprenggläubigen-Terrorfolklore nicht einmal mehr thematisiert werden soll und darf, will der Betreffende nicht in der ersten Stufe als „Rassist“ stigmatisiert werden, und in zweiter Stufe an Leib und Leben bedroht …

    Jegliche Kritik am mörderischen und aggressiven ISlam mit seinen weltweiten blutigen Konflikten wird (bei seiner Landnahme immerhin!) nicht nur als „rassistisch“ denunziert, sondern soll sogar kriminalisiert werden – während linksgedrehte Medien regelmäßig Kirchen und Christentum kritisieren, verächtlich machen und verleumden: übrigens im Zusammenhang mit Missbrauchsfällen auch durchaus zurecht!
    Und was ist mit muslimischen Kinder- und Zwangsehen!? Ehrenmorden!?

    Gerade hat auch wieder in den Tagesthemen Nutten-Michel Friedmann als selbstverliebter Vorzeige-Jude des herrschenden Multikults in der Deutschen Demokratischen Buntenrepublik einen nivellierenden „Antirassismus“ verbreitet, und schon frühzeitige Indoktrination (namens der „Demokratie“) von Kindern gefordert, um möglichst bald die zeitgenössische nihilistische Gleichheitsideologie in unschuldigen Kinderseelen zu verankern.

    Nun ist es aber so, dass der Antisemitismus nicht einfach „Rassismus“ ist, wie ein linksgrünes, kulturrevolutionäres Narrativ vorgaukelt.
    Als ´68 ff. mit zum Teil mörderischem Anti-Imperialismus und Anti-Kolonialismus – mörderisch nicht nur in der Dritten Welt, sondern auch vor unseren Haustüren durch Terrorbündnisse von Linksextremisten und Arabern -, ähnlich „argumentiert“ wurde, wie jetzt mit Anti-Rassismus und Multikulti (nur damals weniger erfolgreich), spielte der NS-Völkermord an den Juden bei den jugendlichen Revoluzzern keinerlei Rolle.
    Im Gegenteil, „jüdisches Establishment“ und das „zionistische Gebilde Israel“ gehörten zu den allseits gepflegten Feindbildern, und seit ´68 müssen in Westeuropa jüdische und israelische Einrichtungen von Polizei und Sicherheitsdiensten beschützt werden!

    Wem wollen die Multikultis eigentlich was vormachen!?
    Dass Juden in der Öffentlichkeit heute keine Kippa tragen können – vor allem in Berlin -, liegt nicht an irgendwelchen überlebten oder überlebenden Nazi-Zombies, sondern an „unseren muslimischen Mitbürgern“.
    Artur Abramovych hat völlig recht, wenn er meint, dass Kübra Gümüsay ja mal in ihrer Türkei über den Völkermord an den Armeniern aufklären könnte, oder Saba-Nur Cheema mal in einem arabischen oder ISlamischen Land eine Filiale der Anne-Frank-Stiftung aufmachen (Saudi-Arabien oder Iran beispielsweise) …

    Antisemitismus = Rassismus?
    Nein, denn der Antisemitismus als Hass gegen Juden, ist wie der Hass gegen Aristokratie und Bourgeoisie (in der Geschichte und bis heute) ein sozialer Neidkomplex, der wie ein linksextremistischer Anti-Rassismus nivellierend dahingehend wirkt, dass er kollektivistische Identitäten stiften soll, für International- wie National-Sozialisten, und jetzt für linksgrüne Globalisierungs-Sozialisten.

    Erstes Opfer eines zivilisationszerstörenden Anti-Rassismus, der im Gegensatz zu anderen, früheren linksextremistischen Ideologien nicht etwa in der Sowjetunion oder China (oder Kuba, wo man übrigens nach wie vor von „Negros“ und „Muros“ spricht) erfunden wurde, sondern von den USA herüberschwappte (wie die PC), sind nicht die USA und Westeuropa sondern – Israel!
    Dem werden auch kein Friedmann und keine Käßmännin beistehen, und das nicht nur, weil sie wegen der Abschaffung „Scheißdeutschlands“ zu sehr beschäftigt sind!

  44. @ Vielfaltspinsel 18. Februar 2021 at 22:43
    @ Barackler 18. Februar 2021 at 15:10
    „Wozu braucht eine demokratische, auf dem Boden des GG stehende und geschichtsbewusste Partei eine JAFD?“
    Diese Frage stelle ich mir auch. Wäre schön, wenn ein AfD-Vertreter mal darauf antwortete.
    ===============
    Und ich stelle mir die Frage, warum es hier bei PI Vielfaltspinsel und Barackler braucht.
    Wäre schön, wenn ein PI-Vertreter mal darauf antwortete.

Comments are closed.