„Hallo liebe Zuschauer schön, dass ihr wieder da seid. Es verdichten sich immer mehr die Hinweise darauf, dass die Regierung vor der Flut nicht rechtzeitig gewarnt hat So wie es aussieht hatten die Verantwortlichen schon mehrere Tage Warnungen auf dem Tisch liegen [PI-NEWS berichtete]. Trotz dieser Warnung gab es einige Stauseen, die voll waren bis obenhin. Da hätte man noch Zeit gehabt, um das Wasser ablaufen zu lassen, um so für Staukapazität für den großen Regen zu sorgen. (Weiter im Video von „Hallmack, dem Gorilla aus der Pfalz“. Wer seine neuesten Satire-Clips nicht verpassen will, sollte seinen Youtube– und Telegram-Kanal abonnieren.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

196 KOMMENTARE

  1. Aus den Talsperren vorsorglich Wasser abzulassen zum Schutz des Volkes und dessen Eigentum – darauf ist niemand gekommen.
    Mit der Forderung „Wasser ablassen GEGEN RECHTS“ hätte es sicher funktioniert.

  2. Es verdichten sich immer mehr die Hinweise darauf, dass die Regierung vor der Flut nicht rechtzeitig gewarnt hat So wie es aussieht hatten die Verantwortlichen schon mehrere Tage Warnungen auf dem Tisch liegen.
    ++++

    Das war mir sofort klar.
    Die linksbunte Regierung hat bislang konsequent alles verkackt, was nur ging!

  3. Es ist moeglich das eure euch verwaltened Schaefer haben einen perfiden Plan durchgezogen.
    Oder in BRD ist alles vergammelt und diese bsesaetzte Territorium ist handlungsunfaehig. Entweder -oder!

  4. Hier stimmt alles.

    Frau Dr Merkel hat sich auf das Hochwasser gefreut, ist das doch die Bestätigung, dass ihre CO2 Bepreisung richtig war.

    Leider durfte sie keine Wasserleichen intensiv begutachten, obwohl sie sich so darauf gefreut hat.

    Und unser Innenminister hat Wichtigeres zu tun als sich um das Hochwasser zu kümmern.

    Man könnte es ein atemberaubendes Staatsversagen nennen, aber es ist einfach die Realität in diesem unseren Lande, in denen die anderen gut leben.

  5. Manchmal sagen Zahlen mehr aus als viele Worte: 48.000 Millionen €uro sind für „Flüchtlinge“ vom Staat eingeplant, für Hochwasseropfer hingegen sollen gerade mal schlappe 300 Millionen fließen, das ist der hundertsechzigste Teil, eine Summe im Null-Komma-Bereich. Aber selbst dieses Geld ist noch zu viel und soll ganz oder zumindest teilweise durch Spenden aufgebracht werden. Ein Grund zum Fremdschämen?

  6. Die Flut versaut der Staatsratsvorsitzenden noch glatt den Abgang als Größte Fürsorgende aller ZeitInnen!

    Es lief so gut, Termin im Weißen Haus, Ehrendoktorwürde und das „liberale“ Amerika huldigte der ZerstörerIx Europas.

    Dann diese Sache da an der Ahr. Die Staatsratsvorsitzende dachte, nun schnell politisches Kapital daraus schlagen zu können: Das Spurengas CO2 ist schuld!

    Aber, diesmal verließ die Staatsratsvorsitzende die „Fortune“, wie ihr Ziehvater gesagt hätte: Diesmal waren sich schnell alle einig, dass die Opfer und Schäden auf komplettes Behördenversagen zurückzuführen waren, einschließlich des zwangsfinanzierten Regierungs- und Antifasenders WDR, der sogar Oppositionelle einkerkern lässt. Sogar ACABaerbock erkannte dies schnell und damit war die gute, alte Klimalüge in dieser Sache passé.

    Was am Chaos in Rheinland-Pfalz und dem Kalifat Al-Laschet (1946-2010 Nordrhein-Westfalen) christianklar wurde ist, wie sehr heruntergekommen Zivilschutz, Öffentliche Verwaltungen und Politik nach 16 Jahren unsäglicher Merkeldiktatur inzwischen sind. 600 Millionen Euro kostet die Erweiterung des Kanzlerbunkers, 1.1 Milliarden Euro soll der sozialistische Massenmörder Sam Nujoma bekommen, 750 Milliarden „Aufbauhilfen“ der Club Med und die Schundesregierung ruft zu Spenden für die Flutopfer auf! Und dabei haben wir die höchsten Steuern und Strompreise.

    BTW: Ein linksgrün-pädophiler EEG-Stromausfall im Winter der kommenden Jahre mit diesen Behörden wird Tausende Tote und Milliardenschäden durch Plünderungen nach sich ziehen. Die Durbansierung wird dann ein Teil von Merkelschland sein.

    Die Flut ist ein Symbol Merkels: Sie fand ein funktionierendes, demokratisches Staatswesen vor und hinterlässt Ruinen und Plünderungen.

    Johannes R. Becher (SED) würde heute, kurz vor dem 60. Jahrestag des Baus der Berliner Mauer dichten:

    „Abgestiegen zu Ruinen und das ganze Geld verbrannt,
    aus der BRD wurde abgewracktes Merkelschland…..“

    Warum sind unter den Helfern eigentlich fast nur toxische, alte, weiße, binäre, heterosexuelle, abgehängte Männer? Wo bleibt mit Ausnahme des Helden Helge Lindh das „breite Bündnis der Zivilgesellschaft“ zum Aufräumen?

  7. Kalle 66
    20. Juli 2021 at 09:24
    „Aber selbst dieses Geld ist noch zu viel und soll ganz oder zumindest teilweise durch Spenden aufgebracht werden. Ein Grund zum Fremdschämen?“

    Geld ist für Frau Dr Merkel eine abstrakte Größe, mit der sie nichts anfangen kann. Sie hat vom Elternhaus gelernt dass man zwei Autos haben kann und genügend Geld, wenn man der Partei folgt.

    Sie selber würde gerne 10 € spenden, weiß aber nicht wie das geht.

  8. ghazawat 20. Juli 2021 at 09:18
    Hier stimmt alles.

    Frau Dr Merkel hat sich auf das Hochwasser gefreut, ist das doch die Bestätigung, dass ihre CO2 Bepreisung richtig war.
    — war das ein Kohlensaurehaltiges Wasser?

  9. @ Marie-Belen 20. Juli 2021 at 09:23
    Barackler 20. Juli 2021 at 08:53

    Merkel in die Irrenanstalt, der Rest in den Knast.
    ************************************
    Immer positiv denken!
    Lindner macht´s vor.

    (Ironie off)

    „FDP-Chef Lindner strebt Amt des Finanzministers an – und glaubt an Laschet“

    https://www.rnd.de/politik/christian-lindner-will-finanzminister-fdp-chef-glaubt-im-streben-nach-dem-amt-an-laschet-YTZEXQ2LBRFW5A76BC7VOB2ANY.html

    ————————————————–

    Lindner wird genau so wenig Finanzminister wie Laschet Kanzler wird.

    🐩

  10. Die Überschrift hat mich angezogen wie ein Magnet, weil es genau das ist, was ich auch empfinde. Und nach Ansehen des Videos habe ich die Vermutung (!), dass die Gedanken des Gorillas in die gleiche Richtung tendieren könnten wie meine. Vollkommen sicher bin ich aber nicht, er hat sie nicht ausgesprochen und ich spreche sie auch nicht aus.

    Allerdings habe ich mich dem Verdacht, den wir möglicherweise (!) teilen, noch von einer anderen Seite genähert als er. Und diesen Gedankengang möchte ich vorstellen.

    Ich habe mich gefragt, woran wir die Schwere einer Naturkatstrophe festmachen, und bin zu dem Schluss gekommen, dass wir es nicht am Ausmaß der tatsächlichen Naturereignisse tun, sondern fast ausschließlich an der Zahl der Todesopfer und in geringerem Maß auch an dem Ausmaß der Verwüstungen an Bauwerken bzw. am Sachschaden.

    Um es zu verdeutlichen: Ein Erdbeben empfinden wir NICHT dann als schwere Katastrophe, wenn es zwar eine hohe Zahl auf der Richterskala erreicht, sich aber in einem unbesidedelten oder sehr dünn besiedelten Gebiet ereignet und im Wesentlichen nur haufenweise Bäume umschmeißt. Gleichermaßen finden wir ein Erdbeben ebenfalls nicht so schlimm, wenn es irgendwo geschieht, wo gut und erdbebensicher gebaut ist und eine hervorragende Hilfsstruktur vorhanden ist und deshalb gar keine oder nur vereinzelte Todesopfer und geringe Bauschäden zu verzeichnen sind. Ein Erdbeben, das in einem dicht besiedelten Gebiet mit schlechter Bebauung und dürftiger Hilfe-Infrastruktur stattfindet und deswegen zahllose Tote fordert, empfinden wir als viel größere Katastrophe, auch wenn es auf der Richterskala einen deutlich geringeren Wert erreicht. Das ist der Grund, aus dem bei vielen Menschen der Eindruck entsteht, schlimme Naturkatastrophen würden fast immer nur in der Dritten Welt stattfinden.

    Das war jetzt ganz allgemein gesprochen.

    Konkret: Ob dieses Hochwasser rein von der (nicht beeinflussbaren) Naturgewalt her schlimmer war als das, was alle paar Jahre Deutschland heimsucht, weiß ich nicht. Aber es war auf jeden Fall von den (durchaus beeinflussbaren) Verheerungen und Todesopfern her eine fürchterliche Katastrophe und ragt dermaßen aus allen anderen Überflutungen in unserem Land heraus, dass die Behauptung, es wäre „nicht normal“ und läge „eindeutig am Klimawandel“ gut untermauert scheint. Es wird sozusagen als endgültiger und schlagender Beweis für den Klimawandel gehandelt.

    Und an dem Punkt drängt sich ein sehr hässlicher Verdacht auf.

  11. ghazawat 20. Juli 2021 at 09:25
    „Als das Wasser der Ahr stieg, erzählte Zinat Hamsoro, 41, die im normalerweise ruhigen Heimersheim lebt, NBC News, dass sie gezwungen war, auf einen Hügel in der Nähe des Dorfes zu klettern und die Nacht dort zu verbringen.

    „Es passierte so schnell, und wir wurden nicht gewarnt“, sagte sie am Sonntag. „Die Stadtverwaltung postete eine Warnmeldung auf ihrer Facebook-Seite, aber da war es schon zu spät.““
    — ach, nich so schlimm! dafuer seid ihr doch alle von Covid 19 so ausfuerlich gewarnt! Mit Sterberate von 0,1% davon…..

  12. Irgendwas stimmt hier nicht

    Irgendwas?
    Alles!
    Täglich.
    Seit Jahren

    Was hat in den letzten Jahren „gestimmt“, bzw. funktioniert?
    Flüchtlingskrise?
    Atomausstieg,-einstieg,-ausstieg?
    No bail out?
    Target 2?
    Katastrophenschutz?
    BaFin?
    Maskendeals?
    Pandemie?
    PKW-Maut?
    Rente?
    Dieselskandal?
    Corona-App?
    Grenzschutz?
    Demokratie?
    Meinungsfreiheit?
    Eurokrise?
    Energiekrise?
    EZB-Nullzins?

    JAA. Irgendwas stimmt hier nicht!

  13. wernergerman 20. Juli 2021 at 09:14

    Es ist moeglich das eure euch verwaltened Schaefer haben einen perfiden Plan durchgezogen.

    In der 4. Staffel der Netflix-Serie „House of Merkel“ hätten jetzt Grüne einen Suchschrauber geklaut und über der Ahr Silberjodid abregnen lassen, weil Koboldbromid nicht rechtzeitig beschafft werden konnte.

  14. AggroMom 20. Juli 2021 at 09:34
    Irgendwas stimmt hier nicht

    Irgendwas?
    Alles!
    Täglich.
    Seit Jahren

    Was hat in den letzten Jahren „gestimmt“, bzw. funktioniert?
    Flüchtlingskrise?
    Atomausstieg,-einstieg,-ausstieg?
    No bail out?
    Target 2?
    Katastrophenschutz?
    BaFin?
    Maskendeals?
    Pandemie?
    PKW-Maut?
    Rente?
    Dieselskandal?
    Corona-App?
    Grenzschutz?
    Demokratie?
    Meinungsfreiheit?
    Eurokrise?
    Energiekrise?
    EZB-Nullzins?
    — Versklavung stimmt!

  15. .
    .
    Kanzlerin bittet Bürger um Geldspenden!!
    .
    Das ist an Dreistigkeit und Frechheit nicht mehr zu toppen.
    .
    Mrd. jährlich für ihre illegalen Asylanten

    Mrd. für Flüchtlingspakt / Türkei

    Mrd. für Griechenland

    Mrd. für die Urkaine

    Mrd. für die EU

    Mrd. für Impfallianz

    Mrd. für Afrika

    Mrd. für China „Entwicklungshilfe“

    Mrd….

    Mrd….. so geht es immer weiter
    .
    dt. Mrd. für die Welt… für Deutsche NICHTS!
    .
    Jetzt bittet sie die Deutschen um Geld! Ekelhaft dieses Merkel-Ding !
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    .
    Merkel im Katastrophengebiet
    .
    „Wir stehen an Ihrer Seite“
    .
    Kanzlerin bittet Bürger um Geldspenden

    .
    In einem Pressestatement nach dem Besuch im Katastrophengebiet sagte Bundeskanzlerin Merkel ganz klar: „Wir stehen an Ihrer Seite.“ Und weiter: „Deutschland ist ein starkes Land. Wir werden uns dieser Naturgewalt entgegenstemmen“, sagte die Kanzlerin und bat Bürger um Geldspenden für die Betroffenen, dies sei aktuell am hilfreichsten.

    .
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/bundeskanzlerin-in-rheinland-pfalz-merkel-im-katastrophengebiet-77117496.bild.html

    .
    NIE wieder CDU!

  16. Nuada,
    Aber es war auf jeden Fall von den (durchaus beeinflussbaren) Verheerungen und Todesopfern her eine fürchterliche Katastrophe und ragt dermaßen aus allen anderen Überflutungen in unserem Land heraus, dass die Behauptung, es wäre „nicht normal“ und läge „eindeutig am Klimawandel“ gut untermauert scheint. Es wird sozusagen als endgültiger und schlagender Beweis für den Klimawandel gehandelt.
    — Zweifels ohne es wird genutzt. Genau wie diese Cunami Fukushima. weil in BRD auch Cunamis zu erwarten sind…… wenn es in den Leitmotiv passt.

  17. Wer stellt eigentlich die 300 Millionen zur Verfügung?

    Frau Dr Merkel, Seehofer, Scholz oder soll doch nur der Steuerzahler geplündert werden?

    Oder vielleicht gibt es eine Initiative, dass für unsere lieben Asylforderer täglich eine Mahlzeit wegfällt, damit die Hochwasserschäden beglichen werden können. Alternativ könnte man an vier Tagen das Fleisch weglassen und dafür Kartoffelsuppe liefern. Meinetwegen auch mit halal Zertifikat.

  18. Drohnenpilot 20. Juli 2021 at 09:39
    Kanzlerin bittet Bürger um Geldspenden
    — Fuer kulleraugige Negerkinder mit aufgeblaehten Bauchen? Habe schon im ZwangsTV gesehen!
    Oder diesmal fuer eure BRD Rentner, die in Muehl wuehlen?

  19. BILD:

    „Mehr als 150 Tote, über 1000 Vermisste! Tausende verloren ihr Haus, als in der Nacht zum vergangenen Donnerstag die Jahrhundertflut NRW und Rheinland-Pfalz heimsuchte.
    Das Ausmaß der Unwetter sei „überraschend“ gewesen, „nicht absehbar“ beteuern die Politiker jetzt.
    Doch stimmt das wirklich?
    Fest steht: Schon am Samstag – vier Tage vor der Sintflut – gingen erste Warnungen vor einem Extrem-Hochwasser ein. Am Montag darauf wurden Bund und Länder konkret vor den drohenden Fluten gewarnt.“

    Investigation:
    -Horst SEEHOFER ist mit der Rockerbande „Bandidos“ beschäftigt.
    -Malu DRYER machte unterdessen Wahlpropaganda für Scholz. Später viel zu spät „bangt“ sie mit den Betroffenen.
    -Chef des Katastrophenschutzes SCHUSTER macht weiterhin Urlaub. Er sagte: „Die Warninfrastruktur ist nicht unser Problem gewesen!“ !!!! Und mehr Skandalaussagen.
    -LASCHET geht zu Wahlkampfauftritten, redet von sehr starkem Regen.
    -Der Verfassungsschutz hat auch nichts mitbekommen, konnte seine Leute nicht warnen. War er zu beschäftigt mit Hetzkommentaren?
    -Die Kirchenglocken hätten auch läuten können, so wie sie sonst dauernd läuten. Das geschah auch nicht!

    Es gab kein Krisenmanagement!

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/todesflut-das-protokoll-des-versagens-beim-katastrophenschutz-77132784.bild.html

  20. Die richtige Katastrophe ist diese BRD-Regierung, Sie ist die Katastrophe selbst, hätte mir nie gedacht, daß dieses hochenentwickelte Land zu so einer Unorginistation fähig ist, aber uns Nachbarländer via ÖR beleheren, was alles in der BRD so toll funktioniert. Nachbarländer wie Ö-CH Norditalien haben schon vor 20 Jahren auf Grund der Landtschaft, Risikozonen katalogisiert, und dementsprechend Bauleitpläne für Neubauzonen angepasst, denn wer zur Gefahr hinbaut, kommt darin um, da hat sich in den letzten 300 Jahren
    nichts geändert, die Alten war damals schon schlauer, und wussten
    wo Sie die Kirchen hinbauen sollten.Allein wenn man Südtirol betrachtet, ist dieses Land genau so wie auch Nordtirol erhöhtes
    Risikogebiet und man richtete sich darauf ein, Stauseen dürfen max
    2/3 Gefüllt sein, bei bevorstehenden Unwettervorhersagen, werden Sie schon gezielt vorher bis zur Hälfte entleert, damit Sie als Rückhaltebecken lange genug Wasser speichern können.
    Wir hatten die letzte grössere Hochwasserkatastrophe
    Heute vor 40 Jahren
    https://www.suedtirolnews.it/chronik/heute-vor-40-jahren-flutkatastrophe-auch-in-suedtirol
    Aber nicht ein einziger Politiker oder Zeitungsredakteur
    kam auf die Idee, es den angeblichen selbstgemachten Klimawandel
    in die Schuhe zu schieben, wie es Heute der Fall ist,
    und so nebenbei erwähnt, im 17. und 18. Jahrhundert, hatte man in
    Südtirol noch viel schlimmere Unwetterkatastrophen, wie das letzte
    og vor 40 Jahren

  21. Nuada 20. Juli 2021 at 09:34

    Werden sie damit durchkommen; denn in der Bild ist ja alles aufgedeckt. Ich weiß nicht welcher Intelligenzquotient reicht, um aus dem Bild-Artikel die notwendigen Schlüsse zu ziehen. Sie wußten was kommen würde. Es wäre also 100-1000-facher Mord.
    Wenn sie damit durchkommen, was soll uns noch helfen, außer dem Totalzusammenbruch. Und wie soll man den überleben? Ich kann nur sagen: es sieht nicht gut aus, ganz konkret nicht.

  22. Anita Steiner
    20. Juli 2021 at 09:47

    „Stauseen dürfen max
    2/3 Gefüllt sein, bei bevorstehenden Unwettervorhersagen, werden Sie schon gezielt vorher bis zur Hälfte entleert, damit Sie als Rückhaltebecken lange genug Wasser speichern können.“

    In Deutschland lies man die Stauseen absichtlich bis zum Überlaufen volllaufen, um die schreckliche Dürre des Klimawandels zu bekämpfen, der Deutschland in eine Wüste verwandelt.

    Derjenige, der die Stauseen nicht rechtzeitig entleert hat, ist wegen vorsätzlichen Mordes ein Fall für das Standgericht.

    Die jeweiligen unfähigen Vorgesetzten mit dazu stellen. Das ist nicht nur behördliches Versagen, das ist bewusster und vorsätzlicher Mord!

  23. servus ,

    eigentlich bin ich kein harter Verschwörungstheoretiker , aber …..
    dieses Mal glaube ich , daß die Warnungen absichtlich nicht
    weitergegeben wurden .

    Eine ( Umwelt )-Katastrophe hat schon immer geholfen ( Schmidt ,
    Schröder , Obama , etc. , etc. ) – gerade kurz vor einer Wahl .

    Dem Laschet wird es selbst durch Gelächter und Inkompetenz helfen .
    Schlimm .

    Und Verantwortung ?? – ist ein deutsches Wort , ergo : Nazi .
    Somit irrelevant bzw. zu negieren .
    Zumal der korrupte Medienkoloss dies – mit Absicht – nicht thematisiert –
    außer – Überraschung ! , diesmal BILD .
    Haben wohl den Anruf aus dem Führungsbunker verpaßt .

  24. Am Königsee hat es die Rodelbahn weggespült, der Konkurrenz kanns Recht sein, ein Heimvorteil weniger.
    PS:Auch diese Bahn hat man zu einen Gerbirgsfluß hingebaut, wie man überhaupt so einen Betonschlauch
    in ein Naturschutzgebiet hinbauen kann, hat schon was Idiotischen an sich.

  25. .
    .
    Hundertausende Merkel-Asylanten in die Hochwassergebiete
    .
    Warum werden jetzt nicht Hundertausende Merkel-Asylanten in die Hochwassergebiete geschickt? Sie bekommen Hacke und Schaufel und machen sich für unser Land nützlich und können somit gleich ihre Bring-Schuld (deutsche Sozialleistungen) abarbeiten.
    .
    Könnte wetten, das eine sofortige Rückflucht in ihre Heimatländer stattfinden wird.
    .
    Ein Versuch wäre es wert!
    .

  26. INGRES 20. Juli 2021 at 09:53

    Nuada 20. Juli 2021 at 09:34

    Werden sie damit durchkommen; denn in der Bild ist ja alles aufgedeckt.
    ———————

    Wenn Sie gestern sorgfältig die BILD studiert haben, da war die Antwort schon verborgen.

    Wo kein Kläger ist, da gibt es auch keinen Beklagten.
    Erst einmal muss jemand Strafanzeigen erstatten wegen Unterlassung.
    In diesem Falle ist Gefängnis bis zu 5 Jahren „vorgesehen“!

  27. Es mag schon sein, dass die Behörden wie immer geschlafen haben, es mag sein dass der Rotfunk WDR besseres zu tun hatte als über die Wetterkatastrophe zu berichten. Trotzdem sollte man als AfD klug sein und nicht versuchen Schwächen des Warnsystems und Schwächen der mit entsprechenden Aufgaben betraute Personen politisch und wahlkampftaktisch auszunutzen. Jetzt kommt es nur darauf an den durch die Flutkatastrophe betroffenen Menschen zu helfen und sie zu unterstützen. Alles andere geht nach hinten los.

  28. Am schlimmsten finde ich, dass niemand die alten Leute evakuiert hat, bevor sie mit ihren Rollatoren und Rollstühlen in die Keller gespült wurden. Hatten die alle keine Nachbarn? Oder waren die mit ihren Cell Phones am Filmen und Selfies machen?

    🖤

  29. Drohnenpilot 20. Juli 2021 at 10:00
    .
    .
    Hundertausende Merkel-Asylanten in die Hochwassergebiete
    .
    Warum werden jetzt nicht Hundertausende Merkel-Asylanten in die Hochwassergebiete geschickt? Sie bekommen Hacke und Schaufel und machen sich für unser Land nützlich und können somit gleich ihre Bring-Schuld
    —————————————-

    Sie meinen, damit die Kerle dort Hilfsgüter hinbringen, nicht rausholen?
    3 Plünderer wurden schon geschnappt, über deren Identität sich die Qualitätsmedien ausschweigen.
    Noch mehr Probleme brauchen die armen ruinierten, verzweifelten Bürger nicht.

  30. Ich habe auch den Spendenaufruf im ZDF-ARD gesehen, von mir bekämen die keinen Cent, weil a) ich zuerst Südtirolern spenden würde, b) wenn ein Land es sich leisten kann 30 Millard Für Flüchtlinge ausgeben kann, wo 95 % gar nicht mal hier sein dürften, dann kann ich so eine Politik niemals unterstützen!!

  31. Barackler 20. Juli 2021 at 10:03

    Am schlimmsten finde ich, dass niemand die alten Leute evakuiert hat, bevor sie mit ihren Rollatoren und Rollstühlen in die Keller gespült wurden. Hatten die alle keine Nachbarn? Oder waren die mit ihren Cell Phones am Filmen und Selfies machen?

    ——————

    Das war doch nachts?
    Die Leute waren im Schock. Keiner reagiert da mehr rational.
    Dann ist das Gehirn ausgeschaltet, läuft nur im Notmodus, nur noch instinktive Handlungen sind zu erwarten.

    Ausgebildetes Personal war ja nirgends vor Ort.

  32. Ich bin auch Frau Dr Merkels Auftritt morgen gespannt.

    Sie hat heute mit ihren Stylistinnen einen ganzen Tag Zeit, sich als Hochwasserbekämpferin zu kostümieren.

    Morgen erfolgt der große Auftritt im Katastrophengebiet und eine ihrer weltbewegenden Reden, bei denen sie vor weiteren Katastrophen warnt. Ich glaube, dass das Wort Asyl oder Islam kein einziges mal vorkommen wird. Aber vielleicht bekommt sie zwei Neger mit einer Schaufel an die Seite gestellt.

  33. Ahnungslose Bundesregierung beim Warnen & Gewarnt werden
    #Hochwasser | 19.07.2021, Jung & Naiv Forum,
    Videolänge knapp 10 Min.
    https://www.youtube.com/watch?v=l2F0-9f-83c

    #BILD #Nachrichten #News
    Unfassbare Zustände: Landwirt in Schuld spricht über Aufräumarbeiten
    18.07.2021, Videolänge gut 2 Min.

    Einem wird gesagt, es kann sein, dass Vermisste unter den Trümmern sind. Wir sind dann weg. Und wenn ihr einen findet, dann meldet ihr euch“.

    Markus Wipperfürth ist Landwirt aus Köln, schufftet seit Tagen im Katastrophengebiet im Örtchen Schuld – und fühlt sich mit der schrecklichen Situation von der Politik alleine gelassen …
    https://www.youtube.com/watch?v=IBY6CeZXGAQ

  34. Wenn jetzt auch noch Aldi in Millionenhöhe spendet, kann sich diese Kasperl-Regierung mal schämen mit ihren läppischen 300 Mio!! Man könnte glatt die Wände hochlaufen vor Zorn…
    Schwarz-Gruppe spendet Millionen, um Hochwasser-Opfern in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen zu helfen.
    „Wir erleben eine der größten Katastrophen, die Deutschland jemals zu verkraften hatte“ – mit diesen Worten gibt die Schwarz-Gruppe mit Sitz in Neckarsulm bekannt, 10 Millionen Euro an die Aktion Deutschland Hilft zu spenden. Nach den Tragödien in der vergangenen Woche in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sind tausende Menschen in ihrer Existenz bedroht – viele haben geliebte Menschen verloren. Deshalb will der Konzern, zu dem auch Lidl und Kaufland gehören, als „eines der größten Wirtschaftsunternehmen des Landes“ Verantwortung zeigen.
    Schwarz-Gruppe spendet Millionen, um Hochwasser-Opfern in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen zu helfen.
    „Wir erleben eine der größten Katastrophen, die Deutschland jemals zu verkraften hatte“ – mit diesen Worten gibt die Schwarz-Gruppe mit Sitz in Neckarsulm bekannt, 10 Millionen Euro an die Aktion Deutschland Hilft zu spenden. Nach den Tragödien in der vergangenen Woche in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sind tausende Menschen in ihrer Existenz bedroht – viele haben geliebte Menschen verloren. Deshalb will der Konzern, zu dem auch Lidl und Kaufland gehören, als „eines der größten Wirtschaftsunternehmen des Landes“ Verantwortung zeigen.
    *https://www.echo24.de/heilbronn/lidl-kaufland-millionenspende-hochwasser-regionen-schwarz-gruppe-10-millionen-euro-soforthilfe-90871133.html

  35. jeanette 20. Juli 2021 at 10:01

    Also ich habe nur das gelesen was @Barackler verlinkt hat. Ich denke zwar mir gleich beim Netto mal die Bild zu kaufen, Aber ich habe die zuletzt gekauft, als sie 10 Pfennig gekostet hat. Sie wird jetzt sicher unverschämt teuer sein und ich habe derzeit so wenig Geld wir noch nie. Aber als symbolischen Akt würde ich sie gleich gerne kaufen. Auf jeden Fall wird es interessant sein, ob noch eine da ist.

  36. Man stelle sich lieber nicht vor man wacht auf mit einem Baumstamm im Haus!

    Wer einmal ein Erdbeben miterlebt hat der weiß: Man wacht auf, das Bett, die Schränke alles wackelt, wie in einer Eisenbahn, die Gläser klirren. Wenn man da nicht auf die Idee kommt, ‚Das könnte ein Erdbeben sein‘, dann denkt man, man träumt, wird total durcheinander. Und wenn man sich dessen bewusst ist, dann ist es auch nicht viel besser. Man weiß ja nicht wie lange das dauert und was passieren wird.

    Einfach schrecklich mit welcher Arroganz die Behörden der Natur gegenüberstehen!
    Dann bilden sie sich noch ein das Wetter sei „machbar“ von Menschen machbar!

  37. Was sind das für Leute?

    .
    „Flutkatastrophe: Berichte über Plünderer häufen sich

    In Nordrhein-Westfalen befinden sich sieben Verdächtige in U-Haft, die Behörden wollen mit voller Härte gegen Diebe vorgehen. CDU-Chef Laschet zeigt sich empört über jene, die sich an der Not anderer zu bereichern versuchen.
    ……..In Wuppertal kam unterdessen eine ganze Restaurantküche abhanden, die vor einem Gebäude abgestellt worden war und die eigentlich gereinigt werden sollte……….Aus Rheinland-Pfalz wurden ähnliche Vorfälle gemeldet: In dem an Kyll und Mosel gelegenen Ehrang, einem Ortsteil von Trier, stiegen Unbekannte über das Küchenfenster in eine evakuierte Wohnung ein. Die Einbrecher erbeuteten dort unter anderem Bargeld der ausquartierten Besitzerin………“

    https://www.nzz.ch/international/flutkatastrophe-berichte-ueber-pluenderer-und-diebe-haeufen-sich-ld.1636432

  38. Drohnenpilot 20. Juli 2021 at 09:3
    .
    Kanzlerin bittet Bürger um Geldspenden!!
    +++
    soeben hat man noch 750 Milliarden Steuergelder für den Wiederaufbau? in Spanien, Italien, Frankreich, Griechenland u.s.w. hinausgehauen und jetzt will die Abriß-Hohlbirne, daß wir den Amtsschimmel-verursachten Schaden mit Spenden beheben???

    670 Millionen Entwicklungshilfe an China jährlich? (Indien noch mehr) Hat jemand schon das BruttoInlandsProdukt von China/Indien mit dem deutschen BIP verglichen?

    Damals hatte ich davor gewarnt, dieses Kommunisten-Monster jemals zu wählen. Familien-/Umwelt-Ministerium hatte die schon vergeigt.
    Keine(r) hat hingehört. Jetzt hat man die irreversiblen Auswirkungen dank ihres kranken Egos.
    Um es mit S.Freud auszudrücken: Sie hat ein ES, ein ICH jedoch leider keinerlei ÜBER-ICH.

  39. Ganz schlimm finde ich es, was die Grünen mit dieser Katastrophe veranstalten, und die Opfer dieser
    selbstgemachten Katastrophe , (Umgang mit Vorwarnung) usw, jetzt politisch für Klimawandelpoltik mißbrauchen, da hättet ihr Grünen Volldeppen 300 Jahre füher schon geboren sein, denn es gab in den Alpen schon vor den 20 Jahrhundert viel sehr grössere Umweltkatatrophen , wei Heute, aber
    damals gab es wie im 17 oder 18 Jahrhundert noch kein Auto, kein Flugzeug , der Warenaustauch kam noch über Segelschiffe usw.

  40. @wernergerman 20. Juli 2021 at 09:44:

    — Zweifels ohne es wird genutzt.

    Ja, dass es genutzt wird, ist offensichtlich und unstrittig. Ich vermute, jeder Politiker, der sein Maul dazu aufreißt, kommt auf den Klimawandel zu sprechen (vielleicht mit Ausnahme von Bürgermeistern kleiner Ortschaften).

    Aber ich habe leider den hässlichen Verdacht, dass ein anderes Wort als „genutzt“ zutreffend sein könnte.

  41. Gestern berichtete der WDR über Plünderungen in Privathäusern, Wohnungen, Arztpraxen,
    eine Gastronomin hatte ihren wertvollen Gasherd zum Trocknen vor das Haus gestellt, einmal kurz weg-gegangen, schwupps war er auch schon weg, wahrscheinlich von einem Schrottsammler mitgenommen.
    Schrott ist wie alle Metalle enorm an Wert gestiegen, das geht zur Zeit nur in eine Richtung, nämlich nach oben.

  42. @ INGRES 20. Juli 2021 at 09:53:

    Werden sie damit durchkommen; denn in der Bild ist ja alles aufgedeckt.

    Bläst die Bildzeitung nicht eher in das beliebte Hörnchen „unfähig und dumm“?

    Das ist etwas, das die Leute sehr gern von Politikern annehmen und behautpen. Es ist ein bisschen vergleichbar mit den Fußballzuschauern, die vom Sofa aus unfähige Spieler, Trainer und Schiedsrichter ausmachen.

    Das Volk dazu zu bewegen, sich in einer Endlosschleife daran zu ergötzen, wie inkompetent, dumm und böde Politiker sind (und sich parallel dazu daran hochzuziehen, dass man selber nicht so dumm ist), ist eine beliebte Methode, die Leute in der Idiotie zu halten. Die Bildzeitung macht das ständig und ich hasse sie dafür.

  43. Armin Schuster hat einen lesenswerten Lebenslauf bei Wikipedia.

    Offensichtlich war er auf verschiedenen Hochschulen und auch der FernUniversität in Hagen.
    Leider ist kein einziger Abschluss verzeichnet.

    Dafür hat er auf einer Polizeihochschule die Befähigung für den höheren Dienst erhalten.

    Ich finde diese ausgesprochene Bescheidenheit bei seinem Laufgang bemerkenswert. Weitere Kommentare verkneife ich mir

  44. @ Marie-Belen 20. Juli 2021 at 10:16
    Was sind das für Leute?

    Welche ohne Schamgefühl und Charakter!
    In Deutschland, Österreich und der Schweiz gilt das Plündern als besonders schwerer Landfriedensbruch. Die Abwehr von Plünderern ist dem Einzelnen im Rahmen einer Notwehrhandlung erlaubt.
    Und in manchen Ländern dürfen Plünderer erschossen werden.
    Ich denke da immer an New Orleans/Katrina (2005).
    In folgenden Artikel gibt es Fotos, um wen es sich bei den Plünderern handelt:
    *https://www.spiegel.de/panorama/new-orleans-kriegsrecht-ausgerufen-nationalgarde-jagt-pluenderer-a-372290.html

  45. Ministerpräsident NRW Armin Laschet
    Ministerpräsident Rheinland Pfalz Malu Dryer

    Diese beiden tragen die volle Verantwortung! (Für alle ihre Parteipfeifen!)
    Sie haben sich nicht gekümmert und sie müssen beide zurücktreten!

    Man kann nicht einen solchen Posten innehaben und sich dann vor der Verantwortung drücken!

    Ihre Wahlkämpfe können sie vergessen.

    Bärbock stolpert über ihr eigenes Buch.
    Und Laschet, Dryer und Scholz stolpern über die Flutkatastrophe.

    Buchkatastrophe
    Flutkatastrophe
    Kanzlerwahlkatastrophe

    Corona haben die vier traurigen Figuren überlebt.
    Aber die Bürger wollen auch überleben!

    Alle haben versagt!

  46. Wieso sollte mich einer, der mich abschaffen, schädigen, drangsalieren, ja sogar umbringen und beseitigen will, mich vor einer nahenden Gefahr, egal welcher warnen? Denen ist doch jede Aktion von wo und wem sehr willkommen, die der Bande die Arbeit abnimmt das Volk und die Bürger zu minimieren und schädigen.

  47. INGRES 20. Juli 2021 at 10:13

    jeanette 20. Juli 2021 at 10:01

    Also ich habe nur das gelesen was @Barackler verlinkt hat. Ich denke zwar mir gleich beim Netto mal die Bild zu kaufen, Aber ich habe die zuletzt gekauft, als sie 10 Pfennig gekostet hat. Sie wird jetzt sicher unverschämt teuer sein und ich habe derzeit so wenig Geld wir noch nie.

    —————————-

    Im Internet können Sie lesen:
    Bild.de

    Manche Artikel sind Bezahlartikel, aber nicht viele.

  48. Die Anfrage aus Deutschland ist seit den Ersten Tag nicht erfolgt, Sie sind immer noch bereit, ich weiß das von meinen Bekannten, der dabei wäre
    https://www.suedtirolnews.it/chronik/flut-katastrophe-in-deutschland-suedtiroler-zivilschutz-bereit-fuer-hilfe
    Mehr wie Hilfe anbieten kann man nicht, und auch zudem hat unser Zivillschutz sehr grosse Erfahrung gesammelt
    aus Katastrophen in der Vergangenheit. Was für einen überheblichen Selbstolz muß man haben, um sich
    nicht helfen zu lassen? Zudem unsere Manschaften nicht nur sehr gutes Gerät haben, sondern auch imense Erfahrung

  49. Das Sauerland (Altena und andere Orte) ist ein Zentrum der deutschen Metallindustrie,
    dabei sind viele Autozulieferer, kleine, mittlere und große bis sehr große Firmen,
    welche alles Mögliche herstellen, Pressen, Stanzen, Kaltumformen, Drehen usw.
    Viele sind mehr oder weniger stark betroffen, enige sehr stark, so das die ganze Produktion zerstört ist.
    Die haben inzwischen „Force Majeure“ für sich proklamiert, höhere Gewalt, was sie vor evtl. Schadenersatz Forderungen seitens der Kunden schützt. Genenerell sind fast alle dort produzierenden Unternehnmen betroffen, weil alle auch von Lieferungen oder Dienstleistungen anderer Firmen abhängig sind, Stahllieferanten, Härtereien, Oberflächenbeschichter etc.
    Zu der ganzen Containerkrise, Logistikproblematik, Materialknappheit und Verteuerung kommt das nun auch noch on top, obendrauf.

  50. Nuada 20. Juli 2021 at 10:18

    Ja, dass es genutzt wird, ist offensichtlich und unstrittig. Ich vermute, jeder Politiker, der sein Maul dazu aufreißt, kommt auf den Klimawandel zu sprechen (vielleicht mit Ausnahme von Bürgermeistern kleiner Ortschaften).

    Aber ich habe leider den hässlichen Verdacht, dass ein anderes Wort als „genutzt“ zutreffend sein könnte.

    Ich tippe auf „instrumentalisiert“ 🙂
    Aber es wird mit absoluter Sicherheit kommen, dass, sobald sich alles wieder eingependelt hat, das Hochwasser für Klimapropaganda eingespannt wird, was für den arbeitenden weissen Mann im Klartext heißt:
    Noch mehr Geld an den Staat abgeben.

  51. @All
    Ich komme langsam zu der Meinung, das die mit normalem Hochwasser gerechnet hatten und deshalb nichts unternommen haben um ihre Klima-Agenda voranzutreiben. 10 – 20 Tote waren einkalkuliert. Die waren nur zu unfähig, zu erkennen, was da wirklich auf uns zukam. Merkel hört ausserdem nur auf Experten, die das bestätigen, was Sie selber Denkt. „Es ist uns entglitten“.

  52. wildcard 20. Juli 2021 at 10:49
    @All
    Merkel hört ausserdem nur auf Experten, die das bestätigen, was Sie selber Denkt. „Es ist uns entglitten“.

    Darauf folgt: “ Ich kann nicht erkennen, was wir hätten anders machen sollen.“

    und:“ Dieses Hochwasser war alternativlos“

  53. Worüber regt ihr euch denn auf? Diese Regierung setzt halt woanders Prioritäten: Gendersprache, Kampf gegen Rechts und Wirtschaften in die eigene Tasche. Das sind Dinge, die viel wichtiger sind, als die paar toten Flutopfer. Laschet hat doch eindrucksvoll gezeigt, wie sehr ihm die Katastrophe am A…. vorbei geht.

  54. Nuada 20. Juli 2021 at 10:33
    @ INGRES 20. Juli 2021 at 09:53:
    Werden sie damit durchkommen; denn in der Bild ist ja alles aufgedeckt.
    Bläst die Bildzeitung nicht eher in das beliebte Hörnchen „unfähig und dumm“?
    Das ist etwas, das die Leute sehr gern von Politikern annehmen und behautpen. Es ist ein bisschen vergleichbar mit den Fußballzuschauern, die vom Sofa aus unfähige Spieler, Trainer und Schiedsrichter ausmachen.
    Das Volk dazu zu bewegen, sich in einer Endlosschleife daran zu ergötzen, wie inkompetent, dumm und böde Politiker sind (und sich parallel dazu daran hochzuziehen, dass man selber nicht so dumm ist), ist eine beliebte Methode, die Leute in der Idiotie zu halten. Die Bildzeitung macht das ständig und ich hasse sie dafür.
    ————————————————-

    Hallo Nuada,
    Wann haben Sie die BILD Zeitung zuletzt gelesen?
    Als unschuldiges, unverdorbenes Kind?

    In der BILD können sie erfahren, wo was passiert ist.
    Danach können Sie sich über Einzelheiten woanders informieren.
    Dafür ist die Bildzeitung gedacht.

    Diese Leute, die immer so tun, als dürfe man die Bildzeitung nicht anfassen und wenn, dann nur mit spitzen Fingern und gleich verstecken, die müssen mal dorthin gehen wo wirklich gearbeitet wird, ob es in Anwaltskanzleien, in Banken, auf der Börse oder sonst wo ist, auch an Bord jedes Flugzeuges. Die BILD ist überall, sogar in Luxushotels. Nur mit dem Unterschied das lesefaule Volk liest nur die Überschriften und die kompetenten Leute lesen zwischen den Zeilen.

    Dieser Bildzeitungsdünkel ist genauso überflüssig wie die neue Vornehmheit den Leuten, dem unmittelbaren Sitznachbarn beim Nießen keine Gesundheit mehr wünschen zu dürfen (dem Leiden anderer diskret keine Beachtung mehr zu schenken, ist die Neue Vornehmheit), oder im Restaurant Decken und alles fallen zu lassen, sich nicht mehr zu wagen, sich zu bücken, um etwas aufzuheben, weil es als „unfein“ und ungebildet gilt , sich am Boden nach einer runtergefallenen Decke zu schaffen zu machen, diese aufzuheben und auf den Stuhl zu legen bevor man den Tisch für den nächsten verlässt.

    Die Deutschen haben ein echtes SNOB Problem. Sie sind sich für alles zu schade, schämen sich für alles, haben keinen eigenen Charakter mehr, sind zu sehr darauf bedacht was andere von ihnen denken. Über charakterliche Qualitäten gar nicht erst zu diskutieren. Siehe Flutkatastrophe.

    Wir können trotz allem froh sein, die BILDzeitung zu haben, sonst wüssten wir über nichts mehr Bescheid.

    Und J. Reichelt ist auch kein Duckmäuser, auch wenn er nicht immer unserer Meinung ist.

  55. jeanette
    -Die Kirchenglocken hätten auch läuten können, so wie sie sonst dauernd läuten. Das geschah auch nicht!
    Zu rassistisch! ab jetzt wird dessen Funktion in BRD Muezin uebernehmen!

  56. Zerstörtes Stolberg: Hundertschaft schützt Innenstadt
    vor Plünderern „The day after“:

    Exklusiv-Bericht aus einer zerstörten Stadt
    VERÖFFENTLICHT AM 20. Jul 2021

    Der Stolberger Achim Kaussen berichtet von der „Front“ – aufgezeichnet hat seine Erzählung Alexander Wallasch:

    „Gefühlt kommen alle paar Wochen Unwetterwarnungen von den Wetterdiensten. Da werden „extreme“ Stürme gemeldet, die dann maximal Windstärke 7 bis 8 erreichen. Ein wenig Schnee wird zum Jahrhundertereignis aufgeblasen, und drei Tage Regen läuten die Sintflut ein. Irgendwann glaubt niemand mehr diesen Bullshit. Diesmal hatten die Warner aber recht…“
    Achim Kaussen, Dipl. Ing. Elektrotechnik, in Stolberg geboren

    Ich komme auch aus Stolberg, das Büro meines Arbeitgebers liegt in der Innenstadt (Stolberg Mühle, Dammgasse) und ich war ein paar Tage an der „Front“. Wir haben dort den ganzen Schutt aus unserer Immobilie beseitigt.
    Vor Ort läuft alles recht gut.

    Feuerwehr, THW, Polizei in ausreichender Menge, die Baufirmen und Containerdienste arbeiten 24/7, die Hilfsbereitschaft ist riesig. Überall stehen Freiwillige mit Versorgungsständen, niemand muss hungern oder ohne Kleidung rumlaufen.

    Ich war eben noch vor Ort, da wurden wieder Lebensmittel und Getränke von Freiwilligen abgeliefert. Wir haben in der Innenstadt keinen Strom, die Mobilfunknetze laufen aber. Eine Hundertschaft schützt die Innenstadt vor Plünderern. Die Vororte sind nicht betroffen (so wie ich), so dass von dort aus alles organisiert werden kann.

    Dass die Dreilägerbachtalsperre die Flut ausgelöst hat, ist in Stolberg gesicherte Erkenntnis. Dass die den Grundablass geöffnet haben, glaube ich nicht. Die ist irgendwann übergelaufen, und das war dann der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat. Die Fehler wurden im Vorfeld gemacht.

    Die hätten schon am Freitag damit beginnen müssen, den Pegel zu senken. Das hätte vermutlich einen halben Tag Luft geschafft und so den GAU vermieden.
    Der Vorort Vicht ist völlig zerstört

    In der Innenstadt ist die unterirdische Infrastruktur sehr stark beschädigt. Es gehen Gerüchte um, dass das Rathaus unterspült wurde und abgerissen werden muss. Das sind aber noch Gerüchte, die allerdings aus allen möglichen Ecken kommen…
    https://reitschuster.de/post/zerstoertes-stolberg-hundertschaft-schuetzt-innenstadt-vor-pluenderern/

  57. @ jeanette

    Schock? Widerspruch. Aus eigener Erfahrung in einigen Fällen weiß ich, dass ich eiskalt und logisch reagiere. Der Schock kam immer erst, wenn die Gefahr gebannt war.

    Ich denke vor allem an darüber lebende Nachbarn, welche die Alten zu sich nach oben hätten holen können.

    Wo es gleich das ganze Haus zerbröselt oder weggeschwemmt hat, war natürlich nichts zu machen.

  58. Es wäre jetzt einmal ein Umdenken an der Zeit, dass die Politiker ihre Klimastrategie änderten.
    Nicht mehr auf „Wetterbeeinflussung“ setzten, und ihre Bürger dafür tief in die Tasche greifen lassen, sondern besser auf „Klimaprävention“ setzten.

    Das heißt zu lernen, die Lebensumstände in Deutschland dem Wetter anzupassen, nicht Einfluss auf das Wetter nehmen zu wollen.
    Sichere Häuser auf sicherem Grund bauen, neue Abwässerkanäle landesweit errichten und die Forst und Landwirtschaft wettergeschützt anpassen.

    Zum ersten Mal hörte man jetzt das Wort: „Wetterkatastrophe“. Das Wort Klima kam nicht mehr vor.

    Die Leute in den Unglücksgebieten haben zur Zeit
    KEIN WASSER und keinen STROM, keine HANDYVERBINDUNGEN.
    Dafür aber haufenweise Plünderer nicht genannter Ethnie.

  59. Nuada 20. Juli 2021 at 10:18
    @wernergerman 20. Juli 2021 at 09:44:

    — Zweifels ohne es wird genutzt.

    Ja, dass es genutzt wird, ist offensichtlich und unstrittig. Ich vermute, jeder Politiker, der sein Maul dazu aufreißt, kommt auf den Klimawandel zu sprechen (vielleicht mit Ausnahme von Bürgermeistern kleiner Ortschaften).

    Aber ich habe leider den hässlichen Verdacht, dass ein anderes Wort als „genutzt“ zutreffend sein könnte.
    —- Und das waere?

  60. @ Das_Sanfte_Lamm 20. Juli 2021 at 10:47

    Nuada 20. Juli 2021 at 10:18
    Aber ich habe leider den hässlichen Verdacht, dass ein anderes Wort als „genutzt“ zutreffend sein könnte.

    Ich tippe auf „instrumentalisiert“
    ****
    Ich tippe auf mißbraucht. Man kann sich langsam darauf einstellen, daß Undenkbares nicht vergangene Dinge aus den Kapiteln Mao, Stalin, etc. der Geschichtsbücher sind. Daß man historische Verbrechen als längst überwundene Gräuel dunkler Vorzeiten darstellt, setzt der Heuchelei nur noch die Krone auf und macht es nahezu unmöglich, sie in der Gegenwart zu identifizieren oder gar zu benennen.

  61. wernergerman 20. Juli 2021 at 11:05

    jeanette
    -Die Kirchenglocken hätten auch läuten können, so wie sie sonst dauernd läuten. Das geschah auch nicht!
    Zu rassistisch! ab jetzt wird dessen Funktion in BRD Muezin uebernehmen!
    ———————

    Das wäre ja echt Mist.
    Denn Türkische Laute verstehen wir ja nicht.
    Dann verpassen wir noch die lebensrettenden Hauptsammelpunkte.
    Fremde im eigenen Land, auf fremde Hilfe angewiesen. 🙁

  62. Die Leute in den Unglücksgebieten haben zur Zeit
    KEIN WASSER und keinen STROM, keine HANDYVERBINDUNGEN.
    Dafür aber haufenweise Plünderer nicht genannter Ethnie.
    — Das ist nur ein kleines Vorkosten auf das was auf euch- EU Sklaven zu kommen wird! + das Massensterben im Folge der Genmanipilationen…..

  63. Lieber Hallmack,
    ich freue micht immer wieder ihre neuen Tagesberichte mitzuverfolgen.
    Perfekte Analyse in kurzer Zeit auf den Punkt zusammengefasst.
    Dabei noch etwas Satire die ebenfalls den Punkt trifft.
    Sollte eigentlich täglich die Sendezeit um 5 vor 8 kurz vor der Gutmenschschau ausgestrahlt werden, damit der Schlafmichel diese Informationen mit der darauf folgenden Eigenbeweihräucherung abgleichen kann.

  64. jeanette
    Fremde im eigenen Land, auf fremde Hilfe angewiesen.
    ——Das seid ihr – BRDler schon laengst!
    Und Muezzin wird nicht zur Sammelstellen rufen! lediglich nur zum Gebet. Aber Aersche sollen dabei in Richtung Westen positioniert sein!

  65. Anita Steiner 20. Juli 2021 at 11:14
    Airbus präsentiert Zivilschutz in Südtirol
    https://www.youtube.com/watch?v=Sj2xKOjuaGg
    Ich glaube , wir müssen nicht von der BRD etwas lernen, sondern umgekehrt
    Der Südtiroler Zivilschutz besitzt das modernste Kommunkikationsnetzwerk der Welt, gleich wie viele Kantone in der Schweiz
    ———————————————–

    Die Alpenvölker sind sportlicher bei Rettungsaktionen, wagemutiger und zuverlässiger. (Allein die lebensgefährlichen Rodeltouren macht ein/e Deutsche/r nur einmal!)
    Das sieht man auch schon bei der ZDF Serie „Die Bergretter“
    Bei uns eine Abenteuerserie! 🙂

  66. Barackler 20. Juli 2021 at 08:53

    Merkel in die Irrenanstalt, der Rest in den Knast.
    ______________________________________________________________________

    Erst mal die Chain-Gang zum Dreck wegräumen bis sie Schwielen an den Händen haben und fette Blasen an den Füssen. So manch einem von denen würde dies auch behilflich sein ihre Figurprobleme in den Griff zu bekommen.

  67. @jeanette 20. Juli 2021 at 10:58:

    Wann haben Sie die BILD Zeitung zuletzt gelesen?

    Vor 10 Minuten.

    In der BILD können sie erfahren, wo was passiert ist.

    Das auch. Darüber hinaus kann ich erfahren, wann, über wen und warum ich empört reagieren soll. Ich entscheide das lieber selber, oder genauer gesagt, ich bemühe mich nach Kräften, GAR NICHT nicht in diesen hysterischen Zustand zu verfallen, in dem man vollkommen unfähig ist, Zusammenhänge wirklich zu verstehen.

    Ich weiß, dass es einen

    Bildzeitungsdünkel

    von Leuten gibt, die meinen, sie wären zu intellektuell für dieses Blatt. Ich teile diesen Dünkel ausdrücklich NICHT, sondern halte ihn sogar für schädlich. Ich fühle mich nicht zu intellektuell oder zu vornehm für die Bildzeitung, ich nehme sie sehr ernst und ich hasse sie. Dieses bösartige Drecksblatt mit seinem verlogen kumpelhaften Ton („Bild ist auf Ihrer Seite!“) ist nämlich keineswegs dumm gemacht, sondern ein hochprofessionelles Gehirnwäsche-Medium. Ich lese dieses Blatt zuweilen im Internet, um eine bestimmte Form der Manipulationsstrategie zu studieren, dafür ist es sehr ergiebig, hat aber kein Alleinstellungsmerkmal dafür. Es gibt in jedem Land (mindestens) ein derartiges Medium, die gleiche Methode wird aber auch von Unterwanderern der alternativen Medienszene genutzt.

  68. Nuada 20. Juli 2021 at 11:26
    @jeanette 20. Juli 2021 at 10:58:

    Wann haben Sie die BILD Zeitung zuletzt gelesen?

    Vor 10 Minuten.

    In der BILD können sie erfahren, wo was passiert ist.
    —- nie angefasst! Wenn ich als Zugewanderter in BRD wahr, habe ich gaaanz andere Probleme zu loesen gehabt als Bild und alle andere BRD Zeitungen zu lesen und noch weniger- zu kaufen! das Geld ausgeben dafuer war zu Schade. spaeter, wenn ich Geld genug gehabt habe, wollte ich Feindespropaganda nicht konsumieren .Meinetwegen duerfen alle deren Propaganda Blaetter sammt deren GEZKanaele abschafft werden! werde ich nichts vermissen!

  69. https://www.suedkurier.de/storage/image/1/0/5/6/12096501_shift-644x0_1wmQwp_fQPQlZ.jpg

    Sirenengesang

    Ich bin kein Trampeltier;
    ich sprech vom Klima hier.
    Ich will es hurtig retten,
    deshalb nach USA und China jetten.

    Das deutsche Volk ist schuld daran,
    daß die Flut nach Schuld kam.
    Hinter allem steckt der Klimawandel,
    die Toten unser Ablaßhandel
    und der Beweis: die Erde wird heiß.

    Ich bin die liebreizende Wettergöttin,
    schicke E-Autos wo Flut ist hin.
    Wenn ihr dafür keinen Strom habt,
    dann fahrt doch mit dem E-Rad. 😀
    https://media-prod.velomotion.de/wp-content/uploads/2013/08/08010010/angie.jpg

  70. Nuada 20. Juli 2021 at 10:33
    @ INGRES 20. Juli 2021 at 09:53:

    Werden sie damit durchkommen; denn in der Bild ist ja alles aufgedeckt.

    Bläst die Bildzeitung nicht eher in das beliebte Hörnchen „unfähig und dumm“?

    _————————————

    Ich habe nur das gelesen was Barackler verlinkt hat und (ich müßte nochmal lesen) dort werden eigentlich (nur) die Fakten beschrieben. Und wer denken kann macht sich doch Gedanken, wenn dort steht, dass die Wetterdienste genau für die Orte gewarnt haben, die dann auch betroffen wurden. Ob da jetzt ein entschuldigender Unterton drin ist (weil die Bild nicht sagt, dass es sich um fahrlässige, (bzw. vorsätzliche) Tötung handelt) sei dahin gestellt. Vermutlich wird die Bild-Zeitung in den nächsten Tagen auf Entschuldigung schwenken, aber aus dem von @Barackler verlinkten Beitrag kann m.E. durchaus heraus lesen, dass merkwürdige Fehler begangen wurden. Das kann im Moment jeder machen, der Volksschule hat, meine ich. Wenn er kein Bewußtsein hat, natürlich nicht.

  71. INGRES 20. Juli 2021 at 11:34

    Aber ich habe die Bild-Zeitung gerade gekauft und werde mal sehen, wie der Tenor so ist.

  72. @ Anita Steiner 20. Juli 2021 at 10:00

    Am Königsee hat es die Rodelbahn weggespült, der Konkurrenz kanns Recht sein, ein Heimvorteil weniger.
    PS:Auch diese Bahn hat man zu einen Gerbirgsfluß hingebaut, wie man überhaupt so einen Betonschlauch
    in ein Naturschutzgebiet hinbauen kann, hat schon was Idiotischen an sich.
    ****
    Harmlos. Richtig idiotische Alpenverbauung finden Sie gleich vor Ort. Da kann DE noch viel von Italien, Frankreich und Österreich lernen. Allgemein ist damit zu rechnen, daß der Alpenzirkus innerhalb der nächsten Jahre bis Jahrzehnte vorbei sein wird. Am meisten wird das Regionen treffen, die komplett vom Tourismus abhängig sind, wie z.B. Südtirol.

    https://www.salto.bz/de/article/07072020/offener-brief-heimatpfleger-schnalstal

  73. Maria-Bernhardine 20. Juli 2021 at 10:10
    Ahnungslose Bundesregierung beim Warnen & Gewarnt werden
    #Hochwasser | 19.07.2021, Jung & Naiv Forum,
    Videolänge knapp 10 Min.
    https://www.youtube.com/watch?v=l2F0-9f-83c
    +++
    leider habe ich mir dieses Video angeschaut.
    Erschreckend ist die Inkompetenz, die völlige politisch korrekte Ahnungslosigkeit, die dümmliche Ableserei aus vorgefertigten Antwortpapieren, die Ignoranz gegenüber vernünftiger Fragen.

    Sämtliche, aber auch wirklich alle dieser Pappkamerad*innen sollten mit einem heftigen A….-Tritt in die Harz-IV „Wohlfühl-Arena“ befördert werden, allerdings ohne jegliche Pensionsansprüche.

    Derartig geballter Schwachsinn hat das Potential zum hi-five im Guiness-Buch der Rekorde. gggrrrrrrrrr.

    Diese Dummquatschwesen werden auch noch mit äußerst wohlfeilen Gehältern aus Steuergeldern von arbeitenden Menschen gepämpert, irre.

    Die Leute stellen sich als unvorbereitet dar, haben aber schon fertige Schriftsätze, welche man dann wie ein Schulkind vorliest, jämmerlich.

  74. Das Einzige, was bei dieser Regierung noch funktioniert, ist das Fluten des Landes mit illegalen Sozialschmarotzern, Selbstinszenierung, Eigenlob, Genderkacke, Klimairrsinn, interne Parteikämpfe und gegenseitige Schuldzuweisungen. Es wird höchste Zeit, dass diese Regierung abgewählt und durch eine echte Alternative ersetzt wird, die dafür sorgt, dass Recht und Gesetz wieder eingehalten, Infrastruktur verbessert und Kontrolle und Ordnung in den notwendigen Bereichen wieder hergestellt wird.

  75. Nuada 20. Juli 2021 at 11:26
    @jeanette 20. Juli 2021 at 10:58:
    Wann haben Sie die BILD Zeitung zuletzt gelesen?
    Vor 10 Minuten.
    ————————————-

    Ja, manipulativ sind die Zeitungen alle.

    Mit der Bild ist es so ähnlich als hörte man den „Polizeifunk“ ab.
    Was dahinter steckt ist selbstverständlich etwas anderes. Da gebe ich ihnen schon Recht.
    Aber ich hasse sie nicht. Jedoch ungefährlich ist sie nicht.
    Mein persönliches Hassobjekt lässt sich nicht so klar definieren, es schwankt wie der Wetterbericht zwischen Messerstechern, kiffenden korrupten Politikern, feigen Opportunisten, habgierigen Bereichernden, die Palette ist schier endlos.
    Kann mich für heute noch nicht entscheiden. 🙂

  76. Airbus ist in der Anschaffung Sauteuer, aber wer am falschen Ende
    spart, der landet da wo sich die BRD befindet, euer Kommikatonsnetzwerk im Zivilschutz ist so Vorsintflutlich , wie
    überhaupt die Digitalisierung auf EU-Ebene, auch eine Katastrophe!
    Wichtig ist aber, Milliarden für Multikulti ohne Rendite auszugeben, das Alles holt jetzt die Merkelpolitik ein!!

  77. Nuada 20. Juli 2021 at 11:26
    „Dieses bösartige Drecksblatt mit seinem verlogen kumpelhaften Ton („Bild ist auf Ihrer Seite!“) ist nämlich keineswegs dumm gemacht, sondern ein hochprofessionelles Gehirnwäsche-Medium.“
    ————————————————————————————————
    Wenn das stimmen sollte, dann hätte sich aber die Art der Gehirnwäsche in den letzten Jahren deutlich geändert. Ich erinnere mich noch an das Framing während der Flüchtlingskrise 2015 („Wir helfen“ stand immer wie als Firmenlogo auf der ersten Seite). Demgegenüber wird heutzutage in der BILD mit zunehmender Offenheit über Probleme der Zuwanderung, Islamisierung, unberechtigter Israel-Kritik in anderen Medien etc. etc. berichtet.

  78. Um den Unterschied herauszufinden, braucht man nur Oberbayern beim Glasfasernetz gegenübertstellen,
    Rauchzeichen im Mittelalter funktionierten fast besser

  79. Anita Steiner 20. Juli 2021 at 11:57
    Das Glasfasernetz in Südtirol ist bis zu 90 % fertig, nennt mir
    eine Region in D/ die so ähnlich erschlossen ist, wobei es geograhpisch es in der BRD einfacher wäre!!
    +++
    in dieser Hinsicht muß ich Ihnen vollkommen recht geben.
    Aber wie soll man das einer FDJ-Agitprop-Agentin klar machen, welche stolz behauptete „das Internet ist für uns völliges Neuland“ , obwohl wir persönlich es bis dahin schon seit 15 Jahren nutzten.

    D.Bohlen, der manchmal auch Würste verkauft, hat dies Erkenntnis zusammengefaßt:“ erklär‘ mal einem Blöden daß er blöd ist“.

  80. Barackler 20. Juli 2021 at 11:11
    @ jeanette
    Schock? Widerspruch. Aus eigener Erfahrung in einigen Fällen weiß ich, dass ich eiskalt und logisch reagiere. Der Schock kam immer erst, wenn die Gefahr gebannt war.
    Ich denke vor allem an darüber lebende Nachbarn, welche die Alten zu sich nach oben hätten holen können.
    Wo es gleich das ganze Haus zerbröselt oder weggeschwemmt hat, war natürlich nichts zu machen.
    ———————————————
    Immerhin sind Sie noch ein Mann, mit männlichen Nerven ausgestattet, der nicht so schnell kopflos zu werden scheint.

    Ich kann auch schon einiges aushalten, aber ich weiß trotzdem, KEINER kann sagen, wie er in einem Notfall reagiert! Da kommt es auch auf die körperliche Verfassung in dem Moment an, auf die ganzen Umstände. Aus dem Schlaf gerissen, nachts alles unübersichtlich. Die Leute wussten vermutlich gar nicht was los war. Sicher unterschätzten sie die Gefahr ebenso, bis sie merkten was los war, war es vermutlich zu spät. Man kann diese Leute nicht verurteilen, wenn man die Umstände nicht kennt.

    Aber Ihr Vorschlag wenn das Haus wackelt, Leute im Rollstuhl in die oberen Etagen zu hieven?
    Wie stellen Sie sich das vor? Mit oder ohne Rollstuhl? Wissen Sie wie alt die Nachbarn überhaupt waren? Das waren doch größtenteils alles ältere Leute.

    In so einem Sturmflutfall ist man im Haus genauso unsicher wie draußen.
    ES WAR WIE EIN TSUNAMIE! Wen wollen Sie da noch retten?
    Vermutlich ging das alles viel zu schnell, genau wie beim Tsunami.
    Wenn einer noch von jemandem gerettet werden konnte war es wohl reine Glücksache.

    Sie waren doch in Rio. Haben Sie es da (todesmutig) hinter die erste Welle geschafft?
    Vermutlich nicht, sonst wären Sie jetzt bestimmt nicht mehr hier.
    Der Sog des Wassers ist so gewaltig, selbst wenn er nur wadenhoch ist. Niemand macht da mehr irgendetwas, nicht der beste Schwimmer!

    Die Leute haben kein Respekt vor dem Wasser, keine Demut vor den Naturgewalten.
    Arroganz, Ignoranz und Dilettantismus herrschen vor.

  81. @ Kassandra_56 20. Juli 2021 at 11:43

    Früher, als es noch keine Handys u. PC
    der heutigen Art gab, funktionierte der
    Katastrophenalarm doch auch. Jetzt
    braucht man plötzlich Jahre…

    Jung & Naiv vor 19 Stunden
    Hier die versprochene Nachreichung vom BMVI: „Der DWD hat bereits am Montagmorgen, den 12. Juli 2021 um 6:00 Uhr, also zwei Tage vor dem Unwetter, über die bevorstehenden Starkregenereignisse informiert. Diese Information ging an die zuständigen Katastrophenschutzstellen der Länder, Landkreise und Kommunen. Die konkret daraus abzuleitenden Schutzmaßnahmen sind jeweils von den Einsatzkräften vor Ort zu treffen. EFAS (European Flood Awareness System) ist eine europäisches Frühwarnsystem, das auf Basis der mittelfristigen Vorhersage (14 Tage) Warnungen zentral für alle europäischen Länder Warnungen erstellt. Dabei handelt es sich um eine regionale Frühwarnung. Diese werden mit kurzfristigen Modellen der einzelnen Mitgliedstaaten weiterverfolgt und konkretisiert. In Deutschland ist für die Warnung vor extremen Wettereignissen mit seinen amtlichen Unwetterwarnungen der DWD zuständig, der diesem Auftrag nachvollziehbar nachgekommen ist.

    Siehe Link Video hier
    Maria-Bernhardine 20. Juli 2021 at 10:10

    +++++++++++++++++++++++

    BMVI = Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

    DWD = Deutscher Wetterdienst
    Der Deutsche Wetterdienst (DWD) ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur. Er ist für die Erfüllung der meteorologischen Erfordernisse aller Wirtschafts- und Gesellschaftsbereiche in Deutschland zuständig. Unsere Aufgaben basieren auf einem gesetzlichen Informations- und Forschungsauftrag, dem Gesetz über den Deutschen Wetterdienst…
    https://www.dwd.de/DE/derdwd/derdwd_node.html;jsessionid=205B7C57EE3C3079EEAA1547626D67CC.live31084
    Unternehmenskultur und Strategie bis zum Jahr 2030

  82. Im Grunde müssten die Überschriften in allen ausländischen Zeitungen lauten:

    Deutsche Politiker, Katastrophenschutz & Deutsches Fernsehen
    VERPENNEN TSUNAMI!

  83. Nuada 20. Juli 2021 at 09:34

    .
    Bösen
    Menschen
    kann nichts
    bösartig genug
    sein. Denn deren
    Bösartigkeitsskala
    scheint — so wie ja die
    Globalisierung unterm
    Strich als Kloakisierung,
    als Verelendung durch den
    nichtnachlassenden Zustrom
    aus explosiven Elendsstaaten
    brutal und dh. alternativlos
    mit großer Gefühlskälte
    durchgezogen wird —
    nach ‚oben‘ eben
    offen zu sein.
    .

  84. Kassandra_56 20. Juli 2021 at 11:43

    – zu „Jung und Naiv“ –

    Da kriege ich regelmäßig Pickel!

    Das bewußt infantile Format „Jung und Naiv“ stammt von dem Linksaktivisten und Mitglied der Bundespressekonfernz Tilo Jung. Er wurmt sich auch ununterbrochen über seinen linken, politisch stramm korrekten Freund Thomas Wiegold (Blog „Augen Geradeaus“) in Bundeswehrangelegenheiten in die Bundeswehr. Beide, Wiegold und Jung, sind jährlich Schulter an Schulter auf der „re:publica“ und halten sich für die IT- und Open-Source Könige. Ihre Zusammenarbeit ist eng.

    Tilo Jung hat aus meiner Sicht einen einzigen Mediencoup gelandet: Als er Sawsan Chebli mehrfach aufzeichnete (eins von den Dingern wurde als „Bad Hair Day“ bekannt).

    https://www.google.com/search?q=tilo+jung+chebli

  85. ERGÄNZUNG

    Maria-Bernhardine 20. Juli 2021 at 12:13

    @ Kassandra_56 20. Juli 2021 at 11:43

    Lisa Herzog ist eine Sprecherin des BMVI

    Im „Neuigkeitenzimmer“ gibt es 9 Frauen, 4 Männer

    Es ist nicht einfach ein Großraumbüro. Wir arbeiten dabei im Team – ohne räumliche und geistige Trennung. Wir denken und machen Kommunikation neu.

    Wir informieren umfassend und transparent über die Themen des BMVI, auf allen Kanälen. Wir sprechen in Texten, Bildern, Videos, auf der Webseite, auf Twitter, Facebook und Instagram – direkt, digital und interaktiv.

    KURZUM, WIR QUATSCHEN UND VERDIENEN VIEL, GELL!
    https://www.bmvi.de/DE/Meta/Neuigkeitenzimmer/neuigkeitenzimmer.html

  86. @ Kassandra_56 20. Juli 2021 at 11:43
    Das zeigt den Fehler in unserem politischen System. Parteisoldaten, die noch nicht einmal einen Hauptschulabschluss benötigen, geschweige denn eine fundierte Ausbildung in ihrem Fachgebiet, können jederzeit Minister werden. Sie müssen sich nur jahrelang hochgeschleimt haben. Eine Physikerin als Bundeskanzlerin, die sich von allen Ländern der Welt über den Tisch ziehen lässt und unsere Milliarden verschenkt, nur weil sie zu dumm zum Verhandeln ist. Das könnte jeder Einkäufer eines Handwerksbetriebes besser. Und ein Bankfuzzi als Gesundheitsminister, da fehlen einem einfach nur die Worte! Und der Chef vom RKI ein Tierarzt. Ich warte nur auf seine Aussage, wenn die Corona-Lage bis nächste Woche nicht besser ist, müssen wir die Patienten im Krankenhaus notschlachten. Der ganze Berliner Politzirkus ist eine einzige Lachnummer. Aber illegale Sozialschmarotzer ins Land lassen, das können sie perfekt!

  87. INGRES 20. Juli 2021 at 11:41

    Klar steht „Chronik des Versagens“ drüber. Aber die Fakten kann ja jeder Leser selbst interpretieren. Natürlich ist Versagen dick und das andere dünn. Es liegt am Leser was er daraus macht.

  88. Auf Rbb „gedenkt“ diese Drecksregierung doch tatsächlich rotzfrech zum 77 Jahrestag der Ns Zeit!
    Normal wäre doch an die Hochwasser Toten zu „gedenken“

  89. @ wernergerman 20. Juli 2021 at 11:32:

    —- nie angefasst!

    Ich auch nicht 🙂

    Nie angefasst und nie bezahlt. Nur ab und zu beim Gegenüber in der Straßenbahn automatisch gelesen – die Überschriften sind ja wahrlich groß genug, dass sich das kaum vermeiden lässt.

    Wenn ich als Zugewanderter in BRD wahr, habe ich gaaanz andere Probleme zu loesen gehabt als Bild und alle andere BRD Zeitungen zu lesen und noch weniger- zu kaufen! das Geld ausgeben dafuer war zu Schade.

    Ich bin sehr heimisch hier, seit vielen, vielen Generationen ausschließlich deutsch und überwiegend aus ein und derselben Region (wie ich gerade derzeit erforsche) und ich habe das dennoch ganz genauso erlebt und gehalten.

    Ich interessiere mich aber seit vielen Jahren brennend für die Methoden der Massenpsychologie und für Manipulationsstrategien. Das fasziniert mich und ich möchte weniger Publikationen darüber lesen, sondern das selber erforschen. Dazu ist es notwendig, ab und zu Propagandamedien zu lesen. Dank Internet ist das möglich, ohne Geld dafür auszugeben (oder auch nur das Zeitungspapier anzufassen, das ich an den Fingern nicht leiden kann.)

    @ INGRES 20. Juli 2021 at 11:34

    Ich habe nur das gelesen was Barackler verlinkt hat

    Ich habe das auch gelesen, nachdem Du es erwähnt hattest, den Kommentar von Barackler habe ich nicht gesehen. In der Unterüberschrift ist von „Versagen“ die Rede, aber man kann selbstverständlich nicht erwarten, dass sie Vorsatz unterstellen, das könnte den Tatbestand der Verleumdung erfüllen. Es wäre lediglich möglich, GAR NICHTS über die Ursache zu erwähnen.

    Aber ansonsten stimme ich Dir zu. Es ist wahrscheinlich (?) sehr faktenbasiert. Ich bin aber nicht bereit, Saulus-Paulus-Verwandlungen zu glauben oder gar zu denken „Endlich wachen die auf!“ Die können nicht aufwachen, die haben nie geschlafen. Und wenn sie etwas enthüllen, dann verfolgen sie einen Zweck. Ich bleibe misstrauisch.

  90. @ Babieca 20. Juli 2021 at 12:20

    Ich dachte, es ginge Kassandra vor allem um die
    Antworten der Lisa Herzog, einer Sprecherin des BMVI

  91. der „überfall“ auf pearl harbor war in hohen und höchsten kreisen bekannt.

    große „opfer“ machten das kriegsunlustige amerikanisch volk nun zu beführwortern eines krieges.

    der jetzige krieg geht gegen co2. sie werden dafür sorgen, das keiner mehr widerspricht, wenn die steuererhöhungen kommen.

  92. Ich gehe nicht davon aus, dass jemand meint, ich würde die Bild-Zeitung für ein momentan anständiges Medium halten. Aber der vorliegende Bericht ist in der Überschrift zwar vom Versagen geprägt, aber die Fakten werden eindeutig dargestellt. Es fehlt nur die Anschuldigung der fahrlässigen Tötung, die ja mindestens offensichtlich ist. Ein Arzt kann sich ja auch nicht darauf berufen, dass er einen Fahler gemacht hat, wenn er einen gemacht hat. Insofern versagt die Bild natürlich schon. Aber jeder kann selbst seine Schlüsse ziehen.

  93. @ guevara
    20. Juli 2021 at 12:43

    Der jetzige Krieg geht gegen die mündigen Bürger und ihre Freiheiten! CO2 ist nur das Panik-Vehikel.

    Aber wahrscheinlich meintest Du das so /zwinker

  94. Merkel hatte ihren Heuchel-Auftritt in der Ortschaft Schuld.
    Weshalb man gerade diesen Ort jetzt sich selbst u.
    seinen tapferen Bewohnern überläßt, könnte daran
    liegen, daß dessen OB Helmut Lussi* der Klimakanzlerin
    Merkel widersprach.

    ++++++++++++++++++++

    *ich mutmaße, daß der Namen Lussi von Lucy, Lucia, Luzia kommt.
    In der Schweiz öfter als Familiennamen. Ansonsten könnte es noch
    eines der vielen Wasser-, Sumpf- u. Schilfgraswörter sein, also ein
    Örtlichkeitsnamen.

  95. ergänzend @INGRES:
    Mir ist klar, dass es Dir weniger um die Qualität der Bildzeitung ganz allgemein ging, sondern vielmehr um die Fragestellung, ob die Leute denn nicht zwangsläufig den bösen Verdacht auf Vorsatz hegen müssen, wenn sie das lesen – egal, welche Absicht seitens Bild dahinter steckt.

    Ich bin da nicht so sicher. Der Durchscnittsbürger ist SEHR gern bereit, die Erklärung „Versagen“ zu fressen. Ich glaube, das stärkt irgendwie das Selbstwertgefühl („DIE sind Vollidioten, aber ich bin viel schlauer!“), während das wirkliche Aufwachen immer damit einhergeht, dass das eigene Ego schwer angekratzt wird („Mein Gott, wie haben die mich die ganze Zeit reingelegt. ICH bin ein Vollidiot!“).

  96. Maria-Bernhardine 20. Juli 2021 at 12:13
    @ Kassandra_56 20. Juli 2021 at 11:43

    Früher, als es noch keine Handys u. PC
    der heutigen Art gab, funktionierte der
    Katastrophenalarm doch auch. Jetzt
    braucht man plötzlich Jahre…
    +++
    ja, es wurde absichtlich auf Verschleiß gefahren.
    Da, wo wir wohnen (BGL) wurde bis vor 4 Jahren regelmäßig am Samstag um 12 Uhr ein Probealarm mit folgender Entwarnung gegeben.

    Das gibt es jetzt nicht mehr. Allerdings wurde am Samstag, 17.07. auch Sirenen-Alarm gegeben, als hier tonnenweise der Regen herunter kam.

    Regierung, Bürokacktie und etliche Andere verstecken sich hinter Hunderttausenden von Rechtsvorschriften, Paragraphen und sonstigen Verschleierungstaktiken.

    Erkennen, Planen, sinnvoll Handeln, das macht einen intelligenten Menschen aus.

    Daher ist unsere ReGIERung und die ungeheuerlich aufgeblasene Bürokratie in diesem Lande eine konkrete Fehlbesetzung für die Lösung auch nur irgenwie gearteter Probleme.

    Mindestens 80% dieser Wohlstandsempfänger gehören in die sinnvolle Produktion und nicht in entscheidungstragende Positionen.

    Altes bonmot: 2 Beamte treffen sich auf der Toilette zum Pieseln. Der Eine zum Anderen: „kannst Du auch nicht schlafen“?

    Neues bonmot: 2 Diverse treffen sich auf der Toilette zum Schminken: Der/die /das Eine zu der/die/das Anderen:“ hasse ma ne line für mir“?

  97. INGRES 20. Juli 2021 at 12:45
    —————————————————————————–

    Die BILD-Zeitung macht immer mal wieder Aktionen, in denen sie irgendwelchen Privatmenschen aus schwierigen Situationen heraushilft. Es sind meist Schicksalsschläge irgendwelcher Art, beispielsweise will eine Versicherung nicht zahlen. Die BILD macht dann Druck bei der Versicherung und lässt die dann ihre ganze Medienmacht spüren. Schließlich zahlt die Versicherung, die Privatperson kommt mit Foto in die nächste Ausgabe und mit der Unterzeile „Danke Bild“.

    Ich habe da immer etwas ambivalente Gefühle, denn das mag für die Privatperson schön sein, aber aus Sicht der BILD ist es im Grunde nur Werbung in eigener Sache, stilisiert sich als eine Art Robin Hood, Rächer der Enterbten und Beschützer der Witwen und Waisen.

  98. Kassandra_56 20. Juli 2021 at 13:07
    Maria-Bernhardine 20. Juli 2021 at 12:13
    @ Kassandra_56 20. Juli 2021 at 11:43

    Früher, als es noch keine Handys u. PC
    der heutigen Art gab, funktionierte der
    Katastrophenalarm doch auch. Jetzt
    braucht man plötzlich Jahre…

    Damals gab es nicht so viel Bürokratie und unüberschaubare Befehlsketten.
    Menschen haben für ihre Handlungen Verantwortung übernommen. Der gesunde Menschverstand war die Grundlage für Entscheidungen.

  99. Nuada 20. Juli 2021 at 13:00

    Also, sagen wie mal nicht „zwangsläufig“, aber durchaus zwanglos kann man den Eindruck gewinnen, dass das „Versagen“ ziemlich umfänglich war, wenn das Bewußtsein dazu ausreicht. Bewußtsein heißt eben dass man kein Gläubiger Roboter ist, sondern eigenständig urteilen kann. Ich z. B. habe jemand per Mail gefragt, ob er jetzt wenigstens im Nachhinein aufwache? Denn entweder ist ja hier wohl alles im Arsch oder ….. ?

  100. INGRES 20. Juli 2021 at 13:36

    Wichtig, Intelligenz alleine reicht nicht aus, aus dem Total-Versagen auf Entfernung aus dem Amt zu schließen. Das zeigt, dass man ohne Bewußtsein intelligent sein kann.

  101. Vorher schaltete ich aus Versehen kurz zum ZDF,wo der bayrische Innenminister einen Kommentar zum verheerenden Management der Flutkatastrophe einem (gefällig lächelnden!WÜRG!)Reporter abgab.
    Schuld ist laut Herrmann die mangelhafte Digitalisierung der Ämter.Man fragt sich dann doch,wie diese Herrschaften sonst so kommunizieren?!Es gibt Telefone,Handys und E-Mailadressen.
    Widerlich,wie das bagatellisiert wird.

  102. guevara 20. Juli 2021 at 12:43
    der „überfall“ auf pearl harbor war in hohen und höchsten kreisen bekannt.
    +++
    diese Tatsache ist auch ziemlich vielen nicht ganz Verblödeten in aller Welt bekannt.
    Man hat dort absichtlich viele Menschen geopfert, um endlich in den Krieg eintreten zu können.
    Die alten Schlachtschiffe und Kreuzer lagen in Pearl Harbour, die Neuen längst auf Kiel in den Werften.

    Haben sich eigentlich die Japaner jemals für ihre Multimillionen-Massenmorde in China und Indonesien verantworten müssen? Nö, nä.

    Dafür gibt es ja ersatzweise immer Deutschland.

  103. seegurke 20. Juli 2021 at 13:40
    AggroMom 20. Juli 2021 at 13:22
    https://www.sueddeutsche.de/politik/laschet-lacht-armin-laschet-flutkatastrophe-unwetter-1.5355358!amp
    Lest die Kommentare!
    Da wird einem schlecht
    ————————————————————
    Über die ersten paar Kommentare kam ich nicht hinaus.Auch mir wurde schlecht!
    Mit diesem Wahlvolk an der Urne wundert einen nichts mehr.
    ————————————————————————————

    Dümmster von 252 SÜDDEUTSCHE Kommentaren:
    Oder könnte man sagen:
    Die SÜDDEUTSCHE hat die dümmsten Kommentatoren?

    Von Herrn Gerd_Eisenbei
    Vor 11 Minuten

    „Das Ärgerliche ist doch nicht Laschets Lachen, sondern die ablenkende Aufmerksamkeit, die die Medien auf diese absolute Nebensächlichkeit lenken. Noch ärgerlicher sind im gleichen Sinne die besserwisserischen Einlassungen über Versäumnisse des Klimaschutzes und bestimmter Politiker. Es wäre von verantwortlichen Medien doch zu erwarten, dass sie diese Besserwisser in die lächerlichen Schranken verweisen, in die sie gehören. Welche Warnung hätte denn die Wassermassen gehindert, Häuser und Straßen etc zu zerstören? Welche Warnung hätte so konkret sein können, nach Erkenntnis über den Jahrhundertcharakter des Starkregens Stunden später gezielte Evakuierungen durchzuführen? Auch im Nachhinein erscheint doch offensichtlich, dass diese Naturkatastrophe alles an Ausmaß und Plötzlichkeit übertraf, was je ge- und bedacht worden ist – also Schicksal war, das uns Menschen immer wieder zustoßen kann.
    Wer die betroffenen Täler von Ahr und Erft kennt, wird sich auch nach der Kata-strophe schwer tun, sich Vorsorge-Investitionen wie Rückhaltebecken im Oberlauf vorzustellen, die bei vergleichbaren Niederschlagsexzessen Gebäude und Infrastrukturen wirksam schützen könnten.“
    ———————

    Von (rechtzeitigem) Evakuieren hat Herr Eisenbei noch niemals etwas gehört.
    Auch das belustigte Lachen angesichts über 160 Toter und 1000 Vermisster hat für Herrn Eisenbei nichts Anrüchiges.

    Herr Eisenbei ist offensichtlich von der Sorte, der es sich noch bei einer deftigen Brotzeit schmecken lässt, wenn sich vor ihm die Leichenberge stapeln!

    Dumm, dümmer Eisenkopf!

    Hier noch ein dümmlicher Kommentar, der es in sich hat:
    vor 2 Stunden
    peregrino
    „Dass Politiker, egal welche politische Richtung sie vertreten, von solchen Unwetterkatastrophen nicht wirklich betroffen sind, leiden oder gar echt mitfühlen, dass kann doch wirklich jeder Mensch, an sich selbst nachvollziehen.

    Sie müssen Betroffenheit spielen, das erwartet das Volk, aber wirklich unter die Haut gehen diese einzelne Schicksale bei Unwetterkatastrophen nicht, wer das erwartet, ist echt naiv. Usw….“

    ————

    Ein Wähler, der von einem Ministerpräsidenten und Kanzlerkandidaten, Anstand, Respekt, Kinderstube und selbstbeherrschende Disziplin erwartet angesichts verschuldeter Hunderte von Toten, und Tausend Vermissten ist für den SÜDDEUTSCHE LESER naiv?

    Genauso naiv wie jemand von einem messerstechenden Massenmörder im Gerichtssaal erwartet, dass er ernst bleiben muss, nicht lachen und feixen darf, seine Stinkefinger in der Hosentasche zu lassen hat, so naiv?

  104. jeanette 20. Juli 2021 at 14:12
    ——————————————
    Was das für Leute sind,die es den Politikern nachsehen bei solchen Terminen einen Scherz auf den Lippen und prächtige Laune zu haben,erschließt sich mir beim näheren Hinsehen schon.
    Das sind die gleichen,pietät- und empathielosen,egoistischen Mitläufer,alle Anhänger der CO2-Religion (die natürlich solche Menschenopfer angesichts der viel schlimmeren Klimakatastrophe nur als ausgleichend gerecht empfindet) und haben deshalb auch größtes Verständnis für solch abstoßendes Verhalten.
    Mir krampft sich der Magen zusammen bei diesen schrecklichen Bildern,diese Leute nehmen das nonchalant hin.

  105. Momentaufnahme vor 2050..2040 Jahren in Klein-Bonum:

    Obelix:“Jetzt krieg ich echt Angst, da kommen auch noch die Germanen, die sind immer so stark“.

    Asterix: „jetzt mach Dir mal nicht in die Hose, die machen sich doch immer gegenseitig fertig“.

  106. @Kassandra_56 20. Juli 2021 at 14:01
    Und die Träger waren zum Manöver Ausgelaufen. Nur die alten Schlachtschiffe aus dem ersten Weltkrieg lagen in Pearl Harbor.

  107. Immerhin könnte man jetzt wissen, warum all diese Politschranzen immer von KI/AI (künstlicher Intelligenz) schwärmen.

    Die natürliche Intelligenz fehlt ihnen oder ist abhanden gekommen, da benötigt man doch Ersatz.

    Duckduckgo-Suche: „natürliche Intellenz bei multikultideutschen Politniks mit Akamie-Abschuß ohne getürkten Titel“
    Treffer: 0
    Da werden Sie geholfen
    (Spott off)

  108. seegurke 20. Juli 2021 at 14:23
    jeanette 20. Juli 2021 at 14:12
    ——————————————
    Was das für Leute sind,die es den Politikern nachsehen bei solchen Terminen einen Scherz auf den Lippen und prächtige Laune zu haben,erschließt sich mir beim näheren Hinsehen schon.
    Das sind die gleichen,pietät- und empathielosen,egoistischen Mitläufer,…..
    +++
    mein Männe und ich sind SciFi-Junkies.
    Als Kind und Jugendliche habe ich solche Bücher massenweise verschlungen.

    Dann kam Starwars, Enterprise, Stargate u.s.w.

    Wenn ich jetzt eine Parallele ziehe, so verzeiht mir das bitte.

    Das deutsche TV-Sklavenvolk erinnert mich fatal an die sog. BORG:
    „Wir sind eins, Entrinnen und Widerstand zwecklos…“

    Das bedeutet, daß sich der größte Teil des deutschen Volkes freiwillig und gerne in eine Abhängigkeit fügt, welche er gar nicht bräuchte.

    Leider sind mir solche Formulierungen bekannt, wie:“ unter Hitler, unter Adenauer, unter Kohl, unter Schröder, unter Merkel…“

    Sind wir alle eigentlich nur beschissene Unter-….?

    Wenn sich ein Angestellter in einer Firma so verhält, wie es „unsere“ Politiker tun, fliegt die/der einfach hinaus.

    Wenn sich Politniks , die Angestellten des deutschen Volkes firmenschädlich gegenüber der GmbH-BRD verhalten, werden sie in einen noch besser bezahlten Posten verschoben und auch noch gehypet.

    z.B.: VdL-Uschi = Vertreterin der Laien.

    Die BORG’s begreifen es nicht.

  109. Wenn es nicht so tragisch wäre, könnte man hämisch werden:

    Schnell stand fest das der Klimawandel schuld ist, also niemand. Ach, hätte man da schön staatsmänn*isch schwadronieren können! Aber jetzt kommt raus das es die eigenen Parteigenossen an den lokalen Futtertrögen waren die das alles verbockt haben. Klar, man könnte das jetzt „aufarbeiten“. Aber bestimmt nicht ein paar Wochen vor der Wahl.

    Das läuft jetzt folgendermaßen ab:

    1) Die Geschädigten werden mit Versprechen auf ganz viel Kohle ruhiggestellt. Diese Versprechen werden hinterher mit viel Bürokratie verhindert, waren ja nur Kartoffeln Opfer.
    2) Da muss schnell ein neues Thema her in dem alle 3 Kandidaten glänzen können. 4.Welle, Genderskandal, oder sonst ein Sack Reis der in China umfällt. Darauf haben die 3 sich bestimmt geeinigt und Ihre Pressekader sind längst eingenordet. Bis Freitag den 23.07. 2021 haben wir einen neuen Aufmacher.
    3) Weil keiner Mosert und keiner zu tief gräbt muss keiner Konsequenzen fürchten und die Volksverdummung kann so weitergehen wie bisher…..

    Wetten?
    Grüße
    Peter

  110. Mantis 20. Juli 2021 at 15:00

    Bei ARDZDF sind die doch die politischen MitarbeiterInnen eh nicht mehr geistig zurechnungsfähig. Man muss wirklich ein wenig GaGa in der Birne sein um da noch zu arbeiten, oder halt ein überzeugter Linker sein. Aber wo ist der Unterschied zwischen GaGa und Linker? 😉

  111. https://amp2.wiwo.de/politik/deutschland/acht-jahre-altes-krisenszenario-der-staat-kannte-das-risiko-einer-hochwasserkatastrophe/27429926.html
    Acht Jahre altes Krisenszenario: Der Staat kannte das Risiko einer Hochwasserkatastrophe
    Vermisste und Tote, überflutete Häuser und gebrochene Dämme. Ein Krisenszenario mit extremen Überschwemmungen im Bundesgebiet hat die Bundesregierung bereits vor Jahren von Experten durchspielen lassen. Doch aus dem Strategiepapier haben Zuständige zu wenig gelernt.

  112. In anderen Ländern hat man schon früher begriffen, besonders in den
    Alpenregionen, daß das Wasser nicht nur abwärts fliest , sondern auch den kürzesten Weg des Widerstandes, aber warscheinlich
    haben das bei Euch Politiker nicht gelernt, bei manchen hat man eh den Eindruck was Blödheit betrifft, daß das Wasser aufwärts fliesst. Schon als Kind haben wir , an einen kleinen Wiesenbächlein „Überschwemmung “ gespielt, indem wir es mit Steinen und Grasbücheln aufgestaut haben, und dann beobachtet haben, was dann passiert. Aber vielleicht braucht mal eure Oberpysikerin mal so einen Laborversuch in ihren Bundeskanzlerbüro

  113. @Kassandra_56 20. Juli 2021 at 15:20:

    Wenn ich jetzt eine Parallele ziehe, so verzeiht mir das bitte.

    Das deutsche TV-Sklavenvolk erinnert mich fatal an die sog. BORG:

    Ich verzeihe solche Unverschämtheiten nicht (mehr).

  114. Ich möchte Ihnen mein heutiges, wunderbares EDEKA-Einkaufserlebnis nicht vorenthalten:
    Vor dem Laden zwei Negermuttis in herrlich bunter Kraal-Tracht, verschleiert, dazu 5 Kinder im Alter von 0-4.
    Jede einen schicken Kinderwagen an der Hand und ein Smartphone in der Hand.
    Im Laden dann das Ensemble noch mal: 2 Muttis, 4 Kinder plus schwanger, Kinderwagen.
    Ich glaube, die hatten Spaß beim Einkaufen mit meinen Geld.
    Ich nehme an die dazugehörenden Kindsväter waren alle auf Arbeit, malochen. Oder sie helfen gerade ehrenamtlich im Katastrophengebiet beim Aufräumen. ODER??

  115. @BePe
    Asylrücklage 35.000 Millionen Euro für illegal eingewanderte Millionen junge Männer

    Dann haben leider einige Tausend davon nicht im richtigen Ort gewohnt, Nicht vorstellbar,
    wenn unter den Toten nur 10 von den Kuffnucken dabei gewesen wären, dann wäre die ganze Altparteien-Mafia
    zum Kondolliieren gekommen

  116. @ AggroMom 20. Juli 2021 at 13:22
    https://www.sueddeutsche.de/politik/laschet-lacht-armin-laschet-flutkatastrophe-unwetter-1.5355358!amp
    Lest die Kommentare!
    Da wird einem schlecht
    ——————————————————————————————
    Habe mir das soeben angetan.
    Nach knapp einem Dutzend Kommentaren konnte ich nicht weiterlesen, weil mir die Galle hochkommt.
    Und solche Leute dürfen wählen – da wundert man sich über gar nichts mehr.
    Dumm – Dümmer – Deutsch

  117. Nuada 20. Juli 2021 at 15:38
    @Kassandra_56 20. Juli 2021 at 15:20:

    Wenn ich jetzt eine Parallele ziehe, so verzeiht mir das bitte.

    Das deutsche TV-Sklavenvolk erinnert mich fatal an die sog. BORG:

    Ich verzeihe solche Unverschämtheiten nicht (mehr).
    +++
    ist mir irgendwie egal. 1933 war es auch so und heute haben wir immer noch die Folgen dieser Zeit jeden Tag in jeder pol. Rede, in jedem TV-Programm zu spüren.

    Immerhin habe ich diesen Sachverhalt auf eine gewisse, aber nicht unerheblich Teilmenge des deutschen Wahlvolkes beschränkt.

    Wenn Sie diese Fakten nicht wahrnehmen wollen, dann ist Ihre Erkenntnisfähigkeit nicht mein Problem.

  118. Btr. Spenden Aufruf von der Chefwachtel:

    Kanzlerin bittet Bürger um Geldspenden
    .
    In einem Pressestatement nach dem Besuch im Katastrophengebiet sagte Bundeskanzlerin Merkel ganz klar: „Wir stehen an Ihrer Seite.“ Und weiter: „Deutschland ist ein starkes Land. Wir werden uns dieser Naturgewalt entgegenstemmen“, sagte die Kanzlerin und bat Bürger um Geldspenden für die Betroffenen, dies sei aktuell am hilfreichsten.

    Milliarden werden von Deutschland aus in alle Welt hinein gepumpt.

    UND DIE RUFT ZUM SPENDEN AUF??

    Was ist das nur für eine Verhöhnung des Steuerzahlers! Für diese Bitte (Forderung) habe ich nur ein eiskaltes Herz übrig!

    Vor ca. 40 Jahren habe ich aufgehört Spendenaufrufen zu folgen.
    Ich bin direkt zu einer Sachbearbeiterin und habe gefragt ob ihr eine Familie bekannt ist, bei der es „brennt“. Ich bekam die Adresse (Datenschutz gab es im heutigen Umfang nicht), also hin, kurzes Gespräch mit dem Vater, dem ich dann das Geld gab.

    Heute Spende ich gerne dem Joachim Siegerist (Die deutschen konservativen), der sich in Lettland um die Leute kümmert.

    Spontan verfahre ich bei der Flaschensammlerin nachts um 0:30 am Bahnhof nach ein paar Worten und einem Schein.

    Ich will mich hier nicht als Samariter verorten; vielleicht kann es als Anregung dienen…

  119. Bild„Die Warninfrastruktur ist nicht unser Problem gewesen“
    Das Problem der Blödzeitung sicher nicht, aber Es ist die Amtsbauchvollhartz4demenzfaulitis.

  120. Eferaenka 20. Juli 2021 at 15:58
    Btr. Spenden Aufruf von der Chefwachtel

    Wann immer höchstbezahlte Cheffunktionärs-Politruks zu Spenden aufrufen, sollte man sein Portemonnaie und sein Konto eisern dichthalten.

    Ich spende, wenn, wem, wo und wann ich ich will. Wenn die grauenvolle Bevormundungsnomenklatura, unsere Politclique, zu „Spenden“ und „Solidarität“ aufruft (ich kriege das ganz ohne Apparatschiks hin) ist IMMER Vorsicht und Alarm angesagt. Auch ohne Wischfon, Katwarn, Luca oder Sonstwas.

  121. Eferaenka 20. Juli 2021 at 15:58
    Btr. Spenden Aufruf von der Chefwachtel:
    +++
    Ihre Kreation des Begriffs „Chefwachtel “ ist angenehm erfinderisch lustig und zutreffend.
    Irgendwie gehört da noch ein MG-VOPO hinein, sonst klingt es zu harmlos, aber wie?

  122. ghazawat 20. Juli 2021 at 09:30
    (…)

    Sie selber würde gerne 10 € spenden, weiß aber nicht wie das geht.

    —————————————————-

    :)))))))))))))))))))))))))))))))))))))

    Bester Kommentar!

    Sie könnte auch die syrischen „Flüchtlinge“ bitten, noch mehr Geldbeutel zu finden …

  123. Merkel plappert zu Corona, der Bürger soll es richten:

    „Nationale Kraftanstrengung“.

    Merkel plappert zum Hochwasser, der Bürger soll es richten:

    „Nationale Kraftanstrengung“.

    Merkel plappert zu ihrem Moslemtsunami, der Bürger soll es richten:

    „Nationale Kraftanstrengung.“

    Der Bürger plappert zurück:

    „Nationale Kraftanstrengung, um Merkel in die Bedeutungslosigkeit zu verabschieden.“

    Das saloppe deutsche „mundtot machen“ im Zusammenhang mit Merkel im Sinne von „abwürgen“ – ogottogott, schon wieder falsch – verbietet sich inzwischen und ruft ja gewiß Haldenzwang auf den Plan, der zwischen deutschen Sprichworten und islamischer Blutrache („mach isch disch Messer“) nicht unterscheiden kann…

    Übrigens lautet die „GeDa“ (Gegendarstellung) nach Presserecht in so einem Fall wie folgt:

    Unwahr ist: Haldenwang kann nicht zwischen deutschen Sprichworten und islamischer Blutrache unterscheiden.
    Wahr ist: Haldenwang kann zwischen deutschen Sprichworten und islamischer Blutrache unterscheiden.

  124. Babieca:

    … Portemonnaie dichthalten….
    !!!

    Da bin ich ganz bei Ihnen.

    Die Spendenskandale der Vergangenheit haben meinem Verhalten- was das spenden betrift- im Nachhinein immer Recht gegeben.

  125. https://www.youtube.com/watch?v=fDP4zO6K8Eg
    Es fehle ein „vernünftiges Krisenmanagement“, damit „die Kräfte, die in solchen Lagen helfen können, dann auch zusammenarbeiten“. So etwas würde in Deutschland schon seit Jahrzehnten nicht mehr ausreichend geübt, so Lucassen, der als verteidigungspolitischer Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion auch die Bedeutung der Bundeswehr hervorhebt. „Das erste, was gemacht werden muß, ist das Wiederherstellung der Infrastruktur, und das können unsere Kräfte, das können Pionierkräfte, aber von denen hat die Bundeswehr kaum noch welche.“ Mit Blick auf die Berichte aus vielen Orten, daß weder mit Sirenen gewarnt noch ausreichend evakuiert wurde, stellt Lucassen abschließend fest: „Es gibt in diesem Land keinen funktionierenden

  126. Die Bürgerbeschimpfung (nach Alarmversagen) wird immer besser: Just ein Fuzzi auf RTL/Bertelsmann/n-tv:

    „Laie kann mit Katastrophenwarnungen nicht umgehen.“

    Ich glaub‘ mich tritt ein Clydesdale!

  127. Hurra, die Welt ist wieder in Ordnung:

    Die Naturkatastrophe Hochwasser wird gerade von Bertelsmann-RTL-ntv ganz im Sinne der EU-D-Apparatschiks mit ihrem Dauermantra auf „menschgemachter Klimawandel“ und „Corona“ zusammengedampft.

    Auf daß die Grundrechte auf ewig entzogen bleiben, denn (frei Schnauze) „Er und Sie und Müllers Vieh“ sind wieder schuld, daß die Nomenklatura nicht ungestört vor sich hinsumpfen kann.

    Hat Merkel jetzt endlich die Plattentektonik, die Coriolis-Kraft, die drei Aggregatzustände des Wassers und die Erdrotation verboten?

  128. Babieca 20. Juli 2021 at 16:18
    Eferaenka 20. Juli 2021 at 15:58

    „Wann immer höchstbezahlte Cheffunktionärs-Politruks zu Spenden aufrufen, sollte man sein Portemonnaie und sein Konto eisern dichthalten.“

    Richtige Entscheidung, denn 2014 wollte Merkel die Gelder aus dem Fluthilfe-Fonds von 2013 für illegale Einwanderer zum Fenster rauswerfen, die Länder konnten das 2014 gerade noch verhindern. Wer weiß schon, was Merkel heute mit den Spendengeldern für deutsche Flutopfer anrichten wird, denn Widerstand wie 2014 wird sich keiner mehr trauen. Ich traue den BRD-Altpolitikern zu, dass sie daraus einen Fonds für „Klimaflüchtlinge“ machen und die Gelder weltweit verteilen.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article134797092/Laender-lehnen-Flutfonds-Geld-fuer-Asylbewerber-ab.html

    Was von der großen Klappe/Hilfszusagen für deutsche Opfer bleibt kann man hier lesen.

    3 Monate nach einer Flut gab es erst 1500 Euro mehr nicht.
    https://www.sueddeutsche.de/bayern/nach-katastrophe-flutopfer-fordern-schnellere-hilfe-1.3145998
    und auch Jahre später sah es nicht viel besser aus.
    https://www.zeit.de/campus/2017/03/simbach-am-inn-sturmflut-schaden-bayern/seite-2?utm_referrer=https%3A%2F%2Fduckduckgo.com%2F

    Deutsche bekommen nur große Versprechungen, Jahre später bekam man dann nach viel Bürokratie und Kampf höchstens ein Bruchteil des Schadens ersetzt. 20147!% SAH DAS ANDERS AUS; DA WURD OHNE Prüfung die Kohle nur so rausgehauen, ohne Prüfung haben illegale Einwanderer teils mit bis zu 23 verschiedenen Identitäten abkassiert, abgeschoben wurden diese Sozial-/Asylbetrüger natürlich bis heute nicht.

    Ich kann nur noch kotzen und mich ärgern, dass ich nicht schon mit Anfang 20 ausgewandert bin.

  129. Merkel und der Bunzeltag stellen als Soforthilfemaßnahme 400 Millionarden € gegen den Klimawandel zur Verfügung, damit so eine Katastrofe nicht noch einmal vorkommt. Danke, Merkel!

  130. Eferaenka
    20. Juli 2021 at 16:45
    Babieca:

    … Portemonnaie dichthalten….
    !!!

    Da bin ich ganz bei Ihnen.

    Die Spendenskandale der Vergangenheit haben meinem Verhalten- was das spenden betrift- im Nachhinein immer Recht gegeben.

    Gibts es schon eine RTL Spenden Gala ?
    Da können sich alle semi-Prominenten wieder wichtig machen.
    Und die arbeitslosen Schauspieler sind mal nen Abend weg von der Straße respektive von zu Hause

  131. Babieca
    20. Juli 2021 at 16:49
    Die Bürgerbeschimpfung (nach Alarmversagen) wird immer besser: Just ein Fuzzi auf RTL/Bertelsmann/n-tv:

    „Laie kann mit Katastrophenwarnungen nicht umgehen.“

    Ich glaub‘ mich tritt ein Clydesdale!
    —-
    Oder ein Shire 😉

  132. Dem Deutschen Volke sollte so langsam mal klar werden, wen man hier noch wählen kann.

    Es ist zumindest ein Versuch wert und man würde dann sehen, ob die uns auch bescheissen oder ihr Wort halten. Ich schätze die meisten würden ihr Wort halten.

  133. Babieca 20. Juli 2021 at 16:49

    Ich bin ehrlich gespannt, ob sich die Deutschen auch dieses schäbige Verhalten des BRD-Systems gegenüber den deutschen Opfer in Würzburg und bei der Flutkatastrophe gefallen lassen und schlucken, oder ob sie im September endlich gerafft haben, dass das BRD-Establishment auf die Deutschen sche**t.

    Alles andere als der Untergang aller BRD-Altparteien im September wäre die endgültige Bankrotterlärung der Deutschen.

  134. bobbycar 20. Juli 2021 at 17:33

    Sehe ich auch so, spätestens jetzt muss doch jeder erkennen, dass die BRD-Altpolitiker auf uns Deutsche schei**n. Aber ich befürchte, dass es die Grünen stärkt, und womöglich auch die Merkel. 🙁

  135. „So wie es aussieht hatten die Verantwortlichen schon mehrere Tage Warnungen auf dem Tisch liegen.“

    Das war Absicht und sonst „nichts“.

  136. bobbycar
    20. Juli 2021 at 17:42

    „So wie es aussieht hatten die Verantwortlichen schon mehrere Tage Warnungen auf dem Tisch liegen.“

    Das war Absicht und sonst „nichts“.

    Diese Gedanken sind mir auch schon durch den Kopf gegangen; „Wir lassen es erst einmal Unwettern, danach können wir es Wahlkampftaktisch geschickt ausnutzen“

  137. eule54 20. Juli 2021 at 09:14

    Es verdichten sich immer mehr die Hinweise darauf, dass die Regierung vor der Flut nicht rechtzeitig gewarnt hat So wie es aussieht hatten die Verantwortlichen schon mehrere Tage Warnungen auf dem Tisch liegen.
    ++++

    Das war mir sofort klar.
    Die linksbunte Regierung hat bislang konsequent alles verkackt, was nur ging!
    ———————————————————-
    Danke ! Damit haben Sie das Handeln der Bundesregierung knapp aber absoult treffend in einem Satz beschrieben.

  138. buntstift
    20. Juli 2021 at 18:04

    „Die Frage lautet, wie weit geht hier der Vorsatz?“

    Für mich war das vorsätzlicher Mord. Man hat auf die Unwetterkatastrophe gewartet, rechnete und hoffte auf ein paar medienwirksame Tote und wurde von dem Ausmaß völlig überrascht.

    Das Ziel war natürlich das Narrativ von der menschengemachten Klimakatastrophe zu beflügeln und Frau Dr Merkel als weltbeste Klima Retterin hinzustellen.

    Dass das Ganze aus dem Ruder gelaufen ist, war in dieser Form nicht vorgesehen. Aber ein paar zerstörte Häuser und 4, 5 Tote war beabsichtigt.

  139. Kassandra_56 20. Juli 2021 at 13:07

    Maria-Bernhardine 20. Juli 2021 at 12:13
    @ Kassandra_56 20. Juli 2021 at 11:43

    Früher, als es noch keine Handys u. PC
    der heutigen Art gab, funktionierte der
    Katastrophenalarm doch auch. Jetzt
    braucht man plötzlich Jahre…
    +++
    ja, es wurde absichtlich auf Verschleiß gefahren.
    Da, wo wir wohnen (BGL) wurde bis vor 4 Jahren regelmäßig am Samstag um 12 Uhr ein Probealarm mit folgender Entwarnung gegeben.

    Das gibt es jetzt nicht mehr. Allerdings wurde am Samstag, 17.07. auch Sirenen-Alarm gegeben, als hier tonnenweise der Regen herunter kam.

    Regierung, Bürokacktie und etliche Andere verstecken sich hinter Hunderttausenden von Rechtsvorschriften, Paragraphen und sonstigen Verschleierungstaktiken.

    Erkennen, Planen, sinnvoll Handeln, das macht einen intelligenten Menschen aus.

    Daher ist unsere ReGIERung und die ungeheuerlich aufgeblasene Bürokratie in diesem Lande eine konkrete Fehlbesetzung für die Lösung auch nur irgenwie gearteter Probleme.

    Mindestens 80% dieser Wohlstandsempfänger gehören in die sinnvolle Produktion und nicht in entscheidungstragende Positionen.

    Altes bonmot: 2 Beamte treffen sich auf der Toilette zum Pieseln. Der Eine zum Anderen: „kannst Du auch nicht schlafen“?

    Neues bonmot: 2 Diverse treffen sich auf der Toilette zum Schminken: Der/die /das Eine zu der/die/das Anderen:“ hasse ma ne line für mir“?
    ——————————————————————————-
    Was macht ein Beamter der auf dem Weg ins Büro hingefallen ist?
    Seine Hände aus den Hosentaschen damit es aussieht wie ein Dienstunfall. 😀

  140. Da die Gefahr durch die Vorhersagen des DWD bekannt war, die Warnungen an die Bevölkerung durch Politik und Behörden aber viel zu spät oder gar nicht erfolgt sind, kann der von mir mittlerweile gehegte Verdacht, im Zuge einer Untermauerung der CO²- Propaganda und der Lüge vom anthropogenen Klimawandel sei Absicht im Spiele gewesen und man habe das Ganze sehenden Auges „laufen lassen“, aus meiner Sicht nicht mehr ausgeräumt werden. Hinzu kommen diverse Berichte über Zurückweisungen von professioneller Akut-Hilfe aus dem In- und Ausland, als die Not am größten war.

    Und auch die Frage steht im Raum, zu stellen in demselben Zusammenhang, inwieweit seit Jahren oder Jahrzehnten nicht getätigte Investitionen in den Hochwasserschutz sowie die lange vernachlässigten und häufig schlecht gewarteten Kanalnetze – zum Teil im Vorkriegsalter oder frühen Nachkriegsalter befindlich und entsprechend marode – die Katastrophe mit den vielen Toten begünstigt, wenn nicht gar erst ausgelöst haben. Hinzu kommen noch Berichte über ein viel zu spätes Ablassen von Talsperren, nicht nur um den Druck von den Staumauern zu nehmen, sondern vor allem, um das nachschießende Hochwasser aufnehmen zu können, was damit vereitelt worden ist.

    Sollte sich das Ungeheuerliche so bestätigen, wäre das wohl der größte Skandal der Nachkriegsgeschichte schlechthin, der lediglich noch durch den berüchtigten „Nero-Befehl“ zu toppen gewesen wäre. Jedenfalls kann nicht bestritten werden, daß das Unglück den irrlichternden Klima-Aposteln, die sich gerade wieder zum Angriff erheben, kam daß die Wasserstände gesunken sind, etwa nicht gelegen käme.

    Sicherlich kommen noch weitere Ereignisse wie u. a. die in Erftstadt in Flußnähe befindliche sowie am Rande des Stadtteils Bessem gelegene Kiesgrube hinzu, deren Vorhandensein im Zusammenwirken mit dem Hochwasser große Erdrutsche ausgelöst hat, wodurch das Ganze noch zusätzlich begünstigt worden ist.

  141. ghazawat 20. Juli 2021 at 09:45

    Wer stellt eigentlich die 300 Millionen zur Verfügung?

    Frau Dr Merkel, Seehofer, Scholz oder soll doch nur der Steuerzahler geplündert werden?

    Oder vielleicht gibt es eine Initiative, dass für unsere lieben Asylforderer täglich eine Mahlzeit wegfällt, damit die Hochwasserschäden beglichen werden können. Alternativ könnte man an vier Tagen das Fleisch weglassen und dafür Kartoffelsuppe liefern. Meinetwegen auch mit halal Zertifikat.
    ————————————————————-
    Ein Anfang wäre schon damit gemacht indem man den rund 600.000 abgelehnten Asylbewerbern den Geldhahn zudrehen würde. Bei den einheimischen Hartz-IV Beziehern geht das doch auch wenn sie die Regeln nicht befolgen oder die Anspruchsvoraussetzungen nicht erfüllen.

  142. Von einem Systemversagen kann man sicherlich nur zum Teil reden.

    Bei Frau Dr Merkel und ihrem Herrn Seehofer steckt mit Sicherheit die Absicht dahinter, die Bürger zu einer freudigen Bezahlung der CO2-Bepreisung zu zwingen und Frau Dr Merkel als die uneingeschränkte Klimakanzlerin zu bejubeln.

    Ich bin mir sicher, dass Befehle aus dem Kanzleramt auftauchen werden, nichts zu machen. Frau Dr Merkel brauchte bei der Kälte in Deutschland dringend eine Naturkatastrophe, die die Theorie von der Erhitzung bestätigen soll.

  143. jeanette 20. Juli 2021 at 09:55
    Einiges stimmt hier offenbar nicht!
    OT
    Bald haben wir hier auch einen „Floyd Case“.
    Polizist kniet auf Nackenwirbel bei Festnahme.
    Die Kriminellen dürfen bald gar nicht mehr angefasst werden.
    Bespuckt dürfen sie bestimmt auch nicht werden oder gar beleidigt.
    https://www.bild.de/bild-plus/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/goettingen-polizist-kniet-auf-nacken-wirbel-um-festnahme-video-77126592,view=conversionToLogin.bild.html
    —————————————————————–
    Ja klar, Bild-Zeitungs-Niveau !
    Was dort als Polizeiskandal dargestellt werden soll ist in Wirklichkeit alltägliche polizeiliche Praxis
    einer polizeilichen Maßnahme (unmittelbarer Zwang) mit der ein Verhaltensstörer fixiert werden soll. Dies ist auch nach dem Polizeigesetz legitim. Die eingeschaltete Body-Cam wird auch beweisen dass der unmittelbare Zwang zuvor angedroht worden ist.
    Handelt es sich bei dem Verhaltensstörer um einen Einheimischen dann haben die Linken kein Problem.
    Handelt es sich hingegen um einen Merkelgast dann folgt garantiert wieder die nächste bekloppte BLM / Gegen Rassismus-Demo der linken Vollidioten.
    Aber es kommt für die Linken halt auf die Hautfarbe an ob sie gegen vermeintliche Polizeigewalt demonstrieren werden oder nicht. Und damit offenbaren sich die Linken als die wahren Rassisten.

  144. jeanette 20. Juli 2021 at 10:06

    Drohnenpilot 20. Juli 2021 at 10:00
    .
    .
    Hundertausende Merkel-Asylanten in die Hochwassergebiete
    .
    Warum werden jetzt nicht Hundertausende Merkel-Asylanten in die Hochwassergebiete geschickt? Sie bekommen Hacke und Schaufel und machen sich für unser Land nützlich und können somit gleich ihre Bring-Schuld
    —————————————-

    Sie meinen, damit die Kerle dort Hilfsgüter hinbringen, nicht rausholen?
    3 Plünderer wurden schon geschnappt, über deren Identität sich die Qualitätsmedien ausschweigen.
    Noch mehr Probleme brauchen die armen ruinierten, verzweifelten Bürger nicht.
    —————————————————————–
    Wir haben ja inzwischen gelernt zwischen den Zeilen zu lesen.
    Daher gilt die Faustregel:
    Wenn die Medien also die Identität der Plünderer verschweigt dann kann man sich darauf verlassen dass es nichr Karl, Hans und Michael gewesen sind die geplündert haben.

  145. Kassandra_56 20. Juli 2021 at 11:43

    Maria-Bernhardine 20. Juli 2021 at 10:10
    Ahnungslose Bundesregierung beim Warnen & Gewarnt werden
    #Hochwasser | 19.07.2021, Jung & Naiv Forum,
    Videolänge knapp 10 Min.
    https://www.youtube.com/watch?v=l2F0-9f-83c
    +++
    leider habe ich mir dieses Video angeschaut.
    Erschreckend ist die Inkompetenz, die völlige politisch korrekte Ahnungslosigkeit, die dümmliche Ableserei aus vorgefertigten Antwortpapieren, die Ignoranz gegenüber vernünftiger Fragen.

    Sämtliche, aber auch wirklich alle dieser Pappkamerad*innen sollten mit einem heftigen A….-Tritt in die Harz-IV „Wohlfühl-Arena“ befördert werden, allerdings ohne jegliche Pensionsansprüche.

    Derartig geballter Schwachsinn hat das Potential zum hi-five im Guiness-Buch der Rekorde. gggrrrrrrrrr.

    Diese Dummquatschwesen werden auch noch mit äußerst wohlfeilen Gehältern aus Steuergeldern von arbeitenden Menschen gepämpert, irre.

    Die Leute stellen sich als unvorbereitet dar, haben aber schon fertige Schriftsätze, welche man dann wie ein Schulkind vorliest, jämmerlich.
    ——————————————————————
    Ganz meine Meinung!
    Das muss man erst mal hinkriegen so ein geballtes Maß an Inkompetenz öffentlich zu präsentieren. Wenn man es nicht besser wüßte dann würde man diese Bundespressekonferenz für eine Satiresendung halten.
    Wegen fachlicher Qalifikation hat die Trulla den Job garantiert nicht bekommen. Die war bestimmt immer gut zu ähm……Singvögeln. 😀

  146. Anita Steiner 20. Juli 2021 at 11:57

    Das Glasfasernetz in Südtirol ist bis zu 90 % fertig, nennt mir
    eine Region in D/ die so ähnlich erschlossen ist, wobei es geograhpisch es in der BRD einfacher wäre!!
    https://www.provinz.bz.it/informatik-digitalisierung/breitband/default.asp
    ——————————————————————–
    Nun kanzlen Sie bitte unser High-Tech-Land nicht so runter.
    Ich kann Ihnen eine Auflistung von verbauten Glasfaserkabeln zufaxen.
    Wie lautet ihre Fax- Nummer?

  147. Nachfolgend ein Augenzeugenbericht,
    den ich jetzt einmal nicht politisch bewerten möchte,
    obwohl ich teils anderer Meinung bin u. dieses auch
    nicht zitiere. Kann man im Artikel lesen, siehe Link unten:

    Erlebnisbericht aus dem Flut-Gebiet

    Die Kraft des Wassers ist gewaltig – und ebenso die Solidarität der Betroffenen
    Von Stefanie Claudia Müller – Di, 20. Juli 2021 |

    Zu Besuch in der Heimat, als das Wasser über sie hereinbricht. Die Solidarität ist beeindruckend. Sie zeigt, wie wichtig Gemeinschaften aller Art sind – und wie unwichtig die Besuche von Politikern.

    Eigentlich war ich zum Urlaub in meine Heimat gekommen. Am Montag saß die Familie noch friedlich beim Lieblingsitaliener auf der Terrasse in Euskirchen. Gelästert wurde über die Tante, die sich wunderte, dass wir trotz „Unwetterwarnungen auf allen Kanälen noch durch die Gegend fahren“. Auch ich konnte angesichts der Sonne in meinem Gesicht nur müde lächeln über die Schreckensmeldungen aus dem Radio…

    Wenn die Angst nicht groß genug ist

    Mittwoch kam dann die erste Warnmeldung aus dem Mietshaus in Euskirchen. Dort wurde befürchtet, dass angesichts des anhaltenden Regens der Keller volllaufen könnte. Wir fuhren hin, schauten es uns an, aber eine Mieterin entwarnte: „Der See vor dem Keller ist zurückgegangen. Es hört jetzt auch auf zu regnen“, sagt sie entgegen aller Wettervorhersagen voraus.

    Wir wollten dennoch Sandsäcke holen. Eigentum verpflichtet immerhin. Die waren jedoch in der ganzen Stadt ausverkauft. Das war kein gutes Zeichen.

    Richtig ernst nahmen wir die hochgeschworene Gefahr aber immer noch nicht. Allerdings leben wir auch auf einem Berg. Um 22 Uhr ging dann das Licht aus in dem rund 1000-Seelen Dorf Kreuzweingarten. Schnell wird klar, dass es kein gewöhnlicher Stromausfall ist…

    Weil wir auf einem Hügel wohnen, konnten wir nicht wissen, was inzwischen unten im Dorf passiert war: Der kleine Fluss Erft hatte Ställe mitgerissen und Autos durch die Gegend gewirbelt. Es hatte sich über den Wiesen ein riesiger See gebildet, der in den unteren Lagen im Nachbardorf Arloff zu einer menschlichen Katastrophe und einigen Toten führte.

    Die nicht weit weg gelegene Steinbach-Talsperre drohte zudem zu brechen. Menschen wurden um Mitternacht aus den umliegenden Dörfern rasant evakuiert. Alles das wussten wie erst am nächsten Morgen, als wir vor unserem mit Batterien betriebenen Radio in der Küche saßen.

    +++Bisher wurden im Kreis Euskirchen 26 Tote gezählt. Einige erzählen von Leichen in Flüssen und toten Kindern in Bäumen.+++

    (:::)

    Überragend ist jedoch die Solidarität, die ich in diesen Tagen erlebt habe. Sie zeigt, wie wichtig Gemeinschaften aller Art – und wie unwichtig dagegen die Besuche von Politikern sind, die in den lokalen Medien interessanterweise kaum erwähnt werden.

    Haus- oder Dorfgemeinschaften, Kirchen, Junggesellenvereine und die Freiwillige Feuerwehr haben das große Leid gemildert in diesen Tagen. Das öffentliche Krisenmanagement hat dagegen in einigen Kreisen wie in Ahrweiler komplett versagt, wo über 100 Menschen bis jetzt gestorben sind und immer noch viele vermisst werden.

    Beispielhafte Solidarität und kleine Wunder

    Die Jugend, über die so geschimpft wurde in der Pandemie, sie packt dagegen diesmal mit an ganz ohne Murren, obwohl die Aussichten für sie immer düsterer werden. Sie bilden Solidaritätsketten, starten Spendenaufrufe. Alle Enkel und Töchter kommen aus der Ferne angereist, um zu helfen. Sie kochen Suppe für die Helfer, schleppen den Schrott raus…

    https://www.tichyseinblick.de/wp-content/uploads/2021/07/Marienstatue.jpg

    Es gab auch kleine Wunder in diesen Tagen: Eine Marienfigur*, die in Kreuzweingarten beschützend an einer Brücke über der Erft stand und am Mittwochnacht mit der Flut heruntergerissen worden war, gelangte nach wenigen Tagen völlig unversehrt in den Hausstand eines Ehepaares, das die Statue erst einmal aus Ehrfurcht wieder in die Dorf-Kirche stellte, in deren unmittelbarer Nähe sie wohnen.
    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/solidaritaet-der-betroffenen/

    *Ich würde sagen: Madonna von Lourdes (F), weil sie meist geradeaus schaut;
    die ähnl. von Banneux (B) neigt meist den Kopf. Da war ich einmal auf Wallfahrt.

  148. Wenn es die BILD als überregionale Zeitung nicht geben würde würden wir noch weniger erfahren was wirklich hinter den Kulissen abgeht bzw. eben nicht abgeht.
    Vom feixenden Laschet werden die Grünen profitieren. Die Leute vergessen schnell. Der WDR hätte so etwas nie berichtet aber als RTL, ntv ud BILD berichteten musste der GEZ-Sender nachziehen.
    Wie nach der Flutkatastrophe 1962 müssen jetzt Milliarden € in den Katastrophen-Hochwasserschutz investiert / umgeleitet werden. Allein die Talsperren zu sichern und die Ahrtalbahn wieder aufzubauen kostet Milliarden. Flußniederungen dürfen nicht besiedelt werden.
    Ich empfehle scharfe Einsparungen nach der Methode „Rasenmäher“ in den Bereichen EU/ Migration/Integration/Asyl/Nutzlos-Behörden wie Frauen- und Fahrradbeauftragte, Genderforschung und „Kampf gegen Rääächtz“. Aber das wird nicht so passieren weil die meisten Wähler das nicht wollen.
    Wir haben eine ältere Verwandte bei uns aufgenommen welche keine körperlich schweren Räumarbeiten mehr leisten kann.

  149. Betr. Maria-Bernhardine 20. Juli 2021 at 19:51

    MÖCHTE AUS DEM ARTIKEL BEI TICHYS
    NOCHMAL ZITIEREN:

    „Bisher wurden im Kreis Euskirchen 26 Tote gezählt.
    Einige erzählen von Leichen in Flüssen und
    toten Kindern in Bäumen.“ ➡

  150. @Watschel 20. Juli 2021 at 19:45
    Die ist halt gut zu Tieren, vor allem zu den gefiederten. Feix.

  151. Babieca 20. Juli 2021 at 17:10

    Hurra, die Welt ist wieder in Ordnung:

    Die Naturkatastrophe Hochwasser wird gerade von Bertelsmann-RTL-ntv ganz im Sinne der EU-D-Apparatschiks mit ihrem Dauermantra auf „menschgemachter Klimawandel“ und „Corona“ zusammengedampft.

    Auf daß die Grundrechte auf ewig entzogen bleiben, denn (frei Schnauze) „Er und Sie und Müllers Vieh“ sind wieder schuld, daß die Nomenklatura nicht ungestört vor sich hinsumpfen kann.

    Hat Merkel jetzt endlich die Plattentektonik, die Coriolis-Kraft, die drei Aggregatzustände des Wassers und die Erdrotation verboten?
    ——————————————————————-
    Ich bin mir inwischen sicher dass wenn die grüne Weltuntergangssekte stattdessen die Plattentektonik als Untergangsthema gewählt hätten gegen die es Masßnahmen zu ergreifen gilt dann hätten sich zig tausende von Vollidioten gefunden die hierfür demontrieren würden.

  152. Es sind VOLLIDIOTEN!

    Die neueste Posse:

    Sie wollen eine App „CELL- BROADCASTING“ oder so ins Leben rufen, um Leute zu retten!

    Die 80-Jährige und der 90-Jährige sind sehr dankbar dafür, dass sie schwerhörig wie sie sind ohne Hörgerät nachts regelmäßig auf ihr Handy achten müssen, stündlich checken dürfen, während des Schlafs, ein Handy, das sie nicht mal besitzen, geschweigedenn bedienen können, hören schon gar nicht.

    Es sind und bleiben faule Dilettanten!

    Dann lieber die Kirchenglocken, das verstehen die Leute wenigstens!
    Und das besten Falls noch bevor die Kirche weggeschwemmt wird.
    Kirchenglocken nachts heißt: Umgehend evakuieren!
    Tagsüber würde es auch das Radio tun plus Notsirenen!

    Lieber umständlich und ineffektiv wenn es auch klar und deutlich ginge.
    Der Perfektionismus wird zum Wahn, nur für Electronic- Freaks brauchbar,
    Aber nicht für normale Menschen!

  153. tut mir leid, auch wenn die Vorträge inhaltlich gut sind, ich kann dieses Dialekt nicht ertragen.

  154. Eine App nützt nichts wenn das Handy-Netz ausfällt oder in einem Tal im Handy-Entwicklungshilfe-Land Deutschland (ein Status schlechter als Albanien) ohnehin kein Handyempfang selbst unter normalen Bedingungen besteht.
    Sirenen sind geeigneter jedoch müssten diese aufgrund der 3-fach-Iso-Verglasungen dichter stehen als vor ca. 10 Jahren als man diese sukzessive abbaute. Kirchenglocken und permanente Warnmeldungen im TV und Radio sind besser. TV glotzen die Leute immer aber dazu müsste der WDR erst einmal aufwachen.

  155. Das habe ich auf der Seite der Feuerwehr Ahrweiler gefunden. Haben die auch bei Facebook gemeldet:
    .
    Feuerwehr Ahrweiler
    14.07.2021
    An der Ahr ist die Hochwassergefahr sehr hoch. Innerhalb der nächsten 24 Stunden ist mit Überflutungen, Stromausfall und
    Verkehrsbehinderungen zu rechnen.
    Halten Sie sich möglichst nicht in Kellern, Tiefgaragen und
    tieferliegendem Gelände auf. Sichern Sie flussnahe Gebäude und
    entfernen Sie Ihre PKW’s aus dem Gefahrenbereich.
    Informieren Sie sich über die Medien und behalten Sie das Wetter und das Abflussgeschehen im Auge.
    .
    Achten Sie unbedingt auf ihre eigene Sicherheit und auf die Anweisungen der lokalen Einsatzkräfte.

    https://www.feuerwehr-ahrweiler.de/

  156. ghazawat 20. Juli 2021 at 10:36
    Armin Schuster hat einen lesenswerten Lebenslauf bei Wikipedia.

    Offensichtlich war er auf verschiedenen Hochschulen und auch der FernUniversität in Hagen.
    Leider ist kein einziger Abschluss verzeichnet.

    Dafür hat er auf einer Polizeihochschule die Befähigung für den höheren Dienst erhalten.

    Ich finde diese ausgesprochene Bescheidenheit bei seinem Laufgang bemerkenswert. Weitere Kommentare verkneife ich mir
    ————
    Danke. Bescheidenheit ist mittlerweile sehr verbreitet unter den Personen, die Deutschland regieren oder hier „Verantwortung tragen“.

    Wirkliche Verantwortung übernehmen, dürfen in Deutschland doch zunehmend nur Rechte und Personen, denen man etwas mit einem pervertierten Rechtsbegriff in die Schuhe schiebt:
    https://www.bild.de/regional/hamburg/news/irmgard-furchner-fruehere-kz-sekretaerin-96-muss-vor-gericht-77103310.bild.html?wtrid=kooperation.reco.taboola.free.bild.desktop

  157. @ Anita Steiner 20. Juli 2021 at 16:41

    Schon mal darüber Nachgedacht Ihr Blöden Grünen in Deutschland, wenn man ein noch blöderes Volk auf der Welt finden möchte, dann nur in D/
    ***
    Nö. Spnatan fallen mir da die Südtiroler ein. Die sind von D abhängig wegen der Einnahmen im Tourismus, und lassen sich zurätzlich von Rom knechten, was in gewisse Widersprüche führt. Mehr Knechtscharakter geht eigentlich nicht. Südtiroler verdienen den Oskar für das blödste Volk der Welt.

    „Grüner Pass bald auch in Südtirols Gastronomie?

    Italiens Regierung erwägt laut Medienberichten, einen Impf- oder Testnachweis für Restaurantbesuche in Innenräumen zu verlangen.“

    https://www.unsertirol24.com/2021/07/20/landesregierung-wird-roemisches-gruen-pass-dekret-eins-zu-eins-umsetzen/

  158. Vom blödsten Volk der Welt: Wenn die Augen in zwei verschiedene Richtungen zeigen oder an Füßen und Händen sechs Finger oder Zehen zu finden sind, dann waren die Äpfel aus dem Vinschgau/Südtirol:

    “ Es gibt im Vinschgau von Mitte März bis mindestens Ende August eine Dauerbelastung mit Pestiziden. Für Menschen und Umwelt gibt es in dieser Zeit keine Pause.

    Einige der Gifte werden sogar kilometerweit durch die Luft transportiert. Zwölf der Wirkstoffe fanden wir auch in einem Garten in Mals, also innerhalb einer geschlossenen Ortschaft. Darunter sind gesundheitsschädliche Mittel, die Krebs und Allergien auslösen können oder die Fruchtbarkeit schädigen. Und sogar auf über 1600 Höhenmeter in einem Seitental fanden wir noch sechs Wirkstoffe. Darunter ist das Insektengift Imidacloprid, bei dem weniger als vier Nanogramm ausreichen, um eine Biene zu töten.

    Es befinden sich immer unterschiedliche Mittel gleichzeitig in der Luft, die sich in ihrer Wirkung gegenseitig beeinflussen können. Ein Beispiel für diesen sogenannten Cocktaileffekt ist das Insektengift Thiacloprid, das zu den Neonicotinoiden zählt. Wenn es mit bestimmten Fungiziden (Ergosterol-Biosynthese-Inhibitoren) kombiniert wird, ist es für Honigbienen um mehrere Dutzend Mal giftiger als alleine. In einer Bio-Apfelplantage haben wir im Mai sowohl Thiacloprid als auch zwei dieser Fungizide gefunden. In der selben Probe waren noch acht weitere Mittel.

    http://www.umweltinstitut.org/aktuelle-meldungen/meldungen/2019/pestizide/vom-winde-verweht-luftmessungen-im-vinschgau.html

  159. @ lieschen m 20. Juli 2021 at 20:30

    DER Dialekt. – Och, man gewöhnt sich dran.
    Habe natürl. auch meine Lieblingsdialekte,
    wozu Bayrisch gehört, Sächsisch eher weniger.
    Ich bin aus dem niederalemannischen Bereich,
    finde aber Hochalemannisch fast schöner, z.B.
    wie meistens in der Schweiz. Plattdeutsch könnte
    man als eigenständige german. Sprache
    betrachten u. variiert natürl. von Dorf zu Dorf.
    Platt mochte ich lange nicht, inzw. schon.
    Niederländisch gefällt mir auch.

    – (Und natürl. keltische Sprachen.
    Pais Dinogad. Uraltes Wiegenlied, gut 2 Min. lang:
    This is my interpretation of the ancient lullaby found in the book of Gododdyn. This song is thought to be 1400 years old, so the Welsh language…
    Liedtext darunter:
    https://www.youtube.com/watch?v=IYo1jCvjMjY

    Romanische Sprachen
    gefallen mir nicht mehr so; Französisch geht
    noch; Italienisch gar nicht mehr, seit der Brüllaffe
    hier unter mir wohnt, der mind. 18 Std. am Tag
    wie ein Stück Vieh herumgrölt u. seine Sippe
    dauernd zu Besuch hat. Russisch ist eine nette
    Jammersprache u. belustigt mich eher.
    Türkisch ist häßlich u. Arabisch widerlich.) –

    Am allerbesten gefällt mir Mittelhochdeutsch.
    Das wurde aber von den Gebildeten gesprochen,
    also zumindest so, wie es die Minnesänger
    bzw. Schreiber u. Nachfolger aufschrieben.

    Wenn ich alle deutschen Dialekte inkl. niederdeutschen,
    alemannischen u. baierischen Sprache zusammenfasse
    unter Deutsch, sollten wir indigen Deutschen sie nicht verschmähen.

  160. Die krankhafte Deutschlandhasserin aus dem Land der Zwerge hinter den sieben Bergen profitiert ohne es im dumpfen Bauernschädel wahrzunehmen am meisten vom modernen Feminismus, sonst hätte sie längst keine Zähne mehr in der welschen Gosch. Hat sie wahrscheinlich auch nicht.

  161. Neue Notfallidee

    Wie schützt man seine wichtigsten Sache vor Flut und Hochwasser?

    Wenn ich jetzt noch mal 20 wäre, dann hätte direkt eine Geschäftsidee für die Zukunft.
    „Notfallcontainerbau“!

    In diesen Flutgebieten, wo dauernd etwas passiert, sollte jeder Haushalt (natürlich außer Schwimmwesten) im Keller einen wasserdichten Metall- oder Eisencontainer hinstellen, in der Größe eines vormaligen Öltanks, wasserdicht und abschließbar mit Namen, Adresse usw eingraviert. Vielleicht noch so konstruiert, dass sie auf dem Wasser schwimmen können.

    Wenn dann das Wetter brenzlig wird, kann man alles Wichtige dort hineinlegen.
    Dokumente, Schmuck, beste Schuhe, Pelzmäntel, Fotoalben, schönstes Bild von der Schwiegermutter, halt was jedem am wichtigsten ist. In einen Container passt schon einiges rein. Falls das Haus dann auseinanderfällt, verschlammt oder Container hinausgespült wird, dann bleibt er heil und unversehrt, taucht irgendwo mit und Gravur wieder auf nach der Flut, spätestens bei Schuttbeseitigung. Dann haben die Leute wenigstens ihre liebsten Sachen wieder.

    So wie die Leute ihr Hab und Gut in einem Schlammhaus wiederfinden, wo der Schlamm einen halben Meter hoch steht, alle Holzmöbel zerstört sind, nichts mehr sauber und brauchbar ist, so etwas darf einfach nicht mehr vorkommen!

    So ein Container könnte vielleicht ein oder zweitausend Euro kosten.
    Das wäre auf jeden Fall das Geld wert.
    Wer schnappt sich jetzt die Idee?
    Wieder mal viel zu nett, alles zu verraten.

  162. Die Merkelkaste gehoert komplett vor ein Krisen Tribunal, die bes. die Hauptverantwortlichen sowohl fuer die nicht vorhandene Organisation die sofort taetig werden konnte,
    als auch und besonders die Verantwortlichen fuer Unterlassung durch Wettervorhersage notwendigen Schritte VORSORGLICH IN GANG ZU SETZEN, BEVOR ES ZU SPAET IST,
    um dann durch uebliche Luegen aus der Schummelkiste die Situation auf Menschen gemachten Klimawandel zu versuchen abzulenken.

    Hoffe das wird nicht gelingen, sich auch hier aus der Schlinge der Verantwortlichkeiten herauszuziehen,
    trotz ihrer Propagandaueberlegenheit, die Wahrheit laesst sich nicht wegleugnen, das sollte alle Altparteien betreffen, die bei der Abwahl bzw. Neuwahl eines Bundeskanzlers, der hoffentlich mehr Auswahl incl. AFD statt der 3 Speichellecker die sich schon im Vorfeld und laengerfristig als total und komplett ungeeignet fuer ein derartiges Amt hervortaten.

  163. Hatten wir das schon?
    Weitere Mitverantwortliche für die momentane Hochwassersituation sind konkret auch in der Industrie und beim Land NRW zu suchen.

    Da der Originalartikel im Handelsblatt nur mit Abo lesbar ist:

    https://www.handelsblatt.com/unternehmen/hochwasser-in-deutschland-produktionsstopps-zerstoerte-infrastruktur-laeden-hotels-so-trifft-die-flutkatastrophe-die-wirtschaft/27429574.html
    .
    Hier mehr Erläuterungen:
    .
    Vor der Flutkatastrophe: So kämpfte die Industrie gegen den neuen Hochwasserschutzplan
    20 Jul 2021
    .
    Diese Woche wurde der bundesweite Raumordnungsplan für den Hochwasserschutz beschlossen. Was zäh klingt, hat nach den katastrophalen Geschehnissen in Rheinland-Pfalz und NRW, eine große Bedeutung: Dieser Plan soll „zum Schutz der Menschen und Umwelt entlang unserer Gewässer“ dienen, wie das Handelsblatt daraus zitiert.
    […]
    Doch wie das Handelsblatt berichtet, wurde dieses Vorhaben zuvor von dem Bundesland NRW und vor allem von der Industrie hart bekämpft.
    .
    „Sollte der Bundesraumordnungsplan in der aktuellen Fassung verabschiedet werden, hat dieser massive negative Auswirkungen auf die Entwicklung und das Fortbestehen des Wirtschaftsstandorts Deutschland“, schrieb der Bundesverband der Deutschen Industrie in seinem Statement im Mai.
    .
    „Als nicht erforderlich und zielführend angesehen und daher abgelehnt“, sagte der Verband der chemischen Industrie……
    .
    Ende Juni schrieb die Wirtschaftsvereinigung Stahl in einem Brief an Innenstaatssekretär Markus Kerber, dass Anlagenbetreiber seit vielen Jahren Hochwasserschutz beachteten…….
    […]
    Auch das NRW-Ministerium war gegen diesen Plan, sagte, dass es dafür „keine ausreichende Veranlassung“ und auch „keinen Mehrwert“ gebe.

    https://www.businessinsider.de/politik/deutschland/so-kaempfte-die-industrie-gegen-den-neuen-hochwasserschutzplan/

  164. Was mich sehr misstrauisch macht. Aus dem vorgenannten Handelsblatt-Artikel:
    .
    Seit drei Jahren versuchen Seehofers Beamte, „für einen verbesserten Hochwasserschutz“ bis 2021 einen länderübergreifenden Raumordnungsplan „zum Schutz der Menschen und Umwelt entlang unserer Gewässer“ zu entwickeln, wie es im Koalitionsvertrag von Union und SPD heißt. Mit ihm sollen sich Katastrophen wie dieser Tage möglichst nicht mehr wiederholen und überall dieselben Standards gelten.
    .
    Und dann kommt ganz zufällig in 2021 das Hochwasser?

  165. TOTALVERSAGEN DER REGIERUNG!!!!!

    Wann tritt der Bundesinnenminister zurück????

    Seehofer muss die Verantwortung übernehmen!!!

  166. Noch zu Hochwasserschutz und länderübergreifender Raumordnungsplan. Dass Söder das bis 2021 umsetzen wollte und dann kommt zufällig 2021 das Hochwasser.
    .
    Erinnert mich an das Buch vom Fraunhofer-Institut von 2013, wo ein Pandemie-Szenario für 2020 beschrieben wurde. Und zufällig gibt es ab Anfang 2020 die böse Corona-Pandemie.
    Egal, wieso die ein Szenario für 2020 gewählt hatten. Aber dann so ein Zufall? Was soll man denn noch alles glauben?
    .
    Pandemische Influenza in Deutschland 2020
    Szenarien und Handlungsoptionen

    © by FRAUNHOFER VERLAG, 2013
    .
    Dort auf Seite 6:
    .
    Das Projekt „Szenarien zu den Auswirkungen einer Pandemischen Influenza auf die Öffentliche Sicherheit Deutschlands im Jahre 2020“ befasste sich vorausschauend mit diesem Themenkomplex, um mit langfristiger Perspektive zu analysieren, welche Herausforderungen in fernerer Zukunft auf uns zukommen werden und um mögliche Optionen für eine bessere
    Vorbereitung auf die nächste Pandemie aufzuzeigen.
    .
    Der Zeithorizont von ca. 10 Jahren wurde gewählt, da sich die
    gesellschaftlichen, technologischen und organisatorischen Rahmenbedingungen, die einen Einfluss auf den Verlauf einer
    pandemischen Influenza haben können, innerhalb der nächsten
    zehn Jahre deutlich verändern werden……..
    […]

    https://www.fraunhofer.de/content/dam/zv/de/forschung/artikel/2020/Corona/Pandemische-Influenza-in-Deutschland-2020.pdf

  167. Ferdinand Pfahl ist der Bestatter der Flut-Opfer Er weiß nicht mehr, wohin mit all den Toten
    von: DIMITRI SOIBEL veröffentlicht am 19.07.2021 – 09:24 UhrSchon sein Vater war Bestatter – Ferdinand Pfahl (62) kennt den Tod, seit er 14 Jahre alt ist. Doch die letzten Tage waren für ihn die schlimmsten in seinem ganzen Leben.

    Jeden Tag rücken Pfahl und sein Team aus, um die Opfer aus den Überschwemmungsgebieten abzuholen.
    BILD erlaubt er einen Einblick in die Leichenhalle – damit die Toten nicht vergessen werden. Lesen Sie hier mehr mit BILD PLUS … KAUF-ARTIKEL
    +https://www.bild.de/bild-plus/regional/koeln/koeln-aktuell/bonn-ferdinand-pfahl-ist-der-bestatter-der-flut-opfer-77123246,view=conversionToLogin.bild.html

    ++++++++++++++++++++++++

    Polizei warnt:Miese Betrüger nutzen Not der Flut-Opfer aus!
    +https://www.bild.de/regional/koeln/koeln-aktuell/polizei-warnt-miese-betrueger-nutzen-not-der-flut-opfer-aus-77130240.bild.html

    ++++++++++++++++++++++

    Not ausgenutzt –Einbrecher beklauen(PLÜNDERN!) Hochwasser-Opfer
    +https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/trier-not-ausgenutzt-einbrecher-beklauen-hochwasser-opfer-77128592.bild.html

    +++++++++++++++++++++++++++++

    “Video aus Hallein(ÖSTERR.) ging um die Welt –ER(ALEXANDER EISENMANN) rettete das Pärchen(EHEPAAR: SEINE NACHBARN, die Türken Karaaslan) aus der Todes-Flut”
    KAUF-ARTIKEL
    +https://www.bild.de/bild-plus/news/ausland/news-inland/video-aus-hallein-ging-um-die-welt-er-rettete-das-paerchen-aus-der-todes-flut-77125882,view=conversionToLogin.bild.html

    Habe gegugelt u. ein abspielbares Video gefunden. Der Retter heißt Alexander Eisenmann. Schlimmes reißendes Wasser. Er war todesmutig, möchte aber nicht als Held bezeichnet werden u. würde es wiedertun. Er habe die Todesangst in den Augen der Frau(Türkin)gesehen. Gesundheitl. geht es ihnen gut.
    +https://www.spiegel.de/panorama/hallein-in-oesterreich-ein-nachbar-wird-zum-hochwasser-helden-a-be8235f2-a1c6-4e66-864f-8ac957d4e08f

    Das passende Video ist gut 4 Min. lang:
    https://www.youtube.com/watch?v=pF1PYp76MMs

    (Anm. d. mich)

    +++++++++++++++++++++++++++

    Dörfer atmen auf! Bundeswehr baut Brücken –

    +++Noch immer 1000 Vermisste in Deutschland+++

    https://www.bild.de/news/2021/news/unwetter-und-hochwasser-in-deutschland-und-oesterreich-alle-news-im-ticker-77083926.bild.html

  168. ERGÄNZUNG ZU
    Maria-Bernhardine 21. Juli 2021 at 03:11

    OB von Bad Münstereifel SABINE PREISER-MARIAN (CDU):
    „Ich betreibe integrierte, in die Zukunft gerichtete,
    familien- und +++klimaschutzorientierte Stadtentwicklung.
    Dabei habe ich die städtischen Finanzen im Blick und halte
    gleichzeitig die finanzielle Belastung für die Bürgerinnen und
    Bürger gering. Zielgerichtetes Stadtmarketing und die
    Förderung des +++Gesundheitstourismus sind für mich ebenso
    selbstverständlich wie +++Ansiedlungspolitik, Nahversorgung,
    Digitalisierung und Mobilität. Ich stehe für eine Stadt, auf die
    wir alle stolz sein können sowie Dörfer, in denen wir gerne leben.“
    https://www.preiser-marian.de/bildergalerie/

    Landrat Markus Ramers (SPD), Krs. Euskirchen:

    Schwerpunkte waren im Bereich der Stadt Schleiden, das Oleftal und Gemünd. Dort sieht es völlig verwüstet aus. Da haben wir auch einige Todesopfer zu beklagen. Dort ist die gesamte Infrastruktur zerstört. In Bad Münstereifel sieht es ähnlich aus. Darüber hinaus haben wir die angespannte Situation an der Steinbachtalsperre, durch die es Überschwemmungen gab, deshalb wurden Leute evakuiert…

    Wir hatten zu Beginn zwei Wasserrettungszüge im Einsatz im Bereich Gemünd. Es waren auch die Feuerwehr aus Gütersloh und Höxter im Einsatz und überregionale THW-Kräfte zum Beispiel aus Lippstadt. Viele Feuerwehrleute sind auch persönlich mit Häusern und Familien betroffen, das ist psychisch eine große Herausforderung. Die Feuerwehr hat ja auch Menschen gesehen, die man nicht mehr retten konnte. Deshalb brauchen wir da weiter Unterstützung, um sie zu entlasten. Ich habe geradeben auch die Info bekommen, dass die Bundeswehr im Bad Münstereifeler Bereich unterstützt und hilft, einen Überblick auch über den ganzen Kreis zu erhalten.

    Uns fehlt immer noch Strom und auch Trinkwasser…
    17.07.2021
    https://www.rundschau-online.de/region/kreis-euskirchen/interview-mit-landrat-markus-ramers–die-situation-ist-extrem-bedrueckend–38914900?cb=1626859624122

Comments are closed.