Von MANFRED ROUHS | Was lehrt uns der fünffache Mord eines islamischen Konvertiten im norwegischen Kongsberg (PI-NEWS berichtete)? – Dass Pfeil und Bogen gefährlich sind und deshalb unser Waffenrecht verschärft werden muss! Das redet nicht irgendein weltfremder Idiot daher, sondern der profilierte Kriminologe und ehemalige niedersächsische Justizminister Christian Pfeiffer (SPD).

Mit ihm führte das SPD-nahe „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (RND) ein Interview über die spektakulären Morde in Kongsberg. Der Dialog wird zu einer unfreiwilligen Nabelschau des Unvermögens deutscher Politiker und Medienmacher, die Welt um sie herum strukturiert wahrzunehmen und Wesentliches von Unwesentlichem zu unterscheiden.

Denn am Anfang einer Mordserie, wie sie in Kongsberg Wirklichkeit wurde, stehen nicht Pfeil und Bogen, oder eine Schusswaffe, oder ein LKW, in dessen Schloss der Zündschlüssel steckt. Am Anfang steht ein Mensch, der die Entscheidung trifft, aus seinem bisherigen Leben auszusteigen und andere mit in seinen Abgrund zu reißen. Am Anfang steht eine Konfrontationssituation, die kulturell begründet sein kann. Am Anfang einer solchen Bluttat stehen politisch gewachsene Spannungen und Konfrontationen, die auf einmal eskalieren.

Aber das wollen sich die bundesdeutsche politische Klasse und ihre Medienmacher nicht eingestehen. Denn ansonsten könnten sie nicht einfach so weitermachen wie bisher. Ihr multi-kultureller Trip soll fortgesetzt werden. Sie lassen ihn sich nicht von fünf, nicht von fünfzig und wahrscheinlich auch nicht von vielen hundert Toten mies machen.

Das ist knallharte Realitätsverweigerung. Und verantwortungslos. – Von solchen Leuten werden wir regiert und medial eingenebelt!


PI-NEWS-Autor Manfred Rouhs, Jahrgang 1965, ist Vorsitzender des Vereins Signal für Deutschland e.V., der die Opfer politisch motivierter Straftaten entschädigt, vierteljährlich die Zeitschrift SIGNAL herausgibt und im Internet ein Nachrichtenportal betreibt. Der Verein veröffentlicht außerdem ein Portal für kostenloses Online-Fernsehen per Streaming und stellt politische Aufkleber und andere Werbemittel zur Massenverteilung zur Verfügung. Manfred Rouhs ist als Unternehmer in Berlin tätig.



Mini Computer



Laptops



Smartwatches



Elite Vitamin K2+D3



Technologie

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

160 KOMMENTARE

  1. […] Das redet nicht irgendein weltfremder Idiot daher, sondern der profilierte Kriminologe und ehemalige niedersächsische Justizminister Christian Pfeiffer […]

    Herr Pfeiffer ist alles mögliche, nur ein „profilierter Kriminologe“ ist der definitiv nicht.
    Dass man diese Mumie immer wieder aus der Gruft ans Tageslicht holt, um den als Experten zu präsentieren, ist eine Beleidigung für jeden halbwegs intelligenten Menschen.

  2. Alles Schwachsinn, ich hatte als Kind ein Fahrtenmesser am Gürtel mit ca. 18cm Klinge, das konnten wir im Ort kaufen und habe regelmäßig Pfeil und Bogen geschossen, hatte extra eine Zielscheibe aus Stroh – Und: Es ist niemand verletzt oder auch getötet worden.
    Die wahren Schuldigen sitzen in der Politik mit ihrem Unvermögen, klare Fakten zu schaffen um unser Land zu retten oder zu befreien.

  3. Ich war als Kind ja schwer bewaffnet. Also mit allem, was ein Junge, der im Wald spielt so braucht: Messer, Axt, Steinschleuder, Pfeil und Bogen, Blasrohr und sogar ein Luftgewehr. Das hat keine alte Sau interessiert, und es ist nichts passiert. Es könnte also sein, daß der Beginn einer Untat im Geiste liegt und nicht im ausführenden Material.

  4. Barackler 14. Oktober 2021 at 21:37

    Und in China essen sie Hunde.

    Heute sind in China sogar zwei Säcke Reis umgefallen.

  5. Der Pfeiffer wieder mal , wo haben sie den denn ausgegraben ? Der ist ungefähr so ernst zu nehmen wie der Lauterbach , mehr Spinner als Experte .

  6. Waffenverbote dienen der Sicherheit, ja – der Sicherheit von von Kriminellen und Terroristen.

    Wollen wir dann auch Messer verbieten, Gabeln, lange Stöcke, Feuerzeuge, Autos?
    Verbote nutzen immer nur Kriminellen und Terroristen, denn die gelangen auch so an alle möglichen Waffen und können dann sicher sein, auf keinerlei Gegenwehr zu stoßen.

    Wenn die Polizei eintrifft, sind alle entwaffneten Bürger meist schon tot.

  7. Was für ein Blödsinn. Nicht der Pfeil und der Bogen sind schuld am Tod dieser Menschen, sondern der Schütze und seine Absicht dahinter. Alles beginnt im Kopf, den kann man zwar nicht verbieten, aber wenn eine Person schon auffällig ist, sollte man sie nicht so frei herumlaufen lassen. Immer an den Symptomen herumdoktern, statt die Ursachen zu bekämpfen.

  8. Nachdem heute in China zwei Säcke Reis umgefallen und dabei jemandem auf den Kopf gefallen sind, verbietet die Bundesregierung Reis.

  9. Waffenverbotszonen haben einige Städte getestet. Nur halten sich islamische Migranten nicht daran.

  10. Pfeiffer – die olle Pfeife – erwähnte ich schon im ersten Artikel zu Kongsberg und auch meine Vermutung, dass womöglich die Diskussion über das Verbot von Bögen losgehen wird:

    https://www.pi-news.net/2021/10/eil-attentaeter-im-norwegischen-kongsberg-ein-islam-konvertit/

    Christian Pfeiffer – die olle Pfeife – ist mein sehr spezieller Freund. Er hat mich noch nie hängen lassen. Immer wenn jemand wegen der 72-jährigen Jungfrau auf Jagd geht, ist Pfeiffer mit seinen Erklärungen sofort zur Stelle. Das war auch beim Massenmord im Bataclan in Paris am 13. November 2015 der Fall. Im Bataclan Theater wurden vor fast 6 Jahren 89 Menschen bestialisch abgeschlachtet, 39 weitere bei Angriffen ihrer Komplizen auf Cafés und Restaurants in der Nachbarschaft ermordet. Und Pfeiffer – die olle Pfeife? Er behauptete damals schon am nächsten Tag: „Computerspiele seien Schuld!“ PI NEWS brachte dazu einen Artikel. Auch diesmal ist Pfeiffer – die olle Pfeife – wie erwartet und pünktlich mit seinen Sprüchen zur Stelle.

    Nun denn, wenn Bogen und Pfeil verboten werden sollen, kann das nur der Anfang sein. Es folgen:

    -Messer
    -Gabel
    -Essstäbchen
    -Schere
    -Hammer
    -Schraubenschlüssel
    -Brieföffner
    -Hacke
    -Harke
    -Besenstile
    -Dildos aus harten Material
    und
    -Orgelpfeifen

    Die Liste ist nicht vollständig. Die Sache mit dem abgeschafften Essbesteck sollte kein Problem sein. Von Veggi total bis Energiesparen gibt es für Otto Normalgemüse alsbald vielleicht nur noch kalten Einheitsbrei mit Mehlwurmeinlage.

  11. Die heutige linksgruen verpestete (alle Altparteien eingeschlossen) Bonzokratie, sind wie ihre bevorzugten Asylbetrueger-Sozialtouristen die Mosleme weder lernfaehig noch flexibel im Denken.
    Einmal ihrer Idiologie aufgesessen, der ihnen eine falsche Sicherheit und hohe Einkommen letzteres auf die Bonzokratie in EU, Bund, Laendern, Grosstaedten bezogen verspricht, sie koennen nach diesem Chema fuer den Rest ihres Lebens so weitermachen, sie werden entaeuscht werden, alles was uebertrieben wird, wie es vermehrt waehrend der 16 M Jahre praktiziert wurde, kommen zu einem jaehen Ende.

    Was die Mosleme mitbringen ist Pest und Cholera, Mord, Vergewaltigung, Messertourismus und der gelenkte Landraub der europaeischen Lande was den angesehenen Namen Abendland unter Christlichen Vorzeichen erhiehlt, wo die Hochkultur Europas mit allem was dazugehoert begann und entwickelte wurde, die jetzt dem Multikulti gnadenlos geopfert wird, beginnent in Kindergarten gelehrt, mit Angriffen auf deren Geschichte.

    Selbst ein „Konvertierter“ ist nicht von seiner Vergangenheit gefeit, sich zivilisiert zu verhalten, nein er faellt auf die Seite der Mordteufelei, mit dem offensichtlich sein weiches Hirn infiziert wurde.

    All das, was unsere Vorvaeter beachteten, wie wehret den Anfaengen, Schuetzt und verteidigt eure Grenzen, beachtet Lebensregeln wie Ehrfurcht vor dem Leben (statt Massenabtreibung) Tugenden, Fleis, usw. ausueben wurde von der abgrundschlechten Marx. Minderheit in den Dreck getreten, von der voll in linksgruenlastiger Hand befindlichen Medien Luegnern verbreitet und aufbereitet, dass die Menschen mehrheitlich diese Richtung uebernahmen und mit absoluter Sicherheit, schwer dafuer buessen werden.

  12. OT

    Youtube hat weitere Videos der Aktion #allesaufdentisch gelöscht, trotz einer zuvor ergangenen einstweiligen Verfügung – der Anwalt der Gruppe spricht von einem willkürlichen Löschregime.

  13. Selberdenker 14. Oktober 2021 at 22:10
    Waffenverbote dienen der Sicherheit, ja – der Sicherheit von von Kriminellen und Terroristen.

    Wollen wir dann auch Messer verbieten, Gabeln, lange Stöcke, Feuerzeuge, Autos?
    Verbote nutzen immer nur Kriminellen und Terroristen, denn die gelangen auch so an alle möglichen Waffen und können dann sicher sein, auf keinerlei Gegenwehr zu stoßen.

    Wenn die Polizei eintrifft, sind alle entwaffneten Bürger meist schon tot.

    Der wehrlose entwaffnete Bürger, dazu hirngewaschen, ist der Traum einer jeden Regierung.
    In Großbritannien ist der private Waffenbesitz durch Tony Blair für den Normalbürger inzwischen nahezu unmöglich geworden – gleichzeitig explodiert die Gewalt- und Schusswaffenkriminalität.
    Dem ehrbaren Bürger bleibt nichts weiter übrig als sich in der Wohnung einzuschließen und zu Sankt Florian zu beten.

  14. Bevor man von und über die Verbote von „Waffen“ spricht, sollte man sich informieren woraus das Arsenal der Gefangenen der Gefängnisse dieser Welt besteht. Vermutlich muss alles verboten werden… Sogar Stichwaffen, gebastelt aus getrockneten Spaghettis.

  15. Hier paßt es besser!
    Marie-Belen 14. Oktober 2021 at 17:19
    Die Pfeife mal wieder…..

    Außerdem sei die Stressphase der Pandemie schuld……

    Zitat: „Weltweit hat das Töten im letzten Jahr zugenommen (bei uns um 24 Prozent), bedingt durch den wachsenden Stress der Pandemie.“

    .
    „Terrorismus Norwegen

    Kriminologe Pfeiffer nach Terrorakt in Norwegen: „Werden unser Waffenrecht verschärfen müssen“

    Ein Mann tötet mit Pfeil und Bogen Menschen in einer Kleinstadt in Norwegen.
    Für den deutschen Kriminologen und ehemaligen Landesjustizminister Christian Pfeiffer ein atypischer Akt, der darauf abzielte, weltweite Aufmerksamkeit zu bekommen.
    Als Konsequenz aus dem Terrorakt fordert Pfeiffer eine neue Debatte zur Verschärfung des Waffenrechts.“

    https://www.rnd.de/politik/terrorakt-in-norwegen-kriminologe-christian-pfeiffer-werden-unser-waffenrecht-verschaerfen-muessen-JER5VP6FHVEBLOYOLAACNXUXXY.html

    Marie-Belen 14. Oktober 2021 at 17:24
    Marie-Belen 14. Oktober 2021 at 17:19
    Noch vergessen: Gleichzeitig wird einige Zeilen vorher behauptet:

    „Wir haben in Deutschland jedenfalls einen stabilen Rückgang des vorsätzlichen Tötens. Vollendeter Todschlag und Mord haben zwischen 2000 und 2019 um 47 Prozent abgenommen.“

    Was haben die Verfasser dieses Textes nur geraucht; das Haschisch ist doch noch gar nicht freigegeben!

  16. OT,. . . . Thema . . . .“Grünen Jugend“ und . . . Sarah Lee-Heinrich,

    die „Grünen Jugend“ will die öffentliche Aufmerksamkeit hier hat Sie diese ,

    weil Bildung wichtig ist das Niveau der “ Grünen Jugend“

    Trotz irgendwelcher Rechtschreibprüfung oder Korrekturprogrammen gleich zwei Rechtschreibfehler auf offiziellen Sarah Lee-Heinrich Soli Plakat , siehe Netzfund screenshot vom 13.10.2021 ( klick ! )

  17. @ Das_Sanfte_Lamm 14. Oktober 2021 at 22:31

    Der wehrlose entwaffnete Bürger, dazu hirngewaschen, ist der Traum einer jeden Regierung. ….
    _______________

    Ein harter Brocken, das muß man schlucken können. Aber es ist genau so.

  18. Typisches Beispiel eines sich rasant ausbreitenden Eskapismus, auch Realitätsflucht, Wirklichkeitsflucht oder Weltflucht, bezeichnet die Flucht aus oder vor der realen Welt und das Meiden derselben mit ihren Anforderungen zugunsten einer Scheinwirklichkeit, d. h. imaginären oder möglichen besseren Wirklichkeit. Eskapismus wird als eine Fluchthaltung oder Ausbruchshaltung, als bewusste oder unbewusste Verweigerung gesellschaftlicher Zielsetzungen und Handlungsvorstellungen verstanden.

    Mikrofon und Kamera in den Händen des Eskapismus sind nicht weniger gefährlich für eine Gesellschaft als Pfeil und Bogen in den Händen des Islamismus

  19. DFens 14. Oktober 2021 at 22:15

    Im Bataclan Theater wurden vor fast 6 Jahren 89 Menschen bestialisch abgeschlachtet …

    Viele von uns erinnern sich mit Entsetzen an die verhängnisvolle Nacht in Paris, in der am 13. November 2015 mehr als 130 Menschen islamistischem Terror zum Opfer fielen. Doch erst jetzt, zwei Jahre später, kommen Details ans Tageslicht, die den Horror verdeutlichen, dem die Täter freien Lauf ließen.
    Ein in Paris eingesetzter Untersuchungsausschuss untersuchte in den vergangenen Monaten die Vorgänge rund um den islamistischen Angriff. Hierzu wurden beteiligte Polizisten verhört, darunter ein Einsatzleiter, der im offiziellen Protokoll nur als „M.T.P.“ erscheint. Seiner Aussage nach traf er vor dem Bataclan ein, als die Terroristen dort bereits das Feuer eingestellt hatten, beziehungsweise nur noch vereinzelte Schüsse zu hören waren. Im Bataclan, das sich auf mehrere Ebenen erstreckt, waren bereits hinter dem Eingangsbereich die ersten Opfer zu sehen, die nach erster Inaugenscheinnahme wohl erschossen wurden.
    „Es wurden Menschen enthauptet, es gab sexuelle Handlungen an Frauen“
    Über den zweiten Stock gibt er Schockierendes an: „Sie [die Täter] sprengten sich nach oben [eine verschlossene Tür wurde aufgesprengt]. Es wurden Menschen enthauptet, geschlachtet, ausgenommen. Es gab sexuelle Handlungen an Frauen und Genitalverstümmelungen. Wenn ich mich nicht irre, haben sie die Augen mancher Menschen herausgenommen.“
    Original-Zitat des Verhörs: „Ils se sont fait exploser. Il y a eu des personnes décapitées, égorgées, éviscérées. Il y a eu des mimiques d’actes sexuels sur des femmes et des coups de couteau au niveau des appareils génitaux. Si je ne me trompe pas, les yeux de certaines personnes ont été arrachés.“
    Kein Wort über die Torturen der Opfer in den deutschen Leitmedien
    Zunächst hatte die französische Regierung diese Informationen scheinbar unter Verschluss gehalten. Erst mit dem Erscheinen des offiziellen Protokolls wurde bekannt, welchem Martyrium die Opfer im Bataclan ausgesetzt waren. Doch auch jetzt, einige Tage nach Veröffentlichung des Protokolls, liest man in Deutschland nichts darüber, im Gegensatz zu anderen Medien im Ausland. So berichtete beispielsweise die englische „Daily Mail“ bereits am 15. Juli: „French government ’suppressed gruesome torture‘ of Bataclan victims as official inquiry is told some were castrated and had their eyes gouged out by the ISIS killers“
    Deutsche Journalisten dümmer als die britischen Kollegen?
    Es stellt sich also die Frage: Sind deutsche Journalisten dümmer als ihre britischen Kollegen und der französischen Sprache nicht mächtig? Welcher Grund besteht dafür, dass alle Medien in Deutschland schweigen?

    http://islamreligionddesfriedens.blogspot.com/2017/11/bataclan-der-horror-der-verschwiegen.html

    Islam! Religion des Terrors

    Sure 2, Vers 191: „Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verführung [zum Unglauben] ist schlimmer als Totschlag. …“; Sure 2, Vers 193: „Und bekämpfet sie, bis die Verführung [zum Unglauben] aufgehört hat, und der Glaube an Allah da ist. …“ (Die „Ungläubigen“ stellen wegen ihrer heidnischen Auffassung eine Verführung dar und müssen allein deshalb bekämpft werden.)

  20. Blitzleuchte 14. Oktober 2021 at 22:36

    @ Das_Sanfte_Lamm 14. Oktober 2021 at 22:31

    Der wehrlose entwaffnete Bürger, dazu hirngewaschen, ist der Traum einer jeden Regierung. ….
    _______________

    Ein harter Brocken, das muß man schlucken können. Aber es ist genau so.

    A 030 Leitfaden zur Gewaltprävention

    1) Kultursensibles Verhalten!
    Migrantische junge Männer sind oft in einer Kultur aufgewachsen, die viel Wert auf Männlichkeit und Ehre legt. Uns autochtonen DeutschInnen mag das manchmal seltsam erscheinen, wir sollten aber im eigenen Interesse Toleranz und Respekt aufbringen.

    2) Provokationen vermeiden, auch unbewusste!
    Viele migrantische junge Männer fassen Verhaltensweisen, die uns unbedeutend erscheinen, im Kontext ihrer Kultur als Kränkung ihrer Ehre auf. Vermeiden Sie unbedingt Blickkontakt. Schauen Sie zu Boden oder in ein Schaufenster. Simulieren sie gegebenenfalls Handytelefonate.

    3) Respekt zeigen!
    Machen Sie sich nicht auf dem Gehweg “breit”. Treten Sie lieber zur Seite! Beim Gang durch vornehmlich von migrantischen Menschen bewohnten Gegenden kann eine vorsichtige Anpassung an dort typische Verhaltensweisen und Kleidungsstile manchmal angebracht sein. Das gilt besonders für Frauen.

    4) Kreativ sein!
    Wenn eine körperliche Auseinandersetzung kurz bevorzustehen scheint, seien sie einfallsreich! Tun sie alles, um ihre Konfliktpartner zu verwirren. Fangen sie z.B. laut zu singen an, werfen sie Geldstücke auf die Straße, simulieren sie Geisteskrankheit oder Übelkeit.

    5) Keine Gewalt!
    Kommt es tatsächlich zu einer Auseinandersetzung, sollte sie sich auf keinen Fall wehren! Das macht alles nur noch schlimmer. Versuchen Sie wegzulaufen oder schützen Sie wenigstens Ihren Kopf mit den Händen.

    6) Niemals irgendwelche Waffen!
    Wahrscheinlich werden ihre Konfliktpartner Ihnen Waffen abnehmen und diese gegen Sie selbst einsetzen. Waffen gehören nur in die Hände der Polizei!

    7) Ein guter Zeuge sein!
    Merken sie sich Einzelheiten, um vor Gericht ein guter Zeuge zu sein.

    Das ist an die folgenden Ratschläge der Berliner Polizei angelehnt.

    http://www.pi-news.net/2011/01/hh-jugendliche-treten-streitschlichter-bewusstlos/

    http://www.pi-news.net/2014/01/hamburg-langenhorn-ein-blick-reichte-um-dem-lehrling-robin-die-kehle-durchzuschneiden/

  21. Na ja, wer mit Pfeil und Bogen bzw. wie ich mit einer Armbrust umgehen kann und nicht alle Tassen im Schrank hat oder ein Moslem ist, der kann immensen Schaden anrichten. Ich treffe mit ner Armbrust auf knapp 100 m ein Ziel von acht Zentimeter Durchmesser.
    Mein Vorschlag; für alle Deutschen auch mit nordeuropäischen Migrationshintergrund Handfeuerwaffen nach vorheriger Schulung frei geben. Wir werden bald Unser Land gegen den Islam selbst verteidigen müssen, denn dieser „Staat“ wird dazu nicht in der Lage sein und eher uns Deutsche bekämpfen als diese Muselmanen.

  22. Blitzleuchte 14. Oktober 2021 at 22:36

    Ein harter Brocken, das muß man schlucken können. Aber es ist genau so.

    Schon seit den 1980ern lief im Westen eine permanente Antiwaffenkampagne in allen (SPD)Medien, die zu allem Überfluss auch noch erfolgreich war.
    Selbst wenn man das Waffenverbot aufheben würde, würde sich nur wenige trauen, sich eine Waffe zuzulegen.

  23. Die Leute, die ihre Schwerter zu Pflugscharen umgeschmiedet haben, werden für die Leute pflügen die ihre Schwerter behalten haben

  24. Im TV hat heute ein Typ (Name vergessen) in etwa wörtlich gesagt:

    „Wenn man 100 Menschen eine Waffe gibt, werden 80 die benutzen.
    Wenn man 100 Menschen Pfeil und Bogen gibt, werden das ca. 10 benutzen, da nur wenige Leute mit Pfeil und Bogen umgehen können.“

  25. Pfeile und Bogen müssen ab sofort zu Hause in einem Safe eingeschlossen werden. Zu Sportveranstaltungen vom Training bis zur Olympiade müssen sie getrennt aufbewahrt und transportiert werden.

    Ist doch klar.

  26. Mein Spezi Pfeiffer – die olle Pfeife. Ich bin seine Nemesis.

    https://michaelrasche.eu/wp-content/uploads/2018/09/pfeiffer.jpg

    Er glänzte auch schon in anderen Bereichen mit seinen Expertisen. Der Kriminologe Christian Pfeiffer hat im Februar 2021 die Kritik am Kardinal Rainer Maria Woelki im Falle des Kölner Missbrauchskandals als „verlogen“ bezeichnet. Pfeiffer machte die katholische Sexualmoral für die hohen Missbrauchszahlen in den ersten Nachkriegsjahrzehnten verantwortlich. Danach wurde es weniger, so Pfeiffer.

    Dieser Rückgang erkläre sich durch die Veränderung der Sexualmoral. Die Priester hatten wegen des Zölibats kaum Chancen zu sexuellen Kontakten mit Frauen gehabt. Und wenn sie schwul waren, wurde es noch schwieriger für sie, meint Pfeiffer. Deshalb seien viele Priester auf Minderjährige ausgewichen, auch wenn sie eigentlich nicht pädophil gewesen seien. Mit der Lockerung der Sexualmoral habe sich das geändert, so schlussfolgert Pfeiffer. Sein abschließendes Fazit im Februar dieses Jahres:

    „Heute können Priester in Schwulen-Bars gehen oder auf einer Party eine Frau kennenlernen, ohne dass sie etwas befürchten müssen.“

  27. Ein Gedankenspiel:

    Ein Djihadist schubst auf einem Bahnsteig den Kriminologisten Pfeiffer gegen einen Dritten.
    Der Dritte fällt ins Gleis und der Zug verhachstückt den Mann.

    Wer ist der Schuldige?
    Und würde Pfeiffer sich selber verbieten, damit sowas nicht nochmal passiert?

    Ich als einfacher Mann würde ja Djihadisten verbieten – und Idioten wie Pfeiffer die Benutzung von Mikrofonen.

  28. Der Herr ist ja für seine seltsamen Vorschläge allgemein bekannt. Wenn jemand was plant, dann baut er sich in Null Komma nichts einen Bogen, Pfeile, Zwille oder geht mit Messer und Gabel daran seine Tat umzusetzen. Irgendwie haben diese vertrockneten Gestalten Angst es könnte Sie mal selbst treffen. In der Regel werden aber von solchen Attentäter Idioten, meist Frauen und Kinder getötet.

  29. DFens 14. Oktober 2021 at 23:03

    „Heute können Priester in Schwulen-Bars gehen oder auf einer Party eine Frau kennenlernen, ohne dass sie etwas befürchten müssen.“

    Dafür können heute Priester – und andere Deutsche – in vielen bereicherten Stadtvierteln nach Einbruch der Nacht nicht ungefährdet spazieren gehen.

    Und Rabbiner können das in solchen Vierteln nichtmal am Tag, in Steinmeiers bestem Deutschland aller Zeiten.

  30. Ich schaue schon gar nicht mehr in den Postillon. Deren Satire kommt längst nicht mehr an die tägliche Realsatire heran.

    🖤

  31. Is klar … Messer, Gabeln, Kerzen, Autos, Vorschlaghämmer, Schraubendreher, Schnürsenkel, Gürtel, Haarspangen … etc. etc. etc. sollten verboten werden! Warum? Weil so gut wie überhaupt alles positiv UND negativ verwendet werden KANN. Übrigens: Es ist nicht das Werkzeug das tötet oder verletzt, es ist der Mensch der das Werkzeug so oder so verwendet. Wenn etwas zu verbieten ist, dann sind es Ideologien die Menschen dazu bringen ein Werkzeug hemmungslos zur Vernichtung anderer Menschen einzusetzen. Mindestens 1/2 Dutzend Ideologien fallen mir ad hoc dazu ein, die auf den Prüfstand und deren Anhänger resozialisiert gehören. Der gemeine Mohammedanismus gehört m.E. mit an die Spitze dieser Liste.

  32. @ Das_Sanfte_Lamm 14. Oktober 2021 at 21:39
    […] Das redet nicht irgendein weltfremder Idiot daher, sondern der profilierte Kriminologe und ehemalige niedersächsische Justizminister Christian Pfeiffer […]
    —————————————-
    Profiliert? Hat den ein Profiler untersucht? Warum wird der dann nicht überwacht?

  33. Mit dem Flugzeug kann man in den Urlaub fliegen oder ins WTC … Alles kann in Mörderhand zur todbringenden Waffe werden … Wenn der erste Mensch mit einer tiefgefrorenen Schweinshaxe erschlagen wird, müssen dann auch Eisbein und Sauerkraut verboten werden????

  34. Hans R. Brecher 14. Oktober 2021 at 23:16
    BOUFFIER BESTÄTIGT
    2G-Regel in Hessen auch für Supermärkte zulässig

    ———-
    Und das werden diese Verbrecher sicherlich auf ganz Deutschland ausweiten.
    Und dann? Langsam bekomme ich Panik.
    Ich werde mich mal mit ein paar Moslems anfreunden, die dann bei Geschäftsplünderungen auch für mich was zu essen besorgen. :- )

  35. @ Selberdenker 14. Oktober 2021 at 22:10
    Waffenverbote dienen der Sicherheit, ja – der Sicherheit von von Kriminellen und Terroristen.

    Wollen wir dann auch Messer verbieten, Gabeln, lange Stöcke, Feuerzeuge, Autos?
    ——————————————-
    Hämmer, Schraubendreher, Nagelfeilen, Zaunpfähle, Bratpfannen und Besenstiele nicht vergessen!

  36. Rheinlaenderin 14. Oktober 2021 at 22:59

    Im TV hat heute ein Typ (Name vergessen) in etwa wörtlich gesagt:

    „Wenn man 100 Menschen eine Waffe gibt, werden 80 die benutzen.
    Wenn man 100 Menschen Pfeil und Bogen gibt, werden das ca. 10 benutzen, da nur wenige Leute mit Pfeil und Bogen umgehen können.“

    Natürlich fiel die Frage unter den Tisch, wozu und wann diese Leute ihre Waffen benutzen würden.

  37. nicht die mama 14. Oktober 2021 at 23:13

    Pfeiffer ist PI NEWS Liebling. Von 2006 beginnend kommt er bis dato in 107 Artikeln vor (laut Suchfunktion die Lupe oben rechts). Pfeiffer – die olle Pfeife – habe ich hier schon höchstpersönlich in meiner Pfeife geraucht:

    https://www.pi-news.net/2015/11/p491660/

  38. Das redet nicht irgendein weltfremder Idiot daher, sondern der profilierte Kriminologe und ehemalige niedersächsische Justizminister Christian Pfeiffer (SPD).
    ++++

    Doch, er ist genau das!

    Ein Soze und wie so oft bei Sozen, gleichzeitig ein weltfremder Vollidiot!

  39. Barackler 14. Oktober 2021 at 23:17
    Ich schaue schon gar nicht mehr in den Postillon. Deren Satire kommt längst nicht mehr an die tägliche Realsatire heran.

    —————————————

    Das stimmt! Allein Bastis Agieren in der Manier eines Bond-Bösewichts sprengte diese Woche alle Vorstellungen unsauberer Politik! Die eine Kanzlerin ist ’ne Stasi-Agentin, die ganz plump und skrupellos ihr Land gegen die Wand fährt, und der andere Kanzler hat die Korruption zur Kunstform erhoben!

    Phantastisch! Hollywood hätte das Drehbuch als absolut unrealistisch abgelehnt …

  40. Rheinlaenderin 14. Oktober 2021 at 23:27
    Hans R. Brecher 14. Oktober 2021 at 23:16
    BOUFFIER BESTÄTIGT
    2G-Regel in Hessen auch für Supermärkte zulässig
    ———-
    Und das werden diese Verbrecher sicherlich auf ganz Deutschland ausweiten.
    Und dann? Langsam bekomme ich Panik.
    Ich werde mich mal mit ein paar Moslems anfreunden, die dann bei Geschäftsplünderungen auch für mich was zu essen besorgen. :- )

    ——————————————–

    Blos nicht! Die räumen Dir die Bude aus!

    Besser ist: Sich im Garten mit ausreichend Proviant eingraben! Sandsäcke und MG am Eingang positionieren … Stacheldraht und Minenfeld inklusive … Raketenrucksack für den taktischen Rückzug in Griffweite …

  41. Vielleicht ein „Blitzradikalisierter“? Wortakrobatik: „Häusliche Gewalt“, „sexuelle Gewalt“, „Waffengewalt“, „LKW Gewalt“, jetzt „Pfeil und Bogen Gewalt“. Der Täter wird hinter solchen vernebelnden Worthülsen geschützt. Man nenne zuküntig Ross und Reiter! Nicht Häuser, Geschlechtsteile, Waffen und LKWs sind gewalttätig! Man kann einen Menschen auch mit einem spitzen Bleistift ermorden. Das wäre dann wohl Bleistift Gewalt und nach der Logik der Pfeiffen dieser Welt müssten dann als „Lösung“ Bleistifte verboten werden.

  42. DFens 14. Oktober 2021 at 23:32

    Ich weiss, Pfeiffer mit den drei F hat sich seine „Beliebtheit“ auf PI aber auch redlichst verdient.

    Aber irgendwas muss mit ihm passiert sein, er redet nämlich heute garnicht mehr davon, dass Killerspielspieler ihre Pixelmassaker in die Realität verlegen.
    :mrgreen:

  43. @ Hans R. Brecher 14. Oktober 2021 at 23:46

    Randnotiz

    Zur Erinnerung: Der nächste Kanzler wird ein Grinseschlumpf!

    ********************

    Das ist noch nicht raus.

  44. Hans R. Brecher 14. Oktober 2021 at 23:46

    Der jetzt noch rote Grinseschlumpf wird bald zum Lila Schlumpf mutieren und schlimmer Amok laufen wie die Trulla im Maoanzug.

  45. Im 19. Jahrhundert wurden die Streichhölzer erfunden, um alsbald wieder verboten zu werden. Zu gross war die Angst der Regierung, dass der Pöbel immer und überall Feuer erzeugen könnte …

  46. Pfeiffer – die olle Pfeife. Was der kann, kann ich schon lange. Jetzt kommt meine Expertise. Hütet euch vor dem Wurstismus! Die Frage lautet:

    Wurst oder Wahrheit?

    Zunächst sollte man sich von der Vorstellung verabschieden, man könnte auf der Suche nach der Wahrheit einfach in irgendeinen Hanswurst wie Pfeiffer befragen und man bekäme das richtige geliefert. Geliefert wird statt „Wahrheit“…“Wurstheit“!

    Die Wursthansens wie Pfeiffer (Leute, die an den Wurstismus glauben), weigern sich, das Wort „Wahrheit“ im eigentlichen Wortursprung zu verstehen. Sie sind der Meinung, dass das Wort „Wahrheit“ der direkte Vorreiter von dem heiligen Wort „Wurst“ ist. Das Wort „Wurst“ darf nach der Maßgabe der Wursthansens nicht ohne direkten Verzehr einer Wurst gesagt werden, denn das wäre Darmhautverhöhnung. Dadurch, dass der Wurstismus sehr verbreitet ist, kommt es zu vielen Missverständnissen. Würde der Ursprung des Wortes „Wahrheit“ immer richtig interpretiert, dann wüsste man im Sinne der Pfeiffers dieser Welt, dass es nicht „im wahrsten Sinne des Wortes“ heißt, sondern „im wursten Sinne des Wortes.“ Der logische Schluss:

    Pfeiffer – die olle Pfeife – ist eine getarnte Grützwurst!

  47. nicht die mama 14. Oktober 2021 at 23:59
    Hans R. Brecher 14. Oktober 2021 at 23:46

    Der jetzt noch rote Grinseschlumpf wird bald zum Lila Schlumpf mutieren und schlimmer Amok laufen wie die Trulla im Maoanzug.

    ———————————————-

    Nicht zu vergessen die Koboldin im massgeschneiderten Klimaministerium … und Klabauterbach im Augurenamt des Krankheitsministeriums … zwei selbsternannte Weltuntergangspropheten!

  48. nicht die mama 14. Oktober 2021 at 23:54

    „Aber irgendwas muss mit ihm passiert sein…“

    ————————————————————————

    Vielleicht wird er alt. Er hatte wohl Wortfindungsstö…ähhh…Wurstfindungsstörungen. Siehe auch 00:07 Uhr.

  49. Mit ganz normalen Küchenmessern haben Asylbetrüger schon genügend Hälse aufgeschlitzt.
    Auch einen Brieföffner kann man jemanden in den Hals rammen und mit jedem Hammer einen Schädel einschlagen. Wollen wir alle diese „Waffen“ jetzt verbieten???

  50. DFens 15. Oktober 2021 at 00:15

    Bei Wurstfindungsstörungen kann doch jetzt der arbeitslose Altmeier helfen, der spürt sie auf – alle.

    Schwierig wird`s erst, wenn Altmeier mutmasst, dass Pfeiffer die grösste Bratwurst ist.

  51. DFens 15. Oktober 2021 at 00:15

    Bei Wurstfindungsstörungen kann doch jetzt der arbeitslose Altmeier helfen, der spürt sie auf – alle.

    Schwierig wird`s erst, wenn Altmeier mutmasst, dass Pfeiffer die grösste Bratwurst ist.

  52. Hab gerade gelesen: Tote bei Feuergefechten in Berlin … ach, nein! Verlesen! Das war Beirut …

  53. nicht die mama 15. Oktober 2021 at 00:21 Uhr und 00:24 Uhr

    Wenn jedoch Pfeiffer – die olle Pfeife – herausfindet, dass neben Armut, Unterdrückung, Computerspiele, Pfeil und Bogen nun auch Würste Ursache für Terrorismus sind? Immerhin ist Pfeiffer Experte. Das wäre ein verzwickeltes Zwickelchen. Ich glaube, die WG mit Pfeiffer – die olle Pfeife und Altmaier – die pralle Wurst – würde nicht gut funktionieren.

  54. Die italienische Regierung verschärft die Regeln im Kampf gegen die Pandemie und hat sich damit den Unmut eines Teils der Arbeitnehmerschaft zugezogen. Weil von diesem Freitag an überall am Arbeitsplatz, selbst im Homeoffice, der 3G-Nachweis verlangt wird, wollen die Hafenarbeiter in Triest, dem wichtigsten Güterhafen des Landes, den Warenverkehr blockieren. Gewerkschafter anderer italienischer Häfen haben sich solidarisch erklärt. „Weihnachtsgeschenke könnt ihr euch abschminken“, drohen Arbeiter am Hafen von Triest den Italienern. So steht der Regierung unter Ministerpräsident Mario Draghi nun eine Kraftprobe bevor, an der ihre Entschlossenheit gemessen wird.

    https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/corona-in-italien-3-g-nachweis-sogar-im-homeoffice-17585065.html

  55. Ich habe heute mal meine norwegische Connection aktiviert: Da oben sind eben sehr viele Gutmenschen.
    Willkomen N und CH in einer neuen EU und raus mit F.

  56. Nicht nur Pfeil und Bogen müssen verboten werden, sondern auch Züge. Züge, denn es könnte jemand vor die Lok geschubst werden.
    Und Fahrräder. Fahrräder, denn es könnten die Seile der Bowdenzüge missbraucht werden.
    Und besonders Tische. Tische, denn es könnte jemandes Kopf auf die Tischplatte schlagen.

  57. Gefährlich ist nicht Pfeil und Boden oder ein Messer sondern die Ideologie oder Ideologen die dieses gegen einen anderen Richtet.

    Das ZDF Windet sich und mutmaßt „Der war geistig verwirrt“.
    Nee, das ist eine Geisteshaltung nicht Geisteskrankheit.

    Entstanden durch den Konsum eines Buches, von Abu Bakre inspiriert durch den Mohammed.
    Das Reicht zur Radikalisierung aus.

    Da wird, durch das ZDF, geschickt der Herr Brevik mit ins Spiel gebracht. Da kann man demnächst das Ganze in einen Rechtsextreme Terrorhintergrund bringen.

    Wie sich hier medial gewunden wird ist abscheulich.

    Brevik hat vor derartigem gewarnt. Seine unmenschlichen Schlussfolgerungen und Handeln haben einer Fortendwicklung, in Sachen Islam, zu rück geworfen.

    Da muss die Polizei eine halbe Stunde ihre Waffen herbeischaffen.
    In der Zeit wurde weiter gemordet.

    Hier weiß man das sofortiges Handeln notwendig ist.

  58. @Das_Sanfte_Lamm 14. Oktober 2021 at 21:39
    Pfeiffer ist alles mögliche,

    Ein Guido Knoop (Geschichtler beim ZDF) nannte diese „Willige Helfer“.

  59. Genosse Kongsberg/Niedersachsen, ehemaliger Innenminister, auch so ein toerichter, gefaehrlicher Tropf der nicht die Wurzel alles Uebels sehen will, statt dessen eines der Mordwerkzeuge was sie benutzen, gleiche Bagage wie die beruechtigten M Gaeste in D

    Ehe die kapieren, muss jemand in ihrer Familie das Opfer sein, selbst dann gibt es Faelle die alles vergeben, die vergeblichen und weiter wie bisher machen wollen, was in einer Katastrophe fuer die Einheimischen enden wird.

  60. […] Das redet nicht irgendein weltfremder Idiot daher, sondern der profilierte Kriminologe und ehemalige niedersächsische Justizminister Christian Pfeiffer […]
    Mit anderen Worten ist diese Pfeife doch ein weltfremder Idiot

  61. Nicht irgendein weltfremder und Pfeiffer in einem Satz. Das tut schon richtig weh zu lesen. Der Typ hat sich doch in der Vergangenheit des öfteren durch völlig weltfremdes linkes Gelaber ausgezeichnet.

    Hans R. Brecher 14. Oktober 2021 at 23:24; Fisch am besten auch gleich. Irgendwo in Spanien wurde mal vor vielen Jahren jemand nit nem gefrorenen Fisch erschlagen. Was natürlich für den Täter den Vorteil hat, dass nach auftauen, zubereiten mit Sicherheit keine Spur der Waffe mehr auffindbar ist. Pedro Almodovar hat da drüber sogar nen Film gemacht. Es kann auch umgekehrt gewesen sein.

  62. .

    Bitte alle Baumärkte schließen (*)

    .

    1.) Pfeiffer ist wirklich mit Dummheit / Unwissenheit geschlagen, bin fassungslos.

    2.) * Bei Obi und Co. gibt’s:
    Spalt-Äxte, 4-zinkige Heugabeln, Metall-Spaten, Stein-Hacken, Hammer, lange Schraubenzieher, runde Metall-Stangen, 4 Kanthölzer, 4 Kant-Metallstangen, Sensen (Gartenbedarf), Maurerkellen, Akku-Heckenscheren, Batteriesäure etc..

    = alles Gegenstände, die mit entsprechendem Willen zur tödlichen Waffe werden.

    .

    Friedel

    .

  63. Ganz verboten natürlich, das Sündenbabel Cap d’Agde.

    https://www.youtube.com/watch?v=YHQFWxozZo0

    Was jedem orientalisch Messerambitionierten vollkommen ausreicht, damit in seinem beschrankten Hirn ‚TILT‘ oder ein Alu-Befehl angezeigt wird, um sich dann irgendwie durch die aktuelle Provokation von ’schlimmer als das Vieh‘ durchzuschlachten.

  64. Leicht verwirrt wie`? Die Wirklichkeit ist eine andere.Auch Handfeuerwaffen sind verboten,aber von den Kuffnucken hält sich da niemand dran,denen gehn Verbote am Arsch vorbei.Werden diese „Mitbürger“ aus irgendeinem Grund ertappt,passiert ihnen gar nichts, Angst vor bösen Nazis und schon erhält man bei unserer einseitigen Justiz einen Freibrief und Narrenfreiheit.Herr Pfeiffer ist total weltfremd,bei seinem Job ist das sehr bedenklich!

  65. Und mit einem Pfeil- und Bogenverbot ist es dann getan…
    Werden Messer jetzt auch verboten? Oder LKW?
    …oder als Prävention Weihnachtsmärkte? Man nennt sie ja eigtl. besser idealerweise Wintermärkte oder Wintermarkt:innen …oder so…

  66. Barackler
    14. Oktober 2021 at 21:37
    Und in China essen sie Hunde.
    ++++

    Ein Schweizer Hundeschlächter wurde im Fernsehen einmal gefragt, von welchem Hund die aufgehängte geräucherte Hundekeule sei.

    Seine Antwort:

    Dös war a Sennhund.

  67. DFens 14. Oktober 2021 at 22:15
    Pfeiffer – die olle Pfeife – erwähnte ich schon im ersten Artikel zu Kongsberg und auch meine Vermutung, dass womöglich die Diskussion über das Verbot von Bögen losgehen wird….
    +++
    Ihre Vermutung entsprach der schon tausendfachen Erwartung.

    den Pfeiffer, die Pfeife, sollte man mit Kippa und Davidstern durch Kreuzberg schicken, vielleicht kommt dann in seiner unipolaren und senilen Birne auf andere Gedanken, falls er sie danach noch auf dem Hals hat.

    Als Kinder hatten wir auch Flitzbögen und haben auf Strohscheiben geschossen… es war ein regelrechter Kindersport für Jungs und Mädchen.
    Niemand wurde je dadurch verletzt. Beim Fußballspielen schon viel eher.

    Ja, auch wir Mädchen waren das Klettern in den Ruinen gewohnt, das Laufen über mit zerbrochenem Glas einzementierten Mauern, das Klettern über Baugerüste auf die Dächer der in Wideraufbau befindlichen Mietshäuser.

    Wir waren nicht solche verwöhnten lifestyle-Gören, wie es sie heute en masse gibt. Abends hatten wir auch überall Schürfwunden und waren genauso eingedreckt, wie die Jungs.

    Wenn man alles verbieten wollte, was Musels so zum Töten gebrauchen können (Hammer, Schraubenzieher, Brotmesser, Teppichmesser, Steine, Glasflaschen, Äste, Dachlatten … u.s.w., lange Liste), bliebe eigentlich fast gar nichts mehr übrig, was man so zum Leben benötigt.

    Vielleicht sind die makellosen Gutmenschinnen nur deshalb dermaßen verblödet, weil ihnen in ihrer 2-dimensionalen flachen Gedankenwelt die dritte räumliche Dimension für die Tiefe und die vierte Dimension (die Zeit) abhanden gekommen sind.

    Wenn es solchen Leutinnen unmöglich ist, bestehende Entwicklungen zeitlich zu projizieren, werden sie lediglich von einer Überraschung zur Anderen stolpern.

    Wenn einem die Dimension der Zeit im Bewustsein fehlt, so erklärt sich auch, warum man niemals auch nur von irgendetwas gewußt haben will (1933…1945).

  68. Das ist der typische Aktionismus in den Kriminologen und Politiker nach solch einem Verbrechen verfallen. Das Waffengesetz verschärfen. Etwas anderes fällt diesen „Experten“ natürlich nicht ein.
    Als Waffe kommen jedoch nicht nur Schuss- und Stichwaffen in Betracht sondern auch alle möglichen Gebrauchsgegenstände.
    Hätte der durchgeknallte Konvertit die fünf Menschen mit einer eisernen Bratpfanne erschlagen würde Pfeiffer wahrscheinlich ein bundesweites Verbot von Bratpfannen fordern. Weiter können diese Leute in ihrem Elfenbeinturm ja nicht denken.
    Die Widersprüchlichkeit in der Bewertung menschenverachtender Ideologien könnte bei diesen Leuten nicht größer sein.
    Während nach einem Mord durch einen Rechtsradikalen pauschal vor rechtsradikalem Gedankengut gewarnt und alle Rechten und Konservativen zur Ausgeburt des Bösen erklärt werden wird hingegen nach Anschlägen durch islamische Täter keine Pauschalaussage getroffen.
    Da wird von Kriminologen und Politikern um den heißen Brei herumgeredet und peinlich darauf geachtet das böse Wort Islam nicht in Bezug zum Verbrechen zu bringen.
    Per Ferndiagnose wird der Tatverdächtige zu einem psychisch Kranken erklärt und davor gewarnt dass die Bluttat politisch von Rechten instrumentalisiert werden könnte.
    Dabei wird völlig ausgeblendet dass der Islam eine mörderische und menschenverachtende Ideologie ist die solche Täter erst zu ihren Taten aufstachelt und diese Verbrechen zugleich legitimiert.
    Weder Kriminologen, noch Politiker oder Journalisten sind willens oder imstande die grundlegenden Zusammenhänge zu erkennen und auch zu benennen.
    Der Islam ist für diese Leute sakrosankt und jede Kritik daran mindestens Blasphemie wenn nicht gar Volksverhetzung, Fremdenfeindlichkeit etc. pp.
    Ich kann es mir nicht verkneifen bestimmte Analogien zum Dritten Reich zu erkennen.
    Damals galten die Dogmen des ewig und an allem Schuld zu sein bösen Juden und dem nicht anzuzweifelnden Endsieg.
    An deren Stelle ist das Mantra der kulturellen Vielfalt, des sakrosankten Islam und der unbegrenzten Migration geraten.
    Jede Kritik daran wird mit medialer Vernichtung, Löschorgien oder Strafanzeigen sanktioniert.

  69. Na, was habe ich gesagt?
    Eben auf GMX:“Polizei zweifelt an Zurechnugnsfähigkeit des Tatverdächtigen in Norwegen. Doch keine Terrortat?“

    Da fordert der Chef der Agentur für Arbeit man sollte massenhaft Einwanderer als notwendige Fachkräfte ins Land lassen.
    Und dann entpuppt sich jeder islamische Tatverdächtige als psychisch kranker Vollidiot. Folglich haben wir einen Mangel an psychisch kranken Vollidioten im Land. Obwohl wir haben ja noch die Grünen, die Klimahüpfer und die Sozen. Das sollte doch reichen.

  70. „Da wird von Kriminologen und Politikern um den heißen Brei herumgeredet und peinlich darauf geachtet das böse Wort Islam nicht in Bezug zum Verbrechen zu bringen.“

    entweder ist der islam schon tonangebend in deutschland oder haben politikrt u. medien einfach angst.

  71. aenderung 15. Oktober 2021 at 07:37

    Watschel 15. Oktober 2021 at 07:12

    das haben sie sehr gut erkannt.
    ————————————
    Danke

  72. „Muezzin-Rufe in Köln: Die Selbstverleugnung im Namen der Toleranz nimmt groteske Züge an
    In Köln dürfen Muezzins einmal wöchentlich zum Gebet rufen. Die Oberbürgermeisterin der Stadt sieht dies als Ausdruck von Freiheit und Vielfalt. Tatsächlich fördert sie damit den politischen Islam. Das Verbot von Minaretten in der Schweiz erscheint rückblickend als hellsichtige Entscheidung.“

    https://www.nzz.ch/feuilleton/koeln-die-muezzin-rufe-verraten-deutsche-selbstverleugnung-ld.1650252

  73. War ja klar… Und wieder wird das Pferd beim Schwanz aufgezäumt und Ursache und Wirkung verwechselt. Die verantwortliche Politik wäre zu verbieten, nicht aber eine Sportwaffe.

  74. Felix Austria 15. Oktober 2021 at 07:57
    Ihr habt beim Werkzeug die
    BOHRER vergessen.
    +++
    es wurde von mir und Anderen bisher fast alles vergessen.
    Ein weiterer Kandidat wäre doch der überall vorhandene Strom aus der Steckdose. Nun, aber der wird ja wenigstens auch bald abgeschafft.

    Eine simple Plastiktüte, gefüllt mit Wasser und geworfen aus genügender Höhe, ist ebenfalls tödlich.

  75. Sehe i(h das ri(htig?

    Will man die deuts(hen Eingeborenen entwaffnen,rei(ht es ein Massaker mit den „Hilfsmitteln“zu veranstalten die man aus deuts(hen Besitz verboten haben will.

    Deren Komplizen aus Politik und Medien spielen mit.

  76. Tja, ich bitte das RKI um die Auskunft, wie hoch die aktuelle Corona-Inzidenz in Deutschland ohne importierte Kuffnucke* wäre?

  77. “ Nach der schrecklichen Bluttat von Kongsberg fragt sich ganz Norwegen, warum man den unheimlichen Pfeil-und-Bogen-Killer nicht schon lange vor der Tat stoppen konnte.

    Offenbar hatte ein Jugendfreund des Killers schon vor Jahren die Polizei vor dem Mann gewarnt.“

    „Bild“

  78. Pfeil und Bogen verbieten. Aber Kanabis & Co. gestatten. Jawoll. Das passt. Genau das hat man dann eben – von einer schon lange zugedröhnten und bekifften „Regierung“.

  79. Schon der Ötzi wurde vor 5000 Jahren mit Pfeil und Bogen ermordet, gibt es dieses Utensil in D/ Nicht mehr zu kaufen, dann eben irgendwo anders in der EU, Pfeifer, du hirnlose Pfeife, nicht der Pfeil & Bogen gehört verboten, sondern einfach
    die islamische Einwanderung, übrigens , dann dürfen Küchemmesser auch nicht mehr verkauft werden, du Pifkevollidiot!!

  80. Eines der übelsten Mordwerkzeuge wurde bisher nicht aufgeführt. Es ist die Strumpfhose! Sie hinterläßt nämlich beim Erwürgen kaum Spuren. Also klar, muß auch verboten werden, gell Herr Pfeiffer?

  81. Jetzt haben wir aber langsam die Schnauze voll mit
    der ständigen Gängelei irgendwelcher Friede-Freude-
    Eierkuchenspinner.
    Demnâchst wird uns noch das Auto verboten, damit
    kann man ja welche umfahren.
    Dieser Kriminologie kann mir mal im Mondschein
    begegnen !!!!

  82. Nein, nein, nein! Ein Herr Pfeiffer und all die anderen, die beschwichtigen, wissen sehr genau, weshalb, wie und warum hier in Europa gemordet wird!
    SIE WOLLEN DAS DOCH SO UND FREUEN SICH ÜBER JEDEN TOTEN DEUTSCHEN, JEDEN TOTEN WEISSEN EUROPÄER !!!
    Und sie können in ihrem verwirrten Kopf nicht begreifen, daß auch sie eines Tages „dran“ sind!
    Ich muß fast jeden Tag an Bärbel Boley denken, die genau das, was jetzt und hier passiert vorausgeahnt hat.
    Eines Tages so Gott will werden diese Volksverräter vor Gericht ihre gerechte Strafe erhalten und ich hoffe, daß dann auf den Richterbänken nicht solche Warmduscher und Systemlinge wie jetzt sitzen. Man sollte bereits jetzt an einer Aufarbeitung unserer Strafgesetze arbeiten. Denn auch dieses wurde entsprechend und beizeiten „angepaßt“. Und hier denke ich an das Maasmännchen, der doch in seiner ehemaligen Position als Justizminister allen Ernstes den Mord§ umändern wollte mit für Mord so 5, 6 Jahre Knast.
    Und nun ihr Bayern: Zeigt, daß Ihr Sachsen und Thüringen in nichts nachsteht – geht in Euer Rathaus und gebt Eure Unterschrift zur Abwahl des bayerischen Landtags! Setzt ein Zeichen für unsere Heimat, für diese müssen wir kämpfen!

  83. Waum nicht anstatt Messer und Gabel einfach Moslems „verbieten“ ?
    Dann blieben uns langfristig auch noch die Löffel erhalten.

  84. 1buffalo1
    „Maasmännchen“ ist das Stichwort.
    Welcher geistig gesunder Außenminister würde acht Terrorbräute nach Deutschland zurückfliegen lassen?
    Was ist seine Motivation? Ist es der grenzenlose Hass auf unser Land oder generell ein Autorassismus gegenüber Europäer?
    Oder ist es vielmehr einer Besessenheit geschuldet unter der die misten Grünen und Linken leiden? Oder ist es pure moralische Verkommenheit?
    Jedenfalls gehören diese Verräter bestraft.

  85. Dieser „Experte“ ist dafür bekannt, nie eine Sache zu Ende denken zu können. Deshalb hier ein bißchen Nachhilfe beim analytischen Denken: Meines Wissens ist es bereits bei Strafe verboten, andere Menschen zu verletzen oder gar zu töten, egal, ob ein und welches Werkzeug benutzt wird. Glaubt der nun ernsthaft, ein Täter, der sich dazu entschlossen hat, andere umzubringen, lässt sich durch das Verbot bestimmter Tatwerkzeuge davon abhalten? Dem Experten ist bestimmt entgangen, dass es auch keine Bomben im Supermarkt zu kaufen gibt. Trotzdem werden mit Bomben Terroranschläge verübt und Menschen umgebracht. Nach der Logik dieses Experten sollte das unmöglich sein. Letztendlich steht die Realität der Vorstellungswelt dieses Experten immer wieder im Weg. Der Pfeifer ist weder Experte noch befragungswürdig. Wenn der Name auftaucht, lohnt sich das Weiterlesen schon nicht mehr.

  86. Miss 15. Oktober 2021 at 09:20
    „Bitte mit abstimmen. Jeder kann! Nur ein Klick!“

    fast 70% nein, wer hat die dann gewählt?

  87. OT, . . . aus aktuellem Anlass,

    Berlin, heute soll 10 Uhr der Gerichtsvollzieher das Gelände in der Köpenicker Straße 133-136 in Mitte übernehmen, auf dem sich derzeit noch der linksalternative „Köpi“-Wagenplatz befindet. hier der direkt Link zur Live Cam von der Köpi-Camp-Räumung in Berlin am 15.10.2021 … klick !

  88. @ Das_Sanfte_Lamm 14. Oktober 2021 at 21:39
    Ich dachte, diese Pfeife sei endlich in der Versenkung verschwunden. Er ist einer der fürchterlichsten roten Dummschwätzer und natürlich aus Hannover! Nichts ist doofer als Hannover! Pfeil und Bogen verbieten ist eine typische linke, idiotische Idee. Mit untauglichen Mitteln an den Symptomen herumdoktern, anstatt das Übel an der Wurzel zu packen. Ein neues Hobby der Merkelgäste ist freitags mit dem Auto in Fußgängergruppen zu fahren und nachts Gebäude abzubrennen. Will die Pfeife morgen Autos, Feuerzeuge und Streichhölzer verbieten? Der Kerl ist so dämlich, dass es weh tut!

  89. Hans R. Brecher
    15. Oktober 2021 at 00:22
    2G-HAMMER IN HESSEN
    Supermärkte dürfen
    Ungeimpfte aussperren!

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/2g-hammer-in-hessen-supermaerkte-duerfen-ungeimpfte-aussperren-77962970.bild.html

    Naja, beim kommenden Blackout geht eh keiner mehr in den Supermarkt …
    ——
    Bin grad in Itslien.
    Seit gestern , nur noch Einlass mit Greenpass.
    Der Italiener fragt brav den Kunden, Gast an der Tür „Greenpass“? .
    Der Kunde, Gast nickt. Fertig !
    Keiner will das Scheiss-Ding sehen

  90. Armer Christian Pfeiffer … aus ihm heitmeyert* es soziologisch-inkontinent ständig raus.

    Immerhin stellte er schon mal fest, dass „die hochreligiösen Jugendlichen mehr Gewalt aufweisen als die nichtreligiösen. Was uns richtig erschüttert hat, war: Nichtreligiöse türkischstämmige
    Jugendliche fühlten sich zu 51 Prozent als Deutsche. Und die hochreligiösen
    nur zu 14 Prozent, obwohl neun von zehn von ihnen in Deutschland geboren sind. „

    Ohoh …
    Ausserdem stellte Pfeiffer in seiner wissenschaftlichen Brillianz fest …dass das gemeinsame
    Töpfchen gehen in “DDR”-Kinderkrippen den Grundstein für Neonazi-Gewalt legt.

    …soso, immerhin, – gut zu wissen …. Das Abendland (wir) wird durch solcherlei Wissenschaftler zwangsläufig und uneinholbar immer schlauer.

    Irgendwann kam er noch auf die Idee, dass 108,83% aller 35-Jährigen noch minderjährig seien.

    Auch sollte einem immer der Fall “Joseph”
    aus Sebnitz einfallen, als Pfeiffer die Aussagen
    der Mutter für glaubwürdig befunden hatte, dass
    Nazis den Jungen ertränkt hätten.

    Bei Randale in Freibädern und Revierkämpfen auf den Liegewiesen:
    Grundsätzlich seien Schwimmbäder Orte, in denen Gewalt gedeihen könne, sagt der
    Direktor des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen (Pfeiffer) . Wer schwimmen
    geht, hat nur wenig an. Das schaffe eine Atmosphäre der sexuellen Aufheizung.
    Dazu kämen ethnische Gruppen, in denen eine ausgeprägte „Machokultur“ herrsche.
    Eine explosive Mischung. „In Schwimmbädern werden Rivalitätskämpfe um Ehre oder
    um Mädchen ausgetragen.“

    Dagegen empfahl der Kriminologe Pfeiffer anstatt Patrouillen und Wachpersonal:
    „Doch im Kern gehe es darum, den problematischen Jugendlichen ein modernes Männlichkeitsbild zu vermitteln – was allerdings eine gewaltige Aufgabe sei und sicherlich auch nicht die der Schwimmbäder.
    Und man kann bis heute sehen, dass all seine Einwirkungen und Einmischungen mächtig viel gebracht haben.
    ______________________
    *Heitmeyer: auch so ein furchtbarer Soziologe aus Bielefeld

  91. Ich selbst: Wo bleibt die schwere Technik. Es tut weh, wenn man sieht, wie die mit Blechschere u.ä. da hantieren. Haben die keine panzerbrechenden Geräte?

  92. @ AggroMom 15. Oktober 2021 at 10:02

    Schon 3G ist ein Verbrechen, denn ich als Rentnerin
    gehe jeden Tag einkaufen, weil es meinem Tag
    Struktur gibt. Zudem kann ich nicht so viel auf einmal
    tragen, schließlich muß ich es ja von meinem Fahrrad
    nach oben ins Haus schleppen. Wenn ich z.B. für
    3 Euro 10kg Katzenstreu kaufe, dann ist das immer
    ein zweiter Einkauf an dem betreffenden Tag,
    d.h. ich radle extra nochmals los.
    Aber auch dreimal in der Woche mit Tests, um
    Lebensmittel einzukaufen ist zu teuer für mich.

    Kranke Menschen, wie der krebskranke Bouffier
    dürfen einfach keine Regierungsämter bekleiden.
    Daß Kranke mehr Panik schieben, ist doch logisch.
    Aber ich will keine Panik haben, wie Krebs-
    Alkohol- oder Autismuskranke. Ich bin gesund!

  93. „Das redet nicht irgendein weltfremder Idiot daher, sondern der profilierte Kriminologe und ehemalige niedersächsische Justizminister Christian Pfeiffer (SPD).“

    Einspruch Christian Pfeiffe ist seit Jahrzehnten als irgendein weltfremder Idiot bekannt, der von Schröder eingesetzt wurde, um Propaganda im Sinne der SPD zu machen.

  94. eule54 15. Oktober 2021 at 06:20
    Nachtrag zum Hundeverzehr bei den Eidgenossen:
    —-
    „Mann frisst Hund“. Auch im Norden Thailands (Isaan) wird Hund gegessen. Schwarze Hunde sollen angeblich zarteres Fleisch erzeugen. Hat mir mein Kumpel auf einer langweiligen Autofahrt von Bangkok dorthin erzählt und meine damalige Frau hat sich totgelacht auf dem Rücksitz.
    Auch in CZ wird Hund gegessen: Nie „Schweijk“ gelesen?

  95. Heute morgen gab es ein bemerkenswertes Gespräch im DLF zum Kölner Muezzinruf. Die dazu interviewte Dame (leider weiß ich nicht welche Funktion sie hatte) gab bemerkenswertes zu Protokoll (auch wenn sie das sicher nicht so gemeint und auch sicher nicht verstanden hat und sich bei Kritik sofort distanziert.) Ich habe den Gesamtzusammenhang nicht mitbekommen, aber gesagt hat sie folgendes:

    Besonders Moslems (und habe ich aufgehorcht) seinen nicht erfreut über den Muezzinruf. Denn sie seien ja vor diesem Ruf geflohen Und der Ruf (also das Allahu Akbar) sei auch der Ruf der radikalen Islamisten.

    Ich meine das soll natürlich subjektiv heißen, dass sie Moslems hier alle die friedlichsten Menschen der Welt sind, aber dazu hat sie immerhin ein objektives Paradox benannt, was sonst nur auf PI benannt wird. Leider habe ich nicht mitbekommen wer die Dame war, aber vielleicht kann man das nachhören.

  96. Betrifft: Köpi-Räumung
    Ich habe gerade festgestellt, daß ständig und immer wieder die gleiche Videosequenz gezeigt wird. Deshalb immer wieder „neu laden“. Was ist da los? Hat man den Radio Sputnik-Kanal schon wieder gesperrt?

  97. Zuerst einmal müsste die gefährlichste Waffe verboten werden!
    Der Stein.
    Denn in der Geschichte der Menschheit sind seit der Steinzeit wohl die meisten Menschen mit Steinen erschlagen worden.
    Selbst heutzutage finden in M-Shitholes noch Steinigungen statt.
    Ausserdem müssten Alle Werkzeuge, Stichwort Dreikantschaber, Mistgabel, Hammer, verboten werden.
    Sowie sämtliches Geschirr und Besteck.
    Autos, Motorräder, Schutzhunde Baumaterialien wie Zaunlatten und Eisenteile usw.
    Und Schuhe, Fäuste und weiter Körperteile mit denen man töten kann nicht vergessen!

  98. Warum wurden LKWs nach dem Anschlag vom Berliner Breitscheidplatz nicht verboten?

    Dieser selbsternannte „Kriminologe“ war ja früher dafür bekannt, die eindeutigen Kriminalstatistiken zu Tätern mit Migrationshintergrund so zu verdrehen, dass am Ende rauskam, dass Migranten brav wie die Lämmer sind. Und bei den wenigen „Einzelfällen“ wurde der Täter zum Opfer gemacht, der mit seiner Tat nach Hilfe schreit, weil wir ihn nicht integriert haben.

  99. Rechtspopulist 15. Oktober 2021 at 11:33

    Warum wurden LKWs nach dem Anschlag vom Berliner Breitscheidplatz nicht verboten?

    Dieser selbsternannte „Kriminologe“ war ja früher dafür bekannt, die eindeutigen Kriminalstatistiken zu Tätern mit Migrationshintergrund so zu verdrehen, dass am Ende rauskam, dass Migranten brav wie die Lämmer sind. Und bei den wenigen „Einzelfällen“ wurde der Täter zum Opfer gemacht, der mit seiner Tat nach Hilfe schreit, weil wir ihn nicht integriert haben.
    —————————————————————-
    Hätte er sich nicht regimekonform dazu geäußert dann hätten sie seinem Institut schon längst den Geldhahn abgedreht. Und abgesehen davon hätte der nie mehr vor ner Kamera sprechen dürfen. Kennt man doch. Oder haben Sie in den letzten Jahren mal irgend etwas kritisches zur Migrationspolitik im öffentlich-rechtlichen Rotfunk vernommen?

  100. @ Bedenke 15. Oktober 2021 at 01:24
    Der ICD-Code dieser Krankheit lautet F 27 : Akute Koranische Paranoia. Ausgelöst durch Mentales Downgrade: Gehirn raus, Islahm-Chip rein.

  101. friedel_1830 15. Oktober 2021 at 02:50; Du bist schlecht informiert, Batteriesäure gibts, wimre seit März nicht mehr. Die wurde weil man damit angeblich Sprengstoffe, eventuell sogar Drogen herstellen kann zusammen mit ner Menge anderer Stoffe verboten. Mit Drogen kenn ich mich nicht aus, Sprengstoffe kann man mit dem stark verdünnten Zeug auf jeden Fall nicht herstellen. Auch wenn sicher irgendwelche Schlaumeier daherkommen, Ja, das kann man ja trocknen. Klar kann man das, wenn man ein voll ausgestattetes Chemielabor zur Verfügung hat. Dann hat man aber auch kein Problem die Chemikalien direkt zu kaufen.

  102. Der größte Skandal ist dem Umstand zuzuschreiben dass die norwegische Polizei KEINE WAFFEN TRAGEN, somit nicht einschreiten konnten, dem mörderischen Geschehen untätig beiwohnen mussten! Sie, die POLIZEI standen da, sahen zu wie einer nach dem anderen getötet wurde!!

    Viele Tote hätten verhindert werden können, wenn die verblödete Polizei/Justiz/Regierung nun endlich begriffen hätte, dass es in Norwegen gefährliche Verbrecher gibt, die nur durch die Schusswaffen aufzuhalten sind und durch sonst nichts!

  103. Maria-Bernhardine 15. Oktober 2021 at 10:46

    Schon 3G ist ein Verbrechen, denn ich als Rentnerin
    gehe jeden Tag einkaufen, weil es meinem Tag.

    ——————————-

    Wie geht es ihm? Ich hoffe besser!

  104. Wasser ist auch unter das Waffengesetz zu stellen.

    Hochwasser gefährdet ihre Gesundheit, Leib Und Leben und ihre Gebäude. Und dann erst das Wasserbording.

    Bäume sind unter das Waffengesetz zustellen .

    Da kann man sich eine Menge Waffen mit bauen besonders Flitzebogen und dann erst die Pfeile.
    DAs ganze Mittelalter bestimmten die dir Waffentechnik mit.

    Steine auch.
    Ach neee.. die braucht man bei Zünftigen Linksdemoos, Das geht ja garnicht und währe politisch nicht korrekt.

    Baggern muss man unter das Waffengesetz Stellen, Autos. LKW, wegen des Islamterrors, erst recht Baumaschinen….

    Brauchen wir nur noch unser Hände. Ach neee…, da kann man ja auch. Na, Sie wissen schon.
    Hände schreibe auch Bücher.

    Da sollten wird doch lieber den Koran unter Waffenrecht stellen, wie den „Mein Kampf“ des Kleingeschäuzten.

    Das war hier wohl ursächlich.
    Da drückt das Gewissen wegen der vielen Verfehlungen des Individuums.

    Da sucht es das Heil in den Legitimationen des Islams. Als Muslim darf man sich in jeder Weise benehmen. So gegen den Ungläubigen.

    Da kommt das gerade recht, um sich noch mehr da neben zu benehmen.

    Da springen einem noch Menschen bei, da bekommt man auch noch recht, wenn Faschismus im Mäntelchen der Religion vorbei kommt.

    Religion, Ideologie, ist Privatsache und ohne Behelligung anderer zu leben.

    Des halb ist jeder Paragraph in der Religionsausübung zu streichen der die Übergriffigkeit auf anderer beschreibt.

  105. Morgens früh aufstehen sollte als erstes verboten werden, dann kann auch niemand Mist bauen den Tag über.

  106. OT – Gestern auf ZDF

    LAUTERBACHS schamlose LÜGEN!

    Bei Frau ILLNER war Herr Lauterbach gestern Abend als Pandemieverstärker wieder eingeladen.

    TEIL I (von II)

    IMPFZAHLEN
    Auf die irritierenden IMPFZAHLEN befragt gab er zum Besten: Die Ungenauigkeit der Impfzahlen ist nicht den Testzentren zuzuschreiben, nein, die niedergelassenen Hausärzte sind schuldig. Dort wird alles nicht ordentlich aufgeschrieben. Daran kann man schon erkennen, dass die HAUSÄRZTE Stabilität beweisen, bei den Lauterbachs & Co in Ungnade gefallen sind, sich nicht als Handlanger für deren Zwecke haben vereinnahmen und missbrauchen lassen.

    Lauterbach sonst in den Zahlen der kleinlichste Erbsenzähler sieht plötzlich großzügig über die paar 5 % unterschlagener IMPFZAHLEN hinweg, sind ja nur 3 Millionen Menschen!
    Ausgerechnet Lauterbach äußert sich besorgt und verkündet: „Derartige Zahlenirrtümer führen zu Verschwörungstheorien!“
    So sind offenbar die Wahrnehmungen unterschiedlich. Als vor ein paar Wochen die Impfbusse durch ganz Deutschland rollten, da zählte man noch 61 % Geimpfte. Die Zahl stagnierte, pendelte sich hoch auf 63% Geimpfte. Und wie über Nacht waren es dann plötzlich 80 % Geimpfte. Davon ist jetzt gar nicht mehr die Rede. Jetzt sind es 85% Geimpfte. Die Rede ist nun nur noch von dem Katzensprung von 80 % auf 85 %. Die Riesenhürde 63% auf 80 %, geschweige denn auf 85% ist schon vergessen, Schnee von gestern. Wenn wirklich 85 % der Bevölkerung geimpft wäre, dann wären ja nur die Kinder ungeimpft. Dann gäbe es ja gar keine Querdenker mehr, nirgends, denn es wären ja alle geimpft. Aber so ist es ja nicht. So hat man die verschwundenen Impfzahlen von 20 MIO Bürgern plötzlich einfach gefunden! Alles in Berlin?
    Ich persönlich nehme an, dass maximal 47 % der Bürger wirklich geimpft sind, das wäre jeder Zweite, und das wäre schon viel. Aber die wahren Zahlen sind nun „verloren gegangen“ nicht mehr auffindbar.

    SCHAUSPIELER als TEAMVERSTÄRKER
    IMPFVERWEIGERER als SCHULDIGE der PANDEMIE
    Der Fernsehstar Leifarth?? bemerkte belustigt dazu: „85% der Menschen in D lassen sich einen Impfstoff verabreichen von dem sie gar nicht genau wissen wie er wirkt….“ Das fände er toll. Er ist doch nach eigener Aussage selbst geimpft, oder doch nicht?

    EXPERIMENTALIIMPFUNGEN als MORALISCHE BÜRGERPFLICHT?
    Bald ist man sich einig. Lauterbach erklärt: Wenn die Pandemie kein Ende findet, dann sind die Impfverweigerer daran schuld! Wumm! Welch dreiste, freche auch vollkommen unbewiesene Anklage. Denn man weiß, die Geimpften stecken sich genauso an, sterben genauso an Covid wie die Ungeimpften. Man weiß auch erst nach den Impfungen schnellten die Infektionszahlen in allen Ländern rasant und gleichmäßig in die Höhe.

    INTENSIVPATIENTEN
    Momentan liegen laut Tagesschau 1.400 Personen auf den Intensivstationen. Ob die alle wegen oder mit Covid dort liegen weiß man nicht. Aber man hört die MEISTEN seien nicht geimpft, und wie viele davon ungeimpft sind erfährt man selbstverständlich nicht, denn dann müsste man Zahlen nennen. Den Begriff die MEISTEN könnte man dann nicht mehr so ohne weiteres verwenden). Wenn 85 % der Erwachsenen tatsächlich geimpft wären (der Rest sind Kinder), wo kommen da die ganzen Ungeimpften auf den Intensivstationen her?

    IMPFUNWILLIGE
    Ziemlich bald ist sich die Runde einige, dass es tatsächlich Menschen gibt, an die man mit der Impfung nicht dran kommt. Man weiß auch um wen es sich dabei handelt. Hört Hört! Es sind

    Die Übergewichtigen
    Die Raucher
    Die Migranten
    Die sozial- und Bildungsschwachen

    Man kommt nicht an sie heran, denn sie besuchen keine Restaurants, keine Bars, keine Theater oder andere Veranstaltungen. Sie leben in ihren eigenen Bereichen, lassen sich nicht erpressen.
    Ferner beklagt man nur 12 % ließen sich testen. 50 % lassen sich gar nicht testen. So ein Pech. Von denen gibt es kein Geld! Frau Illners Frage wer für eine Pizza in der Pizzeria mit Test 30 EUR hinlegen soll, wurde von der Runde blitzartig verdrängt.

    Wie erreicht man diese Leute, die sich nicht impfen lassen wollen? Die Runde macht sich Gedanken. Die Runde, inklusive Schauspieler Leifarth, spielt eine Show. Sie spielen so, als hätten sie unterschiedliche Standpunkte, jedoch sind sie sich alle einig. Eine Antwort gibt die beisitzende Ärztin: „Man muss in die Erlebniswelten dieser Menschen gehen!“ Wie stellt die sich das vor? In der Bahnhofsunterführung einen Impfstand aufschlagen oder im Vorplätzen der Moscheen? Dies aber bitte barfuß und ohne Hund! – In allen derartigen Illner, Maischberger, Lanz oder sonstigen RUNDEN hat es in fast Jahren noch kein IMPFGESCHÄDIGTER ins Studio geschafft! Werden die Menschen mit IMPFSCHÄDEN nicht in die ARD und ZDF Studios eingeladen? Die Impftoten auch nicht?

    FRANKREICH als DROHUNG
    Dafür streckt man den Arm bis nach Frankreich aus, wo die Maßnahmen so viel härter sind als bei uns, angeblich dementsprechend erfolgreicher.
    Ohne IMPFPASS dürfen sich die Leute in F nirgends hinbewegen. Gemeint sind wieder Erpressungsschuppen wie Restaurants und Bars, wie Fußballplätze, genannt öffentliches Leben.
    Da heißt es seitdem so viele geimpft sind GEHT DIE WIRTSCHAFT wieder HOCH.
    Und die ARBEITSLOSIGKEIT SINKT!
    Und es heißt ferner: Seht her, wie gut ihr es hier bei uns habt liebe Zuschauer, euch geht’s doch blendend.

  107. TEIL II

    HERDENIMMUNITÄT
    LAUTERBACH muss schweren Herzens zugeben, dass es bei dieser Art von Infektion genau wie bei der Grippe KEINE HERDENIMMUNITÄT geben kann. Jedoch die HERDENIMMUNITÄT gibt Lauterbach nicht so leicht her, bemerkt „wie nebenbei“ für eine Herdenimmunität bedürfte es „stärkerer Impfdosen“. Vermutlich so stark, dass die Leute gleich tot umfallen. Das hebt man sich dann für später auf.- Wenn jemand mit dem Tod bedroht wird, sei es durch die Nadel oder durch Viren in der Luft, dann sollte er schon Angst bekommen. Das ist geschieht offenbar auch.
    Die REZEPTUR soll allerdings geheim bleiben, nicht aus der Hand gegeben werden, auch nicht für Arm-Afrika. Bei der Impfstoffformel hört der Spaß auf. Die bleibt unter Verschluss!

    UND JETZT KOMMEN LAUTERBACHS GRÖSSTE LÜGEN VON ALLEN:
    Nach einer Einführung der Impfpflicht gefragt gibt er wahrheitsgemäß zu, die würde es nicht geben.
    Aber man höre die Gründe:

    WARUM ES KEINE IMPFPFLICHT GIBT:
    Aus EPIDEMIOLOGISCHEN GRÜNDEN, weil mit einer Impfpflicht hierbei keine Herdenimmunität hergestellt werden kann , und aus POLITISCHEN GRÜNDEN, da man den RECHTEN KRÄFTEN keine Nahrung geben will, ihre Anhängerschaft zu mobilisieren, erklärt Lauterbach klipp und klar.

    Was für eine Dreistigkeit!! Die Wahrheit sieht anders aus, nämlich eine IMPFPFLICHT kann man nicht einführen aus JURISTISCHEN GRÜNDEN:
    Bei einer Impfpflicht , die hierbei korrekt keine Herdenimmunität gewährleistet, müsste man alle Chargen und Chargennummern auflisten die geimpft worden sind, Auskunft über deren zahlreiche Nebenwirkungen geben genaue Herstellungsnachweise liefern können, man müsste für Schadensersatzprozesse zur Verfügung stehen, der Impfarzt müsste genannt werden, vor allen Dingen müsste man den Richtern bei Klagen genaueste Qualitätsnachweise erbringen können! (Bei diesen Experimentalimpfstoffen und variablen wie angepasster Rezepturen von Charge zu Charge eher problematisch).

    Die Leute würden STURM KLAGEN und es müssten aufgrund der vielen Nebenwirkungen Qualitätsaufzeichnungen vorgelegt werden aus der Fabrik vor Ort.
    Qualitätsaufzeichnungen von Produkten, deren Zusammenstellungen von Virusvariante zu Virusvariante ohne Prüfungen zu durchlaufen, einfach angepasst wurden und werden, teilweise sogar untereinander gemischt wurden. Welche Regeln sind üblich wenn in laufenden Verfahren Anpassungen einfach vorgenommen werden?

    Ein Produkt braucht immer eine technische Spezifikation mit genauem Herstellungsnachweis.

    Momentan ist leider die einzige traurige Wahrheit, das COVID erst durch die IMPFUNGEN in die Höhe gestiegen ist.

    WARUM MAN DIE UNGEIMPFTEN NICHT IN RUHE LÄSST
    Zuletzt kommt dann noch LAUTERBACHS FRECHSTES:
    Auf die Frage warum man die Ungeimpften sich nicht gegenseitig anstecken lässt, dies fragt man genau den Richtigen, nämlich Lauterbach, der kurz vorher noch alle Kleinkinder impfen will, so antwortet er allen Ernstes:
    Das könne er aus zwei Gründen nicht verantworten:
    ERSTENS wegen der armen Pflegekräfte, die dann überlastet würden!!!
    ZWEITENS, weil er auch DUMME nicht ins „offene Messer laufen lassen“ will!!
    Dieser schamlose Lügner und Drogenfreak ist das Schlimmste, was die Glotze je hervorgebracht hat, nebst Böhmermann & Co.

    ANGSTMACHEN mit KINDERN
    Jegliche Verhältnismäßigkeit ist verloren gegangen. Nachdem er dann wieder auf perverse Weise die vermeintlichen Leiden der womöglich erkrankten Kinder inhaltlich und anschaulich bis ins Kleinste detailliert beschreibt: Wie Covid die kleinen Blutgefäße der Kinder zerstört und ihnen Longcovid beschert.
    Von den 1 % Kindern, die an COVID überhaupt erkranken, will er 100 % Kinder impfen lassen, alle durch das Risiko von ungewissen Dauerschäden jagen. Dieser Mann ist eiskalt und hat kein Gewissen, so wie alle Drogenkonsumenten!
    Dann bringt er noch wie zum Hohn den Vergleich, die Kinder nicht impfen zu lassen wäre so, als würde eine Mutter mit dem Kind auf dem Fahrrad fahren ohne Helm aber mit Maske. Besser wäre der Vergleich: Beim Babyschwimmen 100 Säuglinge unter Wasser zu halten, um zu sehen, ob eins davon überlebt!

    Der Mann landet in der Hölle, selbst da bekommt einen Katzentisch direkt neben der Toilette!

    ANDERE TV CLOWNS
    Unterdessen ist schon wieder ein CLOWN im Fernsehen der vom angeblich MENSCHENGEMACHTEN KLIMAWAHN phantasiert und Feuerbälle zeigt.

    WIEDERHOLUNGEN ALS DAUERMANIPULATION
    Die Menschen werden mit ständigen Wiederholungen der konstanten Lügengeflechte tagaus tagein mürbe gemacht, solange bis sie den vorkauten Mist, wider jede Vernunft, selbst glauben, aufhören zu denken, das Denken den Kühen überlassen, weil die größere Köpfe haben.
    Jeden Tag ein neuer KASPER, ein neuer VORTRAGSKÜNSTLER der den Menschen Mist erzählt, um sie zu verwirren, zu verängstigen und zuletzt auszunutzen in übelster Art. Man springt von CORONA zum KLIMAWANDEL von dort zur HEIZÖL und BENZINKOSTEN. Der Bürger soll keine Ruhe mehr finden!

    Aber wehe wenn sie sich eines Tages bewusst werden wie sie alle vorgeführt wurden!!
    Und keine Lüge kann für immer versteckt bleiben!
    Lauterbach wird ein klägliches Ende nehmen, so wie alle Charaktere vor ihm. Irgendwann wenn der nicht mehr gebraucht wird, dann wird man ihn in die Gosse fallen lassen und die Aasgeier werden sich über ihn hermachen.

    So ist es bis jetzt immer in der Geschichte gewesen!
    Keiner ist je ungeschoren davongekommen!

    DAS LÜGENNETZ
    Das Netz der Lügen ist derartig vielschichtig aufgebaut, so wie wir es in primitiver Weise vom ENKELTRICK schon kennen, nur noch schamloser und noch raffinierter ausgestattet. Man stelle sich vor, die ENKELTRICK-VERBRECHER hätten die Möglichkeit, sogar übers Fernsehen Reklame zu machen, und die Mainstream Medien würden ihnen bei ihren Schandtaten behilflich sein. Dann kann man sich ungefähr die Gefährlichkeit dieses IMPF- und INFEKTIONSSCHUTZ-NETZES von allein ins Bewusstsein bringen.
    ?

  108. Die Mordwaffe ist einem Mörder egal. Mit A wie Atombombe bis Z wie die eigenen Hände oder Füße werden Menschen getötet. Steine oder Autoreifen müßten also auch verboten werden.

    Oder aber man verbietet nichts und schmeißt dafür alle radikalen Moslems raus aus Europa. Damit wären sämtliche Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

  109. Dann werden demächst bestimmt auch Schraubendreher, Äxte, Hämmer, Beile, Astsägen, Nagelpistolen, Sensen, Sicheln, Messer und Gabeln, Cuttermesser und Rasierklingen auch verboten.

    Hauptsache der Koran und die Sharia mit ihren fortschrittlichen Inhalten bleiben uns als heilsbringende Elemente, der Masseneinwanderung zum Zwecke der kulturellen Bereicherung und Großen Transformation erhalten.

  110. @INGRES 15. Oktober 2021 at 11:05

    Die Islamwissenschaftlerin Susanne Schröter war das, Leiterin des Frankfurter Forschungszentrums Globaler Islam.
    Die hatte das ganz sicher verstanden, so gemeint und wird sich davon nicht distanzieren.
    Denn anders als „Experten“ wie Lauterbach oder Pfeiffer ist sie tatsächlich Expertin.

  111. Regierung, Presse und Polizei haben schon eine Lösung gefunden….

    Der Täter hatte „psychische Probleme“

  112. @ Jeanette

    Meinem Sohn geht es immernoch sehr schlecht
    mit Corona-Grippe.

    Anderthalb Wochen hat er kaum was gegessen.
    Von 100 Kalorien am Tag kann er doch nicht leben.

    Sein voll gen-geimpfter Vater hockt in seiner Bude unter ihm u. macht sich in die Hosen. Er singt ein Loblied auf die segensreiche moderne Impfung. Linker Intellektueller/Idiot! Dann könnte er auch nach oben in die Räume unseres Sohnes gehen u. Pflege übernehmen.

    Mein Sohn ist ganz alleine. Seine Hausärztin hat kein Interesse, sabbelt nur Blabla am Telefon. – Ich würde gerne hinradeln, aber unser Sohn will es nicht. Er braucht doch mal frische Wäsche aufs Bett gezogen.

    Junior sagt, China habe uns die Corona-Biowaffe geschickt, um den Westen zu destabilisieren. Wenn ich käme würde ich mich anstecken u. sterben.

    +++Genimpfung bedeute den Teufel Corona
    mit dem Belzebub austreiben, dabei bleibe ich.+++

    Wie kann eine Gesellschaft ihre Mitglieder einfach hängen lassen?
    Ich bin doch die Mutter, ich muß doch zu meinem Sohn…

    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/2/26/Pulox_Pulse_Oximeter.JPG/1024px-Pulox_Pulse_Oximeter.JPG
    Habe gerade den Alten angerufen, daß er ein Pulsoximeter für unseren Sohn kaufen solle u. es ihm wenigstens vor die Türe legen. Gibt´s günstig bei Media-Markt schon ab 25 Euro oder wohl auch (teurer) in Apotheken. Deshalb:

    Im Zuge der COVID-19-Pandemie empfahl der Notfallmediziner Richard Levitan in der New York Times die Verwendung von Pulsoxymetern zur Überwachung von Infizierten in ihren Häusern und Wohnungen, um rechtzeitig feststellen zu können, wann eine stationäre Behandlung angezeigt ist.

    Als Begründung führte Levitan aus, dass die Lungen der Patienten auch bei schwerem Krankheitsverlauf trotz sinkendem Sauerstoffgehalt noch eine Zeit lang Kohlendioxid abführten, so dass die Patienten noch keine Atemnot verspürten, obwohl eine Behandlung im Krankenhaus bereits nötig sei.[8]
    https://de.wikipedia.org/wiki/Pulsoxymetrie

  113. Schlimmer wäre gewesen 3G zur Pflicht,
    anstelle von 2G als Option!

    Somit fallen endlich diese Idiotentests weg!

  114. Maria-Bernhardine 15. Oktober 2021 at 19:18
    @ Jeanette
    Junior sagt, China habe uns die Corona-Biowaffe geschickt, um den Westen zu destabilisieren. Wenn ich käme würde ich mich anstecken u. sterben.
    ——————————–

    Jetzt hat er schon 1.5 Wochen durchgehalten. Schlimmer wird das jetzt nicht mehr! Glauben Sie mir! Haben Sie noch ein bißchen Geduld. Sind sie froh, dass sie den Idioten einen Stock tiefer losgeworden sind. Reden Sie mit dem besser gar nicht. Das regt Sie nur auf.

    Ihr Sohn hat recht. Das ist eine Biowaffe, aber leider helfen die Impfungen nicht. Es wäre schön!
    Aber es ist leider ein Wunschtraum.

    Sie haben ja gesehen wie die Menschen sind, die eine Frau in Quarantäne durfte nicht aus dem Haus, als alle bei der Bombe evakuiert wurden. Die Feuerwehr hat sie nicht rausgelassen, frech behauptet, das Haus wäre stabil genug (für die Bombe). Was für Schweine das alles sind!

    Wenn Sie in der Kirche sind, dann können Sie noch eins machen, den Pfarrer oder die Pfarrerin hinschicken ihm Essen bringen lassen. Der Pfarrer muss da hin, sonst ist sein Ruf im Eimer!!!
    So geht das ja nicht!

    Im Grunde müsste er eine Hühnersuppe essen. Das ist das reinste Wundermittel. Zitronensaft trinken und Orangen essen.

    Ich wünsche Ihnen Beiden alles Gute!
    Es wird schon alles gut gehen.
    Danach wissen sie wer ihre Freunde und Feinde sind!
    Und wer die Gesellschaftsschweine sind!

  115. Karl Brenner 15. Oktober 2021 at 16:22

    Regierung, Presse und Polizei haben schon eine Lösung gefunden….

    Der Täter hatte „psychische Probleme“

    ——————————–

    Auf diesen Job melden sich ja nur psychisch Gestörte, das ist ja die Voraussetzung zur Anstellung als Terrorist!

  116. .

    Corona: Geimpfte werden zu Ungeimpften

    .

    1.) Nach meinen Informationen werden Geimpfte, die trotzdem an Covid-19 erkranken und auf Intensiv liegen, statistisch als „Ungeimpfte“ umetikettiert. Ein juristischer Kniff.

    2.) So wird die Pseudo-Pandemie, die zu keinem Zeitpunkt eine klinische (!) Pandemie war (in Deutschland) zu einem Schulddrama durch Ungeimpfte.

    3.) Ich fühle mich so machtlos, bin ungeimpft, das Kesseltreiben geht weiter mit unverantwortlichen Gen-Impfstoffen, die schon in der Veterinärmedizin versagt haben.

    4.) Gesellschaftliche Ächtung für Ungeimpfte.

    .

    Friedel

    .

  117. @ jeanette 15. Oktober 2021 at 20:11

    Danke, schon letztes Wochenende hätte ich am liebsten
    Hühnersuppe hingebracht. Er müßte sie schluckweise trinken.
    Aber er will nichts, sagt zu fast allem „Nein, bin müde“

  118. Ich sehe den Tag kommen, an dem uns der Besitz von Küchenmessern verboten wird. Weil man damit ja jemand den Kopf absäbeln kann.

  119. Es ist von fünf Toten die Rede.
    Ich hab bisher noch keinen Einzigen gesehen!
    Auch kein Blut. Wo sind die TOTEN ?
    Bei fünf Opfern wird man doch mal eines sehen dürfen!

    Was schon wenige Minuten nach der Meldung zu sehen war,
    ist Trassierband und jede Menge Lichtlein, Blümlein, Stofftierle –
    das wir alle seit dem „Weihnachtsmarkt-Attentat“ 2016 zur Genüge kennen!

    Es riecht verdammt stark nach FAKE!

Comments are closed.