Der „Sturm“ auf das Kapitol in Washington am 6. Januar 2021 wurde von Linken aufgeblasen zum gefährlichen Angriff auf die Demokratie.

Von KEWIL | Am Donnerstag kriegten sich die herrschenden linken Medien und die Politik diesseits und jenseits des Atlantik nicht mehr ein zum inszenierten Jahrestag des angeblichen „Sturms aufs Kapitol“. Das Erste und ARTE hatten schon Tage vorher ihre Filmfetzen recycelt und gesendet, und Kamala Harris, die enttäuschende US-Vizepräsidentin, verglich das Ereignis mit Pearl Harbor und 9/11. PI-NEWS dagegen schrieb vor einem Jahr bereits:

Der „Sturm“ auf das Kapitol in Washington wird aufgeblasen zum gefährlichen Angriff auf die Demokratie, wie wenn ein paar tausend Demonstranten, darunter auch wenige Gewalttäter aus allen möglichen politischen Ecken, den amerikanischen Staat mit 330 Millionen Einwohnern zum Einsturz bringen könnten. Lächerlich…

Bei der „Umsturz“-Demo starben eine Veteranin (aus nächster Nähe von Security erschossen) und ein Polizist (von Feuerlöscher getroffen, später im Büro zusammengebrochen), die anderen drei toten Umstürzler sind an Herzinfarkt, Schlaganfall und sowas während der Demo gestorben, was ihre „Gefährlichkeit“ zeigt…

Und dann beweint die Journaille die tiefen Gräben, die immer noch nicht geschlossen seien. Ja, wie denn bitteschön? Etwa indem die Rechten und Konservativen ihre Ansichten und Überzeugungen aufgeben und Linke werden? Indem sie „woke“ erwachen und den ganzen linken Zinnober mitmachen und verherrlichen?

Nein, dies wird auch in Germany niemals geschehen. Und wenn die Linken – in den USA gibt es sogar, früher undenkbar, eine Antifa – nicht irgendwann auch rechte Positionen tolerieren, wird die Spaltung immer tiefer. Dass Trump noch einmal zur Präsidentschaftswahl antritt, ist angesichts seines Alters höchst unwahrscheinlich, dass ein neuer Star bei den Konservativen in drei Jahren wieder gewinnen könnte, dagegen nicht.

Die größte Gefahr für die USA sind aber außenpolitisch und wirtschaftlich die Chinesen und innenpolitisch weitere Massen von illegalen Einwanderern aus dem Süden. Samuel Huntington, der große Gelehrte („Clash of Civilizations“), hatte bereits vor 20 Jahren befürchtet, dass die USA aufgrund der vielen nicht assimilierten Latinos in zwei Teile auseinanderbrechen können. Seit Trump nicht mehr Präsident ist, hat sich der Zustrom wieder verstärkt. Und viele Schwarze fühlen sich auch nicht mehr so richtig als Amerikaner.

Gibt es die USA in 50 Jahren noch in der heutigen Gestalt? Höchste Zweifel!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

74 KOMMENTARE

  1. Dieser dekadente und degenerierte Haufen, jenseits und diesseits des Atlantiks, ist unerträglich. Den Niedergang der USA und Europas ist nicht nur eine logische Folge, sondern im Grunde fast wünschenswert.

  2. Warum ist dieser Vorfall überhaupt noch/wieder Thema in hiesigen Medien?
    Klar – daran erinnern, daß man Vasall ist aber auch als mahnender Zeigefinger, niemalsnimmer so pöhsen Rechtspopulisten zu wählen, weil sind Demokratie kaputt und AfDiktatur.
    Anderer Grund für das derzeitige Aufkommen dieser Erinnerungsstücke wird sein, daß sich so eine Sendeminute quasi in Echtzeit zusammenschustern läßt. Billigster Aufwand, gut bezahlt, Gossenjournaleuse zufrieden.

  3. Der „Sturm“ auf das Kapitol in Washington am 6. Januar 2021 wurde von Linken aufgeblasen zum gefährlichen Angriff auf die Demokratie.

    Genauso sieht es aus.

    Das deutsche Äquivalent war die „Erstürmung des Reichstages“ am 29. August 2020, auch das wurde von Linken/Roten/Grünen aufgeblasen zum gefährlichen Angriff auf die Demokratie.

  4. Gemäß Spenglers „Zyklentheorie“, zu deren Anhängern auch David Engels und meine Wenigkeit gehören, ist wieder der Zerfall einer Kultur und der von ihr geprägten Epoche im Gang und es wird nach dem Zerfall eine Neue Epoche eintreten und eine neue Kultur die Macht übernehmen.
    Dieses mal sind es die libertären Konsumgesellschaften des Westens, deren Ende gekommen ist und für die die Totenglocken unüberhörbar für jedermann läuten.

  5. Wenn wird endlich die Kennedy Akte freigegeben ?
    Glaube dann würden die Amerikaner mal so richtig kotzen und der Spuk mit den Demokratten hätte ain baldiges Ende.

  6. lorbas 7. Januar 2022 at 16:38

    Der „Sturm“ auf das Kapitol in Washington am 6. Januar 2021 wurde von Linken aufgeblasen zum gefährlichen Angriff auf die Demokratie.

    Genauso sieht es aus.

    Das deutsche Äquivalent war die „Erstürmung des Reichstages“ am 29. August 2020, auch das wurde von Linken/Roten/Grünen aufgeblasen zum gefährlichen Angriff auf die Demokratie.
    ———————————————————-
    …und die hatten noch nicht einmal ein Foto von einem Luftgewehr.
    So geht Umsturz und Volksverblödung einen Gleichschritt.

  7. Als die Lügerei im TV in Bezug auf den „Sturm aufs Kapitol“ begann, habe ich gleich umgeschaltet. So einen Blödsinn kann ich mir nicht anhören. Dann sei auch noch deswegen die Demokratie in Gefahr. Als ob die linken Kommunisten an einer Demokratie interessiert wäre. Für diese zählt nur ihre kranke Ideologie und die Partei hat immer Recht.

  8. Das_Sanfte_Lamm 7. Januar 2022 at 16:43

    Gemäß Spenglers „Zyklentheorie“, zu deren Anhängern auch David Engels und meine Wenigkeit gehören, ist wieder der Zerfall einer Kultur und der von ihr geprägten Epoche im Gang und es wird nach dem Zerfall eine Neue Epoche eintreten und eine neue Kultur die Macht übernehmen.
    Dieses mal sind es die libertären Konsumgesellschaften des Westens, deren Ende gekommen ist und für die die Totenglocken unüberhörbar für jedermann läuten.

    Moin, eine Idee welche wie die neue Epoche aussehen wird?

  9. Kann mir mal jemand verraten, was für uns Deutsche das Leben hier im bunten Deutschland noch lebenswert macht?

    Jeder von euch hätte doch vor über 30 Jahren sofort den Ausreiseantrag aus solch einem Irrenhaus/Diktatur gestellt. Der Unterschied zu heute ist, dass die zum damaligen Zeitpunkt noch unbegrünte/konservative Alternative (Ausreiseziel) heute vollkommen verblödet ist.

    Mittlerweile ist doch dieses Land für uns normale Deutsche zu einem chinesischen Arbeitslager verkommen. Keinerlei Kultur, reduzierte Kontakte, jeden Tag dröhnende Propaganda … und nur noch arbeiten, arbeiten, arbeiten … bei ständig steigenden Ausgaben und Preisen. Und rundherum flächendeckend Polizeiterror, Messermännchen und linker Terror.

    Ist das noch lebenswert hier?

  10. Eben super AfD-Witz gehört: Geht ein AfDler über Straße, fällt voll auf Fresse. Ein Passant fragt: Schlimmes passiert? AfDler: Ja, hab eben versucht FFP2 richtig zu tragen und dabei an Trump gedacht.
    Hahaha, der Brüller, alle weitererzählen, tätäh!

  11. “ Dass Trump noch einmal zur Präsidentschaftswahl antritt, ist angesichts seines Alters höchst unwahrscheinlich…“

    Das glaube ich auch nicht. Ich tippe auf Tucker Carlson, TV-Moderator (natürlich Fox), ist 52, also im besten Mannesalter und Frauentyp. Kann auch besser reden. Trump bleibt im Hintergrund und zieht die Fäden.

  12. Die Gutmenschlich-Gehirngefickten Mainstreammedien versuchen auch weiterhin diesen banalen Hineingang in das Capitol zu eine Art „Sturm auf die Tuilerien“ zu stilisieren und hochzuquatschen. Drauf geschissen. Das weiß auch Trump, der übernächstes Jahr ganz sicher wieder antritt.

  13. Der Grund fuer seinen eventuellen Nicht-Antritt bei den naechsten Presidenten Wahlen scheint mir weniger sein Alter/Gesundheitszustand zu sein. Wahrschenlich waere er fitter als Sleepy Joe beim Amtsantritt. Aber er koennte nicht widergewaehlt werden und waere von Anfang an eine „lame Duck“. Ob er sich das antun moechte? Andererseits is Donald fuer Ueberraschungen gut.

  14. Die USA sind ziemlich am Ende.

    Die Zustände wie sie dort herrschen wurden diese Woche von unserem USA „Reporter“ Markus Lanz präsentiert. Herr Lanz bereiste die USA im Sommer 2021 und was er dort sah lässt aufhorchen.
    Normalerweise war es immer so, dass die USA Vorreiter von dem sind, was ein paar Jahre später nach Europa „überschwappt“.

    Nach der Reportage wurde in seiner LANZ SHOW mit drei Gästen diskutiert. Einer der Gäste war Herr Gabriel, sowie eine Autorin, Annika Bockschmidt, und ein anderer Herr. Frau Bockschmidt schrieb ein Buch über Amerika: „Amerikas Gotteskrieger“.

    Die Spaltung in der Gesellschaft, die Rassenunruhen sind unheilbar.
    Die Bevölkerung teilt sich ein in „AMERIKANISCHE NATIONALISTEN mit CHRISTLICHER IDENTITÄT“ und in die „ANDEREN“ (Mexikaner und sonstige)! Dies ist jedoch kein neues Phänomen. Das war schon immer so. The TRUE AMRICANS im Kampf gegen den REST! Es geht nicht nur um wirtschaftliche Probleme, sondern um ernste Identitätsbehauptungen in der Gesellschaft.

    Bezüglich des Aufstandes am Weißen Haus, lies Herr Lanz auch eine Patriotin, eine gepflegte Amerikanerin, zu Wort kommen. Diese sah die Gewaltaktion in Washington am 6. Januar letzten Jahres ganz anders: „Wir waren Tausende von Menschen, alle friedlich in Feierlaune. Es gab auch nirgends Absperrungen. Plötzlich befanden wir uns auf der Wiese des Weißen Hauses. Die Krawallmacher waren nur ein klitzekleiner Teil der riesigen friedlichen Menge, auf die sofort alle Kameras geleuchtet wurden, die anderen wurden überhaupt nicht gefilmt. Man gewann den Eindruck, die Gewaltorgie war heraufprovoziert worden, diese Gewalttäter wurden eingeladen.“

    Das ganze Land hat jedoch dazu ein weit größeres Problem als nur die Spaltung, sondern Amerika hat ein riesiges DROGENPROBLEM, ein HEROINPROBLEM, das sich durch alle Schichten und durchs ganze Land zieht. In den Hauptstädten wird noch Abhilfe von Organisationen für Bedürftige geleistet, jedoch in den ländlichen Gebieten abseits der Metropolen, (Beispiel West Virginia) entstehen die „Geisterstädte“, wo nicht nur die Infrastruktur förmlich zerfällt und die maroden Wohnhäuser, dem Einsturz näher als der Unterkunft sind, sondern die Obdachlosen wie ZOMBIES auf der Straße weilen, vollgepumpt mit Drogen und ALLE SCHWER BEWAFFNET!

    Dazu gibt es überall MILIZEN im ganzen Land mit vielen WAFFEN hochgradig organisiert.
    In Lanz‘ Amerika Reportage kam ein sog. Patriot zu Wort, der erklärte: „Das ganze Dilemma fing an mit der antiautoritären Erziehung der Kinder, als diese keine Angst mehr vor dem GÜRTEL (Rohrstock, in Amerika der Gürtel aus der Hosenlasche gezogen) hatten.“ Er fügt hinzu: „Wenn du mit einem Bein im Gefängnis stehst, wenn du deinem Kind öffentlich widersprichst, dann gibt es keine Hoffnung.“

    Überall in den sog. Wohngebieten riecht es nach Gras, Heroinsüchtige überall, synthetisches Heroin ebenso in Gebrauch. Von der Pharmaindustrie, die hoch abhängig machende Opiate frei verkäuflich macht, begünstigt als Einstiegsdroge. Alles macht einen ziemlich verwahrlosten Eindruck.

    Herr Gabriel nannte es relaxed: „Eine Phase ohne Weltordnung, die auf uns zukommt.“

    Dazu gibt es eine kleine Gruppe Superreiche, den Einfluss des Großkapitals, welchen die Demokratie im Weg steht, die weder Polizei noch FBI herrschen lassen wollen, sie wollen selbst regieren ohne übergeordnete Gewalt. Das Ganze genannt „Demokratie-Dämmerung“!

    Es geht sozusagen um die SEELE von Amerika.
    Viele Amerikaner glauben an die SELBSTHEILUNGSKRÄFTE.
    Die Amerikaner sind ein starkes Volk, die viele Phasen der Drangsal im Laufe der Geschichte überwunden haben. Sie sind positiv eingestellt, geben nicht auf.

    Bei den „Midterms“, den Midterm-Elections, die dieses Jahr stattfinden in Vorbereitung auf das Wahljahr 2024, werden Wahlmänner und Wahlfrauen bestimmt, anders als in Europa. In den USA anders als in Europa zählt nicht die Masse der Wähler, sondern die Wahl der Wahlmänner und Wahlfrauen, die jetzt schon sorgfältig ausgewählt werden.

  15. Wer sich einen senilen,dementen,Frauen-und Kinderfummler leistet und
    wählt,kann nicht viel in der Birne haben.
    Aber der Präsident ist eh nur aus der Muppetshow ausgebrochen,
    er war als Unterstützer für Städtler und Waldorf gedacht.
    Er ist die Marionette,welche die USA brauchten.
    Hier denke ich an den Klabauterbach,der auch nichts anderes darstellt.
    Aber wie heisst es doch so treffend,
    Wenn Wahlen etwas verändern würden,
    gäbe es sie nicht mehr!

  16. jeanette 7. Januar 2022 at 17:16
    Die USA sind ziemlich am Ende.

    Die Zustände wie sie dort herrschen wurden diese Woche von unserem USA „Reporter“ Markus Lanz präsentiert. Herr Lanz bereiste die USA im Sommer 2021 und was er dort sah lässt aufhorchen.
    ———-
    Die Reportage gefiel mir auch gut. Das war bereits seine 2. USA-Reportage und tausendmal besser als der USA-Nichtkenner Elmar Theveßen von DDR2.
    Die USA sind nicht generell am Ende, einzelne Bundesstaaten sind es. Die laxe Drogenpolitik ist ein Hauptproblem.

  17. Hier knicken Sie doch auch dauernd ein. Der Rubel muss ungestört rollen.

    „Klein-Österreich statt Dschungel: Europa-Park schließt umstrittene Afrika-Floßfahrt
    Rassismus-Vorwürfe störten die Freizeitpark-Idylle in Rust: Die Floßfahrt durch eine klischeehafte Afrika-Welt rief Kritiker auf den Plan. Nun schließt der Europa-Park die Attraktion. Wie auch den „Flug des Ikarus“ und den „Traumzeit-Dome“. Was über die neuen Pläne des Europa-Parks bekannt ist.“

    https://bnn.de/mittelbaden/ortenau/rust/klein-osterreich-statt-dschungel-europa-park-schliesst-afrika-flossfahrt-flug-des-ikarus-traumzeit-dome

  18. Die Gründe für den Niedergang beiderseits des Atlantiks sind dieselben: Die 68er Wühlmäuse, Antifa, die das ganzre Bildungssystem von oben bis unten unterwandert haben. Kommunistisches Denken ist deswegen in allen oberen Etagen salonfähig geworden, und das in allen den Institutiionen die vormals als sehr konservativ angesehen waren, z. B. Coca-Cola, General Motors, Pentagon – alle sind jetzt „woke“. Unglaublich!

  19. # Giscard 7. Januar 2022 at 17:31
    Zitat: „Klein-Österreich statt Dschungel: Europa-Park schließt umstrittene Afrika-Floßfahrt
    Rassismus-Vorwürfe störten die Freizeitpark-Idylle in Rust: Die Floßfahrt durch eine klischeehafte Afrika-Welt rief Kritiker auf den Plan. Nun schließt der Europa-Park die Attraktion.“

    Ich habe da überhaupt nichts dagegen, dass klischeehafte Darstellungen verboten werden. Ich glaube aber, dass es den Linksgrünen und Negern noch weniger gefällt, wenn wir sie in diesem Freizeitpark real darstellen. Also so richtig mit Farmermorden, Messermännchen, Drogendealer, Necklacing, Nashornmorde, f*cken wie die Karnickel, Dreck u. Unrat …. ja, das ist real.

    Liebe Linksgrünen, erklärt euch dazu! Wollt ihr die reale Darstellung von Negern in deutschen Freizeitparks?

  20. Der Haufen der sog. Dems ist total mit Massnahmen beschaeftigt der die USA weltweit weiter ins Aus bringt.
    Die beiden Toppolitiker wie Pelose und Biden sind zu alt, um ueberhaupt noch mitzubekommen wie ihr Land seit Trumps Abwahl durch betruegerrisches Auszaehlen international an Ansehen, wirtschaftlicher und militaerischer Staerke abgenommen und verloren hat.

    China schlaeft nicht, es kreiert, benutzt jede Gelegenheit, um ihren Hauptkonkurrenten eins auszuwischen.
    Wie lange kann das gut gehen?

  21. Noch eins: Die Skeptik gegenüber den Latinos würde ich nicht teilen! Das sind angenehme Menschen, 100 mal angenehmer als die Menschen hassenden Moslems. Und durch ihren katholischen Hintergrund bringen sie auch ein Gespür für westliche Zivilisation. Auch assimilieren sie sich leicht. Für alles ‚Woke“ haben sie kein Vertändnis, und seit Trump haben die Republikaner in dieser Gruppe sagenhafte Fortschritte erreicht: Von vormals 12% auf über 40% – unglaublich!

  22. Die Eigenschaft der USA, sich aus kulturell sehr verschiedenen Völkerschaften zu einem Staat geformt zu haben, fliegt ihnen das eine oder andere Mal um die Ohren. Multikulturalismus und friedliches Zusammenleben ist auf Dauer nicht möglich, weil die Interessen der sich in künstlichen Gebilden wiederfindenden Gruppen zu sehr auseinandergehen und sich teilweise widersprechen. Das haben uns alle Länder gezeigt, die aus verschiedenen Ethnien zusammengewürfelt worden sind, und zeigen es weiterhin.

    Im Falle Europas, wo man infolge der Schandverträge von Versailles mehrere Staaten ins Dasein gerufen hatte, ohne Rücksicht auf bestehende Nationen und deren bis dahin bestehenden Grenzen zu nehmen, gehörte das, trotz sogar sehr ähnlicher kultureller Bedingungen, zu den Auslösern des zweiten Weltkrieges (so die Tschechoslowakei mit ihrer damals ungelösten Sudeten- bzw. Minderheitenfrage; das damals extrem deutschenfeindliche Polen).

    Solche Länder lassen sich nicht zusammenhalten außer nur durch eine starke Hand, die mit Druck die Teilhabe aller zu sichern in der Lage ist. Mit demokratischen Mitteln ist das nicht möglich, weswegen der Nationalstaat der Garant für Demokratie und Freiheit bleibt, die er letztlich nur infolge bestehender Grenzen auch gewährleisten kann.

  23. In Kanada hat man mittlerweile Angst davor, dass die von den US-Linken (Demokraten usw.)

    zerstörte US-Gesellschaft zusammenbrechen wird und ein Bürgerkrieg kommt.

    Obwohl jeder der die US-Politik auch nur am Rande verfolgt weiß, dass die USA von den Linken (US-Demokraten, US-Mainstreamjournalisten, NGOs, BLM, Antifa und Konsorten) seit Jahrzehnten zerstört wird gibt der offensichtlich linke Autor (siehe mein verlinkten Artikel) natürlich Trump die Schuld, obwohl Trump erst seit ca. 2015 in der Politik mitmischt. Ansonsten kann man der analyse zustimmen, die US-Gesellschaft ist wie im sntideutschen Shithole BRD in 2 Teile zerfallen, linke USA-Weißen-Hasser auf der einen Seite und US-Patrioten/Konservative auf der anderen Seite.

    Eigntlich kann man die USA nur noch aufteilen, die linken Shitholes an der Ost- und Westküste raus aus den USA und der 80% Rest der USA führt die Republik USA fort.

    Artikel in Globe and Mail Toronto:
    Das amerikanische Gemeinwesen ist zerrissen und könnte zusammenbrechen.

    Kanada muss sich vorbereiten

    Zitat: “ Die USA werden zunehmend unregierbar, und einige Experten glauben, dass sie in einen Bürgerkrieg abgleiten könnten. Was sollte Kanada dann tun?

    Bis 2025 könnte die amerikanische Demokratie zusammenbrechen und extreme innenpolitische Instabilität verursachen, einschließlich weit verbreiteter ziviler Gewalt. Bis 2030, wenn nicht früher, könnte das Land von einer rechten Diktatur regiert werden.

    Wir dürfen diese Möglichkeiten nicht verwerfen, nur weil sie lächerlich oder zu schrecklich erscheinen, um sie uns vorzustellen. Im Jahr 2014 wäre der Vorschlag, dass Donald Trump Präsident werden würde, auch fast alle als absurd erschienen. Aber heute leben wir in einer Welt, in der das Absurde regelmäßig real und das Schreckliche alltäglich wird.

    Führende amerikanische Akademiker befassen sich nun aktiv mit der Aussicht auf eine fatale Schwächung der US-Demokratie.

    Im vergangenen November appellierten mehr als 150 Professoren für Politik, Regierung, politische Ökonomie und internationale Beziehungen an den Kongress, den Freedom to Vote Act zuverabschieden, der die Integrität der US-Wahlen schützen würde, aber jetzt im Senat blockiert ist. Dies ist ein Moment der „großen Gefahr und des Risikos“, schrieben sie. „Die Zeit tickt und die Mitternacht naht.“

    …. …. … …. “

    Rest des Artikels hier:
    https://www.theglobeandmail.com/opinion/article-the-american-polity-is-cracked-and-might-collapse-canada-must-prepare/

    Ps.: Wer kein Englisch beherrscht, kann ihn ja im Browser Edge übersetzen lassen.

  24. Als es vor einigen Jahren Kassandra-Rufe gab, die vor einem neuen „Civil War“ in den USA warnten, habe ich darüber gelacht.

    Mittlerweile denke ich, daß da durchaus ein Körnchen Wahrheit drinstecken könnte. Joe „Imhotep“ Biden und seine Instruktorin K. Harris gehen schweren Zeiten entgegen. Auch der Satellistenstaat Buntland darf sich auf eine spannende Zukunft freuen.

    Man muß wirklich froh sein, daß man keine 20 mehr ist.

    Ein Buntland ohne US-Besatzungstruppen und -Militärbasen wird eine gefundenes Fressen für unsere europäischen Freunde sein.

  25. jeanette 7. Januar 2022 at 17:16

    „Die USA sind ziemlich am Ende.“

    so ist es, siehe mein Beitag BePe 7. Januar 2022 at 18:05. Aber auch beim Lanz irrt man sich, denn es sind die radikalantiweißen WOKE-Linken in den USA und dem linken Shithole BRD die seit Jahrzehnten die jeweiligen Nationen zerstören. Jetzt den Konservativen usw. die Schuld zu geben weil sie sich jetzt gegen den Niedergang wehren ist eine der typischen links-satanischen Umkehrungen der Schuld. Denn die Konservativen usw. haben ja jahrzehntelang Still gehalten (bzw. die korrupten konservativ-bürgerlichen Politiker haben mitgeholfen) weil sie erst jetzt in der Masse den dramatischen Niedergang ihrer Nationen erkennen. Jetzt, erst 5 vor 12 beginnen sie mit der Gegenwehr und die rotzfrechen Linken geben ihnen trotzdem für die Zerstörungen und Schäden, die in den letzten Jahrzehnten durch linke Politik angerichtet wurden.

  26. Irminsul 7. Januar 2022 at 17:04

    Kann mir mal jemand verraten, was für uns Deutsche das Leben hier im bunten Deutschland noch lebenswert macht?

    Jeder von euch hätte doch vor über 30 Jahren sofort den Ausreiseantrag aus solch einem Irrenhaus/Diktatur gestellt. Der Unterschied zu heute ist, dass die zum damaligen Zeitpunkt noch unbegrünte/konservative Alternative (Ausreiseziel) heute vollkommen verblödet ist.

    Mittlerweile ist doch dieses Land für uns normale Deutsche zu einem chinesischen Arbeitslager verkommen. Keinerlei Kultur, reduzierte Kontakte, jeden Tag dröhnende Propaganda … und nur noch arbeiten, arbeiten, arbeiten … bei ständig steigenden Ausgaben und Preisen. Und rundherum flächendeckend Polizeiterror, Messermännchen und linker Terror.

    Ist das noch lebenswert hier?

    Hier kann man ansetzen: Leistung zurückhalten, Leerlauf einbauen, Sand im Getriebe sein, Ausschuß produzieren, Krankheiten gründlich auskurieren, Sabbatzeiten in Alg-1 nutzen, vorzeitigen Ruhestand anstreben, etc…

    Im besetzten Europa der ’40-er Jahre gab es für kreative Köpfe genug Möglichkeiten nach außen hin nicht anzuecken, aber insgeheim doch nicht so produktiv und nützlich zu sein, wie ihre Zwingherren das gerne gehabt hätten.

    Die heutigen Arbeiter der „Stirn und der Faust“ im bunten Wunderland haben noch tausendmal mehr Möglichkeiten und Gelegenheiten zu bremsen und den Idiotenhöhenflug des „Exportweltmeisters“ zu hemmen.

    Früher in Deutschland war es selbstverständlich, daß man sich voll eingesetzt und mitgedacht und immer sein Bestes gegeben hat. In Deusenlan wäre das Blödsinn und selbstschädigend.

    Sollen doch die Klimahüpfer und die Fachkräfte den Bonzen die Tröge füllen.

    Früher habe ich die Leistungen meiner Eltern und Großeltern als Maßstab dafür genommen, was ich der „Solidargemeinschaft“ an Einsatz schuldig bin.

    Heute orientiere ich mich am durchschnittlichen Beitrag einer Buntland-Fachkraft. Mehr bin ich auch nicht mehr bereit zu leisten und zum „Gemeinwohl“ beizutragen.

  27. Ich habe mir Bidens Rede Gestern live im TV angetan , danach war Ich mir zu 100 % Sicher dass die Wahl durch Betrug entschieden wurde . Gnade uns Gott , von Biden wird der Welt nichts Gutes widerfahren , der Mann ist abgrundtief böse . Und unsere Hofschranzen werden ihm bedingungslos folgen .

  28. Warum nach den USA schauen!
    Hier sind doch laut aktueller
    Kamera jeden Tag angeblich
    Zig tausend:
    Rechtsextreme,Reichsbürger,
    Querdenker,Irrgläubige,Provokateure,
    Hetzer,Nazis,und andere Asoziale
    auf der Straße um die Demokratie
    zu stürzen!

    Wichtig ist dabei,das die Arbeitsdrohnen gesund bleiben,
    und die Inflation bekämpfen!

    Dann kann sich Hamburg auch
    weiter leisten ,ausländische
    Künstler die vor was auch immer
    fliehen mußten,mit monatlich
    1500€ zu unterstützen.
    Wie KGE schon sagte,der Invasor
    soll sich wohl im Sozialstaat fühlen!

    Und die Arbeitsdrohnen wissen
    warum Sie früh aufstehen,
    und täglich ein gutes Werk
    leisten!

    https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Foerderprogramme-Wie-gefluechtete-Kuenstler-in-Hamburg-arbeiten,kuenstler316.html

  29. „Künstler im Kölner Dom“
    Protest an einem ungewöhnlichen Ort: Mitten im Kölner Dom haben Klima-Aktivisten kurz vor einer Messe demonstriert.
    Dabei berufen sie sich auf niemand anderen als den Papst.
    Am Ende gibt es zwei Verletzte.

  30. buntstift 7. Januar 2022 at 16:20
    Dieser dekadente und degenerierte Haufen, jenseits und diesseits des Atlantiks, ist unerträglich. Den Niedergang der USA und Europas ist nicht nur eine logische Folge, sondern im Grunde fast wünschenswert.

    Moderne Gesellschaften verhalten sich wie ein Brumm- oder Spielzeugkreisel, der sich immer schneller dreht und irgendwann an ein Hindernis stösst oder ihm die Energie ausgeht und liegenbleibt.
    Bis jetzt schafften es die USA immer wieder, sich wieder aufzurichten oder mit ihrem aussenpolitischen Erfolgsmodell „Krieg als Geschäft“ sich für die nächsten Jahre oder Jahrzehnte etwas Luft zu verschaffen.
    Dieses mal jedoch ist es anders;
    das, was moderne Industrienationen stark machte, wird es auch in den USA nicht mehr lange geben:
    Jobs.
    und die damit einhergehende Aussicht auf sozialen Aufstieg, Konsum und materialistischen Wohlstand haben immer weniger Menschen.

  31. Ich hatte esschon vor nem Jahr geschrieben, die spärlichen Filmfetzen die man im Fernsehen gezeigt bekam, zeigten alles andere, aber gewiss keinen Sturm auf Kapitol, Kapital, oder was es sonst noch geben mag.
    Da sag man ein Gebäude, obs das genannte Dingens war, oder ein anderes kann ich nicht beurteilen, weil ich nie auch nur in der Nähe war. Dann zeigten die Schnipsel, dass die Türen bzw Tore von innen geöffnet wurden.
    Ich weiss ja nicht, wie das andere sehen, wenn ich vor ner Tür stehe und die wird mir geöffnet, dann geh ich auch rein. Jede andere Reaktion wär komplett daneben. Genau das haben die angeblichen Bürgerkriegsanzettler gemacht. In den Filmen, die man in unserren Lügenmedien gestern sah, da zeigten sie, wie irgendwelche Chaoten von innen eine Glastür auftraten. Wie gesagt, in Unkenntnis des Baus kann ich nicht sagen wo das war. Vom gesamten Aufbau her, sah mir das aber eher nach irgend einem Kaufhaus aus, das im Zuge der BLM tatsächlich Bürgerkriegsähnlichen Zustände, von einigen Chaoten die auf welchen Wegen auch immer ins innere gelangten, für die anderen die davor standen gewalttätig geöffnet wurde.
    Wie das in einem Bau passieren kann, der ne eigene Wachmannschaft hat, soll mir mal jemand erklären.

    pro afd fan 7. Januar 2022 at 16:56; Wer im Zusammenhang mit diesem grössten Wahlbetrug der Menschheitsgeschichte das Wort Demokratie auch nur in den Mund nimmt, zeigt damit ganz deutlich, dass er nur ein höriger Vasall der Kommunisten ist.

    Johannisbeersorbet 7. Januar 2022 at 18:28; Das mit Exportweltmeister ist schon Ewigkeiten vorbei, das letzte mal war das, da gabs die DM noch. Seit dem Euro war das nicht mehr der Fall.

  32. https://ansage.org/passend-zum-autoritaeren-massnahmenstaat-kindermode-fuer-erwachsene/
    Ein Scholz, der Verantwortung für sich übernommen hätte, könnte wissen, daß er aufgrund der Steuer- und Finanzaffären, in die er verwickelt ist, nicht Bundeskanzler werden kann. Eine Frau Giffey, die zu Recht ihren Doktortitel verliert und als Bundesministerin zurücktritt, wüsste, daß sie auch als Bürgermeisterin von Berlin nicht mehr in Frage kommt. Ein Lauterbach, der die Vertantwortung für seine ungezählten Fehlprognosen in der herbeidefinierten „Pandemie“ übernehmen würde, wüsste, daß er nicht zum Gesundheitsminister taugt. Eine Frau Baerbock, die bereits eine ganze Republik mit ihren sagenhaften Einlassungen zu Kobolden in Akkus und zu Stromnetz-Speichern erheiterte, bevor sie Außenministerin wurde, hätte wissen können, daß sie als Außenministerin nicht mehr in Frage kommt, wenn sie Verantwortung für das übernehmen würde, was sie vorher schon vom Stapel gelassen hat. Wir leben leider in einer infantilen Republik. Hier herrscht die institutionalisierte Verantwortungslosigkeit.

  33. Die USA in ihrer heutigen Form sind dem Untergang geweiht. Innenpolitisch, aussenpolitisch und finanzpolitisch.

    Anders als bei uns gibt es zwei Hauptlager, die sich gegenüber stehen und bekämpfen werden. Und beide sind bis an die Zähne bewaffnet.

    Das wird unschöne Bilder geben.

    Ab geht’s in den Abyss.

    🎢

  34. Johannisbeersorbet 7. Januar 2022 at 18:10

    Als es vor einigen Jahren Kassandra-Rufe gab, die vor einem neuen „Civil War“ in den USA warnten, habe ich darüber gelacht.
    […]

    Ich bin inzwischen ein vehementer Verfechter einer „ethnokulturellen Segregation“ .
    In Deutschland erhalten alle 15 Bundesländer bis hin zu den Landkreisen und gar hinunter zu den Gemeinden oder Ortsteilen völlige Autonomie, bis hin zur erlaubten Entkopplung von Bundesgesetzen – im Klartext heisst das auch Niederlassungsverbot für Personen oder Personengruppen bei zu hoher Gefahr für das soziale Gemeinwohl im entsprechenden Bundesland, bzw. im Landkreis oder eben in der jeweiligen Gemeinde oder im Ortsteil
    Im Klartext: Wer es „bunt“ haben will, kann zum Beispiel in die NRW-Kloaken oder nach Berlin ziehen, ansonsten dürfen sich als Gegenpol nur weiße Abendländler niederlassen – in 5-10 Jahren wird sich herauskristaliisiert haben, welche Gegenden sozialökonomisch prosperieren und welche der „bunten“ und „woken“ Multikulti-Utopias zu Shitholes geworden sind.

  35. Johannisbeersorbet 7. Januar 2022 at 18:10
    […]

    Ein Buntland ohne US-Besatzungstruppen und -Militärbasen wird eine gefundenes Fressen für unsere europäischen Freunde sein.

    Für wen genau und was sollte man mit Buntland anfangen?
    Hier gibt es nichts mehr zu holen.
    China hat alles abgegrast und leergefressen, was es noch an brauchbaren Technologien gab und territoriale Ansprüche, wie sie beispielsweise Polen nach Versailles bis weit in die Neunzehnhundertdreissiger Jahre hinein hegte, gibt es auch nicht mehr, seit Deutschland quasi mohammedanisch und „bunt“ geworden ist.
    Frankreich, Belgien und Holland sind inzwischen noch „bunter“, Tschechien und Polen werden den Teufel tun, sich diese mohammedanische Kloake ans Bein zu binden.

  36. Beispielhaft für den Niedergang gerade in den linken Dems Staaten ist die Stadt San Francisco mit einer linken PoC Bürgermeisterin. Weil die Knäste bereits voll sind, überwiegend auch mit afro Verbrechern,
    wird in SF Ladendiebstahl bis 950 Dollar nicht mehr als Straftat verfolgt. (wurde per Volksentscheid beschlossen)
    Folge: Explosionsartige Landediebstahl Zunahme
    davon die Folge: Ladenschliessungen auch großer bekannter Marken
    Folge davon: die Stadt wird immer unattraktiver
    Folge davon: weniger Tourismus, weniger Steuereinnahmen, steigende Arbeitslosigkeit
    PI hat darüber bereits berichtet

  37. Den Wettbewerb, wer der „Guteste“ ist, werden die Linken immer gewinnen. Wenn du in deinem Bestreben nach der Macht über andere auch nur ansatzweise versuchst irgendwie „gut“ zu sein, sprich Linken direkt oder indirekt Eingeständnisse machen, um vor der Mainstream- Hure nicht so „böse“ zu wirken, hast du bereits verloren.

  38. Ich hab gestern mal durch die Programme gezappt.
    Auf fast allen Kanälen wurde teilweise live berichtet,
    Opa Joe hielt eine Rede im Stile unseres BuPrä.
    Und immer wieder: „Trump hat Schuld“
    fast wie in alten Zeiten

  39. Das_Sanfte_Lamm 7. Januar 2022 at 19:12

    Johannisbeersorbet 7. Januar 2022 at 18:10

    Als es vor einigen Jahren Kassandra-Rufe gab, die vor einem neuen „Civil War“ in den USA warnten, habe ich darüber gelacht.
    […]

    Ich bin inzwischen ein vehementer Verfechter einer „ethnokulturellen Segregation“ .
    In Deutschland erhalten alle 15 Bundesländer bis hin zu den Landkreisen und gar hinunter zu den Gemeinden oder Ortsteilen völlige Autonomie, bis hin zur erlaubten Entkopplung von Bundesgesetzen – im Klartext heisst das auch Niederlassungsverbot für Personen oder Personengruppen bei zu hoher Gefahr für das soziale Gemeinwohl im entsprechenden Bundesland, bzw. im Landkreis oder eben in der jeweiligen Gemeinde oder im Ortsteil
    Im Klartext: Wer es „bunt“ haben will, kann zum Beispiel in die NRW-Kloaken oder nach Berlin ziehen, ansonsten dürfen sich als Gegenpol nur weiße Abendländler niederlassen – in 5-10 Jahren wird sich herauskristaliisiert haben, welche Gegenden sozialökonomisch prosperieren und welche der „bunten“ und „woken“ Multikulti-Utopias zu Shitholes geworden sind.
    ————————————————————-
    Das hat sich doch schon seit Jahren gezeigt welche Bundesländer finanziell gut dastehen und welche nicht. Berlin kann ich nur nur wegen dem Länderfinanzausgleich seinen kranken linken Unfug leisten.

  40. Mal etwas „ot“ – gern wird ja die Ex vom Lauterbach erwähnt – 4 Kindeer angesetzt, ihre Erkenntnis kam wohl mit Verzögerung… so eine nehme ich allenfalls ansatzweise so ernst wie den Originalgegenstand.

  41. Die hat jahrelang mit dem Schwachkopf rumgebumbst, also, ich kann den Kalle Panik ja nicht ab, aber seine Ex ist… weiß ich nicht.

  42. Ich will ja wegen geschlechtersensibler Ausdrucksweischenozitäten nichts sagen, aber wenigstens vierfach wird er die Olle durchgeknallt haben. Und so einer, die mit dem ins Bett geht, wird nun geglaubt?
    Ihr habt sie doch nicht mehr alle.

  43. Einer Studie zufolge besagen Studien, daß Studien belegen, daß besonders Medizinerinnen anfällig swind, wenn es um Besteigung durch blickwirre Schneemenschen im Hochgebirge geht. Oder auch umgekehrt.

    Leider ist die Datenlage noch etwas dürr, aber keine Sorge, die Wissenschaft bleibt dran!

  44. Der Import von Millionen Mosleme ist jetzt schon als physischer & finanzioerter Selbstmord zu bewerten.
    das Wirtsvolk geht daran kaputt, die Landnehmer gehen aufs Ganze und wollen Eurabia errichten.
    Es liegt an den D, ob Mehrkills Rechnung aufgeht.
    Unter der Ampel aendert sich nichts, ganz im Gegenteil.
    Dafuer jedoch OHNE AMPEL, das ist das naechste Hindernis neben EU Monster um wieder Herr im eigenem Haus zu werden.

  45. ridgleylisp 7. Januar 2022 at 17:51


    und der Latino geht nach Amerika, um zu arbeiten. Natürlich illegal, aber immerhin versorgt er sich selbst. Im Gegensatz zum arbeitsscheuen Moslem

  46. @Watschel 7. Januar 2022 at 19:34

    Berlin hat immer von anderen gelebt. Nach 1945 von der BRD bzw. DDR (Ostberlin). Nun kassieren die beim Länderfinanzausgleich.

  47. wahrer Grund für Niedergang der USA ist wirtschaftlicher Natur. am 1944. beim Gruendund der Brettonwudschen System Anteil von USA im Weltwirtschaft war 52% Heute es ist Nominal 16%, Real- bereinigt von Lug und aufgeblaehtem Intellektuellem Eigentum( was das auch sein Mag??!) eher 10%. Das ist ein Land wo 70% des Brutosozailprodukts besteht aus Verbrauch…. Ein Land dessen Haupteinnahme besteht aus Dollardrucken und fremde Laender besaetzen und ausrauben. Land dessen wichtigsten Exportgut ist ein Typographisches Erzeugnis mit eine gruene Seite und toten Presidenten auf die andere Seite. Ein Land der parasitaer ist, wessen Population geniest voellig ueberzogenen Lebensstandart.
    das sind die wahre Grunde. Und die sind nicht aenderbar. Es wird knallen da. Und das bald!

  48. Pierre Vidal 7. Januar 2022 at 17:14
    „Die Gutmenschlich-Gehirngefickten Mainstreammedien versuchen auch weiterhin diesen banalen Hineingang in das Capitol zu eine Art „Sturm auf die Tuilerien“ zu stilisieren und hochzuquatschen.
    ————————————–
    Hätten sie gestern Abend die ARD-Dokumentation über den Sturm auf das Capitol über die tatsächlichen Ereignisse am 6.1.2021 inklusive Live-Reportagen mit Kameras vor Ort gesehen, würden Sie vielleicht anders darüber urteilen.

  49. Kewil, Du warst hier immer und auch damals noch mit Deinem eigenen Block ein einzigartiger Klardenker, der mit wenigen Sätzen komplex strukturierte Gedanken auf den Punkt bringt.
    Ich habe es damals nicht wirklich gut gefunden, daß Du unter das Dach von PI gegangen bist – aber ich habe es dennoch gut verstanden.
    Seitdem kommt manchmal Dein Geist hoch wie unter einem Nebel, erst etwas undeutlich aber dann sehe ich ihn wieder den alten Kewil.
    Ja , Du gehörst zu den wenigen Klardenkern mit schneidender Intelligenz. Du denkst wie ich oft zu schnell, zu schnell auch für die eigenen. Dann merkst Du wie ich auch oft, daß kaum jemand mitkommt, dass es viel zu vieler Worte bedürfte um alles so zu erklären und dann winkst Du ab und gehst zurück in Deine Blockhütte.
    Ich kenne das gut mein Bruder im Geiste…

  50. @ 18_1968 7. Januar 2022 at 17:04
    „Eben super AfD-Witz gehört: Geht ein AfDler über Straße, fällt voll auf …“

    welch ein zufall, den hat mir an der Supermarktkasse auch jemand erzaehlt !
    und freundlich wie ich bin, habe auch ich einen laut und deutlich zum besten gegeben.

    „Steht ne gruene Aussenministerin am Charterterminal fuer die Touristenklasse …“
    „Ja, und weiter ?!“
    „Ach, sie verstehen die Ironie nicht. Dann sind sie auch Gruener Khmer ?“

  51. Seit Merkel wurde die Demokratie die denn Namen verdient abgeschafft,
    durch ein System der Scheindemokratie ersetzt, was mit jedem Tag den DDR Verhaeltnissen naeher kommt.
    Die meissten Instutitionen begonnen mit Bundestag wo frei debattiert wird,
    Kritische Medien – unverzichtbar fuer jede Demokratie wurden durch Regierungshoerige teils ueberhebliche und auf ihre Macht jeweils versessene Stationen wie ARD, ZDF, MDR und andere ersetzt, die zwangsfinanziert, in Milliarden schwimmend als Luegen. und Propagandainstrumente der Regierung, ebenso aller Altparteien missbraucht, die jede faire Demokratia erstickten
    nur durch deren bestehen konnte sich M so lange halten und in der Ampel ein ebenso gefaehrliches, wenn nicht noch wahnsinnigeres anti D Links/Gruen/Gelbes Gebilde auf die D loslaesst, die in Konkurrenz untereinander nicht die Interessen der gebeutelten D vertritt, die als Zahlmeister der EU schaendlichj missbraucht werden, sondern ihre eigenen, sie haben sich in allen Positionen fuer wenig Leistung ueberdurchschnittliche Einkommen incl. Pensionen gesichert, waehrend das Volk, der Steuerzahler fuer diesen Schwindel ausgebeutet wird, in Europa finanziell schlechter, als die angebl. verarmten Club Med Laender dasteht und durch die Massenflutung mit Millionen Moslems aus Asien, Afrika dieses Land auch von innen durch Multikulti = Chaos =Anarchie = Buergerkrieg = Eurabia zerstoert haben.

    Nur ein 180 Grad Richtungswechsel, Austritt bzw. Schliessung der EU, Etablierung einer pro Deutschen Regierung kann den, auch durch chronischen Kindermangel der Deutschen verursachten Niedergang noch verhindern.

  52. Alter_Frankfurter 7. Januar 2022 at 20:53

    Pierre Vidal 7. Januar 2022 at 17:14

    „Die Gutmenschlich-Gehirngefickten Mainstreammedien versuchen auch weiterhin diesen banalen Hineingang in das Capitol zu eine Art „Sturm auf die Tuilerien“ zu stilisieren und hochzuquatschen.
    ————————————–
    Hätten sie gestern Abend die ARD-Dokumentation

    Im Konsum von ÖR Medien liegt das Problem.

    Die ÖR berichten über alles und jeden und sei es noch so unwichtig. Über was der Manteldes Schweigens gehüllt wird ist z.B.: Im September 2020 wurde eine 15-Jährige im Stadtpark in Hamburg von elf „jungen Männern“ vergewaltigt.
    (Später konnten Ermittler sichergestellte Spermaspuren neun Tatverdächtigen zuordnen. Weitere Ermittlungen und Erkenntnisse erhöhten die Zahl auf zwölf.)
    Die jungen Männer waren zur Tatzeit alle zwischen 16 und 20 Jahre alt. Keiner von ihnen saß oder sitzt in U-Haft – nur bei einem hatte es zunächst einen entsprechenden Haftbefehl wegen Verdunklungsgefahr gegeben. Letztlich wurde der Jugendliche aber verschont. Einige der Verdächtigen waren bereits in der Vergangenheit wegen anderer Straftaten in Erscheinung getreten. https://www.mopo.de/hamburg/polizei/15-jaehrige-im-stadtpark-vergewaltigt-anklage-gegen-elf-junge-maenner-erhoben/

  53. die Amis sind Luschen – hätten sie nur drei dt. Polizisten gehabt, die hätten das verhindert….

  54. wenn man die verschiedenen Berichte aus der ganzen Welt zu den Stichwort „Sturm auf Parlament“ ließt, werden dieselben Vorgänge in anderen Ländern irgendwie viel neutraler beschrieben. Also nicht das USA Parlament, sondern in anderen Ländern, wo dasselbe passiert ist.

  55. Einige Parallelen, die fuer die USA ruinoes sind, nicht identisch jedoch vergleichbar mit vermerkeltem Buntland

    Hier die mit Milliarden finanzierten Moslem-Umvolker, unintegrierbar, kultur und bildungsresistend da einer mittelalterlichen Gewalt-Idiologie, dem Koran hoerig, deren Thesen ihnen in ihren tausend + Moscheen spaetestens woechentlich eingebleut werden, ebenso wird ihnen durch deren TV Empfang vom Herkunftsland, ununterbrochen, ihre uns seit Mittelalter feindlich gesinnte Gesinnung vorgefuehrt.
    Ihre Bereitschaft zu arbeiten, ist mit ca. 20% die geringste von allen Einwanderergruppen, d.h. 80% leben voll als Schmarotzer.
    Der Anteil an Kriminellen, teils typischen Verbrechen wie Messern, Vergewaltigen, brutalste Gewaltanwendung gegen Unschuldige hoeher als jede andere messbare Gruppe, sie beherrschen in Grosstaedten das Strassenbild und haben eine undurchschaubare Infrastruktur sich geschaffen die von Clankriminalitaet in Grosstaedten bis Kleinmafiastrukturen ueberall im Land reichen.
    Sie stehen quasi unter dem Schutz der Altparteien, fuer Gruene und Linke sind sie quasi unantastbar in ihren „liebenswerten Eigenheiten“ wie manche bekloppte D Politiker es nennen, werden durch deren Richter und Rechtsanwaelte in der Regel auf Freispruch-Bewaehrung, bzw. im Zeitpunkt der Tat als Nichtzurechnungsfaehigkeit behandelt.

    Was hier die Mosleme sind, das bedeuten in USA ihre Afrikanischen Bewohner, die seit Bidens Dems durch BLM auch eine Art Narrenfreiheit in USA geniessen, in der sie wochenlang Staedte anbrannten, pluenderten und die Polizei dem Treiben zusehen musste.

    Das sind Erscheinungen die ueber dem Zustand eines Landes mehr als Worte sagen und ueber die Schwaeche und rotten inneren Zustand ihrer jeweiligen Laender alles sage.

    Ein Land/Gesellschaft, die so etwas duldet zeigt, dass sie unfaehig ist, selbst fuer innere Sicherheit, Friede und Schutz ihrer Stammbevoelkerung zu sorgen, dafuer zusieht, wie das Land Richtung Chaos/Buergerkrieg taumelt.

  56. @oak
    Sehe ich ähnlich. Man kann diese ganzen linksgrünen Bekloppten-Bewegungen (BLM, Me-too, woke, Gender, FFF, etc.) nicht mehr hören und sehen. Hier plündern muslimische Parallelgesellschaften unsere Sozialkassen und füllen unsere Knäste, in USA sind Schwarze plötzlich sakrosankt und verwüsten (wie unsere Antifa) ganze Stadtviertel ohne dass jemand eingreift. Keine Ahnung was hier gerade stattfindet. Wenn ich noch jünger wäre, würde ich auswandern. Aber auf keinen Fall in die USA!

  57. wutbuerger 8. Januar 2022 at 08:43
    @oak
    Sehe ich ähnlich. Man kann diese ganzen linksgrünen Bekloppten-Bewegungen (BLM, Me-too, woke, Gender, FFF, etc.) nicht mehr hören und sehen. Hier plündern muslimische Parallelgesellschaften unsere Sozialkassen und füllen unsere Knäste, in USA sind Schwarze plötzlich sakrosankt und verwüsten (wie unsere Antifa) ganze Stadtviertel ohne dass jemand eingreift. Keine Ahnung was hier gerade stattfindet. Wenn ich noch jünger wäre, würde ich auswandern. Aber auf keinen Fall in die USA!
    —Ich auch nicht! Bin uebrigens da gewesen. Mit Bleibeperespektive. War froh da raus zu fliegen. wenn auch ich mus sagen die einfache Americaner ein nettes Volk sind. Freundlich,ehrlich,leider ungebildet,und duemmlich, Wie kleine Kinder. Vielfaeltige Natur, gutes Klima im vergleich mit meine Heimat. Aber solch Armut und Perespektivlosigkeit. und mann koennte den Gesellschafts Verderbungsprozess da sogar riechen .

  58. jeanette 7. Januar 2022 at 17:16
    Die USA sind ziemlich am Ende.

    Die Zustände wie sie dort herrschen wurden diese Woche von unserem USA „Reporter“ Markus Lanz präsentiert. Herr Lanz bereiste die USA im Sommer 2021 und was er dort sah lässt aufhorchen.
    Normalerweise war es immer so, dass die USA Vorreiter von dem sind, was ein paar Jahre später nach Europa „überschwappt“.

    Nach der Reportage wurde in seiner LANZ SHOW mit drei Gästen diskutiert. Einer der Gäste war Herr Gabriel, sowie eine Autorin, Annika Bockschmidt, und ein anderer Herr. Frau Bockschmidt schrieb ein Buch über Amerika: „Amerikas Gotteskrieger“.++++

    Komisch sonst werden hier (zu recht) das öffentliche TV als linkes Lügen Propaganda Medium dargestellt aber sobald ein Bericht der die USA in ein schlechtes Licht rückt jubeln hier die zu meist anwesenden Antiamerikaner.

    Natürlich ist nicht alles ok in USA aber trotzdem immer noch der Magnet für viel Menschen aus aller Welt inklusive Deutsche und Russen.

    Und wer sich anstrengt kann auch immer noch was werden.

    Für normal arbeitende Amerikaner ist ihr Land immer noch das beste auf der Welt und dies unabhängig ob Republikaner oder Demokraten und dafür arbeiten Sie auch hart das es so bleibt.

    Hier in Deutschland höre ich den Niedergang der USA schon über 50 Jahre und es gibt Sie immer noch und wird es auch noch in den nächsten 100 Jahre geben außer es geht die ganze Welt warum auch immer unter.

    Unter den 100 größten Firmen in der Welt befinden sich über 30 aus den USA und den ersten 1 Platz belegt auch eine US Firma.

  59. wernergerman 7. Januar 2022 at 20:52
    wahrer Grund für Niedergang der USA ist wirtschaftlicher Natur. am 1944. beim Gruendund der Brettonwudschen System Anteil von USA im Weltwirtschaft war 52% Heute es ist Nominal 16%, Real- bereinigt von Lug und aufgeblaehtem Intellektuellem Eigentum( was das auch sein Mag??!) eher 10%. Das ist ein Land wo 70% des Brutosozailprodukts besteht aus Verbrauch…. Ein Land dessen Haupteinnahme besteht aus Dollardrucken und fremde Laender besaetzen und ausrauben. Land dessen wichtigsten Exportgut ist ein Typographisches Erzeugnis mit eine gruene Seite und toten Presidenten auf die andere Seite. Ein Land der parasitaer ist, wessen Population geniest voellig ueberzogenen Lebensstandart.
    das sind die wahre Grunde. Und die sind nicht aenderbar. Es wird knallen da. Und das bald!

    Momentan knallt es an der Grenze zu Russland die die gleiche Regierungsform hat wie Russland selbst.
    Auch im armen Russland ist die Bevölkerung nicht begeistert.

  60. Der wahre Grund für derartige Ereignisse dürfte eher in der
    „besten aller Regierungsformen“, der Demokratie selbst, liegen:

    FALSCH VERSTANDENE DEMOKRATIE !

    Jeder denkt er hat nur noch Rechte, Pflichten gegenüber der
    Allgemeinheit werden vernachlässigt.
    Außerdem, es gibt inzwischen zuviel Menschen auf engem Raum.

    Da wir leicht das persönliche engere Umfeld gestört.

    Einseitige Hinweise schon im Schulalter auf die persönlichen
    Rechte.
    Im Schulheft konnten wir es nachlesen:
    fast eine Seite Rechte, die Pflichten nahmen kaum ein
    Viertel ein.

    Wo so etwas hinführt, kann man sich leicht ausrechnen !!!!!l

  61. @LEUKOZYT 7. Januar 2022 at 22:26

    Danke, daß Sie meine Ironie wohl verstanden hatten 😉

    Schade übrigens, daß es hier die Funktion mit Daumen rauf, Daumen runter, nicht mehr gibt. Ich fand die immer gut.

  62. Das, was der jüdischstämmige rechte Präsidentschaftskandidat in Frankreich, Éric Zemmour, Islamogauchisme nennt, zu Deutsch: Islamlinksradikalismus, der Europa heimsucht, wie seinerzeit der Hitler-Stalin-Pakt (nur dass Hitlers und Stalins Panzer – anders als eine dauerhafte Islampenetration unserer westeuropäischen Gesellschaften mit dem Ziel einer feindlichen Übernahme -, überwunden werden konnten), nennen wir hierzulande Rotgrün.
    Als kulturrevolutionäre Transformation aus konzertieren Dekonstruktions- und Destruktionsstrategien sämtlicher Blockparteien im Bündnis mit gleichgeschalteten „Qualitätsmedien“, selbstermächtigten, nicht demokratisch legitimierten NGOs, im Schwinden begriffenden Kirchen und Gewerkschaften – und einem globalisierten Finanzkapitalismus.

    Dass aus diesem Linksradikalismus in „Regierungsverantwortung“, der noch vor fünfzehn, zwanzig Jahren mit attac und occupy-Bewegung die Globalisierung mit dem Ziel der Auflösung der Nationalstaaten nach außen und der Rechtsstaatlichkeit nach innen als „Amerikanisierung“ verteufelte, inzwischen eine Globalisierungslinke geworden ist, die schon jeden als „Antisemiten“ denunziert, der die Globalisierer „Globalisierer“ nennt, ist ein Zustand, mit dem wir inzwischen „leben müssen“ (wirklich?), während übrigens ganz realer linksextremer und ISlamischer Antisemitismus immer mehr um sich greift!

    Zu diesem Zustand zählen auch die Krokodilstränen über die angebliche „Spaltung“ der US-Gesellschaft durch Trump und seine echten wie vermeintlichen Anhänger – die zum Beispiel das Kapitol „stürmten“ -, während ein multikultureller Linksradikalismus der US-Demokraten und Co. ebenfalls ganz real die Auflösung der Vereinigten Staaten in woke Randgruppen und Minderheiten betreibt.
    Es etablierte sich in den USA noch vor Westeuropa eine Diversity-Diktatur aus asozialen, subkulturellen, kriminellen, perversen und exotischen (importierten) Minderheiten, die sich als Opferclans gerieren und im gegenseitigen Wettbewerb um öffentliche Mittel, Aufmerksamkeit und Macht – während politischer und ökonomischer Wettbewerb als liberale Systemparameter geschleift werden – die Tribalisierung und Atomisierung (Corona) von Staat und Gesellschaft betreiben. Auch Trump konnte diese nihilistischen Dekonstruktionsstrategien leider nicht stoppen, sondern nur sichtbar machen und verzögern!

    Dafür stammen die linksradikalen Ideologieformeln, mit denen gerade auch westeuropäische Gesellschaften zum Kippen gebracht werden, nicht mehr aus Sowjetrussland, China, Kuba, Nordkorea oder der DDR (zum Teil vom Wind der Geschichte verweht), sondern aus den USA, selbst: ein totalitärer Antifaschismus, und immer schon pc- und genderkonformes Neusprech-Gestammel und weiterer Schwachsinn.

    Dass sich bei der Diktatur randständiger Minderheiten en woke nicht unbedingt perverse SM-Anhänger*innen aus der Schwulen- und Lesbenbewegung mit relativ geringen Reproduktionszahlen durchsetzen werden, sondern kulturfremde Zuwanderer – Latinos in den USA, Muslime in Westeuropa -, mit ihren aggressiven Machtansprüchen und einer mörderischen Fertilität, ist die Herausforderung, vor der wir stehen: als Europäer und Nordamerikaner und als Erben einer aufgeklärten und entwickelten westlich-abendländischen Zivilisation – mit neobarbarischer Bedrohung nicht mehr nur von außen, sondern längst im Innern dies- und jenseits des Atlantiks!

  63. Die USA wird es länger geben, als die EU(dSSR), weil die Selbstheilungskräfte dort stärker, der Staat dort schwächer und die Bürger dort freiheitsliebender sind! Solange die Deutschen an das Märchen vom „Vater Staat“ glauben und von ARD und ZDF jeden Abend das Gehirn gewaschen bekommen, wird das nichts mit der bürgerlichen Revolution…!

  64. ridgleylisp 7. Januar 2022 at 17:51
    Noch eins: Die Skeptik gegenüber den Latinos würde ich nicht teilen! Das sind angenehme Menschen, 100 mal angenehmer als die Menschen hassenden Moslems. Und durch ihren katholischen Hintergrund bringen sie auch ein Gespür für westliche Zivilisation. Auch assimilieren sie sich leicht. Für alles ‚Woke“ haben sie kein Vertändnis, und seit Trump haben die Republikaner in dieser Gruppe sagenhafte Fortschritte erreicht: Von vormals 12% auf über 40% – unglaublich!

    Ich kann ridgleylisp nur zustimmen, die Latinos (vorallem mexikanischer Herkunft) sind eine staatstragende Bevölkerungsschicht in den USA. Ich war von 1998 bis 2008 fünf mal beruflich für längere Zeit in den USA. Damit hatte ich natürlich mehr Kontakt zu verschiedenen Bevölkerungsschichten als ein Tourist. Für die meisten Latinos mit denen ich beruflich Kontakt hatte, galten folgende Eigenschaften: in intakten Großfamilien lebend, tief religiös, überzeugte amerikanische Patrioten, sehr strebsam, bemüht über Bildung den gesellschaftlichen Aufstieg zu schaffen. Ich war mal bei einer Familie zu Gast, bei der 3 Genationen auf einem Anwesen wohnten. In dem großen Wohnzimmer gab es 2 Altäre. Einen mit einer großen Jesusstatue und den üblichen Devotionalien und einen kleinen Tisch mit der amerikanischen Flagge und den Bildern aller Familienmitgliedern in Uniform,
    die in den amerikanischen Streitkräften gedient hatten. Die Bilder reichten vom ersten Weltkrieg bis zu
    Afghanistan. Man erzählte mir stolz, dass alle Familienmitglieder einene höheren Unteroffiziersdienstgrad erreicht hatten und auch einige im Einsatz gefallen waren.
    Deshalb glaube ich, sollte der Konflikt zwischen Rechts und Links eskalieren, werden die Linken Prügel beziehen. Die Leute, die das Handwerk des Krieges beherrschen sind meistens auf der rechten Seite.

  65. Bei den ständigen und überarbeiteten Geschichten wie z.B. Capitol, 9/11 und Berliner Weihnachtsmarkt sieht man, mit welchen Themen ein großer Teil der Geheimdienste und auch der NGO´s so beschäftigt ist!

  66. Neben der Angst der USA-steuernden Drahtzieher (manche nennen ihn Deep State) vor einem starken Deutschland im Verbund mit Russland haben diese Drahtzieher natürlich auch Angst vor einem Aufstand in ihrer Heimatburg, den USA. Somit wenden sie auch dort „teile und herrsche“ an, mit zunehmend geringerem erfolg.
    Deutschland soll in diesem Sinne als selbstbewußte Nation völlig verschwinden.
    Darum bekämpft man hier die Wirtschaft u.a. mit Corona, Klima und Energiekollaps.
    Den sozialen Zusammenhalt mit Corona, Klima und Umvolkung.
    Bis dato ziemlich erfolgreich!

Comments are closed.