Mit einer beispiellosen Warnung hat die Außenministerin von Großbritannien, Liz Truss, der russischen Regierung vorgeworfen, politischen Einfluss in der Ukraine nehmen zu wollen. Jeglicher militärische Einmarsch in die Ukraine wäre ein "massiver strategischer Fehler mit ernsthaften Kosten", sagte die Ministerin

Von KEWIL | In der vom Westen geschürten Ukraine-Krise kann man nur hinter Putin und Russland stehen. Es ist unsäglich, unerträglich und geradezu kriminell, wie unsere gleichgeschaltete Presse und viele Politiker offenbar eine Eskalation und einen Krieg herbeiwünschen. Und alles mit immer unglaubwürdigeren Stories. Beispiele erwünscht?

„Das wird kein Durchmarsch für Moskau“ (spiegel) – „Wie hoch ist die Kriegsgefahr, Herr General?“ (zdf) – „Ein Einmarsch wäre das letzte Mittel“ (ntv) – „Europas Freiheit wird in der Ukraine verteidigt“ (bild) – „Plant Putin einen Winterkrieg gegen die Ukraine?“ (bild) – „Putin will in die Ukraine einmarschieren“ (bild) – „Krieg in der Ukraine?“ (spiegel) – „Greift Putin die Ukraine an?“ (spiegel)

Was wollen die alle? Was hat Putin getan? Alles, was er will: Keine weitere Ausdehnung der NATO an die russische Grenze. Genauso wie die USA keine russischen Raketen in Mexiko oder Kanada wollen. Das N in Nato heißt übrigens „North Atlantic“. Seit wann sind die Ukraine, Georgien oder Kasachstan, wo neulich der Westen auch gezündelt hat, am Nordatlantik?

Es ist historisch verständlich, dass die baltischen Staaten und Polen, die einst von den Sowjets geknechtet waren, nicht gerade Freunde der Russen sind. Aber müssen die jetzt alle Raketen gegen das heutige Russland aufstellen? Müssen in Estland und Lettland NATO-Soldaten in Sichtweite der russischen Grenze herumkutschieren? Warum sollte Moskau z.B. Polen angreifen und annektieren? Solche Gedanken sind doch Schwachsinn in Hochpotenz.

Total gaga sind offenbar auch die Schweden, wo man neulich einen Angriff russischer U-Boote auf Bornholm befürchtete. Ähnlich idiotisch ist die britische Politik voller Russland-Hasser, wobei man selber einst imperialistisch sämtliche Weltmeere besetzt hat, inklusive Indischen Ozean und Pazifik. Auch Norwegen hasst Russland aus tiefster Seele – warum eigentlich -, man muss sich nur mal das dauerverzerrte Pitbull-Gesicht des norwegischen NATO-Generalsekretärs Jens Stoltenberg angucken.

Jens Stoltenberg.
Jens Stoltenberg.

Und Deutschland? Kein Wort mehr von den zwei Millionen sowjetischen Kriegsgefangenen, die man im WK II in der eiskalten Steppe erfrieren und verhungern ließ? Kein Wort mehr von Brandts Entspannungspolitik? Stattdessen Kadaver-Gehorsam gegenüber dem senilen US-Präsidenten Joe Biden, der sich vom militärisch-industriellen Komplex indoktriniert nicht entblödete, Putin einen Mörder zu nennen?

Und mitten im kalten Winter mit halbleeren Gastanks und einer verblödeten grünen Energiepolitik, lassen unsere irren Politiker eine nigelnagelneue Gaspipeline leer herumstehen, nur weil sie der Ukraine und den Amis nicht passt. Dabei wurde sie einst von uns für unsere Zwecke bestellt. Ihr heutiger Hauptmangel: die Ukraine kann daraus kein Gas klauen wie bei früheren Pipelines.

Ja Himmel, wäre es nicht schon längst Zeit, wir würden sämtliche Sanktionen gegen Russland aufheben, die übrigens auch uns selbst schaden, und freundschaftliche Beziehungen zu Moskau pflegen? Zum Nutzen beider Länder. Wer verhindert das dauernd mit welchem Ziel? (Siehe auch aktuell die Admirals-Affäre!)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

109 KOMMENTARE

  1. Das N in Nato heißt übrigens „North Atlantic“. Seit wann sind die Ukraine, Georgien oder Kasachstan, wo neulich der Westen auch gezündelt hat, am Nordatlantik?

    Das frage ich mich auch.
    Nicht zu vergessen die Türkei, weswegen wir dieses Türkenproblem an der Backe haben.

  2. Heute muß man nicht mehr bis kurz vor Moskau marschieren, damit einen die „eigene“ Führung erfrieren lassen kann.

    Das geht jetzt auch schon bequem daheim im Wohnzimmer vor dem GEZ-Fernsehen.

  3. Der Stoltenberg ist der allergrößte Kriegstreiber wegen den Erweiterungsgedanken der NATO in Richtung Osten.
    Der Ami will Russland schaden wo es nur geht, siehe Nordstream 2 damit er sein verseuchtes Fracking Gas an den Mann bringt.
    Verstehe die EU nicht, die Erdgas zur Überbrückung als Klimafreundlich erklären wollen aber auch Nordstream 2 torpedieren wo es nur geht.
    Dann muss der Strom halt nicht mit Erdgas sondern mit deren Hirnfürze erzeugt werden.

  4. „man muss sich nur mal das dauerverzerrte Pitbull-Gesicht des norwegischen NATO-Generalsekretärs Jens Stoltenberg angucken.“

    Ein großartiger Mann! Einer der ganz wenigen der aus eigener Erfahrung öffentlich in einem Interview gesagt hat, dass Frau Dr Merkel eine großartige Trinkerin ist, die nicht als erste unter dem Tisch liegt.

  5. Es soll ja noch Leute geben,die glauben das D ach dem 3.Weltkrieg noch existiert.Dieses Land ist schon vorher am Ende.Die Pläne die jetzt gemacht werden kommen nicht mehr zur Ausführung.90% der Bevölkerung werden dabei drauf gehen,leider.Die Lebenden werden die Toten beneiden!!!

  6. Herr Stoltenberg erinnert sich auch gerne an gemeinsames Sauf Abende mit Frau Dr Merkel mit viel Schnaps.

    In dem englischen Original schreibt er von boozy nights. Es ist die erste mir bekannte original Aussage, dass Frau Dr Merkel wie ein Loch säuft

  7. Die NATO will keinen offenen Krieg mit Rußland (& China). Sie muß klar davon ausgehen, ihn zu verlieren. Die Strategie dürfte folgende sein: Momentan werden in der Ukraine große Gruppen von Freischärlern, Hasadeuren, Bekloppten, Mordlüsternen und sonstigen Haßkappen bewaffnet, die dann gegen die überwiegend russische Bevölkerung im Donezk-Becken vorgehen sollen. Einen solchen Völkermord an seinen Landsleuten kann Putin unmöglich geschehen lassen, also wird er den ukrainischen Teil des Donbas mit seiner mehrheitlich russischen Bevölkerung besetzen. Das wiederum liefert der NATO die Begründung, nun die Grenzstaaten zu Rußland zu „besetzen“ und westliche Truppen und Waffen direkt an der Grenze zu stationieren. Ein neuer ‚eiserner Vorhang‘ soll entstehen, diesmal einige hundert Kilometer weiter östlich. Damit ist ein 2. kalter Krieg erreicht, den sich die westlichen Politverbrecher sehnlichst herbeiwünschen.

  8. Mit was will Deutschland Russland drohen? Militärisch hat man nichts und versteckt sich hinter der NATO. Wirtschaftlich ist man auf dem absteigenden Ast und mehr und mehr von Russlands Energie anhängig durch eine idiotische „Energiewende“.
    Putin sollte den arroganten Deutschen mal 4 Wochen das Gas abdrehen. Dann kann Olaf auf Knien nach Moskau rutschen.

  9. Mit der Ukraine das ist genauso der zweite Anlauf der Unruhestifter wie
    diese Pandemie der zweite Anlauf nach der Schweinegrippe ist.
    Diesmal sollen die teuflischen Pläne erfolgreich in die Tat umgesetzt werden, der eine so wie der andere.

    Die BILD schämt sich nicht einmal: „EUROPA wird in der Ukraine verteidigt.“
    Die Ukraine kann uns gestohlen bleiben. Es sind Russen, sie sprechen Russisch, was geht Europa an was dort los ist? Die Ukraine ist weit weg!

    Russland wird pausenlos provoziert, mit Sanktionen schikaniert, bedroht und dann wundert man sich, dass die sich unsicher fühlen, aufrüsten.

    Gasgeschäfte will man auch nicht mit Russland machen.
    Russland hilft sich selbst.

  10. Viper 23. Januar 2022 at 16:38

    Das N in Nato heißt übrigens „North Atlantic“. Seit wann sind die Ukraine, Georgien oder Kasachstan, wo neulich der Westen auch gezündelt hat, am Nordatlantik?

    Das frage ich mich auch.
    Nicht zu vergessen die Türkei, weswegen wir dieses Türkenproblem an der Backe haben.
    ————————–

    Aber da sagt keiner EUROPA wird am Bosporus verteidigt.

  11. Russland wäre eine sehr fette Beute ….
    Es erinnert alles so fatal an den letzten Irakkrieg und Bush’s Lügen …

  12. Die Kiste ist so einfach,
    Fängt Präsident Putin einen Krieg gegen die Ukraine
    an, gibt es Krieg.
    Wird die Ukraine in die Nato aufgenommen,gibt es Krieg.
    Versucht die Ukraine,die Krim zu erobern,gibt es auch Krieg.
    Mehr gibt es, und ist nicht zu sagen,
    alles andere sind Muskelspiele, und was China,macht,
    weiss man auch nicht so genau,
    aber die mögen die Amis ja gar nicht,
    nur das wird hier nie angesprochen !

  13. Potus Biden hat heute auch wieder losgepoltert.

    Hoffentlich haben die im weißen Haus
    Den roten Knopf gut versteckt.
    Nicht das der verwirrte Opa Mal zufällig
    Daran raumspielt.

  14. Glaube, habe Bornholm mit Gotland verwechselt. Macht aber nichts vom Sinn her, ist auch eine schwedische Insel.
    Warum sollten die Russen eine schwedische Insel angreifen? Was für Strohköpfe!

  15. Die NATO darf selbstverständlich
    Manöver im grenznahen Gebiet abhalten,
    Die US Armee sogar in der Ukraine selbst,
    Nur wenn Russland 200 km von der Grenze entfernt Truppen zusammen zieht, oder in Weissrussland Manöver abhält,
    Droht angeblich Kriegsgefahr.

  16. kewil 23. Januar 2022 at 17:10

    Glaube, habe Bornholm mit Gotland verwechselt. Macht aber nichts vom Sinn her, ist auch eine schwedische Insel.
    Warum sollten die Russen eine schwedische Insel angreifen? Was für Strohköpfe!
    ———————————-
    Bornholm ist dänisch.

  17. Falls es zu einer bewaffneten Auseinandersetzung kommen würde wegen einem Schurkenstaat wie die Ukraine zwischen der Nato und Russland, würde Deutschland in Mitleidenschaft gezogen werden, das dürfte wohl klar sein. Scheinbar wünscht sich diese Gruseltruppe in Berlin dies. Ob sie allerdings heil aus dieser Nummer herauskommen und hernach das Volk und das Land, welches sie sich in ihrer kruden Ideologie zusammenträumen, regieren, lassen wir einmal dahingestellt.

  18. Martina Binnig, Gastautorin / 23.01.2022 / 16:00 /
    Schwab ruft Scholzomat

    Beim virtuellen Weltwirtschaftsforum wird Kanzler Scholz von Klaus Schwab zum Rapport gerufen. Und gibt alles, um es seinem gestrengen Prüfer recht zu machen.

    Von Martina Binnig.

    Würde man die Protagonisten nicht kennen, vermutete man eine Prüfungssituation: Auf der einen Seite sitzt anscheinend der Prüfling, der sich sichtlich unwohl in seiner Haut fühlt und nervös die Hände knetet; auf der anderen thront mit strenger Miene der Prüfer, dessen Stimme vor Erhabenheit bebt. Allerdings sind die Namen der beiden Herren durchaus bekannt:

    Es handelt sich um keine Geringeren als Olaf Scholz und Klaus Schwab und um den ersten Scholz-Auftritt beim Weltwirtschaftsforum, als dessen Spiritus Rector Schwab seit fünf Jahrzehnten fungiert. Und Scholz tut alles, um nahtlos in die Fußstapfen Merkels zu treten und es dem gestrengen Prüfer Schwab recht zu machen.

    Zwar wurde das jährliche WEF-Treffen in Präsenz verschoben, doch in virtueller Form finden unter dem Titel „Davos Agenda 2022“ vom 17. bis 21. Januar „Sessions“ hochrangiger Persönlichkeiten statt und werden online übertragen. Sie sind hier auch noch nachträglich abrufbar. Am 19. Januar stand also die „Special Address“ des „Federal Chancellor of Germany“ Olaf Scholz auf dem Plan. Wir haben sie uns einmal näher angeschaut und aufmerksam zugehört:
    +https://www.achgut.com/artikel/schwab_ruft_scholzomat

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Rede von Kanzler Olaf Scholz anlässlich der State of the World Sessions des Weltwirtschaftsforums Davos „Working Together, Restoring Trust“ (deutsch)
    Berlin/Davos, Mittwoch, 19. Januar 2022

    (Übersetzung der auf Englisch gehaltenen Rede)

    BK SCHOLZ:
    „Sehr geehrter Herr Professor Schwab, [lieber Klaus],
    meine sehr verehrten Damen und Herren,

    (:::)

    „Working together, restoring trust“ – unter dieses Motto hast du das diesjährige Jahrestreffen gestellt, lieber Klaus. Und es ist auch ein guter Ausgangspunkt für unseren heutigen Austausch…

    [Sicherheit in Europa und Dialog mit Russland]

    Denken Sie nur an die intensiven Gespräche, die wir seit Anfang Januar mit Russland führen. Noch lässt sich nicht mit Gewissheit sagen, ob sie einen Beitrag zur Deeskalation der Lage leisten können, die Russland durch die Konzentration von 100.000 Soldaten an der Grenze zur Ukraine geschaffen hat. Aber nach Jahren wachsender Spannungen ist Schweigen keine vernünftige Option.

    Deshalb sprechen wir in unterschiedlichen Formaten mit Moskau – über unser Bekenntnis zur territorialen Unversehrtheit der Ukraine und über ein Grundprinzip unserer gemeinsamen europäischen Friedensordnung: dass Grenzen nicht gewaltsam verschoben werden dürfen. Dass die Stärke des Rechts gilt und nicht das Recht des Stärkeren.

    Die russische Seite weiß um unsere Entschlossenheit. Ich hoffe, ihr ist auch bewusst, dass der Nutzen von Kooperation deutlich höher ist als der Preis weiterer Konfrontation…

    Und ein deutsches Forscherpaar(Anm.: Vorzeigetürken) hat auf Grundlage der neuen mRNA-Technologie einen Impfstoff entwickelt, mit dessen Hilfe Millionen Menschenleben in allen Ländern der Welt gerettet werden konnten.

    Es war in Davos, wo führende Politiker im Jahr 2000 die globale Impfallianz ins Leben gerufen. Heute, 21 Jahre später, sind Impfstoffe unser bei weitem wirksamstes Mittel zur Überwindung der Pandemie.

    Ohne eine wahrhaft globale Immunisierungskampagne werden uns bald die Buchstaben des griechischen Alphabets ausgehen, um neue Virusvarianten zu benennen. Aber die gute Nachricht ist: dank weitsichtiger Zusammenarbeit verfügen wir über die Instrumente, um diesen Kreislauf zu durchbrechen. Und Deutschland, bereits heute zweitgrößter Geber der globalen Impfkampagne, wird weiterhin seinen Beitrag leisten. Durch unsere Unterstützung für COVAX wollen wir bis Mitte des Jahres 70 % der Weltbevölkerung erreichen. Und im Rahmen unseres derzeitigen G7?Vorsitzes werden wir einen Schwerpunkt auf die Verbesserung der internationalen Gesundheitsinfrastruktur legen, auch in Ländern des globalen Südens.

    Wir brauchen dabei jedoch Partner, vor allem aus dem Privatsektor. Lassen Sie uns also im Geiste von Davos zusammenarbeiten, um die globale Impfkampagne vollständig zu finanzieren. Das wäre auch der Booster, den unsere Volkswirtschaften benötigen.

    [Europa als Vorreiter der Transformation]

    (:::)

    [G7-Präsidentschaft und Klima-Club]

    Wir werden unseren G7-Vorsitz daher nutzen, um die G7 zum Kern eines Internationalen Klima-Clubs zu machen. Wir wollen nicht weniger als einen Paradigmenwechsel in der internationalen Klimapolitik:…“
    https://www.azquotes.com/picture-quotes/quote-the-fast-fish-not-the-big-fish-eats-the-small-fish-ali-babacan-97-31-44.jpg *
    BK SCHOLZ: „Indem wir nicht länger auf die Langsamsten und Unambitioniertesten warten, sondern mit gutem Beispiel vorangehen.“
    https://www.azquotes.com/picture-quotes/quote-in-the-new-world-it-is-not-the-big-fish-which-eats-the-small-fish-it-s-the-fast-fish-klaus-schwab-123-72-21.jpg

    BK SCHOLZ: „Erstens, in einer technologisch geprägten Zeit müssen Wissenschaft, Rationalität und Vernunft die Grundlage unserer Politik und unserer Entscheidungen bilden. Deshalb hat meine Regierung einen unabhängigen Expertenrat aus Fachleuten, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern eingerichtet, um uns während der Pandemie zu beraten. Wenn deren Glaubwürdigkeit von einer kleinen, aber lauten und radikalen Minderheit angegriffen wird, dann ist es unsere Pflicht, sie zu verteidigen…“
    +https://olaf-scholz.spd.de/aktuelles/interviews-reden/davos-2022/
    +https://www.bundeskanzler.de/bk-de/aktuelles/scholz-wef-2022-1998694

    +++++++++++++++++++++++

    *Ali BabaCan
    Ali Babacan ist ein türkischer Politiker, ehemaliger Außenminister der Türkei und von Mai 2009 bis August 2015 Stellvertretender Ministerpräsident und Staatsminister. Er ist Mitbegründer der AKP, trat 2019 aus dieser aus und gründete die Demokrasi ve At?l?m Partisi, deren Parteivorsitzender er heute ist.

    (Anm. u. zwei Foto-Links d. mich)

  19. kewil 23. Januar 2022 at 17:10
    Glaube, habe Bornholm mit Gotland verwechselt. Macht aber nichts vom Sinn her, ist auch eine schwedische Insel.
    ————————————–
    Hier muss man vorsichtig sein.
    Schnell ist der Ruf ruiniert und auf die Anklage ist nicht lange zu warten.

  20. „…lassen unsere irren Politiker eine nigelnagelneue Gaspipeline leer herumstehen…
    Dabei wurde sie einst von uns für unsere Zwecke bestellt. “

    „unsere politiker“ machen politik, sie kaufen keine stahlrohre oder handeln.
    das kann und macht die private wirtschaft viel besser. sie lassen deshalb
    auch eine „nigelnagelneue gasleitung“ nicht rumliegen, weil sie ihnen nicht gehoert.
    gehoeren tut sie einem schweizer unternehmen, das mehrere anteileigner hat.
    die haben die auch ausbaldowert, bestellt, bauen lassen, und werden sie betreiben.

    und da nicht „wir“ inkl mir die leitung fuer „unsere zwecke“ gemacht haben,
    sondern die schweizer eigner fuer ihre zwecke (= geld verdienen, was sonst),
    ist das dingens zwar wichtig fuer heizung und strom und chemie ganzer nationen,
    aber ein privates ding. die politik muss sich da schon juristisch raushalten.

  21. Gotland kann man sich gut merken.

    Das ist „rechts“ neben Schweden mittem im Wasser, sieht aus wie ein großes Krokodil.
    Es gab auch einmal eine Krimiserie GOTLAND.

  22. Völlig übertriebene Hysterie. Für mich sind die USA und die Nato die eigentlichen Kriegstreiber. Der zurückgetretene Marinechef hat es auf den Punkt gebracht.

  23. Aus 2017: Netzfund: Kommentar eines Russen auf YouTube; bitte lesen, er ist jede Zeile wert!
    „Ich habe mir Deutschland als Wahlheimat ausgesucht. Ja, auch wegen der wirtschaftlichen Perspektiven. Noch während meines Studiums habe ich Deutsch gelernt, Kontakt zu deutschen Firmen aufgenommen, und in der Firma, die mir damals einen Job angeboten hat, arbeite ich noch heute. In Deutschland habe ich selbstfinanziert weiter Deutsch gelernt, bis DSH2, so dass ich wissenschaftlichen Vorlesungen folgen könnte.
    Ich habe monatelang auf ein Arbeitsvisum gewartet und musste alles mögliche nachweisen: Wohnung, Deutschkenntnisse, Job. Ich habe noch nie Sozialleistungen bezogen, immer Steuern bezahlt, und ich verdiene nicht schlecht. Doch jetzt sehe ich, wie Millionen ungebildeter, teils analphabetischer, gewaltbereiter, fundamentalistischer Moslems nach Deutschland gelassen werden. Einfach so! Und nicht nur das: Die dürfen sogar ihre Familien nachholen. Ich nicht! Aber ich muss mit meiner Arbeit und meinen Steuern die alle mitbezahlen. Ich will niemanden nachholen. Es geht mir um´s Prinzip!
    Als ich nach Deutschland kam, hatte ich gewisse Vorstellungen: die Demokratie, Strebsamkeit … eben die üblichen Klischees. Hier angekommen war das erste, was mir auffiel, wie asozial, aggressiv und respektlos sich die Muslime, hauptsächlich Türken, benehmen. Ich bin aufgewachsen in einer Gesellschaft, wo Kinder über schlechte Schüler gelacht haben. In der deutschen Gesellschaft bekommen gute Schüler Prügel von asozialem, größtenteils muslimischem Pack! Und die Deutschen finden das gut so. What the fuck ist hier los?
    Ich stelle fest: Demokratie gibt es hier nicht. Aber über Russland wird gehetzt. Deutsche Medien nennen Putin einen Diktator. Orban wird ein Antidemokrat genannt, obwohl er seine Politik demokratisch in einem Referendum vom Volk hat absegnen lassen. Was in Deutschland undenkbar wäre. Die Deutschen hatten einen Gauck, der den Schweizern, der Vorzeige-Demokratie Europas, empfahl, dem Volk keine wichtigen Entscheidungen zu überlassen, weil es dumm sei. Das muss man sich mal vorstellen.
    Das ist hier schlimmer als Istanbul. Sogar die Türken dort sind europäischer und gebildeter als das Pack, was sich Deutschland in den letzten 60 Jahren importiert und herangezüchtet hat. Und jetzt werden Analphabeten importiert. Die Moslems haben die Macht auf den Straßen und üben einen stetigen Gewaltdruck aus. Frauen und auch Männer wechseln die Straßenseite, um ja keinen Streit zu bekommen. Oder Schlimmeres.
    Wer kommt denn aus Syrien nach Deutschland? Assad baut jede Menge Wohnungen in Damaskus für Flüchtlinge, mit Geldern aus Russland. Selbstverständlich können die islamischen Terroristen und ihre Familien, die das Land mit Krieg überzogen haben, dort nicht wohnen. Und Assad ist mit Hilfe von Russland dabei, diese Terroristen zwar langsam, aber sicher zu besiegen. Also WER kommt nach Deutschland? Ja richtig! Nicht die gebildeten, studierten, weltoffenen Menschen aus Damaskus und anderen Großstädten, die arbeiten und das Bruttosozialprodukt Syriens am Laufen halten, damit das Land nicht komplett den Bach runtergeht. Nein, es kommen die Terroristen und ihre Familien nach Deutschland, die vor Assad und den Russen fliehen müssen, weil sie den Krieg verlieren.
    Über russische Medien wird gemotzt. Aber ich sehe hier, wie die Medien eine verlogene Propaganda fahren, dass mir übel wird. Und Ihr Deutschen müsst für einen Großteil dieser Medien sogar Abgaben bezahlen. Ihr werdet gezwungen, für Eure Gehirnwäsche zu bezahlen. Gehirnwäsche ist Folter am Volk!
    Putin beantwortet zwei Mal im Jahr mehrere Stunden lang Fragen aus dem Volk; das wird live im Fernsehen übertragen. Er erklärt damit den Menschen seine Politik, und die Menschen verstehen das. Die Zustimmungswerte für Putin sind keine Hexerei! Putin ist volksnah! Was macht Merkel? NICHTS! Sie regiert, und das deutsche Volk hat seine Fresse zu halten und keine Fragen zu stellen. Ist das Demokratie? Es wurden Wahlfälschungen aufgedeckt und passierte den Verantwortlichen irgendwas? Nein, die sitzen immer noch in ihren Ämtern. Ist das ein Rechtsstaat?
    Deutschland ist Zensurweltmeister. Mehr Löschanfragen als Russland, China oder Nordkorea. Ist das Meinungsfreiheit? Ständig werden Videos gelöscht, wenn man sich kritisch zu der Asylpolitik äußert. Ist das Meinungsfreiheit?
    Deutschland ist NICHT das demokratische Land, in dem ich leben wollte. Ich bin überzeugter Demokrat und werde hier von Faschisten als Nazi bezeichnet. Mein Großvater hat sein Leben gelassen im Kampf gegen Nazis. Ich erkenne Faschisten, auch wenn sie sich Demokraten nenne. Ich erkenne Faschisten, auch wenn sie sich Antifa nennen, oder CDU/CSU oder Grüne oder Linke oder SPD oder FDP.
    Wieder sehe ich, wie in Deutschland die Meinung unterdrückt wird, Bücher aus den Regalen genommen werden. Videos zu löschen ist das Gleiche wie die Bücherverbrennung in der Reichskristallnacht. Der Antisemitismus hat wieder Hochkonjunktur, und es werden Millionen Judenhasser importiert.
    Ich bin Demokrat! Ich liebe Deutschland und wünsche den Deutschen, dass die ihr eigenes Land haben, denn ich wollte nach Deutschland kommen und nicht nach Mekka. Aber ich hasse die Moslems: Eine terroristische, faschistische, gewaltverherrlichende, fundamentale Kultur, geschaffen von Mohammed, einem Kriegstreiber, Massenmörder, Folterer, Erpresser, Sklavenhalter, Polygamist, Erbschleicher und perversen Kinderf…, der im Koran zum Mord an Ungläubigen aufruft, also auch zum Mord an mich. Und dessen Aufruf viele Moslems weltweit Folge leisten. Es gibt keinen einzigen toleranten islamischen Staat auf der Welt. Es gibt keinen toleranten Islam.
    Wieder findet in Deutschland ein Völkermord statt. Nur sind die Opfer diesmal weiße Europäer. Und warum? Weil die zu gebildet sind. Wer gebildet ist, stellt Fragen, hat eigene Meinungen.
    Billige Arbeitssklaven, die an ein Paradies nach dem Tod glauben und die Unterdrückung und Ausbeutung im Diesseits für eine von Allah gegebene Prüfung halten, bitten Allah um ein besseres Leben nach dem Tod; deshalb stellen sie keine Fragen bei den verantwortlichen Wirtschaftsfaschisten.
    Wer an Gott glaubt, ist leicht beherrschbar und genügsam. So bleibt den Mächtigen mehr übrig. Das ist der Grund, warum der weiße Europäer unbequem geworden ist und (schleichend kann man das schon nicht mehr nennen, es geht in den Endspurt) mit gezieltem Terror ausgerottet wird. Ihm wird aberzogen, Kinder zu machen, ihm wird die Lust genommen, noch Kinder in eine islamisierte Welt zu setzen.
    Der Genozid an den weißen Europäern findet statt: an den Deutschen. Und jeder, der sich dagegen wehrt wie die Polen und Ungarn, wird als Antidemokrat bezeichnet. Auch wenn sie Volksabstimmungen abhalten.
    Wenn es zu einem Bürgerkrieg kommen sollte mit dem Ziel, Deutschland wieder zu einem demokratischen Land zu machen mit einem funktionierenden Rechtsstaat, Sicherheit für den Bürger und Meinungsfreiheit mit einer freien, investigativen und neutralen Presse, dann werde ich an der Seite der Deutschen kämpfen und viele andere Russen mit mir, da bin ich mir sicher!“

  24. O-Ton:
    Das N in Nato heißt übrigens „North Atlantic“. Seit wann sind die Ukraine, Georgien oder Kasachstan, wo neulich der Westen auch gezündelt hat, am Nordatlantik?
    —————————————————————————————————————————-
    Die Türkei liegt auch nicht am Atlantik, ist aber (leider) NATO-Mitglied !

  25. A propos Schweden und Russen: Erinnert ihr euch noch an die 80er und die schwedische Hysterie um russische U-Boote in den Schären? Einige waren tatsächlich da, was dann zu dem berühmten „Whisky on the Rocks“ führte („Whisky-Class“ war der Nato-Code für die sowjetische Diesel-Uboot-Klasse von „Projekt 613 „), als genau so ein U-Boot, S-363, im Jahr 1981 auf eine Schäre lief.

    https://www.warhistoryonline.com/war-articles/whiskey-on-the-rocks-when-sweden-woke-up-to-find-a-russian-submarine-stuck-on-a-rock.html

    Darauf begann ein irrwitzige Jagd, die durch ein „besonderes, charakteristisches Geräusch“ gekennzeichnet war, welches man für die akustische Signatur von sowjetischen U-Booten hielt. Bis sich Jahre später rausstellte, daß es furzende Heringsschwärme waren.

    Eine meiner Lieblingsanekdoten mit Wahrheitsgehalt. :))) Hier gibt es jede Menge Artikel, mit denen man sich ins Thema einlesen kann:

    https://www.google.com/search?q=sowjetische+U+Boote+furzende+Heringe

  26. Schaut Euch unsere Verteidigungsminister*in mal an, wir haben Panzer für Schwangere, eine Transe als Kommandeur……

    Angreifende Truppen werden uns alleine aus Mitleid verschonen

  27. Babieca
    Es gab Mal eine „Wallander“ Folge zu dem Thema, war hochspannend,
    Lief erst vor kurzem.
    Ein Trauma in Schweden, scheinbar.

  28. lorbas 23. Januar 2022 at 17:36
    Aus 2017: Netzfund: Kommentar eines Russen auf YouTube; bitte lesen, er ist jede Zeile wert!

    ———————————————–

    Wenn auch nicht unbedingt neue Erkenntnisse:
    Es stimmt mich nachdenklich und traurig

  29. Sorry, Schweden verteidigt Bornholm? Haben die das letztens von Daenemark erobert? Ist dies ein neuer Konflikt den wir bisher nicht kannten? Oh man.

  30. lorbas 23. Januar 2022 at 17:36

    Aus 2017: Netzfund: Kommentar eines Russen auf YouTube; bitte lesen, er ist jede Zeile wert!

    ————————
    Hab‘ ich mir heruntergeladen.

  31. Die USA befinden sich in einer Zwickmühle, aus der es kein Entkommen mehr gibt.

    Die Transatlantiker aka militärisch-industrieller Komplex aka Deep State haben längst erkennen müssen, dass ihre Doktrin der einzigen wirtschaftlichen und militärischen Weltmacht krachend gescheitert ist. Das Endziel des Raubes der russischen Bodenschätze ist längst in unerreichbare Ferne gerückt. Die Leitplanken der Agenda nach dem Ende des Kalten Krieges und dem Zusammenbruch der Sowjetunion, beschrieben 1997 von Zbigniew Brzezinski in The Grand Chessboard: American Primacy and Its Geostrategic Imperatives, haben nicht gehalten.

    Nun könnten die USA sich weitgehend entmilitarisieren und als friedliche Regionalmacht mit grossem Binnenmarkt und nach wie vor grossem Technik-Know-How mit ihrer neuen Rolle abfinden. Doch wohin mit dem gigantischen weltweiten Militär-Apparat und den unzähligen Soldaten nebst Versorgungspersonal und ihren horrenden Pensionsansprüchen, in einer Zeit, in der KI und Roboterisierung ohnehin absehbar zu Massenarbeitslosigkeit führen werden.

    Noch befinden sich fast alle neuen Wunderwaffen der RF im Prototypen- oder Produktionsvorbereitungs-Stadium.

    Die Versuchung ist riesig, in einem grossen Krieg Russland und China in einem Aufwasch niederzuwerfen, so lange es erfolgreich sein könnte, und dabei die eigenen, überflüssigen Kräfte weitestmöglich zu verheizen.

    Doch da kommt das Problem: Anders als in all den vorherigen Kriegen würde diese Auseinandersetzung auch das eigene Homeland treffen in einem Masse, dass New York, Washington, Seattle sowie andere Städte und ganze Regionen hinterher einer Mondlandschaft ähnelten.

    Interessante Zeiten.

    🖤 🖤 🖤

  32. Nach 2 für uns nicht so gut verlaufenen Weltkriegen drohen wir Russland

    Warum können wir nicht wie die Schweiz einfach die Schnauze halten und uns neutral verhalten? Raus aus dem €, raus aus der EU, Neutral, einfach Neutral wie die Schweiz…..Nein, die deutsche Mehrheit schreit Heute wieder auf die Frage: wollt Ihr den totalen Impfzwang begeistert mit Jaaaaaa

    Wir benötigen dringend für dieses Volk keinen Impfzwang gegen Corona sondern einen Impfzwang gegen Grössenwahn

  33. Die Aufzählung der Presse-Schlagzeilen am Anfang des Artikels erinnern mich sehr stark an die Piccadores im Stierkampf, die vom Pferd aus dem Stier (= Russland) so lange Pfeile in den Nacken spießen, bis der Stier wütend wird und auf den Torero losgeht …
    Die Metapher müßte in diesem Fall hier nicht „Stier“ sondern „russischer Bär“ heißen.

  34. @ Barackler 23. Januar 2022 at 18:10

    Im kalten Krieg war Mitteleuropa das mögliche Kriegsgebiet. Daher wären Amis nicht betroffen gewesen.

  35. Die jetzigen Vorgänge ähneln sich sehr wie damals zur Kuba-Kriese.
    Dutzende Filme und Erwähnungen zeigen immer auf Russland als er in Kuba Raketen stationierte. (Vor der Haustür der Amis)
    Doch niemand sagt, warum geschah dies? Hat jemals ein westliches Medium darauf hingewiesen, dass man schon seit Ende des II-Wk’s um die damalige SU einen Gürtel von amerikanischen Stützpunkten errichtete?
    Das Ziel gegen Russland machte nur während des Krieges Pause – weil man auf die Ostfront gegen die Hitlertruppen nicht verzichten konnte. Man „verschob“ den eingefleischten Hass auf den Kommunismus.
    Doch Roosevelt erkannte die Schlagkraft der Russen und man wollte den europäischen Kontinent keinesfalls sen Kommunisten überlassen. Nur deshalb wollte man unbedingt mit einer zweiten Front in Europa Fuß fassen.[ https://de.wikipedia.org/wiki/Franklin_D._Roosevelt#Erste_Nachkriegsplanungen%5D

    Und das ewige Bedürfnis der „WestlichenWerte“ – ist nicht nur ein Kampf gegen den Kommunismus, Hauptargument des Kalten krieges – nein – die Strategie hat sich geändert, die Begehrlichkeiten beziehen sich auf das Materielle. Schon lange war klar, der „WerteWesten“ – als Weltmacht – will die Kontrolle über Regierungen und dann über die Rohstoffe. Warum: Putin führt sein Land nicht nach Regeln des „WerteWestens“ – wo also eine genehme Regierung ausländische Konzerne ins Land holt, die dann die Rohstoffe und Begehrlichkeiten ausbeuten wie sie es seit Jahrzehnte in fast allen Ländern betrieb – aber die Bürger verarmen.
    Man muss Putin nicht mögen – aber er hat den „Weißen Fleck“ des „WerteWestens“ unter Kontrolle.
    Und seine Rohstoffe verkauft er nicht zum Spottpreis. Der Westen hat seine Rohstoffe regelrecht verbrannt, für Unsinn vergeudet – bunte Perlen wie man so sagt. Nun aber ist der Planet ausgebeutet, außer China und Russland sind noch offen. Die Frechheiten des Westens sieht man in Lateinamerika. Dortige Regierungen sind nach Maßstab der US-Konzerne. (Lithiumfelder, Öl) Bis auf wenige Ausnahmen.

    Und darum geht es eigentlich. Man zog den Ring um Russland enger, ehemalige Sowjetrepubliken sind fast alle in der Hand der EU. Klar, die Menschen wollten Wohlstand und ließen sich von der EU vereinahmen und verkaufen. Doch die EU hat kein Interesse an den Menschen – man braucht aber Einflussbereiche gegen Russland als langfristiges Ziel. Darüber wird aber nicht geredet und man lenkt mit dem Gedusel über Menschenrechte ab.

    Die Ukraine ist für diese Strategie der richtige Partner und fast der Schlussstein zur Grenze zu Russland auf 2mm. (Kasachstan ist nun Geschichte, 7000km Grenze zu Russland haben sie Gott sein Dank nicht bekommen.) Die internen Auseinandersetzungen mit den Russischsprachigen Bevölkerungsanteil (Donbass), die eher zu Russland tendieren, ist den Strategen in den USA/Nato sogar recht. Nun können die faschistischen Ukrainer einen Stellvertreterkrieg gegen den Donbass führen, die Krim erkämpfen und Russland steckt in der Klemme, er kann diesen Ukrainischen Teil nicht einfach zur Hilfe eilen – worauf die Nato nur wartet um einen Grund zum massiven Angriff der Nato gegen Russland ausufern zu lassen.
    Der Verlust der Krim ist für den Westen einer größten Schmerzen – die Krim wäre der wichtigtigste strategische Punkt.

    Fazit: Die gegenwärtigen schmutzigen Handlungsweisen des „WerteWestens“ sind entlarvt und taktisch offen gelegt. Ob die Diplomatie da noch etwas erreicht, glaube ich nicht. Denn Putin bereitet sich zurecht auf einen der schlimmsten Kriege vor die der „WerteWesten“ nie gewinnen könnte.

    Meine Meinung ist, die beste Friedenssicherung liegt im freiem fairen Handel und Wirtschaftsbeziehungen.
    Das will der Westen nicht begreifen – er möchte nur besitzen ohne zu zahlen.

  36. Barackler 23. Januar 2022 at 18:10
    Die USA befinden sich in einer Zwickmühle, aus der es kein Entkommen mehr gibt.

    Doch da kommt das Problem: Anders als in all den vorherigen Kriegen würde diese Auseinandersetzung auch das eigene Homeland treffen in einem Masse, dass New York, Washington, Seattle sowie andere Städte und ganze Regionen hinterher einer Mondlandschaft ähnelten.
    ————————–

    Nein, das glaube ich nicht. USA hat seine Kriege schon immer außer Landes ausgetragen.

    Selbst Im Zweiten Weltkrieg haben die in den USA überhaupt nichts davon gespürt. Vielleicht gab es mal das eine oder andere Produkt nicht. Das war’s.

  37. Unsre verseuchte Dreckspresse und die anderen zahlreichen Lügenbanden haben leider viel Erfolg.In Gesprächen hat Rußland die Arschkarte,bei den hirnlosen Germanen treffen dbzgl,die Fakemeldungen auf fruchtbaren Boden !Aber bei unseren heutigen verseuchten Medien ist Wahrheit ein Fremdwort !Man kann sich nur noch gepflegt übergeben !

  38. OT
    Die völlig durchgeknallte Jutta von Ditfurth
    Fordert, das zur nächsten Frankfurter Buchmesse die Anmeldeliste der beteiligten Verlage der Antifa zur Genehmigung vorgelegt werden sollten, damit „rechte“ Verlage vorher aussortiert werden können.
    Herrliche Leser Kommentare bei WO.
    95 Prozent auf PI Linie.

  39. Schon A.H. sagte 1934: Die Presse ist ein Erziehungsinstrument, um ein Siebzig-Millionen-Volk in eine einheitliche Weltanschauung zu bringen.
    In heutigen Zeiten sind die Indoktrinationswerkzeuge, Rundfunk – Fernsehen – Printmedien, genauso im Einsatz und berieseln im Tagesgeschäft 83 Mio. Menschen. Dies dann finanziert durch politisch gewollte und gesetzlich legitimierte Kontenpfändung.

    Täglich in Medien und von Politikern vorgekauter Nationalmasochismus.

  40. Viper 23. Januar 2022 at 18:10

    lorbas 23. Januar 2022 at 17:36

    Aus 2017: Netzfund: Kommentar eines Russen auf YouTube; bitte lesen, er ist jede Zeile wert!

    ————————
    Hab‘ ich mir heruntergeladen.

    Sehr gerne. Habe es heute durch Zufall wiedergefunden. Apropos Zufall, gab es hier nicht mal einen User Namens „Reiner Zufall“ ❓

  41. zarizyn 23. Januar 2022 at 18:44

    OT
    Die völlig durchgeknallte Jutta von Ditfurth

    Ditfurth mit Metallstange attackiert

    Jutta Ditfurth (66) ist nach eigenen Angaben am Freitag im ICE von Frankfurt nach Mannheim von einem Mann mit einer Metallstange angegriffen worden. Die Bundespolizei ermittelt. Ditfurth vermutet, dass ihr Angreifer aus Marburg kam.

    *https://www.op-marburg.de/Marburg/Angriff-im-ICE-Ditfurth-mit-Metallstange-attackiert

    Die Schläge auf Ditfurth Kopf scheinen einen großen Schaden hervorgerufen zu haben, obwohl die in Rede stehende schon immer nicht ganz sauber war: Statt Nazi-Mitläufer:innen heißt es heute Nazi-Mitspaziergänger:innen. *https://twitter.com/jutta_ditfurth/status/1484998691308154886

    Mit ihrem Nahtsie-Tourette sollte sich die Bettlerin und Mittellose in ärztliche Behandlung begeben.

  42. Putin soll die Ukraine in einer Nacht und Nebelaktion vollständig besetzen.

    Dieses Land ist Rückzugsort für Terroristen und NGOs die dort von der NWO Hochfinanz ausgestattet und gegen Russland in Stellung gebracht und auch von dort aus für Sabotage und Spionage in Russland eingesetzt werden.

    Deutschland und andere Vasallen sind wegen der Coronaunterdrückung der eigenen Bevölkerung innenpolitisch schwach. Für Putin ist es jetzt die Gelegenheit, denn wenn Deutschland der Ukraine Hilfe leisten würde, dann würde auch ein Bürgerkrieg in Deutschland ausbrechen, weil viele Deutsche die geopolitisch motivierte Hetze gegen Russland satt haben, außerdem leben viele Russen in Deutschland, so dass ein Stellvertreterkrieg in Deutschland sehr wahrscheinlich ist, sollte die hohle Nuss Baerbock gegen Putin aktiv werden.

    Gegen Putin Hetzen diese Verbrecher aber im Folterstaat Katar tragen sie die WM aus.

    Putin hat

  43. jeanette 23. Januar 2022 at 18:37

    […]

    Selbst Im Zweiten Weltkrieg haben die in den USA überhaupt nichts davon gespürt. Vielleicht gab es mal das eine oder andere Produkt nicht. Das war’s.

    Alleine Reinhard Hardegen versenkte 1942 mit U 123 acht Schiffe direkt vor New York.

  44. stimmt fast alles in dem Artikel, auch Sowjetunion hat NACH Ende von WW2 Millionen D Kriegsgefangener verhungern lassen, dass Putin ein ehem. KGB Agent war, der weiter wie zuvor mit diesen Leuten engstens zusammenarbeitet und sie einsetzt ist keine Sternstunde von kuenftiger Zusammenarbeit.

    Allerdings wuerde ich begruessen, wenn eine mehr demokratisch gesinnte Persoenlichkeit aus Russland statt Putin regieren wuerden, Russland als engsten Verbuendeten zu einem freien Europa, wo die EU stillgelegt wurde – durch eine EG ersetzt, einbringen koennte, denn diese Kombination waere fuer beide optimal fuer eine lange und fruchtbare Zukunft.

    Die USA mit Dems und Biden kann man vergessen, die haben eigene Interessen mit ihrem Wallstreetsystem, Geld drucken bis zum geht nicht mehr und den Anspruch allen zu befehlen was ihren Interessen entspricht.
    Ausserdem haben die Social Networks wie Facebook, Google u.a. auch Amazon gehoerten dazu alles aus dem Gleichgewicht gebracht, lasst sie ihren Kram allein machen und sich von ihnen freischwimmen.

  45. Maria-Bernhardine 23. Januar 2022 at 17:21
    Martina Binnig, Gastautorin / 23.01.2022 / 16:00 /
    Schwab ruft Scholzomat…..
    ———
    Das kann man sich beim besten Willen nicht ansehen, mußte nach 1 min (jeweils bei beiden) abschalten.

  46. @ kewil 23. Januar 2022 at 17:10
    Glaube, habe Bornholm mit Gotland verwechselt. Macht aber nichts vom Sinn her, ist auch eine schwedische Insel.
    Warum sollten die Russen eine schwedische Insel angreifen? Was für Strohköpfe!
    ——————
    Bornholm – Burgunderholm, Heimat des Geschlechts der Burgunder.

  47. OT
    Sehr interessanter Artikel!

    Ich fände die Kandidatur von Otte auch gut.

    .
    „NOMINIERUNG VON CDU-MANN MAX OTTE

    Streit in der AfD um Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten eskaliert

    Nachdem die CDU unter Friedrich Merz keinen Kandidaten für die Steinmeier-Nachfolge präsentieren kann, schafft es die AfD, sich darüber noch tiefer zu zerstreiten. Gegenüber TE geht Hans-Georg Maaßen auf Distanz zu Otte. Die Kandidatenkür wird zum Flügel-Krach….“

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/streit-in-der-afd-um-kandidaten-fuer-das-amt-des-bundespraesidenten/

  48. Die NATO bedroht Russland in keiner Weise und hat mehrfach deutlich gemacht, dass sie ihre Waffen nur in Abwehr eines Angriffs verwenden wird. Sie hat eine allenfalls symbolisch zu nennende Präsenz alliierter Streitkräfte in Ostmitteleuropa eingerichtet. Von diesen NATO-Streitkräften, einschließlich des deutschen Kampfverbands in Litauen, geht für Russland bis heute nicht die geringste militärische Bedrohung aus.

    Der Autor scheint zu vergessen, wer in Europa den Frieden gestört hat. Es sind nicht der Westen und die NATO, die völkerrechtlich bindende Verträge gebrochen und die die auf den vertraglichen Grundlagen von Helsinki über Paris bis Budapest beruhende Friedensordnung gestört haben. Es ist auch nicht der Westen, der seit 2008 mehrmals mit Gewalt anerkannte Grenzen in Europa verschoben hat.

  49. Viper 23. Januar 2022 at 18:55

    lorbas 23. Januar 2022 at 18:46

    Apropos Zufall, gab es hier nicht mal einen User Namens „Reiner Zufall“
    ——————————-
    Ja, z.B. hier

    https://www.pi-news.net/2018/07/kita-bekommt-muslimischen-belegungsschluessel/

    Welch „Zauberhaftes“ Thema in dem Artikel behandelt wird.

    Apropos „User:Innenabgängigkeit“, wo ist denn Eurabier ❓

    Hat Eurabier etwa bei der TagesschauAktuellenKamera© eine gut dotierte Anstellung gefunden ❓

    ©Eurabier

  50. ohhh no…wasn bildungsniveau äh niwo..

    ————
    Glaube, habe Bornholm mit Gotland verwechselt. Macht aber nichts vom Sinn her, ist auch eine schwedische Insel

  51. „Europas Freiheit wird in der Ukraine verteidigt“ (bild)
    Die Gefahr rückt näher?
    Vor nicht allzu langer Zeit wurde sie doch noch am Hindukusch verteidigt!

  52. auf den outer banks north carolina gibts das graveyard of the sea museum. hier wird das dokumentiert. war da mal in 2019, nett und privat, aber waffen müssen am eingang abgegeben werden!
    ……….
    Alleine Reinhard Hardegen versenkte 1942 mit U 123 acht Schiffe direkt vor New York.

  53. Kewil der Putinpudel 😀
    Spaß beiseite
    Putin der Volksversteher, ja nee is klar.
    Vielleicht mag ja der eine oder andere Leser hier im Forum mal den Holomodor ergoogeln.
    Auf russischer Seite gibt es durchaus Vertreter, die einen erneuten Genozid an den Ukrainern für legitim halten.
    Nur mal zum Verständnis, was die Ukrainer so umtreibt, den aktuellen Konflikt betreffend

    Russland hat 1994 das sogenannte Budapester Abkommen unterzeichnet.
    Die Ukraine, Belarus und Kasachstan geben ihre Atomwaffen an Russland zurück und im Gegenzug unterzeichnet Russland diesen Friedensvertrag und Nichtangriffspakt mit der Ukraine, Belarus und Kasachstan.
    Und ja, leider sitzen da auch die USA, Kanada und diverse andere Staaten vertraglich mit im Boot
    Mit der Entsendung von Eingreiftruppen nach Kasachstan und der völkerrechtswidrigen Annektion der Krim hat Putin mehrfach gegen dieses Abkommen verstoßen, leider.
    Das ist der Kern des Problems jenseits von Propaganda egal woher.

  54. Mit der Wahl Trumps zu US-Präsident hatte ich gehofft, daß nach der aggressiven Rußland-Politik Obamas , endlich wieder Vernunft einstellt. Leider haben die Demokraten D.Trump mit angeblichen Verrat an Rußland und dem folgenden Amtsenthebungverfahren von Herrn Trump vor sich hingetrieben. Dadurch wäre eine beruhigende Rußlandpolitik für Trump politischer Selbstmord gewesen.
    Auch Deutschland unter Bundesschädling Merkel hätten dann ihre Worte gemäßigt. Allerdings wurde hier wegen Merkels Machtspielchen einen der Hauptkriegstreiber des Ukrainekonfliks zum Bundespräsidenten gewählt. Die Besetzung der Krim durch Rußland war eindeutig völkerrechtswidrig, wenn auch nachvollziehbar. Von einem Außenminister Steinmeier hätten man erwarten können, etwas mehr Weitsicht und Fingerspitzengefühl zu haben und den konfiktförderen Äußerungen und Handlungen der Nato/ USA eine Absage zu erteilen.
    Ich befürchte, daß es mehr oder weniger knallen wird. Im Guten werden die jetzt Regierenden nicht zur Vernunft kommen.

  55. Maria Koenig 23. Januar 2022 at 20:04

    Hoimar von Dithfurt hatte Verstand, er sagte die Überbevölkerung in Afrika voraus.
    […]

    Die inzwischen völlig ausser Kontrolle geraten zu sein scheint.

  56. Gotland kommt aufgrund seiner zentralen Lage in der Ostsee, gegenüber dem Baltikum, eine immense strategische Bedeutung in diesem Konflikt zu.

  57. Maria Koenig 23. Januar 2022 at 20:04

    Hoimar von Dithfurt hatte Verstand, er sagte die Überbevölkerung in Afrika voraus.
    […]

    Die inzwischen völlig ausser Kontrolle geraten zu sein scheint.

    P.S.
    (Alter Beitrag zu schnell abgeschickt)

    Bis zur Kolonialisierung war Afrika dünner besiedelt als das damaige Europa – erst die medizinische Versorgung während der Kolonialzeit und später durch die enormen Entwicklungshilfen liess in Afrika die Bevölkerungszahlen exponieren.
    Ineressant ist dabei, dass durch die Weissen auch die Negativauslese begann – von den Zulu ist bekannt, dass junge Männer erst harte Prüfungen bestehen mussten, um in den Stämmen die Erlaubnis zur Heirat zu erhalten und somit auch Kinder haben zu können.

  58. rme-aed 23. Januar 2022 at 20:38

    […]
    Ich befürchte, daß es mehr oder weniger knallen wird. Im Guten werden die jetzt Regierenden nicht zur Vernunft kommen.

    Ich denke, der Westen wird seine zermürbende Salamischeibentaktik fortführen, indem er in den umliegenden ehemaligen Sowjetrepubliken Revolten anzettelt, bis Russland komplett eingekreist ist.

  59. Man kann das ja verstehen das Putin keine Osterweiterung will – nur wen juckts? Staaten,die sich entschließen,ihr Schicksal in die eigene Hand zu nehmen und sich entschließen,der NATO beizutreten (North Atlantic bezieht sich auf die Gründerstaaten) weil sie lange genug unter russischem Einfluss in unterschiedlichem Maße gelitten haben,haben ein Recht dazu. Wenn Putin das nicht passt dann ist das Putins Problem. Kein Gemecker ändert das. Sie haben ein Recht auf eine Bewerbung bei der NATO.

    Warum hat man Angst vor einem Krieg,verursacht durch Putin? Weil Putin Leute gerne mal um die Ecke bringen lässt https://de.wikipedia.org/wiki/Alexander_Walterowitsch_Litwinenko#Aussagen_Litwinenkos
    Wie im kleinen,so im großen. Darüber hinaus hat man nicht vergessen,das z. B. die damalige Sowjetunion Afghanistan in den achtzigern gewaltsam zur Sowjetrepublik machen wollten.
    Es wäre ein ungeheurer Prestigeverlust für die russische Seele,würden (und das werden sie) die Ukrainer sich von der russischen Brust lossagen.

    Wer verhält sich falsch? Die,die ein Recht auf eigene Entscheidung und Freiheit haben oder die,die unter allen Umständen keine Veränderung im Machtgefüge wollen? Für mich ist die Antwort klar.

  60. Jedes Land, jedes Volk, kann sich über sein Territorium selber bestimmen. Im Vertragsvehältnisse, mit anderen selber entscheiden.

    Es gibt keine Vereinbarungen des „Westens“ mit Russland über die Ukraine.

    Als Vereinbarugen 2+4 geschlossen wurden gab es noch die Sowjetunion.
    Einmischung in innere Sowjetische Angelegenheiten, hätte man sich, in jeder weise erwehrt.

    Es konnte kein vertraglich Vereinbarung gemacht worden sein. Das ist ein Märchen.

    Quelle: Genscher.(damaliger Außenminister)

    Die Ukraine hat Nikita Chrustchow als seine Heimat Autonomie zu gestanden.

    Die Ukraine wurde seitens Russlands als Kolonie behandelt, die in jeder weise ausgenommen wurde.

    Mein Verwandten väterlicher Seite sind im Zuge, der Entwicklung Russlands, durch Katharina der Großen, in die Ukraine.

    Erst in Erdlöchern dort gehaust, haben die dann große Güter aufgebaut.

    Sie wurden, sieben mal, unter Stalin, enteignet.

    Haben nur wegen, des fruchtbaren Bodens, der die Eigenschaften, dass dick geschnitten Kartoffelschalen in den Boden eingebrachte, gedeihen und Früchte brachten.
    So überlebt wurde.

    Men Verwandten wollten niemals Russen werden sind immer Deutsche geblieben.

    Sie hatten dann, nach der siebten Enteignung , die Nase voll und sind in den 1930itger Jahren nach Deutschland zu rück.

    Es sind genügend, bei diesen Hungesnöten gestorben. Teilweise lagerten die Nahrung an den Feldern konnten nicht transportiert werden.

    Unfähigkeit und Organisationschaos an allen Stellen. Sozialismus in seiner reinsten Form.

    Nach dem 2. Weltkrieg wurden die Ukrainer ausgenommne.

    Wann kommt Russland für die Atomkatastrophe in Tschernobyl auf.

    Übelster Menschenverachtender Kommunismus, Kapitalismus. Mit 60 Millionen Toten in Russland und in der Ukraine. Herrenmenschentum über die Ukrainer.

    Kasachstan: Energie wird verteuert, Russland mach die Preis. Den Menschen reicht es, stehen auf der Straße. Die Russen kommen zu Hilfe. Hinterfotzige Expansion und Einflusssphärenausbau. Was für eine Posse und Schauspiel.

    Die Ukrainer haben, wegen derartiger Eskapaden, die Schnauze voll.

    Die Ukrainer sind eine Eigene Kultur, mit eigen Sprache, immer noch Unterwandert durch anwesende Russen, die die Ukrainische Kultur bekämpfen.

    Die Ukraine hat sogar seine Atomwaffen unter den Sicherheitszusagen abgegeben wohl ein Fehler. Die Sicherheitszusagen wurden durch Russland gebrochen.

    Die Technische Intelligenz sitzt in der Ukraine.

    Die Ukrainer haben ihre Geschicke selber zu entscheiden auch die Zugehörigkeit zu andern Beistandsland zu entscheiden.

    Von der NATO geht auf das Russisch Territorium keine Gefahr aus.

    Diese Hysterie wird aus Innenpolitischen Gründen geschürt.
    Russischer Nationalismus, als letzter Nortnagel zur Stützung des Regierungssystems.

    Entzieht Russland die Rohstoff, Gaskäufe und es wird Stürzen, da man das Volk und die Günstlinge nicht mehr kaufen kann.

    Das Vorgehen Putins ist von langer Hand geplant.

    Selbst das Erpressungspotential, das man die Deutschen strategischen Gasreservetanks an Gasprom und somit in Putins hand gegeben hat.

    Diese Gastanks sind aktuell, mit Absicht, nur zu 5% gefüllt.

    Erpressungspotential für Deutschland, Europa,
    Zur durchsetzung für Nordstream 2. Verknappung, hohe Preise, machen auch die Energieversorger glücklich.
    Den Frühern Satteliten Staaten Estland Letland Litauen Ukraine, Georgien.
    Kasachstan destabilisier man steht bereit.

    Es wir gezeigt was für ein toller Kerl man ist, welch Macht an hat. Russisch halt.

    Bei einem Beistand oder Ausweitung der NATO auch auf Ukrainisches Gebiet sind nur die Stationierung von Atomwaffen, Raketen auszuschließen, um die Vorwarnzeiten nicht noch mehr zu verkürzen. Zufallsaggressionen auszuschießen.

    Im Übrigen sollte Putin es Wagen eine Panzerangriff zu führen wird er ein Blaues Wunder erleben. Die heutigen Panzerabwehrwaffen sind durch Einzelpersonen Tragbar und einsetzbar.

    Noch versucht Putin die Regierung, in der Ukraine zu destabilisieren., sie aus zu tauschen.

    Die Ukraine wollen die Unfreiheit unter Putin nicht.

    Kann er sich eigentlich eine Ukraine, leisten bei wegfallen von Energiegeldern und zur Unterhaltung.

    Das Vorbild einer funktionieren Ukraine könnte sein eigenes Land destabilisieren.

    Da hat er seien Infrastruktur, wie Bahnlinien zur Ukraine ausgebaut. Investiert um Panzer und ähnlichen Schrott heranzukarren.

    Mal ein Schritt, Bahnlinien zu bauen, sein eigenes Land, zu bestellen. Zu mehr reicht es dann wohl nicht. Seit Kathrina der Großen und davor. Immer das gleiche Problem.

    Keine Eigen Russisch Entwicklung. Nur Grobschlächtigkeit und Unterdrückung der eigenen und anderer.

    Da macht man sich wichtig mit Überschallwaffen. Eine Entwicklung aus Deutschland vor 1945.

    Die Kapitalisten in Russland regieren mit allen Mitteln.

    Macht doch mal Fortschritt und der Entwicklung des Staatswesens und Freiheit.

    Die kann man nicht zugestehen. Das wird es gefährlich für die Herrschenden.
    Ihr habt euch verstiegen. Wird zeit das ihr geht.

    Das scheint die zeit Reif, Pandemie und abgelenkt durch Olympia, Die Ukraine zu überfallen.

    Hier haben die Bürgermeister der Deutschen Städte, über die Energieversorger, mit Aufsichtratsposten, schmieren lassen. Die wirken auf allen Eben der Politik.

    Wir haben schon im Kalten Krieger Russland die Waffen, Atomwaffen, durch Gas und Energiekäufe, Finanziert. Die zielen bis heute auf uns.

    Das ist bis heute nicht besser.

    Der Kalte Krieg wurde dadurch gewonnen das die Pumpen der Gasproduktion der Sowjetunion, durch die USA Sabotiert wurden.

    Das wird und wurde von allen Seiten Verschwiegen. Energiegelder fehlten und haben dann zum Zusammenbruch geführt.

    Das wird auch letzt endlich Putin hinwegspülen, wenn er es wirklich wagt.

    Eine Zusammenarbeit sollte Putin mit Deutschland und Europa suchen wie Katharina der Großen.

  61. @ lorbas 23. Januar 2022 at 18:52
    @zarizyn 23. Januar 2022 at 18:44
    „Jutta Ditfurth (66) ist nach eigenen Angaben am Freitag im ICE von Frankfurt nach Mannheim von einem Mann mit einer Metallstange angegriffen worden…ihr Angreifer aus Marburg kam.“

    *Nach eigenen Angaben*… und was haben die 100 zeugen im vollen ICE gesehen ?
    Vllt. ist ein rappender Einmann mit der Antenne seines Gettoblasters auf der Schulter
    in das hochtoupierte Kopfhaar der Ditfurthschen gekommen. > Angriff mit Stahlrohr

  62. Das_sanfte_Lamm. Diese Ditfurt ist mir ein besonderer Dorn im Auge, mehrere Kinder abgetrieben, eine scheußliche Frau, eine gute Nacht. 100.000 Kinder werden pro Jahr abgetrieben , jedes Jahr eine Großstadt in Täuschland ,jedes Jahr. Ekelhaft.

  63. Marie-Belen 23. Januar 2022 at 19:38

    Dem Text von TE nach nach ist aber Chrupalla der Spalter und Hazardeur in der Causa Otte, nicht Meuthen.

  64. Seidihrdeppert 23. Januar 2022 at 20:25
    „Kewil der Putinpudel ?
    Spaß beiseite
    Putin der Volksversteher, ja nee is klar.
    Vielleicht mag ja der eine oder andere Leser hier im Forum mal den Holomodor ergoogeln.
    Auf russischer Seite gibt es durchaus Vertreter, die einen erneuten Genozid an den Ukrainern für legitim halten.
    Nur mal zum Verständnis, was die Ukrainer so umtreibt, den aktuellen Konflikt betreffend“
    ————————————-
    So weit würde ich nicht gehen wollen, diese Vertreter dürften dann doch in der Minderheit sein.

    Aber in der Tat hat die von Josef Stalin gezielt betriebene Hun­gers­not von 1932–1933, genannt Holo­do­mor, die ukrai­ni­sche Gesell­schaft und Kultur dra­ma­tisch ver­än­dert und tiefe Narben im natio­na­len Gedächt­nis hin­ter­las­sen. Es bedurfte gleichwohl erst eines westlich orientierten Präsidenten wie Juschtschenko um 2005, also ganze 14 Jahre nach der erlangten Unabhängigkeit, daran mittels einer Gedenkstätte zu erinnern. Sie befindet sich in Kiew auf halber Strecke zwischen der Metrostation Arsenal und dem Höhlenkloster.

  65. Maria Koenig 23. Januar 2022 at 21:14

    Diese Ditfurt ist mir ein besonderer Dorn im Auge, mehrere Kinder abgetrieben, eine scheußliche Frau, eine gute Nacht. 100.000 Kinder werden pro Jahr abgetrieben , jedes Jahr eine Großstadt in Täuschland ,jedes Jahr. Ekelhaft.

    Ich bin jenseits des Eisernen Vorhanges aufgewachsen und habe damals in den Blütejahren der Bonner Republik über das Westfernsehen und wenn die zwei Brüder meiner Mutter, die im „Westen“ lebten, zu Besuch waren, mit Erstaunen das Leben „drüben“ betrachtet;

    Beispielsweise habe ich nie verstanden, was Menschen wie eben jene Jutta Ditfurth nun konkret für ein Problem haben – denen mangelte es an absolut nichts. Der ungeheure materielle und soziale Wohlstand war zur damaligen Zeit etwas unvorstellbares und genau deswegen konnte ich nicht nachvollziehen, was die und ihre Brüder im Geiste von der Terroristenszene antreibt, gegen einen Staat zu kämpfen, der denen ein für andere unvorstellbar hohen Lebensstandard auch für die Faulen bietet, den es damals sonst nirgendwo auf der Welt gab.

  66. Rambowski 23. Januar 2022 at 20:59

    Man kann das ja verstehen das Putin keine Osterweiterung will – nur wen juckts? Staaten,die sich entschließen,ihr Schicksal in die eigene Hand zu nehmen und sich entschließen,der NATO beizutreten (North Atlantic bezieht sich auf die Gründerstaaten) weil sie lange genug unter russischem Einfluss in unterschiedlichem Maße gelitten haben,haben ein Recht dazu. Wenn Putin das nicht passt dann ist das Putins Problem. Kein Gemecker ändert das. Sie haben ein Recht auf eine Bewerbung bei der NATO.

    Warum hat man Angst vor einem Krieg,verursacht durch Putin? Weil Putin Leute gerne mal um die Ecke bringen lässt https://de.wikipedia.org/wiki/Alexander_Walterowitsch_Litwinenko#Aussagen_Litwinenkos
    Wie im kleinen,so im großen. Darüber hinaus hat man nicht vergessen,das z. B. die damalige Sowjetunion Afghanistan in den achtzigern gewaltsam zur Sowjetrepublik machen wollten.
    Es wäre ein ungeheurer Prestigeverlust für die russische Seele,würden (und das werden sie) die Ukrainer sich von der russischen Brust lossagen.

    Wer verhält sich falsch? Die,die ein Recht auf eigene Entscheidung und Freiheit haben oder die,die unter allen Umständen keine Veränderung im Machtgefüge wollen? Für mich ist die Antwort klar.

    Der Iran, damals noch Persien, und Afghanistan sind die letzten Beispiele, was passiert, wenn von außen fremde Großmächte „Regime Changes“ herbei intrigieren – dazu kommt noch die Erkenntnis, dass konstitutionelle Monarchien absolut nicht die schlechtesten Staatsformen waren.
    Persien und Afghanistan waren, bis die Monarchien endeten, stabile, moderne und ökonomisch prosperierende Länder mit einem hohen Stabilitätsfaktor in der Region.

  67. Das_Sanfte_Lamm 23. Januar 2022 at 19:07
    jeanette 23. Januar 2022 at 18:37
    […]
    Selbst Im Zweiten Weltkrieg haben die in den USA überhaupt nichts davon gespürt. Vielleicht gab es mal das eine oder andere Produkt nicht. Das war’s.
    Alleine Reinhard Hardegen versenkte 1942 mit U 123 acht Schiffe direkt vor New York.
    ——————————————————————-

    Ja, mein Lamm,
    ich habe aber geschrieben:
    Es war kein Krieg IN den USA und nicht VOR den USA.

    Richtig lesen ist eine Kunst.

    Kein Haus ging zu Bruch.
    Wie gesagt die USA tragen ihre Kriege NIE im eigenen Land aus.

  68. Das_Sanfte_Lamm 23. Januar 2022 at 21:26

    Maria Koenig 23. Januar 2022 at 21:14

    Diese Ditfurt ist mir ein besonderer Dorn im Auge, mehrere Kinder abgetrieben, eine scheußliche Frau, eine gute Nacht. 100.000 Kinder werden pro Jahr abgetrieben , jedes Jahr eine Großstadt in Täuschland ,jedes Jahr. Ekelhaft.

    Ich bin jenseits des Eisernen Vorhanges aufgewachsen und habe damals in den Blütejahren der Bonner Republik über das Westfernsehen und wenn die zwei Brüder meiner Mutter, die im „Westen“ lebten, zu Besuch waren, mit Erstaunen das Leben „drüben“ betrachtet;

    Beispielsweise habe ich nie verstanden, was Menschen wie eben jene Jutta Ditfurth nun konkret für ein Problem haben – denen mangelte es an absolut nichts. Der ungeheure materielle und soziale Wohlstand war zur damaligen Zeit etwas unvorstellbares und genau deswegen konnte ich nicht nachvollziehen, was die und ihre Brüder im Geiste von der Terroristenszene antreibt, gegen einen Staat zu kämpfen, der denen ein für andere unvorstellbar hohen Lebensstandard auch für die Faulen bietet, den es damals sonst nirgendwo auf der Welt gab.

    ————————————-
    Das war eine richtige PANDEMIE.
    Wer nicht verheiratet war, der hat abgetrieben.
    So einfach war das.
    Und wer nicht abtreiben wollte, der ist überredet worden, meistens von dem Vater in Spe.
    Eine ganz große Rolle hat der GEIZ dabei gespielt, denn die deutschen Geizkragen fürchten nichts mehr als Alimente zu bezahlen, sieht man ja an Lauterbach.

    So eiskalt werden heute auch die Kinder durchgeimpft, von den gleichen Vorfahren.

  69. Den Kriegstreiber den ich hier sehe der heißt Putin. Der Psychopath ist eine echte Gefahr für den Weltfrieden. Die Ukraine ist ein souveränes Land und kann selbst entscheiden welchen Militärbündnis es angehören will! Man kann nur hoffen dass es unter den russischen Offizieren einen Stauffenberg gibt der die Sache diesmal aber richtig erledigt!

  70. Fördertöpfe werden für Parteiarbeit missbraucht! André Barth im Sächsischen Landtag deckt auf!

    https://www.youtube.com/watch?v=lQ9W0GjUy9Q

    ——————————————————————————-
    Linksextremisten haben in der freien Wirtschaft keine Chance. Deswegen greifen die gerne Geld vom Staat ab.

  71. lorbas 23. Januar 2022 at 18:52

    zarizyn 23. Januar 2022 at 18:44

    OT
    Die völlig durchgeknallte Jutta von Ditfurth

    Ditfurth mit Metallstange attackiert

    Jutta Ditfurth (66) ist nach eigenen Angaben am Freitag im ICE von Frankfurt nach Mannheim von einem Mann mit einer Metallstange angegriffen worden. Die Bundespolizei ermittelt. Ditfurth vermutet, dass ihr Angreifer aus Marburg kam.
    ————————–

    Der hat sich dann noch entschuldigt.
    Was ist das denn für ein Täter??

    Das ist die neue Art ZOMBIE Version von Impfschädigung.
    Der gimpfte Frustrationskiller mit eingebautem Schuldreflex.

  72. @ lorbas 23. Januar 2022 at 18:52

    zarizyn 23. Januar 2022 at 18:44

    OT
    Die völlig durchgeknallte Jutta von Ditfurth

    Ditfurth mit Metallstange attackiert

    Jutta Ditfurth (66) ist nach eigenen Angaben am Freitag im ICE von Frankfurt nach Mannheim von einem Mann mit einer Metallstange angegriffen worden. Die Bundespolizei ermittelt. Ditfurth vermutet, dass ihr Angreifer aus Marburg kam.

    *https://www.op-marburg.de/Marburg/Angriff-im-ICE-Ditfurth-mit-Metallstange-attackiert

    Die Schläge auf Ditfurth Kopf scheinen einen großen Schaden hervorgerufen zu haben, obwohl die in Rede stehende schon immer nicht ganz sauber war: Statt Nazi-Mitläufer:innen heißt es heute Nazi-Mitspaziergänger:innen. *https://twitter.com/jutta_ditfurth/status/1484998691308154886

    Mit ihrem Nahtsie-Tourette sollte sich die Bettlerin und Mittellose in ärztliche Behandlung begeben.

    Nee, der Dachschaden war schon vorher da !

  73. Wenn Putin die Ukraine einnehmen wollte, dann hätte er das schon längst getan und niemand würde sich ihm in den Weg stellen. Aber er zieht nur Truppen zusammen warum auch immer. Ein Angriff aus dem Norden, dem Osten und von der Krim und die Ukraine ist in ein paar Tagen erobert. Und glaubt nicht daran das die Amis da irgendwie eingreifen würden. Die Amis spannen uns Europäer für ihre Interessen ein. Wir Europäer würden von einem freundschaftlichen Verhältnis viel mehr profitieren als von einem neuen kalten Krieg. Und genau das passt wohl einigen klugen Köpfen nicht in den Kram. Finger weg! Wenn die Amis Krieg wollen, ohne uns Europäern.

  74. Putin klärt auf….

    Russia is not going to fight against anyone…
    We are creating conditions so that nobody dares to fight against us!!!

    Russland wird gegen niemanden kämpfen …
    Wir schaffen Bedingungen, damit sich niemand traut, gegen uns zu kämpfen !!!

  75. Der gesamte Westen ist so völlig realitätsfremd, dass er im Grunde genommen Selbstmord begeht.

    Putin und andere haben auch schon oft Folgendes gesagt: „Wir brauchen nichts zu tun, nichts, wir müssen nur zusehen, wie sich der Westen selbst zerstört“.

  76. jeanette 23. Januar 2022 at 22:44

    lorbas 23. Januar 2022 at 18:52

    zarizyn 23. Januar 2022 at 18:44

    OT
    Die völlig durchgeknallte Jutta von Ditfurth

    Ditfurth mit Metallstange attackiert

    Jutta Ditfurth (66) ist nach eigenen Angaben am Freitag im ICE von Frankfurt nach Mannheim von einem Mann mit einer Metallstange angegriffen worden. Die Bundespolizei ermittelt. Ditfurth vermutet, dass ihr Angreifer aus Marburg kam.
    ————————–

    Der hat sich dann noch entschuldigt.
    Was ist das denn für ein Täter??

    Wo genau lesen Sie das sich der Täter:Innen entschuldigt haben soll?

    Für mich klingt das …

    Gehirnerschütterung –
    Unbekannter schlägt mit Metallstock zweimal zu

    Falls sich jemand wundert, dass ich auf Posts und eMails nicht reagiere:
    Auf der Reise nach Freiburg am Freitag 23.3.2018 hat mir ein junger Mann mit einem Metallstock, den er dazu in beide Hände nahm, zweimal schnell und mit voller Wucht von hinten auf den Kopf geschlagen. Glücklicherweise gab es Zeug*innen und einen Rettungssanitäter im ICE. Es gab zuvor keinen Konflikt. Die Schläge kamen aus dem Nichts. Ob er mich erkannt hat weiß ich nicht. Von ihm weiß ich nur, dass er jung war, etwa 1.70 m groß, hellhäutig, deutsch sprach und eine dunkelrote Pudelmütze trug und einen Trolleykoffer in den Farben orange-schwarz. Ich hatte ihn vorher flüchtig gesehen und – wegen seines Metallstocks – für sehbehindert gehalten. Das war er definitiv nicht. Er zielte genau und die Zeug*innen waren der Meinung, das habe er nicht zum ersten Mal gemacht, weil es so schnell und geübt aussah. Schon der erste Schlag auf meinen Kopf hatte so laut geknallt, dass jemand den zweiten zu verhindern suchte. Aber der Schläger war schneller.

    Vermutlich kam er aus Marburg, denn er sagte zu Umstehenden, die ihn fragten, warum er das getan hatte, sein Zug sei schon in Marburg 5 Minuten verspätet abgefahren und er könne mich nicht leiden. Er stieg in Mannheim aus oder um.

    Ich war leider zu verwirrt, um darauf zu bestehen, die Polizei zu rufen und der Schaffner hat es nicht getan. Der ICE war verspätet und vollkommen vollgestopft mit Menschen aus zwei ICEs und niemand wollte gern mit noch mehr Verspätung nach Hause kommen.

    Ich bekam eine kalte Kompresse und einen Schwerbehindertensitzplatz. Ich habe den Vortrag im Stadttheater noch gehalten, habe aber eine Gehirnerschütterung.

    … eher nach einer Geschichte aus dem Paulaner-Garten.

    *https://www.op-marburg.de/Marburg/Angriff-im-ICE-Ditfurth-mit-Metallstange-attackiert

  77. Dann braucht ihr nicht lange suchen ……………

    https://www.welt.de/kultur/article236412887/Frankfurter-Buchmesse-Jutta-Ditfurth-als-Gesinnungsprueferin.html

    In Frankfurt diskutiert man über die zukünftige Ausrichtung der Buchmesse. Jetzt fordert die Politikerin Jutta Ditfurth, dass Anmeldelisten frühzeitig der Antifa vorgelegt werden. Ist das ihr Ernst?

    <<<„Ich bin sechsunddreißig, da finde ich zwei Abtreibungen auf ein lustvolles, knapp zwanzigjähriges Geschlechtsleben relativ wenig.“ — Jutta Ditfurth Cosmopolitan 8/1988 Noch Fragen? Eine linksradikale Ökostalinistin und dazu notorisch pleite. Die Ditfurth hat auf Twitter im letzte Jahr original um Geld gebettelt. Eine Frau, die niemals lacht und komplett humorbefreit ist. Wenn man die Ditfurth fragt, müsste man wegen ausgleichender Gerechtigkeit auch einen NPD-Funktionär zum Thema befragen. Ach so, geht ja nicht, nur VerfassungsfeindInnen von links schenkt man öffentlich Gehör…<<<<

  78. Und dennoch darf man nicht vergessen , dass Putin vor nichts zurück schreckt auch nicht vor Mord an Journalisten oder der hinterhältigen Besetzung der Krim !!
    Wer das nicht auf seinem Schirm hat , der ist für mich indiskutabel !!

  79. Was ist eigentlich der Unterschied

    zwischen einer Ukraine, die in der NATO ist, von USA, UK, EU und anderen mit Waffen und Beratern beliefert wird und einen Angriffskrieg gegen die Krim und den Donbass vorbereitet

    und

    einer Ukraine, die nicht in der NATO ist, von USA, UK, EU und anderen mit Waffen und Beratern beliefert wird und einen Angriffskrieg gegen die Krim und den Donbass vorbereitet ?

  80. Der Krieg gegen Corona läuft langsam aus. Keine Home-Office-Software (z. B. „Microsoft Teams“) mehr vonnöten, keine Amazonpäckchen, kein Big Pharma Business –> Das Geld fließt nicht mehr von unserem Mittelstand weg zu den globalen Superreichen hin. Deshalb suchen die Globalbonzen einen Nachfolger für Corona, u. a. überlegt man eben einen neuen kalten (oder lauwarmen) Krieg gegen Russland. Der Westen ist nicht nur wohlstandsverblödet, er könnte bald wohlstandsversterben.

  81. 88% Schwachkopfwähler glauben dem,“Schuld sind immer nur die anderen“Altparteienregime
    jedes Wort!
    Sobald Jauch,Pocher,Slomka,Restle,Grönemeyer der selben Meinung sind.

    Traurig aber Wahr…

  82. SO WAR ES UND SO IST ES AUCH HEUTE !!

    Obama bestätigt US-geführten Putsch in Kiew (alter Artikel v. 2016)

    freitag.de/autoren/hans-springstein/obama-bestaetigt-us-gefuehrten-putsch-in-kiew

    23.Oktober 2016

    Ukraine US-Präsident Barack Obama hat in einem TV-Interview bestätigt, dass der Staatsstreich in Kiew ein „US-Deal“ war.

    Anscheinend ist sich niemand darüber bewusst, was diese Worte bedeuten. Die USA geben damit ganz offiziell zu, diesen Konflikt, ganz bewusst begonnen zu haben, doch unsere Medien schweigen darüber, vertuschen es. Jedes Mal, wenn es nur den Hauch von einer
    Friedenschance in der Ukraine gab, wurde es von den USA torpediert.

    Seit beginn dieses Konflikts wurde Putin als Hitlergleiches Monster
    hingestellt, obwohl es immer wieder ganz klare Zeichen gegeben hat und auch echte Friedensbemühungen seitens Russlands, das Putin keinen Krieg will.

    Wir alle Zahlen jetzt, um die ukrainische Pleite abzuwenden und wir sind es, die diesen Krieg mittragen, der von Anfang an nur das Ziel hatte Russland mit hinein zu reißen.

    Die USA wollen den Krieg auf europäischen Boden und wir schauen nur zu. Was ist los hier?

    Noch einmal der Hintergrund zur Ukraine:

    „Fracking und Geopolitik“
    hier: jasminrevolution.wordpress.com/2014/03/18/der-tiefere-sinn-des-ukraine-putsches-fracking-und-geopolitik/

    „Soros bläst die Kriegsfanfare“
    hier: anderweltonline.com/politik/politik-2015/soros-blaest-die-kriegsfanfare/

  83. ich glaube Luegnern kein Wort.
    Bezueglich England. In Russland schon seit 17. Jahrhundert gibt es ein Schpruch- Anglichanka gadit Auf Deutsch- Englaenderin scheisst. Seltsame Weise, wenn auch zwei Kriege hat Russland mit Deutschland gefuehrt, ueber Deutschland und Deutsche aehnlichen Ausdruck gibt es nicht….. Das sagt schon viel aus!

  84. Nehmen wir den kranken Plan an, die Westpropaganda schafft es Russland zu „befreien“(Militärisch absolut unmöglich)

    Was wäre dadurch erreicht,ohne das der militärisch/industrielle Komplex mit ein paar wenigen Supermilliardären den ganzen Globus,der ihnen sowieso schon gehört gewinnen?

    nichts,eher das Gegenteil…

  85. Eine Regierung die permanent die eigenen Leute bekämpft, schlägt im Wahn um sich.
    Gegen alles und jeden…. Schaum vor dem Maul wie tollwütige Köter.

    Weg mit diesem Kindergarten.
    Da ist es wenn es knallt tatsächlich nicht mehr mit Heulen und zu Mama rennen getan!

  86. holly100 23. Januar 2022 at 22:22
    Den Kriegstreiber den ich hier sehe der heißt Putin. Der Psychopath ist eine echte Gefahr für den Weltfrieden. Die Ukraine ist ein souveränes Land und kann selbst entscheiden welchen Militärbündnis es angehören will! Man kann nur hoffen dass es unter den russischen Offizieren einen Stauffenberg gibt der die Sache diesmal aber richtig erledigt!
    — nur paar Korrekturen- Ukraine ist kein Land , das ist ein Shithole und Katastropfe aus der ueber 8 Millionen weg gelaufen sind um in Westen Toiletten zu putzen. und Putin st ein Mann mit Weitsicht. ein Begnadeter Stratege, einer mit Humorgefuehl . Keiner aus dem Westen kann ihm das Wasser reichen heute.

  87. lorbas 23. Januar 2022 at 23:24

    jeanette 23. Januar 2022 at 22:44

    lorbas 23. Januar 2022 at 18:52

    zarizyn 23. Januar 2022 at 18:44

    OT
    Die völlig durchgeknallte Jutta von Ditfurth

    Ditfurth mit Metallstange attackiert

    Guten Morgen Lorbas,

    Die Antwort im MACRON Artikel

  88. @Das_Sanfte_Lamm 23. Januar 2022 at 21:26

    Beispielsweise habe ich nie verstanden, was Menschen wie eben jene Jutta Ditfurth nun konkret für ein Problem haben

    Motive:
    Vollversorgung eines Politiker. Wichtigtuerei und Macht des erhoben Zeigefingers, als Besserwisser. Nie selber machen.

    Besonders hoch getragen als moralisierende Instanz und Begründung der Daseinsberechtigung.

  89. Völkerrecht: Ukraine, Krim, Russland – Annexion oder Sezession?

    https://www.wissensmanufaktur.net/krim-zeitfragen/

    von Prof. Dr. iur. Karl Albrecht Schachtschneider (unserem bekanntesten Staatsrechtler)

    Kurzfassung:
    Das Selbstbestimmungsrecht der Bürger der Krim kann durch völkerrechtliche Verträge oder die Verfassung der Ukraine nicht aufgehoben werden. Die Krim hatte und hat als autonome Republik jedes Recht, einen eigenen Weg zu gehen und sich von der Ukraine zu separieren. Die Hilfestellung Rußlands beim Sezessionsprozeß der Krim war verhältnismäßig und kein Verstoß gegen das Völkerrecht.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Ukraine 2016 Analyse vom schweizer Historiker Dr. Daniele Ganser…https://www.youtube.com/watch?v=jZmO_cfj9js

  90. „Das wird kein Durchmarsch für Moskau“ (spiegel) – „Wie hoch ist die Kriegsgefahr, Herr General?“ (zdf) – „Ein Einmarsch wäre das letzte Mittel“ (ntv) – „Europas Freiheit wird in der Ukraine verteidigt“ (bild) – „Plant Putin einen Winterkrieg gegen die Ukraine?“ (bild) – „Putin will in die Ukraine einmarschieren“ (bild) – „Krieg in der Ukraine?“ (spiegel) – „Greift Putin die Ukraine an?“ (spiegel)“

    WAS – SIND – DAS – KRIEGSTREIBER

    Ich bin so froh das nicht zu lesen. Das nimmt mein Gehirn nicht auf.

  91. Jetzt wird eintreten, was ich schon immer gesagt habe: Europa wird nicht von den Populisten gerettet werden, sondern von einen weltweite Systemkrise und dem Zusammenbruch der USA nach WW3 und danach CW2.

    Wir haben bis 20. Februar Zeit (Datum Schlusszeremonie Olympische Winterspiele Beijing).
    Danach könnte es sehr wohl losgehen.

    Nach der jüngste versuchte Umsturz in Kasachstan (CIA, MI6 und Sakfiri Muslims, unterstützt aus der Türkei) weiß Putin-Russland das der Westen entschlossen ist Putin zur Strecke zu bringen.

    Wird aber nicht gelingen.

    WK3 wird an 4 Fronten losgehen:

    Ukraine: Russland wird wahrscheinlich das pro-Russische Novorossia einverleiben, mit den 3 Großstädten Odessa, Kharkow und Dnepropetrowsk. Karte: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Ukraine_Presidential_Feb_2010_Vote_(HighestVote).png

    Zu gleicher Zeit wird China Taiwan einnehmen, und Nord-Korea Seoul (mit chinesischer Unterstützung) um die Amerikaner völlig aus mainland Asien zu vertreiben.

    Als Dritter wird Iran Saudi-Arabien angreifen. Iran hat ja client states Iraq, Syrien und Jemen und viel mehr Menschen 83m vs 34 m. Viel wichtiger ist noch das Iran ganz einfach den Golf abschließen kann, wodurch Europa fast ganz ohne Treibstoff kommt und nur hoffen kann welches aus Russland zu bekommen. Muss Europa natürlich ganz lieb zu Russland sein, sonnst bekommt es nichts.

    Markus Soeder, zu seinem Ehren hat bereits gesagt das Russland NICHT der Feind Europas ist:

    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/markus-soeder-russland-ist-kein-feind-europas-17744426.html

  92. Wann zahlt Russland endlich eine Entschädigung an alle osteuropäischen Länder und ehemaligen GUS Staaten für jahrzehntelange Unterjochung??

  93. wernergerman 24. Januar 2022 at 10:45
    holly100 23. Januar 2022 at 22:22
    Den Kriegstreiber den ich hier sehe der heißt Putin. Der Psychopath ist eine echte Gefahr für den Weltfrieden. Die Ukraine ist ein souveränes Land und kann selbst entscheiden welchen Militärbündnis es angehören will! Man kann nur hoffen dass es unter den russischen Offizieren einen Stauffenberg gibt der die Sache diesmal aber richtig erledigt!
    — nur paar Korrekturen- Ukraine ist kein Land , das ist ein Shithole und Katastropfe aus der ueber 8 Millionen weg gelaufen sind um in Westen Toiletten zu putzen. und Putin st ein Mann mit Weitsicht. ein Begnadeter Stratege, einer mit Humorgefuehl . Keiner aus dem Westen kann ihm das Wasser reichen heute.

    Putin ist ein aufgeblasener Diktator der sogar die russischen Gesetzte so ändert das er Dauer Diktator bleiben kann und mit seiner amerikanischen Ray Ban Brille seine Show Fotos machen kann.
    Wieviel Russen sind auch in den Westen gelaufen?
    Wenn ich mich gerade in unserer Gegend (Bayern) umschaue eine ganz schön große Menge.
    Kann man zwar verstehen aber ich will Sie genauso wenig wie alle diese Moslems.

  94. Charly1 23. Januar 2022 at 23:13
    Putin klärt auf….
    Russland wird gegen niemanden kämpfen …
    Wir schaffen Bedingungen, damit sich niemand traut, gegen uns zu kämpfen !!!

    Wirkt wie:

    Walter Ulbricht: „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten“

    Adolf Hitler, „Ab heute wird zurückgeschossen“

    In den erste Weltkieg ist man auch nur so herein gestolpert.
    Q: Richard Clark „Die Traumwandler.“

    Jeder fühlte sich durch den anderen Bedroht und dann. Reicht ein Funke.
    Hitler hat dann selber den Funken gesetzt.

    Wir sind nicht betroffen.
    Norwegen kann nicht mehr Erdgas liefern. Nur etwa 1/3tel unsres Erdgasverbrauches kommt von dort.
    Der meiste Rest kommt aus Russland.

    Die Deutschen Strategischen Reservetanks in Russischer Hand und Lehr.

    Das ist nicht nur zum Heizen sondern auch Rohstoff, für alle möglichen Produktionen.

    Putin: Er Arbeitet mit sein Altvordernden an der Sowjetunion 2.0 , in möglichst den Alten Grenzen, Einflussbereich.

    Nationalismus, mit Kriegstreiberei, hält Russland noch etwas zu sammen.

  95. Denn sie wissen, was sie tun!

    „Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus!“
    „Die ‚Verkehrung ins Gegenteil‘ kann nicht gesteigert werden.“
    „Und in solcher Verkehrung wird ‚Verantwortung‘ beschworen – aber das Gegenteil von Verantwortung geleistet …“
    (Prof. Dr. phil. habil. Klaus-Jürgen Bruder in „Psychologische Kriegsvorbereitung“ aus 2016)

    Inzwischen sind Sie längst „bereit für das dritte Kapitel des Buches“, nicht wahr Mr. George F.?
    (Und darum wird auch in unserem Land der „Rote Hahn“ aufs grüne Dach gestellt?)

    Ein Dankeschön an @KEWIL und die mutigen Herren Schönbach und Kujat!!!

    Und nur mal so:
    Wieviel Prozent ihrer Ölimporte beziehen die USA aus Russland – z. B. im Monat Mai 2021?
    Ach so!

  96. Liz Truss sieht überaus intelligent aus.
    Deshalb sollte sie und unsere Uschi-Gertrud und Annegret und Lambrecht ein Frauenheer aufstellen mit Soldatinnen, Offizierinnen, Generalinnen und so fort.
    Fragt sich nur, was passiert, wenn mal ein Motor ausfällt.

    Da blieb mal ein Käfer auf der BAB stehen. Aufgeregt kam die Fahrerin aus dem Auto, hob die Motorhaube vorne hoch und stellte erschreckt fest, dass der Motor weg war. Aber schon bald hielt eine hilfsbereite Genossin an und bot ihr ihren Motor an, den sie hinten hatte. Schnell wurde der rausgenommen und bei der anderen vorne reingelegt. Frohgemut fuhren die beiden dann weiter. Man hilft sich ja gerne…

    Eine ähnlich geniale Lösung könnte es auch im Ukraine-Konflikt geben, wenn wir nur die Frauen mal machen ließen. Mit Sicherheit brauchten wir dann dort keinen dollen Krieg mehr zu befürchten, zumal diese Damen sicher auch mit ihren Waffen als Frauen kämpfen werden.

    Merkel hat vorgemacht, wie der ganze große CDU/CSU-Clan vor ihr gekuscht hat – auch Merz, auch Söder sind auf ihren herben Charme reingefallen.

  97. Ich glaube ich sehe nicht recht!? Billigste Russenpropaganda hier! Was soll das? Wie kann man als Deutscher auch nur die geringste Sympathie oder Verständnis für Russland aufbringen? Man muss sich von denen so fern halten, wie möglich. Von dort kam und kommt nichts Gutes! Nie! Haben Euch Vertreibung, Teilung, Vergewaltigung und Besatzung nicht gereicht? Spinnt Ihr?

  98. „Was hat Putin getan?“ Er ist in die Ukraine einmarschiert, hat Krieg begonnen und die Krim besetzt. Reicht das?
    „Alles, was er will: Keine weitere Ausdehnung der NATO an die russische Grenze.“ Die NATO ist ein Verteidigungsbündnis. Wenn er nicht angreifen will, muß ihn das nicht beunruhigen.

  99. „Genauso wie die USA keine russischen Raketen in Mexiko oder Kanada wollen.“ Ist nicht das gleiche: Die USA machen keine Anstalten in Mexiko oder Kanada einzumarschieren.
    „ viele Politiker offenbar eine Eskalation und einen Krieg herbeiwünschen.“ Putin hat 2014 Krieg bereits begonnen, da gibt es nichts mehr zu wünschen. Höchstens, daß er bald glücklich endet.

  100. In der vom Westen geschürten Ukraine-Krise kann man nur hinter Putin und Russland stehen. (KEWIL)

    Kann man, muss man?
    Ich würde mal sagen, dass Putin relativ wurscht ist, ob KEWIL oder wer auch immer „hinter“ ihm steht.
    Die „pro-russischen“ Understatements, von Rechten wie (manchen) Linken überall in Europa, sind bekannt: Die Osterweiterung der NATO, die immer mehr gen Moskau vorrückte, musste natürlich nach der Ausverkaufspolitik Gorbatschows und Jelzins zu einer historischen (kann man jetzt schon sagen) Gestalt wie Putin führen, der im Übrigen auch mit deutscher Sprache (!) in den Neunzigerjahren hierzulande (vergeblich) um Sympathien warb.

    Die Osterweiterung der NATO hat natürlich noch andere Aspekte, als nur die
    Eingliederung, quasi per „Aufnahmeantrag“ Polens, der baltischen Staaten, Tschechiens usw., wie auch KEWIL einräumt: “Es ist historisch verständlich, dass die baltischen Staaten und Polen, die einst von den Sowjets geknechtet waren, nicht gerade Freunde der Russen sind. Aber müssen die jetzt alle Raketen gegen das heutige Russland aufstellen?“
    Die osteuropäischen Staaten, die nicht nur die Expansion Russlands fürchten, wehren sich gleichermaßen gegen eine Neuauflage des Kommunismus, dieses Mal aus dem Westen, vornehmlich der westlichen EUdSSR-Staaten, deren Islamogauchisme (= „Islamlinksradikalismus“, wie der rechte jüdischstämmige französische Präsidentschaftskandidat, Éric Zemmour, sagt), verbunden mit Gendergaga, Feminismus, Queerdekadenz, Politischer Korrektness, Klima- und Multikult, Euro-Verelendungspolitik usw. usf. allenthalben von den Völkern und Regierungen abgelehnt werden.
    Mit „NATO“ meinen sie letztendlich die USA, die allerdings vor und nach Trump nicht nur die NATO Richtung Moskau verschoben haben, sondern im Nahen und Mittleren Osten, im ehemaligen Jugoslawien und um Russland herum vor allem für nachhaltige Destabilisierung sorgten, die „man“ in Moskau – Kosovo, Bosnien-Herzegowina, Libyen, Syrien, Georgien, Zentralasien usw. – zurecht für bedrohlicher hält, als „nur“ die Mitgliedschaft Polens oder Litauens in der „NATO“.

    Im Zuge „atlantischer“ Destabilisierungsmaßnahmen, deren ideologische Verbreiter (zum Beispiel bei den GRÜNEN) inzwischen ganz unverhohlen den IS „für weniger schlimm als Assad“ halten, wurde auch die Ukraine Richtung eines fragilen Westens geködert, die „man/frau“ zwar nicht in der EU, aber in der NATO haben möchte, was wiederum Putin provoziert, der wohl tatsächlich „die Ukraine“ für ein Konstrukt des Bolschewismus hält.
    Was die Ukraine nunmehr gönnerhaft „erhält“ sind zynischerweise neben zweitklassigen Waffen vor allem linksradikale Dekonstruktionsideologien zwischen Gender- und Queergaga und NGO-Totalitarismus, ironischerweise nicht nur aus Westeuropa, sondern auch aus Bide(me)n(z)-USA, die inzwischen vor allem für neo-bolschewistische Sch … stehen: Feminismus, Politische Korrektness, Antirassismus und dergleichen.

    Aber bevor ich mich weiter in Details verzettele, muss ich einmal mehr auf unser eigentliches Problem zu sprechen kommen, das nicht „die Russen“ sind – „autochthone“ russische, deutsch-russische und jüdisch-russische Mitbürger – oder eine „russische Expansion“ wohin auch immer, sondern die ISlamische Landnahme in Westeuropa, seit Jahrzehnten durch verantwortungslose, inzwischen ideologisch determinierte „Regierungen“, die an den Interessen ihrer Länder und Völker vorbeiagieren.
    So gesehen haben die Russen mit Putin, und hatten die Amis mit Trump Politiker, die ihre Interessen vertreten bzw. vertraten, was hierzulande nicht vorstellbar ist!
    Was haben wir?!

    In Kasachstan scheint der „Atlantismus“ westeuropäischer und amerikanischer Selbstabschaffer ein weiteres Fass aufgemacht zu haben, indem wie in den „Arabellions“ einmal mehr militante Musel-Aufständische munitioniert werden, die gegen eine stabilisierende, wenn auch autokratische Regierung (na und!) anrennen, was wiederum Russland nicht egal sein kann.
    GRÜNEN-Schreck Goebbels-Eckardt freut sich natürlich schon auf die nächste Muselinvasion!
    Dementsprechend auch die gleichgeschaltete linksgrüne Kommentierung hierzulande, wie in einer Karikatur in der „Jungen Freiheit“ dargestellt: Aus dem TV-Volksempfänger tönt eine Baerbock-Megäre zu „Kasachstan“: „… Versammlungsfreiheit muß geachtet werden … Internet darf nicht zensiert werden …“, während Herr und Frau Normalo in der aufgeschlagenen Zeitung lesen: „Kriminelle Spaziergänger! … Telegram abschalten!“

Comments are closed.