Der Ukrainekonflikt ist eine Auseinandersetzung zwischen den USA und Russland.

Der Ukrainekonflikt ist eine Auseinandersetzung zwischen den USA und Russland. Er beruht auf den unvereinbaren Auffassungen beider Staaten bezüglich der Ukraine.

Russische Auffassung: Die Ukraine (auch Kleinrussland genannt) ist seit Jahrhunderten ein integraler Bestandteil des Russischen Reiches und soll es auch wieder werden. US-amerikanische Auffassung: Die Ukraine ist der Dreh- und Angelpunkt, um Russland so zu schwächen, dass es seine Großmachtstellung endgültig verliert.

Für beide Auffassungen gibt es aus den letzten Jahren ungezählte Belege. Beide Auffassungen sind der jeweils anderen Seite wohlbekannt.

Ohne die Berechtigung oder Nicht-Berechtigung beider Auffassungen zu diskutieren, lässt sich sagen, dass sie miteinander nicht zu vereinbaren sind. Im Folgenden werde ich kurz auf den Ursprung und den Verlauf des Konflikts zu sprechen kommen…

(Eine ausgezeichnete Zusammenfassung von Dr. Helmut Roewer, einst Präsident des Thüringer Verfassungsschutzes!)

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

38 KOMMENTARE

  1. Roewer?

    Das war doch der Verfassungsschützer, der den linken Demokratieignoranten Bodo Ramelow beobachten liess und 2000 gewalttätige Linksextremisten, die zum Beispial in Hamburg ganze Strassenzüge in Brand gesteckt haben, für gefährlicher hielt wie eine Handvoll Phantom-Nazis?

    Natürlich musste der abgesägt werden.

  2. Frische wahren verrotten in Ukraine,
    Reproduktion von Baby’s auch als Leihmutterschaft bekannt, im Volksmund Menschenhandel, stockt.
    In Kellern in der Ukraine werden Hunderte von Babys verwahrt da die Auftraggeber die Wahre nicht abnehmen.
    Auch dürfen Leihmütter (Laising_Gebährmütter) das Land nicht Verlassen die Wahre bringt Divisen (Waffenkauf?)
    Übrigens gibt’s noch kein Antragsformular der Deutschen Sozialbehörden das die Kosten von ab 50.000Euro pro Baby übernommen Werden aller dings vermute ich am Arbeitet an ensprechende Kosten Erstattung….
    Bericht von B. KELLE absolut Lesenswert, auf PAZ

  3. Bei alledem im Zusammenhang mit der Ukraine-Krise und dem heißen krieg muss man zunächst wissen:

    Es stirbt in jedem Krieg, in jeder Spannungszeit die „Wahrheit“ und bei den Kriegslenkern die Vernunft.
    Das heißt:
    Jeder Einzelne muss als Bürger aufpassen, das er oder sie nicht seiner eigenen Vernunft beraubt wird und in eine (stets staatlich gelenkte und gewollte) Meinungsschleife bzw. Massenhysterie verfällt.

    Es wird sehr viel über Herrn Putin hergezogen, teils sehr berechtigt, teils aber auch völlig neben der Sache.

    Leider wird demgegenüber über Kriegstreiber und Kriegsverlängerer wie Biden (USA) und Stoltenberg (NATO) sowie über Selenky (UKRAINE), aber auch Scholz (BRD)
    in den staatlichen Medien kaum bzw. gar kein ein kritisches Wort geäußert.

    Dabei gibt es doch angeblich im Westen eine „freie Presse“ – die kann doch nicht freiwillig nur einer Zentralmeinung sein, aber sie ist es durchweg! Was man Putin vorwirft, nämlich Propaganda, ist im Westen Generalmaxime der Berichterstattung. Von ein paar Medien abgesehen.

    Aber wie sehen die Verhältnisse denn bei uns in Deutschland im Hinblick auf „Gewalt“
    sowie Mord und Totschlag aus? Wie kriegslüstern ist man in Deutschland?

    ZITAT von Bundespräsident Steinmeier zur Person der RAF-Mörderin Ensslin:
    “ ….große Frauen der Weltgeschichte, die sich den Brüchen und Zumutungen ihrer jeweiligen Zeit mit großer Intelligenz, persönlicher Stärke und einem ausgeprägten Willen zur Veränderung der gesellschaftlichen als auch politischen Verhältnisse stellen….“
    ZITAT ENDE.

    Diese Aussage Steinmeiers ist nahezu einzigartig in ihrer menschenverachtenden Zielrichtung. Nach meinem Rechtsgefühl müsste die Staatsanwaltschaft gegen Herrn Steinmeier ein Strafverfahren einleiten – u. a. wegen des Verdachts der Volksverhetzung und der Verherrlichung von Straftätern.

    Darin spiegelt sich ebenso eine Gefühls-Verrohung von führenden Politikern wider wie in dem ungeprüften Hereinwinken von Hundertausenden aus fremden Kulturen, von denen wiederum etliche den inneren Frieden in Deutschland bereits durch Tausende schwerste Straftaten gestört haben.
    Alles kein Problem, keine Kerze wert?

    Zu erwähnen ist aber in der aktuellen aufgeheizten Kriegssitaution in der Ukraine noch Folgendes:
    Kriegsverbrechen sind beiden Seiten vorzuwerfen.

    Völlig außer Acht gelassen wird im Westen (vermutlich aus Dummheit, Unkenntnis oder bewusst aus Fanatismus), dass Herr Selensky u. a. fundamental gegen Bestimmungen der Haager Landkriegsordnung verstößt und Zivilisten – sogar Kinder (!) – aufhetzt.

    Er hat mehrfach – nunmehr nahezu täglich – dazu aufgefordert, dass Zivilisten sich u. a. mit sog. Molotow-Cocktails und Panzerfäusten bewaffnen sollen, um gegen russische Soldaten vorzugehen. DAMIT aber verlieren Zivilisten ihren Anspruch auf besonderen Menschenrechts-Schutz, sie sind nach der Haager Landkriegsordnung dann „Kombattanten“ und dürfen militärisch bekämpft werden.
    Herr Selensky müsste dies eigentlich wissen. Aber auch westliche Politiker (wie Steinmeier und Scholz) – nur, es sagt niemand im Westen etwas dagegen!
    Man opfert sehenden Auges Zivilisten. Vor allem auch Herrn Scholz und seiner Außenministerin sowie der EU-Führung wäre dies vorzuwerfen.

    Ich möchte noch generell etwas zum Thema „Krieg“ schreiben, da ich mich in meinem ersten Berufsleben (vor Jahrzehnten) als Offizier (unter dem Verteidigungsminister Dr. Manfred Wörner, selbst war er Strahlflugzeugführer und Offizier) intensiv damit befasste.

    Jeder Krieg – egal mit welchen Waffen – ist gegen das Leben und gegen Eigentum gerichtet. Insofern ist Krieg grundsätzlich verwerflich.

    Dabei sind Angriffskrieg und Verteidigungskrieg zwar in der Grundmotivation verschieden, aber im Endeffekt Vernichtungskriege.

    Allerdings hat der Verteidigungskrieg bis zu einem gewissen Grad eine moralisch-ethisch „saubere“ Grundlage, die aber den Getöteten auch nicht wieder zum Leben erweckt! Vor allem dürfen keine Zivilisten geopfert werden.
    Der Unterschied ist am Ende lediglich, dass der im Angriffskrieg als Angreifer Getötete einer „verwerflichen“ Motivation frönte und der auf Verteidigerseite Getötete im besten Fall als „Held“ verehrt wird.

    >>> Aber beide sind im Tod letztlich gleich, sie haben ihr einzigartiges Leben verloren.

    Das aber scheint die Kriegslenker und Kriegshetzer nicht zu interessieren. Es werden Fensterreden gehalten – und es wird Hysterie erzeugt bis in die KITAS.

    Die Menschheitsgeschichte – angefangen von der Steinzeit bis in die aktuelle Jetztzeit – ist angefüllt von weltweiten kriegerischen Auseinandersetzungen. Obwohl der Mensch ein hoch organisiertes Säugetier mit „Vernunft“ ist, „tobt“ im Inneren bei jedem Menschen das sogenannte „Böse“ (man lese dies bei Konrad Lorenz einmal nach).

    >> Das heißt, wir leben alle tagtäglich in einem Spannungsfeld zwischen Vernunft und Triebhaftigkeit – wozu auch die Aggression zählt.

    Kriege wurden/werden entweder von Gruppen oder von Staaten „angezettelt“, wobei die „Häuptlinge“ (völlig egal, ob „demokratisch“ gewählt oder sonstwie auf den Thron gehievt) gnadenlos bestimmen, wann, wo und wie agiert wird.

    Ausführende (und Leidtragende) sind in der Regel aber nicht die Häuptlinge, sondern die „Untergebenen“, die oftmals dafür als Söldner bzw. Soldaten gut entlohnt werden, weil sie ihr Leben einsetzen – sowohl für Angriffs- wie auch für Verteidigungskriege.

    Um eine Gruppe/ein Volk „kriegslüstern“ (oder verteidigungsbereit) zu machen, wurden früher Drogen verteilt, auch Kriegstänze wurden ausgeführt – heute ersetzt dies nahezu überall eine überwiegend staatlich gelenkte forcierte Propaganda. Durch sie wird ein Volk mediengelenkt auf ein vorbestimmtes Stimmungsziel/Kriegsziel fixiert.

    Man kann nur fordern:
    Gehirn einschalten!
    Stoppt das Töten.
    Waffenstillstand, und zwar sofort!
    Diplomaten mit >> Vernunft << sind gefragt, die ausgleichende Sicherheitsinteressen als Vereinbarungsgrundlage auf den Tisch legen – und keine völlig sinnlosen Waffenlieferungen, wie es der Westen nun erneut vermehrt praktiziert und die Russen damit am Ende in die Enge treibt und einen dann nahezu unvermeidlichen Nuklearkrieg provoziert!


  4. „Der Ukrainekonflikt ist eine Auseinandersetzung zwischen den USA und Russland.“


    Reden sie doch keinen Quatsch der Konflikt beruht auf der Geistesstöhrung des Putins.

    Nazistisch Störung genannt.

    Dem hat man zu lange gesagt wie toll er ist. Da drehen die Menschen halt durch.

    Was haben Frauen Mütter Kinder oder deren Väter mit dem gedachten udn dann provozierten Konflikt des Putins zu tun.

    Da werden Menschen der Wegen ihrer Kultur Heimat ihres Eigentums beraubt und Lebsnstiel bis um Gesundheit und zu Tode gebracht.

    Der russische Besatzer mit seinem Konflikt, in der Ukraine, ist über 150 Jahren alt.

    Da gab es noch keine Konflikt USA – Russland.

    Der Russe als Herrenmensch, ist out und fühlt sich zu rück gesetzt.

    Alle Taten die da den Ukrainern, von Putins Russland, unterstellt werden, hat Putins Russland den Ukrainern und den dort wohnend russisch Stämmigen oder Russen angetan.

    Jetzt will er die Weißrussen mit einbeziehen. Die haben aber so gar keinen Bock zu kämpfen. die haben schon 15000 Gefallene Soldaten, über Weisrussland abgefertigt.

    Der Ausfall bei Russlands 40000 Soldaten:

    Gefangen genommene, Verletzt und Gestorben.

    Das Anwenden heute, chemischen Kampfstoffen, Phosphorbomben zeigt die Verzweiflung des Putins.

    Verbrennen und Töten durch Phosphordämpfe, will er die Menschen jetzt.

    Wer sagt ihm das er gescheitert ist. Es sinnlos ist. Mit krusen Ausreden wird gearbeitet.

    Da ist er mit Stalin gleich. Da hat auch vor angst, niemand mehr etwas gesagt.

  5. niemand ausser die EU ist vonden Sanktionen kasteid, alle anderen, samt USA halten die Beziehungen aufrecht
    und kaufen Energie und Waffen aus Russland Wir Europäer werden die Folgen rasch spüren, die Amis verdienen sich daran krumm.

  6. Die Pandemie der Dummheit
    hat Politiker und Normalsterbliche weltweit erfasst!

    Man nehme als Beispiel den wirrköpfigen Kommentar von „Bedenke“ (vorstehgend). Man fasst sich an die Stirn, aber auch sowas muss man ertragen!

    Weil es keine irdische Welt ohne Dummköpfe gibt, so kommt es ab und an zur Pandemie der Dummheit.
    Und ein großer Teil der Dummen sitzt in Machtpositionen, die sie sich mit Ellenbogen-Manieren und geschickten Verbindungen ergattert haben – Vernunft als Wesenszug ist eher Nebensache.

    So müssen wir die unerträglichen Torheiten sowie die lautstarke Selbstherrlichkeit der wenig klugen Köpfe in den Regime-Zirkeln der Welt nahezu kampflos ertragen. Aber wie viel Dummheit, die Frage muss erlaubt sein, ist eigentlich gerade noch verträglich? Eigentlich gar keine.

    Um das Phänomen besser zu verstehen, haben namhafte Autoren und Wissenschaftler das Buch „Die Psychologie der Dummheit“ diesen menschlichen Wesenszug genauer analysiert. So fällt ein erhellender Lichtstrahl auf einen bislang sträflich vernachlässigten Forschungsgegenstand – den Dummkopf reinster Qualität (streng zu unterscheiden vom gewöhnlichen Gelegenheitsdummkopf).

    Reinster Qualität ist etwa folgender Typus: „Der Dummkopf jagt im Rudel und denkt in der Herde.“ Nicht zuletzt weil die modernen Medien dieser Herdenbildung Vorschub leisten, warnt Psychologe Jean-François Marmion vor der „exponentiell ansteigenden Dummheit“.

    Aus meiner Sicht ist die ansteigende Dummheit auch und gerade in EU-Gremien und Führungs-Zirkeln zu verzeichnen. Aber auch „das gemeine Volk“ zelebriert genüsslich seine ansteigende Dummheit, die ihm von oben eingetrichtert wird. Ukraine-Hysterie, undifferenzierter Russen-Hass und Ähnliches sind die aktuellen Auswüchse der Dummheits-Pandemie.

  7. Der Ukrainekonflikt ist eine Auseinandersetzung zwischen den USA und Russland.

    Genau! und ich wurde sogar weiter sagen-das ist ein Konflikt der Zivilisationen.
    Und- Sonne geht im Osten auf!

  8. Paradox ist, wenn eine Friedensdemo unfriedlich verläuft !

    Die Ukrainer hatten jede erdenklich Freiheit, Ihre Regierung zu wählen, weg zu putschen, westliche Investoren anzulocken, nur noch mit dem Westen Gechäfte zu machen etc. pp. Das Einzige, was Sie nicht durften war A-Bomben bauen und Mittelstreckenraketen ODER beides ins Land zu holen, um Russland zu bedrohen. Für diese einzige Freiheit, die es nicht gab, Russland militärisch zu bedrohen, ist nun Krieg.

    Es ist wie aus Angst vorm Tod Selbstmord zu begehen !

  9. Kann gar nicht glauben das „Bedenke“ das gestammel fabriziert hat. Das war bestimmt so ein Putin Troll, oder? False Flag Aktion? Wer weiß? Der Beitrag von Herrn Roewer ist lesenswert. Es fehlt der Hinweis das die Ukraine der erste Staat nach dem 1.Weltkrieg war, noch vor der Sowjetunion, der mit dem Kaiserlichen Deutschland einen Friedensvertrag abgeschlossen hat.

  10. Wieder einmal sterben junge Männer, weil alte Männer Geschichte schreiben wollen.

    Krieg ist die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln….
    und die westliche Politik ließ der russischen Politik keine andere Wahl, als nun militärisch gegen den „unfreundlichen Nachbarn“ vorzugehen.
    So, wie sich die Verhältnisse in der Ukraine wandelten, bzw. gewandelt wurden, blieb Russland kaum eine andere Wahl als Gewalt.
    Entweder ein Versagen der westlichen Stabilitäts- und Friedenspolitik oder ein von Westen gewollter Angriff durch Russland, um dann den Wirtschaftskrieg zu forcieren.

  11. Um den großen Wirtschaftskrieg gegen Russland zu starten,
    wollte der Westen den Donbass als Kuchenstück den Russen zum Einmarsch anbieten.
    Biden hatte sich da mal kurz entsprechend geäußert.
    Für die bei einem Einmarsch in den Donbass zu erwartenden Sanktionen wollte Putin dann aber den ganzen Kuchen.

    Je länger der Kampf um den Kuchen geht, um so mehr verbrennt er im Ofen.
    Wir müssen aufpassen, dass die Bäckerei nicht in Flammen aufgeht.

  12. @A. von Steinberg 24. März 2022 at 20:07:

    Dabei gibt es doch angeblich im Westen eine „freie Presse“ – die kann doch nicht freiwillig nur einer Zentralmeinung sein, aber sie ist es durchweg!

    Ich fürchte, das ist ganz normal.

    Ich glaube, viele von uns haben bei Kriegshetze und Kriegspropaganda die Nazis im Kopf, und gehen davon aus, dass das nur in Diktaturen der Fall ist.

    Aber das ist nicht wahr. Das ist auch in Demokratien so. Ich erinnere mich an einen Artikel über die antideutsche Propaganda in den USA vor dem Eintritt in den 1. WK. Gegenmeinungen wurden auch nicht mehr toleriert und führten sogar zu körperlichen Attacken auf „Pazifisten“, ganz zu schweigen von dem, was deutschstämmigen Amerikanern entgegenschlug.

    Und das war alles VOR dem Kriegseintritt der USA, kurz nachdem Präsident Wilson die Wahl mit dem Slogan Who keeps us out of war?

    Mich besorgt diese frappierende Ähnlichkeit sehr.

  13. Wir müssen aufpassen, dass die Bäckerei nicht in Flammen aufgeht.
    — Wo zu? die Baeckerei ist pervers und dekadent,dem Tode geweiht.

  14. Der Gesamtartikel von Herrn Roewer ist sehr gut und analysiert neutral.
    Auch die Kommentare von A von Steinberg sind m.M.n. sehr fundiert.

    Ich bin froh,
    dass wir in dieser schwierigen Weltpolitiklage eine vom Völkerrecht kommende Außenministerin haben.
    Und angesichts einer Welternährungskrise einen Wirtschaftsminister Robert Halbbück, der was von Hühnern, Kühe, Schweine melken versteht.
    Nicht zu vergessen den Landwirtschaftsminister Cem, der statt Weizen lieber Hanf und Biodiesel anbauen lässt und Subventionen für Brachflächen zahlen läßt.

  15. Die Parole der Dummen: “ Wir sind mehr!“

    Das Problem der modernen Demokratie ist das gleiche aktive und passive Wahlrecht für alle.
    Die Mehrheit entscheidet, aber die Mehrheit ist meist die Dummheit.
    Über die Parteiendemokratie kommen selbst Dummköpfe auf hohe Positionen und werden (über Listenplatz oder in sicheren Bezirken) gewählt. Keine Persönlichkeitswahl mehr.

    Dürften nur diejenigen wählen, die Steuern zahlen, oder die eine gewisse Mindest- Kenntnis der Politk nachweisen können, würden wir ganz andere Wahlergebnisse und ganz andere Persönlichkeiten in der Politik haben..
    Es würden im Parlament keine Studienabbrecher, Küchenhilfen, Parteisoldaten, sondern Persönlichkeiten mit Verantwortungsgefühl auch für die Dummen sitzen.
    Die Demokratie muss verbessert werden,
    die GroKos und die Altparteien-Kartell-Demokratie bzw. die linkslastige Mediokratur mit der manipulativen Macht der Medien auf Politiker und Volksmasse zeigt derzeit diese Mängel deutlich auf.

  16. @Mauritz 24. März 2022 at 21:51

    Das Problem der modernen Demokratie ist das gleiche aktive und passive Wahlrecht für alle.
    Die Mehrheit entscheidet, aber die Mehrheit ist meist die Dummheit.

    It’s not a bug, it’s a feature!

  17. @Mauritz 24. März 2022 at 21:51

    Im aktuellen Wahlsystem kommen sogar komplett unqualifizierte an gut bezahlte Posten. Das darf nicht sein. Eine abgeschlossene Berufsausbildung bzw. Studium sowie einige Berufserfahrung in der freien Wirtschaft sind ein muss.

  18. Berlin 59 24. März 2022 at 21:17

    Kann gar nicht glauben das „Bedenke“ das gestammel fabriziert hat.

    Putins Propaganda ist ein schlechter Ratgeber.

    Schlagen Sie ruhig um sich. Die Realität wird auch Sie einholen.

    Es traut sich niemand, Putin die Ware Lage zu sagen.

    Die Soldaten haben so etwas von die Schnauze voll. Die Technik ständig aufgerieben. Kein Essen Kein Treibstoff, Erfrierungen der Soldaten.

    „https://twitter.com/RWApodcast/status/1506729719777185808“

    Funkspruch gleich am Anfang wird Bemault.

    Keine wirklichen Grund den Feldzug zu führen, das gegen Zivilisten.

    Die sehen nämlich was los ist. Haben direkten Kontakt mit den Ukrainern.

    Wollen nicht sterben.

    Vor 4 Tagen wurde, von einem russischem Jorunalisten, groß aufgemacht der Nachschub im Hafen von Berdjansk.

    Heute der Hafen von Berdjansk:

    https://twitter.com/COUPSURE/status/1506969662789140480

    Hier brennt der Nachschub.

    Überall Rückgewinnung von Land durch die Ukrainisch Deffence.

    Die befreien ihre Heimat vom Fremdkörper.

    Putin schlägt auf die Bevölkerung ein. So ein verkommenes Subjekt.

    Da möchte Putin einen Finden der die Gasleitung zu dreht. Selber will er nicht.

    Soll propagandistisch als Rechtfertigung gelten, warum die Russen leiden.

    Man das ist doch alles so durch sichtig, wie die Geschichten die man sich hier gegenseitig erzählt. Putins Manipulation eben.

    Selbst die Rede im Stadion, zur Krim Annektion, war Fake. Bilder aus 2021.

    Soll das Gas mit Rubel bezahlt werden.

    Wie will er die bei dem Umtauschkurs. Ein Dollar eine Schubkarre Rubel Transportieren. Sorry der Humor darf nicht verloren gehen.

    Die frage stellt sich ob er gerade den Zeitpunkt verpasst oder schon Verpasst hat mit dem Waffengang aufzuhören.

    Putin verliert diesen Krieg, gegen die Ukrainer, gerade.

  19. @ A. von Steinberg 24. März 2022 at 20:07 und Anderen:

    Lasst es einfach. Die beste Medizin gegen Propaganda-indoktrinierten Irrlichter wie „Bedenke“ – schon der Name ein Troll-Programm ! – ist: Ignorieren. Die sind für Argumente nicht mehr erreichbar, bzw wollen/dürfen es nicht sein.

    Konsequente Nicht-Beachtung ist für solche Kreaturen die schlimmste Strafe und führt idR dazu, dass die aus schierer Frustration – oder auf Befehl – mit dem Toben aufhören. Wetten ?

    Und: Danke Herr Roewer, wunderschöne Analyse !

    Euer Uban.

  20. Wenn man – Petenkens – Ausführungen, oder was das sein soll, Glauben schenken darf, wären sämtliche Kriege in der Vergangenheit praktisch unmöglich gewesen, denn sie wären praktisch kurz nach dem eigenen Gartenzaun direkt an Versorgungsmangel von selbst im Keim erstickt… darauf ein zweifach herzhaftes:
    „Harr, Harr !“

    https://youtu.be/tl4FAb8A0FY

  21. @ bet-ei-geuze 25. März 2022 at 01:24

    „Bedenke“ ist das Sprachrohr für
    Kriegsschlagzeilen aus den MSM,
    besonders der Bildzeitung. Das
    einzige, das mich interessierte,
    ob er/sie/es für lau den Papagei
    mache oder dafür bezahlt werde.

  22. Maria-Bernhardine 25. März 2022 at 02:00

    Das – Petenke – wähnet sich, daß dafür eigentlich fürstliche Entlohnung ins Hause stünde, doch dazu ist es bislang leider noch nicht gekommen. Darum kümmert er so kärglich am Rockzipfel von Hauptstrom-Media-Mamma.

  23. @Maria-Bernhardine 25. März 2022 at 02:00
    @ bet-ei-geuze 25. März 2022 at 01:24

    „Bedenke“ ist das Sprachrohr für Kriegsschlagzeilen aus den MSM,


    Freut mich das sie sich Gedanken machen.

    Da Stünde aber eigentlich mal die Aufarbeitung der Märchen, des Putins und Co, auf der Tagesordnung.

    Sie unterscheiden nicht zwischen Sachinformationen den Thesen eines Menschen und und dem Menschen selber. Sie spekulieren lieber herum, damit sie nicht über anderes, nachdenken müssen.

    Ihr Weltbild ist ziemlich labil, da es auf den Thesen des Putins, beruhen. Da muss man mit Nebendiskussionen ablenken.

    Alles falsch über mich, bin hier ausschließlich Privat unterwegs.

    Woher wissen Sie, eigentlich dass die Nachrichten, die sie so erhalten, nicht von mir forciert sind.

    Habe inzwischen einen guten Überblick, über die Ukraine und Putins, die Thesen die hier so unterwegs sind.

    Alle Medien sind nur eine eMail entfernt.

    Denke die Dinge weiter. Gebe sie weiter und sie werden veröffentlicht und Realität.

    Bin zur Zeit etwa 3 bis 4 Tage vor den Meldungen.

    Ganz einfach. Macht einen Heiden spaß.

  24. ‚Kleine-Hartlage‘ könnte gut und gerne für die Namensgebung für ein Manöver, oder gar anderes taugen.

  25. Wenn irgendwo auf der Welt ein gewalttätiger Konflikt
    losbricht, sollte man nach dem Mitverursacher suchen:

    Schnell wird man fündig: USA.

    Kaum ein Konflikt in der Welt in den letzten Jahrzehnten, in dem
    nicht irgendwie der Ami mitmischte.

    Diese Wildwest-Schlagdrauf-Manie der USA ist sowas von
    Vorvorgestern !!!

    Es wird Zeit, daß das westliche Europa sich von den USA abnabelt!

  26. Mauritz 24. März 2022 at 21:51
    …Dürften nur diejenigen wählen, die Steuern zahlen, …würden wir ganz andere Wahlergebnisse und ganz andere Persönlichkeiten in der Politik haben…
    —————

    Das Qualitätsattribut „Made in Germany” wurde während des kaiserlichen Deutschlands etabliert, als das von Ihnen beschriebene Wahlrecht überwiegend galt.

  27. @Bedenke 25. März 2022 at 02:44

    Frankreich – U-Boot mit Atomsprengköpfen in See gestochen.
    20220325 0221 WELT TV


    Berichtige: 3 U-Boote. mit Atomsprengköpfen bestückte Raketen.

    Meinung muss man ertragen. Besonders wenn sie Begründbar und Schlüssig ist.

    Märchen können die Realität nicht übertünchen.

    Mal das Budapester Memorandum anschauen dann wird vieles klarer.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Budapester_Memorandum

    Eine Nachkaltekriegsordnung. Der NATO-Russland-Rat.

    https://de.wikipedia.org/wiki/NATO-Russland-Rat

    Das nur zwei genannte.

    Das zu den immer wider angeführten Argumenten.
    Da gab es ja gar keinen diplomatischen Austausch kein Regelugen etc. (Ironie)

    Russland will sich an die Regel nicht halten. Man verspricht sich durch Gewalt mehr.
    Anderes hat man nicht zustande gebracht

  28. RUBEL FÜR GAS: HABECK SPRICHT VON VERTRAGSBRUCH

    https://ansage.org/rubel-fuer-gas-habeck-spricht-von-vertragsbruch/#comment-14609

    Der russische Präsident Wladimir Putin kündigte gestern an, daß sein Land seinen in langen Jahren erworbenen Ruf als zuverlässiger Energielieferant nicht aufs Spiel setzen wolle, weswegen es hinsichtlich der Gaslieferungen aus Russland bei den vereinbarten Preisen und Liefermengen bleiben werde.

    Bundesklima- und Wirtschaftsminister Habeck spricht von einem „Vertragsbruch” seitens Putins. „Vertrag“ und „Vertragsbruch“ sind zwei äußerst drollige Wörter in diesen Zeiten. Besonders, wenn sie aus dem Munde eines deutschen Politikers kommen.

    Was ist Vertragstreue?

    Von Politikern gebrochene Versprechen gibt es hundertfach, einseitig gekündigte Verträge auf internationaler Ebene ebenso, so daß also der Vorwuf eines Vertragsbruchs gerade aus dem Munde eines Politikers ein äußerst merkwürdiges Geschmäckchen hinterläßt.

    Das Minsker Abkommen wurde gebrochen, Waffenstillstandsverträge werden laufend gebrochen – und angesichts dessen „Vertragsbruchs“ für ein schwerwiegendes Argument gegen die Umstellung des Zahlungsverkehrs im Energiehandel mit Russland von Dollar auf Rubel zu halten, heißt eigentlich nichts anderes, als daß man diesen Vorwurf für opportun hält und deshalb die Historie von Vertragsbrüchen unbeachtet läßt.

    Der ABM-Vertrag, ein 1972 geschlossener Rüstungskontrollvertrag zwischen der Sowjetunion und den USA, wurde 2001 einseitig von den USA gekündigt. Zu der Zeit lief die NATO-Osterweiterung bereits, Polen, Tschechien und Ungarn waren zwei Jahre vorher NATO-Mitglieder geworden.

    Im Jahr 2018 lagen dann die Rüstungsausgaben der USA und der NATO-Länder insgesamt beim 15-fachen dessen, was Russland für Rüstung ausgegeben hat.

    Die Entdollarisierung der Weltwirtschaft ist außerdem angelaufen.

    Man kann zu keinem anderen Schluß kommen, als daß die Amerikaner mit dem, was sie für ihre Regierung halten sollen, ganz übel dran sind. Infolgedessen müssten eigentlich auch die „die Menschen“ in Europa sich allmählich fragen, wessen Interessen ihre Regierungen tatsächlich vertreten – und ob man in einem Bündnis mit den Deep-State-USA zum eigenen „Freund“ die Russen als Feind unbedingt noch gebraucht hat. ..UNBEDINGT ALLES LESEN !!

  29. Preisgekrönter Journalist: „Putin steht zwischen uns und der Neuen Weltordnung“.

    https://uncutnews.ch/preisgekroenter-journalist-putin-steht-zwischen-uns-und-der-neuen-weltordnung/

    Putin will nichts mit der kommenden Weltregierung zu tun haben. Dieser Mann steht zwischen uns und der Neuen Weltordnung, sagte die Journalistin Lara Logan in der Stew Peters Show.

    Lara Logan ist eine südafrikanische Fernseh- und Radiojournalistin und Kriegsberichterstatterin. Zwischen 2002 und 2018 war sie Korrespondentin für CBS News. Im Jahr 2019 wechselte sie zur Sinclair Broadcast Group, einem konservativen Medienunternehmen. Im Januar 2020 wechselte sie zu Fox Nation, einem von Fox News betriebenen Abonnement-Streaming-Dienst.

    Der russische Präsident sagt seit 15 Jahren, dass er eine weitere NATO-Erweiterung nicht dulden wird. Er hat auch deutlich gemacht, dass er die Biolabors in der Ukraine nicht akzeptiert, die mit Hunter Biden, dem Sohn von Präsident Joe Biden, in Verbindung stehen.

    Sie nennen uns Verschwörungstheoretiker, aber auf dem Weltwirtschaftsforum und bei der UNO dürfen sie darüber reden, seufzte Logan. Sie dürfen über digitale Gesundheitspässe sprechen, aber wenn wir das Thema ansprechen, sind wir Verschwörungstheoretiker. „Ich habe es satt“, sagte der Journalist.

    Logan wies darauf hin, dass die meisten Menschen keine Ahnung haben, was Präsident Zelenski in den letzten Jahren getan hat. Wenn Sie in den Donbass, nach Odessa oder Luhansk fahren, werden Sie Massengräber finden. Im Osten der Ukraine gibt es überall Massengräber. Daran sei Zelensky schuld, sagte sie.

    „Zelensky und die ukrainischen Militärs und Paramilitärs haben diese Menschen unter die Erde gebracht“, betonte Logan. In Odessa wurden die Menschen in ein Gebäude gezwungen, das dann in Brand gesetzt wurde. Die Menschen, die aus den Fenstern sprangen, wurden von unseren Bewaffneten zu Tode geprügelt und erschossen. Wir finanzieren, bewaffnen und unterstützen Nazis in der Ukraine, sagte sie.

    „Die Leute, die uns in Bezug auf die Ukraine, Russland und Corona belügen, haben eine Biowaffe eingesetzt, an der immer noch Menschen sterben“, sagte der Kriegsjournalist, der jahrelang für CBS gearbeitet hat. „Corona bricht zusammen, Hunter Biden wird angeklagt werden. …ALLES LESEN !!!

  30. @Uban 25. März 2022 at 00:43
    @ A. von Steinberg 24. März 2022 at 20:07 und Anderen:

    Lasst es einfach. Die beste Medizin gegen Propaganda-indoktrinierten Irrlichter wie „Bedenke“


    Irren tut der Putin und derer folgenden.

    Man erklärt dem Putin aus Angst was die rote Laterne bedeutet.

    Das sind die Kerzchen, auf dem Friedhof, wo er seine Russen hinschickt.

    Inzwischen werden die Toten Russen, von den Ukrainern, über Gesichtserkennung festgestellt, weil der Putin den Verwanten nicht sagt was ist.
    Die Verwanten werden dann über den tot aufgeklärt.

    Putins übliche Ausrede. Unfall beim Manöver.

    Die Toten werden Verbrannt, damit die Verletzungen nicht erklärt werden müssen.

    Andere tote Russische Soldaten werden sogar von den Russen am Straßenrand oder sonst wo verbuddelt.
    Wohl dann verschollen.

    40000 von 160000 1/4 der Truppe verloren. Gefallen, verletzt gefangen.

    Putin gib auf solange es noch Gesichts warend geht.

  31. Den Ukrainern sind deutsche sowie russische Interessen egal. Ukraine ist ein suveräner Staat mit eigenen Interessen. Die Osteuropäer können sich alleine regieren.

Comments are closed.