Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Die junge Richterin Teresa Freutsmiedl, die mich in dem politischen Schauprozess von Augsburg, dem weltweit ersten Gerichtsverfahren zum Politischen Islam, zu sieben Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilte, ohne die Fakten zum Politischen Islam zur Kenntnis zu nehmen, ohne die Auswirkungen dieser totalitären politischen Ideologie auf die Realität zu registrieren und ohne meine ständigen Differenzierungen zu friedlich und demokratisch eingestellten Moslems zu berücksichtigen, hat eine äußerst bezeichnende Vergangenheit.

Teresa Freutsmiedl arbeitete in der Zeit ihres Studiums an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg bei der Law Clinic Augsburg, die sich intensiv für Asylsuchende einsetzte. So informierte Freutsmiedl in Referaten, hier beispielsweise am 25.1.2017 in Aichach, was abgelehnte Asylbewerber tun können, wenn ihr Asylverfahren definitiv negativ beendet ist. Also die Entscheidung unanfechtbar wurde und sie eigentlich Deutschland verlassen müssten. Die junge Studentin Freutsmiedl gab Tipps, was man für Rechtsmittel dagegen einlegen kann.

Diese Rechtsberatung im Migrationsrecht bietet die Law Clinic den Asylbewerbern kostenlos an. Teresa Freutsmiedl war für „Soziale Angelegenheiten“ verantwortlich und damit eine von elf leitenden Personen der Law Clinic Augsburg.

Diese Arbeit führte sie ehrenamtlich durch, was ihre tiefe innere Überzeugung dokumentiert. Für ihre Arbeit bekam die Law Clinic im Oktober 2018 eine Förderung von 22.500 € vom Deutschen Akademischen Austauschdienst, im November 2018 den Integrationspreis der Regierung von Schwaben, dazu eine Würdigung von der Alumni-Vereinigung der Juristischen Fakultät und eine großzügige finanzielle Zuwendung der Stadt Augsburg.

Darüber hinaus wurden die Mitarbeiter der Law Clinic für ihren Einsatz – auch für abgelehnte Asylbewerber – am 4. Juni 2019 von Angela Merkel in das Bundeskanzleramt eingeladen und mit ca. 140 anderen ehrenamtlichen „Flüchtlingshelfer*innen“ geehrt. Die Auszeichnung für die Law Clinic Augsburg nahm zwar Freutsmiedl nicht persönlich entgegen, sondern jemand anders stellvertretend, aber natürlich galt diese Ehrung von der „Der-Islam-gehört-zu-Deutschland“-Kanzlerin auch ihr.

Juristische Tipps für definitiv abgelehnte Asylbewerber

Freutsmiedl gab also Asylbewerbern, die sich laut deutscher Rechtssprechung illegal in unserem Land befinden, juristische Tipps, wie sie sich gegen die Abschiebung wehren können. Auf dass sie möglichst alle in Deutschland bleiben können.

Jemand mit so einer Geisteshaltung muss natürlich empört sein, wenn ein Kritiker des Politischen Islams wie ich damit auch Teile ihres aus ihrer Sicht absolut schützenswerten Klientels kritisiert. Damit ist eigentlich ein unvermeidbarer Interessenskonflikt gegeben.

Wäre dies vor der Gerichtsverhandlung bekannt gewesen, hätten mein Anwalt und ich einen Antrag wegen Befangenheit gestellt. Ihre persönliche Einstellung wird durch diese Aktivitäten klar. Wie empört muss sie innerlich mir gegenüber gewesen sein. Das drückte sich auch durch ihr Verhalten im Gerichtsaal aus.

Es wird immer deutlicher, dass das Urteil in diesem Prozess wohl schon von vornherein feststand. Ihre ständigen Blicke zum Austausch mit dem ebenfalls relativ jungen Staatsanwalt, ihr schnelles Urteil nach den Plädoyees, nachdem sie nur kurz auf ihrem Zettel etwas notierte, das fast identisch war mit dem, was der Staatsanwalt forderte, zeigt, dass hier wohl ein abgekartetes Spiel in enger Absprache zwischen Staatsanwalt und Richterin ablief.

Ich hatte während der Verhandlung das Gefühl, dass ich genausogut mit einer Wand reden könnte, so sinnlos war das Argumentieren und Faktendarlegen gegenüber einer Richterin, die total abblockte. So bügelte sie auch unseren Beweisantrag ab, ein Video mit all meinen differenzierenden Aussagen von der Augsburger Kundgebung vorzuführen, was den freundlichen und versöhnlichen Charakter dieser Veranstaltung gezeigt hätte.

Solidarität unter Islamkritikern

Der Islam-Experte Irfan Peci hat an diesem 22. März, kurz nach dem Ende dieses unwürdigen Schaupiels, bei Pegida in Dresden eine Rede gehalten, in der er auch auf diesen Schauprozess einging (PI-NEWS berichtete am Sonntag).

Solidarität unter Islamkritikern ist jetzt enorm wichtig. Wie auch dieser Facebook-Post des Filmproduzenten Imad Karim:

Ein Mann wie Michael Stürzenberger, den ich persönlich kenne und schätze, ein Mann, der sich stets gegen jegliche radikale Strömung, sowohl in Politik als auch in zwischenmenschlichen Beziehungen gestellt hat, wird nun im Strafregister als „Vorbestrafter“ aufgeführt. Sein „Verbrechen“: Er hat den politischen Islam öffentlich kritisiert.

Es geht jetzt schlicht und ergreifend darum, ob die Justiz künftig die Spielräume der Islamkritik immer weiter einengen kann. Es steht viel auf dem Spiel, daher ist auch das Berufungsverfahren zu diesem Skandal-Urteil immens wichtig. Alle Kritiker des Politischen Islams versuchen nach bestem Wissen und Gewissen dazu beizutragen, dass das deutsche Volk künftig vor der ungeheuren Bedrohung durch die brandgefährlichen Bestandteile dieser politischen Ideologie geschützt wird.

Momentan ist das Volk dieser realen Gefahr, die täglich überall in verschiedenster Form zuschlagen kann, relativ schutzlos ausgeliefert. Genau die Gefahren, die ich bei der Kundgebung in Augsburg am 24. Oktober 2020 in der von Richterin Freutsmiedl beanstandeten Passage ansprach: Terrorattacken, Gewalttaten, Vergewaltigungen, langfristig Machtübernahme.

Auf die Beweisführung des direkten Zusammenhangs dieser Gewalttaten mit den ideologischen Gesetzmäßigkeiten des Politischen Islams werde ich in einem gesonderten Video eingehen.

Dass sich meine in Augsburg geäußerte Kritik an die Anhänger des Politischen Islams richtet, die die Anordnungen dieser totalitären politischen Ideologie strafrechtlich relevant ausüben, interessierte Richterin Teresa Freutsmiedl nicht. Ihr ging es ausschließlich darum, dass diesen Personen gegenüber, die sie als Teil der Moslems und somit eines Teil der Bevölkerung ansieht, den Schutz des Volksverhetzungs-Paragraphen 130 zukommen zu lassen. Mit ihrem unfassbaren Urteil stellt sie praktisch indirekt diese Straftäter unter den Schutz der Justiz.

In meiner Reaktion unmittelbar nach dieser Gerichtsposse fasste ich vor dem Justizgebäude in Augsburg das absurde Geschehen zusammen. Das Video hat bei EWO Live bereits 10.500 Zuschauer.

Immer weitere Beschneidung der Meinungsfreiheit durch die Justiz

Wer weiß, was diesen linksdrehenden „Richter*innen“ künftig noch alles einfällt. Nächstes Jahr wird man vielleicht schon ins Gefängnis geworfen, wenn man das I-Wort überhaupt noch in einem kritischen Zusammenhang verwendet.

All das ist möglich. Die juristische Sprachpolizei schnürt die Schlinge immer enger um den Hals von uns Bürgern, die sich – im Gegensatz zu weiten Teilen von Politik, Medien und Justiz – der ungeheuren Gefahr bewusst sind, die sich mitten unter uns ausbreitet.

Für einen bekannten Kritiker des Politischen Islams kann eine Gefängnisstrafe angesichts des dort überproportional vertretenen Klientels die Todesstrafe bedeuten. Tommy Robinson wurde mit dieser Gefahr in England schon konfrontiert. Dies wird mir nun angedroht, damit sie mich endgültig zum Schweigen bringen können.

In Berufungsverhandlung werden Karten neu gemischt

Es wird ihnen nicht gelingen. In der Berufungsverhandlung sitzen neben der Richterin – oder dem Richter – zwei Schöffen. Dort wird dann alles, aber auch wirklich alles faktisch Relevante AUSFÜHRLICHST zur Sprache gebracht. Eine von ihrer Gesinnung durchdrungene tatsachenresistente Richterin ist ein schier unüberwindbares Hindernis. Bei drei Juristen hingegen, zwei davon aus der normal arbeitenden Bevölkerung, ist die Chance größer, dass sich die Einsicht in die Fakten durchsetzt.

Sämtliche meiner Aussagen in der beanstandeten Passage sind Meinungsäußerungen, die ALLESAMT auf Tatsachen beruhen, und somit vollumfänglich von der Meinungsfreiheit in Art. 5 Grundgesetz gedeckt. Dieses Grundgesetz ist das Bollwerk der Bürger gegen den überbordenden Zugriff des Staates.

Sollte sich dieses Skandal-Urteil in der Berufungsinstanz aber noch einmal wiederholen sollen, dann ist die Bezeichnung “juristische Bananenrepublik“ in Bezug auf den Umgang mit dem Politischen Islam angebracht. Dann gehört die Meinungsfreiheit in diesem Bereich der Vergangenheit an. Dann gehen wir äußerst dunklen Zeiten entgegen, in denen die Scharia mit ihrem Kritikverbot am Islam bereits Teil der deutschen Rechtssprechung geworden ist.

Staatsanwalt wirft völlig unberechtigt „Vorurteile“ und „Pauschalierung“ vor

Zum Schluss noch eine aufschlussreiche Begebenheit, die einen Eindruck vermittelt, mit welch geistiger Einstellung ich in Augsburg konfrontiert war:

Am Ende der beanstandeten Redepassage, die im Gerichtssaal per Video vorgeführt wurde, war ein Moslem zu sehen, der während meines Vortrags mit raschem Schritt auf mich zukam und den ich dabei taxierte. Denn für mich ist es aufgrund vieler leidvoller Erfahrungen mit radikalen Moslems, mit denen ich in den vergangenen 12 Jahren bei Kundgebungen häufig konfrontiert wurde, extrem wichtig, höchst aufmerksam zu sein. Zu oft wurde ich schon angespuckt, mit Steinen beschmissen wie auch in Augsburg, ins Gesicht geschlagen, mit Buttermilch überschüttet, bekam Flaschen an den Kopf geworfen, wurde von hinten gepackt, mit Kopfabschneiden bedroht und zutiefst beleidigt.

Als mir diese Person dann im typisch deutsch-türkischen Slang „Der einzige, der Scheiße labert, sind Sie“ entgegenblaffte, bedankte ich mich für seinen „wertvollen“ Redebeitrag und sprach ihn, auch aufgrund seines Aussehens, zurecht mit „Moslem“ an, dem er auch nicht widersprach. Im Livestream-Video von EWO Live, das bisher knapp 75.000 Zuschauer sahen, ist dies bei Timecode Stunde 2:22:42 festgehalten. Und im Video oben.

Aber der junge Staatsanwalt, der mir in seiner Anklage vorwarf, dass ich durch meine Aussagen „Hass gegen die Bevölkerungsgruppe der Muslime aufstocken“ würde, meinte nach der Video-Vorführung, es würde „tief blicken“ lassen, dass ich diesen jungen Mann als Moslem und nicht etwa auch möglicherweise als Linken eingeschätzt habe.

Der Staatsanwalt sah dadurch offensichtlich seine Falsch-Einschätzung meiner Person, dass ich „pauschal“, „voller Vorurteile“ und „grundlos“ Menschen bewerten würde, bestätigt. Was wohl mit seiner eigenen Gesinnung zusammenhängt. Insgeheim packte er sein eigenes Vorurteil womöglich noch in seine völlig unberechtigte und absurde Strafbemessung drauf und forderte in seinem anschließenden Plädoyer allen Ernstes acht Monate Haft auf eine Bewährungszeit von drei Jahren.

So läuft die Nummer: tatsachenfreie Bewertungen im Sinne der eigenen Einstellung. Solchen im Thema Politischer Islam völlig ahnungslosen, aber gesinnungsreichen Personen ist man im Gerichtssaal ausgeliefert. In solchen Momenten fühlt man ein tiefes Gefühl von Ohnmacht, einer völligen Willkür wehrlos ausgesetzt zu sein.

Das kommt einer Gesinnungsjustiz nahe, die in ähnlicher Form in der DDR von Richterinnen eines Schlages wie Hilde Benjamin ausgeführt wurde. Ältere DDR-Bürger dürften sich an diesen Namen äußerst unangenehm erinnern. Wir sind beim juristischen Umgang mit der Kritik am Politischen Islam auf dem besten Wege „back in the DDR“ .

Im Mittelalter wurden die Überbringer schlechter Botschaften häufig geköpft. Heute droht man ihnen an, sie ins Gefängnis zu werfen.

Dank an alle Unterstützer

Ich möchte mich zum Schluss ganz herzlich bei den gut 30 Unterstützern bedanken, die sich zu dieser denkwürdigen Gerichtsverhandlung in Augsburg eingefunden hatten. Das Amtsgericht hatte auf meine Video-Ankündigung reagiert und einen größeren Saal reserviert, der aber auch noch nicht ausreichte, denn einige Interessierte mussten auf dem Gang warten, bis wieder ein Platz frei wurde.

Vielleicht wird das Interesse bei der Berufungsverhandlung in Augsburg noch deutlich größer sein. Denn da geht es dann wirklich final um die Zukunft der ungeheuer wichtigen Kritik am Politischen Islam in Deutschland. Scharia oder Grundgesetz, Demokratie oder Diktatur, Freiheit oder Unterwerfung unter eine totalitäre politische Ideologie – das sind dann die existentiell wichtigen Fragen, die wegweisend beantwortet werden müssen.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger

PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine fundamentale Kritik am Politischen Islam muss er seit 2013 in vielen Prozessen vor Gericht verteidigen. Unterstützung hierfür ist über diese Bankverbindung möglich: Michael Stürzenberger, IBAN:HU70117753795954288500000000, BIC:OTPVHUHB. Oder bei Patreon.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

20 KOMMENTARE

  1. Bitte nur wenn wirklich nötig von diesem verwaschenen kommunistschen Hosenanzug noch Artikel posten,sonst vergißt man einen der dunkelste Figuren der Germoneygeschichte Nie !
    DANKE !

    PI: Hier ist es nötig. Die Ehrung durch Merkel ist in diesem Zusammenhang sehr wichtig. Die Bedeutung dürfte durch den Artikel klar herausgearbeitet sein.

  2. .
    .
    NUR im BEKLOPPTEN Germoney möglich!
    .
    .
    Deutschland/ Germoney das Paradies für Illegale u. ausl. Verbrecher!
    .
    Zur Belohnung gibts rasch den deutschen Pass und Zugriff auf die Renten- und Sozialkassen.
    .
    Arbeiten als Deutscher in DE lohnt nicht mehr.. Für wen? Nur noch für Mio. illegale Ausländer / Asylanten / „Flüchtlinge“..
    .
    .
    Mit dem Ukraine-Krieg kann dieses BRD-Regime jetzt alles erklären, ausreden und durchsetzen..

    ,
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    ,

    Ukraine-Krieg
    .
    Abschiebungen in viele Länder ausgesetzt

    .
    Wegen des russischen Angriffskrieges setzen alle Bundesländer die Abschiebungen von Straftätern und anderen Ausreisepflichtigen in osteuropäische Länder aus. Wie Recherchen von WELT AM SONNTAG ergaben, betrifft dies nicht nur Russland und die Ukraine, sondern auch Belarus, Moldau, Rumänien und weitere Länder.
    .

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article237933839/Ukraine-Krieg-Abschiebungen-in-viele-Laender-ausgesetzt.html
    .

    Klaus K.
    .
    vor 2 Tagen
    .
    Kriminelle und Sozialschmarotzer sind die Lieblinge der Regimeparteien. Der einheimische Leistungsträger wird nur verachtet.

    .
    .

  3. Die Justiz steht sich Selbst im Weg,
    durch das Nicht aufbereiten ihrer Rolle im „Tausend Jährigen Reich“ haben die Folgenden Richtergenerationen“ BEISSHEMMUNG“.
    Jeder der seine Heimat Wertschätzt kann doch die Augen nicht vor den Zuständen Verschließen!
    Nehme 2 Postkarten, eine aus den neunzen_Siebzigern eine aus zwanzigzweiundzwanzig, mit der Abbildung einer Einkaufsstraße.
    Sehe den Unterschied, gehe und Fühle den Unterschied, Kindergärten, Schulen usw
    überall das gleiche Bild, mit Folgen die nicht Ansatzweise zubegreifen sind.

  4. Unglaublich das sich das heutige Juristentum in Deutschland gegenüber eines völlig vernünftigen und besorgten Bürger so absolut schauderhaft benehmen kann. Widerliche Feigheit und panische Angst vor den radikalen Muslims bei den sogenannten Juristen kann ich nur als Erklärung für so etwas sehen. offensichtlich dürfen die Vertreter des Politischen Islams tun und sagen was sie wollen. Nur ein Deutscher Bürger darf das nicht. So etwas von Feigheit und Unterwerfung ist einfach unglaublich, weswegen meine Familie und ich auch heilfroh sind schon seit mehr als 5 Dekaden nicht mehr in Deutschland zu leben.

  5. ……..es bringt doch nichts !! das ist alles so fest von diesem IM-Erika-System installiert,
    Wäre so, als würde man zu Honnecker-Zeiten die ddr wegschreiben wollen … der Umbruch
    Erfolgtenur daraus das der Dicke Enkel Adenauers erster Gesamtstaat. Kanzler sein wollte und
    Die ddr lediglich den Westkonsum mi all seinen Annehmlichkeiten haben wollten.
    1 zu 4 …..“umrubeln Hobel“!!! Plus Rente plus Krankenversicherung
    plus ALG
    Eine Milliarde DM hat der Umzug in die Reichshauptstadt Berlin gekostet
    Wer hat das alles schon damals bezahlt ?? der westdt. Idioten-Michel ,!!

  6. Würde Merkel auch den Richter Thomas Straub vom Amtsgericht in Tuttlingen/Baden-Württemberg ,für seinen humanen Umgang mit ausländischen Verbrechern, ehren?
    https://www.schwaebische.de/landkreis/landkreis-tuttlingen/tuttlingen_artikel,-schizoid-oder-doch-schuldfaehig-gericht-kommt-beim-fall-eines-asylbewerbers-an-seine-grenzen-schiz-_arid,11491424.html

    Dieser Artikel ist unter Bezahlschranke zu lesen!
    Wer Interesse hat , kann den Artikel hier vollständig lesen (habe ihn abgeschrieben und als Kommentar hier verlinkt:
    https://www.pi-news.net/2022/04/akif-pirincci-ueber-die-deutschen-parallelwelten/

    Mein Kommentar at 11:22
    Ich frage mich nur, wie der Richter Straub urteilen würde, wenn bei dem in Rede stehenden Straftäter, ein Betroffener im Ernstfall zur Selbstjustiz greifen würde, oder wenn er und seine Familie unmittelbar betroffen wäre.

  7. @Hennely 4. April 2022 at 12:05

    Ist alles nichts neues. Juristen waren immer für das System. Egal ob 3. Reich oder DDR, Juristen haben alles für den Staat getan. Selbst Verbrechen kamen so zustande oder wurden verharmlost. Mich wundert da nichts mehr.

  8. das sind die Ergebnisse unserer fatalen (Un)Bildungspolitik. Wer darf heutzutage alles seinen geistigen Unrat an die Jugend unter der Bezeichnung „Wissenschaft“ weitergeben. Dort müssen wir mit dem Ausmisten anfangen.

  9. @Luise59 4. April 2022 at 13:14

    In Mitteldeutschland regen sich die auf, weil eine Bürgerwehr sich Kriminelle vorknöpft. Gegen kriminelle Banden darf man vorgehen. Sicher erinnern einige an das Gewaltmonopol. Doch der Staat will uns nicht schützen. Also ist da etwas Spielraum.

  10. Kein Wunder hat Merkel die vielen Preise und Trophäen während ihrer Laufbahn der 20 Jahre anhaltenden Deutschlandabschaffung überreicht bekommen. Dies ist genauso paradox aber leider längst typisch wie die durchgeknallte Richterin Freutsmiedl von Merkel preisverdächtig „geadelt“ wurde. Wenn man bei ungezählten Asylbewerbern, die sich trotz deutscher Rechtssprechung illegal in unserem Land befinden juristische Tipps gegen ihre Abschiebung zu wehren als seine Lebensaufgabe betrachtet, muss bei allen Gutmenschen und Befürwortern irgendetwas im Oberstübchen gewaltig durcheinandergeraten sein. Dies ist kein Verhalten eines soveränen Rechtsstaats, sondern nichts anderes wie eine attestierte, jedoch absichtlich nicht erkannte politisch- ideologisch konstruierte Rechtsbeugung in Richtung Landesverrat.

  11. Herr Stürzenberger soll mit dem Urteil mundtot gemacht werden!
    Finnland hat wohl noch ein funktionierende Justiz, im Gegensatz zu Deutschland!
    „Die frühere finnische Innenministerin Päivi Raesaenen ist in dem Prozess wegen angeblicher Hassrede freigesprochen worden.“
    https://www.idea.de/artikel/finnland-christliche-politikerin-freigesprochen

    Da darf man gespannt sein, ob das Berufungsgericht im Fall des Bremer Pastors Olaf Latzel das auch so sieht wie in Finnland ?
    https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/pastor-olaf-latzel-berufungsverfahren-bremen-100.html

    Ich wünsche Herrn Stürzenberger in Berufungsinstanz viel Erfolg!

  12. „Islamforscherin: Kirchen zu unkritisch gegenüber Islamverbänden“
    https://www.evangelisch.de/inhalte/164772/12-01-2020/islamforscherin-kirchen-zu-unkritisch-gegenueber-islamverbaenden

    Dort steht u.a.:“ Mit den Verbänden, die für einen politischen Islam stünden, setzen die Kirchen nach Ansicht von Schröter im Dialog zudem auf die falschen Gesprächspartner. Es gebe in den Kirchen eine „absolute Unkenntnis, aber auch einen Unwillen“ zu akzeptieren, daß die Repräsentanten islamischer Verbände nur für eine Minderheit der Muslime in Deutschland sprächen und es sich dabei oft um eine „bunte Mischung außerordentlich problematischer Akteure “ handle, erklärte Schröter.
    Neben der von Ankara gesteuerten Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion (DITIB) und der islamistischen Milli Goerues nannte sie auch den Zentralrat der Muslime.
    Ihm gehörten mehrere islamistische sowie antisemitisch und frauenfeindlich eingestellte Gruppierungen an…….“

  13. Die Aufklärung in allen Ehren und das Sie noch die Kraft dazu finden. Mittlerweile wird man mit den politischen Meldungen zugeschmissen, dass die Leute eine zunehmende Islamisierung garnicht mehr im Fokus haben. Corona und die Ukraine Krise sind perfekte Ablenkungen davon und werden sogar massiv genutzt noch mehr muslimische Migranten einzuschleusen. Man versucht es sogar in Polen, aber die wollen da nicht bleiben und man will sie dort auch nicht behalten. DE scheint selbst noch am Rand unerschöpflich alle willkommen heißen zu wollen. Das wird noch gewaltig knallen, aber dann wird es zuspät sein. Man arbeitet viel lieber gegen die eigenen Leute, wenn sie es fernab EU Ideologie wagen die Dinge anders zu reflektieren als es diktiert wird, selbst wenn sie sich nur auf Fakten und wahre Begebenheiten stürzen.

  14. Merkel hat nach ihrer Eingewoehnungszeit all ihre sozialistisch/kommunistisch/DDR Energie darauf gerichte, Deutschland zu schaden und ihr die Zukunft zu zerstoeren,
    Das schlimmste sind die gleichgeschaltete Luegen und Propaganda Medien, die ganz Deutschland in der Mehrheit der Schafdeutschen Mitlaeufer den Verstand raubten.
    Um wieder bezahlbare, billige, vom Ausland – F – unabhaengige Elektro Energie zu bekommen, muessen moderne Atomkraftwerke gebaut werden, ansonsten ist D als Industrieland fertig.
    Um die Bevoelkerung wieder zu mehr Kindern anzuregen, muss die ueberwiegend voll finanzierte, millionenfache Moslem Gegengesellschaft in ihre Herkunftslaender zurueck, sie sind wie ein Muehlstein mit ihrer Macht in Medien, den engen Netz von Monster bis Hinterhofmoscheen, alle gegen D Interessen gerichtet, die fuer D gedachte Kindergeldregelung durch 5 Kinder Muslema Dschihad die D Zukunft reif fuer Eurabia machen.
    Raus aus EU dafuer eine EG, die ohne Zirkusparlament Politik PRO europ. Interessen macht, fuer starke Naitonalstaaten ist, die ihre Grenzen kontrollieren, entspr. DeGaulle-Dr. Adenauer Europa der Vaterlaender.
    Wasserkopf/Monsgterbuerokratie Bruessel verschlingt schon zu ihrer Erhaltung Milliarden, die links/gruene Politik die von daher den euro. Nationalstaaten aufgezwungen wird, ist der Ruin jeder Zukunft, die junge Menschen wieder fuehlen muessen, um mehr Zuspruch fuer Familie und Kindersegen zu bekommen.

  15. @ oak
    schauen Sie mal hier , kommt Ihnen und anderen Kommentatoren sicherlich sehr entgegen-
    Der Pragmaticus -Servus TV mit Moderator Roger Köppel vom 3.4.22
    Inhalt der Diskussion- Zitat: ….“Den Weg Großbritanniens, dass die Europäische Union 2020 endgültig verlassen hat, empfiehlt der libertäre Volkswirt Hans Hermann Hoppe hingegen auch allen anderen Mitgliedsstaaten: Denn statt eines zentralistischen Gebildes plädiert er für ein Europa der Kleinstaaten und der Vielfalt. Die Union sieht er in der Auflösung begriffen. Der ehemalige Erweiterungs-Generaldirektor bei der Europäischen Kommission, Sir Michael Leigh, rät Brüssel, alle geo-strategischen Bemühungen fahren zu lassen und sich auf ihre Wurzeln als Wirtschaftsunion besinnen. Und der Politologe Ulrich Menzel („Die Ordnung der Welt“) kennt wie kein anderer die globalen Konfliktfelder der Zukunft und verrät, ob das Konzept eines Kern-Europas in diesem Spannungsfeld zukunftsträchtiger ist als der Status quo: ein Europa „.
    https://www.servustv.com/aktuelles/v/aaws3m4ss49fyqkup41r/

  16. Man kann nur hoffen, dass Herr Stürzenberger gegen dieses Urteil und insbesondere gegen diese Richterin „rechtsstaatlich“ vorgeht (obwohl höchstwahrscheinlich ohne auch nur den Hauch einer Chance)!
    An diesem Urteil zeigt sich die verdorbene Vorgehensweise des Regimes und deren Unterstützer – wie
    kürzlich (pi-news berichtete) einem zwar frei gewählter Abgeordneter der AfD, auch Richter, die Ausübung seiner Amtsgeschäft nach dem Ausscheiden aus seinem politischen Amt untersagt wurde, da ihm „angehängt wurde“, er stehe nicht auf dem Boden des GG.
    Während bei der hier berichteten Verurteilung m. E. eine strafrechtlich relevante Vorsatztat i. S. der §§ 339, 344 StGB gegeben sein könnte, ist die o. gen. Untersagung der Amtsgeschäfte des fraglichen Richters sicherlich anders gelagert, da strafrechtlich relevante Motive nicht Gegenstand waren – inhaltlich aber passt auch diese Entscheidung zu der Machtdemonstration des Staates.

  17. „BinTolerant 4. April 2022 at 23:05“
    Nun, Ihr Wort und das der von Ihnen Genannten ebenfalls in „Gottes Ohr“.
    Dennoch berichten die Systemmedien fast uni sono, dass der „Brexit“ für GB „noch schlimmere Auswirkungen und Folgen hat“, als alles, was von den „EU-Alkis“ heraufbeschworen wurde und wird!

Comments are closed.