Gleich zu Beginn des Ukraine-Krieges entstand ein Phänomen: Man stellte plötzlich fest, daß Deutschland eine funktionsfähige Landesverteidigung brauche (Symbolbild).

Von AKIF PIRINCCI | Lustiger wird`s nicht mehr. Seitdem der Ukraine-Konflikt angefangen hat, wird es noch wirrer in der Freiluft-Anstalt Deutschland.

Schier schockartig stellt man jetzt fest, daß es andere Länder und Reiche gibt, die sich nicht den ganzen Tag mit Frauen mit Penissen, dem Klimakterium des Klimas, dem segenreichen Import von Millionen Moslems und dem Kampf gegen Nazi-Orks aus Sachsen beschäftigen. Okay, das wußte man irgendwie schon immer, aus dem Fernsehen. Zum Beispiel, daß der Afghane ungern gendert, der Palästinenser an sich dem Juden-ins-Gas-Gedanken etwas Sympathisches abgewinnen kann und Kim Jong-un eine Schüssel Gras für eine vollwertige Abendmahlzeit hält, also nicht für sich, sondern für sein Volk.

Und ja, von Kriegen und kriegerischen Auseinandersetzungen überall auf der Welt wußte man auch schon vorher. Aber diese waren weit entfernt, kamen über Teleobjektiv-und-verwackelte-Kamera-Bilder zu einem und wurden von Experten in Talk-Shows und schlauen Mainstream-Artikeln auseinanderklamüsert, z. B. wer der Gute und wer der Böse ist.

Nun ist uns der Ukraine-Krieg auch nicht gerade sehr nah, aber aus irgendeinem mysteriösen Grund wurde schon zu dessen Beginn von der Politik und den Medien geradezu eruptionsartig und wie aus einem Munde verlautbart, daß dieser Krieg uns etwas anzugehen habe. Mittlerweile ist Deutschland durch seine Waffenlieferungen sogar so etwas Ähnliches wie eine Kriegspartei.

Ebenfalls gleich zu Beginn des Krieges entstand ein Phänomen, das man hierzulande nicht mehr für möglich gehalten hatte. Man stellte plötzlich fest, daß Deutschland eine funktionsfähige bzw. auf Abschreckung ausgerichtete Landesverteidigung brauche. Weil aber die Bundeswehr inzwischen ein prima gepflegter Schrotthaufen geworden ist, einschließlich deren Personal, will man jetzt ob dieser Erkenntnis gleich 100 Milliarden locker machen. Schließlich kann man mit Kampfhubschraubern, die zum Abheben zu kaputt sind, und Panzern, denen die Munition fehlt, schlecht das Land verteidigen, ehrlicher gesagt keinen Krieg führen.

Dabei entsteht jedoch ein seltsamer Widerspruch. Deutschland soll eine schlagkräftige Landesverteidigung haben, falls dem Russen einfiele, auch mal bei uns vorbeizuschauen, bzw. anständig militarisiert werden. Zur Zeit machen Diskussionen die Runde, sogar die Wehrpflicht wieder einzuführen. Für junge Menschen, die weniger Angst vor einem Atomschlag haben, als vor der Aussicht, nicht alle fünf Minuten ihre TikTok-App checken zu dürfen.

Allerdings – und jetzt kommt die Pointe -, ohne daß wie bislang auch nur der Hauch eines Patriotismus aufkommt, Heimatliebe und eigene Traditionen wertgeschätzt werden und ohne daß sich die Einstellung breitmacht „Das ist unser Land, und jedem, der es wagt, es uns zu entreißen, schlagen wir den Kopf ab!“

Bis jetzt konnten solche Sprüche nämlich einem die Existenz kosten, und damit ist nicht nur die wirtschaftliche Existenz gemeint. Nazis beharrten auf so etwas, also irgendwelche altmodischen Spinner, die stolz auf ihr Land und dessen So-Sein waren, die sich an unschuldigen, deutschen Flashbacks aus ihrer Jugendzeit erfreuten, die womöglich die AfD wählten, die Umvolkung ihres Landes durch Kulturfremde ablehnten, die Verschandelung und Verstümmelung ihrer Sprache für eine Schandtat und die Verwüstung ihrer atemberaubend schönen Landschaften zu einem dystopischen Industriepark für die Schwindel-Energie für ein Verbrechen hielten.

Das soll auch so bleiben. Jeder, der für ein besseres altes Deutschland eintritt, soll stigmatisiert und aus der Gesellschaft ausgeschlossen werden, so daß er künftig kein Bein mehr auf die Erde bekommt. Zum Beispiel ich. Wozu sollen die zig Milliarden für den „Kampf gegen Rechts“ gut gewesen sein, wenn alle am Ende doch der Fahne hinterherrennen?

Und hier kommen wir zur Quadratur des Kreises. Die Verteidigung des Landes durch ein robustes Militär soll ohne Emotion, rein technisch und kalt ablaufen, als so eine Art Dienstleistung eines Security Service.

Alles andere bleibt wie gehabt. Allem voran die Losung „Dir wird nichts gehören und du wirst glücklich sein“ von Klaus Schwab, dem Great-Reset-Sektenführer des 2030 World Economic Forums, an dessen Lippen die gesamte Politelite hängt, soll weiterhin ihre Gültigkeit behalten.

Die Leute sollen auch zukünftig heimlich durch Steuern, Abgaben und die verheerende Gelddruckerei der EU-Gangster mit sich immer steigernder Inflation enteignet werden – es ist sogar von einem Lastenausgleich die Rede für diejenigen, die einen bescheidenen Wohlstand besitzen.

Familie, ja, das Konzept der Familie an sich soll weiterhin abgeschafft werden, weil ja so etwas wie Mann und Frau und ihre ihnen von der Natur zugewiesenen Rollen und Aufgaben gar nicht existieren und, mehr noch, mit dem immer vernehmlicher werdenden Aufruf zur freiwilligen Kinderlosigkeit (nur für den weißen Menschen natürlich) gerade ein neuer Todes-Kult entsteht.

Auch soll die Umformung des Giga-Sozialhilfe-Staates zu einem Meta-Sozialhilfe-Staat durch die Ausländerisierung des Landes mittels der unbegrenzten Hereinholung von Unqualifizierten sowohl in kognitiver als auch beruflicher Hinsicht fortgesetzt werden. Und so weiter und so fort.

Was also soll das zukünftige, irre starke deutsche Militär genau verteidigen? Um etwas zu verteidigen, muß man erstmal etwas besitzen. Aber was besitzen wir, dessen Verteidigung sich lohnte?

Die Freiheit? Es gibt in diesem beschissenen Land keine Freiheit mehr! Weder Meinungsfreiheit noch eine andere. Das hat man sehr schön bei dem Corona-Affenzirkus der letzten zwei Jahre gesehen, eine ganz normale Grippe-Epidemie, und nicht einmal eine schlimme, bei der die Drecksregierung mit Hilfe der Drecksmedien das gesellschaftliche Leben komplett abschaffen und keine geringe Anzahl von Menschen zugunsten der Pharma-Lobby zu Behinderten spritzen konnte.

In der Kunst- und Kulturbranche wird man zur Unperson und stante pede gecancelt, wenn man auch nur andeutet, daß man die grün-links versiffte und woke Scheiße nicht zu hundert Prozent aufzufressen gewillt ist. Ich kann ein Lied davon singen. Und versuchen Sie mal, dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu erzählen, daß Sie künftig keine Zwangsgebühren mehr entrichten wollen, weil Sie über Ihren Medienkonsum ganz freiheitlich selbst entscheiden möchten. Freiheit my ass!

Was soll die in Zukunft zu einem kollektiven Robocop umgestaltete Bundeswehr also noch verteidigen?

Die Grenzen des Landes? Der Brüller des Jahrhunderts! Grenzen gibt es in Deutschland längst nicht mehr. Jeder analphabetische und möglicherweise gar mörderisch veranlagte Depp darf hier hereinspazieren und ihm auf Steuerzahlers Kosten flugs zur Seite gestellten Übersetzer oder Anwalt auftragen, daß man ihm und seinem Anhang gefälligst ein Haus zu bauen habe. Wobei der deutsche Steuerzahler-Depp darauf vorbereitet wird, daß schon sein Anspruch auf ein Eigenheim für sich und seine Familie einem Sakrileg an der Natur gleichkomme.

Wieso also darf der Russ nicht über unsere Grenzen, wo er doch viel weniger Schaden für uns anrichten würde, wenn überhaupt, wenn alles im gegenseitigen Einvernehmen abliefe?

Weiterlesen bei der-kleine-akif.de…

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

49 KOMMENTARE

  1. .
    .
    „…Was also soll das zukünftige, irre starke deutsche Militär genau verteidigen? Um etwas zu verteidigen, muß man erstmal etwas besitzen. Aber was besitzen wir, dessen Verteidigung sich lohnte?….
    .
    Sehe ich auch so..
    .
    .
    Seltsam.. 2015 wurden Millionen illegale Fremde ohne Kontrollen und Gegenwehr in unser Land gelassen die sehr große Schäden angerichtet haben.. ABER wenn der Russe vor den Grenzen steht .. der soll dann bekämpft werden.. Vielleicht könnte es nur besser werden wenn der Russe uns DE übernimmt..
    .
    .
    Ich und meine Ex-Kameraden aus Bundeswehrzeiten/DSO jedenfalls würden niemals gegen den Russen kämpfen.. Sie haben uns nichts getan..
    .
    Ich weiß noch sehr genauwie uns die amerikanischen Soldaten im Manöver verarscht haben und wir nichts weiter als Kanonenfutter in der Übung sein sollten.. Einige Male aber haben wir nicht mitgespielt und den Spieß umgedreht. Da sind die Amis richtig ausfällig geworden. Fuck you Krauts , Fuck you German.. und so weiter.. mehr können sie nicht..
    .
    Nein die Amis waren nie unsere Freunde.. Sie sind Besatzer und bleiben es..
    .
    Die Russen sind aus DE abgezogen die Amis nicht..
    .
    .
    Und wenn die Buntenwehr 1 Billion Euro bekäme würde sie nicht mal ein Dixi-klo verteidigen können weil sie kein Nationalstolz und Militärgeschichte haben darf. Eine Armee ohne Militärgeschichte ist keine Armee..

  2. Man kann es glauben oder nicht. Das Zeitalter des Sozialkannibalismus steht vor der Tür.

  3. Hallo Akif, nicht nur Kim Jong-un hält eine Schüssel Gras für eine vollwertige Abendmahlzeit, sondern scheinbar auch all die Kunden in Görlitzer Park und anderen „Parks“, die dieses Gras rauchen.

  4. .
    .


    WAS
    WAS
    WAS sollte ich (als noch wehrfähiger Ex-Soldat) in diesem DE verteidigen?

    .

    Die hohen Steuer und Abgaben?
    .
    Die geringen dt. Renten?
    .
    Die Mrd. schweren Verschwendungen ins Ausland?
    .
    Die korrupten Altparteien im Bundestag?
    .
    Die Hohen Mieten?
    .
    Die Zwangs-GEZ-Gebühren?
    .
    Die Millionen illegale Asylanten/Ausländer?
    .
    Die täglichen illegale Zuwanderung?
    .
    Die hohen Benzinpreise?
    .
    Die Besatzungssoldaten?
    .
    Die dt. Grenzen die nicht geschützt werden sollen?
    .
    Die EU-Diktatur?
    .
    Die moslemischen Mafia-Clans in unseren Städten?
    .
    u.v.m.
    ..
    Das soll ich verteidigen?
    Das soll ich verteidigen?
    Das soll ich verteidigen?
    .
    Ich rühre für dieses BRD-Regime keinen Finger mehr!
    Mit mir braucht dieses BRD-Regime nicht mehr zu rechnen..
    Am Arsch!

  5. Dios mio! Was für ein AKIF! Vom echten Schrot und Korn! Kenntnisreiche, witzig, rotzfrech! Dort, wo AKIF und seine spitze Feder zu Hause sind, das lohnt sich zu verteidigen!

  6. „…Weil aber die Bundeswehr inzwischen ein prima gepflegter Schrotthaufen geworden ist, einschließlich deren Personal, will man jetzt ob dieser Erkenntnis gleich 100 Milliarden locker machen….“

    ABER- und jetzt kommt der Clou der ganzen Sache- eben genau NICHT, um damit dem eigenen Land einen Gefallen zu tun, sondern weil man jetzt plötzlich und erstaunt bis geschockt feststellen mußte, daß die Substanz der ganzen Landesverteidigung seit Jahren derart auf den Hund gekommen ist bzw. man sie ganz gezielt verkommen ließ, daß es kaum noch reicht, um –>>ANDEREN Ländern helfen zu können, z.B. solchen, die- wie auch immer- in eine kriegerische Auseinandersetzung geraten sind.

  7. Naja
    Wer sich ohne Widerspruch eine Genbrühe spritzen lässt, der schickt seine Kinder auch mit einem Lächeln in den Tod

    Bevor ich meine Kinder als Soldaten für dieses beschissene Land opfere, hacke ich ihnen vorher ein Bein ab

    Wie blöde sind die Menschen geworden?
    2008 Schweinegrippe
    Nur wenige Impflinge

    2020 fast alle..

    Was ist passiert dass die Menschen total verblödet sind?

  8. „Zur Zeit machen Diskussionen die Runde, sogar die Wehrpflicht wieder einzuführen.“

    Blöd nur, dass man den Deutschen alles Wehrhafte seit Jahrzehnten erfolgreich ausgetrieben hat. Auf wen also will man da zurückgreifen? Man sehe sich nur im Straßenbild um …

  9. Angeblich ist die Welt besorgt über das Schicksal der Zivilisten im Asow Stahlwerk.

    Wieso eigentlich? Die Zivilisten können jederzeit nach Hause gehen, wenn sie wollen.

    Oder lässt man sie nicht? Kein Wort davon in den Medien!

  10. .
    .
    Was der Westen und die Ukraine verschweigt und lügt..
    .
    mörderische ukrainische Soldaten

    .
    Der unabhängige Journalist Vittorio Nicola Rangeloni hat in Mariupol Recherchen und Aufnahmen gemacht wonach ukrainische Soldaten/Schaftschützen in Mariupol, in der Gegend des Stahlwerks, eigene Zivillisten auf den Straßen erschossen haben und die westlichen/ukrainischen Medien es den Russen anlasten wollen.
    .
    Es gibt im Internet dazu eine Film von dem Journalist Vittorio Nicola Rangeloni mit vielen Toten auf den Straßen und Zeugenbefragungen ..

    .
    Das ist Selenskjy und Melnyks Freiheitskampf

  11. Drohnenpilot
    7. Mai 2022 at 16:11
    .
    .
    „…Was also soll das zukünftige, irre starke deutsche Militär genau verteidigen

    Wir hatten ein Manöver mit den Amis

    Sollten über den Kamm marschieren und uns fann gefangen nehmen lassen

    Unser Feldi hat kurz umgeschwenkt, war ein irrer Hund, wir ausgeschwärmt, die Amis umzingelt und Gefangene gemacht….hahahaha das war die Diszi wert, wir haben das ganze Wochenende gesoffen….

  12. Drohnenpilot
    7. Mai 2022 at 17:07

    „Das ist Selenskjy und Melnyks Freiheitskampf“

    Wer es wissen will, konnte es schon seit Ewigkeiten wissen. Mariupol reicht völlig aus, um den Kriegsverbrecher Selinskyi lebenslang einzusperren.

    Aber im Deutschen Bundestag bekommt der korrupte Clown und Multimillionär Standing Ovations!

  13. ghazawat 7. Mai 2022 at 17:07

    Es könnte ja auch sein, daß die dort als Geiseln/menschliche Schutzschilde gehalten werden…
    Ich sehe diesen Selinsk?y? und seinen Botschafter Melmac und weiß, wem ich ganz bestimmt NICHTS glaube…!

  14. ghazawat 7. Mai 2022 at 17:07
    .
    Angeblich ist die Welt besorgt über das Schicksal der Zivilisten im Asow Stahlwerk.
    Wieso eigentlich? Die Zivilisten können jederzeit nach Hause gehen, wenn sie wollen.
    Oder lässt man sie nicht? Kein Wort davon in den Medien!
    .
    Genau.. Die Russen haben schon 3 bis 4 mal angeboten, das die Zivilsten gehen können aber die Asow-Faschisten und NATO-Söldner sollten sich ergeben. Und siehe da.. in den Westmedien wird suggeriert das die Zivilsten von russischer Seite nicht das Werk verlassen dürfen.. Seltsame westl. Logik!

    Das Asow-Regiment und die NATO-Söldner wollen nur auf Zeit spielen und glauben sie kommen da so raus.. einfach rausgehen und nach Hause gehen.. Am Arsch.. Auf sie wartet das russische Militärgericht und Russisches Arbeitslager..

  15. @Drohnenpilot 7. Mai 2022 at 16:33

    Beim Krieg gibt es eine Reihenfolge, wer eingezogen wird. Da mache ich mir keine Sorgen. Das Wehrdienstalter steigt im Kriegsfall bis 60 Jahre.

  16. Drohnenpilot
    7. Mai 2022 at 17:15

    „Auf sie wartet das russische Militärgericht und Russisches Arbeitslager..“

    Korrekt! Und ich will noch ergänzen, wieso das so ist. Die russische Aufklärung hat genügend Dokumente über jeden einzelnes Mitglied der asowschen Brigaden.

    Sie wissen ganz genau, welcher Kommandant mit welcher Gruppe an welchem Morden von russischen Zivilisten beteiligt war.

    Die asowschen Brigaden waren sich so sicher, dass sie mit ihren Morden an Zivilisten selber prahlten.

    Die Russen werden sie am Leben lassen, obwohl man sie problemlos sofort standrechtlich erschießen könnte und jedes einzelne Mitglied der asowschen Brigaden vor ein kriegsgericht stellen.

    Die feigen Verteidiger haben davor verständlicherweise eine panische Angst. Sie haben übrigens auch Angst vor den ukrainischen Militär Gerichten, wenn sie kapitulieren.

    Deswegen die Forderung, dass sie in ein „Drittland“ ausgeflogen werden möchten, um der Strafverfolgung beider Seiten zu entgehen.

    Ich habe in der westlichen Mainstream-Medien bisher keine einzige Analyse der Situation gelesen.

    Ja ich weiß, dass Putin gebratene Babys zum Frühstück frisst und entenküken platt tritt.

  17. Vielleicht kann die Bundeswehr wenigstens ohne gebrauchsfähige Waffen Scholz, Baerbock und Klabauterbach verteidigen, bevor sie der böse Russe entführt. Einfach in den Berliner Bunker einsperren und Schlüssel in die Spree. Problem gelöst. Der Russe wirds uns danken.

  18. Deutschlands Außenministerin Annalena Baerbock und die Grüne NRW-Spitzenkandidatin Mona Neubaur besuchen am Sonntag, 8. Mai, Wuppertal. Sie sollen gegen 16.30 Uhr auf einer Bühne auf dem Laurentiusplatz auftreten.

    Ich hoffe sie wird mit „Großen Hallo“ empfangen.

  19. LAAANGER ARTIKEL mit vielen Fakten u. Links

    Europäisches Versagen und der Ukrainekrieg

    (:::)

    (:::)

    Russlands sicherheitspolitische Bedenken wurden nie ernst genommen und von Moskau formulierte rote Linien zielgerichtet überschritten. Mögliche Konsequenzen, wie der Ausbruch des ukrainischen Bürgerskrieges in 2014 und die militärische Intervention von Russland in 2022, wurden mindestens in Kauf genommen. Die 2019er Studie des Pentagon Think Tanks, Rand Corporation, mit dem Titel „Overextending and Unbalancing Russia” zeigt, dass die zunehmende Eskalation in Osteuropa nicht ohne strategisches Kalkül entstanden ist. Sie beschreibt Waffenlieferungen an die Ukraine als beste Option, „Russlands externe Schwächen“ zu nutzen . Die amerikanische Reaktion seit der russischen Invasion zeigt eine deutliche Präferenz für weitere Eskalation mittels Sanktionen und Waffenlieferungen und ein Desinteresse an verhandlungsbasierten Lösungen.

    Mögliche Schritte zur Deeskalation wie die Gewährung von Sicherheitsgarantien für Russland wurden bewusst nie in Erwägung gezogen. Im Gegenteil. So bestätigte Selenskyj in einem Interview mit CNN, dass er, obwohl NATO ihm bezüglich des Beitritts der Ukraine bereits eine Absage erteilt hatte, öffentlich trotzdem stets weiter die Möglichkeit einer NATO-Mitgliedschaft propagierte. Ein Eingeständnis, dass er eine der Kernforderungen Russlands – den Verzicht auf NATO-Mitgliedschaft der Ukraine – jederzeit hätte erfüllen können, sich aber bewusst dagegen entschied. Ein Entschluss, der allein dem Konflikt mit Russland dienlich war. Mit dieser Geisteshaltung konnte Selenskyjs Berater Oleksiy Arestovych dann auch bereits 2019 in einem Interview den Kriegsausbruch korrekt für 2020-2022 voraussagen. Einen Krieg mit Russland für die NATO-Mitgliedschaft beschrieb er als „the coolest thing.“

    Europäisches Versagen

    Aber der Krieg in der Ukraine ist nicht nur eine Geschichte amerikanischer Aggression und russischer Reaktion, sondern auch eine europäischen Versagens…

    Für die von amerikanischen Think Tanks wie der Rand Corporation angegebenen geostrategischen Ziele der USA mag Russland in einem militärischen Konflikt zu schwächen sinnvoll erscheinen. Aber für Europa sind die resultierenden wirtschaftlichen, sozialen und humanitären Konsequenzen eine Katastrophe.

    (:::)

    Die aktuelle Krise zeigt, dass die Interessen der NATO nicht mit den Interessen Deutschlands oder Europas gleichzusetzen sind. Die NATO bleibt primär eine Allianz, die dem militärischen Willen der Amerikaner Ausdruck verleiht, und Deutschland muss sich fragen lassen, ob es seinem nationalen Interesse entspricht, einem Bündnis anzugehören, das bereit ist, europäische Stabilität, Sicherheit, Wohlstand und Leben zu opfern, um seine geopolitischen Ziele zu erreichen.

    Die Unfähigkeit auf die Handlungen der NATO entscheidenden Einfluss zu nehmen und den amerikanischen Aktionismus zu entschärfen, steht symbolisch für die deutsche Schuld an der Eskalation, die man jetzt versucht allein Russland in die Schuhe zu schieben. Wenn es auch nach dieser Katastrophe in Europa nicht gelingt, politisch die entsprechenden Schlüsse zu ziehen und eine Bündnisstruktur zu wählen, die es erlaubt, die eigenen Interessen durchzusetzen, wird auch die nächste Krise unvermeidbar sein und wir können uns bereits jetzt überlegen, in welchen Farben wir das Brandenburger Tor beim nächsten Mal anstrahlen wollen.
    https://www.nachdenkseiten.de/?p=83613

  20. .
    Steinmeier: “Wir leben im besten Deutschland, das es jemals gegeben hat”
    .
    Die schweren Waffen, Panzerfäuste und Panzerfahrzeuge bräuchte eigentlich unsere dt. Polizei um die dt. Bevölkerung vor den moslemischen ausl. Mafia-Clans zu schützen.. Aber egal.. Erstmal schwere Waffen in die Kokaine schicken. .Das ist wichtiger.. kotz..
    .
    Die Sicherheit dt. Bürger und dt. Städte ist diesem BRD- Regime seit Jahrzenten egal.
    .
    .
    Der Krieg findet nicht in der Kokaine statt sondern in unseren dt. Städten.
    .
    Die dt. Polizei müsste mit maximaler Gewalt und Waffen-Power in diese Viertel reingehen und alles säubern. Aber es wird wie immer nichts passieren.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Duisburg
    .
    Polizei geht nach Schießerei von
    .
    Auseinandersetzung im Bandenmillieu aus

    Nach einer Schießerei in Duisburg mit mehreren Verletzten geht die Polizei von einer Auseinandersetzung im Rocker- und Bandenmillieu aus.

    Nach Angaben des nordrhein-westfälischen Innenministers Reul wurden 15 Personen vorübergehend festgenommen. Sie zählen demnach teils zur Rockergruppe Hells Angels und deren Umfeld, und teils zu einem türkisch-arabischen Clan.

    Insgesamt mindestens 19 Schüsse waren gestern abend auf einem Platz nördlichen Duisburger Stadtteil Hamborn gefallen. Vier Personen wurden verletzt, zwei davon schwer. Reul sagte, der Vorfall zeige, dass Clan-Kriminalität ein Riesenproblem darstelle, bei dem man am Ball bleiben müsse.

    https://www.deutschlandfunk.de/polizei-geht-nach-schiesserei-von-auseinandersetzung-im-bandenmillieu-aus-100.html
    .
    https://www1.wdr.de/nachrichten/duisburg-schiesserei-clan-rocker-kriminalitaet-nrw-100.html
    .
    .

  21. Wintersonne 7. Mai 2022 at 16:27
    Herrlicher Artikel!
    —————-
    Ja, Akif Pirinçci spiegelt das ganze Ausmaß der Misere und knallt sie den Politikern, die mir vorkommen wie wütende, ungezogene Kinder beim Sandburgen einwerfen, in seinen von tiefem Verständis geprägten Texten, (vor)-bildlich 🙂 vor die Füsse.

    Eine Wohltat dass es noch Schriftsteller gibt, die dafür eintreten, dass man mit Texten dieser Qualität besser Missfallen auszudrücken vermag als mit der in der „Mainstream- Politik“ sich immer weiter aufschaukelnden Eskalation von billiger Beleidigung oder blindem inhaltslosem Rundumschlag, gegen Andersdenkende.

    Streitkultur wie wir sie dringend brauchen um Misstände für die Allgemeinheit verständlich zu machen.

    Es ist höchste Zeit auf breiter Basis alle gesellschafts-relevanten Themen sehr genau unter die Lupe zu nehmen , denn die Politik hat es sonst bald geschafft ohne Gegenspieler auf dem Spielfeld machen zu können was sie will.

  22. ghazawat 7. Mai 2022 at 17:07; Eben, wer hindert die Zivilisten und Militärs dran, sich zu ergeben.
    Kleiner Tio, es sind nicht die Russen. Haben die nicht schon vor über nem Monat gesagt, jeder der ohne Waffen rauskommt, darf ohne irgendwelche Nachteile einfach gehen. Was mich bei der Evakuierung vor2 Wochen oder so gestört hat, wurden diejenigen, die da gegangen sind auch entsprechend untersucht. Da ergibt sich ja die Möglichkeit, dass ein Teil davon tatsächlich die übelsten Militärtypen waren. Es dürfte wohl mit schussbereiter Waffe kein grosses Problem sein, einen Zivilistenvon etwa derselben Statur davon zu überzeugen, dass er seine Klamotten dem Militärfuzzi überlässt.

  23. uli12us
    7. Mai 2022 at 17:52

    „Es dürfte wohl mit schussbereiter Waffe kein grosses Problem sein, einen Zivilistenvon etwa derselben Statur davon zu überzeugen, dass er seine Klamotten dem Militärfuzzi überlässt.“

    Richtig erkannt. Ich habe aus demselben Hintergrund auf vollbärtige Rotkreuzhelfer hingewiesen, die eher danach aussahen, dass sie sich wochenlang in den Bunkern nicht rasieren konnten.

    Ich nehme an, dass das die Russen auch wussten.

  24. @ uli12us 7. Mai 2022 at 17:52

    Ja, die Russen kontrollieren,
    wer wirkl. Zivilist ist, wer nicht.
    Habe es mehrfach irgendwo gelesen.

  25. Kriegspropaganda
    Wie Leser belogen werden: Der Spiegel manipuliert Video von Zivilisten aus Asowstal
    Der Spiegel hat am Montag ein Video der ersten Zivilisten gezeigt, die aus Asowstal entkommen sind. Dabei hat der Spiegel die Aussage der gezeigten „anti-russischen“ Zeugin manipuliert, sie war in Wahrheit pro-russisch…
    https://www.anti-spiegel.ru/2022/wie-leser-belogen-werden-der-spiegel-manipuliert-video-von-zivilisten-aus-asowstal/

    ++++++++++++++++++++++++++++++

    @ @ uli12us 7. Mai 2022 at 17:52

    Mariupol
    Die ersten Zivilisten wurden aus Stahlwerk gelassen
    Wie sich herausstellt, waren tatsächlich Zivilisten in den Stahlwerk in Mariupol. Am Sonntag hat das Asow-Bataillon den ersten von ihnen endlich erlaubt, das Gelände zu verlassen.

    ➡ Die Zivilisten wurden mit Bussen abgeholt und zu einem provisorischen Zeltlager gebracht, wo die russische Armee jeden einzelnen überprüft hat, damit keine als Zivilisten getarnten Kämpfer aus dem Stahlwerk entkommen konnten.

    Anschließend wurden sie verpflegt und ihnen stand medizinische Hilfe zur Verfügung, bevor sie sich entscheiden konnten, wohin sie weiterreisen wollten. Es standen sowohl Busse in Richtung Ukraine, als auch in Richtung Russland bereit…
    https://www.anti-spiegel.ru/2022/die-ersten-zivilisten-wurden-aus-stahlwerk-gelassen/

  26. Super Herr Pirinci, wie immer auf den Punkt gebracht ! (Aber manchmal fehlt mir ihr ordinärer Schreibstil etwas, wirklich, das klingt so sauber, das ist ein gezähmter Herr Pirinci, und ich würde den echten bevorzugen. Nur so ein bisschen.Ein subtiler Hauch vom echten Akif).

  27. Sorry, jetzt hab ich Pirincci auch noch falsch geschrieben. Es ist momentan echt kein guter Zeitpunkt mit dem Trinken aufzuhören…wie sagt stets jemand hier: Tringä ma ehna. Prost ! Wurde heute schon „Sau tot !“ geblasen? Ist doch die typische Zeit…

  28. Maria-Bernhardine
    7. Mai 2022 at 18:09

    „Kriegspropaganda
    Wie Leser belogen werden: Der Spiegel manipuliert Video von Zivilisten aus Asowstal“

    Es ist unfassbar, mit welcher Dreistigkeit die deutschen Medien über die Verhältnisse in der Ukraine lügen. Es ist buchstäblich alles falsch, was Sie zum Verlauf des Krieges in den deutschen Medien lesen.

  29. Könnte man das Narrativ von den „Waffenlieferungen“ auf die Tatsache der „Waffenschenkungen“ umstellen? Nicht nur, dass die Ukraine nie etwas für Ihre militärische Ausfrüstung bezahlen wird, ganz im Gegenteil, die Korruptokraten um Selenskij wollen noch dafür bezahlt werden, die Waffen anzunehmen und Ihr Land im NATO-Auftrag verwüsten zu lassen.

  30. Truman
    7. Mai 2022 at 18:31

    „Könnte man das Narrativ von den „Waffenlieferungen“ auf die Tatsache der „Waffenschenkungen“ umstellen?“

    Ich versuche es auch immer wieder zu erklären.

    Die Ukraine hat nicht mal Geld für fünf Plastiklöffel, sie müssen genauso vom Westen geliefert und bezahlt werden wie die Dose Kondensmilch. Sie hat nicht mal Geld für eine einzige Granate.

    Sie ist schon lange pleite!

  31. Ich kenne die Ukraine länger von innen. Ich bin fasziniert, wie viel Geld Herr Selinskyi aus der völlig pleite Ukraine herausstehlen konnte. Ich kann mit Sicherheit sagen, dass Herr Selinskyi nicht jede Woche im Lotto gewonnen hat.

  32. Für die BRD (Un-)Werte wird kaum jemand kämpfen, schon gar nicht fallen.
    Beim ersten Schuss wird die ganze bunte Wehr wild auseinanderennen und ihre noch zu 20% einsatzbereiten Fahrzeuge stehenlassen.
    Man schaue nur mal, wie mit den für nichts und wieder nichts, entschuldigung, für „westliche Werte“ gefallenen deutschen Soldaten im Auslandseinsätzen umgegangen wird.
    Beschämend wäre beschönigt.

  33. Ich verstehe überhaupt nicht, wie man da überhaupt anheuern kann und seine Haut zum Markte tragen. Reichtümer, wenn es gut geht, sind da nicht zu verdienen und eine anschliessende lebenslange Versorgung als Briefevertrager oder Grundschullehrer winken auch nicht mehr, wie das anno dazumal war.

    Wie kann man nur seine „besten Jahre“ als begehrter junger Mensch bei dieser Gurkentruppe vertrödeln und anschliessend will einen niemand mehr ?

  34. “ … Die Freiheit? Es gibt in diesem beschissenen Land keine Freiheit mehr! Weder Meinungsfreiheit noch eine andere. … “
    —————————–
    Exakt auf den Punkt getroffen, Herr Pirincci!
    Ich wünschte mir auch wieder mehr Meinungsfreiheit in Deutschland und spreche mit Sicherheit vielen Deutschen aus dem Herzen, die dieser Tage sehnsuchtsvoll nach Putins Russland schauen und mit glänzenden Augen sehen, wie sich Russen jeglicher Couleur frei und bar jeder Drangsalierung über den Krieg in der Ukraine, ähh sorry, die militärische Spezialoperation, äußern dürfen.

  35. Mit einem Santiago de Abascal hätten wir die SED Hure in Deutschland rechtzeitig wegbekommen, noch bevor sie zusammen mit ihren KP Freunden aus Peking die Corona Story auf Deutschland hätte übertragen können

    Der Plan mittels Seuchenangst die Menschen klein und gefügig zu halten wurde von der KP in China entwickelt, um die aufkeimende Freiheitsbewegung zu ersticken.

    Die dreckige SED Hure hat sich einfach an den Plänen ihrer Verbrecherfreunde in Peking bedient, um die nach 2015 in Deutschland immer stärker werdende Opposition mit einem totalitären Gespinst aus Angst und Lügen zu verdrängen.

    https://www.youtube.com/watch?v=egqes8gbF9A

  36. Akif Pirincci, habe alle ihre Bücher gelesen und kann sagen es war immer eine gute
    Belustigung und Aufklärung, nur weitere so!!!

  37. Heute Morgen im SAT1 Frühstücksfernsehen!

    Ein langer Bericht über ein Negerpärchen das in einem Taxi in Deutschland sein Kind „geworfen“ hat.
    Das böse Krankenhaus musste sich entschuldigen, warum war mir nicht so ganz klar.
    In jeder Fernsehwerbung sind mittlerweile überall Neger präsent und man könnte schon meinen, man ist in Afrika. Es gibt mittlerweile in Deutschland ein böses, reiches Establishment, das die Vernegerung von Deutschland fördert, unterstützt und durch Werbung auch noch als vom Volk gewollt verkauft. Solche Werbung wird natürlich weltweit gesehen, denn in jeder Hütte steht heute ein Fernseher. Unsere Sozial-Zahlungen an den eingewanderten Abschaum, inklusive Unterkunft und Gesundheits-Service, übersteigen die meisten Einkommen in Afrika locker. Wir züchten Parasiten und wir importieren Kriminelle und Parasiten täglich. Deutschland ist am Ende. Wir sind verdummte Untertanen, die von verdummten Politikern geführt werden, die ihr eigenes Land verraten, verkaufen , abwickeln.

  38. ALDI:

    Mein Lebensmittellieferant NR. 1. Nicht weil ich es dort so Toll finde, sondern weil ich mir EDEKA und REWE nicht mehr leisten kann. Trotz Festanstellung und Nebenjob.

    Schon Richtig Akif, ist ein Sauhaufen hier. Habe am Freitag in Fahrtrichtung auf einem Parkplatz gestanden: So ziemlich die Hälfte der vorbeifahrenden Autos hatte Kopftuchmädchen am Steuer, an mir ist Afrika und Asien vorbeigelaufen, und am Mülleimer neben mir hat ein deutscher alter weißer Mann nach Flaschen gesucht.

    Es ist Einsam um mich geworden, nicht weil ich auf dem Land wohnen würde, sondern weil ich die Menschen um mich herum nicht verstehe, entweder deren Sprache oder deren Ansichten. Und auch wenn es unser Sauhaufen ist, frage ich mich ob Russenknecht wirklich schlimmer wäre als Amiknecht.

    Grüße
    Peter

Comments are closed.