EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen erklärte in Davos einmal mehr: „Die Ukraine muss diesen Krieg gewinnen“.

Von WOLFGANG HÜBNER | Wetten, dass keine Bilder über die Unterdrückung der Uiguren in China just während des „Elite“-Treffens in Davos in medialen Umlauf gekommen wären, wenn China dort Selenskyj applaudiert und sich von Russland distanziert hätte? Haben die Chinesen aber nicht, was eine Reaktion des NATO-Wertewestens dringend erfordert. Dafür hat dieser jetzt in der Berliner Regierung zwei wertvolle Agitatoren mit Annalena Baerbock und Robert Habeck in ministerialen Schlüsselpositionen. Also fordern nun beide „transparente Aufklärung“ und „international eine klare Antwort“. Und in Davos erklärt EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen einmal mehr: „Die Ukraine muss diesen Krieg gewinnen“.

Es bedarf nicht übermäßiger Mobilisierung der politischen Fantasie für die Vorstellung, wie diese Töne in Moskau und Peking ankommen werden. In Moskau wahrscheinlich mit gelassener Verachtung, denn die vielfältigen Kontakte und Beziehungen zwischen  Deutschland und Russland haben gerade das grüne Spitzenduo und die transatlantische Scharfmacherin in Brüssel bereits nachhaltig ruiniert. Und dass die Ukraine nicht gewinnen wird, das weiß der in zwei Tagen 99 Jahre alt werdende Henry Kissinger längst besser als die Dame, die bislang noch jedes ihrer Ämter im Chaos verließ. In Peking hingegen, für die deutsche Wirtschaft ein absolut unverzichtbarer Großpartner, wird man Schlüsse ziehen, die unzählige deutsche Arbeitsplätze und Unternehmensprofite bald sehr unsicher erscheinen lassen.

Es wäre eigentlich Aufgabe der grundgesetzlich verankerten Richtlinienkompetenz von Kanzler Scholz, zumindest die politischen Harakiris seiner grünen Koalitionspartner gegen fundamentale deutsche Interessen zu stoppen und unter Kontrolle zu bringen. Doch Scholz reist gerade in Afrika herum, um nach der Mali-Pleite neue Auslandseinsätze der Bundeswehr zu suchen und Südafrika (vergeblich) für Sanktionen gegen Russland zu gewinnen. Wenn Scholz nicht seine Wackelkoalition gefährden und sein Amt an den skrupellosen US-Vasallen Friedrich Merz verlieren will, muss er wohl hinnehmen, dass die beiden Minister einer minoritären, aber ideologisch und medial dominanten Partei von Tag zu Tag Deutschland enger an die künftige Weltkriegskoalition des Wertewestens gegen Russland, China und anderen Staaten ketten.

Da trifft es sich gut, dass Baerbock auch eine atomare Auseinandersetzung nicht fürchtet und von der Leyen mit der EU ohnehin Putin ruinieren will. Warum soll Wirtschaftsminister Habeck sich da noch um die Wirtschaftsbeziehungen zu China sorgen? Ist doch ganz im grünen Sinne eine ökonomische Verarmung Deutschlands mit weniger CO2-Ausstoß verbunden. Und weniger Essen tut den fetten Deutschen bestimmt auch gut, wie der seit Amtsantritt jede Gewichtswaage nicht grundlos scheuende Kinderbuchverfasser jüngst hat verlauten lassen.

Wenn es nicht so bitter ernst wäre, könnte man eigentlich nur zynisch-sarkastisch über das schreiben, was sich gegenwärtig als „deutsche“ Politik präsentiert. Doch wir alle sitzen mittendrin in diesem geradezu planmäßig absaufenden Boot.


Wolfgang Hübner.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite und seinen Telegram-Kanal erreichbar.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

102 KOMMENTARE

  1. Hach, die Uiguren.

    Endlich kann Doitscheland wieder neue Ausländer beschützen.

    Deutschland gewährt der ganze Welt Kuffnuckenschutz.

  2. Da trifft es sich gut, dass Baerbock auch eine atomare Auseinandersetzung nicht fürchtet und von der Leyen mit der EU ohnehin Putin ruinieren will.

    ……..
    Es wird Zeit, daß die feministische Außenpolitik schnellstens beendet wird. Sie hat bereits genug irreversible Schäden angerichtet !

  3. Wollt ihr den totalen Sieg ?????
    Irgendwie kennen die Stalinggrad nicht – wurde ja im Schulunterricht nicht erwähnt
    Putin hat das aber noch gut im Gedächnis, ebenso wie Napoleon´s Grand Armee
    vor Moskau …..

  4. Die Richtlinien bestimmt ja der Kanzler, und wenn der die Baerziege und den Habück laufen lässt, dann ist DAS eben die Richtlinie – oder etwa nicht? Am Ende schießen deutsche Panzer wieder auf Russen.

  5. Es findet eine grundsätzliche Auseinandersetzung zwischen den Diktaturen China und Russland und dem demokratischen Westen statt. Es sind zwei unterschiedliche Gesellschaftsmodelle, die beide die Besseren sein wollen. Leider schlägt sich der Autor wieder einmal auf die falsche Seite und verharmlost zwei Diktaturen, die beide auch ihre Nachbarn bedrohen.
    Russland kann den Kreig in der Ukraine nicht gewinnen, weil das ukrainische Volk sich gemeinsam gegen eine drohende Putindikatur wehrt. Putzin hat sich gründlich verzockt und Geister gerufen, die er nicht los wird. In jedem Fall wird Russland erheblich geschwächt aus diesem Krieg hervorgehen.
    China hat Probleme ganz anderer Art. Seine Diktatur vertsucht, Freiheit und Bürherrechte durch Wolhstand zu ersetzen. Das funktioniert nur o lange, als die Wirtschaft erfolgreich ist. Das bedingt ewiges Wachstuim, was jetzt schon sichtbar stolpert.
    Alle Menschen wollen mehrheitlich frei sein und über ihr Leben selbst bestimmen. Daran werden Systeme wie China und Putin mittelfristig scheitern. Auch ein goldener Käfig ist nur ein Käfig.

  6. Russland und Putin wird immer vorgeworfen, sich mit dem Krieg in eine politische Sackgasse begeben zu haben, aus der es keine Umkehr ohne Gesichtsverlust gibt.
    Das stimmt so, deswegen wird kein Land dieser Welt gegen die Atommacht Russland einen Krieg gewinnen, das ist illusorisch und realitätsfern und mit dieser Ansicht darf Annalena keine atomare Auseinandersetzung fürchten… diese steht nämlich ganz am Ende der Gewaltspirale.

    Jetzt wird langsam China als moralisch verkommener Feind entdeckt, mit dem natürlich ebenfalls keine Geschäfte mehr gemacht werden dürften… wenn es mit der moralischen Wertepolitik des Westens denn ernst gemeint wäre. Keine Geschäfte mehr mit China wäre unser sofortiger wirtschaftlicher Untergang.
    Da fliegt der Roooobert doch lieber moralisch einwandfrei nach Katar und kauft dort Flüssiggas ein… so ein kleiner Heuchler der Kuhscheissestapler.

  7. Was für ein abstoßender weiblicher Satan,ich finde nicht die passende Beschreibung für dieses dürre Ekelpaket !Zusammen mit Lady Bockbier ein wahres Horrorduo.Ein Alptraum die beiden Figuren.

  8. Wenn ich „Harakiri“ richtig verstehe, so ist es als historischer japanischer Selbstmord anzusehen, der die Ehre desjenigen, der Harakiri begeht, wiederherstellen sollte.

    Um etwas wiederherzustellen, muss es jemals vorhanden gewesen sein.

    Wenn von ideellem Harakiri bei den beiden benannten Personen die Rede ist, so vermag ich nicht zu erkennen, dass bei ihnen jemals „Ehre“ eine Rolle gespielt hat. Oder täusche ich ich?

    So gesehen:
    Was diese Politiker anzetteln, das ist m. E. ein Endzeitszenario, dessen Auswirkungen die Massenvernichtung sein könnte. Sie gehören – nach meiner Rechtsauffassung – vor ein ordentliches Gericht gestellt und sind für ihr vorsätzliches Handeln, für ihre verwerflichen Vernichtungsziele, hart abzuurteilen

  9. Die sind von sich so überzeugt das sie alles können und wissen und in Wirklichkeit sind sie nur sogar zu doof um zu merken, das sie sich der Lächerlichkeit jeden Tag ein bisschen mehr preisgeben. Wenn ich solche Vollerversager nur nicht mit meinen Steuern aushalten müßte…wie verblödete Nutten auf Crack…

  10. Die Betonfrisur von Merkels Gnaden hat uns ja auch gerade in Davos mal wieder kackfrech ins Gesicht gelogen:

    Ursula von der Leyen: Noch vor einem halben Jahrhundert habe Afrika alle benötigten Lebensmittel selbst herstellen können, sagte die EU-Kommissionschefin in Davos. Doch bedingt durch eine vom Klimawandel erzeugte Wasserknappheit sei der Kontinent inzwischen stark von Einfuhren abhängig.Es müsse nun „eine Initiative zur Stärkung der Produktionskapazität Afrikas“ geben, bei der „die Landwirtschaft an ein wärmeres und trockeneres Umfeld“ angepaßt werde.

    „Noch vor einem halben Jahrhundert“. Das war vor 50 Jahren. Also 1972. Damals versank Afrika in einer Hungersnot nach der anderen, weil die Afrikaner eben NICHT in der Lage waren, ihren Giga-Kontinent in eine Kornkammer zu verwandeln. Und genau NULL Fähigkeiten hatten, „alle benötigten Lebensmittel selbst herzustellen“.

    – Von 1967–1970 versank ganz Westafrika von Biafra bis Nigeria in Hungersnot.
    – Von 1968 –197 versank die gesamte Sahelzone vom Atlantik im Westen bis zum Roten Meer im Osten in einer Hungersnot.
    – 1973 versank ganz Ostafrika, vor allen Äthiopien, in einer Hungersnot.

    Es war die Zeit, in der Afrika ununterbrochen den Westen anbettelte, Afrika zu füttern. In der die UN – vor allem durch die gigantischen Nahrungsreserven der USA – Afrika füttern. Es war die Zeit, in der die Deutschen täglich in Funk und Fernsehen mit fliegenumschwärmten Hungernegern bombardiert wurden, Kirchen und SOS-Kinderdörfer dringend um Spenden warben und sich zum erstenmal rausstellte, daß die Entlassung der meisten afrikanischen Staaten um das Schlüsseljahr 1960 in die Unabhängigkeit all diese Staaten in Neger-Eigenregie (sie waren mit tadelloser Infrastruktur und und recht stabiler Landwirtschaft/Versorgung übergeben) – in nichts als Elend, Hunger, Mord und Totschlag mündete. Seither hat sich NICHTS geändert. Mein gesamter Erdkundeunterricht in den 70ern, wenn es um Afrika ging, drehte sich darum, warum die Afrikaner unfähig sind, ihren fruchtbaren Giga-Kontinent zu nutzen.

    Und da lügt uns Urschel frech ins Gesicht, daß Afrika vor 50 Jahren „alle nötigten Lebensmittel selbst herstellten konnte“. Da bleibt selbst mir die Spucke weg.

    Hier ist ihre geballte Lügenrede auf Deutsch im Wortlaut:

    https://ec.europa.eu/commission/presscorner/detail/de/SPEECH_22_3282

  11. „Niemand darf mehr Geschäfte mit den Russen machen“
    Anya Stiglitz (59),
    Journalismus-Professorin Columbia University
    https://de.wikipedia.org/wiki/Columbia_University

    Mime & PR-Profi Vladimir Zelensky

    Reaktionen zur Selenski-Rede
    «Er war ein Clown, jetzt ist er ein Held»

    Mit seiner Rede begeistert(Anm.: verführt) der ukrainische
    Präsident Wolodimir Selenski die Teilnehmer des
    World Economic Forum in Davos.
    Publiziert: 23.05.2022 um 15:36 Uhr
    |Aktualisiert: 23.05.2022 um 16:45 Uhr

    Christian Kolbe und Nicola Imfeld

    Ukraines Präsident Wolodimir Selenski (44) spricht in seiner Rede am Weltwirtschaftsforum (WEF) an die Welt. Er appelliert: «Wir brauchen alle Waffen, die wir kriegen können.» Blick hat im Kongresscenter in Davos Reaktionen von Wirtschafts- und Politikgrössen eingeholt:

    US-Senator John Hickenlooper (70):
    «Er war ein Clown, jetzt ist er ein Held»

    «Das war eine starke Rede. Präsident Selenski ist sehr klar in seinen Worten. Er hat eine unglaubliche Entwicklung hinter sich. Während Trumps Präsidentschaft nahm man ihn als Ex-Comedian noch nicht ernst. Sie sagten, er sei ein Clown. Doch was er jetzt für sein Volk tut, ist heldenhaft. Der US-Senat steht hinter ihm.»

    ETH-Präsident Michael Hengartner (56):
    «Die Zeit drängt, um der Ukraine zu helfen»

    «Selenski ist ein sehr charismatischer Typ.
    Und er hat uns allen klargemacht:…

    Deutscher Bundesminister Robert Habeck (52):
    «Es darf keine Gewöhnung geben. »

    «Eine sehr eindringliche Rede, die uns klargemacht hat:
    Es darf keine Gewöhnung geben. Denn der Krieg ist für
    viele Menschen in der Ukraine eine bittere Realität.»…

    Christian Rathgeb, Regierungsrat Graubünden (52):
    «Mitten aus dem Kriegsgeschehen.»

    «Das war ein starker Auftritt, eine sehr emotionale Rede. Man hat deutlich gespürt, dass er mitten aus dem Kriegsgeschehen berichtet. Er hat zur gemeinsamen Verteidigung der abendländischen Werte aufgerufen. Er hat uns alle aufgerufen, +++jeden Tag darüber nachzudenken, wie wir der Ukraine helfen können.»

    Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein (53):
    «Es geht um alle Staaten.»…

    Anya Stiglitz (59),
    Journalismus-Professorin Columbia University:
    «Bin beeindruckt von diesem Auftritt.»

    «Selenski hat eindringlich darauf hingewiesen, wie wichtig es ist, dass wir die Sanktionen aufrechterhalten. +++Niemand darf mehr Geschäfte mit den Russen machen. Das war eine wirklich gute Davoser Rede. Ich bin beeindruckt von diesem Auftritt.»
    https://www.blick.ch/wirtschaft/reaktionen-zur-selenski-rede-er-war-ein-clown-jetzt-ist-er-ein-held-id17515720.html

  12. Ohne die Stimmen der Frauen wäre A.H. 1933 niemals an die Macht gekommen – diese Info nur so nebenbei.

  13. Babieca 25. Mai 2022 at 13:02

    Auch hier wieder, weil’s paßt:

    Nigeria 1956 – 23,4 Mio.

    Nigeria 2022 – 200 Mio.

    Wären die heute noch unter Kolonial-Verwaltung könnten A L L E davon profitieren.

  14. Bitte, Bitte!!
    .
    Kein WEF mehr hier in der Schweiz.
    .
    Das WEF verwandelt den Kurort in ein fürchterliches Hochsicherheitsgebiet (selbst erlebt).
    Schlussendlich ist es ein Schaulaufen der Mächtigen ohne politischen, wirtschaftlichen, touristischen, ideellen Nutzen. Ich habe das früher anders gesehen, und gedacht, es sei gut, wenn sich die Mächtigen sehen und austauschen können.

  15. Weltwirtschaftsforum in Davos
    Von der Leyen skizziert globale Krisenreaktion –
    Ärger kommt aus den eigenen Reihen
    Die EU-Kommissionschefin plädiert für mehr internationale Zusammenarbeit und schnelle Hilfen für die Ukraine. Von der Wirtschaft verlangt sie mehr Tempo – doch der Widerstand wächst.
    Julian Olk, Torsten Riecke
    24.05.2022 Update: 24.05.2022 – 16:09 Uhr

    Davos, Berlin Ursula von der Leyen hat starke Worte gefunden.
    „Wir werden der Ukraine Hand in Hand helfen,
    sich aus der Asche zu erheben“, 😛

    sagte die EU-Kommissionschefin am Dienstag beim Weltwirtschaftsforum in Davos. Zur Unterstützung des vom Krieg erschütterten Landes kündigte sie zehn Milliarden Euro Finanzhilfen an. Das sei das größte Paket, das jemals einem Drittland angeboten worden sei.

    Am Ende ihrer engagierten Rede vor der globalen Elite bekam die Deutsche neben viel +++Applaus auch einige +++Bravorufe. Von der Leyen wich den komplexen Problemen nicht aus, sondern versuchte, auf alle aktuellen Herausforderungen eine Antwort der EU zu geben.

    „Dies ist nicht nur eine Frage des Überlebens der Ukraine”, machte die EU-Chefin gleich am Anfang klar. Es sei auch nicht nur eine Frage der europäischen Sicherheit.

    +++„Hier wird unsere gesamte internationale Ordnung infrage gestellt. Und deshalb ist die Bekämpfung der russischen Aggression eine Aufgabe für die gesamte Weltgemeinschaft.“
    ANMELDE-BEZAHL-SCHRANKE
    https://www.handelsblatt.com/politik/international/weltwirtschaftsforum-in-davos-von-der-leyen-skizziert-globale-krisenreaktion-aerger-kommt-aus-den-eigenen-reihen/28371324.html

  16. Jetzt werden die CHINESEN von uns kleinen Deutschen so provoziert wie die RUSSEN.
    Das wird ganz sicher positive Auswirkungen auf unseren Handel mit China mit sich bringen.
    Klein-Deutschland, die Nato und USA gegen den Rest der Welt vertreten in Davos, in einem kleinen Dorf am Rande der Alpen.

    Deutschland, ein kleiner kläffender Hund, der einen großen fetten Obelix als Hundehalter mit sich trägt, wird rotzfrech.

    Die Wut, dass die UKRAINE unmöglich gegen Russland gewinnen kann, richtet sich jetzt auf CHINA, den ziemlich besten Freund von Russland.

    Auch Südafrika wird bald die Wut des kriegswütigen kleinen WESTHUNDTERRIERS kennenlernen. Gestern versuchte man schon SÜDAFRIKA für die Sanktionen gegen Russland zu begeistern und gleich einzuspannen, die zeigten allerdings dem Hundehalter den Finger.

    Die Westmächte gehen jetzt hausieren, wie ein Penner, dem keiner Geld geben will. Er geht jetzt umher, pöbelt alle Vorbeiziehenden Passanten an, läuft ihnen hinterher, um sie zu beleidigen und zu beschimpfen.

  17. Wertewesten

    LGBTTIQY, Homo, Lesebisch, Pädophilie, umoperierte Menschen ohne jeglichen Kompass, die Familien zerstören, die Kunst entweihen und die Literatur beschmutzen, die Landwirtschaft durch die Industrie ruinieren, die Jugend durch falsche Grundsätze verderben, „Ungebildete“ regieren lassen, Vermögenschluckende Monopole schaffen, Täter zu Opfern machenund die Opfer im Stich lassen, durch Wirtschaftskrisen Weltbankrott vorbereiten, Grenzenlosen Luxus und verrückte Moden einführen …

    … Baerbock …

    Die beliebte und beste Außenminister*in, die Deutschland jemals hatte, scheint uns direkt in einen 3. Weltkrieg hinein zu befördern.
    Rhetorisch unschlagbar, versiert und intelligent formulierte sich die grüne Hoffnung mal wieder um Kopf und Kragen.
    Ist Baerbock sogar unser Untergang?

  18. Richtlinienkompetenz des Kanzlers?
    Wird nicht gebraucht.
    Es reicht, wenn die Lindner-FDP, die sich gerade Richtung 5% bewegt, ihre Schirmherrschaft über dieses peinliche Rot-Grün ablegt.

    Anschließend eine Koalition mit CDU, FDP(leider) und AfD für eine Politik der „abwägenden Vernunft“.

  19. ZU:
    Babieca 25. Mai 2022 at 13:02
    ——————————————–
    Stimme Ihnen voll zu!

    Als Afrika-Kenner weiß ich um die vielfältigen Probleme dieses Kontinents. Frau v. d. Leyen weiß offensichtlich nichts und schwadroniert dummes Zeug.

    Klimawandel aus natürlicher Ursache hat es in Afrika seit Milliarden von Jahren gegeben. Schließlich war z. B. die Sahara wechselweise einmal Wüste und dann wieder fruchtbare Savanne (vor etwa 12.000 Jahren als die jüngste Eiszeit zu Ende ging). Die Klimaphasen wechselten überall ohne menschliches Zutun – ohne irgendeinen Zusammenhang zum CO2-Gehalt.

    Es sind seit der Nachkriegszeit auf dem afrikanischen Kontinent zahlrlose kostenträchtige Hilfsmaßnahmen und Nahrungsmittellieferungen des Auslands ebenso versickert wie Millionen von gutgemeinten welzweiten Spenden.

    Letztlich sind es die politischen (und religiösen!) Strukturen mit zahllosen kriegerischen Auseinandersetzungen, die den Kontinent bis heute nachhaltig erschüttern und die „normalen“ Menschen in weiten Teilen leiden lassen.

    Nur streng überwachte Hilfe zur Selbsthilfe kann etwas verbessern. Ich sehe es tagtäglich hier in Namibia: Der typische Farbige ist ein durchaus fleißiger. nicht dummer Mensch, wenn er die nötige Anleitung bekommt und in Sachen Disziplin und Ausdauer „gelenkt“ wird.

    Afrikanern ohne Gegenleistung etwas zu schenken, das ist der völlig falsche Weg. Sie für Leistungen zu belohnen, das hat sich aber bewährt. Und so machen wir das auf der Farm mit bestem Erfolg für alle Beteiligten.

  20. Kulturhistoriker 25. Mai 2022 at 13:11

    Auch hier wieder, weil’s paßt:
    Nigeria 1956 – 23,4 Mio.
    Nigeria 2022 – 200 Mio.
    Wären die heute noch unter Kolonial-Verwaltung könnten A L L E davon profitieren.

    Genau. Und was ich immer wiederso bemerkenswert finde: Der Gigakontinent Afrika hat aktuell, dank erbarmungslosen Karnickelns, 1,4 Milliarden Einwohner. Der deutlich kleinere Subkontinent Indien (hat etwa die Größe von Ostafrika) hat ebenfalls aktuell 1,4 Milliarden Einwohner. Indien kann seine komplette Bevölkerung versorgen – wie wir ja gerade anläßlich des Weizenexportverbost aus Indien erfuhren – worauf Scholz mal kurz 10 Milliarden Steuergeld an Indien rüberwachsen ließ.

    Auch das riesige China hat, wie Indien und Afrika, aktuell 1,4 Milliarden Einwohner. Wird da mit fliegenumschwirrten Hunger-Chinesen von der UNO um Geld gebettelt? Nein.

    Die Dimensionen Afrikas und welche riesigen Länder (USA, China, Indien, halb Europa, Japan) da ohne weiteres reinpassen:

    http://kai.sub.blue/de/africa.html

    Ach ja, noch was. Der Scholzomat pries gerade in Südafrika das mickerige 17,7 Milliarden-Handelsvolumen mit dem inzwischen Schrottstaat als großartig. Und deshalb, ich muß es nochmal betonen , schiebt er Indien mal kurz und lässig 10 Milliarden rüber…

  21. Obwohl PUTIN schon Deutsch spricht weigert man sich ihn zu verstehen.
    In der Ukraine hat er eine Säuberung, Militäroperation. Da hat er sich ja klar ausgedrückt.

    Mariupol ein Trümmerhaufen in der Landschaft, dennoch ganz Mariupol wurde von den UKRAINERN mit LANDMINEN verlegt. Davon spricht auch keiner. Landminen, für die Lady Diana im weiteren Sinne gestorben ist. Das Übelste was es an Kriegsverbrechen geben kann. Russische Teams gehen durch die Gegend mit Metalldetektoren.

    Wie sähe es erst aus würde Putin von Krieg sprechen?
    Ganz zu schweigen von einem Atomkrieg?

    WENN DIE UKRAINER schon nicht mal gegen eine MILITÄROPERATION gewinnen können, wobei sie von allen Westmächten mit Rat und Tat mit Finanzen und Naturalien unterstützt werden, von der kompletten Waffenindustrie ausgerüstet werden, Millionen ihrer Zivilisten vom Westen „evakuiert“ werden, was machten sie (wir) da erst in einem richtigen Krieg gegen Russland?

  22. Babieca 25. Mai 2022 at 13:28

    @Kulturhistoriker 25. Mai 2022 at 13:11

    Auch hier wieder, weil’s paßt:
    Nigeria 1956 – 23,4 Mio.
    Nigeria 2022 – 200 Mio.
    Wären die heute noch unter Kolonial-Verwaltung könnten A L L E davon profitieren.

    Lamprecht-Baerbock-Modus ein:

    Niger = Nischäär demzufolge Nigeria = Nischärria ❗ ❓

    Lamprecht-Baerbock-Modus aus.

  23. lorbas 25. Mai 2022 at 13:39


    Video nicht verfügbar
    Dieses Video wurde vom Uploader entfernt

    Es handelte sich um das Video von _horizont_ in dem Video sprachen Verteidigungsministerin Lamprecht und Außenministerin Baerboch den Namen von Niger folgendermaßen aus „Nischärr“.

  24. „A. von Steinberg 25. Mai 2022 at 12:53“
    Obwohl nicht immer und in allen Punkten, hier jedoch volle Zustimmung.
    Gleichwohl, wenn der Autor von „Harakiri“ v.d. Leyens und Baerbocks schreibt, so trifft dieser Vorgang leider nicht zu, da „Harakiri“ den Vorgang des Bauchaufschlitzens beim Seppuku beschreibt. Seppuku hingegen bezeichnet den ritualisierten Suizid allein von Männern, der insbesondere in der Kriegerkaste, den Samurai, sehr verbreitet war, um, wie Sie richtig ausführen, Ehre wiederherzustellen.
    Da es sich bei den Genannten Akteuren aber nicht um solche männlichen Geschlechts handelt, wäre es angebracht „nur“ von politischem Selbstmord zu schreiben.
    Allerdings glaube ich nicht, dass der Autor mit seinem Beitrag, mit seinen Einschätzungen Recht behält.
    Gerade v.d. Leyen, immerhin die Tochter des Verursachers des „Celler Lochs“, und da hat der Autor uneingeschränkt Zustimmung verdient, ist ebenso aalglatte wie skrupellos und inkompetent; und, ausgestattet mit diesen Eigenschaften kann es ihr gar nicht in den Sinn kommen, welchen Schaden sie anrichtet, wie viel verbrannte Erde sie hinterlässt.
    Zu Baerbock kann man eigentlich nur ausführen, dass dieses „Mädel“, die vom Völkerrecht kommt, in seiner grenzenlosen Selbstüberschätzung, das Spektrum von arrogant bis lächerlich bedient.

  25. Lorbas 25. Mai 2022 at 13:39

    Ich würde Nigeria eher so aussprechen:

    Naidschiria

  26. Immer wieder gut.

    https://www.klonovsky.de/2022/05/23-mai-2022/

    In der Berliner U?Bahn wird offen und ohne dass die Polizei einschreitet die rechtsextreme Verschwörungstheorie des „Großen Austauschs” bzw. der „Umvolkung” verbreitet.
    .
    Diese Eleganz! Der ungezwungene Kleidungsstil! Die lässige Nonchalance bei der Frisur! Die Heiterkeit ihrer Züge! Die spielerische Selbstgewissheit! Man kann es nicht anders sagen: Diese Frau ist ein getreues Abbild des von ihr hinterlassenen Landes.

  27. Lorbas 25. Mai 2022 at 13:39
    Kulturhistoriker 25. Mai 2022 at 13:53

    Ich habe das „Nischääärr“-Video vom Holzbock (das war der Auftritt, in dem sie unter lauter verwitterten Niger-Leutchen u.a. zwei Melonen trug, https://video.mittelbayerische.de/politik/aussenministerin-annalena-baerbock-besucht-niger-23812-vid83224.html) noch sehen können, ehe es gelöscht wurde. Vermutlich hat sie die französische Aussprache der ehemals französischen Kolonie Niger aufgeschnappt. Hier noch ein Video von Euronews (EU-finanziert) in feinstem British Englisch mit dem französischem „Nigère“ (Nischääärr) über Bärbock in Niger:

    https://www.youtube.com/watch?v=0TeihS7JHUQ

    Englisch hieße das „Neidscher“, wie ja auch – was Kulturhistoriker anmerkt – es ehemals britische Kolonie Nigeria „Neidscheria“ gesprochen wird.

    Auf Deutsch heißt es Niger. Punkt.

  28. ….was bekommt man,hier im Falle der UvdL dafür,einen ganzen Kontinent derartig zu verraten?….bestimmt ein zweites Leben….anders kann ich mir das nicht erklären.

  29. A. von Steinberg 25. Mai 2022 at 13:25

    Danke. Ich lese immer wieder gerne ihre praxisnahen Erfahrungen in Namibia.

  30. Ich kenne eine Frau, Mitte 50, aus der Ukraine, die vor wenigen Jahren hierher geheiratet und ihre Mutter sowie weitere Verwandte in der Ukraine hat, mit denen sie fast täglich kommuniziert. Die Frau habe ich gestern getroffen und provokant gefragt, ob die Russen dort weiterhin Zivilisten erschießen. Nein, sagte sie aber die ukrainische Armee, die die Zivilisten als eigenen Schutz vor sich aufbaut. Was da stimmt, kann ich nicht nachprüfen, aber was die Staatsmedien hier uns im Auftrag der Weltkriegsmacht Nr. 1 und ihrer Lakaien darüber auftischen, ist auf keinen Fall die Wahrheit. Was haben wir in der BRD uns von diesem verschworenen Verein in den letzten Jahren anhören müssen, diese Lügen mit dem notzugelassenen Vakzin gegen Corona – ein Multimilliardengeschäft – unter Bekämpfung aller Berichte über seine schrecklichen Folgen und Begleitumstände. Es wurde gemutmaßt, dass dies nur ein Manöver sei in Vorbereitung von etwas Größerem, und so ist es ja auch gekommen. Dass da beinahe die gesamte Welt hinter einem Schauspieler aus dem Komikerfach in der Rolle seines Lebens herrennt, der fast täglich seine Bedarfslisten verteilt, für deren Bedienung die Staaten das Steuergeld ihrer Bewohner zum Fenster hinausschmeißen. Die Ukraine ist – wie die meisten anderen Staaten auch – korrupt, und wir haben das Geschacher bei seinem Entstehen noch gut vor Augen. Putin wird auf das Übelste beschimpft, aber von Leuten, die selbst ihr ganzes Leben lang in Sessel furzen, die eigentlich für den demokratischen Wechsel gedacht waren. Von meiner Informantin und auch schon hier habe ich erfahren, dass man sich auch fragt, woher der Präsident Selenski sein vieles Geld hat, und ob nicht die Gefahr besteht, dass unsere warmherzigen Spenden auf Offshore-Konten versickern. Findet da eigentlich eine Kontrolle statt, oder steht der neue Heiland außerhalb jedes Verdachts?

  31. HGS 25. Mai 2022 at 13:48

    Zu Baerbock kann man eigentlich nur ausführen, dass dieses „Mädel“, die vom Völkerrecht kommt, in seiner grenzenlosen Selbstüberschätzung, das Spektrum von arrogant bis lächerlich bedient.
    ————————-
    Gute Beschreibung für Bärbock.
    Die würde besser als Leader/in in eine „Abspeck-Tanztruppe“ passen, hauptberuflich.
    Da kann sie nichts falsch machen.
    „Denken“ ist nicht so ihr Ding, Trampeln dagegen eher.

    Jetzt fehlt nur noch der passende Beruf für Uschi.
    Das wird schwierig.
    Wie wär’s mit Wurstverkäuferin? Das würde ich ihr zutrauen, die Wurst fein säuberlich Scheibchen für Scheibchen abzuwiegen, in ein Tütchen zu legen. Dass ihre Hände immer gewaschen sind hat sie auch schon bewiesen. Für die größeren Stücke Fleisch und alles zusammenzurechnen kommt dann der Metzger.
    Immer ein Lächeln im Gesicht für die Kunden!
    Das wäre der richtige Beruf für die Uschi.
    Da gäbe es vielleicht auch jeden Abend für ihre 8 hungrigen Kinder einen Fleischring Gelbwurst geschenkt. Lohnen muss es sich schon für die Uschi.

  32. <<< Auf Deutsch heißt es Niger. Punkt. <<<

    Wobei man nie das i aus Versehen zu kurz aussprechen sollte.

    +++++++++++++++++++

    Was vor 30-40 Jahren noch geleugnet wurde (Verschwörungstheorie), wird jetzt offen zugegeben.

    https://www.haz.de/gesundheit/affenpocken-kommt-nun-die-pockenimpfung-zurueck-G6FJEAKZDRDOJ7E7ND7IPOQPAI.html

    Pockenimpfstoff bietet Fachleuten zufolge "gewissen Schutz". hmm.soso ………

    Braucht es nun erneut eine breite Impfkampagne oder reicht das bei bestimmten Gruppen?
    Speziell gegen Affenpocken gibt es in Europa keine zugelassenen Impfstoffe.

    "Allerdings nehmen Fachleute an", dass herkömmliche Pockenimpfstoffe einen "gewissen Schutz" bieten. [hmm, soso. gewisser Schutz]

    Die Bundesregierung hat laut einem Bericht für den Gesundheitsausschuss des Bundestages etwa 100 Millionen Dosen Pockenimpfstoff eingelagert.

    Dieses Vakzin sei wegen zu "erwartender Nebenwirkungen" !! jedoch nicht zum Einsatz gegen Affenpocken geeignet, sagte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach.

    „Der ältere Pockenimpfstoff hat !! viele Nebenwirkungen !! , zudem enthält er vermehrungsfähige Viren, die sich im Körper von immungeschwächten Menschen ausbreiten könnten“, sagte Stefan Kaufmann, emeritierter Direktor am Berliner Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie.

    Nach den Worten des Wiener Facharztes für Impfen und Reisemedizin Herwig Kollaritsch wäre heutzutage etwa ein Viertel der Bevölkerung wegen Gegenanzeigen wie Immunschwächen nicht mehr damit impfbar.

    [25% der Bevölkerung haben also eine Immunschwäche!? hmm, soso ]

    Daneben gibt es noch einen neueren Pockenimpfstoff, der auf einer Weiterentwicklung durch den Mikrobiologen Anton Mayr in den 1960er Jahren in Bayern basiert: Dabei werde ein im Labor abgeschwächtes Impfvirus genutzt, um eine Immunantwort gegen Pocken zu erzeugen, sagte Kollaritsch.

    Fachleute sprechen kurz von MVA-Impfung (MVA: Modifiziertes Vacciniavirus Ankara).
    „Diese Impfung wurde in den 1960ern eine Zeit lang verwendet, aber nie in großem Stil.

    Sie ist besser verträglich, das Virus nicht mehr vermehrungsfähig“, sagte Kollaritsch, der Mitglied des österreichischen Pendants zur Ständigen Impfkommission (Stiko) ist. Es bilde sich auch keine Impfnarbe.

    Er sieht bei dem Vakzin das Problem einer "recht ungewissen Impfeffektivität " in der Praxis angesichts der ausgerotteten Krankheit.

    „Man kann aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit von einem Schutz ausgehen.“
    [ hmm, soso]

    " Experten" rechnen nicht mit einer Massenimpfung wie bei Corona
    [ bei KL muss man mit ALLEM rechnen!]

    Die Mortalität bei dem bisher bei der Häufung in Europa nachgewiesenen westafrikanischen Stamm der Affenpocken betrage in der Literatur ein Prozent: „In westlichen Ländern ist aber von geringeren Werten auszugehen.“

    Der Leiter der Ständigen Impfkommission (Stiko), Thomas Mertens, sagte kürzlich im SWR:

    „Ich glaube nicht, dass es jetzt Sinn macht, sich Gedanken darüber zu machen, die ganze Bevölkerung !!! im Augenblick !! gegen Pocken zu impfen.“

  33. Diese politischen Amateure, sie glauben
    mit ihrer ideologischen Politik könnten sie die
    Welt befrieden.
    Wirtschafts Logik, Finanzhaushalte,Arbeitsplätze,Energiekosten,
    was interesseiert uns das,wir kurbeln die Gelddruckmaschiene
    an,so lange bis das Papier ausgeht.
    Was kann ihnen auch groß geschehen?
    Das beste Beispiel ist das Merkel,
    weg vom Fenster,Kohle einstecken,und der kleine
    Mann badet es aus.
    Und der größte Klopper ist diese Chinapolitik.
    Die mögen den Westen gar nicht,und die USA noch weniger.
    Aber die provoziert man mit den Uiguren,und damit treibt man
    China und Russland in die gegenseitige Arme.
    „Zusammen sind wir stark“.
    Und die Europäer basteln immer noch an ihren Embargos,
    und dem damit verbundenen , eigenen Untergang.
    Aber wie gesagt, Hahahabeck und Bähbähbärbock machen
    notfalls den schnellen Fuß,gepampert bis ans Lebensende,
    weil keine deutsche Justiz eine Handhabe gegen sie hat.
    Und zurück bleibt ein in den letzten Zügen,liegendes Deutschland,
    und Europa, mit den verarmten, perspektivlos gewordenen Menschen.
    Aber dann hat die Gelddruckmaschiene keine Papier mehr,
    sollen se doch sehen wo sie bleiben, man darf nicht immer
    nur meckern,man muss auch mal Opfer bringen,für den Weltfrieden,
    und der Ukraine Krieg war richtig und gerecht,es konnten
    so viele daran verdienen !

  34. Wo Moslems sind, gibt es Ärger. Das gilt auch für Uiguren. Wir sollten uns da in China nicht einmischen.

  35. Politiker schwärmen auf Energiesuche aus:
    Baerbock und Söder auf Mission – Scholz kassiert Aktivisten-Schelte
    „Und jetzt reist er zu uns nach Senegal und bewirbt die Erschließung neuer Gasbohrungen. Wir sagen euch, was das ist: Es ist dreist.“
    https://www.merkur.de/politik/russland-ukraine-deutschland-energie-baerbock-soeder-scholz-norwegen-griechenland-scholz-91571018.html

    Ich empfehle den Politikern mal einen Grundkurs zum Thema „Konfliktfreie Kommunikation“ oder „Streiten lernen“ „Wie Mobbing entsteht“ usw.

  36. Die Chinesen sehen was die Anhänger des Kloran im Rest der Welt anrichten, direkt, aber auch durch die Hintertür. Das wollen sie nicht. Also werden die Anhänger dieses Teufelsbuchs dahingehend beeinflusst, wie auch immer, sich diesem abzuwenden. Und die Hartnäckigen müssen eben heftiger zur Abkehr gedrängt werden. Würde hier im Westen auch einiges mehr an Ruhe und Frieden bringen.

  37. Beide Damen können und wollen Russland nicht verstehen. Beide scheinen die 13 Jahre zwischen ´32 und ´45 völlig vergessen zu haben. Man könnte glatt annehmen dass sie den Faschismus als neue Weltordnung annehmen und unterstützen. Ich unterstelle Beiden nicht das sie unwissend sind, für ihren Drang Russland zu vernichten jedoch Dummheit der Geschichte und des Vorgehens. Beide sind Vasallen der USA und unterstützen diese. Dieses erfolgt sowohl mat. und fin.. Allgemein schröpfen sie Deutschland in feister Manier nicht nur zur Hilfe des Faschismus. Beide versuchen Macht zu erlangen und auf sich zu ziehen.

  38. Küffnückenfölklöre

    Hab mich schon gewundert, wie zaghaft der Herr Staatsanwalt angeht.

    https://www.haz.de/lokales/hannover/schuesse-an-der-arndtstrasse-in-hannover-rinor-z-muss-zehn-jahre-in-haft-OR5RBSMSJKWQVICTIBZVHZCTXM.html

    Das Ergebnis: Z. wurde wegen versuchtem sowie wegen vollendetem Totschlag zu einer Haftstrafe von insgesamt zehn Jahren verurteilt. Die Staatsanwaltschaft hatte am Montag sieben Jahre Freiheitsstrafe für Z. gefordert.

    Z.’s drei Verteidigerinnen und Verteidiger hatten vor dem Urteil einen Freispruch für ihren Mandanten gefordert. Z. habe an jenem Mittag aus Affekt und aus Notwehr zur Waffe gegriffen und geschossen. Bevor ihr Mandant auf das spätere Opfer Armin N. feuerte, hatte er zunächst auf dessen Schwager Nasko M. geschossen. Dieser hatte an der Kreuzung mit einer Dachlatte auf Z.s Auto eingeschlagen.

    In ihren Plädoyers gingen die Verteidiger auf die Vorgeschichte des Konflikts zwischen Z. und dem Unternehmer Nasko M. ein. Bereits am 1. Oktober 2020 soll Z. auf einem Parkplatz am City-Center-Langenhagen M. geschlagen haben. Von da an soll M. auf Rache gesonnen haben, um es Z. heimzuzahlen.

    Die Folge sei ein „monatelanger Affektaufbau“ für ihren Mandanten gewesen sein, der eine stetige Bedrohungslage, Angst und Zermürbung zufolge hatte, so seine Verteidigerin. Die Schüsse am helllichten Tag an der Arndstraße seien deswegen eine „reflexartige Handlung“ gewesen.

    https://www.bild.de/regional/hannover/news/hannover-ampel-killer-zu-zehn-jahren-haft-verurteilt-80204430.bild.html

    Wegen tödlicher Schüsse an einer Ampelkreuzung in Hannover ist ein 33-Jähriger zu einer Freiheitsstrafe von zehn Jahren verurteilt worden. Der Angeklagte sei des Totschlags und des versuchten Totschlags schuldig gesprochen worden, sagte eine Sprecherin des Landgerichts Hannover am Mittwoch. Das Urteil sei noch nicht rechtskräftig. Zuvor hatte die Verteidigung in dem Prozess auf Freispruch plädiert, weil es sich um eine Notwehr-Situation gehandelt habe.

    +++++++++++++++

    *https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/prozess-wie-lange-bleibt-der-remmo-clan-noch-in-der-villa-80197276.bild.html

    Das ist der Familiensitz: Villa groß (geschätzt 400 Quadratmeter Wohnfläche, bis zu zwölf Personen gemeldet), Miete klein (1700 Euro), Nebengelass und Garten üppig. Denkmalgeschützt. 2018 beschlagnahmt mit den 76 weiteren Clan-Immobilien.

    Begründung: gekauft mit nicht legalem Geld.

  39. Impfen – offenbar ein voller Erfolg:

    https://www.bild.de/regional/leipzig/leipzig-news/herbert-hat-corona-groenemeyer-sagt-komplette-tour-ab-80201406.bild.html

    Das ist nach über zwei Jahren strengster Isolation und Dauertesten bei den Proben extrem bitter und niederschmetternd. Herbert und den anderen geht es der Situation gemäß schräg, eine Mischung aus Trauer, Wut und Virus.“

    *https://www.focus.de/kultur/stars/konzerte-abgesagt-wegen-corona-groenemeyer-sagt-jubilaeumstour-ab-auch-team-infiziert_id_104815821.html

    “Unglücklicherweise hat das Virus leider auch Mitarbeiter, Bandmitglieder und Herbert infiziert“, hieß es.

    https://www.haz.de/lokales/hannover/herbert-groenemeyer-sagt-hannover-konzert-am-donnerstag-ab-grund-ist-corona-infektion-5ZGA5UWYQPP3VT7ZINMFYUM2IY.html

    *https://www.haz.de/lokales/hannover/annenmaykantereit-auftritt-bei-n-joy-starshow-in-hannover-wegen-corona-abgesagt-J6UBK3ACUYVWFRLNVVQJ26R5VU.html

    In einem offiziellen Statement heißt es: „Wir sind alle drei Corona positiv (…). Es bricht uns das Herz. Nach der abgesagten Tour 2020 waren wir so glücklich zurück zu sein. Jetzt so ein Tourende, wirklich hart.“

  40. Diese hohlen weiblichen Vampire müssen endlich schleunigst aus dem Verkehr gezogen werden und
    abgeurteilt werden, allen voran Leyen, Baerbock, Strack-Zimmermann, Merkel, Faeser, Bas und alle
    anderen !
    Die taube Nuß Strack Zimmermann soll von einem Mann mit dem wahren Ausdruck „Kriegstreiberin“
    tituliert worden sein und Ihn dann als „Arschloch“ bezeichnet haben.
    Ich hätte ihr dann geantwortet: „Gestatten, Herr Adolf Meier“ !

  41. @ A. von Steinberg 25. Mai 2022 at 13:25
    ZU:
    Als Afrika-Kenner weiß ich um die vielfältigen Probleme dieses Kontinents. Frau v. d. Leyen weiß offensichtlich nichts und schwadroniert dummes Zeug.
    —————————–
    Und genau das glaube ich nicht. Das wäre noch verzeihlich. Dummheit ist nicht strafbar. Frau v. .d. Leyen gehört zwar nicht zu den größten Denkern; ich gehe aber davon aus, dass sie in diesem Fall genau weiß, dass sie – gelinde gesagt – die Unwahrheit verbreitet. Immanuel Kant hat über ihresgleichen ein hartes Urteil gefällt: „Ein Mensch, der selber nicht glaubt, was er einem anderen sagt, hat einen noch geringeren Wert, als wenn er bloß Sache wäre“.
    Übrigens James Henry Ladson (1795 – 1868), ein Vorfahre von Ursula v. d. Leyen, besaß eine Plantage in South Carolina und war ein Verfechter der Sklaverei. Dazu gibt es auch einige Schriften von im.
    Näheres bei WIKIPEDIA
    https://de.wikipedia.org/wiki/James_H._Ladson
    Frau v. d. L.eyen lebte sogar eine Zeitlang unter dem Pseudonym Rose Ladson . Ihre Begründung erscheint mir recht fadenscheinig, denn so dumm war die RAF nun auch wieder nicht.
    TAGESSPIEGEL 15.07.2019
    „Ende der siebziger Jahre studierte ich ohne großen Erfolg in Göttingen Volkswirtschaft. Damals war die Bedrohung durch die RAF sehr akut, an der Göttinger Uni gab es eine breite Sympathisantenszene. Das Landeskriminalamt riet meinem Vater, dem niedersächsischen Ministerpräsidenten, mich zu einem Uni-Wechsel zu bewegen. Ich stand dann vor der Entscheidung: Entweder gehe ich nach Braunschweig mit Personenschutz rund um die Uhr – oder ich lege mir einen anderen Namen zu und gehe nach London an die London School of Economics“, erzählte sie mal der Zeit ´zur Erklärung, warum sie plötzlich in London als Rose Ladson landete.

    https://www.tagesspiegel.de/politik/die-morgenlage-aus-der-hauptstadt-wer-war-rose-ladson/24592960.html

  42. „Die Ukraine muss diesen Krieg gewinnen“.

    Auch vdL hat immer noch nicht verstanden, dass es im Krieg keinen Gewinner gibt… die Menschen verlieren! IMMER!

  43. Naja, „unsere“ Politelite vertritt eben ihre ganz eigenen „Werte“.

    So wurde zum Beispiel die Selenski-Ukraine in der Vergangenheit durchaus wegen der Zusammenarbeit der Regierung mit Neo-Nazi-Gruppen gerügt, es wurde die „Homophobie“ in der Ukraine gerügt und die Korruption des Herrn Selenski war auch schon Thema.

    Und dann?
    Dann wurde die Ukraine samt der dortigen Regierung plötzlich „wichtig“, um nicht zu sagen nützlich, für „unsere“ Politniks, die Kritikpunkte spielen keine Rolle mehr, die dortigen Regierungsfiguren werden aufs Podest zur Anbetung erhoben und die Kritikpunkte werden sogar geleugnet.

    Mit China ist es dasselbe.

    Jeder weiss, dass China keine Demokratie ist, einige unserer Politniks, auch ein gewisser Herr Habeck, fanden und finden den chinesischen Maoismus samt der sozialistisch-marxistisch implementierten Unterdrückung von Religion, welche auch im Stalinismus erfolgte, wo Kirchen in Schweineställe umfunktioniert wurden, durchaus akzeptabel und attraktiv.
    Auch die dortigen Arbeitsbedingungen haben unsere Politniks nicht interessiert, so lange man mit den Chinesen gute Geschäfte machen und die indigene Produktion bei der Abwanderung nach China – warum auch immer – nach Kräften unterstützt hatte.

    Doch jetzt plötzlich blöken ausgerechnet die Grünen als Auffangbecken verkappter Kommunisten mit ihrer Religionsfeindlichkeit wegen der „Unterdrückung“ von schariagläubigen Mohammels.
    Was passiert, wenn Scharia-Mohammels nicht unterdrückt und am Djihad am koranbefohlenem Einsatz für ihre Religion gehindert werden, sieht man nicht nur in Afghanistan.

    Ja, wie in der Ukraine reicht auch beim Thema China ein kleiner Wink, dass unsere „wertewestlichen“ Politniks ihre „Werte“ über Bord schmeissen und gegen ein neues, gefälligeres, Wertegerüst ersetzen.

  44. Babieca 25. Mai 2022 at 14:15

    @A. von Steinberg 25. Mai 2022 at 13:25

    Danke. Ich lese immer wieder gerne ihre praxisnahen Erfahrungen in Namibia.

    Das „Nischäär“Video war so glaube ich von Ignaz B.

    Zu Namibia schließeich mich vollumfänglich an.

    Leider ist A. nicht zur Kontaktaufnahme bereit. Durch Zufall sah ich vor geraumer Zeit mehrere Dokus über das Land.
    Würde mich sehr interessieren.

    Gruß 😀

  45. nicht die mama 25. Mai 2022 at 15:29

    Naja, „unsere“ Politelite vertritt eben ihre ganz eigenen „Werte“.

    Bei diesen angeblichen „gemeinsamen Werten“ (Hüstel, Räusper) läuft es mir Eiskalt den Rücken herunter.

    Eher würde man sich Gruppen anschließen bzw. diese unterstützen, die gegen die „Werte“ vorgehen.

    LGBTTIQY, Homo, Lesebisch, Pädophilie, umoperierte Menschen ohne jeglichen Kompass, die Familien zerstören, die Kunst entweihen und die Literatur beschmutzen, die Landwirtschaft durch die Industrie ruinieren, die Jugend durch falsche Grundsätze verderben, „Ungebildete“ regieren lassen, Vermögenschluckende Monopole schaffen, Täter zu Opfern machenund die Opfer im Stich lassen, durch Wirtschaftskrisen Weltbankrott vorbereiten, Grenzenlosen Luxus und verrückte Moden einführen …

  46. „Starinvestor Soros:
    Ukraine-Krieg könnte Ende der Zivilisation sein“
    MERKEL SEI SCHULD:
    +https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/klimawandel-im-blick-starinvestor-soros-ukraine-krieg-koennte-ende-der-zivilisation-sein-11385710

    +++++++++++++++++++++++++

    Es ist etwas nicht in Ordnung mit Ungarn!“
    Selenskyj attackiert Orbán – Grüner fordert
    EU-Gipfel-Ausschluss

    Erstellt: 25.05.2022
    Aktualisiert: 25.05.2022, 15:11 Uhr
    Von: Stephanie Munk, Christoph Gschoßmann

    Ukraine-Russland-Verhandlungen: Droht Ungarn Ausschluss vom EU-Gipfel?

    Update vom 25. Mai, 13.31 Uhr: Der Unmut über Viktor Orbáns Rolle im Ukraine-Konflikt wächst – ein +++Grünen-Europaparlamentarier fordert nun gar den Ausschluss des Ungarn vom EU-Gipfel Anfang nächster Woche. Staats- oder Regierungschef im Europäischen Rat müssten laut Verträgen in „demokratischer Weise gegenüber ihrem nationalen Parlament oder gegenüber ihren Bürgerinnen und Bürgern Rechenschaft ablegen“, betonte der +++deutsche EU-Parlamentarier +++Daniel Freund in einem Brief an Ratschef Charles Michel.

    Orbán solle nicht mehr an den Gipfel-Sitzungen teilnehmen,
    bis die ++++Demokratie in Ungarn +++wiederhergestellt sei, forderte +++Freund.

    „Im Europäischen Rat dürfen nur ++++Demokraten sitzen“, sagte der Grünen-Abgeordnete. Orban zerlege in Ungarn aber seit Jahren die Demokratie und umgehe durch den nun ausgerufenen Notstand auch den letzten Rest parlamentarischer Kontrolle.

    „Wenn es um die zentralsten Entscheidungen für die Sicherheit in Europa geht, darf +++kein +++Autokrat am Tisch sitzen“, erklärte +++Freund.

    Zuvor hatte auch der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj Orbán offen attackiert. Ungarn ist erklärter Gegner eines Öl-Embargos gegen Russland. Zugleich fiel das Land laut einem Merkur-„Bericht auch mit zurückhaltender Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine auf. Viktor Orbán gilt als russlandfreundliches Staatsoberhaupt.
    https://www.merkur.de/politik/ukraine-russland-verhandlungen-news-selenskyj-putin-krieg-opfer-waffen-nato-eu-zr-91568158.html


    DANIEL FREUND, GRÜNER

    „Bevor ich ins Europäische Parlament gewählt wurde habe ich fünf Jahre die Europaarbeit von Transparency International geleitet. Weitere Erfahrungen habe ich im Auswärtigen Amt, in der EU Delegation in Hong Kong, beim Beratungsunternehmen Deloitte und der französischen Beamtenakademie ENA gesammelt.

    Ich habe Politik, Wirtschaft und Jura in Leipzig, Paris und Washington studiert. Ich habe einen Master-Abschluss in „Affaires Publiques“ von der Sciences Po Paris.
    Ich bin mit einer Italienerin verheiratet, habe einen Sohn und eine Tochter und lebe in Brüssel und Aachen.“
    +https://danielfreund.eu/daniel-freund-team/

    „In der Arte-Doku „Hallo, Diktator“ – Orbán, die EU und die Rechtsstaatlichkeit, wird Daniel Freund bei seinem Kampf für die Rechtsstaatlichkeit in Ungarn begleitet.[18]…“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Daniel_Freund

  47. lorbas 25. Mai 2022 at 13:44
    lorbas 25. Mai 2022 at 13:39
    Video nicht verfügbar
    Dieses Video wurde vom Uploader entfernt
    Es handelte sich um das Video von _horizont_ in dem Video sprachen Verteidigungsministerin Lamprecht und Außenministerin Baerboch den Namen von Niger folgendermaßen aus „Nischärr“.
    ————————————————————————————-
    na Gott sei Dank, das wir solche gebildeten Leute in der
    Regierung haben, im besten Deutschlandwas wir je hatten.
    Die kommen gleich nach bedenke und klimbt.
    Die toxische Weiblichkeit wird dieses Land noch
    schneller ruinieren, als es die FDJ Sekretärin in 16 Jahren getan hat.
    Hat der Kuhscheissestapler eigentlich schon dem grünen
    Doppelwhopper gezeigt, das es auch mit weniger Fressen geht ?
    Oder sind seine überflüssigen Sprüche nur für den
    Steuermichel gedacht ? Dieses Land hat fertig und ich freue mich
    darauf.
    So, jetzt schnell noch gendern und dann raus damit.

  48. NETREBKO

    (…man nehme das unvorteilhafteste Foto…)

    irekt aus dem dpa-Newskanal

    Erfurt/Monte Carlo (dpa) – Die russische Sopranistin Anna Netrebko, die wegen ihrer zögerlichen Haltung zum Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine in der Kritik stand, wird mit dem Ensemble des Theaters Erfurt in Monaco auftreten. Darüber informierte die Opéra Monte Carlo auf ihrer Internetseite. Es geht dabei um die Titelrolle in der Oper „Manon Lescaut“ von Giacomo Puccini – eine Koproduktion mit dem Theater Erfurt…

    Das Engagement sei „eine künstlerische Entscheidung des Kooperationspartners, die wir respektieren“, sagte Erfurts Kulturdezernent Tobias Knoblich (parteilos) der Zeitung…
    https://www.sueddeutsche.de/kultur/theater-erfurt-sopranistin-netrebko-auftritt-in-monaco-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-220415-99-931546

  49. Welche Ukraine soll denn den Krieg gewinnen? Der schon immer russischstämmige Teil? Oder der Teil USkraine, wo schon Nato Einheiten operieren? Das sollte der „Wertewesten“ schnellstens überlegen.

    Bis jetzt sieht es für den russischstämmigen Teil nach einem Sieg aus, soweit man dem Kartenmaterial mit aus Russlands Sicht befreiten Regionen, Städten und Dörfern trauen kann.

  50. BESTIMMT EIN FEMEN-FERKEL

    Behauptete Vergewaltigungen –
    einfach mal mit Dreck werfen,
    wird schon was hängen bleiben
    oder sich ein Fall finden lassen.
    Das gekaufte Weib schrie herum
    wie abgestochen. Wer hat es
    geordert u. bezahlt. US-Filmstars?

    „Cannes: Pro-ukrainischer Protest auf dem roten Teppich
    Direkt aus dem Reuters-Videokanal
    Mit der Aktion wollte eine unbekannte Frau auf
    Vergewaltigungen im russischen Angriffskrieg
    aufmerksam machen.“
    https://www.sueddeutsche.de/panorama/cannes-pro-ukrainischer-protest-auf-dem-roten-teppich-1.5589351
    Nur als Videoclip knapp 1 Min. lang

  51. Der gesamte Westen ist so völlig realitätsfremd, dass er im Grunde genommen Selbstmord begeht.

    Putin und andere haben auch schon oft Folgendes gesagt: „Wir brauchen nichts zu tun, nichts, wir müssen nur zusehen, wie sich der Westen selbst zerstört“.

  52. MKULTRA 25. Mai 2022 at 14:13

    Immer wieder gut.

    https://www.klonovsky.de/2022/05/23-mai-2022/

    Und voll mit interessanten „Nebeninformationen“ wie zum Beispiel die Existenz dieses Buches, welches einen kleinen Einblick in die Weltanschauungen bei Familie Habeck liefert.

    https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/A1060495977?ProvID=10907022&gclid=EAIaIQobChMIkpCFnuv69wIVoRkGAB1_gABNEAAYASAAEgK95PD_BwE&gclsrc=aw.ds

    Ob da noch Plagiatsvorwürfe von Denis Jütschel auf Frau Habeck-Paluch zukommen?
    Schliesslich liegt das Copyright für „Völkersterben von seiner schönsten Seite“ eindeutig bei Yücel.

  53. Maria-Bernhardine 25. Mai 2022 at 16:14
    Kreml: Putin verdiente vergangenes Jahr 114 000 Euro

    Für das Geld würde ich diesen Job nicht haben wollen!

  54. Ben Shalom 25. Mai 2022 at 16:06
    Welche Ukraine soll denn den Krieg gewinnen? Der schon immer russischstämmige Teil? Oder der Teil USkraine, wo schon Nato Einheiten operieren?

    Weder das Eine noch das Andere! Rußland wird ALLES tun müssen, um das zu verhindern, und ich meine auch ALLES (und darin liegt die wahre Gefahr)!

  55. Treffen des Ostseerats
    Baerbock befürwortet Kritik am deutschen Ukraine-Kurs
    Von afp
    25.05.2022 – 14:08 Uhr

    FOTO
    Annalena Baerbock: Die Außenministerin wertete die Kritik am Kurs der deutschen Regierung als positives Zeichen. (Quelle: Fabian Sommer/dpa-bilder)

    Auf einer Pressekonferenz am Rande des Treffens im norwegischen Kristiansand sagte Baerbock am Mittwoch, die Kritik beweise, wie eng die Verbindung und die Freundschaft zu den Partnerländern seien. „Man kann einander nur offen kritisieren, wenn man sich vertraut“, sagte Baerbock. 😀
    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_92254230/annalena-baerbock-freut-sich-ueber-offene-kritik-an-deutscher-ukraine-politik.html

  56. Wetten, dass keine Bilder über die Unterdrückung der Uiguren in China just während des „Elite“-Treffens in Davos in medialen Umlauf gekommen wären, wenn China dort Selenskyj applaudiert und sich von Russland distanziert hätte?

    – Wetten doch? Über die wird doch dauernd gejammert, genauso, wie über die Rohingya in Myanmar. Sind ja schließlich Moslems.

  57. Bald wird die Ukraine geteilt in Ost und West mit Mauer und Zwangsumtausch
    und Tagesvisa usw.
    Ein bewährtes Modell aus „Made in Germany“ hat immerhin 40 Jahre Frieden gesichert.

  58. nicht die mama 25. Mai 2022 at 16:25

    lorbas 25. Mai 2022 at 15:46

    https://www.danisch.de/blog/2022/05/22/das-synthetische-sozialistische-geschlecht/

    Starker Tobak.

    Und ein Einblick in die Verkommenheit „guter Menschen“.

    Danke für den Link.

    George Orwell hatte das im Roman 1984 im Zimmer 101 aufgegriffen, in dem einer die Hand hob und einem eine Zahl von Fingern zeigte, und man überzeugt sein sollte, etwas anderes, mehr Finger zu sehen. Weil die Partei es sagte.

    Mit dieser Methode versucht man, uns unterschiedsblind zu machen, jegliche Eigenschaftwahrnehmung auszutreiben. Ob nun Hautfarbe, Herkunft, Intelligenz, Befähigung, Schönheit – oder eben das Geschlecht.

  59. @ Mantis 25. Mai 2022 at 16:31

    Leider wird Panik-Karl noch ernst genommen;
    es finden sich noch genug Deppen, die ihm glauben.

    20.05.2022

    PANDEMIE-BEDROHUNG
    Pandemie-Pakt „Stetig zunehmende Bedrohung“ –
    was Lauterbach und die G7-Staaten jetzt planen

    CORONA-GRIPPE
    Die Corona-Pandemie sei nicht beendet und werde auch nicht die letzte sein. Zudem solle die WHO finanziell gestärkt werden. Die G7 wollen ihre Pflichtbeiträge langfristig um 50 Prozent erhöhen, wie es hieß.

    LEOPARDEN-BISS
    Es werde eine sehr realistische Übung geben, bei der davon ausgegangen werde, dass sich aus einem Leopardenbiss eine Pocken-Pandemie entwickeln könnte, erläuterte Lauterbach. In der Simulation treffe die Pocken-Pandemie vor allem junge Leute.
    https://report24.news/wp-content/uploads/2022/05/leopard.jpg

    TIER-POCKEN
    Tierpocken, die sich auf Menschen übertragen, seien „keine reine Theorie“, sagte Lauterbach und verwies auf mehrere Fälle von Affenpocken
    https://pbs.twimg.com/media/FTNWm3KXsAAYWMP.jpg

    UKRAINE – Karl Lauterbach:
    Ukraine braucht vor allem Prothesen für Kriegsopfer
    +https://www.express.de/politik-und-wirtschaft/corona-karl-lauterbach-schliesst-pandemie-pakt-mit-g7-und-who-97400

  60. „Bei Onkel Frank Walter spielt ’ne Rentnerband seit 20 Jahren Dixieland … ’n Groupie ham‘ die auch die heisst Annalena oder so und die tanzt auf dem Tisch wie’n Go-Go-Go-Girl … und dann Katharina aus St. Pauli die sich immer auszieht … und Uschi hat Geburtstag und wir trinken darauf dass sie wirklich mal so alt wird wie sie heute schon aussieht … Generäle heissen die Knaben da hinten am Klavier und für jede Nummer Ragtime kriegen sie n’Korn und n’Bier … und der Nervenarzt weiß auch nicht mehr wie’s weitergeht aber sonst ist heute wieder alles klar auf der Angela Dodo-Ria.“

  61. Karl Lauterbach könnte nach 132 STGB wegen Missbrauchs von Berufsbezeichnungen und akademischer Grade belangt werden denn „Professor für Epidemiologie“ ist Narzisstchen Karlchen nicht.

    Auf Reitschuster. De werden gerade Recherchen zu Karl Lautersbachs zweifelhafter Akademiker Karriere veröffentlich und auch die Mainstream Medien werden hellhörig.

    Jemand der durch Angst und Panikverbreitung die Menschen gegeneinander aufhetzt entbehrt jeden menschlichen Anstandes und erst recht jedwedem wissenschaftlichen und vor allem jedwedem Mediziner Ethos.

    Bei Lauterbach dürften wir es mit einem rücksichtslosen Soziopathen zu tun haben der zum eigenen Machterhalt über Leichen geht.

  62. Mantis 25. Mai 2022 at 16:49

    Die grüne Bärbauch hat die Empfehlungen der Hauptstadtpolizei nicht gelesen.

    Bewaffneter Raubüberfall

    Sollten Sie in die unwahrscheinliche Lage geraten, in einen bewaffneten Raubüberfall verwickelt zu sein, ist das einzig Richtige, den Forderungen des/der Täter/s nachzugeben. Ihr Leben ist wichtiger als alle Wertsachen. Waffen bedeuten immer eine absolute Gefahr für Ihr Leben!
    Waffen allgemein

    Die Polizei rät vom Mitführen jeglicher Arten von Waffen ab. Warum das auch auf zum Schutz mitgeführte Bewaffnungen zutrifft, erfahren Sie auf unserer Seite Keine Bewaffnung zum eigenen Schutz.

    https://www.berlin.de/polizei/aufgaben/praevention/gewalt/artikel.148262.php

    Aber gut, künftig wird halt dann jedem Angreifer wieder mit maximaler Wehrbereitschaft begegnet und Bärbauchs Forderung als Legitimation vorgebracht.


  63. Moldaus Ex Präsdident, Igor Dodon, wegen Korruptionsverdacht festgenommen.

    Russland sieht schon wider Verschwörung, weil er Russland nahe war.

  64. ZU:
    Babieca 25. Mai 2022 at 14:15
    ——————————————
    Danke sehr für die freundliche Rückmeldung!

    ZU:
    Annie Crane 25. Mai 2022 at 15:16
    —————————————————–
    Mag durchaus sein, dass Ihr Verdacht der Unwahrheit begründet ist, was die Sache/Aussage in der Tat erheblich verschlimmern würde. Zuzutrauen wäre es dieser machtgierigen Person.

    ZU:
    lorbas 25. Mai 2022 at 15:41
    ——————————————-
    OT
    Was Namibia betrifft, so bitte ich höflich darum, es mir nachzusehen, dass ich keine persönlichen „Beratungs“-Kontakte aufnehme.

    Gerne will ich dies auch kurz begründen, ohne hier einen ganzen Abenteuer-Roman aufzutischen.

    Vor Jahren beriet ich einen jungen Bauingenieur, der dann bei uns auf der Farm etwa drei Wochen im praktischen Arbeitseinsatz verweilte.
    Ein gut veranlagter, anpackender Mensch, Motorrad- und Jeep-Schrauber dazu, passionierter Distanzreiter.
    So, dieser kernige Mensch war so begeistert, dass er mit einem kleinen Vermögen, das er geerbt hatte, und mit dem er und seine Frau eigentlich in D ein Haus bauen wollten, auswandern wollte. Er hatte Aussichten, bei einer Mine als Projektleiter zu arbeiten.

    Nur hatte er die Rechnung ohne seine Frau gemacht, sie war mehr ein Dico-Typ, hatte Angst vor Mäusen, Skorpionen und Nilpferden usw. Alles durchaus verständlich.

    Das „Ende vom Lied“ war dann, dass sich das Paar trennte, obwohl ein Baby unterwegs war.
    Die Sache ging noch weiter, aber ich möchte hier nicht alles vollmüllen.

    Bei mir war es dann so, dass ich doch ein gewisses Schuldgefühl entwickelte und mir vornahm, niemanden mehr zu beraten, denn mir waren die Folgen für das Paar doch zu dramatisch.

    Ich selbst bin langjährig glücklich verheiratet (immer mit derselben Frau!) und weiß, dass man auch bei längeren Trennungsperioden (es sind oft drei bis vier Monate) „ein Team“ sein kann. Meine Frau meidet Namibia (auch wegen der Skorpione und dem Sand-Staub), sie ist Kunsthistorikerin und hat ihren eigenen Laden. Auch so kann man teils getrennt leben und trotzdem glücklich sein – jeder hat dann aber auch seine ambitionierten Freiräume. Wchtig ist aber, das die Kasse stimmt.

    FAZIT:
    Wer auswandern möchte, sollte dies umfänglich familienintern abstimmen und Rücksicht nehmen. Auch abgestimmte Kompromisse können eine probate Lösung sein; es darf niemand unglücklich werden, denn dies macht nur krank!

  65. @Maria-Bernhardine 25. Mai 2022 at 17:11

    DAS HOLZ WIRD KNAPP

    Sie freut wohl alles was sich für Deutschland irgendwie schaden kann.

    Es gab mal Zeiten da waren bei PI, Patrioten unterwegs.

    Aber sein Sie beruhigt Deutschland hat selber genug Holz, dass wird nicht durch Sklaven, wie im Russenland, geerntet und ist somit ist es etwas Teurer.

    Google Earth gibt einen Überblick, über dem weiten Waldbestand in DE.

    Mal schauen hätte da auch noch den einen oder anderen Baum zu verkaufen.


  66. Moldaus Ex Präsdident, Igor Dodon, wegen Korruptionsverdacht festgenommen.

    Russland sieht schon wider Verschwörung weil er Russland nahe war.

  67. KORREKTUR im vorletzten Absatz, letzte Zeile.
    “ …dass die Kasse stimmt.“
    Schnellschreib-Tippi, ich schreibe büromäßig durchweg abwechselnd in Afrikaans, Englisch und Deutsch, da kann mal was vertippt sein.

  68. THOMAS RÖPER:
    „Moldawien
    Politische motivierte Anklage? Moldawiens Ex-Präsident verhaftet
    In Moldawien scheinen die Bandagen im innenpolitischen Kampf härter zu werden. Nun wurde der vor anderthalb Jahren abgewählte Präsident Dodon verhaftet…

    25. Mai 2022 01:54 Uhr

    Moldawien wird immer mehr zu einem weiteren Brennpunkt im geopolitischen Kampf des Westens gegen Russland. Ende 2020 hat der im Westen als „pro-russisch“ bezeichnete Präsident Dodon, der in Wahrheit nur für ein neutrales Moldawien steht, die Wahlen knapp gegen seine klar pro-westliche und eng mit George Soros verbundene Konkurrentin Sandu verloren. Sandu hat danach eine Staatskrise mit vorgezogenen Neuwahlen herbeigeführt, um die volle Macht im Land zu übernehmen. Eine ausführliche Chronologie der Ereignisse in und um Moldawien finden Sie am Ende dieses Artikels.

    Nun wurde Dodon verhaftet. Die russische Nachrichtenagentur TASS hat eine Zusammenfassung der aktuellen Ereignisse gebracht, die ich übersetzt habe.

    Beginn der Übersetzung:
    Was über das Verfahren gegen den ehemaligen moldawischen Präsidenten Igor Dodon bekannt ist…“
    https://www.anti-spiegel.ru/2022/politische-motivierte-anklage-moldawiens-ex-praesident-verhaftet/

  69. Maria-Bernhardine 25. Mai 2022 at 17:25

    @Maria-Bernhardine: Politische motivierte Anklage? Moldawiens Ex-Präsident verhaftet

    Na, schon wider so eine Vermutung. Verschwörung! Man spricht Moldawien den Rechsstaat ab. Weil es russischen Interessen widerspricht.

    Wollt Herr Dodon vielleicht Moldawien ohne Wahl, gegen den Bürger, übernehmen. Ist ja üblich in den putinistischen Kreisen.

    @Maria-Bernhardine: Moldawien, Brennpunkt im geopolitischen Kampf des Westens gegen Russland.

    Tja der Putin meldet seinen Clame an.

    Alles meins, im Namen der Russen. Die Gier der Imperialisten im Russenland, Grenzenlos.

    Alle die den Moldawiern, oder den anderen helfen,Böööse
    Bööser Westen, Böööse eben.

    Immer der lästige Westen, der einem beim Landraub stört.

  70. Scholz ist beim Neger-Präsidenten in Südafrika voll aufgelaufen. Es hat wohl auch einen Streit auf offener Bühne gegeben. Der DickeF will es sich verständliherweise mit Russland nicht verderben, braucht russische Getreideexporte damit nicht noch mehr von seinen Negern verhungern müssen in der Wellblechhütte im Township.
    In wenigen Tagen wird Russland seinen Donbass erobert haben und den uneingeschränkten Zugang zum Schwarzen Meer. Dann wird dort hoffentlich Ruhe sein und Selenskji kann fordern was er will: Er kriegt keine schweren Waffen.
    Macron’s UvdL und Frau Holefleisch sollten sich hüten jetzt auch noch einen Streit um Nichts und wieder Nichts mit China vom Zaun zu brechen und sich lieber über die internationalen Lieferketten-Probleme kümmern. Es heißt Welt-WIRTSCHAFTS-Forum und nicht Welt-Politik-Forum.

  71. Rose Ladson – Rose Ladson …..?
    War das nicht Geliebte von Landolf Ladig, kurz bevor er nach Auschwitz ging. Jou, ich glaub schoun.

  72. klimbt 25. Mai 2022 at 12:30

    Alle Menschen wollen mehrheitlich frei sein und über ihr Leben selbst bestimmen. Daran werden Systeme wie China und Putin mittelfristig scheitern. Auch ein goldener Käfig ist nur ein Käfig.

    Für Länder wie Russland oder China ist zu viel Freiheit nicht gut. Die brauchen eine starke Hand, einen „Föhrer“ der dem Volk eine klare Ansage macht. Was passiert wenn Völker plötzlich nach Demokratie rufen, das hat man ja beim „Arabischen Frühling“ gesehen. Vorher war alle gut (Ghaddafi, Ben Ali, die ägyptische Präsidenten, das Urlaubsland Tunesien) aber dann brach das Chaos aus.
    Solche Länder können mit der sog. Freiheit nicht umgehen. Warum wollen wohl einige karibische Staaten unter dem Schutz der Franzosen, Engländer, Holländer verbleiben und verzichten auf internationale Beziehungen? Nein, ich habe nicht zuviel „Death in Paradise“ geguckt…

  73. Das Gemeine Deutsche Volk hat vielleicht mal was von Harakiri gehört. Und sticht sich schon lange selber das Messer ins Herz, ohne es zu merken.

  74. @Maria-Bernhardine 25. Mai 2022 at 17:11

    DAS HOLZ WIRD KNAPP

    ………………

    Haben Sie schon einmal die Preisentwicklung bei den Pellets verfolgt. Die sind seit letztem Jahr von ca. 250 € pro Tonne auf über 390 € pro Tonne angestiegen !
    Was man in diesem Land feststellen kann: Die Energieunternehmen machen durch diese Ukraine-Kriegsenergiekrise einen riesigen Reibach auf Kosten der finanziell eh schon geplagten Bevölkerung, die das Geld nicht gerade haufenweise zuhause rumliegen haben.
    Ich finde so etwas erst recht schäbig. Wieso sollte ich da nationale Gefühle haben. Die deutschen Energieunternehmen, und auch die Ölkonzerne (die ja nicht deutsch sind) machen warscheinlich das Geschäft ihres Lebens. Wo sind denn die Kartell-oder Verbraucherschutzbehörden, die das anprangern.
    Von den doofen deutschen kriminellen Politikern braucht man, ausser Alibi-Geschenken (300€ Spritgeld-die Rentner haben da auch nichts bekommen) wohl nichts erwarten.

  75. Morgen Feiertag wie schön

    was werd´ ich heute schlafen geh`n 🙂

    Übermorgen Brückentag

    oh wie ich das gerne mag 🙂

    am Tag darauf ist auch noch schön

    tag´s darauf nix Arbeit geh´n

    Sonntags ist es Schluss mit lustig

    Wecker klingelt 5 Uhr fuffzig

  76. Diese beiden Damen sollten sich besser um unser
    Land kümmern, da gäbe es viel zu tun.

    Was geht uns Chinas Streit mit den Uiguren an?
    Das sind doch Moslems.
    Von Moslems kann man ständig Ungemach erfahren.
    Wer weiß, was die in China schon angestellt haben .

  77. „Sklave 25. Mai 2022 at 14:20“:
    „…dass man sich auch fragt, woher der Präsident Selenski sein vieles Geld hat, und ob nicht die Gefahr besteht, dass unsere warmherzigen Spenden auf Offshore-Konten versickern…?
    Ja, wer ist denn, man sehe mir meine drastischen Worte nach, so blöde und spendet überhaupt?
    Ich jedenfalls rücke keinen Cent heraus, für niemanden!
    Wir werden von Regierungsseiten, insbesondere von den GRÜNEN und den bekannten Mittätern schon genug geschröpft, ohne dass man sich dagegen wehren kann – jedenfalls nicht adäquat!

  78. „MiaSanMia 25. Mai 2022 at 14:05
    Flinten-Uschi go home du dumme Fo…“
    Nun, ich würde an Ihrer Stelle formuliert haben, „Flinten-Uschi go home du dumme…“ Vo.

  79. Nicht nur politisches Harakiri. Deutschland und die EU begehen damit wirtschaftliches Harakiri. Ob die Weiber und der Hühnermelker das kapieren? Möglicherweise nicht, vor allem aber ist es ihnen schnuppe.

  80. @ Bedenke 25. Mai 2022 at 17:50

    Ich habe neulich schon geschrieben, Sie möchten
    mich auf meine Kommentare nicht mehr ansprechen.
    Was ein Nato-Troll meint, interessiert mich nicht.
    Jetzt verstanden?

  81. „jeanette 25. Mai 2022 at 14:23“
    Sicher, „Wurstverkäuferin“ wäre denkbar.
    Aber stellen Sie sich einmal vor, Sie geräten an so eine „Ärztin“.
    Und Sie hätten eine schwere, möglicherweise letale Erkrankung.
    Glauben Sie, dass eine solche Person Ihnen wirklich helfen würde?
    Ich jedenfalls bezweifle dieses – jemand wie die Nachfahrin des Verursachers des „Celler Lochs“, obgleich
    vor „einem Untersuchungsausschuss des niedersächsischen Landtags[…]die Regierung Albrecht die Aktion als mindestens achtbaren Erfolg“ darstelle, konnte diese perfide-widerliche Tat und die Tatsachenbehauptung, damit hätte man Zugang zu Terrorismus, Ausbruch Vereitelung und Waffen von Terroristen gefunden diese Behauptungen widerlegt werden – ohne dass die „Hintermänner“ (Albrecht und Konsorten) auch nur irgend eine Konsequenz hätten fürchten müssen.
    Überdies zeigt sich, wie die „Mächtigen“ es immer wieder erreichen, Verfassungsschutz, GSG9 und V-Männer zu mißbrauchen und diese dann eiskalt-lächelnd opfern.
    Und dann will man von so einer Ehre und Verantwortungsgefühl verlangen…?

  82. nicht die mama 25. Mai 2022 at 17:10

    @Mantis 25. Mai 2022 at 16:49

    Die grüne Bärbauch hat die Empfehlungen der Hauptstadtpolizei nicht gelesen.

    A 030 Leitfaden zur Gewaltprävention

    1) Kultursensibles Verhalten!
    Migrantische junge Männer sind oft in einer Kultur aufgewachsen, die viel Wert auf Männlichkeit und Ehre legt. Uns autochtonen DeutschInnen mag das manchmal seltsam erscheinen, wir sollten aber im eigenen Interesse Toleranz und Respekt aufbringen.

    2) Provokationen vermeiden, auch unbewusste!
    Viele migrantische junge Männer fassen Verhaltensweisen, die uns unbedeutend erscheinen, im Kontext ihrer Kultur als Kränkung ihrer Ehre auf. Vermeiden Sie unbedingt Blickkontakt. Schauen Sie zu Boden oder in ein Schaufenster. Simulieren sie gegebenenfalls Handytelefonate.

    3) Respekt zeigen!
    Machen Sie sich nicht auf dem Gehweg “breit”. Treten Sie lieber zur Seite! Beim Gang durch vornehmlich von migrantischen Menschen bewohnten Gegenden kann eine vorsichtige Anpassung an dort typische Verhaltensweisen und Kleidungsstile manchmal angebracht sein. Das gilt besonders für Frauen.

    4) Kreativ sein!
    Wenn eine körperliche Auseinandersetzung kurz bevorzustehen scheint, seien sie einfallsreich! Tun sie alles, um ihre Konfliktpartner zu verwirren. Fangen sie z.B. laut zu singen an, werfen sie Geldstücke auf die Straße, simulieren sie Geisteskrankheit oder Übelkeit.

    5) Keine Gewalt!
    Kommt es tatsächlich zu einer Auseinandersetzung, sollte sie sich auf keinen Fall wehren! Das macht alles nur noch schlimmer. Versuchen Sie wegzulaufen oder schützen Sie wenigstens Ihren Kopf mit den Händen.

    6) Niemals irgendwelche Waffen!
    Wahrscheinlich werden ihre Konfliktpartner Ihnen Waffen abnehmen und diese gegen Sie selbst einsetzen. Waffen gehören nur in die Hände der Polizei!

    7) Ein guter Zeuge sein!
    Merken sie sich Einzelheiten, um vor Gericht ein guter Zeuge zu sein.

    ➡ Das ist an die folgenden Ratschläge der Berliner Polizei angelehnt.

    http://www.pi-news.net/2011/01/hh-jugendliche-treten-streitschlichter-bewusstlos/

    http://www.pi-news.net/2014/01/hamburg-langenhorn-ein-blick-reichte-um-dem-lehrling-robin-die-kehle-durchzuschneiden/

  83. „Mantis 25. Mai 2022 at 16:49″
    dazu kann man nur feststellen, 2 was ist die Baebock für ein widerliches Drexx-Schwxxn“!
    Man fragt sich, warum man diesen Missgriff der Natur eigentlich immer noch am „Kacken hält“?

  84. … Ich war um ihn ein bisschen besorgt, aber freue mich jetzt wieder dass „klimbt“ offenbar seine neuesten Instruktionen erhalten hat und sich vor uns weiterhin mental entblössen darf …

  85. Uban 25. Mai 2022 at 21:58
    … Ich war um ihn ein bisschen besorgt, aber freue mich jetzt wieder dass „klimbt“ offenbar seine neuesten Instruktionen erhalten hat und sich vor uns weiterhin mental entblössen darf …
    ———————————————————————————–
    …er soll sich sogar zehn Klatschzeitungen gleichzeitig
    ansehen können, nur mit dem Lesen und Schreiben
    klappt es noch nicht so gut. Sonderschule bleibt eben
    Sonderschule. Da hilft es auch nicht wenn er seine
    Texte zusammenkopiert, selbst dann sind sie voller Fehler.
    Vieleicht solllte er mal zur Troll MPU.

  86. @ Triker 25. Mai 2022 at 13:08

    Ohne die Stimmen der Frauen wäre A.H. 1933 niemals an die Macht gekommen – diese Info nur so nebenbei.
    :::::::

    Hätten Sie mal eine seriöse Quelle um Ihre „Info“ zu belegen?
    Die Stimmen nach Geschlecht wurden nur bis 1932 ausgewertet, habe die Quellen hier schon etliche Male verlinkt (weil das hier gerne in die Stränge geworfen wird!), die auch die entsprechenden Grafiken beinhalten. Bis dahin haben eindeutig mehr Männer den Postkartenmaler gewählt. Addi, wenn er denn hier im Kommentarbereich wieder einmal auferstehen muß, kam nicht durch die Wahlen an die Macht, wäre ohne Wahlen aber auch nicht an die Macht gekommen. Immer nur die Frauen, wenn auch nur „ganz nebenbei“, zum Sündenbock zu stempeln, iss hier nicht!

Comments are closed.