Was derzeit an revisionistischen Forderungen, hasserfüllten Tiraden, nachträglicher Gehirnwäsche und sogar Sanktionen gegen die beiden Ex-Kanzler Merkel und Schröder abläuft, erinnert doch stark an kommunistische Schauprozesse und ihre perversen Auswüchse.

Von KEWIL | Keine Sorge – habe Schröder und Merkel nie gewählt, aber was da derzeit an revisionistischen Forderungen, hasserfüllten Tiraden, nachträglicher Gehirnwäsche und sogar Sanktionen gegen die beiden Ex-Kanzler abläuft, erinnert doch stark an kommunistische Schauprozesse und ihre perversen Auswüchse. Was ist passiert?

Kurz, zu kurz vielleicht, nach seiner Kanzlerschaft 2005, während der Hartz IV eingeführt wurde und wir nicht am verlogenen Feldzug gegen den Irak teilnahmen, wurde Gerhard Schröder Lobbyist bei Nordstream, Gasprom und später Rosneft. Wahrscheinlich verdiente er zwischenzeitlich Millionen und wurde ein Freund Putins. Irgendwie besonders geschadet hat er aber Deutschland nicht – in vielen Jahren als Kanzler zumindest viel weniger als die jetzigen dummen Ampel-Hampler in wenigen Monaten, wo Milliarden Euro für einen sinnlosen Krieg verpulvert werden und die Einheimischen Milliarden an Schäden erleiden.

Schröder will seinen russischen Posten jetzt aufgeben, aber ein Freund Putins bleiben. Das genügt dem regierenden Gesocks, ihm sein Büro zu streichen, und der EUdSSR, unsägliche Sanktionen gegen Schröder zu verlangen, die seine Enteignung und Vernichtung bedeuten würden. Vermutlich wird er jetzt juristisch gegen seine Widersacher vorgehen.

Man kann ja Schröders Büro ruhig streichen, dann bitte aber für immer und für alle Ex-Kanzler und Ex-Präsidenten. Ich will beispielsweise auch das Geschwafel vom „reuigen Sünder“ Steinmeier nicht noch jahrelang nach seinem Abtritt hören, der jetzt der Ukraine aus der Hand frisst. Aber Sanktionen aus der undemokratischen EU wären eine bodenlose Frechheit.

Gerhard Schröder, der trotz des ganzen Terrors bisher wenigstens an Putin als Freund festhält, gehört dafür jedenfalls nur Lob und Anerkennung. Jeder von uns könnte froh sein, wenn er solche Freunde hätte. Und Schröder ist auch schon rund 60 Jahre Mitglied der SPD. Jeder dort, der jetzt seinen Ausschluss aus dieser Partei fordert, ist ein abartiger, dummer Hundsfott.

Womit wir bei Merkel wären. Sie hat 2008 eine Aufnahme der Ukraine in die NATO abgelehnt, um einen Konflikt mit Russland zu vermeiden. Vermutlich die einzige richtige Entscheidung, die sie als Kanzlerin je getroffen hat. Wie kann man eigentlich so blöd sein, und ausgerechnet diese Entscheidung Merkels kritisieren, von der sie übrigens auch heute nicht abrückt.

Der jetzige Krieg ist doch geradezu der Beweis, dass sie und andere Entspannungspolitiker Recht hatten. Dagegen hat genau die jahrzehntelange Expansionspolitik der NATO zu diesem Krieg geführt.

Schluss also mit der nachträglichen Umschreibung und Korrektur der Geschichte, wie sie gerade wieder in Mode ist! Soll ausgerechnet die Ukraine unsere Geschichtsschreibung diktieren? Viel zu viele haben nicht mehr alle Tassen im Schrank.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

100 KOMMENTARE

  1. […] und wir nicht am verlogenen Feldzug gegen den Irak teilnahmen, […]

    Interessant, was viele Menschen innerlich antreibt, solchen Fakes aufzulisten und felsenfest an sie zu glauben.

  2. *** Man kann ja Schröders Büro ruhig streichen, dann bitte aber für immer und für alle Ex-Kanzler und Ex-Präsidenten. ***

    Exakt so wünscht sich das Volk das. <

    Meine Firma, in der ich die letzten 20 Jahre vor der Rente gearbeitet habe, und deren Vorwärtskommen ich maßgeblich mitgestaltet habe hält mir auch nicht bis zum Ende meiner Tage ein Büro und diverse Mitarbeiter frei. Diese Politikschranzen fühlen sich doch sowieso schon wie Feudalherren …

  3. *** Interessant, was viele Menschen innerlich antreibt, solchen Fakes aufzulisten und felsenfest an sie zu glauben.***

    Wenn die Bundesregierung tatsächlich gegen den Irak-Krieg gewesen wäre, hätte sie innerhalb der NATO erklären müssen, dass sie weder Truppen noch Infrastruktur zur Verfügung stellen werde.

  4. Wenn nach 4 jahren dieser Katastrophenampel abgerechnet wird, wird man auf das hinweisen:“Wir haben keine Schuld, das haben uns diese Beiden eingebrockt. Wir haben das schon 2022 erkannt und gehandelt. Was also wollt ihr denn noch ? Schließlich hat es ja über 20 Jahre gedauert bis Eure Wähler begriffen hatten was Sache war. Wir waren es die gehandelt haben.

  5. *** Interessant, was viele Menschen innerlich antreibt, solchen Fakes aufzulisten und felsenfest an sie zu glauben.***

    Wenn die Bundesregierung tatsächlich gegen den Irak-Krieg gewesen wäre, hätte sie innerhalb der NATO erklären müssen, dass sie weder Truppen noch Infrastruktur zur Verfügung stellen werde. Die Bundesregierung schickte zwar keine eigenen Soldaten, tat aber sonst alles, damit die USA und ihre Verbündeten den Krieg führen konnten.

  6. Mit der Diskussion über die Schrödersanktionen,wird einem
    erst bewusst,was der Bundestag für ein Selbstbedienungsladen
    ist.
    Fahrer, Büros, Angestellte,Flüge.
    Für was bitte schön?
    Egal ob Merkel oder Schröder,sie sind abgewählt worden,
    sie haben mit der jetzigen Politik nichts mehr zu tun,
    und wenn sie ein Büro führen möchten,oder dies als Notwendig
    ansehen,dann sollen sie das selbst bezahlen.
    Gehen wir in Rente,schaut man ersteinmal ob man nicht noch
    irgendetwas kürzen kann,und diese ach so mächtigen, bekommen
    es oben und unten reingeblasen,wie der allseits bekannte Puderzucker .
    Wie sagt der Volksmund:
    „An der Quelle sass der Knabe“!

  7. .
    .
    Das perverse an DE
    .
    DE nimmt nicht direkt an den Kriegen teil, sondern bezahlt immer für die Kriege anderer Länder… siehe jetzt Kokaine.. ..
    .
    Und der dt. Steuerknecht muss ungefragt blechen.
    .
    .
    Fake-Demokratie-Deutschland..

    .

  8. Da wartet mal ab….
    Gerd = Gas_krieg
    Angelika =Strom_krieg
    Ampel = Hunger_krieg
    Der Frust ist so groß, das viele Denken die Grünen haben die Patent Lösung
    und Zack ist alles gut.

  9. […]Das_Sanfte_Lamm 20. Mai 2022 at 13:56

    Interessant, was viele Menschen innerlich antreibt, solchen Fakes aufzulisten und felsenfest an sie zu glauben.
    […]

    aufzulisten aufzusitzen

  10. .
    2015 Invasion!
    .
    Merkel muss sanktioniert werden…

    .
    Sie muss mit ihrem Vermögen/Pension für die dt. Opfer zahlen, die seit 2015 durch ihre illegale Invasion von moslemischen/negriden Asylanten vergewaltigt und ermordet worden sind.
    .
    .

  11. .
    Geschichte wiederholt sich..
    .
    russische Oligarchen sind die NEUEN JUDEN ..

    .
    Die EU-.Diktatur, die mit dem Ukraine-Krieg gar nichts zu tun hat, will wie damals das NAZI-Deutschland die Juden ausraubte, jetzt russische Oligarchen ausplündern und enteignen.. So sieht EU-Faschismus aus.. rauben, plündern von fremden Vermögen..
    .
    Diese EU-.Diktatur/-Faschismus gehört verboten und bekämpft.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Ukraine-Krieg
    .
    EU will russisches Vermögen für Wiederaufbau der Ukraine verwenden

    .
    Die EU-Kommission arbeitet laut Informationen aus internen Kreisen an Rechtsgrundlage, um russisches Vermögen zu beschlagnahmen und in milliardenteuren Wiederaufbau zu investieren.
    .
    Die EU-Kommission erwägt offenbar, bei einem Wiederaufbau der Ukraine auch sanktionierte russische Vermögenswerte einzubeziehen. An einer entsprechenden gesetzlichen Grundlage werde gearbeitet, hieß es am Mittwoch aus Kreisen der Brüsseler Behörde. Betroffen wären einerseits eingefrorene Vermögen russischer Oligarchen und andererseits auch Einlagen der russischen Zentralbank in der EU. Allerdings sei für eine Beschlagnahmung eine Rechtsgrundlage erforderlich.
    .

    https://www.kleinezeitung.at/wirtschaft/6141501/UkraineKrieg_EU-will-russisches-Vermoegen-fuer-Wiederaufbau-der

  12. „Vermutlich die einzige richtige Entscheidung, die sie als Kanzlerin je getroffen hat.“ — das trifft bei Frau Merkel bestimmt zu und KEWIL , Ihre Beiträge sind auch diesmal, voll zutreffend. —


  13. RUSSLANDS KRIEG IN DER UKRAINE IST NUR EIN TEST

    20/05/2022 Stephan Heiermann News

    Die Begründungen für den Krieg in der Ukraine werden immer abenteuerlicher.
    So hat in einem Interview mit dem Sender „Russland-1“ der Wissenschaftler Alexei Fenenko gesagt, bei der Spezialoperation im Nachbarland handele es sich lediglich um einen Test für künftige Auseinandersetzungen.
    Vorrangig ginge es für die russische Armee um das Studieren der Waffen, welche die NATO zur Verfügung stellt.

    https://www.news-des-tages.com/news/russlands-krieg-in-der-ukraine-ist-nur-ein-test/231681/?pop=1

    Na, Reingefallen. Mit den ganzen erzählten Begründungen.

    Er meint auch Sie als Ziel. Da wird nämlich letztendlich nicht unterschieden. Egal was Sie meinen.

  14. Besten Dank für den Artikel, Kewil. Auf derlei hatte ich gewartet.

    Man kann von Schröder ja halten was immer man will, aber laut Rechtslage stand ihm das Büro zu, im Nachhinein da dran rumschrauben ist Willkür.
    Der Mann kann doch machen was er will – gewisse „Karenzzeit“ zwischen Amt und neuer Tätigkeit hielt der meines Wissens ein (wobei natürlich klar ist, daß ausscheidende Politiker ihre Interna stets schon vorzeitig versilbern dürften, dagegen hilft keinerlei Regelung – da müßte man die ja knebeln, erschießen, St. Helena oder sowas, völlig unrealistisch).

    Warum ein Amtsträger allerdings überhaupt noch auf Steuerzahlerkosten Büro und Stab finanziert bekommt, das erschließt sich mir nicht. Das können solche Leute doch als privates Hobby aus eigener Tasche bezahlen, so dürftig ist deren finanzielle Ausstattung im Nachgang ja nicht. Personenschutz okay, das sehe ich ein, aber alles andere?

    Das Widerliche an der Sache ist aber, daß das nun eindeutig eine „Lex Schröder“ ist. Bei Merkel, welche Land und Volk weit mehr geschadet hat, gibt es derlei Gewieher nicht.

    Die „Spitzenpolitik“ in diesem Lande widert mich jeden Tag aufs Neue an.

  15. Von mir aus könnte beide der Blitz beim Scheißen treffen!

    Weil beide dem Deutschen Volk schweren Schaden zugefügt haben!

  16. „Schluss also mit der nachträglichen Umschreibung und Korrektur der Geschichte, wie sie gerade wieder in Mode ist!“

    Dazu fällt mir gerade ein, was noch im Gespräch ist: Das gemalte Portrait Schröders wollen manche aus der „Ahnengalerie“ entfernen lassen.
    Das hat schon was von Stalin und Trotzki, oder auch „1984“.
    Manche Politikaster schrecken vor nichts zurück.

  17. Wenn es dem Wetsen schadet und Putin nützt, wird selbst Kewion zum Verteidiger von Schröder und Merkel. Soviel Unglaubwürdigkeit ist schon erstaunlich.
    In bin seit vorgestern in Lwiw, Lemberg. Soviel Patriotismus und Zusammenhalt der Bevölkerung habe ich noch nie erlebt. Ein Volk mit solchen Bürgern wird nicht untergehen und gegen alle Invasoren Stand halten.

  18. .

    Artikel-Bild

    .

    1.) Ist das Madame Tussauds ( London / Berlin ) ?

    .

    Friedel

    .

    PS:
    Möglicherweise haben die auch Wachsleichen im Sortiment

    .

  19. BRD-JuntaJustiz entzieht einem Vater den Führerschein nachdem er mit 32 Kmh zu schnell geblitzt wurde, auf einer Fsh

  20. @friedel_1830 20. Mai 2022 at 14:59
    .
    „Artikel-Bild

    1.) Ist das Madame Tussauds ( London / Berlin ) ?“

    Ja, aber in dem Kabinett in dem hübschen Städtchen Armageddon, dort in der FSK-18-Abteilung.


  21. Belarus rüste weiter auf.

    Belarus schafft sich Atomwaffenfähige Raketen an.

    WELT TV 20220520 15:00

    Da fehlt dann nur, bei Gelegenheit, der LKW mit Atomsprengköpfen, aus dem Russenland.
    Etwas Bastellarbeit, Fertig!

    Wer zündelt hier mit der Atombombe. Russland und seine Kolonien.

    Alles was der Putin und sein Russland, anderen , unterstellt!
    Wird ohne Notwendigkeit, selber betrieben.

    In Kaliningrad sind auch Atomwaffen stationiert. Haben alle gepennt.
    Hatten nichts übles im Sinn. Man hat sich, das ja nicht mehr vorstellen können.

    Berlin ist so für russische Atomwaffen erreichbar.

  22. Die Hetzjagd auf Schröder ist eher eine Generalabrechnung für den „Genossen der Bosse“.

    Die Bolschewisten nutzen die Gelegenheit um der Dolchstoßlegende der linken „Assozialen und Schmarotzerpartei“ SPD ein grausames Ende zu bereiten. So versuchen Sie sich beim Hartz 4 Pöbel zu rehabilitieren. Da die Ausländer mit deutschem Pass lieber gleich die Grünen wählen wird so die eigene Wählerschaft mit dem Blut des verhassten Sozialreformers Schröder ruhig gestellt. Eigentlich durchschaubar wenn man bedenkt von was für einer niederen Gesinnung Esken und Kühnert sind.

    Scholz, dem die eigene Partei noch nicht einmal die Parteiführung zugetraut hat, darf Bundeskanzler spielen und sich dabei von den Schootingstars der „Biolatte-Macciato Schnittlauchpartei“ Grüne eine Lehrstunde in Selbstdarstellung auf Kosten des Steuerzahlers geben lassen. Während andere locker flockig vom Völkerrecht oder der Verelendung der Massen sprechen muss er seinen Kurs erklären dem nicht einmal die eigene Regierung folgt. Wie viel Gewicht kann da sein Wort innerhalb der eigenen Partei haben?

    Gasgerd wird gemessert werden, die SPD davon keinen Nutzen haben, aber ein Exempel für zukünftig ähnliche Schauprozesse wird entstanden sein. Fast ein Grund CDU zu wählen und „Kanzer Merz“ auf IM Erika Merkel loszulassen……

    Grüße
    Peter

  23. Ich sehe die Sache ein wenig anders als Kewil, aber eine „Lex Schröder“ dieser Art wäre eine massive Ohrfeige für die Meinungsfreiheit in diesem Land, keine Frage.
    Ein Punkt ist mir aber wichtig: natürlich sind die armen superreichen russischen Oligarchen, denen man ihre diversen Luxusjachten vorenthält, NICHT die neuen Juden! Wer das behauptet, hat keine Ahnung von Geschichte (oder suhlt sich in Ignoranz).

  24. Bereits 7.619 Migranten: Kanaren erleben Ansturm aus Afrika
    Gran Canaria. Auch in diesem Jahr werden die Kanaren wieder von illegalen Einwanderern gestürmt. Bereits 7.619 Afrikaner zählen die Behörden bislang, eine Steigerung um 52,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Möglich macht diesen Ansturm aber nur das Desinteresse von Spanien und Brüssel, welche dem Treiben munter zuschauen.
    https://www.kanarenmarkt.de/215662/7-619-migranten-kanaren-erleben-ansturm-aus-afrika.html

    Im Westen nichts Neues.

  25. Auf twitter trendet gerade #AfDLeaks . Habe die „Enthüllungen“ noch nicht gelesen und ist mir auch sch*** egal was da „enthüllt“ wurde. Scheint nicht so bahnbrechend zu sein.
    Aber zeigt mal wieder gut auf wie der rote Filz in der brd wie ein giftiger Nebel über unserem Land liegt und dass die AfD mit geheimdienstlichen Mitteln überwacht und eingeschüchtert wird.
    Es zeigt leider auch, dass die AfD scheinbar unfähig ist Verräter in den eigenen Reihen zu enttarnen. Wer bitte „leakt“ denn ständig der Presse irgendwas?
    Die Hexenjagd auf Merkel und Schröder (für beide- aber insbesondere für Merkel- empfinde ich Verachtung) zeigt wie überdreht die roten mittlerweile sind. Das sind ja schon sowjetähnliche Verhältnisse wo jeder minimale Abweichler vom Politbüro als Hochverräter gebrandmarkt wird. Heute noch „Genosse“, morgen in der Gosse…oder mindestens im medialen Gulag.
    Ich glaube, ganz tief im Inneren wissen die roten Deutschlandverräter, dass sie einst für ihre Taten auf die eine oder andere Art zur Rechenschaft gezogen werden. Und sei es erst vorm Thron Gottes.
    Sie versuchen es mit aller Gewalt zumindest in irdischen Sphären aufzuhalten, darum hat der „Kampf gegen rächzt“ (Gerechtigkeit) oberste Priorität.

  26. BRD, GESINNUNGSDIKTATUR AUS HEUCHLERN

    Die bösartige Staatstrompete Tagesspiegel:

    „Um den Absturz[sic] des Gerhard Schröder nachzuvollziehen, empfiehlt es sich, nochmal die Würdigungen zu seinem 70. Geburtstag(Anm.: geb. 1944) in Erinnerung zu rufen. Es war ein lauschiger Aprilabend im Hamburger Bahnhof in Berlin, wenige Wochen nach der russischen Annexion der Krim. Alles, was Rang und Namen in der Politik hatte, war da…

    DIE HEXENJAGD
    ➡ Schröder kann in Hannover, wenn er ausgeht,
    erfahren, was es bedeutet, ein geächteter[sic] Mann zu sein…
    (Anm.: Hat denn Schröder jmd. geächtet, daß er es jetzt
    auch mal spüren müßte?)

    DIE HINTERLIST
    ➡ Streichung wird nicht mit Schröders
    Haltung zu Russland und Putin begründet

    Die Ampel-Koalitionäre begründen die Streichung
    von Schröders Privilegien offiziell nicht mit dessen
    Haltung zu Russland und Putin. Das soll den Beschluss
    +++weniger +++angreifbar machen…

    (Anm.: ALTKANZLER WERDEN STUFENWEISE
    zum Abschuß freigegeben, schließlich werden
    Millionen für woke Bürschchen u. gefräßige Luder
    im Alter von 18 – 30 J. im Bundestagsjob gebraucht.)

    Für den Personenschutz und den Schutz etwa der Wohnsitze der Bundeskanzler a. D. werden darüber hinaus jährlich Ausgaben in Millionenhöhe aus dem Bundeshaushalt geleistet. Der Rechnungshof empfiehlt daher dem Bundeskriminalamt, ein abgestuftes Schutzprogramm festzulegen, ‚dessen Umfang vorbehaltlich aktueller Bedrohungslagen nach Zeitintervallen abnehmen sollte’…

    Union wollte Schröder fast alles kappen,
    aber Merkel verschonen…

    Europaparlament will Schröder auf Sanktionsliste setzen…

    Neben Schröder werden in dem Resolutionsentwurf(Anm.: Revolutionsentwurf;-) der frühere französische Premierminister François Fillon erwähnt, sowie der ehemalige finnische Regierungschef Esko Aho, die frühere österreichische Außenministerin Karin Kneissl und Österreichs Ex-Regierungschef Wolfgang Schüssel. Das könnte dann Reiseeinschränkungen und das Einfrieren von Vermögen bedeuten – für die langjährigen Russlandwerber[sic] könnten ungemütlichere Zeiten anbrechen.“
    https://www.tagesspiegel.de/politik/auch-merkel-muss-einschnitte-fuerchten-schroeder-verliert-altkanzler-privilegien-das-plant-die-ampel/28350430.html

    Bläh-Bundestag genehmigt sich 79 neue Mitarbeiter
    Geschätzte Zusatzkosten: mehr als 3 Millionen Euro pro Jahr.
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/parlament-immer-groesser-blaeh-bundestag-goennt-sich-79-neue-mitarbeiter-80133770.bild.html

  27. Chronos 20. Mai 2022 at 15:17
    —————————————————
    Doch!
    Der Vergleich paßt,es wurde damals und wird jetzt aus rassistischen und politischen Gründen enteignet.

  28. @Bedenke 20. Mai 2022 at 15:14

    Berlin und alles was dazwischen ist mit den in Kaliningrad stationierten Atomraketen zu erreichen.

  29. Konsequenter Weise, müssen dann auch alle, durch stetige Abwesenheit glänzenden Abgeordneten, aus dem Parlament entfernt werden!

    Nie anwesend sein und dafür auch noch fette Kohle kassieren, welche sich auch noch jedes Jahr automatisch um 10% erhöht, solche „Mitarbeiter“ kann und sollte! sich kein Betrieb auf Dauer leisten, auch keine Regierung.

  30. Unan­ge­tas­tet blei­ben laut der geplan­ten Neu­re­ge­lung Ruhe­ge­halt und Per­so­nen­schutz. Mit Blick auf Schrö­der for­dern CDU und CSU in einem eige­nen Antrag, dem Alt­kanz­ler auch die­se Leis­tun­gen zu strei­chen. Der Ampel-Koali­ti­on ist dies aber zu hei­kel. Beim Gehalt gehe es um Eigen­tums­an­sprü­che, erklär­te die Par­la­men­ta­ri­sche Geschäfts­füh­re­rin der SPD-Bun­des­tags­frak­ti­on, Kat­ja Mast, am Mitt­woch in Ber­lin. Des­we­gen wäre deren Ent­zug ver­fas­sungs­recht­lich »höchst bedenk­lich«, so Mast.

    DAS lässt sich Gerd nicht gefallen!

  31. seegurke 20. Mai 2022 at 15:26

    Chronos 20. Mai 2022 at 15:17
    —————————————————
    Doch!
    Der Vergleich paßt,es wurde damals und wird jetzt aus rassistischen und politischen Gründen enteignet.

    Vergleiche mit dem Schicksal der Juden sind immer auch ein Verweis auf den Holocaust! Und der zeichnet sich nicht in erster Linie durch Enteignungen aus, sondern durch Mord, Folter, Versklavung und Vertreibung! Ist es so schwer zu begreifen, dass man von derartigen Relativierungen und Verharmlosungen besser absehen sollte?

  32. .
    Diese total
    verbohrten und
    global gesteuerten
    Kulturmarxisten müssen
    als kriegs- und diktaturgeile
    Kommunisten und destruktive
    Unterdrücker:Innen bei jeder
    Gelegenheit benannt und
    also entlarvt werden,
    damit die Leute ja
    sehen mit wem
    sie es zu tun
    haben …
    .

  33. Verglichen mit Merkel war Schröder Gold trotz seiner Agenda2010.
    Wen er privat als Freund hat geht uns nichts an. Ein eigenes Büro braucht kein Alt-Kanzler.
    Ex Kanzler und Minister sollten grundsätzlich keine Lobbyarbeit betreiben und falls doch, erst nach einer langen Übergangsfrist. Die verhungern inzwischen schon nicht.
    Das M. gehört vor den Volksgerichtshof weil sie Deutschland und vielen Deutschen einen unsäglichen, nie wieder zu korrigierenden Schaden zugefügt hat. Nicht nur wegen der Grenzöffnung sondern auch wegen der Abhängigkeit in die Deutschland gegenüber dem Ausland geraten ist und dies nicht nur bei Gas und Sonnenblumenöl.
    Bei ihren unsäglichen Entscheidungen gab es keinen Druck seitens der „Alliierten“ oder anderen Europäern denn die machen ja teilweise gar nicht mit: z.B. ex Mitglied GB, Dänemark mit eigener Währung und Polen, Ungarn braucht man nicht extra erwähnen. Auch der „große Bruder“ (hüstel) USA hat niemals gefordert die Grenzen aufzumachen. Die machen ja das Gegenteil, sogar unter Biden.

  34. Ekirlu 20. Mai 2022 at 15:39
    Das Alter hat diese Gesichter sehr entstellt.
    —–
    Ersetze „Alter“ durch „Alk“.

  35. Ich finde es sogar großartig, wenn diese Frau Merkel von den eigenen Leuten verraten wird und ich wünsche ihr für die Zukunft alles, alles Schlechte!

  36. Da muss ich dem geschätzten Autor Kewil mal ein wenig Contra geben. Schröder habe ich als eitlen Geck in Erinnerung, einer dessen überzogenen Geltungsdrang mich immer abgestoßen hat. Charakterlich nicht meine Kragenweite. Politisch hat er aber durchaus auch vernünftige Entscheidungen getroffen, etwa 50:50. Eine Merkel, dieses verkommen Stück, das 16 Jahre nur gegen unser Land und für die Drecks-EU Mist entschieden und die letzten Stützpfeiler der Demokratie zerschmettert hat – ich könnte mich den halben Tag übergeben, wenn ich nur an ihre Marionette Harvarth in Karlsruhe denke! -, weigere ich mich schönzuschreiben. Die Frau gehört vor Gericht – ohne Wenn und Aber.

  37. Das passiert wenn man sich mit den falschen in das politische und wirtschaftliche Bettchen legt.

    Die Recherge über das gesamte Exekutionsgeschehens, der russischen Armee. Yarlunska Street 144, Bucha.


    Aufnahmen von @nytimes zeigen russische Soldaten, die eine Gruppe ukrainischer Gefangener zu einem Hof führen, wo sie am 4. März im ukrainischen Bucha hingerichtet wurden

    https://liveuamap.com/de/2022/20-may-footage-from-nytimes-shows-russian-soldiers-leading

    Original (Englisch) übersetzt von
    Die Arbeit des visuellen Untersuchungsteams der NYTimes identifizierte auch Aufnahmen des Ortes, an dem russische Streitkräfte gesehen wurden, und die Leichen waren einen Tag nach der Hinrichtung identifiziert worden. Standort: 50.533653, 30.210192

    Foto vom Auffinden der Leichen am 2. April.

    https://twitter.com/BenDoBrown/status/1527541012306051072

  38. EILMELDUNG
    VERTEIDIGUNGSMINISTERIN LAMBRECHT
    Ukraine soll im Juli erste Gepard-Panzer aus Deutschland erhalten

    —-es wird aber nicht verraten in welchem Jahr, denn der Feind hört mit—

  39. Sorry, musste schnell tippen, weil ich im Freien bin und es regnet: Harbarth natürlich und einige andere Fehler!

  40. @ Chronos 20. Mai 2022 at 15:36

    Auch im 3. deutschen Reich fing man klein an
    u. steigerte sich dann. Deshalb kann man
    ruhig vergleichen, aber nicht gleichsetzen. 😐

  41. @Bedenke 20. Mai 2022 at 15:30
    @Bedenke 20. Mai 2022 at 15:14

    „Berlin und alles was dazwischen ist mit den in Kaliningrad stationierten Atomraketen zu erreichen.“

    Mit Langstreckenraketen ist das auch von Wladiwostok aus erreichbar. Ab in die Umlaufbahn, an berechneter Stelle fallen lassen, Plumps! Atompilz.

    Danach dann nur blöd, wenn der Wind einem das Plutonium dann in eigene Nase weht.
    Bedrohlicher als die Atomkerne sind wohl doch konventionelle Ausrüstungen.

    Ich plädiere ja – wie Altkanzler Schröder – für friedliches Miteinander, wirtschaftliche und technologische Zusammenarbeit mit Rußland und natürlich auch Weißrußland, das sind unsere Nachbarn.
    Jeder Kleingärtner weiß, daß man sich mit Parzellennachbarn gut stellen sollte, weil, egal wer bei Streit obsiegt, am Ende beide Seiten weniger Spaß haben werden. Besser man reicht sich mal einige Erdbeeren oder Staudenableger übern Zaun, auch wenn man sich sonst nicht sonderlich mag.
    Der Vorstand ist in der Regel weit entfernt, der ist weit entfernt, entscheidet nach Aktenlage. Damit wären in diesem Beispiel natürlich die USA gemeint, die sind fernab.
    Das sollten Sie, Bedenke, mal bedenken.

  42. Maria-Bernhardine 20. Mai 2022 at 15:53
    Auch im 3. deutschen Reich fing man klein an
    u. steigerte sich dann. Deshalb kann man
    ruhig vergleichen, aber nicht gleichsetzen. ?

    Das durchaus. Aber wenn man erstmal auf dem schiefen Gleis ist – und angesichts dessen, wer so alles für sich in Anspruch nimmt, der „neue Jude“ zu sein (inklusive der Moslems) – dann regt sich tief in mir ein instinktiver Abwehrreflex.

  43. @Wuehlmaus 20. Mai 2022 at 15:49
    „Da muss ich dem geschätzten Autor Kewil mal ein wenig Contra geben. Schröder habe ich als eitlen Geck in Erinnerung, einer dessen überzogenen Geltungsdrang mich immer abgestoßen hat. Charakterlich nicht meine Kragenweite.“

    Geht mir ähnlich, Brioni und Homestory, x-fach verheiratet, aber egal, es war eben Usus, daß so ein Altkanzler sein Büro finanziert bekommt. Das sollte man abschaffen, aber nicht im Nachhinein was ändern.

    Im Übrigen wüßte ich gern, wer bei Käsmann auf dem Beifahrersitz gesessen hat 😉

  44. DER NEOSOZIALISMUS ÜBT NOCH –
    Da geht noch mehr! 🙁

    Olaf Scholz hält EU-Sanktionen
    gegen Schröder „nicht für erforderlich“
    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2022-05/gerhard-schroeder-eu-sanktionen-bundeskanzler-olaf-scholz

    Müßte man Schröder bzw. seiner Geschiedenen nicht
    auch die russ. Adoptivkinder wegnehmen u. zurück
    nach Rußland verfrachten? 😉 Sind es denn keine
    Schandkinder? 😉 In ihnen fließt doch „böses“ russ.
    „Untermenschenblut“. 😉 (Ich frage für einen woken
    Wertewesten- d.h. Übermenschen; meine Meinung
    ist es nicht.)

    Putin-treuer Altkanzler
    Schröder Doris Schröder-Köpf springt ihrem Ex-Mann zur Seite
    Die Stadt Hannover will dem früheren Bundeskanzler Gerhard Schröder die Ehrenbürgerschaft entziehen. Doris Schröder-Köpf spricht sich dagegen aus: Man dürfe »Gerd nicht in eine Reihe mit Hitler stellen«.
    05.03.2022, 00.32 Uhr

    Der Verwaltungsausschuss der Stadt Hannover hatte bereits am Donnerstag die Einleitung eines Verfahrens beschlossen, um Schröder die Ehrenbürgerschaft zu entziehen. Begründet wurde dies damit, dass »Altbundeskanzler Schröder durch seine andauernde geschäftliche Verbindung mit russischen Staatskonzernen die Werte und Ziele der Landeshauptstadt nicht mehr teilt«…
    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/gerhard-schroeder-doris-schroeder-kopf-verteidigt-haltung-ihres-ex-mannes-im-ukrainekonflikt-a-43698de9-e0d6-4e6f-ba58-3f68be3d834a

  45. @ Mantis 20. Mai 2022 at 15:19

    Bereits 7.619 Migranten: Kanaren erleben Ansturm aus Afrika
    Gran Canaria….
    _______________________
    Das sind die Überschriften der ersten fünf Artikel im aktuellen „Kanarenmarkt“:

    – Migrant auf Gran Canaria beschädigt Auto eines Betreuers
    – Kanaren melden Verdachtsfall von Affenpocken auf Gran Canaria
    – Ausbruchsversuch von Migranten auf Gran Canaria vereitelt
    – Polizei auf den Kanaren beschlagnahmt 4,2 Tonnen Kokain
    – Weitere Migranten 266 km vor Gran Canaria abgeholt

    Wer macht da noch Urlaub?

  46. @Wuehlmaus, 18_1968
    Das sehe ich ähnlich. Schröder ist eitel, selbstgefällig und stur, lässt sich aber eben auch nicht so leicht verbiegen und auf Mainstream zwingen. Seine Verweigerung der US-Gefolgschaft im Irakkrieg ist in erster Linie genau diesen Charaktereigenschaften zu verdanken.
    Und Sanktionierungen einer „falschen“ Meinung wegen sind ebenso eines demokratischen Rechtsstaates unwürdig wie eine öffentliche Hexenjagd auf (russischstämmige) Menschen, die sich nicht eilfertig der künstlich erzeugten, öffentlichen Hysterie fügen.

  47. Nachschlag zu Altkanzlers Charakter: Der hatte doch geklagt, weil ihm feindliche Journalisten unterstellten, sein Haar zu tönen.
    Das hatte ich dann mir genauer angesehen (mir war das völlig egal, ob der färbt oder nicht) und siehe da: Auf älteren Bildern, offiziell und amtlich, war der, was ja völlig normal ist, etwas angegraut. Man dürfte diese Bilder noch im Netz finden.
    Und der regte sich dann auf, daß Journaille sich darüber mokierten, ich nannte den deshalb ja gern „den tönenden Kanzler“.
    Das war wirklich lächerlich, dazu kann man doch stehen, wir werden alle nicht jünger. Eitler Geck ist guter Ausdruck.
    Da gab es doch noch dieses andere Bild, so schräg von links geknipst, bei Pressestatement – da stand er auf einer Kiste, um nicht so klein zu wirken. Das war schon eher fies, derlei zu veröffentlichen. In etwa so, als würde der Lulatsch Merz sich Loch ins Studio bohren lassen, damit er nicht immer so von obenherab wirkt, was stets etwas unsympathisch rüberkommt.

  48. man hätte sie wegen anderer Fehlentscheidungen sanktionieren können – wegen ihrer Entspannungspolitik mit Russland sicher nicht.

  49. https://www.haz.de/der-norden/urteil-homophobie-von-pastor-latzel-ist-keine-volksverhetzung-FIDLIU2KZ7XFBPQIALM7GDROJ4.html

    Das Landgericht Bremen hat den evangelischen Pastor Olaf Latzel in einem Berufungsverfahren vom Vorwurf der Volksverhetzung freigesprochen. Die Strafkammer kassierte am Freitag ein Urteil des Amtsgerichtes vom November 2020, das den 54-jährigen Geistlichen wegen abwertender Äußerungen über Homosexualität und Gendertheorien zu einer Geldstrafe verurteilt hatte. Das Landgericht sah keine Hinweise für eine Aufstachelung zum Hass und die Äußerungen Latzels vom Grundsatz der Religions- und Meinungsfreiheit gedeckt.

    Gleichwohl nannte Richter Hendrik Göhner die Wortwahl Latzels befremdlich. „Sie sind kein Beitrag, ein gesellschaftliches Klima zu schaffen, wo alle gut miteinander auskommen“, sagte er. Latzel habe sich aber für die Äußerungen entschuldigt und mit seinen Aussagen nicht auf eine Bevölkerungsgruppe abgezielt. Vielmehr sei es ihm mit Blick auf die Gendertheorie um das soziologische Konzept und nicht etwa um Personen gegangen.

    Latzel, der seit Ende 2007 Pastor der St. Martini-Gemeinde in Bremen ist, hatte am 19. Oktober 2019 im ersten Teil eines rund zweistündigen Seminars vor 30 Ehepaaren der Gemeinde unter anderem von „Genderdreck“, „Verbrechern“ vom Christoper Street Day und einer „Homo-Lobby“ gesprochen, die teuflisch sei. Das Seminar war im März 2020 kurzzeitig und nach Worten Latzels „versehentlich“ als Audiodatei auf Youtube eingestellt worden.

    Latzel, dessen Wortwahl zwar archaisch anmute, argumentiere von der Bibel her, so der Richter. Man dürfe diese Äußerungen nicht aus dem Kontext des Eheseminars nehmen, dessen Teilnehmer aus der St. Martini-Gemeinde stammten und die Aussagen hätten einordnen können. Zum Kontext gehöre auch, dass die als konservativ geltende Gemeinde mehrfach Störungen wie etwa einem „Kiss-In“ von Homosexuellen während eines Gottesdienstes 2008 und auch Sachbeschädigungen erfahren habe.

    Latzel selbst wollte sich nach dem Urteil nicht äußern. Er verwies auf ein noch laufendes Disziplinarverfahren gegen ihn bei seinem Arbeitgeber, der Bremischen Evangelischen Kirche (BEK). Sein Anwalt Sascha Böttner sprach mit Blick auf das Urteil von einer „vernünftigen, objektiven juristischen Einordnung des Sachverhalts“. Das Gericht sei zu dem treffenden Schluss gekommen, dass die Glaubensfreiheit in der Abwägung mit den Äußerungen seines Mandanten überwiege.

    Das Disziplinarverfahren sei völlig unabhängig vom Strafverfahren, so Böttner. Aus seiner Sicht sei es aber „natürlich“ nach dem Freispruch einzustellen. Die BEK teilte mit, man nehme das Urteil zur Kenntnis und respektiere den Ausgang des Berufungsverfahrens. Der Kirchenausschuss werde nun prüfen, welche Auswirkungen der Freispruch für das kirchengerichtliche Disziplinarverfahren habe.

    Vor dem Landgericht protestierten rund 60 Demonstranten aus der homosexuellen und queeren Szene gegen das Urteil. Sie sei empört und wütend, sagte eine Teilnehmerin. Das Gericht habe die Bibel höher bewertet als die Grundrechte vieler Menschen. Dies sei ein Skandal. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Die Staatsanwaltschaft kann bis nächsten Freitag einen Revisionsantrag stellen.

  50. »Die Ukraine ist kein Staat, der zum Westen gehört«
    Hans-Georg Maaßen: »Der Krieg in der Ukraine ist nicht unser Krieg«

    Im Ukraine-Krieg gehe es weniger um Freiheit, Demokratie und Menschenrechte als vielmehr um Macht und Interessen politischer Blöcke. Das sollten die deutschen Politiker offen und ehrlich zugeben.

    Veröffentlicht: 19.05.2022 – 10:45 Uhr

    In der Sendung »tv.berlin Spezial« diskutieren Dr. Hans-Georg Maaßen (ehemaliger Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz) und Gerhard Schindler (ehemaliger Präsident des Bundesnachrichtendienstes) über die Lage in der Ukraine und die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik.

    Maaßen vertritt die Ansicht: »Der Krieg in der Ukraine ist nicht unser Krieg«. Seiner Meinung nach gehe es dort nicht um Freiheit, nicht um Demokratie und auch nicht um Menschenrechte. Solche Behauptungen seien unredlich. Die Ukraine sei ein »hoch korrupter Staat«. »Die Ukraine ist kein Staat, der zum Westen gehört«, konstatiert er. Selbst in den deutschen Mainstream-Medien war Selenski noch vor wenigen Monaten verurteilt worden wegen der Korruption und der Verletzung der Rechte von Minderheiten in der Ukraine. Plötzlich werde er wie ein Heilsbringer angepriesen, das sei nicht wahrheitsgemäß.

    In Wirklichkeit gehe es im Ukraine-Krieg um Macht und Interessen verschiedener politischer Blöcke. Es stünde den deutschen Politikern gut zu Gesicht, hier mehr Ehrlichkeit zu zeigen und dies offen zuzugeben.

    Der Angriff der russischen Militärs auf die Ukraine kam nicht unvorbereitet. Die Ukraine war vom Westen gut auf dieses Szenario vorbereitet worden, gerade so, als ob man damit gerechnet habe.

    Während des Interviews geht Hans-Georg Maaßen noch auf die Ambivalenzen des Völkerrechts ein. Dieses Recht sei vom Westen mehrfach verändert und gebeugt worden. Er verweist damit auf die Ereignisse in Jugoslawien, Libyen, Afghanistan und anderen Einsatzgebieten.

    https://www.freiewelt.net/nachricht/hans-georg-maassen-der-krieg-in-der-ukraine-ist-nicht-unser-krieg-10089227/

  51. kewil 20. Mai 2022 at 16:22

    »Die Ukraine ist kein Staat, der zum Westen gehört«


    Die Ukrainer, Vertreten durch ihren Präsidenten , entscheiden zu wem sie gehören wollen.

  52. kewil 20. Mai 2022 at 16:22

    Im Ukraine-Krieg gehe es weniger um Freiheit, Demokratie und Menschenrechte als vielmehr um Macht und Interessen politischer Blöcke. Das sollten die deutschen Politiker offen und ehrlich zugeben.

    Das gilt selbstredend nicht nur für diese, sodern auch für Putin!

  53. @kewil 20. Mai 2022 at 16:22

    »Der Krieg in der Ukraine ist nicht unser Krieg«

    Wir sind keine Kriegspartei deshalb ist das nicht unser Krieg.

    Wir sind jedoch betroffen einer Seitz weil man in Not geraten Hilft und anderer Seitz dem Putin und seine Russen den Imperialismus nicht durchgehen lassen kann.

    Dann wird man bald selber zum Ziel der Begehrlichkeit.

  54. Bedenke 20. Mai 2022 at 16:28

    Die Ukrainer, Vertreten durch ihren Präsidenten , entscheiden zu wem sie gehören wollen.

    Bei allem Respekt, aber das kann der Präsident nicht stellvertretend entscheiden. Im Grunde genommen kann es nicht einmal das Parlament. Ohne Volksabstimmungen nach international anerkannten Standards wird sich hier meiner Meinung nach keine Lösung abzeichnen.

  55. Bedenke 20. Mai 2022 at 16:28

    kewil 20. Mai 2022 at 16:22

    »Die Ukraine ist kein Staat, der zum Westen gehört«
    ——————

    Die Ukrainer, Vertreten durch ihren Präsidenten , entscheiden zu wem sie gehören wollen.
    ——————————
    Tatsächlich?
    Toll, ich möchte zur Money-for-nothing-Fraktion gehören, oder noch besser, zu den Millionären.

  56. @ Chronos 20. Mai 2022 at 16:00
    @ Alle

    Wladimir Selenski fällt neuerdings auf, daß
    er ein Geburtsjude ist u. spielt die Opferkarte aus.
    Sein krimineller Mäzen Igor Kolomoiski ist auch einer.
    Es gibt jede Menge mißratene Juden, z.B. George Soros
    alias György Schwartz, die schuld am schlechten Ruf
    ihrer Volks- u. Glaubensgenossen sind. Ob sie schlimmer
    als andere Völker sind, will ich nicht beurteilen.

    Igor Kolomoiski & Wladimir Selenski –
    zwei Räuber, die auszogen, um sich
    ein Land(Ukraine) zu rauben.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ihor_Kolomojskyj

    Der verachtenswerte durchtriebene Junta-Führer Selenski,
    ein egozentrischer Geizkragen, Schnorrer & Schmarotzer:

    ::Die ausländischen Partner der Ukraine sollten Hilfen nicht als
    Geschenk sehen. „Das ist ihr Beitrag zu ihrer eigenen Sicherheit.“…

    Der ukrainische Botschafter in Berlin, NAZI Andrij Melnyk, hat Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) erneut eine zögerliche Haltung bei der Lieferung schwerer Waffen vorgeworfen. „Wir(PLURALIS MAJESTATIS?) haben den Eindruck, dass der Kanzler nicht liefern will“, sagte Melnyk dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND, Freitag). Bislang seien weder Gepard-Panzer, noch Leopard 1 oder Marder geliefert worden, kritisierte er. Auch der angekündigte Ringtausch mit T-72-Panzern für die Ukraine aus Slowenien habe bisher nicht geklappt…::
    https://www.handelsblatt.com/politik/international/die-lage-am-morgen-selenski-zur-lage-im-donbass-da-ist-die-hoelle-usa-helfen-der-ukraine-mit-milliarden/28144208.html

  57. @kewil 20. Mai 2022 at 16:22

    Im Ukraine-Krieg gehe es weniger um Freiheit, Demokratie und Menschenrechte als vielmehr um Macht und Interessen politischer Blöcke.


    Das gewalttätig Block denken des Putins hat niemanden auf dem Schirm.

    Die NATO ist ein freiwillige Bündnis.

    Der gewalttätige Imperialissmus geht von Russland aus.

    Die heutigen Kolonien Russlands:

    Weißrussland, Kasachstan, Georgien-Südossetien, Moldawien-Transnistrien, Serbien, Dagestan, Ukraine (Donbas, Krim…), Aserbaidschan, Abchasien, Syrien, Ungarn, Im Osten, oberhalb von Japan, früher Japan, die Kurilen…

    Andere werden bei nicht genehmen verhalten, von Russland, gemaßregelt, mit Gewalt bedroht. Als wenn Russland etwas zu sagen hätte.

  58. Maria-Bernhardine 20. Mai 2022 at 16:40
    @ Chronos 20. Mai 2022 at 16:00
    @ Alle

    Wladimir Selenski fällt neuerdings auf, daß er ein Geburtsjude ist u. spielt die Opferkarte aus.


    Na Opfer ist jeder der in die Einflusssphäre der Russen kommt. Gerade besodders die Ukraienr.

    und
    Weißrussland, Kasachstan, Georgien-Südossetien, Moldawien-Transnistrien, Serbien, Dagestan, Ukraine (Donbas, Krim…), Aserbaidschan, Abchasien, Syrien, Ungarn, Im Osten, oberhalb von Japan, früher Japan, die Kurilen…

  59. Bedenke 20. Mai 2022 at 15:14

    Wer zündelt hier mit der Atombombe. Russland und seine Kolonien.
    ——————————–

    Die einzigen die hier zündeln sind Bedenke und die deutschen LÜGENMEDIEN!

  60. @ Bedenke 20. Mai 2022 at 16:47

    1. Wer fördert Sie, Nato-Lobbyist, eigentlich?
    2. Deutsch ist nicht Ihre Muttersprache!

  61. @Bedenke
    Sie haben Ihre Meinung deutlich genug kundgetan. Finden Sie nicht, dass es langsam genug ist? Diese Penetranz wird langsam unangenehm, völlig ungeachtet ihres Inhalts!

  62. ridgleylisp 20. Mai 2022 at 16:53

    ridgleylisp: Die einzigen die hier zündeln sind Bedenke und die deutschen LÜGENMEDIEN!


    Die deutschen Medien sind sehr vorsichtig, Zitieren doch nur Russische Regierungsmitteilungen.
    Oder verifizierte Quellen.

    Die könne sie im Internet finden und sich über Googl übersetzen lasen.

    Das alles wird doch im russischem Fernsehen diskutiert. Keine deutschen Medien. Trauen sie dehnen nicht?

    Poseidon als russische Zu Nami Waffe um England zu überschwemmen.
    Kinsshall etc.

    Sie sind doch auf Russlandlinie da müssten sie, dass doch eigentlich informiert sein

    Oder nehmen sie nur die tagesaktuellen Propaganda und papageien die denen nach.

  63. @ Bedenke 20. Mai 2022 at 17:02

    Jetzt werden Sie aber unverschämt.
    Ich hoffe, Kewil antwortet Ihnen mit
    einem gesalzenen Kommentar.

    Weiters rate ich Ihnen vor Ihrer eigenen
    Tür zu kehren, als da wären Ihre
    mörderischen Führer, die Nazis Bandera,
    Melnik, Selenski & Co. sowie die Biden-Bande,
    die Ukrainer als Versuchstiere in Labors benutzen…

    Ukraine: Präsident Selenskyj vertieft Bündnis mit Rechtsextremen
    Jason Melanovski
    3. Mai 2021

    Inmitten der anhaltenden militärischen Konfrontation mit Russland sind Berichte aufgetaucht, laut denen der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj den Rechtsextremen Sergij Sternenko zum Leiter des Inlandsgeheimdienstes SBU in Odessa ernennen will. Auf diese Weise versucht er, sein Bündnis mit rechtsextremen Kräften zu stärken…
    https://www.wsws.org/de/articles/2021/05/03/ukra-m03.html

    DIESE NAZI-NATTER WIRD VON USA & EU GENÄHRT:
    https://taz.de/picture/5435501/948/Wolodimir-Selenski-1.jpeg

  64. Schröder sollte man nun wirklich keinen Persilschein ausstellen. Den Nord Stream 2 Deal mit Putin hat er noch während seiner Kanzlerschaft ausgehandelt. Dass er seine dabei mit ausgeschacherten gutbezahlten Jobs bei den Russenfirmen erst nach einer kurzen Scharmfrist angetreten hat, macht die Sache nicht besser. Damals hätten die Medien auf die Barrikaden gehen müssen.
    Außerdem hat Schröder/Fischer das Einbürgerungsrecht geändert, was erst die Einbürgerung von Millionen Fremden ermöglicht hat.

  65. Maria-Bernhardine 20. Mai 2022 at 17:03
    @ Bedenke 20. Mai 2022 at 16:47

    1. Wer fördert Sie, Nato-Lobbyist, eigentlich?
    2. Deutsch ist nicht Ihre Muttersprache!


    Demokraten setze sich für die Demokratie ein. Sehn sie auch in der Ukraine.

    Undemokraten setzen sich für solche wie den Putin ein.
    Die sind oft nicht Motiviert. Sieht man an der russischen Armee.

    Den gehen die Offiziere aus.

    Wer soll bloß die 12 Stationen, im Norden, gegen Finnland befehligen.

  66. Maria-Bernhardine 20. Mai 2022 at 17:14
    @ Bedenke 20. Mai 2022 at 17:02

    Man muss die Dinge beim Namen nennen.

    Sie Ignorieren ja auch die Zusammenhänge derartiger Gedankenverbrechen.

    Man ist auch für sein Geschwätz verantwortlich, wenn es den Weg zu verbreche bahnt, andere Gefährdet oder gar Umbringt.

  67. Seit wievielen Jahren sind Schröders Rußlandsaktivitäten bekannt? Und jetzt auf einmal geht man auf ihn los? Das ist bigott bis dorthinaus.

  68. Und Merkel? Jetzt auf einmal wirft man ihr vor, sie haben die BRD in Abhängigkeit von Rußlands Energiieferungen gebracht? Das ist ebenso bigott.

  69. Über Privilegien für ehemalige Kanzler, Präsidenten usw. mag man denken, wie man will. Ich gehe mal davon aus, daß diese Privilegien auf Gesetzesgrundlagen beruhen. Letztere muß man ändern, ehe man Priviilegien streicht, und nicht anders herum. Zudem gibt auch es auch ein Rückwirkungsverbot.

  70. Zwar eine DKP-Zeitung, aber die Story
    ist nicht erfunden:

    ::Hand in Hand mit Faschisten::
    Renate Koppe | UZ vom 18. März 2022

    FOTO
    ::Freut sich über die Unterstützung durch Faschisten: der ukrainische Präsident Wladimir Selenski(Anm.: Ein Quisling), hier bei der Verleihung des Titels „Held der Ukraine“ an Dmitro Kozjubailo, Kommandeur der faschistischen Organisation „Rechter Sektor“, am 1. Dezember letzten Jahres in Kiew. (Foto: The Presidential Office of Ukraine)

    Im Vorfeld und während des nationalistischen Staatsstreichs 2014 in der Ukraine bildeten sich aus Kampftruppen auf dem Maidan, unterstützt von ukrainischen Oligarchen und Behörden, rechtsextreme bewaffnete Verbände. Sie besetzten staatliche Einrichtungen und kämpften gegen Andersdenkende und die Polizei.

    Besonders bekannt sind die Regimenter „Asow“ und „Ajdar“ sowie der „Rechte Sektor“. Es gibt jedoch noch viele weitere, zum Beispiel die Einheiten „Schachtjorsk“, „Dnjepr“ und „Donbass“. Sie alle waren ab April 2014 im Krieg gegen den Donbass eingesetzt, mit wenigen Ausnahmen sind sie als selbstständige Verbände in die Streitkräfte und die Nationalgarde der Ukraine integriert. Sie kämpfen bis heute dort und werden unter anderem als Sperreinheiten eingesetzt, um zu verhindern, dass reguläre Truppen die Kampfhandlungen verlassen.

    Ideologisch sehen sie sich als Nachfolger ukrainischer Faschisten und Wehrmachtskollaborateuren wie Stepan Bandera. Auch von der Bundesregierung und der westlichen Presse wird die Existenz dieser Bataillone und ihrer Ideologie keineswegs geleugnet…::
    https://www.unsere-zeit.de/hand-in-hand-mit-faschisten-166919/

    Held der Ukraine
    Personen, denen der Titel „Held der Ukraine“ für die Ausführung einer herausragenden Heldentat (Goldener Stern) verliehen wurde (oder wenn verstorben, deren Familienangehörige), erhalten eine einmalige Pauschalzahlung in Höhe des 50-fachen des Existenzminimums für erwerbsfähige Personen.[3]

    Unter Präsident Leonid Kutschma wurden 132 Bürger ausgezeichnet, unter Wiktor Juschtschenko 114, Wiktor Janukowytsch verlieh den Titel 40-mal, unter Präsident Petro Poroschenko wurde der Titel 163-mal und unter Wolodymyr Selenskyj bis Dezember 2021 47-mal verliehen.[6]

    MIT LISTEN
    https://de.wikipedia.org/wiki/Held_der_Ukraine

  71. @ klimbt 20. Mai 2022 at 14:47

    Wenn es dem Wetsen schadet und Putin nützt, wird selbst Kewion zum Verteidiger von Schröder und Merkel. Soviel Unglaubwürdigkeit ist schon erstaunlich.
    In bin seit vorgestern in Lwiw, Lemberg. Soviel Patriotismus und Zusammenhalt der Bevölkerung habe ich noch nie erlebt. Ein Volk mit solchen Bürgern wird nicht untergehen und gegen alle Invasoren Stand halten.

    Was dem Westen schadet, ist, die Angelegenheit mit der Nato-Osterweiterung mit voller Berechnung solange auf die Spitze getrieben zu haben, bis es endlich geknallt hat. Und es sind Leute wie Sie, die Europa und vor allem Deutschland mit ihrer Propaganda letztlich Schaden zufügen.

    Wie wäre es aber, wenn Sie dem „Wetsen“ (O-Ton klimbt 1) gleich ganz Ihre beglückende Anwesenheit entziehen würden, um gleich ganz in Lemberg zu bleiben? Vor allem mißliebige Artikel wie die „Kewiols“ (O-Ton klimbt 2) würden sie dann vielleicht etwas weniger stören. Eventuell erleben Sie noch den Anschluß von Teilen der Westukraine an Polen mit. Es soll da – nach über 100 Jahren wieder einmal – entsprechende polnische Begehrlichkeiten geben. Vielleicht gibt’s ja auch ein stürmisches Wiedersehen mit dem User „bedenke“ aus dem ukrainischen Verteidigungsministerium und all den anderen „Patrioten“ aus der Richtung und Sie wären endlich unter Ihresgleichen. Nur Mut!

  72. Russland Verschleudert sein Öl für 30% weniger an Indien.

    Da wird immer weniger gewinn erzielt.

    Das Öl was wir bekommen haben Teurer must auch Schröder und andere wie Bürgemeister in Aufsichtsräten RWE, ENBW, EON, Wattenfall oder ihre Tochterfirmen angehängt, Finanzieren.

    Die sind angehängt an den Russischen Unternehmungen. Die dann die Hohe Politik kaufen.
    Wohlwollenheit ist eben käuflich.

    Hierbei ist man vertraglich mit Konventionalstrafe den Energie Unternemungen verpflichtet.
    Nicht mehr dem Bürger, den man ja eigentlich, vertritt.

    So vertritt niemanden den Bürger oder Konsumenten. Der ist den willkürlichen Preissteigerungen ausgesetzt.

    Es gibt kein Knappheit von Energieträgern, trotzdem steigen die Preise.

  73. Tom62 20. Mai 2022 at 17:35

    Was dem Westen schadet, ist, die Angelegenheit mit der Nato-Osterweiterung

    Da ist die putinsche Aggression verantwortlich angefangen in Tschetschenien über Georgien…

    Zu spät sind die Staaten der NATO aufgewacht.

    Hat zu lange gewartet. Zu viel durchgehen lassen.

    Selbst die Atomwaffenstationierung in Kaliningrad hat nicht aufgeweckt.

    Was Russland schadet ist seine Westerweiterung, dann auch Süd- und Ostukraine.

    Da hat man das Aggressive verhalten Russlands endlich erkannt.

  74. Der Beistand zur Ukraine ist Vertraglich vereinbart, somit keine Verschwörung.
    Dieses wurde frei verabredet ohne Sieger. Die Grenzen wurde auch hier festgelegt.

    Die Amerikaner und die Engländer stehen zu ihren Verträgen der Beistandsverpflichtung zur Ukraine von 1994. Dieser Verpflichtung kommen sie nach.

    Im Budapester Memorandum (1994) verpflichteten sich Russland, die Vereinigten Staaten von Amerika und das Vereinigte Königreich gemeinsam gegenüber Kasachstan, Belarus und der Ukraine in jeweils drei getrennten Erklärungen, als Gegenleistung für einen Nuklearwaffenverzicht die Souveränität und die bestehenden Grenzen der Länder (Art. 1) zu achten.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Budapester_Memorandum

    Man muss mal irgendwann mit der Grenzverschiebung per Krieg aufhören, ansonsten kommt es immer wider zu schlimmstem Leid.

    Russland hat ich nicht daran gehalten. Überfällt die Ukraine 2014.

  75. @ Bedenke 20. Mai 2022 at 18:16

    Weshalb missionieren Sie ausgerechnet hier
    auf dem PI-News-Blog? Fühlen Sie sich gut,
    wenn sie ständig mit dem Kopf an eine
    Wand der Ablehnung rennen? Sind Sie ein
    Masochist? Oder werdenSie fürstlich bezahlt?

  76. Es kann nicht Schröder sanktioniert werden. Erstmal fehlt dazu die Gesetzesgrundlage. Wenn es so ist, müssen alle ehemaligen Kanzler und Präsidenten diese Privilegien gestrichen bekommen. Also auch Merkel, Gauck, Wulff usw.

  77. @zweifel 14:03h

    Irak 2003

    Was hätte denn die Bundesregierung Ihrer Meinung nach noch tun müssen um glaubwürdig NICHT daran teilzunehmen?
    Etwa den U.S.A die Nutzung ihrer Stützpunkte (speziell Ramstein) untersagen??

    Ja prima. Und DANN?

    Dann hätten die U.S.A. ihren verbrecherischen, mit Desinformation aufgebauten Angriff auf den Irak wahrscheinlich abgesagt, oder??

  78. Maria-Bernhardine 20. Mai 2022 at 18:21
    @ Bedenke 20. Mai 2022 at 18:16

    Weshalb missionieren Sie ausgerechnet


    Sia haben das Sein der Demokratie nicht verstanden.
    Man diskutiert in der Sache, nicht die Menschen.

    Ich bin nicht in Glaubenssachen unterwegs.

  79. „Viel zu viele haben nicht mehr alle Tassen im Schrank.“ Vielleicht gehören Sie dazu. Ex-Kanzler und Kanzlerinnen müssen wahrlich kein „zweites Kanzleramt“ mit mehreren gut bezahlten Mitarbeitern (9?) unterhalten, das vom Steuerzahler bezahlt wird. So wichtig und weltpolitisch bedeutsam sind Schröder und „Wir-schaffen-das“ nach ihrem Ausscheiden nicht, das grenzt schon eher an Größenwahn.

  80. Maria-Bernhardine 20. Mai 2022 at 17:03
    @ Bedenke 20. Mai 2022 at 16:47

    1. Wer fördert Sie, Nato-Lobbyist, eigentlich?
    2. Deutsch ist nicht Ihre Muttersprache!
    ———————-

    „Bedenke“ hat alle Anzeichen von einem bezahlten Nato-affinen Akkordarbeiter. Da wird pro Wort bezahlt. Deshalb sind seine „Kommentare“ immer so lang

  81. @Bedenke 16:32h


    »Der Krieg in der Ukraine ist nicht unser Krieg«

    Wir sind keine Kriegspartei deshalb ist das nicht unser Krieg.
    Wir sind jedoch betroffen einer Seitz weil man in Not geraten Hilft und anderer Seitz dem Putin und seine Russen den Imperialismus nicht durchgehen lassen kann.
    Dann wird man bald selber zum Ziel der Begehrlichkeit. “

    einer Seitz bedenke ich dass Sie schon nachmittags ein weißes Pulver schnüffeln, ander Seitz habe ich auch irgendwo Mitleid mit Ihnen – weil man Ihnen helfen muss, weil Sie in Not geraten sind.

  82. @ Maria-Bernhardine 20. Mai 2022 at 18:21 | Bedenke 20. Mai 2022 at 18:16

    Weshalb missionieren Sie ausgerechnet hier
    auf dem PI-News-Blog…

    Es nützt nichts, gegen einen derartigen Mißbrauch von „Meinungsfreiheit“ Beschwerde zu führen, solange die Moderation offenbar schläft.

    MOD: Niemand schläft hier. Aber die Meinung anderer auszuhalten gehört eben auch zur Meinungsfreiheit.

  83. Bedenke, Sie gegen mir auf die Nerven. Lernen Sie gutes Deutsch und Sie sind sinnvoll beschäftigt. Ihre ellenlangen, idiotischen Kommentare werden hier nur ein paar weiteren Natotrollen und Ukrainephilen fehlen.

  84. Jetzt zählt der Geschmack und der aktuelle Zeitgeist und nicht mehr Gesetze und Verträge. Längst machen auch die Union und die FDP im neuen Unrechtsstaat mit

  85. Ich rege mich über den Ukraine-Nazi-Propagandabot @Bedenke nicht mehr auf. Sobald ich seinen Namen lese, springe ich zum nächsten Kommentar. Sollten alle so machen. Mache ich jetzt übrigens auch mit @klimbt, der scheinbar von Kommentar zu Kommentar immer irrer und verwirrter wird – auch zu sehen an seinen mind. 2 Rechtschreibfehlern in jedem Sazt. Das liegt wohl am Alkohol oder bei ihm eher an seiner Booster-mRNA-Gengift Impfung, die sich wohl immer mehr aufs Gehirn schlägt. 🙂

  86. Tja, Karma is a Bitch und sowohl Schröder, als auch Merkel hätten weiss Gott Strafe verdient.

    Aber nicht wegen dem, was den beiden jetzt vorgeworfen wird und auch nicht wegen deem, was beide jetzt noch kassieren.

    Merkels Verweigerung war damals kein Verbrechen und ist es heute auch nicht, Schröders freundschaftliches Verhältnis zu Putin ebenfalls nicht.

    Mit welcher Rechtsgrundlage will man hier Strafen aussprechen?

    Dasselbe ist es mit ihren Ruhestandsbezügen.
    Ja, beide sind Schmarotzer, aber deren Schmarotzertum wurde von „der Regierung“ gesetzlich legitimiert.
    Entweder, dieses Schmarotzertum ist legal oder es widerspricht dem Gesetz, aber dann müssen allen anderen Altpolitikern ebenfalls die Bezüge gestrichen werden, sonst ist es nichts Anderes als Willkür.

    Aber im Grunde habe ich vom derzeitigen neo-sozialistischen Pack in unserer Regierung nichts anderes erwartet, als unser Land immer weiter in ein sozialistisches Willkürregime umzugestalten.

  87. @ Chronos 20. Mai 2022 at 16:14

    @Wuehlmaus, 18_1968
    Das sehe ich ähnlich. Schröder ist eitel, selbstgefällig und stur, lässt sich aber eben auch nicht so leicht verbiegen und auf Mainstream zwingen. Seine Verweigerung der US-Gefolgschaft im Irakkrieg ist in erster Linie genau diesen Charaktereigenschaften zu verdanken.
    Und Sanktionierungen einer „falschen“ Meinung wegen sind ebenso eines demokratischen Rechtsstaates unwürdig wie eine öffentliche Hexenjagd auf (russischstämmige) Menschen, die sich nicht eilfertig der künstlich erzeugten, öffentlichen Hysterie fügen.

    —————-

    In allem absolut d’accord. Ich kann Schröder tausendmal nicht mögen, doch an unserem Land hat er sich im Gegensatz zu Merkel nicht vergangen und versündigt. Jedenfalls nicht mehr als andere Kanzler der Nachkriegsgeschichte vor der Abrissbirne aus der Uckermark.

  88. Wichtiger Durchbruch! NY-Times gibt nach.

    Kopie Artikel, geklaut von Ukrainer:

    https://en.thepage.ua/politics/war-in-ukraine-is-getting-complicated-and-america-isnt-ready

    „War in Ukraine is getting complicated, and America isn’t ready — The New York Times“

    Recent bellicose statements from Washington — President Biden’s assertion that Mr. Putin “cannot remain in power,” Defense Secretary Lloyd Austin’s comment that Russia must be “weakened” and the pledge by the House speaker, Nancy Pelosi, that the United States would support Ukraine “until victory is won” — may be rousing proclamations of support, but they do not bring negotiations any closer.
    In the end, it is the Ukrainians who must make the hard decisions: They are the ones fighting, dying and losing their homes to Russian aggression, and it is they who must decide what an end to the war might look like. If the conflict does lead to real negotiations, it will be Ukrainian leaders who will have to make the painful territorial decisions that any compromise will demand.

    [A]s the war continues, Mr. Biden should also make clear to President Volodymyr Zelensky and his people that there is a limit to how far the United States and NATO will go to confront Russia, and limits to the arms, money and political support they can muster. It is imperative that the Ukrainian government’s decisions be based on a realistic assessment of its means and how much more destruction Ukraine can sustain.

    Confronting this reality may be painful, but it is not appeasement. This is what governments are duty bound to do, not chase after an illusory “win.” Russia will be feeling the pain of isolation and debilitating economic sanctions for years to come, and Mr. Putin will go down in history as a butcher. The challenge now is to shake off the euphoria, stop the taunting and focus on defining and completing the mission. America’s support for Ukraine is a test of its place in the world in the 21st century, and Mr. Biden has an opportunity and an obligation to help define what that will be.

    Naechstes Jahr koennte Ukraine so aussehen:

    https://www.geopolitika.ru/sites/default/files/novor.png

    Tomaat-NL

  89. Seh‘ ich ganz anders – Schröder und Merkel waren, freundlich formuliert, die Sargnägel Deutchlands – oder anders ausgedrückt, „nachhaltig“ an der Abschaffung Deutschlands beteiligt. Während Schräder als Putin-Versteher, diesen nicht im Ansatz verstanden hat, ist Merkel der, von der von den Deutschen nicht mehr geliebten „Birne“, Kohl, inthronisierte politische Super-Gau!
    Sowohl Schröder als auch Merkel müssen mehr als sanktioniert werden – mindestens – diese „Aknepusteln“ müssen solange sanktioniert, soll heißen gemolken werden, bis Blut kommt.
    Überdies würde ich mich bei beiden „Herrschaften“ über die Nachricht freuen, „nach kurzer schwerer Krankheit verstorben“!

  90. Meine Güte ist der Schröder alt geworden, wenigstens ist das Foto nicht sonderlich vorteihaft…

Comments are closed.