Der Torwart der deutschen Nationalmannschaft, Manuel Neuer, wird – wie die BILD berichtet – bei der WM in Katar aus Angst vor Strafe nun doch keine sogenannte „One-Love“-Armbinde mit Regenbogen-Symbolik tragen. Die Fifa hatte in Hintergrund-Gesprächen sehr deutlich gemacht, dass bei Zuwiderhandlung auch sportliche Konsequenzen drohen.

Wenig von solcher Symbolik hält der 46fache Nationalspieler, Vizeweltmeister von 2002 und heutige Vizepräsident der Spielergewerkschaft VDV, Carsten Ramelow. Im Interview mit JF-TV erklärt der frühere Fußballprofi:

„Wenn ich für die deutsche Natioanlmannschaft auflaufe, dann ziehe ich die Farben der deutschen Nationalmannschaft an und keine Regenbogenfarbe oder irgendwas anderes“. Politische Themen sollte man „aus dem Fußball rauslassen, das darf keine Bühne sein“, so Ramelow.

Das ganze JF-TV Interview erscheint am Montagabend auf dem Youtube-Kanal der „Jungen Freiheit“.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

52 KOMMENTARE

  1. Die sogenannte ´Mannschaft´ kann schon mal das Rückflugticket nach Frankfurt buchen.. Fliegen eh in der Vorrunde raus. Wäre jedenfalls wünschenswert. Identifikation mit dieser Mannschaft? Fehlanzeige. 2006 war es ja noch ein Sommermärchen, man freute sich auf die Spiele aber nach dem Titel 2014 gings bergab. Das ist symptomatisch mit der Gesellschaft und Politik. Mit beiden geht´s auch bergab..

  2. Ramelow – nie gehört

    Aus allen Bereichen sollte man politische Themen rauslassen.

    Man sieht, wohin die Vermengung von Sachinhalten und Politik geführt hat.

    Gott weiß alles

    die Politik weiß alles besser.

  3. Schon das Wort „Nationalmannschaft“ stößt mir unangenehm auf. Das ist keine Mannschaft die irgend etwas –Nationales– verkörpert, sondern ein zusammengewürfelter Haufen von Söldnern die nur gegen Bares auflaufen. Da das bei den meisten anderen auch so ist, werden da nur Söldnertruppen gegeneinander kämpfen. Da ist es doch völlig gleichgültig wer da wen besiegt. Ich werde mir das nicht antun, sondern die politische Bühne genau beobachten, denn was die wieder während der „Brot und Spiele- Ablenkung“ so aushecken muss man im Blick behalten.

  4. Diese Meinung wird in den dt. Verblödeten
    MSM Medien keinerlei Beachtung finden.
    Schon gar nicht im GEZ TV.
    Du schaltest die Glotze an kurz nach 8 und schon werden die ersten nackten Männer knutschend im Bett gezeigt.
    Zum Glück nur knutschend.
    Alles ganz normal im woken Schland.
    Soll uns jedenfalls so suggeriert werden.
    Darauf kann eigentlich nur der Howard Beale
    Spruch in Anwendung kommen: “ ihr könnt mich alle am Arsch lecken, ich mache diese Scheixxe nicht mehr mit“.

  5. Ramelow hat natürlich recht mit der Aussage, dass ein Nationalspieler gefälligst die Nationalfarben zu tragen hat, anstatt sich irgendwelche politisch aufgeladenen Fantasiefähnchen ans Trikot zu pappen.

    Das gilt aber immer und überall, auch im eigenen Land und nicht wie beispielsweise beim Länderspiel gegen Ungarn in München, wo dieser Moralterror im Fussball seinen Anfang nahm und gegen den anfänglichen Widerwillen des damaligen Ausrichters UEFA durchgedrückt wurde.

    Aber dieses Heucheln kennen wir ja mittlerweile aus jedem Bereich:

    Den Fleischkonsum den Bürgers verteufeln, aber selber jede Menge Fleisch bis zum extremen Übergewicht in sich hineinstopfen, den Bürgern die Mobilität aus Klimaschutzgründen verteuern, aber selber unter dem Ausstoss von tonnenweise CO-2 um die Welt fliegen, russisches Gas als „Blutgas“ verteufeln, aber Gas aus Katar kaufen wollen, die Kopftuchpflicht in Teheran anprangern, aber im eigenen Land eine Mund- und Nasentuchpflicht einführen wollen und was der politischen Heucheleien und Doppelstandards mehr sind.

  6. Hahahaha: Wunscherön – Welch eine Blamage und Peinlichkeit für die „One-Love“-Deppen um Neuer!!! Herrliches Idioten-Theater für das Volk, erst große Klappe und eigens eine weitere Abart kreieren, dann aber feige einknicken und den Rückzieher machen: Entlarvender geht es kaum, wie moralisch verkommen diese Bücklinge in ihrer Einbahnstraße jeden überall und ständig zu belehren und erziehen zu wollen doch sind!
    Da wird mit großem TamTam eine Schwachsinns-Fantasie-Binde erfunden, nur um die Homo-Fahne nicht tragen zu brauchen, und jetzt wird genau diese 2. Deppen-Binde ganz zu Recht vom Veranstalter und der FIFA verboten, bzw. mit Strafen belegt!!! Großes Entertainment 🙂
    Da wird doch hoffentlich noch ein gellender medialer Aufschrei von MARKUS GANSERER und OLIVIA JONES folgen…?!?
    Fliegt HERR Ganserer denn nach Katarrh? Er könnte ja als Mann, der er ja ist auch im Personalausweis, einfliegen, erst im Hotelzimmer dann Perrücke und High Heels anziehen und dann in der VIP-Loge rumstolzieren und seine Sicht der Dinge den willfährigen ARD/ZDF Systemtrompeten kundtun… gibt auch Alkohol und Schnittchen dazu…
    https://www.youtube.com/watch?v=GFGPSx6cPN0

  7. Der Spieler Gnabri vom FC Bayern
    Provoziert mit total beknackter Frisur,
    Erst Afro, jetzt eine Art Hörner, die Blöd
    Zeitung nennt es verniedlichend “ Micky Maus“
    Frisur.
    Einfach guggeln, der Zweck ist erfüllt, alle bekannten Medien berichten.

  8. Es war doch klar wie Klosbrühe, wenn das Geld
    lockt dann muß die Schwulenbinde in die
    zweite Reihe treten.
    Von mir aus können die sich alle ein
    regenbogenfarbiges Kondom über den
    Kopf stülpen, es würde deren Niveau besser
    abbilden. Fussball ist zu einem lächerlichen
    Haufen von Idiotentum verkommen. Wer braucht
    denn solchen Dreck ? Ich habe seit 26 Jahren
    keine Glotze mehr, die gleichgeschalteten ÖR sind
    zu Propagandaklitschen von Irren geworden.

  9. zarizyn 21. November 2022 at 12:13

    „Die Mannschaft“ müsste sich nur die Haare regenbogenbunt färben lassen und schon kann die FIFA das Farbenspiel nicht unter Strafe stellen –> Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit.

    :mrgreen:

  10. Und mit dem One-Love-Lusthansa-Bumsbomber wird dann entgegen den erst wenige Tage alten „Zusicherungen“ wohl auch nicht in Katar gelandet?

    Ich rate das jetzt nur mal so…
    :mrgreen:

  11. Herr Neuner hat selbst mit dem gratis Mut seine Schwierigkeiten.

    Aber ich freue mich schon auf das Rudelbumsen der SGNM am Spielfeldrand vor der Begegnung Deutschland Japan.

    Angeblich wird Herr Löw als Ehrenvorkniender extra eingeflogen.

    (*) SGNM Schwulen Gruppe in der National Mannschaft.

  12. @ Smile 21. November 2022 at 12:11
    Bin genau Ihrer Meinung, was für ein köstliches Affentheater .Gestern wurde der Neuer noch als Held gehandelt und Heute ist er die Luftpumpe der Nation oder besser der Bunten Republik.
    Übrigens bei der EM im Reich des Bösen gab es mit der Schwuchtelbinde keine Probleme . Putin scheint da wesentlich toleranter zu sein als unsere neuen Freunde .

  13. Wir hatten „Helden“ in Bern,
    welche in München, und sogar in Rio,
    aber keine in Katar?
    Welche Schande für das Woke ,deutsche Volk.
    Man sollte öffentlich trauern,mit Regenbogen und
    allem anderen,was diesen Staat vergiftet !

  14. Emanuelle Neuer, du kleiner Feigling. Stehe zu deiner sexuellen Orientierung und setze dir während des Spiels wenigstens ein Kopftuch auf.

  15. Ich sehe keine deutsche Nationalmannschaft. Was ich sehe, ist eine internationale, mehr oder weniger perverse Bande von Fußballmillionären, die bei dieser Meisterschaft allenfalls das Bestreben haben, ihren Marktwert zu steigern.
    Kann weg, brauche ich nicht, schade um die Zeit.

  16. Ehrlich gesagt, ich kann diesen ganzen Tunten- und Genderscheiß, befeuert vom linksgrünen Schweinepack, nicht mehr hören und sehen!

  17. So, jetzt ist aber Schluß mit lustig, gell?
    *https://exxpress.at/islamisten-terrorbande-ruft-zum-heiligen-krieg-gegen-porno-wm-in-katar-auf/

    Alarm in Katar. Das Terror-Netzwerk Al-Kaida hat zum “Heiligen Krieg” gegen die Fußball-Weltmeisterschaft aufgerufen. Im Netz posteten die radikalen Islamisten, es sei an der Zeit, “den Dschihad gegen die Invasion des muslimischen Emirats zu starten”.
    xxxx
    Mal sehe, wer sich jetzt noch mit Regenbogen zeigt….

  18. Man dachte der NEUER wurde dazu gezwungen.
    Der macht das also eigenen Stücken.
    Ist der am Ende auch schwul?

  19. icht die mama 21. November 2022 at 12:27
    Und mit dem One-Love-Lusthansa-Bumsbomber wird dann entgegen den erst wenige Tage alten „Zusicherungen“ wohl auch nicht in Katar gelandet?

    Ich rate das jetzt nur mal so…
    :mrgreen:

    Der One-Love-Lusthansa-Doppelwumms-Bumsbomber

  20. Hut ab vor Carsten Ramelow. Könnte ja auch im Chor der „Bunten“ mitsingen und dort den ein oder anderen schönen Werbevertrag mitnehmen. War immerhin Vize-Weltmeister 2002, glaube ich.
    Aber so mal Klartext. Das ist mutig. Hut ab.

  21. Ich drücke übrigens bei jedem Spiel der BRD Truppe dem Gegner die Daumen.
    Einfach, damit diese woke Gurkentruppe wie 2018 nach der Vorrunde heim darf. Wer „Zeichen setzen“ will, hat bei der Fussball WM nichts verloren. Gilt auch für Hinknie-Teams wie England.

  22. Die Genderkram ist einfach nur noch zum Kotzen. Ich habe mich nie darum kümmert. Schwule, Lesben was auch immer, sind mir egal gewesen. Da wir uns nun aber zu dieser Gender-Scheiße positiv bekennen sollen, also Toleranz nicht mir ausreicht, sondern man es aktiv gut heißen soll, bin ich draußen. Und mehr noch, ich bin jetzt gegen Homosexualität. Sie ist widernatürlich, dient keinem Zweck, wie die zweigeschlechtliche Fortpflanzung und verbindet sich so in keiner Weise mit den Ziel der Natur, genetische Vielfalt zu erzeugen.

  23. Das_Sanfte_Lamm 21. November 2022 at 12:06
    Ein Interview in einem Sender wie JF-TV?
    Der Mann ist erledigt.

    Hab‘ ich mir auch gerade gedacht. Und dann noch Zustimmung und Lob hier bei PI-News, da wird er aber kopfüber ins bunte Farbbecken springen müssen, um aus der Nummer wieder rauszukommen!

    Dass Buntistan kneift, wenn es ans Eingemachte geht, war allerdings absehbar. Gerade im Falle Katar hätten alle Toleranzbewegten die einmalige Gelegenheit gehabt, ihre Überzeugungen glaubwürdig zu verteidigen – und sind grandios gescheitert! Geld, Kommerz und persönlicher Erfolg waren und sind ihnen letzten Endes wichtiger.

  24. Die gesamte WM ist ein Politikum im TV. Egal welches Land grade dran ist.
    Der DFB hätte ja die WM in Katar nicht zustimmen müssen!!!

    Wie einst Peter Lustig sagte: A B S C H A L T E N

  25. Metaspawn 21. November 2022 at 14:30
    Da wir uns nun aber zu dieser Gender-Scheiße positiv bekennen sollen, also Toleranz nicht mir ausreicht, sondern man es aktiv gut heißen soll, bin ich draußen.

    Das ist genau der Punkt! Je auffälliger jemand seine Andersartigkeit zur Schau trägt, desto vehementer verlangt es die Toleranz-Etikette, eben diese zu ignorieren.
    Gleichzeitig wird Vielfalt öffentlich gefeiert und zelebriert, allerdings niemals individualisiert, denn das wäre wiederum rassistisch. Dadurch entlarvt sich die Regenbogen-Ideologie ihrem Wesen nach als zutiefst sozialistisch, denn ihr wohnt der ewige Traum von der Gleichheit aller Menschen inne, der Unterschiede jeglicher Art auf reine Äußerlichkeiten reduziert.
    Das geht jedoch derart offensichtlich an der Realität vorbei, dass diese Ideologie gar nicht anders kann, als sich immer weiter zu radikalisieren, will sie nicht am Eingeständnis des eigenen Irrtums scheitern.

  26. Die regenbogenbunten Niveaboys sollten sich lieber um das runde Ding das ins Eckige muss kümmern, anstatt darum wie lange Dinger in Hintereingänge kommen. Wenn die wieder so spielen als ob das wichtigste am Fußball das gemeinsame Duschen nach dem Kick ist, dann fahren Sie sowieso bald nachhause. Die sind mir Schnuppe, egal was die in Katar machen. Für mich ist ein Katar eine Entzündung, umgangssprachlich Kater genannt. Auf Beides habe ich keine Lust.

    Habe von Fußball zu Eishockey gewechselt, da spielen noch Männer um den Sieg und keine „Insta“ Sternchen um Millionen Klicks. Da geht es um Tore und nicht darum wer die schönste Schwalbe segelt. Wenn ich es mir so überlege haben die verweiblichten Bübchen doch recht, wer aussieht wie eine Tunte und sich benimmt wie eine, der kann auch mit Regenbogenbinde spielen. Und Manu der Libero sieht doch aus als ob er sich freuen würde wenn Ihm ein strammer Bursche den Kasten vollrotzt.

    Ach, nehmt es mir nicht übel, ich war mein Leben lang Fußball verrückt bis ich bei der letzten EM mein letztes Spiel geschaut habe. Seitdem bekomme ich die Bilder der Regenbogenbübchen auf Knien nicht mehr aus dem Kopf. Mir wird heute noch Übel bei dem Gedanken daran. Eine Mannschaft der „Schwarz-Rot-Gold“ nicht gut genug ist muss auf mich als Fan verzichten.

    Grüße aus einer Welt ohne Fußball
    Peter Blum

  27. Was diese angeblich für Deutschland balltretende Agit-Prop-Truppe braucht, ist eine großzügige Schwulen-und Neger- Quote. Was in lukrativen und einflußreichen Positionen von Wirtschaft, gesellschaftlichen Organisationen und Politik längst selbstverständlich ist oder energisch angestrebt wird, sollte auch im berufsmäßigen Sport gelten. Leistung ist „rechts“ und darf die offene und bunte „One World“ nicht auf ihrem Weg in eine lichte Zukunft behindern.

  28. nicht die mama 21. November 2022 at 12:10
    Aber dieses Heucheln kennen wir ja mittlerweile aus jedem Bereich: […] die Kopftuchpflicht in Teheran anprangern, aber im eigenen Land eine Mund- und Nasentuchpflicht einführen wollen

    Sie setzten allen Ernstes das religiös-politische Kopftuch mit gesundheitlichen Schutzmaßnahmen gleich?

  29. Man sollte es jedem Spieler selbst ü+berlassen, welche Armbinde er trägt. Die übrige Berufskleidunf ist ohnehin vorgeschrieben.

  30. Chronos 21. November 2022 at 15:29

    „religiös“-politisches Kopftuch: Religion als Deckmäntelchen für Weltherrschaft (Djihad – 270 Mio. Opfer)

    „gesundheitliche“ Schutzmaßnahme: (gegen eine Erkrankung, die nur von Politik und Geschäft instrumentalisiert wurde)

  31. Kurz mal gestern zu Katar gegen Ecuador reingeschaltet.
    Ich dachte es ist schon wieder Africa-Cup.
    Auch der indigene Südamerikaner sieht aus als käme er aus Zentral-Afrika und und in Katar spielen sowieso nur Söldner. Mit Fußball auf Weltklasse-Niveau (öhem, hüstel) hatte das gestern gar nichts zu tun.
    #gurkentruppe #rumpelfußball #kreisliga #epicfail

  32. Die Fußballweltmeisterschaft in Katar ist ein Testfeld für dystopische „Pay-by-face“-Technologie

    Darum findet das auch dort statt-in Katar–Menschenrechte? Scheiß egal…………

    Ähnlich wie bei der in China eingesetzten Technologie.

    Visa, der offizielle Partner der FIFA für Zahlungstechnologie, wird bei der Fußballweltmeisterschaft in Katar „innovative“ biometrische Zahlungstechnologien einsetzen. Zu dem alle vier Jahre stattfindenden Turnier werden über eine Million Fußballfans in Katar erwartet.

    Visa hat 5.300 kontaktlose Zahlungsterminals in den FIFA-Stadien installiert und macht die Weltmeisterschaft in Katar damit zum Turnier mit den meisten Zahlungsmöglichkeiten,….

    Die Totale Überwachung….bis aufs….

    https://uncutnews.ch/die-fussballweltmeisterschaft-in-katar-ist-ein-testfeld-fuer-dystopische-pay-by-face-technologie/

  33. Herr Ramelow, jetzt gehören Sie zur deutschen Minderheit :
    Die Umfrage beim Drecksblatt Kicker, ob der Idiot Neuer mit
    den Regenbogenfarben am Arm auflaufen soll oder nicht, wurde
    mit 82 % dafür und 18 % dagegen abgestimmt.
    Ich glaube, der Kicker hat die Prozentzahl des Verbrecher-Kartells im BT
    dazu genommen, außerdem war die Umfrage zeitlich sehr kurz, dazu
    wurde die Seite erst nach mehrmaligen Klicken geöffnet.
    Was die Schweine-Medien mit dem deutschen Michel veranstalten, ist
    schon schlimmer, wie bei Orwells 1984.

  34. Grad zu Senegal gg Holland eingeschaltet. Die neger machen wieder einen dreckslärm, für Menschen aus halbwegs zivilisierten Ländern nicht auszuhalten. Das sind die Typen, die bei uns „Asyl“ wollen. Noch irgendwelche Fragen ?

  35. Ich machs kurz –
    Ramelow hat zwar Recht mit seiner Aussage mit schwarz rot Gold, denn diese sind (wie lange noch?) unsere Nationalfarben – doch es gibt keine Nationalmannschaft mehr! Es ist längst eine nicht mehr klar denkende politisierte, ultramoralisierende Multikulti Millionärstruppe die sich nur “ Nationalmannschaft“ nennt. (der Anfang war schon DIE MANNSCHAFT!:)
    Seit 16 Jahre das Merkel – dreht unser Land durch. Und wie zu erwarten nun die RotGrünen an der „Regierung“ sind (Merkel hat auch dazu unentwegt absichtlich beigetragen !), ist das Sahnehäubchen des absoluten Irrsinns erreicht. In dieser Disziplin ist Deutschland-Absurdistan bereits Weltmeister.
    Die Quittung der (echten) Fussballfans wird mit Sicherheit noch folgen. Ich hoffe doch!

  36. Heisenberg73 21. November 2022 at 13:50

    Ich drücke übrigens bei jedem Spiel der BRD Truppe dem Gegner die Daumen.
    Einfach, damit diese woke Gurkentruppe wie 2018 nach der Vorrunde heim darf. Wer „Zeichen setzen“ will, hat bei der Fussball WM nichts verloren. Gilt auch für Hinknie-Teams wie England.

    Gerade läuft Niederlande gegen Senegal. Wenn man sich beide Teams anschaut und es noch Schwarz-Weiß-TV geben würde, fragt man sich wer ist Senegal und wer ist Niederlande…Ich seh nur Neger auf dem Platz.

  37. .

    Wie zerstöre ich eine (Deutsche) WM-Mannschaft ?

    .

    1.) Schlimm, daß Krypto-Türke und Deutsches Volk-Verräter Gündogan

    2.) („mein Präsident“ (= Erdogan)) mit im Kader ist.

    3.) Ganz früher hieß das „Wehrkraft-Zersetzung“, heute: Zerstörung des „Team-Spirit“.

    .

    Friedel

    .

  38. klimbt 21. November 2022 at 15:35

    Man sollte es jedem Spieler selbst ü+berlassen, welche Armbinde er trägt. Die übrige Berufskleidunf ist ohnehin vorgeschrieben.
    ——————————————————————
    Sie sollten ihren Drogenkonsum drastisch
    einschränken. Ihre neuerlichen
    Wortschöpfungen – ü+berlassen und Berufskleidunf –
    lassen mich vermuten, ihr IQ liegt etwa bei 68. Ist
    es ihnen denn nicht peinlich, derartig hier aufzutreten ?
    Wieviele Jahre sind sie denn zur Schule gegangen ?
    5 oder 6, und wie oft sind sie dabei sitzengeblieben ?
    Besuchen sie doch mal einen Deutschkurs für Migranten,
    eventuell kann es für sie hilfreich sein.

  39. Das ist so ekelhaft und abstoßend, sie will es also provozieren:
    https://www.bild.de/sport/fussball/fifa-wm-2022/wm-im-zdf-claudia-neumann-mit-regenbogen-protest-im-tv-82018100.bild.html
    Wünsche der Dame von ganzen Herzen , dass nach dem Spiel ein ‚Sittenwächter sie zu einem Gespräch bittet, in dem ihre Akkreditierung entzogen wird und sie des Landes verwiesen wird!!!
    Die Katarer haben doch jetzt mehr als deutlich klar gemacht, sie wollen den Dreck nicht und auch die FIFA wollen diese Homo-Zwangspropaganda nicht, das sollen auch Lesben vom ZDF endlich einmal akzeptieren!!!

  40. Ich denke auch in Deutschland wollen die Zuschauer nicht andauernd mit aggressiver Homopropaganda belästigt werden.
    Ist da Homo-WM oder Fussball-WM?

  41. Es nervt nur noch. Diese Affenbinde ist zum wichtigsten Thema bei dieser Affen-WM hoch gejazzt worden. Keine Sendung aus Katar, wo nicht lang und ermüdend über das Thema geschwurbelt wird. Wenn das das wichtigste Thema bei dieser WM ist, warum sind die überhaupt dort, wollen die überhaupt Fußball spielen ? Japan und Spanien werden denen bereits in der Vorrunde das Fell über die Ohren ziehen und gegen Costa Rica hatten wir auch schon mal Probleme. Der verblödete Neuer zieht sich am besten in sein enges Tal an der Valepp zurück und verschont zukünftig die übrige Welt von seinem weibischen Kriechertum.

  42. @ Sabine und ihre ss20 21. November 2022 at 21:06

    Schön das Sie Das diesmal übernommen haben. Der Arme ist nur hier um wenigstens Ab und An mal im Leben Aufmerksamkeit zu bekommen. Seine Kommentare formuliert er immer so das klar ist:

    „Lieber Kritik als gar keine Aufmerksamkeit“

    „Spielen“ Sie ruhig eine Weile mit Ihm, aber erhoffen Sie sich keine zielführende Diskussion.

    Viele und Liebe Grüße
    Peter Blum

  43. Symbolik, das beherrscht man hier im Lande. Schein, Scheinheiligkeit, Oberflächlichkeit, Verlogenheit, Heuchelei. Da ist man im Rennen immer vorn dabei. Aber echte Überzeugungen, echte Meinungen, Substanz, echte Stärke, das kennt man schon lang nicht mehr. Auf Symbolik kann man verzichten und diejenigen, die schwul, lesbisch, Shemale oder welchem gefühlten Geschlecht sie sich zuordnen, dazu stehen, brauchen keine Symbolik, auch keinen Terror dieser Minderheit gegen die Mehrheit.

Comments are closed.