Im baden-württembergischen Leimen wurde in der Nacht zum Heiligen Abend ein 19-jähriger Täter türkischer Nationalität nach einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Esso-Tankstelle von Polizeikugeln tödlich getroffen. Zwei Mittäter konnten festgenommen werden.

mrn-news berichtet:

Drei maskierte Täter überfielen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, kurz nach Mitternacht, die ESSO-Tankstelle in der Schwetzinger Straße. Unter Vorhalt einer Schusswaffe erbeuteten sie einen geringen Geldbetrag.
Beim Verlassen des Verkaufsraums trafen die Täter auf eine Streifenwagenbesatzung, die sofort die Verfolgung aufnahm. Unweit der Tankstelle kam es im Banater Weg zu einem Schusswechsel zwischen den Beamten und einem der Täter. Dabei wurde der 19-jährige türkische Staatsangehörige aus Ludwigshafen tödlich getroffen. Den beiden anderen Tatverdächtigen gelang zunächst die Flucht. Ein 20jähriger türkischer Staatsangehöriger aus Mannheim wurde wenig später in einem Auto, das die Tatverdächtigen vor der Tat in einer Seitenstraße, unweit der Tankstelle, abgestellt hatten festgenommen.
Die weiteren Ermittlungen führten die Fahnder auf die Spur des dritten Tatverdächtigen. Wenige Stunden später wurde der 19jährige Deutsche in seiner Wohnung in Mannheim festgenommen.

(Herzlichen Dank den vielen Spürnasen)

image_pdfimage_print

 

167 KOMMENTARE

  1. Wollten wohl das „Weihnachtsgeld “ aufstocken.
    Bei den Deutschen fällt das Weihnachtsgeld wohl wegen der Finnantzkriese schlecht aus.
    In Italien gibt es den vollen Monatsgehalt als Weihnachtsgeld oder der 13.Zehnte.
    Und im Juni gibt es den 14 Zehnten als Urlaubsgeld. Wer anständig Arbeitet, soll auch von seinen Lohn leben können.

  2. Denkt daran, dass die moslems nur eine Teilschuld trifft. Sie sind es gewohnt, Gewalt zum Erreichen ihrer Ziele durchzusetzen und haben in Deutschland gelernt, dass sie damit durchkommen.

    Um auf die wahren Schuldigen zu kommen, muss man folgende Fragen stellen:

    Sind diese Leute schon vorher auffällig geworden? Welcher Richter hat diese Menschen immer wieder laufen gelassen?

    Und: Welche Politiker wollen trotz der deutlichen Überrepräsentierung der moslems bei Gewaltdelikten MEHR !!!! Migration ? Durch die Bank ALLE:

    CDU, SPD, FDP, Grüne, Linke.

    Ich verharmlose die Tat nicht und natürlich sind die Täter verantwortlich und mit aller Härte zu bestrafen. Aber bitte nicht nur an den Symptomen herumdoktoren. Die Ursachen sind letztlich die Politik und die Justiz und natürlich die Wähler, die immer und immer wieder genau diese Verräter wählen.

  3. R.I.P.

    Einfach geschmacklos sich darüber zu freuen…ja er war wahrscheinlich ein beknackter Türkennazi, aber den Tod verdient deswegen keiner. Damit will ich jetzt auch nicht das HAndeln des Polizisten kritisieren, hat es sich ja gewissermaßen selbst zuzuschreiben der Junge, jedoch an Weihnachten solche sarkastischen Bemerkungen loszulassen…denkt auch einer an die Familie..?..oder können Muslime nicht lieben?

  4. In der Haut der Polizisten möchte ich nicht stecken.
    1.Wg. Staatsanwaltschaft.

    2. Wg. Isch weiß wo dein Haus wohnt.
    @ Killerbee
    Alle 3 Täter sind polizeibekannt und haben schon weitere Taten zugegeben.

  5. @#8 Wuppertal Man könnte natürlich auch im Koran nachlesen wie oft dort das Wort Liebe vorkommt, soviel ich weiß nie. Lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

  6. #4 killerbee (24. Dez 2009 18:26)

    Denkt daran, dass die Moslems nur eine Teilschuld trifft. Sie sind es gewohnt, Gewalt zum Erreichen ihrer Ziele durchzusetzen und haben in Deutschland gelernt, dass sie damit durchkommen.

    Um auf die wahren Schuldigen zu kommen …

    D’accord.

    #6 Mexikaner (24. Dez 2009 18:28)

    Einfach geschmacklos sich darüber zu freuen … ja, er war wahrscheinlich ein beknackter Türkennazi …

    Beidesmal Zustimmung.

    Diesen Tod als „Weihnachtsgeschenk“ zu feiern, finde auch ich „voll daneben“. Natürlich ist es so besser, als wenn der Polizist verletzt worden wäre. Und natürlich hat der Polizist richtig gehandelt, auch wenn es sich bei der vom Türken benutzen Waffe um eine Gaspistole handelte, was der Polizist nicht wissen konnte. Und natürlich wäre es abartig, wenn der Polizist jetzt mit „disziplinarischen Maßnahmen“ konfrontiert würde.
    Dennoch: In der Verachtung für Menschenleben sollte wir es einer bestimmten muslimisch-türkisch-arabischen Klientel nicht gleichtun, egal ob zu Weihnachten oder „alltags“.

  7. #6 Mexikaner (24. Dez 2009 18:28)

    denkt auch einer an die Familie..

    Ich denke an die Familien, die mir näher stehen: Die deutschen Familien, denen so weitere Bereicherung erspart wird. Die andere Seite interessiert in dem Zusammenhang NULL!

  8. Tragisch, sehr tragisch, dass sich ausgerechnet wieder ein türkischstämmiger Deutscher mit einer Schreckschusspistole auf den Weg gemacht hat, um uns zu bereichern, und dabei von einer Pistolenkugel getroffen wurde, die ihn vom Leben in den Tod beförderte!

    Dieses Leben ist soo brutal!
    Man muss sich jeden Morgen die Füße waschen, weil man nie weiß, ob man abends in der Gerichtsmedizin landet! 🙂

  9. #4 Killerbee. Ich weiß, was du sagen wolltest, es kommt aber falsch rüber. Die wahren Schuldigen sind in erster Linie die Moslems, denn soweit ich weiß, haben sie ein Hirn zum Denken, auch wenn die Politik und Justiz Kuschelkurs fahren.

  10. WEnn PI alle Kommentare die sich für das Erschießen aussprechen löscht, dann zensiere ich mich besser selber:
    ja, genau *zensiert* *zensiert* *zensiert* *zensiert* *zensiert* *zensiert* *zensiert* *zensiert* *zensiert* *zensiert* *zensiert zensiert* *zensiert* *zensiert* *zensiert* *zensiert* *zensiert* *zensiert*.
    DER kostet uns keinen Pfennig mehr.

    Allerdings sollte sich die Polizei auf Randale einstellen, denn Mohamedaner haben nie Schuld.

  11. Billiger geht die Entsorgung von diesem kriminellem Abfall doch nicht.
    1 Kugel,kosten unter 40 Cent.
    Im Knast würde dieses Pack den Steuerzahler wieder zig tausende Kosten!
    Das Positive an so einer Kugel ist 0% Rückfallquote!

  12. Typisch Türke – kommt mit einer Schreckschusspistole zu einer Schiesserei.

    Mit einem IQ von 50 kann man leicht den Darwin Award gewinnen.

  13. Wundert mich nur, dass die Türken noch nicht in ganz Deutschland auf die Straße gehen.

    Hm, vielleicht gibt es ja in Pakistan bald eine Massendemo gegen den deutschen Polizeistaat…

    Oder der Irre von Theran ruft zum Boykott der deutscher Atomindustrie auf…

    Oder, Erdoan fordert alle Moslems auf, Ihr Geld zukünftig nur noch in der Schweiz anzulegen und nicht mehr im Nazi Deutschland.
    Ach ne, das geht ja nicht mehr.

  14. Das ist geschmacklos. Türke hin oder her, es geht hier um den Tod eines Menschen. Darüber an Heilig Abend zu berichten und es mit einem „Fröhliche Weihnacht überall!“ zu goutieren, ist zu tiefst verabscheuungswürdig.

  15. #11 Israel_Hands (24. Dez 2009 18:38)

    Der hat die Tankstelle auch nicht überfallen weil Weihnachten ist.
    Vielleicht sollten wir dem sagen, daß man an Weihnachten keine Straftaten begeht, weil wir so sinnlich sind zu dieser Zeit?
    Was gilt die Wette, daß der sich einen Schei$$ darum geschert hätte?

  16. Ja es ist Heiligabend,
    guter Hinweis von Pi uns zu mäßigen. Gilt natürlich auch für mich.
    Wir sollten wieder lernen, diesen Abend als etwas besonderes zu empfinden, was bedeuten würde, daß wir ein Stück christliche Kultur zurückholen in unseren Kulturkreis.

  17. Das hätte auch in jeder anderen Jahreszeit auch passieren können, am Weihnachten sind eben die Umsätze bei den Ungläubigen etwas höher wie sonst, Moslems werden sicher wegen Weihnachten nicht Rücksicht nehmen, der Geld braucht, schert sich nicht darum, deshalb würde ich sagen ,würden Deutsche auch nicht Rücksicht nehmen, wer krimminelle Gedanken hat, ist sowiso kein Christ, deshalb hätten es auch Nicht-Moslems auch sein können, machen wir uns nichts vor.

  18. @spamdef

    …und es mit einem “Fröhliche Weihnacht überall!” zu goutieren, ist zu tiefst verabscheuungswürdig.

    da hast du recht!

  19. #6 Mexikaner (24. Dez 2009 18:28)

    jedoch an Weihnachten solche sarkastischen Bemerkungen loszulassen…denkt auch einer an die Familie..?..oder können Muslime nicht lieben?

    Im Koran kommt dieses Wort jedenfalls nicht vor.

  20. Ich schließe mich der Meinung von *Ausgewanderter* an.

    Hat sich ein jemals Moslem bei uns Deutschen entschuldigt, wenn ein Deutscher von einem Moslem schwer verletzt oder getötet wurde?

  21. Welches „Talent“ muss man eigentlich haben, um mit ner Gasknarre einen Schusswechsel anzufangen?
    Das Talent des völligen Realitätsverlustes?

    Schuld hat die Justiz, wären die bisherigen Richter dem Gesetz nachgekommen und hätten den Türken nach der ersten Straftat abgeschoben, er könnte noch leben.
    *zyn. aus*

    Leider muss man mit dem Täterwohl argumentieren, der Opferschutz interessiert niemanden.

  22. Hier die Pressemeldung der Heidelberger Polizei:

    Bewaffneter Raubüberfall auf ESSO-Tankstelle; 19-jähriger Täter nach Schusswechsel mit der Polizei tödlich getroffen; zwei Mittäter im Rahmen der Fahndung festgenommen

    Leimen:

    Drei maskierte Täter überfielen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, kurz nach Mitternacht, die ESSO-Tankstelle in der Schwetzinger Straße. Unter Vorhalt einer Schusswaffe erbeuteten sie einen geringen Geldbetrag.

    Beim Verlassen des Verkaufsraums trafen die Täter auf eine Streifenwagenbesatzung, die sofort die Verfolgung aufnahm. Unweit der Tankstelle kam es im Banater Weg zu einem Schusswechsel zwischen den Beamten und einem der Täter. Dabei wurde der 19-jährige türkische Staatsangehörige aus Ludwigshafen tödlich getroffen. Den beiden anderen Tatverdächtigen gelang zunächst die Flucht. Ein 20-jähriger türkischer Staatsangehöriger aus Mannheim wurde wenig später in einem Auto, das die Tatverdächtigen vor der Tat in einer Seitenstraße, unweit der Tankstelle, abgestellt hatten festgenommen.

    Die weiteren Ermittlungen führten die Fahnder auf die Spur des dritten Tatverdächtigen. Wenige Stunden später wurde der 19-jährige Deutsche in seiner Wohnung in Mannheim festgenommen.

    Die beiden Polizeibeamten blieben bei dem Schusswechsel unverletzt und werden derzeit psychologisch betreut.

    Die Leiche des jungen Mannes wurde beschlagnahmt und zur Rechtsmedizin Heidelberg gebracht. Die Waffe und das von den drei Männern benutzte Fahrzeug wurden sichergestellt.

    Die Kriminalpolizei Heidelberg und die Landespolizeidirektion Karlsruhe haben die Ermittlungen übernommen.

    Donnerstag, 24. Dezember 2009, 06.00 Uhr

  23. #20 fight4israel (24. Dez 2009 18:46)

    Typisch Türke – kommt mit einer Schreckschusspistole zu einer Schiesserei.

    Warum auch nicht? Er konnte wirklich nicht davon ausgehen, dass die deutsche Polizei zurück schießt. Diese Reaktion des deutschen Polizisten widersprach sämtlichen Erfahrungswerten. Er hatte guten Grund und damit jedes Recht zu glauben, dass die deutschen Polizisten sich beim ersten Knall aus seiner Gaspistole zurückziehen und die Verfolgung aufgeben.

    Typisch Türke ist viel eher, mit einem Messer zu einem Handgemenge oder mit zwanzig Cousins zu einem Zweikampf zu kommen.

  24. #34 Emitron (24. Dez 2009 19:00)

    Und daß der dritte Tatverdächtige „Deutscher“ war, heißt zunächst einmal nur, daß er (im Gegensatz zu den beiden anderen) einen deutschen Paß hat.

  25. Dieser Idiot hat mit einer freien Waffe („Gaspistole“) das Feuer auf die Polizei eröffnet. Hat der gedacht, die schießen mit Manövermunition zurück.

    Die sind sowas von dämlich, nach denen schnappt die Sau!

  26. wenn ein Außländer ein Europäer tötet, dann wird die Nationalität in den Medien immer verschwiegen.

    Wenn ein Deutscher Polizist ein Jugenlichen Migranten tötet dann muss die ganze Welt erfahren wessen Staatsbürger er ist.

    Scheiß Deutschland, scheiß Europa aber wo soll man hin…

  27. Im übrigen sollte man wissen, das in Leimen sehr gern Tankstellen überfallen werden, meistens ist aber die Shell-Tankstelle betroffen. Das könnte die Alarmbereitschaft der Polizei erklären.

  28. Dieser Fall zeigt, daß es noch Polizisten gibt die bereit sind, sich selbst und auch unbeteiligte Bürger mit dem Einsatz der Waffe zu schützen.
    Denn es könnte sein, daß in solchen Fällen, Unbeteiligte durch nicht Handeln der Polizei, verletzt oder getötet werden.

  29. Mein Mitgefühl den Polizisten, denen Weihnachten jetzt bestimmt verdorben wurde. Ebenso deren Familien.

  30. @ #39 isochor (24. Dez 2009 19:13)

    Wenn ein Deutscher Polizist ein Jugenlichen Migranten tötet dann muss die ganze Welt erfahren wessen Staatsbürger er ist.

    Im Gegenteil. In fast allen Pressequellen wird die Herkunft der Täter verschwiegen.

    Guckstu hier.

  31. Ich hab nur die Nachrichten auf N-24 oder N-tv(Ich kann die nie auseinanderhalten 🙂 ) gesehen und da wurde 2x betont das es sich um türken handelte.

  32. Man sollte sich mit Mitleid und Trauer zurückhalten. Vielleicht wollte der türkische Robin Hood das erbeutete Geld ja seiner Moschee spenden oder sogar Al-Quaida. Das heißt, dieser Märtyrer vögelt jetzt jeden Tag 72 Jungfrauen. Und über Nacht werden sie auch immer wieder zu Jungfrauen.
    Ehrlich gesagt, ich gönne den Türken ihr Rudelbumsen mit 72 Jungfrauen, ich würde es jedem einzelnen „deutschen“ Türken gönnen…..Besser heute, denn morgen. Den Türken ihre Bumserei, den Deutschen ihren Frieden im eigenen Lande. Da muß doch was zu machen sein.

  33. Islam beduetet Frieden. In allen islamischen Ländern (Islam als Leitkultur und Verfassungsträger) gibts es Todesstrafe.

  34. Wetten, daß unser Dreckssystem dem Polizisten die Staatsanwaltschaft auf den Hals hetzt.

    Dabei hat er für seinen Mut einen Orden verdient.

    Andere hätten nämlich erst einmal Deckung gesucht und die Gangster laufen lassen (was man ihnen nicht vorwerfen kann, wenn man weiß, wie die behandelt werden, die ihre Pflicht tun).

  35. Mir tun die Polizisten jetzt schon leid. Wahrscheinlich wird der Schütze wegen Totschlag und möglicherweise Rassismus angeklagt.

  36. Naja, wenn man sich hier einige Kommentare durchliest frage ich mich warum ich seid 2 Monaten unter Moderation stehe, nur weil ich Alice Schwarzer nicht gut heisse. lol

    Welch grausame Ironie

  37. #4 killerbee (24. Dez 2009 18:26)

    Denkt daran, dass die moslems nur eine Teilschuld trifft. Sie sind es gewohnt, Gewalt zum Erreichen ihrer Ziele durchzusetzen und haben in Deutschland gelernt, dass sie damit durchkommen. (…)

    Sehe ich anders: Jeder trägt für sein individuelles Handeln die volle Verantwortung. Wenn die Herren unsere Gesetzen nicht akzeptieren, hätten sie gleich in ihrem Herkunftsland bleiben können. An dem allgemeine Bestehenbleiben der Einwanderungskatastrophe trägt die politische Klasse natürlich gleichwohl die Hauptschuld.

  38. Also was mich aufregt ist das diese 3Penner das am Heiligabend machen müssen!!Man sollte an den Kassierer der Tankstelle denken der bestimmt den Tag vcerschissen gekriegt hat und an die Polizisten die jemanden erschossen haben,die fühlen sich bestimmt nicht gerade wohl in der Haut heute!Um den Kerl selber selber schuld aber ist schon hart..

  39. Lokalnachrichten aus München und Umgebung
    Maskierter Überfall auf Tankstelle

    Am Montag, 02.11.2009, um 22.00 Uhr, betraten zwei mit Kapuzenshirts maskierte Männer eine Tankstelle in Englschalking und bedrohten die allein anwesende 43-jährige Angestellte mit einem mitgeführten Küchenmesser. In gebrochenem Deutsch verlangten sie die Herausgabe der Tageseinnahmen. Während einer der Täter die Geschädigte unter ständiger Bedrohung mit dem Messer am Boden fixierte, nahm der zweite Täter das auf dem Tresen abgelegte Wechselgeld an sich. […]

    Täterbeschreibung:
    Beide männlich, ca. 20 – 25 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlank, sprachen gebrochen Deutsch, südländische Erscheinung, vermutlich Türken, ….

    So what?

  40. Maskierter Überfall auf Tankstelle

    Am Montag, 02.11.2009, um 22.00 Uhr, betraten zwei mit Kapuzenshirts maskierte Männer eine Tankstelle in Englschalking und bedrohten die allein anwesende 43-jährige Angestellte mit einem mitgeführten Küchenmesser. In gebrochenem Deutsch verlangten sie die Herausgabe der Tageseinnahmen. Während einer der Täter die Geschädigte unter ständiger Bedrohung mit dem Messer am Boden fixierte, nahm der zweite Täter das auf dem Tresen abgelegte Wechselgeld [..]
    Täterbeschreibung:
    Beide männlich, ca. 20 – 25 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlank, sprachen gebrochen Deutsch, südländische Erscheinung, vermutlich Türken,[…]

    http://www.nachrichten-muenchen.de/index.html?art=4528

  41. …das gibt Ärger…!

    Mein Beileid – hier ist ein MENSCH gestorben!
    Mein Mitgefühl aber auch den Polizisten und deren Familien – an Heiligabend!

    Ich kann mir vorstellen, was jetzt passieren wird: Schusswaffengebrauch/Polizei erschiesst armen Ausländer wegen weniger Euro/hätte der Polizist nicht erkennen müssen, dass es keine „echte“ Waffe war etc.pp.

    Es sei an den Notwehrfall aus Köln erinnert!

  42. nun hat da ein polizist auf die kuscheljustiz der 68er und die steigende gewaltbereitschaft
    kriminäller mit migrationshintergund
    reflektiert.

    weidmannsheil

  43. Da hat wohl einer am Schießstand aufgepasst. Bravo! Ich wünsche mir fast, dass diese Art der „One Strike and Out“ Regelung immer öfter zur Anwendung kommt.

    Würde zwar hin und wieder einen Bioeuropäer treffen, ja auch unter Europäern gibt es Verbrecher, aber mein Mitleid mit Verbrechern ist leider, leider fürs komplette Jahrtausend schon verbraucht. Sorry.

  44. Mein Mitgefühl für die versaute Weihnachten der Polizisten und deren Familien
    Mein Mitgefühl für das Tankstellenpersonal. Keinerlei Mitgefühl für irgedwelche Gewaltverbrecher.

  45. mein beileid an alle rechtsanwälte, soziologen,
    sozialpsychologen, kriminalpsychologen, resozialisirungsbeauftragten….hahahahahahaha

  46. #57 Odem

    Tja,das verstehen unsere Volksverräter aber nicht.
    Die wohnen in feinen abgeschirmten Gegenden und haben auch so mit diesem asozialem Pack nichts zu tun.
    In der Keup Str. in Kalk waschen diese Ratten aus Provokation an Christlichen Feiertagen ihre Autos.
    Wie verblödet muss man sein das man nicht merkt das wir und unsere Traditionen nur Dreck für diesen Abschaum sind.
    Hoffentlich jagt man unsere so genannte Bereicherung bald zum Teufel bzw. in ihr Herkunftsland.
    Ich vermute das dieses Pack sich da benimmt,denn da gibt es keine Toleranz mit Gesindel und keine Wohlfühlstrafanstalten!

  47. #15 Chin Chin (24. Dez 2009 18:42) WEnn PI alle Kommentare die sich für das Erschießen aussprechen löscht, dann zensiere ich mich besser selber:
    #17 germanianer (24. Dez 2009 18:43) Billiger geht die Entsorgung von diesem kriminellem Abfall doch nicht.

    Solche Kommentare schaden PI , löschen ! . Natürlich ist es bedauerlich wenn Menschen sterben . Zu bedauern sind auch die Polizisten ,die jetzt mit Vorwürfen der Roten Presse und der Ideologischen Justiz bombardiert werden . Wir sollten die Polizei unterstützen das einzige Organ der Rechtspflege das von den Linken noch nicht schwer beschädigt wurde . Deshalb lasst euch nicht unterkriegen , geehrte Polizei wünscht Tekla Brown .

  48. Wird es jetzt griechische und französische Zustände bei uns geben? Werden die Türken in der Türkei gegen die rassistischen Nazideutschen protestieren, die einfach unbegründet kriminelle Türken verfolgen?

  49. Sofort auf freien Fuß mit unserem unverstandenem deutschen Mitbürger der ja außerdem Migrationshintergrund hat.

    Liebe Richter denkt daran, es ist das Fest der Liebe. Schenkt ihm eine Gans und lasst Ihn zu seiner Familie.

    Wird wohl so kommen!

  50. # 57 Odem

    Kulturelle Bereicherung des Wohngebietes am
    heiligen Abend durch Silvesterböller werfende
    Afghanen.
    Ich wünschte, Frau Böhmer wäre hier.

    Euch allen frohe Weihnachten.

  51. #58 es ist ein Mensch gestorben

    Vielleicht denkt einer mal an die unzähligen Tankstellenangestellten, denen jetzt erspart bleibt in den Lauf einer Mündung zu gucken. Von deren Traumata redet keiner.
    Villeicht spricht sich das in den Kreisen ja herum dass entgegen aller Erfahrung ja doch ein Polizist aus versehen mal schießen könnte …

  52. Auf jeden fall ne immense psychische belastung auch für den polizisten… und schade um das verlorene leben. aber niemand steht über dem gesetz.

    jeder kriminelle muss wissen, das sowas „drin“ ist, evtl denken die beteiligten dann vorher nochmal etwas genauer drüber nach…

  53. @natter
    …was glaubst Du, was erst an Sylvester los sein wird??? Ich fürchte, dass sich da in MA/LU/HD einiges aufladen (lassen) wird und dann am 31.losgeht… ;-(

  54. #4 killerbee (24. Dez 2009 18:26)

    100% Zustimmung, die wären ja schön blöd wenn sie es nicht machen würden.
    Schliesslich werden sie noch gefördert!

  55. So was wäre täglich wünschenswert, vielleicht käme dann der fehlende Respekt vor der deutschen Polizei wieder ein wenig zurück

  56. Wer auf Polizisten schießt, muß damit rechnen erschossen zu werden ! In jedem Land ist das eine Selbstverständlichkeit, außer in Deutschland. Die Staatsanwaltschaft läuft nun zu Höchstform auf und wird alles dransetzen, den Polizisten falsches Handeln nachzuweisen.
    Mein Mitleid mit dem Opfer ist gleich null.

  57. #1 cedricom #2 ProContra

    Weiß zwar nicht, was ihr beide geschrieben habt, biete meinen Kommentar aber auch gleich zur Löschung an…

  58. #41 greyman (24. Dez 2009 19:17)

    Mein Mitgefühl den Polizisten, denen Weihnachten jetzt bestimmt verdorben wurde. Ebenso deren Familien.

    Mein Mitgefühl gilt auch dem Polizisten und seiner Familie!

    Allen PIlern wünsche ich herzlichst trotzdem ein ruhiges, friedliches und besinnliches Weihnachtsfest!
    Laßt Euch Euer Festtagsessen gut schmecken und feiert schön mit Euren Familien und Freunden!

    Liebe Grüße
    Rheinsilber

  59. BTW Sind schon Lichterketten geplant? Böser Nazi tötet ausländischen Rentenzahler….das ist doch ein Fall für den Kampf gegen Rechts?

    Da für mich kein Feiertag ist darf ich lästern:
    Eine geht noch, eine geht noch rein……..

  60. Ach du liebe Güte, fast hätte ich es vergessen…

    Natürlich gilt mein Mitgefühl auch für das Tankstellenpersonal!!!
    (Vor allem weil ich selber mal in einer Tankstelle Kundin war, als diese überfallen wurde. Ist zwar schon ein paar Jahre her, aber da knabbert man schon ein „bischen“ dran…)

  61. #65 Tekla Braun
    Jedem seine Meinung.
    Wer in anderen Ländern auf Polizisten schießt, muss sich in einigen davon darauf einstellen, danach mehr Löcher zu haben als ein Emmentaler.
    Es wäre wünschenswert, wenn unsere Polizisten öfter so handeln würden. Leider ist, wie du richtigerweise erwähnt hast, der „finale Rettungsschuss“ mit einem derartigen Schreibkram und der obligatorischen Konfrontation mit Staatsanwaltschaften, Untersuchungsausschüssen, Gutmenschpresse etc. verbunden, dass sich kaum jemand der Polizisten traut, diesen Rettungsschuss anzuwenden.
    Ob heute Heiligabend ist oder nicht, ist es für mich völlig in Ordnung, wenn Mit-Blogger für Erschießen plädieren, wo auf Polizisten geschossen wird. Schreckschuss oder nicht, zu der Tageszeit, wo sich dieses Gesindel auf den Weg macht, lässt sich sicher nicht mehr zwischen echter und Schreckschusswaffe unterscheiden, ist auch tagsüber kaum zu unterscheiden.
    Zu allem passt ein Zitat aus dem alten Testament:
    Hosea 8,7: Denn sie säen Wind und werden Sturm ernten.

    Trotzdem noch einen schönen heiligen Abend, und eine frohe Weihnacht an alle.

  62. Ich hoffe die Beamten machen sich keine Vorwürfe und kommen gut aus der Sache raus.
    Alles Gute wünsche ich auch dem Tankstellenpersonal, so einen Überfall erleben zu müssen kann ein sehr traumatisches Erlebnis sein.

    Der Türke hatte einfach Pech mal an Beamte mit Arsch in der Hose geraten zu sein.
    Kommt in Deutschland immer noch viel zu selten vor.
    Insgesamt ein guter Ausgang.
    Mitleid mit dem Täter habe ich nicht, trotz Heiligabend.

    Die Türken liessen sich ja vom Weihnachtsfest auch nicht davon abhalten einen Raub zu begehen und das Tankstellenpersonal zu traumatisieren.

  63. In der Haut des Polizisten möchte ich jetzt nicht stecken. Wird er sich vorwerfen lassen müssen nicht den örtlichen Iman angerufen zu haben. Der hätte die Lage bestimmt aufgeklärt und wir wüssten das dieser “ so genannte“ Überfall lediglich ein Hilferuf gegen soziale Diskriminierung war und das bestimmt rassistische Kassenpersonal diesen durch ihr Fehlverhalten proziert haben.
    So oder so oder ähnlich wird es dann Montag in den üblichen Zeitungen stehen.

  64. #10 ZdAi

    Das Wort „Liebe“ (vgl. Agape) erscheint großzügig ausgelegt, im Koran fünf Mal.

    Was weniger bekannt ist:
    Das Wort „Strafe“ kommt im Koran (abgerundet) 290 Mal(!) vor.

  65. #6 Mexikaner (24. Dez 2009 18:28)

    Ich denke vor allem an den Polizisten und seine Familie. Dem haben die Täter nicht nur das Weihnachtsfest versaut.

  66. Er is selber schuld. Wenn man auf einen Polizisten schießt muss man sich nich wundern wenn er zurück schießt. Ich habe keinerlei Mitleid. Ich weiß nicht warum (ich bin ja kein schlechter Mensch) aber irgendwie freue ich mich ein wenig. Ich habe nur Mitleid mit dem Polizisten, nicht weil er damit klar kommen muss jemanden erschossen zu haben, eher weil er jetzt lange Zeit im Gefägniss sitzen muss…

  67. Diese Sprache wird hoffentlich verstanden. Diese Sprache sollte bei der Polizei öfters gesprochen werden – bevor man versucht die unzähligen Muttersprachen der zugewanderten Gewalttäter zu lernen.

    Das Esperanto für kriminelle Elemente ist die Kugel.

  68. #92 nidii

    „eher weil er jetzt lange Zeit im Gefägniss sitzen muss…“

    Dann aber wäre es höchste Zeit,dass Bürger Flagge zeigen und demonstrieren,wenn man nicht will,dass die Polizei in ähnlichen fällen nur mehr „zahnlos“ reagiert.

    Allen ein FRIEDLICHES WEIHNACHTSFEST,ich trinke ein Glas auf euer Wohl…………

  69. schuld an solchen Vorfällen sind Leute wie Cohn-Bendit „Wir „Grünen“, müssen dafür sorgen, soviele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen. Wenn sie in Deutschland sind müssen wir für ihr wahlrecht kämpfen . Wenn wir das erreicht haben, werden wir die Stimmenanteil haben, den wir brauchen um die Republik zu ändern“ –
    Sen vorübergehend ergrünter neomarxistischer Kampfgenosse Joschka Fischer schrieb in seinem Buch „Risiko Deutschland“ (1994) -„Deutschland muss von außen eingehegt und von innen durch Migranten-Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden“
    rot/Grün ändert das Staatsbürgerrecht und dann sind wir auf dem Weg wo wir eben sind . . .
    Der Denkfehler das erste was bei einer muslimischen Mehrheit abgeschafft würde wäern grüne EWrrungenschaften wie Homo-Ehe, Gender-Ideologie und Christopher-Street-Paraden . . .

  70. Bumm bumm, da viel der Spacko um. Der Polizist hat, so wie er es gelernt, hat eine Serie geschossen.

    Was ich aber außerordentlich bedaure, ja sogar tief betroffen und ein Stück weit traurig macht ist die Tatsache, dass die arme Kugel einen so ungeheuer langen Weg zurück legen mußte um für Recht zu sorgen. Ungefragt wurde sie aus dem Rohr geschleudert, sich ständig drehend um dann durch geklaute Ober- und Unterbekleidung, durch die Haut ins Fleisch eines Kulturbereicherers einzudringen. Hat denn niemand Verständnis für diese kleine, arme Kugel. 🙂

  71. @#6 Mexikaner

    Ihre Mildtätigkeit griff mir an’s Herz!
    Genau wegen solcher windelweicher deutscher Waschlappen ohne Nüsse in der Hose wie sie schaut Deutschland so aus, wie es ausschaut!
    Es ist rührend, daß Sie der Meinung sind, ein Räuber verdiene nicht den Tod!
    Ja was denn? Sein Opfer vieleicht?
    Endlich lernt die Polizei die Lektion!
    Ein guter Schuss zur rechten Zeit schafft Ruhe und Zufriedenheit!
    Das Viehstück wird nicht mehr rauben, die Kugel hat ihn daran nachhaltig gehindert.
    MEIN Mitleid gilt den Opfern, die Angst ausstehen müssen, nur weil so einen Verbrecher das gute essen oder die Hoden drücken und er mal ein bisschen rauben und vielleicht morden möchte! In einen Land, das ihn wahrscheinlich noch füttert!
    Normale Leute sagen: Weg mit Schaden!
    Der Homo Bundesrepublikanikus will aber mehr davon!
    Sie sind mir ein ausgesuchtes Exemplar dieser Spezies. Zum Glück sind die undesdeutschen, die ich in Österreich kenne, aus anderem Holz!
    (Naja, Ihresgleichen Weicheier soll ohnedies zu Hause bleiben.)

  72. Hallo,

    als erstes euch Lieben und auch weniger Lieben ;-)), ein schönes Weihnachtsfest wünschen.
    Nicht nachmachen, brav bleiben!

    1. Bei JEDEM Schußwaffengebrauch wird ermittelt. Das ist STANDARD!

    2. Das der Türke eine Schreckschußwaffe o. Ä. hat steht nirgends. In der Kürze der Zeit hat man keine Chance, das zu überblicken. Deswegen ist grundsätzlich von „scharfen“ „echten“ Waffen aus zu gehen.

    3. Wer das Schwert ergreift wird durch das Schwert umkommen.

    4. Besser der Türke ist tot, als der Polizist.

    5. Für Raub wäre der Türke als 19 jähriger Heranwachsender naaaatüüürlich nach Jugendstrafrecht verurteilt worden. Wie in über 80% allen Fälle.
    Hierzu bitte auf Yvan Schneiders Seite nachlesen

    6. Würde es mich interessieren, oh der dritte Räuber ein Bio (tm bei CEM) oder ein Deutscher mit Migrationshintergrund ist.

    Z1

  73. Jetzt können die Linken wieder den alten Spruch aus der Mottenkiste holen:

    „Deutsche Polizisten – Mörder und Faschisten!“

  74. Frechheit!
    Erschießt dieser rassistische Polizist einen Rechtgläubigen der gerade die Dschizya von einem Ungläubigen eingetrieben hat.

  75. Meine Gedanken sind in dieser schweren Stunde ganz bei der kleinen, rechts drehenden Kugel.

    Friedlich schlummerte die kleine Kugel, ihre Freunde nennen sie liebevoll Parabellum, in ihrem Magazin, als sie unerwartet von ihrem lauischigen Plätzchen in das kalte Patronenlager deportiert wurde.

    Kaum dort angekommen entzündet, ähnlich eines brünftigen Wowi’s, ein harter Schlagbolzen von hinten ihr süßes Zündtütchen und läßt ihren Geschossboden regelrecht Feuer und Flamme werden.

    Wie von Sinnen windet sich die kleine Kugel durch das enge Rohr, ihr Hinterteil brennt höllisch und enorme Winde verlangen alles von ihr ab. Doch das Licht am Ende das Tunnels ist greifbar nah.

    Doch kaum aus dieser wilden Hatz durchs Rohr getrieben, wird die kleine Kugel in die kalte Winterluft geschleudert um jetzt ihr ganzes Können unter Beweis zu stellen. Nicht umsonst heisst es „Nichts flitzt schneller als 9 mm“.

    Ständig rechts drehend flitzt die kleine Kugel ihrem Ziel, einem türkischen Herrenmenschen, entgegen um diesen freundschaftlich zu begrüßen und vor lauter Liebe diesen von den Füßen zu reissen.

    Kaum kommt die kleine Para zur Ruhe, schon geht das Martyrium weiter. Kleine aber hart anfassende Zangen umklammern sie brutal um sie von ihrem Ruheplätzchen, einem türkischem Herrenmenschenfleisch zu entreissen um letzendlich in einer kalten, rostfreien Schale völlig zerknautscht zum liegen zu kommen.

    Hach, das macht mich so traurig, so tief betroffen, so schrecklich depreesiv. Meine Gedanken sind in dieser Minute ganz bei der kleinen Para. 🙂

  76. #6 Mexikaner:

    „Einfach geschmacklos sich darüber zu freuen…ja er war wahrscheinlich ein beknackter Türkennazi, aber den Tod verdient deswegen keiner.

    Wer mit einer scharfen Waffe eine Tankstelle überfällt, der muss damit rechnen, dass er selbst eine Kugel abbekommt.

  77. Wäre für mich klar wie Kloßbrühe, wenn ich mit einer Waffe auf einen Polizisten ziele, dass der dann in Notwehr auch abdrückt. Konnte der Türke nicht denken? Bissel dumm ist das schon, oder? Soll ich mit dem Türken Mitleid haben? Ich denke nein. Der Polizist hat mein Beileid: Wegen des Erlebnisses (ist sicherlich kein Spaß, jemanden abzuknallen) und wegen der rotgrünen Theatervorstellung, die jetzt sicher aufgeführt wird.

  78. Gratulation den Polizisten im Einsatz, 1A Dienstauffassung und konsequente Feindbekämpfung. Es hätte ja auch für deren Familien ein trauriges Fest werden können, aber so HUT AB!!!

  79. es handelt sich um einen bewaffneten raubüberfall – da muss man schonmal auch damit rechnen, dass man über den haufen geschossen wird!

  80. UPPS, Türke, aus Ludwigshafen? Na dann kommt Erdogan bald wieder zu uns und halt im Sportpalast eine Propagandarede.

    Schade das da die Polizisten dann wohl dafür „bezahlen“ dürfen, ihrer Pflicht nachgekommen zu sein. Da wirds Essig sein mit der Karriere, völlig überzogene Gewaltanwendung gegen einen unserer Schätze. Der Polizist hätte dem Schußwechsel ja ausweichen können, einfach mal die Straßenseite wechseln oder es erst mit Diskutieren versuchen können.

    Ich „freu“ mich schon auf den Wahnwitz, der jetzt von den ewig Betroffenen erschallen wird.

  81. ich sag nur Tenessee Eisenberg.
    Da wird nach 12 abgegebenen Sch+ssen NICHT ermittelt und hier wird ermittelt werden – ich nehme jeden Wetteinsatz an!

  82. Mir tut der Polizist sehr leid.
    Er hat einen sehr jungen Menschen erschossen. Sicherlich nicht absichtlich, sondern um sich zu verteidigen.
    Und dann stellt sich auch noch heraus, dass der andere noch nichtmal richtig bewaffnet war.
    Stellt euch mal vor, ihr erschießt jmd, der eigentlich keine richtige Bedrohung für euch war. (Oder kann man mit ner Gaspistole auf weite Entfernung jmd verletzen/töten?Das weiß ich ehrlich gesagt nicht…)

    Das hakt man bestimmt nicht als „berufsbedingt“ ab, daran wird er sehr lange zu knabbern haben.

    Ich bedaure auch die Familie des Jungen.
    Natürlich war er kriminell. Aber den Tod hat er dafür doch nicht verdient.
    Grade an Weihnachten.
    Das also als „ein Problem“ weniger, oder mit dem Preis für eine Kugel aufzuwiegen finde ich auch geschmacklos.
    Wo unterscheiden wir uns denn von denen, die wir permanent kritisieren wenn wir menschliches Leben je nach Glaubensrichtung einen anderen Wert geben?

    auch wenn ich nicht sehr religiös bin, passt dies doch sehr gut:

    46 Wollt ihr etwa noch dafür belohnt werden, dass ihr die Menschen liebt, die euch auch lieben? Das tun sogar die Zolleinnehmer, die sonst nur auf ihren Vorteil aus sind[c]! 47 Wenn ihr nur euren Freunden liebevoll begegnet, ist das etwas Besonderes? Das tun auch die, die von Gott nichts wissen. 48 [d]Ihr aber sollt so vollkommen sein wie euer Vater im Himmel.«

    Offensichtlich hat sich der Polizist richtig verhalten.
    Besser wird er sich dadurch wahrscheinlich auch nicht fühlen…

  83. Xavier Needu und seine Söhne Mannheims werden wieder ein Lied anstimmen, da weint die halbe Nation…
    Nee du, lass ma sein,
    sonst gibs ein paar rein…
    und das nah an Rhein…
    auf Dich fällt bloß rein,
    der selber nischt kein,
    drum sagt ich Dir bloß,
    Hände in Schoß…
    Ende

  84. #14 Brandenburg (24. Dez 2009 18:41)

    #4 Killerbee. Ich weiß, was du sagen wolltest, es kommt aber falsch rüber. Die wahren Schuldigen sind in erster Linie die Moslems, denn soweit ich weiß, haben sie ein Hirn zum Denken, auch wenn die Politik und Justiz Kuschelkurs fahren.

    apropos Hirn zum Benutzen:

    Ein Amerikaner kommt zur Organbank, um sein Gehirn fuer den Fall seines Ablebens zu spenden. Er verlangt 1000 Dollar im voraus.
    Davon hoert der Jude, der sich umgehend zur Organbank begibt, um sein Gehirn fuer 10.000 Dollar anzubieten.
    Der Angesetllte der Organbank:: „warum verlangen Sie soviel mehr als der Amerikaner?“
    Der Jude: „Jeder weiss, dass Juden die kluegsten Menschen sind“

    daraufhin bekommt der Tuerke Wind von der Sache und wendet sich ebenfalls an die Organbank, um sein Gehirn fuer 100.000 Dollar anzubieten, woraufhin man ihn fragt, wie er seinen hohen Preis begruendet:
    „meines ist noch ungebraucht.“

  85. #120 RalphL (25. Dez 2009 02:22)
    So hart es klingt, der Mann hat seine DIENSTPFLICHT wahrgenommen, nicht mehr und nicht weniger!Und Mitleid ist nicht angebracht! Er arbeitet bei der Polizei, nicht beim „Weißen Ring“. Er machte seine Arbeit.
    Wenn Du ein Problem damit hast, wende Dich an die Kanzlerin, die hat ein offenes Ohr… für alles und jeden…

  86. #23 spamdef

    Türke hin oder her, es geht hier um den Tod eines Menschen.

    Nun mal ganz ohne Häme: Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um. Das junge Talent türkischer Herkunft könnte heute noch leben, wenn – ja wenn…
    Mein Mitleid hält sich in Grenzen.

  87. @ #122 Don.Martin1

    ja, du hast natürlich recht.
    er hat nur seine pflicht getan. und das ist auch richtig und wichtig.

    zum tagesgeschäft gehört es ja trotzdem nicht menschen zu töten.
    vor allem an weihnachten. das wollte ich nur sagen.

  88. Er ist gestorben, weil er andere mit dem Tode bedroht hat. Das was er gesät hat, hat er geerntet.
    Schlimm, weil es so ein junger Mensch war, dennoch hat er gefunden, was er gesucht hat.

  89. Ich hoffe, das Tankstellenpersonal und die Polizisten erholen sich recht schnell von dem Schock! Gute Besserung!

  90. Nee du, lass ma richtig sein,
    sonst gibs wirklich ein paar rein…
    und das richtig nah an Rhein…
    auf Dich fällt man bloß noch rein,
    wenn selber nischt mehr ist im rein,
    drum sage ich Dir ganz einfach bloß,
    leg die Hände in den Schoß…

  91. @ 125

    zum tagesgeschäft gehört es ja trotzdem nicht menschen zu töten.
    ———————————————-

    Wenn er es nicht getan hätte, wäre er wahrscheinlich am heiligen Abend selbst getötet worden.

    Ich werde niemals in meinem Leben ein Polizist werden, lieber bezahle ich dutzende von Knöllchen.

  92. #125 RalphL (25. Dez 2009 03:14)
    Bist Du Polizist? Weißst Du was der Polizist denkt? Bist Du Menschenversteher?
    Und die Erwähnung von Weihnachten…
    Ich weiß nicht…

  93. Nein.
    Natürlich weiß ich nicht was er denkt.

    Ich VERMUTETE einfach mal, dass es ihn nicht kalt lassen wird.
    Glaubst du er wird morgen wieder zum Tagesgeschäft übergehen?

    Muss ich mich jetzt für Mitgefühl rechtfertigen?

    @#129 Black Elk
    ja. natürlich. deshalb hat er ja auch richtig gehandelt. er hat sich verteidigt.

  94. „Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um.“

    Ein altes Sprichwort, aber in diesem Fall hochaktuell.

    Eine frohe Weihnacht trotzdem,

    Tanks_and_Guns

  95. Sehe eben hier auf PI das erste Mal, das der Täter und seine Komplizen Türken waren. Überraschung = Null.

    Die regionalen Medien haben bis gestern nur von „ein Ludwigshafener und zwei Mannheimer“ berichtet… wobei ich jedem, der mich auf die Sache ansprach, sagte, dass es nur Türken gewesen sein können… der Begriff „Ludwigshafener“ steht in den Polizeiberichten des Rhein-Neckar-Raumes inzwischen schon als Synonym für kriminelle Hemshof-Türken. Ich kann mich ernsthaft nicht erinnern, wann das letzte mal ein nennenswertes Verbrechen von einem nicht-türkischen „Ludwigshafener“ begangen wurde… ohne kulturulle Bereicherung könnte sich die Polizei hier wirklich auf Verkehrsregelung und Bewachung des Alt-Kanzler-Bungalows beschränken…

    Im Übrigen habe ich auch moralische Rest-Skrupel, mich gerade an Weihnachten über dieses Ereignis zu freuen, doch wenn ich ehrlich bin, tue ich es doch etwas. Wer auf Polizisten schießt, hat sein Leben verwirkt. Prozess- und Gefängniskosten gespart, ganz zu schweigen von den Folgekosten für die Gesellschaft, wenn er wieder rausgekommen wäre. Der Polizist hat völlig korrekt gehandelt und macht sich hoffentlich nicht allzu viele Vorwürfe. Bleibt zu hoffen, dass der Fall eine gewisse abschreckende Wirkung hat, wenn sich in den „Ludwigshafener“ Kulturvereinen und Wettbüros und Shisha-Cafes rumspricht, dass sogar die deutsche Dhimmi-Polizei irgendwann mal anfängt, zurückzuschießen.

  96. Es ist absolut unmoralisch, eine Tanke zu überfallen! Vor ca. 10 Jahren hatte ich da auch mal einen Aushilfsjob zur Aufbesserung des Familieneinkommens – für 10 Mark die Stunde! Ich könnnte Storys erzählen, von der Ablösung, die Heiligabend einfach nicht kam, oder am Muttertag (und meine Familie hatte gekocht), von dem Dienst auf den Jahrtausendwechsel. Oder vom morgendlichen Öffnen der Tanke – 2 Stunden ab Öffnung gabs bezahlt, aber vorher mußten die Zapfsäulen freigeschaltet, die Brötchen gebacken, das Wechselgeld gezählt, die Zeitungen reingeholt und einsortiert werden. – Das gab gut und gerne 3 unbezahlte Stunden pro Woche! (Von der Angst, sich gegen 4 durch die Straßen an eine dunkle Tanke anzuschleichen und die Hintertür aufzuschließen, will ich gar nicht reden! Auch nicht von randalierenden Roma-Familien oder Rollstuhlfahrern im Alk-Koma.)

  97. #66 Tekla Brown (24. Dez 2009 20:07)

    Solche Kommentare schaden PI , löschen ! . Natürlich ist es bedauerlich wenn Menschen sterben.

    Ist ja schön hier mal wieder einen Frischling lesen zu müssen, der – noch dazu im Befehlton! – anordnet: „PI löschen!“

    Frischling: PI ist ein Club alter Hasen, schon lange im Geschäft – die wissen auch ohne Deine Ratschläge, wann und was sie zu löschen haben!

    Eine abweichende Meinung zu haben, ist etwas anderes.

    Wer mit einer Waffe auf einen Polizisten zielt, der nimmt in Kauf, durch die Waffe dieses Polizisten getötet zu werden. Die Polizei exekutiert unsere Gesetze direkt vor Ort – fast ist man schon geneigt zu sagen, an der Front.

    Was dieses türkische Würstchen, seine Familie und alle anderen seiner Art betrifft, gehen mir deren Befindlichkeiten am Ar… – ja, genau an dem vorbei.

    Unsere modernen Staaten wurden gebildet, um als starke Solidargemeinschaft für den Einzelnen einzustehen. Insbesondere für den einzelnen Schwachen.

    Dem verweigern sich diese Schätzchen aber nachhaltig. Wenn Du nur ein wenig Wissen über unsere Schätzchen hättest, dann wüßtest Du, daß sich unsere Solidargemeinschaft für die auf unsere Zahlungs- und andere Pflichten reduziert.

    Das verdeutlichen sie keineswegs nur durch Ghettobildung usw., sie dokumentieren das bereits mit ihrem Sprachgebrauch.

    Sie sprechen nicht von unserer Gesellschaft sondern unterscheiden zwischen „Wir“ und „Die“ (der Kloran unterscheidet zwischen „Rechtgläubigen“ und „Ungläubigen“). Da man das natürlich nicht im öffentlichen Diskurs tun kann ohne sein Gegenüber gnadenlos vor den Kopf zu stoßen, hat sich bei den Muselacken die Unterscheidung zwischen „Mehrheitsgesellschaft“ und „Minderheitsgesellschaft“ eingenistet (von eingebürgert zu sprechen, würde den Begriff mißbrauchen).

    Du siehst also, sie sehen – nicht nur in Deutschland – zwei Gesellschaften als anwesend, nicht eine. Sie sind Teil einer anderen als unserer Gesellschaft. Und weil das so ist, können mir dieses sozialverträglich entsorgte türkische Würstchen wie seine Sippe gleichgültig sein. Sollen sie untergehen oder bestehen – juckt mich nicht, die gehören nicht dazu, ganz einfach.

  98. #139 Ausgewanderter (25. Dez 2009 09:00)

    Wäre es nicht besser Sie würden ein Posting erst genau durchlesen bevor Sie darauf Antworten ? Genau das habe ich auch getan als ich diese Antwort schrieb . Ihr Posting steht nicht im Wiederspruch zu meinen . Die Posting 15 und 17 würde jeder Troll auch so schreiben und sind dazu in der Lage PI zu schwächen um die linken Dummschwätzern weiter unbeschränkt herrschen zu lassen .

  99. Als ich gestern in der Welt über den Vorfall gelesen hatte, habe ich versucht, etwas über die Herkunft der Räuber herauszufinden. Google lieferte mir zwar einige Berichte, aber die Informationen, die ich suchte, waren nicht dabei.

    Warum war ich eigentlich überhaupt nicht überrascht, hier zu lesen, daß es sich bei den Tätern um Türken handelte?

    Danke PI! Ihr seid die einzige Quelle unzensierter Informationen.
    Möge sich die Reichsschrifttumkammer auch weiterhin an Euch die Zähne ausbeißen.

  100. Der Polizist hat überreagiert. Er muss dringend in Nachschulungen. Erstens beim Imam, der ihm erklärt das ein Muslim nicht bei einem Ungläubigen stehlen kann, da dies laut koran das verheißene Beutemachen ist.

    Zweitens muss er sich die Youtube clips anschauen, wo teilweise 20 und 30 Musels über zwei Polizisten herfallen und die nicht mal dran denken von der Schußwaffe gebrauch zu machen.

    Mein Traum wäre, das die deutschen Beamten in den USA geschult würden….Angriffe auf Polizeibeamte mit Waffe in der Hand, oder nur so zum Spaß gibt lange Knast für den Täter. Wenn er es überlebt.

    pi.mainkinzig@yahoo.de

  101. Man muss allerdings eingestehen, dass solch eine Tatin Frankreich zu gewältigen Unruhen gefü+hrt hätte, huer aber nicht.

  102. Wer in so einem Alter schon Tankstellen überfällt, der wird auch irgendwann Menschen umbringen, von daher hält sich mein Mitleid doch arg in Grenzen.

    Mein Mitgefühl geht in erster Linie an die Tankstellenmitarbeiter und die Polizisten, die wohl noch Jahrelang daran zu knabbern haben.

    Danke Polizei!

    Gruss

    Lindener

  103. ich las gerade: Kosovare mit ukrainischer Freundin, bewaffnet mit einer MP, betritt ein Lokal und ballert um sich. Ein Araber erhält einen Schuß in den Oberschenkel. Unglaublich, was die Berliner Schmierenkomödianten uns da eingebrockt haben. Die deftigen Kommentare hier sind einfach das Ergebnis der unterdrückten Wut über die Zustände in Land. Wer Meinungen unterdrückt, bestraft, nährt den Haß. Wer schwerkriminelle Invasoren abhätschelt leistet weiteren Verbrechen billigend Vorschub.
    Wach auf wach auf du deutsches Volk, du hast genug geschlafen.

  104. Es zeigt einfach nur wieder das wahre Gesicht dieser Mordsideologie Islam: In einem fremden Land (Deutschland) an Weihnachten (Die Nacht davor!) eine Tankstelle ne wehrlose 400€ Jobberin in der Nachtschicht mit Waffengewalt zu überfallen. Echte Männer halt!

    Selbst im Krieg gab es zu Heiligabend Waffenstillstände, oder?!

    Das kann diese Mörderideologie namens Islam natürlich nicht leisten. Das wäre gar human oder menschlich.

    Im Ergebnis freut mich der Vorfall, denn in diesem Fall zeigte der Staat sich als wehrhaft.

    Die arme Tankstellenmitarbeiterin hat nun ganz dolle bereicherte Weihnachten! Sie freut sich sicherlich schon auf die nächste Nachtschicht…
    Die armen Polizisten, die wieder mal kulturell bereichert wurden und nun mit einer gerade erlebten Schießerei, in der sie selbst wohl leicht auch hätten Opfer werden können, Weihnachten feiern dürfen.

    Selbstverständlich wird unser Drecksstaat die Sache nach Neujahr in die Hand nehmen und den Polizisten etwas anhängen
    (sagen, was sie alles falsch gemacht haben, allein schon interkulturell und dass sie nicht de-eskaliert haben, wahrscheinlich nicht mal „danke“ auf Türkisch sagen können!) Dann gibts von Vater Staat noch ein kleines Weihnachtsgeschenk nachträglich dafür, dass die Polizisten ihr eigenes Leben riskiert haben: So etwas wie 5000€ Geldstrafe und Bewährung),

    die Familie des Toten erhält Schadensersatz (500.000€ aufwärts, lebenslange Rente für die zwangsverheiratete Frau und die bereits 3 Kinder…) und die Mittäter bekommen 2 Monate U-Haft, dann Freispruch und Haftentschädigung, Bundesverdienstkreuz, äh Bundestoleranzpreis…

    Von Ausweisung träumen bloß wir, nachts!

  105. mich hätte es gewundert, wenn der Täter kein Türke gewesen wäre. Täter und Türke sind schon fast das Gleiche !

  106. Mein Beileid geht an den Polizisten und seiner Familie, über denen sich jetzt wohl die MSM ergießen werden.
    Wenns nach mir ginge, Sonderurlaub + Leistungszulage. Man muß eben Anreize schaffen.
    WIR SIND DAS VOLK !!!

  107. #137 Saumagenfresser

    Die regionalen Medien haben bis gestern nur von “ein Ludwigshafener und zwei Mannheimer” berichtet… wobei ich jedem, der mich auf die Sache ansprach, sagte, dass es nur Türken gewesen sein können… der Begriff “Ludwigshafener” steht in den Polizeiberichten des Rhein-Neckar-Raumes inzwischen schon als Synonym für kriminelle Hemshof-Türken.

    Sie wollen mit aller Gewalt die „deutsche“ Bevölkerung kriminalisieren. Die Presse ist das Instrument dafür. Damit nicht auffällt, wie sehr wir in unseren Land tyrannisiert und ausgeraubt werden, von Türken, Arabern und Islam. Das wird vertuscht, wo es nur geht und es wird „uns“ alle in die Schuhe geschoben. „Seht, wie kriminell die Deutschen sind“. Der unbedarfte Leser denkt sich dann, die „deutschen sind ja schlimm“. Die tickenden „Zeitbomben“ wildern weiter durch unsere Straßen. Eines Tages wird jemand dafür die Verantwortung übernehmen müssen. Auch die deutsche PRESSE! Dieser tote Türke wird uns kein Vermögen mehr kosten. Er wird auch die deutsche Bevölkerung nicht mehr tyrannisieren können und keinen mehr wehtun können. Das finde ich wunderbar.

    Frau Böhmer und die Türken:
    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“

  108. #87 Nordisches_Licht (24. Dez 2009 21:25)
    Hoffen wir das, dass bei denn anderen “Südländern” fruchtet !
    Hätten wir US-Cops, wären unsere “Schätze” gefallen wie die Fliegen !

    Das moslemische Malaysia wird regelmäßig und massenhaft von Kriminellen aus dem moslemischen Nachbarland Indonesien bereichert.

    Ein Zusammentreffen mit der malaysischen Polizei überleben solche WanderKriminellen nur in absoluten Ausnahmefällen. Drei, vier oder gar fünf erschossene Gangster auf einen Streich sind keine Seltenheit.

    Ergo: Die dortigen „Schätze“ lernen nichts – denn ihre Nachfolger kommen immer noch in Scharen.

    Und übrigens: Von Ermittlungsverfahren gegen die treffsicheren Polizisten habe ich noch nie etwas gelesen.

  109. Wegen Weihnachten gebe ich heute einen gemäßigten Kommentar ab.

    Es beruhigt mich, zu sehen, dass es noch Polizisten in unsrem muslimisch bereicherten Land gibt, die den Mut haben, das Richtige zu tun.

    Stille mich, oh du fröhliche.

  110. Mehr von solchen Polizisten bitte und man könnte sich sicher bald wieder sicherer auf den Straßen fühlen.

    Schönes Fest an alle Leser

  111. Newsupdate vom Mannheimer Morgen:

    Die beiden Polizisten waren zufällig bei ihrer nächtlichen Streife Zeuge des Überfalls auf die Tankstelle geworden: Auf der Flucht liefen ihnen die maskierten Männer über den Weg. Die Beamten folgten dem Trio, das einige hundert Euro erbeutet hatte. „Zeugen haben gehört, wie die Beamten die Räuber mehrfach aufforderten, stehen zu bleiben“, sagte ein Sprecher. „Sie berichteten von Rufen wie „Halt, stehen bleiben“ und „Waffe weg““, schildert er.

    Ganzer Artikel (mit Tatortfotos):

    http://www.morgenweb.de/region/metropolregion/20091225_tankstellenraub.html

  112. Würde es öfters dazu kommen, das ein Täter angeschossen oder erschossen wird, hätte die Polizei wieder mehr Respekt.
    Für kriminelle Migranten, ist die Polizei, doch nur eine Kasperltruppe.

  113. Ich hatte vor vielen Jahren ein Geschäft in der Innenstadt von Köln.

    Dort wurde ich eines Tages von einem jugendlichen „Bereicherer“ überfallen, der mich mit einem Messer bedrohte. Kasse auf, Geld her. Er vor dem Thresen, ich dahinter. Ich drehte mich ohne ein Wort um, griff den für solche Fälle bereit stehenden langen schweren Golfschläger (keine Waffe, da ich ein Sportgeschäft hatte)
    und zog ihm mit Schwung eins direkt von vorne über den Schädel. Rumms ging der wie der Blitz zu Boden, aus einer Platzwunde floß Blut. Mit Eimer eiskaltes Wasser zurück ins Leben geholt. Dann mit Handschellen gefesselt. Anschließend Rufnummer von seinem Vater verlangt und den angerufen, er könne seinen mißratenen Sohn
    abholen, der gerade einen bewaffneten Überfall gemacht hätte. Es dauerte nur 10 Minuten dann war der Vater da. Er entschuldigte sich für seinen Sohn. Als erstes dann gabs eine Riesenbackpfeife für seinen Sohn, den dann am Kragen gepackt und raus…

    Die Moral von der Geschichte: bei mir nie mehr ein Überfall versucht worden und der Vater hat mir viele türk. Kunden geschickt…

  114. Mexicaner

    #oder können Muslime nicht lieben?#

    NEIN !!
    Ja, NEIN!! sie haben ganz anderes Mentalität..wegen Islam. Sie haben nur Hierarchie..und drin versteckt sich: Art von Respeckt,Neid und Liebe..und das ist absolutly anders, als Liebe in christliches Bedeutung…

    10 ZdAi (24. Dez 2009 18:36)
    @#8 Wuppertal Man könnte natürlich auch im Koran nachlesen wie oft dort das Wort Liebe vorkommt, soviel ich weiß nie. Lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

    SCHON! habe ich mehrmals Koran gelesen- mein Mann ist Muslim…tut mir leid, gibt`s
    keine Liebe in Sinne Liebe im Islam!!!!!!!!! damit Sie eine Liebe vorspüren könnte,müsste Sie schon zu assimilierende sein..nicht unbeding ein Bibel lesen…:::))))

  115. Gestern Abend in den Spätnachrichten kam nur was von “ 3 Jugendlichen „. Ich nehme an, daß wird sich auch so in den Zeitungen lesen.

  116. @corri0221 #160

    Wenn man gelesen hat:
    Necla Kelek „Die verlorenen Söhne“ ist klar,
    daß Liebe im Islam unbekannt ist.

  117. „Bei grundlegenden Entscheidungen geht es immer nur um RICHTIG oder FALSCH und nicht etwa um GUT oder BÖSE“. Selbstredend, es ist BÖSE wenn ein Mensch den anderen verletzt oder gar tötet. Keine Frage!
    Aber darum ging’s hier nicht. Egal woher der Räuber kam, solange es nicht acht (!) Polizisten sind, die EINEN Mann durchlöchern, muss ich sagen, grundlegend RICHTIG. Wohin soll ich die 40 Cent für’s Bullet schicken?

  118. Ich würde den Türken einen Einbrecherkurs im Iran wünschen, damit sie die Scharia kennenlernen, Hand ab, die Scharia finde ich gar nicht verkehrt, wenn sie Teilweise eingeführt würde, aber bitte keine Invalidenrente nachschmeißen

  119. Hmm, erinnert mich an einen jugendlichen Moslem in Paris, der vor der polizei sich in einer Trafostation versteckt hat und dabei „verendet“ ist.
    Aber wenigstens ein Türke weniger…..

  120. #167 PigMohamed (25. Dez 2009 20:01)

    Hmm, erinnert mich an einen jugendlichen Moslem in Paris, der vor der polizei sich in einer Trafostation versteckt hat und dabei “verendet” ist.

    Ist der schon für den Darwin Award nominiert worden?

  121. #66 Tekla Brown (24. Dez 2009 20:07)

    Natürlich ist es bedauerlich wenn Menschen sterben

    Nein, das ist nicht generell bedauerlich sondern hängt davon ab um welche Sorte Mensch es sich dabei handelt.

    Der Tod eines gefährlichen Verbrechers ist ein wünschenswertes Ereignis. Niemand, der geistig und emotional gesund ist, würde das bedauern.

  122. Hm, warum tut mir das „Opfer“ nicht leid? Bin ich jetzt ein Nazi?

    Gut, dass wir noch Polizisten haben, die sich für einen scharfen Schuss nicht zu schade sind. Erfahrungsgemäss wäre es bei dem Raub nicht geblieben und der Richter hätte ihn sicherlich voller Verständnis für seine schwere Kindheit auf Bewährung freigelassen.

  123. Egal ob Türke oder was auch immer, man richtet nicht eine Schusswaffe auf Polizeibeamte. Wenn doch – nun ja, ab und zu kann ein Beamter sogar recht gut schiessen und schützt seine Familie davor, Witwenrentenempfänger zu werden.

    Kurzum, dem Beamten ist eine Auszeichnung für die sinnvolle, gezielte und entschiedene Anwendung der Schusswaffe zu verleihen, plus eine finanzielle Prämie, die mit den eingesparten Gefängnistagen längst aufgewogen ist.

  124. Und zwei Tage später wird ganz in der Nähe wieder eine Tankstelle von einem Südländer überfallen:

    Wiesloch / Metropolregion Rheinneckar – Opfer eines Raubüberfalls wurde am frühen Donnerstagabend eine 19 jährige Aushilfsangestellte einer Tankstelle in der Wieslocher Messplatzstraße.

    Der Täter konnte von Zeugen wie folgt beschrieben werden. Ca. 25 Jahre alt, etwa 175 cm groß, normale Statur, schwarze Haare, vermutlich südländischer Herkunft mit akzentfreiem Deutsch. Der Täter trug bei der Tatausführung einen grauen Kapuzenpullover, eine grüne Jacke sowie blaue Jeans.

    http://www.luaktiv.de/scripts/cms_rnnews/news.php?id=19184

  125. Es ist nicht zu fassen, wie die MSM die Kommentarfunktionen abschalten. Übelste Vorauszensur. Wie widerlich. Weltonline werde ich nicht mehr besuchen.

    Noch widerlicher finde ich, dass die Nationalität dieser Menschen mit ihrer Herzlichkeit immer noch penetrant verschwiegen wird. Das gehört doch nun mal zur Sache.

    Ich hatte auch lange Zeit keine Ahnung, wie die Verhältnisse sind bis ich beruflich damit zu tun bekam und feststellte, dass die Kulturbereicherer in bestimmten Bereichen (Festnahmen, Ingewahrsamnahmen, Zuführungen, pp.) eben doch deutlich überrerpräsentiert waren.

    Dem Polizeibeamten wünsche ich, dass es ihm mithilfe seines Umfeldes gelingt, das Erlebnis gut zu integrieren. Er sollte sofort kompetenten Rechtsrat einholen. Damit ist das mir zur Verfügung stehende Maß an Empathie erschöpft.

    Wer Wind sät…

Comments are closed.