Kevin CarrollVor wenigen Stunden gab ein 27-jähriger islamischer Dschihadist mehrere Schüsse aus einer Flinte auf das führende EDL-Mitglied Kevin Caroll ab. Die EDL erklärt gegenüber Logan’s Warning: „Mit Bedauern muss ich Ihnen diese zu erwarten gewesenen Neuigkeiten überbringen, aber heute Abend haben wir die Religion des Friedens in ihrem vollen Ruhm gesehen.“

Einer der EDL-Anführer, Kevin Carrol, wurde von Moslem-Gangs in Luton angegriffen und mehrfach beschossen. Die Details sind etwas lückenhaft, da bewaffnete Polizei das Gebiet momentan abgeriegelt hat. Kev und seine Familie sind in Sicherheit, soviel kann ich bestätigen. Weitere Infos folgen.

Video zum Vorfall in Luton:

Kevin Carroll auf BBC:

» Senior English Defence League (EDL) Activist Kevin Carroll Attacked With Sawn Off Shotgun in Luton Last Night

Update: Zu den Ereignissen existieren widersprüchliche Schilderungen. Anscheinend wurden die Schüsse in der Nähe abgefeuert, waren aber nicht direkt auf Kevin Carroll gerichtet.

image_pdfimage_print

 

64 KOMMENTARE

  1. Das ist eben muslimische und linksfaschistische Diskussionskultur. Wer eine andere Meinung vertritt, wird niedergemacht. Es würde jeden Bürger treffen, wenn er den Mund aufmachen würde. So aber bleibt er eingeschüchtert, schweigt. Die Demokratie erneut als Verlierer im Kampf gegen die Nazis.

  2. Und so erfüllt sich das Wort Jesu aus Joh. 16,2:

    Es kommt aber die Zeit, dass, wer euch tötet, meinen wird, er tue Gott einen Dienst damit. Und das werden sie darum tun, weil sie weder meinen Vater noch mich erkennen.
    Aber dies habe ich zu euch geredet, damit, wenn ihre Stunde kommen wird, ihr daran denkt, dass ich’s euch gesagt habe.

  3. In der Hansestadt Lübeck überfiel ein südländisch aussehender Straftäter bewaffnet mit einer 40cm langen Machete in der letzen Nacht eine Araltankstelle.
    Natürlich nur ein bedauernswerter Einzelfall.

  4. Wie immer werden die Moslemverbände sagen das der Angriff überhaupt nichts mit Islam zu tun hat.
    Aber immer weniger Leute werden das glauben.

  5. Die Linksextremen von heute sind die Nazis von früher.

    Man kommt sich vor, wie im Jahre 1933. Wo Hitler an die Macht kam.

    Dort wurden die Juden verfolgt. Heute wird man in jedem Land von Linksfaschisten und Mohammedaner verfolgt.

    Wartets ab. Bald kommt das Jahr 1939. Dann haben wir hier einen Bürgerkrieg.

  6. Ich will ja nicht belehren, aber ich tu`s trotzdem: Muss es in der Überschrift nicht Moslem statt Muslim heissen? Anglizismen sind so ne Sache für sich… Wahrscheinlich hat der Autor das von der englischen Seite (unbemerkt?) übernommen.

  7. Wieder nur ein Einzelfall, der nicht als Vorwand dienen sollte, das Gespräch zwischen den Religionen und weitere UNO-Resolutionen zum Schutze aller Propheten zu stören.

    Die Unterschrift der Umma steht ja unter keinem Bekennerschreiben. Und der 57-teilige Kopf der Umma, die OIC, sagt auch hier, wie bei allen moslemischen Schlachte-Anschlägen, einfach nichts und begnügt sich damit, diesen Hassausbruch des Islams wie alle Hassausbrüche des Islams einfach nur ausgespuckt zu haben.

  8. #6 marie

    😀 Geil! Die Kommentare zu dem Artikel sind auch erste Sahne.

    Strategie:
    Da die Gefährder angeblich doch sowieso alle namentlich bekannt sind, die entsprechenden Mobilfunkbetreiber gesetzlich verpflichten, einmal pro Stunde eine SMS an die betreffenen Nummern automatisch zu senden. So lösen sich viele Probleme im wahrsten Sinne des Wortes in Luft auf 😉

    http://forum.spiegel.de/showthread.php?postid=7048780

  9. Der Islam hat mal wieder seine hässliche Fratze gezeigt, aber für Muslime ist Gewalt ja völlig legitim.

    Mein Respekt gilt Kevin und allen tapferen Jungs der EDL. Gott schütze Euch und gute Genesung für Kevin!

  10. Ach nur so n verrückter Fundichrist, siehe sein Kreuz um n Hals, wieso bringt PI sowas überhaupt?

  11. #9 Patriot 002 (28. Jan 2011 13:17)

    Nicht perönlich nehmen das ich das jetzt unter deinen Beitrag schreibe, ich meine das generell.

    Es nervt einfach nur noch, egal wo man liest, überall da wo Leute argumentieren wird Hitler und der Nationalsozialismus ausgebuddelt. Der Krieg in Afghanistan wird mit dem Holocaust auf eine Stufe gesetzt, Abtreibungen ebenso.

    Dann gibt es nen roten Hitler, nen grünen Hitler nen gelben Hitler, und ne ganze Hand voll in Theran. Auf den Strassen marschiert die rote SA, die braune, die grüne und am Karnevall die besoffene. Und so weiter, und so weiter.

    Jeder meint seine Argumente mit Vergleichen rund um Hitler untermauern zu müssen.
    Hitler ist tot. Der Nationalsozialismus liegt zum Glück auf dem Müllhaufen der Geschichte. Nur in den Köpfen nicht.

    Will man Hitler unsterblich machen? Denn für mich als Atheisten heisst unsterblichkeit in den Köpfen der Menschen weiterzuleben. Und für alle Gläubigen muss es doch auch ein Graus sein das der Name Hitler öfter fällt als der Name Jesus.

    Auch wenn es immer wieder mal Paralellen gibt muss man von dieser Argumentationskrücke Nationalsozialismus wegkommen. Den gabs vor 70 Jahren. Heute gibt es den globalen Jihad in verschieden ausführungen. Hat man Angst das es an Wortgewalt fehlt wenn man bei erschreckenden Themen keine Schneisen zum NS schlägt?

    Tut mir Leid ich kann es einfach nicht mehr hören. Nicht weil es hier und da die Paralellen nicht gibt, sondern weil einfach jeder zu jedem Thema die Argumentationskrücke rausholt. Ist halt so schön einfach. Man kann sich dann zurücklehnen und den schrecken des NS wirken lassen. Denn wer kommt dagegen, gegen den allmächtigen Hitler schon an.

    Wer kann die argumentative Allmacht des Führers schon toppen. Da brauch man sich gar nicht weiter selber anstrengen, Adolf rollt fast Gottgleich über das argumentative Schlachtfeld, mit der Mission Blizkrieg um die Meinungshoheit. Jedenfalls ist das oft der gehegte Wunsch, wenn man ich verbal losmaschieren lässt. Und solang dieses so weitergeht ist Hitler noch nicht Tot, ob das nun beabsichtigt ist oder nicht.

    Tut mir leid, ich will da niemandem auf den Schlips treten, es stösst mir halt nur immer wieder auf.
    Geht mal hier durch die Komentarspalten, man wird kaum nen Strang finden der entnazifiziert ist. Und dann schaut euch weiter im Internet um. Da wo Leute argumentieren steht der Führer Gwehr bei Fuss, mal mehr, mal weniger.

  12. Das kann gar nicht sein, in Großbritannien ist privater Waffenbesitz verboten.
    Es handelt sich bestimmt um ein Missverständniss, wahrscheinlich hat die EDL ein islamisches Freudenfeuerwerk fehlinterpretiert.

  13. Die Schönheiten des Islam. Selbstjsutiz nach koranischen/Mohammeds Geboten.

    Jihadwatch hat übrigens das Video der moderaten Taliban, wie sie moderat unter Allahu Akbar Gebrüll das Paar in Afghanistan steinigen. (Vorsicht Brechreiz!)

    http://www.jihadwatch.org/2011/01/stoning-in-afghanistan-allahu-akbar-allahu-akbar-allahu-akbar.html

    Ich fand früher im Life of Brian die Steinungsszene brüllend komisch – aber nur, weil ich sie als mausetotes, barbarisches Ritual längst vergangener und vergessener Zeiten wähnte. Seit der Islam seine Schönheiten ungeniert ausweitet, bleibt mir das Lachen im Hals stecken.

  14. #13 kaffee?

    Die Komentare sind auch gut:
    „Die Frau wurde von der Bombe in 72 Jungfrauen zerlegt.“
    oder:
    „Wenn man sich so die Quellen ansieht, ist das eh fehlinterpretiert. Es sind nicht 72 17jährige Jungfrauen, sondern 17 72jährige Jungfrauen….“

  15. „#16 DeutschIsBeautiful “

    Es nervt einfach nur noch, egal wo man liest, überall da wo Leute argumentieren wird Hitler und der Nationalsozialismus ausgebuddelt.

    Genau so ist es.
    Mir stinkt diese Argumentation auch schon
    lange.
    Jede Meldung wird hier von einigen immer dazu benutzt Hitler zu beleben.
    Ich glaube auch schon bald er lebt noch.
    Bei NTV behauptete jemand er wäre nach dem Krieg nach Argentinien geflohen.

  16. #15 TruthComesOut:

    „Ach nur so n verrückter Fundichrist, siehe sein Kreuz um n Hals, wieso bringt PI sowas überhaupt?“

    Wie bitte???

  17. #16 DeutschIsBeautiful:

    Dem muss ich zustimmen und da sind wir schon zu zweit und es gibt noch mehr:

    „Forget Nazi germany“ „Its easy to fight against dead nazis …. the real threat is Islam“ Walid Shoebat (Ex PLO Terrorist, Konvertierte 1993 von Islam zum Christentum)

  18. Da ist es doch äusserst wichtig die Wehrmänner zu entwaffnen. Damit die Kriminellen noch hemmungsloser auf die Bürger losgehen können. Na ja, meine Waffen gibt es jedenfalls nicht.

  19. @ #15 TruthComesOut (28. Jan 2011 13:43)

    Ach nur so n verrückter Fundichrist, siehe sein Kreuz um n Hals…

    So spielt es Ihrer Meinung nach also eine Rolle auf wen geschossen wird, ja? Ausserdem ist nicht jeder ein Fundamentalist, der das Kreuz offen trägt. Ich bin bestenfalls Kulturchrist, trotzdem gefällt mir das Kreuz als Symbol…

    wieso bringt PI sowas überhaupt?

    Wegen diesem Nachtrag schließe ich Satire mal aus.

    Sie sind entweder ein Idiot oder ein Troll… wahrscheinlich sind Sie beides.

  20. #16 DeutschIsBeautiful (28. Jan 2011 13:44)
    Der Nationalsozialismus liegt zum Glück auf dem Müllhaufen der Geschichte.

    Was wollen Sie uns denn hier weismachen – im Zeitalter der Political Correctness, der linken Meinungsdiktatur und der Islamisierung Europas gemäß unserer Gesinnungstyrannen?

    Hitler ist tot, aber der Faschismus war nie tot. Schauen Sie sich doch in der Welt um, schauen Sie sich nur Deutschland an. Wir hatten den braunen und roten Faschismus, wir werden, wenn wir uns nicht wehren, den grünen Faschismus erleben. In den Geschichtsbüchern wird das Bündnis zwischen den Nationalsozialisten und der arabisch-islamischen Welt nicht erwähnt, umso wichtiger ist der Vergleich, die Veranschaulichung dessen, dass kein Unterschied zwischen Nationalsozialismus und Islam besteht:

    http://media0.terrorismawareness.org/files/IslamicMeinKampf-Final.swf

    Meine Nachkommen und ich möchten nicht das durchleiden, was meinen Vorfahren widerfuhr, nämlich die Vernichtung im KZ. Das ist Faschismus!

    Es ist auch Faschismus, wenn – wie in so vielen islamischen Staaten – Andersgläubige und Andersdenkende den Tod durch das Schwert oder den Strang erleiden. Wenn wir uns nicht wehren, werden wir im grünen Faschismus leben, spätestens dann, wenn die Muslime in Deutschland die Mehrheit haben. Das wird 2045 der Fall sein, dann leben in Deutschland 52 Mill. Muslime und nur noch 45 Mill. indigene Deutsche (Islam-Archiv in Soest).

    Den Nationalsozialismus darf man nicht verschweigen, den Menschen und gerade den Deutschen muss veranschaulicht werden, dass uns die Vergangenheit wieder einholt, Geschichte wiederholt sich.

    Hier ein Link für alle Atheisten, ein glänzender Artikel von Prof. Norbert Bolz:

    http://www.schweizermonatshefte.ch/index.php?nav=frhr&artikel=1789

  21. @ 26 Gabrielle

    Genau so ist es. Sie nehmen mir die Worte aus dem Mund.

    Ich bin vielmehr der Meinung, mann kann gar nicht genug darauf hinweisen, dass Islam Nazikultur in Reinform ist.

    Haben doch beide Ideologien dieselbe Zielsetzung Töten aller Juden, Schwulen, Ungläubigen, Reduzierung der Frau auf Dhihadisten Gebärmaschinen, usw….

    Und diese Offenlegung, Aufklärung ist genau unser STÄRKSTES ARGUMENT.

    Wie ich immer sage ISLAM ist NAZIWAHN! Nur mit Turbahn ansonsten der selbe scheiß Inhalt.

    Und sagte nicht Hitler in seinen Tischgesprächen „der Islam ist wunderbar“ weil es für ihn die perfekte Kriegerreligion ist.

    Und es ist ja ne Tatsache dass ausgerechnet „Mein Kampf“ in der islamischen Welt DER Verkaufsschlager ist.

    Nein Islam IST Naziwahn und sonst nix!

  22. @ 26 Gabrielle
    @ all

    Nachtrag zu 29

    Hier noch mal zusammengefasst, als Flyer,einige historische Zitate und damit Argumente für die „Gut“ Menschen und die Grünen, die die Schwesternschaft der beiden Hass Ideologien, Islam und Naziideologie dokumentieren.

    Als Flyer zum in der U-Bahn liegenlassen und zum vile mals weiterleiten per Mail, der Link in Foren usw.

    http://s1209.photobucket.com/home/froschy/index

  23. #29 froschy (28. Jan 2011 14:52)

    froschy, vielen Dank für Ihre wertvollen Ergänzungen.

    Hitler sagte auch:“Wenn wir Mohammedaner geworden wären, würden wir heute die Welt besitzen.“

  24. Was wollen Sie uns denn hier weismachen – im Zeitalter der Political Correctness, der linken Meinungsdiktatur und der Islamisierung Europas gemäß unserer Gesinnungstyrannen?

    Was ich Ihnen weismachen will steht in meinem letzten Beitrag.

    Die jetzige Demokratiefeindlichkeit und die faschistoiden Tendenzen sind trotzdem nicht mit der Unterdrückung im NS zu vergleichen. Man wird weder für das Verfassen eines Flugblattes hingerichtet, und auch die Opposition wird nicht in Lager verfrachtet.

    Auch wenn der jetzige Mist wie das Kündigen von Räumen oder das Randalieren verlauster Gesinnungsfaschisten unangenehm ist.

    Wer aber beides auf eine Stufe setzt spuckt auf das Andenken der Opfer und auf den Mut derer die sich wehrten.

    Wir haben auch keinen NS oder eine DDR light oder 2.0 oder was auch immer. Sind zwar nette Worthülsen um die jetzige Ungerechtigkeit anzuprangern, mehr aber nicht. Man kann die jetzige Realität in Worte fassen und wird zu einem als Demorkrat erschreckendem Ergebnis kommen. Aber es wird weder der NS noch die DDR sein. Wer mit diesen Ereignissen so inflationär umgeht entschärft sie.

    Beispiel Dresden. So grausam und ungerechtfertigt die Bombardierung war, es war aber kein Bombenholocaust. Hier wird ganz klar das wahre Ausmass nämlich die industrialisierte Vernichtung von Menschen entwertet, wenn man das Wort Holocaust dafür verwendet.

    Auch setzt du Nationalsozialismus und Faschismus gleich, was einfach falsch ist. Ein Faschist mus nicht Nationalsozialist sein. es geht einfach um die Wortwahl und deren Ausmass und darum das man für jeden Anlass Hitler ausgräbt.
    Lasst ihn doch einfach verpfaulen.

  25. #29 froschy (28. Jan 2011 14:52)

    Genau so ist es. Sie nehmen mir die Worte aus dem Mund.

    Nein Islam IST Naziwahn und sonst nix!

    Ich hab ja geschrieben das es bei einigen Themen Paralellen gibt. Worum es mir ging ist das ständige NS gekreische.

    Wenn die Partei die Freiheit aus nem Raum fliegt, und die Atifa auf den Putz haut dann ist das besorgniseregend und für Demokraten ekelhaft.

    Aber:

    Dennoch meilenweit vom NS Terror entfernt. Aber heutzutage holt man ja für alles die NS Argumentationskrücke raus.

  26. @ 35 DeutschIsBeautiful

    Ich hab Sie schon verstanden, es ging mir aber darum, die extremen IDEOLOGISCHEN Parallelen, (teilweise, die sich in einigen Suren, Abschnitten im Koran / Mein Kampf, zu 90% Deckungsgleich, niederschlagen), in der Aussage, von Islam und Nazi zu beleuchten.

    Das die Auswirkungen von ein paar Antifa Deppen, nicht die selben sind, wie die ihrer historischen Vorbilder am ENDE des Holocausts ist schon richtig. Aber am Anfang, war die SA in Ihrem tun der „anti“ FA und auch in ihrem Umfang, gar nicht mal so unähnlich. Denn 31 gabs auch „nur“ ein paar Schlägertrupps in braun auf den Straßen um den politischen Gegner zu zermürben, Heute sind sie halt schwarz.

    Aber der selbe undemokratische Dreck im Hirn. UNd wie sagte noch dieser italienischer Schriftsteller: Der neue Faschismus behauptet von sich er sei der Antifaschismus.

  27. @ DeutschIsBeautiful

    Nachtrag zu 36

    Ausserdem ist es doch so dass dieses Spiel ganz einfach ist in Deutschland.

    Wer ZUERST Nazis raus schreit hat gewonnen. Weil der Islam und die „anti“ FA ganz dicht am kack braunen Vorbild dran sind, ist es ja geradezu demokratische Pflicht zuerst Nazis rau zu schreien. Denn insbesondere der ISLAM ist NAZIWAHN hoch drei.

  28. #36 froschy (28. Jan 2011 15:20)

    Wenn es um den Islam geht ist es ja richtig. Vergleicht man beide Ideologien findet man aufallend viele Gemeinsamkeiten und auch die Gefahr die der Islam global darstellt ähnelt sehr. Und das sollte man auch bennen.

    Wie gesagt es geht mir einfach nur um den inflationären Gebrauch in allen möglichen Belangen.

    Thema rote SA und die Linken von heute sind wie die Nazis damals.

    Ist auch nicht richtig. Die Linken von heute sind wie die Linken damls, zum glück nur weicher da sie aus kiffenden Studis und ähnliches besteht. Die heute Linke hat ihre Basis an Unis die damalige hatte sie in den Fabriken. Die Ideologie war aber die gleiche. Es waren schon immer Faschisten.

    Als Antwort auf den roten Terror formierte sich die SA. Natürlich waren erstmal auch viele Bürgerliche begeistert, endlich bot jemand dem roten Terror die Stirn. Und niemand hatte eine Kristallkugel und wusste was da noch kommt. Und das antisemitische gekeife war für die damalige Zeit nicht besonderes in Europa, selbst vorher der Kaiser hat stets gegen Juden gehetzt. So war es halt damals.

    Und heute?

    Wir haben heute wieder den roten Terror und keinen Staat der uns schützt, im Gegenteil.

    Was will man da machen? Eine Krav Maga Gruppe in der FREIHEIT gründen die den Saalschutz macht. Und dann nur mit Saalschlachten in den Medien glänzen? Auf irgentjemanden hoffen der mit dem „Gegenterror“ kommt?

    Meiner Meinung nach ist die Antifa nur solange von Bedeutung wie die FREIHEIT klein ist. Falls sich alles richtig entwickelt und die Partei wirklich in der Mitte ankommt jucken die paar Hanseln niemanden mehr. Und dann werden auch die Mietverträge halten. Momentan ist man halt ne Randgrupee und kämpft mit Randgruppenproblemen.

    Worauf ich hinaus will. Auch heute gibt es die linken von damals noch. Aber zum Glück die Nazis nicht, jedenfalls nicht in einer bedeutenden Zahl. Was schonmal gut ist. Man hat heute viele Probleme und es gibt viel Ungerechtigkeit zu ertragen, aber es ist eben nicht so wie damals, zum Glück!

    ber der selbe undemokratische Dreck im Hirn. UNd wie sagte noch dieser italienischer Schriftsteller: Der neue Faschismus behauptet von sich er sei der Antifaschismus.

    Der Satz wird hier ja oft gebracht, aber sagt eigentlich nichts neues aus. Tyrannen sagten nie das sie Tyrannen waren, sie faselten stets von Frieden und Freiheit.

  29. ja der faschismus in allen farben: nach dem schwarzen (mussolini),dem braunen (hitler),dem roten (stalin) dem gelben (mao/polphot) kommt eben jetzt der grüne . hoffen wir, das es der letzte ist und die freie welt in ein für allemal auf den müllhaufen der geschichte entsorgt!

  30. Noch ein Nachtrag.

    Die Linke von Damals hätte beinahe eine Revolution in Deutschland vollzogen.
    Was ist mit den paar ungewaschen Hanseln heute?
    Die sind so stoned, die finden ihren eigenen Arsch nicht mehr wenn das Licht ausgeht. Das gerede von NS light, DDR 2.0 ist nichts weiter als jammern auf hohem Niveau.

  31. @ #40 DeutschIsBeautiful (28. Jan 2011 15:59)

    Dann sehen wir das insgesamt ja ganz ähnlich.

    Auf die „anti“ FA entchen als Personen gebe ich auch nicht all zu viel.

    Sind meistens verwöhnte Söhnchen, oder kommen ausm Punk Umfeld. Aber es gibt bei denen auch einige Hardcore Heinis, siehe den PI Bericht zu den, von „anti“ FA verprügelten ehemaligen Stasi Häftlingen. Von wegen mit Kick Box verprügelt.

    Und die sind es, mit denen wir es auf Demos zu tun haben, auch wenn es wenige sind.

  32. Es geschehen noch Zeichen und Wunder!

    Gutmenschenjustiz bleibt bei Lebenslänglich für moslemischen Mörder!

    Es bleibt dabei: Der Kurde R.C. muss für den Mord an seiner ehemaligen Lebensgefährtin in einem Rapsfeld bei Althengstett eine lebenslange Freiheitsstrafe verbüßen.

    Haben wir es Sarrazin zu verdanken? Unsere verweichlichte Gutmenschen-Justiz bleibt hart. Nicht mal einen Migranten-Bonus hat der Rechtsanwalt des moslemischen Totmachers rausgeschunden.

    Und was noch mehr verwundert: Die extrem islamfreundliche Pforzheimer Zeitung verzichtet auf das sonst so bevölkerungsverarschende „Südländer“ und nennt den Moslem einen Kurden!

    Das ich das noch erleben durfte!

  33. Aber nein, der arme unterdrückte Mwusel wollte doch niemanden verletzen. Er musste einfach reflexartig mit der zufällig anwesenden Knarre auf die Israelflagge schießen, ein Schrei nach Hiiiilfe.

  34. @#15 TruthComesOut (28. Jan 2011 13:43)

    Ach nur so n verrückter Fundichrist, siehe sein Kreuz um n Hals, wieso bringt PI sowas überhaupt?

    Left commy scum.

    Wer sein Gehirn nur „links“ einschaltet rutscht unmerklich nach rechts ab.

    Kreuz>christlicher Fundi.

    Und selbst wenn dann ist es dessen private Sache.

    Kopftuch>???

    Wie einfach ist das Kerlchen gestrickt.

    Ist mir absolut egal.

    Ich bezeichne mich selbst als christlich geprägt.

    Das war es dann aber auch schon.

    Von daher wünsch dir lieber auf einen christlichen Fundi als auf Menschen wie mich zu treffen.

    Vergebung wirst du eher bei jenen finden.

    🙂

    Bloggy

  35. #15 TruthComesOut
    Ach nur so n verrückter Fundichrist, siehe sein Kreuz um n Hals, wieso bringt PI sowas überhaupt?

    Die EDL ist keine christliche Organisation, auch wenn dieser Vertreter ein Kreuz trägt.
    Diese Leute kämpfen den selben Kampf, wie wir.
    Und sie haben eine sehr einfache, aber gerade deshalb gute Argumentation gegenüber dem Islam.
    Sie Sagen,; Warum soll ein Christ, ein Jude, ein Buddist und auch ein Homosexueller, ein schlechterer Mensch sein, als ein Muslim.
    Sie verteidigen nur, was sich das britische Volk über lange Zeit erkämpft hat. Demokratie, Gleichheit vor dem Gesetz, Religionsfreiheit, Menschenrechte und auch Schwulenrechte!

  36. #9 Patriot 002 (28. Jan 2011 13:17)
    Die Linksextremen von heute sind die Nazis von früher.
    Man kommt sich vor, wie im Jahre 1933. Wo Hitler an die Macht kam.
    Dort wurden die Juden verfolgt. Heute wird man in jedem Land von Linksfaschisten und Mohammedaner verfolgt.
    Wartets ab. Bald kommt das Jahr 1939. Dann haben wir hier einen Bürgerkrieg.
    ==========================
    Ihre „Unbildung“, ist unerträglich, sie sind bedauernswert „Geschichtsdumm“. Wie kommen Sie darauf, dass der Deutsch-Polnische-Krieg, der am 01.09.1939 begann, ein Bürgerkrieg gewesen sein sollte? Der Angriff durch die Deutsche Wehrmacht, der immer wieder von Hilter hinausgezögert wurde, weil er Zeit für die Diplomatie (kriegsvermeidende Verhandlungen) mit den Polen, Engländern und Franzosen erhoffte, war eine längst überfällige Reaktion, auf die seit April des gleichen Jahres, sich ständig steigernde durch polnische Milizen verübten Grenzverletzungen, Plünderungen, Brandschatzungen und Übergriffe (Mord, Totschlag, Verschleppung) auf die Volksdeutschen in den bis 1920 deutschen Gebieten Posen und Westpreußen. Der einzige der 1939 in Europa keinen Krieg wollte, war Adolf Hilter, das sage nicht ich, sondern niemand anderes als der britische Premierminister Winston Churchill, nach dem Krieg in einer Rede im Englischen Unterhaus.
    Falls Sie an historischen Fakten interessiert sind: „Der Krieg der viele Väter hatte“ von Gert Schultze Rhonhof, oder „Wahrheit für Deutschland“ von Udo Walendy. „Die Falsche Rolle mit Deutschland“ von Josef A. Kofler. Weitere über 700 Literaturhinweise finden Sie in: „Freispruch für Deutschland“ von Dr. Robert L. Brock. Über Google erfahren Sie mehr, nicht bei WIKIPEDIA nachfragen, das an sich sehr gute Lexikon, wird auf diesem Gebiet politisch immer korrekter (Zensur), leider.

  37. @#41 froschy (28. Jan 2011 16:13)

    Sind meistens verwöhnte Söhnchen, oder kommen ausm Punk Umfeld. Aber es gibt bei denen auch einige Hardcore Heinis, siehe den PI Bericht zu den, von “anti” FA verprügelten ehemaligen Stasi Häftlingen. Von wegen mit Kick Box verprügelt.

    Und die sind es, mit denen wir es auf Demos zu tun haben, auch wenn es wenige sind.

    Auf welchen Demos und wo.

    Ich bin in Berlin und auch oft in Stuttgart unterwegs.

    Gerade in Stuttgart habe ich es schon erlebt das so Nachwuchs „schwarzer Block“ mit dem Anwalt drohten wenn sie sich etwas zu sehr im Focus und desshalb bedroht fühlten.

    S21 Demos sind doch die Krabbelgruppe von Pappas Söhnen mit Geld im Rücken und Langeweile im Kopf.
    Wohlstandsrevoluzzer und ranngekarrte Gesinnungshirntote.

    Da sind mir die Demos und Krawalle in Berlin schon lieber.

    Ab und an findet man dort noch echte Gegner und nicht nur Opfer.

    🙂

    Bloggy

  38. 1. #16 DeutschIsBeautiful (28. Jan 2011 13:44)
    #9 Patriot 002 (28. Jan 2011 13:17)
    Nicht perönlich nehmen das ich das jetzt unter deinen Beitrag schreibe, ich meine das generell.
    ====================================
    Hervorragende Klarstellung.
    Ich versuche ebenfalls seit Jahren diesen „ Hitlerismus für alle Gelegenheiten“, aus den Köpfen vieler Mitkommentatoren heraus zu bekommen und wenn sie historisch völlig falsch sind, auch anzuprangern. Wenn man sich in der Geschichte ein wenig auskennt, würde sich in den meisten Fällen der Kommunismus, zumindest was Zeit von 1920-1939 betrifft, wesentlich besser als negativ Vergleich, anbieten. Hervorragend und wissenschaftlich anerkannt dargestellt in: „Das Schwarzbuch des Kommunismus“.
    Was die von den Siegermächten vorgeschriebene , volkpädagogisch verbreitete Geschichtsverfälschung, seit nun mehr als 50 Jahren, in den Köpfen der meisten Bundesbürger angerichtet hat, ist nur als bedauerlich zu bezeichnen. Zu Glück ist seit ca. 10 Jahren, durch Selbststudium im noch unzensierten Internet möglich geworden, eine Trendwende auf diesem Gebiet fest zu stellen.

  39. TruthComesOut, warum stört sie das Kreuz das Kevin Caroll um den Hals trägt? Ich bin keine besonders gute Christin aber seit ein paar Monaten trage ich sichtbar ein Kreuz um meinen Hals! Nicht als Schmuck sondern als Protest gegen Islamgewalt und Islamisierung. Ich würde ihnen empfehlen auch ein Kreuz zu tragen!! Sie helfen damit-im kleinen- einer guten Sache.

  40. #34 DeutschIsBeautiful (28. Jan 2011 15:02)

    Werter DeutschIsBeautiful, Sie verwenden zwar keine Anrede, dennoch möchte ich Ihnen antworten, da Sie mich zu Beginn Ihres Kommentars zitierten. Was ich Ihnen zu erklären versuchte, steht in meinem Beitrag, den Sie vielleicht noch einmal lesen sollten. ICH habe den Nationalsozialismus nicht verharmlost, indem ich ihn mit unserer heutigen „linken Gesinnungstyrannis“ verglich, vielmehr forderte ich Weitblick ein, denn diese Gesinnungstyrannei ist nur die Vorstufe, ist allenfalls faschistoid, und Nationalsozialismus ist vergleichbar und sollte verglichen werden mit dem Islam, der hier in 35 Jahren herrschen könnte. Ich erwähnte das Jahr 2045. Das geht doch aus meinen Worten eindeutig hervor. Wozu also diese billige Rabulistik, diese desinformative Haarspalterei? Also keine Angst, ich spucke sicher nicht auf die Opfer des Nationalsozialismus, aber da Sie sich hinsichtlich dieser Aussage in der 3. Person Singular ausdrückten (nicht in der 2. Person!), muss ich mich ja nicht angesprochen fühlen, nicht wahr……..?

    Des weiteren liegt wohl ein Definitionsproblem vor. Was versteht man unter Faschismus? Ich denke nicht, dass ich das hier definieren muss, dieses Allgemeinwissen setze ich mal voraus, sondern ich schrieb, dass der Nationalsozialismus ein Faschismus ist, ebenso wie der Inter-Nationalsozialismus = Kommunismus oder der Islam Formen des Faschismus sind, zumindest sind es faschistische Bewegungen und für all diese gelten die gleichen Kriterien, z.B. Totalitarismus (diktatorische Herrschaft) und Ideologismus. Auch findet sich hier Opportunismus und Denunziantentum, d.h. all dies findet sich im Nationalsozialismus, im Kommunismus, im Islam.

    Nationalsozialismus ist mit dem Islam vergleichbar. Das kann man den Menschen nicht oft genug vor Augen halten. Schauen Sie in die Praxis! Letztendlich ist auch das Ergebnis entscheidend, d.h. ob die Menschen durch Erhängung, Erschiessung, Enthauptung oder Vergasung sterben, ändert nichts daran, dass sie in beiden Fällen tot sind. In Alexandria waren es 23 tote Menschen. Und warum starben sie? Nun, das ist Faschismus…. welche Form auch immer.

    Ich hoffe, dass ich mich nun klar genug ausgedrückt habe – vorausgesetzt Orthografie und Interpunktion sind korrekt und tragen demnach dazu bei, und wünsche ein schönes Wochenende.

  41. Sorry, der Sarkasmus war wohl ned offensichtlich, war an paar Leute hier bei PI gedacht, die offen in den Kommentaren gegen das Christentum kämpfen, bin selber überzeugter Christ 😉

  42. #46 moeke

    Ich trage offen für jeden ersichtlich ein Kreuz, sorry nochmal, dass es nich so rübergekommen ist wie es sollte :/

  43. #48 Gabriele (28. Jan 2011 18:25)

    Diesmal schreibe ich sie direkt an, da der Beitrag an sie gerichtet ist.

    Meiner Meinung nach überschneiden sich hier zwei Themen die meiner Meinung nach getrennt gehören. Ich probiere dabei nicht der desinformativen Haarspalterei zu verfallen.

    Zum Jahr 2045.
    Über die Ähnlichkeiten Islam und NS hab ich mich ja in dem Beitrag an Froschy geäussert. Selbstverständlich geht von einer wachsendem Zahl Moslems eine Gefahr aus. Einmal die des Bürgerkrieges, wie es in der Geschichte Gang und Gebe war, und in der Gegenwart z.B. in Afrika zu sehen ist. Und dann noch das was bevorsteht wenn die Moslems die Mehrheit der Gesellschaft stellen werden. Ja, hier sind die Vergleiche zum NS mehr als angebracht.

    Anders schaut es mit dem heutigen Gesinnungsterror aus. Selbsvertändlich ist es unangenehm wenn man die volle Breitseite des Gutmenschengesinnungsaperates zu spüren bekommt. Wie man zum Beispiel auf Sarrazin losgegangen ist, und wie man sich jetzt seine Frau vorknöpft.

    Das man unbequeme Menschen probiert Gesellschatflich zu vernichten ist ein Verbrechen. Aber es steht in keinem Vergleich zur NS Zeit. Die, die das zu Verantworten haben schreiben das offen in ihrem Programm nieder und werden demokratisch gewählt. Hier hat sich niemand an die Macht geschummelt oder geputscht, die dümmsten Kälber wählen hier grad ihre und unsere Metzger selber.

    Weil alle die sich dagegen (Freiheit/BIW/REPS/etc)wehren leider einfach zu schwach sind. Ich habe keine Lust mich zu wiederholen, es nervt einfach nur wenn man bei jeder kleinen Ungerechtigkeit die einem selbst oder Leuten mit denen man sympathisiert wiederfährt laut NS, DDR Stalin und Hitler schreit.

    Die Repressionen die man hier erfährt sind teilweise unangenehm, aber nichts im vergleich zu denen damals. In Ägypten wird grade auf andersdenkende geschossen.

    So genug zu dem Thema geschrieben, ich warte einfach wie die Tage wieder jemand laut DDR 2.0 schreit weil er GEZ Gebühren bezahlen muss. Oder jemand über den Groschenholocaust jammert weil er grad vom Tanken kommt.
    Die ganze Diskusion ist sowieso ausgeartet, hätte erst beim ersten Beitrag lassen sollen. Hitler wird wohl auch noch die nächsten Jahre allgegenwärtig bleiben, man wird ihn weiter für jeden mist als Argumentationskrücke aus der Tasche Zaubern. Das nenn ich mal nen Denkmal.

  44. Wenn ich mir den Thread so ansehe, dann ist jemand, der einen gut vorbereiteten und mit einer leicht analphabetischen Patina getarnten Text zur Gesinnungssteuerung, der mit dem Thema der moslemischen Schlächterei per Schrotgewehr nichts zu tun hatte und der gar nicht dazu bestimmt war, seinen Verfasser in Aussagen zum Islam zu verwickeln, damit gescheitert, nach Art der Kültürdezernentin Öztürk und der Strategie von „Flaschenpfand“ die Sprechhoheit über Vergleiche des Islams mit dem Nationalsozialismus zu gewinnen.

    Gescheitert ist der Versuch, nach Art der Einbettung des Massenmörders Mohammed in UNO-Beschlüsse zum Schutze aller Propheten, den linksgrünen Islamofaschismus durch die Einbettung in die Ächtung aller Faschismusvergleiche aus der Debatte zu ziehen.

    Die linksgrünen islamofaschistischen Erben der bürgerfeindlichen Frankfurter Subkultur der Terroristensympathisanten Joseph („Joschka“) Fischer und Daniel Cohn-Bendit können daher auch weiterhin der wachsenden Aufklärung der Deutschen über ihren Volksverrat entgegensehen.

    Glücklicherweise hat #26 Gabriele (28. Jan 2011 14:37) dem Säubermann eine deutliche Antwort erteilt.

  45. #53 Wasserbock (28. Jan 2011 20:34)

    Wolltest du was mitteilen, oder wolltest du dir nur einen einen runterholen.

    Ich wette bei dem Staz

    Die linksgrünen islamofaschistischen Erben der bürgerfeindlichen Frankfurter Subkultur der Terroristensympathisanten Joseph (“Joschka”) Fischer und Daniel Cohn-Bendit können daher auch weiterhin der wachsenden Aufklärung der Deutschen über ihren Volksverrat entgegensehen.

    hast du ins Taschentuch gekleckert.

  46. An die Moderation :

    Bitte den Beitrag
    #54 DeutschIsBeautiful (28. Jan 2011 20:51)

    nicht löschen !

  47. Spätestens hier sollte sich der denkfähige Leser fragen, ob wirklich die EDL die Stimmung in der Bevölkerung so stark gegen Muslime anheizt, dass ernsthafte Gewaltverbrechen auf Muslime daraus resultieren würden, oder ob nicht eher die Medien die Stimmung gegen die EDL so stark aufhetzt, dass ernsthafte Gewaltverbrechen gegen Mitglieder der EDL stattfinden.

  48. #60 kt

    Links hat den Ersatzklassenkampf entdeckt. Sie wußten es aber nicht das es zur Gewalt führt.

    „Das wußten wir nicht!“….kommt Dir diese Aussage bekannt vor ?

  49. #61 Terpenti

    Die Aussage kommt mir bekannt vor. Aber nicht von den Linken. Die wissen immer alles. 😉

  50. Gosch here we go again: Muslim schiesst?
    Also entweder ihr uebersetzt alles ins englische (Muslim) oder lasst es ganz bleiben. Wer hat euch nur so das Gehirn gewaschen, dass wir jetzt schon a la PC Neusprech Moslems „Musli oder Muslima“ nennen.
    Kuck Duden – das heisst Moslem.

    Da hat doch Claudia Roth ganze Arbeit geleistet!
    Schaemt euch.

Comments are closed.