Ricardo WolfWelch hohes Ansehen deutsche Wissenschaftler und Künstler in Israel genießen, kann man in diesen Tagen an den Namen der diesjährigen Preisträger des renommierten „Wolf-Preises“ ablesen. Der in sechs Kathegorien verliehene, vom aus Deutschland stammenden Philanthrop, Ricardo Wolf (Foto) gestiftete Preis, gilt als eine der angesehensten Auszeichnungen weltweit.

Wie der israelische Bildungsminister und Vorsitzende der Wolf-Stiftung, Gideon Sa´ar, bekannt gab, werden dieses Jahr fünf der elf Preisträger Deutsche sein (und nicht wie BILD schreibt nur vier).

Es handelt sich in der Kategorie Physik um: Prof. Dr. Maximilian Haider (61, Karlsruher Institut für Technologie), Prof. Dr. Harald Rose (76, zuletzt Uni Darmstadt) und Prof. Dr. Knut Urban (69, Forschungszentrum Jülich). Sie entwickelten ein Elektronenmikroskop, mit dem sich Atome genauer als bisher beobachten lassen. In der Kategorie Medizin wird darüber hinaus der 68-jährige deutsche Molekularbiologe und Genetiker Rudolf Jaenisch geehrt, der als Genetiker ins amerikanische Exil musste.

In der Kategorie Kunst bekommt Prof. Rosemarie Trockel (58, Kunstakademie Düsseldorf) die Auszeichnung für ihr Werk in den Bereichen Film, Malerei, Bildhauerei und Pflanzen-Installationen.

Die mit je 100.000 Dollar dotierten Preise werden im Rahmen einer offiziellen Zeremonie am 29. Mai durch den israelischen Staatspräsidenten Shimon Peres überreicht werden.

(Thorsten M.)

image_pdfimage_print

 

18 KOMMENTARE

  1. Der Sozialist Ricardo Wolf war ein uneingeschränkter Unterstützer Fidel Castros und wurde von diesem als Botschafter nach Israel entsandt, wo er nach dem Abbruch der diplomatischen Beziehungen 1973 verblieb. Er starb 1981 in Herzlija in Israel.

    Sein Vermögen machte er mit Verfahrenstechniken zur Stahlgewinnung aus Schrott.

  2. na ja ich denke da wird die wissenschaftliche leistung grosser entdecker geehrt und da sind
    halt deutsche stark, was mir sorgen macht ist das die preisträger um die 70 sind.
    die hatten noch echte lehrer und proffesoren,
    unsere kinder haben lauter linke nachaltigkeits neurotiker und traumtänzer. 🙁

  3. #3 SokratesII (18. Feb 2011 10:21)
    ist seine wissenschaftliche leistung deshalb wertlos? wenn er, nach abbruch der beziehungen mit israel, in israel geblieben ist, müsste es doch bei dir zu einem mossad allarm im kopf kommen, oder? 🙄

  4. Au backe, Haider. Und dann noch so eine Art Sarrazin… Gene… wenn das man nicht schief geht.

    Und wenn Bild von vier Preisträgern spricht, dann glaube ich das eher als das, was hier geschrieben steht. Wie ich PI kenne, haben die garantiert wieder den türkischen Preisträger unterschlagen. 😉

  5. #6 mike hammer:

    ist seine wissenschaftliche leistung deshalb wertlos?

    Selbstverständlich nicht! Das sage ich auch nicht. Ich gab nur ein paar Zusatzinformationen.

    Sein Vermögen hat er aufgrund seiner Forschungen mit allem Recht dieser Welt verdient, und die Stiftungsidee finde ich klasse!

  6. Habe soeben unter der Nummer 16651 die Petition zur Familienversicherung von Ausländern erneut eingereicht.
    Sie ist noch nicht veröffentlicht, aber wenn Sie freigegeben ist bitte diesmal rege zeichnen, damit wir diesmal die 50 000 knacken.

  7. @ #10 j.meissner (18. Feb 2011 12:11)

    Belgien hat den Rekord geschafft, 250 Tage ohne Regierung.

    Na, seht Ihr: Es geht doch! Jagen wir die Merkel-Truppe endlich aus dem Parlament. Was die Belgier können, können wir auch. Die Jobs, die tatsächlich zu erledigen sind, übernehmen wir reihum. Ich mach ’s umsonst. Und es würde Euch ein Wohlgefallen sein… :mrgreen:

    Don Andres

  8. Kategorie Kulturbereicherung und künstlerische Betroffenheit fehlt 😉 .

    Dazu beigetragen habe ich nichts aber dennoch gratuliere ich.

  9. TODA RABA – DANKE, ISRAEL! Es ist toll, dass ihr an uns Deutsche denkt… ihr seid klasse!

    Shalom und Gottes Segen aus Deutschland.

Comments are closed.