VictoriaDie israelische Armee hat heute das einem Deutschen gehörende Handelsschiff „Victoria“ (Foto) auf seiner Route von Syrien über Zwischenstopp in der Türkei nach Alexandria in Ägypten vor der israelischen Mittelmeerküste aufgehalten. Der Frachter war vollgepackt mit iranischen Waffen, die illegal in den Gazastreifen hätten geliefert werden sollen. Das Schiff wurde zur genaueren Untersuchung in den israelischen Hafen von Ashdod eskortiert. Die „Victoria“ war unter liberianischer Flagge unterwegs.

» Ausführlicher Hintergrundbericht auf Aro1

image_pdfimage_print

 

72 KOMMENTARE

  1. Die “Victoria” war unter liberianischer Flagge unterwegs

    Ja – das High-Tech-Land Liberia hat die zweitgrößte Handelsflotte der Welt!
    (gleich nach der Supermacht Panama)

  2. Der Pott gehört einem Deutschen, fährt in der Flotte eines Franzosen unter der Flagge von Liberia um iranische Waffen zu Palis zu bringen, damit die Juden umbringen können.

    Heil Multikulti, Heil One World…
    :kotz:

  3. OT:

    12:19pm
    Italy’s interior ministry has ordered a ferry, loaded with around 1,800 mainly Moroccan evacuees from Libya, not to enter Italian territorial waters pending checks, a port official said on Tuesday.

    “The ship is currently off our coastline waiting in international waters,” Antonio Giummo of the port of Augusta in Sicily told AFP news agency .

    “They have asked to come into port to refuel,” Giummo said, adding: “We have notified them of an entry ban ordered by the ministry.”

    http://blogs.aljazeera.net/live/africa/libya-live-blog-march-15

    Es scheint fast, als folgte der italienische Innenminister bereits dem Ratschlag von Marine Le Pen:

    Dabei brachte die FN-Parteichefin Italien diesen Ratschlag mit: “Statt sie auf Lampedusa aufzunehmen, müsste Italien den Immigranten mit Schiffen Wasser und Nahrung aufs Meer schicken und ihnen dort helfen.”

    http://www.stern.de/news2/aktuell/marine-le-pen-franzoesische-rechtspolitikerin-besucht-italienische-insel-1663499.html

  4. versenken. Waffengeschäfte sind Teil des Krieges. Peinlich sowas… immer wieder Deutschland.

  5. #3 nicht die mama (15. Mrz 2011 14:41)
    Der Pott gehört einem Deutschen, fährt in der Flotte eines Franzosen unter der Flagge von Liberia um iranische Waffen zu Palis zu bringen, damit die Juden umbringen können.

    Heil Multikulti, Heil One World…
    :kotz:

    ““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““‘

    DITO !

    Danke für deinen Kommentar. Er macht alle anderen vorhergehenden und nachfolgenden selbiger Art überflüssig…. 🙂

  6. Das Schiff gehört zur türkischen Friedensflotte und bringt nur Nachschub für die Friedensmoslems der Friedenshamas. Waffen in den Händen der Hamas bedeutet Frieden. Wie auch Islam Frieden bedeutet. Allerdings in der Bedeutung: „Ruhet in Frieden ihr ungläubigen Schweine“!

    Auf jeden Fall kann die israelische Flotte jetzt „Schiffchenversenken“ spielen. Auch ein Vergeltungschlag der Israelis an den Absender der Waffe wäre denkbar und wünschenwert!

  7. Moment mal!

    Ein deutsches Schiff mit iranischen Waffen?

    Wo wurden diese Waffen auf die „Grand Victoria“ verladen?

  8. joooo und die Waffen sind alles nur Paintball Spielzeuge. Jungs die haben die Sachen geladen was wir zukünftig brauchen werden. Ich mit meinen alten Drilling erwisch höchsten immer nur drei (Wildsauen natürlich).
    Aber für so ne Grüne/Rot/Pali Sau da is eine teure Kugel viel zu schad. Die nicken wir ab.

  9. Ist klar! In Syrien!

    Iranische Waffen werden im Persischen Golf verladen. Dann umschifft es die Arabische Halbinsel, schlängelt sich durch den Suezkanal und nimmt Kurs auf Gaza. So tangiert es nicht israelische Hoheitsgewässer.

    Wenn es in Syrien beladen wurde, mussten diese Waffen durch die Türkei oder den Irak transportiert werden.

    Ich frage mich nur, warum der Kapitän das israelische Hoheitsgewässer nicht gemieden hat?

  10. #11 Freiheit1848
    für einen drilling hättest du die HK-SL8
    zweimal kauffen können, da passt ne beta mag rein, mit locker 100schuss .223nato! 😉

  11. #12 Jeremias
    was meinst du was die zwei fregatten die vor 2 wochen durch den suetzkanal gen syrien plätscherten geladen hatten?

  12. @ #4 Saxnot (15. Mrz 2011 14:43)

    Warum müssen eigentlich jedes Mal Deutsche in solchen Mist verwickelt sein?

    Weil sich alle intelligenten Verbrecher als erstes einen deutschen Pass besorgen;
    das öffnet Türen, verhindert Strafverfolgung und wenns schief geht, kommt man nicht in den Knast.

  13. Die Deutschen nennen das (Wettbewerbsfähigkeit).
    Sie sind überall und immer dabei. Egal Ob Christ oder Moslem oder sogar Buddhisten untergehen. Hauptsache die zeit dieser Politiker war Statistik in Ordnung. Die Gier nach oben und dabei sein Eigens Volk Unterverschlingen.

    Aramäer

  14. @mike hammer
    Heckler und Koch ist seit Jahren in arabischer Hand
    „Die in Abu Dhabi ansässige Caracal International LLC ist seit Ende Juni/Anfang Juli 2007 neuer Eigentümer der Merkel sowie der Heckler & Koch Jagd- und Sportwaffen GmbH in Suhl plus ihrer Vertriebstöchter in den USA. “

    BTT:
    Immerhin schickte man hier gleich Waffen, statt das als „Hilfskonvoi“ voller „humanitärer Güter“ zu tarnen.

  15. Den Eigner kielholen,
    am besten gleich mehrfach hintereinander,
    dann das Deck schrubben lassen,
    dann 3 Wochen bei Wasser und Brot in die Bilsch
    und dann auf der Brücke ans Ruder ketten, Zielhafen ansteuern
    und den Pott versenken…..

    ….am besten in der Fahrrinne zum Hafen!

  16. PI und die Kommentatoren schießen hier wieder mal völlig haltlos auf die sowieso unter der amerikanischen Knute leidende Republik Iran und ihren Freunden im Gazastreifen ein, denn
    1. Ein Deutscher Schiffseigner würde sich nicht auf solche Geschäfte einlassen
    2. Wie sollen in Syrien, Ägypten oder in der Türkei Waffen aus dem Iran ins Schiff gelangen, wo diese Länder doch rechtschaffende Regierungen haben?
    3. Und wenn doch – wer möchte ernsthaft bezweifeln, dass aus diesen Waffen nicht Pflugscharen hergestellt werden sollten, damit die bettelarmen Menschen, die der Religion des Friedens angehören, der Welt beweisen hätten können, wie ernst es ihnen mit Frieden und eigenem Wohlstand ist?! In diesem Zusammenhang wurde sicher in dieser einseitigen Berichterstattung unterschlagen, dass die Waffen gebrauchsunfähig waren.
    4. Es ist doch allgemein bekannt, das die Einsätze der Iraelischen Marine rechtswidrig
    und als reine Provokation zu werten sind.

    Daher freue ich mich darauf, dass dieser Vorfall in der weltweiten Medienlandschaft Gehör finden und alles richtig gestellt wird und Isreal den armen Menschen diese wichtigen Rohstoffe zum Überleben wieder übergeben muss.

    gez.: Gutmensch

  17. He “ Schenefelder“
    Der bittere Sarkasmus gefällt mir – wenn es nicht alles so traurig wäre könnte man lachen!

  18. #21 schenefelder (15. Mrz 2011 16:14)

    Dem PI-Leser tropfen Tränen vor Rührung auf die Tastatur. 😆

  19. #3 nicht die mama und #6 7berjer
    sowie #9 One World und #21 schenefelder,
    auch #20 WH6315

    Ihr habt alles schon gesagt, es ist nichts hinzuzufügen.

    Nur vielleicht noch ein BRAVO, Israel!

  20. Ein ganzes Schiff voller Waffen?

    Ich möchte wenigstens eine Handfeuerwaffe besitzen, um gegen muslimische Bereicherer gewappnet zu sein…..

  21. #25 Knautschke (15. Mrz 2011 16:46)

    Man(n) möchte nicht das Leute wie du und ich bewaffnet sind, geschweige denn Handfeuerwaffen besitzen. So etwas geht gar nicht.

    Wenn allerdings Murat, Yusuf und Ali-Baba bis an die Zähne bewaffnet sind, stört das keine S*a*u 🙁

    Beispiel gefällig? Bitte schön: „Berliner“ schießt mit Maschinenpistole um sich
    Dienstag, 22. Dezember 2009 12:56

    Die Szene war filmreif: In den frühen Morgenstunden des 28. Juni stürmte ein Mann mit durchgeladener Maschinenpistole in ein Lokal in Berlin-Neukölln und feuerte eine Salve Richtung der Gäste. Ein 27-Jähriger und seine Freundin müssen sich für diese Tat nun vor dem Berliner Landgericht verantworten.

    Wegen gemeinschaftlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz müssen sich seit Dienstag ein 28-jähriger Kosovare und seine ukrainische Ex-Freundin vor dem Berliner Landgericht verantworten. Der Mann soll am 28. Juni 2009 in ein Neuköllner Lokal an der Herrmannstraße gestürmt sein und mit einem Maschinengewehr auf eine vierköpfige Gruppe geschossen haben. Ein 31-jähriger Araber wurde am Oberschenkel getroffen und kam in eine Klinik……

    http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article1227806/Berliner-schiesst-mit-Maschinenpistole-um-sich.html

  22. Eigentümer ausfindig machen und an Israel ausliefern. Selbiges gilt für die Drahtzieher im Hintergrund.

  23. #4 Saxnot:

    „Warum müssen eigentlich jedes Mal Deutsche in solchen Mist verwickelt sein?“

    Kein grund, sich schon wieder masochistisch an die brust zu schlagen. Es fahren allein 1500 schiffe aus aller herren länder unter liberianischer flagge – aus geldgier, weil alles ja immer billiger sein soll.
    Auch die fluggesellschaften haben damit angefangen.

    Kein grund, dass WIR uns schon wieder schuldgefühle machen.

  24. Wenn ich demnächst wieder in Tschechien bin, werde ich mich trotzdem mal nach Möglichkeiten erkundigen, 9 Millimeter wieder mit nach D zu bringen, ohne großen Aufriss und Papierkram.

  25. > “Warum müssen eigentlich jedes Mal Deutsche in solchen Mist verwickelt sein?”

    Waffenhändler sind Internationalisten. Die haben die Staatsbürgerschaft die sie brauchen.

  26. Vor uns braucht sich niemand mehr zu fürchten

    http://fact-fiction.net/?p=6026

    Gestern hieß es in einem Blog, Deutsche hätten sich in Tokio um Flugtickets geprügelt! Viele deutsche Firmenangehörige fingen da an zu verduften!…..
    Kein Journalist der deutschen Sender ARD, ZDF und RTL sowie der Nachrichtenmagazine „Spiegel“ und „Stern“ hält sich derzeit in der Umgebung der Atomkraftwerke in Fukushima auf… Das ZDF hat begonnen, erste Mitarbeiter auszufliegen.

  27. #13 @Mike Hammer.
    hab schon noch das gute alte SL 7 mit der .308- Bin halt Altgedient. Weisst mit den Knallerbsen .223 die is für das zarte Rehlein ausreichend ;-)Aber starke Araxxx Hengste die kriegen schon was ordentliches spendiert.

  28. …..auf seiner Route von Syrien über Zwischenstopp in der Türkei nach Alexandria in Ägypten vor der israelischen Mittelmeerküste aufgehalten.
    ———————————————-
    Und was, zum Teufel, hat die glorreiche Türkei damit zu schaffen? 🙂

  29. WARUM WIRD INFORMATION „MODERIERT“?

    #36 scrualla (15. Mrz 2011 18:36) Your comment is awaiting moderation.
    .

    Nicht vergessen: Der islam schert sich einen Dreck um Japan und was da passiert.

    Der FASCHislam marschiert stur weiter:

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2011/03/freedom-lovers-saving-the-nabe-protest-the-building-muslim-brotherhood-mosque-on-quiet-residential-s.html

    Die haben nach der Hussein-Vereidigung Blut gerochen und jetzt fallen die Horden auch in Amerika ein.

    Im Übrigen bringt der Teuf.. err.. Obama weiterhin Massen von blutrünstigen Somaliern nach Maine Minnesota und Tennessee, um das Herzland zu überfluten.

    Die wählen ihn nicht und werden bestraft, indem man dort Horden dieser Tiere absetzt und den Leuten aufbürdet.

    Vergewaltigungen, Schlägereien gehen von Rudeln dieser Monstren aus.

    http://hubpages.com/hub/MUSLIM-GANGS-across-the-USA

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/refugee_resettlement_the_quiet_jihad_tsunami/

    Als ob dieser Teufel im Weißen Haus nicht genau wüßte, was die tun!

    Es ging ja auch von ihm aus, daß Israel vor einigen Wochen die Sicherheitskontrollen lockern mußte, was die grausamen Babymorde von vor einigen Tagen ermöglichte.

    .

  30. Auch die „Internationale Christliche Botschaft Jerusalem“ (International Christian Embassy Jerusalem, ICEJ) brachte hierzu eine Information im heutigen Newsletter.

    Israelische Armee fängt Waffenschiff für Gaza ab

    Die israelische Schajetet-13-Eliteeinheit hat am heutigen Dienstag den aus der Türkei kommenden Frachter „Victoria“ mit mehreren Tonnen iranischer Waffen, die offensichtlich für die Hamas im Gazastreifen bestimmt waren, 320 km vor der israelischen Küste im Mittelmeer abgefangen und beschlagnahmt. Das Schiff soll gegen Abend in Aschdod einlaufen. Die genaue Anzahl der Waffen muss noch festgestellt werden. Das Schiff sollte ursprünglich in Alexandria entladen werden. Von dort wären die Waffen auf dem Landweg nach Gaza geschmuggelt worden. Die „Victoria“ hat einen deutschen Eigentümer und fuhr unter liberischer Flagge für eine französische Reederei. Aus diesem Grund wurden die Behörden in Deutschland, Frankreich und Liberia ebenfalls benachrichtigt. Die israelische Marine hat in der Vergangenheit zahlreiche ähnliche Einsätze gegen den iranischen Waffenschmuggel an die Hamas und Hisbollah durchgeführt.

    Daß ein „paßdeutscher“ Türke oder vergleichbare Person Eigentümer ist, dürfte anzunehmen sein, wenngleich die Israelische Botschaft betont hat, daß „die Türkei“ selbst damit „nichts zu tun“ habe.

    Deren Newsletter, ebenfalls vom heutigen Tage, schreibt:

    Israelische Marine stoppt Waffenschiff
    Eine Spezialeinheit der israelischen Marine hat heute das Frachtschiff „Victoria“ abgefangen, an dessen Bord sich große Mengen von Waffen befanden, die offensichtlich für Terrororganisationen im Gaza-Streifen vorgesehen waren. Der unter liberianischer Flagge fahrende Frachter wurde etwa 200 Meilen vor Israels Mittelmeerküste gestoppt. Die Besatzung leistete keinen Widerstand.

    Das Schiff war auf der Fahrt vom türkischen Hafen Mersin nach Alexandria in Ägypten und wurde nun zwecks weiterer Kontrollen und Untersuchungen in einen israelischen Hafen gebracht. Die israelische Armee weist ausdrücklich darauf hin, dass die Türkei nichts mit dem Vorfall zu tun hat.

    Die Armee und das Außenministerium informierten im Vorfeld auch die deutschen Behörden, da das Schiff sich in deutschem Besitz befindet. Außerdem wurden die Regierung von Liberia und auch Frankreich, wo sich die Reederei befindet, unterrichtet.

    Die Operation stand unter dem Kommando von Marineoberkommandant Generalmajor Eliezer Marom und wurde zuvor mit Generalstabschef Benny Gantz und Verteidigungsminister Ehud Barak abgestimmt.

    Barak teilte im Anschluss an die Übernahme des Schiffes mit: „Die Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL) und ihre Kämpfer haben heute den Schmuggel von Waffen, die gegen die Bewohner Israels eingesetzt werden sollten, in den Gaza-Streifen vereitelt. Ziel des Schmuggels war es, Israels Sicherheit zu verletzen. Die Israelischen Verteidigungsstreitkräfte handelten, um die Sicherheit des Landes zu verteidigen. Der versuchte Waffenschmuggel nach Gaza zeigt, dass radikale Elemente ihre Versuche fortsetzen, Israel anzugreifen und die regionale Stabilität zu untergraben.“

    Auch Ministerpräsident Binyamin Netanyahu äußerte sich zu dem Vorfall: „Am frühen Morgen habe ich die Übernahme der Victoria durch die Marine genehmigt. Wir hatten zuverlässige Informationen, dass sich an Bord des Schiffes Waffen befänden, die gegen Israel eingesetzt werden sollten. An Bord des Schiffes wurde eine beträchtliche Menge von Waffen gefunden, die für Terroristen im Herzen Gazas bestimmt waren. Die Operation wurde in Übereinstimmung mit allen internationalen Regelungen durchgeführt. Die Waffen stammen aus dem Iran, der versucht, den Gaza-Streifen zu bewaffnen.“

    Quelle: Außenministerium des Staates Israel, News, 15.03.11.

    Damit haben diese Leute sich erneut der kriegerischen Aggression schuldig gemacht. Unseren „Qualitätsmedien“ ist das, wie allgemein üblich, kaum eine Zeile wert. Offensichtlich hat das als „normal“ zu gelten.

  31. #5 Saxnot (15. Mrz 2011 14:43)
    „Warum müssen eigentlich jedes Mal Deutsche in solchen Mist verwickelt sein?“

    Darf ich korrigieren? Das sind keine Deutschen, das ist allenfalls deutscher Dreck oder nur Passdeutsche.

  32. # Hammer01 (15. Mrz 2011 14:38)

    Deutsches Schiff?
    Gehört etwa einem paßdeutschen Türken?“

    Sehr gute Frage!

  33. Israel fing Schiff mit Waffen im Mittelmeer ab.
    Schiff soll von der Türkei nach Ägypten unterwegs gewesen sein
    Das aus Syrien kommende und in deutschem Besitz befindliche Schiff einer französischen Reederei sei unter der Flagge Liberias unterwegs gewesen.
    Ursprung der Waffen ist der Iran.
    o_O

    Was vergessen wurde: An Bord befand sich Pakistanische Kämpfer aus Somalia auf dem Weg nach Jordanien. Sie wurden von einer afghanischen Terror-Zelle koordiniert und vom Saudischen Geheimdienst finanziert. Der Koch war ein Thailänder!
    😉

  34. Ich hoffe Israel schaltet das iranische Regime bald aus!! Die Europäer werden dann wieder im Dreieck springen.

  35. Wenn nun wieder „Hilfskonvois“ unterwegs sind, dann sollte Israel „Schiffe versenken“ spielen.

  36. #35 Freiheit1848
    na du übertreibst es mit der weidgerechtigkeit!
    .
    der mossad benüzt gerne SCHWACHE 22lfb
    und beschwerden kamen bislang nicht.
    lol

  37. #20 Roland
    danke für die info, wenn die jungs im schützenverein das hören! 🙁
    igitt ich habe auch ein produkt von denen,
    pfuij deibel! deshalb habe ich auschlag wenn
    ich das ding anfasse. schau mich mal bei der konkurenz um!
    HK hat lizenz werke in der türkei, pakistan,
    iran und bald in saudiarabien.
    aber wehe israel möchte nen knallfrosch!
    🙄

  38. @mike hammer

    Tut mir leid. Ist aber nicht der einzige Industriezweig, wo sich die Muse l mit der Ölkohle breitgemacht haben, siehe VW etc.

  39. #50 Roland
    na wird bald rumpsen dort und dann ist es herrenloses eigentum und was franzosen und
    schweizer können können wir auch. 🙄

  40. irgendwie sollte man damit die kurden und
    den iranischen wiederstand versorgen.
    frei nach elvis RETURN TO SENDER
    das schiff kann man ja den
    weisenkindern der fammilie
    fogel spenden. 😉

  41. In der Tat, eine interessante Idee. Zum einfach nur in die Luft jagen ist das Zeug ja dann vielleicht doch zu schade, warum dann nicht die „Gefälligkeiten“ der Erdogan-Türkei und des Irans erwidern ?

  42. #48 mike hammer

    Es muss ja nicht waidgerecht sein, nur effektiv :-).

    Dabei würde ich mich gerne Besitzer eines AA-12 schimpfen. Leider ist die Beschaffung noch ein „kleines“ Problem. Die Munitionierung mit FRAG-12 und ähnlich wirkungsvollem Zeugs ist dagegen kinderleicht ;-).

  43. #56 islamistkrieg
    molot veper oder sajga bekommst du auf WBK
    sind aus metall und unverwühstlich,
    aber du überschätzt das ding, welche armee führt das nochmal als dienstwaffe? 😉

  44. #57 mike hammer (15. Mrz 2011 22:42)

    #56 islamistkrieg
    molot veper oder sajga bekommst du auf WBK
    sind aus metall und unverwühstlich,
    aber du überschätzt das ding, welche armee führt das nochmal als dienstwaffe? 😉

    Danke, kannte ich schon. Die Vorteile der AA-12 sollen nebst dem kaum vorhandenen Rückstoss (genaueres Zielen bei Seriefeuer) auch die praktische Wartungsfreiheit bzw. Störungsunanfälligkeit sein (das Ding kann ja mal etwas Wasser und Dreck abkriegen und soll ja Dienst tun, ohne dass man zuerst Putze spielen muss).
    Soweit ich gelesen habe, in amerikanischen Spezialeinheiten (sowohl polizeilich als auch militärisch).

    Ich glaube wir verstehen uns schon ;-).

  45. @islamistkrieg
    http://www.youtube.com/watch?v=p4ebtj1jR7c

    Man beachte den Hülsenklemmer bei ca. 4:00

    Technisch hochinteressant, aber klobig, schwer und teuer.
    Die beste Flinte bringt einem aber nichts, wenn man von weit weg mit Raketen beschossen wird (wobei die Ballastinenser sowieso am liebsten Unbewaffnete und Kinder attackieren), womit wir wieder beim Thema „Iranische Raketen“ wären

  46. #59 islamistkrieg
    habe das ding schon geschossen, ist eine nette
    werbung die du aufzählst, ist eine abart der m16
    das mit dem rückstoß ist erkauft mit einer
    einschränkung deiner munitionsbandbreite,
    der mechanismus im schaft lässt keinen schiebe oder klapp mechanismus zu und normale slugs haben gegen westen keine changse. ich bin da vorbelastet, schrot brauche ich im einsatz nie.
    aber bitte ich gehe dir mal kurtz auf den keks. sorry! 😉
    http://www.youtube.com/watch?v=qY0ufo8W8DU&feature=related

  47. #59 islamistkrieg
    nichts ist robuster/zuverlässiger als das kalschnikov system und bei schrot oder slugs aus glattlauf waffen kannst du mit der präzision nicht argumentieren.
    ich würde mir das trotzdem kauffen wenn ich dürfte, nur zum streicheln und liebhaben.
    (das bringt meine frau auf die palme)
    :mrgreen:

  48. #60 Roland

    Das Video kannte ich schon, den Klemmer hatte ich aber echt übersehen. Bist ein guter Beobachter :-).
    Wegen der Raketen mache ich mir keine Sorgen. Die Inzestler sind ja zu blöd, das Zeug auch wirklich effektiv einzusetzen (Abschiessen kann jeder, treffen aber nicht 😉 ). Mit dem nötigen finanziellen und technischen Background wüsste ich das schon umzusetzen, das Konzept steht schon lange.

    #61 mike hammer

    Danke für die interessante Info. Kein Grund für eine Entschuldigung ;-), auf den Keks gehen mir nur die mobilen Fahrradständer und deren Helfershelfer (die GRU, ich bin mir sicher Du weisst wovon ich spreche, nannte diese Typen „Scheissefresser“ und ähnliches).

    #62 mike hammer

    Das mit der Robustheit scheint wirklich zu stimmen. Habe mittlerweile schon einige Videos gesehen, wo die Saigas bzw. Molots durch den Dreck gezogen und von Fahrzeugen überfahren wurden und trotzdem noch einwandfrei funktionierten.
    Ich würde mich auch mehr auf die Munitionierung mit FRAG-12 einstellen.
    Streichle lieber Deine Frau, das „Spielzeug“ wird Dir in absehbarer Zeit auf andere Art und Weise „Freude machen“ bzw. Spassbremsen fernhalten.

  49. #63 islamistkrieg (16. Mrz 2011 00:37)
    bei den amis macht scheixxe fressen aber sinn,
    mit etwas geschick räumst du über das jahr eine hübsche summe an preisgeldern ab. die leistung kommt nicht ohne richtige ausrüstung und dokumentation. in den usa ist es anders als hier
    da gibt es etliche profischützen und einige haben mehr als 1.000.000 am preisgeldern im jahr abgeräumt.
    long live the NRA! 😉

  50. die waffen dazu benutzen die hamas zu bekaempfen…
    sie sozusagen mit den eigenen waffen schlagen.

    aeh ich meinte fast eigenen waffen…

  51. Kol Hakavod, Israel!

    Israel, zeige den Terrorheinis, wo der Hammer hängt! Versalze ihnen ordentlich die Suppe!

    Israel, ich liebe dich.

  52. Sehr wichtige Worte, die auch gesagt werden müssen:
    …und, Israel hilft den Erdbebenopfern in Japan. Habe das Gefühl, dass die israelischen Helfer noch in Japan sind, während die Deutschen (THW-Mannschaft) ihren Einsatz beendeten, wieder zu Hause sind. Wenn die Israelis noch in Japan sind, bedeutet es, dass Israel in Japan, vor Ort mehr hilft als Deutschland.
    Die Gründe dafür, dass man Israel einfach liebhaben muss, summieren sich.

Comments are closed.