Mehmet AkulMehmet Akul folterte vor sieben Jahren mit unfassbarer Grausamkeit die dreijährige Tochter seiner Freundin Zaneta Copik zu Tode. In seiner „lebenslangen“ Haft lebt der 37-jährige Deutsch-Türke seinen Hang zu Gewalt und Perversion weiter aus: Er verprügelte einen Mithäftling, drohte ihn umzubringen und onanierte vor einer Vollzugsbeamtin. Hierfür wurde er jetzt zu weiteren 18 Monaten Gefängnis verurteilt, wobei er die Zeugin vor Gericht „auf übelste Weise“ beschimpfte.

(Von Michael Stürzenberger)

Man muss sich noch einmal vor Augen führen, was Akul von Dezember 2003 bis Januar 2004 der kleinen Karolina alles angetan hatte. Das blonde Mädchen, das aus dem Verhältnis der polnischen Table-Dancerin und Gelegenheitsprostituierten Zaneta mit ihrem ebenfalls polnischen Zuhälter hervorging, war dem türkischstämmigen Sadisten offenbar ein Dorn im Auge. Die ZEIT beschrieb im April 2005, mit welch grässlichen Foltermethoden das bedauernswerte Kleinkind traktiert wurde:

Karolina muss in einer »kalten Kammer« bei Minusgraden und aufgerissenem Fenster stundenlang auf einem Bein mit dem Gesicht zur Wand stehen. Die Haare werden ihr in Büscheln ausgerissen, weswegen die Mutter das geschundene Kleinkind irgendwann kahl rasiert.

Karolina wird mit Stöcken auf die Hände geschlagen, nachts allein in den eisigen Keller gesperrt oder auf einen hohen Schrank verbannt, mit Gürteln gepeitscht, bis sie nur noch robben kann, in heißes Wasser getaucht, mit dem Kopf an Wände und Möbel geschlagen, sie wird nachts nackt auf die winterliche Terrasse gestellt, ihre Finger werden mit dem Feuerzeug verbrannt und das Gesäß und die Beine mit glühenden Plastikschraubverschlüssen verschmort. 25 große und tiefe Brandwunden hat die Rechtsmedizin München auf dem kleinen Körper gezählt, noch nie hat man dort ein so zugerichtetes Kind auf den Seziertisch bekommen. An einem Faustschlag, der Blutgefäße im Gehirn platzen ließ, ist die Dreijährige schließlich gestorben. Karolinas Anblick war so entsetzlich, dass das Krankenhauspersonal der Klinik Weißenhorn, wo man sie noch zu retten versuchte, psychologisch betreut werden musste.

Der FOCUS zitierte im Mai 2006 den Vorsitzenden Richter des Landgerichtes München II, dass in der gesamten Geschichte des Gerichtes kein derartiger Fall mit so viel Grausamkeit, Martyrium und Sadismus verhandelt werden musste. Noch unfassbarer erscheint in diesem Zusammenhang das vorangegangene milde Urteil des Landgerichts Memmingen, das Akul nur wegen Körperverletzung mit Todesfolge zu einer Gefängnisstrafe von lediglich zehn Jahren und drei Monaten verurteilt hatte. Karolinas Mutter, die all die Folterungen mitangesehen und geduldet, teilweise sogar unterstützt und sich auch noch lustig über die Qualen ihres eigenen Kindes gemacht hatte, war mit fünfeinhalb Jahren davongekommen. Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe hatte gottseidank dieses lachhafte Urteil aufgehoben und es zur Revision ans Landgericht München II gegeben.

Der Richter in Memmingen dürfte wohl ein verständnisvoller Gutmensch der linksgrünsten Sorte sein, denn nach diesen fürchterlichen Misshandlungen hätte wirklich jedem klar sein müssen, dass man die Gesellschaft vor so einer Bestie schützen muss. Der türkischstämmige Sadist schien offensichtlich auch ein Problem mit dem christlichen Glauben gehabt zu haben, denn beim Anblick eines Kreuzes in der Wohnung seiner polnischen Freundin reagierte er laut FOCUS wie folgt:

In der Nacht, bevor Karolina in tiefe Bewusstlosigkeit fiel, riss der Lebensgefährte das Kind aus dem Bettchen und hielt es neben das Kruzifix an der Wand. Dabei drohte er, „dich kreuzige ich ebenso.“ Dann versetzte er der Kleinen Faustschläge ins Gesicht und warf das röchelnde Kind mit voller Wucht auf den Boden – vor die Füße der Mutter.

Die Qualen des kleinen Mädchens müssen unfassbar schlimm gewesen sein, wie der FOCUS beschrieb und was die Darstellung der ZEIT noch an Grausamkeit übertrifft:

Mehmet Akul beschimpfte lautstark täglich die kleine Karolina: „Du Zuhälterbastard ohne Lebensberechtigung.“ Mit einem 30 Zentimeter langen Holzstab von sieben Millimetern Durchmesser drosch er dem kleinen Mädchen auf beide Hände, bis der Holzstock abbrach. Anschließend musste Karolina mit einem kurzärmeligen T-Shirt und mit einer Strumpfhose bekleidet auf dem Balkon bei minus fünf Grad ausharren. Sie durfte nur auf einem Bein stehen. Als Karolina in die Hosen nässte, setzte es wieder Schläge. Teils mit der Faust, mit einem Stock und mit einem Gürtel. Mehmet Akul warf das Mädchen auf den Boden, entkleidete es und schlug mit dem Ledergürtel solange zu, bis aus den roten Striemen auf dem Rücken Blut tropfte. Dabei brüllte er: „Das Kind muss weg. Wegen dem Bastard passiert noch eine Katastrophe.“

Auch die nächsten Tage im Januar 2004 musste Karolina in der Kälte verbringen. Sie durfte nur auf einem Bein stehen. Draußen herrschten wieder Minusgrade. Nachdem Karolina nicht mehr stehen konnte, schlug der Lebensgefährte der Mutter wieder auf die Kleine ein. Mit einem schnurlosen Telefon schlug er ihr mehrmals auf den Kopf. Anschließend schlug er ihr mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Nach längeren Zigarettenpausen, so der Richter, wiederholte er zehn- bis fünfzehnmal den Abend hindurch bis ein Uhr nachts die Grausamkeiten. Wobei er oft brüllte: „Ich will den Bastard loshaben.“

Als Karolina wieder einmal in die Hosen nässte, packte der Lebensgefährte der Mutter die Dreijährige und warf sie in das 56,1 Grad heiße, 15 Zentimeter hohe Badewasser. Das schreiende und weinende Kind traktierte er mit Schlägen mit dem Duschkopf. Tags darauf, fuhr der Vorsitzende Richter in seinen Schilderungen fort, erhitzte Mehmet Akul mit einem Feuerzeug den Plastikverschluss einer Flasche und ließ das heiße, flüssige Plastik auf die nackte Hut des Mädchens tropfen. „Dabei“, so der Richter“, „hinterließen die heißen Plastikverschlüsse Brandwunden von sechs Zentimeter Durchmesser.“

Die beigebrachten, mehr als ein Dutzend Brandblasen löste der Sadist von der Haut ab. Anschließend cremte er die offenen Fleischwunden mit einer brennenden Wärmepaste ein. Dem schreienden Kind drückte er zu dem glühende Zigaretten auf dem nackten Körper aus. „Die sieht aus wie ein Boxer“, höhnte der Freund der Mutter noch.

Vorsitzender Richter Weitmann mit unterdrückter Stimme zum Angeklagten: „Karolina hatte weniger heile Stellen als Verletzungen.“

KarolinaWie kann ein Mensch so unendlich grausam zu einem kleinen Kind sein? Wie kann eine Mutter solch fürchterlichen Misshandlungen ihres eigenen Kindes zusehen? Und wie kann sie nach diesen Folterungen sogar noch mit einem solchen Unmenschen tanzen, wie der FOCUS beschrieb?

Nach Ansicht des Gerichts habe die Mutter keine milde Strafe verdient, weil sie aktiv bei der Misshandlung mitgeholfen habe. Richter Weitmann: Sie habe keine Reue gezeigt. Nach der Tat habe sie mit ihrem Freund Alkohol getrunken und getanzt. Deswegen ist eine lebenslange Haftstrafe angebracht.

Noch unfassbarer ist die Tatsache, dass die Polin zwei Jahre zuvor schon einmal eine Beziehung mit einem Türken hatte, schwanger wurde und daraufhin von ihm mit Schlägen in den Unterleib traktiert wurde, bis der Fötus starb, wie ebenfalls der FOCUS berichtete. Diese Erfahrung hatte der Frau aber offensichtlich noch nicht gereicht.

Auf das Landgericht München II ist aber in der gutmenschlich unterwanderten deutschen Richterszene gottseidank noch Verlass, was gerechte Urteile mit gesundem Menschenverstand anbelangt. Dort hatte man sich auch nicht auf die übliche Jammertour von wegen „Schuldunfähigkeit“ eingelassen:

Bei dem Ex-Freund ließ das Gericht verminderte Schuldfähigkeit wegen seines Drogenkonsums nicht gelten: „Der Angeklagte Mehmet Akul war zur Tatzeit in Behandlung und teilweise von den Drogen schon weg. Er wusste, was er tat. Er ist nicht krank.“

Zaneta Copik wird nach Verbüßung ihrer „lebenslangen“ Strafe nach Polen abgeschoben. Bei dem Deutschtürken Mehmet Akul ist Abschiebung leider nicht möglich. Und so wird diese Bestie, trotz besonderer Schwere der Schuld, wohl so in etwa 20 Jahren wieder auf die Gesellschaft losgelassen…

(Spürnase: freitag)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

153 KOMMENTARE

  1. Dieser Bericht verbietet eigentlich jeden Kommentar. Zeigt mir den Menschen, der für solche Bestien noch einen Funken Verständnis aufbringt…

  2. Normalerweise kümmern sich doch die Mithäftlinge um Kindermörder oder gibt es selbst im Knast einen Migrantenbonus ?

  3. „Und so wird diese Bestie, trotz besonderer Schwere der Schuld, wohl so in etwa 20 Jahren wieder auf die Gesellschaft losgelassen…“

    In 20 Jahren wird unsere Welt deutlich anders aussehen. Unter der Scharia wird mit solchen Tätern kurzer Prozeß gemacht.

  4. Dieser erbärmliche abschaum aus dem morgenland wird so gut wie nie wegen mordes verurteilt, sondern bestenfalls wegen totschlag, eher noch wg. körperverletzung mit todesfolge.

    Diese schandurteile füllen bände.

    Warum nur?

    In gegensatz dazu:
    Im dezember 2007 verurteilte das Amtsgericht Oschatz einen mann zu 8 monaten haft, weil der nach einer schlägerei auf einem stadtfest eine Haustür zu einer Pizzeria mit einem Gitter beschädigt und dabei eine Glasscheibe eingeschlagen habe – lt. Anklage.
    Es sollen ausländerfeindliche Hetzparolen gerufen worden sien. Der Angeklagte selbst bestritt aber, „Deutschland den Deutschen“, oder „Ausländer raus“ gefordert zu haben.
    Der richter erklärte, er habe ein Zeichen setzen wollen und wollte Nachahmer abschrecken.
    Auch wenn niemand gehört hat, dass der 23-Jährige selbst fremdenfeindliche Parolen rief, ist er der Volksverhetzung schuldig, Die Rufe müsse er sich zurechnen lassen, weil er sich an die Spitze der Masse gestellt habe, argumentierten sie.

    Kurz zuvor jedoch in bremen:
    Schwiegertochter entführt misshandelt und kahl rasiert
    http://www.abendblatt.de/region/norddeutschland/article1667284/Schwiegertochter-entfuehrt-misshandelt-und-kahl-rasiert.html
    Eine Familie, die 2006 eine Schwiegertochter nach Dörverden bei Bremen entführt, misshandelt und kahl rasiert hat, bleibt frei. Das Landgericht Münster verurteilte ein Ehepaar und vier Söhne gestern wegen Freiheitsberaubung und Körperverletzung zu sechs bis zwölf Monaten auf Bewährung. Das heute 21 Jahre alte Opfer hatte sich von einem der Söhne getrennt und sollte bestraft werden.

    Rechtsstaat brd?

  5. Wie kann ein Mensch so unendlich grausam zu einem kleinen Kind sein?

    Weil Allah es so vorgibt.

    ….onanierte vor einer Vollzugsbeamtin. Hierfür wurde er jetzt zu weiteren 18 Monaten Gefängnis verurteilt, wobei er die Zeugin vor Gericht „auf übelste Weise“ beschimpfte.

    Was für ein Wichser, dieses DrecksmörderSXCHWEIN (wobei Schweine ja Edelwesen sind im Vergleich zu dem MohaMADaner)….
    Schade das er nicht nach Texas überstellt werden kann….
    nach H U N T V I L L E / T E X A S
    Ich hätte bei dem übrigens KEIN PROBLEM damit, den Startknopf der Injekttionmaschine zu drücken.

  6. Was bitte hat der Begriff „Deutsch-Türke“ hier zu suchen. Das ist allerfeinstes Gutmenschisch.
    Das ist ein Türke in Deutschland.

  7. Entsetzlich !!
    Leider gibt es in jeder Ethnie solche widerwärtigen Geschöpfe, siehe die polnische „Mutter“ !

    Aber, ich finde die Bezeichnung Deutsch-Türke absolut zum kotzen !
    …habe beispielsweise noch nie etwas von einem Vietnam-Chinesen gehört …

  8. Perverse gibt es überall! Aber komischerweise gibt es unter den Moslem weit mehr Perverse als der Durchschnitt es erwarten würde.

    Kann das an dieser komischen Religion liegen, wo der Religionsgründer Sex mit Vorschulkinder und mit Tieren gemacht hat?

    Kann es weiter sein, dass sich zwei Milliarden Anhänger dieser komischen Blut-Sekte sich ganau diesen Lebenswandel ihres großen Propethen als Vorblild nehmen?

    Fragen über Fragen!

  9. Guten Tag,
    ich , als Hundebesitzer,möchte an dieser Stelle mal etwas anmerken.
    Warum sind Hunde Kampfhunde, warum werden diese Verboten, bzw. deren Zucht und Einfuhr?
    Und was hat das mit verschiedenen Kulturen zu tun?
    Also, nehmen wir mal einen American Stafford, eigentlich ja einen Stafford mit Migrationshintergrund ,deren Vater und Mutter vor langer Zeit nach Deutschland /Europa kamen.
    Also mit der Geburt z.B. hier in Deutschland müsste er ja eigentlich einen guten Ruf erlangt haben,
    denn laut Medien und Politik ist alles was in Deutschland geboren wird eine Bereicherung.
    Doch halt, man unterstellt z.B. dieser Rasse eine gewissen Beißfreudigkeit aufgrund herabgesetzter Hemmschwelle.
    Wer war es der diese Hemmschwelle herabsetzte , waren dies nicht Leute die solche Hunde als Waffe benutzten, als Unterwelt-Statussymbol hielten oder anderst ausgedrückt ein Geltungsbedürfniss haben weil sie sich unverstanden fühlen.
    Wer ein unbelastetes Tier dieser Unterart kennt , der weiß wie lieb diese sind.
    Dieser Unterart jedoch Böses vorzuwerfen wäre ja Rassismus, denn die Allgemeinheit hält die Staffordterrier für eine eigenständige Rasse .
    Doch wie ist die Verknüpfung nun zu einzelnen Kulturen?
    Nehmen wir mal einen der berüchtigten Südländer! Sei es nun als eingeheirateter oder hier geborener.
    Nach Darwinscher Theorie eine Menschensorte die sich zu einem bestimmten Kulturkreis entwickelte. Also auch eine Unterart der Spezie Mensch. Fadgrau bis Braun, meist Schwarzhaarig unterscheidet er sich nur wenig von den Slawischen Völkern z.B. oder von Aboriginis,Eskimos ,Asiaten,ect.
    Diese Südländer zeigen (statistisch belegt) einen starken Hang zu Gewalttaten, sie haben eine geringe Hemmschwelle was dadurch bewiesen wird das selbst am Boden liegende „Gegner“ ins Gesicht getreten werden. Diese Südländer weisen zudem ein starkes Rudelverhalten auf. Ganz den beuteorientierten Jägern( Caniden) im Tierreich.
    Doch wer hat diese Menschen so böse gemacht , so abgrundtief gemein und rücksichtslos. Richtig, es waren Menschen. Prediger die ihnen erzählten was diese für angebracht halten. Die von Beutegesellschaften erzählen ect.
    Wer ein unbelastetes Exemplar dieser Unterart Mensch kennt, weiss wie gut diese sich integrieren könnten, doch selbst deren Artgenossen gestatten keine Abweichler. Das macht sie eigentlich noch gefährlicher als einen American Stafford mit Migrationshintergrund.
    Also die Logik würde jetzt anraten, verbietet die Einfuhr dieser Unterart Mensch( in vielen Fällen kaum weiterentwickelt in der Evolutionsstufe als ein Hund),verbietet den Bundesländerübergreifenden Transport, und erst recht, verbietet die Vermehrung dieser Gefährlichen Unterart.
    Ein Stafford hat Maulkorbzwang, da sollte man den Südländern die Hände und Füße in der Öffentlichkeit fesseln damit kein Schaden am Steuerzahler entsteht.

  10. Lebenslange Haft? Abchieben?

    Alles was beide verdienen ist ein Baum und ein Seil.

    In Japan hätte diese Stück Menschenmüll die Todesstrafe kassiert, und das wäre richtig so. Gerade mit dem neuen Schöffensystem scheinen die Strafen in Japan heftiger zu werden. Zwar haben sich alle Täterschutzorganisationen (welche sich immer „Menschenrechtsorganisationen“ nennen) erwartet, dass die Aufnahme von Laienrichtern zu milderen Urteilen führen wird, aber genau Gerichte mit diese Laienrichter aus dem Volk haben schon einige Todesstrafen verhängt und einige sehr heftige Haftstrafen.

    #3 Abu Sheita
    Eben nicht. Der Täter ist Deutsch-Türke, somit Mohammedaner, das Opfer eine „Ungläubige.“

  11. OT : (sorry für das OT, naja vielleicht passt es sogar…)

    Hier ein Artikel für die „Nordis“:

    http://www.pic-upload.de/view-9719219/elnshorn-rathaus-04-Mai-2011-19-uhr.jpg.html

    Hier wird es in Elmshorn eine Versammlung unser geschätzten Linken geben, die vermutlich wieder einmal kritisieren werden, dass die deutsche Gesellschaft nicht genug zur Integration obiger und anderer islamischer Bereicherer tut. Ich kann leider nicht hin, weil ich natürlich ARBEITE, um diesen Irrsinn weiter zu finanzieren.

    Vielleicht kann ja jemand von uns teilnehmen und die passenden Anmerkungen machen.

    Vielleicht könnte man hier auch eine Rubrik erstellen, wo solche Infos „ans schwarze Brett“ gepostet werden können.

  12. Alle meine ersten Gedanken bringen mich ins Gefängnis! Und ich schweige!

    ——

    Auch wenn es hier nicht unmittelbar um Islam und Co geht, so gibt es einen kleinen Satz, der so enorm unser ganzes Verhältnis und Verhalten dem gegenüber treffend und erschütternd beschreibt:

    „Die Haare werden ihr in Büscheln ausgerissen, weswegen die Mutter das geschundene Kleinkind irgendwann kahl rasiert.“

    Die ganze Geschichte ist fast wie eine Parabel!

    Kind = Deutsches Volk
    Mutter = Deutsche Politiker
    Türke = Islamisierung

    Mir wird ganz übel…

  13. Das erinnert mich mal wieder daran, warum ich für die Todesstrafe bin…

    Im Übrigen sehe in so einem Fall noch nicht mal eine Kollision mit unserem GG: Der wird zum tollwütigen Tier erklärt!
    Dann wird er im Wald ausgesetzt und ein Jäger bekommt den Auftrag, das tollwütige Tier zu erlegen, um das restlich Ökosystem zu schützen…

  14. Wow! Ich war früher ein liberaler(naja rechts liberal nicht Sozial wie die Amis) hatte Verständnis für die Armen,Schwachen und natürlich den Ausländern die sich nicht integrieren können wurde aber durch jahrelanges Pi gucken immer mehr radikal und bin der Ansicht das man diese Bestie nicht hinrichten oder lebenslang einsperren sollte, er soll seine Schuld abarbeiten in einem Arbeitslager. Durch die Schwere seiner Schuld würde er wahrscheinlich sein lebenlang arbeiten müssen und wäre endlich mal ein Nutzen…

  15. #15 WahrerSozialDemokrat (25. Apr 2011 12:23)
    Die Geschichte ist fast wie eine Parabel!
    Kind = Deutsches Volk
    Mutter = Deutsche Politiker
    Türke = Islamisierung

    Mir wird ganz übel…
    ——————————————————-

    Genau so ist es !!! Nur, wir könnten uns, entgegen dem kleinen bedauernswerten Kind wehren !!! Und das sollten wir auch tun, jetzt !!!

  16. Das wäre leider auch noch mal einen Artikel wert:

    „Beide U-Bahn-Brutalos wieder frei
    Keine zwingenden Haftgründe ++ Haftaufschub bis zum Prozess“

    Wie sehen denn die rechtlichen „Möglichkeiten“ einer Bürgerwehr in Deutschland aus ?

  17. @PI

    Gestern noch österliche Besinnungssprüche und heute die knallharte Realität?
    Ich weiß, die Wahrheit darf nie ausgeblendet werden. Hätte man aber nicht noch einen Tag warten können?

    #3 Abu Sheitan (25. Apr 2011 12:05)

    In 20 Jahren wird unsere Welt deutlich anders aussehen. Unter der Scharia wird mit solchen Tätern kurzer Prozeß gemacht.

    Da macht natürlich Hoffnung! 😐

    #13 better-world (25. Apr 2011 12:18)

    Dieses Untier muesste man langsam zu Tode foltern und danach an Schweine verfuettern.

    Nicht erst nach dem Eintreten des Todes. Vorher!

  18. zitat:
    #24 Brennus (25. Apr 2011 12:43)

    Was ist denn bitte ein “Deutsch-Türke”?
    —-

    jemand, bei dem sprachkenntnisse und paß nicht miteinander harmonieren?

  19. Ich weilte bei meiner Mutter im Krankenhaus zu Besuch. Eine Mitpatientin erzählte, daß sie den Bestatter, welcher Karolina einsargte, kannte.
    Er hatte ihr erzählt, daß der Kopf des Kindes wie ein riesiger Kürbis von den Schlägen angeschwollen war. Man mußte den Kopf des Kindes erst präperieren, um überhaupt obiges Foto erstellen zu können, da man ja zunächst nicht wußte, wer das Kind war.
    An dem Kind war keine Stelle ohne schwere Verletzung!

  20. Diese kreatur hat eine einzelluxuszelle mit tv umsonst.
    Wenn ich schwerkrank bin und komme ins krankenhaus und will mich nicht vor fremden nackig machen, muss ich bis zu 60 euro pro tag bezahlen, tv extra.

  21. sie kommen hierher…leben von unserem Geld …und benehmen sich schlimmer als die wilden Tiere…

  22. Was ist ein Deutsch-Türke ?
    Beim Begriff „Deutsch-Afghane“ dachte ich echt an eine Hunderasse :_)
    Tja, man muss die Sprache der Gutmenschen erst begreifen…

    Es gibt leider einige Polinnen, die auf die Schätzchen des Südlandes stehen. Traurig.

    Diese Bestie ist eine der meist gehassten Frauen in Polen.

    Unter anderem durch diesen Fall entstand erst die Diskussion, die Todesstrafe im Land wieder einzuführen.
    Ich hätte nichts dagegen, auch hier in Deutschland sollte man sich angesichts solcher Grausamkeiten es nochmal gründlich überlegen.

  23. Wie kann ein Mensch so unendlich grausam zu einem kleinen Kind sein?

    Eine Frechheit, diese Kreatur auch noch als Mensch zu bezeichnen…

  24. @24 Brennus

    Was ist denn bitte ein “Deutsch-Türke”?

    Ein Deutsch-Türke ist eine Zusammensetzung der Worte Deutsch und Türke.
    Ähnlich wie Kuh-Fladen.
    :ugly:

  25. Man kann doch wohl davon ausgehen das der typ in die sicherungsverwahrung kommt nach seiner haftstraffe, oder?

  26. Was einem beim Lesen eines solchen Artikels einfaellt, laesst sich nicht einmal auf PI darstellen, auch weil man selbst weiss, wo die Grenzen von freien Gedanken und hoechst zulaessiger, entaeusserbarer Meinungsfreiheit verlaufen muessen.

    Nur so viel: Ich wuenschte mir, manchmal, ein Strafverfahrensrecht, jenseits des zulaessigen Rechts.

  27. #20 Cliff179 (25. Apr 2011 12:32)
    zitat
    Das wäre leider auch noch mal einen Artikel wert:

    “Beide U-Bahn-Brutalos wieder frei
    Keine zwingenden Haftgründe ++ Haftaufschub bis zum Prozess”

    Wie sehen denn die rechtlichen “Möglichkeiten” einer Bürgerwehr in Deutschland aus ?
    zitatende
    ich habe der zeitung heute einen kleinen leserbrief geschrieben. wird nichts nützen, aber der redakteur soll gefälligst rot werden vor scham.
    „Ist die Nationalität der Täter immer noch unklar? Warum verschweigen Sie das? Schämen Sie sich, von wegen „freie Presse“. Wehrt euch endlich gegen den Maulkorb, ihr feigen Presseleute“ !..habe ich denen geschrieben.

  28. #3 Abu Sheitan (25. Apr 2011 12:05)
    „… In 20 Jahren wird unsere Welt deutlich anders aussehen. Unter der Scharia wird mit solchen Tätern kurzer Prozeß gemacht. …“

    Was? Er tat wie ihm der Prophet der Unterwelt rechtleitete. Ein echtes Talent i.S.d. Ideologie.
    Der wird, im Gegenteil, rausgeholt und zum gauleitenden Revolutionswaechter befoerdert!
    Ein Mann der weiss, was sich gehoert, im Kampf gegen Unglaeubige und Bastarde.

    Abu Sheitan, Ihre Fantasien sind bar jedem Realitaetssinn.
    Was er tat, IST wohlverstandene „Scharia“!

  29. @ #29 Elisa38 (25. Apr 2011 13:04)

    Diese kreatur hat eine einzelluxuszelle mit tv umsonst.
    Wenn ich schwerkrank bin und komme ins krankenhaus und will mich nicht vor fremden nackig machen, muss ich bis zu 60 euro pro tag bezahlen, tv extra.

    wenn du selbstständig/unternehmer bist, ins krankenhaus kommst(arbeitsunfall), deine krankenkassenbeiträge nicht rechtzeitig einzahlen kannst, weil du im bett liegst, keine überweisungsmöglichkeit hast, dann bist du fürs krankenhaus „selbstzahler“.
    rechne mit 1000 euro pro tag.
    trotzdem wird dir die krankenkasse per gerichtsvollzieher die ausstehenden monatsbeiträge nachträglich aus der tasche ziehen.
    unter anderem werden mit diesen geldern verwandte von türken, die in deutschland arbeiten, in der türkei mitversichert, auch wenn sie nie einen pfennig an eine deutsche krankenversicherung überwiesen haben.
    weltsozialamt deutschland eben.

    momentan läuft übrigens die „sozialwahl“ der krankenkassen, wenn es pi-ler gibt, die dort kandidieren, würde ich das gerne wissen, um meine wahlentscheidung zu deren gunsten zu fällen.

  30. #36 DIE Verfassung verbittet den islam (25. Apr 2011 13:24)

    Man kann doch wohl davon ausgehen das der typ in die sicherungsverwahrung kommt nach seiner haftstraffe, oder?

    Die wurde doch vom europäischen Gerichtshof für Menschenrechte abgeschafft.

    Die armen Kinderschänder, Mörder usw. das geht ja so nicht.

  31. Wir sollten uns den Tag seiner Entlassung in den Kalender schreiben, und ihn dann „dort abholen, wo er steht“.

  32. Die Staatsangehörigkeit ist die rechtliche Eigenschaft, einem bestimmten Staat anzugehören. Sie begründet Rechte und Pflichten zwischen dem Bürger und dem Staat. Die deutsche Staatsangehörigkeit kann durch eine Reihe von Vorschriften erworben werden, aber auch verloren gehen.

    Da ea ja einigen Leuten bei der Bezeichnung Deutsch-Türken oder noch besser Deutscher mit Migrationshintergrund, ähnlich geht wie mir, der versuch einer Erklärung .
    Dieser Bezeichnung, ist das Sinnbild, für die gesamte fortschreitende Verdummung in diesem Land .
    Aus Ausländern, werden Gastarbeiter, daraus werden Menschen mit Migrationshintergrund, dann sind es Deutsche mit Migrationshintergrund, dann z.B. Deutsch-Türken …
    …und ein paar Jahre später, halt nur noch Deutsche !

    Oder, wie in dem jüngsten Fall der „U-Bahn Koma Treter“, halt Namenlose, Zugehörigkeitslose und Gesichtslose Bürger diese Landes, so wie wir es durch die Politik verschuldet, bald alle sein werden, wenn nicht bald ein Umdenken einsetzt !
    Denn genau diese Kleinigkeiten, sind es, bei denen nach und nach diese Volksverdummer, ihrem Ziel ein Stück näher kommen !

  33. #43 Irish_boy_with_german_Father (25. Apr 2011 13:48)

    Die wurde doch vom europäischen Gerichtshof für Menschenrechte abgeschafft.

    Die armen Kinderschänder, Mörder usw. das geht ja so nicht.

    Das ist meiner Information nach falsch. Es wurde nur (zu Recht!) die nachträgliche Sicherheitsverwahrung abgeschafft. Es kann auch nicht sein, dass in einem Rechtsstaat jemand nach dem Verbüßen seiner gerichtlich festgelegten Strafe plötzlich für dasselbe Verbrechen nocheinmal eingesperrt wird. Wer das gutredet, der hat nicht verstanden was Recht und Gesetz bedeutet und sich bewusst sein, dass das, was er fordert nur unter finstersten Regimen gemacht wurde.

    Sicherheitsverwahrung kann immer noch angeordnet werden.

    In diesem Fall erscheint diese mir auch mehr als angebracht! Deswegen habe ich ja schoneinmal gefragt, wieso für den gentleman keine Sicherheitsverwahrung angeordnet wurde.

  34. #2 Cliff179 (25. Apr 2011 11:59)

    Normalerweise kümmern sich doch die Mithäftlinge um Kindermörder oder gibt es selbst im Knast einen Migrantenbonus ?

    Normalerweise leben die in einem eigenen Trakt, da sie die erste Woche im Knast sonst nicht überstehen würden. Kindermörder, Vergewaltiger etc. haben einen eigenen, in sich abgeschlossenen, Trakt.

  35. #40 Aaliyah (25. Apr 2011 13:41)

    Mit einer Sache, die zu Eigentum gehoert, mag jeder rechtgeleitete verfahren, wie ihm beliebt.
    Mir wuergt es selbt, bei diesen Zeilen. Aber, so sieht es doch aus.
    Es ist doch, i.d. Augen v.aufrechten Ideologen, nur „das Eigentum an einer unglaeubigen, nichtsnutzige Bastard-Erscheinung einer Schlampe“. Was soll’s also?

    Gut, in D. moegen solche Faelle eher auftretende, erschreckende „Einzelfaelle“ sein, als in Laendern, die dazu „strengglaeubig“ sind.
    Aber wer will, kann solche, oder dazu doch vergleichbare „Traditionen“, als -nahezu tagtaegliche- Meldungen aus bekannten, „tiefglaeubigen“ Laendern nachlesen.

    Da wird verstuemmelt, bei lebendigem Leibe verbrannt, geaetzt, tod-gepruegelt, tod-gesteinigt, zu Tode vergewaltigt, etc., etc., was das Zeug haelt. Und dies nicht selten im Namen der „Scharia“!

    Wer hier die „Scharia“ als Korrelativ dazu daherfabuliert, verkennt Ursache und Wirkung.

  36. Also mir fielen da einige „schöne“ mittelalterliche Methoden ein um dieses stück Dreck zu bestrafen…
    (Vierteilen, Scheiterhaufen, Streckbank, etc… uvm.)
    Da gibt es so viel was man tun könnte…

  37. Vor 20-30 Jahren, wäre es nicht mehr zu einer Revision gekommen. Die Knackis hätten diesen Bastard dermassen platt gemacht, das die Wärter heute noch den Dreck vom Boden kratzen müssten.

  38. Zur Sache der „Abschiebung“:

    bereits vor Jahren habe ich in einer Stadt im SPD-Land RLP im Ausländeramt ein DinA6 Merkblatt gefunden, warum ein Ausländer die deutsche Staatsangehörigkeit annehmen sollte…

    An erster Stelle wurde mit (Zitat) „…dem vollständigen Schutz vor Abschiebung“ geworben.

    Weiterer Kommentar ist da m.E. überflüssig…

  39. „Kabul (RPO). Für die Verantwortlichen ist es ein Schlag ins Gesicht. Nicht weniger als 475 Häftlinge sind aus einem Gefängnis im südafghanischen Kandahar entkommen, darunter etliche Führungsfiguren der Taliban. Monatelang hatten deren Helfer einen Tunnel gegraben. Niemand hat etwas bemerkt. Die Regierung Karsai reagiert entsetzt. Die Taliban hingegen erzählen bereitwillig, wie der Coup gelingen konnte.“

    http://www.rp-online.de/panorama/ausland/Die-Taliban-feiern-ihren-Coup_aid_990949.html

    ——————————————–

  40. @#45 Sebastian:
    Hi, da ist ja wieder der Eisbär 😉

    „Denn genau diese Kleinigkeiten, sind es, bei denen nach und nach diese Volksverdummer, ihrem Ziel ein Stück näher kommen !“

    Volksverdummer gleich linke Unterwanderung, insbesondere der Medien. Leider verdummen sie erfolgreich.

  41. Moralist

    Und nun ist der „Ausländer“ schuld, wenn ihm diese Möglichkeit geboten wird – oder jene Beamte, die solches überhaupt erst ermöglichen?

  42. jedes mal, wenn ich von dieser bestie bzw. von dem grausamen martyrium der kleinen karolina lese oder höre, bekomme ich einen riesigen klos im hals.
    es rührt mich immer wieder zu tränen und das obwohl ich eigentlich keine heulsuse bin.

    ich wünsche dieser netten kreatur eine gemeinschaftszelle/freigang/hofauslauf mit 3-10 oder auch 20 russischen/ostbanden brutalos die wissen wer er ist und was er getan hat – ähnliches wünsch ich auch der ost-hu-re!

    was mich aber doch sehr wundert… das kind hat geschriehen, genauso der osmanische bereicherer und sicher auch die polnische wurfmaschine… warum hat das keiner gehört und/oder eingegriffen???
    warum darf so etwas weiterleben? – bekommt nichteinmal sicherheitsverwahrung im anschluß an die haftstrafe – und ein unschuldiges kleinkind musste auf unsagbar grausame weise sterben…

    das ist für mich ein oxymoron der gesamten politik, wirtschaft, rechtssprechung und dem einfachsten menschenverstands.

  43. An den Galgen mit der Sau !
    Entschuldigt die recht grobe Ausdrucksweise,aber jetzt mal Hand auf’s Herz…oder denkt ihr anders ?

  44. da fragt man sich wer schlimmer ist, dieses unwürdige Stück oder unsere 68er ich hab euch alle lieb und unendlich Verständnis Justiz. Ich bin einfach sprachlos und das immer öfter in den letzten Jahren. Ich kann jetzt leider nicht schreiben was ich mit diesem Ungezief.. machen würde und damit meine ich jetzt nicht nur den Täter sondern auch die „Rechtssprecher“

  45. dem hätte ich beim ornanieren im Knast mit einer rostigen Gardena Heckenschere die Eier und den Pimmel abgeschnitten und ihm ins Maul gesteckt

  46. #3 Abu Sheitan
    Die Muslime würden den platt machen. Das hat bei denen aber weniger mit Mitlied (Karolina) oder Gerechtigkeitssinn zu tun, sondern mit der Tatsache, dass Muslime einfach gerne Menschen platt machen und sie in diesem Falle keinen Vorwand finden müssen – nach so einem kräht schließlich kein Hahn.

  47. Kueltuervertriebener

    na ja, durch die todesstrafe der scharia, die enthauptung, hätte er sowieso nicht genug gelitten. die enthauptung soll ja eine sehr schmerzfreie sein. ^^

  48. Es werden sich solche erbärmlichen Bastarde nie integrieren lassen wenn von Politik und Medien, die Bezeichnung:

    DEUTSCH / TÜRKE

    als normaler Begriff von offizieller bezeichnet wird.

    Entweder ist man Deutscher Nationalität oder Türkischer Nationalität!

    Beides ist konträres Gedankengut, was wiederum nur aus verwirrten Köpfen entspringen kann.

    Ich hoffe das die Mitgefangen dieses Tier, tagtäglich genau so unmenschlich bestrafen werden. Diese Ungeheuer hat es nicht anders verdient!

  49. Wir brauchen dringend Gesetze die solchen Subjekten den BRD-Pass aberkennen..

  50. #67 ich bin dagegen (25. Apr 2011 15:06)
    Das schlimme ist, dass die gutmenschliche Unterwanderung der Justiz sogar erreichen wollte, dass man „lebenslänglich“ von 15 Jahren herabsenken wollte, da sich die Persönlichkeit des Täters nach dieser Zeit verändern würde – das ist natürlich unmenschlich.

    Offensichtlich ist diese Persönlichkeitsveränderung aber auch nicht bewiesen. Der Gutmensch will aber mit aller Macht erreichen, dass solche Menschen schnell wieder auf freien Fuß kommen. Deshalb stellen sie auch so ungerne die „schwere der Schuld“ fest.

  51. @#64 Reinhard

    Recht hast du..aber zwischen kurz&schmerzlos(Galgen etc.) und Im Steinbruch arbeiten bleibt nicht viel…

    leider…

  52. Ich verstehe nicht ganz wieso hier in PI über diesen Fall berichtet wird. Unterstellt eine solche Berichterstattung in einem islamkritischen Blog nicht mehr oder weniger unterschwellig, dass solcherlei Taten zumindest gehäuft durch Muslime begangen werden? Auch ein Migrantenbonus ist bei der verhängten lebenslänglichen Haftstrafe nicht zu erkennen, was andernfalls ein Thema gewesen wäre.
    Natürlich ist bei Muslimen eine höhere Gewaltbereitschaft vorhanden, die auch öffentlich gemacht gehört. Keine Frage. Aber in diesem Fall handelt es sich wohl tatsächlich um die Einzeltat eines Soziopathen, die ganz sicher nichts mit seiner Herkunft oder seiner Glaubensideologie zu tun hat. Solche Menschen gibt es leider in jeder Gesellschaft, nicht nur in der muslimischen.
    Es gibt mehr als genug Spezifisches über Muslime bzw. den Islam zu berichten. Hier bedarf es noch viel Aufklärungsarbeit um genügend Menschen in unserem Land von der Gefahr einer Islamisierung zu überzeugen. Das geht aber meiner Meinung nach nur auf eine objektive und sachliche Art. Dies kann ich leider hier nicht erkennen, so sehr ich auch Herrn Stürzenberger für seine Arbeit und Hingebung schätze.

  53. Quatsch mit Soße…

    der liegt in seiner Zelle…und spielt Playstation…Entschuldigt…

  54. #2 Cliff179 (25. Apr 2011 11:59)

    Normalerweise kümmern sich doch die Mithäftlinge um Kindermörder oder gibt es selbst im Knast einen Migrantenbonus ?

    Derartiger Türkischer Abschaum wird im Knast so untergebracht, daß andere Mithäftlinge ihm nicht an seine Eier greifen können.

  55. FRANKFURT: Ein 31-Jähriger ist am Mon-

    tagmorgen von Mitarbeitern einer Disko-

    thek fast zu Tode geprügelt worden.Laut

    Polizei wurde der Mann aus Offenbach

    während eines Streits geschlagen oder

    getreten. Er schwebte in Lebensgefahr.

    Die Polizei nahm vorläufig mehrere Dis-

    kothek-Mitarbeiter fest. Die Hinter-

    gründe des Streits sind bislang unklar.

    Anmerkung: Das Opfer mußte vom Notarzt reanimiert werden.

    http://www.hr-text.hr-online.de/ttxHtmlGenerator/index.jsp?page=130

  56. Ich weiss nicht, was mit diesen Leuten nicht stimmt. Wenn mir dieses Schwein anschaue, oder das neue Video auf http://www.theync.com wo Ägypter einen Hund von einem Hochhaus werfen und der Hund nach dem Aufprall wimmert wie Sau..weil ja Hunde haram sind….dann weiss ich wirklich nicht mehr weiter. Auch wenn ich heute lese das die Ubahnschläger bis zur Verhandlung wieder auf freiem Fuss sind ( und ja noch jemand fast töten können / Kopfrumspringen ). Wenn ich das alles sehe weiss ich auch nicht mehr weiter.

    Was heisst das denn alles ????? Ist LEBEN in seiner Reinform ( egal ob Hund in Ägypten, oder die mittlerweile vielen fast getöteten Schlägeropfer in der Berliner Ubahn )….ist denn das Leben garnix mehr wert…nur weil so ein paar dahergelaufene ( und jetzt benutze ich das Wort ) „Untermenschen“ ihren Allah gefallen wollen ?

    Denke ich an Deutschland in der Nacht…..denke ich an die Welt in der Nacht…

    WIRD MIR KOTZÜBEL.

  57. Abartiger Dreckskerl – manchmal glaube ich angesichts solcher Taten das es Satan wirklich gibt, anders kann ich mir so eine nicht-menschliche Tat nicht erkllären.

    Auch die Nationalsozialisten die Millionen Menschen auf dem Gewissen haben, waren scheinbar von Satan besessen.

  58. #73

    ah ja und warum dreht er dann durch als er das Kreuz in der Wohnung sah? Kannst du mir das dann erklären. Indirekt haben diese Taten bei Muslimen sehr wohl mit dem Islam zu tun!

  59. #51

    Lieber Vladimir, ich kann deinen Zorn verstehen, allerdings begeben wir uns dann auf das Niveau von diesem Psychopathen. Wollen wir das? Aug um Aug, Zahn um Zahn ist der falsche Weg!

  60. @Post Nr. 80

    …du kannst Fördermitglied werden….wirst dann registriert..und kannst spenden was du willst….Sollte es dann mal die Freiheit in Österreich geben….geht deine Mitglidschaft automatisch in eine Vollmitgliedschaft über.

    LG

  61. #79 Persian-Zartoshti (25. Apr 2011 15:38)
    Ja, ich bin ein Franzmann und ebenfalls Fördermitglied mit 15 Eiern monatlich.

    In Düsseldorf geboren, werde ich meine deutschen Papiere bald erhalten. Übrigens: mit 26 1/2 Jahren recht spät, aber ich mache das für die Partei!!! Ansonsten sind diese Dokumente ja nur Dokumente – Deutschland ist meine Heimat, auch ohne deutschen Pass

  62. #78 Persian-Zartoshti (25. Apr 2011 15:36)

    Sorry, aber das is ist doch kein Argument was du da anbringst. Es gab auch schon ‚christliche‘ Soziopathen, die Prostituierte grausam abgeschlachtet haben um sie für ihre Sünden zu bestrafen. Deshalb alle Christen unter Generalverdacht zu stellen wäre meines Erachtens nicht angemessen.

  63. Ich kenne ihn und seine Verwandtschaft. Sie haben keinerlei Schuldgefühle.Sie stolzieren hier herum und ihre Freunde sagen, sie können nichts dafür.E
    r hatte einen guten Anwalt.Das Kind Carolina wurde damals kahlrasiert in einem Sack in einem Kreiskrankenhaus aufgefunden worden. Das Jugendamt war gewarnt, aber nichts. Warum haben deutsche Jugendämter keine Lust bei (islamischen)Migranten einzugreifen? Das ist auffällig und sollte untersucht werden.

  64. …wobei er die Zeugin vor Gericht „auf übelste Weise“ beschimpfte.

    Das heißt jetzt, dass er „Fachausdrücke“ benutzte.

  65. #73 Claudius_Roth (25. Apr 2011 15:25)

    Ich verstehe nicht ganz wieso hier in PI über diesen Fall berichtet wird

    Und ich verstehe nicht ganz, wieso Sie sich einbilden PI vorschreiben zu können, worüber sie berichten.
    Andere finden es sehr gut, daß PI über solche Türkischen Schwerverbrecher berichtet und warnt. Letztendlich breiten sich diese Individuen in Deutschland und Europa immer mehr aus. Sogar die Politik ist seit einigen Jahren nicht mehr sicher vor diesem Gesindel.
    Im Gegensatz zu Frau Böhmer, die diese Art Kultur als eine Bereicherung für uns alle bezeichnet, und Frau Merkel,die trozt aller Verbrechen die diese Leute täglich begehen, auf keins der Talente verzichten will, stellt PI solche Typen ohne wenn und aber an den Pranger. Was ist daran falsch ?

  66. #82 Claudius_Roth (25. Apr 2011 15:48)

    Die Soziopathien treten allerdings unter Muslimen schon irgendwie auffällig gehäuft vor, findste nicht?

    (Abgesehen davon ist JtR seit 120 Jahren Staub. Zwischenzeitlich haben die Christen das Nuddenschlachten drangegeben. Nur in den islamischen Ländern werden fleissig weiterhin Vergewaltigungsopfer wegen Ehebruchs gesteinigt. Merkste was?^^)

  67. #82 Claudius_Roth (25. Apr 2011 15:48)
    Nein, da muss ich wieder widersprechen. Es gibt sicherlich auch christliche Psychopathen, jedoch haben die mit ihrer Religion nichts zu tun und können sich nicht auf Jesus berufen. Ob die bei der Tat ein Kruzifix am Hals baumeln haben ist absolut zu vernachlässigen.

    Bei Muslimen ist das hingegen ganz anders und der Islam forciert auch die geistige Entwicklung eines Menschen. Heißt: Psychopathen werden zwar geboren, indes auch gemacht!!! Ich verweise auf Dr. Wafa Sultan, die es ebenfalls mal gut auf den Punkt gebracht hat.

    Sicherlich ist diese Bestie nicht einmal durch den Islam wirklich zu erklären, was seinen Christenhass angeht aber sehr wohl.

  68. #87 oldie (25. Apr 2011 16:02)
    Absolut. Gut auf den Punkt gebracht. PI soll ruhig so bleiben, wie es ist:

    Knallhart unkorrekt. Ich kann diese unterwanderten Medien nicht mehr ertragen, da gibt es kaum Zeitungen, die man lesen kann ohne depressiv zu werden. Danke Stefan Herre

  69. #78 Persian-Zartoshti

    Ich sehe das auch nicht als Islam-Nummer.
    Das Kreuz hing da und dann kam ihm dieser Mist in den Sinn.
    Muslime sind nicht beeistert vo der Kreuzigung des Propheten Jesus, als den sie diesen ansehen.

    Ansonsten natürlich ein Fall f. die Todesstrafe für das Pack ,nur bitte auf Teufel komm raus nicht ständig irgendwas antimuslimisches sich aus den Fingern saugen.
    In jedem islam. Land hätte das Paar eine für uns zufriedenstellendere Strafe bekommen.
    Moslem, Christ oder Hindu – das ist da scheissegal bei so einem Vergehen.

  70. Ich bin ein Atheist. Aber für solche Leute sollte es tatsächlich eine Hölle geben.
    So etwas mit einem Kind zu tun ist widerlich, absolut unerträglich…

  71. #85 einszwei (25. Apr 2011 15:58)

    Wir haben in Deutschlabd Myriaden von Sozialarbeitern, die bei sozialen Organisationen angestellt sind und deren Tätigkeit durch Kommunen und Landkreise teuer finanziert werden. Es ist eine stetig wachsende Milliardenindustrie, deren Erfolge allerdings, verglichen mit dem steigenden Aufwand, eher rückläufig und dadurch zum größten Teil für die Katz sind.
    Diese Ausgaben gehören überprüft und zugunsten der Jugendämter entsprechend reduziert. Denn dort herrscht akuter Personalmangel, dem sehr häufig solche Fälle zu verdanken sind. Auch fehlt sicher, nicht zuletzt durch die schlechte Bezahlung, die Bereitschaft, sich auch intensiv um ‚unangenehme‘ Fälle zu kümmern, wie sie in muslimischen Familien häufig anzutreffen sind. Wer setzt sich schon freiwillig der Gefahr aus, für fast umme eine aufs Maul zu kriegen, oder Schlimmeres?
    Die Opfer sind in jedem Fall die, die sich nicht wehren können. Da hilft keine grüne Sozialromantik weiter, sondern Investitionen in die richtigen Mittel und hartes Durchgreifen. Aber davon kann man, zumindest zur Zeit, nur träumen.

  72. #93 Dreibein (25. Apr 2011 16:19)
    Ihr solltet mal darüber nachdenken, dass der Islam definitiv solche Bestien formt. Er forciert das Problem.

    Sicher, es gibt auch nicht-muslimische Psychopathen, aber der Islam kann einen enormen Einfluss auf die geistige Entwicklung eines Kindes und Jugendlichen ausüben – sollte man nicht außer acht lassen, zumal Deutschland mehr und mehr von Muslimen überflutet wird.

    Außerdem verinnerlicht der Artikel auch, dass diese kulturelle Bereicherung (Frau Böhm) nicht abgeschoben werden kann, weil er Deutscher ist. Ferner war das erste Urteil ein Witz und PI berichtet gerne über die von Gutmenschen und linken Spinnern unterwanderte Justiz. Ich finde schon, dass der Artikel PI Relevanz mitbringt und somit geht mein Dank an den Autor.

  73. #77 Persian-Zartoshti (25. Apr 2011 15:35)
    Abartiger Dreckskerl – manchmal glaube ich angesichts solcher Taten das es Satan wirklich gibt, anders kann ich mir so eine nicht-menschliche Tat nicht erkllären.

    Auch die Nationalsozialisten die Millionen Menschen auf dem Gewissen haben, waren scheinbar von Satan besessen.“

    Das ist ein bemerkenswerter Fragesatz. Oder ist es ein Aussagesatz?
    Meine Frage lautet: w
    Warum stellen nicht mehr Menschen einen solchen Zusammenhang her?
    Meine Aussage lautet:
    Satan ist ebenso wenig Fantasie wie satanischer Sadismus.
    Mein Fazit:
    Wenn einem Menschen, der derart satanisch-kreativ ist, in der deutschen Gerichtsbarkeit derart zuvorkommend begegnet wird, dürfen wir uns mit Fug und Recht sadistisches Abendland schimpfen! Gute Nacht, Europa.

  74. Was gerechte Urteile mit gesundem Menschenverstand anbelangt, wäre die einzige mir logische Strafe dieser unmenschlichen Bestie ein kurzer Kopfschuss….aber hauptsache man darf in Bayern Bären abknallen

  75. Kleines Ratespiel:

    Was haben die MSM-SchmierfinkInnen zu erwähnen vergessen?

    http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/BMW-Insassen-greifen-Autofahrer-nach-riskantem-Ueberholmanoever-in-Gelsenkirchen-an-id4575440.html

    Gelsenkirchen. Wildwest auf Gelsenkirchens Straßen. Mit Schlagstöcken und einem Messer haben Fahrer und Insassen eines BMW einen Autofahrer angegriffen und verletzt. Der Mann hatte den rüpelhaften 3er-Fahrer angehupt, der seinen Wagen überholt und ausgebremst.

    In einer handfesten Prügelei endete am Karfreitagabend eine Drängelei im Straßenverkehr. Es war gegen 18.35 Uhr, als ein 32-jähriger Gelsenkirchener mit seinem Mercedes die Florastraße entlangfuhr. Ihm folgte eine weiterer Pkw, besetzt mit seinem Bruder und dessen Familie. In Höhe der Küppersbuschstraße wurden beide Fahrzeuge von einem mit vier Personen besetzten 3er-BMW überholt und durch das anschließende „Hineinquetschen“ erheblich behindert, berichtet die Polizei. Als der Mercedesfahrer daraufhin hupte, machte der BMW-Fahrer eine Vollbremsung und zwang ihn, anzuhalten.

    Der Angreifer zog ein Messer

    Aus dem BMW stiegen vier Männer und gingen in bedrohlicher Pose auf den Mercedes zu, dessen Fahrer ebenfalls ausstieg. Plötzlich hielt neben dem BMW ein Kleinwagen an, dessen vier Insassen offenbar zu den BMW-Insassen gehörten. Gemeinsam tracktierte die Gruppe nun mit Schlägen, Tritten und Waffen (Schlagstock, Knüppeln) den Mercedes-Fahrer.

    Als dessen Bruder ihm zu Hilfe eilte, zog einer der Angreifer ein ca. 20 cm langes Messer und stieß damit ins Gesicht des Mercedes-Fahrers. Dieser wurde dabei leicht verletzt und musste später ärztlich versorgt werden. Als sein Bruder daraufhin eine Abschleppstange zur Hand nahm, flüchteten die Angreifer, wobei sie den BMW offen stehend zurückließen. Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen konnten die Polizeibeamten zwei Tatverdächtige, einer davon mit frischen Blutspuren am T-Shirt, festnehmen.

  76. Kleines Ratespiel:

    Was haben die MSM-SchmierfinkInnen zu erwähnen vergessen?

    http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/BMW-Insassen-greifen-Autofahrer-nach-riskantem-Ueberholmanoever-in-Gelsenkirchen-an-id4575440.html

    Gelsenkirchen. Wildwest auf Gelsenkirchens Straßen. Mit Schlagstöcken und einem Messer haben Fahrer und Insassen eines BMW einen Autofahrer angegriffen und verletzt. Der Mann hatte den rüpelhaften 3er-Fahrer angehupt, der seinen Wagen überholt und ausgebremst.

    In einer handfesten Prügelei endete am Karfreitagabend eine Drängelei im Straßenverkehr. Es war gegen 18.35 Uhr, als ein 32-jähriger Gelsenkirchener mit seinem Mercedes die Florastraße entlangfuhr. Ihm folgte eine weiterer P kw, besetzt mit seinem Bruder und dessen Familie. In Höhe der Küppersbuschstraße wurden beide Fahrzeuge von einem mit vier Personen besetzten 3er-BMW überholt und durch das anschließende „Hineinquetschen“ erheblich behindert, berichtet die Polizei. Als der Mercedesfahrer daraufhin hupte, machte der BMW-Fahrer eine Vollbremsung und zwang ihn, anzuhalten.

    Der Angreifer zog ein Messer

    Aus dem BMW stiegen vier Männer und gingen in bedrohlicher Pose auf den Mercedes zu, dessen Fahrer ebenfalls ausstieg. Plötzlich hielt neben dem BMW ein Kleinwagen an, dessen vier Insassen offenbar zu den BMW-Insassen gehörten. Gemeinsam tracktierte die Gruppe nun mit Schlägen, Tritten und Waffen (Schlagstock, Knüppeln) den Mercedes-Fahrer.

    Als dessen Bruder ihm zu Hilfe eilte, zog einer der Angreifer ein ca. 20 cm langes Messer und stieß damit ins Gesicht des Mercedes-Fahrers. Dieser wurde dabei leicht verletzt und musste später ärztlich versorgt werden. Als sein Bruder daraufhin eine Abschleppstange zur Hand nahm, flüchteten die Angreifer, wobei sie den BMW offen stehend zurückließen. Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen konnten die Polizeibeamten zwei Tatverdächtige, einer davon mit frischen Blutspuren am T-Shirt, festnehmen.

  77. #3 Abu Sheitan

    In 20 Jahren wird unsere Welt deutlich anders aussehen. Unter der Scharia wird mit solchen Tätern kurzer Prozeß gemacht.

    Falsch.
    Da ist das dann höchstens Sachbeschädigung, und in diesem Fall gar nichts, weil es sein eigenes Eigentum war.

  78. #87 oldie (25. Apr 2011 16:02)

    Ich habe nun meinen Beitrag mehrmals nachgelesen und nicht einmal ansatzweise eine Formulierung gefunden, mit der ich PI irgendwas vorzuschreiben gedenke. Vielmehr sieht es mir danach aus, als wenn Sie sich hier erdreisten mir vorschreiben zu wollen wen ich zu kritisieren und wen ich nicht zu kritisieren habe. Ich danke Ihnen für Ihre selbstlose Belehrung, lehne sie aber dankend ab. Zumal mir Ihr Ton einer sachlichen Diskussion nicht entsprechend erscheint.

    Ich bin ausserdem der Meinung verständlich argumentiert zu haben. Vielleicht reicht ein nochmaliges Durchlesen meines Kommentars aus, um zu erkennen um was es mir geht. Ohne Sachlichkeit ist es schwer zu überzeugen. Man stellt sich auf die Stufe von Demagogen jeglicher Ausrichtung. Das vermag sicherlich viele zu überzeugen, einer objektiven Analyse hält es aber nur selten Stand.

  79. „Wie kann ein Mensch so unendlich grausam zu einem kleinen Kind sein? Wie kann eine Mutter …cut“

    Mir reicht schon der Blick auf den Namen dieser Herzlichkeit.

  80. #100 yogi (25. Apr 2011 16:53)
    Der war aber böse…

    #102 Claudius_Roth (25. Apr 2011 16:54)
    Ihre Einwände sind nicht alle verkehrt und es ist auch wichtig, nicht jeden schwarzhaarigen unter Generalverdacht zu stellen, aber diese Fälle häufen sich und sind – auch wenn es bitter ist – ein Argument für uns.

    „Das vermag sicherlich viele zu überzeugen, einer objektiven Analyse hält es aber nur selten Stand.“

    Eine objektive Analyse ist, dass die Quote bei Muslimen wesentlich höher ist als bei Nichtmuslimen. Eine weitere Analyse ist, dass ich bereits auf eine promovierte Psychologin verweisen habe, die Unterstützung von anderen erhält.

    Ferner ist es kein Zufall, dass Menschen aus diesem Kulturkreis insbesondere dadurch auffallen, dass sie ihre Opfer a. verhöhnen und b. null Empathie mitbringen. Der oben aufgeführte Fall ist natürlich extrem, aber es gibt leider auch die Lust am Bösen in den U-Bahn-Stationen unseres Landes: Es geht um Machtausübung – und Muslime führen bei Vergewaltigungen, Körperverletzungen usw.

    Ich erinnere auch an Ilan Halimi – und wie dieser von anderen Muslimen verhöhnt worden war. Viele wussten es, aber weil er Jude war und sie Israel hassen, haben sie geschwiegen.

    Nein, dieser Artikel hat PI Relevanz und wir haben genügend Argumente einschließlich der Wahrheit auf unserer Seite.

  81. Mir kommt es auch so vor, dass Sie verständlich argumentiert haben.
    Danke für die sachlich und interessierte Fragestellung!

    102 Claudius_Roth (25. Apr 2011 16:54)
    #87 oldie (25. Apr 2011 16:02)

    Ich habe nun meinen Beitrag mehrmals nachgelesen und nicht einmal ansatzweise eine Formulierung gefunden, mit der ich PI irgendwas vorzuschreiben gedenke. Vielmehr sieht es mir danach aus, als wenn Sie sich hier erdreisten mir vorschreiben zu wollen wen ich zu kritisieren und wen ich nicht zu kritisieren habe. Ich danke Ihnen für Ihre selbstlose Belehrung, lehne sie aber dankend ab. Zumal mir Ihr Ton einer sachlichen Diskussion nicht entsprechend erscheint.

    Ich bin ausserdem der Meinung verständlich argumentiert zu haben. Vielleicht reicht ein nochmaliges Durchlesen meines Kommentars aus, um zu erkennen um was es mir geht. Ohne Sachlichkeit ist es schwer zu überzeugen. Man stellt sich auf die Stufe von Demagogen jeglicher Ausrichtung. Das vermag sicherlich viele zu überzeugen, einer objektiven Analyse hält es aber nur selten Stand.

  82. #101 Mastro Cecco (25. Apr 2011 16:54)
    DIE FREIHEIT wird auch nicht von Geisteskranken geführt oder unterwandert. Da wird noch Politik gemacht und das Grundgesetz geschätzt – Die Grünen sehen das natürlich anders und werden sich schwarz ärgern.

    Ich freue mich schon drauf.

  83. Die Israelis erwägen seit dem heimtückischen Mord an einer jüdischen Familie, in dem gezielt und vorsätzlich Kinder massakriert worden sind, für solche – zudem rassistisch motivierten – Kindermörder die Todesstrafe einzuführen. Auch hat man Nazis, die sich in ähnlicher Weise an den Schwächsten vergangen hatten, zuweilen erschossen oder erhängt. Das ging mir zunächst durch den Kopf, als ich den erschütternden, geradezu unvorstellbaren Bericht über Tat und Urteil gelesen hatte.

    Das Kind hatte mit der Vorgeschichte, die aus der Prostitution der Mutter und dem Haß und Sadismus des Deutsch-Türken resultierte, den die Mutter – wohl um selbst dabei heil herauszukommen – dabei noch unterstützte, allerdings auch kaum eine Chance. Was für eine Geschichte.

    Für den Mann wäre wenigstens „Lebenslang mit anschließender Sicherungsverwahrung“ angemessen, und zwar so, daß er auch seinen Mitgefangenen keinen Schaden mehr zufügen kann. Solche Leute sind eine Gefahr für die Menschheit, so sollte man sie für immer aus dem Verkehr ziehen, und die sie geformt haben, einschließlich deren Ideologie, gleich mit. Für Sprüche wie „Wehret den Anfängen“ ist es hier zu spät.

    Ich verstehe solche Gerichte nicht.
    Ich verstehe auch die Staatanwälte nicht, warum sie bei solchen ganz offensichtlichen Schon-Urteilen nicht Berufung einlegen.

  84. Welche Strafe würde Mehmet unter der Scharia erwarten – mein Dank an Joschka Fischer der solchen Leuten UNSERE Staatsbürgerschaft verlieh –
    “Jeder Migrant ist eine Bereicherung. Kriminalität müssen wir aushalten.” – Marieluise Beck, Bündnis 90/Die Grünen
    und nicht zuletzt möcht ich auch Frau Maria (welch passender Name) Böhmer nicht vergessen, denn
    “Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!”

  85. #108 Tom62 (25. Apr 2011 17:14)
    Sie bekommen mitunter ja schon Anweisungen, sich über Artikel 3 GG (!!!) zu setzen – verfassungswidrig.

    Außerdem: Dieser Kuschelkurs bei Migranten macht Schule. Urteil einer normal nach dem Gesetz – so wie es sein muss -, gilt er schnell als Nazi. Die unterwanderten Medien würden dann die anderen Urteile vergleichen und den Mann vernichten. Freilich würden sie nur die Migrantenurteile abdrucken, nicht die Urteile, die ohne Migrantenbonus ausgesprochen worden sind.

    Ferner möchte ich betonen, dass Gefängnisse überfüllt, Gefängnisse Geld kosten und Gefängnisse Nährboden für Statistiken sind, die gewisse Menschen nicht gerne haben wollen.

  86. Zusammenfassend:
    Einerseits gibt es genug Zeugenaussagen, „Beweismaterial“, dass den Tatbestand als psychopathische Einzeltat aussehen lässt.
    Andererseits sehen immer wieder einzelne, Zeugen-belastete Tatbestände nach einer Häufung solchen Kalibers bei bestimmten Personen- und Kulturkreisen aus.
    So kann vielleicht gesagt werden, dass die Mentalität bzw. die Moralvorstellung bzw. das Menschenbild in der einen Kultur eine solche Tat als durchweg abnorm verurteilt (und nur die einzelnen Täter und Täterinnen werden abgeurteilt) und in der anderen Kultur scheint eine solche Handlungsmentalität eine eher breit-gefächertere Massenhinrichtung-durch-die-Scharia-Mentalität zu sein.
    Was keine direkt-kausale Aussage darüber treffen kann, ob es jetzt eins zu eins ISLAMISCH ist, jedoch eindeutig kausal aussagt, dass es UNMENSCHLICH und damit satanisch ist!
    Die Frage, wie ich sie verstehe, ist: warum muss ein solch unmenschlicher Tatbestand bei PI aufgenommen werden? Der Bericht, bzw. „das Ereignis“ hat schon fast Bildzeitungsqualität: nicht von der Berichterstattung her, sondern von der Flut der freigesetzten Emotionalitäten…

  87. Sorry für meine Ausdrucksweise, aber dieses widerliche Stück Dreck würde ich einfach in einen Tigerkäfig werfen, dann könnte er dort die Tigerbabys folter. Natürlich sollten die Tigereltern in unmittelbarer Nähe sein.

  88. #111 Mambo (25. Apr 2011 17:23)
    Ich verweise auf meine anderen Kommentare.

    Kritik ist in Ordnung. Man sollte auch offen für neue Meinungen sein, aber ich habe bereits Argumente geliefert, die dem Artikel Berechtigung verleihen.

    Und: Es wird sich nichts ändern, wenn man hier Kommentare postet. Man sollte PI selber anschreiben und sachlich Argumente anführen, die PI eventuell überzeugen könnten. Ich denke, dass das schwer wird, weil es genug Gegenargumente gibt.

    Noch was: UNMENSCHLICH ist gleich ISLAM!!! Der Fall war extrem und steht nicht einmal sinnbildlich für die kranken Lehren des Islam, wohl aber für viele dieser kranken Menschen, die dieser „Religion“ angehören.

  89. Danke an PI für diesen Beitrag, da viele hier jetzt ihr wahres Gesicht zeigen, danke!!!!

    Möge Carolinas Seele in Frieden Ruhen! Bei diesem Fall zweifle ich zu keiner Zeit, dass die Opfer solcher Märtyrien ins Paradies einkehren werden! Selig sind die die Leiden, denn Ihnen gehört das Himmelreich!!!

    Und was diesen Unmensch angeht (und nur als solcher ist dieser zu nennen), wird zwar nicht im Leben mit den härtesten Qualen und Strafen belegt, dafür aber im Tode und das für alle EWIGKEIT! Auch daran zweifle ich zu keiner Zeit! AMEN!!!!!

    An die meisten hier die zu diesem Beitrag einen Kommentar geschrieben haben:
    Anstatt sich über Ausländische Schwerverbrecher die Finger wund zu tippen sollten die meisten zumindest ihr Mitgefühl dem Opfer gegenüber in die Tastatur
    kloppen!Die meisten der Kommentare hier kotzen sich über diesen Unmenschen aus, aber die wenigsten schreiben ein paar Zeilen für das Opfer. Das ist einfach nur ekelhaft!! Und diese Leute wollen sich „christlich“ nennen? Kein Wunder, dass so viele Ausländer auf Deutsche und das Christentum Scheißen, sie haben zum Teil sogar noch Recht. Da sehr vielen in diesem Land die Religion relativ egal ist und dies nur als ein Argument gegen die Islamisierung nehmen. Aber
    wenns drauf ankommt…
    Einfach nur zum Kotzen!!! Und nennt mich ruhig, was weiß ich was, aber von diesen
    ach so aufgeklärten christlichen deutschen Mitbürgern distanziere ich mich!

    #2 Cliff179: Nein den gibt’s nicht, dieser Unmensch spricht nicht über seine Tat mit anderen Häftlingen und das Personal in der JVA DARF NICHT über die Taten
    anderer Auskunft geben. Und glaub mir, bei so manchem würden sie es liebend gerne machen!

    #36 DIE Verfassung verbittet den islam: Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche! Und du kannst auch sicher sein, dass der aus dem SV (Sicherungsverwahrung) jedenfalls so schnell nicht wieder rauskommt.
    Und dann hab ich hier noch ein Kommentar gelesen der da meint, dass solche Unmenschen in extra Abgeschlossenen Stationen einsitzten würde. Das ist falsch! Solche JVA’s gibt nicht! Nur in JVA’s die eine Sicherungsverwahrungsabteilung haben, besitzen diese extra abgeriegelten Stationen. Aber da dieser Unmensch noch nicht im SV sitzt, hat er Kontakt zu normalen Häftlingen!

  90. #114 marooned84 (25. Apr 2011 17:29)
    ja, ich denke auch, dass hier keiner dem andern vorzuschreiben hat, was er denkst und nachdenkt…
    Bei Kommentaren, die qualifiziert abgefasst sind, fällt mir das komischerweise leichter als bei Kommentaren, die grammatikalisch und…Probleme aufzeigen.
    Dabei kann ein „zurechtgestümperter“ Kommentar absolut relevant sein, während auch hochqualifiziertes Deutsch Mist sein kann, kommt ganz aufs geäußerte Weltbild an…
    Bislang habe ich nicht den Eindruck, dass PI dem Mainstream- oder dem BILDjournalismus ähnelt!
    Und ich bedanke mich hiermit ausdrücklich bei allen Schreibern, verantwortungsvoll mit „unverantwortbaren“ Inhalten umzugehen!
    Nicht das Thematisieren von Unfassbarem macht dieses unfassbar, sondern die unfassbare Tat isst..unfassbar.
    Und muss thematisiert werden.
    Und gerade in einem hochinvolvierten Medium/Gremium wie PI…

  91. #116 Mambo

    Genau, ganz richtig! Einer von wenigen, die es auf den Punkt bringen. Hab’s die ganze Zeit versucht, aber mein Zorn über das viele „Geschwafel“ jener….
    Bitte nicht von meinem vorherigen Kommentar angesprochen fühlen. ;0)

  92. #105 marooned84 (25. Apr 2011 17:10)

    Ich danke Ihnen für Ihre differenzierte und vor allem im Ton sachliche Kritik an meinem Kommentar. Damit kann ich gut leben, liegt es ja nicht in meiner Absicht hier partout jeden überzeugen zu wollen.
    Ich bin uneingeschränkt Ihrer Meinung, dass Muslime eine vergleichsweise hohe Gewaltbereitschaft aufzeigen, auch dass diese durch ihre Glaubensideologie nachhaltig gefördert wird. Ideologische Gehirnwäsche, mangelnde Bildung, Herdentrieb und geistige Anführer tragen dazu bei, dass in manchen Ländern hasserfüllter Mob mordend durch die Strassen zieht, sobald irgendwelche Ungläubige irgendwo auf der Welt es gewagt haben sie in ihrem Eifer vermeintlich zu beleidigen.
    Doch solche Umtriebe kennt man auch, wenn auch weniger veröffentlicht, aus Indien oder Afrika, zumeist ohne muslimischen Hintergrund. Der Grund dafür scheint mir eher die mangelnde Förderung des Intellekts zu sein, der einen befähigen könnte, gegebene Zustände kritisch zu hinterfragen. Dies mag politisch begründet sein, wie z.B. in Nordkorea, ethnisch rassistisch wie in Afrika, oder eben glaubensideologisch wie im Islam. Das Prinzip ist dasselbe. Auch wir hätten solche Zusatände, hätte es bei uns keine Aufklärung und keinen industriellen Wohlstand gegeben. Das sollten wir vielleicht nicht vergessen.
    Das große Problem das wir haben ist natürlich der Islam, der sich bereit macht die Welt zu übernehmen. Und seine blinden Anhänger, die in solchen Massen nach Europa strömen, dass es nur als eine Frage der Zeit erscheint bis unsere Gesellschaft, so wie wir sie kennen, zerstört ist. Und da die meisten hier im Lande, vor allem unsere Politiker, in erster Linie an Raki und Hammelbraten am Strand denken, wenn es z.B. um die Türkei geht, und nicht die Gefahren erkennen, ist es nötig zu handeln. Ein Weg ist die sachliche Auseinandersetzung und Information. Verallgemeinerungen, geschätzte Statistiken und zumindest geistige Selbstjustiz finde ich als den falschen Weg.
    Dies ist ausdrücklich meine Meinung und nicht dazu gedacht, irdendwen hier anzugreifen.

  93. Das arme kleine unschuldige Mädchen! Mir kommen echt die Tränen!

    Ich bin i.d.R. ein absoluter Gegner der Todesstrafe und präferiere daher immer Lebenslang im eigentlichen Sinne…

    Dieser unmenschliche, perverse und furchtbare Fall aber lässt mich ernsthaft darüber nachdenekn, ob in solchen Fälle (grobe Menschenverachtung, Kindermissbrauch, Folter, Mord usw. in Kombination) nicht eine Hinrichtung das gerechtere Urteil darstellt.

    Der Mann ist doch besessen!

  94. #115 Guitarman (25. Apr 2011 17:44)

    Nix mit Bestrafung in der Ewigkeit! Der Kerl wird auch bloß Wurmfutter. Genau so wie Sie und ich.

    Ihre Moralapostelnummer ist völlig daneben. Da nützt auch das ständige Putzen des Heiligenscheins nichts.
    Religiöses Geseire war gestern. Heute sind wir wieder in der Realität.

  95. #119 Claudius Roth
    Sie schreiben:
    Das große Problem das wir haben ist natürlich der Islam, der sich bereit macht die Welt zu übernehmen. Und seine blinden Anhänger, die in solchen Massen nach Europa strömen, dass es nur als eine Frage der Zeit erscheint bis unsere Gesellschaft, so wie wir sie kennen, zerstört ist. (Zitat Ende)

    Aber ist die Stärke einer Gesellschaft nicht daran zu erkennen, wenn sie es schafft sich der Situation anzupassen und den Strömen von außen entgegenstellt ohne sich dabei von dem neuen Vereinnehmen zu lassen und seine Eigenständigkeit zu bewahren?

  96. #124 Guitarman (25. Apr 2011 18:07)

    Aber selbstverständlich ist sie das, ich stimme Ihnen voll zu. Obwohl sicherlich jeder hier und viele andere auch ihren Beitrag dazu leisten, bin mir allerdings nicht sicher, ob unsere Stärke ausreichen wird. Es gibt noch viel zu tun. Weil dasselbe Prinzip gilt ja wohl auch für den Islam.

  97. Ja, wenn ich mir nun schon geraume Zeit „Kommentare“ (Berichterstattung!!) hier bei PI ansehe…und mit Ansehen meine ich das mühevolle Verinnerlichen der Aussagen, dann
    mir kommen nur noch die Tränen, wie…
    satanisch diese Welt ist.
    Offenen Auges rennen wir weiter in die Finsternis und beklagen uns über die, die besorgt mahnen und warnen.
    Oh, das ist…Endzeit!
    Ja, alle, die ihre Zweifel haben, die Welt ohne Gott und Satan denken, leben in einem knallharten Realitätsverlust!
    Wie es einen liebenden Gott geben kann bei einem solchen Ekel?
    Eine solche Frage hat dasselbe Niveau wie die entsetzte Infragestellung, ob der böse Lümmel Eltern hat, der meiner kleinen Nanni ihren Teddy weggenommen hat.
    Warum sollte ein böser Gauner keine Eltern gehabt haben, nur, weil er nicht den Moralvorstellungen meiner Wenigkeit und der gesamten Gesellschaft entspricht?
    Warum sollte es keinen Gott geben, der sogar ausdrücklich von der eigenen Verantwortbarkeit des Einzelnen redet?
    Warum sollte es keinen Satan geben, dem tausende und tausende bewusst in sog. Schwarzen Messen dienen und Millionen und Millionen unbewusst, indem sie so pervers sind wie dieser Mörder oder indem sie so verdreht sind und sich überhaupt keinen Kopp um gar nichts außerhalb ihres Horizontes machen oder oder oder?
    Es gibt Gott und das ist die oberste Instanz.
    Es gibt Satan und das ist die mächtigste böse Kraft, die es in diesem Universum gibt.
    Und es gibt die Eltern, die ihre Kinder zeugen und …
    Es gibt Eltern, die sind erste Sahne (und auch die machen unverzeihliche Kardinalfehler) und es gibt Eltern, die verdienen nur …na ja, ich als Mensch bin ein bisschen ungeduldig und denke, die verdienen den Tod.
    In unserem Land gibt es keine Todesstrafe.
    Ist das „richtig“?
    Bei einer solchen Tat denke ich fast, es ist falsch…
    Doch weiß ich mit großer Gewissheit, dass Menschen sich grundlegend verändern können. Und es kann tatsächlich passieren, dass sich ein Mensch während der Haft diametral vom Mörder zum Büßer entwickelt.
    Wäre er in einer Todeszelle, wäre es eigentlich schade um diesen veränderten Todeshäftling.
    Wird aber ein angeblich veränderter Mörder in die Gesellschaft resozialisiert und rückfällig…wäre es vielleicht besser gewesen, ihn in die Todeszelle gesteckt zu haben…
    Ein Mord an Hitler…wäre zwar immer Mord gewesen, doch er hätte millionenfachen Mord an anderen Menschen verhindert.
    Es ist unermesslich schwer, ein „richtiges“ Urteil zu fällen.
    Vielleicht sollten wir wieder mehr anfangen, für unsere Obrigkeiten zu beten, anstatt sie zu …verurteilen.
    Und für die Mörder und Kinderschänder und Besessenen und Sadisten… wenn wir sie verdammen, tun wir mental dasselbe, wie sie faktisch tun.
    Wenn wir für diese Welt beten, tun wir mit Sicherheit etwas total außergewöhnliches.
    Gott…lässt sich nicht verspotten.

  98. #115 Guitarman (25. Apr 2011 17:44)

    Anstatt sich über Ausländische Schwerverbrecher die Finger wund zu tippen sollten die meisten zumindest ihr Mitgefühl dem Opfer gegenüber in die Tastatur kloppen

    Man darf davon ausgehen, daß viele ob solcher Berichte so erschüttert sein mögen, daß sie dem Täter die schlimmsten Strafen an den Hals wünschen. Darüber hinaus ist doch einiges an Mitgefühl hier kundgetan worden. Nur – allein das genügt nicht, noch hilft das, solange es nur dabei bleibt, der Gesellschaft, noch macht das jemand wieder lebendig.

    Darüber hinaus denke ich nicht, daß die Eigenschaft „ausländisch“ dieser Debatte angemessen ist noch mit derselben an sich etwas zu tun hat. Hier geht es viel eher um eine Sozialisierung, die i. d. Regel mit gewissen Kulturen und Ideologien einhergeht und so langfristig, über Generationen hinweg, für eine „Entmenschlichung“ und „Brutalisierung“ ihrer Befolger sorgt, so daß diese zu keinerlei Empathie mehr fähig sind. Kein Mensch wird so geboren. Nirgendwo. Aber man kann ihn dazu machen.

    Daß der Täter Türke ist, gehört zu dem Bild dazu; es hätte anderenfalls mit der „Nationalitätsfrage“ an sich nicht einmal etwas zu tun. Ich erinnere an den Fall von 2000 (?), als in Gaza eine entmenschte Horde einen Menschen mit bloßen Händen getötet und seinen Leib zerfetzt hatte, wonach einer der Täter, noch mit blutigen Händen, in der leeren Fensterhöhlung stand und „Allahu akber“ schrie, worin die davor wartende Meute lauthals johlend einstimmte. Die genaue Jahreszahl ist mir entfallen, jemand möge sie einfügen, aber die Bilder gingen damals um die Welt. Es sei dazu auch erinnert an die arabische SS-Division „Handzar“, die so bestialisch agierte, daß das sogar der SS-Führung noch zu viel wurde.

    Für zivilisierte Menschen und selbst für solche, die „nicht gerade zart besaitet“ sind, ist diese exorbitante Bestialität, die auch vor Kleinstkindern und Säuglingen nicht haltmacht, unvorstellbar. Vergleichbare Entwicklungen ließen sich jedoch auch im Nationalsozialismus selbst verfolgen und sind nur durch jahrelange enthemmende Indoktrination, Gehirnwäsche und „Dämonisierung“ erklärlich.

  99. Nix mit Bestrafung in der Ewigkeit! Der Kerl wird auch bloß Wurmfutter. Genau so wie Sie und ich.

    Ihre Moralapostelnummer ist völlig daneben. Da nützt auch das ständige Putzen des Heiligenscheins nichts.
    Religiöses Geseire war gestern. Heute sind wir wieder in der Realität.

    WAS SOLL EIN SOLCHER KOMMENTAR!!??

  100. #125 Claudius_Roth (25. Apr 2011 18:18)
    #124 Guitarman (25. Apr 2011 18:07)

    …. Obwohl sicherlich jeder hier und viele andere auch ihren Beitrag dazu leisten, bin mir allerdings nicht sicher, ob unsere Stärke ausreichen wird….

    das…empfinde ich ebenso…!

  101. #123 TheNormalbuerger

    Das hat mit religiösem Geseiere nix zu tun, das nennt man Menschlichkeit!

    Da ich beruflich sehr viel mit dem Tod zu tun habe und in fast 10 Jahren so manches erlebt habe kann ich feststellend sagen, dass sich spätestens auf dem Sterbebett die meisten zu ihrem Glauben bekennen. Es gibt da nämlich psychologisch 5 Stufen nach dem JEDER Mensch vor seinem Tod handelt:
    1. Ignoranz das sein Leben endet
    2. nicht Wahrhaben wollen das man stirbt
    3. Kampfansage an die höheren Mächte nach dem Motto „Ihr kriegt mich nicht“
    4. Das hadern mit den „höheren Mächten“ warum gerade jetzt, mit einhergehender Bitte noch mehr Zeit zu bekommen, da noch „etwas“ zu erledigen ist
    5. Die Aktzeptanz das es zu Ende geht

    Das sind wissenschaftlich bewiesene Fakten!
    Die von mir genannte „höhere Macht“ kann man GOTT, Mohammed, Jesus etc (ausgenommen die Hindus!!!) Und das habe ich bei noch jedem erlebt, mit dem ich in meinem Beruf zu tun hatte, egal ob christ, moslem ect.!!!

    Ich werde Ihnen zustimmen wenn Sie einmal den ganzen Scheiß den die kath. Kirche so alles getrieben hat aufzählen. Die Kirche ist eine Hure! Das ist jede!!
    Aber Religion kommt von jedem, aus dem Innern.
    Ich fordere niemanden zum Christentum (u.a.) auf. Nur zur Menschlichkeit, aber das werden Sie wohl missverstanden haben. Aber so wie Sie empfinden viele, die genau das einfordern.
    Egal ob Atheist oder Christ, wenn IHR so schön schlau sein wollt und Euch in Foren zusammenrottet und über den Abschaum einer Gesellschaft disskutiert und dabei keinerlei Mitgefühl (wie eben zu diesem Beitrag über Carolina) zeigt, bringt mich das eben zum Kotzen und führt Eure sog. „Political Incorrectnes“ ad absurdem, das ist meine Meinung!
    Und überhaupt, haben Sie vielleicht auch mal darüber nachgedacht das Religion auch beim Verarbeiten hilft.
    Würden Sie, z.B., den Beruf eines Intensivpflegers auf einer Paliativstation ausüben und all das Elend sehen, mit denen sich Menschen im letzten Abschnitt ihres Lebens herumquälen und dabei keinerlei Mitgefühl und christlich Denken, würden sie an diesem Beruf zerbrechen.
    Und kommen Sie mir jetzt nicht mit dem Gefasel, den falschen Beruf gewählt zu haben. Dem ist nicht so. Wobei ich Leuten wie Ihnen nicht das selbe vorwerfe, jeder ist nunmal nicht für jeden Beruf geeignet.

    Und dann muß ich Ihnen noch die Frage stellen ob es Ihrer Meinung nach nicht erlaubt ist, dass sich religiös eigestellte Menschen hier auf PI nicht registrieren sollen?
    Aber lauthals (hier zumindest) gegen den Islam wettern. Das nennt man heuchlerisch!

    Wenn sie ein besserer Mensch den moslemischen Unmenschen gegeüber sein wollen, fangen Sie bei sich selber an und über ein wenig mehr Menschlichkeit!
    Da bringt’s auch nix wenn man auf YouTube ’n schicken Kanal hat.
    Sie gehören doch zu den Bürgern, die sich lieber selber ausgrenzen um sich vor Fremden Einfluß zu schützen weil Sie damit Ihre Kultur bedroht fühlen. Lesen Sie eifach dazu meinen Kommentar Nr. 124, zu denen gehören Sie offenbar.

  102. #123 TheNormalbuerger
    Zusatz:

    Die von mir aufgezählten 5 psychologischen Handlungen zum Tode eines Menschen gelten selbstverständlich nur für jene, die nicht gewaltsam durch andere sterben!
    UND
    Das die aufgezählten Punkte nicht in der genannten Reihenfolge auftreten. Diese Phasen treten in unterschiedlichsten Reihenfolgen auf und können auch wieder zu der Phase zurück führen an der sie angefangen haben.

    Für Leute wie Sie muß man das ja (gähn) immer wieder haarklein zerlegen, sonst stören sich diese Personen ja an einer Meinung.

    Und nun ersparen Sie sich weiter Kommentare dazu, Ihre und meine Zeit ist dafür zu kostbar und ich klink‘ mich jetzt eh aus, wie gesagt, ich hab noch anderes zu tun….

  103. #73 Claudius Roth:

    Ich verstehe nicht ganz wieso hier in PI über diesen Fall berichtet wird

    Der Anlaß ist die aktuelle Verurteilung wegen erneuten heftigen Straftaten des Mitbürgers Mehmet Akul im Knast.

    Unterstellt eine solche Berichterstattung in einem islamkritischen Blog nicht mehr oder weniger unterschwellig, dass solcherlei Taten zumindest gehäuft durch Muslime begangen werden?

    Solche Taten mit einer absolut abartigen Grausamkeit sind sehr wohl durch entsprechende Koranische Anweisungen mit-erklärbar. Wer sich dieses Buch mit seiner tiefen Verachtung für Ungläubige und den teils grausamen Gewalt-Aufforderungen bis hin zum Töten durchliest, braucht sich über die massiv gehäuften Straftaten bei Moslems nicht wundern.

    Auch ein Migrantenbonus ist bei der verhängten lebenslänglichen Haftstrafe nicht zu erkennen, was andernfalls ein Thema gewesen wäre

    Das erste Urteil des Memminger Gerichtes strotzt nur so vor Migrantenbonus.

    Aber in diesem Fall handelt es sich wohl tatsächlich um die Einzeltat eines Soziopathen, die ganz sicher nichts mit seiner Herkunft oder seiner Glaubensideologie zu tun hat

    Wieviele Koranzitate wollen wir bringen, um da sehr wohl einen Zusammenhang herstellen zu können? Die Sache mit der Kreuzigung ist ja wohl ein absolut typischer Fall von Hass gegen Christen. Und der Koran strotzt nur so von grausamen Gewalt-Befehlen gegen Ungläubige:

    Der Lohn derer, welche Allah und Seinen Gesandten befehden und Verderben auf der Erde betreiben, ist der, daß sie getötet oder gekreuzigt werden oder daß ihnen Hände und Füße wechselweise abgeschlagen werden

    Wenn man dann noch berücksichtigt, dass Ungläubige die „schlimmsten Tiere“ sind, dann braucht man ja wohl nicht mehr allzuviel Kombinationsgabe, um da eine direkte Verbindung zu sehen..

  104. Zuhälter sind in der Regel gut organisiert und nicht zimperlich.
    Wenn der Türke rauskommt, wartet der polnische Vater des Kindes hoffentlich mit einem großzügigen Willkommensgeschenk auf ihn.

  105. #42 kongomüller:

    „wenn du selbstständig/unternehmer bist…“

    Ich würde sofort die privatkassen abschaffen und jeden verpflichten, sich zu versichern.
    Und zwar in einer einzigen kasse, wer sonderbehandlung will, kann sich extra versichern.

    Die behauptung, es gäbe wettbewerb, ist der grösste volksbetrug, denn die beiträge sind gleich, die fallpauschalen und sonstige leistungen und abrechnungen ebenfalls.

    Die massenhaften scheinkassen dienen nur den bonzen in den vorständen, die sich an unseren beiträgen mästen.

  106. Noch unfassbarer erscheint in diesem Zusammenhang das vorangegangene milde Urteil des Landgerichts Memmingen

    Die weltberühmte Claudia Roth war am Theater von Memmingen Dramaturgin. Vielleicht hat der Mörder und Quäler von einem ihrer aufgeführten Stücke gehört? Gesehen kann er’s als Türke ja nicht haben.

  107. #143 Elisa38 (25. Apr 2011 19:46)

    Auch wenn 3.14-Kommentar aber als Antwort auf #42 erklärend, fast absolute Zustimmung! 😉 Allerdingst bzgl. Zusatzleistungen würde ich es privatisieren… Ansonsten eine Grundkasse mit Not-, Grund- und Vorsorge Leistungen für alle verpflichtend…

    Aber anderes Thema.

  108. Da bin ich wieder.
    Mein Bruder hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass einige zu meine(n) Kommentaren Stellung beziehen, bzw. mich ansprechen.

    Zunächst danke ich allen, die mir (wenn auch nur z.T.) zustimmen. Das gibt mir das Gefühl nicht allein zu sein und es noch einige gibt, die ähnlich denken.
    Sei es in einer Diskusion über unpassende Kommentare, Kommentare die am Thema
    vorbei gehen und Kommentaren in denen die üblichen Klischees bedient werden.

    Desweiteren möchte ich allen Teilnehmern, die ihr Mitgefühl Carolina äußerten
    mitteilen, dass diese sich nicht durch meine Kommentare angesprochen fühlen sollen. Ich gestehe, dass ich nicht alle gelesen habe, nur die zu deren Verfassern ich direkt Stellung bezog.

    #127 Tom62
    Ich bin da Ihrer Meinung, Sie haben mich ein wenig missverstanden. Mit „ausländischen Tätern“ meinte ich jene Kommentarverfasser die sich in (jedem
    Beitrag) den PI veröffentlicht immer wieder eben dieses leidige Thema
    ansprechen. Viele Kommentare die ich seit dem ich PI regelmäßig anklicke lese,
    sprechen eben von diesen „ausländischen Tätern“. Zu diesem Thema ist dies, wie Sie richtig bemerken, unpassend.

    #130 Mambo
    den Beitrag den jeder leistet ist so unterschiedlich wie jeder Mensch. Zeigen
    Sie sich und alle, die Ihre Meinung teilen und sich ebenfalls zeigen, werden
    automatisch eine Gruppe bilden und gemeinsam ihre Meinung vertreten. Dies ist
    ein psychologisch automatisierter Prozess (Gruppenbildung).

    #125 Claudius_Roth
    Ja, es gibt noch viel zu tun und besonders für den Islam. Aber auch für Europa
    und Deutschland. Näheres bitte im Kommentar @#130 Mambo

    Und dann gibts hier noch den Verfasser eines Kommentares ein (ich möchte jetzt nicht suchen wer das war) der da schrieb, dass der Islam solche Menschen
    wie diesen Unmenschen im Beitrag oben fördert. Das stimmt nicht.
    Da ich wegen meiner eigenen Geschichte (Zwangsislamisierung durch die Stiefväterliche Indoktrination [hab ich mal in einem früheren Kommentar näher
    erläutert]) den Islam und den Koran kenne, weiß ich das derlei Unmenschen im Islam genauso Verachtung vor allen Moslems finden wie im Christentum, Judentum,
    usw. Besonders Unmenschen deren unmenschliches Handeln Kindern gegenüber äußert!!!
    Es mag zwar stimmen, dass der Islam seinen Gläubigen eine Gewisse Schizophrenität implantiert, bzw. der Islam eine gewisse Depression seinen Gläubigen
    einpflanzt, aber liegt das nicht am Islam, sondern an der Auslegung des Einzelnen, bzw wie ein klerikaler Vertreter des Islam seiner Gemeinde die Religion
    lehrt, bzw. darlegt.
    Es gibt auch (und das sind die meisten) Imame, die die Friedfertigkeit und Barmherzigkeit propagieren! Jene Imane, die den Islam dazu benutzen um den
    Weltmachtsanspruch zu erklären, sind selber verblendete, Verblendet durch die Islamischen Oberhäupter der einzelnen Glaubensrichtungen die die Religion dazu missbrauchen um an der Macht zu bleiben (das kennen wir ja auch von der kath. Kirche), also Wahabiten,
    Schiiten und Suniten!

    Oder hat irgendwer irgendwann einmal von einem ismailitischen oder alevitischen Terroristen gehört oder gelesen? Warum gibts aus diesen Glaubensrichtungen keinen Terrorismus?
    Da diese Gemeinschaften in deren Koranauslegung von Anfang an die Friedfertigkeit und die Barmherzigkeit allen Menschen gegenüber verfasst haben. Bei den drei großen anerkannten und „wahren“ Islam-Gruppen ist das nicht der Fall, sondern Barmherzigkeit und Friedfertigkeit unter diesen Glaubensrichtungen allein.

    So aber jetzt bin ich weg, machts jut Nachbarn

  109. #138 byzanz

    Der Anlaß ist die aktuelle Verurteilung wegen erneuten heftigen Straftaten des Mitbürgers Mehmet Akul im Knast.

    Stimmt, dies wurde am Rande geschildert. Aber diese neuen Straftaten scheinen mir ebenfalls nicht einem islamistischen Hintergrund geschuldet zu sein.

    Solche Taten mit einer absolut abartigen Grausamkeit sind sehr wohl durch entsprechende Koranische Anweisungen mit-erklärbar. Wer sich dieses Buch mit seiner tiefen Verachtung für Ungläubige und den teils grausamen Gewalt-Aufforderungen bis hin zum Töten durchliest, braucht sich über die massiv gehäuften Straftaten bei Moslems nicht wundern.

    Da kann man ja nur vor Glück sagen, dass es nicht häufiger solche korankonformen Taten gibt, bei so vielen strenggläubigen Moslems hierzulande. Offensichtlich sind dann doch nur die Allerwenigsten derart strenggläubig, Kinder Ungläubiger im Namen des Korans bestialisch zu Tode zu quälen.

    Das erste Urteil des Memminger Gerichtes strotzt nur so vor Migrantenbonus.

    Dieses Urteil wurde revidiert zu einer angemessneren Strafe (sofern es das in diesem Falle überhaupt gibt). Das vorangegangene Urteil war in der Tat ein Skandal.

    Wieviele Koranzitate wollen wir bringen, um da sehr wohl einen Zusammenhang herstellen zu können? Die Sache mit der Kreuzigung ist ja wohl ein absolut typischer Fall von Hass gegen Christen. Und der Koran strotzt nur so von grausamen Gewalt-Befehlen gegen Ungläubige

    Da können Sie von mir aus den ganzen Koran zitieren, die entsprechenden Verse sind mir durchaus geläufig. Trotzdem ist mir (zum Glück) kein vergleichbarer Fall bekannt, und auch dieser scheint mir keinen islamistischen Hintergrund zu haben. Zumal das ominöse Kreuz an der Wand wohl eher die Mutter aufgehängt hat, die trotzdem offensichtlich keinen Schaden genommen hat.

    Ich danke Ihnen für die Anstöße, aber ich bleibe nach wie vor der Meinung, dass dieses Verbrechen keinerlei islamistischen Hintergrund hat. Was natürlich die Tat nicht im Mindesten mildert. Schreiben Sie es meiner Naivität zu, meinem blinden Gutmenschentum oder was auch immer. Aber mit dieser Tat einen Beweis für die Grausamkeit der Muslime oder deren ‚Glauben‘ ableiten zu wollen ist meines Erachtens unsachlich und falsch. Es gibt genügend zutreffendere Geschehnisse über die sich berichten und diskutieren ließe.

    Wünsche allerseits noch einen schönen Abend.

  110. #136 Guitarman (25. Apr 2011 19:02)

    Und nun ersparen Sie sich weiter Kommentare dazu, Ihre und meine Zeit ist dafür zu kostbar und ich klink’ mich jetzt eh aus, wie gesagt, ich hab noch anderes zu tun….

    Für jemanden, der wenig Zeit hat, war das jetzt aber ein ziemlich langer Vortrag.
    Ich werde mich hüten, darauf einzugehen.

  111. Wo waren eigentlich die NACHBARN, während das kleine Mädchen offenbar über Monate hinweg von einem Türken auf unfassbar grausame Weise langsam zu Tode gequält wurde?

    Denn es gab Nachbarn. Der Türke und die Polin hatten zwar ein einzelnes Haus gemietet, aber nicht in Alleinlage. Das Foto in den Zeitungen zeigte damals eine Wohnsiedlung, wo Schreie eines Kindes über einen so langen Zeitraum hinweg eigentlich nicht ungehört bleiben konnten.

    Hat sich keiner in der Nachbarschaft darum gekümmert, was in diesem Haus vorgeht? Warum hat nicht wenigstens einer das Jugendamt informiert?
    Meine Vermutung: Weil diese beiden Verbrecher Ausländer waren/sind, und man gegen Ausländer in Deutschland um Himmelswillen ja nichts Negatives sagen, nciht mal vermuten darf?
    Die Deutschen werden seit über 6 Jahrzehnten so erzogen: Gegen deutsche Nachbarn darf man lästern, hetzen, auch mal bösartige Gerüchte streuen, wenn’s den eigenen Interessen zuträglich ist.

    Aber gegen AUSLÄNDER?
    Da steht man doch schon mit einem Bein im Gefängnis, wenn ein fanatischer Gutmensch oder „Antifaschist“ Ausländerfeindlichkeit wittert.

  112. #2 Cliff179 (25. Apr 2011 11:59)
    Normalerweise kümmern sich doch die Mithäftlinge um Kindermörder oder gibt es selbst im Knast einen Migrantenbonus ?
    Schon wieder diese Gefängnisromantik… Normalerweise muss man schon ein ziemlich mieses Stück Abschaum sein, um in den Knast zu wandern, denn dort kommt man gar nicht so leicht rein, schon gar nicht in die Abteilung für Schwerkriminelle, wo sich Abschaum wie dieser aufhält. Respektiert wird dort, wer am brutalsten ist, nicht, wer ethisch handelt. Und dass dieser Abschaum höchst brutal ist, steht ausser Zweifel.

    #40 Aaliyah (25. Apr 2011 13:41)
    in manchen situationen sehne ich mich sogar nach der scharia.

    Warum? Wie wäre mit ihm denn unter der Scharia verfahren worden? Ungläubig + Mädchen + Minderjährig – schlechter gestellt kann man in einer muslimischen Gesellschaft nicht sein. Der Tod des Mädchens hätte den zuständigen „Richtern“ allerhöchstens ein Achselzucken gekostet…

    Abgesehen davon hat

  113. Dieser Richter Götz Helms hat im Dezember 2007 auch eine milde Bewährungsstrafe für den berühmt-berüchtigten el-Masri ausgesprochen, der mit seinem Auto die Tür eines Baumarktes eindrückte, mit einem Beil zwei weitere einschlug und anschließend einen Brand in der Möbelabteilung legte, mit einem Sachschaden von 100.000 Euro.

    Das strenge Urteil: Freilassen, 24 Monate auf Bewährung, mit der Auflage, dududu, die Therapie fortzusetzen.

    el-Masri war davon sicherlich schwer beeindruckt und wollte daraufhin ganz bestimmt keine neue Straftat mehr begehen..

Comments are closed.