In den ersten elf Monaten dieses Jahres zählte die Polizei in Berlin 9730 Aufbrüche von Wohnungen. Das ist eine Steigerung um etwa 24 Prozent im laufenden Jahr. Bei den Tätern handelt es sich überwiegend um Zigeuner, männlich und weiblich. Da  es „Reisende“ sind, kann man sie genau deshalb schwer fassen, und wenn die Polizei zufällig jemand erwischt, läßt ihn der Richter wieder laufen. Man muß nur sagen, man sei 13, wenn man 21 ist, und die deutsche Justiz glaubt das. 

Die Empfehlung an die Bevölkerung lautet deshalb, man solle Türen und Fenster besser sichern. Auf die Idee, daß man für bestimmte südosteuropäische Länder wieder Visa einführen und die Grenzen dichtmachen könnte samt Abschiebungen und Sperrung jeglicher Sozialhilfe, kommt selbstredend niemand. Auch in anderen Städten Deutschlands nehmen Einbrüche durch Zigeuner zu. In Köln sind derzeit 60% der Einbrecher Roma, sagte ein Polizeisprecher. Apropos Köln. Dort findet heute ein Taxikorso statt, weil es zu zwei Überfällen innerhalb von zwei Tagen gekommen ist. Und manche Taxi-Überfälle werden erst gar nicht gemeldet.

image_pdfimage_print

 

100 KOMMENTARE

  1. Ich wünsche mir zu Weihnachten, dass alle, die da mitlaufen, auch mal eine einmalige Erfahrung machen!

  2. Auch bei uns in Süddeutschland explodiert gerade die Kriminalität. So war vor zehn Jahren ein Raubüberfall auf eine Tankstelle der kriminelle Höhepunkt des ganzen Jahres. Neuerdings werden Tankstellen monatlich überfallen.

    Der Höhepunkt war, dass „Fachkräfte“ mit türkischen Migrationshintergrund nicht nur Videotheken, Tankstellen, usw. überfallen haben, sondern vor Kurzem auch eine einheimische Metzgerei. Die sind da einfach rein und haben mit einer Waffe in der Hand Geld gefordert.

    Und selbst in meiner Heimatstadt mit gerade mal 30.000 Einwohnern haben wir fast jeden Monat einen bewaffneten Raubüberfall auf der Straße. Bewaffnete Raubüberfälle waren noch vor wenigen Monaten absolut unbekannt.

    Und jetzt darf mal geraten werden welche Mitbürger aus welchen Kulturkreis zu über 99 Prozent an der explosionsartigen Zunahme der Schwerkriminalität beteiligt sind?

    Obwohl unsere ortsansässige Zeitungen mit voller Absicht die ethnische Herkunft weglassen und verschweigen pfeifen es die Spatzen von den Dächern, dass die Täter politisch unkorrekt ausgedrückt zu fast 100 Prozent Türken aus der asiatischen Türkei sind.

    Das ist kulturelle Bereicherung auf höchsten Niveau Frau Böhmer! Ihre Fachkräfte zeigen hier fast täglich was Türken unter kultureller Bereicherung verstehen!

  3. was lese ich da auf dem transparent?
    „antiziganismus“?
    ich dachte die wären von zigeunern zu rotationseuropäern geadelt worden, also muß es doch antirotismus heißen, ihr vermummten linken sifftypen!
    merkt euch das, rassistenpack, ungewaschenes, linkes, elendes!

  4. Vor meinen Supermarkt stehen alle paar Monate Zigeunerfrauen (man beachte ich benutze mit voller Absicht nicht die politisch korrekte Bezeichnung Sinti- und Romafrauen oder gar Rotationseuropäerinnen!) und heben die Hand auf zum Betteln.

    Erstaunlicherweise lese ich jedes Mal ein paar Tage später im Lokalteil unserer Zeitung, dass mal wieder ein Einbruchserie in meiner Kleinstadt war und dutzende von Wohnungen aufgebrochen und ausgeraubt wurden.

    Komischer Zufall! Oder nicht?

    Die Damen stehen vor meinen Supermarkt mit einem Zettel in der Hand oder einem Kleinkind im Arm um legal an Euros zu kommen und die restliche Verwandtschaft bereichert derweil meine Stadt kulturell auf ihre ganz besonderen Weise!

  5. In NRW ist es ähnlich, die Einbruchzahlen steigen exorbitant.
    Überschriften wie „Einbrecher hatten leichtes Spiel“ ,
    bringen mich langsam aber sicher auf die Palme.
    Das ist verdammt nochmal alles andere als ein Spiel.
    Wenn man Türen und Fenster gewissenhaft schliesst, seine 4 Wände nicht absichert wie Fort Knox, fordert man zu einem leichten Spiel auf ?
    Gerne wird auch die günstige Verkehrslage als Grund für die hohen Einbruchszahlen genannt.
    Die Autobahnen sind also auch Schuld.
    Ein Bekannter von mir wurde in seinem Haus überfallen, er wurde gefesselt, ihm wurde eine Pistole an den Kopf gehalten während seine kleine Tochter schlief.Er wurde ausgeraubt, sogar sein Auto gestohlen.
    Die Einbrecher nahmen seine Schlüssel, raubten sein Geschäft aus und stahlen seiner Mutter ebenfalls das Auto.
    Mein Bekannter wird nicht mehr froh und muss mit der Angst und Schuld leben, da ja er die Einbrecher zum Spielen aufgefordert hat, so siehts aus!

  6. In Berlin wird das Lied der Reisenden :

    „Komm Zigan,
    komm Zigan,
    spiel mir was vor“

    vom sozialpädagogisch-industriellen Komplex (auch Presse), eben eher etwas
    weiter gefasst und verstanden.
    Man gibt sich weltmänn_Inisch abgeklärt mit :

    „Komm Zigan, komm Zigan
    brich bei uns ein,
    kommt Zigans,
    kümmert doch kein Schwein.“

  7. …und wegen dem sich häufenden Straßenraub empfehlen wir den Bürgern zu Hause zu bleiben. Laternenparkern wird wegen der Autobrandstiftungen empfohlen, doch bitte ihre Autos in Garagen abzustellen, Frauen raten wir aufgrund sich häufenden Vergewaltigungen auf kurze Rücke und offen getragenes Haar zu verzichten… Und laufen sie am besten mit gesenktem Blick durch ihre Stadt und machen sie stets den Weg frei, wenn sich ihnen ein Bereicherungsschätzchen nähert, es könnte sich sonst von ihnen provoziert fühlen… Politik und Polizei haben fertig.

    Übrigens, wer als Hartzer sein Bier gleich beim Pizza-Servie mitbestellt, braucht seinen HD-Fernseher praktisch nicht mehr aus den Augen zu lassen. Das wäre dann eine perfekte Präventionsmaßnahme gegen Wohnungseinbrüche und ihre Folgen!

  8. Ich behaupte diese Art von“ Bereicherung“ wird noch zunehmen.Gerade in den Ballungszentren, wo man zu jedem Zeitpunkt,wenn man zur falschen Zeit am falschen Ort ist, totgeschlagen werden kann,ist die Möglichkeit einer Bereicherung durch Aufwartung jederzeit gegeben.Strafen, sollten diese Verbrecher gefasst werden, sind eher lächerlich.
    Dieser Staat schützt uns nicht,er liefert uns aus!

  9. #11 wolaufensie

    jetzt weiß ich wenigstens wie man an die Überschrift „Einbrecher hatten leichtes Spiel“ gekommen ist.

  10. Ich empfehle einen Gang durch die schöne Multi-Kulti-Metropole Duisburg. OB Sauerland habe ich da noch nicht ein einziges Mal shoppen sehen. Stattdessen kann man Musikalisches vernehmen von (zugegeben) gut spielenden Zigeuner-Ensembles. Man kann viele Türkinnen sehen, die bis über die Halskrause nett verhüllt sind, Sprachen des Orients und des Balkans sind zu hören und der gebeutelte Bodensatz vom Schicksal nicht Verwöhnter Bio-Deutscher. Nicht zu vergessen die zahlreichen Fifty-Fifty-Verkäufer und die Mengen an mit Haargel aufgehübschten türkisch-arabischen Jugendlichen.Das reine Erlebnis. Nur ich halte es nicht wirklich lange aus in meiner ehemals so netten Heimatstadt. Mir bleibt dann nur die Flucht nach Düsseldorf, wo man es (noch) gut aushalten kann und sich mehrheitlich unter seinesgleichen bewegt.

  11. Bei mir war es ja vor wenigen Tagen (noch) nicht die Wohnung, sondern nur der Keller, der geknackt wurde und unsere Kulturbereicherer haben mir zwei hochwertige Gitarren geklaut.

    Vermutlich um sich dann den Lebensunterhalt mit Straßenmusik zu verdienen.

  12. Die Empfehlung an die Bevölkerung lautet deshalb, man solle Türen und Fenster besser sichern.
    Klar, Kohle raushauen für Einbruchssicherungsmaßnahmen. Nachdem man schon die kreditfinanzierte Solarscheiße auf dem Dach hat. Den Brennwertkessel sowieso. Und Energiesparbirnen.
    Versklavung live!

  13. Muss das nicht Wohnungseinbrüche heißen? Aufbrüche macht der Schlüsseldienst, Einbrüche machen Diebe.

  14. „ungebetene Gäste“, ist auch so eine Formulierung die meines Erachtens die Opfer zusätzlich noch verhöhnt.

  15. Man muß nur sagen, man sei 13, wenn man 21 ist, und die deutsche Justiz glaubt das.

    Weniger, das ist eher den Laberköppen aus den Laberbuden und ihren Speichelleckern zu danken.

    Es gab mal Zeiten, in denen Dealer, die ihren Stoff verschluckt hatten, einfach ein Abführmittelchen verabreicht bekamen und dann klar Schiff machen mußten.

    Das haben keine Richter untersagt, sondern die Laberköppe aus den Laberbuden und ihre Speichellecker.

    Ich kann hier mein Büro sperrangelweit offen stehen lassen, ohne daß etwas verschwindet. Da sieht man, wo Werte noch etwas gelten.

  16. #16 Rascasse10  

    Ich will ihnen ja nicht die Illusion nehmen.
    Düsseldorf : 30,9% Einwohner mit Migrationshintergrund.
    Duisburg liegt bei 28,9 %.

  17. Das Volk erlebt tagtaeglich auf den Strassen eine ganz andere Welt als die von den Luegenmedien geschilderte.

    Doch Kollektive haben ein langes Gedaechtnis.
    Im Differenzieren hingegen sind sie schwach.

    Wenn das Volk sich erhebt, (wenn ueberhaupt) dann gilt MITGEFANGEN – MITGEHANGEN. Der Grundstein fuer dieses Gemetzel wird jetzt in trauter Gemeinsamkeit von Medien, Politik und Wirtschaft gesetzt.

  18. Auch bei uns hier an der franz Grenze haben wir egelmäßig mit diesem Volk zu kämpfen! Und in der Woche vor Weihnachten waren sie wieder da, auf dem Supermarktparkplatz und ich, sowie ein paar andere Kunden haben gesehen, wie diese „armen“ Frauen von einem schicken neuen siebener BMW abgeholt wurde, der PKW war „offiziell“ auf den Departement Elsass zugelassen!
    Und am andere Tag streiften die Zigeunermädels durch unser Dorf, die konnten sich aber einiges anhören, auch von mir, sich zu verurinieren war dabei noch der hamrloseste Ausdruck! Die Menschen hier haben die Kriminalität gestrichen satt und wollen eine Bürgerwehr gründen! Wir sind ein Dorf vo 12.000 Einwohnern aber hier finden in einem Monat mehr bewaffnete Überfälle statt als in der Landeshauptstadt, wegen des schnellen Übergangs nach Franzosenland! Und auch dort regt sich immer mehr Widerstand, da ich in Frankreich tanke, weil es dort eben günstiger istund auch sonst noch einkaufe kenne ich ein paar Verkäufer und die sind richtig angetan von den kulturellen Schätzen, was die öffentlich sagen ist genial!Das traut sich kein Michel! Also getreu dem Motto von General Nivelle: ils ne passeront pas! Das war zwar auf Verdun bezogen, aber langsam ganz langsam formiert sich Widerstand, das normale Volk hat die Schnauze voll, zumindest der Teil der denken kann und betroffen ist! Die Gutmenschen werden es noch zu spüren bekommen! Immer feste druff!

  19. Die Kriminalstatistik im nächsten Jahr dürfte sehr interessant werden. Bei der sich derzeit abzeichnenden Lage werden die neuen Mitesser … ähem Mitbürger aus Rotationseuropa sich als besondere Fachkräfte hervor heben. Aber auch unsere dunkelbunten (Das N-Wort ist ja sowas von böse) Kulturschätzchen haben sich mächtig ins Zeug gelegt uns endlich richtige Kultur zu bringen.

    Wir dürfen also gespannt sein wie weit die 500.000er Marke überschritten wird. Und jetzt singen wir alle frohlockend und voller Inbrunst … Hossiana, wir brauchen noch viel mehr Kultur … Hossiana.

  20. Nachtrag:
    „Antiziganismus“???? Ist das ne neue Veganerbewegung die sich gegen die Unterdrückung von Ziegen einsetzt!??

    # felixhenn
    deshalb es intelligent anstellen, im Vorfeld laut rufen sie sollen aufhören dich zu schlagen und mach das Messer weg, erst dann aktiv werden! Nur so geht es! Alter Türsteher Trick! Immer cool und abgerotzt bleiben!

  21. wer den bettelnden rotationseuropäer_Innen geld in die bettelmütze wirft, ist selbst schuld. kronkorken tun es auch.
    je mehr leute ihnen auf diesem wege ihre abneigung ausdrücken, desto schneller verdrücken sie sich.

  22. Die meisten werden eine Hausratversicherung
    haben, die zahlt auch bei Einbruch.
    Dann wird noch der obligatorische Bargeldbetrag
    angegeben und durch den Einbruch hat der
    Geschädigte unterm Strich mehr raus als
    er an materiellen Schaden erlitten hat.

    Evtl. setzen die Versicherungen für bestimmte
    Städte die Prämien hoch, so dass es letzlich
    die Solidargemeinschaft zahlt.
    Manche Einbruchsopfer werden vermutlich
    sensibel auf den unerlaubten Zugriff ihrer
    Privatsphäre reagieren und künftig unter diffusen
    Ängsten leiden.
    Das wären dann die sog. Kollateralschäden und
    gehen aufs Konto der Krankenversicherung.

  23. Ich denke wir haben die USA in Punkto Kriminalität weit überholt. Besonderer Dank an Frau Böhmer!!!
    In New York kann man auch in der Nacht ungestört spazieren gehen. Hier schon lange nicht mehr.

  24. Man lehrte mich das jeder Mensch unter bestimmten Vorraussetzungen zum Verbrecher werden kann! Das Klang logisch und entlastete zu gleich davon, nicht jedem Menschen eine vorurteilsfreie Begegnung zu ermöglichen! Doch da war der Fehler und zwar in der dauernden Betonung von „jeder Mensch“, doch das entscheidende war „bestimmte Voraussetzung“!

    Bestimmte Vorraussetzungen können biologische, ethnische, gesundheitliche, religiöse, kulturelle, erzieherische Voraussetzungen sein, die an Gestik, Sprache, Erscheinung, Umgangsformen, Kleidung, Herkunft, Familie erkennbar sein können! Hierbei ist „können“ besonders wichtig um nicht ein Zwangsverhalten zu unterstellen, das ändert aber nichts an den Grundvoraussetzungen!

    Es gibt viele epigenetische Rezeptoren die ein oder ausgeschaltet sein können, ein oder aus bedeutet dabei dann nicht, das ein bestimmtes Verhalten automatisch folgt, sondern die Wahrscheinlichkeit für ein oder mehrere Verhaltensweisen höher oder niedriger ist. Das entscheidende dabei ist, das es keine reine individuelle, sondern auch eine kollektive Wahrscheinlichkeit ist! Diese Betrachtung dabei ist allerdings keine Einbahnstraße und führt auch auf einen selbst!

    WSD-Film: Epigenetik – Das Gedächtnis der Gene
    http://www.youtube.com/watch?v=pSRk5pD4qpI

    Das Ignorieren oder Negieren kann jedoch individuell oder kollektiv Selbstmord sein…

  25. Ein ungebetener Gast in meinem Haus wird froh sein wenn endlich die Polizei eintrifft.

    Mein 2000.- Alu-Fahrad hat übrigens der türkische Paketdienstfahrer geklaut.
    Paket in meiner Abwesenheit gebracht – „im Austausch“ das Rsd hinten in den Sprinter rein – und ab die Post.

    Das Paket war zudem geöffnet und wieder zugeklebt. Konnte er wohl nicht brauchen.

  26. So hilft unsere Justiz eben, Schwerverbrecher heranzuzüchten. Früh übt sich, wer ein Meister werden will.

    Die seit Jahrhunderten bei uns Deutschen eingeprägten „Vorurteile“ gegenüber Zigeunern werden immer wieder bestätigt. Zigeuner bleiben eben Zigeuner, auch wenn andere sie anders nennen.

  27. @#7 kongomüller (29. Dez 2011 08:56)

    da fehlt noch „drogenverseuchtes“ 😉
    ———————————————-
    Ich meine mal das es an der Zeit ist sich tatsächlich selber zu schützen. Nachbarschaftshilfe ist angesagt, da wo es an Wohnungseinbrüchen zunimmt, denn die Polizei ist in erster Linie ja ohnehin dazu verdammt, sich als Protokollführer einzubringen.

    Auch das Internet kann da helfen ich sage mal nur Facebook und Polizeifahndung Hannover.

    Was auch nicht übel wäre ist eine Webcam basierte lokale Überwachung der eigenen vier Wände für sowas reicht ein alter PC eine Webcam und ein Proggie was alle Bewegungen aufzeichnet die Prg.´s gibts Gratis als Open Source oder bei diversen PC Zeitschriften.
    Und selbst wenn man sich nen PC extra dafür zulegen würde wäre das ganze wohl locker für unter 250€ machbar (Basis 150€ PC + Doof 7 + Cam)ein Netbook oder Barebone kann sowas auch.

    Denkbar wäre auch ein Bloggerverbund wie Z.B.

    stopdeneinbruch/dann die jeweilige Stadt auf einer Blog Plattform mit Berichten Fahndungsfotos etc.

    Das ganze dann möglichst einheitlich (damit die Kommunikation untereinander leichter wäre), denn sich nur auf die Polizei zu verlassen bringt nichts.

    Passend dazu:
    Bei einer guten Freundin von mir, wurde während Ihrer Abwesenheit (sie wohnt in einer Großstadt in NRW die auch nicht gerade wenig Probleme in dieser Richtung =Enbrüche hat) vor einigen Monaten eingebrochen.

    Zitat von Ihr:

    „Ich hätte nie gedacht da mit da passieren würde unser Haus ist doch immer so ruhig und sicher gewesen“

    Tja das was geklaut wurde, hat zwar die Versicherung ersetzt aber eben nur den Geldwert, den ideellen Wert der Edelmetallerbstücke kann man nicht ersetzen

    Was das Thema der Richter/innen und Gerichte angeht dazu nur ein Satz.

    Im Rotfunk aus Köln (WDR-3TV) war vor einigen Wochen ein Bericht zum Thema der Wohnungseinbrüche in Köln mit dem Background Rumänien und am Ende des Berichtes kam die Frage auf: „Warum denn die Täter bevorzugt in Köln einbrechen ?“ Antwort eines „gefassten“:

    WEIL DIE GERICHTE IN KÖLN SO MILDE URTEILEN !!!

    Damit ist ja wohl alles gesagt.

    PS: Sollte ich eine Tages auch das „Vergnügen“ haben das mit so etwas passiert werde ich sofern ich dem/der Täter habhaft werde nicht zu knapp vom StgB §32 und vom BGB § 227 gebrauch machen.
    DAS IST EIN VERSPRECHEN !!!!!!! frei nach:

    R.Z.I.D.F.D.

  28. @#35 Datenfriedhof (29. Dez 2011 09:44)

    Beeindruckende Seite die http://www.einzelfaelle.net
    vielleicht wären das die Richtigen für meinen Vorschlag:

    Denkbar wäre auch ein Bloggerverbund wie Z.B.

    stopdeneinbruch/dann die jeweilige Stadt auf einer Blog Plattform mit Berichten Fahndungsfotos etc.

    Das ganze dann möglichst einheitlich (damit die Kommunikation untereinander leichter wäre), denn sich nur auf die Polizei zu verlassen bringt nichts.

  29. ganz klar handelt es sich um ein EXPERIMENT! in einem DEUTSCHLANDWEITEM GROßVERSUCH soll herausgefunden werden, welche belastungen, erniedrigungen und demütigungen unser einst so stolzez volk ertragen kann bevor es sich zur wehr setzt. soetwas nennt sich in der PSYCHOLOGIE FELDVERSUCH. lehnte man noch vor kurzem derartiges als unethisch ab, so sind nun alle hemmungen gefallen. als steigerung werden nun die grenzen zum BALKAN geöffnet. als nächstes wird RUßLAND, UKRAINE, WEIßRUßLAND, MOLDAWIEN, TCHECHENIEN, TSCHADSCHIKISTAN, GEORGIEN, BERG KARABACH, ARMENIEN, AFGHANISTAN, PAKistan usw. in die Eu aufgenommeen. als wichtigster facharbeiterlieferant darf natürlich die TÜRKEI nicht zurückstehen. die neuen MUSTERDEMOKRATIELÄNDER: AGYPTEN, LYBIEN, TUNESIEN und nach der machtübernahme durch AL KAIDA selbstverständlich auch SYRIEN werden folgen. ganz AFRIKA braucht auch nicht mehr lange zu warten. PALÄSTINA gehört schon fast dazu, denn wir finanzieren diese terroristen seit jahren mit vorwiegend deutschen steuergeldern. wenn 2013 die ungeliebte BUNDESREGIERUNG durch SPD/GRÜNE/SED + RAUSCHGIFTHÄNDLER abgelöst sind, kann es richtig losgehen. damit auch jeder den dann auf 1000€ pro monat gesteigerten HARTZ satz oder das bedingungslose GRUNDEINKOMMEN wie von der RAUSCHGIFTPIRATENPARTEI gefordert erhalten wird, werden schon jetzt massive STEUERERHÖHUNGEN und enteignungen angekündigt von klemptner GABRIEL und filmstar ROTH. im übrigen steigt durch AUTOKLAU, WOHNUNGSEINBRUCH, RAUB und DIEBSTAHL der konsumbedarf und besonders MORD und TOTSCHLAG, VERGEWALTIGUNG und KÖRPERVERLETZUNG schaffen neue arbeitsstellen für höherwertige berufe in unserem sozialstaat und steigende gewinne in der VERSICHERUGSWIRTSCHAFT. die autonomen nationaleSOZIS und schlägertruppen der ANTIFA werden dann zusammen mit den SITTENWÄCHTERN der TALIBAN auf unseren straßen für RECHT und ORDNUNG sorgen und dafür, das die ZIEHENDEN GAUNER unbehelligt ihrer ABBRUCHTÄTIGKEIT an DEUTSCHLAND nachgehen können!

  30. Auch bei uns in der Stadt sind die Wohnungs- und Autoeinbrüche in den letzten Monaten sehr angestiegen.
    Teilweise werden die Häuser sogar ausgeraubt, während die Bewohner darin schlafen.

    Wenn ich in der Stadt unterwegs bin, schaue ich mir meine Umgebung sehr genau an und verfolge auffällige Gestalten auch mit den Augen.
    Bei den Zigeunerbettlern, die auch hier vor Weihnachten auftauchten, habe ich die Passanten, die ihnen etwas gaben, immer darauf angesprochen – leider meist ohne Erfolg.
    Aber es ist sehr interessant zu sehen, wie die Bettler sich verhalten, wenn sie das bemerken!

    Ich kann jedem, der es sich von der Wohnsituation und den Finanzen her leisten kann empfehlen, einen Hund zu halten.
    Und nicht so einen Handtaschenmop, besser einen charakterlich guten Familien- und Wachhund.

    Was meint Ihr, wieso die Bauern früher so oft Spitze als Hofhunde hielten? Weil diese Rasse sehr genau weiß, wer zu ihrem Hausstand gehört und sehr, sehr gut aufpasst.

    Ebenso würde ich heute nicht mehr ohne Wachhund hinter der Ladentheke in einem Kiosk oder einer Tankstelle arbeiten, was früher nie ein Problem war.

  31. Ich mache regelmäßig Urlaub in Ungarn und da fällt einem auf den Dörfern auf, dass jeder einen Hofhund hat. Das war schon in den 80er Jahren unter dem Kommunismus so.

    Als ich anfangs mal fragte warum, wurde mir klar gesagt, dass dies wegen der Zigeuner sei, weil die überall wo kein Hund das Haus bewacht einbrechen würden.

    Ich glaube die Ungarn und Rumänen sind sehr froh, dass die Zigeuner jetzt alle bei uns sind.

  32. Und als ersten Schritt (auch so gut wie Gratis)

    10 Goto Google.de
    20 Enter“aufkleber alarmanlage“
    30 change to „Bilder“
    40 select picture
    50 print picture as a sticker
    60 PAPP DAT AUFKLEBER ANNE FENSTER UND ANNE TÜRE

    🙂

  33. Nachtrag: Natürlich ist da nichts dran. Die Vorbehalte gegenüber Zigeunern, die man überall in Osteuropa findet, gründen natürlich auf Vorurteilen und der puren Boshaftigkeit der Leute da drüben.
    Das sind nämlich alles Nazis.

    Ich jedenfalls würde mich über jede Zigeunersippe freuen – die in grünalternativen Gegenden, oder gleich vor dem Bundestag campiert.

  34. #50 ComebAck (29. Dez 2011 10:27)

    Und man sollte ein Bild mit einer Pistole oder einem ordendlichen Magnum-Revolver dazuhängen.

  35. #33 Domingo   (29. Dez 2011 09:38)  
    In beiden Städten leben die meisten Menschen mit Migrationshintergrund aus der Türkei.
    In Duisburg müsste man dann auch die liebenswürdigen Holländer abziehen.

  36. Dass diese Zigeuner bei Einbrüchen nicht viel häufiger über den Haufen geschossen oder mit Spaten erschlagen werden.

    Toll sind auch immer die Täterbeschreibungen in den Polizeimeldungen, wo es dann heißt „Dunkelhaarige Frauen mit Zöpfen/Pferdeschwanz und Rock“ und ähnlich.
    Da weiß man dann immer, dass ich sich um die Folklore des fahrenden Völkchens handelt.

  37. zu#51 Eugen von Savoyen (29. Dez 2011 10:28)

    mhh Flyer Drucken und an Flughäfen und Bahnhöfen verteilen.

    Daten wo es sich „lohnt“ gäbe es ja in Telebüchern etc. (ist natürlich nur Hypothetisch gemeint sonst wäre es ja eine Aufforderung zu Straftaten 😉 )

    Titel des Flyers:

    Willkommen in Deutschland.Die bevorzugten Wohngebiete der grünen Willkommens Begrüsser befinden sich in folgenden Rotweingürteln.

    Mirë se vini në Germany.The zonat e preferuar rezidenciale të mirëpritur gjelbër përshëndesin e mëposhtme janë në rripa të kuqe.

    Sveiki atvyk? ? Germany.The pageidaujam? gyvenam?j? vietovi? žalia Sveiki atvyk? pasveikinti Toliau raudonai diržai.

    ????? ????? ? ????????.???????????? ??????????? ??????? ?????? ?? ???????? ????? ????? ???????? ???????? ?? ? ??????? ??????.

    Laipni l?dzam Germany.The v?lamo dz?vojam?s teritorijas za??s laipni sveicina T?l?k ir sarkan? kr?s? jost?m.

    ????????????? ?? Germany.The ??????? ?? ???????? ????? ?? ???????? ?????????? ????????? ???????? ?? ?? ?????? ??????.

    Bine ati venit la Germany.The zone rezidentiale preferate de bun venit verde întâmpina urm?torul text sunt în curele ro?u.

    K?rm?z? bantlar bulunan a?a??daki selaml?yorum ye?il kar??lama tercih edilen yerle?im alanlar? Germany.The ho? geldiniz.

    Üdvözöljük a Germany.The kedvelt lakóterületek a zöld szívesen köszönt következ? piros öv.

    Weitere Sprachvorschläge bitte selber einbringen.

  38. ????? ????? ? ????????.???????????? ??????????? ??????? ?????? ?? ???????? ????? ????? ???????? ???????? ?? ? ??????? ??????.

    Ok weiss „Bescheid“ auch keine kyrillische Schrift dann in Zukunft.

  39. Immerhin hat die Polizei in Berlin noch Sprit um Streife zu fahren. Hier im „Ländle“ wird man ja seinem Schicksal überlassen..

  40. #33 Domingo

    Ich als Düsseldorfer kann dir die wirkliche Zahl in Prozenten auch nicht sagen aber mann sollte doch auch mal ein Wort zu den Ausländern sagen welche sich hier sehr gut aufführen und dessen Kultur ich Persönlich sehr schätrze. Da sind natürlich an erster Stelle Die Japaner welche wohl ohne Widerspruch als die Menchen gelten dürfen welche für uns in Düsseldorf Sehr nützlich sind.Die betroffenen Stadtteile sind Oberkassel Niederkassel und ein Teil von Lörik An zweiter stelle stehen eine Gruppe von Spaniern welche die Stadtteile Lörik und auch die Innenstadt positiv bereichern. Es gibt noch eine Gruppe Vietnamesen welche aber mitlerweile in die umliegenden Gemeinden abwandern. Bei denen soll die Kriminalität gleich null sein.

    Mehr gute fällt mir nicht ein aber wenn ich sehe

    Hellerhof – Zigeuner
    Garath – Zigeuner und Araber
    Benrath – Türken und Araber
    Bilk – Oberbilk Türken und Marocaner
    Unterbilk – Osteuropäer
    diese Stadtteile sind schon zu 100 % in der Hand dieses Packs

    Zu 50 % verloren
    sind Heerdt Gerresheim Flingern usw

    Ich könnte noch vieles schreiben aber jeder der mit offenen augen sich hier bewegt kann es am eigenen leib erleben

    Es gibt nur eine möglichkeit
    keinerlei Geld an das Pack und Raus aus diesem Land
    Denn es ist unser Land

    MICHEL wehr dich ebndlich

    heinz

  41. In Ostwestfalen hat es im Sommer auch eine Bereicherung durch mobile Fachkräfte gegeben.

    „Kinder“ einer Großfamilie wurden x-mal wegen Diebstahl verhaftet und weil es sich ja um „Kinder“ handelte immer wieder freigelassen, bis sich dann die gesamtem sozialpädagogischen Fachkräfte des Sozialamtes Herfords der Familie annahmen. Das volle Programm der Intergrationsunterstützung – Ausfüllen der Beihilfeformulare damit nur noch mit einem Kreuz unterschrieben werden muss , Sonderzuwendungen etc.

    Da man leichte Zweifel bzgl. des Alters der „Kinder“ hatte, wurde eine ärztliche Untersuchung angeordnet und siehe da, welch eine Überraschung, die Minderjährigen waren deutlich älter und welch eine Überraschung als man die Familie zur Vernehmung abholen wollte, die mobilen Fachkräfte hatten sich verdünnisiert, bis auf das kranke Familienoberhaupt, das regelmäßig die kostenlose Dialyse in Anspruch nehmen musste.

  42. In dem im Beitrag verlinkten Tagespiegelbeitrag lautet es:

    Die Polizei hat es in diesem Jahr den Tätern besonders leicht gemacht, da es wegen der intensiven Fahndung nach den Autobrandstiftern mehrere Monate lang keine Großeinsätze gegen Einbrecher gegeben hat. „Diese Zivilstreifen fehlten uns“, berichtete ein leitender Kriminalbeamter.

    Frage: Ist die Zahl der Autobrandstiftungen wirklich zurück gegangen?

  43. #52 Karl Martell (29. Dez 2011 10:31)

    #50 ComebAck (29. Dez 2011 10:27)

    Und man sollte ein Bild mit einer Pistole oder einem ordendlichen Magnum-Revolver dazuhängen.

    @#52 Karl Martell (29. Dez 2011 10:31)
    Jap oder nen elektronischen Bilderrahmen mit Bewegungsmelder, der dann anspringt und nette Videos zeigt – bellende Hunde vom Band sind auch nicht schlecht – ist alles gar nicht so teuer und das meiste technische Zeug hat man ohnenhin meine ich mal.

    Den Bilderrahmen könnte man auch gleich mit der Webcam verbinden sozusagen als aussen Monitor wenn sich der Täter bereits am Eingang selber „gefilmt“ sieht lässt dieser es vielleicht bleiben.

    Einfach das passende Schild dazu z.B.
    http://www.vasco-security-shop.de/images/product_images/info_images/aufkleber_kameraueberwachung.jpg

    und schon ist es „rechtlich“ abgesichert.

  44. #45 AlterQuerulant

    Ich, früher Blomberg – jetzt nahe bei WIEN

    jau, da war´n wir fast Nachbarn.
    Da seid ihr wohl auch von der Schule her immer Hermannsdenkmal-Externsteine-Adlerwarte-Märchenwald-Wewelsburg abgefahren wie wir.
    An den Externsteinenen zu einem der Äquinoxien, hat mir mal eine Frau
    (total Verrückte) ein Brot angedreht mit den Worten, ich soll es nehmen, weil die Welt in 5 Tagen unterginge. Ich hab ihr dann gesagt, dass ich Geld lieber nähme, da ich eventuell sonst nicht mal die 5 Tage überlebte.
    Naja, hab es dann aber doch genommen, weil ich plötzlich Angst hatte, selbst die nächsten Minuten nicht mehr zu überleben. 😀

    Oh- Wien…! sieht´s da immer noch so aus ? :G
    …bin momentan auch in weiter südlicheren Gefilden, allerdings nicht gleich bis nach Wien. – aber von oben aus gesehen, fast.

  45. Müssen die überhaupt einbrechen? Selbst in unserer Gegend lese ich immer wieder von dunkelhaarigen, buntgekleideten Frauen, die schlechtes Deutsch sprachen und an irgendeiner x-beliebigen Wohnungstür um ein Glas Wasser oder ähnliches baten, anschließend waren die gutgläubigen Bewohner um ihre Bargeldbestände erleichtert. Man sollte meinen, dass inzwischen niemand mehr auf solches Gelichter hereinfällt, aber wie heißt es doch so schön: „Jeden Tag steht ein Dummer auf.“

  46. > Ok weiss “Bescheid” auch keine kyrillische Schrift dann in Zukunft.

    Eigentlich ist das eine utf-8-Seite und Word-Press müsste das auch können.

    ?????? ??????? ?????? ??????

  47. #65 wolaufensie
    Ich bin ja nicht in Wien (100 km bis Wien) aber ich könnte Dir Fotos aus der Stadt oder vom Prater zeigen. Grauenhaft die üblichen gestörten. Zwei Kinderwagen, Mann im Schlafanzug vorne, Frau mit fünf Kinder im Anhang dahinter, natürlich im Sack mit Sehschlitz – Oh Mann ich hör lieber auf…

  48. Die Herrlichkeit der multikulturellen Gesellschaft die wir tagtäglich von ARD-Spiegel & Co vorgehalten bekommen scheint wohl doch nicht ganz der Realität zu entsprechen.

    Aber für das Gutmenschentum ist die Realität nicht relevant. Und wenn sich die Realität einfach nicht mehr leugnen oder vertuschen lässt, dann kommt das Argument dass die Deutschen eigentlich für das verantwortlich sind was Türken und Zigeuner tun.

  49. #65 Die Externsteine sind doch im Sommer Germanen- und Natzieh-Treffpunkt. Die anderen Orte kenne ich sehr gut.
    Wie jetzt der Untergrund von Wien aussieht weiß ich nicht.

    Wenn Du Mail-Kontakt wünscht: pi-marburg

  50. @#68 Wolfgang (29. Dez 2011 10:52)

    tja ich habs mit Google Translate kopiert und im Fenster war es auch zu sehen, aber nach „Submit“ waren dann nur die „???“ da…..

    Bin in Sachen HTML etc. nun nicht der Experte aber wenn ich mir ne Brücke baue zu den Ländercodes bei Windows z.B., für entsprechende Tastaturlayouts würde ich es mir so erklären das hier die entsprechenden Codes (und oder Zeichensätze) nicht eingebaut sind.

  51. Wen wundert das, wo doch fast 100.000 Zigeuner im letzten Jahr nach Berlin kamen, und sich meistens als „Abrissunternehmer“ selbstständig gemacht haben. Die wollen ja auch irgendwie leben. 🙁

  52. Ach, unsere tägliche Bereicherung in Ostwestfalen hatte ich noch vergessen:

    – Drei Frauen haben in Bielefeld zwei Mädchen an einer Bushaltestelle überfallen und verletzt. Die Täterinnen könnten unerkannt entkommen. Das Westfalenblatt hat selbstverständlich keinen rassischtischen Hintergrund angegeben.

    – Autofahrerin in Paderborn mit Pistole bedroht, auf einem Parkplatz riss der Täter die Fahrertür auf, richte die Pistole auf den Kopf und forderte Geld. Als die Frau um Hilfe rief flüchtete die unbekannte und unerkannte Fachkraft ohne Beute.

  53. Für Zuwanderer aus Bulgarien oder Rumänien genügt es doch ein Gewerbe anzumelden, um dann nach drei Monaten für die ganze Sippe Hartz4 zu beziehen, wenn das (zum Schein angemeldete) Gewerbe keine Gewinn abwirft.

    Man könnte diese Menschen natürlich auch wieder zurückschicken, aber das wäre wohl ein Verstoß gegen die Menschenrechte.

  54. Bin in Sachen HTML etc. nun nicht der Experte

    Das HTML ist ok, das habe ich mir angesehen und Word-Press kann das, das weiß ich. Der Fehler liegt entweder in der php oder der Datenbankconfig. Das ist in paar Stunden Arbeit (suchen prüfen und finden des falschen Parameters) dann bekommt man das schon hin. Aber es muss irgend einer machen, vor allem einer mit Adminrechten auf dieser Seite.

    das hier die entsprechenden Codes (und oder Zeichensätze) nicht eingebaut sind.

    Das ist eine utf-8-Seite und die wird auch so erkannt inclusive des Formulars. Damit sind zunächst mal alle Zeichen im Browser vorhanden wenn man sie denn auf dem eigen Rechner verfügbar hat. Und da man sie selbst eingegeben hat müssen sie verfügbar sein.

    Also stimmt was nicht mit der Informationskette von
    a) Formular auf dem Browser
    b) Rückmelden der Eingaben an das Word-Press
    c) Rückgabe der Daten von WP an das unterliegende PHP
    d) schreiben der Daten in die Datenbank

    Irgendwo wird eine unnötige Konversion durchgeführt, die den Text zerstört

  55. Eine neue Krankheit grassiert in der deutschen Politik!

    Der Euphemismus

    Wieviele Potemkinsche Dörfer gibt es schon in der EUdSSR?

  56. #70 Linkenfluesterer (29. Dez 2011 10:56)

    Es grassiert eine neue Droge unter Politikern:

    Der Euphemismus

    Es darf doch nicht sein, daß all diese Super-Ideen nicht funktionieren. Graf Potemkin lässt grüssen!

  57. Sollte doch mein einer geschnappt werden, ist er plötzlich schwer krank. Herzfehler, Atemnot, Schwächeanfall(Inzestgeschädigt).
    Kein Arzt schreibt einen Rotationseuropäer haftfähig.

  58. Kann mir nicht passieren.
    Ich habe mir, als bekennender Tüftler, das Recht herausgenommen meine Wohnungstür dementsprechend zu sichern.
    Wer auch immer versucht während meiner Abwesenheit bei mir reinzukommen,er wird die Wohnung nicht mehr aus eigener Kraft verlassen.

  59. #81 skullubones
    Bei mir braucht der keinen Arzt mehr
    Denn anstatt 110
    wähle ich lieber 12/70 oder .308Win

  60. Ein erster Schritt kann nur sein: Höchststrafen für kriminelle Ausländer und nach Absitzen der Strafe direkte Ausweisung.

  61. Wie mir aus Justizkreisen versichert wurde, ist es tatsächlih oft so, dass man dieses Kroppzeug schon deswegen laufen lässt, weil es, kaum in einer Zelle sitzend, Unwohlsein empfindet, auf Steuerzahlers Kosten ganze Ärztescharen beschäftigt und sich als erstes die Zähne machen lässt. Da die Zigeuner ja alle aus dem „Land des schadhaften Lächelns“ stammen, wissen wir, mit welchen Gebissen sie rumlaufen.

  62. die forderung auf dem titelbild ist doch richtig: wir brauchen dringen ein ANTI ZIEHENDE GAUNER GESETZ!

  63. Durch ihr Verhalten bringen die Zigeuner Schande über die Staaten, deren Staatsangehörige sie sind, da die Medien berichten oft nicht über kriminelle „Roma“ aus Bulgarien oder Rumänien, sondern nennen die Täter „Bulgaren“ und „Rumänen“. Beide Völker leiden seit Jahrhunderten unter der Plage solcher kriminellen „Lansleute“!

  64. Es ist ganz einfach eine Diskriminierung aller rumänischen und bulgarischen Bürger!
    Stellt man sich vor, Roma mit deutschem Pass werden in Rumänien oder Bulgarien geschnappt und die Presse vermeldet, dass alle Einbrecher Deutsche sind!

  65. Die Datenbank-Kollation ist latin1, daran liegt es.

    Das kann man ändern aber das braucht Zeit.

    a) SQL-Export und die Datei in Latin-1 (resp. Ansi/ascii oder ähnlich) abspeichern.
    b) mit einem Konverter nach utf-8 konvertieren
    c) in allen DB-Einträgen die latin-1 gegen utf-8 tauschen
    d) Die Daten reimportieren

    Aber ich weiß nicht ob man es hier wirklich braucht.

  66. #3 Don Quichote (29. Dez 2011 08:45)
    Ich wünsche mir zu Weihnachten, dass alle, die da mitlaufen, auch mal eine einmalige Erfahrung machen!

    Es soll in Russland noch ältere Menschen geben, die noch von Stalin und dem Kommunismus schwärmen, trotzdem zum Teil auch Mitglieder ihrer Familien in Lager verschleppt, hingerichtet und zu Tode gefoltert wurden. Ähnlich gelagert dürfte die Psyche der Demonstranten auf dem Bild – selbst wenn engste Freunde und Verwandte von ihnen durch Zigeuner zu materiellen und körperlichen Schaden kämen, würden sie einen Tag später wieder mit solchen absurden Plakaten auf die Strasse gehen.

  67. Nach der Fachkraft Butterwege ist es „Rassismus“, wenn man als Deutscher andere Ethnien wegen ihrer „kulturbedingten Eigenarten“ ablehnt.

    Und nachdem bei „Ziganisten“ 😉 das Verhältnis zu „Mein“ und „Dein“ kulturell bedingt stark unterentwickelt ist, muss man, um nicht als „Rassist“ zu gelten, die Mitnahmementalität der „Ziganisten“ als Ausdruck ihrer Kultur sehen und sich auch über diese Bereicherung freuen.

    Früher bzw. in geistig gesunden Gesellschaften ist ein Dieb immer ein Dieb und die Ablehnung von Dieben ist gesellschaftlicher Konsens.

    Im Neuen Deutschland hingegen erfindet man Wörter und Bezeichnungen, verdreht Begriffe und ächtet die gesellschaftliche Moral, um den Dieb nicht mehr als Dieb bezeichnen und verfolgen zu müssen, weil Diebesablehung zum „Rassismus“ erklärt wurde.

    Irre, ganz einfach nur irre.

    Interessant hierzu ist noch, dass man sich bei „Zigarristen“ nicht um deren Kultur schert.
    Das Rauchen ist als kulturbedingte Eigenart der Zigarristen verboten, das Hausrecht eines Wirtes wurde „rassistisch“ eingeschränkt und Ablehnung ist erwünscht, während das Klauen der Ziganisten hingegen „Bereicherung“ und Ablehnung „Rassismus“ darstellt.

    Gehts noch offensichtlicher?

  68. Mag jetzt vielleicht etwas blöd klingen, aber:

    Geschieht den Berlinern ganz recht! Hoffentlich wird dort alles bald noch viel schlimmer und die, von Udo Ulfkotte, prognostizierten bürgerkriegsähnlichen Zustände brechen bald aus und brechen sich ungebremst die Bahn.

    Die Berliner hätten am 19.09.2011 bei der Wahl zum Berliner Abgeordneten Haus den grundlegenden Richtungswechsel selbst in der Hand gehabt. Wer aber Rot und Grün mit einem solch erdrückend- hohen Stimmenanteil gewählt hat, bei dem ist offensichtlich der Leidensdruck noch nicht hoch genug und wer der einzigen wählbaren Alternative, DIE FREIHEIT, die für echte Abhilfe steht, nicht einmal ganz ein Prozent gegönnt hat, der hat’ s wirklich nicht anders verdient!!!

    DIE FREIHEIT hatte als einzige wählbare Partei, ein vernünftiges Konzept zur inneren Sicherheit. Hoffentlich sind auch recht viele von unseren Volkszertretern mit betroffen und hoffentlich campieren bald ganze Großfamilien in deren Vorgärten!

    Offensichtlich müssen die Zustände noch deutlich schlimmer werden, bevor es die Berliner Bevölkerung endlich kapiert, dass sie sich die Verschärfung dieser Zustände vollkommen selbst zu zuschreiben hat. Blöd nur, dass sich das in den nächsten 45 Monaten politisch nicht mehr korrigieren lässt. So ein Pech aber auch! :mrgreen:

  69. @ Karl Martell

    „Mag jetzt vielleicht etwas blöd klingen, aber:
    Geschieht den Berlinern ganz recht!“

    Nein, das klingt überhaupt nicht blöd. Betrachtet man es richtig, kann es gar nicht schlimm genug kommen, dem Prozess des „Erwachens“ kann das nur dienlich sein. Aus irgendwelchen Gründen sind Menschen nicht in der Lage, gewisse Dinge im Vorfeld zu erkennen und entsprechend zu handeln, sondern reagieren erst dann, wenn es schon fast zu spät ist. Menschen brauchen das offensichtlich und Berliner ganz besonders.

  70. #26 Puseratze (29. Dez 2011 09:28) #16 Rascasse10

    Ich will ihnen ja nicht die Illusion nehmen.
    Düsseldorf : 30,9% Einwohner mit Migrationshintergrund.
    Duisburg liegt bei 28,9 %…

    #61 alter ego (29. Dez 2011 10:42) #33 Domingo

    Ich als Düsseldorfer kann dir die wirkliche Zahl in Prozenten auch nicht sagen…
    —————

    Hiernach haben wir in Düsseldorf schon 34,6 % Migranten. (Dazu kommen noch die, die uns verheimlicht werden und die Illegalen):

    24.08.2011

    Studie des Max-Planck-Instituts
    9,8 Prozent Migranten im Stadtrat
    […]
    Es gibt viele Studien über Ausländer in deutschen Städten. Doch die Zahl der Bürger mit Migrationshintergrund, die also selbst oder deren Eltern nach Deutschland eingewandert sind, wird erst seit kurzem erfasst. Auch in Düsseldorf. Der Anteil von Bürgern mit Zuwanderungsgeschichte liegt bei 34,6 Prozent. Dazu gehören auch Aussiedler und jene, die eingebürgert wurden. Polnischstämmige sind mit 15,3 Prozent am stärksten vertreten.
    […]
    http://www.rp-online.de/region-duesseldorf/duesseldorf/nachrichten/98-prozent-migranten-im-stadtrat-1.1664989

  71. darüber hatte mal spiegel-tv berichtet.
    http://www.spiegel.de/video/video-1148725.html

    „Die neue Boomregion der deutschen Wirtschaft liegt in einem heruntergekommenen Gebäudekomplex in der Harzerstraße in Berlin. Über neunzig Gewerbetreibende sind hier registriert. Die meisten von ihnen sind Roma und Sinti. Denn wer in Deutschland ein Gewerbe anmeldet, bekommt hierzulande automatisch Kindergeld. (11.09.2011)“

    Und wer bezahlt das?

    Wir alle.
    Jetzt wurde z. b. die zuzahlung für ein asthmapräparat auf über 165 euro festgelegt!

    Und es sind die alten, die das nicht mehr bezahlen können. Sollen sie doch verrecken, ersticken.

    So finanziert dieser staat jeden schmarotzer!

  72. Das war so bei der EU-Osterweiterung zu erwarten.
    Verstanden hat das nur die „politische Elite“ nicht.

    Erstaunlich ist bloß, warum die Zigeuner-Invasion damals nicht sofort stattgefunden hat.
    Jetzt hat es Westeuropa aber mit voller Wucht erwischt.

    JEDEM POLITIKER, DER FÜR DIE EU-OSTERWEITERUNG WAR, IM NEUEN JAHR EIN ZIGEUNER-BESUCH IN SEINER WOHNUNG!

  73. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“

    Dr. Maria Böhmer

    ———————————————

    Äff iu masafaga!

    semper PI!

  74. Mein Gott, die veröffentlichten Zahlen für Berlin stimmen doch vorn u. hinten nicht!
    Die TATSÄCHLICHEN Fallzahlen bezüglich Einbruchsdelikte sind weitaus höher, m.E. um min. + 400%! Raubdelikte dabei noch unberücksichtigt!

    Viele Einbrüche werden von der Pol. garnicht mehr aufgenommen, da Geschädigte z.T. resignieren u. diese nicht anzeigen, z.T. ihre (sofern kleinere) Schäden selbst beheben, um nicht in der Versicherungspolice benachteiligt zu werden. Manche bekommen 2x von Kriminellen Hausbesuch, obwohl die Schäden vom ersten Einbruch noch nicht behoben sind. Der 2. Bruch taucht dann auch nicht in der Statistik auf, da dieser oftmals nicht angezeigt wird!

    Im Berliner Raum sind nachts gegenwärtig 30 Zivilstreifen (mit 60 Beamten) im Einsatz. Die Dienstpläne sind derart zusammengestrichen, dass ab 1:00 Uhr nachts bei 3,5 Millionen Bürgern nicht mehr viel passieren darf, da in vielen Berlinern Polizeidienststellen gerade mal noch 2 Streifenwagenbesatzungen Dienst schieben…

    Berliner Fazit: Ein Paradies für Kriminelle!

Comments are closed.