Daß da noch keiner draufgekommen ist! Der neue CDU-Umweltminister Peter Altmaier hat innerhalb weniger Tage in seinem Amt ein geniales Sparmodell vorgestellt. Wenn der Strompreis um 3% steige, solle der Bürger einfach 3% weniger Strom verbrauchen, dann habe er gleich viel Geld im Geldbeutel! Auch die Opposition hat intelligente Vorschläge, aber dieses gut durchgerechnete, einfach machbare Modell toppt alles!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

131 KOMMENTARE

  1. Wahrlich an Genialität kaum zu überbieten.

    Was rauchen diese „Politiker“ nur den ganzen Tag? Ich will auch was davon haben 😀

  2. TV ausgeschaltet lassen, keinen Spargel, Süddeutsche etc. kaufen und entsprehend wählen erhöht die Chance, von diesen Knallchargen befreit zu werden.
    Die Opposition scheint durch die Bank weg bremische Abiturzeugnisse in der Tasche zu haben.

  3. Ach, unsere Politiker! Sie sind so genial!

    Von ihnen könnte doch glatt auch die Aussage stammen: ‚Es ist doch egal, was das der Liter Benzin kostet, wenn man eh immer nur für 20 EUR tankt‘

  4. “Wenn die Leute kein Brot haben, dann sollen sie Kuchen essen!”

    Marie-Antoinette Altmaier

    Und wenn der Preis um 100% steigt, sparen die Rentner 100% ein, weil sie abgeklemmt werden…

  5. … und alte, funktionierende Geräte verschrotten und dafür neue herstellen verbraucht natürlich keine Energie, denn die neuen Geräte wachsen ja bekanntlich im Garten.
    Man muß nur das alte Gerät verbuddeln und immer schön gießen.

  6. Bei den fetten Gehältern und Pensionen unserer „Vom-Fach-Politiker“ , fallen 175€ in die Kategorie Porto-kasse

    Im Ergebnis könnte das für eine Familie zusätzliche Stromkosten von bis zu 175 Euro im Jahr bedeuten. Ausgaben, die durch eine gute Energieberatung zu verhindern wären?

    Einfach IRRE

  7. Ich denke, den meisten von uns war klar wo die Reise hingeht. Ich bin so was von beruhigt das alle Deutschen AKW´s abgeschaltet werden. Damit retten wir die Welt. Mit dem grünen Punkt, retten wir die Welt, mit unserem Geld retten wir Europa und damit die Welt.
    Das blöde daran, 70 Km von Aachen, in Belgien, steht ein AKW und gefährdet uns, 1 km entfernt, kennt man keinen grünen Punkt (Niederlande). Die Beispiele ließen sich noch beliebig vortsetzen…………….. Die Energie wird, durch Gewinnmaximierung, durch die Lobbypolitik unserer Politiker u.s.w. für uns so teuer, dass man sich überlegen sollte, ob man auf der Toilette noch das Licht anschaltet.

    Die ältere Generation, besonders die Witwen, wissen nicht mehr wo Sie das Geld für Ihren Lebensunterhalt herzaubern sollen. Wohnen, Energie, Nebenkosten sind für Leute mit kleiner Rente kaum zu bezahlen.
    Die Stromkosten fressen einen auf!! Aber das ist ja nicht weiter schlimm, wenn wir demnächst bis 80 arbeiten gehen, brauchen wir kein Licht und keine Heizung, sind ja auf der Arbeit.

    PS. Über Atomkraft kann man streiten, darüber wer die Entsorgung zu zahlen hat NICHT. Das sollte auf keinen Fall der Steuerzahler sein!! Aber unsere Politiker, die keiner gewählt hat, werden es schon richten.

    Übrigens: Sollte im kommenden Jahr, ROT/Grün an die Macht kommen, gehen die Lichter schneller aus, als man denkt.

    Gute Nacht Deutschland, schlafe weiter tief und fest!!

  8. #5 crohde01 (20. Jun 2012 08:23)

    Wenn Bevölkerungswachstum die Energieeffizienz fristt, dann kann für linksgrüne PolitikerInnen die Endlösung der CO2-Frage nur im Ökocaust liegen:

    http://www.propagandafront.de/14320/eine-gruppe-aus-grosbritannien-schlagt-den-co2-ausgleich-als-mittel-vor-arme-vom-kinderkriegen-abzuhalten.html

    James Corbett, The Corbett Report, 09.12.2009

    Der Optimum Population Trust (OPT), eine in Großbritannien ansässige “Denkfabrik” und eingetragene Stiftung, hat eine neue Initiative gestartet, mit der reiche Vertreter der Industrieländer dringend dazu angehalten werden sich am CO2-Ausgleich zu beteiligen um Programme zur Drosselung der Bevölkerung in Entwicklungsländern zu finanzieren. Der Plan wird im Vergleich zu Investitionen in alternative Energiequellen als der kostengünstigere Weg zur Reduzierung von CO2-Emissionen beschrieben und bietet den elitären Rassisten eine Möglichkeit sich in ihrer Bestrebung die Massen der Dritten Welt auszulöschen ethisch vorzukommen.

    Tatsächlich ist der Vorschlag des OPT auch nicht neu, der schon früher verlautbarte, dass die Weltbevölkerung um die Hälfte und die Bevölkerung Großbritanniens auf 17 Millionen Menschen reduziert werden müsse um „nachhaltige Niveaus“ zu erreichen. Zu den Schirmherren der Gruppe gehören weltweite bekannte Umweltaktivisten, Akademiker und Medienfiguren wie Jane Goodall, James Lovelock und Sir David Attenborough.

  9. Der Idiot lehnt ja auch Stromrabatte für ärmere Haushalte ab:
    Da wird jetzt erst mal eine Kommission ins Leben gerufen…
    „Deshalb will ich, dass jeder Bürger innerhalb von sechs Monaten eine fachkundige Energieberatung erhalten kann.“

  10. Wenn die Strompreise völlig aus dem Ruder laufen, wird man den Energieversorgern die Schuld in die Schuhe schieben. Wegen Gier, die Energiewende hat damit nichts zu tun. Isch schwööör 💡
    Genau so läuft das seit Jahren mit den Unternehmern, die verantwortlich gemacht werden, für Dumpinglöhne und Arbeitslosigkeit.
    Oder auch den Bankern und Spekulanten wegen der Finanzkrise.

    Hohe Leistungen!

  11. Wenn ich in Zukunft auf Essen verzichte spare ich mir das Geld für den Einkauf. Genial 😉

  12. Das ist wirklich genial von dem Dickerle. Aber das ist doch bei unseren Politkartoffeln normal, nichts wissen, nichts verstehen und komplett an der Realität vorbei.

    Altmaier, du bist soooo genial!

  13. dieses gut durchgerechnete, einfach machbare Modell toppt alles

    Es ist eben NICHT gut durchgerechnet. Altmaier macht den typischen Anfängerfehler in der Prozentrechnung: 3% von 100 sind eben NICHT identisch mit 3% von 103.

    Die Bürger müssen folglich ETWAS MEHR als 3% Energie einsparen, um den Preisaufschlag auszugleichen.

  14. Wenn der Strompreis um 3% steige, solle der Bürger einfach 3% weniger Strom verbrauchen, dann habe er gleich viel Geld im Geldbeutel!

    Unser Umweltminister scheint nicht gerade weitsichtig gedacht zu haben. Einsparung von drei Prozent Strom kann für die Industrie drei Prozent weniger Arbeitsplätze bedeuten.

  15. Mist, warum habe ich nicht selber daran gedacht. 2000 lag der Strompreis bei (umgerechnet) 13,94 Cent. Heute bei 25,74 Cent. Quelle: Wikipedia-Artikel Strompreis. Hätte ich also nach Altmaier fast die Hälfte an Strom spart, müsste ich heute auch nur knapp die Hälfte bezahlen.

    Danke Herr Altmaier! Wieso waren sie damals nicht schon Umweltminister? Allerdings, Herr Altmaier: Kerzen und Petroleumfunzeln kosten aber auch einiges!

  16. dieses gut durchgerechnete, einfach machbare Modell toppt alles

    Es ist eben NICHT gut durchgerechnet. Altmaier macht den typischen Anfängerfehler in der Prozentrechnung: 3% von 100 sind eben NICHT identisch mit 3% von 103.

    Die Bürger müssen folglich ETWAS MEHR als 3% Energie einsparen, um den Preisaufschlag auszugleichen – nämlich präzise 3,09%.

  17. Bildschlagzeile

    “ Bau Zinsen unter 2% „,
    wenn der Leser,dann noch im Kerzenschein sitz, kann er noch ein Haus bauen!

  18. Die Eliten entstammen aller der Inklusion!

    Es sind intellektuell und geistig Behinderte, weil sie alle lebensrealitäten und echte wissenschaftlich-technische Ergebnisse negieren.

    Deshalb wird das alles im Chaos enden. Man kann nur hoffen, dass es sehr schnell geht.

    Die inkludierten KnallchargINnen haben Europa an die Wand gefahren und ich hoffe, dass das Ende eine Chance für einen Wiederaufbau ist und dass die verantwortlichen KnallchargINnen dafür in Ketten gelegt werden.

  19. @ #9 Eurabier (20. Jun 2012 08:35)

    Die einfachste Möglichkeit:
    Totaler Einreisestopp für Wirtschaftsflüchtlinge aus Ländern mit hohem Bevölkerungswachtum. Das ist ein einfaches und logisches Regelsystem.

  20. Super – so gleicht sich auf wundersme Weise alles aus.

    Hat einer ein kürzeres Bein, so ist dafür das andere länger. Ausgleichende Gerechtigkeit – da gibt’s nix zu meckern!

  21. Habe mal gerade meine Werte für Strom, Wasser und Gas angeschaut und wie die Preise sich seit 2006 bis heute verändert haben.

    Setzt sich aus Grund- und Arbeitspreis zusammen.

    Strom: +23,74%

    Wasser: +55,17%

    Gas: +12,57%

    Interessant, wie der Preis für das wenig beachtete Wasser gestiegen ist. Klammheimlich haben offenbar die Kommunen dort an der Preisschraube gedreht.

  22. 23 Domingo

    gut nicht, aber es besteht zumindest eine Chance die Inklusion von DeppINnen zu beenden.

  23. Und klauen ist billiger als kaufen.

    Deutschland ist echt nur noch ein Marionetten Theater und das ist unser neuer Kaspar.

    Bei der Energie und Ökodebatte hat die Regierung den großen Fehler gemacht und hat dem Druck eines kleinen aber lauten Teils der Bevölkerung nachgegeben, die einen Großteil der Lemmingbevölkerung aufgewiegelt hat.

    Besserverdienende erkaufen sich mit Ökostrom Tarif und Spenden in arme Länder ein ruhiges soziales Gewissen, als Kompensation für die Schandtaten die sie Tag-täglich ihren Angestellten, Nachbarn etc. antun.

    Ich wette, ohne Vorbereitung könnte Altmaier nicht einmal Leistung (W) von Arbeit (Wh) unterscheiden und Ohm ist für ihn die nordische Schreibweise für „Oma“.

  24. Nachdem der Strommarkt dank staatlicher Eingriffe zur sozialistischen Planwirtschaft verkommen ist, soll nun der Verbraucher den Mist, den die Politiker angerührt haben, ausbaden.
    Ich schlage vor, daß der Staat jedes Jahr 3 % weniger ausgibt und dafür die Steuern um 3 % p.a. senkt. Davon hätte der Bürger tatsächlich etwas und er hätte einen Ausgleich für die galoppierenden Strompreise.
    Es gab genug Fachleute, die vor den Folgen der völlig überhasteten Energeiwende gewarnt haben. Jetzt ist eingetreten, was vorhersehbar war.

  25. Wo er recht hat, hat er recht, der Herr Brozzentrechner!
    Er hat sogar noch einen Bonbon für uns hineingerechnet:
    Was werden wir überrascht sein, wenn danach 0,9 Promille vom Geld übrig sind!
    Und da behaupten manche, unsere mattemattischen Korrifähen aus der Pollitick hätten vom Tuten keine Blasen und Ahnung!

  26. #30 Gemnder
    Ob der vom Blasen Ahnung hat, weiß ich nicht, vom Tuten jedenfalls sicher nicht.
    Unsere Politiker sind abgehoben und haben den Bodenkontakt völlig verloren. Nur so ist der Unsinn zu erklären, den auch dieser Unfähige wieder von sich gibt.
    Solche Idioten hat unser Land nicht verdient.

  27. Gemäß seines Mottos: Hauptsache die mutmaßlich täglich verdrückten 3 Kg Schweinshaxe bleiben im Preis stabil!

  28. Man muss sich nur mal den Mann auf dem Bild, mit der Lampe , ganz genau anschauen,spricht das nicht für sich??

    Als nächstes wird er uns noch die Vorteile des Hindenburglichtes preisen.

  29. Genial. Endlich ist da mal jemand drauf gekommen. Auf diese Art lassen sich auch alle Hungerprobleme in der Welt ändern, einfach weniger essen. Und Altmaier geht mit gutem beispiel voran, schöne neue Welt.

  30. Soweit ich das verfolgt habe, hat Öttinger (unser EU-Energiesparkommissar) letztes Jahr verkündet, dass die EU den Energieversorgern aufbürdet, dass sie dafür sorgen sollen, dass ihre Kunden weniger verbrauchen.

    Bedeutet im Klartext: Man muss in einem milden Winter gut durchheizen, damit man im nächsten kalten Winter genug Energie geliefert bekommt.

    Die Versorger werden dazu aufgefordert, uns jeweils 1 – 3 % Energie weniger liefern als im Vorjahr. Sie sollen uns dann „beraten“ wie wir unsere Häuser zu sanieren haben!

  31. Der gute Herr Altmaier hat nicht nur eine Hasenscharte sondern er spricht auch mit gespaltener Zunge. Als Zögling von Oberindianer Merkel (Merklimi Zunke = indianisch Gespaltene Zunge) wird die Stammeszugehörigkeit ein wichtiges Ernennungsmerkmal gewesen sein.

    Das die Frau Merkel nur schwach belichtete Politiker fördert, dieses Gerücht, das hat uns Herr Altmaier mit seinem weisen Spruch nun wieder einmal bestätigt.

    #3 Alberich,
    genial, das der Altmaier darauf noch nicht gekommen ist? Na ja, ist wohl eher dem Ramsauer sein Bier.

    Wir sollten allen sagen, die da wegen der Kosten für das Abschalten der AKW’s jammern, wählt nur ja Frau Merkel nächstens wieder, dann sitzt ihr bald im Dunkeln und bezahlt für das Nichtbenutzen von Leuchtkörpern eine Nichtbenutzungssteuer, die dann wieder vom Tausendsassa im Rollstuhl freudig ermittelt und verkündet wird.

  32. #2 Toytone

    TV ausgeschaltet lassen, keinen Spargel, Süddeutsche etc. kaufen und entsprehend wählen erhöht die Chance, von diesen Knallchargen befreit zu werden.

    Und spart auch noch Strom! 😉

  33. Gute Idee! Wenn der Strompreis sich verdoppelt, dann verbrauch ich einfach nur noch die Hälfte – und schon bleiben die Kosten gleich. Da gibt’s nur einen Haken: wenn alle mitziehen werden die Strompreise zwangsläufig weiter steigen. Weil, die wendebedingten Mehrkosten lassen sich auch nur durch Mehreinnahmen decken. Das verschweigt dieser Allmeier, der auch zu den schwarz/grün Fetischisten in der CDU zählt.

  34. Nur wenige Wochen im Amt, hat unser neuer Umweltminister schon Bleibendes geschaffen. Diese geniale Problemlösungsmethode wird als das „Altmaier-Prinzip“ in die Geschichte eingehen. Sein großer Vorteil: es ist vielseitig anwendbar. Der Benzinpreis wurde schon genannt („einfach weniger Auto fahren“). Zahlreiche weitere Varianten sind denkbar, etwa: „Die Einkommenssteuern sind zu hoch? Einfach weniger verdienen!“.

    Es sind ja oft diese genial einfachen Wege, diese Eier des Kolumbus, die den Weg aus einer Krise weisen. TITANIC z. B. fand schon vor über 30 Jahren die Lösung des Hungerproblems: „Einfach mehr spachteln“, hier von F. K. Waechter kongenial zu Papier gebracht: http://altkrimi.antiquariatsportal.de/bild/10747~525071.jpg

    Das ist sozusagen das reziproke Altmaier-Prinzip.

  35. Was ein Zyniker…

    @ #4 Eurabier (20. Jun 2012 08:14) :

    An dieses Zitat musste ich auch denken,

    „Marie-Antoinette Altmaier“

    Kommt zu meinen Lieblingszitaten von Ihnen,

    Khmervert, Marie Sophie Doppelname-Dummkopf, Claudia-Fathima-Roth Moschee, Björn-Torben, Beben-Württemberg, Fukukretschmann….

    Es wird Zeit für Ihre eigene Kolummne auf PI! Es würde mich ehrlich Freuen wenn Sie Ihrem unvergessen Artikel über die Wahl Fukukretschmanns in Beben-Württemberg einen (oder mehrere) folgen lassen könnten….

    l.G.
    Peter Blum

  36. #26 achot (20. Jun 2012 09:34)

    Ich wette, ohne Vorbereitung könnte Altmaier nicht einmal Leistung (W) von Arbeit (Wh) unterscheiden und Ohm ist für ihn die nordische Schreibweise für “Oma”.
    ————-
    auch da würde er falsch liegen,denn Ohm ist die nordische Bezeichnung für Onkel,genauer gesagt für Mutter(s)bruder.
    (nur zur Info),denn Mundart stirbt leider aus.

  37. #31 fraktur et al.

    Jedes Volk hat die Politiker/Regierung die es verdient (wählt)!

    Wenn jemand immer nur das billigste will, bekommt er auch nur das billigste!

    Vielmehr sollten wir von preiswert reden, nämlich das ist der Preis wert!

    Nur wer bereit ist den vollen (ganzen) Preis zu bezahlen, kann auch das volle (ganze) mitnehmen!

    similia similibus = Ähnliches durch Ähnliches

    Das Ählichkeitsprinzip (Homöopathie) ist ein Naturgesetz!

    Also weniger reden/schimpfen dafür etwas mehr tun!

    Wer die Welt bewegen will, muß sich selbst bewegen (Sokrates)
    sic!

  38. Ich bin eben vor lauter Wut über den fetten Idioten durch’s Haus gefegt und habe alle 47 Lampen angeschaltet. Schade, dass die Außenbeleuchtung nur mit Dämmerungsschaltung ausgestattet ist…und bis auf 3 LED-Leuchten sind das alles noch echte Glühlampen. Dem scheiß ich was von wegen Strom sparen.

    Selbst deutsche Techniker und Ingenieure stossen regeltechnisch irgendwann mal an physikalische Grenzen. Ich hoffe, ihr habt alle mal dieses Schriftstück gelesen:

    http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/056/1705672.pdf

    Und für die audiovisuellen Typen unter uns:

    http://www.youtube.com/watch?v=_YDr61K1w6Q

    bis 7:25, der Rest ist dämliches Gequatsche.

    Westerwälder

  39. #38 Peter Blum (20. Jun 2012 10:44)

    Ich denke mal wieder über einen Gastbeitrag nach, vermutlich über die naiven grünen Khmer mit dem Titel: „KinderInnen an die Macht!“

    Gruß,

    Eurabier

  40. Dieter Hildebrand hat mal vor langer Zeit bezüglich einer Äußerung Heiner Geißlers (ich meine es war Geißler) im Morgenmagazin gemeint:

    „Man könne gar nicht so blödsinnig denken, wie diese Leute reden“

    Es steht schon länger schlecht um die Politik denn es gibt schon länger Schwierigkeiten. Und wenn die Schwierigkeiten besonders groß sind, werden die Reden immer blödsinniger. Liegt einfach in der Natur der Sache. Denn lösen kann man ja nichts mehr, insbesondere dann, wenn man die Schwierigkeiten, wie mit dem Atomausstieg, auch noch vorsätzlich vergrößert, bzw. erst erzeugt. Es sei denn man macht den Atomausstieg rückgängig.

  41. unsere Minister vom Fach
    1985/86 Aufbaustudium „Europäische Integration“, Zertifikat über Europäische Studien. ????????

    war nicht auch Künast Landwirtschaftsministerin unter Schröder?

    Ihre Qualifikation:
    Noch nie einen Bauernhof von der Nähe gesehen

    das erinnert mich so an die „Farm der Tiere“ , wo sogar Schweine als Minister qualifizierten

  42. Fach-Kompetenzen verhindern politische Karrieren!
    Herr Altmaier bestätigt dies auf wunderbare Weise.
    Danke!

  43. Merkwürdig. Mein monatlicher Abschlag wurde gerade erhöht (+15%) obweil ich im Vergleich zum letzten Jahr weniger (-5%) verbraucht habe.

    Irgendwas mach ich da wohl falsch…

  44. So eine Milchmädchen-Verarsche hatten wir doch schon mal, nannte sich „Ökosteuer“. Hat man gesagt, es soll die Leute zum Spritsparen bewegen, gleichzeitig hat man aber die Einnahmen gebraucht um die Rentenkassen zu stützen. Hätten die Leute also tatsächlich weniger verbraucht, wäre das ein echtes Problem geworden. Kann mir keiner erzählen, daß die das nicht genau gewußt haben! Vielleicht funktioniert die Masche ja nochmal, auf die Straße gehen wird der Michel deswegen nicht.

  45. #48 WahrerSozialDemokrat (20. Jun 2012 11:17)

    Irgendwas mach ich da wohl falsch…

    Sie hätten eben 15% einsparen müssen! 🙂

  46. #7 killerwampe

    PS. Über Atomkraft kann man streiten, darüber wer die Entsorgung zu zahlen hat NICHT. Das sollte auf keinen Fall der Steuerzahler sein!! Aber unsere Politiker, die keiner gewählt hat, werden es schon richten.

    Wer soll das denn sonst zahlen? Sie glauben doch wohl hoffentlich nicht etwa, dass in Zukunft, wenn es in D. keine Atomkraftwerkbetreiber mehr gibt, E.ON, RWE, EnBW und Vattenfall noch tausende Jahre einen Fond zur Wartung und Instandhaltung von Endlagern einrichten werden?

    „Es gibt Lügen, die schnell platzen. Und solche, die kaum noch aufregen, so oft haben wir die schon gehört. Von besonders langer Halbwertszeit ist die Lüge vom billigen Atom-Strom. Da hat die Atom-Lobby über Jahrzehnte so gut getrickst und so schön gerechnet, dass jede sachliche Nachfrage als Ideologie abgetan wird. Aber wir haben nachgefragt und enthüllen für Sie jetzt Milliarden-Kosten, die Sie noch gar nicht kennen. Und die Sie bezahlen werden. Georg Restle, Jan Schmitt und Frank Konopatzki über Etikettenschwindel bei der Atom-Endlagerung – teuer, dreist, gefährlich.“

    http://www.wdr.de/tv/monitor/sendungen/2009/0723/atom.php5

  47. @ #45 Eurabier (20. Jun 2012 11:04):

    😀

    Wobei, wenn Sie die natürlichen Instinkte in Sachen Eigentum oder Selbstbehauptung von Kindern mit denen der grünen Khmer vergleichen, wäre der Tite dem Nachwuchs gegenüber ein wenig unfair.

    „Realität – eine Entdeckungsreise“

    wäre auch ein netter Arbeitstitel. Aber wie dem auch sei, ich freue mich auf das was Sie uns eventuell zu lesen geben.

  48. geil der Altmeier, so ein dummschwätzer, ich verbrauche kaum strom da ich meistens nicht zu huse bin, bringt gar nix, ich bezahle unwesentlich weniger, ich zahle nicht für strom aber:grundgebühr, durchleitungsgebühr,so ne „umweltgebühr“ und noch ein paar andere gebühren, wenn ich strom kostet das kaum mehr, und die 3% kommen ja wohl auf alle posten

    Herr Altmeier, bitte zurücktreten, Sie haben keine Ahnung!!!!

  49. @ #52 WahrerSozialDemokrat (20. Jun 2012 11:17)

    Das liegt auch daran, dass die Zinserträge aus den überwiegend überhöhten Abschlagszahlungen auf Grund des niedrigen Leitzinses bei den Energieversorgern eingebrochen sind.
    Um hier nicht zusätzliche Gewinneinbußen verbuchen zu müssen, werden die Abschlagszahlungen erhöht. Man kann dagegen Einspruch einlegen, die wenigsten Verbraucher tun dies.

  50. @#15 Stefan Cel Mare
    Und hier
    @#18 Stefan Cel Mare

    Also die Idee war schon die richtige, dass das mit der Prozentrechnung nicht ganz so leicht ist, aber es ist genau anders herum.

    3% Strompreiserhöhung bedeutet er kostet jetzt das 1,03 fache nun sollen wir aber 3% stromsparen, d.h. wir sollen nur noch 0,97 fache verbrauchen
    d.h. wir müssen rechnen

    1,03*0,97=0,9991

    Das entspricht einer gesamt Geldeinsparung von 0,9 ‰ (Promille).
    Um sich das klar zu machen rechnet man am besten mit überspitzten werten (naja vielleicht auch realistischeren)
    Also Strompreiserhöhung um 100% jetzt sagt Altmaier wir sollen nur 100% einsparen, nun wird klar, dass wir dann garnix mehr bezahlen müssten
    und das ist doch nun wirklich mal ne gute Idee.

  51. Sich über ihn optisch lustich zu machen is doof, das geht in die Richtung Mely, das haben wir hier nicht nötig. Dass er eine begnadete Flachpfeife ist, wird hier nirgends bestritten. Ich krieg jedesmal Schnappatmung, wenn solche Statements von Politikern verbreitet werden. Die sind wirklich lebensuntüchtig, realitätsfern und unproduktiv. Man sollte einen gewerblichen Beruf, eine mindestens 2 -jährige angestellte Tätigkeit in der FREIEN Wirtschaft als Wählbarkeitsvoraussetzung einführen.
    Diese ganze geklonte Polit/parteinachwuchskader-Mischpoke kennt überhaupt nicht mehr den Zusammenhang zwischen Einkommen und Arbeit.
    Solche parasitären Gestalten, die nie im Leben Sorgen um die eigene Existenz, die ihrer Lieben oder um die nächste Mietzahlung hatten, sind dem Bürger so fern, wie der Pluto der Erde. Es ist nur noch ätzend!

  52. Wenn der Strompreis um 3% steige, solle der Bürger einfach 3% weniger Strom verbrauchen, dann habe er gleich viel Geld im Geldbeutel!

    Und wer 5% Strom einspart, verdient sogar noch 2% dabei!

    Altmaier ist genial, er musste einfach Bundesumweltminister (BUMM) werden, denn da landen traditionell die klügsten Köpfe.

  53. allerdings ist das natürlich nich vollständig betrachtet, da gibts ja meist noch die tollen grundgebühren, die das alles nun doch wieder pro verbrauchte kwh teurer machen. der effektive strompreis steigt dann nämlich nich nur um drei prozent.
    schade schade

  54. Ich weiss nicht was es ist, aber dieser Altmaier erinnert mich an den EU-Kapo Von Verheugen.

  55. Altmaier wird der größte Umweltzerstörer sein, den Deutschland je hatte, wenn erst mal die 100 m breiten Stromtrassen sich durch den Teutoburger Wald, den Harz, den Schwarzwald etc. ziehen. Andererseits wird ein Juchtenkäfer geschützt. Irrer geht es wirklich nicht mehr.

    Und ja, ich würde auch gern mehr von Eurabier lesen.

  56. Es gibt jetzt bereits etliche unter den Geringverdienern und Hartz 4 Beziehern, die ihre Stromrechnung schon heute nicht mehr bezahlen können und buchstäblich im Dunkeln sitzen.
    Diese tolle Energiewende, die sich leider nur die Besserverdienenden leisten können, bricht noch viel mehr Leuten das Genick in Form einer Stromsperre.

    Bei den genialen Vorschlägen unseres Umweltministers möchte man nur noch gequält das Gesicht verziehen.

  57. Das neue Sprachrohr der Energie-Mafia. An Genialität nicht zu überbieten, was der da den Konzern-Deppen nachplappert. Als Nächstes erzählt er dann noch, daß die notwendigen Leitungen ohne Steuergelder einfach nicht gebaut werden können, weil den Energiekonzernen sonst die Insolvenz droht, oder wie? Angie’s Plappermäuler halt… Motto dieser „Regierung“: „Corruptus in extremi“

  58. Da läufst es mir eiskalt den Rücken runter…..der Typ erinnert mich an die Schweine in „Aufstand der Tiere“!

    Und dieser wohlgenährte und feiste Schweineschädel will uns zu weniger Verbrauch anhalten!?

    Was kommt als nächstes?
    Weniger atmen um die Umwelt zu schonen?

  59. Ein Schildbürgerstreich jagt den nächsten.
    Und für diese Dummweltminister spielende Gestalt gilt der abgewandelte Satz: „wenn ich 3% weniger denke, dann ist’s unter’m Helm ganz dunkel“.

  60. #9 Eurabier

    […] und bietet den elitären Rassisten eine Möglichkeit sich in ihrer Bestrebung die Massen der Dritten Welt auszulöschen ethisch vorzukommen.

    Ja genau, wer sich Sorgen, um die Überbevölkerung in der Dritten Welt macht, die zu Hunger und Kriegen führt, und dieser mit finanziellen Mitteln, statt mit Kriegen entgegenzuwirken, der muss einfach ein Rassist sein.

    Wieso zitieren sie diesen Verschwörungstheoretiker-Müll?

  61. Was dieser Mann hier von sich gibt ist reiner Zynismus.
    Irgendwann beginnt in dieser Regierung der Ökowahn, damit alle weniger essen, nach dem Motto „die Nation ist zu dick“, soll der doch mal in den Spiegel schauen!
    Als wenn die Deutschen so blöd sind und nicht schon sparen, wo sie können-Energiesparlampen, usw… 3% mehr Preis, so meint er 3% sparen also auch 100% mehr Preis 100% sparen ? Ich halte solche Sprüche für pervers. Wen haben denn die Pfaffen und die anderen Inkompetenten und Eingeschüchterten beim Atomausstieg gefragt ?
    Die Bevölkerung nicht! Diese Ethikkommission hält wahrscheinlich die Verarmung und Verelendung des eigenen Volkes für gottgewollt. Je mehr Arme, desto mehr können die Pfaffen die Leute auf das Himmelreich vertrösten ! Und wenn unsere Leute arm sind, dann werden die Migranten noch ärmer, weil unsere nicht mehr helfen können.
    Doch davon werden Eure Kirchen nicht voller!
    Wie geht es weiter?
    Ihr müsst mit dem Essen sparen:
    Damit die Landwirtschaft mehr Alkohol für E10 bis E100 produziert. Und wer sorgt dann für Essen für alle?
    Mit dem Treibstoff ist das schon im Gange: Preise hoch und E10. Jeder Cent auf den Spritpreis verteuert alle Waren!
    Mit dem Atmen fängt es schon an: die CO2-Lüge.
    Ihr müsst mit dem Denken sparen:
    Schavan – Rechtschreiben wie man quatscht und alles andere auf Grundschulniveau.
    Alle müssen Kietzjargon sprechen. Wissenschaft ist nur alles, was nicht mit Physik, Chemie und Mathematik zusammenhängt.
    Ihr müsst nicht so am Leben hängen:
    Damit die isch stisch dich Leute es einfacher haben Deutsche zu schächten.
    Ich möchte das mal etwas humorvoll ausdrücken: „Klein Fritzchen stößt den Opa die Treppe runter und ruft: „Opa warum rennst du so?“
    Können diese Leute eigentlich nichts anderes mehr Sadismus zu zelebrieren ?
    Und können die Betroffenen nichts anderes, als diese Zyniker immer wieder zu wählen?

  62. Na ja – Prozentrechnen ist nicht ganz der Fall dieses Herren. Sonst würde er damit argumentieren, dass wir duch seinn genialen Plan geradwegs REICHER werden. Angenommen, ich zahle jetzt 100,-, dann danach 103,-. Spare ich 3% Strom, zahle ich aber nur 99.91,-. Der Mann will uns sparen helfen!

  63. Genial!
    Das ist doch die Lösung für alle Probleme auf dieser Erde.

    Friss um 40% weniger und es gibt keine Dicken Menschen mehr. (Diesen Ratschlag sollte sich besonders Herr Altmaier mal zu Herzen nehmen)

    Rauche weniger und du kriegst keinen Krebs.

    Verbrauche um 20% weniger CO2 und die Welt wird nicht überflutet und von Dürre bedroht. Aids wird dadurch vermutlich auch noch bekämpft.

    Übrigens versuchen unsere Eliten den Euro auch mit der „Altmaier-Methode“ zu „retten“.
    Die Griechen müssen einfach mehr sparen und schwupdiwup der Euro ist gerettet.

  64. Der Mann hat in gewisser Weise Recht. Wenn ich die Kommentare hier lese, wenn es um das Verbot von 100W Glügbirnen geht, dann muss ich ihm einfach zustimmen.
    Man kann nicht auf der einen Seite fordern, weiterhin mit 100W Glühbirnen heizen zu dürfen und auf der anderen Seite sich beklagen, das die Kosten für den Strom so hoch sind.
    Und wer von den PI Lesern schaltet zum Beispiel Fernseher/Computer etc. ganz ab, statt sie 24/7 auf standby laufen zu lassen?
    Ein 3 Personen Haushalt verbraucht im Schnitt 3.400 kWh pro Jahr, das sind 388 Watt. 3% davon sind 11 Watt.
    Hier einige Standby-Verbrauchswerte:
    Fernseher: 1-6W
    DVB-T-Receiver: 10W
    DVD-Rekorder mit Festplatte: 8W
    Hi-Fi-Anlage: 10W
    Radio: 1W
    PC mit Monitor und Drucker: 10W
    DSL-Modem + Router: 7W
    Telefon: 2W
    Anrufbeantworter: 3W
    Spielkonsole: 3W
    Kaffeevollautomat: 3W
    Wer konsequent seine Standby-Geräte abschaltet, der spart locker 3%
    Aber da sind sich die meisten hier vermutlich zu fein für. Man müsste ja abends 3 Schritte zum Fernseher gehen und den Ausschalter betätigen.. puh.

  65. @55 mabank

    ich kann das grüne Rumgeheule über die Endlagerfrage nicht mehr hören. Grüne Dummheit hat offensichtlich eine Halbwertzeit von radioaktiven Elementen, die im Periodensystem noch gar nicht erfasst sind. Einsteins Bonmot läßt grüßen…

    Das angehängte Essay von K.-D. Humpich bringt die „Lagerungsproblematik“ in physikalischer und ideologischer Hinsicht auf den Punkt.

    http://liberalesinstitut.wordpress.com/2010/09/22/die-moritat-von-der-ungelosten-endlagerfrage/

    Man kann sich aber auch weiterhin der Realität verweigern.

    Westerwälder

  66. Politiker wie Peter Altmaier werden hier gern als realitätsfremd, als abgehoben von den Sorgen und Erfahrungen des normalen Bürgers dargestellt. Das trifft sicher zu, es hat aber auch sein Gutes, das hier nicht ausgeblendet werden sollte. Sie kommen auf diese Weise nämlich zu originellen Problemlösungen, auf die ein „Vernünftler“ und Realist wie der Normalbürger eben nicht kommt. Und dann muß dieser Normalbürger beschämt feststellen: „Ach, so einfach ist das! Ich Dösel, da hätte ich aber auch selbst draufkommen können.“

    Dazu nur zwei Beispiele, sinngemäß zitiert:

    „Ihnen paßt die Moschee nicht? Dann ziehen Sie doch einfach weg!“
    Dr. Nargess Eskandari-Grünberg (GRÜNE)
    http://europenews.dk/de/node/2564

    „Sie fühlen sich von U-Bahn-Schlägern bedroht? Dann wechseln Sie doch einfach den Wagen!“
    Brigitte Zypries
    http://www.focus.de/politik/deutschland/wagen-wechseln-zypries-vs-zivilcourage-s-bahn-mord-kommentar_2095368.html

  67. Die „Ideen“ passen hervorragend zum Erscheinungsbild dieses frisch gekürten „Umweltexperten“.

    Mit einem Ministergehalt wäre mir der Strompreis auch wurscht…

  68. @77 mabank

    Ich bin ein solider 2-Personen-Haushalt. Das letzte, worüber ich mir Gedanken mache, ist das ständige Beobachten meines Energieverbrauchs. Wenn ich mich richtig erinnere, lag der letztes Jahr weit über 5000 kWh. Und das läßt sich bestimmt noch steigern!

    Mich nervt diese politkorrekte grüne Ideologie. NIEMAND hat mir vorzuschreiben, wie ich mein Leben zu gestalten habe. Warum soll ich Energie sparen (abgesehen von der Tatsache, dass alleine der Begriff schon physikalischer Unsinn ist, bitte mal die Gesetze der Thermodynamik in Erinnerung rufen) – um irgendwelcher „höherer“ Ziele willen? Gerade hier auf PI kann ich auf gutmenschliche Ratschläge absolut verzichten. Vor die Wahl gestellt, ob Moral- oder Klugscheißer, entscheide ich mich immer für letzteres.

    Irgendwie bin ich heute übel drauf…

    Westerwälder

  69. Viele Kommentare bezeichnen Altmaier als dumm oder meinen er wisse nichts. Diese Auslassungen sind natürlich verständlich, und ich halte mich hier auch lediglich zurück.

    Aber rational überlegt, ist Intelligenz doch keine geeignete Kategorie, um das Tun von Altmaier einzuordnen. Selbst das größte Genie könnte in dieser Situation formal nicht mehr leisten als jemand mit durchschnittlicher Intelligenz.

    Wenn Energie teurer wird in der Produktion steigt nun mal der Strompreis. Entweder man beseitigt (wenn man kann, bzw. es eine vertretbare Alternative gibt) die Ursachen für den steigenden Strompreis oder nimmt einen solchen Posten nicht an, oder man redet Blödsinn oder Plattitüden oder tritt zurück. Auch ein Genie könnte nichts gestalten, sondern nur unter diesen Alternativen eine Wahl treffen.

    PS: Natürlich kann man durch die Vorschläge unter #77 mabank, wenn man sich zusätzlich noch die neusten energiesparenden Geräte zulegt, vielleicht für 1 Jahr den Strompreis konstant halten. Aber dann gehts wieder aufwärts. Insofern redet Altmaier Blödsinn!

  70. #77 mabank (20. Jun 2012 13:03)

    Klar….das kann man alles machen und tue es persönlich auch zum größten Teil, aber hier geht es nicht um Sparerziehungsmaßnahmen, sondern um eine Methode mehr Gewinn zu generieren um künftige Vorhaben zu finanzieren!
    Das bedeuted wenn jeder so, wie von dir beschrieben, handeln würde, wäre keine Gewinnsteigerung mehr drin und somit der Umbau des Energiesektors wieder (angeblich) nicht finanzierbar.
    Das Ende vom Lied…..wer spart wird über Tariferhöhung bestraft!
    Die Nachfrage bestimmt den Preis und eine geringere Nachfrage treibt selbigen logischerweise in die Höhe.
    Keiner der Stromkonzerne wird dann sagen „na gut….dann bauen wir die neuen Stromtrassen eben für 3% billiger“!
    Die kommen an unser Geld….so oder so!

  71. Alle, die sich in der Zukunft für ein Elektroauto interessieren müssen wohl mit dem Klammerbeutel gepudert sein.

    1 liter Benzin kostet 1,6 Euro und enthält die Energie von 9-10kWh (Googlen)

    10kWh Strom kosten zur Zeit 2,56 Euro! – Tendenz ebenfalls steigend.

    Damit ist das Elektromobil so tot, töter geht nicht. Sorry, aber wer ist denn wirklich so blöd??

  72. Aus dem verlinkten Donaukurier-Artikel:

    Peter Altmaier brandmarkt die Energiewende als Kostentreiber beim Strom. Dabei weiß er sehr gut, dass von zehn Cent Preissteigerungen in den letzten Jahren nur drei Cent auf die Erneuerbaren zurückzuführen sind‘, erklärte Grünen-Fraktionsvize Bärbel Höhn gestern im Gespräch mit unserer Berliner Redaktion. Für die Industrie sei der Strom wegen der erneuerbaren Energien sogar billiger geworden. Die Bundesregierung muss die Unternehmen viel stärker mit in die finanzielle Verantwortung nehmen, damit die Privathaushalte entlastet werden“, so Höhn weiter.

    Bärbel, warum nur hat die Voerdal Insolvenz angemeldet und AluNorf wackelt auch schon. Mit Verlaub, wärst du dumme Kuh doch nur bei deinesgleichen auf deinem Bauernhof geblieben.
    Solche Politiker_Innen wie du sind die Höchststrafe für ein Land – und solch ein Wahlvolk wie das deutsche ist ein Geschenk des Himmels für solche Polit-Eliten wie dich. So, das musste einfach mal raus! 🙁

  73. ich muss ehrlich gestehen das ich den mann für klüger gehalten habe…… mein fehler…. sorry….

  74. #87 Hoffmann…

    Damit ist das Elektromobil so tot, töter geht nicht. Sorry, aber wer ist denn wirklich so blöd??

    Na, wer wohl? Es gibt nur ein einziges Volk auf diesem Planeten, das sich von vorne bis hinten veraxxxen lässt, sich darüber auch noch freut und dies selbst noch beklatscht! Schwarz-rot-goldene Lemminge halt.

  75. Aber Sarrazins Vorschlag, die Heizung runterzudrehen und sich einen Pullover anzuziehen wird bejubelt?

    Herr Altmaier, ganz so falsch ist Ihr Vorschlag nicht. Er lässt sich aber nicht beliebig fortführen.

    Außerdem haben Sie nicht die Reputation des Herr Sarrazin in diesem Forum, um mit solchen Vorschlägen die Welt zu bereichern.

  76. #77 mabank

    Man kann nicht auf der einen Seite fordern, weiterhin mit 100W Glühbirnen heizen zu dürfen und auf der anderen Seite sich beklagen, das die Kosten für den Strom so hoch sind.

    Zunächst einmal ist für Altmaier, Tittihn und Konsorten an meiner Grundstücksgrenze Schluss – was dahinter passiert, ist allein meine Sache. Insofern bin ich da ganz bei Westerwälder.
    Was das Energie’sparen‘ angeht, so mögen doch die Kommunen mit gutem Beispiel vorangehen und abends/nachts die flächendeckend installierten 500-W-Brenner abschalten. jede Stadt ist nämlich ein Lichtermeer, das die Bürger auch bezahlen müssen.

  77. #45 Westerwaelder

    Selbst deutsche Techniker und Ingenieure stossen regeltechnisch irgendwann mal an physikalische Grenzen.

    Letzte Meldung hierzu *SATIRE EIN*:
    Die Grünen wollen laut Cem Ö. alle Naturgesetze auf den Prüfstand stellen, da diese in vielen Fällen nicht mit den grünen Vorstellungen kompatibel seien. Der neu eingerichteten Expertengruppe unter Vorsitz von Cem Özdemir sollen unter anderem die Wissenschaftler Dr. Butterwegge, Alexander Häusler, Prof. Schellnhuber und Prof. Rahmstorf angehören. Bereits in der konstituierenden Sitzung habe es erste Erkenntnisse und einen Konsens gegeben, dass man um Anpassungen nicht herumkomme. Die bisherigen physikalischen Gesetze und Größen seien zum Teil noch zu Zeiten des imperialen Großmachtanspruchs Deutschlands enstanden und seien daher ohnehin zu hinterfragen. Als Beispiel schlug Cem Özdemir vor, den Energieverbrauch Deutschlands künftig in Gigabyte anzugeben, da dies auch dem Bildungs- und Wissensstand heutiger Schüler entspreche.
    *SATIRE AUS*

  78. Ich gehe nur noch Essen, damit ich zu Hause nicht mehr Kochen muss, und somit die Stromrechnung niedriger wird. Das spart ungemein… 😉

  79. #4 Eurabier (20. Jun 2012 08:14)
    “Wenn die Leute kein Brot haben, dann sollen sie Kuchen essen!”

    Marie-Antoinette
    ………..
    Was zum Dank für diese Einstellung der Marie- Antoinette mit dieser geschah, ist bekannt?
    HACK!!

  80. @ killerwampe,#6
    Entsorgungspreis ist bereits im Strompreis enthalten, ausserdem werden Reaktoren der 4. Geneation sich darum kümmern, wenn auch nicht bei den Zipfelmützen, da ihr vom Tritt Ihn Wiederaufbereitung verboten wurde, wohl aber im umgebenden Ausland. Und immer dran denken: Die Sauger (Altmayer &co) haben sich nicht selbst gewählt. Die Zipfelmütze bekommt das. was sie wollte. Vielleicht wird sie dann ja mal wach- auch wenn ich das anzweifel….

  81. #10 Islamischer Mehrtuerer (20. Jun 2012 08:35)
    Der Idiot lehnt ja auch Stromrabatte für ärmere Haushalte ab:
    Da wird jetzt erst mal eine Kommission ins Leben gerufen…
    “Deshalb will ich, dass jeder Bürger innerhalb von sechs Monaten eine fachkundige Energieberatung erhalten kann.”
    …………
    Eine solche „Energiebeatung“ habe ich mal mitgemacht. Ich hatte das Vergnügen, der kompletten Neuerfindung der Elektrotechnik, einschliesslich des Energieerhaltungssatzes, beiwohnen zu dürfen. Wozu hatte ich Idiot nur ebendieses Fach studiert?? Ene Schlandsche, grüne „Energieberatung“ hätte es auch getan!!
    (Scheisse, war der „Energieberater“ doof!!! Hundert Meter Feldweg war nichts dagegen….)

  82. #98 Yogi.Baer (20. Jun 2012 15:43)

    #4 Eurabier (20. Jun 2012 08:14)
    “Wenn die Leute kein Brot haben, dann sollen sie Kuchen essen!”

    Marie-Antoinette
    ………..
    Was zum Dank für diese Einstellung der Marie- Antoinette mit dieser geschah, ist bekannt?
    HACK!!

    Vor allem interessant angesichts dieses (HACK) Endes ist, dass sie diesen Ausspruch nie getan hat.

  83. #91 Nelson (20. Jun 2012 14:27)

    Aber Sarrazins Vorschlag, die Heizung runterzudrehen und sich einen Pullover anzuziehen wird bejubelt?

    ——————————————

    Dieser Spruch war an Hartz4 Empfängern gerichtet….ergo den Leistungsempfängern!

    Dieses Thema hier ist aber an die Leitungsträger gerichtet, welches in meinen Augen etwas völlig anderes ist.

  84. #104 Glockenseil (20. Jun 2012 16:12)

    #91 Nelson (20. Jun 2012 14:27)

    Aber Sarrazins Vorschlag, die Heizung runterzudrehen und sich einen Pullover anzuziehen wird bejubelt?

    ——————————————

    Dieser Spruch war an Hartz4 Empfängern gerichtet….ergo den Leistungsempfängern!

    Dieses Thema hier ist aber an die Leitungsträger gerichtet, welches in meinen Augen etwas völlig anderes ist.

    Wieso denn das? „Leistungsträger“ können sich doch die paar Prozent höhere Stromkosten bequem leisten … oder etwa nicht?

  85. #103 Nelson (20. Jun 2012 16:08)
    #98 Yogi.Baer (20. Jun 2012 15:43)

    #4 Eurabier (20. Jun 2012 08:14)
    “Wenn die Leute kein Brot haben, dann sollen sie Kuchen essen!”

    Marie-Antoinette
    ………..
    Was zum Dank für diese Einstellung der Marie- Antoinette mit dieser geschah, ist bekannt?
    HACK!!

    Vor allem interessant angesichts dieses (HACK) Endes ist, dass sie diesen Ausspruch nie getan hat.
    ………..
    Waren Sie dabei????

  86. So ein Rechenkünstler…
    SummeX * 103% – 3% (SummeX * 103%) =/= SummeX *100%
    Seine Rechnung kommt zwar ungefähr hin, stimmt aber mathematisch nicht. Es bleibt eine Steigerung der Kosten.

  87. @77 mabank

    Ich bin ein solider 2-Personen-Haushalt. Das letzte, worüber ich mir Gedanken mache, ist das ständige Beobachten meines Energieverbrauchs. Wenn ich mich richtig erinnere, lag der letztes Jahr weit über 5000 kWh. Und das läßt sich bestimmt noch steigern!

    Wir sind grundsolide und haben einen Drei Personen Haushalt, letztes Jahr haben 4300 Kw
    verbraucht also sie könnten ihre Umweltbilanz etwas schönen wenn sie Strom sparen würden.
    5000 Kw ist viel zuviel 😉

  88. Hat nicht der Herr Minister Altmaier schon mal prophylaktisch seine Diät um 5,7% erhöht, damit er die 3% Strompreissteigerung bezahlen kann? Ja, im Prozentrechnen sind die Herrschaften unschlagbar!

  89. Und wenn der Strompreis um 100% steigt Verbrauchen wir einfach 100% weniger Strom Herr Altmeier topt einfach alles was an Dummheit je in der Politik herumgelaufen ist.
    Unsere ÖKOs in sind nicht mehr zu überbieten.
    An Dreistigkeit und Dummheit.
    Aber dank Michael und Michaela konnen die diesen Mist durchziehen.

    Nur zur Info, als gelernte Elektro Fachkraft versehe ich es, meinen Energie Verbrauch zu Optimieren.

    Ich schlage eine Optimierung auf der herstellungsseite des Stroms vor.
    KKW wieder anfahren.
    Und ein vorgehen nach Knallharten Voklswirtschaftlichen Gesichtspunkten.

    Alle PV und Windkraftanlagen unferzüglich abklemmen.
    Schadensersatz gibt es von den politikern Persönlich.
    Dadurch lösen sich auch sofort alle Strom Speicher Probleme.
    Und die Kosten werden sogar fallen.

  90. @109 Mrdefcar

    Ich beziehe das jetzt mal auf meinen Kommentar an mabank.

    Korrekterweise vorab: Den Unterschied zwischen (elektrischer) Leistung und (elektrischer) Arbeit kennen Sie hoffentlich? Wir wollen doch nicht auf Altmaier-Niveau abgleiten!

    Das Wort Umweltbilanz gibt es in meinem Sprachgebrauch nicht. Mit diesem Neusprechkäse können sich grüne und linke Idioten untereinander gern verständigen, das interessiert mich (um mal Yogi.Baer zu zitieren) wie hundert Meter Feldweg.

    Den smiley am Schluß interpretiere ich mal freundlicherweise so, dass der Kommentar ’ne Art Satire sein sollte.

    Sollten Sie das wider Erwarten als ernsthafte Ermahnung angesehen wissen wollen – dann zitiere ich abgewandelt Henrik. M. Broder: Fuck you, Mrdefcar.

    Freundlichst
    Westerwälder

  91. #111 Climategate2009 (20. Jun 2012 17:11)
    Es geht noch besser: Wenn der Strompreis um 200% steigt, verbrauchen wir 200% weniger. Das bedeutet, dass wir sogar noch 100% raus kriegen! Somit können wir nicht nur die Welt sondern auch den Euro retten. Genial der Mann!

  92. @106 107

    Halbwegs gesichertem Wissen zufolge wurde der Satz von Jean-Jacques Rousseau um 1766 kreiert.
    (Nachzulesen in seiner Autobiographie „Les Confessions“, 1782)
    Ist übrigens das Paradebeispiel einer Wanderanekdote, wurde auch anderen Damen gerüchterweise nachgesagt.

    Westerwälder

  93. @Westerwälder

    Was reden Sie nur für einen Scheiß? Sicher kann das jeder selbst entscheiden ob er Strom spart oder nicht. Aber mit 2 Personen 5000 kwh ist definitiv zu hoch. Sie brauchen ja nicht für die Umwelt sparen, sparen Sie doch für ihre Geldbörse.

    Sie scheinen zu viel Geld zu haben. Wollen Sie meine Kontonummer haben?

    Ich bin Elektriker und immer bestrebt meinen Verbrauch zu senken und es macht mir sogar Spaß!

  94. Wie gross war der mediale Aufschrei, als Sarrazin empfahl, sich im Winter eine Strickjacke anzuziehen?

    Altmaier hingegen darf das Sparen empfehlen, er kämpft gegen das CO2.

    Im Prinzip sind beide Aussagen nämlich identisch, Altmaier hat nur das neue Zauberwort CO2 eingebunden.

    Hätte Sarrazin damals also gesagt, dass sich „Arme“ eine Strickjacke anziehen sollen um CO2 zu sparen anstatt den Arbeitern Hartz-Beiträge, wäre damals alles in Butter gewesen.

    Und im Übrigen könnte man mit weniger Altmaiern viel Geld bei sinnlosen Altmaiereien einsparen.

  95. #105 Nelson (20. Jun 2012 16:18)

    #104 Glockenseil (20. Jun 2012 16:12)

    #91 Nelson (20. Jun 2012 14:27)

    Aber Sarrazins Vorschlag, die Heizung runterzudrehen und sich einen Pullover anzuziehen wird bejubelt?

    ——————————————

    Dieser Spruch war an Hartz4 Empfängern gerichtet….ergo den Leistungsempfängern!

    Dieses Thema hier ist aber an die Leitungsträger gerichtet, welches in meinen Augen etwas völlig anderes ist.

    Wieso denn das? “Leistungsträger” können sich doch die paar Prozent höhere Stromkosten bequem leisten … oder etwa nicht?

    ——————————————-

    Na klar….am besten die Stromkosten der Hartz4 Empfängern gleich mit!
    50 Stunden die Woche zu buckeln ist mein Hobby!

  96. Gott hab ich gerade gelacht. Die Dummheit von Herrn Altmeier ist natürlich zum Weinen, aber meiner Erfahrung nach passiert der Mehrheit der Menschen dieser Fehler *G*

    Ich sag nur „enthält 19% Umsatzsteuer“

  97. #38 talvisota

    Ja, der gleiche Effekt wie beim Wassersparen wegen des hohen Wasserpreises. Da wurde in den Haushalten sparsam mit Wasser umgegangen, um Geld zu sparen. Aber aufgrund der gleichbleibenden (oder steigenden)Fix- bzw. Betriebskosten in den Wasser- und Abwasserbetrieben, die ja auf den Verbraucher umgelegt werden, kam das in keiner Weise dem „Geldbeutel“ zugute, im Gegenteil. Von Wirtschaft haben die wenigsten Politik Ahnung.

  98. Also wenn ich jetzt (nach dem Einwurf von #91 Nelson (20. Jun 2012 14:27) ) noch mal darüber nachdenke, kann man Altmaiers „Vorschlag“ auch als konsequent marktwirtschaftlich sehen, soweit denn Strompreise überhaupt marktwirtschaftlichen Gesetzen unterliegen.
    Wer den Strom nicht zahlen kann, muß eben leiden. Und so wird es ja auch kommen. So kann man das konsequent sehen. So ist das Leben. Und wenn die Herstellungskosten für den Strom nicht gesenkt werden könnten, wäre es eigentlich sogar eine ehrliche Position. Freilich so wird Altmaier das auf Nachfrage wohl nicht präzisieren.

    Problematisch wird die Aussage eigentlich erst dann, wenn man der Ansicht ist, dass der Atomausstieg erstens verrückt war und zweitens nun diese verrückte Entscheidung die Stromkosten in die Höhe treibt und Altmaier wie alle anderen Merkel-Diener auch, diese Verrücktheit ignoriert hat und ignoriert.

  99. @115 Matthes

    Seufz, womit wir wieder beim Thema wären: Auch Sie scheinen tief verankert im grünen Umweltsumpf! Noch einmal – es geht niemanden etwas an, wieviel Strom ich verbrauche. Keinen Politiker, keinen Gutmenschen und auch keinen Elektriker Matthes. Niemand hat das Recht, mir seine Vorstellungen über Moral oder „Umweltbewußtsein“ aufzuoktroyieren. Es ist allein meine Entscheidung, wie ich leben will. Ich lasse mir auch kein schlechtes Gewissen einreden. Wenn Sie Spaß beim Energieverbrauch senken haben, okay. Wer kann das schon von sich behaupten, Beruf und Hobby miteinander vereinbaren zu können…

    Wenn Sie Umwelt mit Erhaltung unserer natürlichen Umwelt gleichsetzen, warum sollte ich daran sparen? Im Gegenteil, ich baue zum Beispiel gerade meinen Garten möglichst naturnah um, wir füttern im Winter einige hundert Vögel durch, soll ich da sparen?

    Sie lassen sich vor den Karren der Umweltapologeten spannen und merken es noch nicht mal. Nennt man Indoktrination. Und wird man schwer wieder los. Weil – man ist ja eigentlich der Gute. So eingebettet im Mainstream…

    Wie gesagt, ich bin heute ziemlich übel drauf…

    Westerwälder

  100. Noch mal zur Prozentrechnung, die eben nicht jedermanns Sache ist (auch nicht von manchen PI-Kommentatoren):

    Wenn die kwh z.B. 0,30 EUR kostet, habe ich bei 10 kwh Verbrauch einen Preis von 3,00 EUR zu zahlen, bei einem um 3 % erhöhten Preis von 0,33 EUR also 3,30 EUR.

    Reduziere ich meine Verbrauch um 3 % auf 9,7 kwh, zahle ich bei einem kwh-Preis von 0,33 EUR immer noch wesentlich mehr als die ursprünglichen 3,00 EUR, nämlich 3,201 EUR.

    Um auf 3,00 EUR zu kommen, müsste ich meinen Verbrauch letztlich auf 9,09 kwh reduzieren, also um rd. 9 %. Einen solchen Verzicht würde der Minister wohl kaum vorschlagen.

  101. Marie-Antoinette in Neuzeit übertragen.

    Wenn das Volk den Strom nichtmehr bezahlen kann, dann sollen sie halt “ Batterien “ kaufen!

  102. #122 heureka
    Bitte die Rechnung nochmal überprüfen.
    Du hast deinen Strompreis um 10% erhöht.

  103. Ich habe auch ein Sparmodell für Altmaier. Wenn man einen täglichen Grundumsatz von 2500 kcal hat, aber 5000 kcal am Tag frisst, dann muss man zusätzliche 2500 kcal verbrauchen, um nicht fett zu werden.

  104. @Wästerwälder

    Ich bin in gar keinem Sumpf verankert, nur ich finde ihre Einstellung selten dämlich. Es geht weder um Umwelt,Moral noch irgendeinen grünen Mainstream. Sie könnten lediglich etwas für ihre Geldbörse tun, oder ist das ihr Hobby, Geld zum Fenster raus werfen und sich da bei wunderbar toll vorzukommen? Die Kohle kann man wirklich besser einsetzten.(Meine Meinung)

    Es geht auch niemanden was an wieviel Strom Sie verbrauchen, warum erzählen Sie es dann hier groß und breit? Dann muss man auch damit rechnen, dass darüber gesprochen wird.

    Auch wenn es nicht in ihr Weltbild passt, aber es gibt halt Leute die interessieren sich für Energie sparen. Dabei interessieren mich vor allem Leuchtmittel. Aber auch an Elektromotoren,Dieselmotoren und Benzinern schraube ich auch einfach so rum. Nur aus Spaß! Wurde ich auch wieder indoktriniert?

    Viel Spaß beim Geld ausgeben und atmen Sie mal locker durch die Hose. Ist ja schlimm mit ihnen…

  105. #121 Der Westerwaelder (20. Jun 2012 19:13)

    Niemand hat das Recht, mir seine Vorstellungen über Moral oder “Umweltbewußtsein” aufzuoktroyieren.

    Das sieht nur der Grüne nicht so. Er denkt, daß Ihr Verhalten unsere gemeinsame, also seine Umwelt schädigt und damit seine eigenen Lebensbedingungen verschlechtert. Damit entkräftet er das ureigene liberale Argument, daß alles erlaubt sein soll, was keinem anderen schadet. Wenn nicht soviele Grüne an schlecht fundierten bzw. kaum recherchierten Ansichten wie an einer Religion festhalten würden, vor allem jene, deren Karriere an ihrem ideologisch-partikularistischen Beharrungsvermögen hängt, was eine sachliche und ergebnisoffene Diskussion verunmöglicht, dann könnte man damit viel besser umgehen. So wie es ist, wird es immer wieder zu Gewalt kommen, im Kleinen wie (irgendwann) im Großen.

  106. @#122 heureka

    leider haben viele leute hier wirklich falsch gerechnet und du zählst auch dazu.
    seid wann sind 3% von 0,30 gleich 3cent du rechnest hier mit einer strompreis erhöhung von 10% und das ergibt dann deine 1,10*0,3= 0,33.

    vgl. #61 gen.ethik

    danke

  107. Die altmaier`sche Logik stammt übrigens aus derselben „Denkschmiede“, wo die „Logik“ entwickelt wurde, nach der wir weniger Hamburger essen sollten, damit in Afrika sauberes Wasser wächst.

    CARE sagt: http://tinyurl.com/cp8dn2r

  108. @Matthes

    Sie kennen meine Einstellungen nicht mal ansatzweise. Mir würde es zum Beispiel sehr gegen den Strich gehen, Leute auf Grund ihrer Affinität zum Energieverbrauch als selten dämlich zu bezeichnen.
    Ich will Ihnen weder persönlich ans Leder noch Sie in eine ideologische Ecke stellen. Im Gegenteil, allein die Tatsache, dass Sie auf PI lesen und kommentieren, macht Sie mir im Grunde schon recht symphatisch.

    Gehen wir mal zum Ausgangspunkt zurück. Ein deutscher Minister gibt den Energiedilettanten. Abgesehen von seinen rudimentären Mathematikfähigkeiten ist er aber in seiner Eigenschaft als Umweltminister der gegenwärtig oberste Repräsentant einer auschließlich ideologisch begründeten „Energiewende“ (wie immer man Energie wendet, wahrscheinlich mit dem 5. Satz der Thermodynamik, beschlossen von der Ethikkommission der Bundesregierung). Und diese muß man im Zusammenhang mit dem größten Nachhaltigkeitsexperiment aller Zeiten, dem Kampf gegen den Klimawandel sehen. Dieser irrationalen, teilweise schon religiösen Hysterie der Ökofanatiker und deren Arschabwischern trete ich mit meinen Mitteln entgegen. Ich beuge mich keiner ökologistischen Diktatur, die im Namen einer besseren Weltordnung meine (und die aller anderen) individuelle Freiheit beschränken will. Aus dieser Sicht heraus bin ich nicht bereit, irgendetwas zu tun, was dem Erreichen dieser Ziele dient. Zum Beispiel meinen Energieverbrauch zu senken. Ich bin sogar bereit, noch mehr Kohle dafür auszugeben. Für einen 100%-Atomstrom-Tarif.

    Es tut mir leid, das Sie den ideologischen Überbau meiner Kommentare und meine Intentionen hinsichtlich „Strom sparen“ nicht erkennen konnten. Die Reduzierung auf den monetären Effekt greift leider entschieden zu kurz.

    Für die allermeisten von GrünLinks Verdummten dieses Landes sind wirklich liberale Vorstellungen unbegreifbar.

    Übrigens ist ein Hobby ein Hobby. Viel Spaß dabei.

    @127 Religion_ist_ein_Gendefekt

    Liberalismus in seiner ursprünglichen Ausarbeitung täte diesem Land wirklich gut. Nur haben Rösler und Konsorten die Idee so gründlich korrumpiert, das man das vergessen kann.

    Westerwälder

Comments are closed.