(Karikatur: Wiedenroth)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

33 KOMMENTARE

  1. Herr Wiedenroth, Sie nehmen keine Rücksicht auf die Befindlichkeit der Provozierten. Sie sind ein schäbiger Provokateur!

    (HaPe Friedrich).

    😉

  2. Das Verhalten unserer Politiker hat auch Vorteile.

    Wenn es kalt wird hält die braune Masse in der Hose schön warm!

  3. Je mehr die Politik die Bedingungen für MohammedanerInnen erleichtert hatte (Hartz IV mit 3er-BMW, Islamunterricht, Schweinfleischverbot im der KiTa, Beschneidung, Schächten, etc.), desto mehr fühlen sich die MohammedanerInnen „diskriminiert“ und „ausgegrenzt“, das ist für okzidentale Vernunftbürger mental nur schwer zu erfassen.

  4. #5 Eurabier (20. Sep 2012 08:34)

    Hier greifen mehrere Mechanismen.
    Der wichtigste Punkt ist die hohe Population von Moslems in außerislamischen Ländern.
    Wir kennen ja die Staffelung von, wenn sie 2-5-10-15% erreicht haben, dann.

  5. Wir lassen uns (wieder) von Anhängern einer gewaltbereiten Ideologie materiell ausbeuten und ideologisch erpressen. Nicht irgendwo – sondern im Land unserer Väter und Kinder…

    Ich behaupte – wenn wir jetzt ausweichen – haben sie uns da wo sie uns haben wollen!!!

  6. Sehr treffend, genau so ist es. Aber nicht nur die Politik hat die Hosen gestrichen voll, sondern auch der liebe Deutsche von neben. Leider zeigt unsere bundesrepublikanische Geschichte immer wieder, dass Politik nur auf Gewalt reagiert. Ich nenne nur ein paar Stichworte: RAF, 68er, Antikernkraft, Flughafenausbau, Kurdendemos, G8 Gipfel in Heiligendamm etc. Um öffentlich wahrgenommen zu werden, bedarf es der Gewalt. Dies scheint noch aus den aus der Tradition des Untergangs der Weimarer Republik übrig geblieben zu sein. Für ein zivilisiertes Land ist dies beschämend. Das wieder beginnende Flüstern hinter verschlossenen Türen über politische und gesellschaftliche Themen ist auch ein Zeichen der Angst und dem Beginn des Endes. Wie damals.

  7. Eurabier

    Wenn das Buddhisten wären – könnte ich nachts friedlich schlafen.

    Diese Menschen verhalten sich nicht nach dem Pali-Kanon sondern nach dem Koran. Und sie bekommen drei Mal mehr Kinder wie wir…

  8. Zustände/Randale wie in Pakistan etc. werden auch bald bei uns zum Alltagsbild gehören.
    Ich bin sicher, den MK-Schwärmern dämmert es so langsam. Mazyek hat es ja bereits indirekt angekündigt.
    Wer Ohren hat der höre…

    Im Übrigen würde der Begriff „braune Soße“ gut zu der Karikatur passen.

  9. Nicht nur die Politik hat Angst, sondern viele trauen sich nicht mal mehr ihre Meinung zu äußern. Es wird wieder geflüstert in Deutschland. Am Arbeitsplatz wird erst mal der neue Kollege vorsichtig auf eine gutmenschliche Einstellung überprüft. Man muss heute wieder vorsichtig sein. Nicht Auffallen. Lieber mal nichts sagen. Die Geschichte wiederholt sich!

  10. „Gehorcht unseren Regelen…“

    Exact, leben als Dhimmis unter islamischen Relgel, lt. dem Sadisten (24:2/4, 5:33/38, 10:4) Allah in Quran 9:29 „FIGHT THOSE (immerwährende Kriegserklärung an den kuffar, Ungläubigen) who believe not in Allah nor the Last Day, nor hold that forbidden which hath been forbidden by Allah and His Messenger, nor acknowledge the Religion of Truth (Islam), from among the People of the Book (Bible, Juden & Christen), until they pay the Jizya (HOHE Schutzsteuer „…wie die Mafia operiert“ p.166 Dr. Ali Sina) with willing submission, and feel themselves subdued. /mit gewollter Unterwerfung und sich unterlegen/gebändigt fühlen)“

  11. Hätte Wiedenroth die obere Hälfte des Politikers auch gezeigt, wäre der Kopf bis zum Hals ebenfalls braun vom Arschkriechen.

  12. Phantomdiskussionen auf allen Kanälen:
    eine schlechter Film, ein schlechter Film, ein schlechter Film.
    Als ob es darum ginge!
    Herr Matziek auf die Frage, wie Mohammed reagieren würde:
    Mit Milde und Belehrung, denn er war der liebste Mensch.
    Das historische Wissen sagt etwas anderes. Er sandte Auftragsmörder. Daneben war er Kriegshetzer und Kinderschänder.
    Aber niemand widersprach Matziek. Das tut der diskutierte Film innocence of moslems.
    Gründe des Nichtwidersprechens:
    Unwissenheit, Höflichkeit, Angst.
    Die Diskussion ist aber nicht zu unterdrücken.

  13. Hätte Wiedenroth die obere Hälfte des Politikers auch gezeigt, wäre der Kopf bis zum Hals ebenfalls braun vom Arschkriechen.

    Ich denke eher der Kopf wäre gar nicht zu sehen … weil er bis zum Hals bereits im Hintereingang von jemandem verschwunden wäre!

  14. #27 geissboeckchen   (20. Sep 2012 10:53)
     
    Das Maß der Kulturbereicherung ist voll!!!

    *****************
    Leider noch nicht ganz:

    Am 17. September 2012 hat François Hollande eine neue Kunstsammlung im Louvre eingeweiht: „Arts de l’Islam“. Das Projekt kostet 100 Mio Euros, die freundlicherweise zur Verfügung gestellt werden – vom König von Marokko, vom Emir von Koweit, vom Sultan von Oman, vom Präsidenten von Aserbaidschan und von Prinz Al-Waleed von Saudi-Arabien.
    Bei dieser Gelegenheit schämt sich der französische Dhimmi-Präsident nicht, die europäische Geschichte massiv zu verfälschen! Jetzt wird er von Maxime Lépante auf „Riposte Laïque“ in 6 Punkten nach Strich und Faden auseinandergenommen:

    http://ripostelaique.com/islam-les-six-mensonges-de-francois-hollande-grand-falsificateur-de-lhistoire.html

    Am schlimmsten ist wohl die Bemerkung, der Islam sei die beste Waffe im Kampf gegen den muslimischen Fanatismus… Und so jemand ist Präsident eines grossen europäischen Landes, dessen Kultur weltweit bewundert wird.

    Honte à vous, Monsieur le Président! (Schämen Sie sich, Herr Präsident!)

  15. Fakt ist, dass die Muslime (es wagen praktisch aus Angst auch bei uns keine Gläubigen öffentlich aufzumucken, auch wenn sie eigentlich dagegen wären, was aufzeigt, das Muslime auch bei uns die gleichen Muslime sind wie in Ägypten und anderswo!) in ihren Fatawa – sich meistens klar auf Mohammed berufend – ganz deutlich selber diese Gräulichkeiten des Unterdrückungspotentials bis zur Tötung des am Arbeitsplatz nicht korrekt Betenden formulieren…

    Sie sind wütend, dass wir uns nicht sofort zum „einzigen Propheten“ Mohammed bekehren wollen und ihre aktuellen(!) Rechtssprechungen unmenschlich finden…

    Hier die bisher von fast allen westlichen Medien unterdrückten Beweise (deutsche Übersetzung) zu ihren eigenen aktuellen(!) Aussagen:
    http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Rechtsgutachten.10.0.html
    http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Archiv.39.0.html

Comments are closed.