Wenn eine saudische Ehefrau das Land verläßt, kriegt ihr Mann neuerdings von der Einwanderungsbehörde am Flughafen automatisch eine SMS-Meldung. In Saudi-Arabien dürfen Frauen ohne Einwilligung des Ehemannes ohnehin nicht das Land verlassen. Der muß vorher ein „Gelbes Blatt“ unterschreiben. Das meldet Al Arabiya.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

40 KOMMENTARE

  1. Das ist doch vollkommen Sharia-konform. Eine Frau darf sich ja höchstens so weit vom Ehemann entfernen, wie ein Kamel an einem Tag schafft. So ist das halt, wenn man nach mittelalterlichen Gesetzen lebt, aber trotzdem westliche Technik benutzt.

  2. Ich wette, dass den Frauen in der arabischen Welt in ein paar Jahren ein Minichip eingepflanzt wird. Dazu ein App und man sieht jederzeit den Aufenthaltsort der „Liebsten“.

    Track & Trace – wie in der Logistik.

  3. Das ist der Fluch der Moderne. Ehefrauen, die schreiben können, können auch die Unterschrift ihres Mannes fälschen.

    Liebe Saudi-Mullahs. Das ist nur eine Scheinlösung. Warum nicht gleich eine Fatwa gegen Mädchenschulen erlassen, wie die Taliban?

  4. Noch besser wäre ein Chip, der den Mädchen direkt nach der Geburt implantiert wird und per GPS metergenau abgerufen werden kann. Sonst weiß mann ja gar nicht, wann Tochter und Frau einen Fuß vor die Tür setzen.

  5. Das heißt jetzt nicht mehr Ehefrauen.

    Das nennt man jetzt

    „Bezugspersonen mit Menstruationshintergrund“.

  6. Hallo Leute macht bitte keine Witze über diesen Verbrecher Staat. Die Frauen können nichts dafür das Sie in einen Land Leben das von Verbrechern geführt wird .Frau Roth wo bleibt Ihr Aufschrei.

  7. Eigentlich sehr paradox. Einerseits lehnen die Moslems jegliche Erneuerungen von Ungläubigen ab, anderseits nutzen sie diese…

    So sind die Moslems halt…

  8. die Idee mit dem implantierten GPS Modul ist gut. Verbesserungsvorschlag :gleich noch einen Ausschalter dazu das verbilligt die Trennung vom weiblichen Haustier. Wenn ich nur mal verstehen würde warum die rotzgrünen Feminazis so begeistert von der Frauenhaltung im Islam sind. Ist´s die Sehnsucht nach der Käfighaltung im Harem???

  9. Pro Frau 1 SMS oder gibt es auch eine Sammel-SMS?
    Nicht dass die Saudis durcheinander kommen!

    #6 arbeitsscheuundtrinkfest
    🙂 🙂

  10. Das Saudische Melde System ist eine Erfindung vom Propheten Mohammad. Die Diebe im Westen haben diese Technik gestohlen. Es ist das gute Recht der Araber Erfindungen durch Allah auch zu nutzen. Ähnlich ist das auch mit der AK 47, welche Allahs Kraft 4 Ehefrauen und 7 Kamele umschreibt, welche man dafür bekommt.

  11. Na wenn das in Europa Schule macht, bekommen diese niderländischen Mädchen/Frauen auch einen Tracker, damit ihr uns bereichernder Besitzer immer weiß wo sie sich befindet.

    Unglaublich, allein in Amsterdam sollen bis zu 5000 junge Niederländerinnen zur Zwangsprostitution gezwungen werden.

    Die Täter, zumeist Türken oder Marokkanern, machen mit Todesdrohungen die jungen Niederländerinen gefügig. Was ist die linksliberale niederländische Gesellschaft nur für eine moralisch überhebliche, aber in Wahrheit verkommene Gesellschaft, wie kann man sowas zulassen. Aber wenn wir ehrlich sind, die BRD-Gesellschaft ist keinen Dreck besser.

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2237170/A-feminist-revolution-cruelly-backfired–brutal-lesson-Britain-telling-truth-sex-gangs-race.html

  12. he das funktioniert bei Hunden schon bestens. Sind Frauen und Hunde nicht gleichgestellt in der Religion der Herrscher.
    PS
    wenn die schon dabei sind, ein Chip der Frauen willig und immer wieder zu Jungfrauen macht wäre die nächste Ausbaustufe.

  13. #17 Ateist (23. Nov 2012 14:48)

    Wenn die schon dabei sind, ein Chip der Frauen willig und immer wieder zu Jungfrauen macht wäre die nächste Ausbaustufe.
    ————-
    Nee, nee, dann entfällt ja der Anreiz in’s Paradies zu kommen!

  14. Das Handy scheint den Frömmlern ja wunderbar in den Kram zu passen. Verstoßen geht ja auch schon eine ganze Weile per SMS.

  15. Ja, am besten direkt Chippen.
    Wenn man schon mal beim Arzt ist, dann sollte der Halter verpflichtet werden, die notwendigen Impfungen vornehmen zu lassen.

  16. Nu iss abba mal gut.
    Welche der hier mitlesenden/-schreibenden Ehefrauen wünscht sich denn nicht auch ab und an mal so einen „Tracker“ für ihren Göttergatten? 😀

    GPS-Ortung über das Händie ist bei uns schon fast normal, fast jedes neuere Auto kann über GPS geortet und verfolgt werden. Über Kredit- und Bonuskarten läßt sich sogar nachverfolgen, wer wann wo was und wieviel gekauft hat.

    Wozu also die Aufregung?

  17. Der Fortschritt ist auch im Land der Teppichflieger nicht aufzuhalten. Wenn man überlegt, dass die Frauen dort ein Halsband tragen und an der Leine gehen mussten…

  18. @ #23 zuhause (23. Nov 2012 15:49)

    Welche der hier mitlesenden/-schreibenden Ehefrauen wünscht sich denn nicht auch ab und an mal so einen “Tracker” für ihren Göttergatten?

    Der Tracker ist an das Handy geknüpft. Glauben sie wirklich, die hier mitlesenden/-schreibenden Ehefrauen wünschen sich, daß ihr Göttergatte von der Regierung überwacht wird?

  19. Nachtrag und OT:

    Viele haben nicht mitbekommen, daß die CDU/CSU-Regierung mit Zustimmung der linksrotgünen (braunen) Opposition das Umgangs- und Aufenthaltsbestimmungsrecht für geschiedene/getrennt lebende Väter gestärkt hat:

    Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger:

    Das neue Umgangsrecht stärkt die Rechte leiblicher Väter. Erstmals erhält der biologische, leibliche Vater ein Umgangsrecht mit seinem Kind, auch wenn er bislang keine enge soziale Bindung aufgebaut hat.

    Mit anderen Worten: Jede Mutter, die in einem Frauenhaus Zuflucht gefunden hat, muß dem Erzeuger ab sofort das Kind abliefern. Auch wenn dieser es eventuell zu seinen Verwandten nach Nordafrika oder in die Türkei verbringen will.

    Aber darüber regt sich hier keine/r auf!

  20. #26 Urviech (23. Nov 2012 16:10)

    Hat Allah eigentlich die Nutzung so ungläubigen Teufelszeugs wie Handys erlaubt?

    Im Islam geht es nicht um „Erlaubtes“, sondern um „Verbotenes“. Bisher konnten die islamischen Wissenschaftler (sic) aus den Schriften noch kein Verbot mobiler Telefone feststellen.

  21. @zuhause,

    wenn Allah gewusst hätte, welch modernes Teufelszeugs die Ungläubigen so erfinden werden, hätte er es aber sowas von verboten……;-)

  22. #25 Thomas d. U. (23. Nov 2012 15:56)

    Der Tracker ist an das Handy geknüpft. Glauben sie wirklich, die hier mitlesenden/-schreibenden Ehefrauen wünschen sich, daß ihr Göttergatte von der Regierung überwacht wird?

    Im Zweifel wird der Göttergatte ohnehin schon von diversen Organisationen überwacht. Die Frage ist doch eher, ob der Ehegatte den Zugriff erhält. Und diesen erhält er derzeit schon über einfachste Android-Apps.

  23. @ alle und auch
    #25 Thomas d. U. (23. Nov 2012 15:56)

    Falls ihr ein Andoid-Handy habt, schaut euch doch einfach mal die Zugriffsberechtigungen einzelner Apps an.
    Wer google-maps installiert hat, gewährt google den Zugriff auf:
    – Telefonnummern direkt anrufen
    – Audio aufnehmen
    – Ungefährer (netzwerkbasierter) Standort
    – Genauer (GPS-) Standort
    – Nahfeldkommunikation steuern
    – Uneingeschränkter Internetzugriff
    – Kontaktdaten lesen
    – Kontaktdaten schreiben
    – Telefonstatus lesen und identifizieren
    – Inhalt des USB-Speichers und der SD-Karte ändern/löschen

    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.google.android.apps.maps&feature=search_result#?t=W251bGwsMSwyLDEsImNvbS5nb29nbGUuYW5kcm9pZC5hcHBzLm1hcHMiXQ..

  24. Was für Spinner…. unglaublich, was kommt da als nächstes? Implantieren, und wenn die Grenze überschritten ist per Fernsteuerung .. bumm..?

  25. @ #31 zuhause (23. Nov 2012 16:45)

    Wenn ich meine „offizielles“ Handy einfach zuhause lasse, dann nützt das alles nichts.

  26. #32 Thomas d. U. (23. Nov 2012 16:51)

    @ #31 zuhause (23. Nov 2012 16:45)

    Wenn ich meine “offizielles” Handy einfach zuhause lasse, dann nützt das alles nichts.

    Ja nee, iss klar. 😀
    Und mit Deiner „inoffiziellen“ Kreditkarte kannste überall Pershing’s kaufen.

  27. Zählt so etwas in unserem Land nicht mit zur „Kulturellen Bereicherung“????
    Da man weder von Frau Roth noch von anderen Damen etwas dazu hört, ist es wohl so!

  28. Da sieht man mal wieder verlogen auch die Westler sind.Oder wer hat das System Installiert?

    Sowas bekommen die doch gar nicht auf die Reihe

  29. Interessant wäre eine fiese Frage:

    Wer war Adolf H. vom Beruf?
    a) Autobauer
    b) Maler und Lackierer
    c) Massenmörder
    d) Gasinstallateur

  30. Eigentlich sehr traurig was die Frauen in solchen Ländern erdulden müssen, wo bleibt der Aufschrei von der Blonden mit der Hundefrisur??
    Die Muslime sollten alle technischen Errungenschaften wie Handys, Autos, TV`s, Flugzeuge, militärische Fahrzeuge, medizinische Geräte, jedwede verbaute Elektronik usw., die von Ungläubigen erschaffen wurde, wieder abgeben, dann wären sie wenigstens noch konsequent, und könnten im Mittelalter verweilen.
    Dementsprechende Unterkünfte sind ja in diversen Ländern noch reichlich vorhanden, Esel und Kamele sollten als Fortbewegungsmittel völlig ausreichen.

  31. Tja, die Zivilisierten chippen ihre Haustiere, damit Keines verlorengeht und Mohammedaner chippen demnächst ihre Frauen.

    Wahrlich, das sind alles überaus wertvolle und bereichernde „Zivilisationen“, die weltweit aus mohammedanisch geprägten „Kulturen“ hervorkriechen.

    Übrigens, es lebe die westliche Technik, ohne ID-Chips müssten sie ihre Äcker mit Strichcodes oder gar Nummern tättowieren…. :kotz:

Comments are closed.