Sinsheim (dapd-bwb). Bei einem Streit in einem Asylbewerberheim in Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) hat ein 27-Jähriger seinem Kontrahenten mit einem Besteckmesser in den Kopf gestochen. Der 22-Jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen an einer Arterie, wie Polizei und Staatsanwaltschaft Heidelberg am Freitag mitteilten. Der Kameruner wurde wegen versuchter Tötung verhaftet. Das Motiv für die Tat ist noch unklar. Offenbar waren die beiden Landsmänner seit Monaten in Auseinandersetzungen verwickelt. Ein klarer Fall zur Bewährung!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

62 KOMMENTARE

  1. Bei der Vergangenheit bringt eine Haftstrafe überhaupt nichts. Wir müssen so etwas verstehen. Meine Empfehlung ist eine vier Wochenkur (Verhaltens-Therapie) in der Dominikanischen Republik. Vielleicht anschließend noch ein paar Sozialstunden und alles wird gut.

  2. Das Osterwochenende wird wieder aufregend!

    Geiselnahme in Thüringer Gefängnis.
    Suhl. Geiselnahme in einem Gefängnis in Thüringen: In der Justizvollzugsanstalt Suhl-Goldlauter läuft deshalb ein Polizeieinsatz. Das sagte ein Sprecher des Thüringer Justizministeriums. Ein Insasse habe Forderungen erhoben, die sich auf die Haftbedingungen beziehen. Mehr Einzelheiten sind noch nicht bekannt. Auch zur Zahl der Geiseln gibt es noch keine Angaben. (dpa)

  3. Sieh an, auch am höchsten christlichen Feiertag geben die Migranten keinen Frieden. Aber sie wissen das ja auch nicht. Jetzt können sie tanzen gehen. Jedenfalls wenn sie kein Messer im Kopf haben.

  4. Da paßt ja prima, daß das total moslemversiffte belgische Wallonien pünktlich zu Ostern die (christlich geprägten) Namen der Ferien ändert:

    Die Regierung des französisch-sprechenden Teil Belgiens hat gerade alle christlichen Schulferien umbenannt. Eine neue Verordnung sagt, dass in Zukunft eine Serie von Regelungen in Kraft trete, um die Schulferien neu zu definieren. In diesem Erlass wird bestimmt, dass die Ferien Allerheiligen, Weihnachten, Karneval und Ostern in Herbst, Winter, Zwischen- und Frühlingsferien umbenannt werden.

    http://europenews.dk/de/node/66060

  5. ja nu, hier in der Idiotenrepublik Buntland ist es mittlerweile ein völlig alltäglicher Vorgang, dass ein Flüchtling™ in seiner Unterkunft auf seinen persönlichen Peiniger trifft, also genau denjenigen, vor dem er eigentlich geflohen ist, weil der witzigerweise nämlich AUCH auf Asyl hier ist…

    Ob „Verfolgter“ oder „Verfolger“, da wird eh nicht so genau hingeschaut – im Zweifel nehmen wir halt beide bzw. JEDEN! (Zweifel = so ca. 98% der Fälle)

  6. Da würde jetzt ein grenzdebiler links/grüner Dummgutmensch mit 100 Dezibel schreien:

    DAS WAR EIN EINZELFALL ODER ZUFALL!

  7. Noch mehr Attentate geplant.

    Die vier Islamisten, die am 13. März festgenommen wurden, sollen nicht nur ein Attentat auf den Vorsitzender der rechtsextremen Partei Pro NRW geplant haben.
    Das berichtet der „Kölner Stadt-Anzeiger“ in seiner Samstagausgabe. Nach Ansicht der Generalbundesanwaltschaft waren zum Zeitpunkt der Festnahme auch schon die Anschläge auf zwei weitere Pro-NRW-Funktionäre in Vorbereitung. Dafür seien deren Wohnorte im Dezember 2012 ausgekundschaftet worden.
    Die beiden Funktionäre sitzen für ihre Fraktion auch im Kölner Stadtrat. Ihre Namen stünden auf einer Liste, die bei einem der Festgenommenen gefunden wurden. Auf dem Papier, auf dem acht Funktionsträger der Pro-NRW-Partei mit einem roten Stift markiert wurden, stehen nach Informationen des „Kölner Stadt-Anzeiger“ auch die Namen einiger Bewerber für die NRW-Landeslisten der NPD und der Piraten.

  8. Sinsheim (dapd-bwb). Bei einem Streit in einem Asylbewerberheim in Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) hat ein 27-Jähriger seinem Kontrahenten mit einem Besteckmesser in den Kopf gestochen.

    Ach, das sind doch Dschungel-Tischmanieren, die wir respektieren sollen. Wahrscheinlich hat es etwas mit kannibalistischer Esskultur zu tun (einer wollte vom anderen ein Stück abschneiden).

    Man soll sich da gar nicht einmischen.
    Den Streit soll der Kannibalenprister kultursensibel regeln.

  9. Motiv liegt doch auf der Hand. Lagerkoller wegen den doll furchtbaren Unterkunftsbedingungen , die mangelhafte Versorgung mit Bargeld und nicht zu vergessen das völlig Kulturunsensibel heute die Geschäfte geschlossen haben. Da MUSS so etwas natürlich passieren …

  10. @ #5 Babieca

    Da paßt ja prima, daß das total moslemversiffte belgische Wallonien pünktlich zu Ostern die (christlich geprägten) Namen der Ferien ändert:

    In diesem Erlass wird bestimmt, dass die Ferien Allerheiligen, Weihnachten, Karneval und Ostern in Herbst, Winter, Zwischen- und Frühlingsferien umbenannt werden.

    „Zwischenferien“ – wie herrlich! Man erklärt sich lieber vor der ganzen Welt öffentlich zum Volltrottel, als etwas Christliches stehen zu lassen, das der baldigen Mohammedanisierung im Wege stehen könnte.

  11. „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“
    (Joachim Gauck, parteilos)

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“
    (Maria Böhmer, CDU)

  12. UNBEDINGT LESEN!!!!!

    In der groessten Schweizer Zeitung, dem Tages Anzeiger, ist ein Artikel ueber Christenverfolgung. Dort wird der ISLAM SO NIEDERGEMACHT, dass sogar PI News dagegen verblasst. Ich konnte es kaum fassen. Dort steht zum Beispiel:

    „Vertrieben, verbrannt, vernichtet. Wer sagt, das seien alles Zufälligkeiten, wer glaubt, das seien nur Momentaufnahmen, der irrt. Oder will irren. Der Islam, so friedlich er auch dreinblicken kann, hat in seiner radikalsten Ausprägung ein anderes Gesicht. Eine hässliche Fratze ist es, die kein Pardon kennt, die nur eines im Blick hat: die Weltherrschaft. «Juden und Christen sind dem Schweissgestank von Kamelen und Dreckfressern gleichzusetzen und gehören zum Unreinsten der Welt», sagte Ayatollah Khomeini, sagte es offen, sagte es laut. «Alle nicht muslimischen Regierungen sind Schöpfungen Satans, die vernichtet werden müssen.»“

    Ich kam aus dem Staunen nicht mehr heraus. Es gibt noch Hoffnung.
    Mein groesster Respekt fuer den Tages Anzeiger.

    http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/Alle-fuenf-Minuten-wird-ein-Christ-ermordet-/story/27492516

  13. Hätten wir vernüftige Gesetze, vernünftige Politiker, vernünftige Richter, vernünftige Medien, vernünftige Menschen, wäre es bei dem Verbrecher klar:

    Nach Haft (ohne Luxus) direkte Abschiebung, Asylrechtsverwirkung und Einreiseverbot auf Lebenszeit!

    Leider haben wir irgendwie alles, nur halt nichts vernüftiges mehr… 🙁

  14. #9 Felix Austria (29. Mrz 2013 17:45)

    Noch mehr Attentate geplant.

    Davon kannste ausgehen das es noch mehr krachen wird.. Wenn Moslems nicht ihren Willen oder ihre Forderungen erfüllt bekommen werden sie auch Mord-Anschläge gegen CDU/FDP/SPD und Grünen-Politiker verüben. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.
    Moslems töten jeden der ihnen in die Quere kommt!

  15. PS: wenn jeder Flüchtling™, der bereits eine mittlere bis schwere Straftat auf dem Kerbholz hat (gerne zB. auch Mord), wie eine 100W-Birne leuchten würde…

    …dann könnte man in so mancher Asylunterkunft auf sonstige Beleuchtung glatt verzichten.

  16. Hier nochmals ein Ausschnitt aus besagtem Tages Anzeiger Artikel. Wie bereits erwaehnt ist das die groesste Schweizer-Zeitunge. Der Artikel wurde auch in anderen Zeitungen wie der Basler Zeitung publiziert. Zusammengenommen sind das mehrere Millionen Leser. Ich kann es kaum fassen! Gut ist so was in der Schweiz noch moeglich. Bin stolz, Schweizer zu sein.
    Hier nochmals ein anderer Ausschnitt:

    „Ungläubige, diese minderwertigen Kreaturen, diese gottlosen Geschöpfe, gehören bekehrt. Oder ausgelöscht. Erst recht, wenn sie vom einzig «richtigen» Weg abgekommen sind. Das sagt nicht ein Extremist, sondern die Lehre. An rund 200 Stellen im Koran, an etwa 1800 Stellen im Hadith, den Überlieferungen, ist von Verfolgung der Ungläubigen die Rede, von ihrem Tod auch.

    Der Islam kennt, unbestritten, eine (beschränkte) Kultusfreiheit und anerkennt andere Religionen, zumindest ihre Existenz. Christen und Juden sind jedoch nur «Dhimmi», «Schutzbefohlene», man kann auch sagen: zweitklassige Bürger. Die Mehrheit der Muslime ist, ebenfalls unbestritten, friedlich. Doch war das nicht auch im Dritten Reich so? Waren es nicht auch dort die wenigen, welche die vielen kontrollierten, sie ideologisierten und sie letztlich beherrschten? “

    http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/Alle-fuenf-Minuten-wird-ein-Christ-ermordet-/story/27492516

  17. OT

    Ich hatte die Seite zwar schon heute bereits gepostet, mir kam aber, nachdem ich sie gerade nochmals angeschaut hatte, der Gedanke, wie es wäre, wenn die Seite eine christliche Fundi Gruppe online gestellt hätte.

    Wer die Seite von Al-Nusra bereits gelesen hat, kann gerne diesen OT überspringen, für alle anderen empfehle ich mal zu vergleichen, wenn Christen soetwas veröffentlichen würden:

    http://www.nusrat-syria.com/

  18. #22 mojoman123 (29. Mrz 2013 18:05)

    Prima Artikel, Glückwunsch Schweiz! Und sie zitieren Michael Mannheimer.

  19. #7 Drohnenpilot (29. Mrz 2013 17:41)

    Da würde jetzt ein grenzdebiler links/grüner Dummgutmensch mit 100 Dezibel schreien:

    DAS WAR EIN EINZELFALL ODER ZUFALL!

    Das ist schon überholt.

    In den Zeiten des „Kampfes gegen Rechts“ ist Orwell gefragt.
    Nach Orwellscher Logik ist die schlechte Behandlung der Asylanten die Ursache der Tat.

    Angemessene Reaktion wäre also eine Demonstration für mehr Rechte für Asylanten und gegen Rassismus und Intoleranz (das ist immer gut).

  20. Dazu zwei Meldungen der lezten Zeit aus Paris, die in etwa zeigen, was uns demnächst auch bevorsteht:

    In Paris wurde vor kürzlich eine Metro in Wildwest-Manier in einem banlieue-Bahnhof gestoppt. „Jugendliche“ zwangen dann die Fahrgäste und Gewaltandrohungen ihre Wertsachen herausgeben, dann verschwanden sie. Bekannt waren diese Art Überfälle bisher aus Marseille und Umgebung:

    Cette opération intervient plus de dix jours après la spectaculaire attaque du RER, survenue le samedi 16 mars. Vers 22h30, le RER qui était entré en gare à Grigny-centre avait été cloué à quai, par le biais d’une alarme volontairement actionnée. Selon les passagers, dont quelques-uns avaient déposé plainte, une vingtaine de jeunes au visage dissimulé avaient fait irruption, passant en revue les différents wagons pour détrousser les voyageurs. En utilisant des bombes lacrymogènes et sous la menace, ils s’étaient emparés de divers biens.

    http://www.lefigaro.fr/actualite-france/2013/03/27/01016-20130327ARTFIG00433-attaque-du-rer-d-16-jeunes-en-garde-a-vue-grace-a-la-video.php

    China hat jetzt offiziell chinesische Touristen vor Raubüberfällen in Paris gewarnt und bei sich bei den französischen Behörden beschwert. Im verlinkten Artikel sieht man auf dem Foto, wie dreist die Räuber mitten am Tag und an belebten Stellen vorgehen:

    Les touristes chinois se sentent de plus en plus en insécurité à Paris

    http://www.lefigaro.fr/actualite-france/2013/03/28/01016-20130328ARTFIG00667-les-touristes-chinois-se-sentent-de-plus-en-plus-en-insecurite-a-paris.php?page=&pagination=2#nbcomments

  21. @#16 mojoman123 (29. Mrz 2013 17:55)
    „In der groessten Schweizer Zeitung, dem Tages Anzeiger, ist ein Artikel ueber Christenverfolgung. Dort wird der ISLAM SO NIEDERGEMACHT, dass sogar PI News dagegen verblasst.“

    Nur ruhig Blut, sowohl auf Pi, wie auch im Tageszeiger, wird der Islam nicht „niedergemacht“, sondern hier wie dort wird lediglich die Maske des Islams heruntergerissen, und über die Wahrheit dieser Gewaltideologie berichtet, welche die größte Bedrohung für eine Demokratie darstellt!

  22. Wenn der eine Asylbewerber jetzt mit der Beate Zschäpe in einer Zelle sitzt, da können
    die zwei mal Ihre Standpunkte mal klarmachen.

  23. #31 Abu Iblis (29. Mrz 2013 18:22)

    Jepp nach wie vor, online, obwohl al Nusra wohl selbst Bedenken hat, dass die Seite bald abgeschaltet wird.

  24. Ich gehe mit meiner Familie wöchentlich in einem Park spazieren nahe dem Asylbewerberheim. Dort sind Schwarze und Zigeuner, Muslime wie Christen fein säuberlich getrennt.

    Doch was uns da so entgegen flaniert! kommt, das sind keine notleidenden, armen Weiber mit ihren halb verhungerten Kindern, alte Greise, die sich nur mehr am Stock halten, sondern stramme, durchtrainierte Jungs 20 bis 45 J. in Nike-Schuhen und Hilfinger-Jacken, sowie 27-köpfige Zigeuner-Sippen mit einem Körperumfang, dass man meint, im Heim gäbs nur Sahnetorten zu Mittag.

    Der Park ist fest in der Hand der Asylbewerber, einer der schönsten der Stadt. Einen besseren Spielplatz als den am Heim gibts in der ganzen Stadt nicht.

    Aber naja. Asylmißbrauch gibts nicht und wers behauptet, der is halt n Nazischwein.

    Geld für neue Straßenbeläge hat die Stadt im übrigen keins. Auch Schulsanierungen stehen zurück.

    Erst vor 2 Monaten kamen 20 neue Container am A-Heim in Betrieb….

  25. Ich kenn mich da jetzt nicht mit aus, aber was für einen Asylgrund gibt jemand aus Kamerun an ?

  26. #31 Abu Iblis (29. Mrz 2013 18:22)

    Sorry, mehrer Browser haben mir ein offline bestätigt.
    Die Seite ist OFF ! Aber erst seit gerade eben, ob das an meinem Posting heute Mittag lag?
    Da die Seite von al nusra nicht mehr aufgerufen werden kann, vergesst mein Posting 23, leider !

  27. #37 TheWizard (29. Mrz 2013 18:35)

    Entweder Homosexualität oder Todesdrohung wegen Hexerei. Notfalls tut es auch „aber Kamerun war mal Deutsche Kolonie, schnief, heul“. Hauptsache erst mal in Deutschland. Dann geht man hier nie wieder weg. Fast der gesamte Norden Kameruns ist inzwischen islamisiert. Der Islam rückt auf breiter Front quer durch alle Staaten nach Zentralafrika vor.

  28. Bei allem, was hier besprochen wird, sollten wir nicht vergessen, dass wir gerade Ostern feiern wollen.
    Allen PI´lern schöne Ostertage aus Berlin! Feiert es, so lange es noch erlaubt ist! Die jüngeren unter uns werden das Verbot noch erleben (müssen!).

  29. Die Deutschen werden sich in Zukunft umstellen müssen. Jeder zivilisierte Mitteleuropäer hat eben eine Art von Beißhemmung, und regelt seine Konflikte eher mit Worten, selbst wenn er sich vom Gegenüber schon eine eingefangen hat.
    Die Kulturkreise mit denen wir ständig bereichert werden, regeln Meinungsverschiedenheiten eben anders. Wer nicht Opfer sein möchte muss kämpfen lernen uns sich bewaffnen.

  30. #42 Babieca :

    Danke, also schlicht was behaupten was man nicht prüfen kann. Dachte ich mir schon, aber das es so einfach ist, ist dann doch erschreckend

  31. Als Ergänzung zu dem hier verlinkten Tagi-Artikel über Christenverfolgung eine weitere Analyse, was die momentane Vertreibung der Christen aus dem Nahen Osten bedeutet: Den kompletten wirtschaftlichen Absturz der Länder, denn die christlichen Gemeinschaften haben bisher so ziemlich allein die ohnehin mickerigen Wirtschaften am Laufen gehalten. Eben Dhimmis, die den Lebensunterhalt für die Mohammedaner erwirtschafteten.

    http://opinion.financialpost.com/2013/03/28/lawrence-solomon-christian-exodus-could-fuel-middle-east-decline/

  32. #16 mojoman123

    Schau mal, dieser Artikel ist auch schon in der Baslerzeitung http://www.bazonline.ch erschienen. Und ich habe ihn hier schon verlinkt. Heute morgen.

    Aber: schon erstaunlich, dass der linksversiffte TAGI darüber berichtet 😆

    Ich glaube (und hoffe) dass endlich die MSM aus ihrem Dauerschlaf aufwachen. Und dafür ist es allerhöchste Zeit.

  33. @OT

    Meldungen von heute:

    Spanien will Sparziele lockern

    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Spanien-will-Sparziele-lockern-article10385606.html

    Neue Schulden-Rekordmarke erreicht
    Frankreich macht mehr Schulden

    http://www.n-tv.de/wirtschaft/meldungen/Frankreich-macht-mehr-Schulden-article10383966.html

    Allen Riester- Sparern sei gesagt, das Meldungen von oben die Inflation anheizen.
    Wenn der Riester-vertag eine rente von 1000 Euro monatlich garantiert, ist die Frage, wieviel sind 1000 Euro in 10 Jahren noch wert?

    Nur die gesetliche Rente kann Inflation, durch das Umlageverfahren, ,abfedern…aber glaubt ruhig weiter an die Riester-Rente !

  34. #25 Babieca 😉

    Und sie zitieren Michael Mannheimer… und zwar:
    ohne ihn in die RECHTE ECKE zu stellen 🙂

    Ich habe diesen Artikel schon heute morgen auf bazonline gelesen und auch verlinkt. Als OT bei (Video München…)

    Bin ich froh, dass die MSM zu denen der Tagi gehört, langsam aber sicher aufwachen.

    Das schönste Ostergeschenk, das man sich wünschen kann.

    Ich grüsse Dich. Immer wieder schön, von einem Mitstreiter/einer Mitstreiterin zu hören, bzw. zu lesen.

    Frohe Ostern wünsch ich Dir 🙂

  35. Diesen ganzen „Bewährungsstrafen-Urteilen“ könnte man einen Riegel vorschieben, indem man wie in den USA

    Geschworenen-Gerichte

    auch in Deutschland einsetzt!

  36. Diese Leute haben doch ein eigenes Land – weshalb wollen sie uns und unseren Kindern unseres nehmen?

    Ich möchte hier in Frieden leben und nicht in Angst vor Gewalt und Bürgerkrieg. Wieso werden mit aller Gewalt Leute importiert, die schon im eigenen Land nicht Frieden halten können?

    Ich will hier eine Zukunft für mich und meine Kinder. Die sollen sich in ihrem Land eine Zukunft schaffen. Wenn immer mehr Leute importiert werden, die sich schon im eigenen Kulturkreis nicht einfügen können und die schon dort die Gesetze und Regeln nicht einhalten können, wie soll das dann erst hier werden, wenn wir immer älter, schwächer, wehrloser und weniger werden?

    Ich will mein Land zurück, meine Sicherheit, meine Zukunft – ich will nicht alles für Fremde verschenken und ich will mir erst recht nicht alles wegnehmen lassen.

  37. #38 TheWizard (29. Mrz 2013 18:35)
    Ich kenn mich da jetzt nicht mit aus, aber was für einen Asylgrund gibt jemand aus Kamerun an ?

    Arbeit nix gut – kassieren much better?

    Deutschmann viel dumm und bald wohl bis 70 bumm-bumm.

  38. #38 TheWizard (29. Mrz 2013 18:35)
    Ich kenn mich da jetzt nicht mit aus, aber was für einen Asylgrund gibt jemand aus Kamerun an?

    Ich vermute, Menschenrecht auf freien Drogenhandel.

  39. #4 Fensterzu (29. Mrz 2013 17:29)
    Danke für Hinwweis zum verschwurbelten SpOn-Artikel über Gewalt im Fußball. Es ist fast schon komisch, wie man dort versucht, die Realität zu umschiffen. Es werden irgendwelche Dorfvereine genannt, um ja nicht die üblichen türkarabischen Vereine zu nennen. Dabei braucht man nur in die Ruhrgebietszeitungen zu schauen, um dort wächentlich solche Meldungen zu lesen. Allerdings auch dort nach Möglichkeit verfremdet. Im Leserforum von SpOn wurde glücklicherweise Tacheles geschrieben.

  40. #49 Thobry (29. Mrz 2013 19:16)

    Laut der Zeitung peilt Spanien für 2013 eine Neuverschuldung von 6 Prozent und für 2014 von 4,5 Prozent an. 2015 schließlich soll sie sich auf 3 Prozent verringern – ein Jahr später, als ursprünglich vereinbart war.

    Man kann diese absurden Versprechungen nicht mehr hören. Ende 2013 weiß ich jetzt schon, dass Spanien wieder „etwas Aufschub“ haben möchte, weil man bei 7 Prozent Neuverschuldung angelangt ist und jetzt aber ganz fest die 3 Prozent für 2016 3 Prozent verspricht usw…. In Italien und Frankreich läuft genauso dreist, nur dass man dabei noch stärker eurobonds von Deutschland fordern und auf „Solidarität“ pochen wird.
    Hoffentlich kann die AfD da was ändern.

  41. @ #58 johann #49 Thobry

    Man kann diese absurden Versprechungen nicht mehr hören. Ende 2013 weiß ich jetzt schon, dass Spanien wieder “etwas Aufschub” haben möchte, weil man bei 7 Prozent Neuverschuldung angelangt ist und jetzt aber ganz fest die 3 Prozent für 2016 verspricht usw…. In Italien und Frankreich … genauso dreist

    Seltsamerweise wird fast nie erwähnt, dass das Retterland Deutschland absolut die höchsten Schulden aller EU-Staaten hat: Über zwei Billionen = 2.000 Milliarden Euro Schulden von Bund, Ländern und Kommunen, erst vor ein paar Wochen wieder amtlich bestätigt.

    Mit welchem Geld, mit welcher Sicherheit für die Zukunft retten wir eigentlich all die Schuldenstaaten Europas?

  42. #60 Fensterzu (29. Mrz 2013 21:57)
    @ #58 johann #49 Thobry

    Man kann diese absurden Versprechungen nicht mehr hören. Ende 2013 weiß ich jetzt schon, dass Spanien wieder “etwas Aufschub” haben möchte, weil man bei 7 Prozent Neuverschuldung angelangt ist und jetzt aber ganz fest die 3 Prozent für 2016 verspricht usw…. In Italien und Frankreich … genauso dreist

    Seltsamerweise wird fast nie erwähnt, dass das Retterland Deutschland absolut die höchsten Schulden aller EU-Staaten hat: Über zwei Billionen = 2.000 Milliarden Euro Schulden von Bund, Ländern und Kommunen, erst vor ein paar Wochen wieder amtlich bestätigt.

    Mit welchem Geld, mit welcher Sicherheit für die Zukunft retten wir eigentlich all die Schuldenstaaten Europas?

    Mit unserer Rente und der Zukunft unserer Kinder. Obendrein noch mit unseren Lebensersparnissen und unserem kleinen Häuschen.

    Ich glaube fast, der Euro ist eine Gemeinschaftsproduktion von Verbrechern und ausgemachten Einfaltspinseln um uns ehrliche Leute todsicher um unser Hab und Gut zu bringen.

  43. @ #61 Gourmet

    Mit welchem Geld, mit welcher Sicherheit für die Zukunft retten wir eigentlich all die Schuldenstaaten Europas?

    Mit unserer Rente und der Zukunft unserer Kinder. Obendrein noch mit unseren Lebensersparnissen und unserem kleinen Häuschen.

    Ich glaube fast, der Euro ist eine Gemeinschaftsproduktion von Verbrechern und ausgemachten Einfaltspinseln um uns ehrliche Leute todsicher um unser Hab und Gut zu bringen.

    Ja, es ist so traurig, wie es unverständlich ist!

Comments are closed.