Ein „Netzwerk“ wurde also aufgedeckt, das bis zu dieser Zschäpe reichte. Man hat ihr seitens gewisser Kameraden sogar Briefe geschrieben! Unerhört. Und die ganze „Aufdeckung“ ein Verdienst der SED/PDS/Linken? Gem. §119 Abs.1 StPO ist die Post der Zschäpe mit Sicherheit entweder vom OLG oder von der Bundesanwaltschaft kontrolliert, d.h. gelesen worden. Alles was da drinstand, war also schon lange bekannt. Anhalten kann man die Post allerdings (bisher) nur, wenn sich daraus Flucht- oder Verdunkelungsgefahr ergibt, nicht weil ein Nazidepp „mit kameradschaftlichen Grüßen“ schließt oder irgendwo die Zahl 88 vorkommt.

Die Bildung von „Netzwerken“ ist meines Wissens nach bisher Gefangenen nicht verboten. Linke Gefängnisinsassen bilden seit jeher Netzwerke unter sich und nach draußen. Das war schon zu Zeiten der RAF so und hat sich seither nicht geändert. „Rote Hilfe“ heißt das. Es gibt sogar eine Website und ganz offizielle Organisationstrukturen. Ex-Juso-Vorsitzende Drohsel war Mitglied. (Das schreibt FAZ-Leser Müller auf die lächerliche Sensationsmeldung, die gerade durch die Presse gereicht wird. Er weiß noch nicht, daß die Chefin der Grünen Jugend, Sina Doughan, ebenfalls in der Roten Hilfe sitzt! Das interessiert die gleichgeschaltete Presse aber nicht.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

93 KOMMENTARE

  1. Und was für einen teuflischen Plan die hatten:

    Gegenseitige finanzielle Unterstützung!

    Gott sei Dank ist das gerade noch rechtzeitig (zum NSU-Prozess-Auftakt) aufgeflogen!

  2. Gefangene zu besuchen gehört zu den sieben Werken der leiblichen Barmherzigkeit. Man will scheinbar, dass alle nur das Beste über die Rechtsradikalen denken.

  3. Heutzutage wollen die mutigen Kämpfer gegen Rechts braune Sümpfe trockenlegen. Wie soll das aussehen? Jeden potenziellen Nazi in strengste Isolierhaft nehmen? Oder gleich totschlagen? Früher hat man auch schon solche markigen Sprüche gehört, wie dass gewisse Menschen unbarmherzig ausgerottet werden müssten. Je mehr der Mainstream meint, sich gegen eine riesige Naziverschwörung, die das ganze Land durchzieht, sozusagen in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist, abgrenzen zu müssen, je mehr rückt sich der Mainstream selber in eine extreme Ecke und übernimmt zunehmend Mittel und Sprache derjenigen, die er vermeintlich bekämpft.

  4. Ich kann solche Meldungen, so auffallend passend so kurz vor dem NSU-Prozess, nur sehr kritsch mit allergrößtem Vorbehalt zur Kenntnis nehmen und denke dabei eher an den m.E. nach schon paranoiden, hysterischen „Kampf gegen rechts“, wenn man auf der anderen Seite sehen muss, wie dagegen linksradikale- und Zuwanderungskriminalität massiv und systematisch herunter gespielt und bewusst verschleiert wird.
    Jede Form von Extremismus muss bekämpft werden, aber bitte dann auch gleich.

  5. Aufmacher meines Lokalblattes:

    Kontakt zu Zschäpe gesucht

    Liest man dann den Text, stößt man beispielsweise auf folgenden Satz – und der hat noch eine gewisse Aussage:

    „Offen blieb zunächst, ob tatsächlich konspirative Post an Zschäpe ging, …“

    Nichts genaues weiß man also nicht… 😉
    Aber die Leser, „das Volk“ in Angst und Schrecken versetzen!

    Auf Seite 3 dann die linksgrün-besoffenen Kommentare von immer denselben Altachtundsechzigern. (Und täglich grüßt der Gutmensch!)

    Gäbe es nicht die Todesanzeigen und den Lokalsport in der Zeitung, hätte ich sie schon längst abbestellt!

  6. Neben der Roten Hilfe haben auch Mohammedaner, die die Mehrzahl der Insassen in deutschen Knästen stellen, „Netzwerke“ ohne Ende. Kein Moscheeverein, keine Gemeinde, keine „Islamic Charity“, die den Brüdern nicht hilft. Das ist dann aber (bei Mohammdedanern und Linken) „edel, solidarisch, gut“).

    Widerlich.

    Noch was am Rande: Diese per Agenturen verteilte Nicht-Meldung ging gestern abend durch alle 2000 Uhr-Nachrichten. Und den peinlichen Bildredaktionen von N24 bis DDR1 fiel unisono nichts anderes ein, als für den Foto-Aufmacher ein Spinnennetz zu zeigen. Hat mich sehr gefreut, diese Biologiestudie: In der Regel Gewebe von Radnetzspinnen; mal mit Tautropfen, mal ohne; auch als dümmliche Montage mit Hakenkreuz kam sie vor.

    Leider hat kein Redakteur den messerscharfen Schluß gezogen: Kreuzspinnen verbieten!!! Denn sie

    – beleidigen Mohammedaner
    – spinnen Netze
    – kommen in Deutschland vor.

    Igitt!

  7. Das Land ist verseucht von Nazis, Linken Nazis. Weil Rechte können es nicht sein, sonst würden ja nicht so viele (schein)Asylanten her kommen. Teilweise Reisen sie dafür um die Halbe Welt!!!

  8. Deutschland steht ja auch kurz vor´m 4. Reich.
    Rechtsextremistische Parteien werden, wie Adolf, von 30% der Leute gewählt.
    Heute im Moma wieder wichtiger Hinweis:Kampf gegen Rechtsextremismus darf nicht nachlassen.

  9. Geht ein ½OT nach den ersten 5?
    Wenn der Staat versagt
    „Neonazis stürmen Kinos oder stecken Gartenlauben in Brand, sie jagen Zuwanderer oder ermorden Schwule. Und allzuoft kommen sie trotz derartiger Taten glimpflich davon. Zu diesem Schluss kommt die Amadeu-Antonio-Stiftung in einem Report über Rechtsextremismus in Westdeutschland. Der Bericht dürfte kurz vor dem NSU-Prozess den Druck auf Behörden weiter erhöhen.“

    Ach nee. UND MOHAMMEDANER??

  10. und was ist mit den Netzwerken der Mafia u.a.
    sonstigen Organisationen – die unserer lieben Pampelmusen mit eingeschlossen – werden die auch
    aufgedeckt irgendwann einmal.

    dazu passt – Überschrift in der Qualitätspresse vom Bodensee: „Hardy Krüger warnt vor Rechtsradikalen – HK besorgt über Netzwerk von Neonazis . . . “ „HK erklärte, es könne keinen Schluss-Strich unter deuch so r deutschen Vergangenheit geben, sondern müsse Warnung auch für junge Bürger sein“ (Bürger = SED-Sprech???)

    Wenn nur über die heutigen Gefahren auch so dezidiert gesprochen und vor ihnen gewarnt würde, aber die rennen ja alle offenen Auges ins Unglück!

  11. Jeder der ein Hakenkreuz hinschmiert, gehört in lebenslängliche Isolationshaft während wir vor türkischen Kopftretern Respekt haben müssen und die höchstens auf Bewährung verurteilt werden dürfen.

  12. Vorab: Kein Mensch bei PI ergreift Partei für ewig Gestrige und für braunen Gesocks!

    Aber bleiben wir mal ganz sachlich: Da haben Strafgefangene mit rechtsradialen Hindergrund anderen Strafgefangenen Briefe geschrieben und die rotgrüne Systempropaganda macht daraus ein Neonazi-Netzwerk.

    Und auf allen Kanälen kommt diese Primitiv-Propaganda in den Nachrichten als Hauptaufmachung und immer nur kommentieren Mitglieder der linksradikalen SED-Partei oder der Grünen den Vorgang.

    Einfach nur widerlich unsere primitive System-Propaganda. Hier wird desinformiert, gelogen und zensiert, dass sich die Balken biegen.

  13. Vorab: Kein Mensch bei PI ergreift Partei für ewig Gestrige und für braunen Nazis!

    Aber bleiben wir mal ganz sachlich: Da haben Strafgefangene mit rechtsradialen Hindergrund anderen Strafgefangenen Briefe geschrieben und die rotgrüne Systempropaganda macht daraus ein Neonazi-Netzwerk.

    Und auf allen Kanälen kommt diese Primitiv-Propaganda in den Nachrichten als Hauptaufmachung und immer nur kommentieren Mitglieder der linksradikalen SED-Partei oder der Grünen den Vorgang.

    Einfach nur widerlich unsere primitive System-Propaganda. Hier wird desinformiert, gelogen und zensiert, dass sich die Balken biegen.

  14. Das beste ist doch, daß die gefundene Kontaktadresse zu Zschäpe „JVA Düsseldorf“ seit langem nicht mehr aktuell ist. Die Gute sitzt in München ein.

  15. #5 Babieca

    Nach bisher unbestätigten Gerüchten sollen in Sachsens braunen Sümpfen Spinnen entdeckt worden sein, auf deren Rücken kein Balkenkreuz, sondern ein Hakenkreuz zu erkennen ist! 😉

  16. Heute ist man doch schon „Nazi“, wenn man nur gegen den Euro oder gegen gewaltbereite Salafisten in der Nachbarschaft ist. Das Synonym „Nazi“ steht doch nur für Dissident oder dafür eine von der „Politischen Korrektheit“ abweichnende Meinung zu haben. In der DDR nannte man so jemanden „Reaktionär“ und in Kuba „Konterrevolutionär“!

  17. Gestern den ganzen Tag EinsLive gehört. Spätestens alle 10 Minuten ganz großes Spektakel über Häftlinge die mit der NSU korrespondieren. Es wahr unglaublich. Die Jugend wird über diesen Sender, wie schon einmal in den 40er Jahren komplett eingelullt und verblödet. Als mein Schwiegervater mir aus seiner Zeit die Sicht der Dinge erklärte, konnte ich es kaum glauben. Heute weiß ich, dass es genau so war wie er beschrieben es hat.

  18. #7 felixhenn

    Und jeder, der den Hitlergruß zeigt, wird mit der vollen Wucht des Gesetzes gestraft, außer er steht auf der politisch korrekten Seite, wie kürzlich ein mutmaßlicher Türke bei der Gegenkundgebung gegen die „Freiheit“.

  19. Vor lauter Kampf-gegen-Rechts bleibt keine Zeit für „Robert-Havemann-Plätze“ oder „Wolf-Biermann-Straßen“ oder „Chris-Gueffrey-Allen“ oder wie die ganzen Opfer der Gysi-Partei alle heißen:

    http://www.tagesspiegel.de/meinung/stalin-putin-und-das-gedenken-verleugnung-verengung-zersplitterung/8047760.html

    In Prag, Moskau, Sofia und Budapest gibt es längst Orte, um an jene Verbrechen zu erinnern, die im Namen von Stalin und Konsorten begangen wurden. Bis heute gibt es in Berlin kein zentrales Denkmal für die Opfer des Kommunismus.

  20. Für Mazyek sind die NSU Hansel ja die schlimmsten Terroristen seit 1945. Allerdings hat er nicht erwähnt, wer vor 1945 die schlimmsten Terroristen waren.

  21. #10 Abu Sheitan (11. Apr 2013 09:39)

    Nach bisher unbestätigten Gerüchten sollen in Sachsens braunen Sümpfen Spinnen entdeckt worden sein, auf deren Rücken kein Balkenkreuz, sondern ein Hakenkreuz zu erkennen ist! 😉

    Aus gut informierten Kreise wurde bekannt, dass die Bundesregierung Kreuzspinnen gesetzlich verbieten will. Moslems könnten sich beim Anblick des Kreuzes auf dem Körber der Spinnen beleidigt fühlen. 🙂

    http://img.fotocommunity.com/Tiere/Tierdetails/Kreuzspinne-a18619480.jpg

  22. Spätestens jetzt ist es Zeit für Amnesty International nachzuprüfen unter welchen Umstanden Biodeutsche in den Gefängnissen gehalten werden.

  23. die Tagessau versuchte ganz „raffiniert“ einen Zusammenhang mit der ( unbewiesenen) „Zwickauer Terrorzelle“ herzustellen, während man Gefängnis Bilder zeigte, wurden kurz die beiden Uwes und Beate eingeblendet.

  24. Das ist SO LÄCHERLICH! Aber es reicht immer noch, um den gemeinen Leser, Hörer oder Zuschauer unserer Propagandamaschinen zu verunsichern.

  25. #6 CCAA73 (11. Apr 2013 09:33)

    Immer wieder argumentieren rotgrüne Gutmenschen über die Systempropaganda, dass sie keine direkte Demokratie wie in der Schweiz für Deutschland wollen, weil dann die Gefahr besteht dass ein neuer Adolf Hitler an die Macht kommen würde.

    Dabei wird verschwiegen, dass bei der letzten freien Wahl 1932 die NSDAP nur auf 32 Prozent gekommen ist. Adolf hat sich an die Macht geputscht.

    Die rotgrünen Gutmenschen wollen nur nicht ihr diktatorisches Machtmonopol verlieren und weiter über 90 Prozent der Bevölkerung herrschen.

  26. Das habe ich auch gesehen. Mir ist schlecht geworden. Die treten unseren Kindern die Köpfe ein und die stellt sich hin und mahnt uns mit ihnen sensibel umzugehen.

  27. Jeder, ohne Ausnahme jeder in Deutschland irgendwie zugelassene islamische Verein hat in seiner Satzung („Zweck des Vereins“) was mit Kümmern um „Inhaftierte“. Ein Schelm….

    Nur exemplarisch aus der Satzung des „Bündnis islamischer Gemeinden Norddeutschlands“:

    § 2 Zweck
    1. BIG e.V. ist ein Zusammenschluss islamischer Gemeinden in Norddeutschland.

    2. Zweck des Vereins ist die Förderung der islamischen Religion und Kultur. Der Zweck wird verwirklicht durch

    * Die Einstellung von Imamen und Lehrern
    * Die Bereitstellung und Einrichtung von Gebetsräumen
    * Die Durchführung von Vorträgen und Seminaren zu Themen des Islams und Angelegenheiten der Muslime
    * Die Entgegennahme von Almosen und Weiterleiten an bedürftige Personen i. S. von § 53 AO;
    * Der Besuch von Kranken und Inhaftierten.

    http://www.big-nord.de/

    Menuepunkt „Über uns“, dann „Ziele und Satzung“.

    Die Salatfisteln haben auch so eine Hilfe, Link nur gerade nicht parat.

  28. noch gefährlicher ist die sog. „nazzi brieftaube“…,auch unter den experten ist man sich einig,denn sie kann fliegen.

  29. oder irgendwo die Zahl 88 vorkommt

    Ich bin ohnehin dafür, dass jeder, der einen deutsch klingenden Nachnamen hat (dazu zählen alle Nachnamen, die nicht mindestens ein ü oder y enthalten) und in irgendeiner Straße in einem Haus mir der Hausnummer 88 wohnt, zugunsten der „anders benamten“ enteignet werden sollten. Wegen Kultursensibilität und des Zurschaustellens von Nazisymbolen.

  30. OT:
    Reparationszahlungen und Griechenland ist saniert

    Griechenland hat offenbar ein neues Modell gefunden, um seinen maroden Staatshaushalt zu sanieren. Es bastelt unter Ausschluss der Öffentlichkeit an konkreten Forderungen nach Reparationszahlungen an Deutschland. Der „streng geheime“ Expertenbericht soll insgesamt 80 Seiten umfassen und die Grundlage für eine Gesamtforderung von nicht weniger als 162 Milliarden Euro sein. Veröffentlicht hat diese neuen Informationen die Athener Sonntagsausgabe der Tageszeitung To Vima. 162 Milliarden Euro sind 80 Prozent des aktuellen griechischen Bruttoinlandsprodukts dar. Damit fiele für Athen mit einem Schlag ein großer Teil der Staatsschulden weg.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/bericht-deutschland-schuldet-griechenland-reparationen-a-892962.html

  31. #28 Powerboy (11. Apr 2013 09:52)

    bekanntlich sind in der schweizerischen direkten demokratie auch sachabstimmungen möglich!

    dies wollen die selbsternannten oligarchen um jeden preis verhindern!!!

    sonst könnte ihnen das volk ja an ihrer „UNFEHLBARKEIT“ kratzen!

  32. @ #16 zuhause (11. Apr 2013 09:39)

    Korrektur: Es muß natürlich „JVA Köln“ heissen, nicht „JVA Düsseldorf“.

  33. Jedes mal wenn die Systemmedien mal wieder was über Zschäpe, NSU, Rächtz, Natsies usw. blöken, drücke ich den „Ton aus“ Knopf meines Fernsehers. Ich kann dieses grünlinke Erziehungsgeschwätz nicht mehr hören.

    Alles Schlechdschwäzzer….so wie wir hier in Hessen sagen.

  34. #32 Felix Austria (11. Apr 2013 10:01)

    Die Kommentare im Spargel-Forum sind eindeutig und erfreulich.

    ————–

    #17 Abu Sheitan (11. Apr 2013 09:39)

    😉

  35. Die offiziellen Medien müssen schon zu absurden Verschwörungstheorien übergehen, um noch einigermaßen die Nachrichten bestreiten zu können. Geheimnisvolle Netzwerke, gefährliches Reden unter Bösen, giftiges Getuschel (…) Es ist einfach die Angst, dass ihnen der ganze Kram um die Ohren fliegt. Diese „Netzwerkvisionen“ sind ein Ausfluss der unbewussten Angst, dass es endlich zu einer Diskussion über Staatsterrorismus kommt, die nichts mehr mit „Behördenversagen“ zu tun hat, oder dass einmal einer schreit: Der Kaiser hat ja gar nichts an! Die Behörden haben gar nicht versagt sondern sie haben den ganzen Nazikram selber auf dem Gewissen.

  36. OT

    Ich muss es nochmal bringen:
    Nehmen Sie sich 10 Minuten Zeit und lesen Sie den folgenden Beitrag.
    Das kommt von einer nahöstlichen Heulboje aus dem Mazyek’schen Think Tank und behandelt – natürlich in bester Opferrhetorik – die islamophobe Indoktrinierung an deutschen Schulen.

    Kostproben (die grammatikalischen und orthographischen Schnitzer sind original!):

    Noch erniedrigender müssen es muslimische Schüler empfinden, wenn ihre Religion mit kritikwürdigen Phänomenen wie Ehrenmorden oder Zwangsheiraten in Zusammenhang gebracht wird,

    Die nichtmuslimische Mehrheitsgesellschaft bekommt dadurch nicht nur suggeriert, der Islam sei eine im Kern archaische, frauenfeindliche und repressive Religion, sondern darüber hinaus bestehe durch die Existenz der Muslime in Deutschland ein gesellschaftliches Bedrohungspotential.

    Andererseits festigt man bei der Bildungselite das Bewusstsein, als „Terrorismus“ deklarierte, politisch motivierte und religiös gerechtfertigte Gewalt gegen mit dem Westen assoziierte Ziele gehe prinzipiell von der Islamischen Welt beziehungsweise von Muslimen aus. Diese unzutreffende Pauschalisierung befördert geradezu ein verzerrtes Islambild.

    wird ihren nichtmuslimischen Klassenkameraden signalisiert, die Muslime hätten eine konfliktfördernde, fortschrittsfeindliche Religion und seien deshalb nicht in der Lage, die Zukunft Deutschlands zum Nutzen der Gemeinheit mitzugestalten

    So geht das in einer Tour….

  37. Der gegenwärtige Politisch-Mediale Komplex hat „1984“ verinnerlicht. Beate Zschäpe und der NSU bekommen eine Relevanz zugesprochen, wie sie Emmanuel Goldstein und dessen „Bruderschaft“ aus dem Orwell’schen Roman entspricht:

    http://de.wikipedia.org/wiki/1984_(Roman)#Emmanuel_Goldstein

    Goldstein und die Bruderschaft sind möglicherweise eine von der Partei geschaffene Illusion, ein Köder, der Abweichler anziehen soll, damit es für die Gedankenpolizei leichter wird, potenzielle Gedankenverbrecher zu fassen. Er ist auch als einziger Oppositioneller nicht zur Unperson erklärt worden, da seine Funktion als Feindbild für das System unentbehrlich ist. In diesem Sinne ist er genauso unsterblich wie der Große Bruder. Im Roman bleibt offen, ob Goldstein tatsächlich existiert.

    Was denkt sich das MiniWahr als Nächstes aus? Wie wär’s mit: Beate Zschäpe ist vor einigen Jahren mit einer Haunebu-Flugscheibe nach Neuschwabenland geflogen, um vom Cyborg-„Föhrrrerrr“ in seinem Eispalast neue Direktiven entgegenzunehmen ?!?

    Kein Vorwurf ist zu dumm, zu unwahrscheinlich, zu platt und zu offensichtlich getürkt, als dass er nicht am nächsten Tag in den Medien herumgeistern würde!

  38. Der deutsche Ableger des rassistischen Geheimbundes Ku-Klux-Klan (KKK) ist von einem V-Mann des baden-württembergischen Verfassungsschutzes gegründet und geführt worden.

    Nach einem Bericht des Tagesspiegel wurde die Organisation mit dem Namen „European White Knights of the Ku Klux Klan – Realm of Germany“ im Oktober 2000 von einem rechtsextremen Spitzel ins Leben gerufen. Kurze Zeit später sei der Mann in den USA von einer KKK-Gruppe zu einem internationalen Anführer, einem „Grand Dragon“, ernannt worden. Bis Anfang 2003 habe der deutsche Ableger existiert.

    Doch damit nicht genug: Der V-Mann war nicht nur für den Landesverfassungsschutz tätig, sondern wurde offenbar auch von einem Kollegen gedeckt. Ein Mitarbeiter des Verfassungsschutzes steht im Verdacht, ihm 2002 „anonym vertrauliche Informationen“ übermittelt zu haben. Konkret soll er ihn davor gewarnt haben, dass sein Telefon abgehört wird.

    Der Ku-Klux-Klan reiht sich in eine lange Reihe rechtsextremer Organisationen ein, die mit staatlichen Geldern und durch Agenten der Geheimdienste aufgebaut wurden.

    Schon von den NPD-Landesverbänden in Thüringen und Nordrhein-Westfalen ist bekannt, dass sie ohne die Finanzierung durch den Verfassungsschutz sich so nicht hätten entwickeln können. Mehrere Neonazis haben sich öffentlich damit gebrüstet, dass sie teils über Jahre Gelder des Verfassungsschutzes bezogen.

    Die enge Verflechtung von Staat und Ku-Klux-Klan wirft neue Fragen nach möglichen Verbindungen staatlicher Stellen zu den Rechtsterroristen des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) auf. Zwischen KKK und NSU gibt es zahlreiche Berührungspunkte.

    So wurden zwei der drei Mitglieder des NSU, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe, bereits Mitte der 90er bei einer Kreuzverbrennung durch 20 Neonazis in der Nähe von Jena gesichtet. Tschäpe selbst besaß Fotos der Szene und gab der Staatsanwaltschaft persönlich Auskunft über die Anwesenden. Das war bevor Tschäpe, Böhnhardt und Uwe Mundlos in den Untergrund abtauchten und ihre Mordserie begannen.

    Der Name eines anderen V-Manns, der in den Reihen des KKK unter dem Decknamen „Corelli“ agierte, fand die Polizei 1998 auf einer Adressliste, die Mundlos in einer Garage versteckt hatte.

  39. Ja stellt euch mal vor, die haben die Familien und Kinder der einsitzenden Nazis unterstützt, ja sowas…

    Da gehört doch gleich auch der deutsche Staat angeklagt, der Hartz IV und Kindergeld an die Familien bezahlt…..

  40. Alles in Wirklichkeit doch Frieden:

    http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-olpe-wenden-und-drolshagen/wahre-werte-des-koran-bekannter-machen-aimp-id7824004.html

    Wahre Werte des Koran bekannter machen

    11.04.2013 | 00:23 Uhr

    Olpe. Die „wahren Werte des Koran“ vermitteln soll eine Ausstellung, die gestern im Alten Lyzeum in Olpe eröffnet wurde. Cengiz Varli von der Reformgemeinde Ahmadiyya Muslim Jamaat betonte zur Eröffnung, dass im Koran „Wege und Mittel zum Frieden dargelegt“ seien und die Ausstellung – übrigens die zweite in Olpe – Vorurteilen gegenüber Moslems und Koran abbauen solle.

  41. Man will wohl die Entschädigungs-Zahlungen, die bereits v o r Prozessbeginn an die Angehörigen der angeblichen NSU-Opfer ausgezahlt wurden, elegant rechtfertigen bzw. das Thema schnell vergessen machen.

  42. Die richtige Wahl lautet hier:

    Ignorieren,statt reagieren.

    Die Medien wollen euch ständig mit Nazi Scheisse, auch wenn sie nur erfunden ist, bombardieren.Auch der Staat will euch für dumm verkaufen,mit einer von ihm selber kontrollierten rechten Partei, der NPD.

    Dadurch werdet ihr geistig eingefangen und beteiligt, und genau das ist es,was die wollen.

    Euch in dieser ewigen geistigen Schleife gefangen halten und einschüchtern.

    Aber so habt ihr keine Zukunft.Ihr müsst euch davon befreien.
    Dafür muss der Fernseher raus und dafür dürft ihr die gleichgeschalteten deutschen Presseerzeugnisse nicht mehr lesen, die jeden Tag Hitler wiederauferstehen lassen, weil er ihnen nützt.
    Aber euch macht das krank.

  43. Wurde für das Treiben etwa die Volkspost missbraucht?

    Man sollte langsam darüber nachdenken, ob man nicht den Verkauf von Briefmarken, Umschlägen, Stiften und Briefpapier, von einem Hintergrundcheck abhängig machen sollte.

    Grundsätzlich ist zu überdenken, ob es einer pluralistische Demokratie nicht gut anstünde, das Privileg der Lese-und Schreibfähigkeit nur ausgewählten, verdienten und zuverlässigen Mitgliedern der Zivilgesellschaft zugänglich zu machen.

    Ich sehe hier dringenden gesetzgeberischen Handlungsbedarf. Man hat in den Grundschulen viel zu lange weggeschaut und die Gefahren ignoriert!

    Wir können nur hoffen, dass die Bildungsreformen rasch wirksam werden, sonst müssen wir uns einmal fragen, was hast Du gemacht, als Du gesehen hast, wie der Nachbarsjunge anfing Buchstaben auf den Gehweg zu malen?

  44. Ein “Netzwerk” wurde also aufgedeckt, das bis zu dieser Zschäpe reichte. Man hat ihr seitens gewisser Kameraden sogar Briefe geschrieben! Unerhört. Und die ganze “Aufdeckung” ein Verdienst der SED/PDS/Linken?
    ————————————
    Die Sache mit dem sog. Netzwerk ist eine neue Erfindung, um das Volk auf den Prozess mit und bekanntem vorweggenommenen Urteil einstimmen.

    Daneben läuft eine Medienhetzkampagne gegen Zschäpe, die ist ohne Beispiel in einem „Rechtsstaat“, in dem ja angeblich die Unschuldsvermutung zu gelten hat.

    Sogar mit Polizeiaufnahmen wirden ganze Dokus zusammengezimmert.

    Ja, diese böse Frau, bisher kein Beweis, dass sie an Tatorten war, aber noch und nöcher Beweise, dass V-Leute des VS-Stasi wurden ermittelt, einer sogar in dem Raum eines Mordes. Aber der hat nicht mal was gehört.

    Ist das nicht auch ein Netzwerk?!

  45. Ach so, ich vergass:

    Die LINKE ist die SED, die jahrzehntelang die BRD zum Nazi-Staat machen wollte, hat sogar Schauprozesse gegen BDR-Politiker veranstaltet:

    Oberländer…..

  46. Was ich schon immer gesagt habe : Die Blockparteien kommen aus dieser Null-Nummer ohne Gesichtsverlust nicht mehr heraus. Aus diesem Grund müssen so viele Konstrukte ersonnen werden, damit eine riesengrosse Verschwörung gegen den Staat nachweisbar wird. Diese stalinistischen Methoden scheinen im ersten Moment Erfolg zu haben, wenn da nicht PI wäre. Diese ganzen Stalinisten/Maoisten in den obersten Rängen des Staates haben doch nicht ihre Gesinnung gewechselt. Sie versuchen ständig ihre Ziele durchzusetzen, dazu ist ihnen jedes Mittel recht.

  47. Vielleicht nimmt das Nazi-Netzwerk ja auch Kontakt zu den Wärtern auf, oder zum Gefängnisleiter? Die müssen alle ausgetauscht werden, da droht eine Verschwörung!

    Es ist schon verwunderlich, wie lächerlich sich diese Gutmenschen machen!!!!

  48. Rechtsradikale soweit das Auge reicht. Meldungen hierüber werden sich in den nächsten Tagen häufen. Und wenn wir alle verinnerlicht haben, daß „rechts“ etwas ganz grausliches ist, wird man kurz vor der Wahl jede Konkurrenz als rechts, rechtsradikal oder rechtsextrem bezeichnen.

  49. Na sowas aber auch! Dass inhaftierte Neonazis nicht der „Amadeu-Antonio-Stiftung“ beitreten, sondern sich „vernetzen“ und Angehörigen(!) helfen, wird zum bundesweiten Skandal hochstilisiert.
    Schon treten selbsternannte Fachleute des „Kampfs gegen Rechts“, meist öffentlich alimentiert, in den Medien auf und warnen mit leichenblasser Bittermine vor „den Nazis“ und deren „Gefahr“.
    Es werden von Verein zu Verein und von RechtextremismusexpertIn zu RechtextremismusexpertIn Untersuchungsaufträge vergeben, die ebenfalls mit Steuergeldern bezahlt, im Stil marxistisch-leninistischer „Untersuchungen“ der DDR tautologische Beweise führen: Die Rechtsextremisten sind böse&gefährlich, weil sie rechtsextrem sind.
    Auffallend ist immer, dass die öffentlich besoldeten „Antifaschisten“ recht selbstbewusst und ohne Angst (trotz des rechten „Gefahrenpotentials!) in den Medien auftreten, während IslamkritikerInnen wie Necla Kelec oder Sayran Ates, Sarrazin und Buschkowsky, Ulfkotte und Raddatz unter Polizeischutz auftreten (und leben!) müssen.
    Dabei will ich gar nicht in Abrede stellen, dass es gewaltbereite Neonazis hierzulande gibt. Aber es gibt viel, viel mehr gewaltbereite Muslime mit ebenfalls rechtsextremistischem Hintergrund.
    Lange ist es her, dass Linke gegen die islamistisch-faschistischen „Grauen Wölfe“ aus der Türkei demonstrierten. Heute demonstriert man MIT ihnen gegen Israel, die USA und „Islamfeindlichkeit“!

  50. Naja, ALLE Menschen bilden Netzwerke, besonders dann, wenn man in einer schlechten Lage steckt.

    Linke nennen das Solidarität und finden das ganz toll.

    Linke sind aber Faschisten genug, diese menschliche Verhaltensweise ganz bestimmten Menschen, nämlich solchen, die linke Ansichten nicht teilen, zu verwehren, zu verteufeln und damit abzuerziehen.

    Nazi hin, Nazi her, Mensch ist Mensch und Verhaltenweise ist Verhaltensweise.

    Das soll natürlich nicht heissen, dass man solche Netzwerke nicht abschaffen soll, wenn die Solidarität den Boden der Gesetze verlässt, nein, das soll nur heissen, dass der Versuch, sich in Gruppen zusammenzuschliessen an sich nicht strafbar oder zu verteufeln ist.
    Erst dann, wenn diese menschliche Verhaltensweise anderen Menschen Schaden zufügt, ist ein Einschreiten legitim, Schach spielende Nazis sehe ich als ebenso ungefährlich an, wie Monopoly oder Scrabble spielende Linksextreme.
    Aber das mit Einzelhaft und Sprechverboten ist ja in links-sozialistischen Diktaturknästen bekannt.
    Nichts Neues also aus der linken Ecke.

    Wenn man nämlich versucht, Menschen ihre natürlichen Verhaltensweisen abzuerziehen, bevor daraus eine Gefährdung Anderer entsteht, dann ist das ein Verstoss gegen die Wahrung der Menschenwürde, was besonders von Linken als ganz besonders schlimmes Verbrechen angesehen wird.

    Was sagen denn unsere Linken zu Netzwerken wie den rassistischen „Black Panthers“ oder zu religonsfaschistischen Netzwerken wie der „Muslim Brotherhood“ oder zu verfassungsfeindlichen Netzwerken wie der „Roten Hilfe“?

    Ach so, das sind die guten Netzwerke, die linke Positionen vertreten, die dürfen auch Gewalt ausüben und Gewaltausübung fördern.

    Linke sind eben die besseren Faschisten, Rassisten und Verfassungsfeinde als die „Aryan Brotherhood“.

    Was zu beweisen war.

  51. #50 Eurabier (11. Apr 2013 10:58)

    Seltsam, daß dieser Ahmadi-Moslem das nicht seinen Glaubensbrüdern in Pakistan, Indonesien und Malaysia erklärt, die ja Ahmadies als ungläubigen Dreck betrachten und regelmäßig abmurksen. Da ist es doch einfacher, sich an die Kuffar zu wenden, zu denen man geflüchtet ist. Die dieser Ahmadi – genau wie seine Glaubensbrüder – in bester islamischer Tradition als Dreck ansieht, der dringend durch den Koran erleuchtet werden muß.

  52. Ist schon interessant wieviel Aufmerksamkeit so ein paar ewiggestrige Spinner kriegen. Bei den x-fach ausgeübten Verbrechen durch Migranten kein Wort oder relativieren. Ich bin immer noch nicht sicher wieviel Dummheit und wieviel Absicht hinter diesen Kampanien der MSM und Politik stehen…

  53. Es sind halt gerade Nazi-Wochen, das muss man entweder ertragen, auch wenn’s mal wieder hart an der Schmerzgrenze ist, oder am Besten die Gleichschalt-Medien ganz ignorieren.

    Diese „Meldung“ ist natürlich ganz klaas-klar Teil des Warm-ups zur großen Zschäpe-Show. Wie schon die Story mit der angeblichen „Bedrohung einer dunkelhäutigen Mitgefangenen“.

    Also dieses Mockumentary-Spektakel, das die Propaganda-Medien abfeuern, ist wirklich so dermaßen schlecht mittlerweile, dass man schon wirklich schwer an der Intelligenz der Macher, wie auch der Konsumenten zweifeln muss. Es ist aber zu befürchten, dass ein Großteil diesen Schwachsinn sogar für echt hält. Hallo! Das ist wie beim Wrestling, den Ludolfs oder Asozialen-TV: Das ist alles gestellt, das ist nicht die Relität, möchte man rufen!

    Was ist so Besonderes daran, dass sich ein paar Knast-Nazis Brieffreunde suchen? Das ist n o r m a l. Und wie konspirativ das ganze war, lässt schon die Tatsache erkennen, dass sie für ihren 1488-er Club Aufnahmeanträge verschickten. Das verkündet der Justizidiot von Hessen noch stolz in der Glotze, und das sei „typisch deutsch“, kann er sich nicht verkneifen.

    Derweil sendet die EU Werbespots, sie sei der Garant für die freie Diskussion von Religions- und Einwanderungsthemen sei, und ohne sie gäbe es Kinderarbeit.

    Es ist mittlerweile so offensichtlich, so dreist und surreal, dass man sich des Eindrucks nicht erwehren kann, die Eliten verhöhnten den Dummichel geradezu mit Absicht. Das tut ja langsam schon körperlich weh und ist auch mit der Penetranz und Dauerhalftigkeit (unseren täglichen Nazi gib uns heute) schon lange nicht mehr lustig.

    Hilfe, ich bin noch normal, HOLT MICH HIER RAAAUS!

  54. In meinem Käseblatt (leider im Ort die einzige Tageszeitung) stehen gleich 5!! Artikel über diese sensationelle Entdeckung samt einer Karikatur drin. In jedem das gleiche blabla, keine Fakten, denn die gibt es ja anscheinend nicht!

  55. Brauner Terror
    Die geheimen Zeichen der Nazi-Mafia im Knast

    Berlin – Schock für Deutschlands Justizbehörden: Eine braune Knast-Bruderschaft hat sie monatelang vorgeführt! In deutschen Gefängnissen knüpfen rechtsradikale Häftlinge ihr braunes Netzwerk. Wie ihnen das gelingen konnte: Das Geheimnis der versteckten Runen!

    Unbemerkt von Gefängnisleitung und Wachpersonal bauten rechtsradikale Häftlinge ein bundesweites Knast-Netzwerk auf. Von der hessischen Justizvollzugsanstalt Hünfeld aus versuchten die Neonazis sogar, NSU-Prozessangeklagte Beate Zschäpe (38) zu kontaktieren.

    WIE WAR DAS MÖGLICH?

    Im Zentrum: das Netzwerk der rechtsradikalen „Gefangenenhilfe AD Jail Crew“. Es erstreckte sich über mindestens 19 Gefängnisse in sieben Bundesländern, trickste mit Symbolen und Sprach-Codes den deutschen Justizvollzug aus. …

    http://www.bild.de/politik/inland/neofaschismus/die-geheime-sprache-der-nazi-mafia-im-knast-29951878.bild.html, Bild Zeitung, 11.04.2013

    Monatelang vorgeführt! Und erst jetzt ist alles rausgekommen. Zufälle gibt’s!

  56. Ja, die Zeichen sind so geheim, dass nur die Nazis beim Verfassungsschutz darüber bescheid wissen. rofl

  57. #56 lion8 (11. Apr 2013 11:38)

    Aus diesem Grund müssen so viele Konstrukte ersonnen werden, damit eine riesengrosse Verschwörung gegen den Staat nachweisbar wird.

    Und das garnieren sie mit ihrem Nazi-Rundum-TV-Programm, da führen sie uns vor, daß es morgen schon soweit ist – mit dem 4. Reich.

    Selbst über Mittag auf dem MDR – und das mit Teilen in schwarz-weiß, wie Doku-Aufnahmen.

    Wie können wir erwarten, daß uns auch nur jemand im Ausland achtet, wenn das jeden Tag über uns ausgekübelt wird, auf unsere Kosten.

    Das alles ist viel schlimmer, als wenn man mit echten Keulen auf uns einschlagen würde, denn dann könnte man sich wehren!

    Bei soviel Perfidie nicht. Und das bleibt eines Tages von uns übrig!
    Totalverachtung – geschaffen von unseren eigenen Regierenden.

  58. Lächerlich als ich das im Rotfunk gehört habe musste ich lachen, wegen der angehobenen, dramatischen Stimme der Nachrichtensprecherin, sprach mehr als tausend Bände!

  59. #44 ALHABU (11. Apr 2013 10:23)

    Ich kann diese Heulbojen nicht mehr hören. Schon das urislamische Wort „Erniedrigung“ (wie „Stolz“, „Ähräh“), das in der deutschen Auseinandersetzung um Sach- und Ideologiefragen nie eine Rolle spielte, ehe die morgenländischen Surensöhne hier massenhaft einfielen (jede Kritik am Islam ist in Islamien „Erniedrigung“) verursacht bei mir akute allergische Reaktionen in Form von juckenden, nässenden Sichelmondpusteln auf der Haut.

  60. Auch interessant, daß unsere dumpfbackigen doitschen Nazis in Gefängnissen offenbar so krachnational sind, daß sie sich englische Namen wie „Aryan Brotherhood“ und „AD Jail Crew“ geben/sarc.

    Mein Tip: Da hat irgendein Redakteur zu viel amerikanische Knast-Dokusoaps über die „Aryan Brotherhood“ gesehen, mit der sich ntv und n24 Nacht für Nacht in irgendwelchen Texas-Knästen überschlagen, und fand dann einen Beamten-Spezl, der das gleiche Hobby hatte. Immer in diesen Filmen über die Aryan Brotherhood dabei: das „Southern Poverty Law Center“, ein amerikanisches Pendant der Roten Hilfe.

    Z.B. diesen Film hier (Proxy verwenden, ist in Deutschland gesperrt):

    http://www.youtube.com/watch?v=fh8mhmf-l_E

  61. Wetten, dass die linksverdrehten Politschranzen und Schreiberlinge den Film „Iron Sky“ für eine Live-Reportage gehalten haben (Orson Welles läßt grüßen!) ?!

  62. #66 Grafenwalder (11. Apr 2013 12:51)

    Es ist mittlerweile so offensichtlich, so dreist und surreal, dass man sich des Eindrucks nicht erwehren kann, die Eliten verhöhnten den Dummichel geradezu mit Absicht.

    Genau das tun sie. Wie in der DDR bezweckt die Dauerberieselung mit Lügen und Halbwahrheiten (vgl. Gaucks „Sorgen bereitet uns auch…“ oder die „Ich bin Muslima…“-Kampagne) nur noch die Demütigung und psychische Zermürbung des Rezipienten: Schau her, wir lügen dir kackfrech ins Gesicht, und du kannst nichts, aber auch gar nichts dagegen tun, denn wir beanspruchen das alleinige Wahrheitsmonopol.

  63. @ #23 felixhenn (11. Apr 2013 09:44)

    Für Mazyek sind die NSU Hansel ja die schlimmsten Terroristen seit 1945. Allerdings hat er nicht erwähnt, wer vor 1945 die schlimmsten Terroristen waren.

    Da gab es gar keine. Nur Ehrenmänner! Hier zwei von ihnen.
    Die Nationalsozialisten waren vernarrt in den Islam. Und wer vergöttert diese teuflische Ideologie mit globalem („Heute gehört uns Deutschland und morgen die ganze Welt) Herrschaftsanspruch in unserer Zeit? Schauen Sie mal hier.

    Don Andres

  64. Die Bildzeitung hatte schon jede Menge absolut stumpfsinnige Berichte veröffentlicht, aber dieser „Die geheimen Zeichen der Nazi-Mafia im Knast“ ist wirklich die absolute Krönung. Da ist der berühmte Sack Reis der in China umfällt absolut sehenswerter. Was wollen die Nazis denn mit Zahlencodes wie 88 oder 14 bewirken? Solange es nicht die PIN Nummer des Knast-Zahlenschlosses ist werden sie damit nicht viel unternehmen können 😉

  65. Programmhinweis!

    Heute abend auf Phoenix:

    Heimat auf dem Papier – Die doppelte Staatsbürgerschaft

    Pinar Atalay diskutiert in der PHOENIX Runde u.a. mit:

    – Serap Güler (CDU)
    – Seyran Ates (Rechtsanwältin)
    – Zacharias Zacharakis (Zeit Online)

    http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/diskussionen/672142

    Heimat auf dem Papier – Die doppelte Staatsbürgerschaft
    PHOENIX Runde: Do, 11.04.12, 22.15 – 23.00 Uhr, Wdh. Fr, 11.04.13, 00.00 Uhr – 00.45 Uhr

  66. Ein “Netzwerk” wurde also aufgedeckt, das bis zu dieser Zschäpe reichte.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Da der „NSU“-Indizienprozess gegen Frau Zschäpe als angebliche Mörderin wahrscheinlich scheitern wird, versuchen die linken Faschisten es eben mit solchen Mätzchen.

    Die Medien machen natürlich mit und viele Wahlkartoffeln sehen als einzigen Ausweg aus dem Dilemma, die SPD oder die Grünen bei der nächsten Bundestagswahl wählen zu müssen!

    Wahrscheinlich werden die Medien nach dem gescheiterten „NSU-Prozeß“ berichten, dass nun nach dem verpatzten Wunschurteil die „NSU-Netzwerke“ noch höchst gefährlicher geworden sind!

    Vorher wird Edathy das aber noch mit einem Hyperventilationsanfall den Medien erklären!

  67. #74 Hammelpilaw (11. Apr 2013 13:44)

    Übrigens der politisch inkorrekteste Film der letzten Jahre, was der Grossteil der Linken aber nicht versteht.

    „Iron Sky“ ist nämlich schuldkultrelativierend, zieht die Naziparanoia durch den Kakao, spricht schwarzen Rassismus an und vergisst auch nicht die opportunistische Bereitschaft, sich mit allem zu verbünden, wenn es nützt.

  68. #79 LucioFulci (11. Apr 2013 14:20)

    Interessant sind die Hochrechnungen.

    5,1 + hochgerechnete 4,8 in drei Monaten bei gleichzeitigen Verlusten der Einheitspartei.

  69. hurra, auch wurde entdeckt: ofene gränze und gemeinsame „unproblematische“ ost-west handel, danke!

    11.04.13
    Händler verkaufte 50 000 Tonnen nicht-deklariertes Fleisch.
    Amsterdam/Brüssel (dpa) – Im Skandal um rund 50 000 Tonnen falsch deklariertes Fleisch aus den Niederlanden hat die EU-Kommission dazu aufgerufen, die verdächtigen Produkte vom Markt zu nehmen.
    Der Sprecher von Verbraucherschutz-Kommissar Tonio Borg sagte: „Die niederländischen Behörden haben bestätigt, dass Pferdefleisch mit Rindfleisch vermischt wurde.“ Die Niederlande hätten eine „umfassende betrügerische Kette“ rund um eine niederländische Firma aufgedeckt. Den Namen des Betriebs nannte die EU-Kommission nicht. Woher das Fleisch ursprünglich stammte, sei noch ungeklärt…

    http://www.gmx.net/themen/gesundheit/lebensmittelskandale/26abbdq-haendler-verkaufte-50-000-tonnen-deklariertes-fleisch

  70. Verzweifelte Versuche der roten Sozialisten, irgendwie doch noch ein braunsozialistisches Terrornetzwerk aus dem Hut zu zaubern. Einfach primitiv, billig, durchsichtig und naiv. Darauf fallen wirklich nur wenige ganz eifache Gemüter rein, die auch sonst SPD, Grüne oder Linke wählen.

    Aber die zwangsfinanzierte öffentlich-unrechte Medienmafia arbeitet fleissig dran, dass es endlich mehr werden…

  71. Hat eigentlich Beate Zschäpe oder ein breites Unterstützernetzwerk schon zur Zusammenlegung der politischen Gefangenen aufgerufen? Ich habe nichts gehört. Offensichtlich sind noch nicht einmal die Nazis so selbstgerecht und verkommen, wie Grüne, Linke und andere Spinner dies im eigenen radikalen Milieu praktizieren.

  72. @14 Powerboy

    Aber bleiben wir mal ganz sachlich: Da haben Strafgefangene mit rechtsradialen Hindergrund anderen Strafgefangenen Briefe geschrieben und die rotgrüne Systempropaganda macht daraus ein Neonazi-Netzwerk.

    Und auf allen Kanälen kommt diese Primitiv-Propaganda in den Nachrichten als Hauptaufmachung und immer nur kommentieren Mitglieder der linksradikalen SED-Partei oder der Grünen den Vorgang.

    Einfach nur widerlich unsere primitive System-Propaganda. Hier wird desinformiert, gelogen und zensiert, dass sich die Balken biegen.

    Ich frage mich immer öfter, wie lange diese Masche noch funktionieren kann. Wenn sich immer öfter solch eine „Story“ als Luftnummer erweist, wer soll dann der „Gefahr von rechts“ noch Glauben schenken?
    Und: Wenn man sowieso permanent als „Nazi“ tituliert wird, hat man doch auch irgendwann keine Lust mehr, diese Anschuldigung zu widerlegen.

  73. Wieviel Nazi-Filme kommen den heute Abend wieder? Zehn oder nur fünf?

    Gabe es eigentlich in den letzte zwölf (sic) Jahren eigentlich einen einzige Natsieh-freien (ja: Frei! 😉 ) Sendetag in Deutschland?

    Also ohne Hitlers willige Unterhosen, Hitlers Bügeltanten oder gar ohne Hitlers Tätervolk???

    Wobei: Da ja alle Doitschen genetisch zum Natsiehtum neigen – ist jeder Film von, über oder mit Doitschen ein Natsieh-Film.

    Gut, dass das mal geklärt ist!

  74. „NAZIS IN DEUTSCHEN GEFÄNGNISSEN“

    lauteten die Meldungen in den Anstalten des staatlichen Reichs-Propaganda-Fernsehens.

    Bei uns auf der Arbeit haben sich alle gebogen vor Lachen bei dem Gedanken daran, wie jetzt die Berufsbetroffenen Gegen-Rechts-Berufs-Demonstranten vor den deutschen Knästen demonstrieren – natürlich mit dem Slogan:

    „NAZIS RAUS!!!“

    :o)

  75. MkG, also „Mit kameradschaftlichem Gruß“, ist übrigens eine völlig normale Grußformel unter Kameraden der Bundeswehr.

  76. Eine Woche vor Prozessbeginn entdeckt man plötzlich ein ganz schlimmes Nazi-Netzwerk.

    3 Tage vor Prozessbeginn wird man entdecken, dass Beate Z. das Kind einer unehelichen Tochter von Adolf Hitler ist und dass zum Beweis gerade die Überreste von A.H. untersucht werden.

    Kann es evtl. sein, dass man von dem, was eigentlich zuallererst in diesem Show-Prozess gefragt werden müsste, ablenken will?
    Oder was steckt dahinter, dass man alle Viertelstunde vom Manipulationssender des BR, Bayern 5 aktuell, mit dieser „Sensation“ belästigt wird?

  77. Passend zum Thema sind heute Nacht (01:05 Uhr)
    bei Deutschlandradio Kültür Zuhörermeinungen gefragt (00800-22542254).
    Wenn ich dort nicht nur wie immer den politisch korrekten Herrn Kirsch aus Neuwied + Fangemeinde hören würde, fände ich das toll,
    Wie Waldi.

  78. Zitat#69 Olaf Wimmer (11. Apr 2013 13:07)
    Ja, die Zeichen sind so geheim, dass nur die Nazis beim Verfassungsschutz darüber bescheid wissen. rofl

    😆 😆 😆 😆 😆

  79. Kann die Stasianwaltschaft nicht einfach dieses Netzwerk ‚NSU‘ nennen? Dann hätten sie endlich gefunden wo nach sie so lange erfolglos gesucht haben.

Comments are closed.