Die Gesetze der Blutrache werden ausgehebelt, wenn bei einem Tötungsdelikt der Täter ein Muslim und das Opfer ein Nicht-Muslim ist, wie aus diesem Hadith-Beleg hervor geht. Keinesfalls darf demnach ein Muslim wegen seines Verbrechens mit dem Tode bestraft werden: Es soll kein Muslim getötet werden in Vergeltung (qisas) für den Mord an einem Kafir (Ungläubiger).

Dies ist ein wörtliches Zitat aus der Sunnah:

Bukhari V9 B83 N50, berichtet von Abu Juhaifa: Ich fragte Ali ob er irgendeine göttliche Schrift neben dem Koran besitzt oder wie Uyaina einmal sagte: „Neben dem was die Leute besitzen?“ Ali antwortete: „Bei Ihm, der die Samen sprießen lässt und die Seele erschaffen hat haben wir neben dem Koran nichts außer dem Verständnis hierfür mit welchem Allah Menschen ausstatten kann. Lediglich noch was auf diesem Blatt Papier steht.“ Ich wollte wissen was auf diesem Blatt steht und Ali antwortete: Die gesetzlichen Bestimmungen betreffend Blutgeld und Lösegeld für Gefangene und auch noch die Bestimmung: Es soll kein Muslim getötet werden in Vergeltung (qisas) für den Mord an einem kafir (Ungläubiger).

Diese dogmatischen Bestimmungen der Scharia sind die Grundlagen für den aktuellen Gerichtsfall im Sudan zur Ermordung des US-amerikanischen Diplomaten John Granville (Foto oben l.) im Jahre 2008.

Hier folgt die adaptierte Übersetzung eines Artikels von Raymond Ibrahim:


Die Lehrmeinung, muslimisches Blut sei wertvoller als das Blut von Ungläubigen, ist der Grund für die einhellige Empörung muslimischer Prediger aus dem Sudan und der arabischen Welt. Ausgelöst wurde die Debatte, weil ein sudanesisches Gericht einen Muslim zum Tode verurteilt hatte. Und zwar lediglich, weil dieser einen Nicht-muslim – den US-amerikanischen Diplomat John Granville – am 8. Januar 2008 ermordet hatte.

Folgender Bericht liefert die Fakten: Im Juni verurteilte ein Gericht die vier (ursprünglichen) Angeklagten zu Tode, weil ihnen die Ermordung von John Granville und seinem muslimischen Fahrer im Januar 2008 angelastet wurde. Dieses Urteil wurde aber schon im August wieder aufgehoben, nachdem der Vater des Fahrers den Mördern vergeben hatte. Unter der Scharia kann die Familie des Ermordeten den Mördern entweder vergeben, ihren Tod fordern oder ein Blutgeld beanspruchen.

Granville’s Mutter, Jane Granville, hatte die Exekution der Mörder verlangt, aber ihre Petition wurde zurückgewiesen, weil sie nicht notariell beglaubigt war. Der Richter bestätigte das Urteil trotzdem, weil die Familie von Granville aus Buffalo (NY) es verlangt habe.

Dann im Jahre 2010 gelang es den vier Inhaftierten gemäß dem Bericht des US-State Departments aus einem „Hochsicherheitsgefängnis“ in Karthoum auszubrechen. Einer der Mörder, Abdul Ra’uf Zaid Muhammad Hamza, konnte wieder eingefangen werden und erwartet jetzt seine Hinrichtung.

Mehrere islamische Organisationen empfinden diese Strafe als ungerecht, darunter die in London ansässige Islamic Media Observatory. Sie haben versucht, das Verdikt der Todesstrafe zu verändern. Sie argumentierten mit Abdul Ra’uf’s „Menschenrechten“.

Die wirkliche Begründung können wir allerdings in einer Erklärung der Legitimate League of Scholars and Preachers in Sudan (einer einflussreichen Organisation islamischer Gelehrter) nachlesen, die im Oktober 2013 veröffentlicht wurde. Sie trägt den Titel:

Es soll kein Muslim getötet werden in Vergeltung (qisas) für den Mord an einem Kafir.

Die in Arabisch abgefasste Erklärung beginnt mit der Feststellung: „Allah hat die Menschen über die anderen Lebewesen gestellt und die Ehre der Muslime gegenüber den Ungläubigen vervielfacht, weil der Islam erhaben macht und nichts über ihm steht. Der Wert des Blutes aller Muslime ist gleich oder sollte es sein, nicht so aber das Blut der anderen.“

Dann zitiert die Erklärung die klaren Worte Mohammeds, wie sie in obenstehendem Hadith aufgeführt sind: Es soll kein Muslim getötet werden in Vergeltung (qisas) für den Mord an einem Kafir (Ungläubiger). Anschließend wird die Bedeutung dieser Hadith-Stelle erörtert aufgrund des Konsensus (ijma) der islamischen Gelehrten.

Demnach ist klar, dass es islamischen Herrschern unter keinen Umständen erlaubt ist, den muslimischen Mörder eines Nicht-Muslimen hinzurichten. Dies trifft auch bei kaltblütigem Mord zu, ebenfalls betreffend der Gruppe der Dhimmis und bei Fremden, denen Aman (sicheres Geleit) zugestanden wurde.

Die Erklärung endet mit einer verbalen Züchtigung des fehlbaren Richters in Karthoum, Sayed Ahmed al-Badri, und dem dringenden Appell an alle muslimischen Herrscher und Richter, “Allah zu fürchten, seine Gesetze in jedem Fall anzuwenden und die Gerechtigkeit gemäß dem Konsensus (ijma) der mujtahidun (islamische Gelehrte) herzustellen. Man soll nicht versuchen, den Ungläubigen zu gefallen. Dieser Urteilsspruch soll umgehend umgesetzt werden, denn Allah würde es vorziehen, die ganze Erde zu vernichten, bevor das Blut auch nur eines einzigen unschuldigen Muslims vergossen werde.“

(Quelle: derprophet.info)

image_pdfimage_print

 

56 KOMMENTARE

  1. Sorry für OT:
    ***Gelöscht!***

    .
    ***Moderiert! Bitte trotzdem kein OT vor den ersten 10 Kommentaren, vielen Dank! Mod.***

  2. Warum denke ich gelegentlich beim ersten Anblick „Affen?“ wenn ich Biler wie oben sehe? Sollte ich meine Brille neu verglasen?
    Auch bei dem Schwarzen am Samstag in Köln kam mir so ein Gedanke, dabei stand er direkt neben mir. Ich war so oft in sämtlichen Zoologischen Gärten und glaubte Affen sofort erkennen zu können, selbst Löwenäffchen. Trotzdem passiert mir das gelegentlich, dass ich zuerst einen Affen sehe, dann erst erkenne dass es sich um einen „Menschen“ handelt. Muss ich an mir zweifeln? Leide ich unter Rajalophobie (Angst vor Affen)?

  3. Auch diese Hadith werden unsere linken Allesgliechmacher_Innen als missverstandenen Einzelfall hinbiegen – wenn es sich schon nicht mehr verschweigen lässt.

  4. Es soll kein Muslim getötet werden in Vergeltung (qisas) für den Mord an einem Kafir (Ungläubiger).

    Wörtlich übersetzt bedeutet Kufar auf deutsch „Lebensunwerter“! Unser Wort „Ungläubiger“ heißt auf arabisch „Scheika“. (Mensch ohne Glauben). Aber der Koran benutzt fast nur erniedrigende Bezeichnungen für Nicht-Moslems! So wie das Wort Dhimmi (Mensch zweiter Klasse!) in der Bedeutung für jemanden, der unter den Moslems steht!

    Übrigens haben sich die Nationalsozialisten aus dem Koran bedient. Adolf war ja so begeistert von den Moslems wegen ihrem Führerkult für Mohammed, ihren Judenhass und ihrer Bereitschaft für ihre Ideologie zu sterben.

    So haben die Nazis die Wörter „unwertes Leben“ (Kufar!) und Untermensch (Dhimmi!) ins deutsche und für ihre Menschen verachtende Ideologie übernommen.

    😉

  5. Die wollen nur das Menschenrecht auf Religionsausübung einfordern. Und das heisst nun mal, dass Ungläubige weniger wert sind.

  6. Ja und alle schauen aufs Handy und was sagt uns das? Frieden steht auf dem Display, Frieden, Islam ist Frieden – und Frau Merkel liest es immer wieder, sie kann es nicht glauben, aber immer wenn sie draufschaut ist es so, und das tut sie oft. Also man kann nicht sagen, dass sie nicht informiert ist.
    Es kotzt einen an, eine Frau und ihr Handy.

  7. Allah hat die Menschen über die anderen Lebewesen gestellt und die Ehre der Muslime gegenüber den Ungläubigen vervielfacht, weil der Islam erhaben macht und nichts über ihm steht. Der Wert des Blutes aller Muslime ist gleich oder sollte es sein, nicht so aber das Blut der anderen.“
    ——————————————–
    Genau! Und weil die „Ehre“ der Muslime gegenüber den Ungläubigen vervielfacht ist, haben die Muselmanen auch so viele Nobelpreise erhalten. So sieht deren Ehre im Vergleich zu den Ungläubigen aus!

    Und dabei sehen die Jungs aus, wie aus einem Modemagazin für Nachthemden aus dem 17. Jahrhundert 🙂

  8. Genau aus diesem Grund betrachte ich den Islam als Faschismus weil er wie die Nazis damals einteilt in Herrenmenschen und lebensunwerten Untermenschen.

    Der Islam ist extrem Rechts !!!
    Der Islam ist alles was Links nicht ist, wird jedoch von den Linken beschützt.

    Die sogenannten Linken werden niemals merken das wir einen gemeinsamen Feind haben.

  9. Seltsam, wenn ich PI öffne, meldet sich sehr oft mein Antivirenprogramm mit Warnhinweisen.
    Und das nur bei PI!

  10. #7 Toni H.

    Diese Muslime sind so arrogant und aufgeblasen obwohl sie mehrere Hundert Jahre überhaupt nichts für die Menschheit geleistet haben. Und selbst zu der Zeit als sie wissenschaftlich was erfunden hatten waren sie damit beschäftigt Länder anzugreifen, Ungläubige zu töten und zu versklaven

  11. @ #2 Aktiver Patriot (02. Dez 2013 17:59)

    Auch nichtkriminelle Neger vergleichen bestimmte schwarze Unterdrücker, Vergewaltiger und andere Verbrecher mit entsprechendem Gesicht und Mimik mit Affen.

  12. Das ist schlichtweg das Grundproblem des Islam, dass alle Moslems sich als Menschen höheren Werts betrachten. Das zieht doch alle anderen Erscheinungen nach sich. Und genau das wollen die Gutmenschen nicht begreifen, die dem Islam als in ihren Augen gleichwertige Weltanschauung Toleranz und Respekt entgegenbringen. Gleichwertig mit den Kuffar? Das will kein Moslem sein. Der steht doch auf der Spitze der Pyramide! Für diese Aussage (alle Menschen sind gleich) wird man in Saudi-Arabien zum Tode verurteilt!

  13. GESCHENKTIP

    (Ich hätte ellenlange Kritik an Schwarzer, an ihren kinderfeindlichen Pro-Abtreibungskampagnen usw. und auch an diesem Artikel, ihrer dümmlichen Unterscheidung zwischen Islam und Islamismus… Dafür habe ich jetzt keine Zeit!
    Daher zitiere ich für den Kampf gegen den Islam Nützliches.)

    „“Nein, die Islamisten haben nie einen Hehl aus ihren Absichten gemacht. So wenig wie einst die Nationalsozialisten. Auch in «Mein Kampf» stand ja schon alles drin. Auch damals hätten wir es wissen können, ja müssen…

    Mit der Folge für mich, dass mir das Etikett einer «Schahfreundin» und «Rassistin» angehängt wurde.

    Zahllose Artikel, ja ganze Bücher sind über die angebliche «Islamfeindin» Alice Schwarzer veröffentlicht worden; meist kamen sie aus dem universitären, linken Milieu.

    Und oft von Konvertiten/-innen.

    Denn da hatte längst ein Schulterschluss stattgefunden zwischen Alt-Linken und Neu-Islamisten.

    Die alten Götter – Mao, Che Guevara, Pol Pot – sind tot, es lebe der neue Gott: Allahu akbar!

    Zu den Fanatischsten gehören die Konvertiten/-innen, die eine grosse Rolle im pädagogischen und juristischen Bereich spielen. Auch innerhalb unseres Rechtssystems ist seit Anfang der 1990er Jahre eine systematische Unterwanderung zu verzeichnen. Ziel: die «Islamisierung» des Rechtsstaates, im Klartext: die Einführung der Scharia mitten in Europa. Partiell ist das bereits gelungen…

    Das ist der Faschismus des 21. Jahrhunderts. Und diesmal im Weltmassstab…““
    http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2009-42/artikel-2009-42-debatte-wir-muessen-handeln.html

    Mehr von der Autorin über den Islamismus auf aliceschwarzer.de und in «Die Gotteskrieger und die falsche Toleranz» (Kiepenheuer & Witsch)

    NICHT JEDER IST EIN 150%iger IslamkritikerIn, mancher wird es nie.

    +Dieses Buch ist genau das richtige Weihnachtsgeschenk für Rote und Grüne in der Verwandt- und Bekanntschaft.

    Vielleicht kann man später noch in Gesprächen darauf aufbauen. Vielleicht muß man sich aber auch bei einigen damit zufrieden geben, wenn sie wenigstens in Sachen Islamkritik auf Alice-Schwarzer-Niveau kommen.

  14. Der Islam-Faschismus ist 1917 Jahre älter als der Nazi-Faschismus! Das ´update´ auf Adolf wurde in den Jahren 1925 bis 1932(ud´SA-tana)(1965 von Leers) vorgenommen. Jetzt gibt es nur noch 1x all-inclusive zur Vernichtung der Menschheit.

  15. Es soll kein Muslim getötet werden in Vergeltung (qisas) für den Mord an einem Kafir (Ungläubiger)

    Islamisches Recht – so wie in den anderen Herrenmenschenideolgien halt auch.

    Nichts neues in dieser kranken blutsaufenden Ideologie, die unsere Erde mit Terror überzieht…

  16. Aber sicher doch, ist das so, genauso wie ein (msl.)Mann doppelt so viel gilt wie eine (msl.) Frau. Christen und Juden dagegen haben nur 1/3 Wert, Parsen noch weniger, der Rest (Ungläubige und Sklaven) gar keinen. So richtig ins Rechnen kommt man dann bei Kombinationen und der Beteiligung von Minderjährigen und Geisteskranken.
    Wenn jetzt noch einer mäkelt, wozu die Islamwissenschaft da sei: deren (seriöse) Vertreter haben solche Sachverhalte schon in den vorigen Jahrhunderten in ihren Lehrbüchern zum Islam publik gemacht, z.B. Eduard Sachau Ende des 19.Jh. oder Th. Juynboll Anfang des 20.Jh. u.s.w.

  17. Und unsere Politiker wollen das Moslems bei uns Richter, Polizisten und Staatsanwälte werden können. Und wir alle wissen das bei denen der Koran mehr gilt als unsere Gesetze. Gute Nacht Deutschland ! 🙁

  18. Der Islam ist eine Mischung aus Rassismus und Nationalsozialismus, und die ist hochexplosiv, wie täglich weltweit bewiesen wird! Dieser Blut- und Bodenideolgie hatten die Nazis in der Hitlerzeit auch gefrönt, nur war bei denen das deutsche Blut das Bessere, das arische Blut, die Deutschen die Herrenmenschen. Manchmal denke ich, der Hitler hat sein politisches System damals vom Islam bzw. dem Mordwerkzeug Koran abgekupfert. Die Parallelen sind verdächtig und kaum zu übersehen…

  19. WANN ERKENNEN UNSERE VÖLLIG VERRÜCKTEN UND NEBEN
    DER SPUR LAUFENDEN MITMENSCHEN, DASS DER ISLAM
    K E I N E RELIGION, SONDERN EINE IRRWITZIGE
    UND DIE WEITAUS GEFÄHRLICHSTE IDEOLOGIE AUF UNSEREM PLANETEN IST, VIEL SCHLIMMER ALS KOMMUNISMUS UND NATIONALSOZIALISMUS ZUSAMMEN

  20. #4 Powerboy (02. Dez 2013 18:07)

    So haben die Nazis die Wörter “unwertes Leben” (Kufar!) und Untermensch (Dhimmi!) ins deutsche und für ihre Menschen verachtende Ideologie übernommen.

    Wieder was gelernt!
    Ich dachte immer, „Untermensch“ sei eine Wortschöpfung Fontanes als Gegenpart zu Nietzsches „Übermensch“.
    Naja, da hab ich die deutsche Literatur wohl überschätzt und meine eigentlich ganz passablen Kenntnisse des Hocharabischen unterschätzt.

  21. dieses wertvolle Blut versickert jeden Tag literweise im Boden, wenn die Sprenggläubigen wieder zugeschlagen haben

    Nach dem Motto: Unser täglich Attentat gib uns heute…

  22. #19 schmibrn (02. Dez 2013 18:43)

    #12 Puschkin

    Welche Erfindungen konkret darf man dem Islam zuschreiben???++++++
    Das wollt ich auch fragen. Ich weiß bloss das unter dem Islam der Sklavenhandel perfektioniert wurde.

  23. #21 WutImBauch

    Solche Typen haben Rückendeckung von Seiten der NRW-Politik, NRW ist halt ein linksextremes Kalifat!

  24. OT

    Tatort Discothek in Hamburg Jenfeld

    aus einer eher kleinen Geschichte wird ruck-zuck durch herbeitelefonierte Cousins „eine Massenschlägerei zwischen zwei verfeindeten Familien“.
    Kommt Euch auch irgendwie bekannt vor?
    Es ist immer der gleiche Ablauf, täglich grüßt das Murmeltier, Zeit und Ort sind wurscht, es passiert inzwischen regelmäßig in Deutschland, Dank massenhafter Einwanderung aus Unkulturen, welche nur die Gewalt als Lösungsmittel kennen.

    „JENFELD
    Warnschüsse bei Massenschlägerei in Jenfeld

    Drei Verletzte kamen in ein Krankenhaus. Zwei Polizisten wurden von den Kontrahenten angegriffen. Ein Beamter zog seine Waffe und feuerte Warnschüsse ab, um die Angreifer abzuschrecken.

    Hamburg. Am frühen Sonnabendmorgen ist eine Familienfeier in einer Discothek an der Barsbütteler Straße eskaliert: Drei Verletzte im Alter von 19 bis 24 Jahren wurden nach einer Massenschlägerei mit etwa 100 Personen ins Krankenhaus gebracht. Ein Polizist konnte sich nur durch Abgabe von zwei Warnschüssen in die Luft vor den Angreifern in Sicherheit bringen. Erst nachdem 18 Streifenwagen zur Unterstützung eingetroffen waren, brachte die Polizei die Lage unter Kontrolle.

    Eine Streifenwagenbesatzung der Landesbereitschaftspolizei wurde wegen eines Zahlungsstreites in eine Jenfelder Diskothek gerufen. Während die Polizeibeamten mit der Klärung des Falles beschäftigt waren, baten Sicherheits-Mitarbeiter um Unterstützung. Es sei zu Streitigkeiten zwischen mehreren Gästen gekommen.

    Den Beamten gelang es zunächst, die beiden rivalisierenden Gruppen in der Discothek zu trennen und die Lage zu beruhigen. Wenig später verlagerte sich der Streit vor das Geschäft und eskalierte in eine Schlägerei. Die Gruppen erhielten regen Zulauf, sodass die Beamten Unterstützung anfordern mussten. Die Personengruppen, die auf mittlerweile bis zu 100 Personen angewachsen waren, gingen laut Polizei mit massiver Gewalt gegeneinander vor.

    Am Boden Liegende wurden getreten und geschlagen. Die beiden Polizisten versuchten, die Gewalt durch den Einsatz von Reizgas und Schlagstöcken zu unterbinden. Plötzlich wurde einer der Polizeibeamten abgedrängt und von etwa 10 Personen massiv angegriffen. Der Polizist rief: „Stehen bleiben!“, und zog seine Dienstwaffe. Die Männer kamen weiter mit drohend erhobenen Fäusten auf ihn zu.

    Erst die Abgabe von zwei Warnschüssen senkrecht in die Luft bewegte die Angreifer zur Aufgabe und anschließenden Flucht. Nachdem etwa 40 Beamte zur Unterstützung eingetroffen waren, konnte die Lage unter Kontrolle gebracht werden. Die Veranstaltung wurde aufgelöst.

    Lediglich drei Personen, die keiner Straftat zugeordnet werden konnten, waren vor Ort verblieben und kamen mit Verletzungen ins Krankenhaus. Nach ersten Ermittlungen war es zum Streit zwischen zwei Familien gekommen, die zunächst gemeinsam gefeiert hatten.

    http://mobil.abendblatt.de/hamburg/article122440429/Warnschuesse-bei-Massenschlaegerei-in-Jenfeld.html

  25. #19 schmibrn (02. Dez 2013 18:43)
    Ich helf Dir: Flugzeugentführungen, Ehrenmorde, Selbstmord Attentate, Taqyyia, „die Palästinenser“, … soll ich weiterschreiben ;-)?
    _______________

    Aus islamischen, durch Inzucht reingehaltenem Blut gehen auch nur die edelsten derer, die auf unserer Erde wandeln hervor.

    Diese, zum Beispiel
    oder diese.
    Die sind auch nicht schlecht ;-).

    Im Fall des Islams spielt aber nicht nur Vererbung eine tragende Rolle, ob im Kopf noch alles stimmt oder nicht, sondern der Islam selbst (Stichwort Konvertiten).

    Zu sehen in Bild und Ton hier ab 0:39.

    Deshalb spielt nicht nur das wertvolle muslimische Blut eine gewichtige Rolle, um aus einem Kuffar einen Menschen zu machen, sondern der Koran an sich, der einmal akzeptiert sämtliche um das Stammhirn liegenden Hirnregionen ( den Rest halt 😉 )zerstört bzw. ausschaltet.

  26. @ 26#Aaron
    Nee, leider nichts gelernt.
    Herr Powerboy schmeisst alles durcheinander was er mal wo
    aufgeschnappt hat. Käffr oder Mukäffr ist jmd, der nicht glaubt im Singular.Ist nicht abwertend,hat nichts mit Untermensch zu tun. Zhimmy ist eine uralte Beschreibung für ‚unter Schutz gestellte Person‘ ,mit weniger Rechten und Pflichten.
    Arabische Jungs verwenden diesen alte Begriff nicht,genau wie jüdische Jungs ja auch nicht uns als Gojjim bezeichnen,obwohl es diese Bezeichnung gibt.

  27. OT

    Türke sitzt in U-Haft
    Wilhelmsburg: Vermisste Nargis (29) von ihrem Freund ermordet?

    Es ist ein schrecklicher Verdacht: Wurde Nargis ermordet? Seit Monaten ist die 29-jährige Bulgarin verschwunden. Zunächst ging die Polizei davon aus, dass Nargis zu ihrer Familie nach Bulgarien gefahren ist. Doch jetzt haben sie ihren 34-jährigen Freund vorläufig festgenommen – er soll sie umgebracht haben!

    Die 29-jährige Nargis S. wird seit Anfang März vermisst.

    Die Polizei kam im Laufe ihrer Ermittlungen auf die Spur des 34-jährigen Türken aus Hamburg-Wilhelmsburg, der mit der Bulgarin liiert gewesen sein soll. Bei einer Durchsuchung der Wohnung des Mannes wurde bereits Anfang November eine scharfe Schusswaffe sichergestellt. Am 27. November wurde er vorläufig festgenommen – ihm wird die Tötung der 29-jährigen Bulgarin vorgeworfen.

    Aktuell durchsuchen Beamte der Mordkommission mit Unterstützung von einer Hundertschaft der Bereitschaftspolizei inklusive Tauchern sowie der Rechtsmedizin ein Naturschutzgebiet in Ochsenwerder.

    Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an.

    http://www.mopo.de/polizei/tuerke-sitzt-in-u-haft-wilhelmsburg–vermisste-nargis–29–von-ihrem-freund-ermordet-,7730198,25488106.html

  28. OT

    der Lampedusa Wahnsinn in Hamburg geht unvermindert weiter.
    Jetzt war der Bürgermeister himself das Opfer linksradikaler Chaoten.

    „Nach Lampedusa-Demo
    Farbbeutel-Anschlag auf das Haus von Olaf Scholz
    rst vor wenigen Tagen flogen Farbbeutel gegen die Häuser von drei SPD-Mitgliedern, nun traf es Bürgermeister Olaf Scholz. Sein Haus in Altona wurde am Sonntagabend mit Farbe attackiert.

    Es ist früher Abend als rund 50 Menschen in Ottensen über den Weihnachtsmarkt marschieren und für ein Bleiberecht der Lampedusa-Flüchtlinge demonstrieren – unangemeldet wohlgemerkt. Die Polizei löste den Protest auf.
    Die Eingangstür zum Haus von Bürgermeister Olaf Scholz in Altona. Es war bereits der zweite Angriff auf sein Haus.

    Nach kleineren Scharmützeln ziehen einige Demonstranten weiter. Ihr Ziel: Das Haus von Olaf Scholz.

    Mit einem Farbbeutel wird dieses später beworfen. Insgesamt neun Personalien stellt die Polizei fest. Ob auch der oder die Täter der Farb-Attacke darunter sind, konnte die Polizei am Abend noch nicht sagen. Der Staatsschutz ist eingeschaltet.

    Es ist nicht die erste Attacke auf Scholz im Zuge der Flüchtlings-Debatte. Ende Oktober hatten Femen-Aktivistinnen eine Rede Bürgermeister in Lokstedt unterbrochen.

    http://www.mopo.de/polizei/nach-lampedusa-demo-farbbeutel-anschlag-auf-das-haus-von-olaf-scholz,7730198,25484366.html

  29. OT
    Verlogener gehts nimmer.
    Shitstorm gegen Ex Steinewerfer Joschka Fischer wegen BMW Werbung für Elektro Auto

    „Der ehemalige Grünen-Außenminister Joschka Fischer macht Werbung für das neue Elektroauto von BMW. Ein Spot zeigt ihn gutgelaunt – mit mehr oder weniger peinlichen Sprüchen. Das Netz spart nicht mit Häme.

    In dem dreieinhalbminütigen Video übernimmt Fischer seinen neuen i3 im Leipziger BMW-Werk. „Isch bin beeindruckt“, sagt er gleich zu Beginn. Eine Stimme aus dem Off ergänzt, für Fischer sei „ein Traum“ in Erfüllung gegangen.
    Hohn und Spott auf Twitter

    Das Filmchen ist jetzt auch im Internet zu sehen – und sorgt vor allem in den sozialen Netzwerken für amüsierte bis gehässige Kommentare. Die meisten finden den ehemaligen Außenminister vor allem peinlich.

    „Wer mal dachte, Joschka Fischer könne nicht peinlicher zu Grunde gehen, wird eines Besseren belehrt: Joschka bei der Autolobby!“, lautet ein Kommentar, ein anderer „Fischer, du wirst auch immer peinlicher“. Die Zeitung „taz“ twittert: „Wer mal dachte, Joschka Fischer würde mit Geschick den elder statesman geben, wird eines Besseren belehrt.“
    Fischer berät BMW seit 2009

    Neu ist Fischers Arbeit als Lobbyist indes nicht. Nach seiner Karriere als Spitzenpolitiker gründete Fischer unter anderem eine Beraterfirma. Regelmäßig hält er Vorträge – auch bei solchen Unternehmen, die für die Grünen eigentlich alles andere als politisch korrekt sind, Investmentbanken zum Beispiel.

    „Fischer, du wirst auch immer peinlicher“
    Grünen-Ikone erntet Spott für Auto-Werbung

    02.12.2013, 18:28 Uhr | t-online.de
    Joschka Fischer macht Werbung für BMW (Quelle: BMW)

    Das offizielle BMW-Pressefoto: Der Leipziger Werksleiter überreicht Joschka Fischer seinen neuen Wagen (Quelle: BMW)

    Der ehemalige Grünen-Außenminister Joschka Fischer macht Werbung für das neue Elektroauto von BMW. Ein Spot zeigt ihn gutgelaunt – mit mehr oder weniger peinlichen Sprüchen. Das Netz spart nicht mit Häme.

    In dem dreieinhalbminütigen Video übernimmt Fischer seinen neuen i3 im Leipziger BMW-Werk. „Isch bin beeindruckt“, sagt er gleich zu Beginn. Eine Stimme aus dem Off ergänzt, für Fischer sei „ein Traum“ in Erfüllung gegangen.
    Hohn und Spott auf Twitter

    Das Filmchen ist jetzt auch im Internet zu sehen – und sorgt vor allem in den sozialen Netzwerken für amüsierte bis gehässige Kommentare. Die meisten finden den ehemaligen Außenminister vor allem peinlich.
    Mehr zum Thema

    BMW i3: Spannend und entspannend

    „Wer mal dachte, Joschka Fischer könne nicht peinlicher zu Grunde gehen, wird eines Besseren belehrt: Joschka bei der Autolobby!“, lautet ein Kommentar, ein anderer „Fischer, du wirst auch immer peinlicher“. Die Zeitung „taz“ twittert: „Wer mal dachte, Joschka Fischer würde mit Geschick den elder statesman geben, wird eines Besseren belehrt.“
    Fischer berät BMW seit 2009

    Neu ist Fischers Arbeit als Lobbyist indes nicht. Nach seiner Karriere als Spitzenpolitiker gründete Fischer unter anderem eine Beraterfirma. Regelmäßig hält er Vorträge – auch bei solchen Unternehmen, die für die Grünen eigentlich alles andere als politisch korrekt sind, Investmentbanken zum Beispiel.

    Seit 2009 steht Fischer in den Diensten des Energiekonzerns RWE, der auch Kernkraftwerke betreibt. Auch den Automobilhersteller BMW berät Fischer bereits seit vier Jahren.
    „Ich fahre nicht mehr als 100 Kilometer am Tag“

    All das geschah aber eher im Hintergrund, für die breite Öffentlichkeit dürfte der „Autolobbyist Fischer“ erst durch den aktuellen Werbespot in den Blickpunkt rücken.

    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/menschen-schicksale/id_66817652/gruenen-ikone-joschka-fischer-erntet-spott-fuer-auto-werbung.html

  30. Selbst der streng islamische Sudan lässt diesen Dschihadi baumeln. So what,was habt ihr zu meckern ?
    Weil irgendeine Betgruppe da jetzt nicht mit einverstanden ist ?
    Ist doch völlig belanglos,auch die Hadithinterpretation.
    Als Herr Dr.Goldstein wegen 19 Mordes an wehrlosen Mischeebesuchern von einem
    Ytzhak Rabin post mortem verurteilt wurde,da gab es auch Proteste von jüdischen Hardlinern und sein Grab wurde Pilgerstaette. Die israel. Wachen damalsliessen ihn weiterschiessen,weil sie keinen Juden toeten wollten.
    „‚Toll“oder ? Und was jetzt ? Mann,ihr müsst echt mal eure Scheuklappe wegpacken…

  31. Die hohen Nazis haben sich immer wohlwollend gegenüber dem Islam gezeigt.

    Hätte A. Hi**er noch länger gelebt, wäre er sicher bei den Salafisten beigetreten, oder sonst einer islamischen Gemeinschaft, vor allem den Mehmet II Moschee-Vereinen.

    Mehmd II war einer der grössten Satanisten, Massenmörder, Vergewaltiger und Kinderschänder vor allem Buben. A. Hi**er ist mit Mehmed II verglichen ein kleiner Lausbube.

    In Deutschland gibt es 100te von Moscheen mit dem Namen Mehmed II.

    Warum taufen diese Vereine ihre Moscheen nicht mit A. Hi**er Moschee? Es wäre irgendwie logischer.

    Islam und Nazismus haben gemeinsam, dass beide das Ziel haben, Juden und Christen auszurotten.

    Der Nazismus hatte nur gerade 12 Jahre Zeit, der Islam hat noch eimal 1400 Jahre Zeit.

    Zeit spielt im Islam keine Rolle, nur das Endziel: Alle Juden und alle Christen von diesem Planeten auszurotten.

  32. Das AssiLanten Theater in HH, nächster Akt.
    Ich habe null Verständnis f. die Eindringlinge.
    Aber die Show ist entlarvend und zu deren eigenem Nachteil.

  33. ot, nicht nur aus Mohammedanistan, auch von sonst woher wandern stets nur die Besten nach Willkommenskulturland:

    Prügeleltern schlugen Polizisten fast tot

    http://www.bild.de/news/inland/landgericht-limburg/polizisten-pruegler-vor-gericht-33633716.bild.html

    Limburg – „Das war so heftig, dass ich dachte, das war’s“, sagte Polizeioberkommissar Thomas W. (56) am Montag vor dem Limburger Landgericht. Er tritt im Prozess gegen Stojan (37) und Marija D. (33) als Nebenkläger auf, jenes Paar, das den Beamten laut Anklage fast zu Tode prügelte – weil er ihre Kinder vor Schlägen schützen wollte!…

  34. Deckt sich mit den Bestimmungen des Koran, denn das einzige Tötungsverbot des Buches bezieht sich ausdrücklich auf Muslime untereinander (4, 93 und 4, 94, Zählung mit Einleitungsformel der Sura). Was einleuchtet, da das Töten von Ungläubigen zu den zentralen Themen des Koran gehört.
    Der Muslim ist kraft seiner Zugehörigkeit zum Islam ein überlegener Mensch – oder so.

  35. Fischer ist ja wieder ganz schön fett geworden.
    Passt der KarriereRevoluzzer überhaupt in die Karre rein ?
    Da muss seine Minou aber zuhause bleiben,oder Anhängerkupplung….

  36. Wo sie Recht haben, haben sie Recht. Seltene Mineralien sind natürlich wertvoller als häufig vorkommende. So ist das auch bei den Muslimen. Bei so vielen blutleeren Gehirnen, ist natürlich ein einzelner Tropfen viel wertvoller als bei einem Nichtmuslim.

  37. @“#9 Jaques NL (02. Dez 2013 18:25)

    „Genau aus diesem Grund betrachte ich den Islam als Faschismus weil er wie die Nazis damals einteilt in Herrenmenschen und lebensunwerten Untermenschen.

    Der Islam ist extrem Rechts !!!
    Der Islam ist alles was Links nicht ist, wird jedoch von den Linken beschützt.

    Die sogenannten Linken werden niemals merken das wir einen gemeinsamen Feind haben.“

    Der gemeinsame Nenner zwischen den Linken und dem Islam ist der Anti-Christ. Der Islam ist die rechte Hand des Anti-Christen und die Linken sind die Furunkel an der linken Arschbacke des Anti-Christen. Deswegen sind die Linken auch für die Islamisierung.

  38. Mal ehrlich, glaubt Ihr das die Entscheidungsträger unserer westlichen Demokratien das nicht wissen, nicht wissen wollen?

    Aber hey, das hier ist die rosarote Rainbownation hier klappt das mit dem friedlichen Miteinander, ehrlich. Sagt der Typ mit dem Scheck aus Quatar jedes Mal, wenn er mir sagt wie ich Abzustimmen habe…..

  39. Demnach sollte ja auch keiner mehr sein Blut spenden wenn es unrein ist.
    Mögen die Reinen sich ihr Blut von den Reinen Mohammeds holen.

  40. … denn Allah würde es vorziehen, die ganze Erde zu vernichten, bevor das Blut auch nur eines einzigen unschuldigen Muslims vergossen werde.

    Wie kann man die Erde vernichten ohne dass dabei unschuldige Muslime zu Schaden kommen? Werden die von Allah vorher auf den Mond ausgesiedelt?

  41. Der überwiegende Teil der mit dem Koran erzogenen Erwachsenen, haben schon als Kind Unrechtsbewusstsein verlernt. Allah hat den Übermenschen und den Untermenschen bzw. das Tier erschaffen. Wer als Kind solchen Schwachsinn lernt, wird ihn als Erwachsener nicht mehr los, da es sich als Übermensch ja besser anfühlt.
    Dass aber heute die politische „Elite“ in Deutschland Kritiker dieses aberzogenen Unrechtsbewusstseins bei Koranhörigen als Rassisten abkanzelt, das ist eigentlich schon die Krönung eines fehlenden Unrechtsbewusstseins und entspricht einer seelisch-geistigen Verkommenheit, die geradezu erschütternd ist.
    Und die Ansiedelung von Menschen ohne jegliches Unrechtsbewusstsein, d.h. mit dem Koran im Kopf, ist seit Jahren das Hauptanliegen demokratisch gewählter Politiker.
    Diesen Gesinnungsgenossen geht es zu gut. Ohne Plebiszit dirigieren sie ein ganzes Volk in den Krieg, in einen Krieg, der den Übermenschen sehr leicht fällt, da sie ja für eine „gute Sache, für Allahs Interessen“ diesen Krieg auf verschiedenste Art und Weise führen.
    Und der Warner vor dieser Hybris einer Wahninnsideologie, die schon so vielen Menschen Leben und Gesundheit gekostet hat, wird von den „Regierenden“ als Rassist bezeichnet.
    Der Geist des Nazismus, die Beschimpfung und Erpressung der eigenen Bevölkerung hat Deutschland wieder erreicht.

    Natürlich ist das Schächten der Tiere in Deutschland eine gute Tat, da es Allah gefällt. Auch Kinder nehmen gerne körperliche Verstümmelung gerne in Deutschland an, da es Allah so gefällt. Sämtliche Minderbewertungen der Ungläubigen im Koran dürfen Kinder natürlich in Deutschland lernen, ist ja in Deutschland der Brauch. Und wenn die Scharia in Deutschland wiedr Fuß fassen kann, dann muss der Deutsche doch die Bereicherung als Wohltat empfinden. Selbst Frauen lernen wieder, was es heißt endlich wieder ihrem Herrn dienen zu dürfen.

    Was für eine herzliche Bereicherung, die den Deutschen da wieder zuteil wird.

    Menschen mit pathologischer Hybris und ohne Unrechtsbewusstsein, was ihre Hörigkeit an eine menschenverachtende Koranaussage angeht, braucht Deutschland, wir haben schon lange wieder viel zu wenige davon gehabt. Hier muss eine Runderneuerung eine der hinterhältigsten Abartigkeiten des Faschismus her, und der heißt Islam.

    Und weil so viel Deutsche nicht „Heil dem Islam“ schreien wollen, wird sich wieder auf Diffamierung konzentriert und die entsprechenden Lager geschaffen, die Lager der Heilsverhinderer.

  42. #12 HD2013

    Hast du den kostenlosen roten Regenschirm?
    Die neuere Version mischt sich ungefragt ein.
    Über die Firewall (Zone Alarm) paar Rechte entziehen.
    Oder während PI Besuch einfach deaktivieren.
    Nur danach keine Links öffnen, auf PI bleiben.

  43. Wenn ich sowas lese, dann könnte ich gar nicht soviel fressen wie ich kotzen möchte!

    Das soll dann eine der drei „abrahamitischen Religionen“ sein?

  44. #56 top (03. Dez 2013 12:18)

    Das soll dann eine der drei “abrahamitischen Religionen” sein?

    Soviel ich weis, gibt es nur zwei „abrahamitische Religionen“.

    Die vermeintliche dritte wurde von einem geisteskranken, seelisch-abartigen, pädophilen, schizophrenen von Halluzinationen und dämonischer Bessesenheit geplagtem Kriegstreiber ins Leben gerufen, der es trotz allem Verstand Menschen zu blenden, für einen Zweck zu gewinnen oder zu versklaven. Noch heute wird für ihn getötet.

Comments are closed.