[…] Sogar der Staatsschutz war eingeschaltet, weil ein islamistischer Hintergrund zunächst nicht ausgeschlossen werden konnte. Doch sechs Monate, nachdem eine muslimische Studentin an der Universität Duisburg-Essen für einen Plakat-Eklat gesorgt hatte, deutet jetzt alles auf eine Einstellung des Verfahrens hin. Die Studentin habe „ausschließlich aus religiösen Motiven“ gehandelt, sagt ein Sprecher der Essener Staatsanwaltschaft. (Da sind wir aber froh, dass die Mohammedanerin ihre Motivation aus dem „religiösen“ Koran bezieht und nicht aus dem „islamistischen“. Weiter in der WAZ)

» PI: Schützt die Uni Duisburg-Essen eine Antisemitin?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

35 KOMMENTARE

  1. Leute, wir gründen wie Kinderschänder und Massenmörder Mohammed eine Religion und gehen unseren Mitmenschen und deren nachkommenden Generationen auf den Keks! Unglaublich die Argumentation und ein Vorgeschmack auf die Scharia-Verhältnisse in wenigen Jahrzehnten hier im ehemaligen Land der Dichter und Denker und ehemaliges aufgeklärtes weltoffenes Land mit Menschenrechten und Demokratie.

  2. Willkommen im rot-grünen Islam-Kalifat Nordrhein-Westfalen.

    Vorsicht, hier gelten die Gestze der Scharia.

  3. Da hilft nur eins. Die ***Gelöscht!***-Studentin ausweisen. Wenn sie sich hier nicht anpassen möchte und ihre Hass-Religion ausleben möchte kann sie das gerne in ihren ***Gelöscht!***-Ländern machen.
    Das schlimme ist das die dt. Justiz wieder mal kuscht anstatt zu handeln und den Moslems klare Grenzen aufzeigt.

    .
    ***Moderiert! Bitte eine andere Wortwahl, vielen Dank! Mod.***

  4. #2 BePe: Wenn wir uns nicht wehren, werden wir irgendwann genauso behandelt wie die Buddhisten im ehemals buddhistischen Bangladesh oder die Christen im ehemals christlichen Syrien oder im ehemals rein christlichen Gebiet der Türkei.

  5. Ich frage mich jeden Tag!

    Wenn ich durch dt. Städte fahre oder durch meine Stadt gehe, frage ich mich jeden Tag warum dt. Politiker die dümmste gewalttätigste Menschenrasse (Moslems) und primitivste Hass-“Religion“ Islam nach Deutschland importiert hat. Es gibt so viele andere Länder, Völker und Kulturen die zu uns Europäern passen würden.

  6. Moslems stehen doch über dem Gesetz,das hat sich doch bereits bei denen herum gesprochen.
    Weshalb sonst werden denn so viele Deutsche von denen ermordet oder schwerstens verletzt.

  7. OT: Interessant, was Brüssel zur Armuteinwanderung sagt:

    „Wir müssen gegen Missbrauch kämpfen. Aber wir müssen an unseren Grundrechten festhalten“, warnte Reding nun erneut. „Das EU-Recht sagt ganz klar: Es gibt ein Recht auf Freizügigkeit, aber kein Recht auf Einwanderung in die nationalen Sozialsysteme.“ Laut EU-Recht hätten nur arbeitende EU-Bürger den Anspruch auf Sozialleitungen.

    „Deutsche Urteile, die EU-Ausländern ohne Aufenthaltsrecht Ansprüche auf Hartz IV einräumen, basieren allein auf deutschem Recht und haben nichts mit EU-Recht zu tun“, sagte die Luxemburgerin. „Wenn nationale Sozialsysteme zu großzügig sind, dann ist es Sache der Mitgliedstaaten, das zu ändern.“

    http://www.welt.de/politik/ausland/article123433550/Kein-Recht-auf-Einwanderung-in-Sozialsysteme.html

  8. Die Comics mit Allah-Bezug fielen wohl unter die Rubrik „Entartete Kunst“ und mussten deswegen zurückgezogen werden !
    Im Übrigen sollten gerade Hochschulen das freie Denken einer Gesellschaft widerspiegeln !
    Wie hieß es so schön 1968 :
    „Unter den Talaren der Muff von tausend Jahren“ !

  9. Moral:
    die Geburkten / Bekopftuchten dürfen alles.

    Also, Islamkritiker sollen Burka anziehen,
    dann werden sie ungehindert reden können.

  10. Ein selten blöder Artikel der WAZ. Sie erschöpft sich in Spekulationen,
    „…Ermittelt hatte die Staatsanwaltschaft wegen Sachbeschädigung, im Falle einer Verurteilung hätte der Frau wohl eine Geldstrafe gedroht. Eingestellt würde das Verfahren gegen eine Zahlungsauflage. Zivilrechtlich könnte die Frau allerdings weiterhin belangt werden…“

    hätte würde könnte…

    Religion steht über unseren Gesetzen, das ist Scharia pur.

    Insgesamt ist das alles trotzdem Kleinpisse, das Problem ist nicht die Studentin, sondern das Verhalten der Landesuniversität und des Gerichts.

    Als „Schnellrichter“ würde ist 1000€ verlangen und von der Uni Exmatrikulation, falls sich das noch einmal wiederholen sollte.

    Das ich nicht lache, die Zeitung erwähnt Ersatz des Schadens bei der Uni. Soll sie jetzt das zerstörte Papier zahlen oder den immensen Verwaltungsaufwand den der Uni entstanden ist? Als Ausgleich dafür 1 Semester Toiletten reinigen, wäre das vielleicht dazu noch abschreckend?

  11. #3 BePe (31. Dez 2013 15:02)

    Willkommen im rot-grünen Islam-Kalifat Nordrhein-Westfalen.

    Vorsicht, hier gelten die Gestze der Scharia.
    ———————-

    Wer in NRW die Sau rauslassen will – Einbruch, Diebstahl, Mord, Todschlag – muss nur schön den Tag vorher zum Islam übertreten dann kriegt er Allah-Bonus.

  12. Die Moslems_innen haben immer direkt einen Rechtsanwalt an der Hand. Wer bezahlt den eigentlich? Der deutsche Rechtsstaats, eine deutsche Rechtsschutzversicherung, der ADAC oder die Saudis ❓

  13. Unfassbar!
    Freifahrtsschein für mohamedanische Verbrecher, die sich auf ihren beschissenen Glauben berufen. Deutschland, du widerst mich an!

  14. # 13 Esper Media Analsis

    Ist doch ganz einfach:
    Verfahrenskostenhilfe, Prozesskostenhilfe,
    also der deutsche (UN)Rechtsstaat.

    @ all einen Guten Rutsch !!

  15. Hoffentlich sucht die Staatsanwaltschaft des Kalifats Al-Kraft (früher NRW) nicht bald Navy Seals und klagt diese wegen der „unrechtmäßigen Tötung“ von Osama bin Laden an, denn nach NRW-Rechtslogik handeln Al Kaida-Terroristinnen aus religiösen Gründen und sind daher durch das GG geschützt!

  16. #2 woggl (31. Dez 2013 15:01)

    Religion berechtigt also Straftaten, schöne neue Welt.

    Dann kann doch jemand so ein vom Moslams bewohntes Haus den Feuerzauber zeigen und meinen das man aus chritslich religiösen Motiven das Haus abgefackelt hat.
    Gleiches Recht auch für Nichtmoslems, dürfe laut StGB gesichert sein.

    Die Welt geht durch Idioten zu grunde und Wählern, die an solche Idioten ihre Stimmen verschenken.

  17. Mit der Begründung „ausschließlich aus religiösen Motiven gehandelt“ zu haben kann man fast jedes Verbrechen rechtfertigen und somit straffrei ausgehen: Ehrenmorde, Bombenanschläge. Aber ich gehe davon aus, dass diese Ausrede nur für Moslems gelten wird, nicht aber für z.B. Christen, Juden oder Buddhisten.

  18. Genial waere jetzt eine ProNrw Demo fuer Meinungsfreiheit vor der Uni Essen inkl. Mohammed-Karikaturen…

    🙂

  19. Aus religiösen Gründen ist es z.B. auch möglich ein Lichtbild bei der Gesundheitskarte zu verweigern um damit dem Missbrauch weiter aufrecht zu erhalten. Welcher Zielgruppe damit entgegengekommen wird liet nahe. Ein Bild mit vollverschleiertem Gesicht ist so sinnvoll wie kein Lichtbild.

    Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich?
    Staat und Religion sind getrennt?
    Wie kann es sein dass auch an dieser gesetzlichen Regelung die Religion Einfluß nimmt?

    Hiergegen ist zu klagen. Ausnahmen beim Lichtbild führen zum Leistungsmissbrauch ebenso wie bei der Polygamie.

  20. Muss ich also religiös sein, um ungestraft Gewalt ausüben zu dürfen? So ein Mist, dass ich Atheist bin, ich werde also im neuen Jahr konvertieren… werde das gleich auf Termin legen…

  21. …ich habe für mich persönlich vor Monaten die „Aktion 1:1“ beschlossen!

    Das bedeutet das ich mich zum Beispiel im Rahmen des „Zivilen Ungehorsams“ weigere, mich auszuweisen. Grund dafür sind die „Hamburger Flüchtlinge“, welche von der dortigen Polizei im Umfeld der Kirche nicht kontrolliert werden dürfen!

    Meine Aktion steht öffentlich im Netz… jetzt warte ich auf das erste „dumme Gesicht“ der ansonsten von mir geachteten deutschen Polizei, wenn ich mich weigere mich auszuweisen…

    Was will ich damit sagen? Ich kann mir eine ähnliche, angekündigte Aktion wie hier bei der Verletzung MEINER, katholischen Gefühle durchaus vorstellen…

  22. Man höre und staune: Antisemitismus, Gewalt, Zerstörungswut sind in Ordnung, wenn sie religiös begründet sind. Muss man sich merken! Genau genommen sind dann doch auch Vergewaltigen, Rauben, Köpfen, Verstümmeln in Ordnung, wenn sie religiös begründet sind.

    Oder habe ich das falsch verstanden? 👿

  23. Das ist der ganz kalt Staatsstreich-Rechtsweg, eine Verfassungsänderung sozusagen erlassen von einer Staatsanwaltscvhaft: die Straftatbestände als solche werden verdampft, weil und wenn es sich im islamische Gottesanschläge und rein islamgeleitete Gewalttäter handelt.

    Kunst braucht soeine Täterin ja nicht außerhalb ihres Allah-ballahballahs, und der Staatsanwalt und unser Verfassungswesen wohl auch nicht (mehr), ergo weg mit dem Verfassungsartikelchen, jenem putzig unwichtigen, ähh regligiös störenden ‚die Kunst ist frrei, eine Zensur findet nicht statt.‘

    Das ist nicht Strafvereitelung im Amt, das ist Verfassungsbruch im Amt, und mehr noch ein Anschlag auf die Verfassung im Amt.

    Ich muss mir noch überlegen BIS oo:oo heute, ob schon mein ganz eigenes ziviles Widerstandsrecht aus dem GG damit sich begründet. Obwohl ich eigentlich erstmal Skiurlaub machen wollte in Davos dieses Jahr und jede Form von heiligem Krieg gegen meine leibliche Genusssucht spricht an und für sich und ganz prinzipiell.

    Duisburg-Essen-isches Landstaatsanwaltsrecht bricht also Verfassungsrecht! Ist das die neue Jahresjustiz? Oder sind ab 2014 jetzt überhaupt alle GG-Artikel durch die Scharia ersetzt?

    Wo könnt ich denn mir Ablass erkaufen gegen meinen mir innenwohnenden rassisch minderwertigen Antiislam, der halt nun mal in meinen Knochen schlummert wie beim Neandertaler die flache Stirn. Sollte ich schonmal vorsorglich 99 Ave Osama singen oder noch 999 schöne Namen für Allah und sein kriminelles Mohammädchen ersinnen, gereimt, oder doch eher als Bilder gemalt, oder mehr als Wichsvorlage für den einfachen Dschihadi von der Ikhwanhochschulfront. Türkisch für runnaways, wärs des, oder bei platzmachen in der Ubahn für alle Jungbilals, Achmeds, Murr-Murrmurr-RATS die auch kein Messer dabei haben, auf dem Weg von oder zur Moschee. Aber das tu ich doch jetzt schon rein prophylaktisch gegen zu viel islam am eigenen Leib, damit die Krankheit nicht führt zum Knaxe, erfand der Arzt die Prophylaxe.Klug wie ich bin. UNd so unsichtig.

    Leuet, Ich flehe um Hilfe und Beistand in felsenfester islamischer Glaubensstärke, zum Vorzeigen wenigstens, zwecks Überleben in diesem unseren Haus der Monoislamtheologistik, wo Allahs Paketdienst oder wer auch immer einfach an der Haustür ungefragt sein ganzen islamstuff abladen darft, seinen Bin Laden,was ich brauch deshalb ist Submission auf Prophetle komm raus, oder mir bliebe ja gerade nur die Selbstverteidigung im Sinn des GG?

  24. Also ist auch Völkermord OK, wenn religiöse Vorschrift. Warum kennem deutsche Richter offenkundig nicht den Unterschied zwischen Glaubensfreiheit und Religionsfreiheit? Und warum darf man sich unter dem Deckmantel einer Religion jedes ideologisch motivierte Verbrechen erlauben, sofern die Religion nur „Islam“ heißt? Die Nazis hatten schon recht: Ihre Ideologie passte gut zum Islam. Aber wieso waren sie nicht so konsequent, ihre Verbrechen dann auch unter der grünen Fahne des Propheten zu begehen? Die Geschichtsschreibung wäre heute sicher eine ganz andere, wohlwollendere…

  25. OT
    mal was anderes, kürzlich war ich in Italien und bin über Österreich wieder zurück nach D gefahren, über die Autobhan.

    Plötzlich tauchen wieder deutsche Verkehrszeichen auf, kein Schild oder Hinweis, das ich wieder auf deutschen Boden bin.
    Soweit ich mich erinnern kann, kommen an der Grenze üblicherweise diese Hinweisschilder, Bundesrepublik Deutschland oder so.
    Doch hier, nichts.
    Hab ich da etwas übersehen, oder stehen an der Grenze wirklich keine Schilder mehr?
    Hat Doithschelande sich bereits abgeschafft?
    Ich erinnerne an das Merkel, als sie nach der Wahl die Deutschland Fahne wegwarf.

    Weiß da jemand etwas?

  26. OT

    na wenigstens etwas……..

    „Hamburger zeigen Solidarität mit verletztem Polizisten

    Hamburg. Nach den Angriffen auf drei Polizisten vor der Davidwache am Wochenende auf dem Kiez ermittelt das Landeskriminalamt unter anderem wegen „versuchten Totschlags“. Einer der der linksautonomen Szene zugerechneten Täter hatte einem Polizisten aus nächster Nähe einen Stein ins Gesicht geschleudert und ihn schwer verletzt.

    Die Tat mache „fassungslos“, sagte SPD-Fraktionschef Andreas Dressel. Sein Kollege von der CDU, Dietrich Wersich, meint, die Hamburger hätten „die Schnauze voll von den Krawallen linksradikaler Chaoten“. Eine Facebook-Seite, die als Zeichen der Solidarität mit den Polizisten der Davidwache eingerichtet wurde, bekam binnen 24 Stunden mehr Unterstützung („Gefällt mir“-Zeichen) als die Facebook-Seite der Roten Flora in den vergangenen viereinhalb Jahren insgesamt.

    Am Neujahrstag ruft die Deutsche Polizeigewerkschaft die Hamburger auf, bei einer Mahnwache Solidarität mit den Beamten zu zeigen. Ursprünglich sollte es bei der Kundgebung vor allem um den Sparkurs des Senats gehen. Tag für Tag, so die CDU, setzten die Beamten Gesundheit und Leben dafür ein, „dass wir in Hamburg friedlich und sicher miteinander leben können“.

    Auch in der Silvesternacht bereitet sich die Polizei auf Gewalttätigkeiten der linksautonomen Szene vor. Angekündigt ist eine Demonstration, die zum Untersuchungsgefängnis an der Glacischaussee führt.

    Artikel erschienen am 31.12.2013

    http://mobil.abendblatt.de/hamburg/article123421650/Hamburger-zeigen-Solidaritaet-mit-verletztem-Polizisten.html

  27. Bitte an die Redaktion:

    Es gibt keinen Islamismus sondern nur den alles speisenden Islam!

    Also müßte es lauten:
    …Motivation aus dem „religiösen“ Koran bezieht und nicht aus dem islamischen.

    (Somit spart man sich auch noch die Anführungszeichen.)

  28. #27 Moralist

    Das bedeutet das ich mich zum Beispiel im Rahmen des “Zivilen Ungehorsams” weigere, mich auszuweisen.

    Kein Problem, in Deutschland gibt es keine Ausweispflicht außer in dem Sinn, dass man überhaupt einen Ausweis zu Hause rumliegen haben muss. Vorlegen muss man den aber nur auf Anforderung durch eine Behorde.

  29. Es gibt kein „ausschiesslich aus religioesen Gruenden“. Die deutsche Justiz hat voll einen Dachschaden und befindet sich im Nirwana akademischer Selbstgefaelligkeit. Realexistent ist ein bedrucktes Stueck Papier abgerissen wurden, das ist so relevant wie der Sack Reis in China. Die Justiz der BRD sollte sich um wirkliche Verbrechen kuemmern, tut sie aber nicht weil aufgrund des sozialistischen Menschenbildes nicht die Tat von Interesse ist sondern nur die Motive der Taeter. Die Schuld daran hat dann die Gesellschaft bzw. die vielen boesen Nazis. Wenn es die nicht geben wuerde gebe es auch keine Straftaten, also muss Gesinnung verurteilt werden.

Comments are closed.