TalibanMuslime schrecken nicht einmal davor zurück, Kinder für Allah in den Tod zu schicken. Beim Dschihad geht eben alles, was zum großen Endsieg führt. Ein völlig verängstigtes, etwa zehnjähriges Mädchen wurde von ihrem Taliban-Bruder gezwungen, einen Sprengstoffgürtel umzulegen, um damit ein Selbstmordattentat auf einen Grenzposten im Süden des Landes zu verüben.

In letzter Minute bewahrte ein aufmerksamer Grenzpolizist die kleine Sphozmay vor der grausamen Tat. „Sie war verwirrt und zugleich verängstigt“, sagte ein Polizist im Distrikt Khanshin. Das völlig verstörte Kind wurde in die Provinzhauptstadt Lashkar Gar gebracht. Immer wieder werden Kinder zu solchen Anschlägen gezwungen. Werden sie rechtzeitig erkannt und an der Tat gehindert, gelten sie als Terroristen und die gewissenlose Verwandtschaft ist fein raus. Im vergangenen Jahr wurden einige von ihnen durch Präsident Hamid Karzai begnadigt. Vor ihrer Familie gilt das Mädchen nun als Versagerin und vor dem Gesetz ist sie eine Verbrecherin.

image_pdfimage_print

 

65 KOMMENTARE

  1. #1 James Cook (06. Jan 2014 23:16)

    Genau. Ich halte mich eigentlich auch immer zurück, aber die Gedanken sind frei!
    Die EU schaufelt langfristig ihr eigenes Grab. Dabei werden aber viele unschuldige Menschen auf der Strecke bleiben.

  2. #1 James Cook (06. Jan 2014 23:16)

    Darf wieder nicht mal schreiben was ich denke.
    Die EU könnte ja mitlesen.

    Dito!

  3. Hoffentlich kommt die Kleine jetzt zu guten (christlichen) Eltern, die sie zu einem anständigen Menschen erziehen und ihr zeigen, dass das Leben nicht aus Hass, sondern Liebe bestehen soll.

    Gott segne sie!

  4. Werden sie rechtzeitig erkannt und an der Tat gehindert, gelten sie als Terroristen und die gewissenlose Verwandtschaft ist fein raus. Im vergangenen Jahr wurden einige von ihnen durch Präsident Hamid Karzai begnadigt. Vor ihrer Familie gilt das Mädchen nun als Versagerin und vor dem Gesetz ist sie eine Verbrecherin.

    Was nun? Fein raus oder Versagerin?

  5. Es wird endlich Zeit, das Hamid Karzai und seine
    korrupte Clique entfernt werden. Was für eine verquere Denke gehört dazu, das das Mädchen eine Versagerin ist. Mit unserem Verständnis von Menschenrechten ist diese Kultur unvereinbar, bzw. krimminell.

  6. höchstens zehn Jahre alt

    Ich sehe nur einen gepeinigten aller Kindheit beraubten Menschen!

    Sie ist alt, sehr alt! Viel älter als 10, ein Leben voller Hoffnungslosigkeit, ohne Liebe, ohne Glaube, ohne Zukunft! Das sehe ich! Und vermutlich noch nicht mal 10 Jahre alt…

    Ich bin sehr, sehr traurig!

    Lieber Jesus, schenk ihr die Gnade, die du Sabatina geschenkt hast…

    Denn ich sehe auch einen guten liebevollen Menschen, den du (wir?) nur von den Ketten befreien musst!

    Sabatina James – Die Gefangenen sollst du aus dem Dunkel des Kerkers holen…
    http://www.youtube.com/watch?v=63wgBzFQTtM

    Lasst uns für die Gnade beten… je mehr beten, desto mehr Gnade!

    Ich fordere auch alle Muslime auf zu beten! Für das Kind und gegen die Verbrechen im Namen des Islams und für die Befreiung durch Jesus!!!

  7. Völlig gestört! Aber dass diese kranken Typen solche unverständlichen Sauereien machen merkt man ja immer wieder: Entweder,sie vergewaltigen die kleinen Mädchen zu Tode,oder sie zwingen sie,sich in die Luft zu jagen.Da Mädchen bei denen ja nichts Wert seien. Nichts neues und völlig normal bei diesen „Menschenfressern“.

  8. #7 WahrerSozialDemokrat

    Lasst uns für die Gnade beten… je mehr beten, desto mehr Gnade!

    WSD, bei allem Verständnis für deine Gefühle aber einen richtigen Tritt in den Hindern braucht es!
    Dem Islam ist das erst dann nicht mehr egal wenn ihm seine Schande deutlichst vorgeführt wird! Dann wen Erdogan sagt ich gehe jetzt mit meinen Truppen persönlich nach Afghanistan und räume den Saustall auf, dann haben wir es richtig gemacht.
    Von mir aus kann es auch der Güllen sagen.

  9. Sektenanhänger, die ihre Kinder ohne Bedenken und ohne Gewissensbisse opfern, töten, in den Tod schicken und fünf Mal am Tage einem Furcht erregenden Dämon huldigen der täglich nach mehr Blut schreit nennen wir normalerweise Satanisten.

    Sie selber bezeichnen sich aber als Moslems und beten neben ihrem blutgeilen Mondgott noch einen teuflischen und sadistischen falschen Propheten an, der sich Mohammed nennt.

    Und unsere verrückten Gutmenschen verkaufen uns die damit verbundene extreme Gewaltorgie und Mord- und Tötungsfolklore dieser gewaltbereiten Vorsteinzeit-Sekte noch als kulturelle Bereicherung.

    Wie irren ist den das? 😉

  10. #10 James Cook (06. Jan 2014 23:42)

    Es wird keinen „Tritt“ geben, wenn keiner daran glaubt oder dafür betet…

    Wer soll es denn tun??? Die Apokalypse? Die Verschwörer?

    Die Humanisten auf jeden Fall nicht:

    Die wählen immer nur das kleinere Übel, was sie persönlich am wenigsten trifft und gleichzeitig den größten Genuss ohne Reue verspricht!

  11. #7 WahrerSozialDemokrat

    Hä? Bist du jetzt auch von Gutmenschitis befallen? Seit wann sprechen Moslems Fürbitten? So weit ich weiß bestehen islamische Gebete nur aus dem Aufsagen von genau vorgeschriebenen Beschwörungsformeln.

  12. #13 KDL (06. Jan 2014 23:51)

    Würden wir beten, würden sie dankbar befreit mitbeten!

    Aber wir bitten ja selbst nicht mehr für uns! Was der ursprüngliche Sinn der Fürbitte mal war! Das Gebet bitte von Fürbitte unterscheiden.

    Wir bitten für alles mögliche und jeden und überall, aber nie für uns, jetzt und hier!!!

    Wir haben uns verloren…

  13. Bleiben wir mal ganz sachlich:

    Diese Geschichte wo ein kleines unschuldiges Mädchen von Moslems in den Tod geschickt werden sollte prallt an unseren guten Gutmenschen ab wie ein Fetttropfen in einer Teflonpfanne!

    Unsere Gutmenschen können, bzw. dürfen so etwas nicht zur Kenntnis nehmen. Da würde ja ihr ganzes einfach gestricktes rosarotes Weltbild über den „friedlichen“ Islam in sich kollabieren.

    So zeigen Gutmenschen absolut kein Mitgefühl diesem kleinen afghanischen Mädchen gegenüber. Das lässt einen normal veranlagten Gutmenschen absolut kalt. Das der Islam so grauenhaft ist, ist in ihrem primitiven Weltbild nicht vorgesehen und somit in unseren Medien nur eine kleine Meldung wert.

    Hätte jetzt aber das kleine afghanische Mädchen zur Bombenweste noch eine rote Hakenkreuz-Binde getragen, dann wären unser guten Gutmenschen hellwach und wie elektrisiert. Da würden diese meist rotgrünen Schwachmaten und Vollpfosten anfangen zu onanieren und ihre Systempropaganda würde hochfahren.

    Das afghanische „Nazi-Mädchen“ wäre für Gutmenschen die Hauptmeldung in unseren faktisch gleichgeschalteten Medien. Gefolgt von geifernden Kommentare, die dem “Schwarzen Kanal” des ehemaligen DDR-Fernsehen in nichts nachstehen!

    Aber es zeigt anschaulich wie unsere Gutmenschen in Wirklichkeit ticken. 😉

  14. Hallo anonymer Autor
    Was ist das für eine verallgemeinernde Einleitung???
    „Muslime schrecken nicht einmal davor zurück, Kinder für Allah in den Tod zu schicken.“

  15. Hass, Tod, Angst, Terror, Krieg, Dummheit und Intoleranz das fällt mir ein wenn ich an den Islam denke.

    Was für ein Gott ist dieser Allah dem selbst Kinder als Bomben willkommen sind ?

    Jetzt werden die Islamversteher sagen das sind Terroristen aber nein der Glaube macht Sie erst zu Terroristen, irgendwann ist das Gehirn manipuliert wenn im Koran andauernd gefordert wird Töte den, Köpfe den, Peitsch den aus, Hack wechselseiteig Arme und Füsse ab.

  16. #13 WahrerSozialDemokrat
    WSD mein Freund „Stimmt es wird nur dann keinen richtigen Tritt geben wenn keiner den ausführt!
    Die sich selbst Humanisten nennen sind keine, sonst hätte sich das Kapitel schon lange erledigt. Es gibt aber noch ein paar andere.
    Ein bisschen findig muss man schon sein.

  17. Wahrscheinlich ist dieses Mädchen das 13. Kind eines armen Ziegenbauers und er hat eine Ziege als „Entschädigung“ erhalten.

    Dabei wären wir auch wieder bei der frage, warum man gerade bei Muslimen so selten mal geistig behinderte Menschen sieht …

    Körperlich behindert sieht man ja gerade bei der älteren Fraktion eher mal (Krücken, Rollator etc.)

  18. Mädchen mit Sprengstoffgürtel!

    Wundert mich bei Moslem überhaupt nicht mehr. Moslems begehen ja auch „Ehrenmorde“ an ihren Kindern und Frauen.

    Man muss sich mal vorstellen wie ABARTIG eine „Religion“ wie der Islam ist, wenn man die eigenen Kinder tötet nur weil sie anders leben wollen.

    Wie abartig müssen Moslems ticken wenn sie ihren Kinder den Kopf abscheiden, in den Kopf schießen, sie mit heißen Öl oder Wasser übergießen, sie steinigen, sie auspeitschen und andere abartige Grausamkeiten begehen…

    Moslems müssen ihre Kinder sehr hassen..
    Was für eine kranke Islam-Sekte!

  19. #21AugustSander

    Wenn es auch so geschrieben nicht schick aussieht, ist es doch so, dass Männer und Frauen und Kinder für den Islam ihr Leben geben können/sollten/müssen… Je nachdem welche Intensität der Imam oder die Familie verlangen.
    Ich würde Ihnen aber Recht geben, wenn es nur ein Einzelfall wäre.
    so lässt man die Kinder „feiern“
    https://www.youtube.com/watch?v=nMmrjFZvMVQ&list=PLdFyJ_aaUnWZ6qq8fqGNZoGLCuSfZTISm
    http://elderofziyon.blogspot.de/2008/01/msm-cant-resist-pictures-of-cute.html#.Uss8RaVqcpo

  20. #21 August Sander (07. Jan 2014 00:12)

    Was ist das für eine verallgemeinernde Einleitung???
    “Muslime schrecken nicht einmal davor zurück, Kinder für Allah in den Tod zu schicken.”

    Leider keine Verallgemeinerung!

    Oder wo bleibt der moslemische Proteststurm dagegen kleine Kinder für Allah zu opfern?

    Wieso schweigt da die moslemische Umma in Deutschland und weltweit so ohrenbetäubend?

    Hier ein anderes Beispiel:

    http://www.kritische-naturgeschichte.de/Medien/Suicid-bomber-child.jpg

  21. Perverses Pack! (damit meine ich nicht das Kind)

    Geht es noch feiger und gewissenloserund menschenverachtender?

    Vor dem Schlafen heute muss ich erst noch kotzen!

  22. #27 ujott (07. Jan 2014 00:32)

    beten hilft nicht

    Zumindest schadet es nicht!

    Von daher das Geringste was jeder tun kann!

    Und wenn viele sich nicht trauen zu tun, dafür aber beten, erhalten alle Kraft!

    Niemand betet letztlich für sich allein… 😉

    Sie müssen die Dynamik (Ausstrahlung der Menschen) dabei verstehen…

    In die Augen schauen!

    Warum schaut denn keiner mehr in die Augen?

  23. # 25 Drohnenpilot (sagt):

    „Wie abartig müssen Moslems ticken wenn sie ihren Kinder den Kopf abscheiden, in den Kopf schießen, sie mit heißen Öl oder Wasser übergießen, sie steinigen, sie auspeitschen und andere abartige Grausamkeiten begehen…“

    Na, na, na – ganz so ist es ja nun nicht – die ganz Wilden unter denen schießen den Kindern nur dann in die Köpfe, wenn die Bälger mal wieder von zu Hause weg sind – um in die Schule zu gehen.
    Und gesteinigt werden die Kinder dort doch auch nur, weil sie sich haben vergewaltigen lassen – was natürlich Schuld der Kinder ist.
    Kennt man ja von Kindern – wenn man die nicht beizeiten erschießt oder steinigt, dann wird da auch nichts draus!

  24. +++ AKTUELL +++ AKTUELL +++

    Neues vom König der unfähigsten Vollversager..
    Salafistenfreund IM Jäger!

    NRW das Armenhaus Deutschland und Moslem-Terror-Hochburg! Da gibt’s sicher noch Sozialleistungen für Terror-Moslems.
    Wer braucht eigentlich noch das NRW?
    ————————————–

    Zoff zwischen Innenministern
    Ist NRW Rückzugsort der Salafisten?

    Düsseldorf – Sie sind gefährliche, radikale Islamisten. Salafisten griffen in Solingen und Bonn Polizisten an, stachen sogar auf die Beamten ein.
    Sie legten im Bonner Hauptbahnhof eine Bombe und planten bei Leverkusen einen Mordanschlag auf den Vorsitzenden der rechtspopulistischen Partei ProNRW.

    Warum schlagen gewaltbereite Salafisten immer in NRW zu? Lässt Innenminister Ralf Jäger (52, SPD) nicht intensiv genug nach ihnen fahnden?
    Diesen Verdacht äußert Jägers Amtskollege Reinhold Gall (57, SPD), Innenminister von Baden-Württemberg.
    Den „Stuttgarter Nachrichten“ sagte Gall, dass von Nordrhein-Westfalen „eine relative Anziehungskraft auf die Szene“ ausgehe. In der Vergangenheit seien Salafisten „mit einiger Wahrscheinlichkeit wegen des kontinuierlichen Fahndungsdrucks“ in dieses Bundesland (nach NRW, die Red.) ausgewichen.

    NRW als „Wohlfühl-Oase“ für Salafisten? Eine Steilvorlage für die Opposition im Landtag!
    Theo Kruse (65), innenpolitischer Sprecher der CDU: „Innenminister Jäger hat klar ein Salafisten-Problem. Das bescheinigt ihm ausgerechnet auch noch sein Amts- und Parteikollege aus Baden-Württemberg.“
    Es sei eine Bankrotterklärung, dass Salafisten inzwischen gezielt nach NRW ausweichen.
    NRW-Verfassungsschutzchef Burkhard Freier bestreitet das: „Wir nehmen die Gefahr durch extremistische Salafisten sehr ernst. Deshalb gehen Polizei und Verfassungsschutz konsequent mit Verbotsverfahren und Durchsuchungsmaßnahmen gegen diese gefährliche Szene vor.“

    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/salafismus/ist-nrw-ein-rueckzugsort-34086476.bild.html

  25. Macht euer Herz weit auf für das Kind!

    Und schützt alle Körperteile vor den Mohammedismus!

    Islam beruht nur auf Mohammed und Mohammed war ein ganz, ganz böser Mensch!!! Da könnt ihr jeden fragen, kein vernunftbegabter Mensch wird widersprechen! Auf Leben und Taten Mohammeds alle festlegen! Ja oder Nein! So schwer ist es nicht… streng genommen schon zu einfach!!!

    Erzählt die wahren islamischen Erzählungen über den Mohammed, nicht mehr und nicht weniger! Die Wahrheit alleine ist genug zum STURZ! Die Muslime beten keinen Allah an, sondern nur den Mohammed!!! Nur darauf berufen sie sich…

  26. Wenn Präsident Karzai dies in Zukunft ehrlich verhindern wollte, würde er die Ursachen bekämpfen:
    * den Bruder, der sie dazu gezwungen hat
    * den Imam, der den Bruder so gelehrt hat
    * das Buch, das den Imam gelehrt hat
    * Der „Prophet“, der das Buch geschrieben hat.

    Macht er aber nicht.
    Er „bekämpft“ die Wirkung (das Mädchen),
    nicht die Ursache
    Mörder Mohammed – > Koran – > .. Imam – > Bruder.

    Nach dem „Gesetz“ sind die Kinder „Terroristen“.
    Nach welchem Gesetz?
    Das vom Westen aufgezwungene?!

    Nach einiger Zeit begnadigt er die Kinder.
    Das ist anscheinend das Herz vom Präsident – und die Sharia.

    Solange der Präsident den Mörder Mohammed verehrt,
    werden auch weiter Kinder dem Mondgott „Allah“ geopfert.

    Übrigends, der offizielle Name von Afghanistan:
    Islamische Republik Afghanistan

  27. Das diese Wahnsinnigen auch immer noch andere vorschicken. Wenn die sich doch so sicher sind als Märtyrer ins Paradies zu kommen, müssten die sich doch regelrecht darum streiten wer zuerst detonieren darf. Stattdessen wird die kleine Schwester vorgeschickt, einfach nur krank und erbärmlich!

  28. muslime schrecken auch nicht davor zurück ihren töchtern die kehle durchzuschneiden oder aus nächster nähe in den kopf zu schiessen nur weil diese einen deutschen freund oder einen westlichen lebensstil haben. und die überwiegende mehrheit der männlichen muslime findet „ehrenmorde“ gerechtfertigt. was für eine krankes perverses volk. und diese feigen …….. sprechen dauernd von ehre!

    nur die spitze vom eisberg, tödliche „unfälle“ passieren in muslimischen familien recht häufig:

    http://www.ehrenmord.de/

  29. Israelischer Profi in den Emiraten nicht willkommen

    Arnheim – Die Vereinigten Arabischen Emirate haben einem aus Israel stammenden Spieler des niederländischen Fußball-Erstligisten Vitesse Arnheim das Visum verweigert.

    Das arabische Land erkennt Israel nicht an. Die Mannschaft reiste dennoch zum Trainingslager in den Ölstaat und löste damit politische Empörung in den Niederlanden aus.

    Vitesse entschied sich für die Abreise, da der Club mit dem VfL Wolfsburg und dem Hamburger SV Testspiele vereinbart hatte. „Wir mischen uns nicht in politische und religiöse Fragen ein”, begründete Vereinssprecherin Esther Bal im niederländischen Radio die Entscheidung.

  30. warum gibts hier eigentlich keinen „gefällt mir“ oder neudeutsch „like“ knopf/button wenn einem kommentare gefallen? ..tschuldigung bin halt neu hier..

  31. Allah-Religion ist Mordreligion. Und bei uns bauen sie für die Verherrlichung des Mondgötzen Allah, einen Götzentempel nach dem anderen.

    Allah gehört zu Deutschland – der Islam gehört zu Deutschland, so unisono die deutsche Einheitsblockpartei aus CDU/CSU/SPD/GRÜNE/SED-LINKE.

  32. OT: Schämt Ihr euch eigentlich nicht?
    Wie lange und wie oft muss PRO NRW eigentlich werben um an läppische 4000 Unterschriften für den Antritt zur Europawahl zu kommen? Diese „Szene“ hier schafft es nicht mal einige Unterschriften abzugeben! Gehts noch?
    Ich hatte schon ein schlechtes Gewissen, weil es bei mir ein oder zwei Wochen nach dem ersten Aufruf gedauert hat.
    Wenn ein paar Leute aus irgendwelchen Gründen für die AfD unterschreiben, sehe ich das ja noch ein. Wer aber gar keine Unterschrift abgibt, der kann sich seine Äusserungen hier auch gleich sparen, denn ohne politische Macht wird wird die Niemanden interessieren!

    Ausserdem: Wer Steuern bezahlt, sollte auch bitte die Abzugsfähigkeit von Spenden bei der Steuererklärung ausnutzen um einer islamkritischen Partei oder anderen Organisation Spenden zukommen zu lassen.

  33. #12 Powerboy (06. Jan 2014 23:47)

    Und unsere verrückten Gutmenschen verkaufen uns die damit verbundene extreme Gewaltorgie und Mord- und Tötungsfolklore dieser gewaltbereiten Vorsteinzeit-Sekte noch als kulturelle Bereicherung.

    ———————————————

    Ja man müßte mal versuchen dass theoretisch in den Griff zu bekommen. Ich sage ja immer: das ist nun mal der Mensch. 1933 gab es Hitler, in der DDR dann Honecker, in Rußland Stalin, in China Mao, in Kambodscha Pol Pot, heute gibt es Merkel, Pofalla, Alice Schwarzer, v. d. Leyen usw. und Brüssel.

    Das alles sind sehr sehr böse Menschen, so dass man sich wundernb muß, dass das Leben wenn man nicht anb diese bösen, perversen Menschen denkt, eigentlich immer noch recht erträglich ist.

    Ja unbd der Bürger ist natürlich vom selben Schlag, er hat halt nur nicht den Weg wie diese seh sehr bösen Menschen genommen und lädt daher nicht direkte Schuld auf sich.

    Was ich mich frage ist allerdings ob dieses abgrundtief Böse auch schon zu Zeiten vor der französischen Revolution (die für mich mittlerweile den entscheidenden Wendepunkt markiert) immer der Fall war. Oder ob es Kennzeichen der Neuzeit gibt die speziell dieses Böse fördern.
    Im letzen Fall bestünde Hoffnung, andernfalls letztlich, so lange man lebt, jedenfalls nicht.

    Das heutige Böse (also z. B. Merkel) kommt mir so Böse vor wie Böses nur sein kann. Das Böse in frühern Zeiten (also Rom, Antike und Kaisertum) kommt mir als durch die Umstände bedingt und natürlich vor (die Frage ist ob ich nich da nicht täusche), aber das heutige Böse (also z. B. Merkel und v.d. Leyen oder Martin Schulz) ist so unwirklich und unnatürlich.

  34. 44 ingres
    Das Böse ist ein Teil des Menschen. Der Mensch lässt sich von dem Angebot, selber einmal Gott spielen zu dürfen, verführen. Um dieses Ziel zu erreichen geht er über Leichen. Alle Götter, die diese primitiven Leidenschaften des Menschen unterstützen sind keine Götter, sondern sind verschiedene Gesichter des Satans. Es gibt nur einen Gott, der den Menschen die Liebe gebracht hat, der zur Umkehr aufgerufen hat, aber von den Menschen abgelehnt wird, weil er die Abkehr von ihrem Gottseinwollen als Voraussetzung ihrer Errettung verlangt. Die Unterordnung unter seinen Heilsplan ist für die meisten Menschen heutzutage eine zu grosses Opfer. Sie wollen lieber ihr kleines erbärmliches, mit dem Tod endendes Gottgleichsein geniessen.

  35. @ #18 normalofrau (07. Jan 2014 00:05)

    😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀

    Manchmal kommt beim Inzest auch ne ganze Fußballmannschaft, nebst Ersatzbank, raus!

    Ich kann mir vorstellen, dass die Partie für den Schiri nicht ganz einfach ist. Zum einen wegen der Namen, zum anderen, weil der halbe Zuschauerraum wahrscheinlich auch den Namen trägt.

    😀 😀 😀

  36. Muslime schrecken nicht einmal davor zurück, Kinder für Allah in den Tod zu schicken. Beim Dschihad geht eben alles, was zum großen Endsieg führt.

    Wen wundert das ❓

    Religion
    Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam

    Dem wahren Gesicht des Islam begegnet man nicht auf der deutschen Islamkonferenz ❗ Dieser Islam richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben – gegen Demokraten, gegen Atheisten und vor allem gegen Frauen. Und die Welt schaut wie paralysiert zu.

    Auch wenn die meisten Muslime es nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islam, er kommt direkt aus dem Koran. Er richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Koran leben und handeln, also gegen Demokraten, abendländisch inspirierte Denker und Wissenschaftler, gegen Agnostiker und Atheisten. Und er richtet sich vor allem gegen Frauen. Er ist Handwerk des männerbündischen Islam, der mit aller Macht verhindern möchte, dass Frauen gleichberechtigt werden und ihre Jahrhunderte lange Unterjochung ein Ende findet.

    http://www.welt.de/politik/article1500196/Der-Terror-kommt-aus-dem-Herzen-des-Islam.html

  37. @Stoehrer (06. Jan 2014 23:20)

    Die EU schaufelt langfristig ihr eigenes Grab.

    Hoffentlich nicht zu langfristig.

  38. selbst gestern im heute journal:
    radikale Islamisten kämpfen gegen extrem radikale Islamisten. Dann noch die Gotteskrieger aus Irak und die al-qaida…Grundlage ist immer eine irgendeine Auslegung aus dem Koran….Aber wir sollen gegenüber den Islam tolerant sein?
    wer unbedingt islamistisch erzogen werden will, Bitte, aber nicht in Europa!!!!!!

  39. @ #21 August Sander (07. Jan 2014 00:12)

    Die ‚verallgemeinernde Einleitung‘ ist fatalerweise nicht mehr und nicht weniger die Zusammenfassung dieses konkreten Sachverhalts. Ich kann gar nicht beschreiben, wie froh ich bin, dieses Mädel auf dem Foto gerettet und am Leben zu sehen.

  40. Man kann über dieses und jenes kommentieren.
    Fakt ist ,das alle Repressalien und Perversitäten die sich um die“ LEERE“ dieses Möchtegern -Propheten ranken aus dem Grund : Angst vor dem Evangelium,ereignen.
    Das ist das einzige was diese Kanzeltäter, in ihren Hasstempeln, Nachts schlecht schlafen läst.
    Viele Muslime haben den Weg zu Jesus Christus gefunden,viele werden noch folgen und das ohne Sprenstoffgürtel,Köpfen oder Ehrenmorde,sondern aus freier Überzeugung.

  41. Was haben die Terroranschläge der letzten Jahre/Jahrzehnte gemeinsam?

    Richtig.

    Der Islam ist eine faschistoide, intolerante Ideologie, die sich unter dem Deckmantel der Religion versteckt und damit ini den wehrlosen, linksversifften Staaten frei walten und schalten kann. Die antisemitische Hetze in den Moscheen verbucht man dann unter der Rubrik „Ausübung der Religionsfreiheit“.

    Und die EU Verängstigten:

    „Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.“ (Bertold Brecht)

    Ein meinungsfaschistisches Regime, das gegen GG und die freiheitlich demokratische Grundordnung verstösst, werde ich nicht akzeptieren. In Nazi-Deutschland wurden auch Gesetze erlassen, auch da blieb der Widerstand aus.

  42. @#9 Gast100100 (06. Jan 2014 23:38)

    Islamische Variante der Firmung/Konfirmation?

    Nein, sondern die Antwort auf die Frage: „Wie bringen die Moslems die Jungfrauen ins Paradies?“

  43. Der Islam ist eine mörderische Ideologie wie brauner und roter „Sozialismus“.

    Warum sind unsere Politiker und Kirchenführer_innen nur so blind und erkennen das nicht? Islam und Demokratie sind nicht kompatibel, deshalb gehört der Islam in unserem Lande verboten und sollte weltweit geächtet werden!

    Wenn ich bedenke, dass gerade auch „C“-Politiker wie Schäubele, Wulff, Schavan, Böhmer und letztlich auch Seehofer und Merkel den Islam in unserem Lande „salonfähig“ gemacht haben, kann einem nur speiübel werden!

  44. Es erweist sich immer wieder was für ein menschenrechtsverbrecherisches System der Islam ist. Und unsere so „Geliebten Politiker“ tragen unsichtbare Scheuklappen mit sich herum, um das nicht sehen zu müssen. Fragt sich eigendlich wer auf Deutschen Boden die grösseren Verbrechen begangen hat und weiter begeht, Hitler oder diese Regierung?
    Denke das dies eindeutig ist wozu man nicht mehr überlegen muss.

  45. #48 lion8 (07. Jan 2014 07:36)
    44 ingres

    Es ist die Frage, ob das „Böse“ Teil des Menschen ist. Es könnte auch durch die herrschend Ideologie gefördert werden.
    Als ich meinen Kommentar geschrieben hatte fiel mir vor dem Wieder Einschlafen Nietzsche ein. Nietzsche hat ja für die Zeit vor dem Christentum den Gegensatz Gut/Schlecht als ethische Basis der Gesellschaft bezeichnet. D.h. ein reicher Mann was gut, ein armer Mann oder ein Sklave schlecht. Die Philosophie der Antike war der Ansicht, dass niemand das Böse wolle (denn was solle das?), wer Böses tue, der tue es mit der Absicht Gutes zu tun. (ich weiß nicht ob es dagegen Opposition gab).
    Nun kommt leider das Problem: Mit Jesus kam nach Nirtzsche der Übergang von Gut/Schlecht zu Gut/Böse. Damit belkamen die Armen ein Mittel an die Hand gegen den ausbeuterischen Reichtum der Reichen zu opponieren. Es erhabt sich damit für mich aber auch die Frage, ob das „Böse sein“ nicht durch die Etablierung des Gegensatz Gut/Böse Auftrieb bekam. Auffallend ist ja, dass heutzutage das Böse gutmenschenhaft im Namen des Guten propagiert wird und geschieht. Eine Welt die vom Gegensatz Gut/Schlecht beherrscht wird, benötigte dagegen kein Gutmenschentum. Ich will damit nicht das Reden vom wirklich Wahren Guten desavouieren, aber was sich zeigt ist eben möglicherweise, dass eine positive Ideologie wie das Christentum negative Nebenfolgen haben kann. Beides: das Problem des Guten und diese Ambivalenz, dass auch das Ehrliche Gute was man will, ins Gegenteil umschlagen kann, beherrscht mich schon seit meiner Schulzeit. Ich weiß, dass es da mal eine zu interpretierende Geschichte gab aus der ich angeblich überinterpretierend einen Aufsatz über Gut und Böse machte. Wegen der angeblichen Überinterpretation bekam ich damals wieder keine 2. Möglicherweise wieder nur eine vier. Es war eine Fabel mit Stachélschweinen und ich hatte die Stacheln einerseits als Eigenheiten und darüberhinaus als das egoistische Böse interpretiert.

  46. #13 WahrerSozialDemokrat
    und warte mal WSD
    Ich denke wir können die Verantwortlichen richtig ärgern und wenn ich meine richtig ärgern dann meine ich das auch so!
    Da fällt mir manches dazu ein, kostet aber Zeit und Geld.
    Ich komme auf dich zurück!

    Wie hält es eigentlich deine Gemeinde mit dir aus? Sobald ich mit jemanden aus dem frommen Lager über solche Dinge und notwendig werdende Taten dazu spreche fliegt mir im besten Fall von „Selbstgerechtigkeit“ um die Ohren und im schlimmsten wird der Chat wo ich solches fragend anspreche einfach abgebrochen. Mann (Frau) ist nicht Zuständig. Session ist dann weg!
    Ich sage es mal so. Das Thema möchte den bekennenden Christen, welche ich kenne so nicht munden!
    Da wird gebetet! Und es wird ausgehalten was das Zeug hält, also wenn andere (fremde) irgendwo bösartigst zu Grunde gerichtet werden.

    Mann, Mann, Mann! Das sind vielleicht Bewahrer!!! Diese guten Hirten!!!!

  47. #48 lion8

    Es gibt nur einen Gott, der den Menschen die Liebe gebracht hat, der zur Umkehr aufgerufen hat, aber von den Menschen abgelehnt wird, weil er die Abkehr von ihrem Gottseinwollen als Voraussetzung ihrer Errettung verlangt.

    Genauso könnte das auch ein Salafist gesagt haben.

    Insofern völliger Unsinn.
    Damit hält man die Menschen nur weiter in Dunkelheit und Abhängigkeit von Priestern.

Comments are closed.