schlossplatz21Am Samstag Nachmittag demonstrierten über 1000 Gegner des Bildungsplans in der Stuttgarter Innenstadt. Es sprachen der Anmelder und Vater zweier Kinder, Hans Christian Fromm und zwei weitere Redner. Videos der Reden und des Demozuges folgen in einem ausführlichen Bericht demnächst hier auf PI.

Die Demo der Bildungsplanbefürworter, die sich eigentlich auf den benachbarten Schillerplatz beschränken sollte, bewegte sich bald in Richtung Schlossplatz. In der Folge kam es zu Übergriffen und Gerangeln zwischen Polizei und Gegendemonstranten.

Besonders positiv fiel die große Beteiligung junger Menschen und Eltern mit ihren Kindern auf. Leider musste der Demozug aufgrund mangelnder polizeilicher Durchsetzungskraft oder – was wahrscheinlicher ist- politischer Direktive „von oben“ – vorzeitig abgebrochen werden. Die ca. 300 Gegendemonstranten waren den Bildungsplangegnern in Zahl, Lautstärke und Entschlossenheit klar unterlegen. In dieser Situation den Versammlungsleiter von Seiten des polizeilichen Einsatzleiters zum Abbruch der Veranstaltung zu nötigen, war unangemessen und in keiner Weise nachvollziehbar.
Die Bildungsplangegner beantworteten die Entscheidung deshalb auch mit lauten Sprechchören: „Wir kommen wieder!“

Die SWR-Landesschau berichtete heute Abend über die Demo und die Gegendemo:

Ausführliche Berichte folgen morgen.

image_pdfimage_print

 

108 KOMMENTARE

  1. Die „Gegendemo – s“ finden sämtlichst nicht aus sachlichen Gründen statt, sie sollen eine staatlich erzieherische Wirkung enfalten.

    Erst wenn das nicht mehr funktioniert und sich auch der letzte Polizist daran erinnert, daß er Frau und KINDER zu Hause hat, ist der Spuk ruckzuck vorbei.

    Das Bürgertum emanzipiert sich !!!

  2. Ist natürlich schon eine feine Sache das..! Allerdings wäre es genauso wünschenswert, wenn die Leute regelmäßig und in vermehrter Anzahl gegen die Islamisierung oder die völlig verfehlte Europa-Politik demonstrieren würden..!

  3. Peinlich für die grünen Kommunisten,da sollten die Gegner in die rechtsextreme Ecke geschoben werden,und in dem Bericht äussern sich aber aufmal besorgte Mütter „mit Migrationshintergrund“.
    Und nun wird endlich auch mal der normale Bürger am eigenen Leib sehen können an der Gegendemo,wie faschistisch die Grünen ihre Ideologie einführen wollen.
    Und welches Klientel sich für angebliche Toleranz einsetz,welches einfach nur ein primitiver Strassenmob ist,welches man die sozialen Nachteile schon optisch ansieht.

  4. Jetzt sind die grünen Päderasten und Kinderschänder bestimmt total beleidigt!
    Fukushima-Kretschi und Kühnchen können sich auf ihre Abwahl vorbereiten.
    Sind eh zu alt und auch zu dusselig!

  5. Wie immer wird in den Berichterstattungen der Medien unterschlagen dass gar nicht in erster Linie um Sexualpraktiken geht, sondern um Frühsexualisierung. Was geht die ganze Sache einem 6-Jährigen an?Doch gar nichts!. Und es ihm unangenehm aufzudrängen, ist doch nichts weniger als Kindermissbrauch.

  6. Propagandistische Meisterleistung auf RTL 18:45
    In Stuttgart demonstrierten mehrere Hundert
    Menschen für bla bla bla…Kamera in der Totalen
    dann der Hinweis auf eine „Gegendemonstration“
    Dazu gezeigt wird nur eine kleinen Ausschnitt der Demo von ca 5 Teilnehmern und keine Angaben
    über die Personenzahl

    Leute ich glaube meine angedachten 10 Jahre bis zur Ausreise aus diesem freien und demokratischen Land müßte ich noch mal stark
    überdenken.
    Vllt. läßt man mich bis dahin überhaupt nicht mehr raus? Fehlt ja nur noch der antifaschistische Schutzwall in diesem Saftladen.

  7. #1 Mollberg (01. Feb 2014 22:41)
    Die “Gegendemo – s” finden sämtlichst nicht aus sachlichen Gründen statt, sie sollen eine staatlich erzieherische Wirkung enfalten.

    Erst wenn das nicht mehr funktioniert und sich auch der letzte Polizist daran erinnert, daß er Frau und KINDER zu Hause hat, ist der Spuk ruckzuck vorbei.

    Das Bürgertum emanzipiert sich !!!

    Ich weiss, ich werde mit hier Schelte einfangen, wenn ich zugebe, dass ich das etwas zwiespältig sehe.
    Man machte in BaWü einen Mao-Anhänger der Grünen mit großer Mehrheit zum MP. Dass es eine Frage der Zeit ist, bis gerade die Grünen mit solchen kruden Ideen auf der Matte stehen, hätte man im Vorfeld wissen müssen.
    Als wenn das noch nicht reicht, machte man einen zweiten Verehrer eines Massenmörders zum Stuttgarter OB, obwohl man angesichts der Gebaren von Boris Palmer als Bürgermeister von Tübingen vorgewarnt hätte sein müssen.

  8. Und wegen übermäßiger Gewalt der Gegendemonstranten kann in Zukunft keine Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung mehr gewährleistet werden und daher werden keine Demonstrationen gegen den Bildungsplan mehr genehmigt!

  9. 1000 Menschen in Stuttgart – bei einer Bevölkerung von 580.000 …..

    Wieviele Gerechte leben in Deutschland?

    Hoffentlich prozentual mehr als damals in Sodom und Gomorrah:
    https://www.youtube.com/watch?v=IksUJCFCaMo

    Abrahams Bitte für Sodom:
    26 Und Jehova sprach: Wenn ich in Sodom, innerhalb der Stadt, fünfzig Gerechte finde, so will ich um ihretwillen dem ganzen Orte vergeben. 27 Und Abraham antwortete und sprach: Siehe doch, ich habe mich unterwunden zu dem Herrn zu reden, und ich bin Staub und Asche. 28 Vielleicht mögen an den fünfzig Gerechten fünf fehlen; willst du wegen der fünf die ganze Stadt verderben? Und er sprach: Ich will sie nicht verderben, wenn ich 45 daselbst finde. 29 Und er fuhr fort, weiter zu ihm zu reden, und sprach: Vielleicht mögen vierzig daselbst gefunden werden. Und er sprach: Ich will es nicht tun um der vierzig willen. 30 Und er sprach: Möge doch der Herr nicht zürnen, und ich will reden. Vielleicht mögen dreißig daselbst gefunden werden. Und er sprach: Ich will es nicht tun, wenn ich dreißig daselbst finde. 31 Und er sprach: Siehe doch, ich habe mich unterwunden, zu dem Herrn zu reden; vielleicht mögen zwanzig daselbst gefunden werden. Und er sprach: Ich will nicht verderben um der zwanzig willen. 32 Und er sprach: Möge doch der Herr nicht zürnen, und ich will nur noch diesmal reden. Vielleicht mögen zehn daselbst gefunden werden. Und er sprach: Ich will nicht verderben um der zehn willen. 33 Und Jehova ging weg, als er mit Abraham ausgeredet hatte; und Abraham kehrte zurück an seinen Ort.

    https://www.youtube.com/watch?v=IksUJCFCaMo

  10. Immer schön ausgewogen berichten, auch wenn es nicht ausgewogen war(1:44):

    „Befürworter und Gegner liefern sich noch gut eine Stunde wechselseitig Widerstand.“

    Zu sehen sind Menschen, die Absperrungen zu Barrikaden aufstellen. Hier kann man nicht erkennen, aber vermuten, von welcher Seite sie stammen.

    Anschließend sieht man eine Frau, die ganz im Sinne der von Birgit Lösch gesetzten Toleranzdefinition ein Plakat der Bildungsplangegner abfackelt, wie es in diesen toleranten und aufgeklärten rotgrünen Kreisen eben so üblich ist.

    Es gab also offensichtlich keinen
    „wechselseitigen“ „Widerstand“, sondern nur aggressiver Homophile und idiotische Journalisten.
    Und die machen sich in die Hose, wenn sie die Wahrheit berichten sollen, die vielleicht nicht ausgewogen ist, wenn es um das Aggressionspotential der widerstreitenden Gruppen geht.

  11. #4 Eule53 (01. Feb 2014 22:44)
    Jetzt sind die grünen Päderasten und Kinderschänder bestimmt total beleidigt!
    Fukushima-Kretschi und Kühnchen können sich auf ihre Abwahl vorbereiten.
    Sind eh zu alt und auch zu dusselig!

    Da wäre ich mir nicht so sicher. Kuhn wurde erst zum OB gemacht und wie man an der Berichterstattung in den Leidmedien (die Schreibweise „Leidmedien“ anstatt „Leitmedien“ ist beabsichtigt) sieht, können die Grünen sich auf ihre Helfershelfer in den Redaktionsräumen und der von dort verbreiteten Propaganda voll und ganz sicher sein.

  12. Die Polizei wird mehr und mehr zur Schlampe der Politik. Die Politbonzem drängen sie in die Rolle wie ’33 – und die GdP-Deppen bücken sich.

  13. Pol Pot Fan Winfried Kretschmann gehört nicht in die Villa Reitzenstein und schon gar nicht ins Zentralkommite der Katholiken. Im Besten Fall hinter Gitter, ansonsten in die Wüste.
    Das Gleiche gilt für den Stgt Oberbürgermeister Fritz Kuhn, den Fan von Massenmörder Mao.

  14. #16 rotgold (01. Feb 2014 23:09)

    Habe es mir nochmal genau angesehen.

    Anschließend sieht man eine Frau Kampflesbe, die ganz im Sinne der von Birgit Lösch gesetzten Toleranzdefinition ein Plakat der Bildungsplangegner abfackelt, wie es in diesen toleranten und aufgeklärten rotgrünen Kreisen eben so üblich ist.

    Kein Schutz der Verfassungsrechte durch die Gerichte

    Ist die Anleitung von Eltern und Erziehern zur sexuellen Stimulation von Kindern durch Schriften der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung verfassungskonform? Ist die Verführung der Kinder und Jugendlichen innerhalb des Schulunterrichts zur Homosexualität und Bisexualität und Transsexualität gesetzeskonform? Was hier geschieht, hat mit Freiheit, Toleranz und Antidiskriminierung gar nichts zu tun, sondern es handelt sich um staatlich organisierte sexuelle Verführung von Kindern und Jugendlichen. Moral und Ethik nicht nur des Christentum, sondern aller Religionen, schützen den Menschen davor, sich der eigenen Triebhaftigkeit zu unterwerfen, weil dies den Menschen, die Familie und die Gesellschaft zerstört.

    Weg in den Totalitarismus

    Sind die sechzig Prozent Taufscheinchristen mit der Zwangssexualisierung durch Staat und Medien einverstanden? Sind es die Kirchen? Sind es die Muslime? Ist es denn die Mehrheit der Eltern ohne religiöse Bindung? Gewiss nicht, aber das große Schweigen liegt über dem Land – Merkmal eines prä-totalitären Zustandes der Gesellschaft.
    Das ist so schwer zu erkennen, weil die Diktatoren keine Kontur haben. Lauter kleine und größere Rädchen, die aber durch einen einheitlichen Willen geeint sind. In dieser Phase der Vorbereitung des Totalitarismus geht es nicht um die Unterdrückung und Ausbeutung der Menschen, sondern um das Gewähren grenzenloser Triebbefriedigung als Vehikel zu einem politischen Ziel. Diesen breiten Weg in die Diktatur hat Platon in „Der Staat“ beschrieben. Ein moralisch verwahrloster Mensch kann vom Staat, der ihn dazu verführt, später zu allem gebraucht und missbraucht werden. Er hat keine Kraft und kein Interesse, etwas anderes zu verteidigen, als die Möglichkeiten seiner eigenen Befriedigung.
    Gender Mainstreaming ist die Strategie der UN, der EU und der Einzelstaaten, Deutschland an vorderster Front. Die Bevölkerung weiß nichts davon, nicht einmal die intellektuelle Elite akademisch gebildeter Zeitungsleser. In den Medien hört man nur das Herrjemine über die Folgen: Die Leistungen der Kinder fallen ab, sie werden lernresistent, ständiger Krawall im Klassenzimmer und auf dem Pausenhof, Gewalt unter Schülern, Gewalt gegen Lehrer, sexuelle Gewalt unter Minderjährigen. Ach ja, und die Geburtenrate …
    Weil Gender Mainstreaming die globale Agenda mit oberster Priorität ist, kann das Problem des Familienzusammenbruchs und der sinkenden Geburtenrate nicht gelöst werden. Es soll offenbar nicht gelöst werden. Fragt sich nur, wer hier eigentlich die Musik spielt, nach der die Politiker tanzen. Die gewollte moralische Verwahrlosung des Volkes ist die Wurzel des Übels. Deswegen ist die einzige Lösung die Umkehr, die Umkehr zu Gott, die Umkehr zu den Geboten Gottes.

    http://www.gabriele-kuby.de/buecher/verstaatlichung-der-erziehung/

  15. Wenn ich die vielen normalen jungen Menschen auf dem Bild oben sehe, die für das Kindeswohl auf die Straße gehen, dann ist mir sehr wohl ums Herz und ich denke, dass doch noch nicht Hopfen und Malz in diesem Lande verloren sind.

    Letztes Jahr war ich mit einem Mitstreiter auf einer AfD-Demo, und wir hatten ebenfalls das Gefühl, dass sich langsam etwas tut.

    Es macht übrigens auch eine Unmenge Spaß, den Grünen zu widersprechen, die an das untertänige (Ab-)Nicken ihrer „Landeskinder“ gewöhnt sind, so wie der Adel vor 500 Jahren.

    Wir tun ihnen den Gefallen nicht mehr und es macht Spaß, ihren Ärger über solche Unbotmäßigkeit zu beobachten.

    Allein dafür lohnen sich Widerstand und Protest, wenn sie auch sonst umsonst wären.

    :mrgreen:

    Für die Freiheit!!

  16. #22 rotgold (01. Feb 2014 23:22)

    Letztes Jahr war ich mit einem zwei Mitstreitern auf einer AfD-Demo in Hamburg/Landungsbrücken, und wir hatten ebenfalls das Gefühl, dass sich langsam etwas tut. 😀

  17. Es ist eindeutig:
    Die Mehrheit will den Willen von Kretschmann nicht erfüllen. Die Mehrheit will ihn einfach weg haben. Kretschmann hat abgedankt. Es war für ihn eine schöne Zeit, aber er wird gehen müssen, er kann sich dem Druck der Straße nicht widerstehen. Wenn er dann weg ist kann er seinen Enkeln erklären was das Besondere am Ar..fi..n ist. Dann mal viel Spaß Kretschmann a.D. !

  18. Ein guter Anfang.
    Die 300 Gegendemonstranten waren wohl alles, was die aufbieten konnten. Wenn wir jetzt weiter normale Menschen mobilisieren, dann sind die ein vernachlässigbarer Klacks gegen uns.

    Man sollte neben Demos auch weitere Aktionen in Erwägung ziehen, zum Beispiel Schulboykott.

  19. Mr fällt auf dass die Linken immer gewalttätig sind um ihre verrückten Ideen durchzupressen, egal ob in Wien vor kurzem oder nun hier!

  20. @rotgold
    @lorbas

    Tja Freunde, hatte auch durchaus das Gefühl, es tue sich was, ebenfalls bei Gesprächen auf der Straße.
    Also, entweder unsereiner hat n Brett vorm Kopp, und sondert aus oder die Leutchen, mit denen wir reden, sind nur dann mutig, wenn wir mit ihnen reden.
    Es ist zum Verzweifeln, wir haben die Argumente, wir stehen ein, wir haben Beweise, wir können uns auf die besten Denker der europäischen Geschichte berufen, das kommt persönlich an – aber nicht durch.

  21. Zu 01:30

    Ja sicher werden die Praktiken erstmal nicht thematisiert. So wie es die Homopropaganda-Agenda vorsieht!

    Die werden unseren Kindern erst einmal erzählen, vonwegen Männer könnten auch Männer „lieben“ undso.
    Erst wenn das in den Köpfen unserer Kinder sitzt, kommt die nächste Stufe.

    Ich hoffe, dieser „Bildungsplan“ bringt nun die Menschen zum Aufwachen.
    Dann sollten wir aber Nägel mit Köpfen machen, und das linksgrüne Pack endgültig aus den Schulen jagen. Die werden sonst auch ohne den Bildungsplan heimlich weiter indoktrinieren.

  22. Tolle Sache – habe mich selbst am Rande der Demo mit meinen kleinen Kindern aufgehalten. Der Kinder wegen bin ich nicht direkt dort mit aufgelaufen.

    Übrigens ist der Samstag für viele Familien „der Tag“ gemeinsamer Aktivitäten!!

    Berufstätige können halt mal nicht soeben bei Demos auflaufen.

    Dies ist ein wesentlicher Grund dafür, dass die Teilnehmerzahlen nicht noch weitaus höher sind.

    Deswegen von mir – Gratulation an alle Anwesenden.

  23. # 29 vorian
    In meinem Bekanntenkreis hat sich auch der Wind gedreht. Viele sagen ihre Meinung aber wirklich nur sehr vorsichtig hinter vorgehaltener Hand. Danach wird aber gleich ein: “ Das darf man ja eigendlich nicht sagen“ eingeschoben. Da wirkt dann aber ein Hinweis auf unser Meinungsfreiheit für befreiendes Gelächter…noch haben wir sie.

  24. Der Organisations Schwule, der einem wieder einmal erzählt „das ist NORMAL“.

    Nein, wäre Homosexualität „normal“ gäbe es keine Menschen mehr. Homosexualität ist eine Abnormalität, so wie körperliche Auffälligkeiten oder extreme Vorlieben.

  25. Das_Sanfte_Lamm

    Kretschi wurde nicht mit Mehrheit gewählt. SPD und GRUNE sind zwei Minderheiten, die regieren, weil die Summe ihrer Stimmen etwas über der der CDU lag. Wie geht das, daß die Partei mit den meisten Stimmen nicht an der Regierung beteiligt ist?

    Viele der Gegendemonstranten sind uninformiert, sie wissen nicht, daß die BZGA Ratgeber, die zum Kindesmissbrauch anleiten, herausgegeben hat, auch nicht, in welchem Umfang es im Bildungsplan um sexuelle Vielfalt geht (jedes Fach, Klasse 1-13) und eben auch um die gender Theorien, die dahinter stehen, wissen sie nicht wirklich. Ebenso geht es vielen anderen Bürgern. Toleranz und Akzeptanz klingt gut und viele sehen gar nicht die Indoktrination, die politische Erziehung dahinter.

    Meiner Ansicht nach, sollten wir „Gegner des Bildungsplanes“ uns nicht mehr auf die Sprache der Linken einlassen (wir sind nicht homophob, wir wollen niemanden diskriminieren) und ganz klar zur Diskriminierung stehen. (diskriminieren heißt unterscheiden, sonst gar nichts) Diskriminieren tut jeder Mensch und ist das aller natürlichste Verhalten. Die christliche Nächstenliebe und unsere Gesetze Schützen eigentlich alle Menschen, auch die Regenbogenheinies. Und wir sollten auch bei dem Vorwurf homophob zu sein endlich sagen, ja sind wir, und wir haben das Recht homophob zu sein (obwohl es das gar nicht gibt), denn die Meinungsfreiheit garantiert uns dieses Recht. Nur dann, kann die Debatte nicht mehr so einfach hinter dem Toleranz, Akzeptanz bla bla versteckt werden. So viele Menschen sind schon so verdorben, die meinen wirklich, daß man den Kindern schon die Homosexualität, Transsexualität und all das beibringen soll, nur weil es das in unserer Gesellschaft gibt. Es gibt auch Mord, Folter, Erpressung usw. in unserer Gesellschaft, ohne daß jemand all dies im Bildungsplan einbringen will. 55 Jahre sozialistische 68er Gehirnwäsche in der Schule und der Gesellschaft haben ihre Wirkung hinterlassen.

    Alle etablierten Parteien brechen unser Grundgesetz und schaffen langsam unseren Rechtsstaat ab, sind also ganz klar verfassungswidrig und das Verfassungsgericht schaut zu. Wir haben das Recht zum Widerstand. (Wenn das nicht funktioniert, dann bleibt nur noch die Revolution, wie 1789, oder?) Wieso funktioniert das noch im Zeitalter des www? Ich versteh’s nicht wirklich.

  26. #28 cream_2014

    Mr fällt auf dass die Linken immer gewalttätig sind um ihre verrückten Ideen durchzupressen, egal ob in Wien vor kurzem oder nun hier!

    Fällt Dir das jetzt erst auf?
    Mich wundert es nur, daß normale, aufrechte Bürger sich das so lange haben gefallen lassen.

    Sollte die Polizei der linken Gewalt nicht mehr Herr werden, sollten wir selbst etwas tun.
    In diesem Land gibt es immer noch ein Notwehrrecht.

  27. Besonders ermutigend bei dieser Demo ist es,
    daß viele junge Menschen teilnahmen.

    Es ist doch noch Hoffung da für unser Land.

    Es gibt anscheinend noch genug Menschen die
    sich nicht jeden Mist überstülpen lassen.

  28. #LadyGaga bist du Gaga ?
    55 Jahre sozialistische 68er Gehirnwäsche : Kannst du nicht mehr rechnen 55 Jahre Gehirwäsche also seit 1959 – Kanzler war 1959 Konrad Adenauer, hat Konrad Adenauer sozialistische Gehirnwäsche betrieben ?
    Wäre mir neu auch wenn ich damals als 11 Jähriger an soz. Gehirnwäsche – in WESTDEUTSCHLAND – nicht erinnern kann.
    Dei Bildungsplangegener können offenbar nicht mal grundrechnen

  29. Ich war an den Rändern außerhalb der Demo gegen den sog. Bildungsplan [= staatlicher Kindervergewaltigungsplan| unterwegs, um in Gespräche, Dispute und auch um in das plärrende Gekreische hineinzuhören. Die Urteile der Kreischer & Plärrer waren immer rasch gefällt: Nazis & Faschisten. Wie einfach die wutentbrannte grün-rote Welt doch ist.

  30. Der „Bildungsplan 2015“ dient auch der Vorbereitung für die Legalisierung von Kindesmißbrauch. DIE GRÜNEN haben früher ganz offen dafür geworben, konnten dieses Ziel aber noch nicht durchsetzen, weil der gesellschaftliche Widerstand gegen Kinderschänder zu groß ist.
    Nun soll den jungen Menschen in der Schule beigebracht werden, daß viele sexuelle Perversionen vollkommen „normal“ sind. Dann ist es nur noch ein kleiner Schritt, die Pädophilie zu entkriminalisieren. DIE GRÜNEN haben dieses Ziel nie wirklich aufgegeben. Kinderschänder und deren Komplizen, die Kindesmißbrauch legalisieren wollen, die sind bis heute in der Partei, sie wurden nie hinausgeworfen. Eine ernsthafte und ehrlich gemeinte Abrechnung mit diesen Leuten gab es bei den GRÜNEN nie.

    Die Partei DIE GRÜNEN ist eine Gefahr für unsere Kinder.

    Schützt unsere Kinder – schmeißt DIE GRÜNEN raus aus den Parlamenten!

    Gib Kinderschändern keine Chance – GRÜNE raus!

  31. Die Gegendemonstranten, gespickt mit Regenbogenbannern und roten Fahnen von den Linken, sind offensichtlich das gleiche Klientel welche sich bei Michaels Kundgebungen mit Trillerpfeifen und monotone Zwischenrufe bemerkbar machen.
    Da fehlte nur noch der rausgefressene Schwartemagen aus München mit ihrem schwarzen Kittel und München ist „BLIND“ Schildchen.

  32. #38 bergwanderer

    Dei Bildungsplangegener können offenbar nicht mal grundrechnen

    Und Du kannst nicht richtig schreiben.
    Aber angesichts des momentanen Zustands unserer Schulen mache ich Dir daraus keinen Vorwurf.

  33. Wie das manipulative Lügenblättchen versucht zu verschleiern: Bilder sagen mehr als 1000 Worte, oder auch wie hier – wider besseren Wissens bewusst NICHT gesagte Worte:
    Direkt auf dem Startbild 1 der Stuttgarter Zeitung sehe ich einen Ordner der „Bildungsplan-Gegner“ (von hinten erkennbar an seiner Warnweste mit dem Slogan „….dich“) in Abwehrbewegung denn vor ihm ein höchstwahrscheinlich Vertreter der Stördemo, DER MIT AGRESSIVER FAUSTHALTUNG agressiv auf ihn losstürmt. Dieser Antifa-Schläger komplett in Schwarz erinnert deutlich an die Kriminellen vom Schwarzen Block. Da der Typ auch noch mit schwarzem Helm oder Maske oder Kapuze ihn bedroht muss der (harmlos aussehende) Ordner zurückweichen.
    Kommentiert wird dies NICHT : Nur mit einer Lari-fari Bemerkung (obwohl der Fotograph ja direkt danebenstand und 100% dem Redakteur den genauen Sachverhalt geschildert hat!)
    Jeder weiss, dass die Demo (gegen den Bildungsplan) nie und nimmer Gewalt angefangen hat, Gewalt ging nur von der Seite aus, wo man hier wieder Fahnen von der SED (jetzt unter dem Tarnnamen : DIE LINKE) sieht.
    Aber die Zeitungsleser sind ja so blöd, denen werden die Tatsachen lieber mal verschwiegen, gell, „liebe“ Christine Bilger, schämen Sie sich eigentlich nicht, sich so einspannen zu lassen, als bewusste Lügnerin, oder bekommen Sie Druck vom Chef, wenn Sie die Wahrheit schreiben ?!?
    Auf Bild 2 ist ein höchstwahrscheinlich weiterer Kandidat der Stördemo – auch in schwarz – zu sehen, der von Polizisten ruhig gestellt wird. (Derselbe bei Bild 10,11,12 auch wieder, er muss schon heftig geschlägert haben, wenn gleich drei Beamte ihn abführen!) Bilder 3-9 sollen dem Betrachter die bunte tolle Homowelt liefern und ihn einlullen, rührselig dargestellt durch farbenfrohes Schminken und eine herzliche Umarmung! (Wieso muss ich gerade an „Gedankenverloren rührt er in seinem Ingwer-Tee“ denken ?!? PI-Leser wissen Bescheid !Gleiche Taktik!)
    Die Personen der Demonstration gegen den Bildungsplan, sämtliche Altersgruppen, ich sehe Ältere Männer, Frauen, etwas größere Kinder, queerbeet werden TUNLICHST VERMIEDEN SIE GRÖSSER DARZUSTELLEN UM JA KEINE SYMPATHIEN MIT IHNEN BEI DEN LESERN AUFKOMMEN ZU LASSEN!!!
    Wie berichtet waren hier viele Frauen, gerade aus Ländern wie Polen, Kroatien, Jugoslawien etc dabei, die sämtlichst die Indoktrinierung ihrer Kinder von grundher ABLEHNEN!
    Es gibt nur Totale (Grossaufnahmen).
    Man kann an den größtenteils schwarz oder zotteligen Haaren (Rastafari) sehen wo die Gegendemo ist.
    Wie schon geschrieben, wenn ein Gegendemonstrant triumphierend ein Plakat der Demonstration verbrennt (was er ihm vorher mit Gewalt entrissen hat!), dies auch noch gefilmt wird, wissen wir alle, wie der Hase läuft.

  34. #28 cream_2014 (01. Feb 2014 23:42)
    Mr fällt auf dass die Linken immer gewalttätig sind um ihre verrückten Ideen durchzupressen

    Kommen Sie mal nach München zu einer Kundgebung der Freiheitspartei mit Michael Stürzenberger. IMMER sind Linksfaschisten anwesend, die schreien und drohen, auf primitivstem Niveau. Diese Leute haben KEINE Argumente, sie kennen nur die Sprache der Gewalt und Zerstörung.

    Die Gesinnung der linken Faschisten ist auch zutiefst zynisch. Ein Beispiel. Bei der Kundgebung auf dem Marienplatz am 20. Januar haben Linksfaschisten „Kim Jong Il“ gesungen (so wie ihre geistigen Vorväter, die 68er, damals „Ho Tschi Minh“ gesungen haben“).
    Hinweis: „Kim Jong Il“ war der Vorgänger des heutigen Diktators von Nordkorea, Kim Jong Un.
    Die Menschenverachtung und der Menschenhass der linken Faschisten ist erschreckend. Diese Leute finden es geil, wenn linke Diktaturen ihre Bevölkerung grausam unterdrücken und schlachten.
    In Nordkorea sind etwa 200000 Menschen in Konzentrationslagern eingesperrt, unzählige wurden dort ermordet. Bereits der Besitz einer Bibel wird mit der Todesstrafe bestraft. Die Menschen hungern, es fehlt am Nötigsten zum Überleben. Aber in der Bundesrepublik Deutschland hält die politische Linke das Mörderregime in Nordkorea bis heute für ein Vorbild auf dem Weg in den Sozialismus.

    Die linken Faschisten haben bis heute keinerlei Unrechtsbewußtsein bezüglich der Verbrechen sozialistischer Diktaturen, und auch beim Thema Kindesmißbrauch haben sie weiterhin Vorstellungen, die schockieren.

    Noch beherrschen die linken Verbrecherbanden den öffentlichen Raum, sie verhindern durch brutalsten Straßenterror, daß friedliche Bürger ohne Angst auf die Straße gehen und ihre Meinung sagen können.

    Diese Terrorherrschaft der linken Faschisten muß gebrochen werden!

    Der öffentliche Raum gehört allen Bürgern, und nicht den ANTIFA-Schlägern!

  35. #38 bergwanderer (02. Feb 2014 00:38)

    #LadyGaga bist du Gaga ?
    55 Jahre sozialistische 68er Gehirnwäsche : Kannst du nicht mehr rechnen 55 Jahre Gehirwäsche also seit 1959 – Kanzler war 1959 Konrad Adenauer, hat Konrad Adenauer sozialistische Gehirnwäsche betrieben ?

    Ah, und die Ideen und Parolen, die – nicht erst – 1968 von der Studentenbewegung skandiert wurden, sind einfach so – über Nacht – entstanden? Nicht etwa sorgfältig durch linksradikale Universitäten und Medien vorbereitet worden?

    1959 scheint mir ein ziemlich gut gewähltes Datum zu sein.

  36. @Liberty Island
    Warum sich unsere neuen Faschisten „Anti-Faschisten“ nennen, kann ich mir nicht erklären. Duktus und Tat sind gleich mit der Nazie-Idiologie der 20er Jahre. Weil Sie Herrn Stürzenberger angesprochen haben: Er unterliegt zur Zeit (persönlich und im Bezug auf die Demos) der gleichen Unrechtsbeahndlung wie die Linken zur Zeit des Aufstieges der NSDAP. Juristen, Richter und Polizisten gaben damals öffentlich zu, Nazies mit schwächeren Urteilen sanktiniert zu haben, als sie es bei der damaligen Linken getan haben. Witzigerweise auch wieder in München… Faschismus mal anders.

  37. Ich war dabei. Es war grauslig – der blanke Hass der Grünen, LSTxxxxxxxx-Perversen, Antifanten und Gott weiss was noch alles für frustrierte und kaputte Existenzen. Die Demonstranten auf Seiten der besorgten Eltern waren normale, coole Leute, die etwas dagegen haben, dass man die Kids in diesem Land zunehmend seelisch mit der Lizenz zur Masturbation vergewaltigt.

    Der CSD Typ im SWR-Interview ist doch ein Lügner vor dem Herrn. Jeder Mensch in diesem Land, der kein Analphabet ist, kann SELBST NACHTLESEN was die Ziele und Empfehlungen sind. Aufwendige und seriöse Recherchen mit einem gewissen Tiefgang für die ganzen Hintergründe können auch in dem Buch von Gabriele Kuby „Die globale sexuelle Revolution“ nachvollzogen werden.
    DAS PACK LÜGT!!! FINGER WEG VON DEN KINDERN!!!

    Die Schwulen, Lesben und Transen können einem auf der einen Seite nur leid tun. Eine Kampflesbe hat ständig zurückgeschrien „Schützt unsere Liebe“.

    Welche Liebe hab ich mir bei ihrem Anblick und ihrem Gesichtsausdruck, ihren leeren Augen gedacht? Was hat eine tiefe Identitätsstörung mit Reduktion des eigenen Menschseins auf die Sexualität mit Liebe zu tun? Eine Liebe, die sich durch ihre exibitionistische, perverse Sexualität anderen AUFZWINGT und dabei keinen Respekt, geschweige denn heilige Ehrfurcht, vor der kindlichen Scham hat, IST KEINE LIEBE. Nichts dergleichen konnte man in den Augen dieser Menschen sehen. Nur eine tiefe, verlorene Leere und blanken Hass ob der reinen Existenz von gesunden Familien, die es sich nicht bieten lassen wollen, dass man ihren Kindern die Kindheit stielt. Diese LSTxxx-Freaks werden NIE die Erfahrung der sich komplementär ergänzenden natürlichen Liebe, welche Leben spendet und eine Familie ermöglicht, erfahren können. Alles Verdrehen der Werte, die Häresie der Kirchen und die Entweihung der Ehe helfen darüber nicht hinweg. Es ist ihnen auf alle Ewigkeit verwehrt. Dieses „erkannt werden“ im Kontext der ehelichen Gemeinschaft in der Tiefe der Existenz, welches nur in geschützter Intimität wachsen kann, können diese Menschen nicht erfahren und das frustriert. Führt man sich die exorbitant hohe Promiskuität, insbesondere im Schwulenmilieu vor Augen und die dort oft krasse gegenseitige sexuelle Ausbeutung wundert die hohe Suizidrate, Anfälligkeit für psychische Störungen und die Zunahme sexuell induzierter Seuchen (Tripper, Syphillis etc. sind auf dem Vormarsch, gerade in diesen Kreisen) keineswegs. Die Schuld daran wird der bösen, intoleranten und spießigen bürgerlichen Gesellschaft angedichtet. Wie frustrierte Kinder wehrt man die eigene Verantwortung ab und verbreitet Hass. Irgendwie habe ich mich heute massiv fremdgeschämt und mich gefragt wie es dazu kommen konnte – zu diesem ganzen Chaos in unserem Land ?!

    Die Polizei ist leider recht spät eingeschritten und hat nicht verhindert, dass sich Gegendemonstranten in die Menge gemischt und Plakate entrissen und zerstört haben. Auch AfD-Plakate von teilnehmenden AfD-lern sind zerstört worden. Manchem Polizisten war die Situation – auf die Missstände angesprochen – sichtlich unangenehm. Der Abstand der braunen (grün und rot gibt braun) und schwarzen Störer betrug meist nur eine Mannbreite. Es wurde kein Sicherheitsabstand zwischen den Parteien hergestellt was höchst bedenklich und im Prinzip ein Skandal ist. So sah sich ein Beamter genötigt einen Familienvater mit Kind und Kegel doch tatsächlich dafür zu kritisieren, dass dieser grobfahrlässig seine kleinen Kidds (auch Kinderwagen war dabei) dabei hatte. Erst lässt man den Aggressor bis auf Tuchfühlung ran, um dann Eltern den Vorwurf zu machen sie gefährdeten die Sicherheit ihrer Kinder und sie sollten doch bitte die Versammlung verlassen. WO LEBEN WIR DENN EIGENTLICH? Heute in Stuttgart wurden so ziemlich alle Grundrechte mit Füßen getreten. Alles im Namen der neuen Toleranz, welche im Übrigen aggressiv eine bedingungslose Akzeptanz fordert. Einige Russland-Deutsche Familien waren auch dabei und diese sind noch nicht so verweichlicht wie der Durchschnittsmichel. Deren Männer hat man eben noch nicht „kastriert“.

    Es wird Zeit, dass sich auch im Wahlverhalten von Angehörigen der Polizei die Realität widerspiegelt. Sonst wird man sie weiter als Prügelknaben der Nation verheizen und in nicht all zu ferner Zukunft könnte der Michel sich genötigt sehen seine Kinder unter Berufung auf Art. 20 und das Notwehrrecht selbst zu verteidigen.

    Besonders pervers war die Aussage eines Typen auf Seiten der LSxxxx, Grünen, Linken und Antifanten zu einer Mutter auf ihren Ruf hin „Schützt unsere Kinder“. Aus nächster Nähe sagte er ihr mit breitem Grinsen: „Dein Kind kommt zu mir in den Kindergarten.“ Im Zusammenhang mit der Schulpflicht in Deutschland und der zu befürchtenden Kindergarten- bzw. Kitapflicht ist sowas besonders perfide. Mir ist um ein Haar der Kragen geplatzt. Man wünschte sich eine russische Faust im Gebiss dieses Ekels.

    Es wird Zeit, dass die Familien ihre Sache selbst in die Hand nehmen – offensiv und bestimmt. Ein strategisch wichtiger Schritt wird sein, die Feinde der Demokratie und der Zukunft dieses Landes (welche ausschließlich durch die traditionelle Familie gesichert werden kann oder überhaupt nicht) in die Wüste zu schicken. Wähler: Vergiss nicht was man Dir heute angetan hat. Verbot von Linkspartei und NPD als verfassungsfeindlich und Stopp aller saatlichen Transferleistungen in den links- und grünextremen Straßenkampf. Wenn die alle erstmal hart arbeiten müssen wie die Familienväter, die heute da waren, ist keine Zeit mehr, um mit Farbbeuteln und Eiern auf Demonstranten zu werfen.

    Michel, STEH AUF! Sei ein Mann und lass Dich nicht kastrieren.

  38. Zuerst sind wohl die Osteuropäer am Aufwachen, vorallem auch wegen Putin. Später kommen ihre geliebten Moslems dazu. Voll der Bummerang für die Grünen. (Wenn es nicht so ernst wäre, würde ich lachen.)

  39. #26 Augensand

    —————————-

    💡

    „Von der biologischen Revolution zur Gefahr des Genderismus“
    Der Begriff „Gender“ (auf deutsch Geschlecht) beinhaltet ein neues Menschenbild und unterstellt, dass jede sexuelle Orientierung – heterosexuell, schwul, lesbisch, bisexuell und transsexuell – unabhängig vom biologischen Geschlecht gleichwertig ist und sowohl von der Gesellschaft als auch in der Politik akzeptiert werden muß. Wer sich diesem, dem gesunden Menschenverstand widersprechenden Weltbild widersetzt, muß mit strafrechtlicher Verfolgung rechnen.

    Inge Thürkauf AZK (Anti-Zensur-Koalition)AZK 27/09/2008

    https://archive.org/details/AZK_080927_Inge_Thurkauf

    http://anti-zensur.info/index.php?page=azk2#

  40. Anschließend sieht man eine Frau, die ganz im Sinne der von Birgit Lösch gesetzten Toleranzdefinition ein Plakat der Bildungsplangegner abfackelt, wie es in diesen toleranten und aufgeklärten rotgrünen Kreisen eben so üblich ist.

    war das eine Frau???

  41. Leider musste der Demozug aufgrund mangelnder polizeilicher Durchsetzungskraft oder – was wahrscheinlicher ist- politischer Direktive “von oben” – vorzeitig abgebrochen werden.

    Ach so, die Vertreter der „Bunten Republik Deutschland“ geben den ukrainischen „Diktator“ und verbieten faktisch friedliche Demonstrationen, die vom Grundgesetz aber ausdrücklich garantiert werden.

    Seltsam, wenn jemand in der Ukraine hingegen gewalttätige Demonstrationen verbietet, jaulen sie auf wie getretene Hunde, unsere Vorzeige-Demokraten.

    Irgendwas riecht hier verfault…

  42. Der Einsatzleiter gehört ins Gefängnis. Zuerst war überhaupt keine Polizei anwesend, obwohl Demonstranten beleidigt und tätlich angegriffen wurden. Anschließend stellte der Einsatzleiter sich auf die Seite der linken Faschisten = Antifa. Ich eimpfehle eine Strafanzeige mit einem guten Anwalt. Es ist eben schwierig eine Demo zu organisieren gegen berufliche linksradikale Vollprofis.

  43. Ich war auch dabei… seitens der Gegendemonstranten eine Menge an intelligenzbereiten Gestalten. Neben mir einer mit dem Ruf „Tod den Homophoben“, währenddessen seine Frau (oder was auch immer das war) ein Schild hochgehalten hat mit der Aufschrift „Für mehr Toleranz“. Gut, gleich mal bei sich selbst anfangen, aber bei einem IQ von knapp unter Zimmertemperatur kann man dererlei Selbstreflektion wohl eh nicht erwarten. Noch eine Intelligenzbestie brüllte „Kinder raus aus Deutschland“… Ich frag mich wirklich welche Substanzen man zu sich nehmen muss, um derart verblödeten Mist abzusondern.

  44. ^^ intelligenzBEFREITE Gestalten, hätte das heißen sollen. Bereit vielleicht auch, aber egal wie schnell die Weisheit rennt, diese Typen sind immer schneller.

  45. „Schützt die Kinder“ – ja, vor der Intoleranz, vor Zuständen wie in Saudi Arabien oder Russland! Aber wer glaubt, der Bildungsplan habe etwas mit „Pornounterricht“ zu tun, wird wohl kaum Argumenten zugänglich sein oder an einem echten Meinungsaustausch Interesse haben. Ich gehöre keiner Partei an, aber wenn ich mir allein die abgebildeten Schilder anschaue, kann ich nur hoffen, dass es bei diesem „Bildungsplan“ bleibt – er scheint nötig zu sein! Traurig, aber wenigstens wird deutlich, dass wir nicht nur mit dem Finger auf andere Länder zeigen dürfen, sondern dass es auch im eigenen Land noch Aufklärungsbedarf gibt.

  46. Kiel: Skrupellose Vermieter zocken Roma-Fachkräfte ab

    Die Stadtverwaltung in Kiel spricht schon vom „Brennpunkt im Brennpunkt“: Die Zuwanderer aus Rumänien und Bulgarien leben unter erbärmlichen Umständen im Stadtteil Gaarden…..
    (…)
    Die Haustür hat keinen Griff. Fünf Klingeln, 30 Briefkästen, wahrscheinlich einer pro Wohnung. In einem Zimmer leben meist mehr als vier Erwachsene, pro Wohnung meist mehr als 20 Menschen zusammen, im ganzen Haus mehr als 120 Personen. „Der Zahl der Bewohner nach müsste dieses Haus mindestens 56 Stockwerke haben“, sagte Silke Jürgensen von der FDP.

    http://www.shz.de/lokales/kiel/skrupellose-vermieter-zocken-zuwanderer-ab-id5594391.html

  47. #57 Euro-Vison (02. Feb 2014 02:58)
    na ja, wenn diese Schilder vor ca. 20 Jahren (oder weniger?) einem Cohn-Bendit, Volker Beck oder manchen Erziehern vom Odenwald-Internat (et. al.) vorgehalten worden wären, hätten diese Leute nur gegrinst und sich untereinander lüstern zugezwinkert…….

  48. #56 SirToby (02. Feb 2014 02:54)

    Da will man glatt zurufen:
    Gib dich nicht auf, geh nach rechts.

    GEBT DIE UNTERSTEN DIESER GESELLSCHAFT NICHT AUF. ADOPTIERT EINEN LINKEN. ERZIEHT IHN UND LASST IHN WIEDER AUF DIE WELT LOS. DIE HATTEN LEIDER KEINE GUTEN ELTERN.

  49. Seht euch mal dieses Video an. Die ganze Linke ChristenhaSSer- Fraktion vereint für den „Bildungsplan“, der nichts anders zum Ziel hat, als die Sexualisierung von Kleinstkindern.

    Na wenn das mal kein SEXISMUS ist !!

    Und vorne weg, neben Piraten, GEW, Ver.di, etc. natürlich die Gaga- Fraktion der Primatenrechtlerischen „Giordano-Bruno-Stiftung“ aus dem GroSSverband der ChristenhaSSenden „Humanist_innen“.

    http://www.youtube.com/watch?v=E9p3vpR0CfU

    http://www.kybeline.com/2014/02/01/kundgebung-der-christen-und-der-afd-gegen-den-bildungsplan-2014-stuttgart/

    :mrgreen:

  50. # upright

    Ich würde an Deiner Stelle schon einmal ausreisen, es gibt noch einige `gute katholisch Länder` auf der Welt wo Homosexualität und Islamisierung Schimpf- und Schandewörter sind. Ich persönlich habe schon vor Jahren die Konsequenz gezogen und bin aus dem `Kalifat Nordrhein-Westjanistan` ausgewandert.

    Leute ich glaube meine angedachten 10 Jahre bis zur Ausreise aus diesem freien und demokratischen Land müßte ich noch mal stark
    überdenken.
    Vllt. läßt man mich bis dahin überhaupt nicht mehr raus? Fehlt ja nur noch der antifaschistische Schutzwall in diesem Saftladen.

  51. # Euro-Vision

    Wieso Zustände in Russland? Hat dieses Land nicht dafür gesorgt die Homo-Propaganda gesetzlich einen Riegel vorzuschieben und hat Putin nicht jüngst eine Rede gehalten mit der Aussage `Lassen Sie unsere Kinder in Ruhe` Ich wünschte mir wir hätten einen konsequenten Regierungschef wie Putin in Deutschland anstatt diese norddeutsche Trullerkuh Merkel die nix auf die Reihe bekommt.

    “Schützt die Kinder” – ja, vor der Intoleranz, vor Zuständen wie in Saudi Arabien oder Russland! Aber wer glaubt, der Bildungsplan habe etwas mit “Pornounterricht” zu tun, wird wohl kaum Argumenten zugänglich sein oder an einem echten Meinungsaustausch Interesse haben.

  52. #63 Eric Blair (02. Feb 2014 04:49)

    Ignorieren sie doch das GenoSS_in „€uro-Vision“ einfach !

    Der „Humanist_innen“- Troll ist nichts anders als ein Lakai der Neuen Weltordnung aka „Brave New World“/ Abteilung €UdSSR, der es natürlich befürwortet, Kleinstkinder so früh wie möglich aus ihren Familien zu reissen, um sie zu indoktrinieren, in diesem Falle zu sexualisieren, sie zu seelischen Krüppeln zu machen, die in ihrem späteren Leben leichter zu beeinflussen und auszubeuten sind.

    http://tinyurl.com/a35edlp

    Den „Humanismus“ in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf ! :mrgreen:

  53. Respekt!
    Ich merke aber auc gerade das ich wohl zu den Leuten gehöre die Konfrontation wohl eher doch meiden.Ich könnt jetzt sagen „Ich war nicht dabei weil es so weit weg war in Stuttgart“..aber ich wäre wohl auch in meiner Heimatstadt nicht dabei gewesen.
    Warum ? ich weiß es und es ist nicht stolz der es mich aussprechen läßt.In den letzten Wochen hatte ich zahlreiche Auseinandersetzungen wegen meines Eintreten für die Petition.Man wird diskreditiert und man spürt plötzlich das es Leut gibt von denen man so ein Verhalten nicht annahm,die einen von heute auf morgen „ausstoßen“ und verbannen.
    Jahrelange Erfahrungen und Austausch,teils auch mehr,sind plötzlich dahin,nicht mehr existent.Auch wollte Niemand meine Auffassung dazu wissen,sondern es wurde mir klar gesagt das man mit Leuten „wie Dir“ keinen Kontakt wünsche.Das ging sogar soweit das Nachbarn von mir darauf angesprochen wurden ob Sie denn wissen wer das so wohnt nebenan.Glücklicherweise sieht mindest ein Ehepaar aus der Nachbarschaft dies ebenso wie ich und teilten mir dieses Vorgehen umgehend mit.
    Ich bin traurig und gleichzeitig schockiert.

  54. Ich bin entsetzt über die Polizei ,sie schützt nicht die Kinder sie schützt die Früxualisierung an den Kindern . Der Missbrauch an den KINDERN nimmt seinen Lauf durch den Staat !
    Man fasst es nicht ,wie kann man sich an die Kinder vergreifen .Der Ausruf “ Kinder raus aus Deutschland “ Oder “ Dein Kind kommt zur mir in den Kindergarten “ ist eine Drohung .
    Was ist die Gegenenseite ein pervers Pack .

    Es bestätigt den Seher Alois Irmeier : Das die Kinder durch den Staat missbraucht werden .
    Ich wollt’s nie glauben ,aber die Frühsexualisierung durch den Staat ist ein Hinweiss das wir in Deutschland und Europa in einer schwierigen Lage sind .

    Finger weg von den Kindern !
    Die GRÜNEN mit ihrer selbstgegründeten SA-Antifa ,Die Linken und andere Befürworter des Missbrauch an Kindern kann man nicht mit Demokratie und EHRLICHKEIT an ihrem Missbrauch hindern ,denn die CDU,FDP,CSU sind genauso für den Missbrauch an den Kindern.
    Ich denke ohne Kampf wird es nicht gehen , sie werden sich an eure Kinder vergreifen ,ohne das ihr irgentetwas da gegen machen könnt . Viele Väter sind schon zum Schutze für ihre ins Gefängnis gelandet . Dieser Staat ist ein Unrechtstaat der seine Kinder verrät und missbraucht .

  55. Die Politik der grünen Kinderschänderpartei hat doch nur zum Ziel, den Sex mit Kindern zu legalisieren, um unsere Kinder zukünftig sexuell missbrauchen zu können, ohne dafür bestraft, oder gesellschaftlich geächtet zu werden.

    Vor allem für GRÜNEN-Politiker wäre das zum Vorteil, die schon seit Gründung der Partei ihre Vorliebe für Kindersex darlegten.

    Aber auch Muslime zieht es zu den GRÜNEN, ist es im Islam doch erlaubt, 6- oder 9-jährige Mädchen sexuell zu missbrauchen und zu heiraten, was ja der grünen Kindersex-Ideologie ziemlich nahesteht.

  56. Ich find es immer interessant, Photos von oder bewegte Bilder von solchen Veranstaltungen zu sehen.

    Auf der einen Seite Personen, die „radikal“, dem „rechten Rand der Gesellschaft“ zuzuordnen, „intolerant“ und „fundamentalistisch“ sind und friedlich für ihre Sache zu demonstrieren.
    Ohne die objektive Aufklärung durch die Medien, könnte ich verleitet werden zu denken, daß das ganz normale Bürger sind, die überwiegend in Lohn und Brot stehen und deren Leistung die Gesellschaft überhaupt funktionieren läßt.

    Auf der gegnerischen Seite sehe ich meist staatlich finanzierte linksextreme Gewalttäter, die den Drecksstaat abschaffen und auf alles erdenkliche einprügeln wollen, um hinterher die Polizei dafür verantwortlich zu machen.

    Aber dank der Medien weiß ich, daß diese Leute sog. „Aktivisten“ sind, die nur Gutes im Sinn haben und repräsentativ für die Meinung der Bevölkerung stehen.

    Was würde ich nur ohne die Medien machen…?

  57. #65 PrinzEugenVonZern (02. Feb 2014 06:26) ..Man wird diskreditiert und man spürt plötzlich das es Leut gibt von denen man so ein Verhalten nicht annahm,die einen von heute auf morgen “ausstoßen” und verbannen.

    Jahrelange Erfahrungen und Austausch,teils auch mehr,sind plötzlich dahin,nicht mehr existent.Auch wollte Niemand meine Auffassung dazu wissen,sondern es wurde mir klar gesagt das man mit Leuten “wie Dir” keinen Kontakt wünsche.Das ging sogar soweit das Nachbarn von mir darauf angesprochen wurden ob Sie denn wissen wer das so wohnt nebenan.

    Das sind die trügerischen Anzeichen einer Diktatur, in der wir leben…

    Wo das hinführt, wissen wir ja in Deutschland ja nur allzugut…

    …und ist von unserer (fremdgesteuerten) Regierung auch so gewünscht!

    Der Unterschied zu damals ist lediglich, dass damals Juden (vornehmlich deutsche Juden) die Opfer waren, und heute und in Zukunft die restlichen Deutschen dran sind. Bingo?

  58. Das am Volk vorbei regiert werden kann, ist nur möglich, weil zu viele Bürger politisch nicht interessiert sind und trotzdem zu den Wahlen gehen.

    Die meisten Politiker wissen das und nutzen diesen Umstand mit Hilfe der Medien für sich aus!

  59. Sexualkundeunterricht wurde in den 70ern von den Linken eingefuehrt. Gegen den Willen der Normalen, und ohne dass hierfuer irgendein Beduerfnis der Begleuckten geaeussert wurde. Die Vorstellung von Sexualdirektiven im Schulunterricht sind sozialistischer Natur, weil, man kann Sexualauffassungen nicht einfach ohne Expertenmeinungen belassen die beitragen die Gesellschaft zu aendern. Mal angenommen, wuerde es ueberhaupt keinen Sexunterricht geben, dann wuerde es auch keine diesbezuegliche Streitereien um Lehrplaene geben. Aber die Parteien koennen keine Fehlentwicklungen stoppen, nur beschleunigen.

  60. #28 cream_2014 (01. Feb 2014 23:42)

    Mr fällt auf dass die Linken immer gewalttätig sind um ihre verrückten Ideen durchzupressen, egal ob in Wien vor kurzem oder nun hier!

    Intifada okzidentalis! Daher auch das Bestreben der linksgrünen Nichtsnutze, möglichst viele Fachkräfte der Intifada orientalis bei uns anzusiedeln, um das Land von Innen heraus zu zerstören!

  61. #57 Euro-Vison (02. Feb 2014 02:58)

    “Schützt die Kinder” – ja, vor der Intoleranz, vor Zuständen wie in Saudi Arabien oder Russland! Aber wer glaubt, der Bildungsplan habe etwas mit “Pornounterricht” zu tun, wird wohl kaum Argumenten zugänglich sein oder an einem echten Meinungsaustausch Interesse haben.

    Soso. Solche Propaganda, der tunlichst nicht widersprochen werden darf, also nennen Sie einen „echten Meinungsaustausch“? Ich nenne so etwas ein Diktat, und die von Ihnen offensichtlich angestrebte Gesellschaft, in der so etwas stattfinden soll, darum eine Diktatur.

    Und selbst verständlich haben Anleitungen zu sexuellen Handlungen, altgriechisch nennt man das porneia, Unzucht nichts mit Pornounterricht zu tun. Haben Sie neben solchen Weisheiten auch noch eine Kneifzange parat, mit er ich mir zukünftig die Hosen anziehen soll?

    Sie wissen wohl, was dem blüht, der in Saudi-Arabien oder einen anderen islamischen Land bei homosexuellen Handlungen oder schon Neigungen erwischt wird? So etwas mit Rußland gleichsetzen zu wollen, ist entweder Unkenntnis oder Böswilligkeit. Dort ist das Privatsache – und das sollte es auch bleiben, denn allein dafür ist das Gesetz gegen die einschlägige Propaganda, gerade zum Schutz von Kindern, gemacht.

    Natürlich kann (und darf) nicht verschwiegen werden, daß es dort gesetzlose Übergriffe gibt; das darf nicht mehr hingenommen werden; da bin ich ganz dabei, aber das ist eine andere Sache.

  62. @ PrinzEugenVonZern (02. Feb. 06:26)

    Der größte Lump im ganzen Land,
    das ist und bleibt der Denunziant.

    August Heinrich Hoffmann von Fallersleben

    @ Nebel von Avalon (02. Feb. 07:31)

    …vornehmlich deutsche Juden…

    Um die Selektion zu exponieren: jüdische DEUTSCHE!
    Also: ANDERSDENKENDE & Selberdenker – schaut auf dieses Land!
    Heute werden Menschen, die aus dem gebürsteten Denkmuster herausfallen, gleich oder noch gemeiner hintenrum angeprangert.

    Der Untreschied zu Damals ist nicht so gar! Meiner Mutter {*1936} haben SIE damals mit dem Lineal auf die Finger gehauen, weil sie den Hytler-Grauß verweigerte. Folter?? – DAMALS völlig normal {infolge pädagogischer Zensur(sic, siehe BaWü)} und im Sinne der Gleichschaltung im Turbomodus.

    Ich habe nun nicht so einen schönen adeligen Namen – aber den HytlergrEUß-von-Heute werdet IHR bei MIR vergeblich suchen.

  63. Die Gegendemonstranten, gespickt mit Regenbogenbannern und roten Fahnen von den Linken

    Und damit ist die Katze ja schon aus dem Sack.

    Die Regenbogenfahne ist eigentlich nur ein Update der roten Fahne.

    Aber weder rote Internationale noch schwule Internationale werden in Russland etwas zu sagen bekommen.Jetzt wird offensichtlich nicht mal mehr getrennt marschiert, obwohl man doch gemeinsam schlagen will.

  64. Aber die Regenbogenfahne ist noch mehr, als Kennzeichen der New Age Ideologie.

    Das aber nur nebenbei.

  65. Was mich bei den Bildern von Linken Demonstranten immer besonders ratlos macht, sind nicht die geifernden, ungewaschenen Vollidioten, die sich mit ihrem Auftreten und ihren Parolen vor aller Welt lächerlich machen, sondern die „Normalen“ unter ihnen.

    Die Bürgerkinder im Hochpreis-Schlabberlook, in „Hoodies“ von Bench oder Zimtstern, die sich nicht zu schade sind, mit dem Anarcho-Dreckspack seit an seit zu marschieren (das war in Wien nicht anders).

    Dieses überhebliche Grinsen, diese Arroganz, diese Selbstgefälligkeit. Ganz „normale“ junge Leute, die Nachbarskinder sein könnten, pflegen auf zumal einen Herrenmenschen-Habitus, der in Hochmut sich badend Gewalt duldet und unterstützt.

    Kein Funken Selbstreflexion!!

    Diese Mädels und Buben sehe ich vor meinem geistigen Auge eins-zu-eins auf dem Zeppelinfeld stehen, selbstgewiss und ohne Skrupel, nicht in Reih und Glied, denn das entspricht nicht dem Zeitgeist, aber ebenso geschlossen und fanatisch.

    Für viele dieser Bürgerskinder ist es wohl das Spiel mit dem Bösen, das Zusammengehen mit den Wilden Anarchisten – die einen Reiz ausüben, gerade weil das Bürgerkind fühlt, dass es dumme Kriminelle sind – und die durch sie verabreichte Droge der Selbstgefälligkeit, durch die sie plötzlich Identität und Persönlichkeit glauben zu gewinnen.

    Wenn ich auf der Anti-Erziehungsplan Demo gewesen wäre und es würden sich plötzlich schwarze Nationale Autonome und Sonnebrillenragende Schlägerbanden mit Reichskriegsflaggen unter uns mischen, würde ich sofort gehen!

    Warum akzeptieren die Bürgerskinder Extremisten in ihren Reihen und fühlen sich dabei noch wohl und im im Recht??

  66. Es ist schön zu sehen, wie dem grünangehauchten Spießer mit Reihenhaus klar wird, dass er sich verwählt hat. Jetzt muss er mit seinem Wahlverhalten leben und muss sehen, wie die Polizei der grünen Landesregierung die Demo gegen die Homosexualisierung der Kinder nicht schützt sondern der Gewalt der Gegner nachgibt. Der eingeschüchterte Polizist wird von seiner Führung genauso genötigt, wie der Bürger von der grünen Landesregierung. Irgendwann werden wir gehindert werden Europa zu verlassen, durch einen antikapitalistischen Schutzwall.

  67. …es wird so kommen: Wenn die staatliche Gewalt nicht mehr willens oder fähig ist, solche Veranstaltungen vor linken Gewalttätern zu schützen, dann wird es über kurz oder lang wieder eigene „Schutzeinheiten“ geben müssen, die sich den gewalttätigen Linksextremisten entgegenstellen!
    Es gibt keinen anderen Weg, auch wenn es der Weg der Weimarer Republik ist, und die Maoisten Trittin, Kretschmann, Kuhn & Co dies eventuell genau so wollen um die Demokratie abzuschaffen!

  68. #49 lerad

    Zuerst sind wohl die Osteuropäer am Aufwachen, vorallem auch wegen Putin. Später kommen ihre geliebten Moslems dazu. Voll der Bummerang für die Grünen.

    Eben nicht. Bei den Moslems ist Pädophilie legal. Genau das, was die Grünen haben wollen.

  69. #86 ThorHammer (02. Feb 2014 10:30)

    Vergiss es!

    Vorher werden Demonstrationen (Aufmärsche), die nicht staatlich, nicht gewerkschaftlich oder nicht von massgebenden politisch-gesellschaftlichen Kräften initiiert wurden aus Sicherheitsgründen VERBOTEN!

    Als Ventil werden dann genau solche staatlich, gewerkschaftlich oder von massgebenden politisch-gesellschaftlichen Kräften initiierte Demonstrationen mit offener oder subtiler Ahndung der Nichtteilnahme organisiert. Dort kann sich der demokratische Wille Ausdruck verleihen. Um so grösser die Demonstrationen sind, desto klarer wird aller Welt, dass wir in einer intakten wehrhaften Demokratie leben.

    Thematisch werden diese Demonstrationen so breit und über jeden Zweifel erhaben angesetzt – also für den Frieden(!) und für die Freiheit(!) – dass kein Bürger sich dem entziehen kann ohne vollkommen im gesellschaftlichen Abseits zu stehen.

    „Reih Dich ein! Reih Dich ein!“ Wer dann noch zögernd am Rande steht, wird in die Reihen hineingeprügelt oder totgeschlagen.

  70. neben-OT: Wahrzeichen der FrankfurterSchule jesprengt!
    http://www.spiegel.de/unispiegel/wunderbar/uni-hochhaus-in-frankfurt-gesperrt-afe-turm-faellt-zusammen-a-950473.html

    Der AfE-Turm war das höchste Hochhaus, das bisher in Europa gesprengt wurde. http://www.spiegel.de/unispiegel/wunderbar/uni-hochhaus-in-frankfurt-gesperrt-afe-turm-faellt-zusammen-a-950473.html

    Und die Linken und Sonsten heulen: Die haben 40 Jahre meines Lebens gesprengt. Wuhhähähähhä….

  71. Mein Dank geht an die Einwanderer aus der ehemaligen Sowjetunion, die sich mehr als der nachhaltig eingeschüchterte Bürger ohne Migrationshintergrund besonders eingesetzt haben.

  72. Das sind aber nicht viele für eine Stadt mit 700.000 Einwohnern. Und wie es scheint, scheinen ja viele gegen diesen „Bildungsplan“ zu sein.

    Da sind knapp 1.000 Teilnehmer ein Witz!

    Schade, Chance vertan.

    #92 Paul Maxx, dass die Einwanderer aus der Sowjetunion sich so gut einbringen, finde ich prima. Ich kenne auch einige hier, die haben noch eine Meinung und sind, weil oft auch kirchlich stark engagiert, stark in Meinung und Glauben.

  73. Putin hat ja gesagt, dass die Deutschen von den gleichgeschalteten Medien eingeschüchtert werden.

    Und jetzt haben sie real hier gesehen, wer ihre wahren Freunde sind.

    Die Politiker und ihre hörigen Medien sind es nicht.

  74. In ein paar Jahren bekommen die grünen Linken mächtig Probleme. Die Kinder der Osteuropäer könne mit den Clowns nichts anfangen. Sie definieren die Familie als „Vater-Mutter-Kind“. Sie können mit dem Islam ebenso wenig anfangen. Die Nazikeule funktioniert nicht. Einfach ruhig abwarten.

  75. http://de.ria.ru/politics/20140131/267745400.html

    Putins Berater: USA und Nato provozieren antirussische Stimmungen in Ukraine

    „Die jetzige Situation in der Ukraine hat zwar viele Faktoren, ich möchte aber diejenigen hervorheben, die üblicherweise verschwiegen werden“, so der Wirtschaftsexperte in einem Interview für die Zeitschrift „Gazprom“. „Es geht um den kolossalen äußeren Einfluss auf das Gesellschaftsbewusstsein in der Ukraine. Die USA und ihre Nato-Partner haben in den zurückliegenden 20 Jahren fünf Milliarden Dollar über die offiziellen Kanäle des US-Außenamts ausgegeben – diese Zahl hat US-Vizeaußenministerin Victoria Nuland genannt. Dabei handelt es sich um Stipendien für die Förderung der Experten- und Intellektuellengemeinschaft, die gegen Russland orientiert und auf die Entstehung russophober Stimmungen in der ukrainischen Gesellschaft gerichtet ist.“

  76. Und die Linken und Sonsten heulen: Die haben 40 Jahre meines Lebens gesprengt. Wuhhähähähhä….

    Wären sie halt eben vorher vom Hochhaus gesprungen.
    Dann bräuchten sie jetzt nicht heulen.

  77. In seiner „Heute Show“macht sich Oliver Welke über die Petition und über die Bildungsplan-Gegner lustig.Bisher fand ich Ihn eigentlich ganz amüsant.In Zukunft werd ich ihn nicht mehr anschauen.

  78. Human engineering

    Lemov, a historian and anthropologist, addresses nearly a century of study into „human engineering,“ the idea that behavior can be modified through manipulation of the surrounding environment.

    With World War II, Lemov remarks, their denizens traded lab coats for uniforms, applying behavioral theories to occupied areas. A balanced account of the behaviorists‘ crusade, Lemov’s history provides crucial backstory to contemporary practices in psychology and mass media.

  79. Rechts- Links, das sind Begriffe, auf die ihr Deutsche KONDITIONIERT wurdet.

    Politik, Medien, Kirchen- alle wollen euch damit steuern.

    Rechts ist schlecht, links ist gut.
    Das ist das perfide Schema.

    Und fast alle fallen darauf rein.

    Gehirngewaschen.

  80. #38 bergwanderer

    Ich habe nie gesagt, daß Adenauer Gehirnwäsche angeordnet hat. Das tat ja auch kein Helmut Schmid oder Helmut Kohl. Aber nach dem 2. Weltkrieg „brach“ die Schuldreligion über die Deutschen herein. Eine Gruppe der ehemaligen Gegner der Nazis waren die Kommunisten, die eben nach dem 2. Weltkrieg als Opfer des NS-Regimes an Legitimität gewannen. Klar, in der Politik war der Kommunismus (auch in der Presse) schlecht angesehen, aber in der Schule gab es nach der Entnazifizierung der Lehrerschaft ganz klar viele „linke“ Lehrer. Denke an die DKP und die Lehrer dieser Partei, die man aus dem Schuldienst haben wollte. Ich glaube, die Schule wurde sehr schnell von sozialistischen Lehrern geprägt, obwohl die Politik viel länger dazu brauchte. Über die Jahrzehnte wurden die Lehrer immer linker und grüner. Somit redeten nicht nur Lehrer sondern dann auch Richter, Anwälte, Politiker und auch führende Menschen in der Wirtschaft nach ein paar Jahren immer mehr sozialistischen Scheiß. Im Endeffekt war’s doch eine Gehirnwäsche, die ich auch bekam. Schon in den 60er Jahren sagte man uns, das Erdöl gehe so um 2000 aus, das Trinkwasser auch und somit werde es darüber dann Kriege geben. Und die Gewässer, Luft und Umwelt in D. werden immer verschmutzter, obwohl wir (im Schulunterricht) Karten mit Daten vor uns liegen hatten, die dem widersprachen. Wir hatten nie wirklich einen „kritische“ Bildung. Gibt es eine Bildung ohne Indoktrination? Damals dacht ich die USA wären ideologischer in ihren Schulen, aber heute weiß ich aus eigener Erfahrung, dass es dort besser ist als bei uns. Natürlich auch nicht ideologiefrei. In Frankreich das gleiche Problem, extrem kommunistische Schulbildung. Was wir heute an Europa an linker Ideologie haben geht auf die kranken 68er zurück, diese wiederum auf die Frankfurter Schule (Adorno, Habermas, Marcuse …) und diese wiederum auf Marx, Engels und Lenin, alles irgendwie doch Geisteskranke. Wenn ich das lese kann ich nur denken, der Autor hat doch einen Sprung in der Schüssel. Wir nahmen das allen Ernstes im Schulunterricht durch. Seit wann stand das auf dem Lehrplan? Auf jeden Fall in den 60ern, womöglich aber doch schon in den 50ern. Und das war imgrunde schon ein Verbrechen an uns Schülern, das ohne die NS Zeit wahrscheinlich nicht stattgefunden hätte. Wir folgten den falschen Propheten, oder anders, wir „hörten den Teufel“ (symbolisch, nicht wörtlich). Mir scheint, das Christentum/Bibel sind viel weiser, als die meisten „Nicht-Christen“ sich vorstellen können. Wir müssen zwischen wahr und falsch entscheiden? Alles, was nach dem Christentum (in der westlichen Welt) an Ideen oder Theorien kam, taugte nicht als Kriterium zur Unterscheidung von Richtig und Falsch. Marx‘ und Engel’s „Philosophie“ kostete ca. 100 Mio. Menschen das Leben und brachte sehr sehr viel Leid und Elend. (Das NS Regime mit eingerechnet) Trotzdem ist Sozialismus (der zum Kommunismus führen soll) bei uns so akzeptiert, daß Politiker sich dazu bekennen und den für D fordern können. Dieser „Siegeszug“ lies sich nur mit der Verdammung des Christentums bewerkstelligen. Wir leugneten die Wahrheit (oder lehnten sie als falsch ab) und glaubten an die „Wahrheiten“ der Sozialismusreligion, die keine sind. Ich unterscheide zw. Kirche und Christentum, denn auch die Kirchen haben zum Glaubensabfall selbst beigetragen.

    Ob das nun ein paar wenige Jahre früher oder später anfing ist, glaube ich, nicht so wichtig, oder?

Comments are closed.