eu-wahlHeute, am Sonntag, ist es also soweit, nach einem mit Steuergeldern der europäischen Bürger geführten XXL-EU-Propaganda-Wahlkampf insbesondere der großen Parteien, findet die Europa-Wahl bei uns statt. Europa? Wurde über die gemeinsame kulturelle Identität Europas diskutiert? Über eine nach vorne weisende europäische Vision? Ein europäisches Selbstbewusstsein? Über die demokratische Legitimation von EU-Institutionen? Nein, die wichtigsten Themen wurden gemieden; wir wählen ein EU-Parlament, das nach dem Willen der herkömmlichen Parteien nur ein zukünftiges EU-Imperium unterstützen soll.

(Von Alster)

Es gibt eine schon ältere aber perfide EU-Propaganda, die in einem Kinospot die EU so darstellt, wie sie gerne die Geschichte sehen möchte: Vor der Euro-Einführung gab es Krieg, Grenzkontrollen und Hass pur in Europa. Nach der Einführung ist Friede, Freude, Eierkuchen. Kosten: 700.000 Euro!

„Die EU – der Feind Europas“, so heißt ein neues Buch, das gerade in Dänemark herausgekommen ist. Es beschreibt sehr gut die ganze Malaise der Entwicklung zur jetzigen EU, die auch hier auf PI oft Thema ist. Zusätzlich hat der Autor, der Historiker David Gress, mitsamt einem Weggefährten, dem Ökonomen und Bankdirektor (Saxo Bank) Lars Seier Christensen, der das Vorwort geschrieben hat, einen Lebensabschnitt in der Biographie mit vielen PI-Freunden gemeinsam, in dem man zunächst positiv gegenüber der Europäischen Gemeinschaft und auch der anfänglichen EU eingestellt war. Auch Hans-Olaf Henkel hat den gleichen Prozess in einer launigen Rede glaubhaft dargestellt – zumindest im Verhältnis zum Euro (PI berichtete).

In einem Debattenbeitrag der dänischen Zeitung „Berlingste Tidende“ schreiben die Dänen: „Einmal stimmten wir beide mit Ja zur EU, aber selbst, wenn es für Viele übertrieben und paranoid klingt: die EU hat das Potenzial zu einer neuen Sowjetunion. Die EU schadet Europa.

Das Buch gibt es zunächst nur in dänischer Sprache, ich habe aber eine ausführliche Rezension in der Zeitschrift „Epsilon“ von Flemming Andre Philip Ravn vorliegen.

„Der Verfasser stellt die Behauptung auf, dass die EU-Politik den europäischen Wohlstand direkt bedroht, und er meint zudem, dass die EU das wahre Europa verrät, indem sie die Bedeutung des Christentums verleugnet und stattdessen den Multikulturalismus fördert, der vom „Hass gegenüber dem wahren Europa“ getrieben wird. Der Wohlstand wird u.a. durch den Euro und einer zentralistischen ökonomischen Politik bedroht. Der Euro hat einer Reihe von Ländern große Summen des Wohlstands gekostet, nicht zuletzt Deutschland.“

David Gress erwähnt Angela Merkels Aussage von 2012, in der sie erklärt: „Scheitert der Euro, scheitert Europa“. Das widerlegt Gress:“ Das eine fast 3000 Jahre alte Kultur von so etwas oberflächlichem wie eine Währung oder eines Systems wie der EU abhängig sein soll, ist so lächerlich, dass man das nicht ernst nehmen kann – sie lebt in einer ganz eigenen Welt.“

Zwei wesentliche Kritikpunkte an der EU bezeichnet Gress als den „grünen Aberglauben“ und die „EU-Christophobie“. Für ihn hat die EU eine Allergie gegen das Christentum, ist pro-arabisch und verfolgt eifrig eine multikulturelle Politik mit der Förderung der Masseneinwanderung aus den bevölkerungsreichsten muslimischen Ländern. Das wird innerhalb einer Generation eine muslimische Mehrheit zur Folge haben. Der Autor argumentiert, dass die EU in ihrer jetzigen Form das „wahre Europa“ bedroht, und nennt die drei Vorgehensweisen:

– Kulturell, indem das wahre europäische Geistesleben, die Lebensart und historisch gewachsene ethnische, religiöse und kulturelle Identität verleugnet oder verboten wird.

– Ökonomisch, indem Politiker agieren, die die Wenigen bereichern und die Vielen verarmen, und die ein flaches oder negatives Wachstum über eine unüberschaubare Zukunft garantieren.

– Demografisch, indem wir einen nahezu unkontrollierten Import von Menschen aus armen Ländern haben, von denen die überwiegende Mehrheit nie in der Lage sein wird, produktiv zu den europäischen Volkswirtschaften beizutragen. Sie stellen gleichzeitig eine nachhaltige Belastung dar, indem sie fremden Ideologien anhängen, die unvereinbar mit europäischen Traditionen sind – nicht zuletzt mit den liberaldemokratischen.

Um den Begriff das „Wahre Europa“ zu begründen, geht der Autor zurück zu den historischen Wurzeln, sucht den historischen Ansatz, um zu dokumentieren, wie das EU-Projekt, das in seinem Ausgangspunkt vielleicht gut und positiv war, auf so einen gefährlichen Weg geraten ist.

Europa hat für David Gress nichts mit der EU gemein, und die EU nichts mit Europa.

Für Gress ist die „europäische Idee“ eng mit den Glaubenssätzen und der Geschichte des Christentums verknüpft. Unsere Architektur, Kunst, Musik, Literatur und Philosophie sind von christlichen Werten und Bezügen durchdrungen. Die europäische Literatur ging aus der christlichen Bildung hervor, das Schicksal und die politische Landkarte Europas wurden durch die Religionskriege zwischen Katholiken und Protestanten geprägt. Heute verliert das Christentum an Bedeutung. Den dialektischen Kampf zwischen Vernunft und Religion habe es aber so eben nur in Europa/im Westen gegeben.

Er zitiert Robert Kagan:

Der Genius Europas liegt in dem, was William Blake „the holiness of the minute particular“ nannte. Er besteht in der sprachlichen, kulturellen und sozialen Diversität eines reichen Mosaiks, in dem sich schon nach kleinen Entfernungen von vielleicht zwanzig Kilometern Unterschiede zwischen Welten auftun. Im Gegensatz zur grandiosen Monotonie, die sich im neuen Westen auf die Reduktion des europäischen Geisteslebens auf einen Verwaltungsbürokratismus beschränkt. «Das Wissen über die westliche Zivilisation ist notwendig, wenn wir die Gesellschaft bewahren wollen, in der die meisten von uns leben wollen.»

Aus dem Vorwort des Bankers Lars Seier Christensen:

Die EU-Institutionen – in einer unschönen Mischung aus Panik, fehlendem Realitätssinn, Selbstverherrlichung und Machteifer – beginnen soviel Kontrolle über das Leben der europäischen Bürger zu nehmen, mit so wenig Respekt vor den Einstellungen und demokratischen Grundregeln der Bürger, dass die Konturen eines totalitären Staates hervortreten.

Mögen die europäischen Bürger heute den Betreibern der EU zumindest einen Denkzettel verpassen!

(Übersetzung aus dem Dänischen von Alster)

image_pdfimage_print

 

97 KOMMENTARE

  1. Der Gedanken-Fehler der Menschen ist, dass das Wirtschaftssystem gegen den Organen der Meschheit kollaboriert.
    Aber genau das Gegenteil ist das der Fall.

    Das extrem komplexe System der Finanzen, überschwemmpt in nicht erfassbare Zuständen die Auffassung der Menschen, welche sich nahezu unmöglich degegen wehren können.

    Leute,…
    die Wirtschaft ist die natürliche Evolution der Menschheit, es geht um Haben oder Nicht-Haben, um Guthaben oder Schulden, worin sich der wissenschaftliche Mensch befindet.

    Es ist nahezu unmöglich für ein anderes System (z.B. Islam) sich dagegen zu inplizierenen oder dagegen zu wehren.

    Der Islam kommt in dem wirtschaftlich Mühlensystem welcher sich ausschlieslich durch Bildung und Wirschaft differnziert,
    in unüberindiffenzierbare Diffferenzen um.

    Die Mühle der Zeit,
    wird den Islam vernichten.

    holt euch einen Koran, solange es den noch gibt.

  2. Leider sind eine Teil der Träger der europäischen Werte, nämlich die Kirchen, vollkommen entartet, die Werte des Christentums realitätsnah zu exegieren.

    Sie sind, wie unser Bundesgauckler zeigt, Teil des des Problems.

    Wir können nur das Ergebnis der ETW abwarten und wenn die EU-Kritiker ausreichend Stimmen bekommen und die AfD et al in den Kommunalwahlen noch gut abschneiden, dann beginnt die nächste Phase gegen die SED 2.0 -Matrix.

    Warten wir noch eine gute Stunde und bei den Kommunalwahlen dauert es bis morgen.

    Gedulden wir uns.

  3. Angeblich soll im EU-Parlament der Sitz mit der Nr. 666 ständig frei sein.

    Bis heute durfte niemand auf diesem Sitz Platz nehmen!

    Gemäss der Geheimen Apokalypse in der Bibel ist mit der Zahl 666 ein Mensch gemeint, der der seit 2000 Jahren erwartete Antichrist ist.

    Vielleicht müssen wir noch auf den Beitritt der Türkei warten, bis dieser Sitz Nr. 666 durch einen iSSlamischen Politiker besetzt werden wird!

    Ja, dann Ade und Tschüss Freies Europa!

  4. +++++Eilige Sondermeldung++++

    Skandal in Berliner Wahllokal:
    Wahlvorstand kündigt an, AfD-Stimmen verschwinden zu lassen!

    In einem Wahllokal in Berlin-Pankow kam es heute Morgen zu einem Zwischenfall. Einer der Wahlhelfer sagte sinngemäß zu einem neuen Wahlhelfer, „die Stimmen dieser einen Partei“ (gemeint war die AfD) wolle man nachher unter den Tisch fallen lassen. Was er nicht wusste: Der neue Helfer war AfD-Mitglied.
    Der Berliner Landesvorstand bereitet eine Strafanzeige vor. Nähere Informationen folgen.

    BITTE MACHT ALLE VON EUREM RECHT GEBRAUCH, BEI DER STIMMAUSZÄHLUNG DABEI ZU SEIN!!!

    https://www.facebook.com/afdberlin/posts/265981156917357?fref=nf

  5. *** Eilmeldung *** breaking news *** Eilmeldung *** breaking news
    .
    Österreich hat gewählt:
    17:00 Uhr: Die erste Hochrechnung:

    ÖVP auf Platz 1, FPÖ und Grüne gewinnen stark
    ÖVP 27,7, SPÖ 23,8, FPÖ 20,0, Grüne 14,3, NEOS 8,0.

  6. EU und Euro – sind Erfolgsprojekte! Warum? Und für WEN?
    Warum wir die EUdSSR so mögen!

    Der eigentliche Clou ist die installierte EUdSSR und die gezielte Euro-Einführung – als Vermögens-Enteignungs-Projekt und Basis zur Schaffung von Chaos. Warum?

    1. durch die Vergemeinschaftung der Währung und die Vergemeinschaftung der Schulden. Unter Bruch des Rechts und der abgeschlossenen Verträge.

    2. Die niedrigen Zinsen haben wie beabsichtigt die Südländer in die Falle gelockt, sich zu verschulden, so daß sie selbst in einer ausweglosen Schuldenfalle sitzen.

    3. Die demokratischen Statthalter in den Nordländern wurden in die „alternativlose“ Rettungsfalle getrieben, um mit Steuermitteln, Bürgschaften und Sparerenteignungen die Banken zu befriedigen.

    4. Das „Monopoly“-Spiel wird erst dann aus sein, wenn alle Vermögenswerte, mit denen die Staats- und Firmenwerte auch und gerade der Nordstaaten besichert sind, den Banken verfallen, die ja am Ende der Kette den Globalisten gehören.

    5. Wenn das Euro-System (un)kontrolliert vernichtet ist, hat auch der Dollar seine Pflicht erfüllt: das Aufkaufen europäischer Vermögens-Werte.

    6. Und – jetzt wurde ein neues Faß aufgemacht: die aktive Zersetzungs- und Kriegspolitik bezogen auf die Ukraine und Rußland.

    FAZIT:

    a) Das EU- und Euro-Projekt, also die Zersetzungs- und Kriegspolitik und die Enteignung der Bürger, ist und wird also ein voller Erfolg. Für die Abweide-Nomaden. Und ihre Statthalter in Berlin und Brüssel.

    b) „Die Entkolonialisierung von Deutschland ist eines der Projekte der Eurasischen Strategie. Deutschland ist eines der Länder das uns am nächsten steht. Dafür muss es aber ein anderes Deutschland sein: ein deutsches Deutschland, ein europäisches Deutschland, kein amerikanisches Deutschland, kein Marionettendeutschland, kein besetztes Deutschland. In Wirklichkeit braucht Europa einen nationalen Befreiungskampf gegen die amerikanische Hegemonie.“ (Alexander Dugin, russischer Denker – Eurasienkonzept)

    c) Die Entfeudalisierung von Europa ist vorantreiben! Die bisherigen Statthalter haben sicherlich dank der Flugbereitschaft ihre Latifundien in Paraguay und anderswo schon fest im Visier.

    Was Du schon immer über die Westliche-Werte-Demokratie wissen wolltest – bisher aber nicht zu fragen wagtest…:
    „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie“
    http://www.gehirnwaesche.info

  7. Von wegen Symbolik in der EUdSSR:

    Die EU in Brüssel und in Strasbourg verwenden überall hochgradig heidnische, iSSlamische und freimaurerische Symbole!

    Ein Bspl.:

    Der Grundriss des EU-Parlamentes in Strasbourg hat die gleiche Symbolik wie die Türken-Fahne:

    „Komischer“ Zufall, nicht?

    Von oben gesehen:

    – Das Rundgebäude symoblisiert den Sonnen-Gott (in der Türkenfahne ist es der Flammende Stern)

    – Das halbrunde Gebäude rund um den Rundturm hat die Form eines Halbmondes und symbolisiert den iSSlamischen Mond-Gott (in der Türkenfahne ist es die Mondsichel)

    Gute Nacht EUdSSR, wenn wir und Gott nicht einschreiten!!!

    Mit Google-Map kann alles nachgeprüft werden, was ich hier geschrieben habe!

    Die EUdSSR ist eine hochgradig heidnische, gnostische und freimaurerische Gangster-Bande!

  8. #6 Marco von Aviano II

    Ich würde auch den Platz 666 besetzen, aber mich wählt ja keiner. 🙁

  9. Die Macht der Welt, wird nicht durch Kohle bestimmt, sondern von den Intelligenten und bereits klugen Menschen.

    Der Gedanken-Fehler der Menschen ist, dass das Wirtschaftssystem gegen den Organen der Meschheit kollaboriert.
    Aber genau das Gegenteil ist das der Fall.

    Das extrem komplexe System der Finanzen, überschwemmt in nicht erfassbare Zustände, die die Auffassung der Menschen, welche sich nahezu unmöglich degegen wehren können, verblendet.

    Leute,…
    die Wirtschaft ist die natürliche Evolution der Menschheit, es geht um Haben oder Nicht-Haben, um Guthaben oder Schulden, worin sich der wissenschaftliche Mensch befindet. So war es bereits vor 50 tausend Jahren…

    Es ist nahezu unmöglich für ein anderes System (z.B. Islam) sich dagegen zu inplizierenen oder dagegen zu wehren.

    Der Islam kommt in dem wirtschaftlich Mühlensystem welcher sich ausschlieslich durch Bildung und Wirschaft und Erfolg differnziert,
    in unüberbrückbare Diffferenzen um.

    Die Mühle der Zeit,
    wird den Islam vernichten.

    holt euch einen Koran, solange es den noch gibt.

  10. #3, #7

    Wenn das Stadium der offenen Wahlfälschungen erreicht ist, befindet sich ein System kurz vor dem Kollaps.

    Auch in der DDR wurde kurz vor dem Ende zum Mittel der Wahlfälschung gegriffen, als immer mehr Bürger trotz allen Drucks gegen die „Einheitslisten“ stimmten.

  11. …Die Mühle der Zeit,
    wird den Islam vernichten.

    holt euch einen Koran, solange es den noch gibt, denn NICHTS kann sich der sozialen Marktwirtschaft stellen…

    denn

    („Ich habe genug Kohle, ich kaufe dein Land“)

  12. #11 Dichter (25. Mai 2014 17:10)

    Und wenn ich gewählt würde, dann würde ich demonstrativ den Sitz Nr. 666 einnehmen!

    Aber vorher würde ich den Platz Nr. 666 exorzieren und mit Weihwasser besprühen, und vor allem, würde ich ein übergrosses Christus-Kreuz (mit Korpus des leidenden Heilandes) um meinen Hals gut sichtbar hängen!

    Möchte dann sehen, wie all die Politiker-Freimaurer von all den Geheimen Logen reagieren würden!

    Im EU-Plenum würden wörtlich die Satane Sturm laufen!

    Ich schätze, dass nur ca. 10% der EU-Politiker nicht in geheimen Freimaurer-Logen sind.

    Das ganze EU-Parlament ist zu ca. 90% eine riesige Freimaurer-Geheimbande.

    Wenn es nicht toternst wäre, könnte man darüber nur Witze machen, aber es geht um den Kampf zwischen Gut und Böse!

  13. Die Leute die die Stimme abgeben, entscheiden nichts. Die Leute die die Stimmen zählen, entscheiden alles.

    Josef Stalin.

    Los von Berlin! Freiheit für Bayern!

  14. Kein Großreich hat je Bestand!

    Die dämlichen deutschen und westlichen EU-Politiker haben nichts aus der Geschichte gelernt.

    Es hat noch NIE ein Großreich, mit vielen reingepressten Völkern und Kulturen, Bestand gehabt und ist immer wieder zerfallen. Die Folgen waren immer Kriege, Hungersnöte, Wirtschaftschaos und Millionen Tote.. Das scheint auch das Ziel dieser EU-Politiker zu sein unter Anleitung der USA.

    Immer hat eine kleine Clique von machtgeilen Politiker/Diktatoren den Drang Riesenreiche zu erschaffen und dann beim Zerfall Millionen Tote zu hinterlassen.

  15. Die EU betreibt die Umverteilung von Volksvermögen in großen Stile, und zwar von Unten nach Oben.
    Sie ist der verlängerte Arm der Wirtschaftsmächtigen.

  16. …ist zwar für heute zu spät, aber

    WER WEISS MEHR????
    War am Mittag wählen und ca. 30 Meter VOR dem Wahllokal grinsen gleich zwei Schulzes von zwei grossen Wahlaufstellern!
    Gestern waren die noch nicht da!
    Gibt es da nicht eine Bannmeile am Wahltag im Unkreis von 10 bis 50 Metern?

  17. #5 Antidote

    Leider sind eine Teil der Träger der europäischen Werte, nämlich die Kirchen, vollkommen entartet, die Werte des Christentums realitätsnah zu exegieren.
    Sogar der größte Teil.
    Hoffentlich kommt doch ein (kleiner) Schock, damit sie zumindest aufgehalten werden und die nächste Widerstandsphase greifen kann.

  18. Der Islam wird zwangsläufig untergegehen.
    Die Finanzverteilung widerspricht der Natur des Menschen. Der Mensch möchte mehr für sich und evtl. mehr für seine Gruppe.
    Er möchte nicht dass es ihm gut geht, sondern dass es ihm besser geht.
    Das Model der deutschen Wirtschaft lässt den Menschen aufblühen, obwohl es ihm eigentlich sogar besser gehen müsste.
    Nichtmal islamistische Deutsche möchten diesen Wohlstand verlieren.

  19. Ich finde diesen Hass auf die EU immer ziemlich fragwürdig. Man könnte genauso gut BRD für die EU einsetzen. Die EU mag noch etwas intransparenter und weniger demokratisch sein, die Probleme sind aber immer die Details im Aufbau Institutionen und um die Frage wer an der Macht ist.
    Die Leute welche die Macht in der EU haben, haben sie auch national. Viele Probleme könnte man auch weiterhin national lösen, die EU wird nur als Sündenbock vorgeschoben. Leider kommen auch aus dem Lager der freiheitlichen bzw. rechtsdemokratischen Lager kaum gute Vorschläge für wirkliche Verbesserungen oder Problemlösungen.

    Schlechte Politik als grundsätzliches Argument gegen eine Art staatsähnliche Gemeinschaft auf europäischer Ebene vorzubringen ist ein Taschenspielertrick. Es kommt auch niemand auf die Idee Deutschland aufzulösen, nur weil wir die falschen Leute an der Macht haben. Warum nicht die Bundesländer über alles entscheiden lassen? Wer braucht schon Berlin? …
    Ich bin daher weiterhin für die EU, nur nicht in dieser Form. Ich bin ein Reformist, kein EU-Gegner.

  20. Habe gerade in meinem Wahllokal gewählt(AfD) und möchte drei ungewöhnliche Ereignisse melden.
    Erstens hing vor dem Lokal ein kleines Plakat mit einer alten Frau, die sich gegen „Hetze“ über Sinti und Roma ausspricht. Mal abgesehen davon, dass wenn sowas schon in einem eher konservativen Bezirk passiert, ich nicht wissen möchte, wie das in Teilen Berlins oder Köln ausschaut, haben politische Inhalte nicht nur parteipolitischer Art neben einem Wahllokal nichts zu suchen.
    Zweitens war der Wahlzettel oder zumindest jener, den ich erhalten habe, so gefaltet, dass oben ein Stück des CDU-Bereichs sichtbar war, was das Wahlgeheimnis unterläuft.
    Und drittens war die Fläche zum Ankreuzen einer Partei hinter dem Sichtschutz so klein, dass dies ein Nachteil für kleinere Parteien gewesen ist, da man bei kompletten Öffnen des Wahlzettels, was bei AfD der Fall war, den oberen Bereich des Wahlzettels nach oben wegheben musste. Immer noch alles hinter dem Sichtschutz, aber trotzdem ziemlich unhandlich. Das waren meine Eindrücke vom Wahlgang.

  21. http://steiermark.orf.at/news/stories/2649118/

    OT

    Mord in Graz: Bankangestellte unter Tatverdacht

    Zwei Angestellte einer ausländischen Bank stehen im dringenden Verdacht, einen Grazer Geschäftsmann ermordet zu haben. Die beiden Männer wurden festgenommen. Sie sollen die Leiche des 54-Jährigen zerstückelt und entsorgt haben.

    Die beiden Bankmitarbeiter – einer ist türkischer Staatsbürger, der andere österreichischer Staatsbürger türkischer Herkunft.

  22. #23 Thorben_Arminius

    Es kommt auch niemand auf die Idee Deutschland aufzulösen, nur weil wir die falschen Leute an der Macht haben.

    Vielleicht nicht aus diesem Grund, aber ansonsten bin ich mir da nicht so sicher. 🙄

  23. #25 ratio2010

    Die beiden Bankmitarbeiter – einer ist türkischer Staatsbürger, der andere österreichischer Staatsbürger türkischer Herkunft.

    Was Sie nicht sagen! Soo etwas hätte ich nie vermutet. In Deutschland ist so etwas allerdings undenkbar, da sind alle bestens integriert. Ehrlisch, isch schwör!

  24. ByeBye Islam!

    Macht1: Finanzen & Banken
    Macht2: Medien
    Macht3: Politik.

    Jede natürliche Marktwirtschaft kämpft automatisch gegen die allgemeine Verteilung wie in der Sharia gefordert. Nicht nur das:

    Der Koran kämpft sozusagen gegen die natürliche Evolution (der Stärkere gewinnt) der Marktwirtschaft: wer mehr lernt, mehr leistet, mehr finanziert, hat mehr Macht.

    Na dann noch, viel Spass mr. Dumm-Mohammed. *lach

  25. kein OT

    Bei der ARD wollte die anwesende Italienerin über Lampedusa sprechen worauf die Tusse sofort abgebrochen hat und die Spanierin zu Wort kam.

    Es wird zensiert bis zum Schluss!

  26. Bei der BTW hatte die AfD bei der ersten Hochrechnung 4.9% und das amtliche Endergebnis sank au 4.7%. Gab es Wahlfälschung und was erwartet uns heute?

  27. @ #11 Dichter

    Ich würde auch den Platz 666 besetzen, aber mich wählt ja keiner.

    666 ist bereits für Erdogan reserviert.

  28. Eine kleine Ergänzung noch zur Symbolik der EUdSSR:

    Wie in der Türkischen Fahne bedeutet die Monsichel und der Stern folgendes:

    Der Mondgott (Mondsichel = Symbol für den weiblichen Unterleib) gebiert die Sonne (flammender Stern).

    Genau so ist es im EU-Parlament:

    Das Mondsichel-förmige Gebäude um das Rundgebäude repräsentiert die EU-Kommission, die alles diktiert, was das EU-Parlament mit Kopfnicken durchwinkt.

    D.h. Der Mondgott (Halbrundes Gebäude = EU-Kommission) gebiert den Sonnengott (flammender Stern = EU-Parlament).

    D.h. mit anderen Worten:

    Die EU-Kommission ist der eigentliche Diktator, das EU-Parlament winkt nur durch, bzw. es wird das ausgestossen wie bei einer Geburt, was die EU-Kommission vorbereitet hat.

    —> Wer das hier beschriebene begriffen hat, der hat die EU begriffen!

    Wer Verstand hat, der verstehe!

    Ihr werdet regiert von Schlangen und Teufeln, die nur jemand durchschauen kann, der schlauer als diese Teufelsbrut ist.

    Nur in der Bibel ist diese Weisheit zu finden, die es braucht, um dieses teufelische Spiel der EUdSSR zu durchschauen!

  29. Prognose DDR1:

    C*DU/C*SU: 30.5%/5.5% = 36.0%
    Spezialdemokraten: 27.5%
    Grüne Nichtsnutze: 11%
    SED/MauermörderInnen: 8.0
    Fast Drei Prozent: 3.0
    RaubmörderInnen:
    AfD: 6.5!!!!!

  30. Haben die sich wirklich extra einen 2 – Millionen – € teuren Flatscreen in Brüssel in Parlamentsgebäude gesetzt, damit die da nachher Ergebnisse gucken können? :O

    Und naja, die Zahlen vor 23 Uhr sind mir eigentlich relativ egal.

  31. Übrigens:

    Noch 2 Stunden und wir werden erfahren, wer hinter dem Attentat auf das jüdische Museum in Brüssel steckt.

  32. Viele Dank an alle, die wieder einmal unwichtige Splitterparteien gewählt haben, Sieg auf ganzer Linie, ihr Trottel.

  33. zumdest schon mal kein Strebenswort über Frankreich, Holland, England…

    Lässt hoffen

  34. #37 ffmwest

    du musst ja echt ein ganz hartgesottener sein, wenn du dir dieses Nachwahlgelaber anhören kannst. Mein Magen würde das nicht vertragen. 🙂

  35. #48 Jürgen.ABC (25. Mai 2014 18:12)

    Steh wo? Oder ist das deine privatprognose 🙂

  36. Finanzen haben die Macht. Punkt.
    Parteien wollen uns nur spalten.

    Es ist extrem lächerlich anzunehmen,
    dass die verkorkste Ideologie des Islams auch nur ansatzweise mit dem komplexen System der Finanzen zurechtkommt.
    Vielmehr ist anzunehmen, dass sie sich nicht damit beschäftigt,
    und am wahrscheinlichsten ist,
    dass sie daran zerbricht.

    Wer mehr hat, hat mehr Macht,
    wo soll das anders sein ?!

  37. #46 BePe (25. Mai 2014 18:10)

    Ich benötige einen Grund zum ärgern!hehe.
    Beim einschalten kickte die blaue Tusse gleich mal ne Italienerin wg.Lampedusa raus!

  38. @ #43 Cedrick Winkleburger

    Viele Dank an alle, die wieder einmal unwichtige Splitterparteien gewählt haben, Sieg auf ganzer Linie, ihr Trottel.

    Mag ja sein, aber wenn ich gerade in der ARD wieder Herrn Lucke den Front National und dessen (potentielle) Fraktionspartner als „Rechtsextreme“ bezeichnen höre, dann weiß ich auch, daß die AfD sich für viele in diesem Block bereits wieder als Wahlalternative disqualifiziert hat.

  39. „Leider sind eine Teil der Träger der europäischen Werte, nämlich die Kirchen, vollkommen entartet, …“

    Sie befinden sich (wie die USA) in einem KOMA, für das nicht Aussprechen ihres Feindes (Allah’s Jihad)!

  40. Lucke sagte gerade im Fernsehen, dass er eine Zusammenarbeit mit rechtsradikalen und rechtspopulistischen Parteien ablehnt.
    Kubicki nannte gerade die AfD eine rechtspopulistische Partei.

    Nun stellt sich die Frage: Darf die AfD nun mit der AfD zusammenarbeiten? 🙄

  41. #56 baqd_G

    Jetzt fehlts nur noch, dass die AfD den Gesetzen der Blockparteien zustimmt. Wenn es so weitergeht, und die womöglich bald auch noch die Einwandererforderung des BDAs unterstützen, dann endet die AfD wie die Staatpartei.

    Bei der nächsten Bundestagswahl wissen wir, ob die AfD tatsächlich eine Alternative ist.

  42. Ich hoffe, es ist spätestens jetzt klar, dass sich alle Islamkritiker in EINEER Partei zusammentun, damit diese Stimme endlich in die bundesdeutschen Parlamente kommt.
    Sofortiger Zusammenschluss von Pro und REP und anderen, ansonsten kann man es vergessen. Ärgerlich!

  43. Lustiges Korea Plakat der AfD:

    „Europawahlkampf Die umstrittenen Guerilla-Plakate der AfD-Basis
    29.04.2014 18:16 Uhrvon Fabian Leber
    Mit diesem Online-Motiv sorgte die AfD Wolfsburg für Aufmerksamkeit.

    Die Basis der AfD ist kreativ, wenn es um Plakatwerbung geht. Sie vergleicht die EU mit Kim Jong Uns Diktatur – oder überklebt die eigenen Motive mit Deutschlandstickern. Aus Angst vor Zerstörung bringt die Familie von Parteichef Lucke höchstpersönlich Plakate in Sicherheit.

    Information zum Datenschutz
    Soziale Netzwerke dauerhaft einschalten

    Zuletzt war es ein Plakat, das die Schreckensherrschaft des nordkoreanischen Diktators Kim Jong Un mit der Art verglich, wie in Brüssel europäische Politik gemacht wird: Wenn es um ihren Wahlkampf geht, dann erzielt die AfD im Moment hohe Aufmerksamkeit. AfD-Chef Bernd Lucke verteidigte das Plakat des AfD-Kreisverbands Wolfsburg zwar, auf dem zu lesen ist: „Was haben das dicke koreanische Kind und die EU gemeinsam? Das Demokratie-Verständnis.“ Lucke sagte „Handelsblatt online“: „Die EU hat schwere Demokratiedefizite, aber natürlich nicht annähernd so groß wie in Nordkorea“.
    http://www.tagesspiegel.de/politik/europawahlkampf-die-umstrittenen-guerilla-plakate-der-afd-basis/9821322.html

  44. #56 baqd_G (25. Mai 2014 18:17)

    Da habe ich auch so mein Problem, aber meiner Meinung nach gilt, lieber den Spatz in der Hand usw.
    Mir wäre es auch lieber, einer Partei in diesem dämlichen Parlament,zu haben, die da auf den Tisch haut, aber das ist im Moment nicht zu erreichen. Die AfD ist nunmehr an ihren Taten zu messen.

  45. Wermutstropfen AfD relativ gut
    und FDP schön schei§§e-haben die sich verdient, diese asozialen Millionärsschmarotzer.

  46. #61 BePe (25. Mai 2014 18:23)

    Jetzt fehlts nur noch, dass die AfD den Gesetzen der Blockparteien zustimmt.

    In Sachen Handelsabkommen ist die AfD bereits fast voll auf Linie, wie ich dieser Tage überrascht lesen konnte.
    Allerdings soll es auch der gerade in diesem Punkt größere Differenzen zwischen Parteispitze und Basis geben.

    Die AfD muß auf alle Fälle bis zur nächsten Wahl noch einiges tun, und ihr Profil schärfen.
    Eine Anti-Rettungsschirmpartei (denn das scheint mir der größe Punkt im AfD-Profil zu sein, bei dem sie wirklich gegen die Etablierten steht), die im Euroaparlament nicht mit dem Gütesiegel „Rechtspopulisten“ zusammenarbeiten will (während sie ironischerweise von allen links der AfD selbst Rechtpopulistisch/-extrem genannt wird), bleibt in ihrem Ansinnen zahnlos.

    Über den Status als reine Protestpartei um den Großen eins auszuwischen, wird man so auch nicht hinauskommen.

  47. #59 Dichter

    Dann macht die AfD also 5 Jahre lang nichts oder wie? Oder will Lucke mit den Blockparteienparteien zusammenarbeiten. Dann brauchen wir die Partei aber nicht.

    Ich bin gespannt, was die in nächster Zeit machen, wenn es bei Abstimmungen heißt, Farbe zu bekennen.

  48. #32 Haremhab (25. Mai 2014 17:57)

    Bingo, Sie haben gewonnen!

    Genau, der Sitz 666 ist für Erdogan, bzw. Erdowahn oder auch Erdogaaaaadolf!

    Darum, schnellst möglich mit den Osmanen/Türken in die EU!

    Dann geht die Post ab in Europa!

    Die ganze Hölle feiert, am Tag des EU-Beitritts der Osmanen/Turkmanen unter Erdogaaaaadolf!

    Wo der Türke seinen Fuss hinsetzt, wächst 100 Jahre nichts mehr!

  49. Aua aua aua aua…

    „18.19 Uhr: Wie weit rechts ist die AfD?, wirk Lucke gefragt. „Wir sind nicht im Mindesten eine rechte Partei, wir sind eine Partei des Menschenverstandes. Wir sind die wahren Europäer. Wir bejahen Europa, ein friedliches Europa. Bei gleichzeitiger Wahrung der Souveränität Deutschlands, sagt Lucke.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/europawahl-2014/live-ticker-zur-europawahl-geringe-wahlbeteiligung-in-europa-furcht-vor-rechten-waechst_id_3871501.html

  50. Kurze Ergänzung:
    Ganz ist die Hoffnung in die AfD und ihre Zukunft nicht verloren. Ich will die Partei da auch nicht über Gebühr kritisieren.
    Ich sehe nur die Gefahr, daß man sich selbst ins Aus manövriert, und eine 3 bis 7% Partei, die in der Pause allein auf dem Schulhof steht, bleibt.

    Als Hoffnung in Europa bleiben uns ja zunächst schon mal Front National und UKIP sowie deren Partner.

  51. NEUIGKEITEN
    ————

    – Front National in Frankreich ist stärkste Partei!

    – UKIP von Nigel Farage ist stärkste Partei in Großbritanien!

    -Fidesz ist stärkste Partei in Ungarn!

  52. An Wahlabenden nach Bekanntgabe der ersten Hochrechungen sieht man einem Fernsehjournalisten direkt im Gesicht an wes Geistes Kind er ist.

    So auch heute:

    immer wenn es um die AfD geht sinken die Mundwinkel der ÖR-Camarilla-Journaille 3 Meilen nach unten. Die sauertöpfische, geradezu sich ekeln wollende Visage der Phönix-Moderatorin spricht Bände.

    Ich werd ab jetzt nur noch AfD wählen 🙂

  53. Die SPD feiert gerade: #jetztistschulz
    Dabei müsste es doch nach der neuen deutschen Rechtschreibung heißen: Jetzt ist Schluz! :mrgreen:

  54. Und noch was: Ich als REP-Mitglied bin zwar enttäuscht von den rund 0,3% und der Tatsache, dass wir keinen Abgeordneten nach Brüssel schicken werden.

    Aber ich bin mir treu geblieben. Ich habe nicht die AfD gewählt, die nur ein wenig rechts blinkt und bereits 20 Minuten nach der ersten Hochrechnung im Fernsehen links abbiegt. Sie will der Torie-Fraktion beitreten und diskreditiert alle patriotischen Parteien in anderen EU-Ländern als „Rechtspopulisten“. Damit hat sie für mich endgültig verschissen.

    Lieber sich selbst treu bleiben und mit 0,3% nach Hause gehen als eine Bewegung gewählt zu haben, die zwar 6,5% gewonnen hat aber bereits jetzt schon die Hälfte ihrer Wahlkampfpositionen aufgibt.

  55. Ein Licht am Ende des Tunnels:

    Frankreich
    Präsident François Hollande muss mit schmerzhaften Verlusten rechnen, die rechtsextreme Front National könnte nach einem Anti-Europa-Wahlkampf stärkste Partei werden.

    Grossbritannien
    Mit Blick auf die parallelen Kommunalwahlen scheint die rechtspopulistische und EU-kritische UKIP deutlich dazugewonnen zu haben. Herbe Verluste erlitten demnach unter anderem die Konservativen von Premierminister David Cameron.

    Österreich
    Die konservative ÖVP bleibt in Österreich laut ersten Hochrechnungen stärkste Kraft. Zweitstärkste Partei hinter den Konservativen wird demnach die sozialdemokratische SPÖ. Deutlich zugelegt hat die rechte FPÖ, die laut Hochrechnungen auf 20 Prozent kam.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/europawahl-2014/eu-parlamentswahl-so-hat-der-rest-europas-gewaehlt_id_3871557.html

    +++ AfD kommt 6,5 Prozent +++

  56. Ich hab jetzt weggeschaltet. Nicht zu ertragen. Der fette berufslose Schulz lässt sich gerade feiern.
    Und die GRÜNEN 10,6%!
    Bäähh.
    Die Deutschen wollen also die Vernichtung ihres Landes.

  57. #71 Bayernstolz (25. Mai 2014 18:31)

    NEUIGKEITEN

    -Fidesz ist stärkste Partei in Ungarn!

    Da freut sich aber die CDU über den starken Partner im Osten

  58. Die Frage ist nicht wer sich assimiliert, sondern wer assimiliert wird.

    Der Türke in Deutschland erlebt sein Paradies auf Erden in Deutschland.

    Die meisten Türken sind satt,
    alle Türken können islamisch beten wie sie wollen, und sie können indoktrinieren wie sie wollen und das mit ihrem Hartz4 oder ALG2.

    Nur wenn unsere sogenannte „gewählte Politik“ 200 Milliarden für eine Bankenrettung ausgibt, wobei der deutsche Hartz4 Haushalt bei ca. 20 Mrd liegt. fragt sich, wo der Schmarotzer liegt.

    Meine Meinung: zuerst die freien Banken abschaffen und dann alle osmanisch-ilsmaischen Türken abschieben…
    ,dann ist der Deutsche wirklich frei…

  59. #76 FanvonMichaelS

    Ich glaube, viele GrünInnenwähler wissen überhaupt nicht, wen sie da wählen. Sie denken, die GrünInnen retten ie Umwelt, das Klima und somit die ganze Welt.
    Ich hatte gestern noch eine alte Freundin über dir GrünInnen aufgeklärt, weiß aber nicht, ob sie es kapiert hat.

  60. #52 Cedrick Winkleburger
    Die Hoffnung stirbt zuletzt.
    Auf jeden Fall hat die AFD einen Fuß in der Tür des EU- Parlaments.
    Jetzt mus sie nur noch Beweisen das sie auch unsere Stimmen verdient hat,eine gute Arbeit macht,und viele Bundesbürger wachrüttelt.Ich will hoffen das die AFD etwas bewirken kann.

  61. Wahl Griechenland:
    Bündnis Olivenbaum: 8 Prozent;
    Neo Dimokratia: 25 Prozent;
    Kommunisten: 6 Prozent;
    Syriza: 28 Prozent.
    Damit ist die linksextreme Syriza die stärkste Partei.

    Meinen Respekt an Alexis Tsipras. Vielleicht reicht der Wirbel für die Einleitung von nationalen Neuwahlen.

    Sein Versprechen war: Unter einer Syriza Regierung wird Griechenland die Schuldenrückzahlung einstellen.

  62. „„Der Verfasser stellt die Behauptung auf, dass die EU-Politik den europäischen Wohlstand direkt bedroht…“

    Die EU ist lediglich dazu da, die Reichen noch reicher und die Armen noch ärmer zu machen.

  63. Da wir den Zusturm auf die deutsche Gesellschaft leider nur teilweise verhindern können,

    nutzen wir halt diese Kleingeister, um sie genau ihrer von der deutschen Politik zugewiesenen Aufgabe, als Sklaven zu agieren ausführen können.

    Hinweis: 3% reiche Deutsche, reichen für die kritische Masse der Entscheidungen, in Deutschland.

  64. ARD Server nicht erreichbar,entweder überlasstet,oder gehackt.Tippe auf überlastet.

  65. Sorry
    AFD soll es heißen nicht ARD
    AFD wohl noch nicht in der Autokorrekturfunktion aufgenommen.
    AFD Server nicht erreichbar,entweder überlasstet,oder gehackt.Tippe auf überlastet.

  66. #1 Pedo Muhammad (25. Mai 2014 16:32)
    Die EUdSSR wird untergehen, wie die UdSSR.

    Wenn es eine EUdSSR geben würde, hätten Sie sicherlich recht. Einen Zentralismus kann es in Europa nicht geben. Daher lautet das Motto der EU ja auch „Einheit in Vielfalt“, daher gibt es das Prinzip der Subsidiarität!

    Darum müssen wir ja auch für einen europäischen Bundesstaat mit föderalen Strukturen eintreten. Nennen Sie es meinetwegen die Bundesrepublik Europa.

    Die EUdSSR ist eine rechtspopulistische Schimäre (mit verleumderischen und beleidigenden Untertönen), um uninformierten Bürgern Angst zu machen und den Friedensnobelpreisträger EU in die Näher einer Diktatur zu stellen.

    Die gleichen Herren Rechtspopulisten jubeln aber Autokraten a la Putin und Orban zu – einige feierten sogar Berlusconi. Ich glaube, das spricht für sich selbst.

  67. Kurz zum Artikel: Ja, eine europäische Vision fordere ich auch. Dafür wird mir in der Regel das Zitat von H. Schmid an den Kopf geworfen, auch wenn sich dieser schon unzählige mal davon distanziert hat. Aber das interessiert die Herren Rechtspopulisten nicht. GEGEN etwas zu sein ist ja so viel einfacher, als realpolitisch vernünftige Visionen zu entwerfen!

    „Der Verfasser stellt die Behauptung auf,

    Ja das ist das Problem mit den Populisten…sie stellen bizarre Behauptungen auf, die sie nicht belegen können und auch nicht belegen wollen (EudSSR, schlechter Euro, Nationalismus im 21 Jahrhundert ist gut, Europa kann schwächlich und in seine Einzelteile zerlegt überleben, Putin ist ein „dufter Typ“ und natürlich auch Demokrat , die Amerikaner sind schlecht, die Ukraine hat kein Selbstbestimmungsrecht, wer pro Europa ist, muss von „Agenten“ bezahlt worden sein oder ist gleich Faschist, DIE EU ist pro Multikulti und sowieso sozialistisch etc. pp). Darüber könnte man lachen – wenn es nicht Menschen geben würde die diesen wirren Mischmach an Angsten,Vorurteilen und frechen Lügen tatsächlich glauben würden! Und sie suchen passende Parteien – mal den FN, mal Wilders PVV oder auch die AfD, obwohl sie versuch sich von all zu rechtem Gedankengut abzugrenzen. Wie ernst es ihr in der Praxis damit ist, ob sie zu Kompromissen und zur Realpolitik fähig ist, muss sie erst noch beweisen. Die Linke hat das seit der Wiedervereinigung auf Bundesebene noch nicht geschafft – darum bin ich wenig optimistisch. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Der Euro hat einer Reihe von Ländern große Summen des Wohlstands gekostet, nicht zuletzt Deutschland.“

    Noch so eine tolle Behauptung, obwohl es Deutschland nie besser ging, die Arbeitslosigkeit sinkt und die Steuereinnahmen sprudeln. Selbst in der Krise unserer Nachbarn profitiert Deutschland vom Euro. Wer als Deutscher also gegen den Euro polemisiert, schadet der deutschen Wirtschaft und all jenen, die von ihr direkt oder indirekt leben. Also fast der gesamten Bevölkerung.

    David Gress erwähnt Angela Merkels Aussage von 2012, in der sie erklärt: „Scheitert der Euro, scheitert Europa“. Das widerlegt Gress:“ Das eine fast 3000 Jahre alte Kultur von so etwas oberflächlichem wie eine Währung oder eines Systems wie der EU abhängig sein soll, ist so lächerlich, dass man das nicht ernst nehmen kann – sie lebt in einer ganz eigenen Welt.“

    Nein, Merkel hat recht – sie hat es nur nicht erklärt. Das war der einzige Fehler. Die Euro-zone ist der kern des politischen Europa, denn der Euro ist auch ein politisches Projekt. Er ist die Klammer, die die Staaten Europas zusammenhält. Ohne gemeinsame Währung ist die Einheit Europas in der Tat gefährdet. Zumal ohne Euro auch der Markt nicht funktioniert, Europa also politisch wie wirtschaftlich im Nirwana versinkt und die Großmächte uns dominieren werden.

    Für Gress ist die „europäische Idee“ eng mit den Glaubenssätzen und der Geschichte des Christentums verknüpft.

    Quatsch, hier wird durchsichtigen
    Rechtspopulismus betreiben – Inklusion, Exklusion und so ein Müll aus dem 19 Jahrhundert oder Huntingtons Alptraum vom „Kampf der Kulturen“. Die Werte Europa sind hauptsächlich liberal, dann erst christlich-jüdisch. Aber das schließt niemanden aus- Europäer zu sein ist eine Einstellung, eine Überzeugung – KEINE Religion!!

    Unsere Architektur, Kunst, Musik, Literatur und Philosophie sind von christlichen Werten und Bezügen durchdrungen.

    Ja, ja…..und eben diese „Kunst und Kultur“ wird verschwinden, wenn wir es nicht schaffen, ein geeintes Europa zu gestalten. Das ist eine Frage der Logik….wer sich also um die europäische Kultur sorgt, kann kein Antieuropäer sein!

  68. #91 Euro-Vison
    Da hat Sie aber Frust pur überwältigt?
    Sie legen sich mit einem Historiker und erfolgreichen Banker an, und ihre polemischen Einwände sind schlichtweg dumm!
    Befassen Sie sich mal mit der Geschichte des jüdisch/christlichen Abendlandes.Würde allen EU-Banausen guttun.

  69. #91 Euro-Vison

    „Darüber könnte man lachen – wenn es nicht Menschen geben würde die diesen wirren Mischmach an Angsten,Vorurteilen und frechen Lügen tatsächlich glauben würden!“

    Ein schwarzer Tag für Euro-Vison?
    Das Volk (= populus) ist nicht ganz so dumm wie Sie es darstellen, das zeigen die Wahlergebnisse.

  70. Köln: „Antanztrick“ (beliebte Masche südländischer Fachkräfte) mal anders:

    Die Kölner Polizei hat am Samstagabend einen Trickbetrüger ausgetrickst. Der 28-Jährige wollte einen Mann „antanzen“ und ausrauben, doch da hatte er sich den Falschen ausgesucht – einen Zivilbeamten…

    http://www.ksta.de/innenstadt/antanztrick-geht-nach-hinten-los-zivilpolizisten-ueberlisten-betrueger-in-der-koelner-altstadt,15187556,27237924.html

    Köln (ots) – In der vergangenen Nacht (25. Mai) hat ein sogenannter „Antänzer“ (28) in der Kölner Innenstadt drei Zivilbeamte „angetanzt“. Als er einem Beamten die Geldbörse entwendete, klickten die Handschellen.

    Die Polizisten waren in Zivil im Bereich der Kölner Altstadt unterwegs. Auf dem Alter Markt ging der 28-Jährige auf die Beamten zu. Er legte den Arm um einen Polizisten und forderte ihn auf: „Dance, dance“. Der Schutzmann kam der Aufforderung nach und mache mit dem 28-Jährigen einige Tanzbewegungen. In diesem Moment ergriff der Dieb die Geldbörse des Polizisten und versuchte zu flüchten. Als diese versuchten, den „Antänzer“ festzuhalten, trat der Dieb mehrfach nach den Beamten. Nach einer kurzen Rangelei konnte der 28-Jährige zu Boden gebracht und fixiert werden. Ein Polizist wurde durch Tritte leicht verletzt. Der 28-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Aktuell wird geprüft, ob der junge Mann noch für weitere Taten in Frage kommt.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/12415/2745718/pol-k-140525-3-k-antaenzer-tanzt-die-falschen-an-festnahme

  71. #Euro-Vision

    an keiner Stelle hat der arbeitende dt. Michel etwas von dem tollen Europa gehabt, denn sein Reallohn ist seit 2000 nahezu konstant, wenn
    man nur die Bruttoseite betrachtet.

    Betrachtet man aber die relevante Nettoseite, so ist sie wg. hoher Steuern und Abgaben negativ.

    Profitiert haben die EU-Chargen, welche sich die Taschen und die anderer vollgesteckt haben.

    Ich meine damit die unkontrollierten Projekte EU, z.B. eine bestimmte spanische korrupte Ministerin und tollkühne Projekte der EU, die einem Industrie-Controller die Tränen in die Augen treiben würden.

    Da kommen fachliche Dysfunktion und der Hang zur Kriminalität zusammen.

  72. Ob Schulz oder Juncker oder die alternative Lösung aus Belgien – die EU bleibt so wie sie ist, vertragsbrüchig und diktatorisch.
    Deutschland hat wieviel tote Deutsche durch Multikulturalismus zu verzeichnen?
    Wer von den Herrschaften in der EU erwähnt hier mal die Wahrheit? Kriminalitätszuwachs? Sozialmissbrauch?
    Schweigen. Die Manipulation der Menschen durch die MSM ist so abartig, wie sie in Deutschland vor und während dem 3.Reich sich entwickeln konnte.
    Es ist im Grunde eine Unverschämtheit in so gigantischem Ausmaß werden können.

Comments are closed.