IMG_4194Ausgerechnet am Pfingstmontag feiert die Ahmadiyya-Gemeinde Neufahrn bei München die Erweiterung ihrer Moschee. Offensichtlich ein wichtiges Ereignis: Der 5. Kalif und Führer der Ahmadiyya, seine „Heiligkeit“ Hadhrat Mirza Masroor Ahmad, gleichzeitig Urenkel des Gründers, kommt zur Feier ins Oskar-Maria-Graf-Gymnasium. Angekündigt sind 300 Gäste, unter ihnen Bundestags- und Landtagsabgeordnete, Bürgermeister sowie Stadträte, die sich offensichtlich über die Ausbreitung dieser auf den Sieg des Islams und Untergang des Christentums ausgerichteten Sekte freuen. DIE FREIHEIT veranstaltet eine Gegenkundgebung zur dringend notwendigen Aufklärung. Update 1: Die katholische und evangelische Gemeinde sowie der Erste Bürgermeister Neufahrns protestieren gegen FREIHEIT! Update 2: Ahmadiyya unter Schlepperverdacht!

(Von Michael Stürzenberger)

Gestern wurde an der Moschee noch emsig gearbeitet:

IMG_4183

Bei der Ahmadiyya gilt eine strenge Geschlechtertrennung. Mädchen ist gemeinsamer Sport- und Schwimmunterricht mit Jungen nicht erlaubt, heiraten dürfen sie nur Moslems, Sex vor der Ehe ist strikt verboten. Hier entsteht der Gebetsraum für Frauen:

IMG_4202

Höchst entlarvend ist das Schild an der Außenfassade:

img_4185-2

Niemand ist anbetungswürdig außer Allah. Mohammed ist der Gesandte Allahs

Damit werden alle anderen Gottesbilder der Christen, Juden, Buddhisten, Hindus etc. islamkonform geleugnet. Der totalitäre weltliche Machtanspruch spiegelt sich auch in den Aussagen führender Ahmadiyyas wieder, beispielsweise des 4. Kalifs Mirza Tahir Ahmad:

„Ich bin sicher, wenn der Endsieg des Islams kommt, wird dies durch die Ahmadiyya der Fall sein.“

4. kalif-2

Dieser bisher vorletzte Führer der Ahmadiyya-Sekte (Foto oben) äußerte auch:

„Beim ersten Aufstieg des Islams war der Untergang der christlichen Völker nicht endgültig, aber sein Wiederaufstieg in unserer Zeit wird die vollständige Verdrängung der Lehrsätze des heutigen Christentums herbeiführen.“

In seiner Rede zur Jahreswende 2001 zitierte er den Gründer der Ahmadiyya, Mirza Ghulam Ahmad:

„Es wird nur eine Religion in der Welt geben und nur einen Führer.“

mirza-ghulam-ahmadEine Religion, ein Kalifat, ein Führer, das klingt in deutschen Ohren unangenehm vertraut. Die Ahmadiyya ist eine islamische Sekte, die innerhalb von 300 Jahren den Sieg ihres Islams über alle anderen Religionen anstrebt. Sie breitet sich weltweit aus, besitzt nach eigenen Angaben 10 Millionen Mitglieder und betreibt 14.000 Kalifatstützpunkte, auch Moscheen genannt. Der Ahmadiyya-Gründer (Foto) sagte voraus:

„Die Tage werden kommen, in der Tat sie sind nahe, wenn dies die einzige Religion sein wird. Allah wird außerordentliche Segnungen auf diese Religion und diese Bewegung ausschütten. Er wird jeden zerschlagen, der uns zu zerstören sucht. Diese Überlegenheit wird bis zum Tage des Gerichts dauern.“

Der Ahmadiyya-Islam ist eine Politreligion, die mit Legalitätstaktik, Doppelstrategie und Finanzkraft weltweit eine totalitäre islamische Ordnung im Sinne ihrer herrschenden Dynastie errichten will. In der Ahmadiyya-Schrift „Einstellung zum Christentum“ findet sich die Kampfansage des Ahmadiyya-Gründers an Christen:

„Ich bin gesandt worden, um das Kreuz zu brechen, das Schwein zu vernichten.“

Dies entspricht den Befehlen des Korans, in denen der Islam über alle anderen Religionen siegen soll, Christen verflucht und Juden als Affen und Schweine diffamiert werden.

IMG_4200

Das politische Ziel der Ahmadiyya ist die Einrichtung einer islamischen Ordnung auf der ganzen Welt, auch in Deutschland. Das bedeutet die Abschaffung der freiheitlich demokratischen Grundordnung und Einrichtung des Kalifats mit Scharia-Recht. Die Ahmadiyya setzt eine Doppelstrategie ein: Anpassung und Integration einerseits, Machterweiterung der Führung andererseits. Der „größte Listenschmied“ Allah wird nachgeahmt, indem die Ungläubigen intensiv getäuscht werden. Man faselt ständig von „Liebe für alle, Hass für keinen“, „Frieden“ und „Barmherzigkeit“, während man gleichzeitig die Landnahme entschlossen vorantreibt. So verfolgt die Ahmadiyya in Deutschland ein „100-Moscheen-Projekt“, allein 2004 wurden sechs Moscheen eröffnet. Insgesamt gibt es momentan 34 Moscheen und 70 Gebetszentren. 35.000 Mitglieder soll die Sekte in Deutschland haben.

img_4187-2

Die leider viel zu früh verstorbene Dr. Hiltrud Schröter, die Sozialwissenschaftlerin an der Universität Frankfurt und renommierte Islam-Aufklärerin war, hat die Ahmadiyya und ihre Taqiyya in zehn entscheidenden Punkten enttarnt. Sie zeigte auch die kompromisslose Feindschaft der Ahmadiyya zum Christentum auf.

In geradezu suizidärer Weise hat Hessen vergangenes Jahr die Ahmadiyya als Körperschaft des öffentlichen Rechts anerkannt. Dadurch besitzt diese Sekte jetzt die gleichen Rechte wie die großen christlichen Kirchen. Auch Sabatina James hat die Gefährlichkeit der Ahamdiyya dokumentiert, in diesem Video ab 4:00 zu sehen:

Neufahrn ist als eine Etappe auf dem Weg zum religiös-politischen Sieg des Ahmadiyya-Islam ausersehen. Der Bundesvorsitzende Abdullah Uwe Waigishauser, früher Hippie in der 68er Bewegung, wird den 300 Gästen die Ahmadiyya als „moderne“ und „reformfreudige“ islamische Bewegung verkaufen. Der weltweite Führer, der 5. Kalif Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (Foto unten) hält im Oskar-Maria-Graf-Gymnasium, dem Ort der „Feierlichkeit“, eine Ansprache. Zu allem Überfluss gibt es auch noch eine Rezitierung aus dem gefährlichsten Buch der Welt, dem Koran.

kalif-2

Die FREIHEIT veranstaltet am Pfingstmontag von 17-20 Uhr eine Gegenkundgebung, um die Besucher der Veranstaltung und die Neufahrner Bürger aufzuklären, mit was sie es in Wirklichkeit zu tun haben.

Update 1: Die katholische und evangelische Gemeinde sowie der Erste Bürgermeister Neufahrns protestieren – aber nicht gegen die Ahmadiyya-Sekte, sondern gegen die Kundgebung der FREIHEIT!

Update 2: Die Ahmdaiyya ist unter Verdacht geraten, Moslems aus Pakistan als verfolgte Ahmadiyya auszugeben und nach Europa einzuschleusen, wie das Wiesbadener Tagblatt berichtet.

Kontakt zur Gemeinde Neufahrn:

» info@neufahrn.de

Katholische Pfarrgemeinde Neufahrn:

» neufahrn.ndb@bistum-regensburg.de

Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Neufahrn:

» pfarramt.neufahrn@fselkb.de

Ob eine Antwort auf diese email kommt, bleibt anzuwarten:

Sehr geehrte Herren Heilmeier, Henninger und Lanzinger,

können Sie mir schlüssig erklären, warum Sie sich gegen die Aufklärungs-Kundgebung der FREIHEIT wenden und nicht gegen die christenfeindliche Ahmadiyya?

Informieren Sie sich erst einmal über die bedrohlichen Fakten!

(Fotos: Michael Stürzenberger)

image_pdfimage_print

 

74 KOMMENTARE

  1. München – Neufahrn: 25 km
    Augsburg – Neufahrn: 80 km
    Stuttgart-Neufahrn: 220 km
    Nürnberg – Neufahrn: 150 km
    Salzburg – Neufahrn: 160 km
    Passau – Neufahrn: 180 km
    Ingolstad – Neufahrn: 50 km
    Regensburg – Neufahrn: 100 km

  2. Dieses Land möge sich an den Früchten seiner täglichen Taten satt essen.

    Ich empfinde kein Mitleid mehr mit diesem Land.

  3. Für die islamophilen Buntbürger, Linke und Integrationsträumer:

    Das Zitat

    “Beim ersten Aufstieg des Islams war der Untergang der christlichen Völker nicht endgültig, aber sein Wiederaufstieg in unserer Zeit wird die vollständige Verdrängung der Lehrsätze des heutigen Christentums herbeiführen.“

    können sie im Ahmaddiya Koran auf Seite 644 (pdf 649) Anmerkung 153 direkt auf der Homepage der Ahmaddiya nachlesen: http://www.ahmadiyya.de/fileadmin/user_upload/bibliothek/der_heilige_koran.pdf

    Jetzt ordnen wir diese Tatsache in die Ergebnisse dieser Studie ein:
    http://www.wzb.eu/de/pressemitteilung/islamischer-religioeser-fundamentalismus-ist-weit-verbreitet

    Und diese wiederum in den Bundesverfassungsschutzbericht, der den Islam auch würdigt: http://www.verfassungsschutz.de/de/download-manager/_vsbericht-2012.pdf

    Viel Spass beim lesen und gute Erkenntnis. Wem die Erkenntnis nicht passt, einfach ignorieren und Nazi raus rufen.

    Und jetzt alle im Chor:

    Islam bedeutet Frieden
    Der Islam ist tolerant
    Die Gewalt hat nichts mit dem Islam zu tun
    Der Islam wird missverstanden
    Der Islam wird falsch gelesen
    Der Islam wird falsch interpretiert
    Der Islam wird beleidigt
    Und wir sind naiv und merken es nicht

  4. ein weiterer Mondgötzentempel für Allah. Und alle laufen hin bieten, biedern und schleimen sich an: „Der Tanz um das goldene Kalb Islam“

  5. @Harkk
    Genau so geht es mir auch. Wir werden zwar weiter kämpfen (Danke, Stürzi!), aber im WESENTLICHEN haben die Menschen, die WÄHLER genau das BESTELLT und VERDIENT!

    Sehr spaßig – im Moment geht wohl bei der „Eurorettung“ vielen ein Licht auf. „Hätten wir doch nur AfD gewählt“, werden jetzt einige Jammerlappen denken.

    Und genau so kommt es. Die werden sagen: „Der Stürzenberger hatte sowas von recht, damals. Als wir es noch hätten verhindern können.“

    Aber es bringt nichts, die Leute ständig vor sich selbst in Schutz zu nehmen.

    Die wollen Islam? Dann sollen sie auch Islam bekommen. Mit Vergewaltigern, Herrenmenschen, Frauen-Säcke, Unbildung, Armut, Antisemitismus, Homophobie, Frauenhass und Kriminalität und Kopfabhacken.

    Bestellt. Geliefert. Bezahlt.

    Und Gut ist.

  6. Wie koennen Menschen so dumm sein.

    Die haengen sogar noch ein Schild draussen ran, wo jedem Einwohner plus Pfarrer die Augen aufgehen sollten was da eben ins Dorf geholt wurde!

    Es ist unbegreiflich dass die Buerger so etwas zulassen ohen gegen die eigene Diffamierung aufzustehen.

  7. Der Artikel enthält einen Fehler: Die Buddhisten haben kein Gottesbild, da es sich bei dem authentischen Buddhismus um eine atheistische Religion handelt. Buddha hat immer darauf hingewiesen, dass das Erreichen des Nirwana ausschließlich aus eigener Kraft, Willen und Anstrengung möglich ist. „Göttliche Hilfe“ kann demnach keine Rolle spielen, Buddha hat in allen seinen überlieferten Äußerungen die Frage nach der Existenz eines Gottes deswegen als unwichtig zurückgewiesen.

  8. Kein Mitleid mit ignoranz. Das Land wählt grün. Deutsche Kultur ist dem Untergang geweiht.

  9. Es sind bayerische Politiker, für die es selbstverständlich ist den Grundstein für Moscheen zu legen.
    Der Bayer wählt diese Politker.
    Also will der Bayer, dass die Moscheen entstehen und mit diesen Moscheen die weitere Islamisierung ihres Landes fortschreitet. Mittlerweile ist Bayern von Negern bevölkert, von denen anzunehmen ist, dass sie Muslime sind.
    Wenn die Bayern das so wollen, also die Mehrheit hier einen gesellschaftlichen Fortschritt sieht, indem der Islam seine Wurzeln schlagen kann, dann ist das Mehrheitsbeschluss oder Diktatur?
    In ein paar Jahren wird man Bayern nicht mehr als das wahrnehmen, was es einmal war, die Heimat und das Urlaubsziel des Deutschen und der Migranten und Reisenden, die Deutschland mögen. Hier herrschen dann andere Verhältnisse.

  10. “Beim ersten Aufstieg des Islams war der Untergang der christlichen Völker nicht endgültig, aber sein Wiederaufstieg in unserer Zeit wird die vollständige Verdrängung der Lehrsätze des heutigen Christentums herbeiführen.“

    Abschaffung der christlichen Werte mit Ankündigung. Ist doch super. Und die Speichellecker werden sich wieder überschlagen wie toll die neue Muschi sorry Moschee ist.
    Hoppla keine Zeit mehr zu schreiben, ich muss mich auf die Feierlichkeiten zum D-Day vorbereiten. Befreierflaggenhemd und Knieschoner hab ich schon an.

  11. Es ist einfach nur irre, was unter dem Deckmäntelchen der Religionsfreiheit bei uns abläuft. Kritisches Denken und Beobachten dieser Entwicklung – Fehlanzeige.
    Die ewig gestrigen haben bei uns Vorfahrt, ohne wenn und aber!
    Falls man mal ja aus dem Islamtraum aufwacht, wird man sich sehr wundern und wahrscheinlich erschrecken über die unglaubliche unkritische Dummheit, die jahrelang begangen wurde!

  12. Kann mir bitte einer sagen das ich das alles hier nur Träume, bald aufwache und den schlechten Traum schnell vergesse.

  13. @ #5 Hessenossi (06. Jun 2014 09:00)

    Ein paar Kleinigkeit vom Schwein könnten da vielleicht helfen!

  14. @#4 RechtsGut (06. Jun 2014 08:54)

    „Nichts ist verloren was man liebt,
    Nichts ist aufgegeben, was man selber nicht aufgibt“.

    Viele von uns lieben Deutschland, aber wir sind nur eine kleine Minderheit ohne Lobby in Berlin oder Brüssel.

    Ich gebe Deutschland nicht auf, aber diese Bundesrepublik möge gemeinsam mit der EU den Totalschaden erleiden.

  15. OT, aber nur halb!
    Ignoriert hier nur schön weiter, was in der Ukraine für Schweinereien ablaufen.
    Bald wird es hier auch so zugehen! Die Vorbreitungen für Unruhen laufen ja scheinbar zügig!
    In Warschau saß gestern Pfarrer Gauck neben dem Kinder- und Frauen-Möder Poroschenko. Er hing an den Lippen des Guantanamo- und Kriegsverbrechers Obama. Der wiederum ließ sich demonstrativ in Polen vor F-16-Kampfjets filmen und ist “tief beeindruckt von Poroschenkos Vision”. Die von #Lugansk #Slawjansk #Odessa #Kiew#Mariupol #Kramatorsk #Krasni-Liman? Ich habe das kleine Mädchen und seinen zerschossenen Kopf vorgestern in Slawjansk gesehen und die Frau ohne Beine nach dem Luftangriff auf Lugansk. Und Gauck? Grinst sediert.
    http://hinter-der-fichte.blogspot.de/

    Hier seht ihr eine Frau, der in Lugansk beide Beine abgerissen worden sind.
    Weil der “Schoko-Oligarch” Poroschenko mit seiner Luftwaffe Angriffe auf Zivilisten fliegen lässt, die mit ihren Raketen einfach draufhalten.
    Bei dem Angriff wurden mehrere Zivilisten getötet, aber die Huren bei den öffentlich-rechtlichen machen daraus natürlich “bewaffnete pro-russische Separatisten”.

    Sieht die Frau auf dem Eingangsbild wie eine Bewaffnete aus?

    Janukowitschs Polizisten mussten sich verprügeln lassen, aber Poroschenko darf mit Luft-Boden-Raketen draufhalten?
    Wie erträgt man diese Heuchelei noch?
    Wartet es nur ab, die werden euch genauso behandeln, sobald ihr aufmuckt!
    http://killerbeesagt.wordpress.com/2014/06/05/ukraine-update/

  16. Ausgerechnet an Pfingsten findet auch in Köln eine gigantische Veranstaltung statt, natürlich „gegen Rechts“ (gegen was denn sonst) und natürlich für die Überfremdung und Verislamisierung:
    http://birlikte.info/

  17. OT

    43 % der Dumpfbacken-Deutschen fühlen sich aktuell fremd im eigenen Land.
    Und dann diese Verbrecher wählen????
    Hm….
    Schnall ich irgendwas nicht?

  18. Das ist politisch genauso geplant!
    Die EUSA wollen aus Europa einen unstabilen Hexenkessel machen, genauso wie sie ganz Nordafrika destabilisiert haben!
    Die EU-Politverräter handeln gegen die Interessen der europäischen Bevölkerung.
    Wer wählt sowas?
    Uebrigens ist es kein Rassismus, wenn man im eigenen Land die Mehrheit behalten möchte!
    Deutschland den Deutschen! Was ist daran falsch?
    Dagegen sind nur diejenigen, die den Deutschen ihr Land wegnehmen möchten.
    Man kann kein größeres Verbrechen begehen als einem Volk seine Identität zu nehmen.
    UND DAS GILT AUCH FÜR DIE DEUTSCHEN!

  19. OT:

    Imam in Graz unter Terrorverdacht verhaftet

    „Im Namen der Religion Leute in den Krieg zu schicken, ist unakzeptabel“, sagt Ali Kurtgöz, der Vorsitzende der Islamischen Religionsgemeinde in der Steiermark. „Unsere Jugend soll nach europäischen Werten aufwachsen, wir sind für Integration und ein gutes Zusammenleben. Es darf keinen Zwang geben, Gott hat uns die Freiheit gegeben.“ (Kleine Zeitung) Anm.: Takiya in Reinkultur!

    http://www.kleinezeitung.at/steiermark/3649598/imam-graz-unter-terrorverdacht-verhaftet.story;jsessionid=94CD6EABD05B39BF1E97811C2F8B3A7E.p4

  20. „…und eines Tages zu unermesslichen Konflikten umschlagen wird.“ So Sabatina James. So auch viele Ndere, die nicht aufhören zu warnen, wie unser allseits geachteter Michael Stürzenberger, der einsame Kämpfer in der Wüste der Ignoranten. Das wird sich hoffentlich bald ändern, sonst müssen wir, die wir die Demokratie und Freiheit lieben, mit anderen Waffen kämpfen m ü s s e n. In einem Bürgerkrieg. Wenn ich schon untergehen soll, dann nehme ich doch gleich ein paar von den Kulturbereicherern mit. Hoffen wir darauf, dass es nicht soweit kommt.

  21. Ich finde die Bilder von Promis mit islamkritischen Zitaten ist bereits sehr gut.

    Zudem gibt soviel glaubwürdige Islamkritik von Migranten selber. Wie wäre es mit Videoeinspielungen auf den Kundgebungen? Da wird jedem Passanten auf den ersten Blick klar, dass das nichts rechtsextremes sein kann und die Masse der Leute wird vielleicht endlich aufnahmebereit.

    Es muss jedem Tagesschau-Verblendetem klar werden, dass es um den Schutz seines geliebten Grundgesetzes geht.

  22. Mein schönes, geliebtes Land, es ist verloren!
    Solange ich lebe, werde ich die elendigen Politiker dafür abgrundtief hassen!

  23. MPig:
    Danke für den Link. Da kann man nur aus der Kirche austreten, wenn man nicht schon draußen ist. Diesen Unfug kann doch kein wahrer Christ unterschreiben. Da kann das Schweinderl sich gleich selbst den Metzger aussuchen. Unglaublich.

    Schade, dass ich an dem Tag nicht kann, sonst würde ich auch nach Neufahrn fahren und mit demonstrieren.

  24. @ #27 MPig (06. Jun 2014 10:00)

    Diese Falschmünzer soll der Teufel holen!

    Diese Namenschristen sind in Wirklichkeit Dämonen.

  25. Leute, diese Tempel werden doch errichtet, damit wir ein besseres Weltbild dieses Glaubens bekommen. 🙂

    Rest-Europa wird Deutschland eines Tages befreien.

    ICH HOFFE ES!

  26. OT: Osteuropäische Ärzte und Ingenieure bereiten ihre Einbruchserien jetzt mit High-Tech vor. Zigeuner bedienen sich aktuell im „bunten“ Pforzheim der neuesten Technologien.

    Hausbesitzer entdeckt mysteriöse Plastiktüte in Busch – Polizei ermittelt

    Es war ein Schock für den Hausbesitzer: Als er eine vermeintliche Plastiktüte aus dem Busch in seinem Garten pflücken wollte, entdeckte der Mann in einer Enzkreis-Gemeinde am Himmelfahrtstag eine geschickt improvisierte Ausspäh-Einrichtung: In der Folie steckte ein Handy, dessen Kamera auf den Eingang des Hauses gerichtet war.
    Anzeige

    Klebeband hielt alles am richtigen Platz. Eine Motorradbatterie sorgte für den Strom. „Ich habe von der Seite auf das Gerät gedrückt und gesehen, dass es lief“, erzählt der Mann: „Die Bediensprache, die aufleuchtete, sah osteuropäisch aus.“ Er rief die Polizei. Und die untersucht nun, ob der Video-Spion der Vorbereitung eines Einbruchs dienen sollte oder einen anderen Hintergrund hat, wie Polizeisprecher Ralf Minet sagt. Der Betroffene warnte jedenfalls seine Nachbarn. „Man muss zur Zeit wirklich wachsam sein“, sagt er.

    http://www.pz-news.de/region_artikel,-Hausbesitzer-entdeckt-mysterioese-Plastiktuete-in-Busch-Polizei-ermittelt-_arid,491678.html

    😉

  27. Ausgerechnet am Pfingstmontag feiert die Ahmadiyya-Gemeinde Neufahrn bei München die Erweiterung ihrer Moschee.

    Gewollte Provokation! Das christliche Erinnerungfest an Jesu letztmaliges Erscheinen seinen Jüngern gegenüber.

  28. Die islamische Ahmadiyya Gemeinde leistet nach unserer Überzeugung einen
    wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Leben in Neufahrn.

    Worinn besteht dieser wichtige Beitrag eigentlich? Das habe ich bei den Unterzeichnern angefragt!

  29. PI hat mal über gekreuzigte Christen in der syrischen Stadt Raqqa berichtet. Nun berichtet die polnische Zeitung „Rzeczpospolita“ darüber, dass die islamische Front ISIS in Raqqa von jedem erwachsenen Christen 17 Gramm Gold pro 1 Lebensjahr als Jizya-tax verlangt.

    http://www.rp.pl/artykul/755490,1115856-ISIS-zabila-siedmioro-dzieci-w-polnocnej-Syrii.html

    Frau Merkel müsste somit 1.003 Gramm Gold bezahlen, um am Leben zu bleiben.

    Das erwartet uns und unsere Nachkommen in Europa.

    Und was machen die Politiker und Kirchenvertreter in BRD?
    Sie unterstützen die zukünftigen Besatzer und Peiniger.

    Krankes Land.

  30. die Ummah ist mobilisiert. das steht schon mal fest.

    der Westen ist unterwandert. Das wird tagtäglich deutlicher.

    der islam übernimmt deutsche städte . das ist auch nicht mehr zu leugnen

    schaut schlimm aus.

    Parteien, Abgeordnete, Regierungsleute, Kirchen, Medien in vorauseilendem Gehorsam nichts wie hin zum Islam.

    Die haben Angst und wollen sich im voraus unterwerfen, bloß –

    https://www.youtube.com/watch?v=TQjbTXM5NTQ

    ob sie sich da nicht ganz gewaltig täuschen

  31. Und der gleiche Kalif lässt in Pakistan Frauen auspeitschen und steinigen, soviel zur Parole „Liebe für alle, Hass für keinen“
    Wenn es nach mir gehen würde, müsste man die Kinder aus den Ahmadi-Familien rausnehmen, weil dort Mädchen zu gottesfürchtigen diennerinen des Mannes erzogen werden. Die als Erwachsene nicht einmal allein das Haus verlassen dürfen und nicht selbst bestimmen dürfen wieviel Kinder sie bekommen möchten, denn dafür ist das Familienoberhaupt zuständig, natürlich nach vorgaben des Kalifen.
    Bei den Jungen sieht es ebenso schlecht aus, diese werden zu vom Überlegenheitsgefühl
    kritikunfähigen und Frauen verachtenden Männern erzogen.

  32. Zu #34 Powerboy
    es gibt noch andere Methoden:
    Nachdem die aufmerksamen Bürger die auf Latenenpfähle etc. gemalten „Gaunerzinken“ entferrnt haben werden diese jetzt in Holzpfähle wie Poller etc. eingekerbt. Auch gehen südländisch aussehende Damen mit Handy am Ohr aufmerksam durch Wohnstrassen und geben Informationen weiter.
    Eine wachsamme gute Nachbarschaft ist da nützlich.

  33. OT Wo leben wir eigentlich? Im Takatuka Land wo jeder seine Zelte wild aufbaut?

    HANNOVER

    Räumung des Weißekreuzplatz

    Flüchtlinge protestieren gegen das Abbauen ihrer Zelte durch die Polizei auf dem Weißekreuzplatz.

    Flüchtlingsrat übt Kritik an Polizei
    Beamte entfernten am Mittwochnachmittag zwölf Zelte vom Flüchtlingscamp auf dem Weißekreuzplatz – nun kritisiert der Flüchtlingsrat das Verhalten der Behörden.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Fluechtlingsrat-uebt-Kritik-an-Polizei-nach-Raeumung-des-Weissekreuzplatz

  34. #36 Reiner07 (06. Jun 2014 10:43)
    Die islamische Ahmadiyya Gemeinde leistet nach unserer Überzeugung einen
    wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Leben in Neufahrn.
    Worinn besteht dieser wichtige Beitrag eigentlich? Das habe ich bei den Unterzeichnern angefragt!

    Ganz einfache und klare Antwort: Kohle

  35. Alles, was einmal aufgebaut is, kann auch abgerissen werden… oder zu Schweineställe umzuwandelt werden.

    Ohne jemanden jetzt mit Absicht auf dumme Ideen zu bringen: viele Extremisten werden wissen, dass ein Molotov Cocktail ausreicht.

  36. @harkk:

    Ich empfinde kein Mitleid mehr mit diesem Land.

    Es hat dich auch niemand drum gebeten.

  37. Die Deutschen haben das totalitäre Regime von Adolf Hitler unterstützt und haben feige gekuscht.
    Die Deutschen haben die DDR ermöglicht und 1953 nur zart und ängstlich einen Abwehrversuch gestartet.
    Jetzt kriechen sie der nächsten totalitären und menschenverachtenden Ideologie in den Hintern, dem Islam.
    Sind das alles 68er, deren Väter damals „Heil Hitler“ gebrüllt haben?
    Jetzt werden sie einfach „Allahu akbar!“ mitbrüllen, wenn aggressive Besatzer es von ihnen erwarten oder wenn sie glauben damit ihren Arsch retten zu können…
    Ekelhaft!
    Napoleon Bonaparte hatte damals schon gut erkannt:
    „Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

  38. Die Mehrheit der deutschen Bevölkerung will doch gar nicht wissen, was im Koran steht. Man ruht sich darauf aus, ein paar „angepasste“ Türken zu kennen, die keine Probleme machen. Diese gibt es ja auch zuhauf in Deutschland. Zum Glück! Nur, das diese „Angepassten / Integrierten“ meist selber nicht wissen, was im Koran steht (kaum ein Türke kann Arabisch). Daher kann ich deren „der Koran ist doch so friedlich“-Gerede nur schwer ernst nehmen.

  39. Das Wiesbadener Tagblatt hat kürzlich berichtet:

    Schlepperbande ins Märchenland? Schwere Vorwürfe gegen Ahmadiyya
    http://www.wiesbadener-tagblatt.de/wissen/vermischtes/schlepperbande-ins-maerchenland-schwere-vorwuerfe-gegen-ahmadiyya_14139324.htm

    „Per Taxi aus England“

    Vorwürfen wie diesem: Auf dem Bildschirm eines Smartphones sieht man einen blauen siebensitzigen Toyota mit britischem Kennzeichen, vollgepackt mit Menschen. „Sehen Sie, da sind die nächsten“, hatte der Mann gesagt, der das Foto gemacht hat und keinesfalls erkannt werden will. Weil er eigentlich von Amts wegen den Menschen im Inneren des Fahrzeugs dabei helfen soll, als Asylbewerber in Deutschland anerkannt zu werden.

    Der Mann hatte dem Reporter aber eine andere Geschichte erzählt. „Die Ahmadiyya schleusen Menschen aus Pakistan über England nach Deutschland. Das kostet mindestens 15 000 Euro. In Deutschland müssen die Menschen ihre Schulden dann abtragen.“ Durch Spenden für Moscheebauprojekte, durch überteuerte Einkäufe in Ahmadiyya-Geschäften und anderes. Lukrativ werde das, so erzählte der Mann, durch die große Anzahl der Menschen, die durch das System geschleust werde.

  40. Ist die Ahmadiyya Muslim Jamaat also eine Schlepperbande?
    Weiter im Text:

    „Die Ahmadiyya schleusen Menschen aus Pakistan über England nach Deutschland. Das kostet mindestens 15 000 Euro. In Deutschland müssen die Menschen ihre Schulden dann abtragen.“ Durch Spenden für Moscheebauprojekte, durch überteuerte Einkäufe in Ahmadiyya-Geschäften und anderes. Lukrativ werde das, so erzählte der Mann, durch die große Anzahl der Menschen, die durch das System geschleust werde.

    In ihrer Heimat Pakistan werden die Ahmadiyya seit 40 Jahren bedroht und verfolgt (siehe Infokasten). Das führt dazu, dass die Wahrscheinlichkeit, dass ein Asylantrag in Deutschland anerkannt wird, bei 80 Prozent liegt. Das Problem dabei: Wer Ahmadiyya ist, bescheinigt Ahmadiyya selbst. Der Mann dazu: „Das sind längst nicht mehr nur Verfolgte. Ahmadiyya zieht in Pakistan durch die Dörfer, bringt die Leute mit einem Besuchsvisum nach England und von dort mit einer eigenen Taxiflotte über Belgien nach Deutschland. Hier werden sie auf die lokalen Ahmadiyya-Gemeinden verteilt und in Moscheen untergebracht, bis der Asylantrag und der Antrag auf Hartz IV bearbeitet sind. Die Arbeitsaufnahme erfolgt dann bei anderen Ahmadiyya.“

    Die Asylanträge bearbeiten, so der Mann, einige Anwaltskanzleien im Rhein-Main-Gebiet wie am Fließband. „Verstehen Sie das? Die Menschen werden eingeschleust, nur Ahmadiyya sagt, wer Ahmadiyya ist, und fast jeder Antrag geht durch. Deutschland hat seine Hoheitsrechte faktisch abgetreten.“

    Im ehemaligen Märchenland stellt sich einige Tage nach diesem Gespräch Abdullah Uwe Wagishauser den Vorwürfen. Er hat 1996 ein Dokument unterzeichnet und an alle deutschen Bundesämter und Verwaltungsgerichte versandt, in dem festgehalten ist, dass nur die entsprechende Abteilung der Ahmadiyya berechtigt sei, Bescheinigungen über die Mitgliedschaft bei Ahmadiyya auszustellen. Ein Problem hat er damit nicht: „Das funktioniert seit 40 Jahren.“ Kann er die Hand ins Feuer legen für alle, die aus Pakistan kommen? Sind sie Ahmadiyya? „Das ist kompliziert. Aber Sie können darauf vertrauen, dass deutsche Gerichte streng sind.“

    http://www.wiesbadener-tagblatt.de/wissen/vermischtes/schlepperbande-ins-maerchenland-schwere-vorwuerfe-gegen-ahmadiyya_14139324.htm

  41. Und das Fazit:

    Dass beim Verlassen Pakistans Geld fließt, stellen beide nicht in Abrede: „Fliehen kann nur, wer Geld hat“, sagt Wagishauser. Aber damit habe Ahmadiyya nichts zu tun.

    „Grundgesetz verändern“

    Man sei keine Schlepperorganisation, man lasse keine Schulden abtragen: „Das ist alles Quatsch und wird von Leuten erzählt, die aus lächerlichen Gründen ein Problem mit uns haben.“ Jedes Gemeindemitglied spende ein Sechzehntel seines Einkommens, hinzu kämen Sonderspenden für Projekte. Und: Man respektiere das Grundgesetz, auch wenn man es nicht für unveränderlich halte. Zum Beispiel beim Kopftuchverbot: „Das ist verfassungswidrig“, sagt Herr Sajid von der Rechtsabteilung auf einmal entschieden. Und fängt sich einen bohrenden Blick seines Oberhaupts. Dafür weichen beide wieder einmütig der Frage aus, ob Menschen bis zur Anerkennung ihres Asylantrags in den Moscheen untergebracht werden.

    Einer, der ein Problem hatte, war der Mann mit dem Smartphone. Er hat selbst Migrationshintergrund. Warum hat er Kontakt zur Redaktion gesucht? „Das ist eine Sekte, die sich nicht integrieren, sondern dieses Land verändern will. Ich konnte nicht mehr länger schweigen.“ Als der Reporter den „Garten der Hilfe“ verlässt, schauen ihm einige junge Männer, die schon seine Ankunft genau beobachtet haben, hinterher. Sie sitzen in einem alten Holzhäuschen, direkt am Tor zur B44. Für heute hat das Märchenland geschlossen.

    http://www.wiesbadener-tagblatt.de/wissen/vermischtes/schlepperbande-ins-maerchenland-schwere-vorwuerfe-gegen-ahmadiyya_14139324.htm

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Was lernen wir?

    Genauer hinschauen! Herausfinden, womit die Verantwortlichen ihr Geld verdienen und wer die Drahtzieher in dieser mutmaßlichen „Sekte“ sind.

  42. Die Ahmaddiyyas sind die einzige Moslemorganisation, die offen zugibt, dass ihre Präsens in Europa der Islamisierung des Kontinentes diennen soll. Ihr Kommen nach Europa ist aus einer Wutreaktion entstanden auf die Präsens und der aggressiven Missonierung der abendländischen Kleriker in Indien.

    Die Ahmaddiyyas sind eine gefährliche Moslemsekte, die von den anderen islamischen Richtungen strikt abgelehnt werden.Sie behaupten mit Terror nichts in Sinn zu haben, stellen aber selbst eine Gefahr dar für die gesamte abendländische Kultur.Sie sind in ihren Ansichten und in ihrer Ideologie noch reaktionärer als die Mainstream-Moslems.So müssen zum Beispiel Frauen komplett von der Bühne verschwinden, wenn männlicher Besuch in’s Haus kommt.Jungs und Mädchen werden strikt voneinander getrennt, und dürfen noch nicht einmal zusammen in die Schule gehen.

    Es gibt für Deutschland und Europa absolut keinen Grund diese Leute willkommen zu heissen und es zu erlauben, dass sie in Deutschland ihren 100-Moscheen-Plan durchsetzen.

  43. Und wie verdienen die netten Ahmadis ihr Geld?

    Zum Beispiel durch zweifelhafte Lieferdienste.

    Geht man mal auf ein Portal für Bringdienste wie pizza.de und klickt oben links auf Impressum:

    Siehe da: In größeren Städten findet man fast nur Pakistanische/Indische Namen unter den Inhabern…

  44. Der Ex-Apo-Fuzzi Uwe Waggishauser ist EMIR der Ahmadis in Deutschland, gell!

    WER NICHTS WIRD, WIRD MOSLEM!

    Abdullah Wagishauser mit Mirza Masrur Ahmad in der Khadija-Moschee in Berlin-Heinersdorf
    http://de.wikipedia.org/wiki/Abdullah_Wagishauser

    BILDERGALERIE MIT AHMADIYYA-BONZEN
    Frauen gibt es keine! Irgendwo eingesperrt?
    (Einige mit Karakul-Tierquäl-Schiffchen auf der Birne)
    +Hadhrat Mirza Tahir Ahmad (rh) Khalifat-ul-Masih IV. with Abdullah Uwe Wagishauser, Amir Jamaat Germany
    https://www.flickr.com/photos/23939037@N04/2586400891/

  45. Nun ja, ich habe auch jegliche Hoffnung verloren. Vorhin kam im Mittagsmagazin (ARD)ein Bericht über Boko Haram, die natürlich wieder mal gar nichts mit dem Islam zu tun haben. Ich war außer mir vor Wut und habe dann diese Mail an das MMG gesendet:
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ihr heutiger Bericht über Boko Haram in dem Sie sinngemäß ausdrücken, daß diese Organisation nichts mit dem Islam zu tun hat, ist an Unverschämtheit nicht zu überbieten. Der Bericht stellt absolute Volksverdummung und Volksverhetzung dar. Bitte lesen Sie den Koran, es steht alles darin geschrieben. Lesen Sie bitte auch die Zitate von Atatürk, Karl Marx, Churchill, Heinrich Himmler, Voltaire, Martin Luther und vielen anderen über den Islam. Ich habe mein ganzes Arbeitsleben mit Moslems gearbeitet, auch in Nigeria. Sie müssen endlich einmal kapieren, daß Moslems nicht mit „Ungläubigen“ zusammen leben können und wollen. Ich erkläre meinen Töchtern, daß wenn Sie auch nur befreundet sind mit einem Moslem, sie sofort in dessen Eigentum übergehen. Da kann ihr keine deutsche Polizei und kein deutsches Gericht weiterhelfen, und will es auch gar nicht. Haben Sie als Islam-Experten schon mal was von der Scharia gehört? Ihrer Ansicht nach, hat die wohl auch nichts mit dem Islam zu tun? Wissen Sie was Islam ins Deutsche übersetzt heißt? Und kennen Sie die Zitate von Özdemir, Erdogan, Öger und vielen anderen.
    Ich muß mich wiederholen: Ihr Bericht stellt Volksverdummung und Volksverhetzung dar. Wieviele „ungläubige“ Mädels werden dank ihrer Gehirnwäsche noch dran glauben müssen? Wieviele ARD-Intendanten sind den schon zum rechten Glauben konvertiert?

  46. auch interessant:

    Für Sedat Cakir, Integrationsbeauftragter des Kreises Groß-Gerau, ist das Tarnung: „In Wahrheit wollen die Ahmadiyya in Ruhe gelassen werden. Sie erkennen die deutschen Gesetze nicht an und wollen die Scharia einführen, also islamisches Recht.“ Cakir hat sich, seitdem er die Ahmadiyya öffentlich kritisiert, mancherlei Anfeindungen ausgesetzt gesehen. „Früher war ich auch für die Ahmadiyya der beste Integrationsbeauftragte weit und breit. Jetzt verbreiten sie Lügen über mich.“

    „Matratzenlager in Moschee“

    Drei Moscheen haben die Ahmadiyya im Kreis Groß-Gerau (siehe Infokasten).In einer dieser Moscheen, in Riedstadt, begann nach Darstellung Cakirs vor etwa anderthalb Jahren sein Umdenken: „Ich sah in einem Hinterzimmer ein Matratzenlager für 20 Personen. Als ich nachfragte, war es mit der guten Zusammenarbeit schlagartig vorbei.“

    Durchgreifende Bedenken gegen die Verfassungstreue der Ahmadiyya habe es in den eingeholten Gutachten trotz kritischer Stimmen nicht gegeben. Verfassungsschützer hätten die Ahmadiyya zwar als „äußerst konservativ“ bezeichnet. Die Kritikpunkte – Einstellung zur Religionsfreiheit, aggressive Expansionspolitik, stark patriarchale Einstellung, Demokratiedefizite – seien, so Henkes, aus bestimmten Sichtweisen möglicherweise problematisch, aber nicht gesetzeswidrig.

    http://www.main-spitze.de/wissen/vermischtes/trotz-bedenken-gegen-das-weltbild-der-ahmadiyya-darf-die-gruppe-islam-unterricht-erteilen_14139322.htm

  47. #49 HansHesse (06. Jun 2014 12:57)

    Der Artikel gehört in jeden Ahmadiyya-Strang. Danke.

    Das gnadenlose, erpresserische, mafiotische Abzocken der Mitglieder („Spenden“) ist der Treibstoff, der die Ahmadiyya-Expansion antreibt. Schließlich haben sie keine Golf-Öltrilliarden in der Hinterhand, da Saudis und Iraner ihnen keinen Pfennig geben.

    Hiltrud Schröter hat darauf auch immer wieder hingewiesen:

    Ihre Mitgliedsbeiträge seien nichts anderes als das Erheben von Kirchensteuern.
    Aber: Das Abkassieren von Asylbewerbern ist ein Zugriff auf Staatsgelder. Kirchen erheben keine Steuern von Sozialhilfeempfängern. Nach eigenen Angaben hat die Ahmadiyya allein 20.000 Asylbewerber aus dem früheren Jugoslawien in ihre Reihen gezogen, die 10% ihrer Sozialhilfe an die Sekte abtreten müssen – bringt dem Kalifen schlappe 500.000 Euro im Monat!

    http://www.moschee-schluechtern.de/texte/schroeter/10thesen.htm#9

    Enkel-Tricks sind nix dagegen!

    Die unerschöpflichen Finanzen der Ahmadiyya verdienen genausoviel Aufmerksamkeit wie die der Ditib, der Araber und der Iraner.

  48. Die unermüdliche Freiheit wieder on tour!
    einfach bewundernswert diese Leidenschaft!

    es gibt alternativ an Pfingsten noch ein Fest:
    http://www.coburger-convent.de
    und eine Woche später Burschenschaft in Eisenach!
    16.000 patriotische Deutsche haben sich angekündigt! Dort wäre ein guter Platz um für PI und rechte Parteien Werbung zu machen!

    Für Deutschland!

  49. DIALÜG – TAQIYYA – SYNKRETISMUS…

    bis Moslems ihre Vorherrschaft – korankonform – offen anmelden!!!

    Verständnis und Verständigung
    25.04.2014, 03:00 Uhr
    Von Karlheinz Niess

    Integrationsbeauftragter Sebastian Lemke wies beim Tag der Religionsstifter darauf hin, dass es in Deutschland eine multireligiöse Gesellschaft gebe.

    Dabei komme es auf gegenseitiges Vertrauen(Von islamischer Seite Taqiyya: Freundschaft heucheln, lügen, betrügen) an.

    +++Mörfelden-Walldorf+++

    „“Die islamische Religionsgemeinschaft Ahmadiyya Muslim Jamaat ist nicht unumstritten. Immer wieder gibt es Vorwürfe, dass die Missionierung(ISLAMISIERUNG!) ihr oberstes Ziel sei.

    Die Öffentlichkeitsarbeit(PR = PROPAGANDA!) der pakistanischen Moslems ist allerdings hervorragend.

    Mit dem Tag der Religionsstifter in Mörfelden-Walldorf bewiese sie das ein weiteres Mal.

    Sie hatten mit dem Offenbacher Rabbiner Menachem Mendel Gurewitz und dem evangelischen Pfarrer Wolfgang Prawitz vom Dekanat Groß-Gerau zwei Vertreter der abrahamitischen Religionen eingeladen.

    Aus den eigenen Reihen kam Abdullah Uwe Wagishauser, der Vorsitzende der Ahmadiyya Muslim Jamaat in Deutschland.

    Ebenfalls dabei war der neue Integrationsbeauftragte der Doppelstadt, Sebastian Lemke. „Deutschland ist eine multireligiöse Gesellschaft“, sagte Lemke zu Beginn der Veranstaltung. Verständnis und Verständigung seien wichtige Grundlagen für das Zusammenleben, vor allem aber gegenseitiges Vertrauen, ergänzte er.

    VERTRAUEN IST GUT, MISSTRAUEN IST BESSER!

    Wolfgang Prawitz(EV. PFARRER), zuständig für interreligiöse Dialoge im Dekanat Groß-Gerau, betonte die Wichtigkeit der Dialoge. Dabei dürfe nicht der Versuch gemacht werden, sich gegenseitig davon zu überzeugen, wer die bessere Religion habe.

    DIE DERSELBE-GOTT-LÜGE

    Und auch Uwe Wagishauser(AHMADI-EMIR) fand verbindende Worte: „Es ist für alle der gleiche Gott, der Schöpfergott“, sagte der Bundesvorsitzende der islamischen Glaubensgemeinschaft.

    Allerdings wurde bei seinen Worten auch deutlich, dass es eindeutige, im Koran festgelegte Regeln gebe, wie sich wahre[sic] Gläubige verhalten.

    Und Menachem Mendel Gurewitz gelang es später, sowohl die „Maske“ der Ahmadiyya Muslim Jamaat, als auch die der evangelischen Kirche ein wenig zu lüften. „Was ist mit der Missionierung?“, fragte der Rabbiner. Im jüdischen Glauben gebe es, im Gegensatz zu den christlichen und moslemischen Gemeinschaften, keine Missionierung…

    Deutlich wurde aber auch, dass Christentum und Islam auf die Missionierung nicht verzichten wollen…

    WERBUNG FÜR EIN WASCHMITTEL IST NICHT VERBOTEN!

    DOCH WENN EIN ÄTZENDES GIFT UNTERGEMISCHT WIRD,

    MUSS MAN ES AUS DEM VERKEHR ZIEHEN!

    Muddabar Khan, der den Abend moderierte, brachte mit Lessings Ringparabel einen schönen und vor allem kritischen Aspekt in die Diskussion.

    Welcher der drei Ringe, stellvertretend für die drei Religionen, ist der wahre? Dies sei die Kernfrage der Ringparabel.

    ISLAM ALS ABLEGER DES JUDENTUMS?

    ALLAH-MONDGOTT IST AUS DER KAABA ZU MEKKA!

    +++ICH WÜSSE NICHT, DASS DORT JEMALS JHWH GEWOHNT HÄTTE!!!

    +++IST JESUS CHRISTUS ETWA IN DER KAABA ZU MEKKA GEBOREN???

    Während der Rabbiner die ganze Diskussion ohnehin sehr entspannt begleitete und augenscheinlich die wenigsten Probleme mit den beiden jüngeren Ablegern des Judentums hatte und auch Prawitz(EV. PFARRER) deutlich machte, dass für den Einzelnen die Religion, an die er fest glaube, die wahre sei,

    tat sich Wagishauser(DER TAQIYYA-MEISTER) damit ungleich schwerer,

    DENN NUR DER ISLAM SEI DIE WAHRE RELIGION, GELL!

    Letztlich sind Christentum und Islam nichts anderes als Ableger der jüdischen Religion…““

    WAS EH NICHT STIMMT, ZUMINDEST NICHT FÜR DEN ISLAM!

    AUS MOSLEM-SICHT WAR DER ISLAM SCHON IMMER DA,

    JUDEN UND CHRISTEN HÄTTEN IHN VERFÄLSCHT,

    MOHAMMED HABE IHN WIEDER SICHTBAR GEMACHT…
    http://sdp.fnp.de/lokales/kreise_of_gross-gerau/Verstaendnis-und-Verstaendigung;art688,826159
    (Anm. durch mich)

    +++ +++ +++

    Lessings “Nathan der Weise” gehört sofort aus den Lehrplänen gestrichen!
    http://michael-mannheimer.info/2011/10/22/nathan-der-weise-gehort-sofort-aus-den-lehrplanen-gestrichen/

    +++

    Auch die Sufi-Zentren in Deuschland beanspruchen Lessing dauernd für sich!

  50. Der 4. Kalif der Ahmadiyya Mirza Tahir Ahmad:

    „Ich bin sicher, wenn der Endsieg des Islams kommt, wird dies durch die Ahmadiyya der Fall sein.”

    Hatten wir das mit dem Endsieg nicht schon mal?

  51. @ #45 Diorit (06. Jun 2014 12:39)

    Es hat dich auch niemand drum gebeten.

    Könnten Sie Ihren Aussagesatz auch bin handfesten Beweisen untermauern?

  52. -hallooo;MOT- !!! ??? —WARUM KANN ICH DIESEN ARTIKEL NICHT VERLINKEN ???—(wie sonst)!!!
    Also in meine Emails miteinbauen
    (lässt sich nicht öffnen nach vers.)
    WAS IST DA KAPUTT ??? !!!

  53. @#20 von Politikern gehasster Deutscher (06. Jun 2014 09:36)

    OT

    43 % der Dumpfbacken-Deutschen fühlen sich aktuell fremd im eigenen Land.
    Und dann diese Verbrecher wählen????
    Hm….
    Schnall ich irgendwas nicht?
    ###############################
    Ja, du schnallst es nicht. Dass man andere Parteien wählen kann um den Wahnsinn etwas zu verlangsamen, überfordert Lemminge-Gehirne. Und was sind Menschen im allgemeinen, die sich für Politik nicht interessieren? LEMMINGE !!!!!

  54. @#55 Anusuk
    Ich teile Ihre Wut als zwangsverplichtetes GEZ Zahlviehopfer. Ihr Brief an die ARD gibt mir wieder Kraft gegen die GEZ zu kämpfen, notfalls als Märtyrer. Bin schwerbehindert und soll Gebühren zahlen for nothing.

  55. Aus der Korananalyse hier auf PI, dritte Seite von hinten.

    Die Predigten arabischer Imame in diversen TV-Sendern sind eindeutig: Hier wird klar und deutlich von der Eroberung Europas und schließlich der ganzen Welt gesprochen.

    Die Vernebelungsstrategie islamischer Repräsentanten hierzulande weckt vor diesem Hintergrund nun natürlich tiefstes Misstrauen und verdeutlicht die taktische Marschrichtung:
    Die „ungläubige“ Gesellschaft im Unklaren lassen, in Sicherheit wiegen, Kritik unterbinden, mit Großmoscheeprojekten Landnahme betreiben, immer mehr Rechte einfordern, um dann in einigen Jahren aufgrund des Geburtenjihads so stark zu sein,
    um allmählich die Machtübernahme einleiten zu können.

    Sozusagen die Libanonisierung Deutschlands. Eine abwegige Annahme? Nun, das Zitat des türkischen Ministerpräsidenten Erdogan ist bekannt:

    „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.
    Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“

  56. Wo treffen wir uns zur Gegenkundgebung.
    Direkt am Oskar-Maria-Graf-Gymnasium?
    Oder Galgenbachweg, höhe Schwimmbad.
    Einen großen Parkplatz gibts da auch.
    Egal, ich finde euch schon und schließe mich an.

  57. #27 MPig (06. Jun 2014 10:00)

    Die verlinkte Stellungnahne ist offenbar von drei Schwachmaten oder drei Lügnern und Volksbetrügern verfasst worden!
    Dieselben Leute hätten bei „Hitlers Mannschaft“ und seinem Werk „Mein Kampf“ wohl auch so etwas geschrieben! Schließlich hat die NSDAP sich auch sehr um soziale Belange und Arbeitsplätze gekümmert! Da war schließlich auch ein Klima der „Toleranz“ angebracht – was durch viele Kirchenobere damals ja auch tatsächlich geschah! Geshcichte wiederholt sich – diesmal wird der faschistische Islam trotz all seiner eindeutigen Aussagen zur geplanten „Machtübernahme“ und seiner grundgesetzfeindlichen Pläne gebauchpinselt und gefördert!
    Na ja, unseren Kirchen scheint nicht mehr zu helfen zu sein!
    Übrigens wirfd bei sozialen Einsätzen der NPD in unserem ÖR-Zwangsfernsehen immer wieder betont, diese nutze solche Dinge nur, um ihre Propaganda zu verbreiten! Da ist – seltsamerweise – nicht die Rede von „Toleranz'“ und friedlichem Miteinander! Die NPD hat nur das „Pech“, keine „Religion“ zu sein! Tja, zwierlei Maß – das ist schon seit langem die Masche unerer Propagandamedien!

Comments are closed.