Print Friendly, PDF & Email

schule_moslemsDass der überbordende Anteil moslemischer Schüler an deutschen Schulen noch für Zündstoff sorgen wird war all jenen, die diese Entwicklung der vergangenen Jahre beobachteten, klar. Die Politik schwadronierte derweil von Integration und Wohlfühlklima für diese Korantreuen, durch mehr Verständnis für ihren Glauben und einer breiteren Willkommenskultur. Nun fühlen sie sich offenbar nicht nur angenommen, sondern dazu berufen nichtislamtreue Mitschüler zu „erziehen“, zum wahren Glauben. Vor allem Mädchen, die sich westlich kleiden, haben unter den Attacken zu leiden.

(Von L.S.Gabriel)

Das ARD-Nachtmagazin berichtete, in Anlehnung an einen Bericht der Sendung Brisant, von „religiös gefärbten Konfliktlagen“, wie die Übergriffe der Moslemmachos politisch korrekt von der Schulbehörde verharmlosend genannt werden. Die ARD betont, dass muslimische Eltern bei Beratungsstellen Hilfe suchten, weil sich ihre Kinder radikalisierten. Als ob das nichts mit dem familiären Hintergrund zu tun hätte. Und obwohl an inzwischen neun Hamburger Schulen solche Vorfälle dokumentiert sind, sprechen Lehrer von „Einzelfällen“, was nur beweist, dass die angeblich auf das Thema sensibilisierten Pädagogen von heute, offenbar ebenso wenig über die tatsächlichen Vorgänge in Klassen und auf Schulhöfen wissen, wie das immer schon der Fall war.

Sogar im Unterricht werden Islamparolen skandiert, auf den Schulhöfen gibt’s Gruppenbeten. Mädchen, die sich nicht den Vorstellung der moslemischen jugendlichen Nachwuchsterroristen gemäß kleiden, werden im besten Fall nur schief angesehen oder mit Sprüchen wie: „Schämst Du Dich nicht, auf welcher Seite im Koran bist Du denn?“ oder mit Schmähungen wie: „Wie konnten Deine Eltern nur so ein Kind zur Welt bringen, sind die denn nicht religiös?“, bedacht. Im schlimmeren Fall werden Mädchen dann schon auch einmal mit Steinen beworfen. Auch islamtreue Mädchen sind da gerne vorne mit dabei. Die Schüler haben Angst, ein Mädchen meint, man „wisse ja nicht wozu die fähig sind“.

Die Schulbehörde listet derweil die Übergriffe und weiter passiert offenbar nicht viel, bis… ja vermutlich bis es die ersten toten nichtmoslemischen Kinder an unseren Schulen gibt.

Hier das Briasant-Video zum Beitrag des ARD-Nachtmagazins:

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

118 KOMMENTARE

  1. Wir nennen so was erfolgreiche Dawa!
    Mit Terror wird bekehrt! Dazu braucht es solche primitiven Gehirne.

    Irgendwan faseln unsere Politiker etwas von „alternativlos“ und wir hätten das auszuhalten.

  2. Falsche Überschrift.

    Der Skandal ist, daß

    DEUTSCHE LEHRER

    das zulassen. Ebenso deutsche Beamte, deutsche Bildungsminister, deutsche Staatsanwälte, deutsche Polizisten, deutsche Richter, deutscher Innenminister, die deutsche Kanzlerin und der deutsche Bundespräsident.

    Dreht einfach mal den Fall um!
    Stellt euch vor, daß Deutsche Moslems so behandeln würden.

    Und schon würden all die Gruppen/Personen, die ich oben genannt habe, sich vor die Kameras drängeln und ihre Statements abgeben.

    Das deutsche Volk bekommt halt das, was das deutsche Volk verdient.

    Wer mit „Deutschland verrecke“ Plakaten rumläuft, oder zulässt, daß in Deutschland Deutsche mit „Deutschland verrecke“ Plakaten rumlaufen, der verreckt halt.

    Ich erkenne kein Unrecht darin, wenn ein Volk das bekommt, was es sich wünscht.

    Also ich zumindest weine dem deutschen Volk keine Träne nach. Ich würde im Gegenteil vorschlagen, daß man ein Ausreiseverbot für alle Deutschen erteilt, so daß sich keiner retten kann, sondern alle die Medizin verabreicht bekommen, nach der sie so lechzen.

    Und als allererstes müssen die CDU/CSU/FDP-Wähler die syrischen Flüchtlinge bei sich zuhause aufnehmen!

    Und als nächstes muss man dann all denen, die das Wort „Fachkräftemangel“ in den Mund genommen haben, das Gehalt auf HartzIV-Niveau kürzen.

    Erst wenn jeder Deutsche mal die Konsequenzen seiner Forderungen am eigenen Leib erfährt, hält er endlich mal die Schnauze.

    Die Deutschen lernen nur durch Schmerzen.
    Die Schmerzen werden kommen, keine Sorge!

  3. Na dann weiter so und noch mehr Moscheen gebaut, denn das hat ja alle nichts mit dem „UN“friedlichen Islam zu tun. Die Einpeitscher sitzen in den Moscheen und unser Verfassungsschutz bleibt dort natürlich vor der Tür, der jagt lieber seine selbst installierten Rechten, denn der Islam = Frieden und da schaut man lieber weg.
    (bis einem das Land um die Ohren fliegt)

    Hamburg machte ja einen Staatsvertrag, da muss man sich nicht wundern was da abgeht!

  4. Die Einschläge kommen näher. Aber aufregen wird das die Politiker hierzulande natürlich nicht – denn: Der Islam gehört zu Deutschland. Bald schon wird aber Deutschland dem Islam gehören und von ihm unterjocht werden. Dann werden all die Gutmenschen von Buntlandistan und Sockenschussistan immer noch dümmlich-lächelnd dastehen und das alles ganz doll multikulti und knörke finden.

  5. Für die Autochtonen, die es sich leisten können, gibt es immerhin noch Ypsilanti-Privatschulen, bis eine kinderlose, rotzgrüne PolitikerIn auf die Idee kommt, eine Mohammedanerquote für Privatschulen einzuführen, auf Kosten des Steuerzahlers, versteht sich!

  6. So so. Dann waren die Berichte der letzten zehn Jahre über misshandelte, abgegriffene und gemobbte dt. Schulkinder Phantasien von Nazi-Schülern.

  7. Bin dafür, dass grünlinke „Gut“menschen ihre Kinder nur auf solche Schulen schicken dürften. Dann kann man sich ja noch einmal schön über Multikulti unterhalten.

  8. Wundert sich irgendjemand darüber?

    Die ersten Opfer der Faschisten waren
    die eigenen Leute.

    Langsam breitet sich unter den normal
    gebliebenen Türken in Deutschland die
    Einsicht aus, dass sie den Islam
    abschütteln müssen
    , um wirklich frei
    zu werden und ihre Talente entfalten
    zu können. Nur wollen sie nicht offen
    darüber sprechen, weil sie sonst
    gemobbt (oder ermordet) werden.

    Dafür höre ich von manchem Türken
    erstaunlich ofene Worte, nachdem ich
    mich als Islamfeind zu erkennen gebe.

    Wer gegen den Nationalsozialismus war,
    war nicht antideutsch.
    Wer gegen Stalin war oder gegen Putin ist,
    der ist nicht antirussisch.
    Wer gegen den Islam ist, ist nicht anti-
    arabisch oder anti-türkisch.

  9. So werden Deutsche Eltern dazu genötigt ihre Kinder auf Privatschulen zu stecken. Sollte es zu viele Korantreue auf den staatlichen Schulen geben, werden die Privaten verboten. Die Bevölkerung in den BRD-Grenzen soll systematisch verblödet werden. Warum sonst fördert man eine Religion, die davon ausgeht, dass alles Wissen im Koran steht?

  10. Ist dieser freundliche Hinweis auf korrektes mohammedanisches Verhalten wirklich „terrorisieren“?

    Man kann das Problem sehr einfach lösen – und es wird so gelöst werden:

    Wieder getrennte Schulen für Jungen und Mädchen einführen. Die Schulbildung für Mädchen auf vier Jahre begrenzen.

    Kuffar brauchen überhaupt keine Schulbildung, also die Schulen von ungäubigen Unruhestiftern säubern.

    Und schon in zwei, drei Generationen ist die Integration perfekt. Die Männer tragen den traditionellen bayrischen Burnus, die Mädchen die Schwarzwälder Landestracht mit Sehschlitz und auch die Schleswig-Holsteiner Kamele kommen wieder zu neuen Ehren.

  11. #6 shanghaikid (20. Jun 2014 16:29)

    Genauso unwahrscheinlich, wie Ziegen in Frieden mit Tigern reden möchten. Multikulti bedeutet In Theorie und Praxis einen unüberbrückbaren Unterschied.

  12. Nicht nur in Schulen nein auch auf Volksfesten

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=882541098426518&set=pcb.882541131759848&type=1&theater

    Ich bin schockiert , und ich wette das es wieder Bereicherer waren. Nur diese sind zu solchen abscheulichen Taten fähig. Da wieder von einer Gruppe gesprochen wird kann sich wohl jeder seinen Teil denken.

    http://www.lokalkompass.de/dinslaken/ratgeber/zeugen-gesucht-22-jaehriger-dinslakener-bei-grossveranstaltung-brutal-zusammengeschlagen-d445840.html

  13. #2 BubbaGump (20. Jun 2014 16:18)

    Güner Balci berichtete vor Jahren darüber, niemanden in der Politik interessierte es.

    Oder der Brandbrief der Lehrerschaft der Berliner Rütli-Schule, der zum Redeverbot der Lehrer durch die Bildungssenatorin führte.

    Es wird immer schwieriger, den Deckmantel des Schweigens über die sich abzecihnende Katastrophe zu legen…

  14. Die Bombe tickt. Ich bezeichne mich als friedlichen und friedliebenden Menschen, aber auf den Knall freue ich mich. Evtl. wird dann dieser ganze Islamisten-Haufen aus dem Land gekegelt.

  15. Ich könnte diesen Kommentar auch lassen, aber es muss mal gesagt werden: HH ist eine komplett durchgeknallte Stadt der Extreme. Jeder trägt die Nase ganz weit oben, gleichzeitig hat jeder Angst vorm anderem. Humorlos, kalt, nicht liebenswert. Ekelhaft. Ich spreche aus Erfahrung.
    Ausnahmen bestätigen die Regel.

  16. Ich bin gespannt, wann auch in Deutschland (siehe Amerika) die ersten Waffenkontrollen an den Schuleingängen durchgeführt werden, während Security-Personal die Gänge und Toiletten bewacht…

  17. aus meinem Bekanntenkreis die Lehrer sind, weis ich dass Eltern ausländischer Kinder in die Schule kommen und zwar dann, wenn ihre Kinder schlechte Noten bekamen und einer der Väter den Lehrer drohte.
    Von einem anderen Lehrer weis ich, dass ebenfalls ein Elternteil zu ihm kam und fragte wieso er seinem Sohn eine 6 gab. Der Lehrer war etwas mutiger und meinte nur , dass es eben keine 9 gibt.

  18. #6 shanghaikid (20. Jun 2014 16:29)

    Schön wär es ja, aber das machen die nicht , die suchen sich einen anderen Einzugsbereich und fertig, das ist ja grade das verlogene an diesem Dreckspack.

    Aber da sich die Sache langsam zuspitzt werden nun auch Anne-Lena oder Karl-Uwe um ihre Bereicherung nicht mehr rumkommen.

    Gutmenschen haben sich diese Suppe gekocht und dürfen sie auch selbst auslöffeln, auf die wird ich nicht mal pissen , wenn sie brennen würden.
    ———————————

    Hier gehört die Schulleitung fristlos gefeuert, ganz einfach deswegen weil er die Sicherheit der Schüler (in dem Fall Schutzbefohlene) nicht gewährleistet hat. Im korrekten Fall müssten auch noch die Lehrer gehen.

    Aber das wird natürlich nicht so kommen , wer ist so blöd und würde in diesen Brennpunkten schon freiwillig unterrichten ?

    Daher bleibt dann alles beim Alten.

  19. Absolutes Islamverbot an Schulen wäre das Gebot der Stunde!

    Stattdessen wird aber über Islam-Unterricht noch Öl ins Feuer gegossen!

    Unsere Politiker sind einfach zu blöde um die einfachsten Zusammenhänge zu verstehen!

  20. #17 Burning in Flames (20. Jun 2014 16:38)

    Ich bin gespannt, wann auch in Deutschland (siehe Amerika) die ersten Waffenkontrollen an den Schuleingängen durchgeführt werden, während Security-Personal die Gänge und Toiletten bewacht…

    Seit 2007!!!!

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/landespolitik/gewaltvorfaelle-neukoelln-sicherheitsdienst-an-schulen/969320.html

    26.06.2007

    Bezirksbürgermeister Buschkowsky zieht die Konsequenz aus Gewaltvorfällen an Neuköllner Schulen. Spezielle Sicherheitsdienste sollen künftig für Ordnung sorgen.

  21. Mobben die Moslime sich nur gegenseitig, oder werden auch Biodeutsche von den Moslimen gemobt?

  22. Alles ist gut.
    Der Islam gehört zu Deutschland; darüber hinaus bedeutet er Frieden.

    Danke an alle, die diese Zustände schufen- wegen Meldungen wie dieser grinse ich täglich um ein Stück breiter 😉

  23. Mittlerweile kann es schon als Verbrechen an die Kindheit gewertet werden, sein Kind an eine öffentliche (=***Gelöscht!***geplagte) Schulen zu schicken.

    .
    ***Moderiert! Bitte eine andere Wortwahl, vielen Dank! Mod.***

  24. Soso…sie radikalisieren sich also ??? So völlig unbemerkt ??? Gibt es in der Schule dort ein extra Schulfach wo sie sich radikalisieren können ???
    Ich meine dies „radikalisieren“ ist den islamischen Kindern doch nicht irgendwie „angeboren“ oder ? W E R radikalisiert sie ?
    Wenn nicht die Eltern den HASS sähen, WER DANN ???

  25. #2 BubbaGump

    Leider wollen die antideutschen Dummköpfe von der SPD dies so. Deshalb fördert ja jetzt die antideutsche SPD die radikalantideutschen linken Strukturen mit zusätzlichen 50 Millionen Euro, damit diese Strukturen gegen Deutsche vorgehen, die die Wahrheit über die Islamisierung und ihre dramatischen Folgen sagen. Die SPD will den Untergang des deutschen Volkes, deshalb toleriert die SPD auch den Islamterror gegen deutschen Schüler. Leider ist die Linkspartei auch nicht besser, die Grünen sind noch schlimmer, und die „C“DU ist aufgrund ihres Schweigens mitschuldig.

  26. #17 Burning in Flames (20. Jun 2014 16:38) Ich bin gespannt, wann auch in Deutschland (siehe Amerika) die ersten Waffenkontrollen an den Schuleingängen durchgeführt werden, während Security-Personal die Gänge und Toiletten bewacht…

    **********************************************************************************Wie heissen die SECURITY-Leute mit Vornamen?
    Richtig:Mehmet, Metin, Ibrahim und Yilmaz.
    Keine Bange, dort wird selbstverständlich auch wieder der Bock zum Gärtner gemacht.

  27. wenn ich Islam höre bekomme ich Ohrensausen es wird Zeit das denen Einhalt geboten wird

  28. #23 Koos (20. Jun 2014 16:44) Mobben die Moslime sich nur gegenseitig, oder werden auch Biodeutsche von den Moslimen gemobt?

    ******************************************
    JAAAA!!! Da gibts ne komplette Fernsehreportage drüber, dass selbstverständlich auch die Deutschen Nicht-Mohammedaner gemobbt werden. Diese „Ungläubigen Schai§§endreck-Doitschen Schaweinefre$$er“ :mrgreen:

  29. Und selbst wenn es tote, deutschstämmige Schülerinnen und Schüler geben sollte, werden die als Einzelfälle gelistet und schleunigst runde Tische gegen rechts etabliert.

    Nach den getöteten deutschen Schülerinnen und Schülern wird kein Hahn krähen.

  30. Am Sonntag um 1200 Uhr mal einfach vor dem heimischen Rathaus stehen. Das ist immerhin ein Anfang.

  31. Birmingham ist überall wo Bessermenschen ihre Ideologie auf die Kosten einheimischer Kinder ausleben.

  32. Frei nach Mao

    „Erschlage einen, erziehe Hundert“

    genauso geht dieser Moslemnachwuchs vor. Und es wird funktionieren, die deutschen Schüler werden sich den Moslems (Islam) unterordnen, und schlimmsten Fall sogar zun Islam konvertieren. Dass das alles zur Islamisierung führen wird haben Experimente mit Affen bewiesen (s. Link). Erst wurden die Deutschen durch linke Deutschenhasser darauf konditioniert keine Gegenwehr gegen den Untergang ihres Volkes zu leisten, und dadurch sind wir jetzt reif für die Übernahme durch den Islam.

    http://www.freiwilligfrei.info/archives/2524

  33. erst wenn kay-torben der letzte zahn herausgehauen und lea-sophies violine in ihr rektum gesteckt wurde, merken die gutmenschen, das sie ihr multikulti nicht fressen können.

    weise worte von häuptling weisse feder aus dem stamme der schweissfussindianer

  34. #35 Made in Germany West

    Die SPD wird den deutschen Shülern nicht zur helfen. Spätestens Kirchweyhe sollte auch dem letzten SPD-Wähler die Augen geöffnet haben. Diese SPD ist im Kern antideutsch, die wird sich niemals schützend vor das deutsche Volk stellen. Höchstens mit dem Messer hinter das deutsche Volk. 🙁

  35. Hamburg: Moslems terrorisieren „unislamische“ Mitschüler

    Aus diesem Grund, gehen meine Enkel in eine Privatschule!

    Was nutzt es, wenn die Kinder 10/ 12 Jahre in eine linksrotgrünverseuchte staatliche Schule/ Gymnasium, mit dauerterrorisierenden Moslems gehen und am Ende nicht mal ihren egenen Namen, ohne Fehler schreiben können!?

  36. #6 QuerdurchunserLand (20. Jun 2014 16:28)

    Dann waren die Berichte der letzten zehn Jahre über misshandelte, abgegriffene und gemobbte dt. Schulkinder Phantasien von Nazi-Schülern.

    Selbstverständlich waren das alles Nazi-Schüler! In Ratzeburg arbeitete man da ganz intensiv dran: Wer als Schüler keine Moslems mag, ist ein Fall für das Umerziehungslager. Und das geht so:

    Laberfatzkes in Ratzeburg wollen ein „Zentrum für Demokratieentwicklung“, um ihre Sozialirgendwas-Gattung von Berufsschaumschlägern staatsfinanziert unterzubringen. Dazu müssen sie aber eine „Bedarfsanalyse“ vorlegen. Also bestellen sie (mit Landeskohle) bei der Uni Kiel (bei den Psychologen) eine Studie, die ergeben soll, daß es ganz viele Rächtzäggsträme gibt, damit sie ihr Zentrum samt Stellen finanziert bekommen. Und die „Studie“ findet prompt raus, daß es ganz viele rächtzäggsträme Schüler gibt. Fragen nach „Ausländern“ und „Muslimen“ dürfen nicht fehlen:

    Was halten sie zum Beispiel von den Aussagen, dass es genug Ausländer in Deutschland gebe (dem stimmen 29 Prozent der Befragten zu) (…) oder dass man sich wegen der vielen Muslime manchmal wie ein Fremder im eigenen Land fühle (23 Prozent)?

    Aus der Rubrik: Wir backen uns eine Chimäre:

    http://mobil.abendblatt.de/region/stormarn/article129272160/Studie-belegt-Viele-Schueler-denken-rechtsextrem.html

  37. DIE NÄCHSTE STUFE DER ISLAMISIERUNG IST EINGELÄUTET,

    HISBA(H):

    Hisba als Pflicht eines Muslims

    „“Hisba ist die Pflicht jedes Muslims, zu gebieten, was recht ist und zu verbieten, was verwerflich ist. Dies geschieht in Anlehnung an die im Koran mehrfach geforderte Norm, das Rechte zu gebieten und das Verwerfliche zu verbieten (siehe Suren 3,110; 7,157; 9,71; 9,112; 22,41).““
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hisbah

    „“Nun fühlen sie sich offenbar nicht nur angenommen, sondern dazu berufen nichtislamtreue Mitschüler zu “erziehen”, zum wahren Glauben. Vor allem Mädchen, die sich westlich kleiden, haben unter den Attacken zu leiden…

    Mädchen, die sich nicht den Vorstellung der moslemischen jugendlichen Nachwuchsterroristen gemäß kleiden, werden im besten Fall nur schief angesehen oder mit Sprüchen wie: „Schämst Du Dich nicht, auf welcher Seite im Koran bist Du denn?“ oder mit Schmähungen wie: „Wie konnten Deine Eltern nur so ein Kind zur Welt bringen, sind die denn nicht religiös?“, bedacht. Im schlimmeren Fall werden Mädchen dann schon auch einmal mit Steinen beworfen. Auch islamtreue Mädchen sind da gerne vorne mit dabei…““ (pi-news.net, s.o.)

    HISBA(H)

    “”2. Unsere Hisba. Das Gute gebieten, das Schlechte untersagen…

    Hisba setzt sich aus vier Teilen zusammen:

    (…)

    Der Frau und dem Dhimmi waren die von Allahgott gesetzten Grenzen schließlich, bedarfsweise vermittels Stockschlägen, zu verdeutlichen, damit das irdische und paradiesische Wohlergehen der höherwertigen Rechtschaffenen ebenso sinnlich erlebbar werden konnte wie die drohende Verdammnis der Nichtmuslime und muslimischen Schariaverweigerer…

    Die Hisba geschieht mehrstufig:

    – Zurechtweisung mit energischen Worten, wobei nur erlaubte Worte Verwendung finden dürfen

    – Handgreiflichkeiten wie das Zerbrechen von Muslikinstrumenten (breaking a musical instrument) oder das Ausschütten von alkoholischen Getränken (spilling alcoholic drinks) ist nur zulässig, wenn die Person nicht dazu gebracht werden kann, dieses selbst vorzunehmen. Nur das Objekt, mit dem Unheil angerichtet worden ist, darf Hisba ausgesetzt sein

    – Bedrohen und Verwarnen: Die Person, die das Übel begeht, darf mit nichts anderem als der zulässigen Strafe bedroht werden. Diese Stufe hat ausgeübt zu werden, bevor es zu den nachfolgenden Schritten kommen kann:

    – Ausübung körperlicher Gewalt, etwa vermittels Hand- oder Fußeinsatz. Dabei ist es von zentraler Bedeutung, dass nur so viel Gewalt eingesetzt wird, wie notwendig ist, um das üble Tun zu beenden, also ohne Übertreibung

    (…)

    Grundsätzlich zu behaupten, die Hisba sei nur von jenen auszuüben, die von einem Imam (im Sinne eines Regenten) eingesetzt worden sind, ist irrig.

    Vielmehr zeigen Koran und Hadith auf, dass die Pflicht der Anwendung der Hisba für jeden Muslim besteht. Unsere Ahnen pflegten die disziplinierende Hisba zu begehen, ohne den Regenten um Erlaubnis zu fragen.

    Niemand, der Einsicht in Koran und Hadith besitzt, kann verneinen, dass Allahs Gebot an uns, Hisba zu üben, absolut und ohne Einschränkung gilt.

    +++Grobe Zurechtweisung, das Kaputtmachen sündig verwendeter Trommeln oder Gitarren, das Auskippen von Bier oder Wein und die Ankündigung der islamischen Strafe ist also Pflicht und von jedem Koranschüler sadistisch grinsend zu verinnerlichen.

    +++Solange kein Amtsinhaber in Sichtweite ist, hat sich jeder Muslim als ein mutawwi zu betätigen, als Religionspolizist…””
    http://schariagegner.wordpress.com/tag/dawa/

  38. Oha, wenn es jetzt schon an die Öffentlichkeit gelangt ist, was viele Jahre in den. Schulen und Behörden unter den Teppich gekehrt wurde, dann ist es schon 5 nach 12. Man erfährt es doch erst immer dann wenn es sich nicht mehr verheimlichen lässt und die Kacke so am Dampfen ist das man die Rauchsäule nicht mehr übersehen kann.

  39. #47 BePe (20. Jun 2014 17:18)

    Die CDU will also diejenigen ausbürgern, die die Grünen einbürgern wollen.

    Nach Fukushima-Logik wird die CDU nun alle ISIS, Shahab und Boko Haram einbürgern!

  40. Nichtmoslemische tote Schüler an deutschen Schulen gab es bisher nur durch Täter mit Hintergrund ‚deutsch‘, man erinnere sich nur an Tim K. (Winnenden), Robert Steinhäuser (Erfurt), Andreas S. (Meißen), Sebastian B. (Emsdetten), Florian K. (Coburg), Adam L. (Freising), Michael F. (Brannenburg). KLingt alles sehr vielseitig nach Ost und West, nur eben nicht moslemisch!

  41. #44 Eurabier

    Danke, wusste ich nicht. Naja, passt zu den Sozis. Kurt Schumacher war ein einsamer Rufer in der Sozi-Wüste, den man heute aus der SPD rauswerfen würde!

  42. Ludwigslust – Ein 14-jähriger Schüler aus Mecklenburg-Vorpommern hat seine Lehrerin angegriffen. Wie die Polizei berichtet, trat der Teenager so heftig nach der Frau, dass sie zu Boden ging und in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

    Demnach war der Schüler des Goethe-Gymnasiums Ludwigslust während eines Gesprächs zur Streitschlichtung ausgerastet und hatte die Lehrerin attackiert. Sie wurde vorsorglich in eine Klinik gebracht, wo sie am Nachmittag auch noch zur Beobachtung war.

    Der Junge habe wohl im Affekt einmal zugetreten, sagte Polizeisprecherin Manuela Kunze. „Er muss emotional unter Druck gestanden haben.“ Seine Tat habe er sofort bereut. Der Schüler sei zuvor nicht auffällig gewesen.

    Kunze zufolge war die Frau zu keinem Zeitpunkt bewusstlos. Sie sei ansprechbar. Inwiefern sie verletzt wurde, wurde nicht bekannt.

    ——-

    Ja, wer da wohl wieder emotional unter Druck stand … Für meine Begriffe wird da verdächtig beschwichtigt.

  43. lehrer die weg schauen sind kriminel und haben in diesem beruf nicht zu suchen

    Hoffentlich bist du kein Lehrer, womögl. für die Fremdsprache ‚Deutsch‘?

  44. Den Lehrern sollte man keine Schuld geben!
    Die sind eh schon völlig überfordert!
    Es herrschen katastrophale Zustände an den Schulen.
    Zu meiner Schulzeit herrschte noch
    Disziplin und Ordnung. Aber da waren die deutschen Schülern klar in der Mehrheit!!!

    Lehrer am Limit | Panorama | NDR
    https://www.youtube.com/watch?v=Ew8frW54XGU

  45. Die, die den islamistischen „light“ Terror schon spüren, trauen sich nicht vor die Kamera, aus Angst um Leib und Leben, bis auf Wenige. Die, die den Islam kritisieren, genau deswegen, trauen es sich nichts vor der Kamera zu sagen, aus Angst um Leib und Leben, da die öffentliche Mainstream-Gutmenschen-Presse einen zerfleischen würde, bis auf Wenige.
    Steinigung, zerfleischen oder still sein, diese Wahl haben wir heute. NOCH!

  46. @#56 SPIEGEL-Leser

    Keine Sorge, da sind noch keine ***Gelöscht!***, schon gar nicht auf einem Gymnasium!

    .
    ***Moderiert! Bitte eine andere Wortwahl, vielen Dank! Mod.***

  47. Islamverbot an allen Schulen, Koran-Verkauf muß angeprangert werden, Burka-Verbot ohne wenn und aber… Der Islam als das erkannt werden, was er ist,: eine totalitäre, mit faschistischen Tendenzen behaftete Ideologie, die nur zur Tarnung sich Religion nennt.

  48. Das ist multikulturelle Bereicherung. Ein Araber, ein Türke, und zwei Albaner.

    Und ein arabischer Messerstecher in Anführungszeichen.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/4971/2765901/pol-do-gemeinsame-presserklaerung-der-sta-dortmund-und-der-polizei-dortmund-junger-mann-durch

    1. Verdächtiger: stabile Figur, schwarze kurze Haare, etwa 18 Jahre alt, ca. 170 cm groß, bekleidet mit einer schwarzen Lederjacke, die Person sprach türkisch.

    2. Tatverdächtiger: normale Statur, schwarze Haare, etwa 180 cm groß, etwa 18 Jahre alt, behauptete von sich, dass er Albaner sei.

    3. Verdächtiger: schlanke Statur, etwa 185 cm groß, behauptete von sich, dass er Albaner sei.

    Der „Messerstecher“, der offenbar an der Landesbibliothek hinzu kam, wird wie folgt beschrieben: ca. 20 Jahre alt, etwa 175 cm groß, stabile Statur, schwarze kurze Haare, vermutlich arabischer oder südosteuropäischer Herkunft.

  49. @ #48 BePe (20. Jun 2014 17:18)

    Einige Politiker glauben bestimmt, was sie sagen, ganz ohne Hintergedanken. Es gibt Politiker (und Pfarrer), die machen das nicht böswillig. Sie blicken einfach nicht durch, was Islam wirklich bedeutet.

    Welche Politiker dies sind und woran es liegt? Ich weiß es auch nicht.

  50. Das große Problem in Deutschland ist doch: Alles wird beschwichtigt. Alles wird kleingeredet: „Ach das war doch nicht so schlimm, das ist doch ein guter Kerl.“
    Vor allem muss ich lachen, wenn es dann heißt, dass sie eine schwere Kindheit hatten.

    Was sollen da andere sagen? Meine Vorfahren väterlicherseits waren Pommern-Deutsche. Sie wurden im und nach dem 2.Weltkrieg aus ihrer Heimat vertrieben, teilweise auch umgebracht (hab meine Großeltern z.B. nie kennenlernen dürfen). Mein Vater ist hierher gekommen mit nichts, ist im Heim und später bei Pflegeleltern aufgewachsen und hat es dennoch zu was gebracht und später sogar ein Haus gebaut. So ging es übrigens fast allen Flüchtlingen hier, die haben es alle zu was gebracht. Warum? Weil sie sich nicht im Opfermodus gesuhlt haben, nicht kriminell waren, sondern fleißig und diszipliniert ohne Ende.
    Heute dagegen geht es den Leuten so gut und man schwafelt in Deutschland irgendwas von schwerer Kindheit. Das ist so lächerlich.

  51. #45 Maria-Bernhardine

    Ist doch toll. So hat das Opfer jederzeit die Chance auf den „Rechten Weg“ zurückzukehren.
    Heimsuchung, Rechtleitung oder Bekehrung nennen wir das und unsere Politiker verkaufen uns das bald als „Alternativlos“

  52. Den Eingangstext zu diesem Thread sollte man an allen Schulen anpinnen. Damit eine Diskussion entsteht. Vielleicht ist ja der eine oder andere Schüler mutiger als das allgemein feige Lehrpersonal.
    Als Schüler riskiert man noch nicht Ächtung im Lehrerzimmer :mrgreen:

  53. „“Hamburg: Moslems terrorisieren „unislamische“ Mitschüler““

    Diese Moslems terrorisieren keine Mitschüler, sondern sind korankonform und betätigen sich als (islamische) Religionspolizisten:

    Solange kein Amtsinhaber in Sichtweite ist, hat sich jeder Muslim als ein mutawwi zu betätigen, als Religionspolizist:

    “”Hisba ist die Pflicht jedes Muslims, zu gebieten, was recht ist und zu verbieten, was verwerflich ist. Dies geschieht in Anlehnung an die im Koran mehrfach geforderte Norm, das Rechte zu gebieten und das Verwerfliche zu verbieten (siehe Suren 3,110; 7,157; 9,71; 9,112; 22,41).””
    (wikipedia.org/wiki/Hisbah)

    Siehe mein Kommentar:
    #45 Maria-Bernhardine (20. Jun 2014 17:11)

  54. Und was sind die Maßnahmen der Schule, Behörden und Ministerien? Was tun Muslime dagegen?
    Vor allem muß nun mal wieder beteuert werden, dass dies natürlich nichts mit dem Islam zu tun hat bzw. dieser Missverstanden oder Opfer einer falschen Lesart ist.

  55. #63 Tastenspieler (20. Jun 2014 18:02)(…) Vor allem muss ich lachen, wenn es dann heißt, dass sie eine schwere Kindheit hatten.

    Mein Vater ist hierher gekommen mit nichts,(…) und hat es dennoch zu was gebracht (…). So ging es übrigens fast allen Flüchtlingen hier, die haben es alle zu was gebracht. Warum? Weil sie sich nicht im Opfermodus gesuhlt haben, nicht kriminell waren, sondern fleißig und diszipliniert ohne Ende.
    Heute dagegen geht es den Leuten so gut und man schwafelt in Deutschland irgendwas von schwerer Kindheit. Das ist so lächerlich.
    ************************************************************************************
    Unsere Altvorderen hatten ja auch keine Chance krimminell zu werden, wurden ihnen doch nacheinander von 3!!! Besatzungsmächten die Fingerabdrücke abgenommen – und nur, weil sie von einem Teil Deutschlands in den anderen umgezogen sind ohne sich vorher abzumelden! :mrgreen:

  56. Man sollte Schulen nach Religion aufteilen, aber strickt. 100% Moslems, inklusive Lehrer, nur von moslemischen Steuergeldern finanziert, auf der einen Seite, der Rest auf der anderen. Dann können die machen was sie wollen. Und wenn dann später ein Arbeitgeber fragt, was für eine Schule die besucht haben und Islam-Gymnasium angeben, bzw. als Uni, Islam-Uni, weiß der gleich Bescheid.

    Ich jedenfalls wüsste wen ich einstelle und wen nicht.

  57. #2 BubbaGump (20. Jun 2014 16:18)
    Falsche Überschrift.

    Der Skandal ist, daß

    DEUTSCHE LEHRER

    das zulassen. Ebenso deutsche Beamte, deutsche Bildungsminister, deutsche Staatsanwälte, deutsche Polizisten, deutsche Richter, deutscher Innenminister, die deutsche Kanzlerin und der deutsche Bundespräsident.
    ——————————————————–

    BINGO !

    Ja, hier machen sich Deutsche – jawohl DEUTSCHE !!!- zu Mittätern in der Sache. Natürlich schämt sich da keiner, weil die totale, unterwürfige Kooperation mit dem Mörderkult Islam ja linke Doktrin ist. Und von den Lehrern weiß man ja zu Genüge dass das alles nur 68er Gehirnwäscher sind.

  58. Unsere wehrhafte Deko-Kratie bekommt das schon in den Griff…

    …bald lassen die Wächter des geheiligten sozialen Friedens einfach nicht mehr drüber berichten.

    Unseren Politikern ist es doch egal, wenn unsere Kinder vom islamischen Terroristennachwuchs drangsaliert und von der Politik ihrer „geheiligten Menschenrechte“ beraubt werden.

    P.S.
    Und nun gehn wir alle zur Knochenmarkstypisierung um unserem Ex-VizeköniX das entsprechend zu vergelten, was er für uns getan hat.
    Man sieht sich immer zweimal.

  59. wie heißt es doch so schön:
    „hilfe, hilfe meister, die geister, die ich rief,
    die werd`ich nicht mehr los“.
    es wird höchste zeit, daß ein meister kommt und uns erlaubt, dieses religiöse fanatikerpack einzusammeln und nach ostanatolien zurückzuschicken, notfalls mit dem „knüppel aus dem sack!“

  60. #67 noreli (20. Jun 2014 18:13)

    Den Eingangstext zu diesem Thread sollte man an allen Schulen anpinnen. Damit eine Diskussion entsteht. Vielleicht ist ja der eine oder andere Schüler mutiger als das allgemein feige Lehrpersonal.
    Als Schüler riskiert man noch nicht Ächtung im Lehrerzimmer :mrgreen:

    ———————-

    Klar lass die Jugendlichen das austragen , sag mal tickst du noch richtig ?
    Die haben nochmal ein ganz anderes Zahlenverhältnis an den Schulen und sind noch schlechter dran als wir auf offener Straße. Das müssen wir und unsere Politik ausmachen.
    Zudem wissen die Jugendlichen ganz genau was an den Schulen abgeht, die dürften uns sogar noch einen erzählen können, denk mal an deine Schulzeit.
    Nein ganz schlechte Idee.

  61. #16 pippo kurzstrumpf der erste

    #16 pippo kurzstrumpf der erste (20. Jun 2014 16:37)

    „HH ist eine komplett durchgeknallte Stadt der Extreme. Jeder trägt die Nase ganz weit oben, gleichzeitig hat jeder Angst vorm anderem. Humorlos, kalt, nicht liebenswert. Ekelhaft.“

    Volle Zustimmung.
    Deshalb fehlt der notwendige Zusammenhalt unter den kühlen Nordlichtern, um der Islamisierung Hamburgs auch nur im Ansatz entgegen treten zu können.

  62. Die Lehrer, die das zulassen?
    Zwar sind 9 von 10 Lehrern links, aber daran alleine kann es nicht liegen.
    Wahrscheinlich eher an den Schulleitungen, die nach Parteibuch und Gesinnung auf den Posten gehievt werden.
    Und es liegt an den Eltern, die ihre Kinder zu Duckmäusern erziehen und sie gelehrt haben, nicht richtig von falsch zu unterscheiden.

    Die deutschen leiden unter einer kollektiven Volkspsychose, sie können nicht mehr Realität von Lüge unterscheiden. Sie bekämpfen sich gegenseitig. Wir sind ein obrigkeitshöriges Volk, wir schreien nach Geld, Geld, Geld, nach mehr mehr mehr und waren wahrscheinlich noch nie so unglücklich wie heute.

    Wir sind gebildeter denn je, wir können uns dank des Internets und der zahlreichen Bücher alle Informationen zugänglich machen, aber wir sind zugleich desinformierter als je zuvor.

    Mir tun die Deutschen nicht leid, wir sind aggressiv und ichbezogen und gierig.
    Seit 100 Jahren oder vielleicht seit der Französichen Revolution, sind wir in der Geldmaschinerie gefangen und machen alle fleißig mit und merken es noch nicht mal.

    Kein Wunder, dass in so ein krankes Volk die Irren an die Macht kommen.
    Ich bezweifle, ob es es wert ist, erhalten zu werden.

  63. Schade, das Lea-Sophie und Lars-Thorben, die Kinder unserer toleranzbesoffenen LinksGrün_Innen Gutmensch_Innen, nicht die Bereicherung mit südlöständischer Lebensfreude am eigenen Leib erfahren, die ihre Eltern u.a. mit ihrem Wahlverhalten und ihrem Multi-Kulti-Rosa-Brillen-Idealismus verursachen.

    Weil sie eben auf meist bessere Schulen gehen können, weil viele der Eltern sich das Schulgeld leisten können.

    Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, das ihnen irgentwann das Gleiche widerfährt. Das wäre mehr als Gerecht!

  64. @#2 BubbaGump

    Der Skandal ist, daß

    DEUTSCHE LEHRER

    das zulassen. Ebenso deutsche Beamte, deutsche Bildungsminister, deutsche Staatsanwälte, deutsche Polizisten, deutsche Richter, deutscher Innenminister, die deutsche Kanzlerin und der deutsche Bundespräsident.

    Tja, die wichtigste und entscheidende Gruppe hast du leider vergessen. Den deutschen Wahl-Michel. Wer zu 90% Abschaffer-Blockparteien wählt, braucht sich hinterher nicht wundern.

    Bevor in Buntland nicht die ersten deutschen Kinder in den Schulen von den muselmanischen Herrenmenschen abgestochen werden, passiert hier mal gar nix. Die Migranten- und Asyllobby kann weiterhin hemmungslos schalten, walten und fordern was sie will und wird vom deutschen Steuer-Michel schön unterwürfigst finanziert. Ganz zu schweigen von den ganzen ach so wackeren Kämpfern und Vereinen „gegen RÄÄÄCHTS“, die sich ab Juli über noch mehr Millionen Fördergelder unserer toleranzbesoffenen und regenbogenfahnenhissenden Familien- und Frauenministerin Schwesig freuen dürfen.

    Buntland von Sinnen und abgeschafft!

  65. Also, wenn ich das richtig verstehe, werden die islamischen Kleidungsvorschriften doch nur gegenüber „verwestlichten“ Muslimas eingefordert?

    Oder jetzt auch schon von deutschen Mädchen?

  66. In der Aprilausgabe der (stramm linken) Studentenzeitung der Uni Münster („Semesterspiegel“) erschien ein bemerkenswerter Artikel zu Daniel Krause. Die Verfasserin scheint in Ansätzen das Islam-Problem zu erkennen und setzt sich mit Daniel Krauses Argumenten auseinander. Das ist natürlich politisch total inkorrekt und RECHTSPOPULISTISCH. Der Artikel konnte nur unter heftigen Krämpfen in dem Blättchen erscheinen (s. Stellungnahme des HerausgeberInnengremium im Anschluß). In der aktuellen Ausgabe vom Juni geht das ganze übrigens weiter….

    Hier der erwähnte Artikel von Malaika Frevel (MAK):

    Ist Islamismuskritik rechtspopulistisch? – Hintergrundinformationen zu Daniel Krause

    In der aktuellen Ausgabe des Semesterspiegels berichte ich euch davon, “Wie aus einer Buchrezension ein Kommentar wurde”. Da im Magazin leider nicht genug Raum war, möchte ich euch an dieser Stelle mit mehr Informationen zu Daniel Krause, dem Autor des strittigen Buches, und seinen Hintergründen versorgen. (…)

    http://semesterspiegel.uni-muenster.de/2014/04/ist-islamismuskritik-rechtspopulistisch-hintergrundinformationen-zu-daniel-krause/

    Das HerausgeberInnengremium hat mit
    der Mehrheit seiner Mitglieder (Judith
    Bönnighausen, Tino Keppler, Benjamin
    Körner, Sebastian Kunzmann, Teresa Widlok) entschieden, dass es den vorliegenden
    Artikel „Wie aus einer Buchrezension ein
    Kommentar wurde“ für nicht mit dem Pressestatut vereinbar hält. Wir überlassen zwar
    die inhaltliche Gestaltung der Redaktion,
    distanzieren uns aber von diesem Inhalt. Da
    die Autorin die strittigen Thesen um die Person Daniel Krauses nicht ausreichend darlegt
    und auch sonst in ihrer Wortwahl zu einer
    Verharmlosung möglicherweise rechtspopulistischer Positionen tendiert, sehen wir einen Verstoß gegen das Pressestatut.
    Wie seht ihr dieses Thema? Wir bitten um
    Eure Reaktionen und Leserbriefe!

  67. @bonn1964
    Bin um 12.00 Uhr am Rathaus.Habe leider keinen Grill, deswegen bringe ich zur
    Rheinaue Brot und kurzgebratenes mit.

    Gruß, Faber.

  68. Nachdem die Politikerbande mit der Zerstörung von Jobs so erfolgreich das Märchen vom Staat als Problemlöser für die neu geschaffene Arbeitslosigkeit in den Köpfen etablieren konnte, folgt jetzt Akt 2.

    Diesmal schafft der Staat eine konfliktträchtige muslimische Parallelgesellschaft und schafft es erneut sich als vermeintlicher Problemlöser in Szene zu setzen.

    Der Staat löst aber nie Probleme, er subventioniert und verstetigt sie. Ja, er braucht regelrecht Probleme, um seinen sauteuren Machtapparat zu rechtfertigen.

    Ausbaden und vielleicht Stück für Stück lösen muß es wie immer der kleine Mann. Alles, was die Zivilgesellschaft Kriminellen heute durchgehen läßt, muss sie später doppelt büßen. Wehret den Anfängen.

  69. Falsche Überschrift.

    Der Skandal ist, daß

    DEUTSCHE LEHRER

    das zulassen. Ebenso deutsche Beamte, deutsche Bildungsminister, deutsche Staatsanwälte, deutsche Polizisten, deutsche Richter, deutscher Innenminister, die deutsche Kanzlerin und der deutsche Bundespräsident.

    Dreht einfach mal den Fall um!
    Stellt euch vor, daß Deutsche Moslems so behandeln würden.

    Und schon würden all die Gruppen/Personen, die ich oben genannt habe, sich vor die Kameras drängeln und ihre Statements abgeben.

    Das deutsche Volk bekommt halt das, was das deutsche Volk verdient.

    Wer mit “Deutschland verrecke” Plakaten rumläuft, oder zulässt, daß in Deutschland Deutsche mit “Deutschland verrecke” Plakaten rumlaufen, der verreckt halt.

    Ich erkenne kein Unrecht darin, wenn ein Volk das bekommt, was es sich wünscht.

    Also ich zumindest weine dem deutschen Volk keine Träne nach. Ich würde im Gegenteil vorschlagen, daß man ein Ausreiseverbot für alle Deutschen erteilt, so daß sich keiner retten kann, sondern alle die Medizin verabreicht bekommen, nach der sie so lechzen.

    Und als allererstes müssen die CDU/CSU/FDP-Wähler die syrischen Flüchtlinge bei sich zuhause aufnehmen!

    Und als nächstes muss man dann all denen, die das Wort “Fachkräftemangel” in den Mund genommen haben, das Gehalt auf HartzIV-Niveau kürzen.

    Erst wenn jeder Deutsche mal die Konsequenzen seiner Forderungen am eigenen Leib erfährt, hält er endlich mal die Schnauze.

    Die Deutschen lernen nur durch Schmerzen.
    Die Schmerzen werden kommen, keine Sorge!

    Der Skandal ist, daß

    DEUTSCHE ELTERN

    das zulassen.

    Schuld sind deutsche Eltern, die immer noch Blockparteien wählen. Die lassen zu, daß ihre Kinder terrorisiert werden und daß man ihnen die Zukunft stiehlt.

    Man kann doch keine Kinder in die Welt setzen und immer noch Blockparteien wählen. Das ist doch pervers und strohdumm oder beides.

  70. Ich lach nur noch über diese Steinzeitfaschisten:

    youtube…terror tibs von achmet und ali …eingeben

    Ali,…halz maul!
    Top, selbst wenn´s von extra3 ist!

    Herrlich, immer wieder herzerfrischend!

    Werde mir mal wieder ein T-Shirt machen lassen: Ali, halz maul!

    Den Spruch von Akif: „ich will mein altes Deutschland wieder haben“..hab ich auch schon auf T-Shirt. Und Alle die den bemerken, geben mir Recht!
    Das ist echt mein „innerer Reichsparteitag“….oh Grusel, die Linksfaschisten toben…
    Also, ich mag das!

  71. #4 BerndLoessl (20. Jun 2014 16:22)
    Die Einschläge kommen näher. Aber aufregen wird das die Politiker hierzulande natürlich nicht – denn: Der Islam gehört zu Deutschland. Bald schon wird aber Deutschland dem Islam gehören und von ihm unterjocht werden. Dann werden all die Gutmenschen von Buntlandistan und Sockenschussistan immer noch dümmlich-lächelnd dastehen und das alles ganz doll multikulti und knörke finden.

    Aber wer zahlt dann die Diäten und Pensionen dieser Trottel?

    Wenn die Deutschen erst einmal völlig veramt und an den Rand gedrängt sind brechen harte Zeiten für die Politschmarotzer an. Die neuen Herren werden die bestimmt nicht schützen, stützen und füttern sondern sie gnadenlos entsorgen.

    In ihrer Dummheit bildet sich die Scheinelite natürlich ein, sie könne weiter oben schwimmen und die Fachkräfte kontrollieren – aber das wird sich als blutiger Irrtum erweisen.

  72. ES SIND EURE KINDER! …wann wacht endlich dieses land auf. wenn es wenigstens um die eigenen kinder geht müsste man doch glauben das wiederstand entsteht, aber nein, man merkt immer noch nichts… wenn nicht jeder moslem tot ist oder sich nicht in sein eigenes land verpisst, wird es kein frieden geben! …ich kann mir diese entwicklung auch nicht mehr mitansehen.

  73. Kaum einer glaubt ja den Warnungen, dass wenn die Moslems erst in der Mehrheit sind, sie nicht so tolerant mit uns umgehen werden wie wir mit ihnen jetzt. Muslimische Willkommenskultur! Ha-ha-ha-ha-ha-ha-ha-hahhhhh!
    Dieses Beispiel zeigt, wie es den heranwachsenden ersten deutschen Minderheitengenerationen ergeht.

    Allen Betroffenen sollte klar sein, dass sie vom Staat absolut keine Unterstützung bekommen werden. Weder von den Lehrern, noch den Schulverwaltungen, noch der Polizei oder Justiz, oder gar Medien oder Politik. Man wird sie letztendlich als Nazis verunglimpfen. Bleibt nur die Möglichkeit, eine „andere“, „bessere“ Schule zu suchen. Wenn es nur irgendwie geht. Es ist die einzige Möglichkeit für eine gute, erfolgreiche Schulzeit. Kein Kind soll sich vor der Schule fürchten müssen, weil es dort diskriminiert wird.

  74. Auch wenn dem wirklich so ist, zugeben werden es diese VerantwortlichenLügner nie, da sie ansonsten ihr eigenes Versagen zugeben müßten.

    Die sogenannte Integration im speziellen Fall von Muslimen hat nie stattgefunden, da unsere Politiker, Medien und auch die Schulen, vor lauter Feigheit und Dummheit lieber sich und die Öffentlichkeit belogen haben.

    Die so unverantwortlich gehandelt haben und dieses auch noch weiterhin machen, werden den Samen den sie gesät haben, bald Ernten und selber zu spüren bekommen.

  75. #2 BubbaGump (20. Jun 2014 16:18)

    Der Skandal ist, daß
    DEUTSCHE LEHRER
    das zulassen. Ebenso deutsche Beamte, deutsche Bildungsminister, deutsche Staatsanwälte, deutsche Polizisten, deutsche Richter, deutscher Innenminister, die deutsche Kanzlerin und der deutsche Bundespräsident.

    Warum?
    Sie alle würden sonst als Nahziehs beschimpft, ihren vom Steuermichel finanzierten Job los werden oder gleich wie Kirsten Heisig geselbstmordet werden.

  76. 2#BubbaGump

    So ist es !!

    Es wird so sein wie es kommen muss, sie haben

    es so erwählt!

  77. Diese Kinder werden gemobbt und geschlagen, weil sie deutsch sind, deutsch reden und deutsch aussehen. Schon von klein auf wird ihnen beigebracht, dass ihre Nationalität sche*ße sein soll und das sie die künftigen Underdogs im eigenen Land sein werden. Auch eine Art der Indoktrination…

  78. #99 Burning in Flames (20. Jun 2014 20:22)
    Diese Kinder werden gemobbt und geschlagen, weil sie deutsch sind, deutsch reden und deutsch aussehen. Schon von klein auf wird ihnen beigebracht, dass ihre Nationalität sche*ße sein soll und das sie die künftigen Underdogs im eigenen Land sein werden. Auch eine Art der Indoktrination…

    Und die doofen Eltern und Großeltern dieser Kinder schauen stumpf wie Schafe zu und wählen weiter Block.

    Kapieren die denn nicht, daß es gar nichts nützt, den Kindern Ballettunterricht, Klavierstunden und was sonst noch alles zu bezahlen, wenn sie in 20 Jahren ohnehin rechtlose Sklaven sind, die man ungestraft zusammentreten kann? Die werden mal keine Zukunft in Wohlstand und Frieden haben, sondern täglich um ihr Leben fürchten müssen.

  79. #100 KarlSchwarz

    Und genau deswegen (und natürlich aufgrund eines Dutzend weiterer, ähnlich bedingter Probleme) bin ich mittlerweile überzeugt, dass wir untergehen werden! In spätestens 50 Jahren erinnern nur noch die geographischen Grundrisse an das ehemalige Deutschland…

  80. Die Stadtteilschulen im Hamburger Osten außer in den ländlich geprägten Vier- und Marschlanden sind die Hölle.
    MiGraHiGru ist ein absolutes „must have“. Keiner ist hier ohne. Keiner.

    Das gleiche gilt für die – politisch verharmlosend umschriebenen – Kinder auf den Elbinseln. Gemeint ist nicht Neuwerk sondern Veddel, Wilhelmsburg und große Teile von Harburg.

    Der Hamburger Schulsenator steht unter Druck von allen Seiten ( G 8 oder G 9 ) und die Lehrerschaft besteht aus größtenteils strammen Grüne/Linke – Wähler oder haben resigniert.

    Kann man nur den Eltern empfehlen ihre Kinder bei der Oma in Zollenspieker anzumelden oder noch besser im Umland. Es empfiehlt sich der Kreis Hzt. Lauenburg mit der Kreisstadt Ratzeburg wo ein Bürgermeister unermüdlich im „Kampf gegen Rääächtz“ ( siehe Babieca Bericht weiter oben ) agiert.
    Da RZ aber sehr christlich geprägt ist wird er es schwer haben dort.

  81. Prima, was aus unserem einstmals schönem Deutschland geworden ist, wie es „dank“ Islamisierung jeden Tag ein wenig mehr verkommt, ja entartet.

  82. Und nun hat der allgegenwärtige Islam, nebst der täglich repetierten Einwanderer-, Integrations- und Ausgrenzungsmühle auch das philosophische Radio (WDR5) erreicht.
    Ich schaltete aus in dem Augenblick, als der radebrechende Rechtgläubige („In Kr-an es gibt ein‘ Begriff …“) ausführte, das Dilemma der islamischen Welt sei mit dem noch immer nachwirkenden Schock der Kolonisierung zu erklären.
    Und was die Schulen betrifft – das ist doch Stufe 3 oder 4 im Affensystem: die Rechtgläubigen ermahnen die Ungläubigen in dem von ihnen zunehmend dominierten Gebiet, sich islamkonform zu betragen/kleiden. Noch mahnen sie bloß mit strengen Worten.

  83. Speziell in den Schulen ist auch zu bedenken:
    Ihr System ist das Einzige, das diese Loser haben. Kraft ihrer sogenannten Religion und Rechtgläubigkeit können sie sich über alles und jeden erheben. Da ist es vollkommen belanglos, ob bzw. daß sie zumeist den schulischen Anforderungen nicht genügen, keine im deutschen Wertesystem attraktive Zukunft vor sich haben, insgesamt nicht mithalten können und ohne ihr Rudel feige Würstchen sind.
    Wie verführerisch für solche Loser, allein über ihren religiösen Status unangreifbar und übergeordnet zu sein. Das heißt: meinen, sich so fühlen zu dürfen.

  84. Diese Leute benehmen sich wie Schweine und Dumm-Michel akzeptiert das.

    Weg mit ihnen. Ausländer die sich so feindlich benehmen gehören nicht nach Deutschland und Europa

  85. Diese Crétins die dem islamischen Unkulturkreis entstammen und sich wie oben beschrieben , geben leben ein Verhalten was dem Judenhass und der Ausgrenzung der Nazis in nichts nachsteht!

  86. Ekelhaft!! Im Schwimmbad befummelt,auf dem Schulhof beschimpft u Probegesteinigt,von den feigen Paukern abgewimmelt u von RTL-verstrahlten Doofeltern ignoriert!!DEUTSCHE KINDHEIT in den 2000ern!! Da beneidet man Opa als 15jähriger mit der Panzerfaust im Schützenloch der Westfront. Traurig,traurig.

  87. und die rote Berichterstattung zwischen den Halbzeiten der WM, ich kann nur sagen: tendenziös bis der Zirkus kommt. Ist klar, welche Zielgruppe sich der Rotfunk erhofft.. Gerade syrische Flüchtlings-Kinder in der Schule. Immer schön- und gut-reden, das Fußball-Volk muss vom Populismus des letzten Wahlkampfes entwöhnt werden.

  88. Zum Topic : Is das was neues? Ich plädiere eh für Homeschooling für nicht-Moslem Kinder…kanns doch Dein Kind heutzutage nichmehr unbehelligt und ohne Angst in die Schulen schicken….

  89. #15 smiladon

    Die Bombe tickt. Ich bezeichne mich als friedlichen und friedliebenden Menschen, aber auf den Knall freue ich mich.

    Ich auch. Um so mehr, da der Knall unausweichlich kommen wird. Und je länger es tickt, desto lauter knallt’s. 🙂

    Evtl. wird dann dieser ganze Islamisten-Haufen aus dem Land gekegelt

    Nicht nur der. Auch ihre deutschen Unterstützer aus Politik, Gesellschaft und Medien werden gleich mit rausgekegelt.

  90. Scheiß drauf wenn 90% der Bevölkerung nicht in der Lage ist dem ein Ende zu bereiten dann soll es so kommen.

    Deutschland das Land der Feiglinge 5% der Bevölkerung diktieren wo es lang geht

  91. von wegen nur neun Hamburger Schulen, meine Frau ist Schulsekretärin an einer nicht im Osten liegenden Hamburger Schule. selbst die kleinsten Moslems stören gravierend den Unterricht, sollte die Lehrerin etwas Islam nicht konformes sagen. Immer mehr Pauker melden sich krank oder flüchten weinend in das Schulbüro und melden sich krank. Diese kleinen „M***lmachos“ sind das Ergebnis unserer „Inklusionspolitik“. Selbst der härteste Inzestbehinderte Moslem kann nicht auf eine „Förderschule“, eigentlich HILFSCHULE, verbracht werden wenn die Eltern es nicht wollen.
    Das Ergebnis ist das die lernwilligen und westlich frei erzogenen Schüler nicht nur auf dem Schulhof gemobbt oder gar verletzt werden, nein Ihre ganze Zukunft wird verbaut, das Lernziel rückt in unerreichbare Ferne.
    Die Erfinder der „Inklusion“ sind auch noch stolz auf Ihren Trümmerhaufen den Sie hinterlassen, ein widerliches Gutmenschentum, welches mit unseren Kindern experimentiert, oder besser unsere Kinder für Ihre Zwecke missbraucht.
    Fakt ist: Seltsamer Weise verlassen diese Heuchler spätestens dann Ihren „geliebten“ Multikulti-Kiez wenn Deren Kinder schulpflichtig werden, dies konnte man schon vor Jahren in der BZ lesen und ist jetzt gerade wieder ein aktuelles Thema in der linken Szene die sich in die Gruppen Kinderlose. u Eltern. -LINKE aufspaltet.
    Verlogenes Dreckspack…..

  92. Wir Christen (oder nennen wir uns „Europäer“) hassen uns untereinander. DAS ist der Hauptgrund, weshalb die Mohammedaner so ein leichtes Spiel haben, uns zu überrollen.

    Wenn Italien gegen Costa Rica verliert, freut sich der deutsche Michel und holt sich heimlich auf dem Klo einen runter.

    Wenn das Konvertitenpack der Bosnier gewinnt, gehen AlLE Mohammedaner gemeinsam zum Autokorso und jeder Türke freut sich für seine bosnischen „Brüder“…

    Wir sind eben immer noch zu kleinkariert, um uns auf unsere Gemeinsamkeiten zu besinnen. Wir haben NICHTS gelernt. 1453 war uns keine Lehre.

    Und während ich das tippe, kommt mir wieder in den Sinn, dass höchstens 0,01% der Leser hier meinen Gedankengängen folgen kann,oder weiss, was 1453, 1054 oder gar 1204 für eine Bedeutung für das Abendland hatten, geschweige denn, welche Lehren wir daraus endlich hätten ziehen müssen.

    Wir bekommen somit das, was wir verdienen.

  93. @ #110 WeylandYutani (20. Jun 2014 23:06)

    Homeschooling in einer Dreizimmerwohnung für zwei Kinder, in einer Stadt, Kinder in Watte packen, nur ja keinen Schritt auf den Hausflur des Wohnblocks lassen – das ist nun wirklich nichts fürs dichtbesiedelte Deutschland!

    Die Kinder müssen auch mal zum Musikunterricht, auf den Spiel- oder Sportplatz, hinaus ins Grüne oder auf dem Bürgersteig herumhüpfen

    Kinder müssen mal unter Kindern sein, die Welt, das Leben kennenlernen, alleine zum Einkaufen geschickt werden

    Sie haben wahrscheinlich keine Kinder!

  94. Ein wichtiger Aspekt der kulturell/religiös bedingten Integrationsunfähigkeit vieler Moslems ist die (bewußt) fehlende Erziehung der Jungen. Die kleinen Prinzen glauben schon in der Grundschule, daß ihnen die Welt gehört – egal, wie dumm sie sich in der Schule anstellen (und sie stellen sich ziemlich dumm an, siehe Bildungsbericht).
    Wenn sie dann geringqualifiziert auf den Arbeitsmarkt kommen, macht sich schnell Frust breit: allein vom Schleppen der Salatköpfe für den Onkel, kann man halt nur einmal im Monat einen Mercedes für 3 Stunden mieten….
    Die Schuld für das Scheitern trägt dann natürlich die diskriminierende Mehrheitsgesellschaft. Die meisten Lehrer haben innerlich längst gekündigt (auch wenn sie brav nach außen die Integrationsfassade aufrechterhalten).

  95. Dies ist vermutlich: RASSISMUS gegen Deutsche,
    kültürbedingt (Gehirnwäsche Islam) nicht heilbar.
    Deshalb:
    Schüler, die diesen Rassismus zeigen,
    müssen sofort unser Land verlassen,
    mitsamt ihren Eltern und Geschwistern.
    Dazu der zugehörige Islam.

    RASSISTEN RAUS !

    Bisher finden unsere (linken) Politiker diesen Rassismus gut und fördern den durch Verbot von Statistiken, unter den Teppich kehren, bewußt falsche Ursachen nennen (Tisch gegen rechts…).
    Politiker, die diesen Rassismus gegen Deutsche damit fördern, müssen ihres Amtes (und Rente) enthoben werden.
    Sie können die Staatsbürgerschaft in Türkei, Nigeria oder Syrien beantragen…

  96. #114 kantakuzenos

    Völlig richtig! Wenn man sieht, mit welcher Hartnäckigkeit, Penetranz und mit welchem Einfallsreichtum sich die Deutschen teilsweise gegenseitig gänglen… Der ungeliebte Nachbar, der verhasste Kollege… Den Mohammedanern gegenüber ist davon überhaupt nichts bemerkbar. Würden die nur halb soviel davon zu spüren bekommen, dann wäre denen längst nicht mehr so wohl in ihrer Haut! Manchmal denke ich, die „Bereicherer“ haben es bislang einfach geschafft, nicht den entscheidenden Fehler zu machen: Sie haben noch nicht unseren kleinkarierten Neid erregt..!

  97. #16 pippo kurzstrumpf der erste (20. Jun 2014 16:37)

    Ich könnte diesen Kommentar auch lassen, aber es muss mal gesagt werden: HH ist eine komplett durchgeknallte Stadt der Extreme. Jeder trägt die Nase ganz weit oben, gleichzeitig hat jeder Angst vorm anderem. Humorlos, kalt, nicht liebenswert. Ekelhaft. Ich spreche aus Erfahrung.
    Ausnahmen bestätigen die Regel.
    _______________________

    😆 😆 😆
    Ich lach mich tot. Auf den Punkt!
    Tja nun, wir als Hamburger bekommen erzählt, das dies die „geilste Stadt der Welt“ ist.
    Gleichzeitig mögen Nordlichter wie wir irgendwie nicht belästigt werden. Also von niemandem. Angst vor jedem würde ich das nicht nennen, sondern mehr: Ruhe haben wollen.
    Das ist in einer Großstadt wie dieser nicht immer gegeben.
    Aber ich gebe Dir recht: Versuch mal nen Hamburger auf der Straße anzusprechen, Freundschaften schließen zu wollen… geht nicht. :mrgreen:
    Meistens werden dich die Leute auflaufen lassen. Auftauen tun Hamburger nur, wenn sie echte Hamburger treffen. Wenn man sich über das beste Steckrübenrezept austauschen kann, alle Theateraufführungen mit Heidi Kabel und den besten Fischladen kennt sowie auch ein Herz für die betagten Süllbergterrassenbewohner hat (die alle Einkäufe, Müll etc. über engste Treppen schleppen müssen) und übereinstimmt, das Hamburg die „geilste“ Stadt der Welt ist, dann ist es gleich nimmer so „kalt“ hier, sondern fühlt sich an wie Zuhause. 😀

Comments are closed.