migrantenDie neueste „Rechtsextremismusstudie“ der Uni Leipzig kam zu einem für den mit gesundem Menschenverstand gesegneten Bürger wenig überraschenden Ergebnis: Die Deutschen lehnen zunehmend die Bereicherung durch Moslems, Zigeuner und Asylbewerber ab. Beinahe 50 Prozent der Befragten wollen Zigeuner aus den Städten verbannen, da 56 Prozent sie als kriminell einstufen. Zwischen 74 und 85 Prozent stehen Asylbewerbern ablehnend gegenüber und 43 Prozent fühlen sich mittlerweile durch die Anwesenheit von Moslems fremd im eigenen Land.

Oliver Decker, Diplompsychologe und Mitautor der Studie, spricht von „gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit“. Und natürlich werden jene, die sich ablehnend äußerten, in die Gruppe rechts bis rechtsextrem und selbstverständlich wenig gebildet eingereiht. Denn wo kämen wir denn da hin anzuerkennen, dass viele Deutsche die totale Überfremdung und Islamisierung nicht länger hinnehmen wollen. Irgendwann muss dann womöglich der Großteil der autochthonen Bevölkerung für schwachsinnig oder kriminell erklärt werden, aber bis dahin kann man sich als Gutmensch ja noch alles schönreden.

Zum gesamten Bericht über die Studie geht’s auf spiegel.de, aber auch die FAZ (Kommentare noch möglich) und N24 berichten (Kommentarmöglichkeit deaktiviert).

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

197 KOMMENTARE

  1. Die Deutschen haben keine Ahnung!
    Zigeuner, Islamisten und Lampedusa-Neger sind in Wirklichkeit total lieb!

  2. ….und 43 Prozent fühlen sich mittlerweile durch die Anwesenheit von Moslems fremd im eigenen Land.
    ——————————————

    Nur 43%? Da hat PI wohl noch viel Arbeit zu tun! Es sei denn, die Zahlen sind „getuerkt“.

  3. Mein Gott ich bin schockiert!!!! Gerade wir Gutmenschen laden uns alle täglich ein. Wir lieben alle. Ich nur noch mich!

  4. Klasse! Die überwiegende Mehrheit in Deutschland macht diesen rotgrünen Irrsinn nicht mehr mit.

    50 Prozent plus einer Stimme machen in einer funktionierenden Demokratie die Mehrheit aus. Und wenn 80 Prozent diesen rotgrünen Schwachsinn ablehnen, dann muss man ja fast schon von einer Diktatur einer kleinen rotgrünen Minderheit sprechen.

    Nicht unähnlich der Situation in der SED-Diktatur der ehemaligen DDR. Auch da waren höchstens 10 bis 20 Prozent für diesen sozialistischen Blödsinn. Der Rest wurde brutal unterdrückt und von den linken Ideologen in einem Gefängnis gehalten namens DDR!

    😆

  5. Das diese Studie leider Quatsch ist zeigen doch wohl die letzten Wahlergebnisse. Im Gegenteil , man bekommt den Eindruck das die Mehrheit für ihren eigenen Untergang betet !

  6. Das schreit nach Umerziehungslagern. Aber gaaanz schnell. Vielleicht könnte die deutsche Linke mal in Nordkorea zwecks Know – how Transfer anfragen?

  7. Ich habe es schon immer geahnt!

    Wir Bio-Deutsche sind alles phöse phöse Natzieeees!

    😆

  8. dann Muss man den „Kartoffeln“ eben solange auf den Kopf treten bis „Sie es verstanden haben.

    Auszug aus der Rede von Joachim Gauck
    Januar 2020

    Ironie Off

  9. Klasse vieleicht findet nun endlich ein Umdenken statt …. Wobei wenn man sich die Wahlergebnisse anschaut sind wir noch weit davon weg !

    Zeit für eine Front National in DE die endlich schluß macht mit Klaubanden von Sintis und Romas sowie Moslem Extrawürsten.

  10. Es gibt nur 3 Möglichkeiten, die das Ergebnis dieser Studie erklären!

    1. Diese Studie ist totaler Schwachsinn!
    2. Der deutsche Michl ist total schwachsinnig!
    3. Die Bundestagswahlen 2013 waren „getürkt“!

  11. SÄTZE, die mich hoffen lassen! 😀

    Zitat aus der Studie:

    (…)Überraschend hohe Abwertung von Asylsuchenden, Sinti
    und Roma und Muslimen

    Besondere Aufmerksamkeit verdient die Abwertung von Asylbewerber/
    innen. 84,7 % der Befragten in den neuen und 73,5 % der Befragten in den
    alten Bundesländern lehnen die Forderung ab, der Staat solle großzügig bei
    der Prüfung von Asylanträgen vorgehen. Wirkliche Verfolgung erlitten zu
    haben oder von ihr bedroht zu sein, gestehen nicht einmal 50 % der Deutschen
    in Ost wie West den Asylsuchenden zu.
    Im Jahr 2014 geben sich 20 % der Deutschen als ausländerfeindlich zu
    erkennen, doch erfahren Asylsuchende, Muslime und Musliminnen sowie
    Sinti und Roma eine weit höhere Stigmatisierung. Im Vergleich zu den
    zuletzt 2011 von der Bielefelder Forschungsgruppe „Deutsche Zustände“
    im Wilhelm Heitmeyer erhobenen Zustimmungswerten lässt sich 2014 ein
    deutliches Anwachsen der Islamfeindschaft und des Antiziganismus feststellen
    (Heitmeyer 2012, 38 – 40).(…)

    ,

  12. Nichts neues. Schon vor 3 oder 4 Jahren kam die Friedrich-Ebert-Stiftung mit der Behauptung auf, daß die Hälfte aller Deutschen rechtsextrem sei.

    Grund:
    in einer Umfage bezeichneten 50% der Umfrageteilnehmer den Islam als „intolerant“. Das genügt für den Rechtsextremismusstempel.

    Und den werd ich mir jetzt selbst verleihen:

    was gerade im Augenblick auf DDR1 an Multikulti-Umerziehungs-Kitsch läuft toppt so ziemlich alles, was bisher im Staatsfernsehen produziert wurde. „Die Freischwimmerin“ nennt sich diese Kopftuch-Oper.

    Was kommt da noch auf den deutschen TV-Konsumenten zu? Soll das der neue DDR1/2-Goldstandard bzgl. Umerziehung sein?

    An dieser Stelle einen schönen Grüß an meine UnGEZiefer-Zwangsabgabe.

  13. Ein großer Schritt in diesem Machtkampf wäre meines Erachtens schon gewonnen, wenn wir auf Etikettierungen wie „moslemfeindlich“, „menschenverachtend“, „islamophob“ etc.pp. gar nicht mehr anspringen.
    Sollen die anderen es doch nennen, wie sie wollen.
    Man akzeptiert einfach ihre Deutungshoheit, die Instrumentalisierung der Sprache als Zuchtmittel durch sie nicht mehr.
    Wenig ist ihnen unangenehmer als über Inhalte zu sprechen, Fakten zu widerlegen, den Spieß umdrehen zu sehen, denn dann laufen sie schneller auf Sand als sie meinen.

  14. #10 LeckerSchweineschnitzel (04. Jun 2014 21:14)

    Klasse vieleicht findet nun endlich ein Umdenken statt …. Wobei wenn man sich die Wahlergebnisse anschaut sind wir noch weit davon weg !
    – – –
    Oder andersrum:
    Umso weniger vertraut man diesen Wahlergebnissen.

  15. „VERFASSER“ der „Studie“

    STUDENTEN-HIWI (der wohl die gesamt Studie gemacht hat), zarte (geschätzt) 27-28 Jahre. Kennt im Leben nur die Uni, hat mit dem „Rechtsextremismus“ eine (noch) gesunde Lebensgrundlage entdeckt.

    Johannes Kiess M. A. promoviert am Lehrstuhl für Sozialpolitik an der Universität Leipzig.

    Kurzvita
    Wissenschaftlicher Werdegang
    seit 01/2014

    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Soziologie, vergleichende Kultursoziologie und politische Soziologie Europas (Prof. Dr. Christian Lahusen)
    10/2012 – 03/2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie der Universität Leipzig (Prof. Dr. Georg Vobruba)
    06/2012 – 12/2012
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt „Die Mitte im Umbruch. Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland 2012“ (Prof. Dr. Elmar Brähler und Prof. Dr. Oliver Decker) an der Universität Leipzig
    08/2011 – 12/2011
    Studentische Hilfskraft am Institut für Politikwissenschaft (Prof. Dr. Astrid Lorenz) der Universität Leipzig
    2009 – 2010
    Austauschsemester im „Master of Arts Programm in Middle East Studies“ an der Ben-Gurion-Universität des Negev in Be’erSheba, Israel

    2008 und 2010
    Mitarbeit in der Arbeitsgruppe Rechtsextremismus (Prof. Dr. Elmar Brähler und Prof. Dr. Oliver Decker) der Universität Leipzig
    2005 – 2011
    Magisterstudium der Politikwissenschaft, Soziologie und Philosophie an der Universität Leipzig, Abschlussnot: „sehr gut“

    Ein NAMENS-Geber und Wutrentner (Jahrgang 46)
    ELMAR BRÄHLER

    Wiki:

    Von 1994 bis 2013 war Brähler Leiter der Abteilung für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie der Universität Leipzig. Von 2002 bis 2005 und 2008 bis 2010 war er Prodekan der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig.

    Leistungen[Bearbeiten]
    Forschungsschwerpunkte von Elmar Brähler liegen u. a. im Bereich der Psychodiagnostik, den psychologischen Aspekten von Fruchtbarkeitsstörungen, der Verarbeitung chronischer Erkrankungen, den geschlechtsspezifischen Aspekten von Gesundheit und Krankheit, medizinischen und ethischen Fragen in der Reproduktionsmedizin, Arbeitslosigkeit und Gesundheit und rechtsextremen Einstellungen in Deutschland.

    Elmar Brähler ist Mitglied des Hochschulrats der Universität Leipzig, Mitglied des Willy-Brandt-Kreises sowie wissenschaftlicher Beirat der Deutschen Gesellschaft für psychosomatische Frauenheilkunde und Geburtshilfe (DGPFG) und des Sigmund-Freud-Institutes (Frankfurt/Main). Er war Mitglied im Rat für Sozial– und Wirtschaftsdaten (2011-2014), Kollegiat der DFG für das Fachgebiet Klinische, Differentielle und Diagnostische Psychologie, Medizinische Psychologie (2004-2012), Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Psychologie (1994-2000) und Medizinisch-Wissenschaftlicher Leiter des Departments für Psychische Gesundheit am Universitätsklinikum Leipzig.

    Und ein Diplom-Psychologe (ist ja bekannt für ein extrem wissenschaftliches Studium, die Berliner FU!)

    Priv.-Doz. Dr. phil. Oliver Decker (für den Arxxx im Trockenen, für einen fetten Professor hat es noch nicht gereicht; aber mit dem Thema ist der Titel und das Gehalt sehr bald sehr sicher!!!) Für einen echten Mediziner hat es nicht gereicht. Aber so kommt auch eines zum anderen. Er wird der HauptVERANTWORTLICHE für die Studie sein. Der Hauptarbeiter ist aber der junge Doktorand. Sieh oben.

    Beruflicher Werdegang

    1993 stud. Tutor für Methodenlehre, Studiengang Psychologie;
    1994–1997 stud. Mitarbeiter Prof. H.-C. Deter, Abt. f. Psychosomatik, Universitätsklinikum Benjamin-Franklin;
    1996–1997 stud. Mitarbeiter Dr. W. Keller, DGPT-Praxisstudie, Zentrum Berlin;
    1997–2003 Lehrbeauftragter am Studiengang Psychologie der FUB.
    seit 1997 wissenschaftlicher Angestellter an der Selbständigen Abt. für Medizinische Psychologie u. Medizinische Soziologie, Medizinische Fakultät der Universität Leipzig.
    2010-2013 Vertretungsprofessor für Sozialpsychologie an der Universität Siegen, Fachbereich Erziehungswissenschaften und Psychologie
    ab 2012 Honorary Fellow an der University of London, School of Social Science, History and Philosoph (Department for Psychosocial Studies), Birkbeck College
    Eingeladen als Visiting Professor an die School for Visual Arts, Department Critical Theory and the Arts, New York, Spring 2015

    Herausgeber/Zeitschriften
    seit 1998 Herausgeber der Zeitschrift „Psychoanalyse – Texte zur Sozialforschung“
    Gastherausgeber „Psychologische Beiträge“, Schwerpunktheft „Der Körper-Grid in Forschung und Diagnostik“
    Gastherausgeber der „Zeitschrift für Psychotraumatologie und Psychologische Medizin“, Schwerpunktheft „Psychologie in der Medizin“
    seit 2011 Mit-Herausgeber der Zeitschrift „Psychotherapie & Sozialwissenschaft“
    seit 2013 Mit-Herausgeber der Zeitschrift „Psychosozial“

  16. #3 ridgleylisp

    Die Zahl kann schon stimmen, denn wenn man irgendwo in einem Dorf lebt und dort kein einziger Moslem (oder nur einer unter 1000) wohnt, dann fragt sich einer schon „Wo ist denn das Problem mit dem Islam?“ Es ist alles eine Frage des eigenen Umfeldes und der eigenen Wahrnehmung.

  17. 84,7 % der Befragten in den neuen und 73,5 % der Befragten in den
    alten Bundesländern lehnen die Forderung (von Asylbetrügern) ab

    Vor zweitausend Jahren wurde im römischen Senat darüber diskutiert, ob Sklaven mit einem sichtbaren Zeichen gekennzeichnet werden sollten, damit man sie in der Öffentlichkeit leichter erkennt.

    Ein weiser Senator argumentierte:

    “Lieber nicht! Wenn die sehen wie viele sie sind machen die einen Aufstand.”

    Und so wurde das Vorhaben vom römischen Senat nicht weiter verfolgt.

    🙂

  18. Die Friedrich-Ebert-Stiftung und ihre Studien………………….und ja, LEIDER bestätigen sich beim Lesen der Polizeimeldungen und durch gemachte Alltagserfahrungen, sowie -beobachtungen sämtliche Vorurteile, die man gegenüber Zuwanderung hat.

  19. #14 Cendrillon

    was gerade im Augenblick auf DDR1 an Multikulti-Umerziehungs-Kitsch läuft toppt so ziemlich alles, was bisher im Staatsfernsehen produziert wurde. “Die Freischwimmerin” nennt sich diese Kopftuch-Oper.

    Schaun wir auch gerade an!
    Wollten den Mist schon abschalten!
    Wir sind einfach nur fassungslos,
    was uns da für unsere Gebühren geboten
    wird. Eine Frechheit sondergleichen!

  20. Aber Sie rennen bei den nächsten Wahlen wieder zur CDU, SPD usw. Denn diese Parteien tuen was gegen Zigeuner, Moslems und Asylbetrüger.

  21. #15 Kara Ben Nemsi (04. Jun 2014 21:19)
    Ein großer Schritt in diesem Machtkampf wäre meines Erachtens schon gewonnen, wenn wir auf Etikettierungen wie “moslemfeindlich”, “menschenverachtend”, “islamophob” etc.pp. gar nicht mehr anspringen.

    Richtig. Bitte Pi ! Wir können nicht deren krankes Vokabular nutzen.
    Alle Pi Neuleser: Bitte genauer mit dem Koran auseinandersetzen, gern auch selbst Muslime befragen.
    Wer den Lehren des Koran zustimmt, ist kein ehrenwerter Mensch.
    Islamfeindlich zu sein bedeutet, dass man Menschen, Frauen, Kinder, Tolerant … etc… achtet.
    Und bitte nicht mit den Kreuzzügen ankommen. Wir leben im jetzt und Heute. „Allah u akbar“ bedeutet, dass wir, alle NICHT muslimischen NIX wert sind.

    Bitte Pi!
    Neues Vokabelheft erstellen und für ein paar Eurochen verkaufen!

    Ich buche schon mal eins, oder besser zehn Stück!

  22. #18 RechtsGut (04. Jun 2014 21:26)

    “VERFASSER” der “Studie”

    STUDENTEN-HIWI (der wohl die gesamt Studie gemacht hat), zarte (geschätzt) 27-28 Jahre. Kennt im Leben nur die Uni, hat mit dem “Rechtsextremismus” eine (noch) gesunde Lebensgrundlage entdeckt.

    Der Prototyp des linksgrünen Staatskneteabzockers. Keine Steuergelder mehr für diesen albern-dämlichen „Kampf Gegen Rächtzzzz“. Ab in die Produktion oder Altenpflege mit solchen Nichtsnutzen.

  23. Rechtsextreme überall!!!

    Erst wenn wirklich alle Bürger dieses Landes jeden Flüchtling klatschend willkommen heißen und ihr letztes Hemd für ihn hergeben, erst wenn in jeder Stadt eine Moschee steht und die Kirchen warm abgerissen wurden, erst wenn alles weggeräubert wurde was nicht niet- und nagelfest ist und erst wenn Deutschland total pleite ist, weil es die ganze Welt finanziert, erst dann wird sich der Gutmensch sich so richtig wohl fühlen.

  24. #19 KDL (04. Jun 2014 21:27)

    Die Zahl kann schon stimmen, denn wenn man irgendwo in einem Dorf lebt und dort kein einziger Moslem (oder nur einer unter 1000) wohnt, dann fragt sich einer schon “Wo ist denn das Problem mit dem Islam?” Es ist alles eine Frage des eigenen Umfeldes und der eigenen Wahrnehmung

    Ich denke eher wenn so ein biodeutscher „Dörfler“, Hinderwäldler, oder ein Ostdeutscher von seinem kopftuchfreien Gebiet einmal nach sagen wir mal Frankfurt/Main um den Hauptbahnhof kommt, bekommt dieser den kulturellen Schock fürs Leben.

    Da sieht es zwischenzeitlich nicht mehr aus als ob man in Ostanatolien wäre. Das sieht jetzt aus, als ob man am Hindukusch in Afghanistan oder Pakistan ist.

    So einen sorglosen Bürger macht der reale Kontakt mit dieser dominierenden Steinzeitkultur, die vielen Burkaträgerinnen und Scharia-Gotteskrieger mitten in einer ehemaligen deutschen Großstadt zu einem glühenden NPD-Anhänger oder sogar zu etwas schlimmeren.

    (Nämlich zu einem überzeugten Islamkritiker!)

    😆

  25. #26 vato0815 (04. Jun 2014 21:36)
    Rechtsextreme überall!!!

    Erst wenn wirklich alle Bürger dieses Landes jeden Flüchtling klatschend willkommen heißen und ihr letztes Hemd für ihn hergeben, erst wenn in jeder Stadt eine Moschee steht und die Kirchen warm abgerissen wurden, erst wenn alles weggeräubert wurde was nicht niet- und nagelfest ist und erst wenn Deutschland total pleite ist, weil es die ganze Welt finanziert, erst dann wird sich der Gutmensch sich so richtig wohl fühlen.

    Ein wenig korrigiert müßte es heißen:
    Wenn alle Anderen ihr letztes Hemd gegeben haben und er Gutmensch alleine ganz vorne am Futtertrog sitzt, ist er zufrieden 🙂

  26. Studie der Uni PI: Deutsche Linke lehnen Deutschland ab

    Wollen aber unbedingt hier bleiben weil sie hier alles in den Ar… geschoben bekommen und woanders dafür bluten müssten…

  27. Ich bin gespannt, wann sich diese angestauten Spannungen endlich entladen. Arg lange kann es nicht mehr dauern. Nur: Von deutscher Seite aus wird der erste Schuss nicht ausgehen…

  28. Und trotzdem wählt der deutsche Michel bei der nächsten Wahl mit 90% Zustimmung wieder die Blockpartei CDUSPDFDPGRÜNELINKE.
    Damit ist die Studie so wertvoll wie ein Fliegenschiss auf dem Fensterbrett.
    Michel kriegt genau das was er will wählt – Asylanten, Zigeuner, Sozial-Touristen, Bereicherung, Einbrecherbanden, Moscheen, etc. etc. – was gibts da also zu diskutieren?

  29. #29 Powerboy (04. Jun 2014 21:37)
    Ich denke eher wenn so ein biodeutscher “Dörfler”, Hinderwäldler, oder ein Ostdeutscher von seinem kopftuchfreien Gebiet einmal nach sagen wir mal Frankfurt/Main um den Hauptbahnhof kommt, bekommt dieser den kulturellen Schock fürs Leben.

    Da sieht es zwischenzeitlich nicht mehr aus als ob man in Ostanatolien wäre. Das sieht jetzt aus, als ob man am Hindukusch in Afghanistan oder Pakistan ist.

    Frankfurt Hbf. geht doch noch.
    Richtig lecker wird es in Sossenheim, Griesheim, Höchst oder Offenbach.
    Dort besonders im Mainpark oder die Wohnblocks in der Berliner Strasse am Kaiserlei. Offenbach-Nord ist ebenfalls nicht zu verachten.

  30. #11 LeckerSchweineschnitzel (04. Jun 2014 21:14)

    Klasse vieleicht findet nun endlich ein Umdenken statt …. Wobei wenn man sich die Wahlergebnisse anschaut sind wir noch weit davon weg !
    —————–
    Ihre Einschätzung ist allzu pessimistisch. Vielen war (und ist immer noch!) gar nicht bekannt, dass es die AfD gibt. Andere waren durch die Medien falsch informiert und aufgehetzt!

  31. @ #25 Miss (04. Jun 2014 21:35)

    #15 Kara Ben Nemsi

    … “Allah u akbar” bedeutet, dass wir, alle NICHT muslimischen NIX wert sind.

    Ja, und weiterhin ist „Allah u akbar“ ist ein Lobgesang auf den Mafia Godfather(Q47:4 ‚… aber (Er läßt euch kämpfen) um euch zu TESTEN‘, 9:14-5) Allah, der die Muslime TESTET und durch DIE HAND DER MUSLIME Ungläubige tötet,

    Q8:17 „It is not ye who slew them; it was Allah (Es wart nicht ihr, die sie (Ungläubige) getötet haben; es war Allah)“

  32. Wie kann die Zigeuner-Kultur nicht mögen?
    http://www.youtube.com/watch?v=YUFUkVivh_M
    😀

    Das wäre eine Geschäftsidee für Grüne als Kunden!
    1. Kein Strom = kein co2-Ausstoß
    2. Kein Wasser = umweltschonend
    3. Feuer in der Wohnung = Romantik

    Leute, ihr da was verpasst.

    P.S.
    In Polen lehnen 55% Menschen Zigeuner ab. Die restlichen 45% hatten wahrscheinlich kaum Kontakt mit Zigeunern.

  33. „gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit“

    Nicht Menschenfeindlichkeit! Dann müsste man sich ja selber hassen!

    Es ist „gruppenbezogen“ und es ist „feindlich“ aber doch nicht gegenüber den Menschen oder der Menschheit pauschal!

    Nee, nee, nee! Lieber Herr Oliver Decker, Diplompsychologe, so werden Sie es nie verstehen!

    🙁 🙁 🙁

  34. OT

    WIDERLICH!!!

    „“Unter einem Dach
    1. Gotteshaus für Juden, Christen und Muslime
    04. Juni 2014
    Mitten in Mitte wird das erste Gotteshaus gebaut, unter dessen Dach drei Weltreligionen vereint sein sollen…““
    http://www.bz-berlin.de/bezirk/mitte/1-gotteshaus-fuer-juden-christen-und-muslime-article1851128.html

    WENN MOSLEMS MITMACHEN, DANN AUS GRÜNDEN DER DAWA(Ruf/Einladung zum Islam, Werbung, Propaganda, Mission)

    Mittel dazu: TAQIY(Y)A = Freundschaft heucheln; obwohl ihnen Freundschaft mit Nichtmoslems, per Koran(Allahs direkte Worte), verboten ist.

    GIBT ES SO EIN DRECKSDING NICHT SCHON IN FRANKFURT???

    Dies meinte ich zwar nicht, aber auch interessant, vor allem das Bild mit dem bückbetenden Putzmann:
    http://www.express.de/koeln/kirche–moschee-und-synagoge-multi-gebetsraum-fuer-flughafen-koeln-bonn,2856,14799738.html

  35. OT – Beate-Uhse-Konzern vermarktet Scharia-konforme Sexprodukte

    „Der Flensburger Erotik-Konzern Beate Uhse wird künftig auch in der muslimischen Welt Geld verdienen. Das börsennotierte Unternehmen schmiedete am Mittwoch eine Kooperation mit dem islamischen Internet-Sexshop El Asira aus den Niederlanden. Dieser vertreibt nun über Beate Uhse 18 Scharia-konforme Produkte, wie El-Asira-Gründer Abdelaziz Aouragh sagte. Die Beate-Uhse-Aktie zeigte sich zuletzt etwas nachgebend.“

    Mir fehlen die Worte.

    http://www.t-online.de/wirtschaft/unternehmen/id_69721712/erotik-konzern-beate-uhse-vermarktet-scharia-konforme-produkte.html

  36. DEUTSCHE LEHNEN KEINE ASYLANTEN AB!!!

    Deutsche lehnen solche „Asylanten“ ab, die zu Hundertausenden hier einfallen, wohlgenährt sind, zu 90% Männer aus Schwarzafrika oder Islamien, also Asyl-Erpresser, Abenteuer-Asylanten und Schein-Asylanten.

  37. Ich hoffe die Studie ist nicht wahr. Das ist ja schrecklich, wenn soviele Deutsche Rassisten sind. Ich halte es schon für möglich. Schließlich werde ich ja in diesem Land auch oft genug diskriminiert, weil ich nen Türke bin und auch wie ein Türke aussehe.

    Wieso könnt ihr nicht einfach freundlicher sein?

  38. #19 KDL (04. Jun 2014 21:27)

    Die Zahl kann schon stimmen, denn wenn man irgendwo in einem Dorf lebt und dort kein einziger Moslem (oder nur einer unter 1000) wohnt, dann fragt sich einer schon “Wo ist denn das Problem mit dem Islam?” Es ist alles eine Frage des eigenen Umfeldes und der eigenen Wahrnehmung.

    **********************************************
    Wie bei jedem Gift ist es vor allem eine Frage der Dosis! :mrgreen:

  39. Oliver Decker kommt alle zwei Jahre mit so einer „Studie“ angeklappert. Er fing 2002 damit an. Wir erinnern uns z.B. an das Jahr 2010:

    Infratest dimap-Umfrage: 37 Prozent finden “ein Deutschland ohne Islam besser”.

    Mainz – Die Islamfeindlichkeit in Deutschland nimmt erheblich zu. Das geht aus der Studie “Die Mitte in der Krise” hervor, die am kommenden Mittwoch von der Friedrich-Ebert-Stiftung veröffentlicht wird. Im ARD-Politikmagazin REPORT MAINZ stellt der wissenschaftliche Leiter der Studie, Dr. Oliver Decker von der Universität Leipzig fest, “dass wir es mit einer deutlichen Zunahme an islamfeindlicher Einstellung der Bevölkerung zu tun haben. Einer sehr deutlichen Zunahme, von bisher 34 Prozent auf über die Hälfte der Bevölkerung, die islamfeindlichen Aussagen zustimmt.” Das Forscherteam um Dr. Oliver Decker untersucht seit 2002 mit repräsentativen Umfragen und qualitativen Interviews islamfeindliche Ressentiments in der Gesellschaft. Angesichts der aktuellen Debatte um die Integration von Muslimen warnt der Forscher: “Die Menschen äußern sehr viel leichter, was sie an Ressentiments haben. Es besteht die Gefahr, dass dadurch auch ein demokratischer Konsens kippt in der Umgangsweise mit Migrantinnen und Migranten.”

    Im Auftrag von REPORT MAINZ hat das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap gefragt, wer folgender Aussage zustimmt: “Ein Deutschland ohne Islam wäre besser.” 37 Prozent sind dieser Meinung in der repräsentativen Umfrage. Außerdem hat REPORT MAINZ die Zustimmung zu folgender Aussage erfragen lassen: “Seit der Debatte über Thilo Sarrazins Buch kann man sich trauen, den Islam offener zu kritisieren.” 44 Prozent sind dieser Meinung. 35 Prozent der Befragten machen sich “große Sorgen, dass sich der Islam in unserer Gesellschaft zu stark ausbreitet.”

    http://www.swr.de/report/presse/-/id=1197424/nid=1197424/did=7005542/8gxqhp/index.html

    Außerordentlich erfreulich: Heute, 2014, lehnen noch mehr Leute den Islam ab als damals. In dem Spiegel-Bericht läßt sich an der Tabelle deutlich die wachsende Ablehnung des Islams über die Jahre erkennen. Gut so!

    😀

  40. EIN SIEG DER WAHRHEIT!

    TROTZ JAHRZEHNTELANGER, rund um die Uhr, GEHIRNWÄSCHE durch Medien, Politiker, Pfarrer, Lehrer, Kindergärtnerinnen:

    „“Beinahe 50 Prozent der Befragten wollen Zigeuner aus den Städten verbannen, da 56 Prozent sie als kriminell einstufen. Zwischen 74 und 85 Prozent stehen Asylbewerbern ablehnend gegenüber und 43 Prozent fühlen sich mittlerweile durch die Anwesenheit von Moslems fremd im eigenen Land.““

  41. Das kann so nicht weitergehen!

    Es ist Zeit, dass die Studierixe endlich einen mutigen Schritt im Kampf gegen diese „gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ tun!

    Als unmittelbare Massnahmen fallen mir spontan ein:

    1. Ein Asylbewerberheim auf jeden Campus!
    2. Zusätzlich sollte sich auf dem Campus auch noch ein schönes Plätzchen für ein Zigeunerlager finden lassen!
    3. Eine repräsentative Moschee MIT Minarett und fünfmaligem Aufruf zum Gebet pro Tag sollte natürlich ebenfalls auf jedem Campus stehen! Zur Not könnte man bei Platzproblemen die Studierixe der sozialwisenschaftlichen Fachbereiche etwas enger zusamenrücken lassen!

    Das wäre natürlich nur der Anfang.

    Richtig mutig im Sinne des „Kampfes gegen Rechts“ wäre es natürlich, wenn jeder Asylbewerber und jeder Zigeuner ein Studierix nach eigener Wahl als persönliches Betreuerix <ur Verfügung hätte, ggf. auch gern mehr.

    Für weitere Vorschläge bin ich offen,

    Die Unis müssen endlich bunt werden!

  42. Eine „Studie“, die die Welt nicht braucht wenn jemand mit nur halb-geöffneten Augen durch unsere Kommunen fährt oder geht.
    Nur unsere Politikverbrecher brauchen solche „Studien“, weil sie in ihrer heilen, abgeschotteten, merkbefreiten Welt leben und daher nicht wissen wie es „draußen im Lande“ zugeht.

    Solche „Studien“ setzen aber neue Mittel frei im unermüdlichen, beinharten ‚Kampf gegen Rääächtz‘. Außerdem beschäftigen sie nutzlose „Wissenschaftler“, die die Welt nicht braucht.

  43. @ #36 PSI (04. Jun 2014 21:45)

    @ #11 LeckerSchweineschnitzel (04. Jun 2014 21:14)

    Jeder Dritte will die AfD im Bundestag
    4. Juni 2014

    „“Die AfD spürt Rückenwind und legt um zwei Punkte auf acht Prozent zu.

    Sie profitiert vom Medienrummel um ihrs gutes Abschneiden bei der Europawahl. Trotzdem bleibt die Mehrheit der Wähler skeptisch. Die Große Koalition schwächelt in der Wählergunst: CDU/CSU und SPD verlieren im Vergleich zur Vorwoche jeweils zwei Prozentpunkte, während die Alternative für Deutschland (AfD) zwei hinzugewinnt und sich auf 8 Prozent verbessern kann. Im stern-RTL-Wahltrend kommt die Union nun auf 38 Prozent, die SPD auf 23, während Linke und Grüne bei 10 Prozent liegen. Die FDP stagniert weiter bei 4. Auf die sonstigen kleinen Parteien entfallen 7 Prozent, 2 mehr als in der Vorwoche. Der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen beträgt 28 Prozent…““
    http://koptisch.wordpress.com/2014/06/04/jeder-dritte-will-die-afd-im-bundestag/

  44. Auch die Türken haben die Schnauze voll von den vielen Flüchtlingen in der Türkei. Haben sogar ein Flüchtlingsheim in Brand gesteckt. Aber hier in Deutschland jammern die Türken herum, dass wir hier alles Nazis und Rassisten sind.
    Laut einer Umfrage müsste jeder zweite Türke in der Türkei ein Rechtsextremer sein.

    03.06.2014
    Flucht aus Syrien Die Türkei vermisst Hilfe für Flüchtlinge
    […]
    In Ankara wurde ein Wohnhaus für Flüchtlinge in Brand gesetzt

    Inzwischen sorgen die immensen Dimensionen des Flüchtlingsansturms für wachsende Probleme in der Türkei. Medien berichten von steigenden Kriminalitätsraten, sinkenden Löhnen und von Zwangsprostitution weiblicher Flüchtlinge. Zudem gibt es Anzeichen für soziale Spannungen zwischen Türken und Syrern. In der Hauptstadt Ankara steckten aufgebrachte Türken nach einer Schlägerei mit Syrern Anfang Mai ein Haus der Flüchtlinge in Brand. Laut einer Meinungsumfrage ist mehr als jeder zweite Türke dafür, den Zuzug der Syrer zu stoppen.
    […]

    http://www.tagesspiegel.de/politik/flucht-aus-syrien-die-tuerkei-vermisst-hilfe-fuer-fluechtlinge/9985756.html

  45. Als ich heute morgen zur Arbeit bin kam schon im Radio (SWR1) die Meldung mit Bericht über die drastisch zugenommenen Diebstähle besonders hier in Baden Würtemberg. Also ich daheim war, um 17:30 war es schon wieder(!) das Thema, wie die Bürger doch dann schockiert wären und den Verlust der „Rückzugszone“ usw. bla bla. Dann Polizeifachleute, was wir machen sollten, weiter aufrüsten, schützen, und sie würde eh nur jeden 10. Diebstahl eher weniger aufklären können. In keinem Ton wurde auf die Ursachen der umhermarodierenden Banden aus „Südosteuropa“ eingegangen, noch nie habe ich auch nur einen Ton gehört, daß ggf. Grenzkontrollen wieder sinnvoll wären.
    Im Gegenteil: Wir doofen dummen Bürger müssen nun Zusatzschlösser etc. einbauen lassen, die Kosten bleiben bei uns. Wir haben uns damit abzufinden, dass eben alles was nicht niet- und nagelfest ist, geklaut wird aus Garagen, Kellern, Gartenhäuschen, Parterrewohnungen, aber wer ganz oben wohnt, hat auch Pech: Kürzlich gelesen, es wird sehr gerne gerade in den obersten Stockwerken eingebrochen, da dort kein Durchgangsverkehr im Treppenhaus zu befürchten ist… Aber klar, jeder der diese Tatsachen bennent und dagegen ist, wird eingeordnet als….
    ======================================
    Und SOEBEN OT : Bellheim, (Kreis Germersheim) Systematische absichtliche und bewusste Wahlfälschung von Auszählern : Wahlstimmenauszähler haben 110 Stimmen einfach einem ANDEREN (nämlich ihrem Wunschkandidaten!) zugeschlagen, anstatt dem anderen, den die Wähler angekreuzt hatten, diese Stimmen gaben den Ausschlag für das Wahlergebnis!!!

  46. OT

    Die GELD-KRISE geht weiter:

    Zentralbanken: Ritt auf der 10.000er-Welle
    von Henning Lindhoff

    (…)In seiner Analyse für CBS News stellte Anthony Mirhaydari am vergangenen Freitag unmissverständlich fest: „Der Markt ist eine Blase – nicht nur Aktien und Immobilien, es ist eine breite Schneise von Vermögenswerten, Regierungsanleihen, Unternehmenskrediten und Aktien. Das ist kein gewöhnlicher Konjunkturzyklus und keine gewöhnliche Hausse. Die Federal Reserve und die anderen großen Notenbanken haben die größte Flut an billigem Geld in der Geschichte der Menschheit in Gang gesetzt.“ Die „österreichische“ Erkenntnis, das Papiergeld kein wirkliches Wachstum, keinen nachhaltigen Wohlstand generieren kann, vielmehr die Zerstörungskraft künstlicher Konjunkturzyklen in Gang setzt, findet nun auch mit Vermögensverwalter Mirhaydari seinen Weg in den Hauptstrom. Er war nicht der Erste. Und er wird nicht der letzte vernunftbegabte Mahner bleiben.
    (…)
    Doch dass die Geldsozialisten, entgegen den Vermutungen Jürgen Starks, bereits sehr konkret die Konsequenzen ihres Handelns erahnen, offenbarte schon kurz nach der EU-Wahl Mario Draghi. In seinem Finanzstabilitätsbericht vom 28. Mai warnte der Chef der Europäischen Zentralbank eindringlich vor Kurseinbrüchen an den Börsen. Die Renditejagd der Investoren provoziere die „Möglichkeit eines scharfen und ungeordneten Abbaus der jüngsten Kapitalflüsse.“ Und EZB-Vizepräsident Vitor Constancio pflichtete ihm gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters bei: „Ich habe keine Empfehlung für die Investoren, aber sie sollten sich dieser Risiken bewusst sein und versuchen, sich zu schützen. Die Banken sollten vorbereitet sein.“
    Die Banken sollten sich schützen. Von den Bürgern war keine Rede. Bail-out für die Einen. Bail-in für die Anderen.

    http://ef-magazin.de/2014/06/04/5408-zentralbanken-ritt-auf-der-10000er-welle

  47. Gähn! Alle paar Jahre kommt eine Studie auf den Trichter, dass alle deutschen Nazis sind. Trotzdem will halb Afrika und Osteuropa zu uns Nazis einwandern. Offenbar müssen wir noch viel Nazier werden, damit das aufhört.

  48. Stefan Cel Mare (04. Jun 2014 22:08)
    Das kann so nicht weitergehen!

    Es ist Zeit, dass die Studierixe endlich einen mutigen Schritt im Kampf gegen diese “gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit” tun!

    Als unmittelbare Massnahmen fallen mir spontan ein:

    1. Ein Asylbewerberheim auf jeden Campus!
    2. Zusätzlich sollte sich auf dem Campus auch noch ein schönes Plätzchen für ein Zigeunerlager finden lassen!
    3. Eine repräsentative Moschee MIT Minarett und fünfmaligem Aufruf zum Gebet pro Tag sollte natürlich ebenfalls auf jedem Campus stehen! Zur Not könnte man bei Platzproblemen die Studierixe der sozialwisenschaftlichen Fachbereiche etwas enger zusamenrücken lassen!

    Das wäre natürlich nur der Anfang.

    Richtig mutig im Sinne des “Kampfes gegen Rechts” wäre es natürlich, wenn jeder Asylbewerber und jeder Zigeuner ein Studierix nach eigener Wahl als persönliches Betreuerix <ur Verfügung hätte, ggf. auch gern mehr.

    Für weitere Vorschläge bin ich offen,

    Die Unis müssen endlich bunt werden!

    Das ist ein sehr guter Vorschlag. Den sollten wir weiter verfolgen! Jeder Uni ihre Illegalen Einwanderer!

  49. #44 Cueneyt

    Ich hoffe die Studie ist nicht wahr.
    Das ist ja schrecklich, wenn soviele Deutsche Rassisten sind. Ich halte es schon für möglich. Schließlich werde ich ja in diesem Land auch oft genug diskriminiert, weil ich nen Türke bin und auch wie ein Türke aussehe.

    Wieso könnt ihr nicht einfach freundlicher sein?

    Ich hoffe, die Studie stimmt!
    Und nun heul weiter! 😉

  50. #12 MPig (04. Jun 2014 21:16)
    Es gibt nur 3 Möglichkeiten, die das Ergebnis dieser Studie erklären!

    1. Diese Studie ist totaler Schwachsinn!
    2. Der deutsche Michl ist total schwachsinnig!
    3. Die Bundestagswahlen 2013 waren “getürkt”!

    Das letztere ist wahrscheinlicher. Gegen den gesunden Menschenverstand gibts noch keine Medizin!

  51. #44 Cueneyt (04. Jun 2014 22:01)

    …..Schließlich werde ich ja in diesem Land auch oft genug diskriminiert, weil ich nen Türke bin und auch wie ein Türke aussehe.
    ————-

    Dann berichte uns doch einmal, welchen Diskriminierungen Du ausgesetzt bist. Wer Dich in welcher Form diskriminiert.

    Ich bin gespannt.

  52. In unserem Betrieb (weit über 500 Mitarbeiter) arbeitet nicht eine einzige Kopftuchträgerin. Im Kollegium wird Zuwanderung und der Islam sehr, sehr kritisch gesehen.

    Der freie Journalist Robert Andreasch beobachtete den NSU-Prozess seit demersten Tag. Am Montagabend berichtete er vom bisherigen Prozessverlauf.

    http://www.op-marburg.de/Lokales/Marburg/Wie-kam-es-zu-einmaligem-Fall

    Robert Andreasch, ist das nicht dieser Widerling aus München der auch Michael Stürzenberger schon genervt hat?

    Schade das wir das nicht früher gewusst haben, daß der in der Stadt war.

  53. #44: Das stimmt nicht. Der Deutsche ist sogar sehr gastfreundlich. Manchmal zu freundlich.
    Man möchte aber keine Leute da haben, die eigentlich unsere Kultur hassen, die keinerlei Willen zeigen sich anzupassen, sondern im Gegenteil ihre Lebensweise hier versuchen durchzudrücken. Ich verstehe z.B. nicht, warum jemand aus einem arabischen Land hierher kommt und nicht darauf besteht sich anzupassen, sondern hier genauso Leben will wie dort. Am Besten der Staat nach seinen Maßgaben umgekrempelt wird. Da frage ich mich: Warum bleibt er nicht dann gleich dort und wohnt mit seinesgleichen zusammen? Hier ist nun mal Deutschland, die westliche Welt und wer hier dauerhaft leben will, der soll sich dieser Kultur, diesem Lebensstil anpassen. Ich will kein Deutschland was irgendwie nach Türkei oder Saudi-Arabien aussieht. Ich will keine Einwanderer die nur fordern, fordern und träumen den Staat nach ihrem Willen umzuändern und das Bild des Landes zu ändern. Das würde ein Türke in der Türkei oder jemand aus Saudi-Arabien auch nicht wollen, dass es dort auf einmal wie in Deutschland aussieht und wir wollen das nicht umgekehrt.

  54. Glückwunsch Herr Decker!
    Sie und Ihre Helfer brauchen eine Studie um zu erkennen, was jeder eifache Bürger im Lande bereits längst gemerkt hat:
    Das Ergebnis der ungezügelten, deutschenfeindlichen Politik der gleichgeschalteten Dogmatiker und Linksgebürsteten Ideologen ist die wachsende Ablehnung der propagierten Wohltaten und artgeschützten Grüppchen.
    Im Grunde eine begrüßenswerte und völlig normale Reaktion der Bevölkerung auf die feindlichen Aktionen der politisch Verantwortlichen.
    Ja, ich habe die Schnauze voll von der Überflutung Deutschlands durch Barbaren aus aller Welt, ich habe eine Wut auf die Volksverräter und Schmarotzer aller Art, ich lehne die Islamisierung, die Entmündigung , die Enteignung und die staatlich organisierte linke Gehirnwäsche ab.
    Frei nach Pirincci: ihr könnt mich Nazi, Rassist oder Klobürste nennen, es geht mir am A*** vorbei…

  55. Naja, zwischen „die Existenz von Problemen nicht länger leugnen“ und „nicht mehr hinnehmen“ liegt doch noch ein ganzes Stück.

    Würden die Deutschen (dazu zählen auch integrierte Migranten) es nicht mehr hinnehmen, würden überall in Deutschland wütende Mobs den Abschaum aus den Städten und über die Grenzen jagen.

    Passiert hoffentlich, solange es noch möglich ist, allerdings sind wir noch ein ganzes Stück davon entfernt.

  56. @Rheinlaenderin

    Ich wurde schon oft genug in der Stadt als „scheiß Kanacke“ beschimpft, der „zurück in die Türkei verschwinden soll“.
    Türken werden in diesem Land generell bei der Arbeitssuche benachteiligt. Ich habe damit noch nicht Erfahrungen gemacht, weil ich noch zur Schule gehe, aber ich habe schon viel davon gehört. Einige Lehrer in der Schule benachteiligen mich auch.
    Außerdem wird es nicht respektiert, wenn ich beten muss. Ich kann in der Schule nicht in Ruhe beten. Es wird kaum darauf Rücksicht genommen, dass ich kein Schweinefleisch esse. Meine Religion wird verspottet. usw.

  57. Da bin ich ja froh, bin ganz klar rechtsextremist:-)) und habe nix gegen schwule und Ausländer..

  58. Die Menschen bezahlen die Zuwanderung mit einem Verlust an Heimatgefühl .
    Warum ist man rechtsextrem ,wenn man das so empfindet .
    Die Gesellschaft wird in Zukunft immer mehr in ethnische Grüppchen zerfallen .
    Eine Entsolidarisierung der Gesellschaft in bestimmten Stadtvierteln kann man ja jetzt schon erleben .Zum Beispiel in meinem Stadtviertel in Hamburg .
    Es gibt auch wissentschaftliche Studien aus Skandinavien ,die diese Entwicklungen beschreiben und vor den Folgen warnen.

    Aber das ist ja angeblich alles braune Nazisoße.

  59. #7 kodi (04. Jun 2014 21:13)

    Das schreit nach Umerziehungslagern. Aber gaaanz schnell. Vielleicht könnte die deutsche Linke mal in Nordkorea zwecks Know – how Transfer anfragen?

    Sie werden „lachen“ – dass derartige Planungen von einigen „Oberen“ aber auch anderen in den Parteien der Spezialdemokraten, der Mauermörder und der grünen Kinderficker in kleineren Zirkeln ernsthaft längst „diskurtiert“ werden, halte ich für sehr wahscheinlich! Vorlage dürften die russischen GULAGs sein! Aber auch das „Knoff hoff“ der Nordkoreaner wird sicher berücksichtigt werden! Die „Koalition der Deutschlandabschaffer“ wird, ehe sie ihre „Felle davonschwimmen sieht“ zu solchen Mitteln zu greifen versuchen! Aus dem obersten Politikerpack der genannten Parteien dürften sicher einige bekannte Namen dabei sein! Der Linksfascnhismus versucht zu retten, was zu retten ist!
    Die C*DU/C*SU wird sich noch in der „Findungskphase“ befinden, ob sie so etwas gut finden könnte! Bisher „begnügen“ sich unsere Blockparteien ja noch mit der Hilfe der SAntifa und deren verbrecherischen Vorgehensweiswen gegen unliebsame Wettbewerber! Dieses „Instrument“ ist aber – wegen unseres wenigstens teilweise noch funktionierenden Rechtsstaates – nicht immer zuverlässig. Daher sieht man sich zweifellos schon einmal nach anderen „Möglichkeiten“ um, die natürich gesetzgeberisch vorbereitet werden müssen. Im derzeitigen Blockparteiensystem ist das aber kein Prolbem!
    Wenn wir den genannten Parteien nicht endlich bei Wahlen ihre Macht aus den Händen schlagen, werden wir dergleichen noch vor Ende dieses Jahrzehnts erleben!
    Sollten die Wahlergebnisse allerdings weiterhin aussehen wie bisher, dann ist der deutsche Wähler eben einfach zu blöd, um die Zeichen der Zeit zu erkennen!
    Eine nachdenkliche Nacht wünscht noch
    deris

  60. Natürlich muss es die Leute die sowas sagen als wenig intelligent bezeichnen, wer etwas Köpfchen hat nimmt doch nicht an so einer Studie teil.

  61. Hier finden sie die komplette „Studie“ der Auftragshuren. Beachten sie bitte so „hochintelligente“ Kapitel wie die Seite 16 mit der Kapitel-Überschrift
    II Narzisstische Plombe und Sekundärer Autoritarismus.
    http://www.amadeu-antonio-stiftung.de/w/files/pdfs/mitte_leipzig_internet.pdf
    Alles klar? Ach so. Meine Rechtschreibkenntnisse sind zwar sehr verbesserungsfähig, aber warum wird „Sekundärer“ von denen groß geschrieben. Sorry, ich hab halt kein Abitur. 😉

    @ #18 RechtsGut

    Danke für die Infos über die sauberen Herren.

  62. Huch, ich glaube ich bin auch so ein Rechtsradikaler!

    Ich mag auch keine Zigeuner. Warum? Weil ausnahmslos JEDE Begegnung, die ich mit dieser Volksgruppe bisher hatte, absolut negativ war. Seien es die sagenumwobenen Familien Carlos und Demestre, die von Straßburg/F aus mit Karawanen von bis zu 100 Wohnwagengespannen gleichzeitig durch Süddeutschland fahren und wo sie auch auftauchen in Trupps zum Klauen in Geschäfte, Supermärkte und Privathäuser ausschwärmen. Natürlich werden die Plätze, wo sie mit ihren Wohnwagen stehen, grundsätzlich völlig vermüllt und absolut zugesch..sen hinterlassen (das Wohnwagenklo zu benutzen kostet ja Geld für’s Entleeren). Kosten? Zahlt die jeweilige Gemeindekasse. Oder seien es die Zigeuner-Bettelbanden aus Rumänen und Bulgarien, die mit Bussen praktisch täglich nach Bayern gekarrt werden, um dort aggressiv bettelnd über die Dörfer zu ziehen und -wo sich die Gelegenheit ergibt- alles nicht Niet- und Nagelfeste mitgehen zu lassen.

    Ja, ich mag auch keine Asylbewerber. Zumindest nicht die Scheinasylanten, die ernstzunehmenden Statistiken zufolge ja über 98% dieser Gruppe ausmachen. Sie kosten nur Geld, nutzen das Sozialsystem aus und kaum sind sie hier, beginnen dreiste und unverschämte Forderungen. Völlig ungebildet, oft Analphabeten und somit absolut wertlos für die deutsche Wirtschaft, außer vielleicht für die „Migrationsindustrie“. Viele schrecken auch kein bißchen zurück, am laufenden Band Straftaten zu begehen. Deutschland wird da als eine Art „Schlaraffenland“ gesehen, wo man sich nur bedienen muss. Ist ja egal, abgeschoben wird im treudoofen Deutschland eh nicht.

    Und ja, ich mag auch den Islam nicht. Ich muss keine „Religion“ tolerieren und mögen, die in Wirklichkeit eine absolut faschistische Ideologie ist und als Ziel die Weltherrschaft und die Unterjochung aller Menschen hat. Eine Ideologie, die mich als getauften Christen als „Affe und Schwein“ bezeichnet und mich als unwerten Untermenschen abstempelt (hatten wir das nicht schon mal ganz ähnlich im letzten Jahrhundert?). Eine Ideologie, die ihren Anhängern erlaubt, Nicht-Moslems zu belügen, auszuplündern, zu bestehlen, zu beleidigen und sogar zu töten. Eine Ideologie, die praktisch tagtäglich für dutzende bis hunderte ermordete Menschen auf der Welt verantwortlich ist.

    Also nochmal: Ich mag keine Zigeuner, keine Scheinasylanten und keinen Islam. Bin ich jetzt ein Rechtspopulist oder gar Rechtsextremer? Ja? Nun, dann kann ich nur sagen: Dann bin ich halt einer. Dann ist offensichtlich heutzutage ein Rechtsextremist praktisch eine Bezeichnung für einen Menschen, der noch klar bei Verstand ist, bei dem die tagtägliche Gehirnwäsche noch nicht gefruchtet hat und der sich noch sein eigenes Urteil aufgrund eigener Erfahrungen bilden kann.

    Außerdem: Ob mich irgendein linker Spinner oder ein vor Toleranzromantik völlig verblödeter Gutmensch nun als rechtsextrem oder -populistisch bezeichnet, ist mir völlig gleichgültig. Wie heißt’s so schön: Was juckt’s die deutsche Eiche, wenn sich die Schweine daran wetzen?

    PS: Übrigens sind zwei meiner besten Freunde Ausländer, also Nichtdeutsche. Und ins „klassische“ Bild, das die Linken von einem Rechtsextremen haben, passe ich auch nicht, weil ich halt kein ungebildeter Hinterweltler bin – oder ist man das nach Abitur, Studium und dutzenden Fernreisen etwa immer noch?
    Das dürfte jetzt einigen mitlesenden Linken ganz schwer im Magen liegen, da passen ihre kleingeistigen Klischees gar nicht mehr ins Bild. Zu dumm aber auch.

  63. #67 Cueneyt (04. Jun 2014 22:41)

    In der Schule wird gelernt und nicht gebetet. Siktir git nach Istanbul. Da kannst du beten bis dir ein Bart gewachsen ist. Gute Heimreise!

  64. Vernünftigerweise & in ihrem eigenen Interesse sollten 100% der Deutschen diesen Ansichten anhängen.

  65. @Cedrik Winkleburger

    Wieso sollte ich mich nach Istanbul verpissen? Ich bin doch in Deutschland aufgewachsen.

  66. Deutsche lehnen Zigeuner, Asylanten und Islam ab

    Gratulation! Besagte Gruppen haben auch lange und hart darauf hingearbeitet, dass die Deutschen so denken.

    Und natürlich werden jene, die sich ablehnend äußerten, in die Gruppe rechts bis rechtsextrem und selbstverständlich wenig gebildet eingereiht.

    Ich bin studierter Chemiker (halte mich also für halbwegs gebildet), habe väterlicherseits einen (deutlich sichtbaren) Migrationshintergrund und ich hätte die gleichen Antworten gegeben wie die bösen bösen Deutschen, die einfach nicht die Segnungen des Islam erkennen wollen. Und Worte wie „rechtsextrem“ und „Nazi“ aus den Mündern von ein paar linksrotgrünen, selbsternannten Übermenschen sehe ich mittlerweile als Kompliment an… zeigt mir, dass ich mit meiner Meinung noch auf dem richtigen Weg bin.

    Interessant wäre eine Befragung unter integrierten Ausländern – dax Ergebnis wäre wohl ähnlich, zumindest wenn ich meinen Bekanntenkreis als Maßstab ansetze…

  67. #67: Wie wäre es wenn man das eigene Verhalten mal reflektieren würde? Genau das was du schreibst, das geht immer mehr Deutschen auf den Keks. Dieses ständige fordern, fordern, fordern. Ich kann auch nicht in euer Land gehen und fordern, dass überall ein Biergarten vorhanden ist. Dass ich überall mein Schweinshaxen krieg und und und.. Vielleicht ist das gerade der Grund, warum man ungern Türken und Araber einstellt, weil dann die Forderung anfängt, dass auf jedem Klo ein Gebetsraum sein muss und und und….. Ich kenn z.B. jemand, der hat neulich auch geflucht und gesagt, dass ihm die Türken auf seiner Arbeitsstelle auf den Sack gehen, weil ständig die Arbeit unterbrochen werden muss, weil die Beten gehen wollen. So etwas geht einfach nicht und solche Leute würde ich auch nicht einstellen.

  68. @ #76 Cueneyt:

    Dann solltest du dich auch benehmen wie ein zivilisierter Mitteleuropäer. Und dazu gehört z. B. dass man in einer Schule nicht Forderungen nach Extrawürsten stellt, eine Schule ist zum Lernen da und zum nicht zum Beten. Und wenn du glaubst dass dich Lehrer beanchteiligen, könnte es nicht u. U. auch an den sehr mangelhaften Leistungen liegen, die du an den Tag legst? Vielleicht einfach mal ein bißchen mehr lernen und weniger beten? Übrigens: Wenn Du auf der Straße als „Schei.. Kanacke“ beleidigt wurdest ist das nicht schön. Aber auch nicht schlimmer als das tagtägliche „Schei.. Deutscher“, „Kartoffelar.chloch“, „Christenschwein“ usw. usw., das wir uns von Deinesgleichen anhören müssen – in UNSEREM Land!

    Und wenn du so stark von einer Islam-Gesellschaft träumst – warum gehst du dann nicht schnellstens dort hin, wo das schon gang und gäbe ist? Wir haben REISEFREIHEIT hier in Deutschland! Also nichts wie ab!

  69. #67 Cueneyt (04. Jun 2014 22:41)

    Ich wurde schon oft genug in der Stadt als “scheiß Kanacke” beschimpft, der “zurück in die Türkei verschwinden soll”.
    Türken werden in diesem Land generell bei der Arbeitssuche benachteiligt. Ich habe damit noch nicht Erfahrungen gemacht, weil ich noch zur Schule gehe, aber ich habe schon viel davon gehört. Einige Lehrer in der Schule benachteiligen mich auch.

    Außerdem wird es nicht respektiert, wenn ich beten muss. Ich kann in der Schule nicht in Ruhe beten. Es wird kaum darauf Rücksicht genommen, dass ich kein Schweinefleisch esse. Meine Religion wird verspottet. usw.

    Also lieber diskriminierter türkischer Cueneyt?

    Wieso lebst du freiwillig unter diesen bösen deutschen Nazis?

    Wieso bist du nicht schon längst im deinem moslemischen Türkenparadies für Türken bei deinen großen Führer aller Türken dem Erdowahn?

    Husch husch, ab ins Osmanische Reich wo Milch und Honig fließen und wo man nicht von diesen bösen deutschen Nazis belästigt wird.

    😆 😆 😆

  70. #79 BerndLoessl (04. Jun 2014 23:08)

    @ #76 Cueneyt:
    ————-

    Dieser Antwort schließe ich mich an.

  71. @Tastenspieler
    Es ist uns nunmal wichtiger nicht in die Hölle zu kommen als bei den Arbeitskollegen besser dazustehen.

    @Powerboy
    Ich lebe hier nicht freiwillig. Ich bin hier geboren und als minderjähriger darf ich wohl kaum allein ausreisen.

    @BerndLoessl
    In gewisser Weise hat der deutsche Mann auch jeglichen Respekt verloren. Ihr lasst euch schließlich von euren Frauen herumkommandieren. Deswegen haben auch viele Türken keinen Respekt euch gegenüber.

  72. @ #67 Cueneyt (04. Jun 2014 22:41)

    Entweder Du bist ein Spaßvogel und tust nur so, als ob Du Türke seist oder bist ein türkischer Jammerlappen. Du hättest dieses und jenes gehört…, auf gut Deutsch, Deine türkischen Landsleute haben Dir Legenden erzählt.

    Unsere Schulen sind nicht zum Faulenzen da. So ein bißchen Easy-Going mit Bückbeten ist nicht! Ich würde auch nur Deutsche einstellen, weil ich da besser abschätzen könnte, was der für einen Charakter hat. Bei der Türkenmentalität weiß man ja nie, was da plötzlich ausbricht: Ehrenmorde, Blutrache, Islamisierungsauftrag…

    Jemand aus meiner engsten Familie hat einen Iraner eingestellt, er ist mit einer Katholikin verheiratet und wirklich fleißig. Später stellte er noch einen Türken ein, der sich teilweise als Memme entpuppte, wegen jedem Zipperlein zuhause bleibt und immernoch bei seiner Türkensippe, die ihm seine deutsche Freundin madig machte, unter der Knute steht.

    Cueneyt, Du Gernegroß, geh´ heim zu Deiner An-nö und trockne Deine Tränen mit ihrem Rockzipfel!

    @ #76 Cueneyt (04. Jun 2014 23:01)

    Offensichtlich meckerst Du ja nur an Deutschland herum, also was willst Du dann noch hier? Deutschland islamkonform machen oder was?

    +++

    Aha:

    „“Cüneyt ist ein türkischer männlicher Vorname arabischer Herkunft (von arabisch ?…) mit der Bedeutung „kleiner bzw. junger Soldat“.““ (wikipedia)

  73. Woran mag das nur liegen? Sicherlich werden nun Maßnahmen der Kommunikation, gegen Rechts und gegen Rassismus überdacht werden müssen, aber sicher nicht die Ursachen benannt und gelöst werden.

    Es könnte hieran liegen:

    1.Religiöser Fundamentalismus unter Muslimen ist in Westeuropa kein Randphänomen.Zwei Drittel der befragten Muslime halten demnach religiöse Gesetze für wichtiger als die Gesetze des Landes, in dem sie leben. Drei Viertel von ihnen finden, es gebe nur eine mögliche Auslegung des Korans.
    Quelle: http://www.wzb.eu/de/pressemitteilung/islamischer-religioeser-fundamentalismus-ist-weit-verbreitet

    2.Oder hieran:
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/null-respekt-polizistin-klagt-ueber-straffaellige-einwanderer-12882648.html

    Diese bedauerlichen Einzelfälle dürfen natürlich nicht Ressentiments gegen Migranten schüren und durch Rechte instrumentalisiert werden. Nein, der deutsche Bürger soll dies alles schlucken und nicht kritisieren. Falls doch wird er zum Rassisten oder Nazi erklärt.

  74. Die Deutschen lehnen zunehmend die Bereicherung durch Moslems, Zigeuner und Asylbewerber ab.

    Loriot: „Ach was?“

  75. Noch eins, zum Thema „…bei der Arbeitssuche benachteiligt…“

    Wenn ich als Chef jemanden einstellen wollte und hätte die Auswahl zwischen vielen verschiedenen Bewerbern, welche Kriterien würden wohl für mich zählen? Würde ich einen Bewerber bevorzugen, bei dem ich damit rechnen muss, dass er

    … zig mal am Tag die Arbeit unterbricht, weil er jetzt „beten“ muss?
    … sich Frauen im Betrieb gegenüber herablassend benimmt, weil das in seinem Kulturkreis eben so ist?
    … die deutsche Sprache in Wort und Schrift oft nur mangelhaft beherrscht, weil zu Hause nur in seiner Heimatsprache gesprochen wird?
    … der Grund dafür ist, dass alle Nase lang die Polizei in meinem Betrieb auftaucht, weil Klein-Murat am Wochenende oder nachts wieder mal einigen nicht ganz legalen Nebenbeschäftigungen nachgegangen ist?
    … sich von einer deutschen „Kartoffel“ eh nicht wirklich was sagen lässt und somit wohl auch nicht viel lernen wird, weil es ja ein „Ungläubiger“ ist?
    (Abgesehen davon, dass es mit den Schulabschlüssen und Zensuren bei den meisten Immigranten eh nicht allzuweit her ist, vor allem aus dem muslimischen Kulturkreis).

    Oder stelle ich einen anderen Bewerber ein, bei dem diese Risikofaktoren eher gering oder gar nicht vorhanden sind? Na, wird wohl die Entscheidung ausfallen?

  76. @Maria-Bernhardine
    Du scheinst viele Vorurteile gegenüber Türken zu haben und was willst du mir mit der Herkunft meines Namens sagen?
    Ich respektiere ja auch deinen Glauben, aber dann sollst du auch meinen Glauben respektieren.

  77. @BerndLoessl

    Das sind alles Vorurteile.
    Ich mache Abitur. Habe ich jetzt dein Weltbild zerstört?

  78. @ #82 Cueneyt:

    1. Mich kommandiert meine Frau gar nicht rum. So was hab ich nicht nötig. Aber genausowenig hab ich es nötig, sie herumzukommandieren oder sie zu behandeln wie ein Stück Vieh – so wie es der „tolle stolze Türke“ üblicherweise macht.

    2. Wenn eure ach so tolle „Türken-Ehre“ daran hängt, seine eigene -meist körperlich unterlegene- Frau zu vermöbeln, schlechter zu behandeln als den Hofhund, als dummdämliche Gebärmaschine zu mißbrauchen und so einen auf dicke Hose zu machen, dann weiß ich ganz genau, wie weit es mit eurer Intelligenz her ist. So was hatten wir in Westeuropa auch noch – im Mittelalter. Das ist aber gottlob lange her. Wer so was zum Aufpolieren des eigenen Ego braucht, ist ein erbärmlicher kleiner Trottel. Vielleicht auch ein Grund, warum die Türken so „extrem beliebt“ in Deutschland sind.

  79. #67 Cueneyt (04. Jun 2014 22:41)

    Zunächst einmal: Falls das stimmen sollte mit dem „Scheißkanacke“, dann ist deas nicht in Ordnung! Alleerdings wirft das bei mir die Frage auf: Fällst du denn auf Grund deinen Bekleidung odeer sonstiger Merkmale so auf, dass Vrbeigehende bemerken, dass du Türke bist? Und das in der „Gutmenschenstadt“ Köln?
    Andererseits ist deine Forederung nach dem ungestörten Beten in der Schule unverschämt! Wenn du ungestört beten willst, dann geh‘ halt in den Park oder sonstwo hin, wo du allein bist! Abesehen davon erlaubt dir dein „Allah“ das Beten hzu verschieben, wenn die Umstände das erfordern! Ansonsten drftest du ohnehin nicht im ‚“Haus des Krieges“ (dar al harb) lebren! Wußtest du das nicht? Du siehts, bei „PI“ kannst du noch viel über deinen – mit Verlaub zwiefelhaften – Glauben lernen! Schreib‘ uns doch einfach einmal, was du so über uns Kuffar so denkst! Sind wir schlimmer als das Vieh – wie der Koraqn meint – oder bist du -naürlich im Gegensatz zu deinem „Allah“ – der Meinung, dass auch wir ein Recht haben, als Mensdchen gleichberechtigt behandelt hzu werden?
    Sollte ersteres der Fall sein, dann rate auch ich dir, zurück nach Istanbul oder in eine sonstige Heimatstadt zu übersiedeln! Anbdernfalls solltest du dir ü berlegen, ob du dich einigen der Aussagen deines angeblichen „Allah“ widersetzen darfst. Und- wenn ja – mit welchem Rcht und – waelche Schlüsse du daraus ziehst!
    Nun hoffe ich, dir in deinem zukünfitgen Verhalten etwas geholfen hzu haben und erwarte deine Antwort.
    Eine schöne, aber nachdenkliche Nacht wünmscht dir
    deris

  80. #67 Cueneyt
    ————–
    Wenn Du wirklich ein Korangläubiger bist solltest Du einmal den ganzen Koran lesen, Dich mit all dem Geschreibsel darin und dem Typen Mohammed auch auseinandersetzen und alles einmal hinterfragen.

    Wahrscheinlich holst Du Dir freitags in der Moschee von Deinem Imam die übliche Gehirnwäsche ab und gut ist.

  81. @BerndLoessl

    „die deutsche Sprache in Wort und Schrift oft nur mangelhaft beherrscht, weil zu Hause nur in seiner Heimatsprache gesprochen wird?“
    Seh ich so aus als ob ich die deutsche Sprache nur mangelhaft beherrsche?

    Allah swt hat die Rolle zwischen Mann und Frau klar verteilt. Wir missbrauchen unsere Frauen nicht. Wir respektieren unsere Frauen.

  82. # Marie-Bernhardine

    Meiner Meinung nach geistert seit Tagen dieser linke Troll durchs Forum. Bitte nicht füttern,lol!

  83. @ #88 Cueneyt:

    Abitur… soso… Wo denn? In der nächstbesten Moschee mit den Leistungskursen „Beten“, „Fasten“ und „Fordern“?

    Jüngelchen, im Gegensatz zu Dir hab ich schon lange Abitur und Studium. Und das hab ich ganz ohne Rumjammern über die ach so böse deutsche Gesellschaft, angebliche Benachteiligungen und ohne unverschämte Forderungen nach bevorzugter Behandlung geschafft. Sondern einfach mit Leistung. Funktioniert auch.

    Bitte melde dich wieder, wenn du’s denn tatsächlich geschafft hast. Dann reden wir weiter.

  84. #67 Cueneyt
    Da ich nicht das Gegenteil beweisen kann, glaube ich dir deine Angaben einfach mal, also…

    Ich wurde schon oft genug in der Stadt als “scheiß Kanacke” beschimpft, der “zurück in die Türkei verschwinden soll”.
    Türken werden in diesem Land generell bei der Arbeitssuche benachteiligt.

    Der Mensch ist die Summe seiner Erfahrungen. Wenn diese Erfahrungen mit einer bestimmten Gruppe durchgehend negativ belastet ist, ist es nicht verwunderlich wenn eine generelle Abneigung entsteht.
    Beispiel: Wenn ein Arbeitgeber die Erfahrung macht, dass sich eingestellte Muslime respektlos gegenüber weiblichen Kolleginnen verhält, wird er keine Muslime mehr einstellen wollen.
    Die Frage ist doch: Wieso haben so viele Leute offensichtlich genug negative Erfahrungen mit dem Islam gemacht, um diesen generell abzulehnen? Liegt es wirklich an Vorurteilen, oder vielmehr darin, dass diese täglich (!) bestätigt und damit zu Fakten werden?

    Einige Lehrer in der Schule benachteiligen mich auch.

    Inwiefern? Ohne weitere Informationen muss ich davon ausgehen, dass du vlt einfach nicht so gut in der Schule bist, wie du glaubst. Ist ja nichts Schlimmes, ist mir auch schon passiert… 4 kassiert wenn ich ne 2 erwartet hab oder so

    Außerdem wird es nicht respektiert, wenn ich beten muss. Ich kann in der Schule nicht in Ruhe beten.

    Du sollst in der Schule lernen, nicht beten. Die Schule ist nicht dazu da um deine Religionsausübung zu unterstützen, sondern deinen Kopf mit (hoffentlich) nützlichem Wissen zu füllen.

    Es wird kaum darauf Rücksicht genommen, dass ich kein Schweinefleisch esse.

    Warum sollten sie? Nenne mir bitte einen vernünftigen Grund, warum eine Schule darauf Rücksicht nehmen sollte. Dies ist Deutschland, wir essen nunmal Schweinefleisch und bieten es auch an Schulkantinen an. Ich gehe auch nicht an eine Schule in Saudi Arabien und erwarte dass mir doch ein Wiener Schnitzel aufgetischt wird.
    Zumal es ja nicht so ist, dass es überhaupt keine Alternativen gibt… ich war auch mal in der Schule – selbst damals MUSSTE ich nicht wirklich (Schweine-)fleisch essen.

    Meine Religion wird verspottet. usw.

    Mal eine Kleinigkeit zum Nachdenken: Bei uns wird deine Religion nur verspottet und mißtrauisch beäugt. In islamischen Ländern droht dir der Tod wenn du die „falsche“ Religion hast!

  85. @deris

    Ich sehe halt wie ein Türke aus. Dunklere Hautfarbe, schwarze Haare und ich habe mehr Style als Deutsche.

    Es stimmt nicht, dass ihr laut Qu’ran schlimmer als Vieh seid. Natürlich kommt ihr in die Hölle. Wir müssen euch aber mit Respekt behandeln.

    @Rheinlaenderin
    Ich kenne den Qu’ran mit Sicherheit besser als du.

  86. #92 Frau V. aus H. (04. Jun 2014 23:35)

    # Marie-Bernhardine

    Meiner Meinung nach geistert seit Tagen dieser linke Troll durchs Forum. Bitte nicht füttern,lol!
    ———-

    Ist doch gut, wenn auch linke Trolle hier aufgeklärt werden. Vielleicht findet dann bei denen ein Umdenken statt 🙂

  87. #82 Cueneyt (04. Jun 2014 23:15)
    @Powerboy
    Ich lebe hier nicht freiwillig. Ich bin hier geboren und als minderjähriger darf ich wohl kaum allein ausreisen.

    @BerndLoessl
    In gewisser Weise hat der deutsche Mann auch jeglichen Respekt verloren. Ihr lasst euch schließlich von euren Frauen herumkommandieren. Deswegen haben auch viele Türken keinen Respekt euch gegenüber.
    – – –
    Ad 1: Dann ziehen Sie ja hoffentlich bald in Ihre geliebte Türkei zurück, wo alles so viel besser ist. Wir legen auf Leute keinen Wert, die nicht gern hier sind, dazu sind unser Land, unsere Kultur und unsere Ressourcen zu wertvoll.
    Ad 2: Es geht Euch Türken gar nichts an, wie wir Deutsche leben. Ich verbitte mir Kritik von Ausländern hier in meinem eigenen Land! Wir leben hier nach unseren Regeln. Was Ihr davon haltet, ist vollkommen gleichgültig. Aber daß Türken anmaßend über alles Mögliche urteilen, ist uns schon bekannt. Es erhöht ihre Beliebtheit hierzulande nicht!

  88. Das kennen wir doch alle:
    1. Isch hab Abbi…
    2. Isch hab Jura…
    3. Isch hab Rechtsanwalt…

  89. @AlmightyTallest

    Du beleidigst wenigstens nicht
    Zu den Lehrern, die mich benachteiligen:
    Es sind zwei Lehrer bei denen das so ist. Die anderen sind neutral.
    Ich werde ignoriert, wenn ich mich im Unterricht melde. Es kommen immer andere dran. In den Klausuren wird mir jeder scheiß angestrichen, der bei anderen nicht angestrichen wird.

  90. #82 Cueneyt

    Es ist uns nunmal wichtiger nicht in die Hölle zu kommen als bei den Arbeitskollegen besser dazustehen.

    Spaßig, (fast) kein Europäer glaubt noch an die Hölle. Mit so einer Drohung hat man im Mittelalter die Menschen gefügig gemacht (heute wirkt es vielleicht noch bei kleinen Kindern). Sorry, das Mittelalter ist für das Christentum 500 Jahre her – für den Islam offensichtich nicht. Bezeichnend ist, dass die islamische Zeitrechnung 622 Jahre unserer hinterher hängt.

  91. #87 Cueneyt

    In gewisser Weise hat der deutsche Mann auch jeglichen Respekt verloren. Ihr lasst euch schließlich von euren Frauen herumkommandieren. Deswegen haben auch viele Türken keinen Respekt euch gegenüber.

    Rumkommandieren? Wohl kaum. Eher eine gesunde Einstellung zum schwachen Geschlecht. Wir in der westlichen Welt haben es einfach nicht nötig unsere „Männlichkeit“ dadurch aufzubauen, indem wir unsere Frauen schlagen, vergewaltigen, erniedrigen, einsperren, etc.

    Ich respektiere ja auch deinen Glauben, aber dann sollst du auch meinen Glauben respektieren.

    Finde es seltsam wie der Begriff „Respekt“ in letzter Zeit so pervertiert wurde… Mir wurde noch beigebracht, dass Respekt etwas ist, dass man sich hart erkämpfen muss, nicht etwas, dass einem auf dem Silbertablett serviert wird. Wenn der Islam respektiert werden will, soll er gefälligst was dafür tun und nicht wie ein kleines Kind ständig nach etwas plärren, dass er nicht verdient hat.

  92. @KDL
    Die Hölle gibt es. Du wirst es nach deinem Tod sehen.
    Lies den Qu’ran.

    @AlmightyTallest
    Weder schlagen noch vergewaltigen noch erniedrigen wir noch sperren wir unsere Frauen ein.

  93. Das ist mein Recht,diesen Negativ Irrsin hier abzulehnen!!
    das werd ich mir nie verbieten lassen!!
    Wem es nicht passt-Abflug!
    Die Welt ist groß genug..
    Hier bei uns gibt es zb.kaum Wohnraum für solche Gruppen,die später Probleme machen könnten,sagen viele Vermieter,was den Gutbrunzern natürlich nicht passt…

  94. # 101 KDL

    Das ist genau der Punkt! Aufklärung und Humanismus sind an den Moslems spurlos vorbeigegangen, bzw fanden nie statt. Statt dessen versuchen diese Steinzeit-Gläubigen uns auf Bibelzitate festzunageln. Aber im Gegensatz zum Islam gibt es im christlichem Gauben die Exegese! Ein Dialog im Müsli-Glauben findet nicht statt.

  95. #44 Cueneyt (04. Jun 2014 22:01)
    Wieso könnt ihr nicht einfach freundlicher sein?
    – – –
    Das ist ja wohl die letzte Frechheit!
    Schauen Sie sich doch mal an, wie sich Ihre Landsleute hier benehmen, Türke. Wenn man sagt, „wie eine offene Hose“, dann ist das noch nett gesagt.
    Ich halte es da gern mit Johann Wolfgang von Goethe:
    So sei doch höflich!
    Höflich mit dem Pack?
    Mit Seide näht man keinen groben Sack!

  96. #Cueneyt: Hast Du dir das Ganze denn schon mal aus der Sicht der Einheimischen vorgestellt? Wenn in einem christlich, abendländisch geprägten Land dann plötzlich lauter Burka/Kopftuch-Frauen rumlaufen? Menschen die Allahu Akbar rufen? Lauter Menschen, die irgendwas in einer anderen Sprache faseln? Die hier herkommen und das Land nach IHREN Wünschen verändern wollen. Hast du dir mal vorgestellt, wie es dann Menschen geht, deren Vorfahren schon seit Jahrhunderten hier leben? Die das Gefühl haben, es würden ihnen Leute ihr Land nehmen und komplett verfremden?

  97. das versteh ich garnicht =)
    … die Vollzeit-Pinguine sehen doch so freundlich drein und haben wie ihre NICHT-ERZOGENEN-ROTZLÖFFEL-Sprösslinge so ein gutes Benehmen …
    UND DIE VON DER REGIERUNG EINGELADENEN MUSLIMI.“ZWANGS-VERGEWALTIGER“ um das Deutschgut AUSZUDÜNGEN (:Laut LinksREGIERUNG & VOM STAAT BEZAHLTEN Antifanten) sind doch die HELLE FREUDE !!! usw. UND DIE TOLLEN SUPER-SCHEUSSLICHEN-(Schaiz-doch-mal-bitte-an-deren-Wand-und-verteil-es-gründlich)-EROBERUNGS-SYMBOL-MUSCHIEEN-am-besten-auf-Kirchen… wer kann dass den nicht mögen…

    DAS SCHREIT DOCH WOHL EHER NACH EINEM; „OhrfeigenCountdown/dot/com“ und sonst NIX !!!

    (-oh ‚Tschuldigung; polit.correctness-)

    Das schreit vielleicht eher nach einem; „ENDLOS-ZUG-INS-NICHTS“ !!! <<<BESSER ??? =)

    !!! SHALOM alechem!!!

    (ps. NUR Nazi grüßen mit Shalom & lieben ihr IsraEL =)

    d.h. also ; JEDER DER NICHT VERGEWALTIGT WERDEN WILL, IST LAUT PRESSE & REGIERUNG ALSO AUTOMATISCH EIN NAZI; RECHTER ; USW:

  98. Wer will schon gern ungebildetes, raubendes, vergewaltigendes, sozialgeldschmarotzendes und mordendes Pack um sich haben?

    ICH NICHT!

  99. #82 Cueneyt (04. Jun 2014 23:15)
    @Tastenspieler
    Es ist uns nunmal wichtiger nicht in die Hölle zu kommen als bei den Arbeitskollegen besser dazustehen.

    —————–

    Du möchtest also lieber ins Paradies zu den 72 Jungfrauen? Da musst Du aber vorher im Leben viel Schweinefleisch essen um genug Kraft zu haben, diese 72 Jungfrauen zu beglücken. 🙂

  100. #87 Cueneyt (04. Jun 2014 23:24)

    @Maria-Bernhardine
    Du scheinst viele Vorurteile gegenüber Türken zu haben und was willst du mir mit der Herkunft meines Namens sagen?
    Ich respektiere ja auch deinen Glauben, aber dann sollst du auch meinen Glauben respektieren.

    Was heißt hier respektieren? Jeder kann in diesem freien Land glauben, was er will.
    Aber: Glaube und Religion ist PRIVAT-SACHE!!! Da kann KEINER – auch der im Koran genannte – von mir Respekt verlangen!!!
    Glaubensfreiheit heißt nicht, dass ich in ein Land ziehen (oder flüchten), eine Moschee – womöglich mit Minarett – bauen und die autochthone Bevölkerung belästigen kann!
    Glaubensfreiheit heißt lediglich, dass Sie nicht den Glauben von unserem Herrn Minischderpräsidenten annehmen müssen!!!
    Wer wirklich an seinen Gott glaubt – und mit diesem Zwiesprache halten – oder ein Gebet an ihn richten will, kann dies daheim im stillen Kämmerlein tun!
    Das Muezzin-Gejaule ist für mich eine akustische Belästigung – die ich in fremden Landen vielleicht erdulde und natürlich als was landestypisches wahr nehme … aber hier läuten seit über tausend Jahren die Kirchenglocken von christlichen Gotteshäusern!
    Hier herrscht der Dreieinige Gott!
    Und dass dies so bleibt, dafür kämpfe ich bis zuletzt! Amen!

  101. #67 Cueneyt (04. Jun 2014 22:41)

    @Rheinlaenderin

    Ich wurde schon oft genug in der Stadt als “scheiß Kanacke” beschimpft, der “zurück in die Türkei verschwinden soll”.
    Türken werden in diesem Land generell bei der Arbeitssuche benachteiligt. Ich habe damit noch nicht Erfahrungen gemacht, weil ich noch zur Schule gehe, aber ich habe schon viel davon gehört. Einige Lehrer in der Schule benachteiligen mich auch.
    Außerdem wird es nicht respektiert, wenn ich beten muss. Ich kann in der Schule nicht in Ruhe beten. Es wird kaum darauf Rücksicht genommen, dass ich kein Schweinefleisch esse. Meine Religion wird verspottet. usw.
    – – –
    Das ist so ein echter Jammertürke.
    Der muß getürkt sein.
    Im übrigen ist der Ratschlag, in die Türkei zurückzugehen, in Ihrem Falle sinnvoll und angebracht. Je eher, desto besser.

  102. @Tastenspieler
    Aber das passiert doch gar nicht. Nun übertreib mal nicht. Außerdem sind wir wohl in der Lage Deutsch – eine sehr schöne Sprache wie ich finde – zu sprechen. Mein Deutsch ist besser als mein Türkisch und auch meine Hauptsprache zur Kommunikation.

  103. Warum soll ich Leute mögen müssen, die mir und meinen Landsleuten unser Land stehlen wollen?

    Warum soll ich mich damit abfinden, daß Murat und seine Gang, jungen Deutschen das Gehirn zu Brei treten?

    Warum soll ich tolerieren, daß hier Religionstempel wie Pilze aus dem Boden schießen?

    Warum soll ich deutscher Kufar Fremde durchfüttern, die mir weder sympathisch noch bekannt sind?

    Warum verlangen die Fremden von uns, daß wir für sie mehr tun, als für unsere eigenen Kinder?

    Deutschland von Sinnen???
    Ja, aber Deutschland besinnt sich!!!

    Es wird immer behauptet, die Deutschen seien Weicheier!
    Wenns mal ums „fressen oder gefressen werden“ geht, werden wir ja sehn, was es damit auf sich hat.

    Die Türken glauben, sie haben Deutschland schon in der Tasche!

    Abwarten!!! Glauben heißt nicht wissen!
    Noch (!) ist der Deckel auf dem Topf!
    Es ist nicht die Frage, ob er fliegt, sondern wann!

  104. Eines möchte ich doch noch angesichts der auch von mir oft an deutschen Wähler geübten Kritik hier noch los werden:
    Trotz der ununterbrochenen Gehrinwäshce unserer geradezu faschistoid belehrend anstatt informierend auftretenden Medien – vor allem der „öffenhltich-unrechtllichen Rundfunk- und Fernsehanstalten“, finde ich die Umfrageergebnisse der Uni Leipzig durchaus überraschend! Die Bürger dieses Landes haben offensichtlich mehr gesunden Menschenverstand behalten, als wir bzw. auch ich ihnen zutrauten!
    Ein geradezu unergründliches Rätsel bleibt vor aber, warum sich das nicht wesentlich deutlicher in Wahlergebnissen auswirkt!
    Gute Nacht, Deutschland!

  105. #76 Cueneyt (04. Jun 2014 23:01)

    @Cedrik Winkleburger

    Wieso sollte ich mich nach Istanbul verpissen? Ich bin doch in Deutschland aufgewachsen.
    – – –
    Vielleicht weil Ihre anmaßende Haltung gegenüber unserem Land für jeden Deutschen eine Zumutung darstellt -?

  106. #110 Rheinlaenderin

    Da musst Du aber vorher im Leben viel Schweinefleisch essen um genug Kraft zu haben, diese 72 Jungfrauen zu beglücken.

    Ich meide Abkürzungen wie „lol“ und „rofl“ ja wie die Pest, aber in dem Fall… ROFL! 😀
    Mööönsch, jetzt hab ich wieder Kaffee aufm Monitor kleben… 😀

  107. @ #87 Cueneyt (04. Jun 2014 23:24)

    Wie gnädig von Dir, Bübchen, daß Du meinen Glauben, den Du gar nicht kennst, zu respektieren vorgibst. Vielleicht glaube ich an die Katzengöttin Bastet, immerhin liebe ich Katzen! Aber ich habe schon mal was von Euren Da’wa-Tricks und Taqiyya(List, Lügen, Heucheln) gehört, Du Da’i-Stümper*!

    Dir wollte ich gar nichts mit Deiner Namensherkunft und -bedeutung sagen, sondern den Mitlesern hier! Aber klar, ein türkischer Egozentriker(Nabelkreiser) denkt nicht an andere!

    Mußt Du nicht in die Heia oder willst Du morgen Schule schwänzen?

    Deinen Allah-Mondgötzenglauben kannst Du Dir sonstwohin schieben! Allah ist ein Götze aus der polytheistischen Kaaba, den Mohammed zurechtgestutzt hat und davor habe ich null Respekt. Den Koran, den ich mir bei den Salafisten gratis holte, benutze ich hier als Fußschemel.

    Dein grausamer, sexuell verwahrloster Massenmörder, Erbschleicher und Schwiegervatermörder, der bisexuelle Kinderfi… Mohammed trieb es mit Kamelstuten(Zoophilie) und verstorbenen Frauen(Nekrophilie) und unzähligen Männern(Homosexualität). Wie kann man sich nur eine solche verkommene Kreatur zum Vorbild nehmen???

    Mohammed befummelte die Knaben Hassan und Hussein, die Söhne seines Cousins und Schwiegersohnes Ali und lutschte an ihren …
    http://tangsir2569.wordpress.com/2010/07/11/mohammeds-liebe-zu-imam-hussein/

    Aber nur lesen, wenn Du schon 18 bist:
    http://michael-mannheimer.info/2012/12/11/hadith-beweist-mohammed-hatte-sex-mit-tieren/

    Und wenn das alles nicht die Wahrheit wäre, hätten Eure Islamwissenschaftler, Imame, Hodschas, Sultane, Emire, Scheichs und Ajatollahs, gemeinsam mit den Dhimmis, diese dreckigen Infos längst verboten.

    +++

    So und für meine lieben Mitleser:

    *Da’i/Da’iya(Plural Du’at) ist eine Person, die Da’wa(Islammission/-werbung/-propaganda) macht.

  108. #110: Außerdem muss er hoffen, dass dort die Genderlobby noch nichts zu sagen hat, sonst warten dort am Ende noch lauter bärtige Männer in Frauenkleidern 😀

  109. @Maria-Bernhardine

    Maße dir nicht an als ob du verstündest was die Taqiyya ist.
    Das was du schreibst ist sehr verletzend und sollte hier in der Form nicht erlaubt sein.

  110. zum 2. mal

    #96 Cueneyt (04. Jun 2014 23:38)

    @deris

    Ich sehe halt wie ein Türke aus. Dunklere Hautfarbe, schwarze Haare und ich habe mehr Style als Deutsche.

    Es stimmt nicht, dass ihr laut Qu’ran schlimmer als Vieh seid. Natürlich kommt ihr in die Hölle. Wir müssen euch aber mit Respekt behandeln.

    @Rheinlaenderin
    Ich kenne den Qu’ran mit Sicherheit besser als du.

    diese aussagen machen euch so unbeliebt. was ihr nomaden als „style“ bezeichnet ist fuer uns einfach nur laecherlich.
    wir kommen lieber in die „hoelle“ als in euer „islamisches paradies mit 72 jungfrauen“. dort haben wir wenigstens ruhe vor euch. und das ihr uns mit respekt behandeln muesst ist unzweifelhaft richtig.
    ihr seid nicht erwuenscht und das lasse ich euch bei jeder gelegenheit merken.
    hau ab nach anatolien so lange du noch kannst.

  111. Am Mittwoch, den 04.06.2014, abends um 20:15 kam auf ARD ein Spielfilm:

    http://www.daserste.de/unterhaltung/film/filmmittwoch-im-ersten/sendung/die-freischwimmerin-100.html

    „Die Freischwimmerin“
    Ein Multikulti-Märchen, das jeglichen Realitätsbezug missen lässt. Würde Multikulti so ablaufen wie in dem Film, dann fände ich das auch ganz toll.

    Durch die kritische Brille betrachtet war der Film aber sehr aufschlussreich. Einerseits handelte es sich um schon fast perfekte Gehirnwäsche und Propaganda, welche einen früheren Reichs-Propaganda-Minister hätte vor Neid erblaßen lassen, andererseits ließ der Film tief blicken, wie realitätsfern unsere Gutmenschen sich die Multikulti-Kacke erträumen. So lange die noch in ihrer realitätsfernen Traumwelt gefangen sind, können sie das Ergebnis solcher Studien niemals verstehen. Um das zu ändern, müssen die erst auf dem harten Boden der Realität aufschlagen!

  112. #105 Cueneyt

    Interessant, soweit ich weiß, wurde der Koran von Menschen geschrieben. Hast du Beweise, dass es tatsächlich die Worte eines Gottes sind? Ich könnte ja auch behaupten, ich hätte gestern die letzte Offenbarung Gottes erhalten und er hat mir gesagt, es gibt keine Hölle. Kannst du dann das Gegenteil beweisen? Nee sorry, das mit der Hölle ist Kinderaberglaube,also so wie das mit dem Klapperstorch oder dem Osterhasen.

    #107 Frau V. aus H.

    Ich bin zwar Atheist und stehe somit über solchen Dingen. Aber mit der Exegese hast du natürlich Recht – das ist einer von vielen Unterschieden zum Islam, die das Christentum auch für Atheisten liebenswert machen. Im Islam gibt es dagegen nichts, aber auch gar nichts Liebenswertes.

  113. #67 Cueneyt (04. Jun 2014 22:41)

    Ich wurde schon oft genug in der Stadt als “scheiß Kanacke” beschimpft, der “zurück in die Türkei verschwinden soll”.
    Türken werden in diesem Land generell bei der Arbeitssuche benachteiligt. Ich habe damit noch nicht Erfahrungen gemacht, weil ich noch zur Schule gehe, aber ich habe schon viel davon gehört. Einige Lehrer in der Schule benachteiligen mich auch.
    Außerdem wird es nicht respektiert, wenn ich beten muss. Ich kann in der Schule nicht in Ruhe beten. Es wird kaum darauf Rücksicht genommen, dass ich kein Schweinefleisch esse. Meine Religion wird verspottet. usw.

    Ich bin auch nicht in diesem Land geboren, ich bin eine Sabra.

    Auch mein Glauben ist hier in der Minderheit, auch ich esse kein Schweinefleisch – und manches andere auch nicht.

    Doch ich jammere nicht ständig und beschwere mich nicht darüber, diskriminiert zu werden. Weil ich keinen Grund zum Jammern habe und noch nie wirkliche Diskriminierung erleben musste. Trotz meines doch eher „südländischen“ Aussehens.

    Ich habe mich hier zurecht gefunden, mich eingefügt in eine Gesellschaft, deren Vorfahren mir allen Grund gäben, sie zu hassen. Doch „der Deutsche“, den Du herbei zu phantasieren versuchst, den gibt es nicht.

    Es liegt einzig und allein an euch Moslems, dass ihr so wahrgenommen werdet, wie es nun mal ist. Als freche und ständig fordernde Okkupanten, die nirgendwo wirklich beliebt sind.

    Es mag ja sein, dass du hier geboren bist, doch ganz offenbar fühlst und denkst du noch immer wie ein Türke, oder besser – wie ein Moslem. Du fühlst Dich zugehörig zu einer Kultur, die in ihrer gesamten Geschichte nichts bedeutendes geleistet hat außer Gewalt, Raub und Mord.

    Da kann ich dir nur raten, wenn es dir hier nicht gefällt, deine Familie davon zu überzeugen, mit dir in die Türkei zurück zu gehen.

    Deutschland hat euch nie gerufen, nie gebraucht. Ihr seid hier so überflüssig wie ein Kropf.

    Ihr seid allenfalls genauso lästig, wie die Palestinenser in Israel.

    Der Islam ist eine Lüge, Mohammed ist ein Verbrecher, der Koran ist Gift.

  114. #121 Maria-Bernhardine (05. Jun 2014 00:13)
    ————–

    Danke, das musste jetzt mal so gesagt werden 🙂

  115. #123 Tastenspieler
    Wenn ich entgegen aller atheistischer Überzeugung am Ende vor den Himmelstoren stehe und dahinter ein paar verlauste Bärte mit je 72 Kartoffelsäcken erspähe, nehm ich den nächsten Aufzug nach unten und grill mir zusammen mit Satan und den anderen Ungläubigen ein paar schöne saftige Rippchen.

  116. @ #101 Cueneyt (04. Jun 2014 23:46)

    Und weil Du uns eine Geschichte von bösen Lehrern hier auftischst sollen wir sie glauben?

    Da glaube ich noch eher an den eierlegenden Osterhasen!

  117. @KDL
    Der Qu’ran ist so genial, dass ihn niemals ein Mensch hätte schreiben können. Hast du schonmal was von den Wundern im Qu’ran gehört? Dort sind wissenschaftliche Erkenntnisse enthalten, die die Menschen damals noch gar nicht wissen konnten. Der Qu’ran ist widerspruchslos und in perfekter arabischer Sprache(Grammatik, Aufbau…) verfasst.

  118. #127 SarahRothman

    Danke für diese Worte, die nichts an Wahrheit und Aufrichtigkeit missen lasse.

  119. #123 Tastenspieler (05. Jun 2014 00:14)

    #110: Außerdem muss er hoffen, dass dort die Genderlobby noch nichts zu sagen hat, sonst warten dort am Ende noch lauter bärtige Männer in Frauenkleidern.
    ———–

    72 x Conchita Wurst, oh je 🙂

  120. #133 Cueneyt (05. Jun 2014 00:25)
    Deine jugendliche Begeisterung ist ok, als junger Mensch ist man für alles mögliche begeistert. Viele hier im forum (ich nicht) waren früher überzeugte Grüne oder anderes und sind heute „bekehrt“.
    Bei aller Begeisterung überlege aber bitte mal ganz nüchtern, was das heißen soll:

    Der Qu’ran ist widerspruchslos

    Und dann fange an, „Widersprüche“ zu suchen, im Alltag , in deiner Umgebung und so weiter.

  121. #96 Cueneyt

    Ich sehe halt wie ein Türke aus.
    Dunklere Hautfarbe, schwarze Haare und ich habe mehr Style als Deutsche.

    Mehr Style?
    Zwei Tennisbälle in den Schritt stecken und schon hat man Eier wie ein Elefant!
    Wat`n Style, wie geil!
    Jungchen, werd mal erwachsen!

  122. Der Qu’ran ist so genial, dass ihn niemals ein Mensch hätte schreiben können.

    humor hast du ja wenigstens.
    beim schreiben dieses unfugs waere einem normalen menschen schlecht geworden.
    lass uns in unserem europa mit diesem unsinn in ruhe.

  123. # 133 Cueneyt

    Mal im Ernst: Hast Du keine Freunde denen Du diesen Müll erzählen kannst? WAS WILLST DU HIER?

  124. #139 Frau V. aus H. (05. Jun 2014 00:34)

    der mohamedaner will einfach nur nerven – wie es bei denen ueblich ist.

  125. @gegendenstrom

    Ich meinte eigentlich mein Kleidungsstil und meine Frisur.

    Deutsche legen da häufig nicht so einen Wert drauf.

    @Frau V. aus H.
    Ich will wissen warum ihr dem Islam gegenüber so abweisend seid und darüber diskutieren

  126. #133 Cueneyt

    Der Qu’ran ist so genial, dass ihn niemals ein Mensch hätte schreiben können.

    Jep, hab ich g*elesen… „know your enemy“ und so. Fast so „genial“ wie „Mein Kampf“. Nur ausgesprochen gestörte Wesen (die ich persönlich auch nicht als Menschen bezeichnen würde) könnten so einen Schei*e-Smoothie wie den Koran fabrizieren.

    Dort sind wissenschaftliche Erkenntnisse enthalten

    Behold the wonders of islamic science: http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/schwulentest-kuwait-will-homosexuelle-an-einreise-hindern/8921014.html 😀

  127. @ #123 Tastenspieler (05. Jun 2014 00:14)

    @ #129 AlmightyTallest (05. Jun 2014 00:22)

    Frauen(Mosleminnen) kommen so gut wie nie ins Islam-Jenseits, sondern meistens in die Hölle:

    Es wurde berichtet, dass Abu Sa’iid al-Khudri sagte:

    „“Der Gesandte Allahs (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) ging am Tag von Id al-Adha oder Id al-Fitr hinaus zur Musalla.

    Er ging an den Frauen vorüber und sagte: „O ihr Frauen! Gebt Almosen, denn ich habe gesehen, dass ihr die Mehrheit der Bewohner der Hölle bildet.“

    Sie fragten: „Warum ist das so, o Gesandter Allahs?“

    Er erwiderte: „Ihr flucht ständig und seid undankbar gegenüber euren Ehegatten. Ich habe niemanden gesehen, der mangelhafter an Intelligenz und religiösem Einsatz ist als ihr. Ein vorsichtiger Mann kann durch einige von euch in die Irre geführt werden.“

    Die Frauen fragten: „Oh Gesandter Allahs, was ist mangelhaft an unserer Intelligenz und unserem religiösen Einsatz?“

    Er sagte: „Ist es nicht so, dass das Zeugnis von zwei Frauen dem Zeugnis eines Mannes entspricht?“

    Sie antworteten: „Ja.“

    Er sagte: „Das ist der Mangel ihrer Intelligenz. Ist es nicht so, dass eine Frau während ihrer Periode weder beten noch fasten kann?“

    Die Frauen antworteten: „Ja.“

    Er sagte: „Das ist der Mangel ihres religiösen Einsatzes.“ (al-Bukhari #304).““
    (ahlu-sunnah.com)

    Frauen kommen nur ins Islam-Jenseits, wenn ihr Ehemann mit ihnen zufrieden war

    Frauen bekommen im Islam-Jenseits nur ihren Ehemann, der aber keine Zeit für seine eifersüchtige Alte hat, denn er ist mit den Huris beschäftigt

    Huris können männlich und weiblich sein. Wenn aber die Moslemin nur ihren Alten kriegt, für wen sind dann die männlichen Huris und die knabenhaften Mundschenke, so schön, wie Perlen in Muscheln???

    Na, klingelt´s? Baccha Baazi im Allah-Paradies!

    +++

    „“Huris können nach den meisten Gelehrten männlich oder weiblich sein.““ (eslam.de)

  128. @ #125 marbod_pi

    Die letzte halbe Stunde hab ich mir nicht mehr angetan, wegen massivem Brechreiz….

  129. Auf der deutschen Seite der Huffingtonpost werden islamkritische Beiträge rigoros gelöscht. Die haben sich schnell den hiesigen Geflogenheiten angepasst. Kein Wunder, dass kaum jemand dieses Käseblatt liest.

  130. #96 Cueneyt (04. Jun 2014 23:38)

    @deris

    Ich sehe halt wie ein Türke aus. Dunklere Hautfarbe, schwarze Haare und ich habe mehr Style als Deutsche.

    Es stimmt nicht, dass ihr laut Qu’ran schlimmer als Vieh seid. Natürlich kommt ihr in die Hölle. Wir müssen euch aber mit Respekt behandeln.

    @Rheinlaenderin
    Ich kenne den Qu’ran mit Sicherheit besser als du.

    Zunächst einmal ist es gut, dass du auf Fragen antwortest. Das ist aber schon alles, was ich bei dir gut finden kann!
    Da du offenbar den Koran kennst, bist du ein Lügner, denn dass wir „niedriger sind las das Vieh“ steht nun einmal dort! Die Suren wurden schon so oft hier zitiert – aber es mir zu umständlich, diese immer wieder heraus zu suchen!
    Was suchst du eigentlich hier im „dar al harb“, wenn du meinst, wir würden in der Hölle landen? Dann geh‘ doch dahin, wo die deiner Ansicht nach „besseren Mesnchen“ leben! Laut Koran sind die Surensöhne ja die besten aller Menschen!
    Uns willst du angeblich „mit Respekt begegnen“! Ich wrde mich totlachen – wenn es nciht so ernst wäre! Laut oran ist „Allah“ der beste Lisgtenschmied. Daraus lässt sich leicht folgern, dass das nur eine Schutzbehauptung ist, bis ihr die Macht über uns habt! Dann wird der „Respekt“ schlagartig zu Ende sein! Denn dann gilt die Scharia – euer bzw. „Allahs“ mörderisches, gfnadenloses Recht. Und dann gilt auch die Sure die verlangt: Erschlagt die Ungläubigen, wo immer ihr sie trefft! Bis dahin verhaltet ihr euch noch „nstöändig“ und gewährt uns gnädigerwiese noch „Respekt“! (sjhcließlich kostet ihr uns ja viel Geld)
    Damit ihr hier nie die Macht übernehmt, sind wir hier und werden dafür kämpfen bis zuletzt! Seid euch dessen geiss!
    Viel Nachdenken in dieser Nacht wünscht dir
    ders

  131. Jetzt muß ich doch mitspielen! 😀

    #132 Cueneyt (05. Jun 2014 00:25)

    Der Qu’ran ist so genial, dass ihn niemals ein Mensch hätte schreiben können.

    Standard-Islam-Behauptung. Was ist so „genial“ an diesem wirren, über Jahrhunderte, Stück für Stück von Menschen kompilierten und geschriebenen und verändertem Ding, das ein Konglomerat aus damals im Nahen Osten rumgeisternden Vorstellungen ist?

    Hast du schonmal was von den Wundern im Qu’ran gehört?

    Ah, ich habe die „Wunder des Koran“ schon vermißt. Moslem-Argumentation 101.

    Dort sind wissenschaftliche Erkenntnisse enthalten, die die Menschen damals noch gar nicht wissen konnten.

    Nein. Da steht genau nix Wissenschaftliches drin. Aber Moslems kommen immer wieder mit demselben Unfug an.

    Sehr gut und ausführlich (auf der Seite 4 x Bildschirmtaste abwärts, dann geht es los):

    http://www.islam-watch.org/amarkhan/Miracles-of-Quran-Exposed.htm

    http://www.answeringmuslims.com/2010/01/debunking-claim-that-quran-predicts.html

    Der Qu’ran ist widerspruchslos und in perfekter arabischer Sprache(Grammatik, Aufbau…) verfasst.

    Nein. Der Koran ist wüst, chaotisch, wiedersprüchlich, der Surenlänge nach geordnet und ursprünglich auf aramäisch.

    Sie haben bisher ausschließlich islamische Dogmen, aber keine Argumente vorgetragen. Ein Beispiel dafür, daß auch ein Gymnasium (so Ihre Geschichte stimmt) nicht vor ideologischer Vernagelung schützt. Die Dogmen des Islams sind für Moslems stärker als Selberdenken.

  132. # Maria-Bernhardine

    Man, man, man…
    Ich habe mir mal ne youtube-session angetan zum Thema
    bachya bazzi….
    So verstört war ich echt lange nicht…(Sex mit meinem Süßen fiel für Tage aus, war quasi „impotent“…)
    Kotz Dich frei und hab Spaß dabei…

  133. @deris
    du darfst die Suren nicht aus dem Kontext reißen.

    Es ist unsere Pflicht euch aufzuklären.

  134. #145 Koltschak

    Auf der deutschen Seite der Huffingtonpost werden islamkritische Beiträge rigoros gelöscht. Die haben sich schnell den hiesigen Geflogenheiten angepasst.

    Ich kenne die amerikanische Version dieser Seite – viel anpassen mussten sie sich nicht und ich habe auch nicht viel davon erwartet. Wenn ich jetzt nicht was verwechsle, dann war die Huffington Post schon immer voll von Islam-Appeasern und linken Traumtänzern – Die Leute die der Ami „bleeding heart liberals“ nennt. 🙂

  135. Diese Studie wurde wohl nur deshalb veröffentlicht, um noch mehr Gehirnwäsche zu rechtfertigen.

  136. #150Cueneyt

    Was hier jemand darf oder nicht, bestimmst nicht Du!
    Deris hat ums allen hier aus dem Herzen gesprochen!

  137. #150 Cueneyt (05. Jun 2014 00:58)

    @deris
    du darfst die Suren nicht aus dem Kontext reißen.

    Es ist unsere Pflicht euch aufzuklären.

    In einem Buch, dessen Kapitel DER LÄNGE NACH geordnet sind, gibt es genau KEINEN Kontext.

  138. Oliver Decker, Diplompsychologe und Mitautor der Studie, spricht von „gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit“. Und natürlich werden jene, die sich ablehnend äußerten, in die Gruppe rechts bis rechtsextrem und selbstverständlich wenig gebildet eingereiht.

    BILDUNG SCHÜTZT NICHT VOR DUMMHEIT.

    Wenn man jedoch im Buntland etwas, was mit „Sozial“ beginnt, studiert, dann wird man noch dümmer als zuvor.

  139. #148 Babieca (05. Jun 2014 00:55)

    Dort sind wissenschaftliche Erkenntnisse enthalten, die die Menschen damals noch gar nicht wissen konnten.

    Es juckt mich ja in den Fingern, einiges von dem aufzuzählen, was die Menschen vor einigen tausend Jahren bereits wussten (also lange vor dem Islam), obwohl sie es nach landläufiger Meinung „noch gar nicht wissen konnten“.

    Aber dieser Beitrag würde eher „länglich“ – und es ist schon verdammt spät.

  140. Ziehe ich folgenden „Welt“-Artikel heran, kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass es mit der Seriösität der Studie nicht weit her sein kann und sie sich durchaus auf Heitmeyer-Niveau bewegt: http://www.welt.de/politik/deutschland/article128725282/Muslime-Sinti-und-Roma-sind-die-neuen-Suendenboecke.html Prof. Heitmeyer hat schließlich den Begriff der „gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit“ geprägt. Laut „Welt“ kommt die Studie zu dem Schluss, dass typisch antisemitische Einstellungen rückgängig seien, aber keine Entwarnung gegeben werden könne, weil „die Muslime“ sozusagen die Juden von heute seien:

    Keinen Anlass zur Entwarnung sehen die Forscher trotz sinkender Bereitschaft zu judenfeindlichen Einstellungen: „Bei der Islamfeindschaft wird eine Minderheit diskriminiert, die als religiös identifiziert wird. Das hat die Islamfeindschaft mit dem Antisemitismus gemeinsam“, konstatiert die Leipziger Studie.

    Der Ausnahmefall des Judentums, das Religion und Volk zugleich ist, wird also kurzerhand auf den Islam übertragen. In erster Linie sind es solche Studien, der „Dialog“ mit islamischen Funktionären sowie die der islamischen Fiktion der Umma verhafteten Funktionärskreise, die eine Minderheit religiös identifizieren, d.h. allen Migranten aus dem türkisch-arabischen Raum das Etikett „Islam“ aufpappen – ob sie wollen oder nicht.

    Die islamfeindlichen Einstellungen werden auch bei der Frage nach einer politischen Konsequenzen deutlich: Jeder dritte Deutsche findet, Muslimen und Muslimas sollte die Zuwanderung nach Deutschland untersagt werden. Insgesamt fühlen sich 42,7 Prozent der Befragten „wie ein Fremder im eigenen Land“.

    Hätte die Studie hier nach Türken oder Arabern gefragt, sähe das Ergebnis möglicherweise anders aus. Warum hat sie´s nicht getan?

  141. #154 Cuetreiber

    Ja genau, wenn ich dann noch zwischendurch Zeit habe, neben den Fackelparaden und den Übungen für den Führergruss, zünde ich Asylantenheime an…Ironie off

  142. @Frau V. aus H.
    Ich will gar nicht wissen was passiert, wenn solche wie du an die Macht kommen. Wirst du mich dann umbringen?

  143. #132 Cueneyt (05. Jun 2014 00:25)
    @KDL
    Der Qu’ran ist so genial, dass ihn niemals ein Mensch hätte schreiben können. Hast du schonmal was von den Wundern im Qu’ran gehört? Dort sind wissenschaftliche Erkenntnisse enthalten, die die Menschen damals noch gar nicht wissen konnten. Der Qu’ran ist widerspruchslos und in perfekter arabischer Sprache(Grammatik, Aufbau…) verfasst.

    Erzählen Sie doch bitte mal was von der Genialität des Korans. Ich wage zu behaupten, dass ich jedes Wort widerlegen kann. Und angebliche wissenschaftliche Erkenntnisse, kann ich in jedes Märchenbuch reindichten.

    Fakten sind, dass es von Moslems nicht einen einzigen relevanten Beitrag zur Wissenschaft gab. Ist doch eigentlich verblüffen, wenn die angeblich so eine geniale Vorgabe haben. Fakt ist auch, dass sich Moslems noch niemals in eine Gesellschaft integriert haben. Und es ist Fakt, dass in nahezu allen Religionskriegen Moslems involviert sind.

    Brauchen wir nicht, wollen wir nicht, verpisst Euch oder passt Euch an. Wir bestehen auf Assimilation.

  144. #154 Cueneyt (05. Jun 2014 01:13)

    @Frau V. aus H.

    Mir aber nicht.

    Wählst du die NPD?

    Wieso bringen Sie jemanden, der islamkritische Ansichten vertritt, gleich mit der NPD in Verbindung? Ist das ein Reflex? Oder wissen Sie wirklich nicht, wie sehr die totalitären Ideologien des Nationalsozialismus und des Islam sich ähneln?

  145. #133 Cueneyt, schrieb:

    „“Der Qu’ran ist so genial, dass ihn niemals ein Mensch hätte schreiben können.““

    Und wie kam die Tinte auf´s Papier des allerersten Korans?

    Hatte Allah, der große Magier, in der Kaaba Tinte, Gänsekiel und Papier? Hat Allah eigenhändig geschrieben?

    Und wie kommt es, daß vielen Suren Geschehnisse vorausgingen und sie dann erst im Koran erschienen?

    Z.B. Mohammed und seine 40 Räuber stritten sich nach dem Raubüberfall bei Badr um die reiche Beute(Dieser Raubüberfall mit anschließender Orgie wird bekanntlich jedes Ramadanende gefeiert und nennt sich Zuckerfest oder Eid ul fitr).

    Da flüsterte Mohammed dem Allah, jenem größeren Idol aus rotem Karneol, seine Wünsche ins Ohr, daß er immer ein Fünftel der Beute haben möchte. Und schwups, zauberte Allah die Sure 8, „Die Beute“. in den Koran!
    http://derprophet.info/inhalt/razzia-kriegsbeute-htm/

    #150 Cueneyt schrieb:

    „“Es ist unsere Pflicht euch aufzuklären.““

    Uns vollzuschleimen und anzulügen, gell!

    Übrigens, ich sehe die Sache so: Du bist gar kein Gymnasiast. Du bist ein verknöcherter Moslem, lange über 18 und tauchst hier alle paar Wochen mit einer neuen Maskerade auf.

    Wie wäre es mal mit hidschabtragender Kindergärtnerin oder Putzfrau aus der Moschee?

    Und wo ist Deine Antwort auf meine Infos zum sexuell verwahrlosten Mohammed?

    Ich kenne Deine Spielchen, da Du ja öfters – unter diesem und jenem Nicknamen – schreibst, wenn ich Tacheles rede, tust Du so, als sei ich Luft.

    Bei Michael Mannheimer warst Du auch schon. Du fängst immer klein an mit irgendeiner Frage, wobei Du den netten, westlich gebildeten Moslem spielst, nach und nach legst Du was drauf und plötzlich schreibst Du offen, daß alles nichts ist, gemessen an dem, was im Koran steht und das Abenland sei sowieso dekadent, dumm, gierig, familienfeindlich usw.

    Was können wir dafür, daß es Moslempflicht ist, Da’wa zu machen?
    Du kannst Da’wa machen soviel Du willst, Du kommst trotzdem nicht ins Islam-Paradies. Weil Dein Mondgott lunar, also launisch ist und nur, wenn Du ein Mann bist und im militärischen Dschihad fällst, Dir ein Platz im islamischen Orgien-Paradies sicher ist.

    Übrigens, für Zeugen Jehowas ist es auch strengste Pflicht auf Missionstour zu gehen.
    Ich rufe immer durch die Tür: „Ich hab schon einen Gott, die Heiligste Dreifaltigkeit und die reicht mir… und noch einen schönen Gruß an die Muttergottes Maria!“ Weg sind sie! Die gehen wenigstens, ohne mit dem Schwert wiederzukommen.

    #154 Cueneyt fragte:

    „“Wählst Du NPD?““

    Schon mal was von Wahlgeheimnis gehört?

  146. Da besteht aber noch viel Umerziehungsbedarf. Die Leute haben offenbar diffuse Ängste. Wahrscheinlich auch vor dem sozialen Abstieg. Deswegen suchen sie sich ein Feindbild.

    Oder haben sie keine Ängste, sondern lehnen einfach nur Asylbetrüger ab, weil sie sich ohne Anspruch zu haben Leistungen erschleichen? Zigeuner, weil sie oft nicht zivilisiert sind und viele Probleme machen? Muslime, weil ihnen die archaisch-aggressive Kultur nicht gefällt?

  147. @ #162 Hinnerk Grote (05. Jun 2014 01:37)

    Solche Maschen zieht dieser Moslem stets ab.

    Er taucht hier immer mal wieder mit einem neuen Nick auf.

    Erst mimt er den Hilflosen, dann den Freundlichen, hernach den Kritischen, darauf den Belehrenden und zuletzt den Impertinenten.

  148. #150 Cueneyt (05. Jun 2014 00:58)

    @deris
    du darfst die Suren nicht aus dem Kontext reißen.

    Es ist unsere Pflicht euch aufzuklären.

    Bitte hier keine DAWA machen!
    Es reicht, wenn der Vogel mit seinem Häkelmützchen überall auf den Marktplätzen Deutschlands seine Märchen verkündet!

    Hier ist Christenland!

  149. #165 Maria-Bernhardine (05. Jun 2014 01:50)

    Solche Maschen zieht dieser Moslem stets ab.

    Er taucht hier immer mal wieder mit einem neuen Nick auf.

    Erst mimt er den Hilflosen, dann den Freundlichen, hernach den Kritischen, darauf den Belehrenden und zuletzt den Impertinenten.

    Der ist bestimmt auch kein Moslem, sondern ein Provokateur aus der linken Ecke. Vom Koran hat er keine Ahnung, sonst wäre er sicher schon auf manches eingegangen.

    Ganz einfach linkes Antifa-Dreckspack – solltet ihr ignorieren.

  150. Seit wann hat irgendein Araber oder Türke einen guten Style?selten so gelacht……wenn es Dir hier nicht passt, dann geh bitte, ich brauche keine ewig jammernden Türkenwaschlappen hier, die immer nur da einen Gebetsraum fordern und hier kein Schweinefleisch etc.Ich hoffe, es sind bald 100 % , die Zigeuner,Lampedusaneger und Arabertürken und den Islam ablehnen.

  151. #161 Cueneyt (05. Jun 2014 01:29)

    @Frau V. aus H.
    Ich will gar nicht wissen was passiert, wenn solche wie du an die Macht kommen. Wirst du mich dann umbringen?

    Begeben Sie sich mit solch einer Frage nicht weit unter ein Niveau, auf dem Sie als angehender Abiturient sein sollten?

    Ich kann mich nur der Aussage von

    #168 SarahRothman (05. Jun 2014 02:01)

    Der ist bestimmt auch kein Moslem, sondern ein Provokateur aus der linken Ecke. Vom Koran hat er keine Ahnung, sonst wäre er sicher schon auf manches eingegangen.

    Ganz einfach linkes Antifa-Dreckspack – solltet ihr ignorieren.

    anschließen.

    Wir würden Ihnen ja gern helfen, doch es gibt Fälle, bei denen auch uns eine psychiatrische Behandlung angemessener erscheint. Gute Besserung.

  152. Die Studie zeigt doch, wie schön Vielfältig wir in Deutschland sind: die Werte für Ost und West sind unterschiedlich, die Sympathiewerte für die verschiedenen sozialen Gruppen sind unterschiedlich, usw.

    Wir Deutschen sind also keine einheitliche homogene Masse!

    Noch mehr Vielfalt brauchen wir nicht!

  153. Oliver Decker, Diplompsychologe und Mitautor der Studie, spricht von „gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit“.

    Das ist eine schlimme Krankheit, die man auch bei dem kürzlich neu entdeckten noch intakten Dschungel-Naturvolk feststellen musste, das mit Pfeil und Bogen um sich schoss, als Menschen von Außen zu ihm vordringen wollten.

  154. An der Wahlurne ist von dieser Ablehnung nichts zu merken!
    So verlogen kann nur deutschlands Dumpfbacken-Michel sein!

  155. @ #67 Cueneyt (04. Jun 2014 22:41)
    @Rheinlaenderin

    Zitat: „Ich wurde schon oft genug in der Stadt als “scheiß Kanacke” beschimpft, der “zurück in die Türkei verschwinden soll”.
    Türken werden in diesem Land generell bei der Arbeitssuche benachteiligt. Ich habe damit noch nicht Erfahrungen gemacht, weil ich noch zur Schule gehe, aber ich habe schon viel davon gehört. Einige Lehrer in der Schule benachteiligen mich auch.
    Außerdem wird es nicht respektiert, wenn ich beten muss. Ich kann in der Schule nicht in Ruhe beten. Es wird kaum darauf Rücksicht genommen, dass ich kein Schweinefleisch esse. Meine Religion wird verspottet. usw.“ Zitat Ende

    – Die meisten Schüler haben wohl das Gefühl, dass Lehrer sie ungerecht behandeln, das ist völlig normal. Die Schule ist nicht zum Beten da, die Religionsfreiheit darf zu Hause ausgeübt werden. Wenn Sie der Meinung sind, dass sie während der Schulzeit/Arbeitszeit beten müssen, brauchen Sie sich nicht zu wundern, wenn Leute wie sie bei der Arbeitssuche benachteiligt werden. Und warum sollte irgendjemand auf Ihre Essgewohnheiten Rücksicht nehmen? Das ist Ihre Privatangelegenheit. Wenn Sie nicht mögen, was in Kantinen oder Restaurants angeboten wird, nehmen Sie sich Stullen mit. Das geht anderen Leuten auch so. Aber genau DA liegt der Hase begraben: Sie wollen nicht gleich behandelt werden, Sie wollen eine Extrawurst.

  156. Uohmi berichtete am 4. Juni 2014 um Punkt 22:00 Uhr:

    “Der Flensburger Erotik-Konzern Beate Uhse wird künftig auch in der muslimischen Welt Geld verdienen. Das börsennotierte Unternehmen schmiedete am Mittwoch eine Kooperation mit dem islamischen Internet-Sexshop El Asira aus den Niederlanden. Dieser vertreibt nun über Beate Uhse 18 Scharia-konforme Produkte, wie El-Asira-Gründer Abdelaziz Aouragh sagte. Die Beate-Uhse-Aktie zeigte sich zuletzt etwas nachgebend.”

    Da bin ich jetzt aber neugierig! Worum mag es sich bei diesen Scharia-konformen Produkten wohl handeln?

    Beschnittene Dildos?
    Schweinefettlose Gleitcreme?
    Burka-Gummipuppen?

  157. Aktuell-Aktuell-Aktuell-Aktuell-Aktuell-Aktuell-

    Wie überall auf der Welt wo Islam auf andere Kulturen treffen fangen Kirchen an zu brennen!

    Kirche in Nürnberg abgebrannt: 700 Jahre alte St. Martha in Flammen

    Große Teile der St. Martha-Kirche in der Nürnberger Altstadt sind in der Nacht zum Donnerstag (05.06.14) abgebrannt. Ein Großaufgebot der Feuerwehr war vor Ort. Trotzdem brach der Dachstuhl zusammen und fiel ins Innere der Kirche.

    http://www.br.de/nachrichten/mittelfranken/feuer-st-martha-kirche-nuernberg-102.html

    Kulturelle Kulturbereicherung durch Moslems auf den heiligen Krieg gegen Christen? Geht der Dschihad los? Sind Moslems wieder mal im Namen des Islam am Kirchenabfackeln?

    Haben rotgrüne Irre und kirchliche Kirchenfürsten schon ihr Verständnis dafür ausgesprochen?

    Fragen über Fragen!

    😉

  158. Oh, gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit…, das hört sich doch sehr bekannt an. Vielleicht auch noch fix aus der gleichen „Studie“ in wissenschaftlicher (das determiniert wie blöd) Terminologie die Fachbegriffe

    „Vereisung des sozialen Klimas“

    und

    „verrohendes Bürgertum“

    erwähnen.
    Und überhaupt…
    Die ganze Originalstudie, des SPD-Profs. der immer nur SPD-Studien anfertigte und dabei von „Abbildung der Realität“ spricht, – also die ganze Originalstudie von vor 4 Jahren ist hier einzusehen.

  159. Weder ich, noch irgendjemand (hier) sonst dürfte pauschal an sich „die Asylbewerber“ ablehnen.

    Schon hier kommt es direkt wieder tendenziös daher. Mit Pauschalierungen kann man eben auch das einfache Geistesvolk in „Denk“-Richtungen bewegen.
    Und so schwingt bei dieser „Studie“ direkt auch schon das Ergebnis „menschenverachtend“ mit drin.
    Da wartet man schon jetzt wieder auf bekiffte Grüne Drogenfreigenber, die unsere wachsende Skepsis gegenüber importierter kriminalität und ähnlichen Begleiterscheinungen wohl in ihrem Wahn ebenso benennen werden.

    Sie erkennen im offensichtlich benebelten Zustand nicht, was nüchterne Biodeutsche in beinahe schon unerträglichem Ausmaß täglich hinnehmen müssen.
    Das alles ist tausendfach beschrieben und bedarf keiner weiteren Wiederholung, allen fake-Statistiken zum Trotz.

    Der Schlaf war jahrzehnte tief genug.
    Jetzt kommt eben das erwachen.
    Daß hierbei Michel offenbar etwas länger braucht als etwa Frankreich zeigen die Wahlergebnisse.
    Mal schauen, wieviele Stadtteile bis dahin noch in Schutt und Müll begraben werden müssen, deutsche erstochen, ausgeraubt oder einfach nur als „scheiß schweinefleischfresser“ zu titulieren sind.

  160. „Die Deutschen lehnen zunehmend die Bereicherung durch Moslems, Zigeuner und Asylbewerber ab“.
    Die Studie ist gut.

  161. Wenn die Studie so stimmt, dann frage ich mich warum die Deutschen immer noch die alten Blockparteien wählen, Afd mit 7%, Pro Nrw mit 0,2%.
    Bei den Ergebnissen spielt sich das nicht wieder.
    Das wir Zigeuner ablehnen ist wohl historisch bedingt, wenn die Landfahrer ins Dorf kamen hat meine Oma die Wäsche von der Leine genommen 🙂

  162. In der Studie wird jegliche Kritik am Islam mit Feindschaft gleich gesetzt.
    Das hat nichts mit wissenschaftlichem Denken zu tun, sondern ist ein Propaganda-Trick von Linken Demokratiezerstörern und von Scharia-Muslimen.
    Auch die wiki unterstützt diese einseitige Propaganda: http://de.wikipedia.org/wiki/Islamfeindlichkeit

    Wissenschaftlich systematisch dagen auf der PlusPedia http://de.pluspedia.org/wiki/Islamophobie
    Bedeutungen Islamfeindlichkeit können sein:
    1. Kampfbegriff zur Unterdrückung von Islamkritik
    2. Krankhaft übersteigerte Angst
    3. Reale Angst vor der Gewalt des Islams

  163. Beim Durchlesen der Beiträge ist mir der Gedanke gekommen, ob “ Cueneyt “ nicht jemand ist, der gezielte Provokationen verbreitet um zu ausländerfeindlichen Äußerungen zu verleiten. Man muß auf solche Beiträge ja auch nicht eingehen.

  164. Das hat vielleicht auch mit Fällen wie diesem zu tun:
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/tod-von-muslim-h-in-der-jva-landshut-kritik-an-asylpolitik-a-973176.html
    Vorab: Selbst wenn jemand sich selbst in Gefahr bringt und gelegentlich dabei umkommt, habe ich Bedauern. Dass heisst aber nicht, dass irgendwelche anderen Personen als Schuldige gesucht werden dürfen wie im SPON Artikel.

    Für mich gibt es zu dem Artikel Fragen über Fragen
    1. Für den Asylbewerber läuft in Ungarn ein Asylantrag, er darf in Deutschland keinen zweiten stellen.
    „Für Muslim H. bedeutete das die größte Verzweiflung.“ Warum eigentlich. Ungarn ist ein EU Mitgliedsland. es wurde doch zu recht aufgenommen, oder?
    2. „Auch sein Pflichtverteidiger Martin Paringer spricht von einem ruhigen Mann.“
    Ein ruhiger Mann? Er „verletzte … (bei der Rückführung nach Ungarn) zunächst eine Flugbegleiterin mit Faustschlägen,
    dann hielt er einer zweiten die Rasierklinge an den Hals.“
    Ich verstehe unter ruhigen Männern etwas anderes.
    3. „Paringer zufolge hat das kosovarische Konsulat nicht bestätigt, dass H. aus dem Land stammt.“
    Das überwiegend muslimische Kosovo steht auf der Liste der EU Aufnahmekandidaten, hat hier Erweiterungskommissar etwa „Mist gebaut“? Warum sind Asylanräge von Kosovaren nicht „offensichtlich unbegründet“?

    Der Mann kam im Kosovo nicht klar, in Ungarn nicht, in Deutschland nicht …

  165. #133 Cueneyt (05. Jun 2014 00:25)

    @KDL
    Der Qu’ran ist so genial, dass ihn niemals ein Mensch hätte schreiben können. Hast du schonmal was von den Wundern im Qu’ran gehört? Dort sind wissenschaftliche Erkenntnisse enthalten, die die Menschen damals noch gar nicht wissen konnten. Der Qu’ran ist widerspruchslos und in perfekter arabischer Sprache(Grammatik, Aufbau…) verfasst.

    Stimmt! So was kann auch nur einer auf Morden und Töten spezialisierter durchgeknallter „Prophet“ schreiben.

    Ayatholla Chamenei , oberster geistlicher und weltlicher Führer der iranischen Schiiten und damit gegenwärtiger Schiiten-Papst, sagte: „Die Christen und Juden sagen: ·Du sollst nicht töten!‘ Wir aber sagen, dass das Töten einem Gebet gleichkommt, wenn es nötig ist. Täuschung, Hinterlist, Verschwörung, Betrug, Stehlen und Töten sind nichts anderes als Mittel für die Sache Allahs!” womit Chamenei den fundamentalen Unterschied zwischen Islam und Christentum in knappen Worten.

    Sure 2, Vers 191: „Und erschlagt die Ungläubigen, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verführung zum Unglauben ist schlimmer als Totschlag. …“;
    Sure 2, Vers 193: „Und bekämpfet sie, bis die Verführung zum Unglauben aufgehört hat und der Glaube an Allah da ist. …“
    Sure 3, Vers 118 : „Oh ihr, die ihr glaubt, schließet keine Freundschaft außer mit euch. …“
    Sure 4, Vers 89: „Sie wünschen, dass ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, und dass ihr ihnen gleich seid. Nehmet aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswanderten in Allahs Weg. Und so sie den Rücken kehren, so ergreifet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet; und nehmet keinen von ihnen zum Freund oder Helfer.“
    Sure 5, Vers 52: „Oh Gläubige, nehmt weder Juden noch Christen zu Freunden.“
    Sure 8, Vers 12: „… Wahrlich in die Herzen der Ungläubigen werfe ich Schrecken. So haut ein auf ihre Hälse und haut ihnen jeden Finger ab.“
    Sure 8, Vers 39: „Und kämpfet wider sie, bis kein Bürgerkrieg mehr ist und bis alles an Allah glaubt..“
    Sure 9, Vers 5: „Sind aber die heiligen Monate verflossen, so erschlaget die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packet sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf. So sie jedoch bereuen und das Gebet verrichten und die Armensteuer zahlen, so lasst sie ihres Weges ziehen. Siehe, Allah ist verzeihend und barmherzig.“
    Sure 9, Vers 5: „Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf! …“
    Sure 9, Vers 111: „Siehe, Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft. Sie sollen kämpfen in Allahs Weg und töten und getötet werden. … Freut euch daher des Geschäfts, das ihr abgeschlossen habt; und das ist die große Glückseligkeit.“
    Sure 9, Vers 52: „Sprich: ‚;Erwartet ihr Ungläubigen etwa, dass uns nicht eins der beiden schönsten Dinge treffen wird?‘ Und wir erwarten von euch Ungläubigen, dass euch Allah mit einer Strafe treffen wird, sei es von Ihm oder durch unsere Hand. Und so wartet; siehe wir warten mit euch.“
    Sure 47, Vers 35: „Werdet daher nicht matt und ladet sie nicht ein zum Frieden, während ihr die Oberhand habt; …“
    Sure 5, Vers 39: „Und der Dieb und die Diebin, schneidet ihnen ihre Hände ab als Lohn für ihre Taten. Dies ist ein Exempel von Allah, und Allah ist mächtig und weise.“

    Mustafa Kemal Pâscha Atatürk, Begründer der Türkei, über Mohammed und Islam
    „Diese Hirtenreligion eines pädophilen Kriegstreibers ist der größte Klotz am Bein unserer Nation!“

    „Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte!“

    „Seit mehr als 500 Jahren haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheichs (Mohammed) und die abstrusen Auslegungen von Generationen von schmutzigen und unwissenden Moslems in der Türkei sämtliche Zivil- und Strafgesetze festgelegt. Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten eines Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken. Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Die Bevölkerung der türkischen Republik, die Anspruch darauf erhebt, zivilisiert zu sein, muss ihre Zivilisation beweisen, durch ihre Ideen, ihre Mentalität, durch ihr Familienleben und ihre Lebensweise.“

    Quelle: Mustafa Kemal Pâscha „Atatürk“
    (Jacques Benoist-Méchin, „Mustafa Kemal. La mort d’un Empire“, 1954)

    http://europenews.dk/de/node/37523

  166. #3 ridgleylisp (04. Jun 2014 21:09)

    Nur 43%? Da hat PI wohl noch viel Arbeit zu tun! Es sei denn, die Zahlen sind “getuerkt”.

    ———————————
    Leider kann da PI nichts tun, der deutsche Gutmensch lässt sich nicht aufklären, nur eigene Erlebnisse von Einbruch, Diebstahl und Gewalt können hier ein Umdenken bewirken.

  167. Schnief! Ich habe jetzt ein schlechtes Gewissen, weil ich die unmgebremste Zuwanderung bisher so gar nicht positiv sah. Werde gleich mal runtergehen zu den dort anwesenden Lampedusa-Negern, die dort direkt vor meiner Nase massenhaft mit Drogen dealen und mich mit Crack, Hasch und Kokain zudröhnen. Vielleicht gelingt es mir dann, endlich ein ignorantes Gutmenschenarschloch zu werden. Dafür brauchts dann allerdings echt hohe Dosen vom Stoff der edlen Bereicherungsapotheker.

  168. #189
    Hank1965

    Schmunzel, und da sag noch einer wir hätten keine Willkommenskultur…

  169. Da sieht man mal wie effektiv die ideologische Vergewaltigung durch die Multikultidiktatur funktioniert dass die Deutschen trotzdem gegenteilig wählen.

  170. Heute ist laut Staatspropaganda ja schon jemand „rechtsextrem“, der „Deutschland ist nicht das Sozialamt der Welt“ sagt.

    Mit anderen Worten, die im Bundestag hockenden Politiker sind der Ansicht, Deutschland sei das Sozialamt der Welt. Ihre Politik beweist das ja.

  171. Nicht Zigeuner,Asylanten und Islam lehnen wir ab, sondern wir wollen nicht die permanenten Probleme , die Zigeuner, Asylanten und Islam in Deutschland verursachen weiterhin zulassen. Im berechtigten Interesse unserer persönlichen Sicherheit, der Sicherheit unseres Eigentums, der Schonung von Steuergeldern, Sozial-, Kranken- und Rentenversicherungen. Darum gehts. Unsere leistungstragenden Mitbürger hausen teilweise in Arbeiterschließfächern, können nach Abzug von Steuern, Sozialabgaben, Versicherungsprämien, Mieten vom Rest nicht mehr menschenwürdig leben. Darum gehts. Wenn die Machthaber in Berlin und Brüssel das nicht endlich begreifen, wird es auch für andere Parteien Wahlergebnisse auf FDP-Niveau geben. Diese für die unerträglichen Zustände verantwortlichen Politmacher sind privilegiert, weitestgehend steuerbefreit, haben unverschämte Altersversorgungen. Setzt ihnen Zigeuner, Asylanten und Moslems in ihre Wohngebiete undWohnhäuser! In Gaucks Palast haben mindestens 300 Asylanten eine Unterkunft! Einschließlich ökonomischem Auskommen bezahlt von Gaucks exorbitanter ( im Vergleich zur Leistung ) Apanage.

  172. Dieses Gesülze von der Verwerflichkeit der ominösen „gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit“ ist der grösste Unfug der Neuzeit, noch vor der Ideologie des Hl. Genders.

    Wenn man am Glauben an die Verderbtheit der gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit glaubt, muss man beispielsweise auch den Alliierten diesen erfundenen Rassismus unterstellen, da auch Nazis eine Menschengruppe darstellten.

    Ja, sogar die zivilisatorischen Errungenschaften der Gesetzgebung, der Rechtsprechung und der Bestrafung wären gemäss dieser verqueren Ideologie Anzeichen von Rassismus, da hier in feindlicher Art und Weise gegen die Menschengruppe der Gesetzesbrecher vorgegangen wird.

    Fazit:
    „Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ = hahnebüchener Unsinn = Idiotische Anhänger, die man nicht ernstnehmen darf und am besten in psychologische Behandlung verweist.

    Im Gegenteil ist es ein Hoffnungsschimmer, dass ein Grossteil der Deutschen der tatsächlich feindlichen Ideologie des Mohammedanismus und umherziehenden Verbrecherbanden und Sozialschmarotzer in selbstschützerischer Manier feindlich gegenübersteht und diese überlebenswichtige „Feindlichkeit“ gegenüber faktischen Angreifern pflegt und ausweitet.

    „Feindlichkeit“, genauer gesagt Selbstverteidigung gegenüber Menschengruppen, die Schaden anrichten möchten, ist ein Menschenrecht.

  173. 67 Cueneyt (04. Jun 2014 22:41)

    Ich wurde schon oft genug in der Stadt als “scheiß Kanacke” beschimpft, der “zurück in die Türkei verschwinden soll”.
    Türken werden in diesem Land generell bei der Arbeitssuche benachteiligt. Ich habe damit noch nicht Erfahrungen gemacht, weil ich noch zur Schule gehe, aber ich habe schon viel davon gehört. Einige Lehrer in der Schule benachteiligen mich auch.
    Außerdem wird es nicht respektiert, wenn ich beten muss. Ich kann in der Schule nicht in Ruhe beten. Es wird kaum darauf Rücksicht genommen, dass ich kein Schweinefleisch esse. Meine Religion wird verspottet. usw.
    —————————————-
    Und damit Deine Seele hier in Deutschland nicht noch mehr Schaden nimmt, solltest Du alles daran setzen,in die Türkei umzuziehen, Dann geht es Dir in dem reichen Land, wo Du die beste Schulbildung und Berufsausbildung und bei Mittellosigkeit noch mehr Sozialhilfe als hier bekommst, viieel besser als hier im bösen Deutschland! Und vergiß nicht, Deine ganze Sippe gleich mitzunehmen!

  174. Heute erst wieder hat sich die grün-rothe Warzenqualle in der Quasselbude namens Bundestag gegen eine vermeintliche Kosten-/Nutzenrechnung bei der Einwanderung ausgesprochen!

    Ja, worum sollte „es“ denn, bitte schön SONST gehen, mit gesundem Menschenverstand?!

    Wir brauchen keinen Zuzug in die sozialen Netze, nicht noch mehr asoziale, bildungsferne, kulturfremde und kriminelle Zuwanderung, die sich unseren zivilisatorischen Standards widersetzt!
    Und natürlich genauso wenig die Warzenqualle, die sich inzwischen auch noch penetrant in Unterhaltungsshows drängt. Kotzteufel!

    Diese Ausgeburt einer Lovecraft-Phantasie sitzt in ihren ländlichen Domizilen und plant von dort aus die Gettoisierung unserer Städte und Straßenzüge, wo unsereins leben MUSS und leben WILL!
    Wird Zeit, dass die Warze den Rest der Qualle verschlingt…

  175. Hm, warum wohl ist der Prozentsatz derer die „solche Dinge“ sagen im Osten wohl höher.
    Vielleicht, weil da der Staat auch bevormundet hat, aber wenn man nicht die Klappe hielt war die gesamte Familie dran.
    Ausserdem ging man mit „den Sachen“ auch kritischer um, aber wie gesagt, pssssht, wir wollen ja nicht dass die Kinder zwangsadoptiert werden.
    Aber jetzt, wo uns der Westen doch so viele schöne Dinge gebracht hat, kann man wenigstens sagen was man denkt. Man darf nur nicht erwarten dass ein a auch ein a bleibt.

Comments are closed.