Am frühen Sonntagmorgen, den 10.08.14, kam es in Elmshorn, Eichstraße, zu einer gefährlichen Körperverletzung. Ein 23-Jähriger aus Elmshorn wurde laut Zeugenangaben gegen 5.00 Uhr von vier bis zehn südländisch aussehenden Männern mit Baseballschlägern angegriffen und geschlagen. Der 23-Jährige verlor kurzzeitig das Bewusstsein und wurde mit leichten Verletzungen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert. Im Rahmen einer Fahndung konnte die Polizei bereits zwei beteiligte Männer (28 und 30 Jahre alt) aus Elmshorn feststellen. Sie wurden nach Abschluss der polizeilichen Erstmaßnahmen wieder entlassen. Sie müssen sich jetzt in einem Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Wer Hinweise auf die übrigen Täter geben kann, wird gebeten sich bei der Kriminalpolizei Elmshorn unter 04121-8030 zu melden (siehe Polizeibericht).

» Link zum Thema: Das Schlachten hat begonnen – von Akif Pirincci

image_pdfimage_print

 

40 KOMMENTARE

  1. Die Tat geschah in Elmshorn, nicht in Bad Segeberg. Merkwürdigerweise ist die Polizei im Kreis Segeberg zuständig und nicht die vom Kreis Pinneberg, wozu Elmshorn gehört.

    Elmshorn ist das größte Drecksloch in SH.
    Wer dort morgens um 05:00 rumläuft muss lebensmüde sein.
    Wenn man dort am Bahnhof mit dem Zug ankommt springt einen die Penner- und ‚Allohol’szene direkt ins Auge. Die Stadt wurde durch die ehemalige Bürgermeisterin Frau F. (SPD ), endgültig ruiniert. Die sollte sogar mal Ministerpräsidentin werden… was man aber grade noch verhindern konnte.

  2. Wenn ich ehrlich bin muss ich gestehen, neugierig zu sein, was geschehen wird, wenn kein Geld mehr in den Kassen ist, um unseren lieben Dauergästen weiter Schutzgelder großzügige Transferleistungen™ zu zu zahlen.
    Und über das Mittelmeer und den Bosporus kommen immer mehr Fachkräfte, nach denen wir Deutsche schon jahrelang verzweifelt riefen, dass sie endlich kommen und auch bleiben mögen………..

  3. Sowas dummes aber auch. Die Presse hat dieses Verbrechen diesen Zwischenfall in Elmshorn doch glatt übersehen. Selbst der stets volksnahe NDDR.

    Was für ein Glück, daß unsere Medien ansonsten jeden Vorfall melden. Selbst wenn ein vermeintlich „Rechtsextremer“ im Vollrausch in den Vorgarten eines Asylantenheimes pinkelt.

  4. #2 gonger (15. Aug 2014 20:07)
    Die Tat geschah in Elmshorn, nicht in Bad Segeberg. Merkwürdigerweise ist die Polizei im Kreis Segeberg zuständig und nicht die vom Kreis Pinneberg, wozu Elmshorn gehört.

    Elmshorn ist das größte Drecksloch in SH.
    Wer dort morgens um 05:00 rumläuft muss lebensmüde sein.
    Wenn man dort am Bahnhof mit dem Zug ankommt springt einen die Penner- und ‘Allohol’szene direkt ins Auge. Die Stadt wurde durch die ehemalige Bürgermeisterin Frau F. (SPD ), endgültig ruiniert. Die sollte sogar mal Ministerpräsidentin werden… was man aber grade noch verhindern konnte.

    Neukölln ist überall 🙄

  5. „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“

    Gauck, Realitätsferner und ehebrechender Pastor sowie BP

  6. Von der sog. „südländischen Bereicherung“ lesen wir jeden Tag ohne eine Ausnahme in den Presseberichten der jeweiligen Polizeiberichte. Google: Polizeipresse Name der Stadt.

  7. Sind die Justizbehoerden und Polizei von Sinnen?

    Suedlaender = Muslime wieder freizulassen, nachdem sie unprovoziert Gewalt gegen Jugendlichen Deutschen begangen haben??????

    Die beiden Taeter wieder auf freiem Fuss?????????

    Statt sie in Einzelzellen zu sperren, um unter unaufhoerlichem Verhoer die Mittaeter herauszufinden wieder Glacehandschuhreaktion auf Deutscher Seite.

    Die Suedlaender werden sich schon jetzt ins Faeustchen lachen und mit ihren Imamen und Rechtsverdrehern beraten, wie man auf Freispruch machen kann.

    Kranke Republik, Zeichen des Niederganges vergleichbar mit dem roemischen Weltreich, was an innerer Schwaeche und Mangel an Verteidigungsbereitschaft wegen Wohlstand und moralischer Verwahrlosung einging.

  8. #2 gonger (15. Aug 2014 20:07)

    Stimmt! Ein ganz mieses Nest!

    Hier wird die „Elmshorn Mafia“ verarscht!
    https://www.youtube.com/watch?v=0TR8XPzDnZI

    Da merkt man wie unterbelichtet die Deppen sind!

    „Wir dürfen nicht mehr so zaghaft sein bei ertappten ausländischen Straftätern. Wer unser Gastrecht missbraucht, für den gibt es nur eins: raus, und zwar schnell.“ (Gerhard Schröder / SPD)

  9. 10 gegen Einen!

    Warum bleiben diese Muselmanen nicht in Haft?
    Die begehen doch jetzt weitere Straftaten.

  10. In den westlichen Städten sind die Deutschen
    jetzt schon hoffnungslos unterlegen. In 20 Jahren
    ist es besser zu konvertieren und auf
    Pierre Vogel oder Sven Lau zu machen.
    In den 80 und 90 Zigern war es noch anders.

    Da konnte man sich noch wehren.
    Hauptsächlich hatte man es nur mit
    Kurden und Türken zu tun.

    Heute sind viele viele Volksgruppen mehr

  11. Bald stehen 30 Islamisten um 10 auf dem Boden gefesselten Deutschen herum, mit Smartphones und Messern und rufen Allahu Akbar und schneiden ihnen die Köbbe ab und spielen damit Fußball.
    So vielleicht in 15 Jahren?

  12. OT

    Jetz ist es raus, wem wir diesen ganzen ISIS Mist, Christen und Jeziden halsabschneiden zu verdanken haben:

    Erdogan !

    Noch Fragen, wo die Reise der Türkei unter dem neu gewählten Präsidenten hingeht? :

    IS-Kommandeur: „Wir haben der Türkei viel zu verdanken“

    Ein hochrangiger IS-Kommandeur spricht in der türkischen Grenzsstadt Reyhanl? mit einem Reporter der Washington Post und bedankt sich bei der Türkei für deren angebliche Hilfe. „Es gab Equipment und Nachschub“

    Die Terrororganisation „Islamischer Staat“ soll in seiner Entstehungsphase auch Unterstützung aus der Türkei erhalten haben. Dies berichtete die Washington Post am Mittwoch. Die Zeitung beruft sich dabei auf eine Aussage eines langgedienten IS-Kommandeurs, der sich den Namen „Abu Yusaf“ gab, und der sich dahingehend äußerte, dass „der IS der Türkei für seinen Erfolg zu danken“ hätte, auch wenn sein mittlerweile gewonnener Zugang zu irakischen Waffen es nicht länger erforderlich mache, sich auf offene türkische Grenzen zu verlassen.

    http://dtj-online.de/turkei-is-kommandeur-viel-zu-verdanken-35001

  13. In der Ederstraße überfiel ein Trio am Mittwochnachmittag, 13.08.2014, einen 23-jährigen Studenten und beraubten ihn um Bargeld. Der Gießener war gegen 16.30 Uhr auf dem Nachhauseweg, als ihn drei Männer ansprachen und ihn baten, Geld zu wechseln. Im Verlauf des Gesprächs wurde er in eine Hofeinfahrt gedrängt und mit dem Einsatz eines Messers bedroht. Die Unbekannten erbeuteten 50 Euro und flüchteten damit in Richtung Dammstraße. Die Täter sollen mutmaßlich türkischer Herkunft sein und waren etwa 1,80 Meter groß. Einer davon 20 bis 25 Jahre alt und schlank, kurze schwarze, hochgegeelte Haare. Bekleidet mit langer Hose und dunkler Regenjacke. Der andere etwa 18 bis 20 Jahre, sehr schlank, schwarze kurze Haare (Maschinenschnitt). Von seiner Kleidung ist ein blau-kariertes Hemd bekannt. Der Dritte war ebenfalls 18 bis 20 Jahre alt, um die 1,80 Meter groß, schlank, blonde Haare. Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet um Zeugenmeldungen sowie Hinweise auf die beschriebenen Personen unter Telefon XXXXXX

  14. #16 MembersDay (15. Aug 2014 20:33)

    Bald stehen 30 Islamisten um 10 auf dem Boden gefesselten Deutschen herum, mit Smartphones und Messern und rufen Allahu Akbar und schneiden ihnen die Köbbe ab und spielen damit Fußball.
    —————-

    Das hat man mal den Serben unterstellt (war getürkt!), dass sie es mit den Bosniaken (Moslems!) machen. Wisst Ihr noch: Verteidigungsminister Scharping (das war der verliebte Trottel auf der Blumenwiese!) heulend im Fernsehen? Bald darauf ist die NATO in Jugo einmarschiert um den dortigen „Holocaust“ (zit. „Joschka“) zu beenden! – Und wer bitte hilft dann uns?

  15. Wahrscheinlich waren das 10 kleine Würstchen die nur in einer Gruppe stark sind. Weiß man schon warum sie angegriffen haben?

  16. #18 Kriegsgott (15. Aug 2014 21:02)

    @ #20 PSI

    Wir helfen uns alleine. Wir sind Deutsche! 🙂
    ———————-
    Klar, ein Rentner hilft dem anderen – in den Rollstuhl! 😉

  17. #2 gonger (15. Aug 2014 20:07)

    Ja, Elmshorn. Ausgerechnet das Vermarktumszentrum der Holsteiner Zucht („Holsteiner kennen keine Grenzen“). Ekelhaft. Ein inzwischen vollkommen verkommenes Nest, das noch verzweifelt seine Pferdetradition aufrecht erhält. Der Witz dabei: Holsteiner gelten weltweit nach wie vor als Springpferde Nr. 1, und den größten Reibach macht der Holsteiner Verband derzeit mit den Verkäufen an den Golf: Fertig ausgebildete Pferde, Jungtiere, Zuchtstuten, Hengste und jede Mengen Samen/Embryonen an Saudi, Katar, Kuweit, UAE.

  18. Auch Sylt wird jetzt kulturbereichert:

    „Sylt (ots) – Freitagmorgen, 15.08.14, gegen 02:00 Uhr, stoppten vier Unbekannte einen 22-jährigen in der Tinnumer Straße in Westerland auf seinem Mointainbike. Sie versperrten den Weg und forderten unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von Handy, Bargeld und Fahrrad.

    Als der 22-jährige ablehnte, zerrte man ihn vom Mountainbike, durchsuchte ihn und entwendete Handy, Geldbörse und das Fahrrad – im Gesamtwert von mehreren hundert Euro.

    Die vier Männer südeuropäischen Erscheinungsbildes flüchteten. Sie werden darüber hinaus wie folgt beschrieben: Zirka 180-190 cm groß, ein Tatverdächtiger trug eine kurze Hose, ein anderer eine Jogginghose, ein anderer eine Brille und kurze lockige Haare.“

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/6313/2808689/pol-fl-sylt-raubueberfall-22-jaehriger-radfahrer-in-tinnumer-strasse-beraubt

  19. Kleines OT

    Vor ein paar Tagen kam in der Tagesschau ein Bericht über Zuwanderung aus Rumänien.
    Der offenbar völlig depperte Sprecher sagte, dass die allermeisten Zuwanderer aus Rumänien überdurchschnittlich gebildet sind.

    Dass sie überdurchschnittlich im Bandendiebstahl gebildet sind, ist mir klar, doch irgendwie glaub ich, dass er das im anderen Sinne gemeint hat 😉

  20. Etwas O.T. zum Thema Bereicherung:

    Zur Zeit findet die Leichtathletik-EM in der Schweiz statt. Bei diesen Übertragungen dazu kann man wirklich etwas Abstand vom öden Bereicherungs-Alltag in Europa gewinnen. Junge Sportler, vor allem aber die Frauen: viele sehr gut aussehende Blondinen – bedingt natürlich durch den Sport – mit tollen Figuren, aber auch sehr hübsche farbige Frauen! 😉

    Und das Schönste bei dieser Veranstaltung ist:
    Keine Kopftücher und Burkas, keine fetten Schleiereulen, keine Zottelbärte und Nachthemden weit und breit

    Es könnte ohne diese von der überwiegenden Bevölkerung nicht gewünschte Bereicherung ja alles so schön sein – man kann ja mal träumen… 🙄

  21. Ein 23-Jähriger aus Elmshorn wurde laut Zeugenangaben gegen 5.00 Uhr von vier bis zehn südländisch aussehenden Männern mit Baseballschlägern angegriffen und geschlagen.

    Frage: Wie oft kommt es vor, dass vier bis zehn Deutsche einen einzigen Orientalen angreifen und seinen Kopf zertreten? So etwas gab es bei uns Christen früher nie“!

  22. OT

    Erinnert ihr euch noch vor ein paar Tagen als die Meldung kam das Hunderte Jesidinnen von IS-Terroristen verschleppt wurden? Jetzt ist eindeutig klar was aus ihnen geworden ist…

    ISIS macht 300 Jesidinnen zu Sex-Sklavinnen

    ‚ISIS have taken around 300 women from Sinjar to give to jihadists to marry and make pregnant to have a Muslim child.

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2726033/We-hundreds-Yazidi-slave-women-Syria-How-news-Sick-boast-British-jihadi-ISIS-captures-wives-siege-Mount-Sinjar.html

    Hätten die Salafisten keine Angst vor den Konsequenzen würden sie wahrscheinlich folgendermaßen werben: Kommt nach Irak, die schellsten 300 Korangläubigen bekommen eine Sexsklavin umsonst. Weitere 72 folgen sobald ihr tapfer im Einsatz gestorben seid.

  23. #2 gonger

    Liegt daran, dass ROTZGRÜN die Polizeistationen zusammengelegt hat. Kein Geld. deshalb gehört Elmshorn zur Polizeidirektion Bad Segeberg. Sind rund 80 km auseinander.

  24. @ 29 Antidote :
    Das wusste ich nicht, wirklich nicht. Da ist die rot-grün-SSW – Landesregierung ( der SSW hat keine 5 % in SH auch wenn das Gericht das anders sieht !!! ) ja noch schlimmer als gedacht.
    Die „Kieler“ schlagen wirklich zu, auch bald bei einer „Schulreform“ die BaWü toppen wird aber das ist ein anderes Thema.

    Das Polizeiheadquarter vom Landkreis Pinneberg liegt also 80 km entfernt in der Kreisstadt Bad Segeberg.
    Im Landkreis Segeberg geht es beschaulicher zu wenn man der dort ansässigen Ebola-Fledermaushöhle in der Kreisstadt aus dem Weg geht 😉
    Kranker geht es nicht.

    Und ich dachte schon PI wäre falsch informiert gewesen 😉

  25. Geschichte wiederholt sich !

    Jetzt muss ich mich doch mal outen:

    Ich bin geboren und aufgewachsen in Duisburg Marxloh. Das ist lange her.

    Ich bin kein Rechter, fühlte mich immer der Nächstenliebe verpflichtet (obwohl kein Christ, nein, nicht einmal religiös), war immer für den Frieden unter den Völkern, obgleich ich wusste, dass einige Völker, meist religiös geprägt, nicht viel von Frieden verstehen und halten.

    Ich habe mich nie geprügelt. Mein Motto war immer: Gewalt führt zu nichts, außer zu noch mehr Gewalt.

    Dennoch habe ich die einzige Ohrfeige in meinem Leben in Duisburg Marxloh eingefangen – ohne Gegenwehr, denn sonst würde ich heute vielleicht nicht mehr schreiben können…

    Meine Intension heute lautet: Bremst die Gewalt von rechts ! Ich verabscheue jene, die wir als rechts bezeichnen. Aber noch mehr verabscheue ich jene, die wirklich rechte Gefahr darstellen, nämlich die Moslems, die sich als die neuen Herrscher meiner Heimat darstellen – und nicht nur meiner kleinen marxloher Heimat.

    Wir haben die Gesetze, die das erkennen könnten. Nun brauchen wir eine Partei / Regierung, die das umsetzen könnte (alles Konjunktiv).

    Wann wird aus dem Konjunktiv ein Handlungsaktiv ?

    Oh, ich würde es mir so wünschen !

  26. Das Opfer hat noch Glück gehabt. Normalerweise wird so lange draufgehauen bzw. kopfgetreten, bis das Opfer schwer verletzt oder tot ist.

    Gute Besserung!

  27. Bad Segeberg? Assoziiere ich mit den Karl-May-Festspielen…
    Na, das wilde Kurdistan haben wir auch hier…Kara Ben Nemsi, übernehmen Sie!

  28. Also bitte, ich könnte euch jeden Tag mehrere solcher Fälle aus der Polizeipresse zitieren.

    Gewalt oder Raub – Viele gegen einen – zu 95% Südländer in der Täterbeschreibung.

  29. #32 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod

    Sind Sie sicher, ob sie richtig über „RECHTS“ informiert und nicht einem Schwindel aufgesessen sind?

    Siehe hier:

    „Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke. Nichts ist uns verhaßter als der rechtsstehende nationale Besitzbürgerblock.“
    Dr. Joseph Goebbels, 1931 in “Der Angriff”

    Adolf Eichmann, der Organisator der Massenmorde an den Juden, bekannte in seinen Memoiren: „Meine gefühlsmäßigen politischen Empfindungen lagen links.“

    Joseph Goebbels, der Chefpropagandist, stellte klar:„Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke… Nichts ist uns verhaßter als der rechtsstehende nationale Besitzbürgerblock.“

    Und selbst der Immigrant Willy Brandt empfahl seinen Genossen von der Sozialistischen Arbeiterpartei: „Das sozialistische Element im Nationalsozialismus, im Denken seiner Ge-folgsleute, das subjektiv Revolutionäre an der Basis, muß von uns erkannt werden.“ (Alle Zitate mit Quellenangaben nachzulesen auf Seite 22 des neuen Buches von Josef Schüßlburner.)

    Und Hitler selbst? Nicht nur ließ er unter dem Vorwand der Röhm-Revolte am 30. Juni 1934 den General von Schleicher samt seiner Frau und andere rechtsgerichtete Persön-lichkeiten ermorden, nicht nur kam die einzige wirklich gefährliche Opposition gegen sein Regime von rechts (siehe die Verschwörung in der Reichswehr 1938, die Aktivitäten von Admiral Canaris und das Attentat von 1944), sondern er zog auch gegen Ende seiner Herrschaft das
    Fazit:

    „Wir haben die linken Klassenkämpfer liquidiert, aber leider haben wir dabei vergessen, auch den Schlag gegen rechts zu führen. Das ist unsere große Unterlassungssünde.“

    Noch Fragen?

    Die nSDAP war eine originär sozialistische Partei, wie auch die anderen sogenannten „internationalen“ Sozialisten, die sich über die „Klasse“ definierten. Vgl. Stalin, Mao, Pol Pot, Onkel Ho, etc.

Comments are closed.